14. Dez.

Ausgabe vom 28.10.1975

Seite 1
  • Zusammenarbeit in neuen Dimensionen

    Der Warenaustausch im kommenden Fünfjahrplan wird sich in bedeutenden Dimensionen erhöhen. Im Referat wurde das an den steigenden gegenseitigen Lieferungen der metallverarbeitenden Industrie sowie an gewaltigen Importen aus der Sowjetunion für die materiell-technische Versorgung der DDR eindrucksvoll demonstriert ...

  • Freundschaftsreise von historischer Tragweite

    Dabei ist diese Bilanz der großen Fortschritte vor allem eine Bilanz der hervorragenden Leistungen und ungezählten Initiativen, mit denen die Arbeiterklasse, die Genossenschaftsbauern, die Angehörigen der Intelligenz und alle Werktätigen die Politik unserer Partei verwirklichen. Hier wird harte und angestrengte Arbeit ausgewiesen — nicht zuletzt die Überwindung mancher Schwierigkeiten ...

  • Wettbewerb zielt auf tagliche Planerfüllung

    Arbeiter und Wissenschaftler entwickelten neue Technologie Programmgesteuerte Bohrwerke bringen großen Leistungsgewinn

    Berlin (ND). Mit hervorragenden Leistungen den*Plan 1975 allseitig zu erfüllen und gezielt zu fiberbieten, darauf richten sich in diesen Wochen vielfältige Wettbewerbsinitiativen der Betriebskollektive. Entsprechend der Orientierung der 15. Tagung des ZK der SED wird gewissenhaft geprüft, wie neue Erkenntnisse aus Wissenschaft und Technik beschleunigt für die weitere dynamische Entwicklung unserer Wirtschaft zum Wohle der Menschen genutzt werden können ...

  • Wachsam im Dienst der Sicherung des Friedens

    Aber wir übersehen natürlich nicht, daß es Kräfte in der Welt gibt, denen die ganze Richtung nicht paßt und die versuchen, die Politik der friedlichen Koexistenz zu durchkreuzen. Das zeugt jedoch nicht von der Stärke der Entspannungsgegner, sondern von ihrer Schwäche. Die Sicherung des Friedens ist und bleibt für uns das entscheidende Gebot der Menschlichkeit und das wichtigste Ziel der Politik ...

  • Zehn Aufgaben bei der Intensivierung

    Sich den ökonomischen Aufgaben zuwendend, die von der 15. Tagung des ZK beschlossen wurden, stellte der Erste Sekretär des Zentralkomitees die weitere Durchführung der Hauptaufgabe in der Einheit ihrer beiden Seiten, der Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitik in den Mittelpunkt seiner Ausführungen ...

  • Bruderbund mit UdSSR Fundament der Erfolge

    Das unerschütterliche brüderliche Bündnis mit der Kommunistischen Partei der Sowjetunion und der UdSSR sowie den unverrückbaren Platz unserer Republik in der Gemeinschaft der Bruderländer bezeichnete der Erste Sekretär des ZK als das Fundament für alle unsere Erfolge. Auf ihm, so erklärte er weiter, gestalten wir Gegenwart und Zukunft, verwirklichen wir die Lebensinteressen unseres Volkes am Gedeihen des Sozialismus, am Erstarken des Friedens und der Sicherheit ...

  • Anhaltend Karte Kämpfe in Beirut

    Einsatz von Artillerie und Raketen

    Beirut (ADN-Korr.). In Beirut haben auch am Montag schwere Kämpfe zwischen Rechtsextremisten und fortschrittlichen Kräften stattgefunden. In der Stadt gibt es praktisch keine sichere Stelle mehr. Fast alle Straßen wurden von den Sicherheitsorganen als gefährlich bezeichnet. Radio Beirut bezeichnete die Nacht zum Montag, in der in nahezu allen Stadtteilen unter Einsatz schwerer Waffen, wie Artillerie, Granatwerfer und Raketen, gekämpft wurde, als „sehr hart" ...

  • Weitere Annäherung unserer beiden Länder

    Mit diesem Vertrag sowie mit unserer neuen sozialistischen Verfassung haben wir zwei entscheidende Dokumente für die weitere Gestaltung der entwickelten sozialistischen Gesellschaft und den allmählichen Übergang zum Kommunismus in der DDR, betonte der Redner. Er unterstrich die Worte des Generalsekretärs des ZK der KPdSU, L ...

  • Vietnamesische Delegation begann Freundschaftsbesuch

    Generalsekretär des ZK der KPdSU begrüßte Gäste aus Bruderland

    Moskau (ADN-Korr.). Eine Delegation der Partei der Werktätigen Vietnams und der Regierung der DRV unter Leitung des Ersten Sekretärs des ZK der PWV, Le Duan, ist am Montag zu einem offiziellen Freundschaftsbesuch der UdSSR in Moskau eingetroffen. Sie' folgt einer Einladung des ZK der KPdSU und des Ministerrates der UdSSR ...

  • Beratung des Sekretariats des Zentralkomitees der SED mit den 1« Sekretaren der Kreisleitungen Referat des Ersten Sekretars des Zentralkomitees der SED, Erich Honecker, Über die Vorbereitung des IX. Parteitages Berlin (ND). Am Montag fand im Hause des Ze

    Erich Honecker, der auf der Grundlage der 15. Tagung des Zentralkomitees zu aktuellen Fragen der Politik unserer Partei Stellung nahm, hob die großen Erfolge hervor, die in Verwirklichung des1 vom VIII. Parteitag beschlossenen Kurses, wie er in der Hauptaufgabe ausgedrückt ist, erreicht wurden. „Wir ...

Seite 2
  • Parteiwahlen starken unsere Kampfkraft

    Weitere Ausführungen galten der Arbeit der Parteiorganisationen in allen anderen gesellschaftlichen Lebensbereichen, so in den wissenschaftlichen Einrichtungen, in Universitäten, Hoch- und Fachschulen, in allgemeinbildenden polytechnischen Oberschulen und anderen Einrichtungen der Volksbildung, im Kulturleben in Stadt und Land, im Gesundheits- und Sozialwesen ...

  • Kommunisten gehen beispielhaft voran

    Die Kraft des Beispiels und die organisierende Rolle der Kommunisten wächst in allen Lebensbereichen unserer sozialistischen Gesellschaft, stellte Erich . Honecker * fest. Noch stärker kommt es darauf an, daß alle Grundorganisationen den Platz jedes Genossen bestimmen, auf dem er mit Sachkenntnis, Ideenreichtum und Leidenschaft am erfolgreichsten für die Verwirklichung der Parteibeschlüsse wirken kann ...

  • CSSR-Verteidigungsminister beendete DDR-Aufenthalt

    Berlin (ND). Die vom Mitglied des ZK der KPTsch und Minister für Nationale Verteidigung, Armeegeneral Martin Dzur, geleitete Militärdelegation der CSSR beendete am Montagmittag ihren einwöchigen Aufenthalt in der DDR. Sie hatte der Republik auf Einladung des ZK der SED und des Ministerrates1 einen offiziellen Besuch abgestattet ...

  • Genosse Alberto Corvalän in Sofia verstorben

    Trauer um den aufrechten jungen chilenischen Patrioten

    Sofia (ADN/ND). Luis Alberto Corvalän ist am Sonntag in Sofia im Alter von 27 Jahren an einem Herzinfarkt verstorben. Der Sohn des Generalsekretärs der Kommunistischen Partei Chiles war Mitglied des ZK des kommunistischen Jugendverbandes Chiles. Unmittelbar nach dem faschistischen Putsch im September ...

  • Botschafter übergaben ihre Beglaubigungsschreiben

    Willi Stoph empfing die Diplomaten im Amtssitz des Stadtsrates Republik Sri Lanka

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, empfing am Montag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Republik Sri Lanka, Dr. Conrad Edward Somadasa Weeratunge, zur Entgegennahme des Beglaubigungsschreibens. Der Botschafter überbrachte die besten, Grüße des Präsidenten William Gopal-' lawa und der Regierung von Sri Lanka, die von Willi Stoph herzlich erwidert wurden ...

  • Rechenschaftslegung vor den Mitgliedern

    Bei den Parteiwahlen geht es darum, die politisch-ideologischen, organisatorischen und kadermäßigen Bedingungen zu schaffen, um die über 73 500 Grundorganisationen als zuverlässige Kampfkollektive mit hoher Austrahlungskraft weiter zu stärken. In diesem Zusammenhang betonte der Erste Sekretär des ZK, ...

  • Beratung des Sekretariats des Zentralkomitees der SED mit den 1. Sekretaren der Kreisleitungen

    (Fortsetzung von Seite 1) unentwegt vergrößert: 1975 bedeutet eine Arbeitsstunde in der Industrie einen fast doppelt so hohen Produktionswert wie im Jahre 1965, — weitere Erneuerung und Modernisierung der technischen Basis, wobei die überdurchschnittliche Entwicklung des zentralen Maschinenbaus einschließlich ...

  • DDR und MVR vertiefen brüderliche Beziehungen

    Berlin (ADN). Horst Sindermann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzender des Ministerrates der DDR, empfing am Montag Dumaagijn Sodnom, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der Mongolischen Volksrepublik und Vorsitzender der Staatlichen Plankommission. Während der Aussprache, ...

  • Tagung über Mathematik und Kybernetik in der Ökonomie

    Dresden (ADN). Mit dem Einsatz des einheitlichen Systems elektronischer Rechentechnik der RGW-Staaten (ESER) und der Anwendung der Prozeßrechentechnik beschäftigt sich eine internationale Tagung zum Thema „Mathematik und Kybernetik in der Ökonomie", die am Montag an der Technischen Universität Dresden eröffnet wurde ...

  • Alle Voraussetzungen für steigende Erträge

    Zu den wirtschaftlichen Fragen, die großes Gewicht bei der Vorbereitung unseres IX. Parteitages besitzen, zählt auch die weitere Intensivierung der Landwirtschaft, betonte Erich Honecker. Er hob hervor, daß die Herausbildung der kooperativen Abteilungen Pflanzenproduktion und die dadurch günstigen Voraussetzungen für stabile und steigende Erträge als das wichtigste Ergebnis der gesellschaftlichen Entwicklung auf dem Lande seit dem VIII ...

  • Pressekonferenz informierte über VII. Kongreß der IDFF

    Berlin (ND). Von den bedeutsamen Dokumenten des Weltkongresses im Jahr der Frau sind die Beschlüsse der Internationalen Demokratischen Frauenföderation geprägt, die der VII. IDFF-Kongreß verabschiedet hat. Das wurde am Montag in der DDR-Hauptstadt auf einer internationalen Pressekonferenz von der neugewählten IDFF-Präsidentin Freda Brown (Australien) unterstrichen ...

  • Teilnahme von Luis Corvalän an der Beisetzung seines Sohnes gefordert

    Bulgarisches Chile-Solidaritätskomitee wandte sich an Pinochet

    Sofia (ADN-Korr.). Am Montag Ist in Sofia das bulgarische Cmle-Solidaritätskomitee zusammengetreten. Es beschloß, an General Pinochet folgendes Telegramm zu richten: „Am Sonntag, dem 26. lOktober, ist in Sofia überraschend Luis Alberto Corvalän verstorben. Dem Willen seiner Witwe entsprechend erwarten wir, daß an seiner Beerdigung, die am Donnerstag, dem 30 ...

  • Abschiedsbesuch des japanischen Botschafters

    Berlin (ND). Der Vorsitaende des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, hat am Montag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter Japans, Moriki Tani, zum Abschiedsbesuch empfangen. Willi Stoph würdigte die Entwicklung der Beziehungen zwischen beiden Ländern und dankte Botschafter Tani für seine Tätigkeit in der DDR ...

  • Empfang in Berlin zum iranischen Nationalfeiertag

    Berlin (ADN). Anläßlich des iranischen Nationalfeiertages, des 56. Geburtstages des Schahs von Iran, Mohammed Reza Pahlavi, gab der Botschafter des Kaiserreiches Iran in der DDR, Fereydoun Farrokh, am Montag in Berlin einen Empfang. Der Einlaidung in die Residenz des Botschafters waren gefolgt: der Präsident ...

  • Schwerer Verkehrsunfall im Kreis Senftenberg

    Berlin (ADN). Zu einem folgenschweren Zusammenstoß zwischen einem Linienbus und einer Lok der Werkbahn eines Braunkohlentagebaues kam es am Montagvormittag an einem unbeschrankten Bahnübergang zwischen Hörlitz und Schipkau im Kreis Senftenberg. Bei dem Unglück kamen sieben Personen ums Leben. 30 Fahrgäste wurden verletzt, davon acht schwer ...

  • ZK der SED an Luis Corvalän

    Lieber Genosse Luis Corvalän! Mit tiefer Erschütterung hoben wir die Nachricht vom Tode Deines Sohnes Alberto erfahren. In dieser Stunde des Schmerzes möchten wir Dir unser aufrichtiges Beileid aussprechen, Angesichts dieses schweren Verlustes versichern wir im Namen der Mitglieder der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und des Volkes der DDR Dich erneut unserer unverbrüchlichen Solidarität mit dem heldenhaften Kampf des chilenischen Volkes ...

  • Gute Grundlagen für unseren IX. Parteitag

    So werden die Parteiwahlen nicht nur zu einer Angelegenheit, unserer Partei, sondern zu einer Angelegenheit des ganzen Volkes. Sie werden einen breiten Zustrom an wertvollen neuen Initiativen wecken und ihn indie richtigen Bahnen lenken. Dadurch und durch die weitere Gewährleistung der Einheit unserer ...

  • Flug- und Eisenbahnverkehr durch Nebel behindert

    die Flugreisenden ab Berlin-Schöneield wurde ein Zubringerverkehr mit Bussen nach dem Flughafen Dresden eingerichtet. Nach Auskunft der Flugwetterwarte ist mit einer Besserung der Sichtverhält-1 nisse ab Dienstag zu rechnen. Infolge des starken Nebels kam es am Montag auch zu Verspätungen im Reise- und Berufsverkehr der Eisenbahn ...

  • Republik Rwanda

    Berlin (ADN). Zur Entgegennahme des Beglaubigungsschreibens empfing der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, am Montag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Republik Rwanda, Jules Kananura. Botschafter Kananura übermittelte beste Grüße des Präsidenten der Republik Rwanda, Generalmajor Juvenal Habyarimana, die vom Vorsitzenden des Staatsrates herzlich erwidert wurden ...

  • Weitere Kondolenzen

    Berlin (ADN/ND). Zum Tode von Alberto Corvalän kondolierte das Sekretariat der IDFF in Telegrammen an Luis Corvalän, an die Mutter Lily Corvalän sowie an Albertos Frau Ruth. Der Zentralrat der FDJ richtete ein Kondolenztelegramm an Gladys Marin, Generalsekretär des Kommunistischen Jugendverbandes Chiles ...

Seite 3
  • Was Sonst Noch Passierte

    Neues Deutschland / 28. Oktober 1975 / Seite 3 INNENPOLITIK W§m sosScaGistiseBi®n Wotf E)&wcrE> zu OCstcm cSos EU« Psirf elf o§i@s d@r SHü Beton bei Kälte vorgewärmt Gera. Stündlich bis zu 20 Kubikmeter erwärmten Betons wird eine Mörtelmischanlage auf der Wohnungsgroßbaustelle Gera-Lusan liefern, die jetzt für den Winterbetrieb vorbereitet wurde ...

  • Kutterfischer brachten volle Netze

    28 Produktionsgenossenschaften an der Ostseeküste sorgen für einen abwechslungsreichen Speisezettel

    Wenn vom Fischfang die Rede ist, denken wir meist zuerst an unsere schwimmenden Fischfabriken und ihre Zubringerschiffe, die fern von der Heimat, irgendwo vor Grönland oder Labrador, ihre Netze auswerfen. Gewiß, der weitaus größte Teil unseres Fischs wird von den Hochseefischern angelandet; etwa 15 Prozent aber kommen von der See- und Küstenfischerei, die bei uns von 28 Fischerei-Produktionsgenossenschaften (FPG) betrieben wird ...

  • Regiebuch für zehn schnelle Automaten

    Weshalb für die Strickerin Doris Kersten das Jahr nur 50 Wochen hat

    Anfang September beschlossen die Vertrauensleute des Cottbuser Textilkombinates, die Wettbewerbsziele in der Warenproduktion für 1975 noch einmal um sechs Millionen Mark zu erhöhen. Doris Kersten, junge Strickerin und Gewerkschaftsvertreter eines Jugendkollektivs, gab diesem Beschluß nicht nur durch Handzeichen ihre Zustimmung ...

  • Aussagekraft der Bordbücher

    Die bestmögliche Nutzung der natürlichen und ökonomischen Produktionsbedingungen ist ein wichtiges Wettbewerbsziel in den kooperativen Abteilungen und LPG Pflanzenproduktion. Dabei stehen der effektive Einsatz aller Produktionsmittel und die Auslastung jeder Stunde Arbeitszeit im Vordergrund. Ziele, die- in Bordbüchern der Mechanisatoren als meßbare Größen ausgewiesen werden ...

  • Clivia und Alkmene wachsen , vor den Toren von Eisleben

    1,2 Millionen Bäume werden in diesem Herbst am Süßen See gesetzt

    Viele Ausflügler, die in diesen Tagen mit Bus oder PKW auf der Fernverkehrsstraße 80 von Halle-Neustadt nach der alten Bergarbeiterstadt Eisleben oder in umgekehrter Richtung fahren, legen am Süßen See, einem beliebten Erholungsgebiet, eine Rast ein. Wenn sie zu den sanft ansteigenden Hängen blicken, können sie zehn Traktoren verfolgen, die dort spezielle Pflanzmaschinen ziehen ...

  • Tausend Schritte xu höherem Effekt

    In den elf Betrieben des Kombinates stieg seit 1971 die Arbeitsproduktivität um 24 Prozent, und die eigene Bauproduktion konnte um 23,3 Prozent erweitert werden. Wie haben die Hallenser das geschafft? Noch zu Beginn dieses Planjahrfünfts sahen manche Mitarbeiter in der Forderung nach mehr Arbeitskräften die einzige Möglichkeit, mit den stark zunehmenden Aufträgen fertig zu werden ...

  • Gemeinschaftsarbeit bei der Ideensuche

    Die Intensivierung der Produktion soll und muß nicht nur fortgesetzt, sondern sogar in erheblichem Maße weiter vertieft werden, weil wir den Lebensstandard des Volkes ständig erweitern wollen. Alles zu tun für das Wohl der Menschen, darin besteht der Sinn des Sozialismus. Eine der entscheidenden Voraussetzungen dafür ist gerade die Beschleunigung des wissenschaftlichtechnischen Fortschritts ...

  • Klare Auftrage für Produktionskollektive

    Von solchen Überlegungen ausgehend, fördert die Kombinatsleitung die Gemeinschaftsarbeit planmäßig. So wurde zum Beispiel für die Produktionsbrigaden ein „Arbeitsauftrag Plan Wissenschaft und Technik" eingeführt, der detaillierte, überschaubare und lösbare Aufgaben für das Kollektiv enthält, die aus diesem Plan abgeleitet worden sind ...

  • Jeder dritte arbeitet als aktiver Heuerer

    So gesehen, schärft die frühzeitige Debatte über ein Projekt den Blick des Projektanten fürs DetSil und andererseits-'auch den Blick des Arbeiters für das Denken In größeren technologischen Zusammenhängen. Im Ergebnis kommt jedesmal eine Lösung heraus, die weit mehr ist als die einfache Addition der fachlichen Kenntnisse aller Beteiligten ...

  • Der Rat erfahrener Arbeiter ist von Anfang an gefragt

    Hallenser Industriebauleute erzielen über 80 Prozent ihres Leistungszuwachses mit Maßnahmen des Planes Wissenschaft und Technik / von Hans r e h \ e i d t

    Die 13 000 Beschäftigten des Bau- und Montagekombinates Chemie in Halle haben ihre Visitenkarte in vielen Wirtschaftszweigen der Republik hinterlassen: Die von ihnen errichteten großen Industriebauten der chemischen Industrie in Leuna, Buna oder Piesteritz tragen ebenso ihre Handschrift wie Heizkraftwerke in Bitterfeld, Zeitz oder Halle ...

  • Naßasche spart Braunkohle

    Lübbenau. Über eine Viertel Million Tonnen Rohbraunkohle sind seit Jahresbeginn in den Kraftwerken Lübbenau/ Vetschau durch Verwendung brennbarer Naßasche eingespart worden. Insgesamt haben sich die Kollektive für 1975 vorgenommen, ihr Elektroenergieauikammen mit 289 000 Tonnen Rohbraunkohle weniger als geplant zu erzeugen ...

  • Aus dem Wirtschaftsleben

    Industriewasser gereinigt

    Brandenburg. Für die schadlose Beseitigung von ölhaltigem Abwasser sorgt jetzt im VEB Ifa-Getriebewerk Brandenburg eine Neutralisationsanlage. Aus allen Produktionsbereichen fließt das mit öl und Bohremulsion versetzte Wasser in ein großes Sammelbecken, wo die chemische Trennung erfolgt. Nachgeschaltete ölabscheider und ständige Laboruntersuchungen des gereinigten Industriewassers verhindern das Abfließen von Flüssigkeit, die noch mit Schadstoffen behaftet ist ...

  • Zeitgewinn an Bandanlage

    Halle. Einen Tag früher als im Reparaturzyklogramm vorgesehen, schlössen am Wochenende die Kumpel des Braunkohlenkombinates Röblingen die umfangreichen Instandsetzungsarbeiten an der Bandanlage des Tagebaues Amsdorf ab. Über die Anlage mit ihren sechs Kilometer langen Bändern gelangen innerhalb von 24 Stunden etwa 30 000 Kubikmeter Erdmassen zur Abraumhalde ...

  • Beton bei Kälte vorgewärmt

    Gera. Stündlich bis zu 20 Kubikmeter erwärmten Betons wird eine Mörtelmischanlage auf der Wohnungsgroßbaustelle Gera-Lusan liefern, die jetzt für den Winterbetrieb vorbereitet wurde. Es wird nach einer Winterbautechnologie gearbeitet, die das Betonieren der Fundamente auch bei Minusgraden ermöglicht ...

Seite 4
  • Ein Kind entdeckt die Welt der Erwachsenen

    Zu einem bemerkenswerten sowjetischen Fernsehfilm

    „Seltsame Erwachsene" hieß dieser neue sowjetische Fernsehfilm, in dessen Mittelpunkt ein Kind stand. Ein aufgewecktes kleines Mädchen aus dem Kinderheim: Julia, genannt Tonja. Die Achtjährige hat ihre frühe Kindheit im Heim, unter Gleichaltrigen zugebracht. Nun, da sie liebevolle Pflegeeltern fand, hält ' sie geräuschvollen Einzug in ein altes Leningrader Mietshaus, das viele verlockende Türen hat ...

  • Begegnungen mit dem werdenden Kunstwerk

    Künstler aus fünf Ländern arbeiteten für Hoyerswerda

    Die Begegnung mit dem fertigen Kunstwerk ist für den Betrachter das übliche; er sieht das Geschaffene, kann gewöhnlich jedoch nicht teilhaben an den Phasen des Schaffens. In der Stadt Hoyerswerda konnten gleich einige tausend Interessenten werdende Kunstwerke und ihre Schöpfer beobachten: Im Freilichttheater des Tiergartens Hoyerswerda war nach zweimonatiger Dauer das erste internationale Bildhauertreffen der DDR abgeschlossen worden ...

  • Spaß vom Notwendigen und vom Überflüssigen

    „Die beiden Nachtwandler" nach Nestroy in Magdeburg

    Rolf Schneider verweist mit seiner Posse mit Gesang „Die beiden Nachtwandler oder Das Notwendige und das Überflüssige" nach Johann Nepomuk Nestroy auf die Notwendigkeit, das Wiener Volkstheater auch für unsere Bühnen zu nutzen. Dialektbarrieren schienen das bisher — schaut man auf die Spielpläne - zu verhindern ...

  • Kritische Arbeit, die allen auch großen Spaß machte

    Diese Woche vom 18. bis 24.,Oktober war eine echte Werkstatt, in der gearbeitet wurde. Es war eine Arbeit, die allen Beteiligten viel Spaß machte. Die Veranstaltungssäle waren oft überfüllt. Überall wurde begeistert mitgemacht. Wo es nur irgend ging — im offiziellen Rahmen, aber auch in den Pausen und selbst beim Mittagessen — wurde heftig diskutiert ...

  • Zeitgenössisches Theaterverbündet mit demPublikum

    In der Hauptstadt sowie in den Bezirken Karl-Marx-Stadt und Neubrandenburg sind am Montag die Theaterschaffenden zusammengekommen, um in Vorbereitung ihres III. Verbandskongresses die seit dem VIII. Parteitag geleistete eigene Arbeit zur Entwicklung eines vielfältigen; Theaterlebens einzuschätzen und sich über die nächsten Aufgaben zu verständigen ...

  • Reichlich Beispiele für ein erfülltes Klubleben

    Neben den täglichen Singeveranstaltungen bot die 8. Werkstattwoche auch ein ausgezeichnet organisiertes Klubleben, das überall Schule machen sollte. So kamen die Tanzfreudigen bei der allabendlichen Disko auf ihre Kosten. Wer sich künstlerisch betätigen wollte, konnte in der „Kunstboutique", die Magdeburger Künstler gestalteten, malen, modellieren und Probetheater spielen, wovon denn auch viele Gebrauch machten ...

  • Autoren berieten in Berlin über unsere ' Literaturentwicklung

    Berlin (ND). Am Montag trat in Berlin der Vorstand des Schriftstellerverbandei der DDR zu einer turnusmäßigen Sitzung zusammen. Auf der Tagesordnung stand eine Aussprache über die Literaturentwicklung in der DDR seit dem VIII. Parteitag der SED. In einführenden Kurzreferaten sprachen Dr. Heinz Plavius zur Prosa, Paul Wiens zur Lyrik, Rainer Kerndl zur Dramatik und Joachim Nowotny zur Kinderund Jugendliteratur ...

  • Deutlicher Ausdruck mit recht einfacher Musik

    Gut abgeschnitten, darin war man sich einig, haben die Freunde der EOS „Carl von Ossietzky" Berlin. Ihr Programm behandelte das Thema deutscher Bauernkrieg. Es war kein bloßer Abriß des Vergangenen, sondern ließ Bezüge zur Gegenwart anklingen. Die Berliner zeigten außerdem, wie man mit relativ einfachen musikalischen Mitteln sein Anliegen deutlich zum Ausdruck bringen kann ...

  • für Singen und

    Liedschaffen 8. Werkstattwoche der FDJ-Singeklubs in Magdeburg

    Die 8. Werkstattwoche der FDJ- Singeklubs ist zu Ende. Etwa achthundert Mädchen und Jungen, Mitglieder der besten Singeklubs unserer Republik, sind in ihre Heimatbezirke zurückgereist. Was haben sie aus Magdeburg mit nach Hause genommen? Vor allem eine Menge neue Erfahrungen, neue Ideen und wertvolle Anregungen für die Klubarbeit, auch bespielte Bänder und neue Liedtexte ...

  • Erfurter „Treffpunkt Puppentheater 75"

    Mit der Vergabe von Diplomen und Ehrenpreisen gingen am Sonntag die Werkstatt-Tage „Treffpunkt Puppentheater 75" in Erfurt zu Ende. 300 Laienpuppenspieler aus 22 Ensembles der DDR hatten sich fünf Tage lang zum 6. Zentralen Leistungsvergleich der Amateurpuppenbühnen zusammengefunden, der Anregungen für neue Programme und für die Verbesserung der Arbeit mit Kindern gab ...

  • Rat beim Institut für Kulturbauten gebildet

    Berlin (ADN). Ein Wissenschaftlicher Rat hat sich in Berlin beim Institut für Kulturbauten konstituiert. Als Mitglieder berief der Minister für Kultur, Hans- Joachim Hoflmann, Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Praxis, darunter Leiter der Kulturabteilungen von örtlichen Räten, Intendanten, Leiter kultureller Einrichtungen und Direktoren von wissenschaftlichen Institutionen der Fachministerien, die Partner des Instituts für Kulturbauten sind ...

  • Erste Aufführung eines Brecht-Stückes in Zypern

    Nikosia (ADN). Im Nationaltheater Nikosia fand am Wochenende in der Regie von Heinz-Uwe Haus (Institut für Schauspielregie Berlin) die zypriotische Erstaufführung von Bertolt Brechts Stück „Der kaukasische Kreidekreis" statt. Die vom Publikum enthusiastisch gefeierte Premiere, erste Aufführung eines Werkes von Brecht auf Zypern überhaupt, wurde zu einer Manifestation realistischen und politischen Theaters ...

  • Dresdner Philharmonie in Salzburg gefeiert

    Linz (ADN-Korr.). Zum Höhepunkt der Österreich-Tournee, auf der sich die Dresdner Philharmonie gegenwärtig befindet, gestaltete sich die Aufführung der 6. Sinfonie Gustav Mahlers unter Chefdirigent Generalmusikdirektor Günther Herbig im Großen Festspielhaus zu Salzburg. „Stürmische Begeisterung für die Gäste, die ungewöhnlich lang anhielt", registrierten die „Salzburger Nachrichten" ...

  • Pjatnizki-Volkschor eröffnete DDR-Tournee

    Berlin (ADN). Mit großem Erfolg eröffnete der Staatliche Akademische Russische Pjatnizki- Volkschor seine DDR-Tournee am Sonntag im Metropol-Theater Berlin. Das über hundert Mitglieder zählende Ensemble von Sängern, Tänzern und Instrumentalisten gastiert ebenfalls in Karl-Marx- Stadt, Dresden, Suhl, Erfurt, Halle, Leipzig und Eberswalde ...

Seite 5
  • Die verlegten Spiele und Rigobertos Sieg

    Einige Gedanken zu den Ergebnissen der 7. Panamerikanischen Spiele in Mexiko-Stadt

    Von Klaus Ullrich die fast überall, wo sie antraten, ausgepfiffen wurden. Einige Resultate ließen jedoch auch erkennen, mit welchem Eifer man sich in den USA auf die Olympischen Spiele von Montreal vorbereitet. So gewannen die amerikanischen Turnerinnen alle Medaillen. Die 17jährige Ann Carr holte sich allein fünf erste Plätze ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    EISKUNSTLAUF

    Internationale Wettbewerbe in Edmonton (Kanada): Herren: 1. Cranston, 2. Shaver (beide Kanada), 3. Kubicka (USA), Damen: 1. Susanna Drlano (Italien), 2. Kathy Malmberg (USA), 3. Emi Watanabe (Japan), Eistanz: 1. Llnnitichuk/ Karponossow (UdSSR), 2. Berezowskt/Porter (Kanada), 3. Ciccia/ Ceserani (Italien) ...

  • Ehrgeizigen Rivalen nicht unterschätzen

    DDR-Nationalelf in Erfurt ohne Hoffmann und Lauck

    Von Max Schlosser Als am 23. April dieses Jahres unsere Fußballnationalmannschaft im Erfurter Georgi-Dimitroff-Stadlon die griechische Olympiaauswahl mit 4:0 bezwungen hatte (vorher in Athen 1:0), war die erste Hürde auf dem Wege nach Montreal genommen. Nun beginnt am Mittwoch um 17.30 Uhr an gleicher Stelle die zweite und entscheidende Etappe in der Qualifikation für das olympische Turnier 1976 ...

  • Die Medaillenwertung der 7. Panamerikanischen Spiele 3. Kanada 4. Mexiko S. Brasilien 10. Peru 11. Panama 12. Puerto Rico

    den Sanejew-Weltrekord gleich um 45 Zentimeter verbessert — noch zwei Jahresweltbestleistungen. Die beiden amerikanischen MännerstaffeliK liefen Zeiten, die vor ihnen 1975 niemand gelaufen war: 38,31 s und 3:00,76 min. Die USA-Frauenstaffel kam auf 42,90 s, eine Zeit, die in diesem Jahr nur von den DDR-Frauen unterboten worden war ...

  • Talsperrenlotterie Pohl 1975

    Zur Endauslosung entfielen auf folgende Seriennummern die Hauptgewinne: 1. Hauptgewinn: 5000,— M auf Nr. 052126 2. Hauptgawinn: 3000,— M auf Nr. 034492 Die Gewinne sind einzulösen im VEB (K) Erholungsgebiet Talsperre Pohl, 9901 Möschwitz, bis zum 15. November 1975. Danach erlischt der Gewinnanspruch ...

  • 18. Zentralen Verkaufsmesse

    ' in Leipzig, Messegelände, Halle 11 vom 11. bis 13. November 1975 Die VEB Maschinen- und Materialreserven

    volkseigenen, Großbetriebe, Kombinate und VVB halten auch dieses Mal für Sie ein umfangreiches Angebot an Materialbeständen bereit. Öffnungszeiten: 11. und 12. November 9.00 bis 16.00 Uhr 13. November 9.00 bis 14.00 Uhr

  • *#eisetip

    Olympiaqualifikation im Fußball (DDR—ÖSSR) im Liegewagen-Sonderzug vom 18.—20.11 (Dienstag abend bis Donnerstag früh) Preis etwa 160,— M, einschl. 30,— KCs Taschengeld

    Fahrt nach Brno zur

Seite 6
  • Gemeinsam den Sozialismus aufbauen und verteidigen

    Interview mit CSSR-Verteidrgungsminister Armeegeneral M. Dzur

    ANTWORT: Das Ziel unserer Reise bestand nicht nur darin, den offiziellen Besuch einer Militärdelegation der DDR zu erwidern, die unter Leitung des Mitglieds des Politbüros des ZK der SED und Ministers für Nationale Verteidigung, Genossen Armeegeneral Heinz Hoffmann, im Sommer 1972 in der Tschechoslowakei weilte ...

  • Rechtskräfte in Ulster für eine „Politik der Starke"

    Kommunistische Partei Irlands warnt vor falschen Hoffnungen

    Von unserem Londoner Korrespondenten Werner Otto Mit massierten Auftritten am Wochenende haben Führer der unionistisch-protestantischen Rechtskräfte in Nordirland eine Art „Politik, der Stärke" propagiert und sich nochmals gegen die Beteiligung der katholischen Minderheit an, einer künftigen Exekutive in der britischen Ulsterprovinz gewandt ...

  • DDR und MVR koordinierten Fünfjahrpläne 1976 bis 1980

    Gerhard Schürer und Dumaagijn Sodnom unterzeichneten Protokoll

    Ein Protokoll über die Ergebnisse der Koordinierung der Volkswirtschaftspläne der DDR und der Mongolischen Volksrepublik für den Zeitraum 1976 bis 1980 unterzeichneten am Montag in Berlin der Kandidat des Politbüros des ZK der SED Gerhard Schürer, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Vorsitzender der Staatlichen Plankommission der DDR, und Dumaagijn Sodnom, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Vorsitzender der Staatlichen Plankommission der MVR ...

  • Eine halbe Million mehr

    Die neuen Kampfgefährten der 1100- köpfigen Parteiorganisation in den Radiowerken, die den Namen eines der ersten polnischen Revolutionäre, Marcin Kasprzak, tragen, bestätigen mit ihrem Entschluß, was in den Richtlinien des Zentralkomitees der PVAP zum VII. Parteitag über die Entwicklung der führenden Kraft der polnischen Gesellschaft gesagt wird ...

  • Israel: Ein trauriger Rekord

    Die in Israel herrschende imperialistische Clique will im Haushaltsjahr 1976/77 die Rüstungsausgaben erneut erhöhen. Sie sollen von 23 Mrd. isr. Pfund auf 35 Mrd. klettern, also auf etwa fünf Mrd. Dollar nach dem gegenwärtigen Kursstand. Doch schon der laufende Militärhaushalt - überbelastet durch ununterbrochene Ankäufe kostspieliger amerikanischer Waffen - beträgt 42 Prozent des Staatsbudgets ...

  • Mitstreiter des Sozialismus

    Wie verbinden diese jungen Leute ihre Ideale mit der PVAP und deren revolutionärem Kampf? „Mein Denken und Tun", antwortet Wanda Wöjcik, „wird bestimmt von einem sozialistischen Polen getreu den marxistischleninistischen! Idealen der Arbeiterklasse. Ich will die Politik der Partei mitgestalten und so noch wirksamer am Aufbau des Sozialismus mitarbeiten ...

  • In der Jugendarbeit bewährt

    „Grundsätzlich muß man sagen"; fügte Genosse Ozga hinzu, „daß die Anforderungen an die Kandidaten erhöht wurden. Aufgenommen wird, wer sich im beruflichen und gesellschaftlichen Leben auszeichnet. Eine Gewähr für eine richtige Auswahl bieten auch die vom VI. Parteitag veränderten Normen für die Kandidatenaufnahme ...

  • Bei anderen gelesen:

    CIA bespitzelt Verbündete

    Zur jahrelangen Bespitzelung des Telegrammverkehrs zwischen dem Auswärtigen Amt der BRD und der Bonner Botschaft in Washington durch die Cl\ schreibt die BRD-Zeitung „Welt": „Die amtliche Schnüffelei unter Verbündeten muß als erwiesen gelten, seit bei Untersuchungen des amerikanischen Kongresses festgestellt wurde, daß die National Security Agency fast den gesamten ein- und ausgehenden Kabelverkehr der großen amerikanischen Telegraphengesellschaften kontrollieren und kopieren konnte ...

  • Die PVAP stärkt ihre Kampfkraft

    Zwei von jeweils drei Kandidaten kommen aus der Industrie

    Von unserem Warschauer Korrespondenten Arthur Boeck Nunmehr verbindet die Elektromonteurin Wanda Wöjcik, den Elektromonteur Marian Ciechariski und den Konstrukteur Zbigniew Plenzner mehr als nur langjährige Arbeit in den Kasprzak- Radiowerken in Warschau, mehr auch als die ebenfalls jahrelange Mitgliedschaft im Sozialistischen Jugendverband Polens (ZMS) ...

Seite 7
  • In Polen begann neue Etappe der Parteitagsvorbereitung

    E. Gierek mit Mandat der Katowicer PVAP-Wojewodschaftskonferenz

    Warschau (ADN-Korr.). Unter Teilnahme des Ersten Sekretärs des ZK der PVAP, Edward Glerek, fand am Montag in Katowice die erste Wojewodschaftskonferenz der polnischen Bruderpartei vor dem VII. Parteitar der PVAP statt. Die 461 Delegierten der mit 282 000 Mitfliedern und Kandidaten größten Bezirksparteiorganisation des Landes wählten ihr neues Wojewodschaftskomitee und ihre Parteitagsdelerierten ...

  • Bemühungen lur Überwindung der politischen Krise um West-Sahara

    Dr. Kurt Waldheim führt Gespräche mit Nachbarländern und Madrid

    Algier (ADN-Korr./ND). Die gespannte Lage um die spanische Kolonie West- Sahara hält weiter an. Inzwischen hat UNO-Generalsekretär Dr. Kurt Waldheim im Spannungsgebiet politische Gespräche geführt. Im Auftrage des Sicherheitsrates konferierte er am Sonntag zunächst in Marokko mit König Hassan II. und begab sich anschließend in die mauretanische Hauptstadt sowie nach Algier, wo er mit Staatschef Boumediene zusammentraf ...

  • Beratung marxistisch-leninistischer arabischer Parteien des Golfgebietes

    Bericht über Bildung der KP Saudi-Arabiens / Botschaft an KPdSU

    Bagdad (ADN-Korr.). Vertreter der Kommunistischen Parteien Iraks und Saudi-Arabiens sowie der Nationalen Befreiungsfront von Bahrein analysierten auf einem Treffen die gegenwärtige Situation auf der Arabischen Halbinsel und am Golf sowie den Kampf der Völker dieses Raumes gegen Imperialismus, Reaktion und Zionismus, um Frieden; nationale Befreiung, Demokratie und "sozialen Fortschritt1 ...

  • Weiteren Zehntausenden Arbeitern stehen „blaue Briefe" ins Haus

    Offizielle Zahl der Arbeitslosen in New York beträgt fast 400 000

    Bonn (ADN-Korr.). Eine Zunahme des bereits über eine Million umfassenden Vollarbeitslosenheeres in der BRD um weitere 100 000 erwartet in den nächsten drei bis vier Monaten das Münchener Ifo-Institut für Wirtschaftsforschung in seinem jüngsten Konjunkturbericht. Nach den Angaben des Instituts müssen besonders die Arbeiter und Angestellten in der Grundstoff- und Produktionsgüterindustrie mit Entlassungen rechnen ...

  • Barbarisch« Praktiken d«r Junta-G«h«impoliz«i

    „Acht bewaffnete Zivilisten, die zur DINA gehörten, erwarteten mich schon, als ich am 30. April 1974 abends mit meiner neun Monate alten Tochter in der Wohnung meiner Mutter ankam. Meinen Bruder hatten sie schon an einen Stuhl gefesselt. Mir legten sie Handschellen an und fuhren uns an einen unbekannten Ort ...

  • Treffen mit Vertretern des Weltfriedensrates

    Demokratisierung in Portugal erörtert Lissabon (ADN-Korr.). Der portugiesische Ministerpräsident Pinheiro de Azevedo hat am Montag in Lissabon eine Delegation des Weltfriedensrates zu einem Gespräch empfangen. Im Mittelpunkt standen Fragen der Demokratisierung in Portugal und des Entkolonialisierungsprozesses ...

  • Appell des Exekutivkomitees, des ZK der KP Spaniens

    Paris (ADN). Das Exekutivkomitee des ZK der KP Spaniens hat die politischen Parteien, die Arbeiterbewegung, die nationalen und gewerkschaftlichen Organisationen aufgerufen, zum gegenwärtigen Zeitpunkt offen ihre Existenz zu bekunden. Gleichzeitig müssen sie Kontakte zu Vertretern der Streitkräfte auf allen möglichen Ebenen suchen für die Herstellung von Beziehungen, die einen friedlichen Übergang zur Demokratie erleichtern ...

  • Massive Repressalien an Hochschulen Chiles

    Paris (ADN). Die massiven Repressalien der Pinochet-Junta gegenüber chilenischen Hochschul- und anderen Lehrern liege „in der reinsten Tradition Hitlers", stellt „Le Monde Dlplomatlque" fest. Lehrfächer wie Ökonomie, Journalistik, Pädagogik und Soziologie seien vollkommen abgeschafft worden. Besonders beunruhigt sei die Junta über den Geschichtsunterricht, „der von einem Regime, das Vergleiche fürchtet, als gefährlich und explosiv betrachtet wird" ...

  • Finnlands Präsident würdigt Zusammenarbeit mit UdSSR

    Helsinki (ADN-Korr.). Die Bedeutung der erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen Finnland und der Sowjetunion als Grundlage der von seinem Land verfolgten aktiven Friedenspolitik unterstrich Staatspräsident Dr. Urho Kekkonen am Montag in Helsinki auf einer Festveranstaltung anläßlich des 20. Jahrestages des Vertrages über wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit zwischen beiden Staaten ...

  • Geringe Beteiligung bei den Schweizer Parlamentswahlen

    Genf (ADN-Korr.). Bei Parlamentswahlen in der Schweiz gab es am Wochenende nur eine geringe Beteiligung der 3,7 Millionen Wahlberechtigten. In den meisten Kantonen lag sie unter 50 Prozent; in einigen Gebieten ging nur jeder fünfte Bürger an die Urne. Zu wählen waren die 200 Abgeordneten des Nationalrates und die 44 Mitglieder des Ständenates, der Vertretung der Kantone ...

  • De>r ganz« Korp«r x«igt« „Spur«n von Quäl«r«i«n"

    Am 27. Mai desselben Jahres nahmen die Folterknechte Atenas' Mann fest. Er wurde gefesselt und, von schwerbewaffneten Geheimpolizisten begleitet, zum Verhör in seine eigene Wohnung gebracht. „Sie wußten, daß er seine Familie liebte, und wollten ihn auf diese Weise demoralisieren. Einmal, als er sich umziehen mußte, sah ich seinen zerschundenen Körper, voll von unverheilten Narben und Spuren der Quälereien", sagte Frau Gonzalez ...

  • Gespannte Situation in der Kiisfenstadt Faro

    Protest gegen Gouverneursabsetzung

    Lissabon (ADN-Korr.). Bei tätlichen Auseinandersetzungen im südportugiesischen. Faro hat am frühen Montagmorgen das Infanterieregiment der Küstenstadt eingegriffen. Etwa 300 Personen wurden vorübergehend festgenommen. Nachdem Mitglieder von Einwohnerkommissionen das Gebäude der Kommunalverwaltung besetzt ...

  • Maihofer: Bundesgrenzschutz mit „größter Einsatzstärke"

    Bonn (ADN-Korr.). Der Bundesgrenzschutz (BGS) in der BRD habe „heute die größte Einsatzstärke und Leistungsfähigkeit in den 25 Jahren seines Bestehens erreicht". Das erklärte BRD-Innenminister Maihofer in einer am Montag veröffentlichten Antwort auf eine Anfrage der CDU/CSU-Bundestagsfraktlon. Die „zielbewußten Bemühungen" der Regierung um die Fortentwicklung des BGS seien erfolgreich gewesen ...

  • DDR verurteilt die Hilfe der NATO für die Rassisten

    New York (ADN-Korr.). Die umfangreiche Unterstützung der NATO-Staaten für das südafrikanische Rassistenregime verurteilte der DDR-Delegierte Bernhard Neugebauer am Montag im Politischen Sonderausschuß der UNO- Vollversammlung.i Er wies die enge militärische Kollaboration Pretorias mit den NATO-Staaten nach und unterstrich die große Gefahr, die sich daraus für Frieden und Sicherheit in Afrika ergibt ...

  • Militärstützpunkt der Rassisten in Namibia

    Hamburg (ADN). Der Bau einer neuen Militärbasis in Namibia wird gegenwärtig vom südafrikanischen Rassistenregime mit Hochdruck betrieben, berichtet das Hamburger Nachrichtenmagazin „Der Spiegel". Für den Stützpunkt, der sich bei Grootfontain, unweit der Grenze zu Angola, befindet, seien Sende- und Empfangseinrichtungen für Armee und Luftwaffe, ein Eisenbahnanschluß und Unterbringungsmöglichkeiten für durchziehende Einheiten vorgesehen ...

  • Okkupanten errichten weitere Wehrdorf er

    Damaskus (ADN-Korr.). Auf den okkupierten syrischen Golanhöhen hat Israel mit den Bauarbeiten für zwei weitere Wehrdörfer begonnen) meldet die palästinensische Nachrichtenagentur WAFA. Damit erhöht sich die Zahl dieser Siedlungen im Golan auf 38. Tel Aviv (ADN). Mehr Mittel für Waffenkäufe forderte der israelische Kriegsminister Peres bei der Diskussion über das Budget 1976 vor dem Ministerrat ...

  • Torrijos zu Verhandlungen mit den USA über Kanalzone

    Santa Cruz (ADN). Panama werde den USA noch bis Ende des Jahrhunderts das Recht einräumen, den Panamakanal zu verwalten. Das teilte der Regierungschef Panamas, General Omar Torrijos, während eines Besuches beim bolivianischen Präsidenten Banzer zum Stand der seit zwei Jahren mit Washington laufenden Verhandlungen mit ...

  • Prag: Internationale Tagung der Bau-und Holzarbeiter

    Prag (ADN-Korr.). Die VII. Internationale Konferenz der Gewerkschaften der Werktätigen der Bau-, Holzund Baumaterialienindustrie begann am Montag in Prag. Der Präsident der Internationalen Vereinigung der Gewerkschaften dieser Zweige (IVG) innerhalb des Weltgewerkschaftsbundes, Lothar Lindner (DDR), eröffnete die viertägigen Beratungen, an denen 300 Delegierte und Gäste aus über 50 Ländern teilnehmen ...

  • Gemeinsame Großkundgebung von KPI und Kongreßpartei

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Zur Einheit aller progressiven und demokratischen Kräfte Indiens gegen die Rechtsreaktion und für die Unterstützung der Regierung Indira Gandhis haben Kongreßpartei und KPI auf einer gemeinsamen Großkundgebung in Gauhati (Assam) aufgerufen. Zu den Teilnehmern des bisher größten Meetings in der'Geschichte Gauhatis sprachen Kongreßpräsident D ...

  • Höchst« S«lbstmordrat« in USA s«it 43 Jahr«n

    Washington (ADN-Korr.). Die Selbstmordrate in den USA hat nach Angaben amerikanischer Wissenschaftler infolge wachsender sozialer Unsicherheit im ersten Halbjahr 1975 mit 12,8 pro 100 000 Einwohner den zweithöchsten Stand dieses Jahrhunderts erreicht. Nur auf dem Gipfel der Weitwirtschaftskrise 1932 war eine höhere Selbstmordräte zu verzeichnen gewesen ...

  • Verhandlungen Ford—Sadat

    Washington (ADN). USA-Präsident Ford "hat am Montag Verhandlungen mit Ägyptens Präsident Sadat aufgenommen, der am selben Tag in Washington eingetroffen war. In einem Interview mit der amerikanischen Fernsehgesellschaft ABC hatte Sadat unterstrichen, daß er Ford und den USA-Kongreß um Waffen bitten werde ...

  • „Drei Wochen lang war ich völlig blind"

    Aussage einer chilenischen Mutter über Foltermethoden der DINA

    Algier (ADN-Korr.). Neue Einzelheilen über die Folterpraktiken der Pinochet- Junta sind irt Algier durch die Aussagen der chilenischen Antifaschistin Atenas Reyes Gonzalez bekannt geworden. Vor den Mikrofonen des Senders „Voz de la Resistencia", der von der algerischen Hauptstadt täglich ein Programm ...

  • Kurz berichtet

    AKEL forciert Zypernkonferenz Nikosia. Die Fortschrittspartei des Werktätigen Volkes Zyperns (AKEL) hat in einer Erklärung des Politbüros des ZK erneut die Aktualität des sowjetischen Vorschlags über die Einberufung einer repräsentativen Internationalen. Konferenz im Rahmen der UNO zur Erörterung des Zypernproblems unterstrichen ...

  • Was sonst noch passierte

    Ober eine halbe Million Franzosen tragen Titel, ohne auch nur das geringste Recht dazu zu haben, behaupten die Verfasser eines neuen Nach- Schlagewerkes des französischen Adels. So werden In Telefonbüchern die Mitglieder von 24 000 Familien als Grafen, Vicomtes oder Barone geführt, von denen nur 4057 ihren Titel zu Recht führen ...

  • Marsch gegen Rassenterror

    Washington. Mehrere tausend Afroamerikaner protestierten am Sonntag in einem kilometerlangen Protestmarsch durch Florence im USA-Bundesstaat Südcarolina gegen den Rassenterror der Polizei in ihrer Stadt. Ein Polizist hatte vor wenigen Tagen ohne ersichtlichen Grund einen schwarzen Bürger der Stadt erschossen ...

  • Heeresstabschef Portugals in der BRD eingetroffen

    Bonn (ADN-Korr.). Der Chef des Generalstabes des portugiesischen Heeres, General Carlos Fabiao, ist am Montag zu einem viertägigen Besuch in der BRD eingetroffen. Wie in 'Bonn verlautet, soll Fabiao auch eine Begegnung mit Bundeswehrminister Leber haben.

  • Anschlag auf Büro der DKP

    Hagen (ADN). Neofaschistische Elemente verübten in der Nacht zum Sonntag ein Attentat auf das Kreisbüro der DKP in Hagen, berichtet die Progress Presse Agentur (PPA). Sie zertrümmerten die Schaufensterscheiben mit Pflastersteinen.

  • Neuer Hauptbahnhof für Belgrad

    Belgrad. Die Pläne für den neuen Hauptbahnhof in Belgrad/Prokop, dessen Aufbau 1979 abgeschlossen sein soll, und die Anlage eines neuen Eisenbahnknotenpunktes wurden von der Skupschtina der jugoslawischen Hauptstadt bestätigt.

  • Auch Opfer der Kris«: di« Forscher

    Für die Verbesserung ihrer Arbeitsund Lebensbedingungen, die sich auf Grund der allgemeinen Krisensituation ebenfalls radikal verschlechtert haben, demonstrierten diese französischen Wissenschaftler in Paris

  • Truppen verließen Tschad

    N'djamena. Das letzte Kontingent der in der Zentralafrikanischen Republik Tschad stationierten französischen Truppen hat das Land verlassen, wurde am Montag in der Hauptstadt N'djamena offiziell mitgeteilt.

  • FRELIMO-Parte schu • eröffnet

    Lourenco Marques. Die erste Parteischule der Befreiungsfront von Mocambique (FRELIMO) wurde in Matola, einem Vorort der Hauptstadt Lourenco Marques, ihrer Bestimmung übergeben.

  • Kernexplosion in China

    Peking (ADN). Die chinesische Nachrichtenagentur Hsinhua meldet, daß am Montag in China eine weitere unterirdische Kernexplosion s,tattgefunden hat.

Seite 8
  • Als Moschusochs und Mammut einst im Spreetal weideten

    Museum für Naturkunde veranstaltet Sonderausstellung

    Aufsehenerregende Bodenfunde — Skelettreste und Schädel von großen Säugetieren —, die Anfang der dreißiger Jahre des vorigen Jahrhunderts an mehreren Stellen in der näheren Umgebung Berlins bei Ausschachtarbeiten entdeckt worden waren, eröffneten damals der paläontologischen Forschung neue Perspektiven ...

  • 45 neue Kaufhallen für Altbaugebiete

    Die immer bessere Versorgung der Einwohner von Altbaugebieten in unserer Hauptstadt mit Waren des täglichen Bedarfs ist ein vorrangiges Anliegen der Bezirksleitung der SED und des Magistrats. So entstehen bis 1980 in Berli-n 45 Kaufhallen, die sämtlich von Baukollektiven aus anderen Bezirken unserer Republik errichtet werden ...

  • Sorgt für hohe Qualität

    Inge Noeske, Maschinenführerin im Badewarenkombinat

    Als sie vor rund 20. Jahren im Backwarenkombinat anfing, arbeitete sie in einem der ersten Jugendkollektive in der Konditorei, das für gute Leistungen ausgezeichnet wurde. Daran hatte die junge Arbeiterin Inge Noeske maßgeblich Anteil. In ihrem Beruf wollte sie mehr leisten und schloß bald danach einen Lehrgang für industrielle Eiskremherstellung erfolgreich ab ...

  • Elternvertreter im Kindergarten

    Immer mehr Eltern nehmen Anteil an der Erziehung im Kindergarten. Sie beteiligen sich auch beispielsweise bei der Verschönerung von Spielplätzen wie auf der Fischerinsel oder bei der Renovierung der Gruppenräume wie in der Fredersdorfer Straße. Dort gibt es gute Erfahrungen, wie man berufliche Fähigkeiten und Kenntnisse der Mütter und Väter nutzt ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Im Alter von 74 Jahren starb Genosse Paul Zimmermann aus der WPO 014. Er war seit 1928 Mitglied unserer Partei und war mehrfach als „Aktivist der sozialistischen Arbeit" ausgezeichnet worden. Seine Verdienste wurden mit der Ehrennadel der Partei für 40jährige treue Parteiarbeit gewürdigt. Urnenfeier: 29 ...

  • Junge Funkwerker stellen sich weitere Aufgaben

    Angeregt von den Dokumenten der 15. Tagung des ZK der SED und des Arbeiterjugendkongresses berieten über 300 FDJler des VEB Funkwerk Köpenick weitere Aufgaben zur Vorbereitung des IX. Parteitages der SED. Im Verlauf der lebhaften Diskussion ging es u. a. um die Tätigkeit der Jugendbrigaden, um die Arbeit mit persönlich-schöpferischen Plänen, für die alle Mitglieder des sozialistischen Jugendverbandes gewonnen werden sollen, und um die verstärkte Nutzung sowjetischer Neuerermethoden ...

  • „Mach mitr-Einsätze auf dem Betriebsgelände

    Im VEB Yachtwerft Berlin leisteten 781 Werktätige bis Ende September über 9000 Stunden im „Mach mit'."-Wettbewerb. Sie verschönerten und rekonstruierten u. a. die Uferpromenaden in allen drei Werkteilen und bauten neue Stege. An den Straßenfronten des .Werkes pflanzten sie Blumen und Sträucher, die auch ständig gepflegt werden ...

  • Originalliteraturund Kunstbände im Angebot

    Ein breit gefächertes Angebot russischsprachiger Literatur in Originalausgaben sowjetischer Verlage hält die Buchhandlung „Das sowjetische Buch" Unter den Linden für ihre Kunden bereit. Auf etwa 80 Quadratmeter Verkaufsfläche findet der interessierte Leser neben Belletristik und Kinderliteratur auch Lehrbücher und gesellschaftswissenschaftliche Werke ...

  • Klubs der Werktätigen haben regen Zuspruch

    ,Das kulturelle Leben der Burger im Stadtbezirk Prenzlauer Berg bereichern auch die sieben Klubs der Werktätigen. Um den wachsenden Bedürfnissen der Einwohner noch besser zu entsprechen, bieten die Klubs eine breite Palette von Veranstaltungen. Dazu gehören verschiedene Zirkel, Seminare, Vorträge und politische Gespräche ...

  • Die kurze Nachricht

    ELTERNAKADEMIE. Am 29. Ok-

    FERNSEHFILM. Mit Leben und Werk des Komponisten Leos Janacek macht ein tschechoslowakischer Fernsehfilm bekannt, der am 30. Oktober im Haus der Tschechoslowakischen Kultur Premiere hat. KAMMERMUSIK. Zu einem Kammermusikabend lädt am heutigen Dienstag um 19 Uhr das Bulgarische Informations- und Kulturzentrum ein ...

  • Ausbildung beim Konsum

    300 Mädchen und Jungen werden 1976 bei der Konsumgenossenschaft Berlin eine Lehre aufnehmen. Sie erhalten eine' vielseitige Ausbildung u. a. als Fachverkäufer für Waren des täglichen Bedarfs und für Industriewaren. Interessierte Jugendliche können sich täglich bis 16 Uhr in der Straße der Pariser Kommune 35 beim Direktionsbereich Berufsausbildung melden ...

Seite
Zusammenarbeit in neuen Dimensionen Freundschaftsreise von historischer Tragweite Wettbewerb zielt auf tagliche Planerfüllung Wachsam im Dienst der Sicherung des Friedens Zehn Aufgaben bei der Intensivierung Bruderbund mit UdSSR Fundament der Erfolge Anhaltend Karte Kämpfe in Beirut Weitere Annäherung unserer beiden Länder Vietnamesische Delegation begann Freundschaftsbesuch Beratung des Sekretariats des Zentralkomitees der SED mit den 1« Sekretaren der Kreisleitungen Referat des Ersten Sekretars des Zentralkomitees der SED, Erich Honecker, Über die Vorbereitung des IX. Parteitages Berlin (ND). Am Montag fand im Hause des Ze
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen