25. Mai.

Ausgabe vom 08.01.1976

Seite 1
  • KP Indiens würdigt die Politik der SED

    Freundschaftliches Treffen Heinz Hoffmanns mit Rajeswara Rao Herzliche Begegnung der DDR-Militärs mit Werktätigen Bombays

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Am vierten Tag ihres Indien-Aufenthaltes traf die Militärdelegation der DDR am Mittwoch in der zweitgrößten Stadt des Landes, Bombay, ein und besuchte die Werktätigen der Mazagon-Werft. Am Dienstag kam es in Neu-Delhi zu einer freundschaftlichen Begegnung zwischen dem Mitglied des Politbüros des ZK der SED Armeegeneral Heinz Hoffmann, Minister für Nationale Verteidigung der DDR, und dem Generalsekretär der Kommunistischen Partei Indiens, Rajeswara Rao ...

  • Zulieferer visieren hohen Produktivitätszuwachs an

    Berliner Glühlampenwerk: Neue Hochdrucklampe vorfristig / Verbesserte Arbeitsbedingungen

    Berlin (ND/ADN). Bis zum IX. Parteitag der SED wollen die Werktätigen des Berliner Glühlampenwerkes die Entwicklung einer neuen Hochdrucklampe für die Straßenbeleuchtung und die Überleitung in die Produktion abschließen. Die Arbeitsproduktivität soll um ein Prozent zusätzlich gesteigert werden. Das stand im Mittelpunkt der Vertrauensleutevollversammlung, auf der die Gewerkschaftsvertreter ergänzende Wettbewerbsziele sowie den Betriebskollektivvertrag 1976 berieten ...

  • Fruchtbare und nützliche Gespräche DDR—Frankreich

    Oskar Fischer gab Essen / Sauvagnargues wird DDR besuchen

    Von unserem Korrespondenten Gerhard Leo Paris. Die offiziellen Gespräche, die der Außenminister der DDR, Oskar Fischer, mit seinem französischen Amtskollegen Jean Sauvagnargues in Paris führte, sind am Mittwochabend beendet worden. Minister Fischer lud den Außenminister der Französischen Republik zu einem Besuch in die DDR ein ...

  • Groß-Rosenburger Bauern ergänzen ihren Wettbewerb

    Kurs der KAP: Sicherung steigender und stabiler Hektarerträge

    Magdeburg (ADN). Die Genossenschaftsbauern und Arbeiter der Kooperativen Abteilung Pflanzenproduktion Groß Rosenburg wollen 1976 die pflanzliche Bruttoproduktion gegenüber dem Vorjahr um 18 Prozent steigern. Dies beschlossen sie am Mittwoch auf der Jahresabschlußversammlung, auf der sie ihre Ziele im Wettbewerb zu Ehren des IX ...

  • Laotisches Volk würdigt die Solidarität unserer Republik

    Stellvertretender Premier Nouhak: Große Hilfe im Freiheitskampf

    Vientiane (ADN). Das Mitglied des Politbüros des ZK der Laotischen Revolutionären Volkspartei, der stellvertretende Ministerpräsident der Volksdemokratischen Republik Laos Nouhak übermittelte in einem Gespräch mit dem Botschafter der DDR in der VDR Laos, Dietrich Jarck, dem ZK der SED und dessen Erstem Sekretär, Erich Honecker, den Dank für die wertvolle Hilfe, die die DDR dem laotischen Volk in seinem Freiheitskampf erwiesen hat und die sie heute beim Aufbau des Landes erweist ...

  • Minister bei Werktätigen

    BRANDENBURG. Die Gewerkschaftsvertrauensleute des Post- und Fernmeldeamtes Brandenburg beschlossen am Mittwoch in Anwesenheit des Stellvertreters des Vorsitzenden des Ministerrates Rudolph Schulze, Minister für Post- und Fernmeldewesen, ebenfalls über die Weiterführung des Wettbewerbs. Ihre Rationalisierungsmaßnahmen zielen darauf, Qualität und Effektivität im Selbstwählfernverkehr1 und im Zustelldienst zu erhöhen ...

  • Kommunalpolitik und Plan 1976

    Volkswirtschaftsplan und Staatshaushaltsplan für 1976 sind darauf gerichtet, mit der Kraft des Volkes und zum Wohle des Volkes die Hauptaufgabe weiter erfolgreich zu verwirklichen. Dabei nimmt eine bedeutende Stellung auch die sozialistische Kommunalpolitik ein; sie beeinflußt den Alltag der Bürger in hohem Maße ...

  • Sofortige Freiheit für die Patrioten in Chile verlangt

    London (ADN), Zu wirksamen Aktionen der britischen Werktätigen gegen das faschistische Regime in Chile hat der britische Gewerkschaftsbund TUC aufgerufen. Der TUC verlangte von der britischen Regierung wirtschaftliche Sanktionen gegen die Junta. Dresden (ADN). Die sofortige Freilassung aller inhaftierten Patrioten Chiles forderte der Präsident des DRK der DDR, Prof ...

  • Zahlreiche Kampfaktionen zum Jahresbeginn in den USA

    Washington (ADN). Bereits in den ersten Tagen des neuen Jahres erleben die Vereinigten Staaten Streiks und weitere Kampfaktionen der Werktätigen. In Madison, der zweitgrößten Stadt im USA-Staat Wisconsin, traten 1900 Lehrer in den Streik. In Trenton (New Jersey) begannen die Straßenbauarbeiter und in Bradford (Pennsylvania) die Kommunalarbeiter einen Ausstand ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 2: Veteranen der 5. StoBarmee grüßen unsere Republik Seite 3 Über 400 000 Parteimitglieder sprachen bisher in Wahlversammlungen Seite 4. Anregendes Musenangebot für Schüler Seite 5: Aktuelles vom Sport Seite 6: Gesetz über Verstaatlichung der Erdölindustrie Venezuelas in Kraft Seite 7 Internationale ...

Seite 2
  • Gemeinsame Interessen sind Basis für Zusammenarbeit

    Toast des Außenministers der DDR, Oskar Fiischer

    Für das hier noch einmal entbotene freundliche Willkommen darf ich Ihnen, Herr Minister, aufrichtig danken. Der erste offizielle Besuch des Außenministers der DDR bei Ihnen bietet die Gelegenheit, einander besser kennenzulernen. Mir scheint, daß beide Seiten diese Möglichkeit nutzen möchten. Frankreich ist ein schönes Land mit großer Vergangenheit und Kultur, das auch- in der Gegenwart einen bedeutenden Platz im internationalen Leben einnimmt ...

  • Eine neue Etappe nützlicher Beziehungen beider Staaten

    Toast des französischen Außenministers Jean Sauvagnargues

    Während des Essens zu Ehren Oskar Fischers am Dienstagabend am Quai d'Orsay brachten beide Außenminister Toaste aus. Herr Minister, gestatten Sie mir zunächst, Sie erneut herzlich willkommen zu heißen und Ihnen zu sagen, mit welcher Freude ich Sie hier in Paris empfangen habe. Wir kennen uns bereits, da wir uns in New York und in Helsinki treffen konnten, aber Ihre Anwesenheit hier erlaubt uns, einen persönlichen Kontakt zu vertiefen, der sich nur günstig auswirken kann ...

  • Bei den Werftarbeitern in Bombay

    Im strahlenden Sonnenschein landete Mittwoch früh eine Sondermaschine der indischen Luftstreitkräfte mit der Militärdelegation der DDR unter Leitung des Mitglieds des Politbüros des ZK der SED Armeegeneral Heinz Hoffmann, Minister für Nationale Verteidigung, auf dem Bombayer Flughafen. In seiner Begleitung befand sich auch der DDR-Botschafter in Indien, Wolfgang Schüßler ...

  • Die Veteranen der 5. Stoßarmee grüßen das Brudervolk der DDR

    Glückwunsch zum Abschluß des Freundschaftsvertrages / Dank für die Wertschätzung ihrer Befreiungstat

    Teurer Genosse und Freund Erich Honecker! Im Nomen der Veteranen der 5. Stoßanmee und in meinem eigenen Namen beglückwünsche ich Sie, die führenden Persönlichkeiten der Deutschen Demokratischen Republik und alle Bürger des sozialistischen Deutschlands zum Abschluß des Vertrages über Freundschaft, Zusammenarbeit und gegenseitigen Beistand zwischen der DDR und der UdSSR recht herzlich ...

  • Folgen des Unwetters werden Schritt um Schritt behoben

    Konzentrierter Einsatz bei Beseitigung von Schäden an Gebäuden

    Berlin (ND/ADN). Audi am Mittwoch wurde weiter an der Beseitigung von Schäden gearbeitet, die durch die Stürme in den vergangenen Tagen verursacht worden waren. Während die Störungen an den Energienetzen fast vollständig behoben sind, wird in den betroffenen Städten und Gemeinden vor allem an der weiteren Überwindung von Schäden gearbeitet, die an Gebäuden, vor allem an Wohnhäusern, entstanden sind, örtliche Räte haben dazu den konzentrierten Einsatz von Bauleuten organisiert ...

  • Fruchtbare und nützliche Gespräche DDR—Frankreich

    (Fortsetzung von Seite 1)

    läge der Schlußakte von Helsinki sind solche Beziehungen nicht nur nützlich, sondern notwendig." Er stimme mit seinem französischen Kollegen überein, der festgestellt hatte, daß eine gute Basis für weitere Fortschritte durch die Gespräche geschaffen worden seien. Auf Fragen der Journalisten nach der Entwicklung der wirtschaftlichen Beziehungen sagte der Außenminister, die DDR sei zur Verdoppelung und sogar zur Verdreifachung des gegenwärtigen Handelsvolumens bereit ...

  • Angehörige der Grenztruppen erfüllen den Klassenauftrag

    Parteimitglieder diskutierten über ihre künftigen Aufgaben

    Potsdam (ADN). Eine erfolgreiche Bilanz bei der Erfüllung ihres Kampfauftrages zum Schutz der Staatsgrenze der DDR zogen am Mittwoch die Kommunisten einer SED-Grundorganisation in der Rosa-Luxemburg-Kaserne. Gemeinsam mit dem Mitglied des ZK der SED Generaloberst Heinz Keßler, Stellvertreter des Ministers ...

  • Ausstellung in Frankfurt über das Leben von Wilhelm Pieck

    Frankfurt (Oder) (ND). Das Wirken von Wilhelm Pieck auf kulturpolitischem Gebiet würdigt eine Ausstellung, die am Mittwoch im Foyer des Frankfurter Lichtspieltheaters der Jugend eröffnet wurde. Der Kulturbund der DDR zeigt darin anläßlich des 100. Geburtstages des Arbeiterführers und ersten Staatspräsidenten der DDR fast 300 Dokumente von hohem zeitgeschichtlichem Wert, welche die Bündnispolitik der SED, die Aneignung, Propagierung ...

  • Freiberger Bergakademie erhielt eine neue Mensa

    Freiberg (ND): Aus Anlaß des 100. Geburtstages von Wilhelm Pieck, dessen Namen die Arlbeiter-und-Bauern-Fakultät der Bergakademie Freiberg trägt, wurde am Mittwoch im Beisein von Paul Röscher, Mitglied des ZK der SED und 1. Sekretär der SED-Bezirksleitung Karl-Marx-Stadt, an dieser ältesten montanwissenschaftlichen Bildungsstätte der DDR eine neue Mensa übergeben ...

  • Patenkinder des Präsidenten trafen sich in Rathenow

    Rathenow (ADN). 58 Patenkinder des ersten Präsidenten der DDR, Wilhelm Pieck, aus dem Kreis Rathenow trafen sich am Mittwochabend in der Kreisstadt zu einer Diskussionsrunde mit Abgeordneten und Mitarbeitern staatlicher Organe. Hauptgesprächsthema waren die Pläne der jungen Leute aus kinderreichen Familien, die die Entwicklungsmöglichkeiten in der sozialistischen Gesellschaft gut nutzen ...

  • Erfahrungsaustausch in Prag über Planvorbereitungen

    Prag (ADN-Korr.). Der Kandidat des Politbüros des ZK der SED, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Vorsitzender der Staatlichen Plankommission der DDR, Gerhard Schürer, führte am Mittwoch in Prag Beratungen mit dem Mitglied des Präsidiums des ZK der KPTsch, Stellvertreter des Vorsitzenden der Regierung und Vorsitzenden der Staatlichen Plankommission der CSSR, Vaclav Hula ...

  • Kosmonaut Y. I. Sewastjanow besucht unsere Republik

    Berlin (ND). Auf Einladung des ZK der SED weilt der Fliegerkosmonaut und zweifache Held der Sowjetunion Vitali I. Sewastjanow mit seiner Frau Aleftma zu einem Urlaubsaufenthalt in der DDR. Im Juni 1970 startete Vitali Sewastjanow mit Sojus 9 zu seinem ersten Raumflug. Am 24. Mai 1975 startete er als Bordingenieur von Sojus 18 zum zweitenmal und befand sich zusammen mit Pjotr Klimuk zwei Monate im Weltall ...

  • Dimitroff-Komsomolzen zum Studienaufenthalt begrüßt

    Berlin (ADN). Eine Delegation des Dimitroffschen Kommunistischen Jugendverbandes der VR Bulgarien ist unter Leitung des 1. Sekretärs des ZK des DKMS, Entscho Moskow, am Mittwoch in Berlin eingetroffen. Die Gäste wurden auf dem Flughafen Berlin- Schönefeld vom 1. Sekretär des FDJ- Zentralrates, Egon Krenz, herzlich begrüßt ...

  • Botschafter zum Gespräch von Gustav Husäk empfangen

    Prag (ADN-Korr.). Der Generalsekretär des ZK der KPTsch und Präsident der CSSR, Gustav Husäk, empfing am Mittwoch den Botschafter der DDR in der CSSR, Gerd König. Gegenstand des Gesprächs waren Fragen der gegenseitigen Beziehungen und der Zusammenarbeit zwischen beiden Bruderparteien und -ländern.

  • Heuer Direktor für die Gedenkstätte Sachsenhausen

    Oranienburg (ADN). Zum Direktor der Nationalen Mahn- und Gedenkstätte Sachsenhausen ist am Mittwoch Diplomhistoriker Hans Biereigel vom Minister für Kultur der DDR berufen worden.

Seite 3
  • Ein Parteiauftrag und was er in Bewegung brachte

    Wissenschaft wies Grundorganisation in der ZGE Otterstedt neue Wege

    Für den Unkundigen sprach da einer, der scheinbar „ewige" Gesetze der Natur außer Kraft setzen will: Rainer Wüstemann, Produktionsleiter in der 1200er Milchviehanlage in Otterstedt, Kreis Sondershausen. Er behauptete nämlich, die Formel — mehr Futter, mehr Butter — gelte nicht. Stattdessen sei es so: Weniger Futter bedeutet mehr Butter ...

  • Von keinem Trainer bisher im Protokoll festgehalten

    Hannelore Meincke, 82fache Nationalspielerin im Volleyball

    Sachlich vermerkten die Schiedsrichter im Protokoll der Volleyball-Europa- •'■ meisterschaft der Frauen zum entscheidenden Treffen ÖSSR-DDR die Spielzeit, das Ergebnis und die Namen aller Spielerinnen. Im Notizbuch der Trainer aber wurde nach dem Drei-Satz-Erfolg unserer Mädchen ein Name mit einem Ausrufezeichen versehen ...

  • Komm«nti*rt Die Wirkung des guten Beispiels

    In vielen Beschlüssen der Berichtswahlversammlungen finden sich sinngemäß Sätze wie dieser: Wir Genossen gehen mit neuen Initiativen im sozialistischen Wettbewerb voran. Er steht im Ghemiefaserkoinfoinat Schwarza im Zusammenhang mit höherer Qualität der Dederonfaser. Die Genossen der APO II in der Leipziger Wollkämmerei beziehen diese venpflichtende Aussage vor allem auf die „Notizen zum Plan", mit denen sie Reserven aufspüren und in der Praxis wirksam werden lassen ...

  • Über 400 000 Genossinnen und Genossen ergriffen bisher in Wahlversammlungen das Wort

    Bedeutsamer Aufschwung in der Parteiarbeit und neue Initiativen im sozialistischen Wettbewerb

    Der bisherige Verlauf und die Ergebnisse der Parteiwahlen in den Parteigruppen, Abteilungsparteiorganisationen und Grundorganisationen stehen ganz im Zeichen der umfassenden Vorbereitung des IX. Parteitages der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands. In allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens gibt es einen, bedeutsamen Aufschwung in der Parteiarbeit und neue Initiativen im sozialistischen Wettbewerb ...

  • Überleitungskollektive in allen beteiligten Bereichen

    Immer wieder tauchte jetzt die Abkürzung ZSTZ 1000 auf, das technische -Kürzel für eine Zahnflankenschleifmaschine. Da diese neue Maschine dreimal produktiver ist als ihre Vorgängerin, präziser, besser automatisiert und kleiner, stieß der Betrieb mit ihr in eine Lücke auf dem Weltmarkt. Sie ist ein Trumpf in der Außenhandelsstrategie des „7 ...

  • Verantwortung vom Reißbrett bis zur Serie

    Debatte über Forschung und Entwicklung im „7. Oktober", Berlin

    „. . . und dafür, daß unsere Berechnungen, Entwürfe und Zeichnungen so schnell wie möglich in Stahl und Elektronik, eben in Maschinen umgesetzt wenden, die alle Chancen auf dem Weltmarkt haben, dafür .sind in erster Linie wir verantwortlich." So Konstruktionsleiter Günter Kaltschmidt vom Berliner Stamimbetrieb des Werikzeugmaschinenkombinats „7 ...

  • Wortmeldung

    Prophylaxe wird verstärkt

    Als Leiteinrichtung des Betriebsgesundheitswesens im Stadtbezirk Erfurt- Nord fühlen wir uns für einen qualifizierten Gesundheitsschutz von 32 000 Werktätigen aus über 120 Betrieben und Einrichtungen sowie vieler Bürger, die hier wohnen, verantwortlich. In unserer Berichtswahlversammlung berieten wir darüber, wie die betriebsärztliche Betreuung weiter verbessert werden kann ...

  • Schöpferische Erfahrungen der Werktätigen nutzen

    Die Kraft von Überleitungskollektiven ist groß. Bei der jüngsten Zahnflankensch.leifmaschine des „7. Oktober" half sie u. a. auch Terminrückstände im Musterbau aufzuholen. Aber, und darauf wiesen die Genossen an vielen Stellen der Diskussion hin. Ein Überleitungskollektiv ist kein Wundermittel. Es wirkt nämHch nur dann, wenn es sich auf hohes politisches Verantwortungsbewußtsein der Ingenieure, der staatlichen Leitung, ja aller Werktätigen des Betriebes stützen kann ...

  • Heft 1/1976 erschienen

    In dieser Ausgabe des „Neuen Weg" werden die Materialien der Konferenz mit Propagandisten veröffentlicht, die auf Beschluß des Sekretariats des ZK von der Abteilung Propaganda und der Redaktion gemeinsam durchgeführt wurde. Einleitend stehen Auszüge aus dem Referat Kurt Tiedkes, Mitglied des ZK und Leiter der Abteilung Propaganda beim ZK der SED ...

  • Zitiert aus Rethenschaitsberichten

    Das Forschungsprojekt „Zur Dialektik von proletarischem Internationalismus und sozialistischem Patriotismus bei der kommunistischen Erziehung der Studenten" nehmen wir unter Parteikontrolle. Im kommenden Jahr soll der Entwurf der Monographie vorliegen. Grundorganisation Marxismus-Leninismus der Humboldt-Universität zu Berlin Eine Straße der Besten sowie Wettbewerbstafeln in den Bereichen sollen 1976 dazu beitragen, die besten Erfahrungen schneller zu verallgemeinern ...

  • Stolz auf das Erreichte

    Die Mitglieder der ZGE sind stolz auf das Erreichte, wie die Melkerin Margot Seehof auf der Parteiwahlversammlung hervorhob. Sie und mancher andere Genosse konnten Bilanz ziehen: Das Verhältnis der Genossenschaftsbauern zu unserem Staat ist noch vertrauensvoller, noch enger geworden. Dies ist ein sicheres politisches Fundament, auf das sich der Beschluß der Parteiorganisation gründet ...

  • Hauptaufgabe verlangt beste Lösungen für Intensivierung

    Gleich zum Auftakt der Diskussion wies Nationalpreisträger Manfred Peschel, stellvertretender Leiter der Abteilung Maschinensysteme, auf diesen Zusammenhang hin: „Die vom VIII. Parteitag gestellte Hauptaufgabe verlangt von uns Maschinenbauern die besten Lösungen für die Intensivierung. Um höhere Effektivität geht es ...

  • Aus weniger ein Mehr

    Das bedeutet, bei sinkendem Futteraufwand gaben die 1200 Kühe in der modernen Anlage im Durchschnitt statt 4000 rund 4300 Kilo Milch im Jahr. Der junge Genosse begründet dieses „Phänomen" mit der Einführung der wissenschaftlichen „DDR-Futterbewertung" — einem Parteiauftrag, über dessen Erfüllung er in der Diskussion auf der Wahlversammlung sprach ...

Seite 4
  • Quelle neuer Genüsse

    Nichts liegt ferner, als hier einer Intellektualisierung des Kunstgenusses das Wort zu reden. Eine solche erweiterte Rezeptionsfähigkeit muß organisch aus dem erstrebten Kulturniveau einer voll entwickelten sozialistischen Gesellschaft hervorgehen. Auf diese Weise wird das kritische Aneignen eines Werkes in seinen verschiedenen Ebenen, aus den historischen Entstehungsbedingungen wie aus dem »Spielraum der sozialen Phantasie, zugleich zu einer Quelle des Kunstgenusses ...

  • Ein Kino mit jährlich einerMillionBesucher

    Erfolgreiche kulturpolitische Arbeit mit vielen Ideen im Dresdner Filmtheater auf der Prager Straße

    Im Filmtheater auf der Prager Straße in Dresden konnte dieser Tage der dreimillionste Besucher seit der Eröffnung vor drei Jahren begrüßt werden. Eine Million Besucher pro Jahr — damit findet der aluminiumverklei'dete Betonrundbau am Südrand des Dresdner Altmarktes genauso großen Zuspruch wie der 300 Meter entfernt am Nordrand des zentralen Platzes im neuen Zentrum der Eljbestadt gelegene Kulturpalast ...

  • Souveräne Haltung

    So sehr wir bei unseren Bemühungen um das Kunsterbe all die Beiträge zu Rate ziehen sollten, die die marxistische Erbetheorie ausbauen halfen, müssen wir doch von unserer eigenen Situation, den Bedingungen der entwickelten sozialistischen Gesellschaft, ausgehen. Denn die Funktion der kritischen Erbeaneignung leitet sich aus den jeweiligen gesellschaftlichen Bedingungen ab ...

  • Zusammenarbeit über den Bezirk hinaus

    Auf diese Weise werden die Schüler systematisch und behutsam an die sogenannte „schwere" Musik herangeführt. Ein neuer, phantasieanregender Erlebnisbereich wird ihnen tief und nachhaltig erschlossen. Verbunden mit einführenden Worten aus berufenem Munde lernen die Kinder der unteren Klassenstufen die verschiedensten Instrumente sowie Unterschiede musikalischer Formen kennen, sehen sich eine Kinderoper an und hören schließlich im 5 ...

  • Zwiesprache im Hörspiel

    „Zwiesprache halten" von Helmut Bez in der Inszenierung von Joachim Staritz, urgesendet am Dienstag und Auftakt für das DDR-Originalhörspiel 1976, fesselte die Aufmerksamkeit vom ersten Moment an. Und das keineswegs durch äußere Effekte, sondern durch die besonders dichte „Atmosphäre" und innere Spannung, welche hier schon mit den ersten Tönen der Musik Reiner Bredemeyers geschaffen wurde ...

  • Erbeaneismms als produktive Aufgabe

    Kunsttradition in der entwickelten sozialistischen Gesellschaft / Von Prof. Dr. Werner Mittenzwei

    liche Dialektik. Auch ohne Bezug zu Benjamin taucht diese Vorstellung in den verschiedenen Variationen immer wieder auf, wenn es darum geht, wie mit dem Kunsterbe gearbeitet werden soll. Wird jedoch ein Werk zu sehr nur von dem Gesichtspunkt her vorgestellt, was uns mit ihm verbindet, entsteht die Gefahr der Harmonisierung, der Preisgabe einer klassenmäßigen Wertung historischer Prozesse ...

  • Zeichenwettbewerb zum Werk von J. S. Bach

    Zweifellos wird sich die bessere Vertrautheit mit der Welt der Musik auch auf einen bildkünstlerischen Wettbewerb auswirken, zu dem die Abteilung Volksbildung des Rates der Stadt Leipzig und das Bachkomitee aus Anlaß des internationalen Bach-Wettbewerbes im Mai dieses Jahres aufgerufen haben. Vorwiegend ...

  • Gut vorbereitet auf Besuche im Theater

    Das musisch-ästhetische Angebot für die Leipziger Schüler schließt natürlich auch das Theatererlebnis ein. 62 000 Kinderanrechte beim Theater der Jungen Welt im letzten Schuljahr — das heißt, 94 Prozent aller Schüler gehen regelmäßig in ihr Theater — sind das Echo auf ein abwechslungsreiches und niveauvolles Jahresprögramm ...

  • Betriebsfestspiele fördern die Initiative der Volkskünstler

    Potsdam (ND). Zweihundert Betriebsfestspiele mit 2973 Veranstaltungen fanden 1975 im Bezirk Potsdam statt. Neben den großen Trägerbetrieben wie dem Chemiefaserwerk Premnitz, dem Stahl- und Walzwerk Brandenburg, den Rathenow er Optischen Werken, dem Geräte- und Reglerwerk Teltow waren daran auch die Kollektive von 106 Klein- und Mittelbetrieben beteiligt ...

  • Ursprüngliche Frische

    Was immer auch die kritische Erbeaneignung methodisch leisten muß, ihr wesentliches Kriterium besteht darin, die historische Bedingtheit des Erbes mit dem gegenwärtigen Lebens- und Kunstprozeß zu verbinden. Um diesen Vorgang zu erschließen, wurden die vielfältigsten Anstrengungen unternommen. Ausgehend ...

  • Verbindung zum Heute

    Erst vom Standpunkt der konsequenten Historisierung dieser Ergebnisse in der Aneignung des Erbes ist Weiterentwicklung, ist die Entdeckung neuer Standpunkte möglich. Die hier beschriebene kritische Sicht, die erfordert, die großen alten Werke im Spielfeld der historischen Bedingungen wie der gegenwärtigen ...

  • „Prawda" veranstaltet einen Fotowettbewerb

    Moskau (ADN-Korr.). Zu einem internationalen Fotowettbewerb im Jahr des XXV. KPdSU-Parteitages hat die „Prawda" Amateure und Berufsfotografen in aller Welt aufgerufen. Von den sowjetischen Teilnehmern erwartet die Zeitung eindrucksvolle Bilddokumente aus allen Gebieten des gesellschaftlichen Lebens, Porträts der Kommunisten der Gegenwart und Fotos, die die Leistungen der sowjetischen Menschen im sozialistischen Wettbewerb zu Ehren des Parteitages widerspiegeln ...

  • Anregendes Musenangebot für Schüler

    Verantwortung für die kulturell-ästhetische Erziehung wird in Leipzig gemeinsam wahrgenommen

    So gut wie alles, was im Kunstleben Leipzigs Rang und Namen hat, ist auch auf die Schulkinder der Stadt eingestellt. In diesem Schuljahr beispielsweise veranstalten Leipziger Klangkörper und Chöre speziell für rund 100 000 Schüler der Messestadt, des Landkreises Leipzig, aus DelitÄch und Eilenburg etwa 160 Konzerte ...

  • „Mein schönstes Kunstwerk und ich"

    Die Staatliche Galerie Moritzburg veranstaltete im Vorjahr ihren ersten Mal- und Zeichenwettbewerb, dessen Ergebnisse am Jahresende ausgewertet wurden. Es beteiligten sich rund 100 Schülerinnen und Schüler aller Altersstufen. Sie sollten sich selbst beim Malen, Zeichnen oder Modellieren darstellen oder ein Kunstwerk \in Beziehung zu einem selbst gewählten oder gestalteten"Thema setzen ...

  • Harth Musik Verlag besteht dreißig Jahre

    Leipzig (ADN). Seit 30 Jahren besteht der Harth Musik Verlag/ Pro Musica Verlag Leipzig. Zu seinem Programm gehören vor allem die Herausgabe von Tanzund Unterhaltungsmusik, die Bereitstellung von Schul- und Studienwerken für. die verschiedensten Instrumente und die Pflege zeitgenössischer Orchesterwerke im Rahmen seiner Leihabteilung ...

  • Fresken Michelangelos in Florenz entdeckt

    Florenz (ADN). Mehrere bisher unbekannte Fresken von Michelangelo sind jetzt in der unterirdischen Medici-Kapelle in Florenz ans Licht gekommen. Die Bilder, die hinter zwei dicken Schichten Putz verborgen waren und sich in gutem Zustand befinden, waren bei Restaurierungsarbeiten entdeckt worden. Die endgültige Freilegung der Fresken wird voraussichtlich mehrere Monate dauern ...

Seite 5
  • die beste Wandzeitung

    Intensive Spartakiadevorbereitungen im Kreis Klingenthal

    Von Frank Büttner Es ist nicht übertrieben zu sagen, daß die Mädchen und Jungen des Kreises Klingenthal bei Kinder- und Jugendspartakiaden in den Nordischen Skidisziplinen mit die erste Geige spielen. Was sicher nicht daran liegt, daß das Gebiet um den Aschberg als Musikwinkel der DDR bekannt ist, sondern vor allem, daß es eine traditionell gute Nachwuchsarbeit gibt und auch Höhepunkte, wie das internationale Damenskirennen, das vom 16 ...

  • Björn Wirkolas Rätsel

    Der Norweger Björn Wirkola war 1968 nach zwei Tagessiegen und einem zweiten Rang als haushoher Favorit zu den Olympischen Winterspielen nach Grenoble gekommen — und blieb dort ohne Medaille, Noch -heute weiß er keine rechte Erklärung zu geben. Unter den Teilnehmern der diesjährigen Tournee waren nicht weniger als drei vormalige Gesamtsieger, die erleben mußten, wie schwer es ist, einen solchen Erfolg wiederholen zu wollen ...

  • Sinaida Amossowa mit besten Olympiachancen

    In Bakuriani im Kaukasus fallen vom 19. bis 24. Januar endgültig die Würfel darüber, wer die UdSSR bei den Langlaufkonkurrenzen der Olympischen Winterspiele in Innsbruck vertreten wird. Dabei ist der Weltmeisterin Galina Kulakowa in den letzten Wochen ernsthafte Konkurrenz im eigenen Land erwachsen. Die 25jährige Sinaida Amossowa gewann drei der vier bisherigen Qualifikations-Wettbewerbe und gab sich im vierten Lauf Kulakowa über 5 km nur um sechs Sekunden geschlagen ...

  • Über Nacht an der Spitze

    Unzufriedenheit mit früheren Sprüngen führt oft zu nervlicher Unsicherheit, und die wiederum hat als erstes verfehlte Absprünge zur Folge. „Wenn man den richtigen Rhythmus bis auf die Sekundenbruchteile genau wieder gefunden hat", so Walter Steiner, „fällt es nicht schwer, sich auch über Nacht wieder in die Weltelite zu kämpfen ...

  • Favoriten siegten beim Turnier um Ostseepokal

    UdSSR und Polen erfolgreich / DDR am ersten Tag spielfrei

    Mit Siegen für die UdSSR und Polen begann in Schweden das 8. Ostseepokal-Handballturnier der Männer. In der Gruppe A mußte' sich Gastgeber Schweden in Trollhaettan der sowjetischen Auswahl mit 18:21 (10:8) beugen. Die polnische Mannschaft besiegte in Enkoeping die dänische Vertretung mit 27:20 (13:9) Toren ...

  • Pflege revolutionärer Traditionen des Sports

    Der Deutsche Turn- und Sportbund der DDR und das Komitee der Antifaschistischen Widerstandskämpfer der DDR trafen am Mittwoch in Berlin eine Arbeitsvereinbarung, in der die Grundlagen für ein verstärktes gemeinsames Wirken bei der Ehrung und Pflege der fortschrittlichen Traditionen des Sports und damit bei der politisch-ideologischen Erziehung der Sportjugend niedergelegt sind ...

  • Wolfgang Uhlmann in Hastings weiter vorn

    DDR-Großmeister Wolfgang Uhlmann hat den ersten Rang im Schachturnier von Hastings auch in der achten Runde behaupten können. Der Dresdner trennte sich mit den schwarzen Steinen von seinem britischen Rivalen Michael Stean nach 28 Zügen Remis und führt mit sechs Punkten vor David Bronstein (UdSSR/ 5,5), Vlastimil Hort (CSSR/5) und Wiktor Kortschnoi (UdSSR/4,5 - 1 h) ...

  • Eissprinter der UdSSR dominieren in Inzell

    UdSSR-Einsschnellauf Sprinter dominieren zum Auftakt einer internationalen Dreibahnentournee in Inzell (BRD) sowohl bei den Damen als auch bei den Herren. Weltrekordinhaber Jewgeni Kulikow gewann die 500 m in 38,90 s vor seinem Landsmann Waleri Muratow (38,92) und dem US-Amerikaner Peter Mueller (39,09) ...

  • FEDERBALL

    internationaler Vergleich: Ukrainische SSR-DDR 5:4. Insgesamt 103 Lander nehmen an den Qualifikationsspielen für die Fußball-Weltmeisterschaf tsendründe 1978 in Argentinien teil. Das gab der Fußball-Weltverband .(FIFA) in Zürich bekannt. Ajax Amsterdam verteidigte in der niederländischen Fußballmeisterschaft durch einen 2:1-Erfolg gegen Telster Velsen den ersten Tabellenplatz ...

  • Was 88km h für den Springer bedeuten

    Die am Dienstagabend mit der festlichen Siegerehrung in St. Johann zu Ende gegangene Vierschanzentournee gilt unter den Fachleuten seit Jahren als besondere Härteprüfung. Die Umstellung von einer Schanze auf die nächste, vier innerhalb von sieben Tagen, oft nur wenige Trainingssprünge und dazwischen noch beträchtliche Reisen in Omnibussen, fordern von den Teilnehmern nicht nur blendende körperliche Form, sondern auch eine stabile nervliche Verfassung ...

  • SKISPORT

    Olympia-Qualifikation der japanischen Skispringer, 70-im-Schanze: 1. Kasaya 235,3 (61,5/82,15), 2. Ito 219,7 (77/81) und Ono 219,7 (78,5/80,5). Garmisch-Partenkirchen, Weltcup- Spezialslalom: 1. Radici, 2. Gros (beide Italien), 3. Stenmark (Schweden). Meiringen, Weltcup-Abfahrtslauf, Damen: 1. Brigitte Totschlug, 2 ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden LEICHTATHLETIK

    Hallenwettbewerb in Leningrad: Hochsprung, Männer: Kastschejew und Seojiukow je 2,18 m. Frauen: Tatjana Schljachto und Lariasa Klementenok je 1,81 m. HANDBALL Internationale Turniere — Offenburg: 1. Steaua Bukarest 6:0 Punkte, 2. Pogon Zabrze 4:2, 3. BRD-Regionaiauswahl 2:4, 4. Zeljeznicar Sarajewo 0:6 ...

  • Sprung in die Olympiastadt

    von 88 km/h, was einer Strecke von rund 24 m in der Sekunde entspricht. Das wären 2,4 m in einer Zehntelsekunde. Aber selbst der Laie wird zugeben, daß ein Sprung völlig verpatzt ist, wenn er 2,4 m vor dem Schanzentisch begonnen werden würde.

  • BASKETBALL

    Bernau, Turnier der Freundschaft, Juniorinnen: 1. Polen 8 Punkte, 2. CSSR 7, 3. DDR B 6, 4. DDR A 5, 5. Bulgarien 4. Internationales Herrenturnier in Bernau: 1. ASZ Warschau, 2. Georgi Dimitroff Parwenenz, 3. Lok KIM Bernau.

  • SCHWIMMEN

    Lone Beach: Weltrekordler Tim Shaw (USA) gewann die Freistilkonkurrenzen über 200 m (1:58,4), 400 m (4:08,0) und 1500 m (16:08,8).

  • EISHOCKEY

    Turnier in Stockholm: Dynamo Riga nach 9:3 über Tesla Pardubice Gesamtsieger. New York: New Haven Night Hawks^Spartak Moskau 5:8.

Seite 6
  • Gelb-blau-rote Flagge über allen Bohrtürmen Venezuelas

    Gesetz über Verstaatlichung der Erdölindustrie trat in Kraft

    Von unserem Lateinamerika-Korrespondenten Jochen P r e u ß I e r Millionen Einwohner Venezuelas erlebten es am 1. Januar 1976 im Fernsehen, Tausende waren direkt dabei, als Präsident Carlos Andres Perez auf dem Berg „La Estrella" und auf dem Bohrturm „El Zumaque" am Ufer des Maracaibo-Sees, dort, wo 1914 das erste Erdöl gefördert wurde, die Flagge in den gelb-blau-roten Nationalfarben hißte ...

  • Inselrepublik Madagaskar auf fortschrittlichem Kurs

    Volksabstimmung entschied Ende 1975 über prosozialistischen Weg

    Von Lothar K i 11 m e r Kurz vor Ende des vergangenen Jahres wurde in Tananarive — der Hauptstadt der 590 000 km2 großen Insel vor Afrikas Ostküste — feierlich die Demokratische Republik Madagaskar proklamiert. Mit dieser Änderung der Staatsbezeichnung wird eine grundsätzliche Haltung zum Ausdruck gebracht: ...

  • Ministerielle Erpressung: Scheidung oder Berufsverbot

    Keine Chancengleichheit für fortschrittliche Kräfte in der BRD

    Von unserem Bonner Korrespondenten Dieter Wolf Die Beschlüsse zum Berufsverbot in der BRD sind politische Entscheidungen, die eine unerträgliche Situation im Lande geschaffen haben. Mit dieser Feststellung hat sich jetzt auch das Mitglied des SPD-Parteivorstandes Wolfgang Roth in die lange Reihe der hiesigen und internationalen Berufsverbotsgegner gestellt ...

  • Pak Tschong His

    Aus Seoul wurde jüngst bekannt, der südkoreanische Oppositionspolitiker Kim Da Jung sei „wegen Verstoßes gegen das Wahlgesetz" erneut zu einer Gefängnisstrafe verurteilt worden. Das Schicksal dieses Mannes — der jeglicher kommunistischer Gedanken unverdächtig ist — gilt geradezu als Musterbeispiel für die Prak tiken des Seouler Diktators Pak Tschong Hi ...

  • In hohem und stabilem Tempo

    Um das Ausmaß und die Bedeutung der angestrebten Veränderungen zu begreifen, muß man sich den geschichtlichen Hintergrund vergegenwärtigen. In der Stunde seiner Befreiung verfügte Bulgarien über keine nennenswerte Industrie; die Lage in der Landwirtschaft war durch tiefste Zurückgebliebenheit gekennzeichnet ...

  • Ziel: Optimale Einheiten

    In den Planungsorganen der VRB werden gegenwärtig Schritte unternommen, die vor allem mit starker Unterstützung der Sowjetunion entstandenen Betriebe, Kombinate und Wirtschaftsunternehmen des Landes in optimalen Wirtschaftseinheiten zusammenzuschließen. Das soll das komplexe Herangehen an die Leitung und Planung der Wirtschaft besser als bisher ermöglichen ...

  • Eine vorbildliche Initiative

    Wie aius den Organisationsprinzipien zu ersehen ist, ward das erdölchemische Kombinat in Bdrgas das größte staatliche Unternehmen des Industriezweiges sein. Die nächstgrößte Produktionseinheit befindet sich in Dewnja bei Warna, wo in modernen Großbetrieben vor allem Kunstdünger und Soda produziert werden ...

  • Sammelband herausgegeben

    Im Zusammenhang mit dem 20. Jahrestag der Unterzeichnung des Warschauer Vertrages über Freundschaft, Zusammenarbeit und gegenseitigen Beistand gab der Staatsv«riog««d#«f DDR den SanMftelfcjand „Die Organisation des Warschauer Vertrages 1955^1975 Dokumente und -Materialien" heraus, der in Zusammenarbeit mit den Ministerien für Auswärtige Angelegenheiten der Teilnehmerstaaten des Vertrages vorbereitet wurde ...

  • Bulgariens Betriebe rucken zusammen

    Effektivität der gesellschaftlichen Produktion wird weiter erhöht

    Von unserem Sofioter Korrespondenten Hans Kämmerer Die Jahreswende bedeutete für die Volksrepublik Bulgarien nicht nur den Start in das siebente Planjahrfünft. Gleichzeitig werden in diesem Jahr wichtige Schritte zur weiteren Vervollkommnung der Leitung und Planung der Wirtschaft unternommen. Die Kommunistische Partei hat dazu in den zurückliegenden Monaten entsprechende Grundsätze erarbeitet, deren Realisierung nun schrittweise in Angriff genommen wird ...

Seite 7
  • PKP forciert Garantierung demokratischer Freiheiten

    Tagung des Revolutionsrates dauert an / Anschläge der Reaktion

    Lissabon (ADN-Korr.). Die Politische Kommission des ZK der Portugiesischen Kommunistischen Partei hat sich in einer am- Mittwoch von der Presse veröffentlichten Stellungnahme für die baldmögliche Durchführung von Wahlen für die gesetzgebende Versammlung ausgesprochen. Erste Bedingung dafür sei jedoch die Garantie der demokratischen Freiheiten überall im Lande ...

  • Trassenbauer mit hohen Zielen im Wettbewerb

    Große Vorhaben am DDR-Abschnitt des Erdgaskomplexes Orenburg

    Moskau (ADN-Korr.). Am 550 Kilometer langen DDR-Abschnitt der Erdgasleitung „Drushba" in der Westukraine gehen trotz Temperaturen weit unter Null und Schneestürmen die Arbeiten planmäßig voran. Bis zum IX. Parteitag der SED wollen die jungen Trassenbauer zwischen Krementschug und Bar 32 Kilometer Rohr verschweißt und 12 Kilometer vollständig verlegt, das heißt in die Erde eingebettet haben ...

  • Schneeverwehungen, Sturm, Glatteis

    Unwetter über Rumänien / Verkehrschaos in Japan und der Türkei

    Berlin (ADN/ND). Riesige Schneeverwehungen, heftige Stürme, dichter Nebel oder Glatteis erschweren in diesen Tagen die Verkehrssituation in vielen Ländern in- und außerhalb Europas. Warschau. Tausende Arbeiter des Winterstraßendienstes und freiwillige Helfer sind in Polen Tag und Nacht im Einsatz, um die Verkehrswege von den Schneemassen zu räumen ...

  • USA wollen Druck auf OAU-Gipfel ausüben

    Washington (ADN-Korr.). „Es gibt keinerlei Rechtfertigung für die Fortsetzung der verdeckten Operationen der USA in Angola", erklärte der Vorsitzende des Senatsunterausschusses 'für afrikanische Angelegenheiten, Senator Dick Clark, am Dienstag auf einer Pressekonferenz in Washington. Die Einmischung der USA, so erklärte Clark weiter, gehe seit etwa einem Jahr vor sich ...

  • Kurz berichtet

    Abkommen CSSR-Türkei

    Ankara. Ein Abkommen über die Zusammenarbeit der CSSR und der Türkei auf den Gebieten der Wirtschaft, der Industrie, der Wissenschaft und Technik ist in Ankara von CSSR-Ministerpräsident Lubomir Strougal und dem türkischen Ministerpräsidenten Suleyman Demirel unterzeichnet worden. Neuer Premier der Komoren Moroni ...

  • Italiens Regierung zurückgetreten

    Sozialistische Partei entzog dem Kabinett Moro die Unterstützung

    Korn (ADN-Korr). Die italienische Regierung unter Ministerpräsident Aldo Moro hat am Mittwochabend ihren Rücktritt beschlossen, nachdem die Sozialistische Partei erklärte, sie im Parlament nicht mehr zu unterstützen. Unmittelbar danach begab sich Moro au Staatspräsident Leone, um ihn von der Entscheidung des Kabinetts zu unterrichten ...

  • Madrids U-Bahner setien Streik ungeachtet alier Drohungen fort

    Polizei vertrieb Arbeiter aus einer Kirche / Verkehr fast lahmgelegt

    Madrid (ADN/ND). Trotz eines Ultimatums der spanischen Regierung setzten die rund 4000 streikenden Madrider U-Bahn-Arbeiter auch am Mittwoch ihren Ausstand geschlossen fort. Die Regierung hatte auf einer Sondersitzung am Dienstagabend damit gedroht, die Streikenden dienstzuverpflichten und sie der Militärgerichtsbarkeit zu unterstellen ...

  • Vielfaltige Unterstützung fiir Volksrepublik Angola

    Afrikanische Staaten fest an der Seite der MPLA-Regierung

    Accra (ADN). Ghana werde der MPLA- Regierung in Angola im Kampf gegen den Neokolonialismus und seine Agenten jede Hilfe und Unterstützung zuteil werden lassen. Das erklärte das Staatsoberhaupt Ghanas, Oberst Ignatius Acheampong. Lourenco Marques (ADN-Korr.). über 20 Millionen Escudos haben die Einwohner der Volksrepublik Mocambique in den zurückliegenden zwei Monaten zur Unterstützung des Kampfes der angolanischen Befreiungsbewegung MPLA gesammelt ...

  • Erneut heftige Kampfe in Beirut ausgebrochen

    Beirut (ADN-Korr.). In mehreren Vororten Beiruts sind in der Nacht zum Mittwoch erneut heftige Kämpfe zwischen rechtsextremistischen Milizen einerseits und Angehörigen der nationalen libanesischen Bewegung und Kämpfern der palästinensischen Widerstandsbewegung andererseits ausgebrochen. Neben automatischen Waffen kamen auch Raketen und Granatwerfer zum Einsatz ...

  • Erfolgreiche Entwicklung des Handels UdSSR—Portugal

    Lissabon (ADN). „Der Besuch der sowjetischen Außenhandelsdelegation in Portugal ist ein äußerst .wichtiges Ereignis, das von,;eiaiep.>:!erfolgreiehen> Entwicklung, der pojstü©Äsch-sow-jetischen handelspolitischen* Beziehungen zeugt." Dies erklärte der Außenhandelsminister Portugals, Jorge Campinos, in einem Gespräch mit portugiesischen Journalisten ...

  • London schickte weitere Truppen nach Ulster

    London (ADN). Die britische Regierung hat ein 600 Mann starkes Elitebataillon, das laut AFP zur sogenannten NATO-Feuerwehr gehört, am Dienstag kurzfristig in die nordirische Grafschaft Armagh beordert. Das ist im Anschluß an eine Konferenz im Amtssitz des britischen Premierministers mitgeteilt worden ...

  • Syrien für einheitliches Handeln arabischer Länder

    Damaskus (ADN-Korr.). Nach den Gesprächen mit führenden jordanischen Politikern am Wochenanfang hat die syrische Regierung weitere Schritte eingeleitet, um ein einheitliches Auftreten der arabischen Länder in der am kommenden Montag beginnenden Nahostdebatte des UNO-Sicherheitsrates zu erreichen. Außenminister ...

  • Prager Parteiveteranen und Jugend ehrten Wilhelm Pieck

    Prag (ADN-Korr.). Der revolutionäre Geist fester Verbundenheit der Völker der CSSR und der DDR, der gemeinsamen Kampftraditionen der tschechoslowakischen und der deutschen Arbeiterklasse und ihrer Parteien erfüllte am Mittwoch im Prager Stadtbezirk 3, dem „roten Zizkov", ein Treffen von Arbeiterveteranen und jungen Sozialisten zu Ehren des 100 ...

  • CIA-Bestechungsgelder für italienische Antikommunisten

    Washington (ADN/ND). Die CIA mische sich aktiv in die inneren Angelegenheiten Italiens ein, indem sie versuche, die Tätigkeit der IKP zu stören, schreiben am Mittwoch USA-Zeitungen. So heißt es in der „Washington Post", die CIA habe „mit der Aktivierung eines Programms der geheimen Unterstützung von nichtkommunistischen Parteien in Italien begonnen ...

  • Aktivitäten der Bundeswehr in Südafrika bestätigt

    Bonn (ADN). „Die Führung der Streitkräfte der Bundesrepublik ist nach Darstellung aus Militärkreisen entgegen offiziellen Angaben bereits während der umstrittenen Südafrikareise des zurückgetretenen Generals Rall über deren offiziösen Charakter informiert worden." Das schreibt am Mittwoch die „Bonner Rundschau" zu der als „Privatreise" getarnten geheimen Mission des damaligen Inspekteurs der BRD-Luftwaffe nach Südafrika, die dem Ausbau von Kontakten zwischen Bonn und Pretoria diente ...

  • Israelischer Außenminister zu Gesprächen in Washington

    Washington (ADN). Zu Gesprächen (mit USA-Außenminister Kissinger ist am Mittwoch der israelische Außenminister Allon in Washington eingetroffen. Bei seiner Ankunft unterstrich er erneut die Absicht Israels, der für den 12. Ja* nuar angesetzten Tagung des UNO- Sicherheitsrates über das Nahostproblem fernzubleiben ...

  • Schläge gegen Invasoren

    Luanda (ADN-Korr./'ND). Die Nationale Armee der VR Angola befindet sich weiter auf dem Vormarsch, nachdem sie in den letzten Tagen zahlreiche Städte, darunter Uige — bisher Sitz der Separatistenibewegung FNLA —, Mussende und die Luftwaffenibasis Negage befreit hatte. In BrazzavMle erklärte Manuel Pedro Pacawira, Mitglied des ZK der MRLA, daß auf den vom Feind besetzten Territorien Partisanenabteiiungen gebildet worden sind, die den Invasoren empfindliche Verluste beibringen ...

  • EWG-Bericht verlangt höhere Rüstungsanstrengungen

    Brüssel (ADN-Korr.). Die EWG-Länder sind aufgefordert worden, „in einer Zeit, da sich Arbeitslosigkeit und Inflation in allen unseren Ländern immer weiter ausbreiten", drastische Maßnahmen zur Stärkung des Bündnissystems zu ergreifen. Der Aufruf ist in einem Bericht enthalten, den der belgische Premier Tindemans ausgearbeitet hat ...

  • Beschluß des ZK der KPdSU über Meliorationsarbeiten

    Moskau (ADN). Die Meliorationsarbeiten der landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften der UdSSR werden künftig vom Staat finanziert. Das sieht ein Beschluß vor, der vom Zentralkomitee der KPdSU und der sowjetischen Regierung gefaßt wurde. Damit werden den Genossenschaften erhebliche Mittel eingespart, die für andere Zwecke verwendet werden können ...

  • Hohe DDR-Auszeichnung an Miriam Makeba überreicht

    Conakry (ADN). Der weltweit geschätzten Sängerin der afrikanischen Völker und der revolutionären Befreiungsbewegung Afrikas Miriam Makeba überreichte der DDR-Botschafter in der Republik Guinea, Eleonora Schmid, die Urkunde sowie die Ehrenspange der Akademie der Künste der DDR. Miriam Makeba war 1975 in Anerkennung ihrer großen Leistungen zum Korrespondierenden Mitglied der Akademie gewählt worden ...

  • In Hoskau entsteht ein neuer Ausstellungskomplex

    Moskau (ADN-Korr.). Im traditionsreichen Moskauer Stadtbezirk Krasnaja Presnja entsteht gegenwärtig ein moderner Ausstellungskomplex. Die Arbeiten zur Erschließung des Parkgeländes sind in vollem Gange. Auf einer Grundfläche von 40 000 Quadratmetern werden sich bis 1980 zu den Olympischen Sommerspielen 16 Ausstellungspavillons erheben ...

  • Was sonst noch passierte

    Die Fabrikation von schalldämpfenden Spezial-Spieltischen hat das Amt für Umweltschutz in Hongkong gefordert. Bisher werde, so wurde das Verlangen begründet, in den übervölkerten Vierteln der Millionenstadt abends ein unerträglicher Lärm durch das Aufschlagen der Dominosteine verursacht.

  • Warschau: Edward Gierek empfing Herbert Wehner

    Warschau (ADN). Der Erste Sekretär des ZK der PVAP, Edward Gierek, empfing am Mittwoch den Vorsitzenden der SPD-Bundestagsfraktion, Herbert Wehner, meldete PAP.

Seite 8
  • Kurz Berichtet

    Neues Deutschland / 8. Januar 1976 / Seite 8 DDR-UMSCHAU Auch das gibf's Baumwolle wächst nicht nur in südlichen Ländern, sondern auch im Schaufenster der Stadtbibliothek Ronneburg. Die Leiterin Gerda Förster züchtet seit zwei Jahren Baumwollpflanzen, damals hatte eine Nachbarin Samen dieses Malvengewächses aus Alma- Ata mitgebracht ...

  • Ziegel fahren per Schiene in den Ofen

    Baustoffproduzenten des Bezirks Leipzig auf neuem Weg

    von Hans Schulze Jedermann weiß Der Ziegelstein ist von der Großplatte aus Beton übertrumpft. Und doch ist das „kleinformatige Wandbauelement", wie der Fachmann sagt, noch immer ein vielgefragtes Produkt, auch im Bezirk Leipzig. Immerhin sind beispielsweise seit dem Jahre 1971 mit Hilfe der im Bezirk hergestellten 680 Millionen Mauerziegel, Hohlblock- und Kalksandsteine rund 20 600 Wohnungen um-, ausgebaut oder modernisiert worden ...

  • Viele Hauser erhielten farbenfrohes Aussehen

    Gute „Mach mit!"-Bilanz in Städten und Gemeinden

    Schönere Städte und Dörfer und damit angenehmere Lebensbedingungen für Hunderttausende sind vielerorts das Ergebnis der Bürgerinitiative im „Mach mit!"- Wettbewerb. In Seelow erledigten Bürger allein bei der laufenden Instandhaltung von Wohnhäusern im Vorjahr Arbeiten im Wert von 683 000 Mark. 26 Wohnungen wurden ausgebaut oder modernisiert ...

  • und Topferscheibe

    Naumburger fertigen kunsthandwerklichen Tafelschmuck

    Gebrauchsgegenstände aus Holz und Keramik gehören zu den ältesten Zeugen menschlicher Kultur. Auch heutzutage ist dieses Material bei der Ausstattung von Wohnräumen mit schmückenden und nützlichen Details gefragt und beliebt. Einen Beweis dafür liefert der VEB Holz Naumburg mit seinem großen Sortiment an Raum- und Tafelschmuck aus Holz und Keramik, den hier 200 Beschäftigte herstellen ...

  • • Wanderung durchs Göltzschtal

    Das größte Naherholungsgebiet des Kreises 'Auerbach, das Landschaftsschutzgebiet des Oberen Göltzschtaies imit der neuen Talsperre bei Palkenstein, ist auch in dieser Jahreszeit beliebtes Touristenziel. Von Nadel- und Laubwald umgeben, ist die Talsperre eine Sehenswürdigkeit des Göltzschtaies, schreibt unser Leser Theo Schönfelder ...

  • Die kurze Nachricht

    ABGEORDNETE. Auf 240 Zu-

    FOTOWETTBEWERB. „Lausitz — heute" ist das Thema eines Fotowettbewerbs, zu dem in Cottbus der Kulturbund aufgerufen hat. Dabei soll auch die Pflege des sorbischen Kulturgutes berücksichtigt werden. VERDOPPELT. In diesem Jahr wollen die Werktätigen des VEB Oderfrucht in Brieskow-Finkenheerd täglich über 30 Tonnen Marmelade und Konfitüre herstellen ...

  • Ausf(u$i'%.i mm Wechefiend?

    • Oberhof kürt den Meister • Orgelmusiken aus dem Stegreif

    Wer spannende Wettkämpfe in der künstlich vereisten Rennrodelbahn in Oberhof erleben möchte, der hat am Wochenende die Gelegenheit dazu. Am Sonnabend und Sonntag jagen unsere bekannten Rodler auf ihren schnellen „Flitzern" durch die Eisrinne. Im spannenden Kampf um Bruchteile von Sekunden fahren sie im Finale um den Titel eines DDR-Meisters ...

  • • Schnitzereien und Posamenten

    Am Fuße des 832 Meter hoch gelegenen Pöhlberges liegt die Bergstadt Annaberg. Silber- und Zinnbergbau, Posamentiergewerbe und Schnitzkunst waren in den vergangenen Jahrhunderten hauptsächliche Erwerbsquellen der Bewohner dieser Stadt und ihrer Umgebung. Einen Einblick in die Geschichte der Posamentenindustrie gibt die Ausstellung im Erzgebirgsmuseum Annaberg, Große Kirchengasse 6, in der auch volkskünstlerische Schnitzarbeiten gezeigt werden ...

  • • Kosmosgemälde in Eisleben

    Eine Ausstellung im Eislebener Kreiskulturhaus „Wilhelm Pieck" der Mansfelder Bergarbeiter zeigt ab Sonnabend zum Teil erstmals in unserer Republik über 20 Originalgemälde und Reproduktionen der sowjetischen Kosmosmaler Andrej Sokolow und Alexej Leonow Beeindruckend ist die ungewöhnliche Thematik und künstlerische Umsetzung der Erlebnisse der Helden des Weltraumes ...

  • Sportkämpfezwischen Dresden und Leningrad

    Dresden. Über 600 Freundschaftswettkämpfe zwischen Sportlern Dresdens und Sportgemeinschaften sozialistischer Bruderländer werden in diesem Jahr ausgetragen. Höhepunkte bilden dabei Städtevergleiche zwischen Dresden und Leningrad. Dazu gehören Treffs der Motorsportler des Dresdner Sachsenwerkes mit den ...

  • Angenehmeres Wohnen im historischen „Brühl"

    Karl-Marx-Stadt. Die Rekonstruktion des historischen Altbaugebietes „Am Brühl" in der Bezirksstadt wird in diesem Jahr fortgesetzt. Über 100 Wohnungen werden hier modernisiert. In den vergangenen vier Jahren haben hier bereits 500 Familien verbesserte Wohnbedingungen erhalten. Das Bautempo soll durch verstärkte Anwendung industriemäßiger Methoden beim Verlegen der neuen ...

  • Lieder und Tänze zu den 16. Arbeiterfestspielen

    Gera. Lieder und Tanze vor allem der Thüringer Folklore enthält ein Estradenprogramm, mit dem sich das Tanzensemble des Bezirkes Gera auf die 16. Arbeiterfestspiele vorbereitet. Die 70 Tänzerinnen und Tänzer, Musiker und Sänger des seit 15 Jahren bestehenden Ensembles haben für April dieses Jahres die Premiere angesetzt ...

  • Werktätige schaffen schönes Kulturhaus

    Bautzen. Gegenwärtig sind die Werktätigen des VEB Vereinigte Grobgarnwerke Kirschau dabei, das Ki.rschauer „Thälmann- Haus" zu einem Kulturzentrum zu gestalten. Es entstehen ein Tanzsaal sowie Klub- und Kulturräume für die Werktätigen und Einwohner In der ehemaligen Betriebsgaststätte „Zum goldenen Stern", die kürzlich neu eröffnet wurde, entstand u ...

  • Auch das gibf's

    Baumwolle wächst nicht nur in südlichen Ländern, sondern auch im Schaufenster der Stadtbibliothek Ronneburg. Die Leiterin Gerda Förster züchtet seit zwei Jahren Baumwollpflanzen, damals hatte eine Nachbarin Samen dieses Malvengewächses aus Alma- Ata mitgebracht. Jedes Jahr im Februar werden die in unseren Breiten sehr seltenen Pflanzen, die viel Wasser und Sonne brauchen, neu gesetzt ...

  • • Uniformen von Postillionen

    Eine interessante Sonderausstellung „Post im Wandel der Zeiten" ist gegenwärtig im Kreismuseum Schönebeck zu sehen. So werden u. a. Modelle einer Postkutsche, eines Postautos der 50ec Jahre unseres Jahrhunderts sowie Postillionsuniformen gezeigt. Das Museum, das auch sonntags ab 10 Uhr geöffnet ist, verfügt weiter über eine Sammlung zur Entwicklung der Elbeschiffahrt ...

  • Rathausgespräch jetzt am Modell geführt

    Neustrelitz. Die regelmäßigen Gespräche mit Bürgern über die bedeutendsten Planvorhaben der Stadt führen die Neustrelitzer Abgeordneten jetzt in einer Ausstellung im Rathaus. Zahlreiche Karten und Zeichnungen geben z. B. einen Einblick in die weitere Gestaltung des Tierparks und des Stadtparks mit der ...

  • Moderne Großküche im Gemeindeverband Parey

    Magdeburg. Eine moderne Großküche nahm in dieser Woche im Metall-Leichtbaukomblnat Parey ihre Arbeit auf. Sie versorgt 1200 Werktätige mehrerer Betriebe sowie Schüler aus dem Gemeindeverband Parey An ihrem Bau waren auf der Grundlage eines Kommunalvertrages mit dem Pareyer Rat acht Betriebe beteiligt ...

Seite
KP Indiens würdigt die Politik der SED Zulieferer visieren hohen Produktivitätszuwachs an Fruchtbare und nützliche Gespräche DDR—Frankreich Groß-Rosenburger Bauern ergänzen ihren Wettbewerb Laotisches Volk würdigt die Solidarität unserer Republik Minister bei Werktätigen Kommunalpolitik und Plan 1976 Sofortige Freiheit für die Patrioten in Chile verlangt Zahlreiche Kampfaktionen zum Jahresbeginn in den USA In dieser Ausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen