18. Dez.

Ausgabe vom 07.07.1976

Seite 1
  • Stellungnahme des Politbüros des ZK der SED zu den Ergebnissen der Konferenz der kommunistischen und Arbeiterparteien Europas

    Das Politbüro des ZK der SED nahm den Bericht der Delegation der SED, die unter Leitung des Generalsekretärs des ZK der SED, Erich Honecker, an der Konferenz der kommunistischen und Arbeiterparteien Europas in Berlin teilgenommen hatte, entgegen. Das Politbüro billigte die von der Delegation der SED geleistete Arbeit und sprach der Delegation seinen Dank aus ...

  • Feierliche Verabschiedung der DDR-Olympiamannschaft

    Ruth Fuchs im Namen aller: Wir werden das Bestmögliche geben

    Berlin (ND). In der Berliner Kongreßhalle am Alexanderplatz wurde am Dienstag das Gros der Mannschaft der DDR für die Olympischen Sommerspiele in Montreal feierlich verabschiedet. Prof. Dr. Günter Erbach, Staatssekretär für Körperkultur und Sport, beglückwünschte die Aktiven zu ihrer Nominierung und drückte die Gewißheit aus, daß diese Mannschaft unsere sozialistische DDK auf dem amerikanischen Kontinent würdig repräsentieren werde ...

  • XXX. Tagung des RGW beginnt heute in Berlin

    Am Dienstag sind weitere »Delegationen zur Teilnahme an äer XXX. Tagung des RGW eingetroffen. Auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld wurde die Delegation der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken unter Leitung von A. N. Kossygin, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU und Vorsitzender des Ministerrates der UdSSR, willkommen geheißen ...

  • Raumschiff Sojus 21 mit zwei Kosmonauten auf der Erdumlaufbahn

    Moskau (ND/ADN). In der Sowjetunion wurde am Dienstag, dem 6. Juli 1976, um 13.09 Uhr MEZ das Raumschiff Sojus 21 gestartet, meldet TASS. An Bord des Raumschiffes befinden sich die Kosmonauten Oberst Boris Wolynow als Kommandant und Oberstleutnant Witali Sholobow als Bordingenieur. Das Flugprogramm von Sojus 21 sieht gemeinsame Experimente mit der am 22 ...

Seite 2
  • XXX. Tagung des RGW beginnt heute in Berlin

    (Fortsetzung i>on Seite 1) Horst Sindermann, Vorsitzender des Ministerrates, Dr. Gerhard Weiss, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates, Klaus Siebold, Minister für Kohle und Energie, und weiteren Persönlichkeiten. Zur Begrüßung war auch der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der VRP in der DDR, Marian Dmochowski, zugegen ...

  • Feierlicher Auftakt für den Feriensommer der Schuler

    Appell im Zentralen Pionierlager „Erich Weinert" Friedrichsbrunn

    Friedrichsbrunn (ADN). Sport, Spie), Freude und Frohsinn sind in diesen Tagen in allen Ferienlagern und auf örtlichen Ferienplätzen eingezogen. Mit einem feierlichen Appell wurde am Dienstagabend im Zentralen Pionierlaser »Erich Weinert" Friedrichsbrunn im Harz der Feriensommer 1976 für die 2,7 Millionen Schüler der DDR eröffnet ...

  • Beeindruckende Leistungen bei GST-Wehrspartakiaden

    500 000 Wettkämpfer rangen um die Medaillen und Bestentitel

    Berlin (ADN/ND). Mit den Bestenermittlungen in der vormilitärischen Ausbildung und wehrsportlichen Wettkämpfen der GST-Bezirksorganisationen Halle, Dresden und Erfurt wurden am Wochenende die diesjährigen Bezirkswehrspartakiaden der GST abgeschlossen. Zu ihren Ergebnissen erklärte Oberst Kurt Krämer, ...

  • Zusammenarbeit in der Datentechnik

    Berlin (ADN). Der Staatssekretär und 1. Stellvertreter des Ministers für Außenhandel der DDR, Dr. Gerhard Beil, empfing am Dienstag die zu einem Besuch in der DDR weilende Delegation des italienischen Unternehmens OLIVETTI, die vom Vorsitzenden des Vorstandes, Generaldirektor Ing. Ottor|no Beltraini, geleitet wird ...

  • Die Delegation der DDR

    Horst Sindermann leitet die Abordnung

    Berlin (ADN/ND). Die Delegation der Deutschen Demokratischen Republik zur XXX. Tagung des RGW wird von Horst Sindermann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzender des Ministerrates, geleitet. Der Delegation gehören an: Paul Verner, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED; Gerhard Schürer, Kandidat des Politbüros des ZK der SED, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Vorsitzender der Staatlichen Plankommission, Dr ...

  • Rektorenkonferenz erfolgreich beendet

    Jena (ND). Mit dem Schlußwort des Ministers für Hoch- und Fachschulwesen, Professor Hans-Joachim Böhme, Mitglied des ZK der SED, wurde am Dienstag in Jena die diesjährige Rektorenkonferenz der DDR beendet, < Prof. Dr. Franz Bolck, Friedrich- Schiller-Universität Jena, hatte in der Aussprache auf die Notwendigkeit verwiesen, das Effektivitätsdenken zunehmend auch in der Hochschulforschung durchzusetzen ...

  • Schulschiff „Wilhelm Pieck" der Yolksmarine in Dienst

    Rostock (ADN). Ein neues Schulschiff der Volksmarine mit dem verpflichtenden Namen des ersten Präsidenten der DDR, Wilhelm Pieck, wurde am Dienstag in Dienst gestellt. Dem feierlichen militärischen Zeremoniell in Rostock- Warnemünde wohnten Abordnungen von Betrieben, Einrichtungen und gesellschaftlichen Organisationen des Küstenbezirks sowie Waffenbrüder der verbündeten Ostseeflotten bei ...

  • Schwedischer Botschafter in der DDR akkreditiert

    Willi Stoph empfing den Diplomaten

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, empfing am Dienstag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter des Königreiches Schweden, Eric Virgin, zur Entgegennahme des Beglaubigungsschreibens. Der Vorsitzende des Staatsrates dankte für die ihm übermittelten freundlichen Grüße des Königs Carl XVI ...

  • Diplomatische Beziehungen mit Republik der Seychellen

    Berlin, (ADN). Vom Wunsche geleitet, freundschaftliche Beziehungen zwischen ihren Staaten und Völkern zu-entwikkeln, haben die Regierung der Deutschen Demokratischen Republik und die Regierung der am 29. Juni 1976 gegründeten Republik der Seychellen vereinbart, auf der Grundlage der Ziele und Prinzipien der Charta der Vereinten Nationen und der Wiener Konvention über diplomatische Beziehungen mit Wirkung vom 3 ...

  • Herzliche Glückwünsche an Friedenskomitee Vietnams

    Berlin (ND). Anläßlich der Gründung der Sozialistischen Republik Vietnam übermittelte der Friedensrat der DDR dem vietnamesischen Komitee zur Verteidigung des» Weltfriedens herzliche Grüße. In dem vom Präsidenten des Friedensrates, Prof. Dr. Günther Drefahl, unterzeichneten Schreiben wird die Entschlossenheit des vietnamesischen Volkes hervorgehoben, „unter der Führung der Partei der Werktätigen das geeinte sozialistische Vietnam zu errichten" ...

  • Gratulation für Präsidenten des italienischen Parlaments

    Berlin (ADN). Der Präsident der Volkskammer der DDR, Gerald Götting, übermittelte dem Präsidenten der Italienischen Abgeordnetenkammer, Pietro Ingrao, und dem Präsidenten des Senats der Republik, Prof. Amin.- tore Fanfani, anläßlich ihrer Wahl die besten Glückwünsche.

Seite 3
  • Die Trockenheit heilt weiterhin an

    Kühlere Luft vom Nordosten / Betriebe sparen Trinkwasser / Wieder Waldbrände in mehreren Bezirken

    Die vom Nordosten her in das Gebiet der DDR eindringende wesentlich kühlere Luft führte am Dienstag zu niedrigeren Temperaturen als in den vorangegangenen Tagen. In der Nacht zum Dienstag waren die Lufttemperaturen bis auf 5 Grad zurückgegangen. Die Tageshöchsttemperaturen lagen zwischen 23 und 25 Grad ...

  • Kombines in Schicht

    ND: Wie wird im Bezirk der rationelle Einsatz der Erntetechnik organisiert? Richard Gothe: Wir haben Körnerfrüchte von fast 225 000 Hektar, davon Getreide von 202 000 Hektar, zu bergen. Dafür stehen uns 888 Mähdrescher E 512 zur Verfügung. Hinzu kommen Jugendkollektive des Bezirkes mit 90 Kombines. Und es ist auch schon vertraglich festgelegt, daß uns 50 Mähdrescherbesatzungen aus dem Bezirk Potsdam bei der Ernte unterstützen, so wie wir dort helfen ...

  • Ganze Pflanzen bergen

    Um dennoch alle Reserven zu einschließen, laufen — soweit es noch geht — die Beregnungsanlagen vor allem auf Gemüseflächen rund um die Uhr. In der LPG Pflanzenproduktion Großengottern beispielsweise aber reicht das Wasser aus dem Speicher Seebach nicht mehr aus, die Anlagen mehrschichtig zu nutzen. Auch in anderen Gebieten sind Staue ausgetrocknet ...

  • Devise: Das Plus taglich ausbauen

    In einem Chemiebetrieb erfordert es schon die Technologie, rund um die Uhr und ohne Rücksicht auf Kalender und Thermometer kontinuierlich zu arbeiten. Auch in den Sommermonaten, so erklärte Betriebsdirektor Diplomchemiker Armin Wintzer, wird die arbeitstägliche Leistung von Monat zu Monat gesteigert ...

  • Mit Bordbuch an Bord

    Richard Gothe: Eine industriemäßig organisierte Ernte erfordert die Versorgung wie in der Industrie. Beispielsweise wurden 80 Vereinbarungen mit der Konsumgenossenschaft des Bezirkes abgeschlossen. 362 Gaststätten und Verkaufsstellen sind in die Ernteversorgung einbezogen. Wir werden 284 Versorgungsstützpunkte an günstig gelegenen Stellen einrichten und ambulante Fahrzeuge „auf die Reise" schicken ...

  • Zeitgewinn dank Wissenschaft

    Die Gießereiarbeiter haben bis Ende Juni ihre Lieferpflichten termingemäß erfüllt und zum Teil überboten. Gießereierzeugnisse im Wert von fast einer Million Mark sind zusätzlich produziert worden. Bis Ende Juli sollen 59,4 Prozent der Jahresaufgaben bewältigt sein. Das bedeutet ein Prozent Vorlauf, kommentierte ...

  • Keine Pause für Montagekrane

    Der Sommer ist der Freund der Bauleute, auch wenn in diesen Wochen aul den Montageflächen der WBS 70-Wohnblöcke in Dresden-Prohlis oft Temperaturen über 40 Grad 'Celsius gemessen werden. Auf dieser größten Wohnungsbaustelle des Bezirkes Dresden gibt es für die Montagekrane in allen drei Schichten kaum einen Stillstand ...

  • Bei der Ernte ist der Rat mehr als ein guter Ratgeber

    Drei Vorhaben: Korn verlustarm bergen, Futteranbau ausdehnen, Wasserreserven nutzen ND-Gespräch mit Richard Gothe, Vorsitzender des Rates des Bezirkes Erfurt

    ND: Die ersten Mähdrescher rollen im Getreide der Republik. Die außergewöhnliche Trockenheit hat jjberall ihre Spuren hinterlassen. Welche Initiativen gibt es im Bezirk, um die Auswirkungen in Grenzen zu halten? Riebard Gothe: In unserem Bezirk ist seit dem 4. Juni kein Tropfen Regen mehr gefallen. Das erste Getreide ist notreif, die Ernte der Wintergerste hat begonnen — 10 bis 14 Tage eher als normal ...

  • Ehrung durch Traktoroexport

    Leipzig. Für langjährige vorbildliche Leistungen mit sowjetischen Traktoren wurden sechs Mechanisatoren aus DDR- Landwirtschaftsbetrieben auf der agra 76 ausgezeichnet. Sie erhielten Ehrenurkunden des sowjetischen Außenhandelsbetriebes Traktoroexport. Zu ihnen gehört der Held der Arbeit Friedrich Kaiser aus der KAP Glesien im Bezirk Leipzig, der mit seiner Arbeit seit nunmehr 25 Jahren Maßstäbe für eine hohe Ackerkultur setzt ...

  • Bäume als Schutzstreifen

    Weißenfels. Die Kooperative Abteilung Pflanzenproduktion Lützen pflanzte in diesem Jahr rund 25 000 Bäume an Feldwegen. Das ist Teil des Planes der komplexen Flurmelioration, der das Anlegen von Grünflächen, Windschutzstreifen und anderen die Natur erhaltenden Schutzmaßnahmen vorsieht. So wurden inzwischen viele Hektar abgebaute Kiesgruben und Aschehalden rekultiviert, in das Landschaftsbild eingeordnet und teilweise schon wieder landwirtschaftlich genutzt ...

  • Wörterbuch für die Fachleute

    Bernburg. Ein Studentenkollektiv der AgrarMngenieur-Schule Neugattersleben bei Bernburg ist dabei, ein Fachwörterbuch für die Gebiete Pflanzenzüchtung sowie Saat- und Pflanzengutproduktion in Deutsch und Russisch zu erarbeiten. 'Ein weiteres Studentenkollektiv beschäftigt sich mit der Rationalisierung von Produktionsverfahren in kooperativen Abteilungen Pflanzenproduktion ...

  • &iis ffcdter fttark, jeder Stmde Arbeitszeit, jedem Gramm Material eine« größere« Nutzeffekt! Wie werden Kontinuität und Plantreue zu jeder Zeit gewahr leistet?

    Als ganze Pflanze wird in der LPG Seyda, Kreis Jessen, das Getreide ge- Sofort nach der Ernte wird hier in Raguhn, Kreis Bitterfeld, gepflügt, damit die Flächen mit Zwischenfrüchborgen, um es im Trockenwerk zu hochwertigem Futter zu verarbeiten ten bestellt werden können Fotos ■ ND/Fischer, Noack

Seite 4
  • Neuesdeutschland

    Neues Deutschland / 7. Juli 1976 / Seite 4 W155EN5CHAFT/KULTUR Koproduktion zwischen DDR und Jugoslawien Belgrad (ADN-Korr.). In der jugoslawischen Adriastadt Dubrovraik sind die letzten Dreharbeiten an dem Spielfilm „Atlantis", einer Gemeinschaftsproduktion der DDR und Jugoslawiens, abgeschlossen worden ...

  • Keine Langeweile mit kurzen Filmen

    Internationales Amateurfilmfestival in Meißen

    Schon immer gehörte der Amateurfilm zu den Arbeiterfestspielen. Dennoch gab es diesmal eine Premiere. Sie hieß: Amateurfilmfestival der Gewerkschaften sozialistischer Länder. Und vor allem hatten auch rund 250 Freizeitfilmer der DDR Gelegenheit, in Meißen zu sehen und zu erleben, was die Filmamateure der Bruderländer bewegt und wie sie das künstlerisch und journalistisch gestalten ...

  • Auftakt iu einer neuen Serie bemannter Fluge

    Geplante Experimente mit Station Salut 5 dienen Hauptrichtung der sowjetischen Raumfahrt

    Moskau (ND/ADN). Am Dienstag 13.09 Uhr MEZ startete auf dem Kosmodrom Baikonur das bemannte Raumschiff Sojus 21. Ziel des Fluges sind gemeinsame Experimente mit der seit 14 Tagen die Erde umkreisenden Orbitalstation Salut 5. Die Besatzung von Sojus 21 wird vom 42jährigen Oberst Boris Wolynow geleitet ...

  • Vier Themen im Orbit bearbeitet

    Das jüngste Unternehmen macht erneut deutlich, mit welcher Kontinuität und Konsequenz die sowjetische Kosmonautik ihre Strategie „halbautomatischer" Raumstationen fortsetzt: Ober längere Zeiträume arbeiten sie vollautomatisch, und von Zeit zu Zeit werden sie mit Kosmonauten .besetzt Bis zum heutigen Tag kreisten Salut-Stationen mehr als 1000 Tage um die Erde; innerhalb dieser Zeit arbeiteten vier Besatzungen mit insgesamt neun Kosmonauten 125 Tage lang an Bord ...

  • Meisterliche Chorkunst aus der Lettischen SSR

    Rigaer Ensemble gastierte im Palast der Republik

    Zu den ersten, bewegenden Eindrücken von der Kunst und Kultur der Sowjetvölker Wählten schon unmittelbar nach der Vernichtung des Hitlerfaschismus für viele Menschen unseres Landes die Begegnungen mit großen Chören und Ensembles aus dem Lande Lenins. Und seitdem hat das Interesse für Gastkonzerte mit sowjetischen Chören nicht nachgelassen ...

  • Die „Hauptstraße"ins AU

    Wladimir Schatalow: Turnusmäßiger Beitrag zum Weltraumprogramm

    Moskau (ADN). Mit Sojus 21 ist zum siebenundzwanzigsten Mal ein bemanntes sowjetisches Raumschiff ins Weltall gestartet. Zu den Zielen des Fluges von Boris Wolynow und Witali Shobolow erklärte der Kommandant der sowjetischen Kosmonauten, Generalleutnant Wladimir Schatalow: „Wir stellen der Raumschiffbesatzung keine prinzipiell neuen: technischen' Aufgaben ...

  • Starkes Interesse für XVII. Internationales Musikseminar Weimar

    Weimar (ADN). Mehr als 760 Musiker werden zum XVII. Internationalen Musikseminar in Weimar erwartet. Die talentierten Interpreten — ob Instrumentalund Gesangssolisten oder Orchesterdirigenten — erhalten vom 12. bis 24. Juli in 27 Meisterkursen durch Gastprofessoren aus zwölf Ländern wertvolle Anregungen und Impulse für ihre eigene künstlerische und musikpädagogische Praxis ...

  • Kommandant Boris Wolynow

    Held der Sowjetunion Oberst Boris Wolynow, Kommandant des Raumschiffes Sojus 21, wurde im Jahre 1934 in Irkutsk geboren. Nach Beendigung der Militärfliegerschule von Wolgograd diente er in der Sowjetarmee. In die Kosmonautenabteilung wurde Boris Wolynow 1960 aufgenommen. Mehrmals war er Ersatzmann für Raumschiffskommandanten ...

  • Bordingenieur Witali Sholobow

    Witali Sholobow, Bordingenieur von Sojus 21, wurde 1937 im ukrainischen Dorf Sburewka (Gebiet Cherson) geboren. Nach Beendigung der aserbaidshanischen Hochschule für Erdöl und Chemie im Jahre 1959 nahm er seinen Dienst als Offizier in der Sowjetarmee auf und war als Testingenieur in den Truppenteilen tätig ...

  • Koproduktion zwischen DDR und Jugoslawien

    Belgrad (ADN-Korr.). In der jugoslawischen Adriastadt Dubrovraik sind die letzten Dreharbeiten an dem Spielfilm „Atlantis", einer Gemeinschaftsproduktion der DDR und Jugoslawiens, abgeschlossen worden. Die Fabel dieses unterhaltsamen Streifens berichtet von einer hundert Jahre zurückliegenden Suche nach der im Atlantischen Ozean untergegangenen Insel ...

  • Chile-Film von H & S im sowjetischen Fernsehen

    Moskau (ADN). Den Chile-Film „Eine Minute Dunkel macht uns nicht blind" von Walter Heynowski und Gerhard Scheumann strahlte am Montagabend das Zentrale Sowjetische Fernsehen aus. Beide Filmautoren wandten sich zuvor an die sowjetischen Zuschauer und erklärten, daß sie in ihren Filmen weiter die faschistische chilenische Junta entlarven werden ...

Seite 5
  • Über das „Dorf" in den Hochhaus-Pyramiden

    Wo wohnen die Sportler aus der DDR in Montreal?

    Von unserem Olympiaberichterstatter Klaus U 11 r i c h „Herzlich willkommen in Montreal" lautet die erste Zeile eines handlich kleinen Zettels, den jeder DDR-Olympionike in die Hand gedrückt bekommen wird, -sowie er hier eingetroffen ist. Außerdem findet er darauf den Hinweis, in welchem Block er untergebracht ist, in welche Etage er fahren, welches Zimmer er auf suchen! muß und in welchem Bett er in diesem Zimmer liegen wird ...

  • AC Cesena

    Die Italiener gehören erst seit drei Jahren der obersten Spielklasse an. Nach zwei elften Plätzen sorgten sie in der letzten Saison mit ihrem sechsten Rang für eine echte Überraschung und ließen dabei so bekannte Klubs wie den AC Florenz, den AC Bologna sowie AS Rom und Lazio Rom hinter sich. Im internationalen Pokalgeschehen ...

  • Bogenschießen

    AUSRÜSTUNG. Zur Ausrüstung der Bogenschützen gehören Bogen, Pfeile, Armund Fingerschutz. BOGEN. Wettkampfbogen werden aus Holz, Stahl oder Glasfiber gefertigt. Sie sind etwa 1,70 m lang.rn der Mitte des Bogens ist ein Handgriff angebracht, dessen oberer Teil der Pfeilführung dient. In der Mitte der Innenseite befindet sich die Zielmarke ...

  • Der Mann mit der größten Kragenweite

    Impressionen von der Verabschiedung der Olympioniken

    Von unserem Berichterstatter Eckhard G a 11 e y Entschieden wehrt sie unsere Frage ab, ob sie ein wenig Angst habe. „Bis jetzt jedenfalls nicht. Viele gute Wünsche begleiten mich auf dem Weg in die Olympiastadt. Das stärkt." Schon heute begibt sie sich mit der ersten Gruppe auf die Reise. Jeder hat seine Pläne, Wünsche und Hoffnungen ...

  • Stockholm: Glanzstück war der 5000-m-Lauf

    Eine Reihe ausgezeichneter Leistungen brachte am Montag in Stockholm ein internationales Leichtathletiksportfest, bei dem rund 100 Aktive aus 13 Ländern ihre olympische Form überprüften. In einem schnellen 5000-m- Lauf glänzte der Neuseeländer Dick Quax, der mit 13:13,2 min den Weltrekord des Belgierslümiel Puttemans lediglich um zwei Zehntelsekunden verfehlte ...

  • Die 65 Ansetzungen

    Landesmeister: Bayern München (Pokalverteidiger) gegen Koege BK, Austria/WAC Wien—Borussia Mönchengladbach, FC Liverpool—Crusaders Belfast, Ferencvaros Budapest—Jeunesse Esch, ZSKA Sofia gegen AS St. Etienne, FC Dundalk (Irland)-PSV Eindhoven, Stal Mielec—Real Madrid, Dynamo Dresden—Benfica Lissabon, ...

  • Mortag und Lippold sind im WM Viertelfinale

    Nach dem ersten Tag der Bahnweltmeisterschaften im Lüttiehi waren die DDR-Junioren , noch komplett im Wettbewerb. Alle drei Sprinter, zogen am Montagabend auf direktem Wege ins Achtelfinale ein, wobei der WM-Dritte Ralf Kuschy mit 11,75 gegen den Japaner Sakaguchi die schnellste Zeit der zweiten Serie fuhr ...

  • MD bringt alles, was man zu den Olympischen Spielen wissen muß

    Ausführliche Informationen für unsere Leser in der Beilage am Wochenende

    In zehn Tagen werden die XXi. Olympischen Sommerspiele in Montreal eröffnet. Bereits jetzt sind sie Gegenstand vieler Gespräche und Debatten, gar nicht zu reden von den Vorbereitungen der Aktiven in aller Welt. ND wird seine Leser in dieser Wochenendausgabe ausführlich darüber informieren, was wann in Montreal geschieht ...

  • 1500 Trassenbauer im sportlichen Wettstreit

    Rund 1500 Trassenbauer beteiligten sich in der Ukraine während der Woche der Jugend und der Sportler an sportlichen Wettkämpfen, die am vergangenen Wochenende im Standort Talnoje des DDR-Bauabschnittes der Erdgasleitung „Orenburg—Westgrenze der UdSSR" zu Ende gingen. An den Vorentscheidungen aller Standorte des DDR-Abschnittes der Drushba-Trasse hatte sich fast die Hälfte aller FDJler in Vergleichen im Schach, Tischtennis, Kegeln, Volleyball und im leichtathletischen Dreikampf gemessen ...

  • Meister Dresden trifft auf Benfica Lissabon

    Rivalen aus Schottland, der UdSSR und Italien für 1. FC Lok Leipzig, BFC Dynamo und 1. FC Magdeburg

    In Zürich wurde am Dienstag die Auslosung der ersten Runde in den beiden Fußball-Europapokalwettbewerben und im UEFA-Cup vorgenommen. Spieltermine sind der 15. und 29, September. Den prominentesten Kontrahenten erhielt unser Meister Dynamo Dresden. Er trifft auf den zweimaligen Europapokalgewinner Benfica Lissabon ...

  • Die Einteilung in den fünf Fußy ligastaffeln

    Der DDR-Fußballverband hat die Einteilung der fünf Ligastaffeln für das Spieljahr 1976/77 vorgenommen. Erster Spieltag: 14. August. Staffel A: Kernkraftwerk Greifswald, Einheit Grevesmühlen, Einheit Güstrow, Post Neubrandenr bürg, Bau Rostock, Schiffahrt/Hafen Rostock, Dynamo Schwerin, Motor Schwerin, Vorwärts Stralsund, Nord Torgelow, Trinwillershagen, TSG Wismar ...

  • Benfica Lissabon

    Die Portugiesen zählen zu den profiliertesten europäischen Mannschaften der letzten beiden Jahrzehnte. Sie starteten nicht weniger als 14mal im Europacup der Landesmeister, gewannen 1961 und 1962 die Trophäe und standen außerdem weitere dreimal im Endspiel. Zweimal war Benfica im Europacup der Pokalsieger dabei, einmal startete man im Messecup, bereits seit 1958 gibt die Mannschaft ihre Visitenkarten im Europacupgeschehen ab, die 22 Landesmeistertitel und 15 Pokalsiege errang ...

  • Heart of Midlothian

    Die Elf aus dem Tyncastle Park an der Georgie Koad scheiterte im schottischen Cup-Finale mit 1:3 an den Glasgow Rangers, die im Europacup der Meister starten. Heart war bisher zweimal im Europacup der Meister und dreimal im Messe- bzw UEFA-Cup dabei. Die Elf wurde viermal Landesmeister und 1985 schottischer Vizemeister ...

  • Schachtjor Donezk

    Die xSchachtjor-Elf startet zum erstenmal im internationalen Pokalgeschehen. Die Schützlinge von Trainer Wladimir Salnikow belegten bisher den sechsten, zwölften und im vergangenen Jahr den zweiten Rang. In der letzten sowjetischen Bestenliste, in der die drei besten Spieler auf den einzelnen Positionen aufgeführt sind, erschienen Verteidiger Waleri Gorbunow (23 Jahre) sowie die Mit-^ telfeldspieler Witali Staruchin (27) und Michail Sokolwski (25) ...

  • Ruth Fuchs spricht im Namen ihrer Mannschaftskameraden. — Ausgelassene Stimmung bei den Handballerinnen Kristina Richter, Hannelore Zober und Hanne-

    lore Burosch (von rechts). — Konzentriert und aufmerksam auch hier: Hans-Joachim Hartnick Fotos: ND Behrendt

Seite 6
  • Sicher auf dem Weg des stetigen Aufschwunges

    Die Beschlüsse der marxistisch-leninistischen Parteien werden zielstrebig realisiert / Hauptrichtung bleibt die Intensivierung

    Zu den .Hauptfaktören, die eine dynamische Entwicklung der Mitgliedsländer des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe gewährleisten, gehören die wachsende Effektivität der gesellschaftlichen Produktion, die weitere Vervollkommnung- der Methoden der Wirtschaftsführung, die Beschleunigung des wissenschaftlich-technischen Fortschritts, die Vertiefung der Zusammenarbeit sowie die Hebung des materiellen und kulturellen Lebensniveaus der Völker ...

  • Eine neue Efappe in der Zusammenarbeit

    Gemeinsame Planungstätigkeit und langfristige Zielprogramme Wissenschaftler und Konstrukteure vereinigen ihre Anstrengungen

    Der Zeitraum 1971 bis 1975 war für die Mitgliedsländer des RGW das erste Planjahrfünft der Verwirklichung des Komplexprogramms der sozialistischen ökonomischen Integration. Zur Festigung des organisatorischen Systems der Zusammenarbeit wurde eine bedeutende Arbeit geleistet. Komitees des RGW für Zusammenarbeit ...

  • Die Positionen des Sozialismus erstarken

    Tatsachen und Zahlen über die Entwicklung der Länder des RGW in den Jahren von 1971 bis 1975

    1975 fand ein weiteres Planjahrfünft der Entwicklung der Volkswirtschaft in den RGW-Ländern seinen Abschluß. Die zurückliegenden fünf Jahre waren Jahre" des stetigen Aufschwunges von Wirtschaft und Kultur der Bruderstaaten und ihres unbeirrten Voranschreitens auf dem Wege zur entwickelten sozialistischen Gesellschaft, zum Kommunismus ...

  • Alles für das Wohl der Menschen

    Erhöhung des materiellen und kulturellen Lebensniveaus — das oberste Ziel des Sozialismus

    Im vergangenen Planjahrfünft hatten sich die meisten RGW-Länder die Hauptaufgabe gestellt, das materielle und kulturelle Lebensniveau der Werktätigen auf der Grundlage der dynamischen Entwicklung der Volkswirtschaft zu heben. Die dynamische und proportionale Entwicklung der sozialistischen Wirtschaft ist zur zuverlässigen Basis für die Hebung des Lebensstandards der Völker in den Bruderländern geworden ...

Seite 7
  • Günstige Bedingungen für Arbeit im Genfer Ausschuß

    DDR-Vertreter: Bewegung gegen das Wettrüsten verstärkt sich

    Genf (ADN-Korr./ND). „In den vergangenen Monaten hat sich vor unseren Augen die weltweite Bewegung zur Einstellung des Wettrüstens, zur Rüstungsbegrenzung und Abrüstung verstärkt." Das unterstrich Botschafter Dr. Gerhard Herder am Dienstag im Genfer Abrüstungsausschuß. „Wenn man .diese Entwicklung resümiert, ...

  • Anhaltende Proteste gegen Überfall Israels auf den Flugplatz Entebbe

    OAU verlangt dringend die Einberufung des UNO-Sicherheitsrates

    New York (ADN-Korr.). Namens der Teilnehmer an der 13. Ordentlichen Tagung der Staats- und Regierungschefs der Organisation für Afrikanische Einheit in Mauritius hat der Premierminister des Inselstaates und gegenwärtige OAU-Vorsitzende Sir Seewoosagur Ramgoolam in einem Telegramm an den Präsidenten des UNO-Sicherheitsrates um die dringende Einberufung des höchsten UNO-Organs nachgesucht ...

  • Besuch von Indira Gandhi erfolgreich und nützlich

    Indische Presse zum DDR-Aufenthalt des Ministerpräsidenten

    Neu-Delhi (ADN-Korr./ND). Als erfolgreich und von Nutzen für die weitere Entwicklung- der beiderseitigen Beziehungen werten alle bedeutenden indischen Tageszeitungen am Dienstag in ihren Kommentaren Indira Gandhis Besuch in der DDR. „Patriot" stellt fest, das Ergebnis des Besuches gereiche nicht nur beiden Völkern zum Wohle, sondern „ist ebenso ein Faktor lür den Weltfrieden" ...

  • 450 Kilometer der BAM fertiggestellt

    „Trasse des Jahrhunderts" wächst täglich 1,5 Kilometer / Pressekonferenz in der „Hauptstadt" Tynda

    Moskau (ADN-Korr./ND). 450 Kilometer Schienen sind an der BAM zwischen Lena- Ufer und Stillem Ozean verlegt, auf denen die Arbeitsrüge rollen. Ober weitere Hunderte Kilometer drangen die Baukolonnen an den verschiedenen Abschnitten der insgesamt 3200 Kilometer langen künftigen Eisenbahnstrecke, die bis 1982 errichtet wird, in die Taiga vor ...

  • Große Bedeutung für Kampf um den Frieden

    Politbüro des ZK der PVAP würdigte die Berliner Beratungen

    Warschau (ADN-Korr.). Das Politbüro des ZK der PVAP hat am Dienstag auf einer Sitzung in Warschau den Bericht der Delegation der PVAP erörtert, die unter Leitung des Ersten Sekretärs des ZK, Edward Gierek, an der Konferenz der kommunistischen und Arbeiterparteien in Berlin teilnahm, berichtet PAP. Das Politbüro billigte völlig den Standpunkt der Delegation während der Beratungen der Konferenz und sprach seine tiefe Befriedigung über den Erfolg dieses bedeutenden Treffens der höchsten ...

  • Präsident Amin: Gewaltakt Tel Avivs schürf verurteilen

    Weitere Einzelheiten über den Angriff auf den Flughafen in Uganda

    Kampala (ADN). Der ugandische Präsident Idi Amin hat in einer von Radio Kampala übertragenen Rede die Vereinten Nationen und die Organisation der Afrikanischen Einheit aufgefordert, Israel für den Überfall auf den Flugplatz Entebbe scharf zu verurteilen. Gleichzeitig gab er die Absicht seiner Regierung bekannt, für den während der bewaffneten Aktion angerichteten Schaden ...

  • Kurz berichtet

    „Premiere" auf Brester Flugplatz Moskau. Die erste Passagiermaschine, eine TU 134, landete jetzt auf der Piste des im Bau befindlichen Flugplatzes von Brest, unweit der sowjetischen Westgrenze. Studentenführer verhaftet Johannesburg. Ein führendes Mitglied der südafrikanischen Studentenbewegung, der 17jährige Seth Mazubuko, wurde von Vorsters Rassistenpolizei verhaftet ...

  • Katastrophale Hitzeschäden

    Frankreich rechnet mit Einbuße von einem Drittel bei Getreide

    Berlin (ADN/ND). Katastrophale Schäden als Folge der anhaltenden Hitzewelle werden auch am Dienstag aus weiten Teilen Europas gemeldet. Für Frankreich wird mit einer Einbuße von einem Drittel des Getreideaufkommens gerechnet. In den sonst so fruchtbaren Weidegebieten in der Bretagne und der Normandie soll die Hälfte aller Milchkühe wegen Futtermangels geschlachtet werden ...

  • UdSSR: 30 Millionen Bürger aktiv in Volksvertretungen

    Moskau (ADN-Körr.). Die sowjetische sozialistische Demokratie bezieht alle Bürger des Landes bei der Lösung der großen gesellschaftlichen Aufgaben ein. Diese Feststellung traf der Sekretär des Präsidiums des Obersten Sowjet der UdSSR, Michail Georgadse, am Dienstag auf einer internationalen Pressekonferenz in Moskau ...

  • Peking: Zhu De gestorben

    Peking (ADN-Korr.). Der Vorsitzende des Ständigen Ausschusses des Nationalen Volkskongresses der VR China, das Mitglied des Politbüros und Mitglied des Ständigen Komitees des Politbüros des Zentralkomitees der KP Chinas, Zhu De, ist am Dienstag im Alter von 90 Jahren in Peking verstorben, meldete Radio Peking am Dienstagabend ...

  • BRD-Staatsminister Moersch lobt das Pinochet-Regime

    Santiago (ADN/ND). Der Staatsminister im BRD-Außenministerium Karl Moersch, der sich zu einem offiziellen Besuch in Chile aufhält, hat die Politik der chilenischen Militärjunta gelobt. Nach einem Gespräch mit Juntachef Pinochet am Montag in Santiago bezeichnete Moersch die Wirtschaftspolitik des Regimes als „erfolgreich", meldet AFP ...

  • Situation in Libanon spitzte sicherneutaußerordentlichzu

    Beirut (ADN). Die Situation in Libanon hat sich in.den letzten 24 Stunden erneut äußerordentlich zugespitzt. Rechtsgerichtete Kräfte unternahmen neue Angriffe auf das palästinensische Flüchtlingslager Teil Zaatar. Weitere heftige Kämpfe wurden aus dem Norden Libanons, vor allem im Gebiet von Chekka, gemeldet ...

  • DKP und FKP protestieren gegen Atomraketenpläne

    Bonn (ADN-Korr). Die DKP und die FKP haben erneut an die Öffentlichkeit ihrer Länder appelliert,' die Pläne zur Stationierung französischer Atomraketen auf dem Territorium der BRD zu vereiteln und von den Regierungen in Bonn und Paris konstruktive Beiträge zur Abrüstung zu fordern. In dem in „Unserer ...

  • 1,5 Millionen Landarbeiter Italiens im Generalstreik

    Rom (ADN-Korr./ND). Die über 1,5 Millionen italienischen Landarbeiter haben am Dienstag die Arbeit niedergelegt, um ihre Forderungen nach Abschluß , neuer Tarifverträge durchzusetzen. ■ , Tokio (ADN/ND). Mit einem eintägigen Streik protestierten über 130 000 japanische Seeleute gegen die Entlassung ihrer Kollegen des Passagier- und Frachtverkehrs der Binnenschiffahrt ...

  • Afrikanischer Gipfel beendete Beratungen in Mauritius

    Port Louis (ADN-Korr./ND). Auf der in der Nacht zum Dienstag, im Mahatma- Gandhi-Konferenzzentrum von Mauritius zu Ende gegangenen: 13. ordentlichen Konferenz der Staats- und Regierungschefs der Mitgliedsstaaten der Organisation der Afrikanischen Einheit (OAU) sind grundlegende Beschlüsse gefaßt worden, die darauf abzielen, den Prozeß der völligen Befreiung des Kontinents Von Kolonialismus und Rassismus zu beschleunigen ...

  • Somalia: Unterstützung für neue sozialistische Partei

    Mogadischu (ADN/ND). Auf einem Massenmeeting in Mogadischu bekundeten Vertreter Von Arbeiter-, Frauenlind Jugendorganisationen sowie Abgesandte aus allen Gebieten des Landes ihre volle Unterstützung für das Programm der neugegründeten Revolutionären Sozialistischen Partei Somalias. Der Generalsekretär ...

  • General Eanes offiziell Präsident Portugals

    Lissabon (ADN-KorrVND), General Ramalho Eanes wurde am Dienstag in Lissabon offiziell zum Präsidenten der Portugiesischen Republik proklamiert. Nach Bestätigung der Ergebnisse der Wahlen vom 27. Juni verkündete der Präsident des Obersten Gerichts das endgültige Resultat und rief den mit 61 Prozent der abgegebenen gültigen Stimmen gewählten Heeresoffizier zum Präsidenten aus ...

  • Sudan brach diplomatische Beziehungen zu Libyen ab

    Khartum (ADN/ND). Sudan hat die diplomatischen Beziehungen zu Libyen abgebrochen und dessen Diplomaten aufgefordert, innerhalb von 24 Stunden das Land zu verlassen, meldete am Dienstagabend die sudanesische Nachrichtenagentur. Der Abbruch erfolgte, nachdem Präsident Nimeri Libyen für den mißlungenen Putschversuch gegen ihn verantwortlich gemacht hatte ...

  • Offizielle Verhandlungen Indien—Afghanistan

    Kabul (ADN/ND). In der afghanischen Hauptstadt haben die offiziellen Verhandlungen zwischen Indiens Ministerpräsident, Frau Indira Gandhi, sowie dem Präsidenten und Ministerpräsidenten Afghanistans^ Mohammed Daud, begonnen. Dabei wurden u. a. Fragen des weiteren Ausbaus der Beziehungen beider Länder erörtert ...

  • Was sonst noch passierte

    Der kanadische verband der Nichtraucher verhandelt gegenwärtig mit einem Unternehmen über den Bau eines sechszehngeschossigen Wohnhochhauses, in dem ausschließlich nichtrauchende ,ältere Leute wohnen sollen.

Seite 8
  • Kurz Berichtet

    Neues Deutschend / 7. Juli 1976 / Seite 8 AUS DER HAUPTSTADT 12 3 4 5 6 1 30076-30081 B Unerwartet und für uns alle unfaßbar starb am 18. Juni 1976 im 54. Lebensjahr unser Genosse Diplomwirtschaftler Hans Klann Träger der Verdienstmedaille der DDR und weiterer Auszeichnungen. Durch selbstlosen Einsatz, durch seinen Fleiß und seine Klassenverbundenheit hat er sich hohe Anerkennung, Achtung und Vertrauen erworben ...

  • Viele Helfer sind Tag und Nacht im Einsatz

    Weiterhin besteht höchste Waldbrandwarnstufe im Berliner Forst

    Jedesmal, wenn ein S-Bahnzug mit Hunderten Erholungsuchenden den Bahnhof Friedrichshagen erreicht, ertönt eine Stimme aus dem Lautsprecher: „Achtung Reisende! Achten Sie bitte auf die erhöhte Waldbrandgefahr." Ein wichtiger Hinweis, denn schon die kleinste Unaufmerksamkeit kann verhängnisvolle Folgen haben ...

  • Stippvisite in der „Flinken Jette"

    Bei einem Bummel auf dem Fußgänger* boulevard am S-Bahnhof Alexanderplatz kommt man auch an der „Flinken Jette" vorbei. Diese Annahmestelle für chemische Reinigung von Garderobe einschließlich Pelzen hat viele zufriedene Kunden. Sie hat nicht zuletzt ihren guten Ruf den doch recht schnellen Bearbeitungszeiten zu verdanken ...

  • Artistik beim 17. Tierparkfest

    Ein vielseitiges Programm erwartet die Berliner und ihre Gäste

    Das 17. Tierparkfest in Fraedrichsfelde findet vom 29. August bis zum 5. September statt. Über das abwechslungsreiche Programm berichtete am Dienstag Direktor Prof. Dr. Heinrich Dathe. Eine bunte Estrade mit Berliner Originalen wie der Blumenfrau und Eckensteher Nante wird am Sonntag, dem 29. August, auf der Freilichtbühne die Veranstaltungsreihe eröffnen ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 8.00 Notizen, Noten, Neuigkeiten; 10.10 Die Schlagerrevue; 11.05 Folklore heute; 12.05 Die Welt heute mittag; 14.05 Blasmusik; 15.00 Magazin; 19.15 Von Freund zu Freund; 21.03 Liebe singt ihr Zauberlied; 22.10 Die Welt heute abend. Berliner Rundfunk: 9.00 Musik, die Sie kennen und lieben; 10 ...

  • Retrospektive mit Filmen aus der Volksrepublik Polen

    In einer Retrospektive zeigt das Polnische Informations- und Kulturzentrum Berlin in den Sommermonaten noch einmal Filme von Andrzej Wajda. So steht am heutigen .Mittwoch der Spielfilm „Rollkuchen", der nach einem Drehbuch von Stanislav Lern entstand, auf dem Progratnm. Am 14. Juli und am 25. August ist „Fliegenjagd" sowie am 19 ...

  • Wie wird dasWetter?

    Wetterentwicklung: Auch weiterhin verbleibt- Mitteleuropa an der Südostflanke des mit seinem Zentrum über dem südlichen Nordmeer liegenden Hochdruckgebietes. Mit einer Nordströmung dringt kühle Luft ein, die sich aber durch Sonneneinstrahlung erwärmt. Dabei ist es heute heiter und trocken. Im Norden ziehen tagsüber einzelne Wolkenfelder, durch ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (2 00 04 91), 19.30 bis 22.15 Uhr- „Die Entführung aus dem Serail" ***); Komische Oper (2 29 25 55), keine Vorstellung; Deutsches Theater (2 87 12 25), keine Vorstellung; Kammerspiele (2 87 12 26), 19 Uhr: „Die Überquerung des Niagara"***); Kleine Komödie (2 8712 26), 20 Uhr: „Oberösterreich"***); Maxim Gorki Theater (2 07 17 90), 19-21 Uhr- „Ein irrer Duft von frischem Heu"**); Volksbühne (2 82 96 07/08), 19 ...

  • Originelle Keramiken in der Studio-Galerie

    Gefäßkeramiken von Roland Möller zeigt die Ausstellung „Werkstattprofil Nr. 1" in der Studio-Galerie des Staatlichen KunstHandels der DDR. Der größte Teil der etwa 100 Exponate — darunter originell gestaltete Kannen, Krüge und Vasen in vielen Formen und Größen — ist zum Verkauf bestimmt. Der junge Künstler, der gemeinsam mit seiner Frau in einer eigenen Werkstatt in Aschersleben arbeitet, begann sein künstlerisches Schaffen in dem Malund Plastik-Zirkel seiner Heimatstadt ...

  • Verkehrsunfälle mit hohem Sachschaden

    In der Hermann-Duncker-Straße/Dönhoffstraße, Lichtenberg, beachtete am Dienstag ein PKW nicht die Vorfahrt eines LKW und stieß mit diesem zusammen. Dabei wurde eine Person verletzt, und es entstand hoher Sachschaden. Ein' PKW-Fahrer fuhr in der Klement-Gottwald-Allee/Buschallee, Weißensee, auf einen LKW auf ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Aus der WPO 90 starb am 1.4. Juni Genosse Friedrich Parey im Alter von 67 Jahren. Er war seit 1929 Mitglied der Partei der Arbeiterklasse. Für seine über 40jährige Treue zur Partei wurde er mit der Ehrennadel und Urkunde des ZK geehrt. Trauerfeier- 9. Juli, 14.45 Uhr, Friedhof Biesdorf. SED-Kreisleitung Lichtenberg Im Alter von 74 Jahren starb am 28 ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag 1017 Berljn, Franz- Mehring-Platz 1, Telefon: Sammelnummer 58 50. Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21a. Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555-09 - Alleinige Anzeigenverwaltung DEWAG-WERBUNG BERLIN, Anzeigenzentrale, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28-31 ...

  • U-Bahnhof Dimitroffstraße wird gründlich renoviert

    Der U-Bahnhof Dimitroffstraße wird renoviert. Aus diesem Grunde ist es notwendig, daß vom 8. Juli bis zum 3. September jeweils montags bis freitags in der Zeit von 8.30 Uhr bis 13.30 Uhr der U-Bahnhof geschlossen bleibt. Die Züge halten in beiden Richtungen nicht. Fahrgäste ab U-Bahnhof Dimitroffstraße in Richtung Pankow werden gebeten, die Straßenbahnlinien 22, 46 und 49 zu benutzen und die Aushänge auf den U-Bahnhöfen zu beachten ...

  • Lotto-Toto-Quoten

    27. Spielwoche

    6 aus 49 (1. Ziehung): kein Sechser; kein Zusatzfünfer; Fünfer mit je 2722 Mark; Vierer mit je 60 Mark; Dreier mit je 10,50 Mark. 6 aus 49 (2. Ziehung): kein Sechser; Zusatzfünfer mit 131 940 Mark; Fünfer mit je 3448 Mark; Vierer mit je 56 Mark; Dreier mit je 7 Mark. Zahlenlotto: kein Fünfer; Zusatzvierer mit 7660 Mark; Vierer mit je 1532 Mark; Dreier mit je 18 Mark; Zweier mit je 1,50 Mark ...

  • Lehrlinge aus der CSSR bei fernsehelektronikern

    Zehn künftige Elektronik-Fachleute der Tesla-Werke Rosznov in der CSSR sind zur Zeit Gäste des VEB Werk für Fernsehelektronik. Sie lernen das Lehrkabinett und das Bildröhrenwerk kennen und tauschen mit den WF-Lehrlingen Erfahrungen aus. Auch die Freizeit wird gemeinsam gestaltet. Neben dem Besuch von Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt sind während des 14tägigen Aufenthalts Spörtverähstältüngen und eine Wochenendfahrt zum Sommerlager des WF in Born am Ostseestrand geplant ...

  • Pionierfeste auf der kleinen Freilichtbühne

    Zu mehreren Festen während der Schulferien lädt der Pionierpark „Ernst Thälmann" in der Wuhlheide ein. Am heutigen Mittwoch treffen sich Pioniere aus den Stadtbezirken Mitte und Friedrichshain, am Donnerstag sind Friedrichshainer Schüler zu Gast. Auch am 27. Juli (für Treptow und Köpenick), am 29. Juli (für Prenzlauer Berg) und am 3 ...

  • Altstofferfassung hat sich in Wohngebieten bewährt

    Das Zusammenwirken vom VEB Altstoffhandel mit Wohnbezirksausschüssen der Nationalen Front hat sich gut bewährt. Rechtzeitig werden in den Häusern die Sammlungen bekanntgegeben und Fahrzeuge für den Abtransport bereitgestellt. Gegenwärtig bestehen 215 Vereinbarungen über solche organisierten Altstofferfassungen ...

  • Künstler stellen sich im Haus der Jungen Talente vor

    In seiner am Dienstag eröffneten dritten Ausstellung der Reihe „Galerie junger Künstler" stellt das Berliner Haus der Jungen Talente zwei weitere Mitglieder des Verbandes Bildender Künstler vor. Werke der Malerei, Grafik, Plastik und Kleinplastik von Götz Schallenberg und Lothar Rechtacek sind dort zu sehen ...

  • Richard Müller

    Wir werden ihninie vergessen.

    In tiefem Schmerz Friedel Müller, geb. Schubert Dr. Sabine Busche, geb. Müller und Familie Im Namen aller Angehörigen

Seite
Stellungnahme des Politbüros des ZK der SED zu den Ergebnissen der Konferenz der kommunistischen und Arbeiterparteien Europas Feierliche Verabschiedung der DDR-Olympiamannschaft XXX. Tagung des RGW beginnt heute in Berlin Raumschiff Sojus 21 mit zwei Kosmonauten auf der Erdumlaufbahn
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen