23. Mai.

Ausgabe vom 22.01.1977

Seite 1
  • Erfolgreiches Jahr auf dem Kurs der Hauptaufgabe

    Mitteilung der Staatlichen Zentralverwaltung für Statistik über die Durchführung des Volkswirtschaftsplanes 1976 veröffentlicht

    Unter der bewährten Losung „Aus Jeder Mark, jeder Stunde Arbeitszeit, jedem Gramm Material einen größeren Nutzeffekt" nehmen die Werktätigen nun die Einlösung ihrer Verpflichtungen im Wettbewerb 1977 in Angriff, der im Zeichen der Vorbereitung des 60. Jahrestages der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution steht ...

  • Die Ziele des Wettbewerbs der Nationalen Iront beschlossen

    Konferenz des Nationalrates in Leipzig / Albert Norden sprach zu den nächsten Aufgaben der sozialistischen Volksbewegung / Lebhafter Erfahrungsaustausch in sechs Arbeitskreisen

    In der Plenartagung der Konferenz am Nachmittag in der Kongreßhalle der agra — vormittags hatten die Teilnehmer in sechs Arbeitskreisen beraten — begrüßte der Präsident des' Nationalrates, Prof. Dr. Dr. Erich Correns den Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates Manfred Flegel. Weiter hieß er ...

  • Arbeit für das Gemeinwohl nützt jedem einzelnen

    Danach informierten Sprecher der Arbeitskreise über die Ergebnisse ihrer Beratungen, in denen 114 Redner zur Diskussion gesprochen hatten. Über die Arbeit der Nationalen Front in Großstädten sprach Prof. Dr. Heinz Kurze, Vorsitzender des Bezirksausschusses Dresden, über die Arbeit in mittleren, Klein- und Kreisstädten Heidrun Klimas, Mitglied des Wohnbezirksausschusses 13 in Köthen, über die Arbeit in Gemeinden, Gemeindeverbänden und Ortsteilen Dr ...

  • Kondolenzbesuch in der Botschaft der SFRJ in Berlin

    DDR-Repräsentanten überbrachten Beileid zum Tod Dzemal Bijedic'

    Berlin (ADN). In Würdigung des bei einem tragischen Flugzeugunglück ums Leben gekommenen hervorragenden Repräsentanten des jugoslawischen Volkes, des Vorsitzenden des Bundesexekutivrates der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien und Mitglieds des Präsidiums des Zentralkomitees des Bundes der ...

  • Kuba erlebt den kältesten Winter seit 25 Jahren

    Havanna (ADN-Korr.). Den kältesten Winter seit 25 Jahren erlebt gegenwärtig Kuba. Die Temperaturen sind auf nur wenige Grade über Null gesunken. Heftige Stürme haben im Raum Havanna schwere Schäden verursacht. Washington (ADN). Als „Winter des Jahrhunderts" bezeichnete am Freitag der USA-Wetterdienst die seit zwei Wochen andauernde eisige Kälte im Norden, Osten und Süden der USA ...

  • Bisher unveröffentlichte Lenin-Dokumente erschienen

    Moskau (AlDN). Nahezu 800 bisher unveröffentlichte Dokumente enthält der jetzt im Moskauer Verlag für politische Literatur erschienene 7. Band der biographischen Chronik Wladimir Iljitsch Lenins. Dabei handelt es sich um Briefe, Dienstschreiben, Telegramme, Resolutionen, Ergänzungen und Hinweise zu verschiedenen Dokumenten aus der Zeit zwischen dem 18 ...

  • Abordnung des ZK der SED in Düsseldorf

    Düsseldorf (ADN). Die Abordnung des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands zu den Trauerfeierlichkeiten für Max Reimann, Ehrenpräsident der Deutschen Kommunistischen Partei und Mitglied des Präsidiums ihres Parteivorstandes, der Paul Verner, Mitglied des Politbüros und Sekretär des Zentralkomitees der SED, sowie Herbert Häber, Kandidat des Zentralkomitees und Abteilungsleiter des ZK, angehören, traf am Freitagabend in Düsseldorf ein ...

  • Vorhaben zum Jubiläum des Roten Oktober

    Prof. Dr. Dr. Erich Correns betonte, daß der unverbrüchliche Bruderbund mit der Sowjetunion und die feste Verankerung in der sozialistischen Staatengemeinschaft das sichere Fundament unseres auf Sozialismus, Sicherheit und Frieden gerichteten Kurses sind und bleiben. Davon ausgehend, werden alle Ausschüsse der Nationalen Front zur würdigen Vorbereitung des 60 ...

  • Telegramm Erich Honeckers an den Präsidenten der USA

    Beste Wünsche für James Earl Carter anläßlich der Amtseinführung

    Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika Seine Exzellenz Herrn James Earl Carter The White House Washington, D. C. Sehr geehrter Herr Präsident! Anläßlich Ihrer Amtseinführung übermittle ich Ihnen im Namen des Volkes der Deutschen Demokratischen Republik die besten Wünsche. Ich verbinde damit ...

  • Trauerfeier in Sarajevo

    Belgrad (ADN-Korr.). Die Bevölkerung der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien nahm am Freitag Abschied von Däemal Bijediö. Bei einer bewegenden Trauerfeier in Sarajevo, der Heimatstadt des Verstorbenen, würdigte Vidoje Zarkovic, Vizepräsident des Präsidiums der SFRJ, im Namen des ZK des BdKJ, der Skupätina und des Präsidiums der SFRJ den verunglückten Ministerpräsidenten als einen „konsequenten Marxisten und Revolutionär" ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 9: Namen von Arbeitern Antwort auf Fragen unserer Leser Seite 10: Erfahrungen und Initiativen aus der pädagogischen Praxis Seite 11: Vor der VII. Kinderfilmwoche Seite 12: Natur und Wissenschaft Seite 13: Tips für die Heimelektronik Seite 14: Neu im Buchangebot Seite 15: XIII. Tournee der Freundschaft ...

Seite 2
  • Kommentare und Meinungen

    Einmischungsversuche behindern Normalisierung der Beziehungen

    Die Debatte des Bundestages der BRD, die an die im Dezember gegebene Regierungserklärung von Bundeskanzler Schmidt anknüpfte, war gekennzeichnet durch die Krisensituation, die das kapitalistische System verunsichert. Zum einen traten die tiefen ökonomischen Schwierigkeiten der „Europäischen Gemeinschaft" und die scharfen Gegensätze zwischen ihren Teilnehmerstaaten zutage ...

  • Viele Länder an Lizenz interessiert

    Rationelle Lösung zur sicheren und dauerhaften Trockenlegung von Baudenkmälern und Wohnhäusern

    Dieser Tage traf ein Eilbrief in der Ingenieurhochschule Wismar ein, in dem davon die Rede ist, daß im Keller des Hessenhofes in Schmalkalden wertvolle Wandgemälde aus der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts entdeckt worden sind. Der Keller sei stark durchfeuchtet, die Gemälde gefährdet. Die Ingenieurhochschule' Wismar hat auf den ersten Blick mit der bildenden Kunst wenig zu tun ...

  • Erweiterung gemeinsamer Forschungsarbeit beraten

    Präsidien der naturwissenschaftlichen Akademien traten zusammen

    Potsdam (ND). Die Arbeit gemeinsamer ForscherkoUektive aus Mitarbeitern der Akademie der Wissenschaften der DDR, der Akademie der Landwirtschaftswissenschaften der DDR, der Universitäten und anderer Forschungseinrichtungen wird in diesem Jahr weiter fortgesetzt und auf neue Gebiete ausgedehnt. Darüber ...

  • Die Ziele des Wettbewerbs der Nationalen Front

    (Fortsetzung von. Seite 1) der Kultur und des Sports. In allen diesen Bereichen werden insgesamt 100 000 Räume in diesem Jahr ein freundlicheres Aussehen erhalten. Ferner gilt der Wettbewerb der Gewinnung von Materialreserven, der weiteren Annäherung der Lebensbedingungen des Dorfes an die der Stadt und Beiträgen zur Versorgung der Bevölkerung ...

  • Vertretung Bonns muß sich an Grundlagenvertrag halten

    Erklärung eines Sprechers des Außenministeriums der DDR

    Berlin (ADN). Laut Mitteilung der B£ftD-Naehrichtenagen>tur DPA hat die Bundesregierung am Freitag durch ihren Pressesprecher Bölling erklären lassen, die Bonner Vertretung in der DDR „mische sich bei der Betreuung von DDR-Bürgern nicht in die inneren Angelegenheiten der Deutschen Demokratischen Republik ein" ...

  • Wissenschaftliche Räte vereinbarten Zusammenarbeit

    Berlin (ND). Zum Thema „Sozialstruktur und Lebensweise im Prozeß der weiteren Gestaltung der entwickelten sozialistischen Gesellschaft" fand am Freitag in der Akademie für Gesellschaftswissenschaften beim ZK der SED eine gemeinsame Tagung der Wissenschaftlichen Räte für Soziologische Forschung der DDR und für Sozialpolitik und Demographie statt ...

  • Große Vorhaben der Jugend Leipzigs zum Roten Oktober

    Egon Krenz dankte auf FDJ-Aktivtagung für beispielhafte Taten

    Leipzig (ADN). In Vorbereitung des 60. Jahrestages der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution wallen die über 62 000 Leipziger FDJ-Mitglieder hervorragende Taten in der Produktion und im gesellschaftlichen Leben vollbringen. 50 Millionen Mark Nutzen sollen in der Aktion „Materialökonomie" erreicht werden ...

  • Beratung von Vertretern der UP zur Situation in Chile

    Berlin (ADN). Für die verstärkte Einheit des chilenischen Volkes „auf der Grundlage des gemeinsamen Zieles der Zerschlagung der Junta und für die Schaffung einer Regierung der breiten demokratischen und revolutionären Koalition" haben sich Repräsentanten der Unidad Populär auf einem Konsultativtreffen in Berlin ausgesprochen ...

  • Treffen im Zentralkomitee mit Abordnung aus Libyen

    . Berlin (ND). Auf Einladung des ZK der SED weilte eine Delegation der Arabischen Sosdalistischen Union (Libysche Arabische Republik) unter Leitung von Ahmed Shehati, Sekretär für Internationale Beziehungen der ASU, in der DDR. Sie wurde vom Mitglied des ZK und Leiter der Abteilung Internationale Verbindungen, Paul Markowski, zu einem Meinungsaustausch empfangen ...

  • Gespräch in Hyderabad mit dem Generalsekretär der KPI

    Neu-Delhi (ND-Korr.). Der Generalsekretär der Kommunistischen Partei Indiens, Rajeswara Rao, empfing am Donnerstag in Hyderabad (Andhra I*radesh) die Studiendelegation des ZK der SED unter Leitung von Herbert Ziegenhahn, Mitglied des ZK der SED und 1. Sekretär der Bezirksleitung Gera, die auf Einladung des Nationalrates der KPI in Indien weilt ...

  • Leichte Konstruktionen für viele Zwecke

    800 Kaufhallen, 573 Turnhallen und 95 Kindergärten errichtet

    Der Metalleichtbau hat als moderne, rationelle und materialsparende Bauweise eine rasche Verbreitung gefunden. So sind über 800. Kauf hallen, 573 Turnhallen und 95 Kindergärten seit der Gründung des Metalleichtbaukombinates, im Jahr 1969, errichtet worden. Zur Produktionspalette zählen weitere mehrgeschossige Gebäude für leichte Industrieproduktion, aber auch Büro-, Verwaltung*- und Sozialgebäude, Wohnheime, Internate, Ferienunterkünfte, Gaststätten und Vorschuleinrichtungen ...

  • Weitere Zusammenarbeit mit Syrien im Gesundheitswesen

    Damaskus (ADN-Korr.). Zwischen den Ministerien für Gesundheitswesen der DDR und der Syrischen Arabischen Republik ist am Donnerstag in Damaskus ein Protokoll über die Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Gesundheitswesens für die Jahre1 1977 und 1978 vereinbart« worden. Unterzeichnet haben es der Botschafter der DDR in der SAR, Wolfgang Konschel, und der Minister für Gesundheitswesen der SAR, Prof ...

  • Wegen Transitmißbrauchs verurteilt

    Rostock (ADN). Das Bezirksgericht Rostock verurteilte am 21. Januar 1977 die Einwohnerin ivon Berlin (West) Agnes Bungenlberg wegen Verbrechen nach Paragraph .105 StGB zu sieben Jahren Freiheitsentzug. Die Bumgenberg hatte als Mitglied einer kriminellen Vereinigung am Transitmißbrauch teilgenommen. Das von ihr zur Straftat benutzte Kraftfahrzeug wurde eingezogen ...

  • Diesjährige Lessbg-Tage wurden in Kamenz eröffnet

    Dresden (ND). Am Freitag wurden in Kamentz die diesjährigen. Lessing-Tage eröffnet. Sie stehen unter dem Motto „Revolutionäre Motive im Schaffen G. E. Lessiligs": Ih'der Zeit zwischen dem Geburtstag Leasings am 22. Januar und seinem Todestag, dem 15. Februar, werden die zum 16. Male stattfindenden Tage auf vielfältigste Weise Leben und Werk des Dichters ehren ...

  • ZK der SED gratuliert Genossen Erich Henschke

    Seinren Glückwunsch und seinen Dank spricht das ZK der SED dem Journalisten Erich Henschke zum 70. Geburtstag aus, den er om Sonntag begeht. Große Verdienste enwanb sich Genosse Henschke in den Reihen der 11. Internationalen Brigade in Spanien. Nach der Zerschlagung des Hitlerfaschismus berief ihn die Partei in verantwortliche Funktionen der Presse, der Nachrichtenagentur ADN und des Fernsehens der DDR ...

  • Gedankenaustausch mit Gast aus den Niederlanden

    Berlin (ADN). Zu einem herzlichen Gedankenaustausch empfing der Präsident der Liga für Völkerfreundschaft der DDR, Gerald Götting, am Freitag in Berlin den Generalsekretär der Gesellschaft Niederlande—DDR, Frederik Neijts. Im Mittelpunkt des Gespräches standen Fragen der Weiterentwicklung der Beziehungen ...

  • Wirtschaftsvertreter Iraks zu Gesprächen in Berlin

    Berlin (ADN). Im Rahmen des ständigen Komitees für die wirtschaftliche, wissenschaftliche und technische Zusammenarbeit zwischen der DDR und der Republik Irak traf am Freitag eine Delegation des Ministeriums für Industrie der Republik Irak unter Leitung von Generaldirektor Saadoun al Kassab zu Gesprächen über die Weiterentwicklung der ökonomischen Zusammenarbeit in Berlin ein ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbelt, Günter Schabowski, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Wernei Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Mitteilung der Staatlichen Zentral Verwaltung für Statistik über die Durchführung des Volkswirtschaftsplanes 1976

    Die Werktätigen aller Bereiche der Volkswirtschaft haben im Jahr des IX. Parteitages der SED im sozialistischen Wettbewerb zur Erfüllung des Volkswirtschaftsplanes große Initiativen entwickelt und hohe Leistungen vollbracht. Das Volumen der industriellen Warenproduktion der Volkswirtschaft war um 2,6 Milliarden Mark höher als geplant ...

  • II. Wissenschaft und Technik

    Die wissenschaftlich-technische Arbeit wurde 1976 konsequent auf die vom IX. Parteitag der SED beschlossenen Schwerpunkte orientiert. Die wirkungsvollere Ausrichtung der wissenschaftlich-technischen Aufgaben auf die Intensivierung^ die qualifiziertere Arbeit mit ökonomischen Zielstellungen, hohe schöpferische ...

  • III. Investitionen

    Die Investitionen für die Modernisierung, Rekonstruktion und Erweiterung der Grundfonds der Volkswirtschaft stiegen gegenüber den Vorjahren in beträchtlichem Maße. Sie erhöhten sich gegenüber 1975 um 6,8 Prozent und einschließlich der Aufwendungen für gemeinsame Objekte in anderen RGW- Ländern um 8 Prozent ...

  • I. Industrie

    • Dank hoher Leistungen der Arbeiterklasse und der anderen Werktätigen hat sich, vor allem durch Fortschritte bei der Intensivierung der Produktion, die dynamische Entwicklung der Industrie fortgesetzt. Die Kontinuität, Stabilität und Proportionalität der Plandurchführung wurden erhöht. Die Zahl der Betriebe, die ihre Pläne Monat für Monat allseitig erfüllten, ist größer geworden ...

Seite 4
  • Veb Verlag Technik Berlin

    Neues Deutschland / 22,/23. Januar 1977 /Seite 4 POLITIK Die gestiegene Warenbereitstellung ermöglichte eine bessere Versorgung der Bevölkerung. Fortschritte wurden in der qualitäts- und zeitgerechten Bereitstellung in den von der Bevölkerung gefragten Preisgruppen vor allem bei Textilien und Bekleidungserzeugnissen erreicht ...

  • VIII. Entwicklung des materiellen und kulturellen Lebensniveaus

    Das materielle und kulturelle Lebensniveau des Volkes wurde dank den großen Leistungen der Werktätigen bei der Verwirklichung der Hauptaufgabe weiter erhöht. Das Wohnungsbauprogramm als Kernstück des sozialpolitischen Programms wurde zielstrebig weitergeführt. Für rund 450 000 Bürger verbesserten sich die Wohnverhältnisse ...

  • IV. Bauwesen

    Die Werktätigen des Bauwesens erreichten im sozialistischen Wettbewerb eine Produktionssteigerung von 6,8 Prozent. Die Bauproduktion erhöhte sich um 6,0 Prozent, die Baumaterialienproduktion um 7,9 Prozent. Damit setzte sich das planmäßig schnellere Wachstum der Baumaterialienproduktion gegenüber der Bauproduktion fort ...

  • VI. Verkehr, Post- und Fernmeldewesen

    Die Werktätigen des Verkehrswesens überboten die Planziele für die insgesamt zu transportierende Gütermenge. Erstmals wurden über eine Milliarde Tonnen Güter transportiert, 10 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Eisenbahn beförderte 296 Millionen Tonnen Güter. Durch die gemeinsamen Anstrengungen der Eisenbahner ...

  • VII. Außenhandel

    Die Werktätigen der Exportbetriebe und Außenhandelsorgane unternahmen große Anstrengungen zur Erfüllung der Aufgaben auf dem Gebiet des Exports und Imports. Der Außenhandelsumsatz wuchs gegenüber dem Vorjahr insgesamt um 14 Prozent. Zur Sicherung der dynamischen und kontinuierlichen Leistungsentwicklung ...

  • V. Land-, Forst- und Nahruirasguterwirtschaft

    Die Genossenschaftsbauern und Arbeiter der Land-, Forst- und Nahrungsgüterwirtschaft setzten den bewährten Weg der weiteren sozialistischen Intensivierung und des schrittweisen Übergangs zu industriemäßigen Produktionsmethoden auf dem Wege der Kooperation fort. Ihre vielfältigen Initiativen und die von ...

Seite 5
  • Das bessere Wohnen ist unser Hauptanliegen

    Gegenwartig schmälern manche ungeklärte Dinge, so die Zusammenarbeit mit der KWV, dem VEB Gebäudewirtschaft, der AWG oder mit privaten Hausbesitzern, Fragen der Materialbereitstellung und die Vergütung bei von den Mietern selbst ausgeführten Häusreparaturen und anderes den Wirkungsgrad sozialistischer Demokratie ...

  • Die Nationale Front und der Fünfjahrplan

    Die Aufgaben unserer sozialistischen Volksbewegung umreißend, erklärte der. Generalsekretär des <2K der SED, Genosse Erich Honecker, auf dem IX. Parteitag: „Die Nationale Front fördert die Wahrnehmung der staatsbürgerlichen Verantwortung. Sie hilft mit, daß sozialistische Moral und Lebensweise ausgeprägter zur Gewohnheit der Bürger werden ...

  • Gemeinsames Wirken für das Wohl aller

    In diesem Jahr sollten 50 000 Räume in Schulen, Horten, und Kindergärten und -krippen, 30 000 Räume in Polikliniken, Schwesternstationen und anderen Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens, 8000 Klub- und Kulturräume sowie viele Gaststätten, Sporthallen, Verkaufsstellen, Gemeindebibliotheken, Wartehallen des kommunalen Verkehrs und anderes mehr renoviert werden ...

  • Ein Spiegelbild der Gesellschaftsordnung

    Städte und Gemeinden sind ein Spiegelbild jeder Gesellschaftsordnung. Bei uns im Sozialismus, jener Ordnung, die dem Menschen Geborgenheit gibt und seiner Wohlfahrt dient, verschönern Städte und Gemeinden ihre innere und äußere Gestaltung. Kein Bürger lebt in Sorge vor dem morgigen Tag. Jeder junge Mensch hat die Garantie eines Berufs, jeder Arbeiter die Sicherheit eines Arbeitsplatzes, jeder Veteran die Gewißheit sozialer Geborgenheit ...

  • Friedliche Koexistenz und Wachsamkeit

    Wir unterbreiten Vorschläge zur Zusammenarbeit der Staaten über die Grenze hinweg; die Entspannungsgegner» organisieren Provokationen zur Durchlöcherung der Grenzen. Die Staaten des Warschauer Vertrages machen Abrüstungsangebote; die Staaten der NATO fassen Aufrüstungsbeschlüsse. Die sozialistische Staatengemeinschaft schlägt vor, daß alle europäischen Staaten sowie die USA und Kanada sich vertraglich verpflichten, niemals als erste gegeneinander Atomwaffen einzusetzen ...

  • Freie Bürger gestalten das Antlitz der DDR

    Wir nehmen uns die Freiheit, jedem Bürger das Recht auf Arbeit zu sichern. 20 Millionen Arbeitslose in der kapitalistischen Welt zeigen, wie dort dieser wichtige Bestandteil der UNO-Menschenrechts-Chanta miit Füßen getreten wird. Wer den Menschen das Recht auf Arbeit versagt, der begeht ein Verbrechen ...

  • Im Geiste des großen Menschheitsjubiläums

    Ein internationaler Höhepunkt des geistigen und kulturellen Lebens unserer Republik wird 1977 das 60jährige Jubiläum der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution. Mit ihr begann das entscheidende Kapitel im Heldenbueh der Menschheitsgeschichte. Friedrich Engels hatte 1878 mit prophetischer Sicherheit vorhergesagt: „Rußland ist jenes Land, das in naher Zukunft die bedeutendste Rolle spielen wird ...

  • Konkrete Auf gaben und klare Perspektive

    Bessere Wohnverhältnisse für das Volk, das ist das Kernstück unseres Sozialprogramms. Der Fünfjahrplan weist aus, daß wir 55 Milliarden Mark für den Wohnungsbau bereitstellen. Das ist beim überkommenen Durchschnittsalter unserer Wohnsubstanz und bei der menschenfeindlichen, profitorientierten Bauweise der vor 1945 errichteten Häuser ein sehr aufwendiges Programm ...

  • Bewahrtes Bündnis für Frieden, Preiheif und Sozialismus

    Aus dem Schlußwort von Albert Horden, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, Mitglied des Präsidiums des Nationalrates der Nationalen Front der DDR

    Der 'lebendige Meinung«- und Erfah- • rungsaustausch unserer Konferenz stand ganz im Zeichen der BeschiKisse des IX. Parteitages der SED. Er vermittelt ein aussagekräftiges Bild vom gegenwärtigen Stand der geistigen Durchdringung wie praktischen .Verwirklichung der wegweisenden Parteitagsbeschlüsse durch die Kräfte der Nationalen Front ...

Seite 6
  • Künstler fest an der Seite der Arbeiterklasse

    Gerd Natschinskifür den Arbeitskreis „Die Aufgaben der Nationalen Front bei der Förderung einer breiten und vielschichtigen kulturellen Massenbewegung in den Wohngebieten"

    Die Beratung in 'unserem Arbeitskreis war von dem Gedanken des IX. Parteitages der SED getragen, daß Kultur und Kunst in immer stärkerem Maße anregend wirken, geistige und moralische Ansprüche befriedigen und formen helfen, und daß es davon wesentlich abhängt, ob sich die Menschen wohl fühlen und auch im ideellen Sinne ein reiches Leben führen ...

  • In Gemeindeverbänden geht es besser voran

    Dr. Rudolf S c h o I z e für den Arbeitskreis „Die Arbeit der Nationalen Front in den Gemeinden, Gemeindeverbänden und Ortsteilen"

    In unserem Arbeitskreis gingen wir von der Agrarpolitik der SED aus, die in ihrem Programm auf zwei untrennbar miteinander verknüpfte Ziele orientiert: in der Land- und Nahrungsgüterwirtschaft die Produktion und deren Effektivität systematisch zu erhöhen, um eine stabile, sich stetig verbessernde Versorgung ...

  • Abgeordnete sind gute Partner der Ausschüsse

    Heidrun K I i m a s für den Arbeitskreis „Die Arbeit der Nationalen Front in Klein-, Mittel- und Kreisstädten"

    In unserem Arbeitskreis wurden Gedanken ausgetauscht und Probleme beraten, die das Leben und die Interessen von nahezu 62 Prozent der Bevölkerung unseres Landes berühren. In der DDR gibt es über 1000 Klein-, Mittel- und Kreisstädte, in denen alle Zweige der Volkswirtschaft ansässig sind, die über beträchtliche ...

  • Betriebe nehmen Einfluß auf Leben in der Stadt

    Professor Heinz K u r z e für den Arbeitskreis „Die Arbeit der Nationalen Front in den Großstädten"

    In der revolutionären Geschichte unseres Volkes im Kampf gegen Imperialismus und Faschismus, für Demokratie und Sozialismus haben unsere Großstädte immer eine entscheidende Rolle gespielt. So gehen auch heute von den Bürgern der Großstädte starke Impulse bei der Verwirklichung unserer großen Aufgaben aus ...

  • Damit unser aller Haus noch wohnlicher wird

    Die Bedeutung der Bürgerinitiative auf dem Gebiet der Wohnrauminstandhaltung läßt sich daran ermessen, daß es um 6,5 Millionen Wohnungen mit einem Volksvermögen von über 166 Milliarden Mark geht. Bedeutsam sind deshalb auch die Mittel, die entsprechend dem Fünfjahrplan zur Entwicklung der Volkswirtschaft der DDR 1976-1980 dafür eingesetzt wurden ...

  • Mehr Dienstleistungen in höherer Qualität

    Günter M ä h I für den Arbeitskreis „Die Aufgaben der Nationalen Front zur Einbeziehung von Handwerkern und Gewerbetreibenden in die weitere Gestaltung der entwickelten sozialistischen Gesellschaft"

    Höhere Leistungen von Handwerkern und Gewerbetreibenden bei der immer besseren Befriedigung der materiellen und geistig-kulturellen Bedürfnisse der Bürger bestimmen wesentlich das Klima im Wohngebiet mit. Für die Leitungstätigkeit auf diesem Gebiet zeichneten sich zwei wichtige Gesichtspunkte ab: Zum ...

Seite 7
  • Akte in fremdem Interesse gegen sozialistisches Polen

    „Trybuna Ludu": Arbeiterklasse festigt ihre Rechtssicherheit

    Wärschau (ADN-Körr.). Unter der Überschrift „Aus fremder Inspiration, in fremdem Interesse" veröffentlichte die Warschauer Zeitung „Trybuna Ludu" einen Artikel, in dem der Autor Marian Kuszewski, ausgehend von dem Anfang dieses Monats auf der Sitzung der Sejm- Kommission für innere Angelegenheiten und Rechtspflege erstatteten ...

  • DKP verficht konsequent die Rechte der Werktätigen

    Erfolgreiche Aktionswoche der Partei mit vielfältigen Aktivitäten

    Bonn (ADN-Korr.). Die Verteidigung der sozialen und politischen Rechte der Werktätigen in der BRD sowie der Kampf gegen die Abwälzung der wachsenden Krisenlasten stand im Mittelpunkt der „Woche der DKP", die am heutigen Sonnabend zu Ende geht, traditionell hatte sie mit dem Lenin-Liebknecht-Luxemburg-Treffen begonnen, das in diesem Jahr in Offenbach stattfand ...

  • SFRJ nahm Abschied von Diemal Biiedk

    Letzte Ehre für einen bewährten Kämpfer der Arbeiterbewegung

    Belgrad (ADN-Korr.). Die Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien stand am Freitag im Zeichen tiefer Trauer um den durch ein Flugzeugunglück ums Leben gekommenen Vorsitzenden des Bundesexekutivrates der SFBJ, Dzemal Bijedic. Die Staatsflaggen und Fahnen des Bundes der Kommunisten vor den offiziellen Gebäuden und Betrieben in allen Republiken und autonomen Gebieten der Föderation waren auf Halbmast gesetzt ...

  • Zehntausend« bei der Trauerfeier in Sarajevo

    In tiefes Schweigen gehüllt, zog die endlose Reihe der Arbeiter, Jugendlichen, Bauern und Werktätigen Schritt um Sehritt an der Bahre vorbei, um sich vor dem bewährten Kämpfer der jugo-, slawischen Arbeiterbewegung und einem der besten Söhne der Sozialistischen Republik Bosnien-Herzegowina, vor dem Genossen Dzemal Bijedid, und dessen Gattin zu verneigen ...

  • Wirken des Revolutionärs bleibt unvergessen

    Bei gedämpftem Trommelschlag und Trauermusik formierte sich der Zug zum letzten Geleit. An der Spitze marschierten Ehrenformationen der verschiedensten Waffengattungen der jugoslawischen Volksarmee. Fünf Offiziere trugen auf roten Samtkissen Orden und Ehrenzeichen. Der Geschützlafette folgten die zwei ...

  • Die Berufsverbote nehmen Form von Hexenjagd an

    Dokumentation über Folgen der Gesinnungsschnüffelei in der BRD

    Bonn (ADN-Korr.). Der vor fünf Jahren in der BRD gefaßte Beschluß der Ministerpräsidenten der BRD-Länder gegen demokratisch gesinnte Bürger im öffentlichen Dienst hat verheerende Folgen gezeigt. Das wird in einer Dokumentation festgestellt, die jetzt in der BRD unter dem Titel „Freiheit im .Beruf - Freiheit im 'Betrieb - weg mit den Berufsverboten" veröffentlicht wurde ...

  • ZK der PYAP beriet aktuelle Aufgaben der Landwirtschaft

    Warschau (ADN-Korr.). Aktuelle Aufgaben der Landwirtschaft beriet am Freitag in Warschau das 6. Plenum des ZK der PVAP. Im Referat orientierte Kazimierz Barcikowski, Kandidat des Politbüros des ZK und Landwirtschaftsminister, auf zwei Aufgaben, die von der Landwirtschaft Polens 1977 und in den folgenden ...

  • läge in Ägypten weiter beruhigt

    Drei-Parteien-Komitee zur Untersuchung der Situation gebildet

    Kairo (ADN-Korr.). Die Lage in den ägyptischen »Großstädten, wo es in den vergangenen Tagen zu umfangreichen Protestaktionen der Bevölkerung gegen die inzwischen wieder außer Kraft gesetzten Preiserhöhungen gekommen war, hat sich am Freitag weiter normalisiert, berichtet die ägyptische Nachrichtenagentur MENA ...

  • Italienischer General brandmarkt antisowjetische Hetzkampagne

    Verleumderische Propaganda der aggressivsten NATO-Kreise entlarvt

    Rom (ADN). Scharfe Kritik an der auf Hochtouren laufenden westlichen Propagandakampagne um eine angeblich von der Sowjetunion ausgehende „militärische Bedrohung" übte der italienische Senator General Nino Pasti, der hohe Kommandoposten in Italiens Streitkräften und in der NATO innehatte. Er schrieb in ...

  • International« Protest«

    London (ADN-Korr.). Als ein „bösartiges und willkürliches System kaum verhüllter politischer Unterdrückung" wird in der britischen Labour-Wachenzeitung „Tribüne" die Praxis der 'Berufsverbote in der BRD bezeichnet. Oslo (ADN). Scharf wendet sich die norwegische Wochenzeitung „Ny Tid" in ihrer jüngsten Ausgabe gegen die Berufsverbote in der BRD ...

  • Luis Corvalän von Einwohnern Sofias herzlich verabschiedet

    Sofia (ADN-Korr.). Einen herzlichen Abschied bereiteten die Werktätigen Sofias am Freitag dem Generalsekretär der KP Chiles, Luis Corvalin, der seinen Besuch in der Volksrepublik Bulgarien beendete und die Rückreise in die UdSSR antrat. Von dort aus wird er sieh in wenigen Tagen auf Einladung des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, in die Deutsche Demokratische Republik be'geben ...

  • FRELIMO-Führer zur großen Rolle der Partei neuen Typs

    Maputo (ADN-Korr.). „Die Schaffung einer marxistisch-leninistischen Partei wird .nicht das einfache Kopieren der Parteien anderer Länder, wird kein einfaches Benutzen der Worte sein, ^sondern ist eine ganz konkrete Notwendigkeit." Das erklärte Außenminister Joaquim Chissano, Mitglied des Zentral- und des Exekutivkomitees der FRELIMO ...

  • CSSR: Grüße an YII.Konferenz der Sozialisten überbracht

    Prag (ADN-Korr.). Die Grüße der Zentralkomitees der KPTsch und der Nationalen Front sowie des Generalsekretärs des ZK der KPTsch und Präsidenten der CSSR, Gustav Husäk, überbrachte am Freitag Alois Indra, Leiter der Delegation beider Zentralkomitees, der VII. Gesamtstaatlichen Konferenz der Tschechoslowakischen Sozialistischen Partei ...

  • Organ der Peruanischen KP erstmals wieder erschienen

    Lima (ADN-Korr.). Nach halbjährigem Verbot ist am Freitag die Wochenzeitung der Peruanischen Kommunistischen Partei, „Unidad", erstmals wieder erschienen. Die „Unidad" ist die einzige linke Zeitung des Landes, deren Verbot von der Regierung in Lima zum Jahreswechsel aufgehoben worden war. In einem Artikel ...

  • IKP-Anfrage zu Erklärung von BRD-Kanzler Schmidt

    Rom (ADN-Korr.). Die IKP hat sich in der Abgeordnetenkammer des italienischen Parlaments mit einer Anfrage an Ministerpräsident Andreotti gewandt und Aufklärung über die antikornmunistischen Erklärungen Bundeskanzler Schmidts während Andreottis Besuch in der BRD gefordert. Die IKP verlangt eine Stellungnahme ...

  • Kommunique nachdem Besuch Präsident Titos in Libyen

    Belgrad (ADN-Korr.). In einem gemeinsamen jugoslawisch-libyschen Kommunique anläßlich des Freundschaftsbesuches von Präsident Josip Broz Tito in Libyen wird1 der palästinensischen Frage und der Verurteilung der israelischen Aggression besondere Aufmerksamkeit gewidmet. Im Kommunique heißt es dazu: „Beide ...

  • Station Salut 5 vollendete bereits 3419 Erdumkreisungen

    Moskau (ADN/ND). Die wissenschaftliche Orbitalstation Salut 5, die am 22. Juni vergangenen Jahres auf die Erdumlaufbahn gebracht wurde, setzt ihren automatisch gesteuerten Flug fort, meldet TASS aus dem Flugleitzentrum. Am Freitag um 12 Uhr Moskauer Zeit hatte die Station 3419 Erdumkreisungen vollendet ...

  • Auch freie Mitarbeiter werden überprüft

    Bonn (ADN-Korr.). Nachdem erst vor kurzem bekannt geworden war, daß in der BRD auch Lehrer an Privat- und Konfessionsschulen auf Ihre „politische Zuverlässigkeit" durchleuchtet werden, hat sich jetzt der „Verfassungsschutz" den Bereich der Volkshochschulen vorgenommen. Hauptamtliche Öozenten werden grundsätzlich überprüft ...

  • Reaktion in Indien bildete vor Wahlen eine Sammelpartei

    Neu-Delhi (ADN). Die vier Parteien der Rechtsopposition in Indien haben sich im Rahmen der Vorbereitungen auf die Parlamentswahlen zu einem Block formiert. Aus dem vor einigen Jahren von der Regierungspartei abgespaltenen reaktionären „alten" Kongreß, aus der hindu-chauvinistischen Jana Sangh, der Sozialistischen Partei und der nationalistischen Bharatiya Lok Dal ist eine „Volkspartei" genannte Aktionsfront gebildet worden ...

  • Große Streikbewegung an Westberliner Hochschulen

    Westberlin (ADN-Korr.). An den größten Westberliner Hochschulen FU, TU und PH werden die wichtigsten Fachbereiche seit Mitte Januar bestreikt. Mit den Aktionen,' die sie trotz ultimativer Drohungen des Senats wiederaufnahmen, protestieren die Studenten gegen unzureichende Studienförderung, schlechte Berufsaussichten, Arbeitslosigkeit, Berufsverbote und Senatseingriffe in die HochschulvenwaKungen ...

  • Politischer Gefangener in Südafrika zu Tode gequält

    Johannesburg (ADN). Ein weiterer politischer Gefangener ist in einem Gefängnis des südafrikanischen Vorster- Regimes zu Tode gequält worden. Nach einer Mitteilung der Sicherheitspolizei vom Freitag starb Elmon Malele, Mitglied des Afrikanischen Nationalkongresses (ANC), angeblich an den Folgen einer nach einem Gehirnschlag vorgenommenen Operation ...

  • Schwedisches Sonderkomitee prüft Luftraumverletzungen

    Stockholm (ADN). Zur Untersuchung der ständigen Verletzungen schwedischen Luftraums durch USA-Spionageflugzeuge wurde ein Sonderkomitee der zivilen Luftfahrtverwaltung Schwedens geschaffen. Das gab Außenminister Karin Söder in Stockholm bekannt.

  • Was sonst noch passierte

    Luciano Giotinie, ein einfallsreicher Hobbybastler aus Palermo, möchte, daß dem schönen Geschlecht zu jeder Jahreszeit warm ums Herz wird. Seine neueste bereits patentierte Idee ist der elektrisch heizbare Büstenhalter.

  • Kurz berichtet

    Diplomatisch« Beziehungen Bukarest. Rumänien und Spanien ha'ben die diplomatischen Beziehungen auf Botschafterebene wieder aufgenommen.

Seite 8
  • Ein gutes „Doppel das Nutzen bringt

    An den 28 Sektionen und dem Bereich Medizin der Humboldt- Universität studieren gegenwärtig insgesamt mehr als 17 000 Direktund Fernstudenten. Sie alle haben zum Territorium Berlins vielfältige Beziehungen. Ist es doch inzwischen zu ihrem Zweiten Zuhause geworden. Acht Wohnheime mit etwa 7500 Plätzen stehen ihnen zur Verfügung, ausgestattet mit Heimbibliotheken, Klubräumen für Foren, Seminare, Diskotheken und Bildungszentren ...

  • Stadtverordnete berieten

    Die Erfüllung der Planaufgaben steht im Mittelpunkt

    Mitglieder von ständigen Kommissionen der Stadtverordnetenversammlung beraten in diesen Tagen gemeinsam mit Werktätigen Maßnahmen zur Verwirklichung des Volkswirtschaftsplanes 1977 der Hauptstadt. In einigen Kommissionen wurden bereits die neuen Arbeitspläne beschlossen. P|e Ständige Kommission Arbeiis- und Berufsausbildung will dem Facharbeiternachwuchs — in Berlin werden rund 24 000 Lehrlinge ausgebildet — noch größere Aufmerksamkeit widmen ...

  • Weiterer Jugendklub im Stadtbezirk Lichtenberg

    Ihren vielfältigen Interessen und Neigungen können die Jugendlichen des Stadtbezirks Lichtenberg seit Freitag in einem weiteren neueröffneten Jugendklub nachgehen. Der erste der bisher bestehenden drei Klubs im Neubaugebiet Leninallee/Ho-Chi- Minh-Straße wurde im vergangenen Jahr eingeweiht. Die Jugendzentren befinden sich in Häusern der Dienste in der Dolgensee-, Bernhard-Bästlein- und Judith- Auer-Straße ...

  • Tausend wären zu verkraften

    Der Wetterbericht versprach ein wenig Frost, auch Schnee und Sonnenschein für das Wochenende. Man kann sich also gut vorstellen, daß viele Famiilien In frischer Winterluft einen Ausflug unternehmen oder auf Ski und Rodel die nahen „Berge" um den Müggelsee bevölkern. Aber auch Wanderungen sind gut für das Wohlbefinden ...

  • Berliner Parteidelegation im USAP-Zentralkomitee

    Gespräch zwischen Konrad Naumann und Käroly Nemeth

    Am dritten Tag ihres Freundschaftsbesuches in Budapest ist am Freitag die Delegation der Bezirksleitung Berlin der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands unter Leitung von Konrad Naumann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und 1. Sekretär der Bezirksleitung, vom Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der Ungarischen Sozialistischen Arbeiterpartei Käroly N6meth zu einem Gespräch empfangen worden ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Im Alter von 72 Jahren starb Genossin Wally Grimmer aus der WPO 38. Sie war aktiver Kämpfer gegen den Faschismus. Für ihre Treue zur Partei der Arbeiterklasse wurde sie mit der Ehrenurkunde des ZK geehrt. Sie erhielt die Treuemedaille der NVA in Silber, die Verdienstmedaille der DDR und andere staatliche Auszeichnungen ...

  • Fahrplanänderung

    Wegen Bauarbeiten treten in der Zeit vom 25. bis 27. Januar folgende Fahrplanänderungen in Kraft: Der Personenzug 11412 Karlshurst—Werder verkehrt ab Karlshorst 9.13 Uhr {10 Minuten früher), 11 415 Brandenburg—Berlin endet 10.05 Uhr in Schönefeld. Der Verkehrshalt in Karlshorst entfällt. Der Personenzug 11466 Karlshorst—Potsdam-Hauptbahnhof beginnt um 11 ...

  • Montag, dem 24. Januar 197". 13 Uhr im Haus des Zentralkomitees — Kongreßsaal —

    statt. Thema: „Der Fünfjahrplan für die Entwicklung der Volkswirtschaft der DDR in den Jahren 1976^1980. Der weitere Ausbau der materiell-technischen Basis. Die Notwendigkeit der Beschleunigung des wissenschaftlich-technischen Fortschritts." Es spricht- Genosse Günter Mittat, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, Die Teilnehmerkarte ist in Verbindung mit dem Personalausweis beim Einlaß vorzuweisen ...

  • Die kurze Nachricht

    TIEKPARK. Am Sonntag, dem 23. Januar, steht die sonntägliche Spezialführung unter dem Motto „Die Greifvögel im Tierpark Berlin" . Treffpunkt 10 Uhr an% Bärenschaufenster URANIA. Am Dienstag, dem 25. Januar, lädt das URANIA- Vortragszentrum in der ßerliner Stadtbibliothek zu einem Podiumsgespräch mit Vertretern des Magistrats zum Thema „Der 9 ...

  • Werk Molieres im Klub

    Die Komödie „L'Amour medicin" („Die Liebe als Arzt") von Moliere wird in französischer Sprache von Studenten und Lehrkräften der Humboldt-Universität am 26. Januar um 18 Uhr und am 27. und 28. Januar um 19.30 Uhr im Club der Kulturschaffenden, Otto-Nuschke-Straße, aufgeführt.

  • Toter bei Gasexplosion

    Am 21. Januar kam es in der Frieseckestraße 44, Stadtbezirk Weißensee, in einer Wohnung zu einer Gasexplosion ohne Brandfolge. Eine Person wurde hierbei tödlich verletzt. Es entstand Sachschaden. Die Ursache der Explosion wird zur Zeit geklärt.

  • Mitteilungen der Partei

    statt.

Seite 9
  • Namen von Arbeitern

    leitungszeiten neuer Erzeugnisse weiter senken und den Plan Wissenschaft und Technik schon bis Ende Oktober erfüllen. In Berliner Betrieben wird auf Gewerkschaftsversammlungen und in Pausengesprächen eine Initiative der Ar* beiterin Erika Steinführer aus dem Glühlampenwerk lebhaft diskutiert. Sie hat ...

  • Warum gibt es für LPG zwei Entwürfe von Musterstatuten?

    Mir ist aufgefallen, daß zwei Entwürfe von Musterstatuten - eines für LPG Pflanzenproduktion und eines für LPG Tierproduktion — vorliegen. Ist nicht Genossenschaft gleich Genossenschaft? Karl Werner, Wismar Auf den ersten Blick könnte ein Gleichheitszeichen zwischen den beiden LPG unterschiedlicher Produktionsrichtung seine Berechtigung haben ...

  • Was steckt hinter der geplanten Statusveränderung Puerto Ricos?

    In Meldungen des ND war unlängst von einem Vorschlag Washingtons die Rede, Puerto Rico als 51. Bundesstaat in die USA einzugliedern. Was hat es damit auf sich? Ludwig. D i 11 m a r, Eisenach Der Vorschlag war zu Beginn dieses Monats von dem inzwischen aus dem Amt geschiedenen USA-Präsidenten Ford geäußert worden und hat in dem betroffenen Land "z ...

  • Vielfältige Einblicke in Vergangenes und Heutiges

    Auf der nach Westen vorgeschobenen Kuppe des Agnesberges gelegen und eng an die Harzwälder geschmiegt, thront es über der Stadt: das Schloß von Wernigerode. Weit reicht der Blick von den in verschiedenen Stilepochen erbauten Türme,n und Mauern in das Harzland bis hin zum Brocken. Doch interessante Einblicke in Vergangenheit und Gegenwart, die Begegnung mit Altem und Neuem erlauben auch die Räumlichkeiten innerhalb des Schlosses, Jahr für Jahr Anziehungspunkt für Zehntausende ...

  • Allseitige Förderung

    Auch in den vor uns liegenden Jahren werden wir stets davon ausgehen, daß Leitung, Planung und ökonomische Stimulierung eine untrennbare Einheit mit der Initiative der Arbeiterklasse, der Genossenschaftsbauern und aller anderen Werktätigen bilden müssen. Ihre aktive Teilnahme an der Leitung und Planung, ihren Fleiß und ihre Schöpferkraft gilt es allseitig zu fördern ...

  • Sache aller Werktätigen

    Im Sozialismus wird der wissenschaftlich-technische Fortschritt zur Sache aller Werktätigen, weil er ihren Lebensinteressen dient. Vor allem dieser Prozeß vertiaft die Intensivierung und fördert die Effektivität der Produktion so, wie es unser Land jetzt braucht. Je stärker er in den Vordergrund des Planes tritt, desto mehr entscheiden das Verantwortungsbewußtsein, der Erfindergeist und die berufliche Meisterschaft der Arbeiter, Wissenschaftler und Techniker über seine Erfüllung ...

  • Würdig vorbereiten

    Um die auf das Glück der Menschen gerichtete Politik der Partei der Arbeiterklasse erfolgreich fortzusetzen, werden wir im Jahre 1977 im sozialistischen Wettbewerb unter der bewährten Losung „Aus jeder Mark, jeder Stunde Arbeitszeit und jedem Gramm Material einen größeren Nutzeffekt" einen weiteren großen Arbeitsaufschwung entfalten ...

  • Geschichtliche Aufgabe

    Dem siegreichen Proletariat hat sich die Erde erschlossen, die jetzt zum Gemeingut des Volkes geworden ist, und es wird imstande sein, eine neue Produktion und Konsumtion nach sozialistischen Grundsätzen aufzubauen ... Und lohnt es etwa nicht, für diese gewaltige geschichtliche Aufgabe zu arbeiten, dafür alle Kräfte einzusetzen? W ...

  • Wirkliche Ökonomie

    Die wirkliche Ökonomie — Er- * sparung — besteht in Ersparung von Arbeitszeit... Die Ersparung von Arbeitszeit gleich Vermehren der freien Zeit, d. h. Zeit für die volle Entwicklung des Individuums, die selbst wieder als die größte Produktionskraft zurückwirkt auf die Produktionskraft der Arbeit Karl ...

Seite 10
  • Bilder, Aufsätze und Chroniken

    Die Schüler der Egon-Schultz-Oberschule Rostock bewahren das Vermächtnis des Grenzsoldaten

    Eines der ersten Bücher, das die jüngeren Schüler der Rostocker Egon- Schultz-Oberschule selbständig lesen, ist ein Bändchen aus der „Trompeterreihe" des Kinderbuchverlages. Es heißt „172 Tage". Der Schriftsteller Herbert Mühlstädt hat es nicht zuletzt für die Mädchen und Jungen dieser Schule geschrieben ...

  • An der Praxis orientiert

    Regen Zuspruch finden auch die Vortrags- und Seminarzyklen mit acht Veranstaltungen im Schuljahr, die Grundlagenkenntnisse des Marxismus-Leninismus voraussetzen. „Ich erhielt wertvolle Anregungen, viele unterrichtliche Probleme stärker aus philosophischer Sicht zu sehen, um den Fachunterricht noch bewußter politisch-ideologisch zu fundieren ...

  • Problemreich und freimütig

    Mitarbeiter der Akademie für Gesellschaftswissenschaften beim ZK der SED, der Parteihochschule „Karl Marx", der Bezirksparteischule „Friedrich Engels", der Bildungsstätte der Bezirksleitung der SED, der Akademie der Pädagogischen Wissenschaften, der Sektion Marxistisch-leninistische Philosophie der Humboldt-Universität sowie Offiziere der NVA gehören ebenfalls zu unseren zuverlässigen Partnern ...

  • Ein Geschenk an junge Zwickauer

    Nahezu 30 Jahre war für die Werktätigen des VEB Grubenlampenwerk Zwickau ihr Klubhaus am Schwanenteich inmitten der Industriestadt Treffpunkt .zu vielfältigen Veranstaltungen und zu kultureller Betätigung. Jetzt machten sie die ihnen liebgewordene Kulturstätte den Pionieren der Stadt zum Geschenk. „Für ...

  • Treffen mit Gästen aus 7 Ländern

    Unsere Klasse hat seit einigen Wochen gute Freunde: Arbeiter und Studenten aus Peru, Nigeria, Libanon, Mexiko, Portugal, Venezuela und Kolumbien. Sie absolvierten einen dreimonatigen Intensivkursus der deutschen Sprache bei der Außenstelle Radebeul des Herder-Instituts der Karl-Marx-Universität. Wir luden sie zu unserem FDJ-Studienjahr ein, als das Thema zur Debatte stand: „Der revolutionäre Weltprozeß schreitet erfolgreich voran ...

  • Schulnotizen 60 Fragen zum Roten Oktober

    Frankfurt (Oder). Über 1300 Einsendungen von Pionieren gab es bisher zu einem Preisausschreiben, das die FDJ- Bezirksjeitung Frankfurt (Oder) anläßlich des 60. Jahrestages der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution ausgeschrieben hat. Unter dem Motto „60 Fragen zum 60." werden den Mädchen und Jungen im Bezirk über sechs Monate je zehn Fragen zur Geschichte der Sowjetunion und über die Entwicklung der sozialistischen Integration gestellt ...

  • Politisch wirksamer erziehen

    Das Studium der Werke der Klassiker des Marxismus-Leninismus in enger Verbindung mit den Beschlüssen des IX. Parteitages der SED und des XXV. Parteitages der KPdSU weitet den Blick der Pädagogen für die tiefgreifenden Entwicklungen und Prozesse, die in der entwickelten sozialistischen Gesellschaft und im internationalen Klassenkampf vor sich gehen ...

  • „Rübchen" im Pioniertheater

    Großenh»in. Das Kollektiv des Pioniertheaters „Natalia Saz" in Großenhain inszeniert in Vorbereitung des •D. Jahrestages der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution als Beitrag zum „Fest des Roten Oktober" zwei Stücke sowjetischer Autoren: „Das Rübchen" von Pawel Maljarewski und „Tiger auf dem Eis" von Nikolai Gorbunow sowie ein Programm unter dem Titel „Leuchte, roter Stern, leuchte" ...

  • Viele zuverlässige Partner

    Wie groß das Bedürfnis der Schulpraktiker aus allen Stadtbezirken ist, beweist am besten die wachsende Zahl unserer Studenten und Hörer. Bisher waren es bereits über 6000. Die Lehrerakädemie ist um eine differenzierte Weiterbildung bemüht, die den unterschiedlichen Voraussetzungen der Teilnehmer gerecht wird ...

  • Broschüre zur Schülerspeisung

    Berlin. Eine Broschüre über die Schulspeisung ist kürzlich im Verlag Die Wirtschaft erschienen. Sie enthält Gesetze und Anordnungen, Speiseplanempfehlungen und warenkundliche Hinweise. Das Autorenkollektiv befaßt sich auf rund 150 Seiten z. B. mit derMtersdifferenzierten Versorgung, der Einflußnahme der Elternbeiräte auf die Qualität der Schulspeisung sowie Hinweisen zur Sicherung der Essenpausen ...

  • Berufsbilder im Fernsehen

    Berlin. Mit der Sendereihe „Berufe im Bild" leistet das Fernsehen der DDR einen wirksamen Beitrag zur Berufsberatung. Seit September 1976 werden • einmal im Monat zwei Berufe vorgestellt. In der nächsten Zeit wird über folgende Ausbildungsberufe informiert: Maschinen- und Anlagenmonteur, Facharbeiter ...

  • Sachkundige Stadtführer

    Erfurt. Die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Junge Stadtführer des Erfurter Pionierhauses beschäftigen sich mit der Geschichte, Gegenwart und der künftigen Entwicklung ihrer Heimatstadt. Die Mädchen und Jungen machten schon viele Pionierdelegationen und Schulklassen mit den Sehenswürdigkeiten der Blumenstadt bekannt ...

  • Betrieb richtete Kabinett ein

    Suhl. Der Stammbetrieb des Werkzeugkombinats Schmalkalden übergab jetzt an die Schulen der Kreisstadt ein polytechnisches Kabinett. In modern ausgestatteten Räumen, die einen Wert von .300 000 Mark repräsentieren, erhalten künftig Mädchen und Jungen der 7. und 8. Klassen Unterricht im Fach Produktive Arbeit ...

  • Sie erweitern ihr Wissen im Studium und Meinungsstreit

    Ein anregendes Zentrum der politisch-ideologischen Weiterbildung für unsere Pädagogen Von Dr. Heinz Abel mann, Direktor der Lehrerakademi« des Marxismus-Leninismus Berlin

    seres Sektionskollektivs und zu einem wichtigen 'Kriterium seiner Ausstrahlungskraft in der Hauptstadt unseres Landes geworden.'Unsere Genossen leisten diese Arbeit aus dem Bewußtsein ihrer Verbundenheit mit allen Pädagogen, die die junge Generation auf die Mitgestaltung der kommunistischen Zukunft der DDR vorbereiten ...

Seite 11
  • Filme für die Jüngsten im Wettbewerb

    Vor der VII. Kinderfilmwoche der DDR im Bezirk Gera

    Zu Beginn der Winterferien, vom 4. bis 10. Februar, werden in Gera Filme für kleine Zuschauer ihre große Bewährungsprobe erleben. 32 Kino- und Fernsehfilme aller Genres sollen während der VII. Kinderfilmwoche der DDR im künstlerischen Wettstreit Auskunft über die Bemühungen unserer Studios in den vergangenen zwei Jahren geben ...

  • Erstmalig die Fünfte im Original vorgelegt

    Beethoven-Ausgabe bei Peters nach neuer Forschung

    verlegerischen Praxis der Zeit, zunächst die aus den Stichvorlagen herausgeschriebenen Stimmen der einzelnen Instrumentengruppen für Aufführungszwecke zu drucken und oft die Partitur später dann wiederum aus diesen Stimmen zusammenzusetzen. So erschienen die Stimmen für die V. Sinfonie 1809, der Erstdruck ...

  • Immer ein Herz für schreibende Talente

    Gespräch mit dem Schriftsteller Hans-Georg Lietz

    ND.- Trotz Ihret Arbeit an Romanen, Erzählungen und Filmen haben Sie immer wieder Zeit für die schreibenden Arbeiter gefunden, und das seit zehn Jahren. Was bindet Sie an diese Tätigkeit? Hans-Georg Lietz: Zum einen bin ich Vorsitzender des Bezirkslektörats der schreibenden Arbeiter Rostocks, und zum anderen leite ich seit mehr als fünf Jahren den Zirkel in der Rostocker Neptunwerft ...

  • Theaterbühne wurde in die Betriebe verlegt

    Mit „Protokoll einer Sitzung" des sowjetischen Autors Alexander Gelman stand in den letzten Monaten eine ungewöhnliche Aufführung auf dem Spielplan des Plauener Theaters. Ungewöhnlich deshalb, weil allein 22 Vorstellungen in Speisesälen und Kulturhäusern der Plauener Betriebe bzw. Einrichtungen und nur ganz wenige direkt im Theater stattfanden ...

  • Kulturnotizen

    CHILE-LIEDER. Eine Single- Platte mit Chile-Liedern wird Amiga herausbringen. „A Luis Corvalän" heißt ein neues Lied der chilenischen Exilgruppe Aparcoa. Es entstand nach einer chilenischen Volksmelodre. Die Gruppe Jahrgang 49 singt „Füf unser Chile", das der italienische Komponist Daniel Viglietti schrieb ...

  • Bekenntnis zu Idealen von unschätzbarem Wert

    Kollwitz-Abend mit Lotte Loebinger und Curt Trepte

    „Wer der war, wird nicht mehr vergessen werden" — mit diesen Worten endet der Essay „Der Auftrag", in dem Bodo Uhse literarisch Stunden jenes Januartages im Jahre 19 nachgestaltete, da Käthe Kollwitz an der Bahre Karl Liebknechts das Antlitz des meuchlings Gemordeten zeichnete. Curt Trepte las dieses Stück Prosa am Dienstag bei einem Käthe-Kollwitz-Abend im Berliner Künstlerklub „Die Möwe" ...

  • Herzliche Begegnung zwischen Ensembles Kubas und der DDR

    Havanna (ADN-Korr.). Mit großem Erfolg setzt das Erich- Weinert-Ensemble der Nationalen Volksarmee seine Tournee durch die Republik Kuba fort. Die Sänger, Tänzer und Moderatoren wurden nach ihren Auftritten vor der Bevölkerung im Havannaer Gewerkschaftstheäter „Lazaro Pena" von Truppeneinheiten der revolutionären Streitkräfte Kubas herzlich begrüßt ...

  • Vom Trickfilm bis zum Künstlerporträt

    Magdeburg (ADN). „DEFA- Filme als Spiegelbild der Entwicklung der DDR" ist das Motto einer Filmreihe im neuen Magdeburger Studiokino. Das 64 Plätze zählende Theater, in dem die Besucher auch gastronomisch betreut werden, soll vielfältigen Interessen an unterschiedlichen Filmgenres gerecht werden und mit seinem intimen Rahmen eine bessere Möglichkeit zu Gesprächen sowie zu Sonderveranstaltungen für Kollektive geben ...

  • Ein Freizeitzentrum mit vielseitigem Angebot

    Gera (ADN). Ein Jugendcafe wird Ende Februar im Klub der Jugend und Sportler der Bezirksstadt Gera eröffnet Erste Gäste werden die Besucher der Veranstaltungsreihe „Junge Leute um 18" sein. Mit einem Magazin für junge Eheleute unter dem Motto „Du und ich" ihat der; Geraer Jugendklub eine weitere Veranstaltung, die bisher ebenfalls in einem anderen Kulturhaus stattfand, zu sich „ins Maus geholt" ...

  • Prof. Lothar Zitzmann ist in Jena verstorben

    Jena (ADN). Der Maler Prof. Lothar Zitzmann ist am 19. Januar verstorben. Der 1924 geborene Jenaer war zuletzt Direktor der Sektion „Künstlerische und wissenschaftliche Grundlagen der Gestaltung" an der Hochschule für industrielle Formgestaltung Halle, Burg Giebichenstein. Lothar Zitzmanns Arbeiten waren seit 1949 auf allen bedeutenden Kunstausstellungen det DDR vertreten ...

  • In Ho-Chi-Minh-Stadt wurde Theater gegründet

    Hanoi <ADN-Korr.). In Ho-Ohi- Minh-Stadt wurde jetzt das dramatische Theater „Tranhutrang" gegründet. Es soll den Charakter eines Nationaltheaters erhalten, das mit seinen Stücken das fortschrittliche nationale vietnamesische Kulturerbe pflegt und den Zuschauern moderne Kunstformen nahebringt. Dem neuen Theater in der größten vietnamesischen Stadt gehören auch junge Schauspieler, Regisseure und Dramaturgen an, die ihre Ausbildung in der Sowjetunion, in Bulgarien und in der GSSR erhielten ...

Seite 12
  • 79 Gletscher im Pamir-Alai entdeckt

    Multispektralkamera aus DDR bringt Aufschlüsse über Baikal-See

    Die sowjetischen Spezialisten Prof. Jan Siman und Juri Tschesnokow vom Iristitut für Kosmosforschung bei der Akademie der Wissenschaften der UdSSR zollen den Aufnahmen, die während des Fluges des Raumschiffes Sojus22 mit der Multispektralkamera MKF6 aus dem VEB Carl Zeiss Jena gemacht wurden, hohen Wert ...

  • Eine Zierde der Berliner Hörsäle

    Zum 100. Todestag von Johann Christian Poggendorff

    50 Jahren gab Poggendorff über 160 Bände heraus. Aus den in Betracht kommenden Arbeiten wählte er sehr sorgfältig die besten aus, wobei er teilweise sogar die Richtigkeit der Ergebnisse durch eigene Experimente nachprüfte. Darüber hinaus ergänzte er eine Reihe von Aufsätzen mit Fußnoten, in denen kritische Hinweise oder Verbesserungsvorschläge ihren Niederschlag fanden ...

  • Im Flugzeug über der Vergangenheit

    Trockenheit verhalf Luftbildfotografie zu neuen Entdeckungen

    Die große Trockenheit des vergangenen Sommers begünstigte die Interpretation von Luftbildaufnahmen und verhalf französischen Archäologen zu einer stattlichen Anzahl neuer interessanter Funde. In Sumpfgebieten, wo die* Vegetation üblicherweise nichts erkennen läßt, traten auf den Luftbildaufnahmen deutlich Markierungen hervor, die auf verschüttete Grundmauern und Wälle hinwiesen ...

  • Kurz berichtet

    TRANSPLANTATIONSGESETZ. In Frankreich* wurde ein Gesetz verabschiedet, wonach Toten innere Organe zu Transplantationszwecken entnommen werden können, ohne daß ein Einverständnis des Verstorbenen vorliegen muß. Lediglich wenn der Verstorbene sich vorher ausdrücklich dagegen verwahrt hat, bleibt die Verwendung der Organe verboten ...

  • Von Dr. Hans-Jürgen Päzolt und Dr. Dieter Trolles

    In diesen Tagen beginnen Mitglieder der Arbeitsgruppe »Ultraschalluntersuchungen am Knochen" der Berliner Charit« ein neues Gerät zu erproben, das im VEB Ultraschalltechnik Halle entwickelt und hergestellt wurde. Die beiden Autoren, Ärzte an der Unfallabteilung der Chirurgischen Klinik der Charite, berichten über Beobachtungsergebnisse mit einem Vorläufer des neuen Gerätes an über 200 Patienten ...

  • Schmerz- und gefahrlos

    Zunächst wiesen experimentelle Untersuchungen nach, daß eine Abhängigkeit zwischen den UltraschaUmeßwerten und der Knochenfestigkeit besteht. Für die Ausarbeitung eines quantitativen Meßverfahrens boten sich die beiden physikalischen Größen Ultraschallgeschwindigkeit und Ultraschalldämpfung an. Untersuchungen von Unterschenkelbrüchen mit der Ultraschallgeschwindigkeitsmessung wurden bereits von Foi> schungsgruppen in der UdSSR und den USA ausgeführt ...

  • Kometen-seit jeher von Interesse

    Im Jahre 197* waren insgesamt elf neue oder wiedergefundene Kometen am Himmel sichtbar und somit sechs weniger als 1975. Kometen und andere Himmelserscheinungen waren .von jeher Ereignisse, die man versuchte, im Bild festzuhalten. Nebenstehend eine im Jahr 1(12 beobachtete atmosphärische Erscheinung, von der auf einem Flugblatt berichtet wurde ...

  • Mögliche Vergleiche

    Die Meßergebnisse von 40 Unterschenkelbrüchen mit normalem Heilungsverlauf würden mit einem elektronischen Rechner ausgewertet und zu einer Kurve modelliert. Diese Kurve kann jetzt zu Vergleichszwecken herangezogen werden. Die Möglichkeit, den Belastungszeitpunkt objektiv festlegen zu können, vermeidet weitgehend — wie bereits erwähnt — einerseits zu lange Ruhigstellungszeiten und andererseits schwere Folgen einer zu frühen Belastung ...

  • Bruchfestigkeit mit Ultraschall gemessen

    Die Kontrolle der Knochenbrüche in der Heilungsphase erfolgte bisher vorwiegend mit der Röntgenaufnahme. Das Röntgenbild erfaßt jedoch überwiegend die mineralischen Substanzen des Knochens. Seine Festigkeit wird aber ganz wesentlich auch von seinen organischen Bestandteilen bestimmt. Aus dem Röntgenbild kann man demzufolge nur indirekt auf die Festigkeit eines verheilten Knochenbruches schließen und den Zeitpunkt, zu dem der Knochen wieder belastungsfähig wird, oft nicht sicher bestimmen ...

  • Für die Medizin nutzbar

    Auf vielen Gebieten der Medizin wird in den letzten Jahren in zunehmendem Maße die Ultraschalldiagnostik eingesetzt. Das brachte die Mitglieder der Arbeitsgruppe auf den Gedanken zu prüfen, ob sich mit Hilfe der Ultraschalltechnik auch die Festigkeit eines verheilten Knochenbruchs beurteilen läßt. In der Technik hat man bei der Festigkeitsbestimmung von verschiedenen Materialien -mittels Ultraschall bereits gute Erfahrungen gesammelt ...

  • Mit speziellem Gerat

    Die Untersuchungen wurden bisher mit einem Materialprüfgerät aus der Industrie ausgeführt. Künftig sollen sie mit dem speziell für medizinische Zwecke geschaffenen Ultraschallgerät vorgenommen werden. Die Vorteile des neuen Verfahrens sind ganz offensichtlich. Die verkürzte Krankheitsdauer und der kürzere Aufenthalt im Krankenhaus sowie die Vermeidung von möglichen Spätfolgen (Invalidität) bringen darüber hinaus auch Nutzen für die Familie wie für den Betrieb des Betroffenen ...

  • Heuer Beschleunigerkomplex

    Ein neuer Beschleuniger der europäischen Organisation für Kernforschung (CERN) ist jetzt in Meyrin bei Genf in Betrieb genommen worden. Mit dem Bau der Anlage, die über einen Ringtunnel von 2,2 Kilometer Durchmesser in 40 bis 60 Meter Tiefe unter der Erdoberfläche verfügt, war vor sechs Jahren begonnen worden ...

  • Eiweißkonzentrat aus Bohnen

    Experten des Instituts für Ernährungstechnik und Biotechnologie an der Landwirtschaftstechnischen Akademie in Olsztyn (Polen) schufen eine originelle Methode, mit der sie ein wertvolles Futtereiweißkonzentrat aus sogenannten Pferdebohnen- (Vicia Faba Minor) erzeugen. Die Bohnen werden in Mahlanlagen bis auf eine Granulatgröße von 0,15 mm zerkleinert und sodann mit Wasser ausgelaugt ...

Seite 13
  • Umgang mit kleinen Batterien

    drückt. Verbleibt sie längere Zeit in dieser Stellung, erhält sie eine Druckstelle, die einen ruckartigen Bandtransport verursacht, der zu Qualitätseinbußen bei Aufnahme und Wiedergäbe oder sogar zu Bandrissen führen kann. Beachten wir also immer: Der Netzstecker ist kein Netzschalter! Doch zurück zum Batteriebetrieb: Welche Arten zu verwenden sind,, wird vom Gerätehersteller vorgeschrieben ...

  • Zum erstenmal in der Welt: Supermagnet mit 25 Tesla

    begrenzt. Starke Ströme in den relativ dünnen Drähten der Spulen führen zu großer Erwärmung und damit zu hohem Enengieverlusten. In einer SpuJe von fünf Zentimeter Durchmesser müssen bei zehn Tesla schon Verluste von 2400 kW in Kauf genommen werden, bei 20 Tesla sind es bereits 12 000 kW. Außerdem weckt die Wechselwirkung Strom—Magnetfeld riesige Kräfte, die bestrebt sind, die Spule zu zersprengen ...

  • Die Traditionen der Branche

    In Zierau, Kreis Caltoe, wurde unlängst die letzte noch erhaltene Windmühle in der Altmark wieder in Betrieb genommen. Als technisches Denkmal. Unser Mehl für das tägliche Brot mahlen jedoch rund 500 leistungsfähige Mühlenwerke unseres Landes. Hing früher die Güte des Mehls zum größten Teil vom Fingerspitzengefühl und von der „Windnase" des Müllers ab, so bestimmt darüber heute vor allem schon der Konstrukteur und Technologe ...

  • Mit automatischer Steuerung

    Erst nach all diesen Produktionsstuien beginnt die Konditionierung, wie der Fachmann sagt, also die unmittelbare Vorbereitung der Getreidepartien auf die Vermahlung. In diesem Verarfoeitunigsgang geht es darum, sowohl die Elastizität der Körnerschalen zu erhöhen als auch ihr Zersplittern zu verhindern ...

  • Waschmaschinen für die Körner

    Das beginnt bereits vor der Mühle. Die Körner -werden nicht wie früher in Säcken, sondern lose in Eisenbahnwaggons oder LKW transportiert. Beim Entladen gelangen sie in riesige Abschüttwannen. Elevatoren (Becherwerke) befördern sie dann in die Silos. Auf dem Weg hierher laufen die Körner über Siebe. Außerdem sorgt Saugluft dafür, daß größere und kleinere Beimengungen, wie Grannen und Steine, ausgesondert werden ...

  • Die Technik ist des Müllers Lust

    Dresdner Maschinenbauer rüsten ein altes Gewerbe mit neuen, leistungsfähigen Aggregaten aus / Von Agrar-Ing. Jochen Fischer

    Die Mühle am rauschenden Bach oder auf dem windumwehten Hügel hat lange ausgedient. So lange allerdings auch wieder nicht, wenn man bedenkt, daß die menschliche Existenz seit Jahrtausenden mit ihr verbunden war. Kunde von den ersten Mühlen — jedenfalls von solchen, deren Gestalt unserem Bild von ihnen entspricht — kommt aus dem 7 ...

  • „Technische Gemeinschaft" gibt viele Anregungen

    In neuer Gestalt stellt sich die »Technische Gemeinschaft", das monatlich erscheinende Organ der Kammer der Technik, jetzt seinen Lesern vor. Inhaltlich Und grafisch noch besser gegliedert, wird auf etwa gleichem Raum mehr als bisher an interessanter Lektüre geboten. So wirft Prof. Dr. habil, Walter ...

  • Vielseitige Schiffe

    Die sowjetische Hochseeflotte wird in diesem Jahre um fünfzig Schiffe mit mehr als einer Million tdw erweitert. In ersten Linie werden Spezialschiffe in Dienst gestellt, darunter Supertanker bis zu 150 000 tdw und kleinere Einheiten für den Containerverkehr mit 4000 tdw. Auf einzelne Frachten spezialisierte ...

  • Biologische Reaktoren

    Mit der neuartigen biologischen Kläranlage „BIOVIT" aus dem CSSR-Stahlkombinat Vitkovice lassen sich alle Reinigungsprozesse in einem hermetisch abgeschlossenen Stahlzylinder durchführen. Es handelt sich um einen biologischen Reaktor, durch den schmutzige Abwässer geleitet werden. Durch ein Rohr wird Luft oder Sauerstoff eingepumpt ...

  • Dünnere Bewehrung

    Erfolgreich wurden kürzlich im Wohnungsbaukombinat Halle neue Stahlbewehrungen für Sanitärraumzellen getestet. Ein Neuererkollektiv aus dem VEB Wohnungsbau Halle-Neustadt hatte die Stahlmatten aus leichteren Stählen und mit einem speziellen Schweißverfahren entwickelt. Obwohl die Stähle wesentlich dünner sind, wird die vorgeschriebene Festigkeit der Matte dennoch erreicht ...

  • Furnier aus Uraltholz

    Eichenholz, das etwa 5000 Jahre in der Erde ruhte, ist in der DDK als Rohstoff zur Produktion von hochwertigen Furnieren für die Möbelindustrie erschlossen worden. Dazu haben gemeinsame Forschungsarbeiten des Instituts für Holztechnologie in Dresden, von Industriebetrieben sowie vom Handel geführt. Das subfossile Eichenholz wird im Braunkohlentagebau Goitsche bei Bitterfeld beim Abraumeinschnitt in zunehmender Menge gewonnen ...

  • Silber rückgewonnen

    Feinsilber aus zehn Millionen Litern verbrauchter Fixierbäder und 800 Tonnen altem FilmmateriaF wurden im VEB Filmverwertung Fürstenwalde 1976 zurückgewonnen. Die in Röntgenstellen und graphischen Werkstätten anfallenden Fixierbäder sowie alte Kino- und Röntgenfilme werden im Fürstenwalder Betrieb aufbereitet ...

  • Vierfacher Leistungsgewinn

    Ausrüstungen für Mühlen werden bei uns im VEB Mühlenbau Dresden, einem Betrieb im Kombinat „Fortschritt" Landmaschinen, gebaut; Damit mahlen die Müller also unser Mehl nach Maß. In den Mühlenwerken Müllrose im Bezirk Frankfurt werden heute z. B. täglich 130 Tonnen Mehl gemahlen, das ist mehr als die frühere Monatsproduktion des Betriebes ...

  • 160*PS-Forsthelfer

    Eine geländegängige 160-PS-Forstmaschine, die einen Baum in 30 Sekunden fällen und entästen kann, ist in Schweden entwickelt worden. Die klauenähnliche Fälleinheit, die am Ende eines 10,5 m langen Arms angebracht ist, umfaßt eine Sägestange und ein kräftiges Sägeblatt. An einem angehängten Verarbeitungsgerät wird der Baum entästet und gekappt und in Stapeln aufgelegt ...

  • Mehrzweck-Lokomotive

    In den Bukarester Schwerhiasehinenwerken „23. August" wird der Prototyp einer neuen dieselhydraulischen Mehrzwecklock für den Bedarf unserer, Eisenbahn gebaut. Mit der Baureihe 119, deren Produktion in einem Kooperationsvertrag vereinbart wurde, will die Deutsche Reichsbahn verschiedenen Anforderungen begegnen ...

  • Koni rolle der Abgase

    Abgaskonzentrationen können mit einer im Metalleichtbaukombinat konstruierten Meßstation festgehalten „werden. Die Meßstation, bestehend aus einer Vakuumpumpe, einem Gaszähler, einer Wetterfahne, Schaltrelais, Stundenzähler und Ansaugkopf für Staub, wird mit der Wetterfahne selbsttätig an- und ausgeschaltet ...

Seite 14
  • Veb Verlag Technik Berlin

    LITERATUR 14 Dei&äiiiäri :äii/!Sl3i:iiörewä mm Das „Lexikon der grafischen Technik" will der VEB Fachbuchverlag in vierter Auflage auf den Markt bringen.» Voraussichtlicher Erscheinungstermin : März 1977. VEB Verlag Technik Berlin Wassili Boizow: Mechanisierung und Automatisierung in der Serienfertigung ...

  • ii theoretische Schriftenreihen zur Kinder- und Jugendliteratur im Kinderbuchverlag Berlin

    Die „Studien zur Geschichte der deutschen Kinder- und Jugendliteratur" sollen einen Versuch darstellen, „die Geschichte der Kinder- und Jugendliteratur im Zusammenhang mit den allgemeinen Bewegungs- und Entwicklungsgesetzen der Gesellschaft zu erforschen", wie Herausgeber Horst Kunze im Vorwort des zuerst erschienenen Heftes erklärt ...

  • Die „Hölle" waren die Heizräume der Schiffe

    Robert Rosentreter/Horst Westphal: Rebellion in der Hölle. Militärverlag der DDR, Berlin 1976. 288 S., Leinen, 9,60 Mark. „Rebellion in der Hölle" ist die erste umfassende Darstellung der revolutionären Mannschaftsbewegung in der kaiserlichen deutschen Marine.^ Das Buch entstand auf der Grundlage einer Dissertation, nach Erinnerungen von Teilnehmern der Bewegung und nach Berichten von Angehörigen der revolutionären Seeleute ...

  • Triumph und Kämpfe des Moliere in Paris

    Gerhard W. Menzel: Die Truppe des Moliire. Roman. Paul List Verlag, Leipzig 1976. 633 S., Frontispiz, Leinen, 11,50 Mark. Die künstlerische Überzeugungskraft historischer Romane erleidet oft Einbuße, wenn sich der Vortrag in erzähltechnischer Hinsicht auf die Autorenperspektive beschränkt. Das führt häufig zu Verkrampfungen beim Arrangieren des Zusammentreffens historischer Personen und bei der glaubhaften Darbietung dessen, was die Gestalten denken und fühlen ...

  • Aufklärer aus Westafrika

    Anton Wilhelm Arno. Der schwarze Philosoph in Halle. Koehler & Amelang, Leipzig 1976. 116 S., zahlr. Abb., Leinen, 8,50 Mark. Im Frühjahr 1734 fand an der Wittenberger Universität eine für die damalige Zeit höchst bemerkenswerte Verteidigung einer Dissertation statt — merkwürdig nicht durch das Thema (das Verhältnis von Vernunft und Seele), das ein zentrales Problem der frühen Aufklärung war, sondern durch die Person des Doktoranden : Anton Wilhelm Arno ...

  • Des Nachdenkens wert und auch vergnüglich

    Angela Stachowa: Stunde zwischen Hund und Katz. Mitteldeutscher Verlag, Halle 1976. V192 S., Illustrationen von G. Ruth Mossner, Leinen, 6,50 Mark. „Stunde zwischen Hund und Katz" ist das literarische Debüt einer jungen sorbischen Autorin in deutscher Sprache. (Bisherige Veröffentlichungen in Sorbisch: ein Band Erzählungen, Reportagen und Geschichten für Zeitschriften) ...

  • Einführung in die formale Logik

    Ludwik Borkowski: Formale Logik. Logische Systeme. Einführung in die Metalogik. Hrsg.: Lothar Kreiser. Akademie-Verlag, Berlin 1976. 578 S., Leinen, 27 Mark. Diese Einführung in die Logik ist eine geglückte Verbindung von logischer Exaktheit und leichter Verständlichkeit. Dem Autor — einem namhaften ...

  • Eine treffende A uswahl aus thematisch reichem Werk

    Renate Hartleb: Volker Stelsmann. Reihe Welt der Kunst. Henscftelverlag, Berlin 1976. 9 S. Einführung, Biografie und Gemäldeverzeichnis, 17 Abb., davon 12 farbig, 7 Mark. Der Leipziger Maler und Grafiker Volker Stelzmann, Jahrgang 1940, hat sich mit einem bereits umfangreichen und thematisch weitausholenden Werk Anerkennung und Achtung erworben ...

  • Puschkin-Gedenkstätte in einem Bild-Text-Band

    Seit Tagen bin ich stolzer Besitzer eines ausgesprochen schönen und informativen Buches: „Musejkwartira A. S. Puschkina" (11,55 Mark). N. I. Goller (Text) und W. A. Stukalow (Fotos) stellen die Leningrader Puschkin-Gedenkstatte, die letzte Wohnung des Dichters, sehr ansprechend vor. Der einführende Text, Augenzeugenberichte und -notizen über die Ereignisse der letzten Tage j^n ...

  • Akademie-Verlag Berlin

    Gert Kück/Heinz Kroske: Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Integration von Entwicklungsländern. Studien über Asien, Afrika und Lateinamerika, Band 14. 421 S., brosch., 28 Mark. Autorenkollektiv: Das mittlere Zschopaugebiet. Ergebnisse der heimatlichen Bestandsaufnahme in den Gebieten von Flöha — Augustusburg und Zschopau ...

  • Leserbriefe

    An das Buch von Morris erinnere ich mich gern

    Auf der Literaturseite vom 1./2. 1. 1977 von William Morris zu lesen rief bei mir viele schöne Erinnerungen wach. 1923 hatte mir ein Genosse das Buch „Kunde von Nirgendwo" empfohlen. Ich sollte es unbedingt mal lesen. Ich war damals begeistert. Ergebnis: Unter der Anleitung dieses Genossen schufen wir (wir waren damals nur* sechs) eine Ortsgruppe des Kommunistischen Jugendverbandes ...

  • Mitteldeutscher Verlag Halle

    Autorenkollektiv: Voranmeldung 4. Erzählungen. 272 S., Leinen, 7 Mark. Rolf Floß I Helmut Richter: Mein anderes Land. Zwei Reisen nach Vietnam. 184 S., Leinen, 4,50 Mark. Heinz Kruschel: Gesucht wird die freundliche Welt. Roman. 358 S., Leinen, 8 Mark. Verlag Rütten & Loenmg Berlin Wunderliche und merkwürdige Reisen des Fernao M,endez Pinto ...

  • Kurz notiert

    „Hundertundein Sätze zur Buchgestaltung" von Albert Kapr wird vom VEB Fachbuchverlag Leipzig anläßlich der Internationalen Buchkunstausstellung 1977 in 2. Auflage herausgegeben. • Die »Bewegungslehre", Abriß einer Theorie der sportlichen Motorik unter pädagogischem Aspekt, erscheint als 6., stark bearbeitete Auflage erneut im Volk und Wissen Volkseigenen Verlag Berlin ...

  • Belletristik__________

    Auf bau-Verlag Berlin und Weimar Richard Christ: Um die halbe Erde in hundert Tagen. Reisegeschichten. 511 S., Leinen, 9 Mark. Bodo Vhse: Erzählungen. Gesammelte Werke in Einzelausgaben, Bd. 4. Hrsg. v. Günter Caspar. 668 S„ Leinen, 9,60 Mark. Wieland Herzfelde: Zur Sache. Geschrieben und gesprochen zwischen 18 und 80 ...

  • Dietz Verlag Berlin

    Dieter Fricke: Die deutsche Arbeiterbewegung 1869 bis 1914. Ein Handbuch über ihre Organisation und Tätigkeit im Klassenkampf. 975 S., Leinen, 24 Mark. Arbeiter über ihr Leben. Von den Anfängen der Arbeiterbewegung bis zum Ende der Weimarer Republik. Auswahl und Einführung von Ursula Münchow. 484 S., Leinen, 10,50 Mark ...

  • VEB Deutscher Verlas der Wissenschaften Berlin

    Dieter Rasch: Einführung in die mathematische Statistik I. Wahrscheinlichkeitsrechnung und Grundlagen der mathematischen Statistik. 371 S., 37 Abb., 46 Tabellen, Leinen, 40 Mark. Dieter Rasch: Einführung in die mathematische Statistik II. Anwendungen. 395 S., 3 Abb., 106 Tabellen. Kunstleder, 50 Mark ...

  • Verlag Volk und Welt Berlin

    Juri Nagibin: Wie der Wald gekauft wurde. Als das Feuerwerk erlosch. Novellen. Aus dem Russischen von Charlotte Kossuth. Volk und Welt Spektrum. 176 S„ 3,40 Mark. Ingmar Bergman: Szenen einer Ehe. Filmszenarien. Aus dem Schwedischen von Hans-Joachim Maass. Volk und Welt Spektrum. 184 S., 3,80 Mark.

  • VEB Verlag Technik Berlin

    Wassili Boizow: Mechanisierung und Automatisierung in der Serienfertigung. Aus dem Russ. 338 S., 95 Bilder, 49 Tafeln, Kunstleder, 25 Mark. Verlag Theodor Steinkopf Dresden Dieter Reinhold: Leistungsbewertung Koronarkrartker. 158 S., 19 Abb., 25 Tabellen, 6 Anlagen, brosch., 20,50 Mark.

  • Der Kinderbuchverlag Berlin

    Erwin Bekier: Valja, die erste Kosmonautin. 104 S., celloph. Pappband, Fotos, 4,80 Mark. Für Leser von 10 Jahren an. Am Montag kommt Maria. Erzählungen, Berichte, Porträts. Hrsg. von Helma Hopf er. 224 S., Illustr., celloph. Pappband, 5,80 Mark. Für Leser von 11 Jahren an.

  • Hinstorf f Verlag Rostock

    Christian Pech: Abschweifungen über Bäume. Gedichte. 72 S., engl. Brosch., 4,60 Mark. Spaziergänge und Weltfahrten r- Reisebilder von Heine bis Weerth. Hrsg. v. Gotthard Erler. 442 S., Leinen, 12 Mark.

  • Verlag Die Wirtschaft Berlin

    Autorenkollektiv u. Ltg. v. Hans Borchert: Sozialistische Betriebswirtschaft. Studienmaterial für die Grundlagenbildung der Meister. 304 S., 40 Abb., 8 Tabellen, Pappband, 10,60 Mark.

  • Staatsverimg der DDR

    Autorenkollektiv: Marxistisch-leninistische allgemeine Theorie des Staates und des Rechts, Band 4: Das sozialistische Recht. Aus dem Russ. 503 S., Leinen, 20 Mark.

  • Staatsverlae der DDR

    Autorenkollektiv: Grundlagen des Brandschutzes. Aus dem Russ. 252 S., Pappband, 9,80 Mark. Rolf Schubert: Brandgefahrenanalyse. 160 S., Pappband, 6 Mark.

  • VEB Fachbuchverlag Leipzig

    Hans Simon / Kurt Stahl: Mathematik. Reihe Nachschlagebücher für Grundlagenfächer. 670 S., 508 Bilder, zahlr. Beispiele, Plasteinband, 13,50 Mark.

  • VEB Deutscher Verlag der Wissenschaften Berlin

    Jahrbuch für Geschichte der sozialistischen Staaten Europas, Band 20/2. 238 S., brosch., 24 Mark.

Seite 15
  • Lauscha: Weber überraschtealle

    Duschek verpatzte ersten Sprung / DDR I weiter vorn

    Von unserem Berichterstatter Horst Schiefelbein 6000 erwartungsfrohe Zuschauer erlebten am Freitagnachmittag an der Lauschaer Märktiegelschanze beim zweiten Sprunglauf der XIII. Tournee der Freundschaft einen in jeder Hinsicht unvorhergesehenen Verlauf der Konkurrenz. Zwar bildete der Tagessieg der DDR-Mannschaft keine Überraschung, doch hieß der Einzelsieger diesmal nicht Harald Duschek und auch die Plazierung von nur zwei DDR-Springern unter den ersten sechs hatte kaum jemand erwarten können ...

  • Neuer DDR-Rekord mit Luf tdruck wof I en

    DDR-Meisterschaften der Sportschützen in Bad Salzungen

    Von unserem Berichterstatter Arno Oberländer Die Sportschützen unserer Republik ermittelten in Bad Salzungen die DDR-Meister im Schießen mit Duftdruckwaffen. Für die Überraschung des Tages sorgte dabei bei den Pistolenschützen Alfred Planert (GST Karl-Marx- Stadt). Mit 391 Ringen beiegte er den ersten Platz und verwies Olympiasieger Uwe Potteck (ASK Frankfurt/388) und den Olympiazweiten Harald Vollmar (Klub für Sportschießen Leipzig/385) auf die Plätze ...

  • Auch im Schnellauf gab es schon Platzziffern

    Der 71. Europameister im Eisschnellauf wird am Wochenende im norwegischen Larvik, an der Mündung des Oslo-Fjords, ermittelt. Für die DDR starten die erfahrenen Klaus Wunderlich (TSC Berlin) und Manfred Winter (SC Karl-Marx-Stadt) sowie die jungen Läufer Andreas Ehrig (TSC) und Uwe Sauerteig (SC Turbine Erfurt) ...

  • Wertvolle Erinnerungen

    Lothar Höhne (1961): Eine Schale, die es für einen Tages- Mannschaf tssieg gab. Andreas Petermann (1976): Die Silbermedaille für den zweiten Platz in der Mannschaftswertung. Rainer Marks (1967): Der Pokal, den wir als bestes Kollektiv auf dem Territorium der DDR bekamen. Dieter Grabe (1969): Der Pokal, den die DDR für den Mannschaftssieg erhielt ...

  • Oberhof und Berlin für Spartakiade gerüstet

    Unter Leitung seines Vorsitzenden, des DTSB-Präsidenten Manfred Ewald, trat am Freitag in Berlin das Spartakiadekomitee der DDR zu seiner dritten Sitzung zusammen. Auf der Beratung, die den Auftakt zur letzten Etappe der Vorbereitung auf die vom 22. bis 26. Februar stattfindende VI. Kinder- und Jugendspartakiade ...

  • Provisorische Arena

    Im Augenblick sieht es so aus, als könnten alle Anlagen für die Spiele einschließlich einer neuen Rennschlittenbahn — mit Ausnahme eines olympischen Dorfes (falls das überhaupt gebaut werden soll) — bis April 1979 fertig werden. Nach dem augenblicklichen Plan sollten die Athleten in einem gefängnisähnlichen, geschlossenen Haus des Reybock Rehabilitationszentrums untergebracht werden ...

  • Genehmigung für Schanze

    Besucher, die nur einen Blick auf Lake Placid warfen, sind also felsenfest überzeugt, daß die Spiele von Lake Placid ebenso ausfallen würden wie die von Denver. Zweifellos gibt es in Lake Placid Schwierigkeiten, aber manche werden vielleicht von Pessimisten übertrieben. Bei einem „zweiten Blick" könnte man sich jedoch durchaus vorstellen, daß selbst in diesem kleinen Skilauf Zentrum erfolgreich Spiele abgehalten werden ...

  • Telefon ohne Wählerscheibe

    Um einen Eindruck zu vermitteln: Man müßte sich vorstellen, daß die Winterspiele 1976 nicht in Innsbruck mit seinen mehr als 100 000 Einwohnern stattgefunden hätten, sondern im viel kleineren Seefeld. Lake Placid ist heute mit seinen 2800 Einwohnern sogar kleiner als 1932, denn damals lebten 400 Menschen mehr in dem heute zum Naturschutzpark erklärten Adirondack Park ...

  • Auch Schling-Schlang kam zum Friedensfahrt-Treff

    Leipzigs Rathausviertel an einem Sonntagmorgen — niemand vermag zu ahnen, daß sich, obwohl noch nicht neun Uhr, im Ratskeller ein gesellschaftliches Ereignis vollzieht, das eigentlich für einen festlichen Abend geschaffen scheint. Werner Schiffner, 16mal verantwortlicher Trainer oder Mannschaftsleiter des DDR-Aufgebots zur Friedensfahrt, sah sich überglücklich in der Runde um: Er hatte seinen Traum verwirklichen können, zu Beginn des Jahres der Jubiläumsfahrt, vier Monate vor der 30 ...

  • MOSAIK

    jewgeni Polikanin startete seine Sportkarriere als Turner, doch blieben die Erfolge mager. Dann wechselte er in den Boxring über, wo er auch nicht den Sprung in die sowjetische Nationalstaffel schaffte. Seine dritte Liebe gehörte dem Schießsport. Sie verlief erfolgreicher, denn mit 22 Jahren war er bereits Weltmeister ...

  • Lake Placid hat viele Olympiaprobleme

    Der kanadische Kolumnist übermittelte nach einem Besuch des nächsten Austragungsortes der Olympischen Winterspiele folgenden Beitrag. Jeder Journalist, der seit 1960 an irgendwelchen Winterspielen teilgenommen hat, würde heute auf Lake Placid, die Stadt in den USA, die die Winterspiele 1980 durchführen will, einen Blick werfen und in Gelächter ausbrechen ...

  • Kein Veteranentreffen

    Woraus bereits folgt, daß hier kein Veteranentreffen im üblichen Sinne stattfand, keine melancholische Bierrunde, die die Vergangenheit hochleben ließ. Das Rennen zwischen Prag, Berlin und Warschau ist so jung wie es nunmehr 29 Jahre alt ist, und die Anwesenheit der Friedensfahrer von einst und jetzt sollte deshalb besonders lebendig werden lassen: Seht, Traditionspflege heute und mitten unter uns ist immer etwas Gegenwärtiges ...

  • Schiedsrichter für die Europacup-Viertelfinals

    Die Schiedsrichter-Kommission der UEFA hat jetzt die Unparteiischen für die Viertelfimalspiele im Fußball-Europacup am 2. und 16. März bekanntgegeben. Die Begegnungen zwischen dem FC Zürich und Dynamo Dresden werden vom Rumänen Nicolae Rainea und vom Spanier Pablo Augusto Sanchez-Ibanez geleitet. In den Spielen zwischen dem 1 ...

  • Zusammenarbeit im Sport DDR—Algerien

    Zum Abschluß der ersten Tagung der ständigen gemeinsamen Kommission der Sportleitung der DDR und des Ministeriums für Jugend und Sport der DVR Algerien wurde am Freitag ein Jahresarbeitsprotokoll für das Jahr 1977 über den Austausch von Sportmannschaften und Experten sowie zu Fragen der Kaderausbildung unterzeichnet ...

  • Bemerkenswerte Antwort

    Doch blieb auch Zeit zu Bilanzen besinnlicher Natur. Günter Hoffmann beispielsweise, der immerhin in der ewigen Chronik der Etappensieger des großen Rennens steht, antwortete auf die Frage, woran er sich bei einem Rückblick auf 30 Friedensfahrtjahrgänge als erstes erinnern würde, ohne jedes Zögern: „An 1960, als eine homogene Mannschaft den vollen Erfolg des Doppelsieges anstrebte ...

  • Erfolgreiche Skimädchen von Dynamo Klingenthal

    Der Nebel, der sich am Donnerstag über die Berge um Mühlleithen gelegt hatte, war zur Eröffnung der XXV. DDR-Jugendmeisterschaften, den Jubiläumstitelkämpfen unseres Nachwuchses, herrlichem Sonnenschein und leichtem Frost um minus sechs Grad gewichen. Wie schon in den letzten Jahren setzten sich die Klingenthaler Gastgeber vor allem bei den Mädchen durch ...

Seite 16
  • i Prozeß vor dem Militärtribunal in Santa Clara. Ein Soldner des portugiesischen Faschismus auf der Anklagebank Glacehandschuhe für PIDE-Mörder I

    Gemeinsam mit Veiga de Oliveira, später kommunistisches Kabinettsmitglied in drei aufeinanderfolgenden provisorischen Regierungen, und Rogerio de Carvalho, der am Morgen des 26. April nach 15 langen Haftjahren endlich freigekommen war, schritten wir die Gefängniskorridore entlang. Für die beiden Widerstandskämpfer ...

  • Kreuxworfrätsei

    Waagerecht: 1. Wissenschaftlicher Mitarbeiter eines Verlages, 5. französischer Lyriker (1895-1952), 9. Qrt in Tirol, 10. ehemalige indische Währungseinheit, 11. 1929 gegründete Stadt am Jenissei, 13. Ganzes in der Mathematik, 14; dänische Münze, 15. nordafrikanische Hauptstadt, 18. Opernlied, 19. kleiner, langhaariger englischer Jagdhund, 21 ...

  • Kreuzgiffer

    1. Rundfunkgerät, 2. Erfinder eines Viertaktmotors, 3. ringförmige Koralleninsel, 4. jemand, der z. B, beim. Fernsehen durch eine Sendung, führt, 5. Schweizer Flächenmaß, 6. Fisch der Karpfenfomiliie, 7. Gefrorenes, 8. Baumteil, 9. Zeichen, 10. Farbe, 11. Schmuckstück, 12. Papageienart, 13. Ringelwurm, 14 ...

  • tragen.

    Für die CSSR haben diese Untersuchungen große Bedeutung. Ungezählte Bäche und Flüsse entspringen in den Bergen. Die Tschechoslowakei wird hier oft als „Dach Europas" bezeichnet, von dem das Wasser nach Norden wie nach Süden hinunterrinnt. In leiten der Schneeschmelze und starker Niederschläge aber richtet es in Tälern und Niederungen zuweilen auch heute noch beträchtlichen Schaden an ...

  • Anfang Mai 1974. Die

    Zwingburgen des portugiesischen Faschismus waren gerade erst gefallen. In Caxias, dem weißen Fort am Atlantik, keine halbe Autostunde von Lissabon entfernt, hatte die „Besatzung" nur wenige Tage zuvor gewechselt. Im Zellentrakt der ausgedienten Festung, deren moderne „,Vernehmungskabinette" und mittelalterliche Kasematten jahrzehntelang die schlimmsten Folterstätten der gestürzten Diktatur gewesen waren, hatten jetzt die Kerkermeister selbst Einzug halten müssen ...

Seite
Erfolgreiches Jahr auf dem Kurs der Hauptaufgabe Die Ziele des Wettbewerbs der Nationalen Iront beschlossen Arbeit für das Gemeinwohl nützt jedem einzelnen Kondolenzbesuch in der Botschaft der SFRJ in Berlin Kuba erlebt den kältesten Winter seit 25 Jahren Bisher unveröffentlichte Lenin-Dokumente erschienen Abordnung des ZK der SED in Düsseldorf Vorhaben zum Jubiläum des Roten Oktober Telegramm Erich Honeckers an den Präsidenten der USA Trauerfeier in Sarajevo In dieser Ausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen