17. Jun.

Ausgabe vom 10.10.1975

Seite 1
  • Brüderliche Glückwünsche an die Partei der Arbeit Koreas

    ZK der SED gratuliert zum 30. Jahrestag der Gründung der PdAK

    Werte Genossen! / Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands übermittelt dem Zentralkomitee der Partei der Arbeit Koreas brüderliche Grüße und herzliche Glückwünsche zum 30. Jahrestag der Gründung der Partei der Arbeit Koreas. In den seit der Befreiung Koreas durch die ruhmreiche ...

  • Enge Kontakte zur DDR

    Groß waren die Erfolge zugleich bei der Verwirklichung der sozialpolitischen Aufgaben, die vom XXIV. Parteitag der KPdSU gestellt wurden; Binnen fünf Jahren wurden u. a. acht Millionen Quadratmeter Wohnraum, 70 000 Schulplätze, 6000 Plätze in Krankenhäusern und 30 000 Plätze in Kindereinrichtungen geschaffen ...

  • Der Reichtum des Ural

    Im Swerdlowsker Gebiet, das über reiche Vorkommen an Eisenerz, Kupfer, Mangan und anderen Rohstoffen verfügt, gibt es eine entwickelte Schwarzund Buntmetallurgie. Davon zeugt eine Jahresproduktion von elf Millionen Tonnen Stahl und von acht Millionen Tonnen Walzwerkserzeugnissen. Das Gebiet liefert 80 Prozent des in der Sowjetunion erzeugten Asbests ...

  • Historischer Vertrag

    per in Moskau unterzeichnete Vertrag sei von großer Bedeutung für die weitere Vertiefung der Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen unseren beiäen Ländern. „Das ist ein historischer Vertrag, gültig für die nächsten 25 Jahre, über das Jahr 2000 hinaus", unterstrich Erich Honecker. „Ihr könnt gewiß sein, liebe Genossen, die Partei Ernst Thälmanns wird alles tun, um unsere brüderlichen Beziehungen immer enger' und fruchtbarer zu gestalten ...

  • Arbeitsgruppe begann Beratung in Berlin

    Berlin (ADN). Am 9. Oktober 1975 begann in Berlin eine Tagung der Arbeitsgruppe, die von der auf dem Budapester .Vorbereitungstreffen gebildeten Redaktionskommission eingesetzt und mit der Ausarbeitung eines Dokumentenentwurfes für die Konferenz der kommunistischen und Arbeiterparteien Europas beauftragt wurde ...

  • Partei- und Staatsdelegation der DDR im Zentrum der sowjetischen Schwerindustrie brüderlich empfangen / Erich Honecker bei einer Aussprache im Gebietskomitee der KPdSU: Erfahrungen der Partei Lenins helfen uns bei der Lösung unserer Aufgaben Kranzniederl

    Swerdlowsk. Einen brüderlichen Empfang bereiteten die Werktätigen von Swerdlowsk am Donnerstag der vom Ersten Sekretär des ZK der SED, Erich Honecker, geleiteten Partei- und Staatsdelegation der DDR. In den Mittagsstunden wurde die Abordnung auf dem Flugplatz der Industriemetropole im Ural herzlich begrüßt ...

  • Ehrendes Andenken dem hervorragenden Künstler

    Beileidsschreiben von Erich Honecker an Frau Maria Felsenstein

    Sehr verehrte Frau Maria Felsenstein I Im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands übermittle ich Ihnen unser tiefempfundenes Beileid zu;m Ableben Ihres lieben Gatten, unseres hochverehrten Freundes, Prof. Dr. Dr. Walter Felsenstein. Unsere Partei und das Volk der Deutschen ...

  • Partei- und Regierungsdelegation aus Vietnam kommt in die DDR

    Le Duan leitet die Abordnung zum Freundschaftsbesuch

    Berlin (ADN). Auf Einladung des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands lind der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik wird eine Delegation der Partei der Werktätigen Vietnams und der Regierung der Demokratischen Republik Vietnam unter Leitung des Ersten Sekretärs des Zentralkomitees der Partei der Werktätigen Vietnams, Le Duan, am Mittwoch, dem 15 ...

Seite 2
  • DKP-Präsidium begrüßt Vertrag DDR-UdSSR

    Große Bedeutung für weitere Festigung des Friedens betont Gegen verfälschte Darstellung des Inhalts in der BRD

    „Das Präsidium der DKP begrüßt den Vertrag über Freundschaft, Zusammenarbeit und 'gegenseitigen Beistand zwischen der UdSSR und der DDR vom 7. Oktober 1975 als ein Vertragswerk, das nicht nur für die beiden direkt beteiligten Staaten, sondern für die Völker ganz Europas von großer Bedeutung ist. Denn ...

  • Von internationalem Rang

    POLEN: Die Warschauer Zeitung „Zycie Warszawy" stellte in einem Kommentar fest, „daß der Vertrag ein beredtes Zeugnis für die hochentwickelten Beziehungen ist, die beide sozialistischen Partner verbinden". Das Dokument sei ein weiterer Ausdruck für das hohe internationale Ansehen der DDR und der Stellung, die sie als souveräner Staat in der Welt und in der sozialistischen Gemeinschaft einnimmt ...

  • Die Leistungen der Besten sind Vorbild und Maßstab

    Werktätige des Ostseebezirks berieten nach der 15. ZK-Tagung

    Rostock (ND). 400 Bestarbeiter und Neuerer aus den Werften, Häfen, Fischkombinaten, aus Genossenschaften, Schulen, Theatern und Universitäten des Küstenbezirks trafen sich am Donnerstag zu einem interessanten und schöpferischen Erfahrungsaustausch nach der 15. Tagung des ZK der SED. Die Beratung war^ geprägt vom kämpferischen Geist der Kollektive in Vorbereitung des IX ...

  • Grüße an progressive Kräfte der VDR Jemen

    An den VereinigungskongreB der drei Politisaien Organisationen in der Volksdemokratischen Republik Jemen Aden Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands übermittelt den Delegierten des Vereinigungskongresses der drei Politischen Organisationen in der Volksdemokratischen Republik Jemen herzliche und brüderliche Kampfesgrüße und wünscht ihrer Arbeit einen erfolgreichen Verlauf ...

  • WGB-Delegierte und Kumpel klagen den Imperialismus an

    Bad Satzungen (ADN). Flammender Protest- gegen die weltweiten Verbrechen des. Imperialismus vereinte am Donnerstag rund 50 Delegierte der Tagung des Administrativkomitees der Internationalen Vereinigung der Bergarbeitergewerkschaften im WGB und 500 Kumpel des VEB Kalibetrieb „Werra", Merkers (Rhön), in der Grube „Ernst Thälmann" ...

  • Schluß mit Terror der Franco-Diktatur!

    Im Namen von Millionen Kommunisten erheben wir, die in Berlin versammelten Vertreter von 27 kommunistischen und Arbeiterparteien Europas, unseren entschiedensten Protest gegen die erneuten Verbrechen der Franco-Diktatur, die in Europa und in der ganzen Welt eine Welle der Empörung und Verurteilung hervorrufen ...

  • Empfang zum Jubiläum der Partei der Arbeit Koreas

    Berlin (ADN). Zum 30. Jahrestag der Gründung der Partei der Arbeit Koreas fand am Donnerstag in der Botschaft der Koreanischen Volksdemokratischen Republik in Berlin ein Empfang statt. Der Einladung des Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafters der KVDR in der DDR, Ri Dzang Suj waren gefolgt: ...

  • Freiheit für Corvalän und seine Gefährten!

    Die faschistische Militärclique in Chile, der schon Tausende von Menschen zum Opfer fielen, bedroht erneut das Leben vieler Patrioten. In flagranter Verletzung aller Rechtsnormen wird gegen Luis Corvalän und weitere einhundert Persönlichkeiten der Unidad Populär mit der gleichen Heimtücke ein Prozeß durchgeführt, mit der soeben gegen den namhaften Führer der Christdemokratischen Partei Chiles, Bernardo Leighton, im Exil ein Attentat organisiert wurde ...

  • Feste Kampfgemeinschaft

    Die Nachrichtenagenttir TASS informierte über den Leitartikel des „Neuen Deutschland" vom Donnerstag und unterstrich die Feststellung, daß die Unterzeichnung des Freunidschaftsvertrages ein geschichtlicher Akt gewesen ist, durch den „unser Bruderbund auf eine neue, qualitativ höhere Stufe gehoben" wird ...

  • Noch eng«!1* Beziehungen

    ITALIEN: Leonld Breshnew und Erich Honecker haben einen Vertrag unterzeichnet, der die weitere Entwicklung und Vertiefung der Beziehungen zwischen der UdSSR und der DDR vorsieht, schrieb „Unitä". Die Zeitung hob hervor, daß die in" dem Vertrag enthaltenen Artikel voll und ganz den Beschlüssen der Konferenz von Helsinki entsprechen ...

  • Gleichberechtigung der Frau in unserem Land verwirklicht

    Zum Weltkongreß: Bauarbeiterinnen in Frankfurt mit guter Bilanz

    in unserer Republik für die Frauen und Mädchen geleistet wurde, so sagte die Rednerin, wird durch die gute Bilanz seit dem VIII. Parteitag, die von der 15. Tagung des ZK der SED gezogen wurde, besonders deutlich bewiesen. Auch die Diskussion auf der Konferenz der Bauarbeiterinnen widerspiegelte, daß die Gleichberechtigung von Mann und Frau im unserem Land verwirklicht ist ...

  • Gesprach über bilaterale und internationale Fragen

    Den Haar (ADN). Der Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten) der DDR Kurt Nier, der auf Einladung des niederländischen Außenministeriums zu politischen Konsultationen in Den Haag weilt, wurde am Donnerstag vom Außenminister des Königreiches der Niederlande, van der Stoel, zu einem Gespräch über beiderseitig interessierende bilaterale und aktuelle internationale Fragen empfangen ...

  • DDR-Ehrung für Akademie der Wissenschaften der UdSSR

    Moskau (ADN-Korr.). Der Präsident der ■ Akademie der Wissenschaften der DDR, Prof. Dr. Hermann Klare, hat der Akademie der Wissenschaften der UdSSR am Donnerstag in Moskau auf einer erweiterten "Sitzung ihres Präsidiums den Orden „Großer Stern der Völkerfreundschaft" überreicht. Die hohe Auszeichnung war dem führenden sowjetischen Wissenschaftszentrum anläßlich des 250 ...

  • Zuckerrüben von gut einem Fünftel der Flache geborgen

    Berlin (ND). Die termingerechte Erledigung aller Herbstarbeiten steht gegenwärtig im Mittelpunkt des sozialistischen Wettbewerbs der Genossenschaftsbauern und Arbeiter der Landwirtschaft. Bisher konnten die Erntekollektive die Kartoffeln von 93,8 Prozent der Anbaufläche roden. Damit ist diese Hackfrucht von insgesamt 508 077 Hektar abgeerntet ...

  • Neue Produktionshalle für Alu-Geschirr nahm Betrieb auf

    Bad Satzungen (ADN/ND). Der erste Abschnitt eines umfangreichen Rationalisierungsvorhabens wurde am Mittwoch im volkseigenen Alfl-Werk Fischbach im Kreis Bad Salzungen in Betrieb genommen. In der neuen Produktionshalle werden hochwertiges Aluminiumgeschirr, formschöne Töpfe und Bratpfannen für deni^Bedarf der Bevölkerung hergestellt ...

  • Heft U/1975 erschienen

    Im Leitartikel „Schöpfertum der Werktätigen - Beweis bewußten Handelns" befaßt sich Werner Scholz, Sekretär der Bezirksleitung der SED Potsdam, mit der politischen Verantwortung der Parteiorganisationen für die Entfaltung der Masseninitiative 'zur Vorbereitung des IX. Parteitages. Heinz Freitag berichtet über niveauvolle Parteiversammlungen in der Wismut ...

  • Premiere im BE und zwei Gastspiele von DDR-Bühnen

    Berlin (ND). Leon Kruczkowskis „Der erste Tag der Freiheit" erlebte gestern abend im Berliner Ensemble seine Premiere. Die Aufführung ist gleichzeitig ein »?^m Beitrag zu den Tagen der polnischen Theaterkunst in der DDR. Im Metropol-Theater boten die Städtischen Theater Erfurt das tragische Musical „Fiktiver Report über ein amerikanisches Pop-Festival" ...

  • Im Spiegel der Presse

    Historisches Dokument, das neue Entwicklung einleitet Anhaltende Aufmerksamkeit für Freundschaftsbesuch in der UdSSR

    Berlin (ND/ADN). Nach * wie vor wird der Besuch der Partei- und Staatsdelejation der DDR in der UdSSR von der internationalen Presse mit troßer Aufmerksamkeit behandelt. Zahlreiche Zeitungen würdigen dabei vor allem die Bedeutung des in Moskau unterzeichneten Freundschaftsvertrages. SOWJETUNION: Wie schon an den vorhergegangenen Tagen ist auch am Donnerstag der Besuch der von Erich Honecker geleiteten Delegation Hauptthema der sowjetischen Presse ...

  • FDGB-Delegatlon aus Paris nach Berlin zurückgekehrt

    Berlin (ADN). Die Delegation des Bundesvorstandes des FDGB unter Leitung des Mitglieds des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzenden des Bundesvorstandes des FDGB, Harry Tisch, die an der Generalratstagung des WGB in Paris teilnahm, ist am Donnerstagabend wieder in Berlin eingetroffen. Sie wurde auf dem Zentralflughafen Berlin von Prof ...

  • Glückwunschtelegramme zum Nationalfeiertag von Fidschi

    Berlin (ADN). Anläßlich des Nationalfeiertages von Fidschi übermittelten der Vorsitzende' des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, dem Generalgouver- Jteur Fidschis, Ratu Sir George Cakobau, und der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Horst Sindermann, dem Premierminister, Dr. Ratu Sir Kamisese Mara, Glückwunschtelegramme ...

Seite 3
  • Herzliche Gespräche mit den Arbeitern

    Wiederholt unterbrach Erich Honecker den Rundgang, trat an eine der Maschinen und drückte herzlich die sich ihm entgegenstreckenden Hände der Arbeiter, wechselte freundliche Worte und ließ sich von ihnen über den Wettbewerb, über Arbeit und Leben in Swerdlowsk berichten. Viel zu schnell verging Gastgebern ...

  • Ein Rundgang durch gewaltige Werkhallen

    Der Rundgang begann an einem schlichten Denkmal, das den Uralmaschwerkern besonders teuer ist. Es zeigt nämlich auf einem klobigen gußeisernen Sockel einen Panzer vom Typ T S4 und erinnert an- die Heldentaten des Kollektivs in den Jahren des Großen Vaterländischen Krieges, so wie es die Inschrift ausdrückt, die den Gästen übersetzt wird: „Mit Granaten, Panzern und Tonnen von Stahl erfüllten die Uraler ihren heiligen Schwur ...

  • Auf dem Kurs der weiteren Annäherung unserer Staaten

    J, Rjabow und G. Cötting sprachen auf dem Essen in Swerdlowsk

    Die hohe Wertschätzung der Werktätigen des Industriezentrums Ural für den sozialistischen deutschen Staat und seine Repräsentanten brachte das Mitglied des ZK der KPdSU Jakow Rjabow, 1. Sekretär des Gebietsparteikomitees von Swerdlowsk, bei einem Essen zu Ehren der Partei- und Staatsdelegation der DDR unter Leitung Erich Hckieckers zum Ausdruck ...

  • Rote Nelken bei Ankunft der Gäste in Swerdlowsk

    Werktätige bildeten unvergeßliches Spalier der Freundschaft

    Ein Herbsttag wie aus dem Bilderbuch. In gleißendes Sonnenlicht getaucht das weite Flugfeld von Swerdlowsk und die nahen, gelbschimmernden Birkenwälder. Hier und da aber auch schon die ersten Schneeflecken — deutliche Zeichen, daß der Winter im Ural nicht mehr lange auf sich warten lassen wird. An diesem Donnerstag jedoch war die Millionenstadt voller Wärme ...

  • Große Leistungen des Kollektivs gewürdigt

    Sehr gute traditionelle Bezi|hungen gibt es zwischen eurem Werk und dem Ernst-Thälmann-Werk in Magdeburg. Zu verschiedenen Problemen der Produktion, der Forschung und der Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen der Werktätigen ist die Zusammenarbeit, von der die Magdeburger Schwermaschinenbauer großen Nutzen gezogen haben, gut entwickelt ...

  • fjm§@3§§£&ft$'&'€3(dlB df@S £ÄfCf#

    von Martin lohn

    43 Kilometer östlich der Grenze zwischen den Kontinenten Europa und Asien liegt die 1,2-Millionen-Stadt Swerdlowsk. Sie ist nach dem ersten Vorsitzenden des Gesamtrussischen Zentralexekutivkomitees, Jakow S. Swerdlow, benannt und erhielt ihren jetzigen Namen im Jahre 1924. Die Hauptstadt des gleichnamigen Gebietes ist als Industrie-, Verkehrs-, Kultur- und Wissenschaftszentrum weithin bekannt, 1723 nach einer Idee Peter I ...

  • Enge Kooperation zu gemeinsamem Nutzen

    Nach ihm meldete sich ein anderer zu Wort, auf der Brust neben sowjetischen Auszeichnungen auch solche aus unserer Republik. Konstantin Nikolajewitsch Chramzow hatte sie für seine ausgezeichneten Leistungen beim Aufbau des Kaltwalzwerkes in Eisenhüttenstadt erhalten. Der heutige stellvertretende Hauptkonstrukteur ...

  • Bei den Klassengenossen des legendären Uralmasch

    Juri Kondratow und Gerhard Grüneberg sprachen auf einem Meeting

    USTM — das ist die Kurzbezeichnung für den Riesen im Ural, der weltweit bekannt und anerkannt ist, für das Uralmaschwerk. Dem Giganten des sowjetischen. Schwermaschinenbaus and seiner in vielen Kämpfen erprobten Belegschaft galt am Dohnerstagnachmittag der Besuch unserer Partei- und Staatsdelegation ...

Seite 4
  • Er war ein entschiedener Gegner des Despotismus

    Zum 100. Todestag von Alexej Konstantinowitsch Tolstoi

    Im Mai dieses Jahres gastierte des Maly-Theater in Berlin. Und es brachte ein Stück mit, das hier wie in Moskau Aufsehen erregte — „Zar Fjodor Joannowitsch". Der Chefregisseur hatte ein Werk ausgegraben, das fast 75 Jahre lang nicht aufgeführt worden war, und es mit großem Erfolg auf die Bühne gebracht ...

  • Bunter Wirbel in Originaltrachten

    Kroatisches Folkloreensemble der SFRJ zu Gast

    Nach der Befreiung der Völker vom Faschismus warf die aufblühende Ensemblekunst die Frage nach der Weiterentwicklung der Folklore zu einem neuen Bühnengenre auf. Das Kroatische Volkskunstensemble „Ladö" der SFR Jugoslawien beweist, daß Begriffe wie „Authentizität" und „Bühnenwirksamkeit" einander nicht ausschließen, im Gegenteil ...

  • Feinsinnige Geschichte aus vergangener Zeit

    Günther Rückers „Lisa" als Fernsehspiel vorgestellt

    Ein Neulehrer kommt ins Dorf, wind bei den Müllersleuten als Untermieter eingewiesen, ein Fremder, ein Eindringling. Auch Lisa, die Kriegswaise, obwohl von den MUlilersleuten liebevoll als Pflegetochter aulgenommen, fühlt sich fremd in dem Haus, in dem alles dem Besitz, alles der Mühle untergeordnet ist ...

  • Tom Schilling

    Leiter d»s Tanztheaterensembles und Chifehoreograph der Komischen Oper Berlin Walter Felsenstein bedeutete die große Wende in meinem künstlerischen Leben. Er trat meiner Arbeit und der des von ihm ins Leben gerufenen Tanztheateri nicht als Intendant oder gar als Reglementierer gegenüber, sondern als Lehrer, als Helfer, Vertrauter und Freund ...

  • Seme Arbeit hinterläßt tiefe Spuren

    Freunde in aller Welt trauern um Walter Felsenstein Lew Michailow, Dmitri Kitojenko

    Künstlerische Leiter des Moskauer Akademischen Musiktheaters Stanlslawskl- Nemirowitsch-Dantschenko Für uns ist Professor Felsenstein nicht nur ein großer Regisseur und Künstler, Leiter eines weltberühmten Theaters, er ist unser langjähriger Freund und Berater in gemeinsamer Arbeit. Seine Inszenierung ...

  • Klangschön und voller Frische

    Schallplatten, Funksendungen und nicht zuletzt mehrere Gastspielreisen durch unser Land haben den Knabenchor Poznan für viele Musikfreunde der'DDR seit langem zum festen Begriff werden lassen. 1945 von Jerzy Kurczewski, seinem Leiter bis heute, gegründet, ist dieser Chor ein Kind des neuen Polen und international geachteter Repräsentant seiner Musikkultur ...

  • Pressekonferenz zu den Tagen polnischen Theaters in der DDR

    Berlin (ND). Die „Tage der polnischen Theaterkunst in der DDR" vom 9. bis 19. Oktober werden dazu beitragen, die brüderlichen Beziehungen zwischen unseren Nachbarvölkern weiter zu vertiefen und die Theaterkunst unserer Republik anzuregen und -'zu bereichern. Das hob der Stellvertreter des Ministers für Kultur der DDR Dr ...

  • Aus internationalen Pressestimmen

    Paria (ADN-Korr.). Die französische Zeitung „Le Monde" schreibt über Walter Felsenstein: ' „Man hatte in Frankreich kaum Gelegenheit, diesen großen realistischen Regisseur, den .Brecht der Oper', kennenzulernen, obwohl er 1959 dm Theater der Nationen ,Das schlaue Füchslein' von JanaCek und ,Hoffmanns Erzählungen' vorgestellt hatte ...

  • Lotte Loebinger - dreifache Jubilarin

    Wenn sich nach der Festtags^ premiere von Gorkis Schauspiel „Die Letzten" im Maxim Gorki Theater heute abend der Vorhang schließen wird, gibt es für das Ensemble eine besondere Premierenfeier. Sein Ehrenmitglied, Nationalpreisträgerin Lotte Loebinger, begeht ein dreifaches Jubiläum: 70. Geburtstag, 50jährige Zugehörigkeit zur Partei der Arbeiterklasse und 50jährige Tätigkeit am Theater ...

  • Bertil Bokstedt

    Dlrekor der Königlichen Oper Stockholm Felsenstein bedeutet außerordentlich viel für das Musiktheater der Gegenwart. Sein Werk gehört zu den hervorragendsten Schöpfungen und Entwicklungen dieses Kunstzweiges. Ich hatte das Vergnügen und die Ehre, mehrere Male mit ihm zusammenzutreffen — zuletzt während der Berliner Festtage des Vorjahres — und viele seiner Inszenierungen zu erleben ...

  • Hanns-Eisler-Preis feierlich verliehen

    Berlin (ND). Die feierliche Verleihung des Hanns-Eisler-Preises 1975 fand am Donnerstag im Sendesaal des Rundfunks der DDR statt. Radio DDR verlieh die Preise an die Komponisten Frank-Volker Eichhorn» Friedrich Schenker und den Musikwissenschaftler Winfried Höntsch. Auf dem Programm des anschließenden Festkonzertes standen Carl Maria von Webers Oberon-Ouvertüre, Frank-Volker Eichhorns Varianten für Großes Orchester, Friedrich Schenkers „Vier Landschaften für Orchester"" sowie die VIII ...

  • Jean Darcantes

    Generalsekretär des Internationalen Theaterinstituts, Paris Wir sind zutiefst betrübt über das Hinscheiden von Walter Felsenstein. Wir sind untröstlich, denn wir verlieren in' ihm nicht nur einen der größten lyrischen Regisseure der Welt, sondern auch einen Freund. Unser Kummer ist um so größer angesichts ...

  • Hans-Hendrik Wehding in Dresden gestorben

    Dresden (ADN). Der Komponist Hans-Hendrik Wehding ist am Mittwoch im Alter von 60 Jahren in Dresden gestorben. Das Werk des sehr vielseitigen Künstlers umfaßt zahlreiche sinfonische und kammermusikalische Werke, Opern, Operetten, Film-, Schauspiel- und Hörspielmusiken. Zu seinen bekanntesten Kompositionen gehören die Ballettmusik „Der goldene Pavillon" und die Musik zu dem DEFA-Film „Vergeßt mir meine Traudel nicht" ...

  • Sir Rudolf Bing

    Langjähriger Leiter der Metropolitan Opera New York Mit großem Schmerz habe ich heute morgen vom Tode Walter Felsensteins erfahren. Er war einer der größten Regisseure unserer Zeit. Es gab mitunter Stimmen, die meinten,, er übertreibe manchmal mit seinen monatelangen Proben. Die Ergebnisse aber haben seine Arbeitsmethode unbedingt gerechtfertigt ...

  • Kondolenz zum Ableben von Walter Felsenstein

    Berlin (ADN). Die Bevölkerung hat die Möglichkeit, in der Komischen Oper zum Ableben von Prof. Walter Felsenstein zu kon^ dotieren. Dazu ist vom Freitag, dem 10. Oktober, ab 9 Uhr bis zum Mittwoch, dem 15. Oktober, im Gebäude der Komischen Oper in der Berliner Behrenstraße Gelegenheit.

Seite 6
  • Vertreter aus 103 Ländern ium IDFF-Kongreß in Berlin

    ND-Gespräch mit Walentina Titowa, Sekretär der Föderation

    Am 26. Oktober, unmittelbar nach dem Weltkongreß im Jahr der Frau, ist unsere Hauptstadt Berlin auch Gastgeber für den 7. Kongreß der Internatio* nalen Demokratischen Frauenföderation (IDFF). Walentina Titowa, Sekretär der IDFF und Vertreterin des Komitees der Sowjetfrauen, informierte unsere Mitarbeiterin Wanda Kosche über Anliegen und Bedeutung dieser Tagung des höchsten Organs der Föderation ...

  • Umfassendes Programm für demokratische Umwälzungen

    Aarhuser KPDä-Konferenz Auftakt für landesumfassende Diskussion

    Von unserem Nordeuropa-Korrespondenten Dr. Jochen Reinert Als die berühmte dänische Schauspielerin Berthe Quistgaard auf einer großen Massenveranstaltung während der jüngsten Landeskonferenz der Kommunistischen Partei Dänemarks ihre fast 2000 Zuhörer nacherleben ließ, wie sich Andersen Nexös Pelle der Eroberer mit seiner roten Fahne kühn an die Spitze einer Demonstration setzte, war das von einer tiefen Symbolik ...

  • Antikommunistische Regie auf dem Kongreß der AFL-CIO

    Meany verhinderte Beschlüsse über Kampfaktionen der Werktätigen

    Von unserem Korrespondenten Horst Schäfer, z. Z. San Francisco 1400 Teilnehmer zählte der 11. Kon- , greß des amerikanischen Gewerkschaftsverbandes AFL-CIO, dessen Beratungen in San Francisco am Dienstag zu Ende gingen. Er wählte erneut den 81- jährigen George Meany — vor allem bekannt wegen seines strammen Antikommunismus — zum Präsidenten der Organisation ...

  • Kampftreffen der Jugend beendet

    Am Freitag ging in Prag ein einwöchiges Jugendtreffen zu Ende, das unter den Jungen und Mädchen der sozialistischen Hauptstädte auch als ein „Weines .FestivaJ" bekannt ii,st. Und wer in den letzten sieben Tagen die Atmosphäre auf dieser traditionellen Veranstaltung der Jugendverbände miterlebte, wurde sehr stark an die großen Treffen der Weltjugend erinnert ...

  • Gestützt auf die Solidarität

    Vor der am 10. Oktober 1945 gegründeten Kommunistischen Partei — sie vereinigte sich im August 1946 mit der Neuen Volkspartei zur Partei der Arbeit Koreas — stand die Aufgabe, das Volk, für die antiimperialistische, antifeudale, demokratische Revolution zu mobilisieren. Bei der Überwindung der zahlreichen Schwierigkeiten stand die junge Partei zu dieser Zeit wie auch künftig nicht allein ...

  • zum Nationalfeiertag der Deutschen Demokratischen Republik

    Die führenden Repräsentanten der DDR erhielten anläßlich des Nationalfeiertages aus dem Ausland we'itere Grüße und beste Wünsche. In herzlichen Worten gehaltene Glückwünsche an den Ersten Sekretär des ZK der SED, Erich Honecker, den Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, und den Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, Horst Sindermann, übermittelte der Präsident der FRELIMO und Präsident der Volksrepublik Mocambique, Samora Moises Machel ...

  • Bildungsstand erhöht sich

    Diese Entwicklung setzte sich mit dem Auf- und Ausbau der Industrie und der kontinuierlichen Erhöhung des Technisierungsigrades in der Landwirtschaft bis in die Gegenwart fort. Heute arbeiten weit über die Hälfte der Werktätigen der KVDR als Arbeiter und Angestellte in der Industrie. Um die sich schnell ...

  • Kurs der Partei trug Früchte

    Der Krieg brachte dem koreanischen Volk große Menschenverluste, unermeßliches Leid, die Zerstörung aller Städte und fast aller Dörfer. Kurz nach Kriegsende, im August 1953, berief die PdAK ein Plenum ein, das den Wiederaufbau beschloß und festlegte, „in erster Linie die Schwerindustrie zu entwickeln, ohne die Entwicklung, der Leichtindustrie und Landwirtschaft zu vernachlässigen" ...

  • Verändernde Kraft der Arbeiterklasse

    Zum 30. Jahrestag der Gründung der Partei der Arbeit Koreas

    Von Dr. sc. Ingeborg G ö t h e I Am 10. Oktober begehen die werktätigen der KVDR den 30. Geburtstag ihrer Partei — mit großen Erfolgen beim sozialistischen Aufbau, mit der vorfristigen Erfüllung des 1971 begonnenen Sechsjahrplans, der wesentlich zur Festigung des sozialistischen Staates in Ostasien beitrug ...

Seite 7
  • WGB ruft Werktätige zur Aktionseinheit uuf

    Generalratstagung in Paris beendet / Manifestation der Solidarität

    Von unserem Berichterstatter Werner G o I d s t e i n Paris. Die 26. Tagung des Generalrates des WGB, die im Zeichen des 30. Jahrestages der Gründung des Weltgewerkschaftsbundes stand, beschloß am Donnerstag nach dreitägigen Beratungen ihre Arbeit mit einem Ruf an alle Werktätigen der Welt zur Aktionseinheit ...

  • Ergebnis der Entspannungspolitik

    „Komunist" begrüßt jugoslawisch-italienischen Triest-Vertrag

    Belgrad (ADN-Korr.). „Die kürzlich getroffene jugoslawisch-italienische Vereinbarung zu Grenzfragen; lat das lichtbare Ergebnis der positiven politischen Veränderungen in Europa und' ein Bestandteil des -Prozesses der Entspannung und Verständigung", schreibt das Organ des BdKJ »Komunist". „Es spiegelt die direkte praktische Anwendung des Geistes und der Prinzipien der europäischen Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit wider ...

  • Kurz berichtet

    Weitere Sitzung in Wien

    Wien. Eine turnusmäßige Plenartagung der Teilnehmer an den Verhandlungen über die gegenseitige Reduzierung der Streitkräfte und Rüstungen in Mitteleuropa hat am Donnerstag in Wien stattgefunden. Treffen UdSSR-USA in Genf Genf. Bei den sowjetisch-amerikanischen Verhandlungen in Genf über die Begrenzung der strategischen Rüstungen hat ein weiteres Treffen stattgefunden ...

  • blutig* Ausschreitungen

    Lissabon (ADN-Korr.). 60 Personen wunden bei blutigen Zwischenfällen in der nordportugiesischen Stadt Porto verletzt, die am Mittwochabend von Demonstranten der rechtsorientierten Demokratischen Volkspartei (PiPD) provoziert worden waren. Vor der von Soldaten besetzten Artilleriekaserne, wo seit'Tagen Linkskräfte ihre Solidarität mit den Soldatenaktionen gegen eine weitere „Säuberung nach links" in den Streitkräften demonstrieren, griffen FIFip-Sch läger Arbeiter und Soldaten tätlich an ...

  • Demonstration gegen die Reaktion in Coimbra

    Soldaten und Werktätige: Portugal wird nicht das Chile Europas

    von unserem Lissabonner Korrespondenten Dr. Klaus Steiniger Coimbra. Das mittelportugiesische Coimbra erlebte am Donnerstagabend eine machtvolle Manifestation der Verbundenheit von Soldaten und Werktätigen — die größte Demonstration in der Geschichte dieser alten Universitätsstadt. Zehntausende kampfentschlossene ...

  • Vertreter Kubas würdigt UdSSR-Initiative vor UNO

    New York (ADN-Korr.). Die konsequente, auf die Festigung des Friedens und die Eliminierung der internationalen . Spannungen gerichtete Politik der Sowjetunion und der anderen sozialistischen Staaten hat bereits bedeutende Ergebnisse gezeitigt. Dies unterstrich der Leiter der kubanischen Delegation zur XXX ...

  • Verhandlung über den Antrag auf Freilassung Corvaläns verschoben

    Weltweite Forderung: Rettet den vom Tode bedrohten Patrioten!

    Buenos Aires (ADN). Im Obersten Gericht Chiles ist in der Nacht zum Donnerstag die Verhandlung über den Antrag einer unverzüglichen Freilassung von Luis Corvalän verschoben worden, berichtet die SantiagoerZeitung „LaTercera". Der.Berufungsantrag war idem Obersten Gericht vorgelegt worden, nachdem die Freilassung vom Appellationsgericht Santiago abgelehnt worden war ...

  • Bildungsnotstand in der BRD angeprangert

    4. Bundeskongreß des MSB Spartakus

    Köln (ADN-Korr.). Auf dem 4. Bundeskongreß des Marxistischen Studentenbundes (MSB) Spartakus in Köln fand am Donnerstag die Neuwahl des BundesFVorstandes statt Zum Vorsitzenden wurde Steffen Lehndorf gewählt. Zuvor hatte die stellvertretende Vorsitzende, Beate Landefefld, die Schwerpunkte der künftigen Arbeit des Stodentenvenbandes formuliert ...

  • Bonn baut Beziehungen zu Rassistenregime aus

    Warnung vor Folgen des Atomkomplotts

    Pretoria (ADN). Das sudafrikanische Rassistenregime fühlt sich durch die Enthüllung der Geheimverhandlungen mit der BRD über die Lieferung eines Kernkraftwerkes bloßgestellt. Das berichteten am Donnerstag westliche Korrespondenten aus Südafrika. Frankfurt (Main). Vor den Folgen eines nuklearen Komplotts zwischen der BRD und Südafrika hat das Präsidium der VVN/Bund der Antifaschisten gewarnt ...

  • Skandalöse Einmischung in finnische Wahlen verurteilt

    Helsinki (ADN/ND). Als „äußerst skandalöse Einmischung" wertete die in Helsinki erscheinende Abendzeitung „Ilta-Sanomat" die von der westeuropäischen Sozialdemokratie initiierte Aktion, der SP Finnlands bedeutende Geldsummen zuzuspielen, die zur Bekämpfung der Kommunisten in den bevorstehenden Wahlen der finnischen Metallarbeitergewerkschaft verwendet werden sollten ...

  • Franco-Polisei kerkert« erneut 19 Personen ein

    Madrid (ADN). Die Verhaftungen von Gegnern des Franco-Regimes in Spanien dauern unvermindert an. Allein in den letzten 24 Stunden wurden 19 Einkerkerungen bekannt. Aus dem Gebiet Valencia wurden 16 Verhaftungen gemeldet; bei den Opfern handelt es sich durchweg um Jugendliche zwischen 17 und 25 Jahren, darunter mehrere Jungkommunisten ...

  • Präsident Hafez Assad zu offiziellem Besuch in Moskau

    Moskau (ADN). Der Generalsekretär der Sozialistischen Partei der Arabischen Wiedergeburt (Baath-Partei) und Präsident der Syrischen Arabischen Republik, Hafez Assad, ist am Donnerstag zu einem kurzen Freundschaftsbesuch in der Sowjetunion eingetroffen. Auf dem Moskauer Flughafen wurde Assad vom Generalsekretär ...

  • Herausforderung der Weltmeinung

    Amerikanische Basen und Bomber sollen Franco-Regime stützen

    Madrid (ADN). Die vier auf spanischem Territorium bestehenden USA- Stützpunkte stellt du Franco-Regime den amerikanischen Streitkräften für weitere fünf Jahre zur Verfügung. Als Gegenleistung hat Washington eine 670-Milllonen-DoIIarhilfe angeboten, mit der, Spanien, den' Erwerb von Bombern des Typs „F 4 Phantom" und anderer moderner Walten finanzieren werde ...

  • Leighton stand auf Mordliste

    Rom (ADN-Korr.). „Das Attentat auf Bernardo Leighton ist Teil eines verbrecherischen Planes der Putschisten, Gegner der blutrünstigen Pinochet-Junta, die in das Ausland geflüchtet sind, zu beseitigen", schrieb am Donnerstag die „Unitä". Auf dieser Liste fänden sich die Namen von etwa 30 Patrioten, mit deren Ermordung der chilenische Geheimdienst DINA beauftragt sei ...

  • Aktion gegen Berufsverbote auf Frankfurter Buchmesse

    Frankfurt (Main) (ADN). Mit einer Protestaktion auf der Buchmesse in Frankfurt (Main) machten am Donnerstagnachmittag von Berufsverboten betroffene Lehrerinnen und Lehrer des BRD-*Landes Hessen die in- und auslandische Öffentlichkeit auf die Verfolgung von engagierten Demokraten in der BRD aufmerksam ...

  • Agenten Pinochets auch in Frankreich

    Paris (ADN-Korr.). Auch in Frankreich treiben Agenten Pinochets ihr Unwesen. Auf dem Pariser Flugplatz Orly wurde eine chilenische Emigrantin von drei Männern verfolgt. Die Flughafenpolizei griff ein, als es zu einem heftigen Zwischenfall kam, und stellte die Identität der Männer fest. Dabei bestätigte sich, daß es sich um Mitarbeiter der chilenischen Geheimpolizei DINA handelte ...

  • Beratung Enrico Berlinguers mit Gewerkschaftsführern

    Rom (ADN). Der Generalsekretär der IKP, Enrico Berlinguer, und weitere führende Vertreter der Partei sind am Donnerstag in Rom mit den führenden Vertretern der einheitlichen Gewerkschaftsföderation CGIL, CISL und XißL zur Erörterung der ökonomischen ipd sozialen Entwicklung im Lande zusammengetroffen ...

  • Bundeswehrminister Leber in Portugal eingetroffen

    Lissabon (ADN). BRD-Bundeswehrminister Leber traf zu einem dreitägigen Besuch in Portugal ein. Leber will in Lissabon mit Mitgliedern der Regierung, der Bewegung der Streitkräfte sowie mit Vertretern politischer Parteien zusammentreffen. Der Minister befindet sich in Begleitung des „Portugal-Beauftragten" im Bundeswehrministerium, Staatssekretär Fingerhut ...

  • KYDR: Festveranstaltung zum 30. Jahrestag der PdAK

    Phoengiang (ADN). Der Generalsekretär des ZK der Partei der Arbeit Koreas (PdAK), Kim Ir Sen, hat auf einer Festveranstaltung zum 30. Jahrestag der Gründung der Partei die Rolle der Kommunisten in den Jahren des Kampfes und beim Aufbau des Landes gewürdigt. Er versicherte, Partei und Regierung der KVDR werden nach wie vor alles tun, um die internationale kommunistische Arbeiterbewegung zu entwickeln und die Freundschaft und Zusammenarbeit mit den sozialistischen Ländern zu festigen ...

  • BRD-Außenminister Genscher zu Besuch in der YR Polen

    Warschau (ADN-Korr.). Der Außenminister der BRD, Hans-Dietrich Genscher, ist am Donnerstag zu einem zweitägigen offiziellen Besuch in der VRP eingetroffen. Er folgt einer Einladung des Außenministers der VRP, Stefan Olszowski. Von den beiden Außenministern wurden die zwischen dem Ersten Sekretär des ZK der PVAP, Edward Gierek, und BRD-Bundeskanzler Helmut Schmidt in Helsinki vereinbarten Abkommen; unterzeichnet ...

  • Spinola für Bewaffnung von Regierungsgegnern

    Paris (ADN), Der im brasilianischen Exil lebende portugiesische Expräsident und Putschistengeneral Spinola hat am Donnerstag in einem Interview mit der Pariser Zeitung „Le Monde" die Bewaffnung der regimefeindlichen Kräfte in Portugal verlangt. Spinola, der Chef einer von ihm gegründeten „Demokratischen Bewegung für die Befreiung Portugals" ist, sprach von der Möglichkeit eines über kurz oder lang ausbrechenden Bürgerkrieges in Portugal ...

  • USA billigten Einsatz auf Halbinsel Sinai

    Washington (ADN). Das USA-Repräsentantenhaus hat mit 341 gegen 69 Stimmen die Entsendung von 200 Technikern auf die Sinaihalbinsel gebilligt, wo sie sogenannte Frühwarnstationen besetzen sollen. Es sprach sich ferner für einen Zusatzantrag aus, der festlegt, daß im Falle eines neuen Nahostkrieges USA-Truppen nicht dadurch in die Kämpfe verwickelt werden dürfen, daß sie zur Evakuierung der Techniker eingesetzt werden ...

  • B«irut: Bemühung um Beilegung der Krise

    Beirut (ADN-Korr.). In Beirut ist am Donnerstag die am Vortage erneut getroffene Vereinbarung über Waffenruhe nicht voll respektiert worden. Die Kämpfe erreichten jedoch nicht mehr die Heftigkeit der Auseinandersetzungen der vorangegangenen 24 Stunden, bei denen mindestens 60 Menschen getötet worden waren ...

  • traten in den Generalstreik

    San Juan (ADN). Über 100 000 Arbeiter Puerto Ricos sind in den Generalstreik getreten, berichtet Prensa Latina. Sie protestieren damit gegen ein neues Unterdrückungsgesetz der Verwaltung der faktisch im USA-Besitz befindlichen Insel. An dem Ausstand beteiligen sich die Arbeiter der Elektrizitätswerke, der Müllabfuhr, des Verkehrswesens, der Erdölindustrie, der Häfen und des Bauwesens ...

  • Was sonst noch passierte

    In Argentinien wurde der Betrüger Felipe Neris Ojeda gefaßt und sein Vermögen in Höhe von einer Million Pesos beschlagnahmt. Sein Trick: Er hatte sich als Leibwächter des ehemaligen starken Mannes von Argentinien, Lopez Rega, ausgegeben, Telefonanschlüsse, Appartamentwohnungen, Renten, Regierungsposten und andere „seltene Dinge" versprochen und dafür horrende Summen kassiert ...

  • Abhörzentren Washingtons in Thailand müssen schließen

    Banikok (ADN). Die thailändische Regierung hat verfügt, daß mit dem Abzug der USA-Truppen bis März 1976 auch die amerikanischen Kommunikationszentren im Lande, die teilweise zum Abhören des zivilen und militärischen Funkverkehrs mit anderen Staaten mißbraucht wurden, zu schließen sind. Die Arbeit dieser Einrichtungen wird von der CIA finanziert und kontrolliert ...

Seite 8
  • Berliner Singakademie mit zahlreichen Konzertvorhaben

    120 LSienkünstler der Hauptstadt gehören Ensemble an

    Die Berliner Singakademie zählt zu den bedeutendsten Laienensembles der Hauptstadt. Ihre künstlerische Heimat ist die Deutsche Staatsoper, eine gute Zusammenarbeit besteht auch mit dem Berliner Haus für Kulturarbeit. Die rund 120 Laienkünstler proben zweimal in der Woche, drei Gesangspädagogen erteilen ihnen Unterricht in Stimmbildung, Musikgeschichte und Kompositionstheorie ...

  • Junge Arbeiter sind für Kongreß gerüstet

    Wenige Tage vor dem Arbeiterjugendkongreß der DDR, der am kommenden Sonntag in der Werner-Seelenbinder-Halle stattfindet, konnten die 180 Delegierten unserer Hauptstadt am Donnerstag auf einer Veranstaltung im> Hause des FDJ-Zentralrates eine gute Zwischenbilanz in der „FDJ-Parteitagsinitiative" ziehen ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Im 83. Lebensjahr starb Genosse Emil AI b r e c h t aus der WPO 8. Genosse Albrecht gehörte seit 1918 der Partei der Arbeiterklasse an. Er war Träger des Vaterländischen Verdienstordens in Bronze, der Medaille für die Teilnahme an den bewaffneten Kämpfen der Arbeiterklasse 1918-1923, der Medaille »Kämpfer gegen den Faschismus 1933-1945" und weiterer Auszeichnungen ...

  • Große Familien erhalten vielfältige Unterstützung

    9,8 Millionen Mark stehen im Jahre 1975 zur Verfügung

    Zur Zeit leben in der Hauptstadt 7147 kinderreiche Familien. Hinzu kommen 1817 alleinstehende Mütter oder Väter mit drei Kindern, die ebenfalls besonders unterstützt werden. 62 Prozent der genannten Familien haben vier, 23 Prozent fünf und 15 Prozent sechs und mehr Kinder. In Verwirklichung des sozialpolitischen Programms des VIII ...

  • Auf zum großen Drachenwettbewerb

    Die Spiele der Kinder wechseln mit den Jahreszeiten. Wenn der Wind die bunten Herbstblätter vor sich hertreibt, trägt er auch die Drachen der Mädchen und Jungen in die Luft. Dberall kann man in diesen Tagen wieder die kleinen und großen papiernen Gebilde sehen. Der Ehrgeiz, seinen Drachen besonders schön zu gestalten und ihn am längsten in der Luft zu halten, packt Jungen und auch Mädchen aller Altersklassen ...

  • Die kurze Nachricht

    TIERPARK. Am 11. und 12. Oktober ist jeweils ab 10 Uhr im Tierpark nahe dem Schloß eine Pilzausstellung zu besichtigen. OMNIBUS. Die Omnibuslinie 68 wurde über ihren bisherigen Endpunkt Salvador-Allende- Straße bis Salvador-Allendo- Straße/Wendenschloßstraße verlängert. DIENSTLEISTUNGEN. In den vergangenen ...

  • Programmvorschau Studio Camera

    Das Filmtheater in der Oranienburger Straße 54 zeigt in der kommenden Woche folgende Filme: 12. 10. - 15 Uhr: Der gestiefelte Kater (Japan, Regie: Koro Yabuki), 17.30 Uhr: Schwestern teilen alles (Italien, R.: Alberto Lattuada), 20 Uhr: Die Sonnenbrucks (DDR, R.: Georg C. Klaren); 13. 10. — 15 Uhr: Der gestiefelte Kater, 17 ...

  • Blick durch das Fernrohr der Sternwarte Treptow

    Zu zahlreichen Veranstaltungen lädt die Archenhold-Sternwarte in diesem Monat ein. Neben den regelmäßigen astronomischen Veranstaltungen stehen Vorträge, Film- und Lichtbilderveranstaltungen auf dem Programm. Die Besichtigung der Sternwarte ist montags bis sonntags von 14 bis 17.30 Uhr, ein Besuch im Zeiß- Planetarium und Beobachtungen am Fernrohr mittwochs um 18 und 20 Uhr sowie sonnabends und sonntags um 16 und 18 Ühr möglich ...

  • Bauarbeiten an Brücke

    In der Nacht vom 10. zum 11. Oktober wird wegen Bauarbeiten an der Dunckerstraßenbrücke der S-Bahni-Zugbetrieb zwischen den Bahnhöfen Greifswalrier Straße und Schönhauser Allee von 20.15 Uhr bis Betriebsschluß unterbrochen. Die Züge aus Oranienburg enden und beginnen in Blankenburg, die Züge aus Bernau in Bahnhof Schönhauser Allee ...

  • Schüler spurten int Stadion

    Im Stadion der Weltjugend in der Chausseestraße finden nicht nur Fußballspiele statt - es ist auch eine beliebte Stätte für den Schul- und Studentensport. Angehörige der Humboldt-Universität sowie Mädchen und Jungen mehrerer Schulen aus dem Stadtbezirk Mitte sind dort oft zu finden. Zahlreiche Sportanlagen bieten gute Möglichkeiten für Unterricht und WetlVämpfe - auf unseren Fetos Schüler der 9 ...

  • Erfahrungsaustausche überWintervorbereitung

    Den Auftakt der diesjährigen „Woche der Winterfestmachung und des Brandschutzes" in der Hauptstadt bildet eine Werkleiterkonferenz, zu der Stadtrat Horst Hubert, Vorsitzender der Bezirksenergiekommission, am Montag, dem 13 Oktober, ins Neue Stadthaus einlädt. Auf der Tagesordnung stehen Aufgaben der Berliner Großindustrie in Auswertung der Kohle- und Energiekonferenz des ZK der SED und des Ministerrates der DDR ...

  • Spielplatz am Wanderweg

    Zu den Objekten im „Mach mit!"-Wettbewerb der Pankower gehört auch der Wanderweg, dessen erster Abschnitt von der Autobahn bis zum Bahnhof Blankenburg führt. In bisher 17 Einsätzen wurden Wege passierbar gemacht, Sträucher gerodet und die Ufer der Karpfenaufzuchtteiche befestigt Zur Zeit entsteht ein Kinderspielplatz ...

  • Treffpunkt für Veteranen

    Beliebter Anziehungspunkt für monatlich etwa 2000 ältere Bürger ist der Veteranenklub in der Köpenicker Bahnth#straße. Bei Lichitbildervorträgeia Literaturalbenden und Musikveranstaltiungen finden sie .Geselligkeit und Entspannung. Ein Chor, ein Kunstgewerbezirkel, Altersgyimnastik und Wanderungen bieten den betagten Köpenickern ebenfalls ein abwechslungsreiches Betätigungsfeld ...

  • Watter Felsenstein

    30. Mai 1901 8. Oktober 1975 hat uns für immer verlassen ftiüssen. Das. Erbe zu wahren und sein Werk fortzuführen ist uns Verpflichtung. Das Ensemble der Komischen Oper

Seite
Brüderliche Glückwünsche an die Partei der Arbeit Koreas Enge Kontakte zur DDR Der Reichtum des Ural Historischer Vertrag Arbeitsgruppe begann Beratung in Berlin Partei- und Staatsdelegation der DDR im Zentrum der sowjetischen Schwerindustrie brüderlich empfangen / Erich Honecker bei einer Aussprache im Gebietskomitee der KPdSU: Erfahrungen der Partei Lenins helfen uns bei der Lösung unserer Aufgaben Kranzniederl Ehrendes Andenken dem hervorragenden Künstler Partei- und Regierungsdelegation aus Vietnam kommt in die DDR
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen