13. Apr.

Ausgabe vom 31.08.1976

Seite 1
  • Notizen zum Plan geben wertvolle Anregungen für die Intensivierung

    Wettbewerbsvorhaben in vielen Betrieben: Vorhandene Grundfonds modernisieren und besser ausnutzen

    Berlin (ND). von besonderem uewieht für die Intensivierung der Produktion sind die Wettbewerbsvorhaben in vielen Betrieben, die vorhandenen Grundfonds zu modernisieren und besser auszunutzen. In einer Arbeitsstunde wurde 1975 in unserer Industrie ein Produktionswert von über 100 Millionen Mark geschaffen, eine täglich um zehn Minuten höhere Grundfondsauslastung bedeutete eine zusätzliche Warenproduktion von 3,4 Milliarden Mark ...

  • Erich Honecker informierte über das Krim-Treffen mit Leonid Breshnew

    Freundschaftliches Gespräch mit den Repräsentanten der befreundeten Parteien und des Nationalrates der Nationalen Front Ergebnisse der Zusammenkunft in der Sowjetunion ein bedeutender Beitrag zur weiteren Festigung des Bruderbundes

    Erich Honecker gab eine umfassende Information über das Treffen mit dem Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Iljitsch Breshnew, auf der Krim, das in einer Atmosphäre der Herzlichkeit, des kameradschaftlichen Einvernehmens und völliger Übereinstimmung stattfand. Er würdigte dieses Treffen als erneuten ...

  • Werktätige wehren sich gegen lasten der Krise

    USA: 633 000 Streikende im Juli / Erfolg für die Reifenarbeiter

    Berlin {ADN ND). Mit zahlreichen, teilweise schon lang andauernden Streiks kämpfen die Werktätigen in den Ländern des Kapitals gegen die Krisenpolitik der Monopole, gegen inflationäre Preissteigerungen und für Sicherung ihrer Arbeitsplätze. Washington. In den USA streikten im Juli rund 633 000 Werktätige, teilte das Arbedtsministerium offiziell mit ...

  • Vorster-Rassisten ermorden in Soweto erneut Afrikaner

    Auseinandersetzungen halten an / Apartheid in der UNO angeklagt

    Johannesburg (ADN/ND). Südafrikanische Polizei hat am Montagmorgen in Soweto bei Johannesburg wiederum zwei Afrikaner erschossen. Bereits am Tag zuvor waren vier Afrikaner ums Leben gekommen. Seit Beginn der Zusammenstöße im Juni dieses Jahres wurden von den Schergen des Vorster- Regimes mehr als 380 Afrikaner umgebracht ...

  • Netz der Aeroflot ist jetzt 800000 km lang

    UdSSR-Luftfahrtgesellschaft befördert jährlich über 90 Millionen Passagiere Moskau (ADN-Korr./ND). Die sowjetische Luftfahrtgesellschaft Aeroflot unterhält auf der Grundlage von 84 zwischenstaatlichen Luftfahrtabkommen ein weltweites Streckennetz, das jetzt einen Umfang von 800 000 Kilometern erreicht hat ...

  • Weiterhin erbitterte Kampfe in Libanon

    Reaktion verstärkt Söldnereinsätze Außenministerkonferenz vorgeschlagen Beirut (ND). In Libanon wurde am Montag nach wie vor an vielen Frontabschnitten gekämpft. Die heftigsten Gefechte tobten im Raum von Tripoli. In der Hauptstadt kam es zu erbitterten Zusammenstößen im Handelsviertel und in einer Reihe von Vororten ...

  • Unwetter in Mexiko und Großbritannien

    Zwölf Todesopfer durch Hagelsturm Wieder Erdbeben auf den Philippinen Mexiko-Stadt (ND). Ein schwerer Hagelsturm, der sich am Wochenende über Mexiko-Stadt entlud, kostete zwölf Menschen das Leben. 25 Personen wurden verletzt. Der Verkehr auf dem Flughafen der Hauptstadt war über fünf Stunden lang lahmgelegt ...

  • Zur Ausstellung nach leningrad

    Saltykow-Stschedrin-Bibliothek zeigt Sammlung „Exil-Literatur" aus Leipzig Leipzig (ADN). Über 300 Bücher, Broschüren und Zeitschriften aus der Sammlung „Exil-Literatur" der Deutschen Bücherei in Leipzig zusammen mit nahezu 100 Bildern, Dokumenten, Autographen und Reproduktionen gehen jetzt nach Leningrad auf die Reise, wo sie in der Saltykow-Stschedrin-Bibliothek in einer Ausstellung Auskunft über „Deutsche Schriftsteller, Wissenschaftler und Künstler im Exil 1933—1945" geben werden ...

Seite 2
  • Kommentare and Meinungen

    Du sollst nicht falsch Zeugnis reden

    Du sollst nicht falsch Zeugnis reden. Daran zu erinnern gibt es heute mehr denn je Anlaß. Doch jene, die dieses Wort verkünden und danach handeln sollen, schweigen betreten oder sie reden falsch Zeugnis. Dazu gehört bedauerlicherweise die Leitung der Evangelischen Kirche der Bundesrepublik Deutschland ...

  • Mehr Grün und schöneres Wohnen

    Zehntausende Bürger trugen zu beispielhaften Ergebnissen im „Mach mit!"-Wettbewerb bei

    Berlin (ND). Einen bedeutsamen Beitrag znr Verbesserung der Wohnverhältnisse leisten Zehntausende Bärger in Städten und Gemeinden im „Mach mit!" -Wettbewerb. Ihre Initiativen reichen vom Um- und Ausbau von Wohnungen bis hin zur regelmäßigen Pflege von Grünanlagen in Wohnvierteln unfli Erholungsgebieten ...

  • Pugwash-Konferenz erörtert Berichte der Arbeitsgruppen

    Tagungsteilnehmer über die Verantwortung des Wissenschaftlers

    Mühlhausen (ADN/ND). Die vier Arbeitsgruppen der in Mühlhausen tagenden 26. Pugwash-Konferenz beendeten am Montag ihre Arbeit und legten dem Plenum Berichte zum Verbot von Massenvernichtungswaffen, zur Nichtweiterverbreitung von Kernwaffen, zur europäischen Sicherheit und zu Fragen von Sicherheit und Entwicklung vor ...

  • Erweiterte Anbaufläche für die Winterzwischenf rückte

    Beste Erfahrungen im Wettbewerb werden verallgemeinert

    Potsdam (ND). Die rasche Beendigung der Strohernte und die verlustarme Rodung der Kartoffeln stehen gegenwärtig im Mittelpunkt des Wettbewerbs der Genossenschaftsbauern und Arbeiter der Landwirtschaft. Weitere wichtige Aufgaben sind die termingerechte Aussaat der Winterzwischenfrüchte, deren Anbaufläche vergrößert wird, sowie der zusätzliche Anbau von Gemüse ...

  • Treffen zwischen PDGB und Gewerkschaften Norwegens

    Harry Tisch und Tor Aspengren berieten weitere Zusammenarbeit

    Berlin (ND). Zu einem Meinungsaustausch trafen sich am Montag in Berlin Delegationen des FDGB-Bundesvorstandes und der Landesorganisation Norwegens (LO). Die Abordnungen wurden geleitet von Harry Tisch, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzender des FDGB-Bundesvorstandes, sowie Tor Aspengren, Vorsitzender dier LO Norwegens und Vorsitzender der Nordischen Zusammenarbeitsorganisatiön der Gewerkschaften (NFS) ...

  • Jugendfunktionäre beraten „FDJ-Auflrag IX. Parteitag"

    Werner Krolikowski hielt Referat

    Berlin (ADN). Ein einwöchiger Lehrgang des Zentralrates der FDJ mit Sekretären für Arbeiterjugend der FDJ- Bezirksleitungen, Kreisleitungen sowie Stadt- und Stadtbezirksleitungen begann am Montag an der Jugendhochschule „Wilhelm Pieck" am Bögensee. Er dient der weiteren Auswertung der Dokumente des IX ...

  • Erfahrungsaustausch über Wettbewerb um hohe Qualität

    Halle (ND). Wie die Gewerkschaftskollektive in Betrieben und Kombinaten die Qualität der Erzeugnisse im Wettbewerb noch entschiedener voranbringen können, berieten am Montag Werktätige von Maschinenbau- und Chemiebetrieben mit dem Mitglied des ZK der SED Horst Heintze, Mitglied des Präsidiums und Sekretär des Bundesvorstandes des FDGB, in den Pumpenwerken Halle ...

  • Anmaßende Haltung zurückgewiesen

    Berlin (ADN). Auf Ersuchen der BRD trat die Transitkommission DDR/BRD am 30. August 1976 in der Hauptstadt der DDR, Berlin, zu einer Sitzung zusammen. Die Delegation der DDR wies Behauptungen der. BÄD-Delegation entschieden zurück, die DDR habe durch die Zurückweisung von aus der BRD kommenden Reiseomnibussen der Sternfahrer der Jungen Union am 13 ...

  • Karhuebknecht-Medaille für junge Facharbeiter

    Berlin (ND/ADN). Für beispielhafte Leistungen im sozialistischen Berufswettbewerb und als junge Facharbeiter verlieh am Montag in Berlin der Minister für Gesundheitswesen, Prof. Dr. Ludwig Mecklinger, an 23 Krankenschwestern, Apothekenfacharbeiter, Krippenerzieher, Physiotherapeuten und andere die Karl-Liebknecht-Medaille ...

  • Warenaustausch mit der MYR wird kontinuierlich erweitert

    Ulan-Bator (ADN). Das Protokoll über den Warenaustausch zwischen der DDR und der MVR für das Jahr 1977 ist am Montag in Ulan-Bator durch die stellvertretenden Außenhandelsminister beider Länder Eugen Kattner und Damdirohawyn Zerensanshaa unterzeichnet worden. Auf der Grundlage des langfristigen Handelsabkommens für den Zeitraum 1976 bis 1980 sieht es eine kontinuierliche Weiterentwicklung des Warenaustausches vor ...

  • Gratulation für den Premier der Französischen Republik

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Horst Sindermann, übersandte dem neuernannten Premierminister der Französischen Republik, Raymond Barre, ein Glückwunschtelegramm. Darin wird das Bestreben der Deutschen Demokratischen Republik bekräftigt, die sachlichen und beiderseitig vorteilhaften Beziehungen zur Französischen Republik auf der Grundlage der Prinzipien der friedlichen Koexistenz weiterzuentwickeln und zu vertiefen ...

  • Moderne Produktionsantage an die Lehrlinge übergeben

    Leipzig (ADN). Eine neue moderne Produktionsanlage zur Kammzugherstellung wurde am Montag in der Leipziger Wollkämmerei an die Lehrlinge des Betriebes übergeben. Die Anlage wird künftig von den jüngsten Belegschaftsangehörigen dieses wichtigen Zulieferbetriebes für die wolleverarbeitende Industrie der DDR in voller Verantwortung genutzt ...

  • Der Botschafter gab Empfang

    Berlin (ADN). Anläßlich des Besuchs einer Delegation der norwegischen Landesorgariisation in der DDR gab der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter des Königreiches Norwegen in der DDR, Egil Amlie, am Montagabend in Berlin einen Empfang. Seiner Einladung waren gefolgt: das Sekretariat des FDGB-Bundesvorstandes ...

  • Glückwünsche nach Malaysia zum Tag der Unabhängigkeit

    Berlin (ADN). Der Vorsitzsende des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, übermittelte dem König Malaysias, Tuanku Yahya Petra, zum Tag der Unabhängigkeit Malaysias herzliche Glückwünsche. Aus gleichem Anlaß übersandten der Vorsitzende des Ministerrates, Horst Sindermann, dem Premierminister, Datuk Hussein Onn, sowie der Minister für Auswärtige Angelegenheiten, Oskar Fischerv dem Außenminister, Tengku Ahmad Rithauddeen, Glückwünsche ...

  • Christen aus Portugal weilen zu Gast in unserer Republik

    Berlin (ADN). Eine Delegation katholischer Persönlichkeiten aus Portugal traf am Montag in der DDR ein. Die portugiesischen Gäste werden sich in der Hauptstadt Berlin und im Bezirk Dresden mit dem aktiven Beitrag der Christen zum Aufbau der entwickelten sozialistischen Gesellschaft in der DDR bekannt machen ...

  • Wegen Mißbrauchs dfes Transitabkommens verurteilt

    Berlin (ADN). Wegen Straftaten unter Mißbrauch des Transitabkommens hat das Bezirksgericht Potsdam am 27 August 1976 den Bürger der BRD Kurt Steyer sowie die Einwohner von Berlin (West) Detlev Gliese und Rainer Hornig zu 9 Jahren bzw 3 Jahren und 6 Monaten Freiheitsentzug verurteilt. Die von den Tätern zur Begehung der Straftaten mitgeführten Gegenstände wurden eingezogen ...

  • Taucherarbeiten nach gemeinsamen Standards

    Rostock (ADN). Zu Beratungen über einheitliche Standards bei Taucherarbeiten in der Sowjetunion und in der DDR ist am Montag eine Expertengruppe aus Leningrad in Rostock eingetroffen. Ziel der einwöchigen Aussprache ist es, in beiden Ländern gleiche gesetzliche Grundlagen für die Durchführung von Taucherarbeiten zu schaffen ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Günter Schabowski, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Elvira Mollenschott, Katjd Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Günstige Bedingungen für moderne Technik

    In den Mittelpunkt unserer Vorhaben rückte in unserem Stadtteil Plagwitz der VEB Buntgarnwerke mit seinen 1600 Produktionsarbeitern, von denen 750 in drei Schichten arbeiten. Hier werden vornehmlich hochwertige Garne für die Verarbeitung zu Kostüm- und Mantelstoffen hergestellt. Es erwies sich nämlich, daß dieser wichtige Betrieb bei der territorialen Rationalisierung eine Art Schlüsselposition einnimmt ...

  • Eine tägliche Bekanntschaft

    Der sprunghafte Anstieg des Verbrauchs von Flußspat ist besonders auf die Entwicklung der Fluorchemie zurückzuführen. Sie verarbeitet Flußspat zu Flußsäure, die der Ausgangspunkt für eine Vielzahl von organischen und anorganischen Fluorverbindungen ist. Ihre Endprodukte begegnen uns täglich. Beispielsweise besteht das Treibgas einer Spray-Dose aus einer Kohlenstoff-Chlor- Fluor-Verbindung ...

  • Im Tief- und Tagebau gefördert

    Fluß- und Schwerspat werden in der Regel im Tiefbauverfahren gewonnen, bei Schmalkalden jedoch auch in einem Tagebau. Die Gewinnung im Tiefbau erfolgt bisher in einer Tiefe bis zu 400 Metern. Die Abbauefgebnisse werden von verschiedenen Faktoren beeinflußt. Dazu zählen u. a. die geologischen Bedingungen, Beschaffenheit der Lagerstätten oder auch Mächtigkeiten der Abbaugänge ...

  • „Fliegender" Schichtwechsel

    Zusätzliche Kräfte für die Kartoffelernte Täglich von der 5. Morgenstunde an rollen sechs Kartoffelkombines auf den Feldern der Kooperativen Abteilung Schwarzbach-Süd, dem größten Speisekartoffelproduzenten im Kreis Eileniburg. Ziel der seit vielen Jahren erfahrenen Spezialisten ist, alle Knollen zu bergen ...

  • Genug Saatgut für Futterflächen

    Den durch die Bestellung der Winterzwischenfrüchte notwendigen Saatgutbedarf in vollem Umfang abzudecken, ist gegenwärtig wichtigstes Anliegen der Kollektive in den VEB Saat- und Pflanzgut. Bei einigen Fruchtarten, wie z. B. beim Welschen Weidelgras, ist in diesem Jahr vergleichsweise ein Mehrbedarf bis zu 40 Prozent zu verzeichnen ...

  • Das Staßfurter Kriterium: der Gewinn beim Anwender

    Chemieanlagenbauer erwarben für Spezialfilter Gütezeichen Q

    Ein neuentwickelteri Spezialfilter aus dem Staßfurter Chemieanlagenbau hat in Betrieben der öl- und Margarineindustrie der DDR sowie in der Sektkelterei Freyburg an der Unstrut seine Bewährungsprobe erfolgreich bestanden. Das Urteil der Werktätigen in der Lebensmittelindustrie lautet übereinstimmend: ...

  • Abgeordnete berichten von garten Erfahrungen

    Arbeitsbedingungen verbesserten sich. Neue, schöne Pausenräume wurden eingerichtet. Eine moderne Küche entsteht und soll dann in allen drei Schichten warme Speisen anbieten. Eine neue Betriebsambulanz wird geschaffen, die auch Bürgern des Wohngebietes offensteht. Ferner wurden Lösungen gefunden, um die Kinderkrippe bedeutend zu erweitern ...

  • Vielfältiger Nutzen eines ungewöhnlichen Umzuges

    Wie territoriale Rationalisierung zu erheblicher Leistungssteigerung mehrerer Betriebe beitrug Von Christiane Dialer, Stadtbezirksbürgermeister in Leipzig-Südwest

    Man zieht im allgemeinen nur um, wenn man davon Nutzen hat, denn jeder Umzug bringt Arbeit mit sich, Aufregungen und manchen Ärger. Wenn sich dennoch ein halbes Dutzend Leipziger Betriebe auf Anraten des Rates der Stadt und des Rates unseres Stadtbezirkes zum Umzug entschlossen haben, dann muß da schon handfester, berechenbarer Nutzen dahinterstecken ...

  • Mit den Arbeitern im regelmäßigen Kontakt

    Das Plagwitzer Programm ist Bestandteil unserer langfristigen Konzeption, zur territorialen Rationalisierung bis 1980, die von der Volksvertretung beschlossen wurde. Regelmäßig kontrollieren die Abgeordneten den Fortgang der Arbeiten. Dabei bewähren sich Ratssitzungen in den Betrieben, verbunden mit Betriebsbesichtigungen und Arbeiiteraussprachen ...

  • Tausendsassa unter den Rohstoffen

    Rationelle Abbauverfahren im Fluß- und Schwerspatbergbau im Harz, Vogtland und Thüringer Waid

    Fragt man nach den einheimischen Rohstoffen, die der Bergmann der Erde abringt, werden sogleich Kohle, Erze und Kali genannt. Zu den Kostbarkeiten unter Tage gehört aber auch der Spat. Lagerstätten befinden sich in unserer Republik im Harz, im Vogtland und im Thüringer Wald. Hier sind auch die Schächte und Aufbereitungsanlagen des VEB Fluß- und Schwerspatbetrieb im Kombinat Kali zu finden ...

  • 100 Vorträge und Lehrgänge

    Karl-Marx-Stadt. Nahezu 100 Vorträge und Lehrgänge für Fachleute aus allen Bereichen der metallverarbeitenden Industrie umfaßt das Informationsund Bildungsprogramm, mit dem das Forschungszentrum des Werkzeugmaschinenbaus Karl-Marx-Stadt im Ausbildungsjahr 1976/77 aufwartet. Die Veranstaltungen sollen dazu beitragen, daß ein großer Kreis von Spezialisten neueste wissenschaftlich-technische Verfahren und Lösungen kennenlernt und in den Betrieben nachnutzen kann ...

  • Rohkohteförderung stieg

    Leipzig. Nahezu eine Million Tonnen Kohle mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres förderten seit Anfang 1976 die 7000 Kumpel des Braunkohlenkombinates Borna. Dieser Leistungsanstieg um mehr als zehn Prozent ist das Resultat zielgerichteter Erfüllung des Planes Wissenschaft und Technik. Bis zum Jahresende soll eine zusätzliche Produktivitätssteigerung um 4,6 Prozent erreicht werden ...

  • Aus dem Wirtschaftsleben

    Für Qualitätsarbeit geehrt

    Burg. Die beispielhaften Leistungen im Maschinenbau Burg sind jetzt mit dem Titel „Betrieb der ausgezeichneten Qualitätsarbeit" gewürdigt worden. Der Hersteller von Kronkorken-Verschließsowie von Etikettiermaschinen in der DDR fertigt alle derartigen Erzeugnisse mit dem Gütezeichen „Q". Der Kostensatz für Ausschuß, Nacharbeit und Garantieleistungen sank von 1970 bis jetzt auf ein Viertel ...

  • Generalreparatur beendet

    Karl-Marx-Stadt. An der Traversenformanlage ihres Werkes 3, einer wichtigen Fertigungsstätte des Betriebes, haben die Beschäftigten der Karl-Marx- Städter Rudolf-Harlaß-Gießerei am Montag nach 14tägiger Generalreparatur die Produktion wieder aufgenommen. Durch die Einsatzbereitschaft der Instandhaltungskollektive und zahlreicher Werktätiger des Betriebsteils verliefen alle Reparaturarbeiten planmäßig ...

Seite 4
  • Wertvolle Anregungen für die Technologie von Bauelementen

    Die behandelten Probleme sind sehr vielseitig. Sie reichen von rationelleren Verfahren zur Arzneimittelprüfung über die Versuchsplanung und -auswertung bei Züchtungsproblemen bis zur statistischen Behandlung von Problemen des Industrieschornsteinbaues, von zerstörungsarmen Reifenprüfverfahren bis zur gesicherten Früherkennung von Risikogeburten ...

  • Die Impfaktion gegen Grippe beginnt Mitte September

    50 Prozent mehr Impfstoff als im Vorjahr stehen zur Verfügung

    Berlin (ADN). Die Impfaktion gegen Grippe beginnt in diesem Jahr in der DDR Mitte September und wird bis Mitte November dauern. Dazu stellen die Werktätigen des VEB Sächsisches Serumwerk Dresden fast 50 Prozent mehr hochwertigen Impfstoff als 1S75 zur Verfügung. Er enthält das Grippevirus A Victoria/3/75, den Erreger, der die Epidemie zu Beginn dieses Jahres verursachte und nach Meinung der Fachleute auch 1976/77 im Vordergrund stehen wird ...

  • Das „dritte Semester" wurde mit guten Ergebnissen beendet

    FDJ-Studentenbrigaden arbeiteten an etwa 400 Objekten

    Berlin (ADN). Rund 34 000 Studenten von Hoch- und Fachschulen der DDR kehren in diesen Tagen von Baustellen und Erntefeldern, aus Pionierlagern und Betrieben wieder in ihre Hörsäle und Laboratorien zurück. Hinter ihnen liegt ein erfolgreiches „drittes Semester", der Studentensommer 1976. Nachdem am~19 ...

  • Enge Kooperation mit der Praxis nutzt der Ausbildung

    Diese enge Kooperation mit der Praxis hat aber auch Rückwirkungen auf die wissenschaftliche Arbeit selbst, auf die Orientierung und Intensität der Forschung und nicht zuletzt auf die Ausbildung und Erziehung der Studenten sowie auf die Aufgaben der Weiterbildung. Praxiswirksamkeit und gesellschaftlicher Nutzen sind wichtige Maßstäbe, an denen die Arbeit der Universitäten und Hochschulen gemessen wird ...

  • Besucher aus vielen Städten kommen zur Sprechstunde

    Das Konsultationszentrum „Mathematische Statistik" wurde bereits im Juni 1972 gemeinsam mit Wissenschaftlern des Zentralinstituts für Mathematik und Mechanik der Akademie der Wissenschaften der DDR ins Leben gerufen und hatte bis Ende 1975 über 120 „Kunden" beraten. Es hat sich eine feste Sprechstunde bewährt; jeden Mittwoch nachmittag stehen Mathematiker der beiden Institutionen für Konsultationen zur Verfügung ...

  • „Prawda über Beitrag der Raumfahrt für Umweltschutz

    Moskau (ADN). Die Raumfahrt leistet schon jetzt einen wesentlichen Beitrag zum Umweltschutz, hat Alexander Kowal, Abteilungsleiter im staatlichen Zentrum Natur der UdSSR, am Wochenende in der „Prawda" festgestellt. In Zukunft werde dieser Beitrag noch bedeutend zunehmen. Der Flug von Salut 5 sei ein wichtiger Schritt in dieser Richtung ...

  • Interessante Aufgabe für Beststudenten

    Dresden. Ein studentisches Entwurfsbüro ist an der Sektion Architektur der Technischen Universität Dresden nach, dem Beispiel sowjetischer Bildungsstätten gegründet worden. Diese Einrichtung soll in erster Linie dazu dienen, Beststudenten praktische Erfahrungen in der Projektierungstätigkedt zu vermitteln und weitere Potenzen der Sektion für die Praxis freizumachen ...

  • Geographische Lehrbuchreihe aus dem YEB Hermann Haack

    Gotha (ADN). Eine Studienbücherei für das Fachgebiet Geographie wird in Zusammenarbeit zwischen dem VEB Hermann Haack Gotha/Leipzig, dem Ministerium für Volksbildung, dem Ministerium für Hoch- und Fachschulwesen und der zentralen Fachkommission Geographie entwickelt. Diese Schriftenreihe mit insgesamt 18 Titeln, die bis 1980 erscheinen werden, soll das Fachstudium der Studenten und Geographielehrer unterstützen und dient ferner der Lehre, Forschung und Weiterbildung ...

  • Der Werkzeugbedarf wurde verringert

    Karl-Marx-Stadt. Ursachen für den vorzeitigen Bruch von Gewindebohrern untersuchten Wissenschaftler der TH Karl- Marx-Stadt im Auftrage des VEB Werkzeugfabrik Altenburg. Die Ergebnisse dieser Untersuchungen führten zu einer Veränderung der Schneidgeometrie dieser Werkzeuge, die jetzt vorzeitigem Verschleiß entgegenwirkt ...

  • Neues aus Lehre und Forschung

    Internationale Konferenz über ökonomische Fragen

    Berlin (ADN). Eine internationale wissenschaftliche Konferenz über ökonomische Probleme der Effektivitätssteigerung der Produktion durch die Beschleunigung des wissenschaftlich-technischen Fortschritts begann am Montag in Berlin. Prof. Dr. Herbert Kusicka, Direktor der Forschungsstelle beim Ministerium ...

  • Wettbewerb orientiert auf höhere Leistungen

    Ilmenau. Etwa 90 Prozent der Mitarbeiter der Technischen Hochschule Ilmenau beteiligten sich an der Plandiskussion 1977. Im Mittelpunkt des neuen Wettbewerbsprogramms stehen die kommunistische Erziehung und fachliche Bildung der Studenten als den künftigen Gestaltern der sozialistischen und kommunistischen Gesellschaft ...

  • Argon-Laser-Gerät geht im Oktober in Serienfertigung

    Jena (ADN). Die Erstserie eines Argon-Laser-Gerätes wird ab Oktober im VEB Carl Zeiss Jena gefertigt. Als vielseitig einsetzbares Forschungsinstrument läßt diese Neuentwicklung z. B. auf dem Gebiet der Spektroskopie eine beträchtliche Erhöhung der Nachweisempfindlichkeit für verschiedene Spurenelemente erwarten ...

  • Universitätskundendienst für Partner in der Industrie

    Vielfältige Zusammenarbeit zwischen Hochschulen und Betrieben um eine weitere Form bereichert Von Dr. Rolf Heydecke, Direktorat für Forschung der Humboldt-Universität zu Berlin

    Bei der Verwirklichung der volkswirtschaftlichen Aufgabe, die Produktion zu intensivieren, rationellere Technologien und Verfahren in die Praxis einzuführen und qualitativ hochwertige Erzeugnisse herzustellen, spielt die umfassende Nutzung der vorhandenen wissenschaftlich-technischen Ergebnisse eine wichtige Rolle ...

  • Erfahrungen der bisherigen Arbeit werden verallgemeinert

    Die bisherige. erfolgreiche Arbeit der bestehenden Konsultationszentren hat die Leitung der Humboldt-Universität veranlaßt, diese Form praxiswirksamer wissenschaftlicher Arbeit, welche Forschung, Weiterbildung und Wissenschaftspropaganda vereint, auf weitere Sektionen auszudehnen. Das Ringen um höhere gesellschaftliche Wirksamkeit der eigenen Arbeit ist eine Forderung an jeden Wissenschaftler ...

Seite 5
  • Wasserspringerinnen gern am Volleyballnetz

    Christa Köhler: Nein, heute nicht mehr, früher waren es die Rückwärts- und Auerbachsprünee. ND: . . . und einen Sprung, der traumsicher ist? Christa Köhler: In dieser Saison war es der dreifache Schraubensalto, mit der Schwierigkeit von 2,9, mein schwierigster Sprung überhaupt. ND: Wie lange braucht man, ehe man einen Sprung perfekt beherrscht? Christa Köhler: Das kann man so genau nicht sagen, da spielen mehrere Faktoren eine Rolle ...

  • Zwischen den Pfosten der Nationaltorhüter

    Die Fußballelf von Hearts of Midlothian rüstet für

    die Spiele gegen Leipzig / Von Stan Levenson, London Der Gegner vom 1. FC Lok Leipzig in der ersten Runde des diesjährigen Europapokals der Cupsieger macht kein Geheimnis daraus, daß er zuwenig über seinen Kontrahenten weiß. „Wir haben schon viel von den Leipzigern gehört und gelesen", sagte mir Clubsekretär ...

  • Nacholympisthe Crfolgsmeldung

    Im „Nachgang" zu den Olympischen Sommerspielen ist noch ein Erfolg zu vermelden, den die Freunde der Leichtathletik mit Behagen zur Kenntnis nehmen dürften: Die Profi-Firma ITA hat ihre Zahlungen eingestellt und aufgehört zu existieren! ITA war ein von geldkräftigen Managern nach den Olympischen Sommerspielen ...

  • Olympiasieger Potteck Sieger mit 565 Ringen

    In einem internationalen Klubvergleich der Sportschützen des ASK Vorwärts Frankfurt und der stark verjüngten Mannschaft von Zalka Mate Budapest kamen am Wochenende in Frankfurt die Schützen des Gastgebers in allen 12 Wettbewerben zu Siegen. Dabei stellte sich Olympiasieger Uwe Potteck vom ASK Vorwärts in seinem ersten Wettkampf nach den Olympischen Sommerspielen noch in einer sehr guten Verfassung vor ...

  • Kunst

    (nur Fachrichtungsgruppe Musik und Fachrichtungen Buchgestaltung, Fotografik) Vollständige Bewerbungsunterlagen sind bis zum 5. Oktober 1976 an die Zentralstelle für das Hochschuifemstudium des Ministeriums für Hoch- und Fachschulwesen Abteilung Information und Aufnahme 8027 Dresden, Telefon: 4633235, 4635670 einzureichen ...

  • Jan Brzezny gewann die Etappe nach Walbrzych

    Die fünfte Etappe der Polenrundfahrt von Lubin nach Walbrzych (144 km) gewann Jan Brzezny (Stal I) in 3:39:35 h. Zweiter wurde der Träger des Gelben Trikots, Janusz Kowalski (Polen). Mit beiden fuhren noch zwei weitere polnische Fahrer in das Stadion von Walbrzych. Das Quartett hatte einen Vorsprung von über drei Minuten ...

  • Rostocker dominierten im Orientierungstauchen

    Mit den Mannschaftstreffübungen gingen im großen Weißen See bei Wesenberg (Bezirk Neubrandenburg) die DDR-Meisterschaften im Orientierungstauchen zu Ende. Bei den viertägigen Wettbewerben, an denen rund 160 Aktive aus zwölf Bezirken und eine ASV-Vertretung teilnahmen, errang das Trainingszentrum Rostock acht von 16 möglichen Titeln und komplettierte diese stattliche Bilanz noch mit neun zweiten und vier dritten Plätzen ...

  • Erich Honecker sandte Glückwunschtelegramm

    „Zur erfolgreichen Verteidigung des Europapokals im Wasserspringen bei den Wettkämpfen in Edinburgh gratuliere ich Ihnen auf das herzlichste. Sie alle haben in dier sem Pokalwettbewerb Ihr Bestes gegeben und mit guten Leistungen zu diesem schönen Erfolg beigetragen. Ich wünsche Ihnen auch künftig alles Gute ...

  • Souveräne Jenaer Kegler in Europacup-Vorrunde

    Zum Auftakt der Europapokal- Vorrunde im Asphaltkegeln (Staffeln I) kamen die DDR- Meistermannschaften der BSG Carl Zeiss Jena auf den Heimbahnen zu zwei souveränen Erfolgen über die CSSR-Titelträger. Jenas Männer gewannen mit neuem Bahnrekord von 5869:5493 Punkten gegen Dynamo Energia Bratislava, und die Frauen gaben Moravska Slavia Brno mit 2673 ...

  • TENNIS

    Werner-Seelenbmder-Turnier in Magdeburg (bis 21 Jahre): männlich: Grundmann (Motor Mitte Magdeburg)—Kretschmar (ASW Leipzig) 6:1, 6:4, Doppel: Grundmann/Koch (Chemie Leuna) —Kretschmar/Kamprad (Stahl Bad Lausick) 6:2, 6:4, weiblich: Wiederhold (Einheit Bad Salzungen)—Walther (Einheit Weißensee) 6:3, 6:3, Doppel: Wiederhold/ Walther—Malsch/Leese (beide Einheit Weißensee) 7:6, 3:6 ...

  • Tore # Punkte # Meter ® Sekunden

    LEICHTATHLETIK

    Sportfest in Rieti (Italien): 800 m: 1. Boit (Kenia) 1:45,0, 5. Bayi (Tansania) 1:49,0, 200 m. 1. Mennea (Italien) 20,41, Hoch: 1. Stones (USA) 2,24, Weit: 1. Stekic (Jugoslawien) 7,99, Diskus: 1. Powell 66,90, 2. Mac Wilkins (beide USA) 65,58. Linz: Kugel: 1. Eva Wilms (BRD) 20,65 (LR). Warschau: Hoch: 1 ...

  • Hochschuifemstudium 1977

    Für das Studienjahr 1977/78 werden in den nachfolgenden Wissenschaftszweigen Bewerbungen entgegengenommen: Technische Wissenschaften Agrarwissenschaften Wirtschaftswissenschaften Lehrkräfte für den berufstheoretischen Unterricht (Einreichung der Bewerbungsunterlagen nur. über die Abt. Berufsbildung/Berufsberatung ...

  • Eine Auslandsreise

    ...ist immer ein besonderes Erlebnis. Gleich, ob die Reise per Flugzeug oder Schiff, mit der Bahn oder mit eigenem Kraftfahrzeug unternommen wird: Zu den Reisevorbereitungen gehört es, für ausreichenden Versicherungsschutz zu sorgen. Auskünfte erteilt Ihr Versicherungsvertreter.

  • FUSSBALL

    WM-Qualifikation, Mittelamerikagruppe: Kuba—Jamaika 2:0, erstes Spiel: 3:1. Nächster Gegner Kubas: Haiti. — Surinam—Guyana 3:0, erstes Spiel 0:2. Surinams nächster Gegner • Trinidad oder Barbados.

  • RADSPORT

    DDR-Meisterschaft im Paar-Zeitfahren in Forst (ohne Klubfahrer) • 1. Leschke/Sehippel (Post Berlin) 1:10:00,4 h, 2. Bauer/Fiedler (Dynamo Potsdam) 1:10:48,2.

  • VOLLEYBALL

    Endstand des Frauenturniers „Warnaer Sommer"- 1. Bulgarien 10 Punkte, 2. CSSR 9, 3. Ungarn 7. 4. Polen 7, 5. Jugoslawien 6, 6. DDR B 6.

Seite 6
  • Bulgariens Städte und Dörfer verändern ihr Gesicht

    Der Wohnungsbau steht im Zentrum der Sozialpolitik der BKP

    Von unserem Sofioter Korrespondenten Hans Kämmerer Stanka und Iwan Kolarow arbeiten im Erdölverarbeitungskombinat Burgas. Als die Zwillinge Wessi und Mimi geboren wurden, bekam die Familie vom Werk eine Neubauwohnung im 8. Stock eines Hochhauses am Meer zugewiesen und gehören damit zu den 3272 Familien in Burgas, die werkseigene Wohnungen besitzen ...

  • Vorteilhafte Beziehungen zwischen DDR und Kolumbien

    In Bogota zeigten sich erste Resultate des langfristigen Abkommens

    Von unserem Lateinamerika-Korrespondenten Jochen PreuBler Ein halbes Jahr nach der erfolgreichen ersten Tagung der gemischten Regierungskommission DDR—Kolumbien in Berlin, auf der ein langfristiges Abkommen über wirtschaftliche, industrielle und wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern vereinbart wurde, konnte man auf der Internationalen Messe in Bogota bereits die ersten Resultate dieser neuen Etappe unserer ökonomischen Beziehungen sehen ...

  • Hunderttausend wider den Terror

    Am Wochenende haben auf der irischen Insel — in Städten des britischen Nordens wie in der irischen Hauptstadt Dublin — rund 100 000 Bürger in machtvollen Aufmärschen gegen den zunehmenden Bürgerkriegsterror in Nordirland-demonstriert und Frieden gefordert. In der nordirischen Hauptstadt Belfast begann die Demonstration am Sonnabend auf Initiative von Frauen in den Wohnbezirken der katholischen diskriminierten Minderheit ...

  • Sklavenhaltersystem

    Es geht für sie darum, ein System zu beseitigen, das an Unmenschlichkeit und Ungerechtigkeit seinesgleichen sucht, das im 20. Jahrhundert Elemente der Sklaverei, nazistischen Rassenwahns und kapitalistischer Klassendiktatur zu einem einzigartigen Dorado monopolistischer Auspressung und „Totalvefwertung" der schwarzen Werktätigen verbindet ...

  • LUTTQNS PÖUR LA ummxnmii HUS4HV9ilfnS POLI11UVESITHAITI

    Flugblatt der in tiefer Illegalität kampfenden Kommunisten: „Kämpfen wir für die Befreiung der politischen Gefangenen' Haitis" Foto- ND/Repro Von jedem „seiner" Bürger, dem er erlaubt, sich auf den haitischen Pflanzungen der ausländischen Konzerne bei der Zuckerernte oder in den ebenfalls von den Monopolen kontrollierten Raffinerien zu verdingen, kassiert er 10 Dollar und zusätzlich 5 Prozent des Hungerldhnes ...

  • Gewalt und Rückstiindigkeit lasten auf dem Volk Haitis

    Katastrophale Zustände in der ersten Republik Lateinamerikas

    Von Werner Lehmann Die erste souveräne Republik Lateinamerikas — das bereits seit 1804 unabhängige Haiti — liegt heute in ihrer Entwicklung ein halbes Jahrhundert zurück. Diese Feststellung, kürzlich von einer lateinamerikanischen Presseagentur getroffen, ist keine Übertreibung. Statistiken und Untersuchungsergebnisse von UNO-Organen imd anderen internationalen Organisationen belegen sie ...

  • Weltweite Solidarität

    Die Volksbewegung in Südafrika beflügelt naturgemäß den Befreiungskampf in Namibia, das Pretoria entgegen allen UNO-Beschlüssen okkupiert hält, und im benachbarten Südrhodesien des Rassisten Ian;Smithi ©ie>süäafPika- = nischen Ereignisse haben zudem alle arglistigen „Argumente" der westlichen Konzernpresse zerpflückt, die — von den gleichen imperialistischen Hintermänner gesteuert, die seit Jahren die Vorsters & Co ...

  • Antwort auf Brutalität

    Diese dynamische, ja, revolutionäre Entwicklung ist deshalb so bedeutungsvoll, weil die Vorster-Ausbeuter buchstäblich Bimmel und Hölle in Bewegung setzten, um sie aufzuhalten: Mit beispielloser Brutalität wurden alle Machtmittel des Apartheid-Staates eingesetzt, die erbitterten Massen mit Kugelgärben und Tränengas überschüttet ...

  • Neue Kampf etappe gegen Apartheid

    Auswirkungen der wachsenden Volksbewegung im Süden Afrikas

    Von Lothar K i 11 m e r Was in der Republik Südafrika als Schülerprotest gegen die Einführung des verhaßten Afrikaans (Kapburisch) in den Unterricht Mitte Juni aufflammte, hat sich rasch zu einer Massenbewegung über das 1,2 Millionen km2 große Land an der Südspitze des Kontinents ausgebreitet. Von den ...

  • Bei anderen gelesen:

    Eine entscheidende Phase

    „Der Kampf für echte Freiheit und Unabhängigkeit Namibias ist in die entscheidende Phase getreten, und weder Polizei- Repressalien noch .Verfassungsfarcen' vermögen das unweigerliche Ende der kolonialen Herrschaft in diesem afrikanischen Land abzuwenden", schreibt die Moskauer „Prawda" und weist darauf ...

Seite 7
  • Grausame Folterpraktiken der Rassisten in Namibia

    „Guardian" veröffentlicht Augenzeugenbericht über Aktion „Cobra"

    London (ADN-Korr./ND). Neue Einzelheiten über grausame Folterpraktiken südafrikanischer Rassistentruppen, die in Namibia an der Grenze zu Angola einen Sperrgürtel errichten und dabei 40 000 bis 50 000 Menschen aus ihren Dörfern vertrieben, enthüllte am Montag der Londoner „Guardian". Nach den von der ...

  • KP der USA fuhrt aktiven Kampf um Wahlbeteiligung

    Diskriminierende Maßnahmen in den Bundesstaaten nehmen zu

    New York (ADN/ND). Die amerikanischen reaktionären Kreise versuchen in letzter Zeit zunehmend, die Teilnahme der KP der USA an den Präsidentschaftswahlen zu verhindern. So faßten die Behörden, des USA- Bundesstaates Maine den diskriminierenden Beschluß, über 4000 Unterschriften unter dem Wahlantrag der Kommunistischen Partei nicht anzuerkennen ...

  • Spanischer Arbeiterführer würdigt Erfolge der UdSSR

    Camacho: Freundschaft der Werktätigen beider Länder festigen

    Moskau (ADN). Der Führer der spanischen Arbeiterkommissionen, Marcelino Camacho, hat sich füT die Erweiterung und Festigung der Freundschaft und Solidarität zwischen den spanischen und sowjetischen Werktätigen ausgesprochen. Camacho, der auf Einladung der sowjetischen Gewerkschaften zu einem zweiwöchigen Besuch in der UdSSR geweilt hatte und am Montag die Heimreise antrat, äußerte sich in diesem Sinne gegenüber TASS ...

  • Gespräche über Verbot der chemischen Waffen

    UdSSR und USA prüften Fragen einer gemeinsamen Initiative

    Moskau (ADN). Vom 16. bis 27. August haben in Genf Konsultationen stattgefunden, deren Ziel die weitere Prüfung von Fragen war, die eine mögliche gemeinsame Initiative der UdSSR und der USA im Abrüstungsaustausch hinsichtlich des Abschlusses einer internationalen Konvention über die gefährlichsten, tödlich ...

  • Marschali der Sowjetunion Pjotr Koschewoi verstorben

    Moskau (ADN). Marschall der Sowjetunion Pjotr Koschewoi, ein namhafter sowjetischer Heerführer, ist nach schwerer Krankheit am Montag in Moskau im Alter von 71 Jahren verstorben. Das gaben das ZK der KPdSU und der Ministerrat der UdSSR in tiefer Trauer bekannt. Pjotr Koschewoi wurde in einer Arbeiterfamilie geboren ...

  • Kommunisten von Reunion beendeten ihren Parteitag

    Programm xur Überwindung der Mißstände im Lande unterbreitet

    St.-Denis (ADN). Die Kommunistische Partei Reunions hat ihren IV. Parteitag beendet. Es wurde ein neues Zentralkomitee mit 34 Mitgliedern und ein Politbüro mit elf Mitgliedern gewählt. Generalsekretär der KPR wurde erneut Paul Verges. Die 655 Delegierten billigten und bestätigten den Rechenschaftsbericht des Zentralkomitees ...

  • Kurz berichtet

    Treffen Mo$ambique—Sambia Maputo. Die Präsidenten Mocambiques und Sambias, Machel und Kaunda, berieten die weitere Zusammenarbeit beider Länder. Hegel-Kongreß in Lissabon Lissabon. Der 11. Kongreß der Internationalen Hegel-Gesellschaft wurde in Lissabon beendet. Zum Präsidenten der Gesellschaft wurde der Salzburger Professor Wilhelm Raimund Beyer gewählt ...

  • Willluirurteil gegen Lehrer in der BRD

    Bonn (ADN-Korr.). Neue Fälle von Berufsverboten in der BRD sind jetzt bekannt geworden. So verweigerte die Schulleitung Münster dem 29jährigen Lehramtsanwärter für höhere Schulen Reinhard Junge den Antritt zum Schuldienst, der am 30. August vorgesehen war. Ihm wird vorgeworfen, in der DKP- Stadtteil-Zeitung „Tatsachen" in Bochum igegen neonazistische Parolen an der Gesamtschule Stellung genommen zu haben ...

  • Schmiergeld auch nach Spanien und Südafrika

    Madrid (ADN/iND). Millionen- Schimiergelder des USA-Flugzeugkonzerns „Lockheed" sind auch nach Spanien und Südafrika geflossen, berichtet die Madrider Zeitung „Ya". Wie sie in Washington erfahren hat, belauft sich die Bestechungssumme an spanische Gewährsleute auf insgesamt 1,1 Millionen Dollar. An Vertreter des südafrikanischen Apartheid-Regimes gingen 7,8 Millionen Dollar Schmiergelder ...

  • Weltfriedensrat verurteilt Provokationen gegen KVDR

    Helsinki (ADN/ND)..Der Weltfriedensrat hat die USA angeklagt, eine gefährliche Situation in Korea heraufbeschworen zu haben. In einer Erklärung, die in Helsinki verbreitet wurde, wird betont, durch provokative Aktionen der USA-Armee würden der Frieden in diesem Raum gefährdet und die aggressiven Kräfte Südkoreas ermuntert ...

  • Kongreß der IVG Öffenttiche Dienste 1977 in Warschau

    Berlin (ADN). Der VI. Berufskongreß der Internationalen Vereinigung der Gewerkschaften der Werktätigen des öffentlichen Dienstes und verwandter Berufe findet vom 29. März bis 1. April 1977 in Warschau statt. Wie der Sekretär der IVG Mario Merino (Chile) am Montag in einem Pressegespräch in Berlin informierte, werden an ihm die Delegierten von 24 Millionen Gewerkschaftern dieser Vereinigung teilnehmen, der 102 Organisationen aus 38 Ländern angehören ...

  • Madrid: Nachrichtensperre über Arbeit des Kabinetts

    Madrid (ADN). Die spanische Regierung hat Meldungen aus Madrid zufolge die Veröffentlichung von Berichten über die Arbeit des Kabinetts in der Presse verboten. Sie berief sich dabei auf ein Gesetz von 1968, wonach sie praktisch jede ihrer Maßnahmen geheimhalten kann. Eine offizielle Erläuterung wurde nicht gegeben ...

  • Festversammtung in Hoskau zum SRV-Nationalfeiertag

    Moskau (ADNyWD). Anläßlich des Nationalfeiertags der SR Vietnam fand am Montag in Moskau eine Festversammlung statt. Im Präsidium hatten u. a. Fjodor Kulakow, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der KPdSU, Konstantin Katuschew, Sekretär des ZK der KPdSU, sowie Hoang Minh Giam, Mitglied des Präsidiums des ZK der Vaterländischen Front Vietnams, Platz genommen ...

  • Große Bedeutung der Berliner Konferenz betont

    Sofia (ADN/ND). Die große Bedeutung der Berliner Konferenz der kommunistischen und Arbeiterparteien Europas für die Einheit der Kommunisten in der ganzen Welt unterstrichen Vertreter der BKP und der Guatemaltekischen Partei der Arbeit bei Gesprächen in Sofia. Beide Parteien bekräftigten ihre vorbehaltlose ...

  • Flugzeugentführung in Ho-Chi Minh Stadt vereitelt

    Hanoi (ADN). Der Versuch eines ehemaligen Angehörigen der Thieu-Armee, auf dem Flughafen Tan Son Nhut in Ho-Chi-Minh-Stadt eine französische Verkehrsmaschine in seine Gewalt zu bringen und damit ins Ausland zu flüchten, ist durch das besonnene Verhalten des Flugplatzpersonals gescheitert, berichtet VNA ...

  • Moskau baut den Nahverkehr aus

    Moskau. Zielstrebig wird in der sowjetischen Hauptstadt der Ausbau des städtischen Verkehrs fortgesetzt. Neben der Erweiterung der Trolleybuslinien begannen die Moskauer mit dem Bau einer neuen Metrostrecke. An mehreren Stellen gleichzeitig begannen die Spezialisten mit dem Vortrieb der zwei zwölf Kilometer langen Stollen sowie der Schächte für den sogenannten Kalininradius ...

  • Waggons für die Bahnen der €SSR

    Prag. Einen großen Beitrag zur Erfüllung der wachsenden Aufgaben des Verkehrswesens wird das neue Ausbesserungswerk der Tschechoslowakischen Staatsbahnen in Trnava (Westslowakei) leisten. Jährlich sollen in Trnava über 17 000 Wagen repariert werden. Das ist eine Kapazitätssteigerung um 30 Prozent. Durch die moderne Technologie verbessern sich gleichzeitig die Arbeitsbedingungen für die Werktätigen dieses volkswirtschaftlich wichtigen Betriebes ...

  • Delegation der OAU besucht mehrere sozialistische linder

    Warschau (ADN/ND). Eine Abordnung der Organisation der Afrikanischen Einheit (OAU) unternimmt gegenwärtig eine Reise durch mehrere sozialistische Länder. Leiter der Delegation ist der Vorsitzende des OAU-Befreiungskomitees, der Außenminister Mocambiques, Joaquim Alberto Chissarao. In Polen, der ersten Station vor Bulgarien und der CSSR, wurde der OAU- Repräsentant am Montag vom Staatsratsvorsitzenden Henryk Jablonski empfangen ...

  • MVR erhöht die Stromerzeugung

    Ulan-Bator. Durch die Erweiterung des Kraftwerks Nr. 3 in Ulan-Bator und des Wärmekraftwerks Tschoibalsan sollen in diesem Jahrfünft insgesamt 110 000 Kilowatt zusätzlich ans Netz geschaltet werden. Den Arbeitern der Energiewirtschaft ist bis 1980 die Aufgabe gestellt, die Arbeitsproduktivität um 35 bis 38 Prozent zu erhöhen ...

  • umfangreiche Lieferungen der BRD an Marine Athens

    Athen (ADN/ND). Das ehemalige Schiff „Weser" der Bundesmarine, das zur U-Boot-Bekämpfung ausgerüstet ist, wurde jetzt von den griechischen Seestreitkräften unter dem' Namen „Ägäis" in Dienst gestellt. Wie DPA meldet, hat die griechische Marine von der BRD bereits ein Munitionstransportschiff, zwei Küstenwachboote und Versorgungsschiffe erhalten ...

  • 28 Betriebe in Kuba errichtet

    Havanna. 28 neue Betriebe haben im ersten Halbjahr 1976 in Kuba die Produktion aufgenommen. Dazu gehören Fabriken der Baumaterialindustfie, eine Möbelfabrik in Holguin, ein Fließwerk in Camaguey und Filterfabriken in Nuevitas und Paso Bonito. Zur weiteren Entwicklung der Lebensmittelindustrie sind mehrere Backwarenfabriken, eine Kaffeerösterei und das Fischverarbeitungskombinat in La Colombo angelaufen ...

  • Zehtrtausende Gäste auf den Festivals der „Unita"

    Rom (ADN). Zehntausende Werktätige, Studenten und Vertreter großer Schichten der demokratischen Öffentlichkeit Italiens beteiligten sich am Wochenende an den Festivals der „Unitä" in verschiedenen Städten des Landes. Es gab zahlreiche Ausstellungen über den Kampf der Arbeiterklasse für ihre demokratischen Rechte, Treffen mit führenden Mitgliedern der IKP, Konzerte und Filmveranstaltungen ...

  • Demonstrationen gegen israelischen Besatzerterror

    Damaskus (ADN-Korr./ND). Hunderte Schüler und Lehrer haben, in Städten des von Israel okkupierten Gebietes westlich des Jordan gegen den Terror der Besätzer demonstriert. In Nablus und anderen» Orten eröffnete israelisches Militär das Feuer auf die Demonstranten. Dabei wurden rund 70 Personen verletzt ...

  • Was sonst noch passierte

    Revanche nahm ein Schwertfisch an einem japanischen Fischerboot. Nachdem das zwei Meter lange und rund 150- Kilogramm schwere Tier v^n einer Harpune leicht verletzt worden war, durchbohrte es vor der Küste von Miyako den Boden des il*tonnen schweren Fischerbootes und versenkte es. Die vierköpfige Besatzung konnte gerettet werden ...

  • Protest gegen Aufenthalt italienischer Neofaschisten

    Rom (ADN-Korr./ND). Die Bevölkerung der Insel Isola del Giglio hat entschieden gegen den Beschluß der Justizbehörde protestiert, zwei Neofaschisten die Insel als Zwangsaufenthalt zuzuweisen. Beide sind in den Terroranschlag von 1969 auf die Landwirtschaftsbank in Mailand verwickelt, bei dem 16 Personen ums Leben kamen ...

Seite 8
  • Baden und Basteln standen hoch int Kurs

    Morgen beginnt das neue Schuljahr. Über 178 000 Berliner Mädchen und Jungen können auf interessante und erlebnisreiche Sommerferien zurückblicken. Viele von ihnen fuhren in die zahlreichen Betriebsferienlager, während 26 000 Schüler mit Wandergruppen schöne Gegenden unserer Republik kennenlernten. In 40 Spezialistenlagern vertieften die Pioniere und FDJler ihre Kenntnisse u ...

  • Die kurze Nachricht

    ELTERNAKADEMIE. In den

    Schuljahren 1971 bis 1976 fanden in der Elternakademie im Haus des Lehrers 2215 Veranstaltungen statt, an denen 80 900 Besucher teilnahmen. INFORMATION. Ein neues Anzeigesystem wurde an der ehemaligen Fernfahrkartenausgabe im Tunnel des Bahnhofs Lichtenberg angebracht, das über Abfahrtszeit* Bahnsteig, Zugnummer und Zielbahnhof die Reisenden informiert ...

  • Gleisbauarbeiten

    In den Nächten vom 31. August bis zum 3 September wird wegen Gleisbauarbeiten auf der Strecke Friedrichstraße und Strausberg- Nord der durchgehende S-Bahn- Zugbetrieb in Lichtenberg von 22.45 Uhr bis Betriebsschluß unterbrochen. Die Züge dieser Strecke verkehren wie folgt: von Strausberg bis Lichtenberg und zurück sowie von Friedrichstraße bis Lichtenberg und zurück ...

  • Wo Kleingärtner sich gern treffen

    Unweit der Endhaltestelle der Buslinie A 45 in Malchow liegt „Märchenland", eine Kleingartenanlage mit 960 Parzellen inmitten eines Landschaftsschutzgebietes. Es handelt sich um die, größte Anlage des Verbandes der Kleingärtner, Siedler und Kleintierzüchter im Stadtbezirk Weißensee. Sie ist längst ein beliebtes Ausflugsziel, nicht nur für Weißenseer ...

  • Formgestalter zeigen ihre Arbeiten am Alex

    Eine Ausstellung der Formgestalter und Kunsthandwerker der Hauptstadt der DDR, Berlin, findet vom 11. September bis 10. Oktober im Ausstellungszentrum am Fernsehturm statt. Veranstalter sind der Magistrat von Groß-Berlin und der Verband Bildender Künstler, Bezirksvorstand Berlin. Die rund 100 Aussteller zeigen die vielfältigen Beziehungen der Bereiche Formgestaltung, Mode und Kunsthandwerk zu unserem täglichen Leben ...

  • Vom Teufelssee nach Grünau

    Der Start ist am 19. September zwischen 8 und 11 Uhr

    Am Sonntag, dem 19. September, zwischen 8 und 11 Uhr starten wir an der Bushaltestelle „Teufelssee" der Linie A 27 zu unserer 16. ND-Orientierungswarnder,ung. Die Route von 5,5 Kilometern führt über Gaststätte Teufelssee zu den Kanonenbergen. Danach geht es durch den spätsommerlichen Grünauer Forst und am Ufer des Langen Sees entlang bis fast zur Gaststätte Marienlust ...

  • 480 Fernsehelektroniker beginnenAusbildungsjahr

    480 künftige Fernsehelektroniker beginnen am 1. September in modernen Schul- und Arbeitsräumen der Betriebsberufsschule „Conrad Blenkle" des Werkes für Fernsehelektronik (WF) das neue Ausbildungsjahr. 139 Jugendliche werden die Lehre als Elektronikfacharbeiter aufnehmen. Sie kommen aus insgesamt 12 Kooperationsbetrieben der Hauptstadt ...

  • Botanischer Streif zug beim 17. Tierparkfest

    Am heutigen Dienstag laden ab» 14.30 Uhr mehrere Veranstaltungen die jungen Berliner in den Tierpark ein. Ein lustiges Spiel der Kleinen Bühne, eine Zauber - schau und „Frau Elster zu Gast bei Taddeus Punkt" mit den beliebten Figuren des Kinderfernsehens werden auf der Freilichtbühne viele begeisterte Zuschauer finden ...

  • Zwei Millionen fände mehr im Magazin

    Für jährlich rund 90 000 Benutzer der Deutschen Staatsbibliothek und für ihre mehr als 500 Mitarbeiter werden sich nach Abschluß langfristiger Rekonstruktionsvorhaben die Arbeitsbedingungen bedeutend verbessern. Die Zahl der Plätze in den elf Lesesälen soll von gegenwärtig 410 auf 672 erhöht werden. Insgesamt ist ein Zuwachs an Leseplätzen — dazu gehören auch die Studienkabinette, die Schreibkabinen sowie Arbeitsplätze in den Katalogräumen — um 488 auf mehr als 900 geplant ...

  • 2000 Strandkörbe und Liegestühle zur Ausleihe

    Sonnenschein und sommerliche Temperaturen ließen in den letzten Tagen die Besucherzahlen in den Bädern des Erholungszentrums Köpenick ansteigen. Tausende suchen täglich die sechs Strand- und Freibäder - 2000 Strandkörbe und Liegestühle stehen dort zur Ausleihe bereit — sowie die 19 Freibadestellen auf ...

  • Zeugen werden gesucht

    Am Donnerstag, dem 26. August, gegen 12 Uhr ereignete sich in Buchholz auf der stadteinwärts führenden Fahrbahn des Autobahnzubringers ein Verkehrsunfall, bei dem ein Motorrollerfahrer auf einen haltenden Lastzug aufgefahren ist und dabei tödlich verletzt wurde. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich bei der Verkehrsunfallbereitschaft Berlin, Telefon 2 47 79 04, zu melden ...

Seite
Notizen zum Plan geben wertvolle Anregungen für die Intensivierung Erich Honecker informierte über das Krim-Treffen mit Leonid Breshnew Werktätige wehren sich gegen lasten der Krise Vorster-Rassisten ermorden in Soweto erneut Afrikaner Netz der Aeroflot ist jetzt 800000 km lang Weiterhin erbitterte Kampfe in Libanon Unwetter in Mexiko und Großbritannien Zur Ausstellung nach leningrad
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen