19. Dez.

Ausgabe vom 14.09.1976

Seite 1
  • Weiter voran auf sicherem Kurs des IX. Parteitages Erich Honecker vor Berliner Parteiaktivisten zur Auswertung der 2. Tagung des ZK der SED: Die Verwirklichung der Politik unseres IX. Parteitages wird das Antlitz der DDR und ihrer Hauptstadt weiter veränd

    Berlin (ND). In Auswertung der 2. Tagung des Zentralkomitees der SED fanden am Montag in der Hauptstadt der DDR und in Rostock Bezirksparteiaktivtagungen statt. Vor 4500 Berliner Parteiaktivisten im Palast der Republik ergriff der Generalsekretär des ZK der SED, Erich Honecker, das Wort. Die weiteren Aufgäben bei der Verwirklichung der Beschlüsse des IX ...

  • Aktive Mitarbeit der DDR an UNESCO-Projekten gewürdigt

    Generaldirektor M'Bow bei Oskar Fischer und Margot Honecker

    Berlin (ADN). Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Deutschen Demokratischen Republik, Oskar Fischer, empfing am Montag den Generaldirektor der Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO), Amadou Mahtar M'Bow, zu einem offiziellen Gespräch. Am gleichen Tage wurde der höchste Beamte der UNESCO vom Minister für Volksbildung der DDR, Margot Honecker, empfangen ...

  • Soziale Sicherheit

    Der Generalsekretär stellte die katastrophalen Folgen der Krise in den kapitalistischen Ländern und ihre Auswirkungen auf die Werktätigen der auf das Wohl des Volkes und auf soziale Sicherheit gerichteten Politik in unserer sozialistischen Deutschen Demokratischen Republik gegenüber. Das Wichtigste in unserer gesamten Arbeit ist die Sicherung der Einheit, von Wirtschafts- und Sozialpolitik im Sinne unserer Hauptaufgabe ...

  • Außenminister Tansanias zu offiziellem Besuch in Berlin

    Oskar Fischer hieß Ibrahim M. Kaduma in der DDR willkommen

    Auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld wurden Minister Kaduma und die ihn begleitenden Persönlichkeiten von Oskar Fischer, dem Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten Dr Klaus Willerding sowie weiteren leitenden Persönlichkeiten des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten der DDR willkommen geheißen ...

  • Die UdSSR ehrt Luis Corvaidn

    Moskau (ADN). Dem Generalsekretär der Kommunistischen Partei Chiles, Luis Corvalän, ist „für seine hervorragenden Verdienste um die internationale kommunisitische Bewegung, für die aktive Teilnahme am Kampf für Frieden, Demokratie und sozialen Fortschritt und gegen Imperialismus und Faschismus, für seinen großen Beitrag zur Festigung der Freundschaft zwischen dem sowjetischen und dem chilenischen Volk anläßlich seines 60 ...

  • de Kampfesgrüße an Genossen Luis Corvaidn Fla

    Erich Honecker übermittelt herzlichste Glückwünsche zum 60. Geburtstag Karl-Marx-Orden für Generalsekretär der Kommunistischen Partei Chiles

    Lieber Genosse Luis Corvalän! Zu Deinem 60. Geburtstag übermittle ich Dir im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, aller Kommunisten und des Volkes der Deutschen Demokratischen Republik die herzlichsten Glückwünsche und flammende Kampfesgrüße. Unser aller Gedanken weilen an diesem Tage bei Dir ...

  • DynamischesWachstum

    Der Redner verwies darauf, daß die ständig wachsenden Bedürfnisse der Bevölkerung eine Triebkraft der gesellschaftlichen Entwicklung im Sozialismus sind, deren Befriedigung in erster Linie die weitere Steigerung der Arbeitsproduktivität erfordert. Das stabile und kontinuierliche Wachstum der Produktion bezeichnete Harry Tisch, als gute Grundlage, um die Zielstellungen der Fünfjahrplandirektive als reales Kampfprogramm zu verwirklichen ...

  • Auf festem Fundament

    Ein solches Programm, wie wir es auf dem IX. Parteitag ausgearbeitet haben, hob der Redner hervor, ist nur im Frieden zu verwirklichen. Den inneren Zusammenhang von Frieden, Sicherheit, Zusammenarbeit und sozialem Fortschritt allen noch bewußter zu machen, ist eine der wichtigsten Aufgaben bei der weiteren Verwirklichung der Beschlüsse des IX ...

  • In Soweto wird

    Rassistenterror forderte weitere Tote

    Johannesburg (ADN). Ein weiterer Streik in der südafrikanischen Ghettostadt Soweto hat am Montag begonnen. Tausende Afrikaner folgten dem Aufruf zu einem dreitägigen Ausstand, von dem vor allem Betriebe in Johannesburg betroffen sind. Er richtet sich gegen den Terror der Rassistenpolizei. Zugleich wird die Freilassung von 300 Afrikanern gefordert, die ohne gerichtliche Entscheidung eingekerkert sind ...

  • Höchste Auszeichnung der DDR

    Siehe auch Seite 5

Seite 2
  • Zusammenarbeit iu beider Nutzen

    Oskar Fischer und Ibrahim M. Kaduma für Ausbau der Beziehungen zwischen der DDR und Tansania

    Berlin (ADN). Außenministeri Oskar Fischer erklärte in seinem Toast auf dem Essen für Tansanias Außenminister Ibrahim M. Kaduma: „Sie wissen, welchen Weg wir gingen und gehen* Sie kennen die Leistungen des" Volkes der DDR, um die entwickelte sozialistische Gesellschaft zu festigen.' Dafür benötigen wir stabilen Frieden ...

  • Bezirkstage liehen Bilanz ihrer erfolgreichen Arbeit

    Eindrucksvolle Ergebnisse bei der Verwirklichung der Hauptaufgabe

    Berlin (ND). Die Bezirkstage der DDR geben in diesen Taten Rechenschaft über die Tätigkeit in der ablaufenden Wahlperiode. Nachdem bereits am Freitag die Berliner Stadtverordneten beraten hatten, kamen am Montag die Abgeordneten in Cottbus und Potsdam zusammen. ■ Die Bilanz, die sie ziehen konnten, bestätigte eindrucksvoll die Feststellung im Wahlaufruf, daß die zurückliegende Wahlperiode die erfolgreichste seit Bestehen der DDR ist ...

  • Warnung vor einer illusionistischen Politik gegenüber der DDR

    SPD-Vorsitzender Brandt zu Beziehungen zwischen BRD und DDR

    Hamburg (ADN-Korr.). Der Vorsitzende der SPD, Willy Brandt, hat auf einer Veranstaltung seiner Partei am Sonnabend in Hamburg die „friedenssichernde Bedeutung" des Verhältnisses zwischen der DDR und der BRD unter-«* strichen. Niemand solle glauben, so erklärte er, die beiden Staaten seien der „Nabel der Welt" ...

  • Im Spiegel der Presse

    „Prawda" zu Abrüstungsfragen Vorschlag der Sowjetunion liegt auf Verhandlungstisch

    Die „Prawda weist im Zusammenhang mit der bevorstehenden XXXI. Tagung der UNO-Vollversammlung darauf hin, daß die Sowjetunion den Vorschlag gemacht hat, auf internationaler Ebene effektive Maßnahmen zum Verbot der Entwicklung neuer Arten und Systeme von Massenvernichtungswaffen zu beschließen. Dieser Vorschlag stand auf der XXX ...

  • Aktive Mitarbeit der DDR an UNESCO Projekten gewürdigt

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Atmosphäre vertief, nahmen seitens der DDR teil der Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten und Vorsitzender der UNESCO-Kommission der DDR, Dr. Horst Grunert, der Ständige Delegierte der DDR bei der UNESCO, Botschafter Dieter Heinze, und der Leiter des Sekretariats der UNESCO- Kommission der DDR, Hildegard Kiermeier ...

  • Antifaschisten der DDR bekräftigen Solidarität

    Berlin (ND). Die Zentralleitung des Komitees der Antifaschistischen Widerstandskämpfer der DDR hat Luis Corvalän im Namen aller Widerstandskämpfer und Verfolgten des Naziregimes die herzlichsten Glückwünsche und brüderlichen Grüße übermittelt. "Die Zentralleitung betont: „An Ihrem Ehrentag können Sie, ...

  • der Volksrepublik China

    Berlin (ADN). Die Botschaft der Volksrepublik China in der DDR nahm am Montag Kondolenzen^ anläßlich des Ablebens des Vorsitzenden des Zentralkomitees der KP Chinas, Mao Tse-tjung, entgegen. lim Namen der Deutschen Demokratischen Republik kondolierten Paul Verner, Mitglied des Politbüros und Sekretär ...

  • Theologische Gespräche mit Russisch-Orthodoxer Kirche

    Erfurt (ADN), Eine zweite theologische Gesprächsrunde zwischen der Russisch- Orthodoxen Kirche und dem Bund der Evangelischen Kirchen der DDR begann am Montag im Erfurter Augustinerkloster, der einstigen Wirkungsstätte Martin Luthers, Die viertägigen Gespräche sollen dem gegenseitigen Verstehen und der weiteren Zusammenarbeit der Kirchen dienen ...

  • Regierungsdelegation in der Hauptstadt der UdSSR begrüßt

    Berlin Moskau (ADN-Korr.). Aul Einladung der Regierung der UdSSR ist eine Regierungsdelegation unter Leitung von Günter Mittag, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Erster Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrats der DDR, in die UdSSR gereist. Ihr gehören weiter an der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrats und Minister fiir Wissenschaft und Technik, Dr ...

  • Buntmetallurgen beraten in Leipzig über Umweltschutz

    Leipzig (ADN). Die Reinhaltung der Atmosphäre und der Gewässer steht im Mittelpunkt der am Montag in Leipzig eröffneten 6. Tagung des* Wissenschaft- Uch-Technischen Rates „Umweltschutz" der Ständigen RGW-Kommission für Buntmetallurgie. Aus den Berichten des von Prof. Werner Lange "(Forschungsinstitut für Ne-Metalle Freiberg) geleiteten Gremiums geht hervor, wie die dem RGW angehörenden Länder beträchtliche Mittel zum Schutz und zur Pflege der natürlichen Umwelt verwenden ...

  • Internationale Föderation der Wirkereifachleute tagt

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Der XXI. Kongreß der Internationalen Föderation von Wirkerei- und Strickereifachleuten (IFWS) wurde am Montag in Karl- Marx-Stadt vom Minister für Leichtindustrie der DDR, Dr. Karl Bettin, eröffnet. Bis Mittwoch beraten etwa 500 Vertreter der fast 20 Mitgliedsländer zählenden internationalen nichtstaatlichen Organisation über „Die Technik des Wirkens und Strickens in Gegenwart und Zukunft-und ihre wirtschaftliche Bedeutung bei der Weiterentwicklung der Textilindustrie" ...

  • Kongreß über biologische Forschung begann in Berlin

    Berlin (ADN). Am Montag begann in Berlin der internationale Kongreß der Gesellschaft für Physikalische und mathematische Biologie der DDR. Zahlreiche Fachleute — vor allem Mediziner, Mathematiker, Kybernetiker und Biochemiker — aus den europäischen RGW- Ländern sowie aus Großbritannien und Schweden nehmen an diesem viertägigen Erfahrungsaustausch an der Akademie der Wissenschaften teil ...

  • FDJ noch fester an der Seite der jungen Chilenen

    Berlin (ADN). Eine Vereinbarung zwischen der FD J, der Pionier Organisation „Ernst TJiälmann" und der Jugendkommissipn des Büros „Antifaschistisches Chile" in der DDR über die Weitere Entwicklung der Zusammenarbeit in den Jahren 1976/77 wurde am Montag im Haius des FDJ-Zentralrätes in Berlin abgeschlossen ...

  • Gäste aus Südostasien beendeten Rostock-Besuch

    Rostock (ADN). Mit einem Besuch der Rostocker Wilhelm-Pieck-Universität beendeten Repräsentanten der nationalen Freundschaftsgesellschaften Indiens, Sri Lankas und Nepals mit der DDR am Montag ihren einwöchigen' Aufenthalt im Ostseebezirk. In Gesprächen an der Alma mater informierten sich die Gäste u ...

  • Mieten in Italien in einem Jahr um 30 Prozent gestiegen

    , Obwohl ein 1973 von der italienischen Regierung verkündeter Mietstopp noch in Kraft ist, sind in Rom allein 1975 die Mieten um 25 bis 30 Prozent gestiegen. Wie die römische Zeitung „Unitä" berichtet, kostet nach diesen Teuerungen heute in der italienischen Hauptstadt eine 3-Zimmer~Wohnung im Randgebiet umgerechnet 500 Mark, den Monatslohn eines einfachen Arbeiters ...

  • Abordnung des tansanischen Gesundheitswesens in Berlin

    Berlin (ADN/CND). Auf Einladung des Ministers für Gesundheitswesen der DDR traf am Montag eine Delegation des Gesundheitswesens der Vereinigten Republik Tansania unter Leitung des Ministers für Gesundheitswesen, Dr. Leader Stirling, in der DDR ein. Bei der Ankunft auf dem Flughafen Berlin- Schönefeld wurden die Gäste durch den Minister für Gesundheitswesen der DDR, Professor Dr ...

  • Militärischer Komplott Vorster—Pinochet verstärkt

    fengeschäfte werden der Zeitung zufolge über die europäischen Botschaften der Junta, besonders über ihre diplomatischen Vertreter in Bonn, abgewickelt. Die Vereinbarungen über Waffenkäufe wurden durch Gespräche über eine verstärkte südafrikanische Investitionstätigkeit in Chile ergänzt. Um die militärische ...

  • Informationsbesuch des Justizministers von Somalia

    Berlin (ADN). Auf Einladung des Stellvertreters des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR iund Ministers der Justiz, Hans-Joachim Heusinger, ist am Montag der Minister dier Justiz der Demokratischen Republik Somalia, Dr. Abdisalarh Sheikh Hussein, zu einem Besuch in der DDR eingetroffen. Der Gast aus dem befreundeten afrikanischen Staat und die ihn begleitenden Persönlichkeiten werden sich über die sozialistische Staats- und Rechtsentwicklung in der DDR informieren ...

  • In BRD von einem Abbau der Arbeitslosigkeit keine Rede

    Die Lage auf dem Arbeitsmarkt sei deprimierend, schreibt die „Frankfurter Rundschau" zum offiziellen Arbeitslo- ( senbericht der BRD, der von der Nürn- * berger „Bundesanstalt für Arbeit" veröffentlicht wurde. „Von einem Abbau der Arbeitslosigkeit, von einer Ausstrahlung der sich erwärmenden Konjunkturlage auf die Beschäftigungslage, kann noch immer keine Rede sein ...

  • Vertiefte Zusammenarbeit im Rechtsverkehr

    Berlin (ADN). Zu einem mehrtägigen Erfahrungsaustausch traf am Montag auf Einladung des Generalstaatsanwalts der IXDß, Dr, Josef Streit, der General-. Staatsanwalt der Volksrepublik Polen, Dr. habil. Lucjan Czubinski, in Berlin ein; Der Besuch dient dem weiteren Aus-' bau der iZusammenaribeit zwischen den Staatsanwaltschaften beider Länder auf der Grundlage des bestehenden Vertrages über den Rechtsverkehr ...

  • Botschafter der DDR in Peking kondolierte

    Peking (ADN-Korr.). Der Botschafter der DDR in der Volksrepublik China, Helmut Liebenmänn, kondolierte am Montag in Peking gemeinsam mit anderen Diplomaten zum Ableben des Vorsitzenden des ZK der KP Chinas, Mao Tse-tung.

Seite 3
  • Berliner Werktätige ergriffen das Wort

    Darnach begann die Diskussion. Zuerst nahm,, Lieabeth Mühle, Meisterin in der Relaisfabrik der Elektroapparatewerke Berlin-Treptow, das Wort. Sie verwies auf die wachsende Einsatzbereitschaft und mannigfaltigen Initiativen im sozialistischen Wettbewerb. „Die Freude über die sozialpolitischen Maßnahmen", so begründete sie die Ursachen dafür,, „wirkt zurück auf den Arbeitsprozeß ...

  • Fragen der Entwicklung unserer Hauptstadt

    Erich Honecker verwies auf das Programm zur Gestaltung der Hauptstadt, das überall mit großer Begeisterung aufgenommen wurde, und würdigte dabei die Fortschritte im Wohnungsbau und beim Beginn der „FDJ-Initiative Berlin" Die Stadtplanung, so führte er aus, müsse besser berücksichtigen, daß Wohnbauten überall gut in die Umgebung passen sollen ...

  • DDR wirkt konstruktiv für Frieden: in Europa

    Unsere Haltung ist, wie bekannt, konstruktiv Wir verfolgen keine Linie der Verhärrtiüng im Verhältnis zur BRD, sagte Genosse Honecker. Für das Zustandekommen der bekannten Verträge ■haben wir sehr viel getan. Es kommt darauf an, daß ihre Möglichkeiten zur Gesundung der Lage voll ausgeschöpft werden. ...

  • Ein Sozialprogramm ohne Beispiel

    Der Redner führte als Beispiel das Wachstum des Nationaleinkommens an. 1970 betrug das Nationaleinkommen 108 Milliarden Mark, 1975 waren es 141 Milliarden Mark; und 1980 werden es etwa 185 Milliarden, Mark sein. Über 77 iProzent kommen dabei der privaten und gesellschaftlichen Konsumtion zugute, und diese Linie hat sich voll bewährt ...

  • Grundlage für Gespräch mit den Wählern

    Der Redner unterstrich, daß wir uns stets davon leiten lassen, daß der Frieden in vielfacher Hinsicht das höchste Gut ist. Den inneren Zusammenhang von Frieden, Sicherheit, Zusammenarbeit und sozialem Fortschritt allen noch bewußter zu machen, ist eine der wichtigsten Aufgaben bei der weiteren Verwirklichung der Beschlüsse des IX ...

  • Unsere Erfolge zeigen die Vorzüge des Sozialismus

    - ','._; " ..-,*;' ***"»*•« Erich Honecker sprach im Palast der Republik vor 4500 Parteiaktivisten der Hauptstadt

    Erwartungsvolle Atmosphäre bereits vor Beginn der Berliner Bezirksparteiaktivtagung am Montagnachmittag im Palast der Republik. An der Stirnseite des Großen Saales die Worte „Weiter voran auf dem sicheren Kurs des IX. Parteitages der SED". Beifall und Hochrufe der 4500 Parteiaktivisten, als der Generalsekretär des ZK der SED, Erich Honecker, den Saal betrat ...

  • Durch gute Taten die Republik stärken

    Die schöpferische Aussprache beendete Ingrid Schilling, Schichtmeister aus dem Werk für Fernsehelektironik, Werkteil Bildröhre. Sie unterstrich die Feststellung der 2. Tjagung des ZK der SED, daß unsere Wirtschaits- und Sozialpolitik weitere Erfolge zeigt. Das triff t auch für ihren Werteten! zu. So konnten die Werktätigen dieses Bereichs ihre zu Ehren des IX ...

  • Wissenschaft und Technik dominieren

    In seinen Ausführungen unterstrich Erich Honecker die zentrale Stellung, die die 2. Tagung des Zentralkomitees den Fragen des Planes Wissenschaft und Technik! eingeräumt hat. Gerade weil wir an unserer Politik zum Wohle des Volkes keine Abstriche zulassen, darf es auch nirgendwo Abstriche an der Forderung nach einer hohen Gangart und Wirksamkeit des wissenschaftlich-technischen Fortschritts geben ...

  • Der Kern unserer Gesellschaftspolitik

    In unserer Republik dagegen setzen wir die auf Frieden, auf. das Wohl des Volkes und auf soziale Sicherheit gerichtete Politik kontinuierlich fort. Das ist, wie auf der 2. Tagung des ZK erklärt, der Kern unserer sozialistischen Gesellschaftspolitik. Der wirtschaftliche Leistungsanstieg und die gute Erfüllung unserer Pläne ist natürlich die Voraussetzung für die Verwirklichung unseres sozialpolitischen Programms ...

Seite 4
  • Zeugen einer Kultur von Jahrtausenden

    Ausstellung „Moderne und alte Keramik aus Japan"

    Japanische Schraftzeichen, fremd und geheimnisvoll anmutend, grüßen den Besjucher der Rostocker Kunsthalle. Hier wird seit kurzem eine Ausstellung moderner und alter Keramik aus Japan gezeigt, wie sie so repräsentativ noch nie zuvor außerhalb Japans zu sehen war. Diese Schau, so hatte der General-Curator ...

  • Für größeren Nutzen

    An Hand eindrucksvoller Zahlen belegte Harry Tisch, wie sich die von Partei, Regierung und Gewerkschaften Ende Mai beschlossenen sozialpolitischen Maßnahmen konkret im Bezirk Rostock auswirken. So erhalten schon in diesem Jahr rund 5500 berufstätige Fraufn den verlängerten Schwangerschafts- und Wochenurlaub ...

  • Melodien für unsere Freunde im Gepäck

    Tage der Unterhaltungskunst der DDR in der CSSR Von unserer Prager Korrespondentin Eva Horlamus

    Mit einem Galakonzert bekannter DDR-Künstler im dicht besetzten Großen Saal des Prager Musiktheaters fanden die Tage der UnterhaltungskiuniSt der DDR in der CSSR am Sonntag ihren Abschluß. Die Prager bereiteten den Gästen lang anhaltende Ovationen, und auch während des mehrstündigen vielseitigen Programms „erzwang" der stürmische Beifall Wiederholungen — beijspielsfweise von Manfred Krug und Monika Hauö und Klaus- Dieter Henkler ...

  • Politisch gebildet

    Mit vielen Enwartwingen, Schwung und Zukunftsgewißheit .sind 1250 Studenten neu an die Universität gekommen, berichtete Prof. Dr. Wodffigang Brauer, Rektor der WiLheim-Pieck-Universität Rostock. In der ersten, Studienwoche nahmen sie im großen kollektiv bereits Anteil an der Fortsetzung des gründlichen Stadiums cler Beschlüsse des IX ...

  • Festes Vertrauensverhältnis zwischen Volk und Partei

    Harry Tisch ergriff auf der Tagung der Parteiaktivisten des Bezirkes Rostock das Wort

    2500 Parteiaktivisten aus dem Küstenbezirk versammelten sich am Montagnachmittag in der Sporthalle Rostock- Marienehe, um die weiteren Anjfgaben bei der Verwirklichung der Beschlüsse des IX; Parteitages der SED zu beraten. Mit der Veranstaltung wurde gleichzeitig das Parteilehrjahr 1976/77 im Bezirk eröffnet ...

  • Künstlerischer Dank an alte Kampfgefährten

    „Heut nehm' ich meine schönsten Farben" — diese Gedichtzeile wirkte wie das ungeschriebene Motto einer Veranstaltung, mit der Volkskünstler am Sonntag im Großen Saal des Palastes der Republik antifaschistische Widerstandskämpfer und Aktivisten der ersten Stunde ehrten. Einige der besten Volkskunstgruppen, darunter viele, die bei Arbeiterfestspielen Goldmedaillen errangen, vereinten ihre Kräfte für ein festliches Programm mit musikalischen Darbietungen, Tänzen und Gedichten ...

  • Formgestalter und Kunsthandwerker Berlins stellen aus

    Berlin (ND). Eine Kunstausstellung mit rund 350 Arbeiten von Formgestaltern und Kuristhandwerkern aus der Hauptstadt ist seit Sonnabend im Ausstellungszentrum am Fernsehturm in Berlin zu sehen. Sie vermittelt einen Einblick in das Schaffen der letzten Jahre vqn 95 bekannten Künstlern der Sektionen Industrielle Formgebung, Textil-, Keramik-, Metall-, Schmuck- und Modegestaltung ...

  • Bulgarische Laienkünstler beendeten Studien in Gera

    Gera (ADN). Einen neuntägigen Studienaufenthalt im Bezirk Gera beendete am Montag eine Gruppe von 16 Volkskünstlern aus dem bulgarischen Partnerbezirk Sliven. Am vergangenen Wochenende trafen sie sich mit den Mitgliedern der Förderklasse für Malerei und Grafik des Bezirkes in Großkochberg und Rudolstadt zur gemeinsamen künstlerischen Arbeit ...

  • Sonja Kehler gab ein Gastspiel in Österreich

    Wien (ADN-Korr.). Sonja Kehler und ihr Ensemble gastierten auf Einladung der Gesellschaft österreich-r-DDR in Baden bei Wien mit großem Erfolg. Sie stellte ihr neues Programm „Daß es auf dieser Welt nicht mehr zweierlei Menschen gibt" mit Liedern von Hanns Eisler und anderen Komponisten der DDR nach Texten von Bertolt Brecht und weiteren Autoren vor ...

  • Zweiwöchiges Seminar zu Brecht in Kalifornien

    Washington (ADN). Auf Einladung des amerikanischen Kulturzentrums „Epic West" in Berkeley und des „Pacific Film Archiv" in San Francisco hält der Brecht- Experte und Herausgeber zahlreicher Schriften des Dichters, Werner Hecht, ein zweiwöchiges Brecht-Seminar. Dabei werden DDR-Filme von Brecht-Theaterinszenierungen sowie zahlreiche Filme über Brecht und seine engsten Mitarbeiter erstmals in den USA aufgeführt ...

  • Liszt-Komposition wurde gefunden

    Eine bisher unveröffentlichte Klavierkomposition von Franz Liszt ist in einer amerikanischen College-Bibliothek gefunden -worden. Das 1830 entstandene Stück trägt den Titel „Einführung zu Variationen über den Marsch der Belagerung von Korinth" und soll sich auf Rossinis Oper „Die Belagerung von Korinth" beziehen ...

Seite 5
  • Revolutionärer Lehrer der jungen Arbeiter

    ANTWORT: Sie werden verstehen, daß ich mit etwas Wehmut an diesen Geburtstag denke, der uns zum bisher letzten Male bei Luis Corvalän vereinte. Frühmorgens kam die Abordnung des Kommunistischen Jugendverbandes zu ihm, voran der junge Arbeiter Manuel Sanguesa. Der erfahrene Kämpfer für die Sache der Arbeiterklasse stand dem jungen, tatendurstigen Revolutionär gegenüber ...

  • Ein geben für die Sache des chilenischen Volkes

    „Condorito", kleiner Kondor, nennen ihn die Arbeiter der Schwefelgruben und die Kumpel der Kupferminen liebevoll: Luis Corvalön, Generalsekretär der Kommunistischen Partei Chiles. Schon von Jugend an ist er einer der Ihren, fühlte sich bei ihnen zu Hause. Am 14. September 1916 als Sohn eines Lehrers und einer Bäuerin in der Hafenstadt Puerto Montt geboren, wuchs er in Tome in der Provinz Concepciön unter Textilarbeitern und Bergleuten auf ...

  • Erregende Zeugnisse enger Verbundenheit

    FRAGE: In der DDR hat der Ruf nach verstärkter Solidarität machtvolle Aktionen ausgelöst. Denken wir nur an die kürzliche Aktion auf dem Berliner Alexanderplatz, die ganz im Zeichen des Kampfes um die Befreiung Luis Corvaläns stand und wo 60 OCjO Menschen ihre aktive Solidarität und tiefe Verehrung für Luis Corvalän bekundeten ...

  • Beispiel an Treue und Lauterkeit

    Prof. Dr. sc. Lothar Rathmann, Vorsitzender des Zentralen Rates für Asien-, Afrika- und Lateinamerikawissenschaften, Rektor der Karl-Marx-Universität Leipzig Der Freiheitskampf der Völker ist Gegenstand meiner wissenschaftlichen Arbeit, die Erziehung sozialistischer Fachleute, denen der proletarische Internationalismus zur Lebensmaxime wird, mein Anliegen als Hochschullehrer ...

  • Stets an der Seite des kämpfenden Chile

    Unser Kollektiv ist jung. Was Faschismus heißt, wissen die meisten nur aus den Erzählungen der Älteren, aus Büchern und Filmen. Hingegen kennen wir gut die Kraft der antifaschistischen Solidarität. Wir wissen, daß diese Kraft Georgi Dimitroff den faschistischen Henkern entriß und Angela Davis freikämpfen half ...

  • Brückenschlag in Kerkerzelle

    Waltraud Pischa, Mathematiklehrerin, Pablo-Neruda-Oberschule Köpenick Tausende Kilometer entfernt von uns begeht unser Genosse Luis Corvalän seinen 60. Geburtstag. Die Solidarität schlägt auch und gerade an diesem Tag die Brücke zu seiner Kerkerzelle. Wir, die in der DDR in sozialer Sicherheit leben, sind in Gedanken bei ihm ...

  • Docker arbeiten nicht für Junta

    Knapp 24 Stunden nach dem Militärputsch in Chile und der Ermordung von Präsident Allende hatten sich mehrere hunderttausend Werktätige der Pariser Region auf dem Marsfeld zu einer Protestdemonstration versammelt. So begann in Frankreich die mächtige Solidaritätsbewegung für Chile. Seitdem gibt es kein Meeting der Werktätigen, keine Demonstration, in denen nicht in irgendeiner Form aktive Solidarität mit den Antifaschisten in Chile geübt wird ...

  • Patenschaften über Patrioten

    Viele britische Seeleute sind ohne Arbeit — und dennoch lehnen sie es kategorisch ab, sich auf bestimmten Schiffen anheuern zu lassen. Es sind Schiffe, die nach Junta-Häfen in Chile auslaufen sollen. Die Liverpooler Seeleute, die Solidarität mit ihren unterdrückten Klassengenossen im Andenland über ihre ...

  • Blumengrüße am Sockel der Nike

    Blumen am Sockel der Warschauer Nike zu Ehren der chilenischen Patrioten, die unter dem blutigen Junta-Terror ums Leben kamen oder noch verfolgt und in Kerkern gefoltert werden — ein bewegendes Zeugnis polnischer Solidarität. An jedem Denkmal, an dem die Bevölkerung Warschaus alljährlich ihrer Helden des Kampfes gegen die Hitlerokkupanten gedenkt, ehrt sie in diesen Tagen die Patrioten im fernen Andenland ...

  • Protestaktionen im ganzen Land

    „Freiheit für Luis Corvalän und alle Patrioten, Wiederherstellung der Demokratie in Chile!", dieser Ruf ertönt in diesen Tagen auf Versammlungen und Kundgebungen in allen Provinzen Kubas zwischen Pinar del Rio und Santiago de Cuba. Arbeitskollektive sowie Grundorganisationen der größten Massenorganisation ...

  • Symbol der Standhaftigkeit und der Siegeszuversicht

    ND-Interview mit Gladys Marin, Mitglied der Politischen Kommission des Zentralkomitees der KP Chiles und Generalsekretär des Kommunistischen Jugendverbandes Chiles

    ANTWORT: -Da ist zuerst ein starkes Gefühl der Freude. Freude, daß Luis Corvalän lebt, daß er auch weiterhin seine unüberwindliche Kraft auf uns chilenische Kommunisten und alle chilenischen Patrioten übertragen kann. Es ist dies trotz der Leiden, die er seit drei Jahren ertragen muß, eine Freude ganz in seinem Sinne ...

  • Er pflanzte in uns Ideen des Sozialismus

    ANTWORT: Ja, und es sind Erinnerungen, die lebendig sind, die sich tief in Hirn und Herz eingeprägt haben. Vor zehn Jahren, zu Luis Corvaläns 50. Geburtstag, hatten die Mitglieder der Kommunistischen Partei und der Jugendverband gemeinsam eine Feier vorbereitet. Im Saal des Gewerkschaftshauses der Zeitungsverkäufer wurde das Programm zu einem mitreißenden Bekenntnis zu der von Luis Corvalän geführten Partei ...

Seite 6
  • Tsukahara in drei Varianten

    Zur Bezeichnung von Turnelementen

    Von Dr. Gottfried Stark Seit längerer Zeit tauchen in offiziellen Bezeichnungen von Turnelementen Namen von Turnern auf: Tsukaharasprung, Magyarkreisel, Jägersalto, Köstebücke, Woroninbücke. Die Internationale Turnföderation (FIG) würdigt damit eine wesentliche Seite turnerischer Leistungsentwicklung, ...

  • Zum Auftakt 27:20-Sieg über Polens Handballer

    In der ersten Runde des „Turniers der Befreiung" in Trnava kamen die DDR^Handballer gegen Polen zu einem 27:20 (12:9)-Sieg. Dabei ist allerdings zu berücksichtigen, daß sich der Olympia- Dritte Polen in Trnava durch eine B-Auswahl vertreten läßt. Die UdSSR, mit der kompletten Juniorenmannschaft, die ...

  • Dresden—Benf. Lissabon Leipzig—Midlothian

    Beginn: 20 Uhr im Dynamo- Stadion, Schiedsrichter: Wöhrer (Österreich). Der zweimalige Europacupsieger und 22fache portugiesische Lan-' desmeister zählt zu den prominentesten Mannschaften der Welt. „Bei Benfica wird nicht mehr riur Kurzpaß gespielt und mit individueller Technik brilliert. Der englische Trainer John Mortimer hat für einen Wandel gesorgt ...

  • Selbstvertrauen für schwere Aufgaben

    Erster Anpfiff am Mittwoch um 16.30 Uhr in Leipzig In Dresden beginnt das Spiel erst um 20 Uhr

    Von Eckhard GaHev Vor mehr als 21 Jahren, am 3. April 1955, hatten einige fußballbegeisterte Franzosen im Pariser Hotel Ambassador die Idee, die Landesmeister der europäischen Länder in einem Cupwettbewerb spielen zu lassen, um einen Europapokalsieger zu ermitteln. Die Europäische Fußball- Union (UEFA) hielt die Idee für reizvoll genug, und so datiert die Geburtsstunde des Europapokals der Landesmeister aus dem Jahre 1955 ...

  • Donezk—BFC Dynamo

    Beginn: 19 Uhr (17 Uhr MEZ). Hier stehen sich die Vizemeister der UdSSR und der DDR gegenüber. Das ist die Plazierung von Schachtjor bei den letzten Meisterschaften: 1972 Aufstieg, 1973 6. Platz, 1974 12. Platz, 1975 Zweiter. Die Mannschaft nimmt zum erstenmal an einem Europapokal- Wettbewerb teil. Und jeder Neuling will bekanntlich seine Premiere besonders gut gestalten ...

  • Magdeburg—Cesena

    Beginn: 17 Uhr im Ernst-Grube- Stadion, Schiedsrichter: Sanchez- Ibanez (Spanien), Magdeburgs ' Trainer Klaus Urbanczyk hob die technischen Fertigkeiten des Sechsten der letzten italienischen Meisterschaft hervor. „Wir müssen besonders auf den Angreifer Frustalupi achtgeben." Der Gastgeber steuert sein 50 ...

  • JUGENDTREFF

    1.10. 1976 19.00 Uhr Treff

    2.10.1976 19.00 Uhr Treff 3. 10. 1976 18.00 Uhr Treff 4;10.1976 19.00 Uhr Treff 6.10.1976 19.00 Uhr Treff 7.10.1976 18.00 Uhr Treff 8. 10. 1976 19.00 Uhr Forum 60 21.00 Uhr Treff 9.10. 1976 19.00 Uhr Treff 10.10.1976 10.30 Uhr Forum 60 18.00 Uhr Treff 13.10.1976 16.00 Uhr Treff 14. 10.1976 16.00 Uhr Forum 60 15 ...

  • Internationales Gesellschaftstanzturnier 1976

    anläßlich der XX. Berliner Festtage Festliches Abschlußkonzert der XX. Berliner Festtage Gewandhausorchester zu Leipzig Diriqent: Kurt Masur 21.10.1976 19.00 Uhr Die Goldene Note Öffentliche Generalprobe (Die Plätze sind bis 18.45 Uhr einzunehmen) 22.10.1976 19.00 Uhr Die Goldene Note (Die Plätze sind bis 18 ...

  • Öffnungszeiten der gastronomischen Einrichtungen: Ltndenrestaurant: Spreerestaurant:

    Patastrestaurant: Bierstube: Weinstube: Spreebowling: Jugendtreff: Milchbar: Espresso: Mokkabar: Foysrbar im III. Geschoß: Bei Veranstaltungen im Großen Saal und im TiP erfolgt die Pausenversorgung im IV und V Geschoß. Programmänderungen vorbehalten! 11.00—24.00 Uhr (Freitag bis Dienstag Tanz, Schließtag: j Mittwoch) 11 ...

  • Berolina-Konzert

    1. Anrechtskonzert DT 64-Jugendkonzert Klassik, Jazz und Adaptionen '1 Anrechtskonzert Staatliches Akademisches Volkstanzensemble der UdSSR Leitung: Igor Moissejew Staatliches Akademisches Volkstanzensemble der UdSSR Staatliches Akademisches Volkstanzensemble der UdSSR Festkonzert zur Verleihung des ...

  • Vorverkauf für die Veranstaltungen

    vom 18. bis 23. 10. ab 12. 10. vom 25. bis 31. 10. ab 19. 10. 1976 Kartenverkauf für den Jugendtreff 1 Stunde vor Beginn der Veranstaltung. Kassenöffnungszeiten: Dienstag bis Sonnabend 10.00—13.00 Uhr und 14.00—17.00 Uhr (Eingang Marx-Engels-Platz) bzw. 1 Stunde, an Sonn- und Feiertagen 2 Stunden vor Beginn der Veranstaltung (Eingang: Spreeseite) Telefonische Bestellungen Dienstag bis Freitag von 14 ...

  • ML/IST D€R REPUBLIK

    VERANSTALTUNGEN IM MONAT OKTOBER Hauptfoyer GROSSER SAAL THEATER IM PALAST

    3.10.1976 10.30 Uhr Frühkonzert 10.10,1976 10.30 Uhr Frühkonzert 17 10. 1976 10.30 Uhr Frürftconzert 24. 10. 1976 10.30 Uhr Frühkonzert 31 10.1976 10.30 Uhr Frühkonzert Für Veranstaltungen während der XX. Berliner Festtage vom.1. bis 17 10. 1976 beschränkter Kartenverkauf ab 18. 9. 1976, 10.00 Uhr

  • 4. 10. 1976 20.00 Uhr

    7.10. 1976 21.00 Uhr 8. 10. 1976 20.00 Uhr 16. 10. 1976 20.00 Uhr 18.10.1976 19. 10. 1976 19. 10. 1976 20.10.1976 21.10.1976 22.10. 1976 23. 10.1976 25. 10.1976 26.10.1976 29.10.1976 20.00 Uhr 20.00 Uhr 20.00 Uhr 20.00 Uhr 22.00 Uhr 22.00 Uhr 20.00 Uhr 20.00 Uhr 20.00 Uhr 20.00 Uhr

  • Salut an Alle. Marx Ya es hora

    Es ist Zeit Premiere 300 Jahre Spanien in schwarzer Malerei, Musik und Dichtung Goya, Machado, Alberti, Celaya, Feuchtwanger, Kunert, Turina, Santorsola, Casteinuovo- Tedesco Buch: Barbara Richter / Fritz Rudolf Fries 31 10 1976 20.00 Uhr Ya es hora Es ist Zeit

  • 1.10.1976 20.00 Uhr

    2. 10. 1976 19.00 Uhr 3.10. 1976 18.00 Uhr 5. 10. 1976 20.00 Uhr 6. 10. 1976 7. 10. 1976 10. 10. 1976 12.10.1976 13.10. 1976 10 0 20.00 Uhr 18.00 Uhr 19.00 Uhr 20.00 Uhr 16.00 Uhr 20.00 Uhr 19.00 Uhi 20.00 Uhi

  • Zur Sache, Leute!

    DT 64 im Jugendtreff Diskussion mit Prominenten und jungen Arbeitern Bessie Bosch Farbtopf Farbtopf Spiel mit Unbekannten Nr. 12 Klingelzeichen Schulerdiskothek Konzert in Beat Reinhard Lakomy und Ensemble

  • Konzert in Beat

    Reinhard Lakomy und Ensemble Musik im Gespräch Solisten der Hochschule für * Musik „Hanns Eisler", Berlin Jazz im Treff Jazz Collegium Berlin Farbtopf Farbtopf

  • Chanson, Folklore, Pop und Jazz

    Solisten der Hochschule „Hanns Eisler", Berlin Farbtopf Farbtopf Spiel mit Unbekannten Nr. 11 Unterhaltungsveranstaltung mit 3 Prominenten und Jürgen Rummel

  • Mit Haut und Haar

    von A. Fugard Gastspiel des Volkstheaters Rostnrk Möge verteilt sein auf Erden aller Gesang Irma Costanzo (Gitarre), Argentinien, Sibylle Kühne (Rezitation)

Seite 7
  • VR Polen fortgesetzt Schild 76" wurde in

    ii Besuch von Edward Gierek bei Ubungstruppen der Bruderarmeen

    Von unserem Berichterstatter Dietmar Jammer Warschau. Die Soldaten der an der Truppenübung „Schild 76" teilnehmenden Armeen der DDE, der VH Polen, der UdSSR und der CSSR setzten am Montag im Nordwesten Polens die Gefechtshandlungen fort. Den Aktionen von Land- und Luftstreitkräften wohnten der Erste ...

  • Freundschaftsgesellschaften beraten über Integration

    Bedeutsame Konferenz in der polnischen Hauptstadt Warschau

    Warschau (ND-Korr.). „Die sozialistische ökonomische Integration und die Aufgaben der Freundschaftsfesellschäften" ist das Beratunrstfcema einer Konferenz von Vertretern der Gesellschaften sozialistischer Linder für die Freundschaft mit der Sowjetunion, die am Montag in der polnischen Hauptstadt eröffnet wurde ...

  • Camacho: Madrid ignoriert weiter Forderung des Volkes

    Spanische Opposition kritisiert „Reformpläne" der Regierung

    Madrid (ADN). Die spanische Opposition — demokratische Parteien und Gewerkschaftsorganisationen — beurteilen die vom spanischen Ministerpräsidenten Suarez vorgelegten sogenannten Reformpläne für das politische Leben in Spanien skeptisch. Suarez hatte in einer Rundfunk- und Fernsehansprache allgemeine, direkte und geheime Wahlen bis spätestens Juni 1977 zu einem aus zwei Kammern bestehenden Parlament angekündigt, das das Ständeparlament Cortes ablösen soll ...

  • Profest Jugoslawiens in Washington

    Belgrader Presse: USA-Behörden schonen Ustascha-Faschisten

    Washinston/Belgrad (ADN). Im Zusammenhang mit der Entführung eines amerikanischen Flugzeugs durch sechs kroatische Nationalisten am Wochenende hat der Geschäftsträger der SFRJ-jBotschaft in Washington, Radomir Petkqvic, beim USA-iAußenministeriujn scharf gegen die antiJMgoslaiwischen Aktivitäten von faschistischen Emigrantenigruppen in den USA protestiert ...

  • Taifun „Fran" wütete in Japan

    100 Todesopfer und zahlreiche Verletzte / Erdbeben in Norditalien

    Tokio (ADN/ND). ober 100 Menschen sind dem verheerenden Taifun „Fran", der in den vergangenen Tagen Japan heimgesucht hat, zum Opfer gefallen. Nach Angaben der japanischen Behörden wurden mehr als 200 Personen verletzt, rund 50 werden noch vermißt. Zur Schreckensbilanz des Sturmes, der Geschwindigkeiten bis zu 160 Kilometern pro Stunde erreichte und von starken Regenfällen begleitet wurde, gehören außerdem 235 000 beschädigte oder zerstörte Häuser ...

  • Neue Terrorwelle der Okkupanten

    Israel geht gewaltsam gegen palästinensische Bevölkerung vor

    Damaskus (ADN-Korr.). Die israelischen Okkupationsbehörden haben in den letzten Tagen eine neue Welle von, Repressalien gegen die palästinensische Bevölkerung in den besetzten Gebieten entfacht. Die Eskalation des Terrors fällt zeitlich zusammen mit der Aufnahme der PLO als gleichberechtigtes Mitglied in die arabische Liga ...

  • Kurz berichtet

    UNO-Kommission tagt in Genf

    Genf, Die Ausarbeitung einer Konvention gegen die Diskriminierung der Frau steht im Mittelpunkt der 26. Tagung der Kommission über den Status der Frau, die am Montag in Genf eröffnet wurde. Unter den neugewählten Mitgliedern dieses Organs des UNO- Wirtschafts- und Sozialrates befindet sich auch die DDR ...

  • SRV-Mission warnt USA vor Mißbrauch des Veto-Rechts

    New York (ADN-Korr.). Die Beobachtermission der Sozialistischen Republik Vietnam bei der UNO hat betont, daß eine Realisierung der Absichtserklärung des Weißen Hauses, sich erneut gegen eine Aufnahme Vietnams in die Weltorganisation stemmen zu wollen, eine „unverantwortliche Aktion und ein Mißbrauch des Veto-Rechts, sein würde, der im Gegensatz zur Charta der Vereinten Nationen steht" ...

  • Arbeiterin! Kampf gegen Krisenpolitik der Monopole

    Ankara (ADN). Die Kumpel der Kupferminen von Damar, Chakmakaya, Hopa und Murgul im Nordosten der Türkei haben einen zweimonatigen Streik erfolgreich beendet. Die Bergarbeiter setzten einen neuen Tarifvertrag durch, der höhere Löhne und eine verbesserte Sozialfürsorge vorsieht. New York (ADN). Mehr als 4000 Arbeiter von Betrieben der Nahrungsmittelindustrie in verschiedenen Städten des USA-Bundesstaates Kalifornien haben mit Streikaktionen begonnen ...

  • Chefs der Rassistenregimes treffen in Pretoria zusammen

    Pretoria/Salisbury (ADN). Die Chefs der Rassistenregimes Südafrikas und Südrhodesiens, Vorster und Smith, werden am heutigen Dienstag in Pretoria zu Gesprächen zusammentreffen. Wie offiziell am Montag in Pretoria und Salisbiury mitgeteilt wurde, stehen die bisherigen Gespräche Vorstere mit USA- Außenminister Kissinger und die Afrika-Heise des USA-Außenministers im Mittelpunkt der Unterredungen ...

  • Kommission untersucht das Flugzeugunglück von Zagreb

    Belgrad (ADN-Korr.). Die Untersuchung der Ursachen für den Absturz von zwei Flugzeugen in der Nähe von Zagreb sind weiterhin in vollem Gange. Einheiten der Volksarmee und des Zivilschutzes sind bei den Aufräumungsarbeiten eingesetzt. Jugoslawischen Veröffentlichungen zufolge bietet der Unglücksort noch immer ein schreckliches Bild ...

  • 145 000 in der BRD länger als 12 Monate arbeitslos

    Bonn (ADN-Korr.). Während die Zahl der Arbeitslosen m der BRD jetzt auf das Fünffache ' des Niveaus der Jahre 1971 bis 1973 gestiegen ist, kletterte die Zahl der längerfristig Erwerbslosen auf das Zehnfache. Diese Angaben sind in einen Analyse der „Commerzbanik-AG" enthalten, die am Montag in BRD- Presseberichten veröffentlicht wurde ...

  • Kriwoi Rogs Vorfristig projektierte Leistung

    Moskau (ADN-Korr.). Drei Monate früher als geplant - noch in diesem Jahr — wird der mit 5000 Kubikmeter Fassungsvermögen derzeit weltgrößte Hochofen in Kriwoi Rog (Ukrainische SSR) seine projektierte. Leistung erreichen. Die Voraussetzung dafür ist eine Wettbewerbsvereinbarung, an der neben den Hochöfnern die Kollektive der Betriebe für Agglomerat (Erz plus Zuschlagstoffe), Erzaufbereitung, Koksherstellung sowie der Transportabteilung beteiligt sind ...

  • Anbaumöbel für fast 100 000 Wohnungen

    Warschau (ND-Korr.). Moderne Anbaumöbel für fast 100 000 Wohnungen jährlich werden drei neue große Möbelfabriken Polens liefern, die in Bialystok, Jarocin und Osirawa Mazowiecka errichtet wurden. Während die Produktion in Bialystok bereits vorfristig anlief, gehen die anderen beiden Werke in vier Wochen in Betrieb ...

  • Weiteres Kaufhaus in der CSSR-Hauptstadf

    Prag (ND-Korr.). Tausende Prager haben Besitz von dem dritten modernen Kaufhaus ergriffen, dps in den letzten Jahren in der CSSR-Hauptstadt errichtet worden ist. Das Genossenschaftskaufhaus Druzba (Freundschaft) fügt sich harmonisch in das Ensemble der Bauten am Wenzelsplatz ein. Auf 3480 Quadratmeter Verkaufsfläche werden vor allem Erzeugnisse von 150 Produktionsgenossenschaften aus dem ganzen ...

  • 300 000 Werktätige im Norden Spaniens im Ausstand

    Bilbao CADN). Rund 300 000 Werktätige sind am Montag in den baskischen Provinzen' Vizcaya und Guipuzcoa in einen allgemeinen Proteststreik getreten, berichtet Reuter. Mit ihrer Kampfaktion verurteilen die Streikenden die Ermordung des jungen Arbeiters Jesus Maria Zabala durch die spanische Polizei in der vergangenen Woche ...

  • Am Wochenanfang wieder heftige Gefechte in Libanon

    Beirut (ADN-Korr.). Die schweren Kämpfe in weiten Teilen Libanons dauerten auch zu Wochenbeginn an. Wie eine von den Rechtskräften kontrollierte Rundfunkstation meldete, haben die reaktionären Milizen und frangietreue Armee-Einheiten ihren Druck auf die Positionen der national-progressiven Kräfte in einigen Beiruter Vororten und im Bereich der nordlibanesischen Hafenstadt Tripoli verstärkt ...

  • Sonde „Viking 2f'entnahm Bodenprobe auf dem Mars

    Pasadena (ADN). Die USA-Marssonde „Viking 2" hat eine Bodenprobe von der Oberfläche des Planeten entnommen. Dasiwurde am Montag früh an Handeines neuen zur Erde gesendeten Bildes bestätigt. Ein drei Meter langer Greifarm der Instruimentensonde führte die Bodenprobe einem Behälter zu, wo sie zu biologischen Versuchen verwendet werden soll ...

  • Komplott zur Ermordung von Senator Kennedy entdeckt

    New York (ADN). Ein Komplott zur Ermordung von USA-Senator Edward Kennedy ist in Springfield (USA-Bundesstaat Massachusetts) aufgedeckt worden. Nach Meldungen aus der Stadt wurden am Sonnabend von der Polizei zwei Männer und eine Frau unter der Beschuldigung verhaftet, ein Attentat auf den Senator vorbereitet zu haben ...

  • 45 000 USA-Militärangehörige in japanischen Stützpunkten

    Tokio <(AiDN). Rund 45 000 Soldaten untd Offiziere sind auf dien USA-Militärstützpunkten in Japan, einschließlich Okinawas, stationiert. Diese Angaben veröffentlichte jetzt die japanische Nachrichtenagentur Kyodo Tsuhsin unter Berufung aul das Verteidigungsministerium der USA. Gegenwärtig befinden sich auf japanischem Territorium über il40 Militärbasen, Übungsplätze und andere Militäroibjekte ider USA ...

  • Was sonst noch passierte

    Nicht hinreichend vertraut war ein junger Polizist aus dem USA- Provinzstädtchen Easthampton offenbar mit den Gepflogenheiten in seiner Dienststelle. Nachdem er.seinen unmittelbaren Vorgesetzten bei einem Einbruch im örtlichen Fischmarkt verhaftet hatte, wurde er von seinem Posten entfernt. Die Begründung: „Mißbrauch- der Dienststellung und falsche Berichterstattung" ...

Seite 8
  • Vom Teufelssee nach Grünau

    Der Sterit zu unserer 16. ND- Orientierumgswiandenung befindet sich an der Bushaltestelle „Teufe'lssee" des A 27 am Müggelheirner Damm. Birken begrenzen unseren Weg bis zur HO-Gaststätte „Teufelssee". Dort beginnt der neugestaltete Naturlehrpfad, den wir heute nicht durchwandern wollen, der aber für einen weiteren Besuch sehr zu empfehlen isjt ...

  • Das Vertrauen des Kollektivs erworben

    19 Kaufhallen sind in den letzten Jahren in der Hauptstadt entstanden. Sie gehören zu der eindrucksvollen Bilanz, die die Stadtverordnetenversammlung am vergangenen Freitag ziehen konnte und in der festgestellt wurde, daß die zurückliegende Wahlperiode die erfolgreichste seit Bestehen unserer Republik ist ...

  • 10 Jahre Lehrerakademie

    Die Akademie im Haus des Lehrers, Zentrum der marxistischleninistischen Qualifizierung der Lehrer und Erzieher, besteht seit 10 Jahreii. In feinem zwei- und dreijährigen Grundlagenstudium sowie in Vortrags- bzw. Seminarzyklen und Klubgesprächen vermittelt die Lehrerakademie umfassende Kenntnisse. Anneliese ...

  • Am Sonntag zwischen 8 und 11 Uhr an der Haltestelle „Teufelssee"

    16. Orientierungs Wanderung

    Am Sonntag, dem 19. September, erwarten ND-Redakteure und Freunde der Berliner Sektionen des Verbandes für Wandern, Bergsteigen und Orientierungslauf zwischen 8 und 11 Uhr die Leser unserer Zeitung mit ihren Familien sowie Brigaden, Hausgemeinschaften und Pioniergruppen zur 16. ND-Orientierungswanderung durch den Köpenicker Forst ...

  • Umschlagplatz für einen kurzen Weg

    Viele Lichtenberger Hausfrauen werden täglich direkt „vom Lande" beliefert, denn Obst und Gemüse, das sie am Nachmittag in ihrer HO- Kaufhalle in die Körbe packen, wurde erst am Morgen gepflückt; geerntet — in den Kleingärten von Kaulsdorf, Marzahn, Eiche oder Biesdorf. Die Kaufhalle in der Oberfeldstraße ist der „Umschlagplatz" für die aus den Kleingärten gelieferten Vitamine ...

  • Programm im Haus der Ungarischen Kultur

    215 000 Besucher zählte das Haus der Ungarischen Kultur bei 472 Veranstaltungen in der vergangenen Saison. Das gab Dr. Lajos Kerekes, Direktor des Kulturzentrurnsi, am Montag in einem Pressegespräch bekannt und -erläuterte das Programm der nächsten Zeit. Interessante Vorträge machen einmal monatlich mit der politischen, wintschaftüchen und kultureilen Entwicklung des Donaiulandes bekannt ...

  • Den jungen Bauarbeitern ein guter Gastgeber

    Ein guter Gastgeber will die Hauptstadt für die jungen Bauleute sein, die in der FDJ- Initiatiive beim weiteren Aufbau Berlins helfen wollen. Bei der Arbeit und in der Freizeit sollen sich die jungen Arbeiter wi$ zu Hause fühlen. Magistrat, FDJ und FDGB sorgen gemeinsam für die kulturelle, soziale und medizinische Betreuung der FDJler, die bald an zahlreichen Schwerpainktabjekten tätig sein wenden ...

  • Praterfest erwartet am Wochenende seine Gäste

    Freundschaftstreffen mit sowjetischen Gästen, Estraden der Volkskunst sowie eine Werkstatt der Singegruppen stehen auf dem Programm des 5. Deutsch-sowjetischen Praterfestes vom 18. bis 26. September im Stadtbezirk Prenzlauer Berg. Die bunte Palette der vielfältigen Veranstaltungen stellte am Montag' Donalt Wachtel, Leiter des Kreiskulturhauses „Prater", in einem Pressegespräch vor ...

  • Für die Eisenbahner ist rund um die Uhr geöffnet

    Rund um die Uhr können jetzt die Kollektive des Verkehrsknotenpunktes Lichtenberg der Deutschen Reichsbahn ihr Essen in der neuen Betriebsgaststätte einnehmen. Täglich werden vom Küchenpersonal 1600 Portionen gekocht. Darunter sind auch 250 „S-Bahn-Menüs" für die Triebwagenfahrer des schnellsten Verkehrsmittels der Hauptstadt ...

  • Die kurze Nachricht

    URANIA. „Bulgarische Folklore" ist das Thema eines Vorträges mit Lichtbildern am Mittwoch, 19 Uhr, im URANIA-Vortragszentrum, Breite Straße. BLUMEN; In den kommenden Wochen wollen die Mitarbeiter des Köpenicker Gartenamtes 30 000 Stiefmütterchen und Tausende Chrysanthemen in zahlreichen Grünanlagen und Parks pflanzen ...

  • Für die Weiterbildung

    Auf dem Programm eines Weiterbildungslehrgängs für ehrenamtliche Kulturfunktionäre des Stadtbezirks Friedrichshain stehen u. a. Ateliergespräche mit Künstlern, Besuche der Stadtbezirksbibliothek und der Musikschule, Vorträge über sozialistische Demokratie und über die Entwicklung des geistig-kulturellen Lebens in Betrieben sowie Aussprachen über die Gestaltung vonJ3rigadefeiern und Betriebsfesisßi'elen ...

  • Was noch geboten wird

    Die Kameraden des Kreisvorstandes Köpenick der GST veranstalten im Gesellschaffshaus Grünau wehrsportliche Vorführungen. Am Informationsstand der Sefction Lok Pankow des Verbandes für Wandern, Bergsteigen und Orientierungslauf werden touristische Auskünfte erteilt. Der 20 000. Teilnehmer aller bisherigen Wanderungen erhält einen ErinnerungspreiS; ...

  • Aktivist der sozialistischen Arbeit

    Heinrich Albrecht, Stellvertreter des Generaldirektors im VEB Deutrans Kurt Becker, Baumaschinist im VEB Kombinat Tiefbau Erhard D i e r i c h, Bauarbeiter im DR-Ingenieurbau Otto Diesner, Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Ministerium der Finanzen Anneliese E i c h 1 e r , Planer in der Relaisfabrik des VEB Kombinat EAW Treptow Dr ...

  • Gleisbauarbeiten

    Am 15. September und am 16. September wird in der Zeit von 8.30 Uhr bis 13.40 Uhr der S- Bahn-Verkehr zwischen Mahlsdorf und Hoppegarten wegen Gleisbauarbeiten unterbrochen. Die Züge von Friedrichstraße in Richtung Strausberg-N*ord beziehungsweise Strausberg fahren bis Mahlsdorf und zurück. Die Züge von Strausberg verkehren bis Hoppegarten und zurück ...

  • Dr.Gerhard Kaltenhäuser,

    Wissenschaftlicher Oberassistent an der Hochschule für Ökonomie „Bruno Leuschner" Lilljana Kant, Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Außenhandelsbetrieb Chemie — Export — Import Joachim Kappel, Leiter für Beschaffung und Absatz im VEB Schnellflechter Ursula Kellberg, Redakteur der Zeitschrift „Die Arbeit" ...

  • Heinz Krampikowski,

    Technologe im VEB Secura Carla Lukaczovitz, Lehrerin an der EOS „Paul Oestreich" Renate M i g u 11 a, Betriebsteildirektor im „Haus der Mode" VE-Handelsbetrieb Helmut Paeschke, Lehrmeister im VEB Wälzlagerwerk „Josef Orlopp" Dr. Werner P1 a n e r t, Kaderleiter im Institut für Kybernetik und Inf ormationsprozesse ...

  • Verdiente Propagandisten als Aktivisten geehrt

    Auf Beschluß des Sekretariats der Bezirksleitung Beriin der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands wurden auf der Bezirksparteiaktivtagung 36 Genossinnen und Genossen, die sich als langjährig tätige Propagandisten des Parteilehrjahres und FDJ-Studienjahres besonders verdient gemacht haben, ausgezeichnet ...

  • Brand im S-Bahn-Wagen

    In einem Wagen eines S-Bahn- Zuges ist am Montagabend bei der Einfahrt in den Bahnhof Friedrichstraße ein Brand entdeckt worden, der schnell gelöscht werden konnte. Personen kamen nicht zu Schaden^ Im S-Bahn- Zugverkehr entstanden vorübergehend Verspätungen.

  • Verdienter Aktivist

    Elisabeth Berwing, Verkäuferin im Mitropa-Betrieb Berlin- Mitte Manfred D i e t e r t, Meister im VEG Schweinemast Prof. Dr. Heinz Eigendorf, Stellv. Direktor der Sektion Marxismus-Leninismus der Humboldt- Universität

Seite
Weiter voran auf sicherem Kurs des IX. Parteitages Erich Honecker vor Berliner Parteiaktivisten zur Auswertung der 2. Tagung des ZK der SED: Die Verwirklichung der Politik unseres IX. Parteitages wird das Antlitz der DDR und ihrer Hauptstadt weiter veränd Aktive Mitarbeit der DDR an UNESCO-Projekten gewürdigt Soziale Sicherheit Außenminister Tansanias zu offiziellem Besuch in Berlin Die UdSSR ehrt Luis Corvaidn de Kampfesgrüße an Genossen Luis Corvaidn Fla DynamischesWachstum Auf festem Fundament In Soweto wird Höchste Auszeichnung der DDR
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen