17. Okt.

Ausgabe vom 22.01.1976

Seite 1
  • Aktiver Beitrag des FDGB lur großen Volksaussprache

    Mit neuen Initiativen im sozialistischen Wettbewerb dem IX. Parteitag der SED entgegen

    Berlin (ND). Der Bundesvorstand des FDCB hat die Veröffentlichung der Entwürfe des Programms der SED, der Direktive des IX. Parteitages der SED zur Entwicklung der Volkswirtschaft der DDR 1976-1980 und des Statuts der SED durch das ZK der SED in Vorbereitung des IX. Parteitages begrüßt und alle Gewerkschaftsmitglieder zur Volksaussprache über diese Dokumente aufgerufen ...

  • Weiterhin großes Icho im Ausland!

    Berlin (ADN/ND). Zeitungen und Zeitschriften des Auslands verweisen in Kommentaren and Berichten, die sie den Materialien zum IX. Parteitag der SED widmen, auf die in diesen Dokumenten zum Ausdruck kommende erfolgreiche und zielstrebige Politik. MOSKAU. Die sowjetische Gewerkschaftszeitung „Trud" befaßt ...

  • Arbeiter-und-Bauern-Armeen vertiefen ihr Waffenbündnis

    Die herzlichen Grüße des Ersten Sekretärs des ZK der SED, Erich Honecker, übermittelte den Teilnehmern der Tagung das Mitglied des ZK der SED Admiral Waldemar Verner, Chef der Politischen Hauptverwaltung der NVA, der das Symposium eröffnete. Die Delegationen der Bruderarmeen wurden geleitet von Generaloberst ...

  • Plane mit Kuba sind koordiniert

    Gerhard Schüre* und Osvaido Dorticös unterzeichneten Vereinbarung bis 1980 Havanna (ADN-Korr./ND). Eine Vereinbarung über die Koordinierung der Volkswirtschaftspläne der DDR und der Republik Kuba für den Zeitraum 1976 bis 1980 ist am Dienstag in Havanna vom Kandidaten des Politbüros des ZK der SED Gerhard Schürer, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Vorsitzender der Staatlichen Plankommission der DDR, und vom Mitglied des Politbüros des ZK der KPK Dr ...

  • Angola: Erfolge an allen fronten

    Befreiungsstreitkräfte verjagten Söldner aus wichtigen Positionen Luanda (ND/ADN). Die Volksbefreiungsstreitkräfte der VR Angola sind an allen Fronten im Vormarsch. Im mittleren Landesteil vertrieben sie die südafrikanischen Interventionstruppen aus deren Hauptstützpunkt Cela und aus weiteren Städten ...

  • Unser Parteistatut

    Neues Deutschland und andere Tageszeitungen der DDR haben die Materialien zum IX. Parteitag in einer Auflage von 6,8 Millionen Exemplaren veröffentlicht. Die Initiative des Zentralkomitees der SED, die Materialien zum IX. Parteitag rechtzeitig zur öffentlichen Diskussion zu stellen, wird überall begvüßt ...

Seite 2
  • Verbrechen richten sich vorsatzlich gegen die DDR

    Prozeß gegen professionellen Menschenhändler fortgesetzt

    Berlin (ND). Der Strafsenat la des Stadtgerichts von Groß-Berlin setzte am Mittwoch den Prozeß gegen den berufsmäßigen Menschenhändler Rainer Schubert aus Berlin-West fort. Die äußerst gründliche Beweisaufnahme enthüllte viele Einzelheiten, wie die Menschenhändlerbanden mit dem vollen Arsenal krimineller Methoden zum Schaden der DDR und ihrer Bürger arbeiten, dabei skrupellos das Völkerrecht verletzen und von staatlichen Stellen der BRD und Westberlins unterstützt werden ...

  • Bruderbund mit Kuba wird fester

    Vereinbarung über die Zusammenarbeit der Volkswirtschaften für 1976 bis 1980 abgeschlossen

    Havanna (ADN). Am 20. Januar wurde in Havanna das Protokoll über die Koordinierung der Volkswirtschaftspläne der DDR und der Republik Kuba für den Zeitraum 1976 bis 1980 durch den Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Vorsitzenden der Staatlichen Plankommission der DDR, Gerhard Schürer, und den Präsidenten der Republik Kuba und Vorsitzenden der Zentralen Plankommission, Osvaldo Dorticös Torrado, unterzeichnet ...

  • Erneut überquerte Sturmtief das Gebiet unserer Republik

    Sechs Personen leicht verletzt / Einige Energieleitungen gestört

    Berlin (ADN/ND). Das Sturmtief von den Britischen Inseln, das in der Nacht zum Mittwoch mit Windspitzen zwischen 25 und 30 Metern pro Sekunde das Gebiet der DDR erreichte, zieht weiter ostwärts. Wie der Meteorologische Dienst der DDR mitteilt, nimmt der Wind ab und tritt nur noch in mäßiger Stärke auf ...

  • KPdSU übergab an die SED Dokumente von Wilhelm Pieck

    DDR-Botschafter Harry Ott überbrachte Dank an die Bruderpartei

    Von unserem Korrespondenten Günter Brock Moskau. 1013 Blatt wertvoller Onginalaufzeichnungen Wilhelm Piecks aus der Zeit seiner Tätigkeit im Moskauer Sitz der Kommunistischen Internationale wurden am Mittwoch von sowjetischer Seite der SED übereignet. Sie waren bislang im Zentralen Parteiarchiv des Instituts für Marxismus- Leninismus beim ZK der KPdSU aufbewahrt ...

  • Nutzung der Wissenschaft ist Schlüssel weiterer Erfolge

    SED-Bezirksleitung Erfurt beriet mit dem Präsidium der Akademie

    Erfurt (ND). Kooperationsbeziehungen auf Grund der gesammelten Erfahrungen weiterzüentwickeln sowie die rasche praxiswirksame Umsetzung von Forschungsergebnissen zu beschleunigen, diesem Ziel diente am Mittwoch eine Beratung des Sekretariats der SED- Bezirksleitung Erfurt und der Akademie der Wissenschaften der DDR ...

  • Reserven im eigenen Betrieb und bei Partnern auf der Spur

    Chema Rudisleben wurde für rationelle Energiewirtschaft geehrt

    Erfurt (ND). Die Chemieanlagenbauer in Rudisleben haben seit 1972 durch wissenschaftlich-technische Maßnahmen und die Tätigkeit der Neuerer ihren Energieeinsatz um 8,7 Prozent verringert. Für diese Leistungen konnte das Kollektiv im Stammbetrieb des Kombinats Chema Rudisleben jetzt zum zweiten Mal mit dem Titel „Energiewirtschaftlich vorbildlich arbeitender Betrieb" ausgezeichnet werden ...

  • Arbeiter-und-Bauern-Armeen vertiefen ihr Waffenbündnis

    (Fortsetzung von Seite 1) kräfte zur Arbeiterklasse und allen anderen Werktätigen bezeichnet. Wenige Wochen vor dem 20. Jahrestag der Nationalen Volksarmee, der im Zeichen des IX. Parteitages der SED begangen werde, könne man feststellen: „Das wichtigste Ergebnis der Militärpolitik der Partei ist, daß ...

  • Allseitiges Zusammenwirken

    Die Grundprobleme der Landesverteidigung werden in Zukunft noch mehr als in den zurückliegenden Jahren vom Gesichtspunkt der Erfordernisse der gesamten sozialistischen Verteidigungskoalition aus angepackt und gemeinsam mit der Sowjetarmee und den anderen Bruderarmeen gelöst, erklärte Genosse Heinz Hoff mann ...

  • FDJ-Delegation war Gast in der Heldenstadt Wolgograd

    Moskau (ADN-Korr.). Während ihres Aufenthaltes in der Sowjetunion weilte die FDJ-Delegation am Mittwoch in der Heldenstadt Wolgograd. Unter Leitung von Egon Krenz, 1. Sekretär des Zentralrates der FDJ und Mitglied des ZK der SED,, wurde die Abordnung vom 1. Sekretär des Gebietsparteikomitees der KPdSU, Leonid Kulitschenko, empfangen ...

  • Flüssigkristall-Konferenz an Hallenser Universität

    Halle (ND). Gegenwärtig findet an der Martin-Luther-Universität Halle- Wittenberg die erste Flüssigkristall- Konferenz sozialistischer Länder statt. Etwa 140 in- und ausländische Wissenschaftler, darunter 30 sowjetische Fachleute, beraten vier Tage lang darüber, wie sie ihre Anstrengungen in der Grundlagen- und angewandten Forschung auf diesem hochaktuellen Gebiet intensivieren und stärker koordinieren können ...

  • Akademie der Pädagogischen Wissenschaften der DDR tagte

    Berlin (ND). Am Mittwoch fand die 2. Tagung des Plenums der Akademie der Pädagogischen Wissenschaften der DDR statt. Gegenstand der Beratung war der Entwurf des Planes der pädagogischen Forschung 1976 bis 1980. Der Generalsekretär der Akademie, Prof. Dr. Gerd Stöhr, begründete den Planentwurf, in dessen Mittelpunkt die Aufgaben der pädagogischen Wissenschaft bei der Entwicklung der Volksbildung bis 1980 stehen, insbesondere Grundfragen der ...

  • ZK der SED gratuliert Genossin Gertrud Hub«

    Zu ihrem 70. Geburtstag übermittelt das ZK der SED der Arbeiterveteranin Gertrud Hube in Berlin die herzlichsten Grüße und Glückwünsche. Seit frühester Jugend ist ihr Leben eng mit der revolutionären Arbeiterbewegung verbunden. Sie wirkte mit allen ihren Kräften für die Vereinigung der beiden Arbeiterparteien zur Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands ...

  • Sowjetischer Kosmonaut in Jskra"-Gedenkstätte begrüßt

    Leipzig (ADN). Herzlich begrüßt wurde der Fliegerkosmonaut Dr. Witali I. Sewastjanow am Mittwoch in der „Iskra"-Gedenkstätte in Leipzig. Der zweifache Held der Sowjetunion, der gemeinsam mit seiner Gattin Aleftina in der DDR weilt, informierte sich in dem pressegeschichtlichen Museum über die Vorbereitung und Herausgabe der ersten gesamtrussischen marxistischen Zeitung „Iskra", deren erste Nummer vor rund 75 Jahren in der Messestadt gedruckt wurde ...

  • Ein Beweisstück

    Dem Gericht lag u. a. dieses Dokument vor, in dem deV angeklagte Hauptagent Schubert alias Kluge die Bandenmitglie« der zu unbedingter Geheimhaltung verpflichtet. Wer von ihnen dagegen verstößt, dem wird angedroht, daß er „durch die Bundesbehörde abgeurteilt werden kann". Wörtlich heißt es: „Die Organisation dient dem Zweck der Nachrichtensammlung, des Personentransites und der Ausspähung von Geheimnissen des Ostblockes ...

  • Güterwaggons entgleisten

    Berlin (ADN). Bei Einfahrt in den Bahnhof Plauen/Oberer Bahnhof entgleisten am Mittwochnachmittag vier Wagen eines Güterzuges. Personen kamen nicht zu Schaden. Der Streckenabschnitt Plauen/Oberer Bahnhof — Jocketa mußte vorübergehend gesperrt und Schienenersatzverkehr eingerichtet werden. Die Züge D 467 München — Görlitz und Ex 66 „Karlex" wurden umgeleitet ...

  • Kulturelle Zusammenarbeit mit der VR Polen beraten

    über Probleme der sich erweiternden kulturellen Zusammenarbeit zwischen der DDR <und der VR Polen sprach in Warschau der Minister für Kultur der DDR, Hans-Joachim Hoffmann, mit Jan Szydlak, Mitglied des Politbüros des ZK der PVAP. Minister Hoffmann beendete am Mittwoch seinen offiziellen Besuch in der VR Polen ...

  • Sektionsgründung bei rumänischer Handels- und Industriekammer

    Zur Förderung der Wirtschaftsbeziehungen zwischen der DDR und der SR Rumänien wurde bei der rumänischen Handels- «nd Industriekammer eine Sektion DDR gegründet. An dem feierlichen Akt nahmen die Präsidenten beider Handelskammern, Rudolf Murgott und Prof. Dr. Moldovan, teil.

  • Ministerpräsident der Komoren beglückwünscht

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Horst Sindermann, übermittelte dem Ministerpräsidenten der Komoren, Abdilla Mohamed, zu seiner Ernennung herzliche Glückwünsche.

Seite 3
  • Von der Diskussion zur Aktion

    Reinhold Schulz ergänzt ihn. „Was die Ausbeuterordnung in Jahrhunderten nicht fertigbrachte, das ist dem Sozialismus gelungen: alle Menschen satt zu machen und zunehmend gesünder zu ernähren. In dieser Richtung weiter zu wirken, das ist ehrenvolle Klassenpflicht." Die 460 Bauern und Arbeiter der KAP Winningen, von denen 95 Prozent über einen Fachabschluß verfügen, haben sich u ...

  • Wir wollen uns als Internationalisten der Tat bewahren

    Was die Diskussion einer Parteigruppe der Dreher und Einrichter in den Magdeburger Armaturenwerken „Karl Marx" ergab

    Parteigruppenversammlung der Dreher und Automateneinrichter im Einbauteilebetrieb des Magdeburger Karl- Marx-Werkes. Nach dem ersten Studium der Entwürfe der Dokumente stellen die neun Genossen Überlegungen an, welche Probleme sie jetzt in der Parteigruppe und im Kreis der Kollegen debattieren sollten ...

  • Das nenne ich

    Von Gerd Lämmerhirt, Meister, Uhren- und Maschinenkombinat Ruhla Die Dokumentenentwürfe unserer Partei spiegeln die Erfahrungen der Arbeiterklasse unserer Republik wider. Dieser Gedanke kam mir beim Lesen des neuen Programms. Mit aller Deutlichkeit weist es auf die große Bedeutung und die Notwendigkeit der Intensivierung der gesellschaftlichen Produktion bei der weiteren Gestaltung der entwickelten sozialistischen Gesellschaft hin ...

  • Fester Kurs: Hauptaufgabe

    Beim Durchlesen der Dokumente wurde mir wieder einmal deutlich, welch große Verantwortung der FDJ bei der weiteren Gestaltung dar entwickelten sozialistischen Gesellschaft übertragen ist. Stellt doch der sozialistische Jugendverband die politische Schule der Generation dar, die mit der Lösung dieser Aufgabe zugleich einen historischen Schritt auf dem Wege zum Kommunismus vollziehen wird ...

  • Dieses Vorhaben ist uns Ansporn

    Bei der Lösung der im Entwurf der Direktive für den Plan 1976—1980 genannten Aufgaben wollen wir Mediziner nicht fehlen. Mit Recht widmen wir besondere Aufmerksamkeit der Entwicklung der Grundlagen- und angewandten Forschung in den Biowissenschaften einschließlich der naturwissenschaftlichen Grundlagen der Medizin ...

  • Handwerk hat gute Perspektive

    Wenn ich mein Berufsleben als selbständiger Schuhmachermeister in unserer Republik überschaue, dann war es immer von sozialer Sicherheit begleitet. Das Handwerk hat im Sozialismus goldenen Boden. Wir können unsere Fähigkeiten voll entfalten und leben gut. Vor allem aber ist es die Sicherheit für die Zukunft, die mich als privater Handwerker mit unserer sozialistischen Deutschen Demokratischen Republik so fest verbindet ...

  • Prinzipientreue zahlt sich aus

    Unser jahrzehntelanger Kampf hat sich gelohnt. Das war mein erster Gedanke, als ich im Entwurf unseres künftigen Parteiprogramms zu lesen begann. Für das, was darin als bereits erreicht bilanziert wird und für das, was wir uns für die Zunkunft vornehmen, haben Zehntausende unserer besten Genossen gelebt, gestritten und gelitten, mußten viele Opfer gebracht werden ...

  • Nutzen für Volkswirtschaft

    Joachim Kuntze mächt auch auf diesen wichtigen Gedanken im Entwurf der Direktive zum IX. Parteitag aufmerksam. Es ist volkswirtschaftlich vorteilhafter, die Landwirtschaft mit mehr und besseren Produktionsmitteln zu fördern, als Nahrungsgüter einzuführen, die selbst erzeugt werden können. „Mit unseren Produktionsergebnissen beweisen wir das ...

  • Mit guten Taten im Wettbewerb

    In allen Kollektiven unseres Betriebes hat die Diskussion zu den Entwürfen der Parteidokumente begonnen. Die darin vorgeschlagene Perspektive für den Schiffbau und das Vertrauen, das die Partei dabei in uns Arbeiter, Technologen und Ingenieure setzt, erfüllt uns mit Stolz. Gleichzeitig ruft die geplante weitere Leistungssteigerung in den Werften neue Initiativen hervor ...

  • Wo Bauernträume Wahrheit wurden

    Gedanken und Meinungen aus der Kooperativen Abteilung Pflanzenproduktion Winningen

    Im Zimmer des Parteisekretärs Reinhold Schulz aus der Kooperativen Abteilung Pflanzenproduktion Winningen, Kreis Aschersleben, gehen jetzt mehr als sonst ein und aus. Mechanisatoren, Arbeitsgruppenleiter, Pflanzenbauspezialisten, Genossen und Parteilose. Es geht um erste Gedanken zu den Entwürfen der Dokumente zum IX ...

  • Krisenfrei und sicher gehen wir unsern Weg

    In einem kapitalistischen Land kann kein führender Politiker sagen, was in fünf Jahren sein wird, was dann eine Straßenbahnfahrt kosten wird, wieviel Arbeitslose es dann gibt und welche Betriebe bis dahin Pleite sein werden. In einem sozialistischen Land können dagegen auf allen Gebieten des Lebens für einen langen Zeitraum Entwicklungsrichtungen und -Ziffern vorgelegt werden, von denen jeder weiß- Mit unser aller Zutun wird das exakt erfüllt, und jeder wird den Nutzen davon haben ...

  • Das sind auch meine Gedanken

    In der Darstellung der künftigen Entwicklung im Parteiprogramm sehe ich meine eigenen Erwartungen erfüllt. Ich finde in vielen meine eigenen Gedanken wieder. Um so mehr empfinde ich die Verpflichtung, meine ganze Kraft dafür einzusetzen.... Unser., ^ganzies Kollektiv will zielstrebig daran arbeiten, daß unser Plan Wissenschaft und Technik für den Fünfjahrplanzeitraum den neuen Erfordernissen voll entspricht ...

  • Für das Glück unserer Kinder

    Als Mutter von vier Kindern richtet man seinen Blick oft in die Zukunft, sie soll doch das Glück der Kinder, den Frieden in der Welt und damit ein gesichertes Leben bringen. Beim Studium des Programmentwurfs der SED erhält man die Gewißheit, daß die Zukunft so sein wird. Christa Gießmann, Lehrerin, Dr ...

  • Ausdruck von Siegesgewißheit

    Der Programmentwurf enthält eine klare Bestimmung unseres Standpunktes zur gegenwärtigen Epoche, in der sich ein weltweiter Übergang vom Kapitalismus zum Sozialismus vollzieht. Daraus resultiert die Siegesgewißheit zur Erreichung unseres Zieles — der Errichtung des Kommunismus. Prof. Dr. Gerhard Klotz, ...

  • Dafür geben alle ihr Bestes

    In den vorliegenden Dokumenten zum IX. Parteitag der SED wird deutlich, wie sich die SED ständig auf die Verbesserung des Lebensniveaus der Bevölkerung konzentriert. Um diese Ziele zu erreichen, müssen wir alle unser Bestes geben. Rainer Schott, Hochseefischer auf dem Transport- und Verarbeitungsschiff ...

  • Auf der Höhe unserer Zeit

    Beim Studium des Entwurfs für das neue Parteiprogramm begriff ich, warum auch unser bisheriges Parteistatut überarbeitet werden mußte: Mit den größeren Aufgaben, die sich die Partei stellt, sind auch die Anforderungen an jeden einzelnen Genossen gewachsen. Emil Hamann, Arbeiter im Lederwerk Neustadt-Glewe, ...

  • Unsere Arbeit bürgt dafür

    Ich bin begeistert darüber, welche großen und edlen Ziele sich die Partei stellt, um unser Leben noch reicher und schöner zu gestalten. Gewiß wird uns das Angestrebte nicht in den Schoß fallen, aber unser aller Arbeit bürgt dafür. Ingrid Burmeister, stellv. Verkaufsstellenleiterin, HO Angermünde

  • Programm entspricht dem Leben

    Im Entwurf des Parteiprogramms wird davon gesprochen, daß sich in unserer Republik die Klassen und Schichten weiter einander annähern, daß sich das Leben auf dem Lande immer mehr dem in der Stadt angleichen wird. Das

  • Aufgabe Künste

    für die

Seite 4
  • Die Liebe im großen wie im kleinen

    „Auf der Suche nach Gatt", ein Fernsehfilm

    Eine ungewöhnliche .Liebesgeschichte verhieß uns die Ansagerin. Der Film, den Helmut Schiemann nach dem 1973 erschienenen Roman „Auf der Suche nach Gatt" von Erik Neutsch geschrieben und inszeniert hat, war noch mehr. Er stellte eine Arbeitergestalt zur Diskussion — groß im Anspruch, groß im Einsatz für unser Leben, groß auch dort, wo sie zu unserem Leben in tragischen persönlichen Widerspruch gerät ...

  • Wege und Umwege zur Form von heute

    Ausstellung im Museum für Kunsthandwerk Leipzig

    Das Motto der Jubiläumsausstellung des Museums für Kunsthandwerk in Leipzig — Wege zur Form von heute — sollte nicht gar zu wörtlich genommen werden. Denn nicht jeder Weg, den die Kunsthandwerker in den letzten einhundert Jahren gegangen sind, führte tatsächlich ins Heute. Vieles war zeitbedingter Irrweg oder Umweg, manches führte in eine Sackgasse ...

  • Aus eigenem Erleben der Zeitgeschichte

    Zu dem Buch „Über meinen Freund" von Pjotr Andrejew

    Schauplätze schon angedeutet, auf denen die von Andrejew erzählten Episoden angesiedelt sind. Nun ist Andrejew ganz und gar kein Freund einer trockenen; nur aufzählenden Darstellung. Er läßt seinen Gedanken gern einmal die Zügel schießen. Aber der Leser merkt bald, daß er es mit einem zielstrebigen Erzähler zu tun hat, der weiß, wohin er will, was er verdeutlichen möchte ...

  • Eine Revue der Gäste zum Auftakt des Jahres

    Januarprogramm des Friedrichstadt-Palastes Berlin

    Es ist bereits zu einer guten Tradition geworden, daß im ersten Monat des neuen Jahres der Friedrichstadt-Palast sein Haus Gästen aus unserer Republik und aus aller Welt zur Verfügung stellt. Diesmal präsentierte man unter dem Titel „Gäste lassen bitten" im Januar ein unterhaltsames Programm, das in der Hauptsache von dem Schauorchester Fips Fleischer getragen wurde ...

  • Sein Lied besingt die Kämpfe und Siege des Volkes

    Gestern, am Vorabend seines Geburtstages, waren wir die Beschenkten. Ernst Busch erzählte und sang in einer Sendung unseres Rundfunks, die aus diesem Anlaß — sicher zur großen Freude vieler Hörer — wiederholt wurde. Er erzählte aus seinem Leben, und da wurden zugleich sieben Jahrzehnte Geschichte der revolutionären Arbeiterbewegung lebendig ...

  • Kulturnotizen

    EHRUNGEN. Mit der Herausgabe zahlreicher Neuauflagen wird in der Sowjetunion der 150. Geburtstag des großen russischen Satirikers Michail Saltykow-Stschedrin begangen. Allein in Verlagen der RSFSR sind Auflagen von 2,5 Millionen Exemplaren geplant. GASTREGIE. Manfred Karge und Matthias Langhoff von der Berliner Volksbühne inszenieren am Schauspielhaus Zürich Ostrowskis „Wald" ...

  • Sowjetunion förderte regen Gastspielaustausch

    Moskau (ADN). Mit 83 Ländern hat die Sowjetunion Abkommen über kulturellen Austausch abgeschlossen. Das geht aus einem Interview der „Literaturnaja Gaseta" mit dem stellvertretenden Minister für Kultur der UdSSR Wladimir Popow hervor. Im Jahre 1975 weilten rund 180 Künstlerkollektive aus allen 15 Unionsrepubliken und mehr als 300 Solisten im Ausland ...

  • Neue künstlerische Vorhaben der Stadt Halle

    Halle (ADN). Mit der Restaurierung der Deckenmalerei im Mittelschiff der halleschen Ulrichkirche wurde jetzt ein weiterer wichtiger Abschnitt beim Ausbau dieses historischen Gebäudes zu einer Konzerthalle abgeschlossen. Bereits am 15. Mai wird die Hallesche Philharmonie hier das, festliche Eröffnungsikonzert geben ...

  • Stürmischer Beifall für Gregorettis Vietnamfilm

    Rom (ADN-Korr,). „Vietnam - Szenen der Nachkriegszeit" ist der Titel eines neuen Films des bekannten italienischen Regisseurs Ugo Gregoretti, Er erhielt bei seiner Premiere auf der Filmausstellung „Momente des zeitgenössischen italienischen Films" in Savona stürmischen Beifall und fand das rege Interesse der Öffentlichkeit ...

  • Kulturbund beriet über die Entwürfe der Parteitagsdokumente

    Berlin (ND). Das Präsidium des Kulturbundes der DDR unter Leitung des Vizepräsidenten Günter Wirtb. beschäftigte sich mit den Entwürfen der Parteitagsdokumente. Anwesend war auch Ehrenpräsident Dr. h. c. Alexander Abusch, Mitglied des ZK der SED. Das Präsidium des Kulturbundes orientierte mittels eines ...

Seite 5
  • Biathlon

    Anschlagsarten. Um die Kunst des Schützen allseitig zu fordern, sehen die Wettkampfbestimmungen für die während des 20-km-Einzellaufes zu absolvierenden vier Schießprüfungen abwechselnd je fünf Schuß liegend, stehend, liegend und stehend vor. Der erste Paragraph des Reglements gibt übrigens auch die Definition des Biathlons (lat ...

  • Leipziger Handballer an Tabellenspitze

    Rostock verlor beim Titelverteidiger ASK Vorwärts Frankfurt

    In der Handballoberliga der Männer hat der SC Empor Rostock, wochenlang Spitzenreiter, am Mittwochabend weiteren Boden eingebüßt. Die Rostocker zogen beim Titelverteidiger ASK Vorwärts Frankfurt mit 18:23 (6:13) den kürzeren und erlitten damit in der dritten Meisterschaftsrunde die zweite Niederlage hintereinander ...

  • Schnellauf er wetteifern um EM Mehrkampf titel

    Nach den Europameisterschaften der Kunstläufer ermitteln am kommenden Wochenende im Osloer Bdsletstadion auch die besten Eisschnelläufer des Kontinents ihre Titelträger. Elf Tage vor den Olympischen Spielen in Innsbruck müssen die Mehrkämpfer noch einmal ihre Vielseitigkeitsqualitäten über 500, 1500, 5000 und 10 000 m unter Beweis stellen ...

  • -Aufgebot nominiert der UdSSR Norwegen mit 47 Olympiateilnehmern Josef Feistmantl entzündete die Flamme

    Der amtierende Weltmeister Nikolai Kruglow und Exweltmeister Alexander Tichonow stehen an der Spitze des sowjetischen Biathlon-Aufgebotes für Innsbruck. Der 24 jährige Kruglow holte sich im vergangenen Jahr den WM-Titel über 10 km und wurde über 20 km Zweiter hinter dem' Finnen Heikki Ikola. Der 28jährige Tichonow wurde 1969, 1970 und 1973 Weltmeister und erlebt in Innsbruck bereits seine dritten Olympischen Spiele ...

Seite 6
  • Ägypten: Polarisierung der Kräfte innerhalb der ASU

    T1 Widerspiegelung ökonomischer Prozesse im politischen Überbau

    Von unserem Nahostkorrespondenten Wolfgang F i n c k, Kairo „Foren, Flügel, Tendenzen" — das sind die am häufigsten strapazierten Begriffe, wenn die Kairoer Presse über die gegenwärtigen Differenzierungsprozesse innerhalb der Arabischen Sozialistischen Union (ASU) berichtet. Wie das ZK der ASU kürzlich mitteilte, liegen zur Zeit 40 Anträge auf Bildung unterschiedlicher ...

  • In Dörfern Indiens soll die Fronarbeit beseitigt werden

    Regierung erließ Verordnung zur Befreiung der Zinssklaven

    Von unserem Südasien-Korrespondenfen Rolf Günther Im Dorfe Lasaria (Unionsstaat Rajasthan) erregte dieser Tage ein Mann in Handschellen Aufsehen. Er hatte sich „Sagris" gehalten — Zinssklaven. Im nahen Distrikt Banswara wurden 18 Personen wegen des gleichen Vergehens arretiert. In Palamau (Ünionsstaat Bihar) wurden 533 Schuldknechte freigesetzt, in Karnataka 221 ...

  • Seit drei Jahren sucht Massimo vergeblich Arbeit

    Fast jeder dritte Jugendliche in Italien ist arbeitslos

    Von unserem Korrespondenten Dr. Gerhard Feldbauer, Rom Massimo Nucciatelli aus Rom war ein fleißiger Schüler. Nach der Mittelschule besuchte er noch drei Jahre eine technische Schule für Bauwesen. Er schloß mit Auszeichnung ab und hoffte, mit diesem Zeugnis eine Arbeit zu finden. „Die Hoffnung erwies sich bald als Illusion ...

  • Dänenmehrheit gegen die EWG

    Einen Tag nach dem EWG-Referendum vor über drei Jahren verkündete ein prominenter Politiker Dänemarks siegestrunken, daß nun endgültig Schluß mit den harten innenpolitischen Auseinandersetzungen um diese Frage sei. Doch hier war der bloße Wunsch Vater des Gedankens. Bald schon zeigte sich, daß die Gegner der EWG keineswegs resignierten ...

  • Kühne Pläne sind Wirklichkeit

    Ebenso wie zwischen den Parteien der Arbeiterklasse in der DDR und der CSSR haben sich die Beratungen und Abstimmungen auf staatlicher Ebene ständig verstärkt. Eine Delegation von Abgeordneten der CSSR unter der Leitung von Parlamentspräsident Alois Indra reiste zum Beispiel 1975 nach Berlin, gegenseitige Besuche und Konsultationen von Ministern beider Seiten finden regelmäßig statt ...

  • Höhere Stufe von Beziehungen

    Die Hauptentwicklungslinien der wirtschaftlichen Kooperation zwischen der DDR und CSSR setzen sich im neuen Planjahrfünft kontinuierlich fort. Dies wird u. a. sichtbar im Programm der. Zusammenarbeit in Wissenschaft und Technik, das solche Zweige wie Metallurgie, chemische Industrie, bestimmte Bereiche des Maschinenbaus, die Elektrotechnik, Leichtindustrie, Land- und Nährungsgüterwirtschaft und Bauwesen umfaßt ...

  • Dichtes Netzwerk der Gemeinsamkeit

    DDR und CSSR arbeiten in vielen Bereichen eng zusammen

    Von unserer Prager Korrespondentin Eva Horlomus Der DDR-Berichterstatter in der QSSR hört diesen Satz oft, wo immer er hierzulande zu Gast sein mag: „Unsere Zusammenarbeit mit Ihrem Land vertieft sich mehr und mehr." Ob es die Schlosser aus dem Hütten- und Maschinenbaukombinat „Klement Gottwald" in Ostrava ...

Seite 7
  • Kurz berichtet

    Kosmos 789 auf Umlaufbahn Moskau. In der Sowjetunion ist am Dienstag der 789. Erdsatellit der Kosmosserie mit folgenden Parametern gestartet worden: anfängliche Umtaufzeit 105 Minuten, größte Erdentfernung 1029 km, geringste 993 km, Bahnneigungswinkel 83 Grad. Neue Freundschaftsorganisation Tscherkassy ...

  • Zunehmende Gewaltakte der Rechtskräfte Portugals

    „O Diario"; 87 Bombenattentate in den vergangenen 100 Tagen

    Lissabon (ADN-Korr.). In den vergangenen 100 Tagen haben Rechtsextremisten in Portugal insgesamt 87 Bombenattentate verübt. Mit der Veröffentlichung dieser Bilanz verweist die Lissabonner Tageszeitung „O Diario" am Mittwoch auf die Tatsache, daß bis jetzt keine Verhaftungen der Verantwortlichen und Ausführenden dieser verbrecherischen Anschläge gegen fortschrittliche und linke Kräfte vorgenommen worden sind ...

  • Brutaler Überfall auf Arbeiter in Madrid

    Madrid (ADN). Die Polizei hat am Dienstagabend in Madrid einen Protestmarsch brutal auseinandergetrieben. Zu der Protestdemonstration gegen die von der Regierung verfügte zwangsweise Wiederaufnahme der Arbeit für die Angestellten der Post und der Eisenbahn hatten die „Demokratische Junta" und die „Demokratische Plattform" aufgerufen ...

  • Protest gegen Gesinnungsschnüffelei

    Bonn. Auf einer Pressekonferenz in Köln gab die BRD-„Initiative gegen die Berufsverbote" neue Fälle verschärfter Berufsverbotspraktiken bekannt. So haben vier Lehrer aus Köln nachgewiesen, daß die zuständigen Ministerien und Behörden von Nordrhein-Westfalen noch weit über das Maß des Sondergesetzes zur Verschärfung der Berufsverbote hinausgehen ...

  • Repressalien gegen die Demokraten in Paraguay

    Erneute Welle von Verhaftungen / Hunderte Wohnungen geplündert

    Buenos Aires (ADN). Eine neue Welle von Repressalien gegen die demokratischen Kräfte rollt seit zwei Monaten durch Paraguay. Wie ein in Buenos Aires veröffentlichtes Kommunique1 der argentinischen Bewegung für die Befreiung der politischen Gefangenen in Paraguay feststellt (etwa eine Million Paraguayer ...

  • Neue Sturmflut an Nordseekiiste

    Erhebliche Schäden durch Überschwemmungen im Hamburger Hafen

    Hamburg (ADN). Eine neue Sturmflut hat in der Nacht zum Mittwoch an großen Teilen der BRD-Nordküste zu zum Teil erheblichen Schäden geführt. In der Nähe von Stade an der westlichen Eibmündung brach am Mittwochmorgen ein Deich unter den andrängenden Wassermassen. Dieser Deichabschnitt war nach der letzten Flutkatastrophe vom 3 ...

  • Syrische Delegation um Vermittlung bemüht

    Beirut (ADN-Korr.). Im Rahmen der Bemühungen der syrischen Regierung um eine Vermittlung im libanesischen Bürgerkrieg ist am Mittwoch eine hochgestellte syrische Delegation zu wichtigen Gesprächen in Libanon eingetroffen. Die Abordnung, die kurz nach ihrer Ankunft in Baabda bei Beirut von Staatspräsident Suleiman Frangie empfangen wurde, besteht aus Vizepremier und Außenminister Abdel Halim Khaddam, Armeestabschef General Hikmet Chehabi und Luftwaffenchef General Naji Jamil ...

  • Aktivitäten der CIA in Italien enthüllt

    Rom (ADN-Korr.). Die italienische Wochenschrift „Espresso" hat in ihrer jüngsten Ausgabe die zunehmenden Aktivitäten des USA-Geheimdienstes CIA in Italien enthüllt. In wachsendem Maße mische er sich in die innenpolitischen Angelegenheiten ein, wobei versucht werde, Entscheidungen auf höchster .Ebene zu beeinflussen ...

  • Hervorragende Leistungen vor XXY. Parteitag der KPdSU

    Moskau (ADN/ND). Die Werktätigen der Sowjetunion bereiten gegenwärtig mit hervorragenden Arbeitsleistungen den XXV. Parteitag der KPdSU vor. Die Arbeiter, Ingenieure und Techniker der Betriebe „Kawkaselektromontash" und „Elektrojusmontash" haben die zweite Gasturbine im Krasnodarer Wärmekraftwerk in zwei statt in vier Monaten installiert ...

  • „Concorde" startete zu ersten Überschall-Linienflügen

    London (ADN-Korr.). Zu ihren ersten Linienflügen sind am Mittwoch — knapp einen Monat nach dem ersten Linienflug einer TU 144 — zwei Überschall-Passagierflugzeuge des britisch-französischen Typs „Concorde" gestartet. Während die erste regelmäßige Verbindung der britischen Maschine nach Bahrein führt, fliegt die französische „Concorde" Rio de Janeiro an ...

  • Armee Angolas zerschlug Stützpunkt der Söldner

    Erfolgreiche Aktionen der Befreiungskämpfer im ganzen Land

    Luanda (ADN-Korr.). Die Volksbefreiungsstreitkräite (FAPLA) der VR Angola haben den südafrikanischen Interventionstruppen eine entscheidende militärische Niederlage beigebracht. Wie der FAPLA-Generalstab über „Radio Nacional de Angola" bekanntgab, wurden die Kreisstädte Santa Comba und Cela in Mitjtelangola befreit ...

  • Vertreter von Bauernparteien beraten in Polens Hauptstadt

    Warschau (ADN-Korr.). Führende Vertreter europäischer Bauernparteien und -Organisationen trafen während des Parteitages der Vereinigten Bauernpartei Polens in Warschau zusammen. Das Treffen fand in Vorbereitung der Konferenz von Bauern-, Zentrums- und liberalen Parteien und Organisationen Europas statt, die Anfang Februar in Helsinki tagen wird ...

  • Heftige Kampfe im ganzen Land

    Beirut (ADN-Korr./ND). In Libanon hielten am Mittwoch in vielen Teilen des Landes die Kämpfe zwischen den progressiven, nationalen Kräften und den rechtsextremistischen Milizen mit unverminderter Schärfe an. Der Zeitung „An Nahar" zufolge sollen die Städte Chtoura an der internationalen Straße zwischen Beirut und Damaskus sowie Damour südlich von Beirut an der Straße nach Saida von den progressiven Kräften eingenommen worden sein ...

  • Materielle Hilfe zugesichert

    Moskau (ADN). Das sowjetische Komitee für Afroasiatische Völkersolidarität hat beschlossen, der Volksbewegung für die Befreiung Angolas (MPLA) materielle Hilfe zu gewähren. Es handelt sich dabei um Medikamente und Nahrungsmittel. Neu-Delhi (ADN-Korr.). Die Aggression des südafrikanischen Rassistenregimes ...

  • ECE-Jahresbericht würdigt Beschlüsse von Helsinki

    Genf (ADN-Korr.). Die künftigen Aktivitäten der UNO-Wirtschaftskommission für Europa (ECE) müssen vom Geist der Schlußakte der Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa geleitet sein. Dies ist der Kerngedanke im Jahresbericht des ECE- Exekutivsekretärs, Janek Stanovnik, der in Genf veröffentlicht wurde ...

  • Großgrundbesitzer wollten Regierung Panamas stürzen

    Panama-Stadt (ADN). In Panama ist eine regierungsfeindliche Verschwörung aufgedeckt worden. Nach einer offiziellen Mitteilung wurde in der Hauptstadt des Landes und im Verwaltungszentrum der Provinz Chiriqui, David, eine größere Gruppe von Verschwörern verhaftet. Unter den Verhafteten befanden sich Bankiers und Großgrundbesitzer ...

  • Türkei: Wintereinbruch

    Ankara (ND). Ein erneuter starker Wintereinbruch, der einen großen Teil der Türkei mit Kälte und Schnee heimsucht, hat mindestens zehn Todesopfer " gefordert und zahlreiche Städte und Dörfer von der Außenwelt abgeschnitten. In den osttürkischen Provinzen Erzurum und Erzincan sind zahlreiche Dörfer buchstäblich unter den Schneemassen begraben und haben keine Verbindung mehr zur Außenwelt ...

  • Pugwash-Konferenz setzt sich für kernwaffenfreie Zonen ein

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Mit dem Schlußwort per JPräsidenta, e|er Pu§- wash-Bewegüng, "Prof. TOoröthy" Hödgkin, ist in Madras (Indien) die 25. Pugwash-Konferenz nach einwöchigen Beratungen beendet worden. Das Hauptanliegen der Bewegung sei die allgemeine und vollständige Abrüstung iim Interesse der Sicherung des Friedens in der Welt, betonte Prof ...

  • Gespräche Breshnews und Gromykos mit Kissinger

    Moskau (ADN). Der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, und Außenminister Andrej Gromyko haben am Mittwoch im Moskauer Kreml Gespräche mit USA-Außenminister Henry Kissinger geführt. Es fand ein Meinungsaustausch über allgemeine Fragen der sowjetisch-amerikanischen Beziehungen statt. Es wurde mit der Erörterung von Fragen begonnen, die die Vorbereitung eines neuen Abkommens über die Begrenzung der strategischen Rüstungen betreffen ...

  • Regierung in Rom untersagt den Umtausch der Lira

    Rom (ADN-Korr.). Die italienische Regierung hat angesichts der anhaltenden wirtschaftlichen und politischen Krise des Landes am Mittwoch alle Devisenmärkte geschlossen. Die Entscheidung war während einer mehrstündigen Nachtsitzung des italienischen Kabinetts getroffen worden. Wegen der zunehmenden allgemeinen Unsicherheit war die Lira infolge einer beschleunigten Kapitalflucht unter starken Druck geraten ...

  • Weltfriedensrat ruft zur Normalisierung in Libanon

    Eindringlicher Appell an die internationale Öffentlichkeit

    Helsinki (ND). Das Büro des Präsidiums des Weltfriedensrates hat die Weltöffentlichkeit aufgerufen, aktiv zur Normalisierung der Situation in Libanon beizutragen. In dem Aufruf wird darauf hingewiesen, daß die rasche Verschlechterung der Lage in diesem Land zu einem neuen bewaffneten Konflikt im Nahen Osten führen und schwere Folgen für den Weltfrieden haben könne ...

  • SPD lehnt Zusammenarbeit mit Kommunisten erneut ab

    Bonn (ADN). Für die SPD in der BRD „stellt sich die Frage einer Zusammenarbeit mit Kommunisten" auch künftig nicht. Das wurde am Dienstag in einem Kommunique des SPD-Präsidiums über das jüngste Treffen sozialdemokratischer Führer westeuropäischer Länder, in Helsingör bekräftigt. Eine solche Zusammenarbeit werde „für andere Länder auch nicht befürwortet" ...

  • Was sonst noch passierte

    Eine „Weltrekordnase" nennt der 20jährige Manfred Monasse aus Pforzheim (BRD) sein eigen: Er hat zwar nicht das längste, dafür aber das widerstandsfähigste Riechorgan. Der kaufmännische Angestellte, der schwere Gewichte auf seinem Nasenbein balanciert, erreichte frätzt mit 16,5 Kilogramm einen neuen „Weltrekord" ...

  • Nukleare Planungsgruppe der NATO tagt in Hamburg

    Hamburg (ADN). Die Nukleare Planiungsgruppe der NATO trat am Mittwoch in Hamburg zu Beratungen auf Ministerebene zusammen. Daran nehmen die Verteidigungsminister aus sieben NATO-Staaten und hohe Militärs unter Vorsitz von NATO-Generalsekretär Luns teil. Laut dpa sollen „aktuelle nuklearpolitische Fragen" erörtert wenden ...

  • Schweiz: Waldbrand«

    Genf (ADN-Korr.). Eine lang anhaltende Trockenheit, verbunden mit starr kern Wind hat in der Südschweiz zu zahlreichen Bränden geführt. Bei Lugano mußten sogar Hubschrauber und Löschflugzeuge eingesetzt werden. Der Wetterdienst meldet eine ständige Verschärfung der Waldbrandgefahr.

  • Junta verurteilte 22 junge Chilenen zu langen Haftstrafen

    Buenos Aires (ND). 22 junge chilenische Patrioten aus Temuce sind, wie in Buenos Aires bekannt jwurde, von der Pinochet-Junta zu längeren Haftstrafen verurteilt worden. Unter|den Opfern der Terronjustiz befinden sich 17 Männer unter 20 Jahren sowie zwei junge Frauen.

  • UNO Generalsekretär führte Konsultationen

    New York (ND). UNO-Generalsekretär Dr. Kurt Waldheim hat am Dienstag weitere Konsultationen mit dem libanesischen UNO-Botschafter Eduard Gorre sowie mit Vertretern anderer arabischer Staaten geführt.

Seite 8
  • Viele Hände decken den Mittagstisch

    Wie die Verordnung zur Schülerspeisung verwirklicht wird

    Von Käthe A e b i Die ersten Schulwochen des neuen Jahres zeigen, daß es auch im Bezirk Magdeburg viele Bemühungen gibt, um die vom Ministerrat beschlossene neue Verordnung über die Schüler- und Kinderspeisung bestmöglich zu verwirklichen. Sie trat am Jahresanfang in Kraft. Unter Leitung der örtlichen Räte haben Betriebe, Gaststätten, Großküchen und Schulen erste Voraussetzungen geschaffen, die die Qualität des Essens für Schüler spürbar verbessern ...

  • Im EKO ist jeder dritte beim Volkssport dabei

    Neue Anlagen werden in Gemeinschaftsarbeit gebaut

    Ein großes Sportzentrum wird in Eisenhüttenstadt bis zum IX. Parteitag der SED von den Werktätigen des Eisenhüttenkombinates Ost geschaffen. Damit erhalten die Produktionskollektive wie auch die Mitglieder der 17 Sektionen der Betriebssportgemeinschaft Stahl auf der Grundlage des gemeinsamen Sportprogramms von FDGB, FDJ und DTSB neue Möglichkeiten zu aktiver Erholung und zur Förderung sportlicher Talente, betonte der BSG-Vorsitzende Dr Karl-Heinz Anton ...

  • Puzzlespiel mit Lupe und scharfer Feder

    Schnittmusterbogen vom Leipziger „Verlag für die Frau*

    Puzzlespieler vermutet man zunächst, besucht man die Werkstatt der Schnitt- und Schnittmusterbogenherstellerinnen im Leipziger „Verlag für die Frau". Mit Lupe, verschiedenfarbigen Tuschen, scharfer Feder und noch schärferem Blick bringen die Schneiderinnen das Kunststück fertig, bis zu 65 auf grobes Papier in Originalgröße vorgezeichnete Schnitteile auf einem Schnittmusterbogen unterzubringen ...

  • • Siegerschau für Sporttauben

    Am Sonnabend und Sonntag findet in Erfurt auf dem Ausstellungsgelände der iga, Halle 12, die 20. DDR-Sporttaubensiegerschau statt. Die Sporttaubenzüchter sowie viele in- und ausländische Gäste haben Gelegenheit, sich über die Zucht von Sporttauben in unserem Land zu informieren. Es werden die besten Tiere aus allen Bezirken gezeigt ...

  • • „Störtebeker" in Altmark-Hafen

    Tangermünde zählt zu den ältesten Städten der Altmark. In ihren Mauern beherbergt sie zahlreiche historische Gebäude der norddeutschen Backsteingotik. Bei einem Spaziergang durch die über 1000jährige Stadt an der Elbe führt der Weg durch schmale Gassen mit reich verzierten Fachwerkhäusern, prächtige Stadttore und malerische Winkel ...

  • • Pulverturm und Wiekhäuser

    Ausgedehnte Wälder und idyllische Seen um Tempiin sind zu jeder Jahreszeit begehrtes Ausflugsziel. Die Erholungsuchenden finden hier etwa 140 km markierte Wanderwege. Empfehlenswert sind Ausflüge zum Fährsee, zur Wassermühle in Klosterwalde und zum Opferstein bei Sydowshof. Eine fast zwei Kilometer lange Stadtmauer, Wiekhäuser, Pulverturm sowie baukünstlerisch wertvolle Stadttore zählen in Tempiin zu den historischen Sehenswürdigkeiten ...

  • Volkskünstler bereiten sich auf Dresden vor

    Suhl. Im Bezirk Suhl bereiten sich 17 Volkskunstkollektive auf die 16. Arbeiterfestspiele in Dresden vor Neben Blasorchestern, Singegruppen und Volkskunstensembles bewerben sich auch drei Arbeiter-und-Bauern-Theater sowie die Puppenbühne Schmalkalden. Das Arbeiter-und-Bauern- Theater „Friedrich Wolf" in Bauerbach stellt sich mit Günter Weisenborns Stück „Ballade vom Eulenspiegel, vom Federle und von der dicken Pompanne" vor ...

  • • Ausflug zu den Höh burger Bergen

    Zu jeder Jahreszeit lohnt sich ein Ausflug in die Hohburger Berge. Das beliebte Erholungsgebiet liegt nordöstlich von Würzen, etwa 30 bis 35 km von Leipzig entfernt. Auf einer Fläche von rund 40 Hektar erstreckt sich ein dicht bewachsener Laub- und Mischwald, den die Lossa durchfließt. Zum Kleinen Berg gelangt man auf einem gut markierten Wanderweg ...

  • •Parade der Gefiederten

    Die Ausstellungshallen am Dresdner Fuöikplatz sind zum Wochenende Schauplatz der Schönheitskonkurrenz von 6500 Hühnern, Puten, Gänsen, Tauben und Exoten. An der 8. Rassegeflügelausstellung des Bezirkes Dresden nehmen auch Züchter aus der CSSR und der Volksrepublik Polen teil. Von Kampfhähnen bis zu „Schönkrähern" wird es Interessantes zu sehen und zu hören geben, wobei auch Neuzüchtungen vorgestellt werden ...

  • Gemeinsame Vorhaben von Rostock und Szczecin

    Rostock. Die Erholungsgebiete auf den benachbarten Ferieninseln Usedom und Wolin sollen im Interesse Hunderttausender polnischer und DDR-Ostseeurlauber sowie der Bäderbewohner gemeinsam attraktiver gestaltet und weiter ausgebaut werden. Dieses Vorhaben ist Bestandteil des Jahresplanes 1976, den der Rat des Bezirkes Rostock und das Wojewodschaftsamt Szczecin unterzeichneten ...

  • 417 Jugendklubs werden verstärkt unterstützt

    Potsdam. Hinweise und Material für eine interessante Freizeitgestaltung in den gegenwärtig 417 Jugendklubs des Bezirkes Potsdam gibt seit Jahresbeginn eine Bezirkskonsultationsstelle. Diese Einrichtung, die vom Bezirkstag angeregt worden war, hilft, die Singebewegung und Diskotheken sowie spezielle Veranstaltungen für die Arbeiterjugend und für junge Eheleute zu organisieren ...

  • Tierpark erweitert internationale Kontakte

    Berlin. Die Mitarbeiter des Berliner Tierparks arbeiten seit vielen Jahren mit Zoologischen Gärten in Moskau, Prag, Sofia und Havanna zusammen. Neue Verbindungen wurden nach Jerewan, Tbilissi, Dushanbe und Budapest geknüpft. Mit dem Institut für experimentelle Pathologie und Therapie der Akademie der Wissenschaften der UdSSR in Suchumi werden beispielsweise ständig Erfahrungen über die Affenhaltung ausgetauscht ...

  • Ortliche Räte fördern kinderreiche Familien

    Gera. Die örtlichen Räte des Bezirkes Gera bemühen sich, allen kinderreichen Familien mit vier und mehr Kindern angemessenen Wohnraum zur Verfügung zu stellen. Dazu trug der Bau von 14 Eigenheimen bei, die im zurückliegenden Jahr mit Unterstützung von Betrieben fertiggestellt worden sind. Für Mietzuschüsse und größere Anschaffungen standen im Bezirk Gera 1975 rund 151000 Mark bereit ...

  • • Zu Gast bei den Glasbläsern

    Der 640 Meter hoch gelegene Ferienort Lauscha im thüringischen Schiefergebirge ist zu jeder Jahreszeit ein beliebtes Reiseziel. Nach einer Wanderung durch ausgedehnte Fichtenwälder lohnt sich der Besuch des Museums für Glaskunst. Es ist täglich von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Im vergangenen Jahr informierten sich hier 192 000 Gäste über die Entwicklung der Glasherstellung ...

  • Auch das gibt's

    Im Landesmuseum für Vorgeschichte Dresden wurde ein Schwert präpariert, das spielende Jungen bei Holtendorf, Kreis Görlitz, in einem Gewässer fanden. Der Fund stammt aus der 2. Hälfte des 15. Jahrhunderts, ist fast 1,15 m lang und besitzt einen kunstvoll gearbeiteten Griff. Schwerter gehören bei Ausgrabungen zu den Seltenheiten ...

  • • Briesekrug lädt zur Rast

    Auch im Winter lohnt sich eine Wanderung durch das Briesetal bei Birkenwerder im Kreis Oranienburg. In dem zwischen dem Wandlitzsee und Birkenwerder gelegenen Wandergebiet gibt es seltene Bäume und Sträucher, Moose und Farne. Der Briesekrug lädt von 14 bis 22 Uhr, außer montags und dienstags, zur Rast ...

Seite
Aktiver Beitrag des FDGB lur großen Volksaussprache Weiterhin großes Icho im Ausland! Arbeiter-und-Bauern-Armeen vertiefen ihr Waffenbündnis Plane mit Kuba sind koordiniert Angola: Erfolge an allen fronten Unser Parteistatut
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen