21. Nov.

Ausgabe vom 29.10.1975

Seite 1
  • Erste Bände der Marx- Engels-Gesamtausgabe Gemeinschaftswerk von Forschern der UdSSR und DDR vorgestellt Beitrag zur ideologischen Auseinandersetzung in unserer Zeit

    Berlin (ND). „Die Werke von Karl Marx und Friedrich Enteis finden in der Welt von heute wachsendes Interesse und zunehmende Verbreitung. Der Marxismus-Leninismus ist international auf dem Vormarsch. Deshalb kommt der MEGA eine große geistige Bedeutung zu. Sie ist ein Beitrag zum ideologischen Kampf in unserer Zeit ...

  • Bewahrte Kontinuität

    SCHWEDT. Die 8000 Werktätigen des Schwedter Stammbetriebes des Petrolchemischen Kombinates haben bis Ende Oktober ihren anteiligen Plan der Warenproduktion überboten. Seit 61 Monaten erfüllen sie damit kontinuierlich ihre Pläne. Parallel dazu verbesserten sich seit dem Jahr des VIII. Parteitages der SED auch die Arbeits- und Lebensbedingungen für die Chemiewerker weiter ...

  • An die Frauen und an uns alle

    Ende letzter Woche schloß in der Hauptstadt unserer Republik der Weltkongreß im Internationalen Jahr der Frau seine Beratungen. Einberufen auf Initiative der IDFF und anderer Organisationen, führte er fort, was mit der UNO-Konferenz in Mexiko begonnen wurde — auf höherer Stufe, als Völkerkongreß. Nahezu 2000 Delegierte aus 141 Ländern kamen zusammen, Frauen verschiedenster politischer, weltanschaulicher und religiöser Auffassung ...

  • Lage in Beirut weiter zugespitzt

    Beirut (ADN-Korr.). Die Lage in der libanesischen Hauptstadt Beirut hat sich weiter, verschlechtert. Während auf politischen Ebene die Bemühungen um eine rasch es t mögliche Einstellung der Kampfhandlungen erneut verstärkt wurden, dehnten sich die erbitterten und verlustreichen Kämpfe zwischen den rechtsextremistischen Milizen und den Kräften der progressiven und nationalen Volksbewegung am Montagabend und in der Nacht zum Dienstag weiter aus ...

  • Kampf gegen die Lasten der Krise

    Streiks in vielen Ländern des Kapitals In der BRD weiter hohe Arbeitslosigkeit Mailand (ADN). Die 300 000 Metallarbeiter der Provinz Mailand treten am heutigen Mittwoch in einen mehrstündigen Streik. Sie protestieren damit gegen die vorgesehene Entlassung von 4500 Autowerkern bei „Innocenti", einem Zweigwerk des britischen „Leyland" -Konzerns ...

  • Erfolgreicher Wettbewerb im Sinne der Hauptaufgabe

    Viele Initiativen fördern unsere stabile Entwickhing / Devise: Der Plan wird allseitig erfüllt

    LEIPZIG. Um 1,5 Millionen Mark wollen die Werktätigen des polygraphischen Maschinenbaus der DDR ihr Gegenplanziel 1975 erhöhen. Damit werden die Beschäftigten dieses bedeutenden Industriezweiges in diesem Jahr Druckereien und Buchbindereien im In- und Ausland für 6,4 Millionen Mark mehr leistungsfähige Maschinen und Anlagen als ursprünglich geplant zur Verfügung stellen ...

  • Polnische Werft baut drei 116 000tonner für die UdSSR

    Warschau (ADN-Konr.). Einen seiner größten Exportverträge schloß der polnische Schiffbau jetzt mit der UdSSR ab. Danach wird, die Werft „Pariser Kommune" in Gdynia 1978/79 drei Superfrachter mit einer Tragfähigkeit von/ je 116 000 Tonnen in die Sowjetunion liefern. Diese größten bisher, in Polen gebauten Schiffe vom Typ „Obo" können sowohl flüssige Ladungen wie Erdöl als auch Massengüter wie Kohle, Erz und Getreide befördern' ...

  • Venussonden vonendeten ihre ersten Planetenumfäufe

    Moskau (ADN). Die sowjetischen automatischen Sonden Venus 9 und 10 hatten am Dienstagmorgen die Venus auf ihren Satellitenbahnen drei- bzw. eineinhalbmal umrundet, meldet TASS. Ihre Hauptaufgaben sind optische und radiospektrometrische Untersuchungen der Wolkenschicht des Planeten. Des weiteren messen sie das Magnetfeld und sollen die Gravitation des Planeten genauer bestimmen helfen ...

  • Intersindical ruft zu hoher revolutionärer Wachsamkeit

    Lissabon (ADN-Korr.). Die portugiesische zentrale Gewerks'chaftsorganisation Intersindioal hat am Dienstag in einer Erklärung alle Werktätigen des Landes zu revolutionärer Wachsamkeit aufgerufen, um die erzielten revolutionären Errungenschaften zu verteidigen. Ein Gespräch von Gewerkschaftsführern mit ...

  • Mehr Konsumgüter

    LEUNA. Die Werktätigen der Leunawerke haben ihre Konsumgüterproduktion seit dem VIII. Parteitag der SED um mehr als das Siebenfache gesteigert. Die durchschnittliche arbeitstägliche Leistung der Konsumgüter produzierenden Kollektive ist gegenwärtig doppelt so hoch wie 4m vergangenen Jaht Das Ergebnis des Vorjahres war bereits Anfang Juli überschritten worden ...

  • Gespräche UdSSR—DRV begannen

    Im .Zeichen brüderlicher Verbundenheit begannen am Dienstag in der sowjetischen Hauptstadt die offiziellen Verhandlungen zwischen den führenden Persönlichkeiten der UdSSR und den Mitgliedern der Delegation der PWV und der Regierung der DRV (Bericht Seite 7) Telefoto: PI/TASS

Seite 2
  • Dank der Teilnehmer am Weltkongreß

    Der Weltkongreß im Internationalen Jahr der Frau vom 20. bis 24. Oktober 1975 ist mit außerordentlichem Erfolg zu Ende gegangen. 2000 Frauen aus 141 Ländern, Vertreter von Regierungen, Parteien, nationalen und internationalen Organisationen sowie Persönlichkeiten haben Meinungen und Erfahrungen ausgetauscht sowie Maßnahmen für den weiteren Kampf festgelegt ...

  • Die Parteiakf ivisfen in den Streitkräften berieten

    Heinz Hoffmann sprach über Aufgaben in der ideologischen Arbeit

    Berlin (ND). Kommandeure, Politarbeiter und Propagandisten der NVA und der Grenztruppen der DDR werteten am Dienstag auf einer Parteiaktivtagung die Beschlüsse der 15. Tagung des Zentralkomitees und die Beratung dea Sekretariats des ZK der SED mit den 1. Kreissekretaren aus. Zu ihnen sprach das Mitglied des Politbüros des ZK der SED Armeegeneral Heinz Hoffmann, Minister für Nationale Verteidigung, über die Aufgaben zur Vorbereitung des IX ...

  • Sicherer Frieden braucht die Mitarbeit aller Völker

    Konsultation europäischer Kirchen über Ergebnisse von Helsinki

    Berlin (ADN). Die Bedeutung der Konferenz von Helsinki und der Auftrag der Kirchen stehen im Mittelpunkt einer viertägigen Konsultation europäischer Kirchen, die am Dienstag in Buckow bei Berlin begann. An den Beratungen der Konferenz Europäischer Kirchen (KEK) nehmen über 60 Vertreter von reformierten, orthodoxen, anglikanischen, baptistischen, methodistischen und lutherischen Kirchen aus ganz Europa teil ...

  • Weitere Kondolenzen zum Tode von Alberto Corvalän

    Berlin (ADN). Zum Tode von Luis Alberto Corvalän wurden dem Generalsekretär der Kommunistischen Partei Chiles, Luis Corvalän, weitere Beileidsschreiben übermittelt. In einem von Harry Tisch, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzenden des FDGB-Bundesvorstandes, unterzeichneten Telegramm heißt ...

  • Letites Geleit für unseren Genossen Ludwig Einicke

    Trauerfeier und Beisetzung der Urne in Berlin-Friedrichsfelde

    Berlin (ND). Einem mutigen und kampferprobten Kommunisten, dem am 11. Oktober 1975 im Alter von 71 Jahren verstorbenen Genossen Ludwig Einicke, erwiesen zusammen mit seinen Angehörigen Freunde und Kampfgefährten am Donnerstag die letzte Ehre. An der ergreifenden Trauerfeier des Komitees der Antifaschistischen ...

  • Berlin: Auftakt für die Tage des sowjetischen Buches

    Programm mit Autogrammstunde, Preisausschreiben und Tanz

    Berlin (ND). Die 37. Veranstaltung der Reihe „Berlin-Knüller" bildete am Dienstagabend in der Kongreßhalle am Alex den Auftakt für die Tage des sowjetischen Buches 1975, die von Christel Zillmann, Sekretär des Zentralrates der FDJ, eröffnet wurden. Unter den Gästen dieser Jugendveranstaltung waren auch Klaus Höpcke, Stellvertreter des Ministers für Kultur und Leiter der Hauptverwaltung Verlage und Buchhandel, und Armen Dawidjan, I ...

  • Yolkskammerabgeordnete zu Gast an der Universität Halle

    Halle (ND). Eine Arbeitsgruppe des Ausschusses für Volksbildung der Volkskammer der DDR unter Leitung ihres stellvertretenden Vorsitzenden, Prof. Dr. Manfred Clauß, begann am Dienstag einen zweitägigen Erfahrungsaustausch mit Angehörigen der Martin-Luther- Universität Halle-Wittenberg. Im Mittelpunkt der Gespräche mit Professoren und Studenten standen Fragen, wie die Grundfonds, namentlich die wissenschaftlichen ...

  • Beratung zwischen LDPD und befreundeter polnischer DP

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende der LDPD, Dr. Manfred Gerlach, und weitere Mitglieder des Politischen Ausschusses des LDPD-Zentralvorstandes hatten in Berlin eine freundschaftliche Begegnung mit dem Vorsitzenden der Demokratischen Partei der VR Polen, Andrzej Benesz, und weiteren Persönlichkeiten der DP ...

  • in Guyana akkreditiert

    Georgetown (ADN). Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der DDR in der Kooperativen Republik Guyana, Heinz Langer, wurde vom Präsidenten der Republik, Arthur Chung, zur Entgegennahme seines Beglaubigungsschreibens empfangen. Er übermittelte die herzlichen Grüße des Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, die von Arthur Chung erwidert wurden ...

  • DDR weist verleumderische Angriffe entschieden zurück

    Berlin (ADN). Am 28. Oktober 1975 empfing der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Oskar Fischer, den Botschafter der VR China in der DDR, Peng Guang-wei, im Zusammenhang mit der Veröffentlichung eines verleumderischen Kommentars in der Pekinger „Volkszeitung" zum Vertrag über Freundschaft, Zusammenarbeit und gegenseitigen Beistand zwischen der DDR und der UdSSR vom 7 ...

  • Empfang zum Jahrestag der Republik Österreich

    Berlln (ADN). Aus Anlaß des österreichischen Nationalfeiertages gab der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Republik Österreich in der DDR, Dr. Friedrich Bauer, am Dienstag in Berlin einen Empfang. Der Einladung waren gefolgt: Günther Kleiber, Kandidat des Politbüros des ZK der SED und Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates, Prof ...

  • Glückwunschtelegramme zum türkischen Nationalfeiertag

    Berlin (ADN). Anläßlich des Nationalfeiertages der Republik Türkei sandte der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, dem Präsidenten der Republik Türkei, Fahri S. Korutürk, ein Glückwunschtelegramm. Darin wird der Überzeugung Ausdruck verliehen, daß die Entwicklung der Beziehungen zwischen beiden Staaten dem Frieden und der Völkerverständigung dient ...

  • Vom Erfahrungsaustausch aus der UdSSR zurück

    Auf Einladung des ZK der KPdSU weilte vom 20. bis 26. Oktober eine Delegation des ZK der SED unter Leitung von Rudi Hellmann, Leiter der Abteilung Sport des ZK, in der Sowjetunion. Sie studierte Erfahrungen auf dem Gebiet von Körperkultur und Sport und hatte hierzu Gespräche im ZK der KPdSU und im ZK der KP der Ukraine ...

  • Westberlin nicht an Stromlieferuraen interessiert

    Berlin (ADN). Wie die „Frankfurter Allgemeine Zeitung" vom 27. Oktober 1975 mitteilt, hat der Sprecher des Westberliner Senats erneut mitgeteilt, daß Westberlin nicht an Stromlieferungen aus der DDR interessiert sei. Zuständige Stellen der DDR erklärten hierzu, daß durch die Ablehnung des Senats die Frage der Lieferung von Strom an Westberlin für die DDR erledigt sei ...

  • Informationsgesprach über Fragan d«r Gewerkschaftsarbeit

    Zu einem Informationsgespräch wurde Georges Meyers, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der KP der USA, von, Wolfgang Beyreuther, .Mitglied des ZK der SED und Stellvertreter des Vorsitzenden des Bundesvorstandes des FDGB, empfangen. Bei dem freundschaftlichen Meinungsaustausch wurden beiderseitig interessierende Fragen der Gewerkschaftsarbeit erörtert ...

  • NeuesDeuischland DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Günter Schabowski, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermo

Seite 3
  • Tausende Gaste heranführen an die Schätze der Kunst

    Schweriner sowie in- und ausländische Gäste der Stadt lenken immer häufiger ihre Schritte auch ins Staatliche Museum nahe dem Schloß — die Zahl unserer Besucher hat sich in den vergangenen vier Jahren verdoppelt und wird Ende des Jahres 300 000 erreichen. Eine solche Entwicklung macht uns stolz, weil sich daran zeigt, wie viele Menschen hier Impulse für ihre Bildung und für ihre Freizeitgestaltung empfangen ...

  • Zu den besten Argumenten zahlt er die eigene Leistung

    Peter D r e s e, ein vorbildlicher Agitator im Wälzlagerwerk Berlin

    Originell und überzeugend wiesen die FDJler des Meisterbereiches „Otto Grotewohl" im Wälzlagerwerk Berlin auf Reserven hin. Zur Intensivierungskonferenz brachten sie eine Kiste mit. Ihr Inhalt: Rund 3000 hochwertige Kugellagerringe für den Trabant, zusätzlich gewonnen in der Aktion Materialökonomie. Das ist nur ein Zwischenergebnis in der Parteitagsinitiative, dem sich noch viele hinzufügen ließen ...

  • Höhepunkte im Leben der FDJ

    Nach den Schulen und Universitäten haben jetzt in Industrie und Landwirtschaft die FDJ-Wahlen begonnen. Seit einigen Tagen ziehen junge Arbeiter und Genossenschaftsbauern Bilanz, wählen neue Leitungen und beschließen Arbeitsprogramme zur weiteren Vorbereitung des IX. Parteitages der SED und damit auch des X ...

  • Weißes Gold über den Staatsplan

    Ein naßkalter Feierabend. Viele Genossen der KAI* Velgast dm Bezirk Rostock kommen von den Zuckerrübenfeldern zur Parteiversammlung. Nach gründlicher Beratung der Parteileituing mit Arbeitern und Genossenschaftsbauern und nach Prüfung aller vorhandenen Reserven steht der Vorschlag zur Diskussion, 2700 Tonnen Zuckerrüben über den Staatsplan abzuliefern ...

  • Lehrer nutzen die gute Bilanz

    Die Ernst-Thälmann-Oberschule Dresden ist eine der größten Schulen der Stadt. Jeder der 21 Genossen Lehrer ist auf diese Mitgliederversammlung der Schulparteiorganisation gut vorbereitet. In der lebhaften Diskussion schätzen sie zunächst ihren konkreten Beitrag zu der eindrucksvollen Bilanz unserer Entwicklung ein, wie sie Erich Honecker vor dem Zentralkomitee ziehen konnte ...

  • Was Schwestern und Ärzte bewegt

    Wenige Tage nach der Mitgliederversammlung der Grundorganisation des Kreiskrankenhauses berät Genosse Dr. Fritz Dreffke, Chefarzt der Urologie mit allen Mitarbeitern seiner Abteilung. Jeder soll bei der Vorbereitung des IX. Parteitages mit einbezogen werden. Die Bilanz beweist: Fleißige Arbeit zahlt sich aus ...

  • Höhere Maßstäbe in der Forschung

    Am Jahresanfang hatten sich die Genossen des Großbeerener Instituts der Akademie der Landwirtschaftswissenschaften an die Parteiorganisation der Geräte- und Reglerwerke Teltow mit dieser Frage gewandt: „Könnt ihr eine Anlage entwickeln, die die Vorgänge in Gewächshäusern so aufeinander abstimmt, steuert und regelt, daß optimale Wachstumsbedingungen herrschen?" Heute ist klar: Ende April 1976 wird die Musteranlage für 16 Hektar Glasfläche im VEG Vockerode arbeiten ...

  • Die Grundfonds voll auslasten

    Die 175 Genossen des Produktionsbereiches beschäftigt in ihrer Mitgliederversammlung vor allem die bessere Ausnutzung der produktiven Grundfonds. Maria Habener, Sekretär dieser größten Abteilungsparteiorganisation des Betriebes, spricht über Bilanz und Aufgaben. Seit dem VIII. Parteitag, so berichtet die erfahrene Arbeiterin, konnte durch sozialistische Intensivierung die Produktion von elektrotechnischen Anlagen nahezu verdoppelt werden ...

  • Dokumente und Materialien zur Vorbereitung der Wahlen

    Das Heft 21 der Zeitschrift „Neuer Weg" steht ganz im Zeichen der bevorstehenden Parteiwahlen. Die Direktive des ZK der SED für die Durchführung der Parteiwahlen 1975/76 ist dem Heft als handliche Faltbeilage in der Reihe „Dokumente der Partei" beigefügt. Der Leitartikel „Mit wachsender Kampfkraft auf dem Weg zum IX ...

  • Betriebszeitungen fördern regen Erfahrungsaustausch

    Erfurt. Unter dem Titel „Das Beste vom Nachbarn" haben die Betriebszeitungen des Bauwesens im Bezirk Erfurt eine journalistische Gemeinschaftsaktion ins Leben gerufen. Ihr Anliegen ist, gute Erfahrungen aus der Arbeit in den einzelnen Betrieben schnell zu verallgemeinern. Die Zeitungen popularisieren u ...

  • Hilf cpiiederverscsaBtmi&iügen vierten IS. Tcsgung des Zentralkomitees aus Heue kräftige Impulse für schöpferische Initiativen

    Die Aufgaben der Parteiorganisationen in Vorbereitung der Parteiwahlen 1975/76 und des IX. Parteitages der SED stehen in diesen Wochen überall auf der Tagesordnung der Beratungen der Genossen. In Parteiaktivtagungen und Mitgliederversammlungen geht es um die gründliche Auswertung der Beschlüsse der 15 ...

Seite 4
  • Neue Werke namhafter sowjetischer Künstler

    Farbiges Programm zum bevorstehenden Filmfestival

    Das IV. Festival des sowjetischen Kino- und Fernsehfilms in der DDR wird morgen, Donnerstag, im Berliner Filmtheater „Kosmos" eröffnet. Namhafte Filmschaffende aus der UdSSR werden zur Teilnahme an dem Festival erwartet, das mit neuen sowjetischen Filmen bekannt' macht und am 6. November abgeschlossen wird ...

  • Starkes Engagement für zeitgenössische Musik

    Starkem Engagement für das zeitgenössische Musikschaffen sind einige herausragende Leistungen der Deutschen Staatsoper zu danken. Günter Rimkus, Stellvertreter des Intendanten, gab der Freude darüber Ausdruck, daß ein neues im Auftrag der Staatsoper entstandenes Werk wie Paul Dessaus „Einstein" in der Publikumsgunst an erster Stelle steht ...

  • Ein Mann, der Steine zum Reden bringt

    Ausstellung „Lithographie, gedruckt von Horst Arloth"

    Die jüngste Ausstellung der Leipziger Galerie am Sachsenplatz hat eine ungewöhnliche Zielstellung: Sie will einen Mann vorstellen und ehren, der seit über zwei Jahrzehnten eine Arbeit leistet, die gemeinhin nur Wenig bekannt ist: Horst Arloth, den Steindrukker der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig ...

  • Schöpferische Atmosphäre bei Debatten im Verband

    Dr. Fritz Rodel, Chefdramaturg des Maxim Gorki Theaters, der auf der Konferenz erneut zum Vorsitzenden des Bezirkskollegiums Berlin des Theaterverbandes gewählt wurde, erhärtete mit seiner Diskussionsrede die positive Bilanz. Die Orientierung des VIII. Parteitages auf die Vielfalt und Differenziertheit der Bedürfnisse der Zuschauer, auf die Vielfalt und Weite des sozialistischen Realismus habe sich als kräftiges Stimulans für die Entwicklung des hauptstädtischen Theaterlebens ausgewirkt ...

  • Musikalische Wintersaison auf dem Lande

    Eine vielseitige und interessante Musiksaison hat mit dem „Konzertwinter auf dem Lande" jetzt für die Werktätigen in den Agrargebieten und Industriegemeinden der DDR begonnen. In den Orten, die weit von den Konzertsälen der großen Städte entfernt sind, werden in den kommenden Monaten viele Orchester und Solisten zu Gast sein und mit anspruchsvollen Programmen den wachsenden Bedürfnissen nach Musikerlebnissen Rechnung tragen ...

  • Vielgefragte „Distel" mit zweiter Spielstätte

    In Übereinstimmung mit ihren Zuschauern wissen sich auch die Kabarettisten von der „Distel". In den vergangenen 22 Jahren erlebten hier 52 Programme — „politische Gegenwartsstücke, noch dazu lustige", wie „Distel"-Chef Otto Stark sagte - ihre Uraufführung. Um künftig die Nachfrage nach Karten besser befriedigen zu können — mit einer Platzauslastung von 99,7 Prozent ist gegenwärtig die Grenze erreicht - wird Im Neubaugebiet Hohenschönhausen eine zweite Spielstätte eröffnet ...

  • 145 neue Inszenierungen seit dem VIII. Parteitag

    Der Stellvertreter des Ministers für Kultur Dr. Werner Rackwitz hatte in seinem einleitenden Referat feststellen können, daß die über 4000 Theaterschaffenden der Hauptstadt zur Erfüllung der Beschlüsse des VIII. Parteitages der SED auf ihrem Gebiet viel beigetragen haben. Seit 1971 bis zum Ende der Spielzeit 1074/75 wurden an den großen Spielstätten 145 neue Inszenierungen geschaffen ...

  • Kulturnotizen

    EHRUNG. Für die Übersetzunigen jugoslawischer Literatur wurde Barbara Antkowiak, Mitarbeiterin des Berliner Verlages „Volk und Welt", vom PEN-Zentrum der SR Serbien der diesjährige Ehrenpreis des Zentrums verliehen. AUSSTELLUNG. Eine Lea-Grundig-Ausstellung ist gegenwärtig im Kreismuseum Würzen zu sehen ...

  • 14 Beiträge kommen aus der UdSSR zur Dokumentarfilmwoche

    Leipzig (ADN). Mit 14 Filmund Fernsehbeiträgen wird sich die Sowjetunion an der XVIII. Internationalen Leipziger Dokumentär- und Kurzfilmwoche für Kino und Fernsehen beteiligen. Im Wettbewerbs- und Informationsprogramm der Kinofilme laufen u. a. Konstantin Simonows Reportage „Der Weg des Soldaten" und ein Streifen über die Erbauer der BAM („Die Brücken") ...

  • Lebendiges Theater der Hauptstadt

    Berliner Bühnenkünstler berieten im Roten Rathaus

    Das Theaterleben der Hauptstadt bestimmt seit jeher wesentlich die Ausstrahlungskraft der sozialistisch-realistischen Bühnenkunst der DDR. Daß die Berliner Bühnen über alle Voraussetzungen verfügen, ihrer anspruchsvollen Rolle im Gesamtensemble der Theater unseres Landes auch künftig gerecht zu werden, zeigten sie gerade jetzt wieder mit eindrucksvollen Leistungen bei den jüngsten Berliner Festtagen ...

  • Künstler und Soldaten im Erfahrungsaustausch

    Berlin (ADN). Ober den Anteil der Kunst bei der Formung sozialistischer Soldatenpersönlichkeiten sprachen am Wochenende im Haus der NVA Halle Vertreter der Landstreitkräfte der NVA mit ihren kulturellen Vertragspartnern. An dem Erfahrungsaustausch waren Künstler, Kulturfunktionäre und Vertreter kultureller ...

  • Vor den Frankfurter 3. Tagen des Chansons

    Frankfurt (ADN). Rund 90 Berufs- und Volkskünstler werden sich an den 3. Tagen des Chansons vom 20. bis 23. November in Frankfurt (Oder) beteiligen. Der jährlich stattfindende Leistungsvergleich des Komitees für Unterhaltungskunst und des Rates der Stadt Frankfurt wird in diesem Jahr in 16 Wettbewerbsprogrammen ausgetragen ...

  • 20. Internationale Buchmesse in Belgrad

    Belgrad (ADN-Korr.). In Belgrad findet zur Zeit die 20. Internationale Buchmesse statt. Ausgestellt sind über 50 000 Bücher von 2500 Verlagsunternehmen aus 35 Ländern. Das DDR-Außenhandelsunternehmen Buchexport vermittelt mit seinen Titeln einen Überblick über das Verlagsschaffen der DDR. Innerhalb der Messe finden zahlreiche Sonderschauen sowie eine internationale Zeitschriftenausstellung statt ...

  • Italien-Gastspiel des Leipziger Theaters

    Leipzig (ADN). Eine Gastspielreise durch sieben italienische Städte, darunter Bologna und Parma, begann Anfang dieser Woche das Schaiuspielensemble der Städtischen Theater Leipzig unter Leitung von Generalintendant Prof. Karl Kayser. Die Leipziger Künstler stellen während ihrer Tournee die vielbeachtete Inszenierung von Antonio Buero Valejos „Traum der Vernunft" vor ...

Seite 6
  • Portugal: Metallarbeiter für Bewegung der Einheit

    Zwischen Douro und Minho stimmten fast 80 Prozent für Liste A

    Von unserem Lissabonner Korrespondenten Dr. Klaus Steiniger In Portugal werden von reaktionären Kräften unterschiedlicher Couleur große Anstrengungen unternommen, die Gewerkschaftseinheit zu zerschlagen bzw. ihre Festigung zu verhindern. Den Bemühungen um die Schaffung einheitlicher revolutionärer Gewerkschaften ...

  • Totschläger — Totschweiger

    Das Anklagematerial gegen die faschistische Junta in Chile reicht tausendfach aus, um über die Militärkamarilla den Stab zu brechen. Die Beweise, die den Vereinten Nationen und dem Internationalen Chiletribunal vorliegen, sind erdrückend. Und mit jedem Tag kommen neue hinzu. Neben der unmittelbaren physischen ...

  • Sache des ganzen Volkes

    Insgesamt sollen 1975 rund 1700 Investitionsobjekte fertiggestellt werden. Was die Industrie betrifft, so liegt das Schwergewicht auch in der Volksrepublik Bulgarien bei der Modernisierung iund Rekonstruktion vorhandener Produktionskapazitäten. Zu den großen Bauvorhaben zählen das Wärmekraftwerk Mariza-Ost 3, die Äthylenfabrik im Erdölchemischen Kombinat Burgas, die Kunstseidenfabrik im Kombinat „Swilosa" in der Donaustadt Swischtow und viele Werke der Leicht- und Lebensmittelindustrie ...

  • Turiner „Stampa": Italien ein Protektorat der USA?

    Öffentlichkeit empört über die Einmischung von Botschafter Volpe

    Von unserem Korrespondenten Dr. Gerhard Feldbauer, Rom Die USA haben in Italien einen neuen eklatanten Beweis ihrer Politik der offenen Einmischung in die inneren Angelegenheiten ihrer NATO-Verbündeten geliefert. In einem selbst von bürgerlichen Blättern in Rom als „unverschämt" bezeichneten Interview ...

  • Unter Parteikontrolle

    Die wichtigsten Vorhaben stehen — wie das zu den Führungsprinzipien einer marxistisch-leninistischen Partei gehört — unter Parteikontrolle. Wie Georgi Stoilow, Abteilungsleiter für Bauwesen im ZK der BKP, in einem Gespräch darlegte, bewährt sich der Einsatz von Beauftragten des Zentralkomitees und des Ministerrates auf allen Großbaustellen des Landes ...

  • Thailands „Rote Büffel" auf der Jagd nach Bauernführern

    Terrororganisationen schüren die innenpolitischen Spannungen

    Von unserem Korrespondenten Heiner Klinge, Singapur Mit gemischten Gefühlen beging kürzlich das 40-Millionen-Volk Thailands den 2. Jahrestag des Sturzes der Militärdiktatur. Denn es gibt nur geringe Ansätze zur Erfüllung des Vermächtnisses der über 70 Demonstranten, die im Oktober 1973 für eine demokratische und fortschrittliche Entwicklung ihrer Heimat das größte Opfer brachten: ihr ...

  • Ein« bewahrte Methode

    Große Aufmerksamkeit widmet man auch in Bulgarien der Methode des sowjetischen Helden der sozialistischen Arbeit Nikolai Slobin, der erst kürzlich zum Erfahrungsaustausch in Sofia weilte. Die Bauarbeiter wissen um die Vorteile seiner Methode, doch sind, wie Georgi Stoilow erläutert, noch nicht überall in erforderlichem Umfang die Voraussetzungen zu ihrer Anwendung vorhanden ...

  • Bulgariens Bauten wachsen schneller

    Werktätige des Landes haben den Aufruf der Partei verstanden

    Von unserem Sofioter Korrespondenten Hans Kämmerer Als im vergangenen Jahr das erste Atomkraftwerk auf dem Balkan in Koslodui in. Betrieb genommen wurde, war das ein Festtag für ganz Bulgarien. „Das Atomherz beginnt zu schlagen", hieß es damals in der Presse, und tatsächlich bedeutete dieses Ereignis für das einst rückständige Agrarland mehr als nur die zusätzliche Gewinnung von Elektroenergie ...

  • Bw ancfereit gef*s«n:

    Unsichere Existenz

    Das Ministerium für Land- und Forstwirtschaft in Tokio gab bekannt, daß die Zahl der in der Landwirtschaft Beschäftigten in den letzten fünf Jahren um 23,6 Prozent gesunken ist. Die »Japan Times" nennt als Ursachen solcher Massenflucht die von der Regierung verordnete Einschränkung des Reisanbau«, dl« Überschwemmung des japanischen Marktes mit importierten Nahrungsmitteln, die allgemeine Teuerung sowie die umfangreichen Bodenspekulationen der Großindustrie und privater Makler ...

Seite 7
  • Le Duan: DRV mit dem Sowjetvolk unbeirrbar auf dem Leninschen Weg

    Die Partei der Werktätigen Vietnams und das vietnamesische Volk seien „fest entschlossen, zusammen mit dem sowjetischen Volk unbeirrbar den von Lenin und der Oktoberrevolution gewiesenen Weg zu gehen, fest entschlossen, das Vermächtnis von Präsident Ho , Chi Minh, die sozialistische Revolution weiter zu entwickeln und alles zu tun, damit die große vietnamesisch-sowjetische Freundschaft ewig und unzerstörbar ist" ...

  • Leonid Breshnew: Vietnam kann auch weiter fest mit UdSSR-Hilfe rechnen

    Leonid Breshnew betonte auf dem Essen, das vietnamesische Volk könne auch weiterhin fest auf die Unterstützung der KPdSU und der Sowjetunion rechnen. „Für die sowjetischen Kommunisten und für alle sowjetischen Menschen war und ist Solidarität mit Vietnam ein Gebot des Herzens und des Verstandes, ein Ausdruck der unveränderlichen Treue unserer Partei und unseres Volkes zu den Prinzipien des Internationalismus", betonte der Generalsekretär des ZK der KPdSU ...

  • Deklarationgegen Mißbrauch der Wissenschaft beschlossen

    UNO-Initiativen sozialistischer Länder zur Festigung der Sicherheit

    New York (ADN-Korr./ND). Der Festigung von Sicherheit und Frieden sowie der Verwirklichung des Selbstbestimmungsrechts noch kolonial oder von RMsenreglmes unterdrückter Völker dienten mehrere Initiativen sozialistischer Utader in der UNO-Vollversammlung und ihren Ausschüssen. Auf Vorschlag der Sowjetunion, ...

  • Die Losung der Westsahara-Frage muß UNO-Prinzipien entsprechen

    Unterredung zwischen Houari Boumediene und Dr. Kurt Waldheim

    Algier/Madrid (ADN-Korr.). Der algerische Präsident Houari Boumediene hat UNO-Generalsekretär Dr. Kurt Waldheim davon unterrichtet, daß dach algerischer Ansicht „die einzige Lösung der Westsahara-Frage Ober die Vereinten Nationen führt". Das berichtet APS unter Berufung auf „autorisierte Kreise" in der algerischen Hauptstadt ...

  • Verhandlungen im Geist der engen Freundschaft

    UdSSR und Vietnam beraten die Entwicklung der Zusammenarbeit

    An den Verhandlungen nehmen von sowjetischer Sedte teil: Leonid Breshnew, Generalsekretär des ZK der KPdSU, Nikolai Podgorny, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU und Vorsitzender des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Alexej Kossygin, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU und Vorsitzender ...

  • Kurz berichtet

    DDR-Ausstellung in Melbourne Melbourne. Eine Fotoausstellung unter dem Thema „DDR 1949-1975" ist in Melbourne im Beisein von Parlamentsabgeordneten, Mitgliedern der Freundschaftsgesellschaft Australien-DDR und Vertretern der Öffentlichkeit eröffnet worden. Stützpunkt in Thailand fällt Bangkok. Im Rahmen des von der thailändischen Regierung angestrebten völligen Abbaus der militärischen Präsenz der USA im Lande ist am Dienstag der Luftstützpunkt Nakhon Phanom geschlossen worden ...

  • Ausweitung der Kampfe auf nahezu alle Teile von Beirut

    Ministerpräsident Rashid Karame bildete Sicherheitskomitee

    Beirut (ADN-Korr.). Die Kämpfe zwischen der rechtsextremistischen Phalange und Angehörigen der progressiven und nationalen Volksbewegung haben sich am Dienstag auf nahezu alle Teile Beiruts ausgeweitet und ein bisher nicht dagewesenes Ausmaß erreicht. „Schon der gestrige Tag", so schrieb am Dienstag die Zeitung „L'Orient-le Jour", „war zweifellos einer der mörderischsten der gesamten Ereignisse dieses Jahres ...

  • Luis Corvalän soll zu seines Sohnes Beisetzung reisen!

    New York (ADN-Korr.). Der Vorsitzende des für humanitäre Fragen zustandigen Ausschusses der UNO-Vollversammlung, Lodislav Sink), hat am Dienstagnachmittag ein Telegramm an das Außenministerium in Santiago de Chile gesandt, in dem er im Namen des UNO-Gremiums eindringlich an die Militärjunta appelliert, Luis Corvalän zur Beisetzung seines in Sofia verstorbenen einzigen Sohnes reisen zu lassen ...

  • Korea-Debatte fortgesetzt

    New York (ADN-Korr.). Gleich den anderen Staaten der sozialistischen Gemeinschaft hat die Belorussische SSR am Dienstag im Ersten (Politischen) Ausschuß der UNO-Vollversammlung die Vorschläge der KVDR zur friedlichen Lösung der Koreafrage nachdrücklich unterstützt. Der Abzug der ausländischen Truppen aus Südkorea sowie der Abschluß eines Friedensvertrages würde das koreanische Volk in die Lage versetzen, seine Probleme selbst, ohne äußere Einmischung zu regeln, sagte der Sprecher Belorußlands ...

  • Pinochet läßt Häftling» mit Medikamenten toten

    London (ADN). Häftlingen der Pinochet-Junta werden Dberdosen eines Medikaments eingespritzt, die unweigerlich zum Tode führen. „Aussagen, die aus Santiago durchsickerten, ist zu entnehmen, daß Häftlingen Zyklophosphamid, ein zur Behandlung bei Krebs angewandtes Medikament, in .Dberdosen verabreicht wird", berichtet der Londoner „Observer" ...

  • Leninscher Komsomol

    erörtert künftige Aufgaben

    Moskau (ADN). Auf einem Plenum des ZK des Leninschen Komsomol hat der 1. Sekretär des ZK, Jewgeni Tjashelnikow, in seinem Bericht die gewachsene Rolle des 34 Millionen Mitglieder zählenden Jugendverbandes beim kommunistischen Aufbau und bei der Erziehung der jungen Generation in der Sowjetunion unterstrichen ...

  • Junta-Repressalien führten zum Tode Alberto Corvaläns

    Mitteilung des Ärztekollektivs in Sofia

    Sofia (ADN-Korr.). Der Tod des Sohnes von Luis Corvalän, Alberto Corvalän, der am Sonntag fegen 15.00 Uhr in Sofia verstarb, ist auf eine Herzkrankheit zurückzuführen, an der er seit langem litt. Das stellt eine in der. bulgarischen Hauptstadt veröffentlichte Mitteilung über die Ergebnisse der von einem Professorenkollektiv vorgenommenen Autopsie fest ...

  • PdA zur Schweizer Wahl

    Genf (ADN-Korr). Der Präsident der Partei der Arbeit der Schweiz, Jean Vincent, hat zu den Ergebnissen der allgemeinen Wahlen vom Wochenende erklärt, die Partei werde weiterhin mit aller Kraft die Interessen der Arbeiterklasse vor allem im Kampf gegen die Krisenauswirkungen" unterstützen. Die PdA sei dabei zur engen Zusammenarbeit mit den Sozialdemokraten und den Gewerkschaften bereit ...

  • Schwere Kämpfe in Angola

    Luanda/Paris (ADN). Die militärischen Auseinandersetzungen in Angola halten in mehreren Landesteilen unvermindert an. Lediglich aus dem Raum der Hauptstadt Luanda melden westliche Agenturen ein Abflauen der Kämpfe, nachdem es dort den Volksbefreiungsstreitkräften (FAPLA) der MPLA in den letzten Tagen gelungen war, den Vormarsch der proimperialistischen FNLA- und UNITA-Verbände zu stoppen ...

  • Ersuchen an das IRK

    Sofia (ADN). In einem Telegramm an das Internationale Komitee des Roten Kreuzes ersucht das Zentralkomitee des Bulgarischen Roten Kreuzes um Mithilfe, um zu gewährleisten, daß der Generalsekretär der Kommunistischen Partei Chiles, Luis Corvalän, an der Beisetzung seines einzigen Sohnes teilnehmen kann ...

  • BRD unterstützt den Bau eines Kernkraftwerkes in Südafrika

    Bonn (ADN). Weitere Einzelheiten über die Lieferung von Kernkraftwerken an das südafrikanische Rassistenregime durch die BRD sind in Bonn bekannt geworden. Demzufolge haben Vertreter der BRD-Regierung bereits Anfang Oktober ihre Bereitschaft erklärt, dem Antrag der Kraftwerk-Union AG Frankfurt (Main) (KWU) auf eine staatliche Kreditgarantie zur Finanzierung eines Kernkraftwerkprojekts in Südafrika stattzugeben ...

  • Kuba: SELA macht verändertes Kräfteverhältnis deutlich

    Havanna (ADN-Korr.). Kubas Außenhandelsminister Marcelo Fernandez Font hat die Gründung des Lateinamerikanischen Wirtschaftssystems (SELA) als augenscheinlichen Beweis für das sich verändernde politische Kräfteverhältnis in dieser Region gewertet. Die SELA, der sich 25 Staaten Lateinamerikas und der ...

  • Plenum der IKP berät

    Rom (ADN). Um die tiefe ökonomische und. soziale Krise zu überwinden, von der die meisten kapitalistischen Länder erfaßt sind, sei es notwendig, dem Imperialismus eine Niederlage beizubringen. Das erklärte Gerardo Chiaromonte, Mitglied der Nationalen Leitung des ZK der Italienischen Kommunistischen Partei, auf einem Plenum des ZK der IKP in Rom ...

  • W«it«r« Kondol«ns«n

    Prag. Anläßlich des Ablebens von Luis Alberto Corvalän hat das Sekretariat des Internationalen Studentenbundes (ISB) der Familie Corvalän und der chilenischen Jugend im Namen von Millionen Studenten sein Beileid ausgesprochen. Berlin. Zum Tode von Luis Alberto Corvalän kondolierten ferner das Zentralkomitee der KPTsch, der Generalsekretär der Französischen KP, Georges Marchals, und die Kommunistische Jugendbewegung Frankreichs sowie der Vorsitzende der DKP Herbert Mies ...

  • Amerikanische Kriegsschiffe begannen Ostsee-Manöver

    Bonn (ADN). Kriegsschiffe der USA- Marine haben in der Ostsee mit Übungen begonnen, das wurde in der BRD- Hauptstadt bekannt. An der Übung nehmen auch Schnell- und U-Boote sowie Marinefliegerkräfte der BRD-Marine und Schiffe der dänischen Marine teil. Im Zusammenhang mit dieser Übung Kaben BRD-Marinekreise darauf hingewiesen, daß die USA als größte Seemacht der NATO mit diesem Manöver ihre Präsenz auch in der Ostsee demonstrieren wollen ...

  • Was sonst noch passiert«

    Umsonst mühte sich dieser Tage eine Einbrecherbande in Mailand. Nach stundenlanger Arbeit standen die Gangster vor einem leeren Tresor. ' Enttäuscht ergriffen sie die Flucht und hinterließen dabei Einbruchswerkzeug, Gasflaschen, Schweißapparate, Funksprechgeräte und Proviant im Wert von mehreren tausend Mark ...

  • Neue Verhaftungen in Spanien

    Madrid (ADN). Die spanische Geheimpolizei hat in Guernica 21 Personen verhaftet, denen vorgeworfen wird, Mitglieder der verbotenen Organisation „Baskenland und Freiheit" (TA) zu sein. Verhaftungen werden auch aus anderen Städten gemeldet. Insgesamt wurden in den vergangenen Tagen mehr als 120 Spanier in Gefängnisse geworfen ...

  • Gespräch Gomes—Ceau$escu

    Lissabon (ADN). Der portugiesische Präsident Costa Gomes hat am Dienstag den Präsidenten der Sozialistischen Republik Rumänien, Nicolae Ceausescu, im Belem-Palast zu einem Gespräch empfangen. Das rumänische Staatsoberhaupt weilt gegenwärtig zu einem offiziellen Besuch in Portugal.

  • Chinesische Raketenexperten besuchten Raumfahrtinstilut

    Bonn (ADN-Korr.). Die seit vier Wochen in der BRD weilende lököpfige Delegation von Luftfahrtexperten aus der VR China hat nach am Dienstag in Bonn vorliegenden Angaben auch das Institut der BRD-Forschungs- und Versuchsanstalt für Luft- und Raumfahrt (DFVLR) besucht.

  • Reaktionäre Sekten auf gelöst

    Lourenco Marques (ADN-Korr.). Die Sicherheitskräfte der VR Mocambique konnten mehrere religiöse Sekten unschädlich machen, deren Mitglieder besonders die Landbevölkerung zur Passivität oder zu direkten staatsfeindlichen Aktionen aufgerufen hatten.

  • f rau*rf ei*r am Donnerstag

    Die Beisetzung von Luis Alberto Corvalän wird am Donnerstag um 13.30 Uhr Ortszeit in Sofia erfolgen. Am Vormittag desselben Tages wird der Leichnam im Jugendklubhaus aufgebahrt.

Seite 8
  • Plastiken und Malerei für neues Wohngebiet

    Zu Beginn dieses Jahres erhielten 22 Berliner Maler, Grafiker und Bildhauer vom Rat des Stadtbezirks Köpenick und Großbetrieben. 57 Aufträge zur künstlerischen Gestaltung des Salvador- Allende-Viertels. Alle Arbeiten sind dem Gedanken der Solidarität, des proletarischen Internationalismus und der Völkerfreundschaft gewidmet ...

  • Reichhaltiges Programm der INTERFLUG im Winter

    Günstige Verbindungen in Hauptstädte der Bruderländer

    Am 1. November tritt der Winterflugplan 1975/76 der INTER- FLUG in Kraft. Von Aeroflot und INTERFLUG werden gemeinsam täglich fünf Flugverbindungen zwischen Moskau und Berlin angeboten. Die Verbindung Berlin—Leningrad—Berlin wird gegenüber drei Flügen wöchentlich im vorigen Jahr auf sechs Flüge erweitert ...

  • Ziele im GST-Wettbewerb „Salut 30" werden nun das Schrittmaß bestimmen

    Aktivtagung der GST-Bezirksorganisation mit guter Bilanz

    Über die weiteren Aufgaben bei der Führung des Wettbewerbs „GST-Salut 30" zu Ehren des IX. Parteitages der SED beriet am Donnerstag das Aktiv der Bezirksorganisation der GST der Hauptstadt Berlin. Die Teilnehmer der Beratung waren Reginald Grimmer, Sekretär der Bezirksleitung der SED, und Oberst Rolf Pitschel, Stellvertreter des Vorsitzenden des Zentralvorstandes der GST ...

  • „Hollandischer Reiter" war gänzlich überfüllt

    Dezember 1911. Wahlen zum Reichstag standen vor der Tür. Noch war allen die zweite, den , Weltfrieden gefährdende Marokkokrise in lebhafter Erinnerung, die der deutsche Imperialismus mit der Entsendung des Kanonenbootes „Panther" nacH Agadir hochgepeitscht hatte. „Panthersprung" wurde seitdem zum Begriff imperialistischer Interventionspolitik ...

  • Der Wetterbericht am Ausfahrtstor

    Wann der Winter tatsächlich - also nicht nur auf dem Kalender - beginnt, läßt sich auf den Tag genau nicht voraussagen. Doch wenn man sieht, wie die Quecksilbersäule von einem Morgen zum anderen immer weiter absinkt, dann gilt eins: sich so schnell wie möglich auf regennasse und durch Herbstlaub rutschige Straßen einzustellen ...

  • Die kurze Nachricht

    VOLKSHOCHSCHULE. In den 30 Jahren ihres Bestehens lernten über 154 000 Werktätige an der Volkshochschule Pankow. VERANSTALTUNG. Barbara Kellerbauer und ihre Gruppe treten am 5. November um 19.30 Uhr mit der „Liederbörse" in der Bibliothek „Pablo Neruda", Mollstraße 31, auf. Eintrittskarten sind in der Bibliothek erhältlich ...

  • Artur-Becker-Medaille für junge Sowjetsoldaten

    Anläßlich des 58. Gründungstages des 'Leninschen Komsomol wurden am Dienstag 31 vorbildliche Komsomolzen der Garnison Karlshorst vom Sekretariat der FDJ-Bezirksleitung ausgezeichnet. Während einer festlichen Veranstaltung im Kreiskulturhaus Lichtenberg erhielten die jungen Sowjetsoldaten die Artun-Becker- MedaiUe in Silber sowie die Medaille für die Festigung der brüderlichen Beziehungen zwischen der FDJ und dem Leninschen Kommunistischen Jugendverband der Sowjetunion ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Im Alter von 74 Jahren starb Genosse Georg Schmidt aus der WPO 59/60. Seit 1923 war er Mitglied der Partei der Arbeiterklasse. Er wurde für 50jährige Mitgliedschaft geehrt. Trauerfeier: 29. Oktober, 14.30 Uhr, Friedhof Rudower Straße, Köpenick. SED-Kreisleitung Köpenick Im Alter von 88 Jahren starb am 18 ...

  • Jubiläum im Rummelsburger Beton werk des WBK

    Die Platten für die 25 000. Wohnung der Serie QP seit Produktionsbeginn vor 15 Jahren wurden am Dienstag im Betonwerk Rummelsburg des Wohnungsbaukombinates in die Formen gegossen. Auf unserem Foto v. I. n. r. die Bauarbeiter Dieter Ganz, Manfred Finger und Manfred Wehner. Während der Betrieb im gesamten ...

  • Märchenauf Briefmarken

    Das Ministerium für Post- und Fernmeldewesen der DDR gibt drei mehrfarbige Sonderpostwertzeichen mit Motiven aus dem Märchen „Des Kaisers neue Kleider" von dem'dänischen Dichter Hans Christian Andersen heraus. Die drei Wertzeichen zu 20, 35 und 50 Pfennig sind auf einem Kleinbogen zusammengedruckt. Die Entwürfe schuf Gerhard Bläser aus Berlin ...

  • 6000 Kollektive tragen den Ehrennamen DSF

    In der Hauptstadt gehören zur Zeit nahezu 50 000 Mitglieder der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft an. Die Zahl der Kollektive stieg seit 1971 von rund 1800 auf 6000. In 836 Zirkeln zur Auswertung sowjetischer Erfahrungen beschäftigen sich über 7500 Arbeiter und Angehörige der Intelligenz mit den neuesten Erkenntnissen der sowjetischen Wissenschaft und Technik ...

  • 50 km Gasrohrleifungen

    In der Hauptstadt werden in diesem Jahr 50 Kilometer Gasrohrleitungen neu verlegt. Sie dienen einerseits dem sicheren Transport der Gasmengen, die vom Verbundnetz der DDR übernommen bzw. in der! Gaswerken der Stadt erzeugt werden, und andererseits verbessert sich dadurch der Gasdruck in den Stadtbezirken Prenzlauer Berg, Pankow und Köpenick ...

  • Kunstmichersindin 16 Vitrinen ausgestellt

    Im Aufenthaltsraum der Staatsbibliothek Unter den Linden wurde die Ausstellung „Das sowjetische Kunstbuch" eröffnet. In 16 Vitrinen werden Neuerwerbungen der Staatsbibliothek über sowjetische Museen und Galerien, bedeutende Künstler, die verschiedenen Gattungen der Kunst sowie Theater und Film gezeigt ...

Seite
Erste Bände der Marx- Engels-Gesamtausgabe Gemeinschaftswerk von Forschern der UdSSR und DDR vorgestellt Beitrag zur ideologischen Auseinandersetzung in unserer Zeit Bewahrte Kontinuität An die Frauen und an uns alle Lage in Beirut weiter zugespitzt Kampf gegen die Lasten der Krise Erfolgreicher Wettbewerb im Sinne der Hauptaufgabe Polnische Werft baut drei 116 000tonner für die UdSSR Venussonden vonendeten ihre ersten Planetenumfäufe Intersindical ruft zu hoher revolutionärer Wachsamkeit Mehr Konsumgüter Gespräche UdSSR—DRV begannen
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen