15. Jun.

Ausgabe vom 19.10.1976

Seite 1
  • Weltweites Echo auf die Volkswahlen in der DDR

    Entscheidung für Frieden und Sozialismus international stark beachtet

    MOSKAU. Die „Prawda" charakterisiert den Verlauf der Wahlen in der DDR als eine „neue Demonstration der Einheit von Partei und Volk. Millionen Bürger des sozialistischen deutschen Staates gingen zu den Wahlurnen, um ihre Stimme den Kandidaten der Nationalen Front zu geben. Die Wahlen zur Volkskammer und zu den Volksvertretungen der Bezirke verliefen im ganzen Land in einer Atmosphäre des großen politischen Aufschwungs und hoher Aktivität ...

  • Kollektive bekräftigen ihre Wahlentscheidung mit Taten

    Überall Initiativen und Verpflichtungen im Wettbewerb lur weiteren Stärkung unserer Republik

    HOHENMÖLSEN. Die Kumpel des Tagebaues Südfeld im Braunkohlenkombinat „Erich Weinert" Deuben arbeiten gung nachden Kennziffern des kommenden Jahres. Die Kollektive streben nunmehr bis Ende Dezember einen Vorlauf von 5,5 Millionen Kubikmeter Abraum seit Montag früh in der Abraumbewean. Der Tagebau Südfeld ist der leistungsstärkste des Kombinats und wichtiger Rohstofflieferint für die Veredlungsanlagen, die bis zum Jahresende ain Planplus von 180 000 Tonnen Briketts erreichen wollen ...

  • DDR-Militärdelegation in Bukarest eingetroffen

    Armeegeneral Heinz Hoffmann zu offiziellem Besuch in der SRR

    Bukarest (ADN-Korr.). Eine DDR- Militärdelegation unter der Leitung von Armeegeneral Heinz Hoffmann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Minister für Nationale Verteidigung, ist am Montag zu einem offiziellen Besuch in der Sozialistischen Republik Rumänien eingetroffen. Sie folgt einer Einladung des Kandidaten des Politischen Exekutivkomitees des ZK der Rumänischen Kommunistischen Partei Generaloberst Ion Coman, Minister für Nationale Verteidigung der SRR ...

  • Agrarforscher begingen das Jubiläum ihrer Akademie

    Gerhard Grüneberg überbrachte Grußadresse des Zentralkomitees

    Berlin (ND). Mit einer Festveranstaltung am Montag beging die Akademie der Landwirtschaftswissenschaften der DDR den 25. Jahrestag ihrer Gründung am 17. Oktober 1951. Herzlich begrüßt wurde Gerhard Grüneberg, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, der die Grußadresse des Zentralkomitees überbrachte ...

  • Elf gerettete Seeleute daheim

    Selbstloser Einsatz wurde gewürdigt

    Berlin (ND). Mit einer Sondermaschine der INTERFLUG trafen am Montag die geretteten Seeleute des am Donnerstag im schweren Sturm vor der nordwestfranzösiischen Küste gesunkenen DDR- Tankschiffes MS „Bohlen" auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld ein. Die elf überlebenden Besatzungsmitglieder, die sich nach ...

  • Ruf: Freiheit für Luis Corvalan!

    Demokraten in aller Welt fest an der Seite der chilenischen Patrioten Berlin (ADN/ND). In aller Welt wird weiterhin machtvoll die Forderung nach Freiheit für Luis Corvalän und alle eingekerkerten chilenischen Patrioten erhoben. Mexiko-Stadt. Abgeordnete des mexikanischen Parlaments verlangten die Einstellung des Terrors in Chile und die sofortige Freilassung aller Patrioten ...

  • Kampfaktionen der Arbeiter in kapitalistischen Ländern

    London (ND). In mehreren Städten Nordostenglands fanden Massendemonstrationen gegen die Kürzung der Ausgaben für soziale Zwecke statt. Mit einem Erfolg endete der 21wöchige Streik von 500 Werktätigen der Londoner Trico-Scheibenwischerfabrik. Die Streikenden, unter ihnen 350 Frauen, erreichten, daß jetzt auch den weiblichen Beschäftigten gleicher Lohn für gleiche Arbeit gezahlt werden muß ...

  • Sandsturm über Chabarowsk Orkanschäden in Belgrad

    Moskau (ADN-Korr.). Mit 40 Meter pro Sekunde raste am Wochenende ein Sandsturm über die fernöstliche Stadt Chabarowsk. Der Sturm entwickelte sich aus einem diese Region streifenden Zyklon. Die Meteorologen hatten sein Erscheinen angekündigt, so daß Schutzmaßnahmen getroffen werden konnten. Belgrad (ADN-Korr ...

  • Protestaktionen in Südafrika

    Rassisten bütte! mord*i*n erneut

    Johannesburg (ADN). Zu neuen Auseinandersetzungen, bei denen das südafrikanische Vorster-Regime wiederum seine seit vier Monaten in Alarmbereitschaft stehenden Sondereinheiten der Polizei einsetzte, kam es im Afrikanerghetto Soweto bei Johannesburg. Anlaß war das Begräbnis eines von den Rassistenbütteln ermordeten 16jährigen Jungen, dessen Sarg ein machtvoller Demonstrationszug von 700 Apartheidgegnern folgte ...

  • In dieser Ausgabe:

    ...

Seite 2
  • BRD:Gesinmingsschnüffelei auch gegen Schulkinder

    Junge Pioniere auf „schwarze Listen" gesetzt /Protest gegen Bespitzelung

    Frankfurt (Main) (ADN/ND). Die politische Gesinnungsschnüffelei in der BRD wird jetzt auch auf Schulkinder ausgedehnt. Entsprechend der Praxis der berüchtigten Berufsverbote gegen Kommunisten und andere demokratisch gesinnte fortschrittliche Men-f sehen werden „schwarze Listen" über Realschüler angelegt ...

  • Weltweites Echo auf die Volkswahlen in der DDR

    (Fortsetzung von Seite 1)

    sozialistischen Gemeinschaft beim Aufbau des Landes weitere Erfolge erreichen werden. HAVANNA. Die Zeitung „Granma" schreibt am Montag, daß die wahlberechtigten Bürger der DDR in einer festlichen Atmosphäre ihre neuen Volksvertretungen wählten. „Mehr als zwölf Millionen Bürger kamen seit sieben Uhr morgens zu den 21 000 Wahllokalen ...

  • Wissensspeicher für die Ausbildung und Forschung

    Ausstellung von Hochschullehrbüchern der UdSSR und DDR eröffnet

    Berlin (ND). Etwa 1700 Hochschullehrbücher der UdSSR, und der DDR — eine repräsentative Auswahl aus der Verlagsproduktion beider Länder — werden bis zum 29. September im Karl- Marx-Saal der Deutschen Staatsbibliothek Unter den Linden in Berlin gezeigt. Zur Eröffnung der Ausstellung am Montag, wenige Tage vor dem 25jährigen Jubiläum des Beginns wissenschaftlich-technischer Zusammenarbeit zwischen der DDR und der UdSSR, begrüßte der Minister für Hoch- und Fachschulwesen der DDR, Prof ...

  • Tage der Wissenschaft und Technik begannen in Sofia

    Neue Impulse für Wirtschaftsbeziehungen der DDR und Bulgariens

    Sofia (ND-Korr.). Tage der Wissenschaft und Technik der DDR in der VRB sind am Montag in Sofia feierlich eröffnet worden. Ziel der Veranstaltungen sei die Darstellung hervorragender Leistungen von Wissenschaft und Technik der DDR und ihrer Bedeutung für die sozialistische ökonomische Integration, sagte Dr ...

  • Beratung des Gemeinsamen Ausschusses DDR—Kuba

    Delegationsleiter würdigen die Entwicklung der Zusammenarbeit

    Berlin (ADN). Die VII. Tagung des Gemeinsamen Ausschusses der Regierung der DDR und der Revolutionären- Regierung der Republik Kuba für wirtschaftliche und wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit wurde am Montag in Berlin unter dem Vorsitz von Dr. Gerhard Weiss, Mitglied des ZK der SED und Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, eröffnet ...

  • FDJ-Wahlen in Kollektiven der Industrie und Landwirtschaft

    Berlin (ADN). In Betrieben, Genossenschaften und Einrichtungen begann am Montag die Wahl der neuen Leitungen für die FDJ-Gruppen, die Abteilungsorganisationen und Grundorganisationen des sozialistischen Jugendverbändes. Die Wahlversammlungen, die bis zum Beginn der Ortsdelegiertenkonferenzen am 4. Dezember abgeschlossen sein sollen, sind darauf gerichtet, die schöpferische Auswertung der Beschlüsse des IX ...

  • Genosse Professor Siegbert Kahn

    Nachruf des Zentralkomitees

    Am Freitag, dem 1.5. Oktober 1976, starb \im Alter von 67 Jahren unser Genosse Siegbert Kahn. Er wurde 1928 Mitglied der Kommunistischen Partei Deutschlands und setzte zeitlebens seine ganze Kraft im Kampf gegen Imperialismus und imperialistischen Krieg, für den Sozialismus ein. Auch während der faschistischen Herrschaft und in der Emigration war Genosse Kahn ein treuer, unbeugsamer und aktiver Kämofer für unsere Sache ...

  • Vorbereitung auf kalte Jahreszeit

    „Woche der Winterbereitschaff und des Brandschutzes" begann am Montag Berlin (ADN). Die diesjährige „Woche der Winterbereitschaft und des Brandschutzes" begann am Montag in der DDR. Sie dient der umfassenden Kontrolle, wie sich die Betriebe, Kombinate und Einrichtungen auf den Winter vorbereiteten, damit die in der Volkswirtschaft eingesetzten Grundfonds im Werte von 577 Milliarden Mark unter den Bedingungen der kalten Jahreszeit im vollen Umfang genutzt werden können ...

  • Konferenz über Qualitatsfragen

    „Tage der Wissenschaft und Technik" an der TH Karl-Marx-Stadt eröffnet Karl-Marx-Stadt (ADN). Im Zeichen erfolgreicher Wissenschaftskooperation mit Partnerinstituten der Sowjetunion und anderer sozialistischer Bruderländer, stehen die diesjährigen „Tage der Wissenschaft und Technik" der TH Karl- Marx-Stadt, die am Montag eröffnet wurden ...

  • Internationale Ausstellung „Interchim 76" in Leipzig

    Leipzig (ADN). Farbstoffe und ihre vielfältigen Anwendunigsrnöglachkeiten besonders in der K'onsumgüterindustrie demonstriert die internationale Ausstellung „Interchim 76", die am Montag in Leipzig eröffnet wurde. Die Mitgliedsländer der RGW-Wirtschaftsorganisation „Interdiurn" Bulgarien, CSSR, DDR, ...

  • Delegation aus der MVR in Berlin herzlich begrüßt

    Berlin (ND). Auf Einladung des ZK der SED traf am Montag eine Delegation des Komitees für Parteikontrolle beim ZK der Mongolischen Revolutionären Volkspartei und der Zentralen Revisionskommission der MRVP unter Leitung ihrer Vorsitzenden Namsrain Luwsanrawdan und Orsoogiin Njamaa zu einem Studienaufenthalt in der DDR ein ...

  • Außenminister der DDR und Malis trafen zusammen

    Berlin (ADN). Der Minister für Aus-, wärtige Angelegenheiten der DDR, Oskar Fischer, empfing am Montag den Minister für Auswärtige Angelegenheiten und Zusammenarbeit der Republik Maii, Oberst Charles Samba Cissoko. Während des freundschaftlichen Gesprächs wurden internationale und Fragen der Zusammenarbeit zwischen der DDR und Mali erörtert ...

  • Schuldezernent ließ Namen KP-verdächtiger Kinder sammeln

    unlängst in einem als „vertraulich" gekennzeichneten Erlaß alle Leiter von Realschulen angewiesen, ihn „von Ihnen bekannt werdenden Mitgliedern der DKP-Organisation ,Junge Pioniere' Kenntnis zu geben". Dies geschehe „auf Veranlassung des Kultusministeriums". Nach Angaben der Zeitung beruht das Vorgehen des Arnsberger Dezernenten auf folgendem Vorgang: Das Innenministerium habe dem Kultusministerium Vorgang, welche Ausmaße die Gesinnungsschnüffelei angenommen hat ...

  • Zu Freundschaftsbesuch In Paris willkommen geheißen

    Paris (ADN-Korr.). Auf Einladung der Föderation Paris der FKP traf am Montag eine Delegation der Bezirksleitung Berlin der SED unter Leitung von Konrad Naumann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und 1. Sekretär der Bezirksleitung Berlin, zu einem einwöchigen , Freundschaftsbesüch in Paris ein. Der Delegation gehören weiter an: der Kandidat des ZK der SED und Oberbürgermeister der Hauptstadt der DDR, Berlin, Erhard Krack, und der Rektor der Humboldt-Universität Berlin, Prof ...

  • DDR-Militärdelegation in Bukarest eingetroffen

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Schaftsbindungen zwischen den Völkern und Armeen der DDR und der SRR. Bedeutende Impulse zu deren Weiterentwicklung seien von den Treffen und Gesprächen zwischen Nicolae Ceausescu und Erich Honecker in den letzten Jahren ausgegangen. Nachdrücklich betonte er, daß die rumänische Armee aktiv im Sinne der Politik der Rumänaschen KP für die Ausweitung der Zusammenarbeit und Freundschaft der Armeen der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages und der anderen sozialistischen Länder eintritt ...

  • Treffen mit der Liga für Völkerfreundschaft der DDR

    Berlin (ADN). Zu einem Informations- und Erfahrungsaustausch trafen am Montag in Berlin Verhandlungsdelegationen der Liga für Völkerfreundschaft der DDR und des Kubanischen Instituts für Völkerfreundschaft (ICAP) zusammen. Dabei wurden Fragen der bilateralen Zusammenarbeit beraten, die sich aus der weiteren Annäherung der Staaten und Völker der sozialistischen Gemeinschaft sowie aus der wachsenden Bedeutung der gesellschaftlichen Kräfte im Kampf für Frieden, Entspannung und Abrüstung ergeben ...

  • Hoch- und fachschulminister der DDR und UdSSR berieten

    Berlin (ADN). Der Minister für Hochund Fachschulwesen der DDR, Prof. Hans-Joachim Böhme, empfing am Montag in Berlin den Minister für Hoch- und Fachschulwesen der UdSSR", Prof. Dr. Wjatschesiaw P Feljutin, zu einem Gespräch. Die Minister informierten einander über Ergebnisse der jüngsten Parteitage der KPdSU und SED und berieten über daraus resultierende Aufgaben für die -planmäßige Zusammenarbeit in Ausbildung, Erziehung und Weiterbildung ...

  • Fachleute aus der Schweiz studieren Berufsbildung

    Berlin (ADN). Eine Delegation von 30 Experten des Schweizer Verbandes für Berufsberatung unter Leitung ihres Präsidenten, Dr. Paul Frey, hält sich zu einem Studienaufenthalt in der DDR auf. Vorgesehen sind Aussprachen zu Fragen der Berufsausbildung und Berufsberatung, die im Staatssekretariat und im Zentralinstitut für Berufsbildung'geführt werden, sowie Besuche von polytechnischen Zentren, Berufsberatungszentren und Betriebsberufsschulen in Industrie und Landwirtschaft ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossin Maria Kuhn-Wiedmaier

    Herzliche Glückwünsche übermittelt das ZK der SED der Arbeiterveteranin Genossin Maria Kuhn-Wiedmaier in Potsdam zum 80. Geburtstag. Seit frühester Jugend in der Partei der Arbeiterklasse hat sie sich in leitenden Funktionen bewährt und auch in der schweren Zeit des Faschismus ihrer Überzeugung vom Sieg des Sozialismus die Treue gehalten ...

  • Meinungsaustausch im ZK mit polnischem Gast

    Berlin (ND). Während eines Zusammentreffens des Leiters der Abteilung Propaganda des ZK der SED, Kurt Tiedke, Mitglied des ZK, mit Wieslaw Klimczak, Kandidat des ZK der PVAP und Leiter der Abteilung Ideologische Erziehungsarbeit des ZK, am Montag in Berlin fand ein Meinungsaustausch zu den Ergebnissen und der weiteren Gestaltung der Zusammenarbeit der Zentralkomitees der SED und der PVAP auf ideologischem Gebiet statt ...

  • Neues Deutsch land

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Günter Schabowski, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Bessere Sorten schneller gezüchtet

    Agrarwissenschaftler fördern industriemäßige Produktionsmethoden / Tierkrankheiten ausgerottet

    Noch nie in der deutschen Geschichte hatte die Agrarwissenschaft so günstige Bedingungen für ihre Forschungstätigkeit und so große Möglichkeiten, die Ergebnisse ihrer Arbeit in den Dienst des Fortschritts zu stellen wie in der Deutschen Demokratischen Republik. Das betonte Pro! Dr. Erich Rübensam, Präsident der Akademie der Landwirtschaftswissenschaften der DDR auf der Festveranstaltung anläßlich des 25 ...

  • Vom Wert jeder Minute

    Wos bedeutet in unserer Volkswirtschaft eine einzige Minute Arbeitszeit? Statistiker sind mit einer solchen Frage nicht in Verlegenheit zu bringen. Sie haben errechnet, daß im vergangenen Jahr beispielsweise atler sechzig Sekunden Industriewaren im Werte von 2,1 Millionen Mark produziert wunden. Eine stattliche Summe ...

  • Neue Technik erhöht das Leistungsvermögen

    Maschineneinrichter Wolfram Adler, 24 Jahre alt, aus dem Plastverarbeitungswerk Schwerin erlebte am späten Sonntagabend einen außergewöhnlichen Schichtbeginn: Kollegen seiner Abteilung empfingen ihn mit einem großen Blumenstrauß und allen guten Wünschen, nachdem feststand, daß er als Abgeordneter in den Bezirkstag gewählt worden ist ...

  • Hochbetrieb bei Ernte und Herbstbestellung

    Wie allerorts zwischen Haff und Müritz tun die Bauern aus Daberkow, Kletzin und Bentzin im Kreis Demmin gegenwärtig ihr möglichstes, um bei der Ernte von Hackfrüchten und Futter sowie der Bestellung gut voranzukommen. Mit der Erfüllung aller Wettbewerbsvorhaben schaffen sie gleichzeitig gute Voraussetzungen für die Planerfüllung im nächsten Jahr ...

  • Monf agevorlauf schon für das nächste Jahr

    Bis zum 20. Dezember wollen die Erfurter Wohnungsbauer die für dieses Jahr geplanten 4600 Neubauwohnungen übergeben. Die Kollektive an den Taktstraßen, in der Vorfertigung und im Ausbau stützen sich dabei auf die während der Wahlvorbereitung gesammelten Erfahrungen zur Beschleunigung des Bautempos mit Hilfe des wissenschaftlich-technischen Fortschritts ...

  • Unsere Ziele haben ein stabiles Fundament

    Im Leipziger Stammbetrieb des Kombinates begann der erste Arbeitstag nach dem Wahlsonntag mit einem soliden Planvorsprung: Im Werte von mehr als 750 000 Mark konnten bisher qualitativ hochwertige hydraulische Systeme für den Schiffbau, für Walzwerke und andere Industriezweige zusätzlich bereitgestellt werden ...

  • Kollektive gehen auf dem bewahrten Weg zum Wohl des ganzen Volkes weiter voran

    Mit ihrer Stimmabgabe für die Kandidaten der Nationalen Front hatten die Bürger unseres Landes am Wahlsonntag ihr einmütiges Bekenntnis für Frieden und Sozialismus abgelegt. Damit haben sie sich zugleich entschieden, die in den Beschlüssen des IX. Parteitages der SED und im Wahlaufruf der Nationalen Front der DDR proklamierte Politik für das Wohl des Volkes weiterhin mit der Kraft und den Ideen aller an jedem Platz in die Tat umzusetzen ...

  • Stets eng mit den Wählern verbunden

    Mein Kranfahrerkollektiv und1 den Meisterbereich Ludwig hatten mich als Kandidat für die Volkskammer vorgeschlagen. In sechs Versammlungen stellte ich mich den'Wählern im Betrieb und im WahnbezirJc vor, stand iihinien Rede und Antwort. Diese Gesprächs mit den Wählern sind ein wichtiger Ausgangspunkt für,meine Abgeordnetentätigkeit ...

  • Gute Erfuhrungen uls Wohnungsbauer

    Als Leiter einer Juigendtaktstraße zpm erstenmal in die Stadtverordnetenversammlung von Groß-Berlin gewählt, tonn ich sicher sachkundig über viele neue Vorhaben in unserer Hauptstadt mitberaten, mitbeschließen ,und sie imiit verwirklichen. .Ein Hauptanliegein wird der Aulbau des 9. Stadtbezirks 'iim Nordasten Benlins sein ...

  • Vorsprung soll weiter ausgebaut werden

    Auch in den kommenden Wochen wollen die Arbeiter des Staatlichen Forstwirtschaftsbetriebes Meiningen zuverlässige Partner der holzverarbeitenden Industrie sein. Das Kollektiv des Zentralen Holzausformungs- und Verladeplatzes erzielte einen Planvorsprung von 14 Tagen. Damit konnten seit Jahresbeginn rund 100 Waggons Rohholz über den Plan hinaus verladen werden ...

  • Fischkutter auf Kiel gelegt

    Rostock. Mit einer Serie von 26 modernen Kuttern aus der Produktion des polnischen Schiffbaus werden die Mitglieder der Fischereiproduktionsgenossenschaften Warnemünde, Wismar und Karlshagen in den nächsten Jahren ihren Fischfang unter verbesserten Arbeitsbedingungen betreiben können. Der erste dieser 26,3 Meter langen Kutter wird gegenwärtig in der polnischen Ustka-Werft auf Kiel gelegt ...

  • Gemeinsame Rekonstruktion

    Dresden. Die DDR und die UdSSR werden in den kommenden Jahren zwei bedeutende Großbetriebe der Möbelindustrien ihrer Länder gemeinsam rekonstruieren. Damit wird eine neue Etappe der bilateralen Zusammenarbeit im Bereich dieses Industriezweiges eingeleitet. In der DDR ist für diese Rekonstruktion der Betriebsteil Eisenberg des gleichnamigen Möbelkombinates vorgesehen, in der Sowjetunion eine Fabrik in Uljanowsk ...

  • 26 Millionen im Sozialfonds

    Halle. Über 26 Millionen Mark stehen in diesem Jahr den Werktätigen der Chemischen Werke Buna, dem zweitgrößten Chemiekombinat der DDR, aus dem Kultur- und Sozialfonds zur Verfügung. Allein für die Arbeiterversorgung werden 7,9 Millionen Mark aufgewandt. Das sind zwei Millionen Mark mehr als 1971. Ihr Essen nehmen die Chemiearbeiter unter anderem in einer modernen Betriebsgaststätte ein, die im Vorjahr entstand ...

  • Reisezugwagen aus dem RAW

    Halberstadt. Mehr als 26 Meter lang sind neue Reisezugwagen vom Typ „Halberstadt", die jetzt im Halberstädter Reichsbahnausfresserungswerk in der Musterproduktion gebaut werden. Der Plan Wissenschaft und Technik des RAW sieht für das nächste Jahr die Fertigung der ersten modernen Schnellzugwagen dieses Typs vor, die fast acht Meter länger als ihre Vorgänger sind ...

  • NEUES VOM Maschinen wurden leichter

    Karl-Marx-Stadt. Mit dem verstärkten Übergang zur Leichtbauweise gelang es Konstrukteuren des VEB Werkzeugmaschinenkombinat „Fritz Heckert" Karl-Marx-Stadt, die Qualität ihrer Erzeugnisse weiter zu erhöhen. So verringerten die Maschinenbauer den Einsatz von Grauguß bei Bohr- und Fräsmaschinen um 42 Prozent, wodurch die Neukonstruktionen gegenüber vergleichbaren Typen um 1,3 Tonnen an Masse verloren ...

Seite 4
  • Bitteres, entlarvendes Gesellschaftsspiel

    Rostocker Bühne zeigte Stück von Edward Albee

    Da wird in einer Nacht die menschliche Entfremdung zum quälenden, mörderischen Alptraum, schlagen die angestauten Veränderungen von Lebenslüge und Lebensnot um in hemmungslose Aggression, wandelt sich die angeübte Konvention in zügellosen, selbstzerstörerischen Haß auf den andern. Vier Menschen, zwei ...

  • Altindisches Stück von hohem ästhetischem Reiz

    Zum Gastspiel des Deutschen Naüorialtheaters Weimar

    macht, so daß er am Ende nicht nur das gegnerische Heer ohne einen Schwertstreich außer Gefecht setzt, sondern auch noch seinen Gegner, den klugen Kanzler Rakschasa, für den neuen König gewinnt. Die moralische Überlegenheit Tschanakjas und Tschandraguptas wird bei alldem freilich mehr vorausgesetzt als szenisch bewiesen ...

  • Arabische Lautenkunst hervorragend dargeboten

    Munir Baschir trat im „Theater im Palast" auf

    Es gehörte zu den interessanten Arrangements der diesjährigen Berliner Festtage, nach dem gelungenen, eindrucksvollen Konzert der argentinischen Gitarristin Irma Constanze» mit Musik der spanisch-lateinamerikanischen Tradition auch einen Einblick in die arabische Lautenspielkunst bekommen zu haben. Während jene, an deren Wiege arabische Musiker Pate gestanden hatten, im 16 ...

  • Musikantentum und Virtuosität: Linha-Singers

    Während ihres dreitägigen Gastspiels in den Kammerspielen ihaben die Linha-Singers aus der CSSR ihren Ruf bestätigt, eines der weitbesten Vokalensembles zu sein. Wie die drei Sängerinnen und drei Sänger um Jifi Linha (Jahrgang 1930) Werke von Benda, Vent, Rejcha, aber auch Schubert, Beethoven, Mozart, Bach und Tschaikowski vokal umsetzten, das rief Bewunderung hervor ...

  • Pantomimischer Mummenschanz aus der Schweiz

    Sie schlüpfen in riesige Kisten und phantastische Kostüme, sie rollen, kriechen, turnen behend über die Bühne, sie kommen mit bizarren Masken und Kopfbedekkungen daher, an denen bunte Papierrollen oder bemalte Blätter befestigt sind. Die Pantomimengruppe „Mummenschanz" aus der Schweiz machte beim Festtagsgastspiel in der Berliner Volksbühne ihrem Namen alle Ehre ...

  • Gestalterische Konsequenz und geistige Intensität

    Sie kamen in der „Dritten". Beethovens „Eroica", Es-Dur. op. 55, mit der er das Andenken „eines großen Mannes", eines republikanischen Helden nämlich, feierte, am überzeugendsten zur Geltung. Masur setzte das grandiose, besonders im ersten Satz von erregenden sinfonischen Konflikten bestimmte Werk mit imponierender gestalterischer Konsequenz und geistiger Intensität um ...

  • Edith Thallaug sang Lieder von Edvard Grieg

    Edith Thallaug, Mezzosopran, Mitglied der Königlichen Oper Stockholm, aus Norwegen stammend, gab im Deutschen Theater während der Berliner Festtage einen vielbeachteten Liederabend. Die als Opern- und Oratoriensängerin international hochgeschätzte Künstlerin sang ausschließlich Lieder von Edvard Grieg ...

  • Fesselndes Spiel und klangliche Ausgewogenheit

    So hatte dieses Abschlußkonzert besonders konzeptionelles Gewicht im musikalischen Programm der Festtage. Dies auch deswegen, weil es gleichsam eine Brücke schlug zu den im März nächsten Jahres stattfindenden Ehrungen zum 150. Todestag Beethovens. Die Leipziger Gewandhausmusiker und ihr Dirigent Kurt Masur erwiesen sich mit der II ...

  • Freiheit für Opfer der Apartheid gefordert

    Berlin (ND). Die sofortige Freilassung ihrer vom Apartheid-Regime eingekerkerten Kollegen John Kani und Wdniston Ntshona, Mitautoren der während der Berliner Festtage vorgestellten Stücke „Die Insel" und „Sizwe Bansi ist tot", forderten die Teilnehmer eines Kolloquiums des Verbandes der Theaterschaffenden der DDR in Protesttelegrammen an den Generalsekretär der UNO, Dr ...

  • Theatertage der DDR begannen in Polen

    Warschau (ADN-Korr.). Mit einem Gala-Konzert in der Warschauer Natiomalphilharmonie wurden am Montag die Theatertage der DDR in Polen feierlich eröffnet. Zugegen waren das Mitglied des Politbüros des ZK der PVAP Jozef Tejchma, Stellvertreter des Ministerpräsidenten und Minister für Kultur und Kunst, der Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK der PVAP Jerzy Lukaszewicz, der 1 ...

  • Glanzvoller Ausklang

    musikalischer Leipziger Gewandhausorchester unter Kurt Masur spielte II. und III. Sinfonie Ludwig van Beethovens

    Den glanzvollen musikalischen Schlußpunkt der XX. Berliner Fest- IIS tage setzte ein Gast- NB spiel des Leipziger Jf Gewandhausorchesters unter Kurt Masur im Palast der Republik. Die schöne neue Kulturstätte unserer Hauptstadt gab den feierlichen Rahmen für dieses Konzerterlebnis, das ein Publikum bisher wohl ungewohnten Ausmaßes zusammenführte ...

  • Humanistische Botschaft eines großen Komponisten

    Das ausschließlich Beethoven gewidmete Programm an diesem Abend erfüllte die Erwartungen an einen würdigen Ausklang unseres hauptstädtischen Kulturfestes in hervorragender Weise. Die humanistische Botschaft des großen Komponisten, sein von kämpferischer Kraft und daseinsfreudiger Zuversicht freien Menschentums getragenes sinfonisches Werk richtet sich an eine große Hörerschar und ist uns geistig tief verbunden, es wird von uns der sozialistischen Epoche gemäß neu verstanden und angeeignet ...

  • FDJ-Werkstattwoche der Jugendtanzmusik begann

    Suhl (ND). Am Montagabend eröffnete Christel Zillmann, Sekretär des Zentralrates der FDJ, in der Stadthalle der Freundschaft Suhl die III. FDJ-Werkstattwoche der Jugendtanzmusik. Die Auftaktveranstaltung besuchten 1300 Mädchen und Jungen aus allen acht Kreisen des Südthüringer Bezirkes. Während der bis Freitag dauernden Werkstattwoche steht den 500 teilnehmenden Tanzmusikschaffenden eine Beratergruppe unter Vorsitz von Prof ...

  • Schweizer Festival des Dokumentarfilms eröffnet

    Genf (ADN-Korr.). Das 8. Internationale Dokumentarfilmfestival von Nyon ist am Wochenende eröffnet worden. Mit großem Interesse war am ersten Tag der DDR- Film „Meiers Nachlaß" von Heynowski, Scheumann und Hellmich gezeigt worden. Der Streifen prangert die Pflege faschistischer Traditionen in der BRD an ...

  • Gothaer Lehrgang für Nachwuchsdirigenten

    Berlin (ADN). Beim Staatlichen Sinfonieorchester Thüringen, Sitz Gotha, begann ein einwöchiger Lehrgang für Nachwuchsdirigenten. Dieser Kurs, den das Ministerium für Kultur durchführt, steht unter der künstlerischen Leitung von Generalmusikdirektor Prof. Horst Förster. Teilnehmer sind junge Kapellmeister aus Theatern der DDR ...

  • Kunstwerke aus Dresden werden in Sofia gezeigt

    Dresden (ND). In Sofia wird gegenwärtig die Ausstellung „200 Jahre Malerei in Dresden" gezeigt. Sie umfaßt u. a. Gemälde von Caspar David Friedrich, Ferdinand von Rayski, Otto Dix und Hans Grundig und vermittelt einen Eindruck von der Entwicklung der Malerei in der Kunststadt Dresden bis zur Gegenwart ...

  • Ballett „Angara" beste Moskauer Inszenierung

    Moskau (ADN-Korr.). Das Ballett „Angara", am Bolschoi Theater aufgeführt, wurde jetzt als beste Inszenierung der vergangenen Moskauer Theatersaison ausgezeichnet. Einen ersten Preis erhielt das Gegenwartsstück „Protokoll einer Sitzung" von Alexander Gelman, das am Künstlertheater gespielt wird.

Seite 5
  • IOC-Präsident würdigt Moskauer Vorbereitung

    Die nächste IOC-Session findet 1977 in Prag statt

    Mit einer internationalen Pressekonferenz ging in Barcelona eine Sitzungsserie des Exekutivkomitees des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) mit den Weltfachverbänden und Kommissionen zu Ende. IOC-Präsident Lord Killanin appellierte dabei an die Sportwelt, „daß jedermann, der aus eigenem freien Willen urri die Ehre einer Teilnahme an den Olympischen Spielen ersucht, ohne Einschränkung die Regeln des IOC akzeptieren muß" ...

  • Doppelter Gewinn

    Diese Weltmeisterschaft muß als sogenannte eingeschränkt und das Wort Titel in Anführungszeichen gesetzt werden, weil es bei den Profiboxern überhaupt keine verbindlichen Regeln für eine Weltmeisterschaft gibt und eine analoge Verwendung dieses im Amateursport festen Begriffes kaum möglich ist. Zum Beispiel ...

  • mit Generalprobe beide unzufrieden

    von Horst Richter

    Sowohl Ferencvaros als auch Dynamo waren am Wochenende mit ihren Generalproben nicht zufrieden. Die Budapester erlitten im zehnten Punktspiel bei VTK Diosgyör mit 2:3 die erste Saisonniederlage. Die Dresdner konnten sich im Pokalwettbewerb beim Ligisten TSG Gröditz erst in der Schlußphase einen 3:2-Erfolg sichern ...

  • Weitere 30 Spiele in den Cup-Wettbewerben

    Landesmeister: Real Madrid—FC Brügge, Trabzonspor (Türkei)-FC Liverpool, AS St. Etienne—Eindhoven, Ostrava—München, AC Turin gegen Mönchengladbach, Kiew gegen PAOK Saloniki, FC Zürich gegen Turku. Pokalsieeer: Carrick Rangers-FC Southampton, Atleticö Madrid gegen Split, Tbilissi-MTK Budapest, Boavista Porto—Lewski/Spartak Sofia ...

  • Der Gastgeber hat Stürmersorgen

    Magdeburgs Fußballanhänger erwarten mit Spannung das Spiel gegen Zagreb. 23 000 der insgesamt 30 000 Karten waren bis zum Montagmittag bereits abgesetzt. Der Fragen aber gibt es im Magdeburger Lager nicht wenige. Was ist mit Jürgen Sparwasser? Wird Siegmund Mewes spielen können? In der Tat — die Ausfälle in der Stürmerreihe häuften sich in letzter Zeit ...

  • Rede vor dem Parlament

    Ausgerechnet sein letzter Kampf — gegen seinen Landsmann Ken Norton — hat Ali nun einige Sympathie gekostet, weil er nach Ansicht vieler Experten unverdient gewonnen war. Ein Abgeordneter des amerikanischen Repräsentantenhauses, der Demokrat B. F Sisk, hielt das Ereignis für bewegend genug, um ihm eine Rede vor dem Parlament zu widmen ...

  • Regeln gibt es nicht

    Wie wenig sich die Managerverbände übrigens um Regeln kümmern, wurde auch deutlich, als Ali gegen den Vietnamfeldzug auftrat und deswegen von der WBA seines Titels für verlustig erklärt wurde. Dies ohne die Spur einer Begründung, denn was könnte ein „Weltsportverband" in diesem Fall schon an Begründung vorbringen? Muhammad Ali hat mit seinen Kämpfen vielen Unternehmen der Unterhaltungsindustrie zu enormen Profiten verholten ...

  • Ein reizvoller Pokal-Mittwoch

    Stand die Vorwoche im europäischen Fußball im Zeichen von insgesamt neun Weltmeisterschafts- Qualifikationisspielen, so bringen in dieser Woche die 32 Begegnungen in den europäischen Pokalwettbewerben neue Abwechslung und sorgen für Gesprächsstoff. Das Gros der Spiele findet am Mittwoch statt, und verständlicherweise drücken die Fuß ...

  • Polens NOK protestiert

    Das Nationale Olympische Komitee der Volksrepublik Polen hat gegen die Disqualifikation des Gewichtheber-Olympiasiegers Zbigniew Kaczmarek entschieden protestiert. In der Erklärung heißt es u. a.. „Das Polnische Olympische Komitee hat diese Information mit Befremden und Bedauern aufgenommen." Untersuchungsverfahren ...

  • Neue TECHNIK-Literatur

    Auslieferung durch den Buchhandel Informationstechnik Arbeitsbuch

    Mit Aufgaben, ausführlichen Losungen und Losungswegen. Von Prof. Dr.-Ing. habil. Eugen-Georg Woschni und Dr.-Ing. habil. Manfred Krauß. 460 Seiten, 323 Bilder, 61 Tafeln, Kunstleder, 29,00 M, Bestell-Nr 552 3745. Für Studierende an Hochschulen sowie Ingenieure in der elektronischen Forschung und Entwicklung ...

  • Woraui die Buchmacher m Las Vegas Weiten bieten

    Bemerkungen zum Rücktritt Alis / Von Frank Cronau

    In Las Vegas (USA), wo man, wie es heißt, viel Geld beim Glücks- und Wettspiel verlieren und zuweilen auch einiges gewinnen können soll, haben die Buchmacher die ersten Wetten darauf angenommen, d^ß der sogenannte Weltmeister der Profischwergewichtler Muhammad Ali entgegen seiner vor einigen Tagen geäußerten Rücktrittsbekundung eines Tages wieder im Ring erscheinen und dort um den „Titel" kämpfen werde ...

  • VEM-Handbuch Numerische Steuerungen

    Von Dr-Ing. Hans-Jochen Bartsch. 344 Seiten, 254 Bilder, 12 Tafeln, Kunstleder, 25,00 M, Bestell-Nr. 552 362 2. Für Ingenieure und Fachleute der Automatisierungstechnik, aber auch Entwicklungsingenieure, Technologen und Ökonomen des Be- und Verarbeitungsmaschinenbaus.

  • 56 mit Durchwahl 560 Vermittlung und Auskunft

    zu erreichen. VEB Polygraph Schneidemaschinenwerk PERFECTA Bautzen 86 Bautzen, Betriebsteil 1, Schäfferstraße 44 Betriebsteil 2, Dr.-Peter-Jordan-Straße 7

  • In zweiter Auflage: Konstruktionswissenschaft

    Grundlagen und Methoden. Von Prof. (em.) Dipl.-Ing. Friedrich Hansen. 166 Seiten, 73 Bilder, 24 Tafeln, Leinen, 11,00 M, Bestell-Nr. 552109 6

Seite 6
  • Blutvergießen in Libanon schnell ein Ende bereiten

    „Prawda": Frieden ist nur durch politische Regelung zu erreichen

    „Die Lage in Libanon hat sich erneut jäh zugespitzt. Nach dem Angriff der rechtsgerichteten christlichen und der syrischen Truppen auf Positionen der Palästinenser und der progressiven Kräfte in den Bergregionen Libanons aim 28. September ist in den letzten Tagen praktisch im gesamten Land ein breitgefächerter Angriff gegen sie begonnen worden", heißt es in einem Artikel, den die „Prawda" am Montag veröffentlichte ...

  • Die Straße „Truong Son" ist mehr als ein Verkehrsweg

    Vietnams Volksarmee erfüllt den wirtschaftlichen Auftrag der PWV

    Von unserem Korrespondenten Karl Heinz Hagen, Hanoi Die Geschichte der Straße von Truong Son begann vor zehn Jahren mit dem ersten Hackenschlag im Kreis Tan Ky der damaligen Provinz Nghe An. In den folgenden Jahren wurde die Straße als „Ho-Chi-Minh-Pfad" weltbekannt. Sie war die Versorgungsader für den Widerstandskampf im Süden Vietnams und bildete eine wichtige Voraussetzung für das Gelingen der Operation „Ho Chi Minh", die im Frühjahr 1975 zur vollständigen Befreiung führte ...

  • Größter Massenstreik in Kanadas Landesaeschichte

    1,3 Millionen streikten gegen das Antiinflationsprogramm

    Von unserem Korrespondenten Horst Schäfer Fast fünf Stunden dauerte die Demonstration der etwa 10 000 Arbeiter und Angestelltem durch Toronto, die zweitgrößte kanadische Industriestadt in der Provinz Ontario. Hunderte von Transparenten und Plakaten beherrschten die Szene. Auf ihnen forderten die Werktätigen Maßnahmen gegen Massenarbeitslosigkeit und hohe Inflationsraten ...

  • Atomkraft muß Frieden dienen

    Die XX. Tagung der Generalkonferenz der Internationalen Atomenergieorganisation, die in diesem Jahr in Rio de Janeiro stattfand und an der auch eine Regierungsdelegation der DDR unter Leitung von Staatssekretär Prof. Dr. Georg Sitzlack, Präsident des Staatlichen Amtes für Atomsicherheit und Strahlenschutz, teilnahm, stand ganz im Zeichen des Vertrages über die Nichtweiterverbreitung von Kernwaffen, des sogenannten Kernwaffensperrvertrages ...

  • Vielfaltige Aktionen

    Die Teilnehmer der Weltkonferenz beschlossen mehr als 60 Kampfaktionen, die dazu beitragen können, Probleme der (Entwicklungsländer zu lösen und gleichzeitig ihren Beitrag im Kampf um den Weltfrieden und in der internationalen Politik weiter zu vergrößern. Noch nie zuvor in der Geschichte der Weltfriedensbewegung waren die Probleme der Entwicklungsländer so umfassend analysiert worden, hatten die Organisatoren festgestellt ...

  • Enthüllte Praktiken

    Eine der Budapester Arbeitskommissionen analysierte die Versuche imperialistischer Kräfte, den alten Kolonialismus durch Neokolonialismus zu ersetzen. Sie verurteilte, daß der Imperialismus den Abschluß militärischer Pakte und die Vermehrung der Militärbasen forciert und lokale Kriege entfesselt, „die ihm darüber hinaus dazu dienen, der Öffentlichkeit gegenüber die konventionelle und die nukleare Rüstung zu rechtfertigen" ...

  • Das Recht der Völker

    Ausführlich debattierten die Delegierten die Wege und Mittel des wirtschaftlichen und sozialen Aufschwungs. Dabei wurde das unantastbare Recht der Völker betont, die Richtung ihrer Entwicklung, ihr Gesellschaftssystem selbst zu bestimmen. „Die Ergebnisse der sozialistischen Länder beweisen überzeugend die Vorteile des sozialistischen Wirtschaftssystems", hieß es dazu in dem Arbeitsdokument der Kommission vier ...

  • Imperialismus auf der Anklagebank

    Budapester Weltkonferenz beschloß antiimperialistische Plattform

    Von unserem Korrespondenten Franz Böhm Als einen wuchtigen Meilenstein im Kampf der Entwicklungsländer um ihre nationale und soziale Befreiung bezeichnete Romesh Chandra, der Generalsekretär des Weltfriedensrates, die vom Weltfriedensrat organisierte Budapester Weltkonferenz für Entwicklung und Frieden, an der Delegierte aus rund 100 Ländern der Erde und Vertreter von 30 internationalen Organisationen — so u ...

Seite 7
  • Zk Der Sed Gratuliert

    Neues Deutschland / 19. Oktober 1976 / Seite 7 AUSSENPOLITIK Was sonst noch passierte Die Vorliebe für eine Gaststätte wurde einem Einbrecher in Huddinge südlich von Stockholm zum Verhängnis. Beim neunten Einbruch wurde der Dieb kurz vor dem Einstieg in das Haus dokumentarisch festgehalten. Die Wirtsleute hatten am „bewußten" Fenster eine Blitzlichtkamera aufgestellt ...

  • Leonid Breshnew: Beharrliches Streben nach Frieden in der Welt

    In seiner Ansprache auf dem Essen sagte Leonid Breshnew „Die internationale Situation ist eine bewegliche Sache. Heute sieht sie so und morgen etwas anders aus. Doch die dominierende Tendenz bleibt nach unserer allgemeinen Überzeugung die Tendenz zur Entspannung. Sie entspricht den ureigenen Hoffnungen der Völker, und die Kräfte, die von ihr abseits stehen oder vielmehr ihr entgegenzuwirken versuchen, können keine Zukunft haben ...

  • Sowjetisch-mongolische Gespräche begannen

    Weitere Vertiefung der allseitigen Zusammenarbeit wird beraten

    Moskau (ADN). Sowjetisch-mongolische Verhandlungen haben am Montag im Moskauer Kreml begonnen. Sie stehen im Zeichen der brüderlichen Freundschaft, üer Herzlichkeit und des vollen gegenseitigen Verständnisses. An den Verhandlungen nehmen teil. von sowjetischer Seite der Generalsekretär des ZK der KPdSU, ...

  • Jumshagin Zedenbal: Feste Einheit ist Unterpfand unserer Erfolge

    Jumshagin Zedenbal betonte in seiner Ansprache: „Als Ergebnis der un-r ermüdlichen Initiativen der Sowjetunion und der anderen sozialistischen Länder wurden große Erfolge auf dem Gebiet der internationalen Entspannung erzielt. Eine außerordentlich große konstruktive Rolle kommt dabei dem Sowjetstaat, ...

  • Kurz berichtet

    Kosmos 860 gestartet

    Moskau. In der Sowjetunion ist am Sonntag der 860. Erdsatellit der Kosmosserie mit folgenden Parametern gestartet worden: anfängliche Uiwlaufzeit 89,6 Minuten, maximale Erdferne 278 Kilometer, minimale Erdferne 260 Kilometer, Bahnneigungswinkel 65 Grad. Herbstübungen in Ungarn Budapest. Entsprechend den Jahresausbildungsplänen haben am Montag gemeinsame Herbstübungen von Truppenteilen der Ungarischen Volksarmee und der Südgruppe der sowjetischen Streitkräfte begonnen ...

  • Kuba: Ergebnis des zweiten Wahlgongs bekanntgegeben

    Stimmenmehrheit für alle aufgestellten Delegierten des Volkes

    Havanna (ADN-Korr.). Das Endergebnis des zweiten Durchgangs der Wahlen in Kuba zu den Volksversammlungen ist am Montagnachmittag in Havanna offiziell bekanntgegeben worden. Danach beteiligten sich 94,9 Prozent der rund 2,8 Millionen für den zweiten Wahlgang registrierten Bürger an der Abstimmung. Damit sind jetzt alle 10 725 für die Organe der Volksmacht in den Munizipien aufgestellten Delegierten des Volkes bestätigt ...

  • Auseinandersetzungen in Libanon halten an

    Beirut (ADN-Korr.). Nach einer von Präsident Assad für die syrischen Truppen angeordneten Feuereinstellung haben die Kampfhandlungen in der Bergregion südöstlich Beiruts und in Südlibanon nachgelassen. Die Hauptstadt selbst erlebte dagegen am Montag eines der heftigsten Artilleriebombardements der vergangenen Wochen ...

  • DDR unterstützt sowjetische Vorschläge zur Abrüstung

    Genf (ADN-Korr.). „Der Stopp des Wettrüstens und die Annahme der von der UdSSR auf der XXXI. UNO-Vollversammlung unterbreiteten Vorschläge zur Abrüstung finden die volle Unterstützung der DDR." Das betonte DDR- Vertreter Dr. Albrecht Hörn in Genf auf der 16. Ratstagung der UNO-Konferenz für Handel und Entwicklung, die sich gegenwärtig mit dem Thema „ökonomische und Handelsaspekte der Abrüstung" beschäftigt ...

  • Arabischer Gipfel in Riad wurde beendet

    Riad (ADN). Das arabische Gipfeltreffen in Riad ist am Montagabend abgeschlossen worden, meldet der saudische Rundfunk. An der zweitägigen Konferenz hatten die Staatschefs Saudi- Arabiens, Kuweits, Libanons, Syriens und Ägyptens sowie der Vorsitzende des Exekutivkomitees der Palästinensischen Befreiungsorganisation PLO teilgenommen ...

  • Kommunique über den Besuch von Dr. Neto in Bulgarien

    Sofia (ADN-Korr.). Angola werde sich auch künftig insbesondere auf die Unterstützung und Solidarität der sozialistischen Länder sowie auf die Unterstützung aller fortschrittlichen und demokratischen Kräfte in Afrika und in der ganzen Welt stützen. Diese Erklärung des Präsidenten der Volksbefreiungsbewegung Angolas (MPLA) und Präsidenten der VR Angola, Dr ...

  • Massenverhaftung von Rüstungsgegnern in den USA

    Washington (ADN-Korr.). Amerikanische Regierungspolizei ging am Montag in Washington gegen Gegner der USA- Rüstungspolitik vor, die zu Hunderten vor dem Verteidigungsministerium für Abrüstung und Entspannung demonstrierten. 60 Teilnehmer der Demonstration wurden verhaftet und in Bussen abtransportiert ...

  • Weitere portugiesische Partei trat der Wahlfront bei

    Lissabon (ADN-Korr.). Ihren Anschluß an die Wahlfront „Povo Unido" in Portugal hat die Sozialistische Volksfront (FSP) bekanntgegeben. Wie die Presse berichtete, erklärte die FSP, daß sie in der gegenwärtigen politischen Situation „die Verteidigung der Interessen und Hoffnungen der Werktätigen und der Volksmassen im Einheitsprojekt der Wahlfront" korrekt ausgedrückt sehe ...

  • Indische Gewerkschafter: Voll hinter Regierung Gandhi

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Mit der Wahl der leitenden Organe des Allindischen Gewerkschaftskongresses (AITUC) ist am Sonntag die 30. Jahrestagung des ältesten indischen Gewerkschaftsverbandes beendet worden. Zum Präsidenten wurde S. A. Dange, zum Generalsekretär K. G. Srivastava gewählt. In mehreren Resolutionen legten die über 5000 Delegierten die Strategie und Taktik des AITUC für den weiteren Kampf der Arbeiterklasse um die Verteidigung ihrer Rechte fest ...

  • DGB-Vorsitzender: Höchstmaß an sozialer Ungerechtigkeit

    Bonn (ADN-Korr.). Nach Ansicht des DGB-Vorsitzenden Vetter muß das Recht auf Arbeit auch in der BRD als ein Menschenrecht begriffen werden. Der Gewerkschaftsvorsitzende, der auf einer Veranstaltun'g in Hamburg sprach, bezeichnete es als ein „Höchstmaß an sozialer Ungerechtigkeit", wenn jemand arbeiten möchte, ihm dies aber „auf Grund gesellschaftlicher Ursachen" nicht ermöglicht werde ...

  • Namibia-Beratungen des Sicherheitsrates fortgesetzt

    New York (ADN-Korr.). Der UNO- Sicherheitsrat hat am Montag seine Namibia-Beratungen fortgesetzt. Dem Rat, der sich seit dem 31. August mit der Lage in dem von Südafrika okkupierten Territorium befaßt, liegt nunmehr ein Resolutionsentwurf vor, in dem die Gewaltpolitik Pretorias gegenüber dem namibischen Volk erneut entschieden verurteilt wird ...

  • „Chemische Keule" wird in Westberlin eingeführt

    Westberlin (ADN). Die Westberliner Polizei wird am 1. November schrittweise mit der Kampfgaswaffe „Chemische Keule" ausgerüstet. Die in den USA entwickelte und im brutalen Einsatz gegen die vietnamesische Bevölkerung getestete „Chemical Mace" ruft Augenund Hautverletzungen hervor. Die dabei verwandte chemische Verbindung Chloracetophenon (CAP) hat bereits Todesfälle verursacht ...

  • McLennan verurteilt die Krisenpolitik der Monopole

    London (ADN-Korr.). Für eine linke Alternative zur gegenwärtigen Wirtschaftspolitik hat sieh der Generalsekretär der Kommunistischen Partei Großbritanniens, Gordon McLennan, ausgesprochen. In einer Rede in Liverpool verwies er darauf, daß die Investitionen der britischen Monopole im Ausland innerhalb von zehn Jahren auf das Fünffache angestiegen sind ...

  • UdSSR kündigt Versuche mit Raketen in der Barentssee an

    Moskau (ADN). Die Sowjetunion erprobt vom 22. Oktober bis 5. November Raketen, die in der Barentssee niedergehen werden. Der Mittelpunkt des Zielgebiets mit 80 Seemeilen Durchmesser liegt bei 73 Grad nördlicher* Breite und 35 Grad östlicher Länge. Die Sowjetunion ersucht Länder, die die See^ und Luftwege der Barentssee benutzen, ihre entsprechenden Organe anzuweisen, das Gebiet aus Sicherheitsgründen täglich von fünf Uhr bis 21 Uhr Ortszeit zu meiden ...

  • Was sonst noch passierte

    Die Vorliebe für eine Gaststätte wurde einem Einbrecher in Huddinge südlich von Stockholm zum Verhängnis. Beim neunten Einbruch wurde der Dieb kurz vor dem Einstieg in das Haus dokumentarisch festgehalten. Die Wirtsleute hatten am „bewußten" Fenster eine Blitzlichtkamera aufgestellt.

Seite 8
  • Mit neuen Ideen und Tuten werden Plunuufguben erfüllt

    Am 1. November beginnen die Gewerkschaftswahlen

    Das hauptsächliche Anliegen während der am 1. November beginnenden Gewerkschaftswahlen sehen wir darin, den Ideenreichtum und die Tatkraft der 620 000 Berliner Gewerkschaftsmitglieder noch breiter zu entfalten und dabei überall den eigenen Anteil bei der Erfüllung der Parteitagsbeschlüsse, besonders ...

  • Die Stadtverordnete und ihre Brigade

    Am Montag früh, kurz nach 6 Uhr, nahm die Meisterin Erika Wenzel aus dem VEB Stern-Radio von ihrem Arbeitskollektiv einen Blumengruß entgegen. Herzlich gratulierten ihr die Frauen und Männer zur Wahl in die Stadtverordnetenversammlung. Sie verbanden den Glückwunsch mit der Versicherung, daß sich Erika Wenzel künftig bei der Lösung der Aufgaben auf ihr Kollektiv verlassen kann ...

  • Schüler losen zahlreiche Vorhuben in der MMM

    Über 125 000 Mädchen und Jungen der Hauptstadt beteiligten sich im vergangenen Schuljahr an den Schulmessen. 221 Exponate waren auf der XVIII. Bezirksmesse der Meister von morgen in der Werner-Seelenbinder-Halle zu sehen, davon 39 Neuerungen von Schülern, die in Betrieben genutzt werden. In den letzten Jahren haben Thälmannpioniere und FDJler gemeinsam mit ihren Lehrern und Betreuern viele gute Ideen in die Tat umgesetzt ...

  • Manege frei für Artisten, Dompteure und Clowns

    Zirkus „Berolina" begeistert täglich Tausende Besucher

    Anziehungspunkt für viele Berliner ist der Zirkus „Berolina" im Kulturpark Plänterwald. Jeden Tag spenden in den Nachmittags- und Abendvorstellungen rund 4000 Besucher Beifall für 150 unterhaltsame Minuten. Das temperamentvolle Trogramm „Berolina-Expreß 76" bietet viele gelungene Überraschungen. In einer gewagten Raubtierdressur stellt Dompteur Francesco Capri seine vierbeinigen „Assistenten" vor: schwarze Panther, Pumas, Leoparden und einen Tiger ...

  • I Ehre ihrem Andenken!

    Im 72. Lebensjahr starb Genosse Paul Krause aus der WPO 5. Er gehörte seit 1930 der Partei der Arbeiterklasse an und war Träger der Ehrennadel des ZK für ober 40jährige treue Parteizugehörigkeit sowie weiterer Auszeichnungen. Die Traüeffeier hat bereits stattgefunden, SED-Kreisleitung Friedrichshain Nach langer Krankheit starb Genossin Herta K o rt m a n n aus der WPO 47 ...

  • Vormittags im „Kosmos"

    Einen guten Griff hat das Kulturzentrum Friedrichshain getan, als es vor drei Jahren die Idee zu einer „Rentner-Matinee" hatte. Jeden zweiten und vierten Mittwoch im Monat, um 10 Uhr, lädt das Filmtheater „Kosmos" zu einer bunten Veranstaltung mit viel Musik und Humor ein. Was geboten wird, findet Anklang ...

  • Erholsame Herbstferien mit buntem Programm

    Der Pionierpark „Ernst Thälmann" bietet, wie auch die Pionierhäuser und Schulhorte, in dieser Woche ein umfangreiches Programm zur Feriengestaltung. So finden z. B. an allen Tagen sportliche und touristische Wettkämpfe statt. Am Mittwoch lädt im Pionierpark u. a. ein Amateurpüppentheater zu den lustigen Streichen von Max und Moritz ein, ein Drachenwettbewerb wartet auf die besten Bastler ...

  • Schienenersatzverkehr

    Wegen Bauarbeiten auf der Strecke Drewitz—Beelitz/Heilstätten fallen vom 20. bis 22. Oktober von 8 bis 14 Uhr einige Reisezüge aus. Es wird Schienenersatzverkehr eingerichtet. In Saarmund besteht bei diesen Zügen Anschluß an die Personenzüge Werder—Berlin. Die Züge 11 558, Seddin ab 11.11 Uhr, und 11 561, Drewitz ab 12 ...

  • Betriebsbuchhandlung

    Seit kurzem haben die 6500 Werktätigen des Werkes für Fernsehelektronik die Möglichkeit, in einer Betriebsbuchhandlung Bücher zu kaufen. Sie entstand auf der Grundlage eines Freundschaftsvertrages zwischen dem WF und der Volksbuchhandlung „Der Aktivist". Das Sortiment umfaßt u. a. gesellschaftswissenschaftliche Literatur, Belletristik und Kinderliteratur ...

  • Küche rekonstruiert

    Ein rekonstruierter Küchentrakt steht seit Wochenanfang den Werktätigen des VEB Yachtwerft Berlin zur Verfügung. Küche und Speisesaal präsentieren sich im neuen Antlitz. Zu den zahlreichen Verbesserungen gehören eine Beund Entlüftungsanlage, ein Fließband für den Geschirrtransport, eine moderne Essenausgabe sowie freundlich und zweckmäßig gestaltete Käume ...

  • Orientierungslauf

    Zur Beteiligung am „Orientierungslauf für jedermann" im Rahmen der 21. DDR-Meisterschaften sind alle interessierten Berliner am 23. Oktober 1976 aufgerufen. Unter dem Motto „Laufe mit Kopf fürs Herz" erfolgt der Start gegen 15 Uhr in der Nähe des SrBahnhofes Treptower Park (an der großen Liege wiese) ...

  • Lehrschau eröffnet

    Im Rahmen der „Woche der Winterbereitschaft und des Brandschutzes 1976" wurde am Montag die Lehrschau „Rationelle Energieanwendung" im Bezirksneuererzentrum eröffnet. Die Ausstellung, an der sich 20 Betriebe und Einrichtungen der Hauptstadt beteiligen, gibt Interessenten die Möglichkeit, sich mit guten Erfahrungen bei der Energieeirisparung vertraut zu machen und Anregungen für die eigene Arbeit zu entnehmen ...

  • Zeugen gesucht

    Die Volkspolizei bittet um Mithilfe: Am Dienstag, dem 28. September 1976, gegen 20.58 Uhr ereignete sich in Friedrichshain, Friedenstraße, Bushaltestelle Königstor, ein Verkehrsunfall, an dem ein Bus der linde 40 und ein Fußgänger beteiligt waren. Unfallzeugen werden gebeten, sich bei der Verkehrsunfallbereitschaft, 1026 Berlin, Keibelstnaße 36, Telefon 2 47 79 04, zu melden ...

  • Viele fleißige Helfer beim „Mach mit!"-Iinsati

    an der Herbert-Tschäpe-StraBe Fotos: ND/Bonitz

Seite
Weltweites Echo auf die Volkswahlen in der DDR Kollektive bekräftigen ihre Wahlentscheidung mit Taten DDR-Militärdelegation in Bukarest eingetroffen Agrarforscher begingen das Jubiläum ihrer Akademie Elf gerettete Seeleute daheim Ruf: Freiheit für Luis Corvalan! Kampfaktionen der Arbeiter in kapitalistischen Ländern Sandsturm über Chabarowsk Orkanschäden in Belgrad Protestaktionen in Südafrika In dieser Ausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen