24. Jan.

Ausgabe vom 07.06.1975

Seite 1
Seite 2
  • Den vielfaltigen Interessen der Werktätigen dienen

    Lieber Genosse Honecker! Die Beschlüsse des 14. Plenums des ZK der SED, insbesondere zur Einberufung des IX. Parteitages, sind für die weitere' erfolgreiche Entwicklung aller Bereiche unserer sozialistischen Gesellschaft als fester Bestandteil der sozialistischen Staatengemeinschaft sehr bedeutsam, Parteitage sind Höhepunkte im Leben, der Partei und auch jedes sozialistischen Künstlers ...

  • Starker Leistungszuwachs an rekonstruierten Anlagen

    VEB Chemieanlagenbau Erfurt-Rudisleben abschnitt — vorfristig in Betrieb zu nehmen, erreicht wurde. Bei der Vorbereitung und Durchführung haben wir uns von den Beschlüssen des VIII. Parteitages leiten lassen. Die durch die Parteiführung gegebene Orientierung, durch ein hohes Niveau der Investitionsvorbereitung ...

  • Ich bin beeindruckt von Sachlichkeit und Optimismus

    Lieber Genosse Erich Honecker! Heute habe ich Deine Rede auf der 14. Tagung des Zentralkomitees der SED gelesen, auf der Du die Einberufung des IX. Parteitages begründet hast. Ich bin beeindruckt von der Sachlichkeit und dem wirklichen Optimismus, die darin zum Ausdruck kommen. Auch auf unserem Arbeitsgebiet der Literatur werden wir mit unseren Kräften und Möglichkeiten den Parteitag vorbereiten ...

  • Überzeugender Beweis der Richtigkeit unserer Politik

    :t:

    Verehrter Genosse Honecker! Nachdem ich einen ersten Überblick über die Materialien der 14. Tagung des Zentralkomitees unserer Partei gewonnen habe, ist es mir ein Bedürfnis, dem Zentralkomitee und Dir als seinem Ersten Sekretär meine uneingeschränkte Zustimmung zu den gefaßten Beschlüssen und der von Dir gegebenen Begründung zur Einberufung des IX ...

  • Eine Neuentwicklung wird mm IX. Parteitag serienreif

    Lieber Genosse Erich Honecker! Mit großer Freude und Genugtuung haben wir aus Rundfunk und Presse zur Kenntnis genommen, daß das Zentralkomitee unter Ihrer bewährten Führung beschlossen hat, den IX. Parteitag durchzuführen. Wir sfnd fest davon überzeugt, daß die richtige Politik unserer Partei auf dem IX ...

  • Arbeiter, Bauern, Ingenieure, Wissenschaftler, Künstler und Sportler schreiben an das Zentralkomitee

    Berlin (ND). Mit Genugtuung und Freud« und mit der Bereitschaft, unter der Führung der Partei neue große Leistungen zu vollbringen, beantworten Kollektive in Stadt und Land den Beschluß zur Einberufung des IX. Parteitages der SED. Arbeiter und Genossenschaftsbauern, Ingenieure und Wissenschaftler, Sportler ...

  • Präzise Erforschung der grundlegenden Prozesse

    Lieber Genosse Erich Honecker! Die Einberufung des IX. Parteitages der SED gibt auch der gesellschaftswissenschaftlichen Arbeit neue Impulse. Die Zeit der ^Vorbereitung des Parteitages wird sicher durch eine Belebung der Tätigkeit der Gesellschaftswissenschaftler in Lehre, Forschung und Propaganda gekennzeichnet sein ...

  • Höhere Wettbewerbsziele für die Einsparung von Kupfer

    Lieber Genosse Erich Honecker! Das sozialistische Kollektiv „Kosmonaut Kommunist Komarow", Träger des Ordens „Banner der Arbeit", steht fest hinter den Beschlüssen der 14. Tagung des Zentralkomitees der Sozialistischen 'Einheitspartei Deutschlands. In Auswertung der Beschlüsse haben wir unsere Wettbewerbsverpflichtungen überprüft und übernehmen u ...

  • Weitreichende Möglichkeiten zur bewußten Mitgestaltung

    Lieber Genosse Erich Honecker! Als Arzt und Wissenschaftler erlebe ich die großzügige Förderung der Wissenschaften und die kontinuierliche Entwicklung des Gesundheitswesens. Die Erhaltung, Förderung und Wiederherstellung von Gesundheit gehört zu den vorrangigen Zielen der sozialistischen Gesellschaft ...

  • Pie Sportler; Zum Ruhme unseres sozialistischen Staates

    Lieber Genosse Erich Honecker! Kurz vor der Abreise zum Länderkampf DDR-UdSSR im Wasserspringen habe ich mit Freude und Genugtuung vernommen, daß auf der 14. Tagung des ZK der SED der IX. Parteitag einberufen wurde. Als Kind der' Spartakiadebewegung unserer Republik habe ich eine Entwicklung nehmen können, die nur in unserer sozialistischen Gesellschaftsordnung möglich ist ...

  • Antwort mit Taten

    Dank der Hilfe der Arbeiterklasse und ihrer marxistisch-ileniniistitchen Part*i konnten wir eine blühende, leistungsfähige Landwirtschaft aufbauen. Zur Zeit der Bodenreform lagen die Getreideerträge Je Hektar bei etwas über 20 Dezitonnen. Sie sind heute bei uns in Friedland doppelt so hoch. Jetzt, bei der Futtergewinnung, nutzen wir vielfältige Methoden des wissenschaftlich-technischen Fortschritts, um zu noch besseren Ergebnissen bei der _Milchund Fleischproduktion beizutragen ...

  • Jugend mit Initiative zu neuen Erfolgen

    Lieber Genosse Erich Honecker! Der durch die 14. Tagung des ZK der SED einberufene IX. Parteitag der SED markiert eine neue Wegstrecke für die weitere Gestaltung der entwickelten sozialistischen Gesellschaft in unserer DDR, für den weiteren Aufsichwung des Sozialismus und Friedens in der Welt. Wir sind ...

  • Bilanz noch verbessern

    Zu dem Schatz an Erkenntnissen und Erfahrungen, über den Genosse Erich Honecker auf der 14. ZK-Tagung sprach und den es auszuschöpfen und für die Zukunft zu nutzen gilt, gehört die strenge Sparsamkeit. Sie ist ein Grundsatz wirtschaftlicher Vernunft. Danach handeln unsere FDJ-Kontrollposten im Möbelkombinat ...

Seite 3
  • Mit der Sowjetunion für alle Zeiten brüderlich verbunden

    Höhepunkt der Feierlichkeiten zum 30. Jahrestag der Befreiung vom Hitlerfaschismus war die Festveranstaltung in der Hauptstadt der DDR, auf der der Erste Sekretär des Zentralkomitees der SED, Genosse Erich Honecker, und der Leiter der Partei- und Regierungsdelegation der UdSSR, das Mitglied des Politbüros und Sekretär des Zentralkomitees der KPdSU, Genosse Fjodor Dawydowitsch Kulakow, sprachen ...

  • Baukonferenz im Zeichen der stetigen Erhöhung der Leistungen des Bauwesens zur weiteren Verbesserung des materiellen und kulturellen Lebensniveaus des Volkes

    Als ein bedeutendes Ereignis im gesellschaftlichen Lebenr unserer Republik fand Ende April die 6. Baukonferenz des Zentralkomitees der SED und des Ministerrates statt. An ihr nahm eine Delegation des ZK der SED unter Leitung seines Ersten Sekretärs, Genossen Erich Honecker, teil. Die Teilnehmer haben im Interesse der weiteren Verbesserung des materiellen und kulturellen Lebensniveaus beraten, wie die Leistungen des Bauwesens stetig erhöht werden können ...

Seite 4
  • Die nächsten Aufgaben in der Land-, Forst-und Nahrungsgüterwirtschaft

    Liebe Genossinnen und Genossen! In den nächsten Wochen stehen die Genossenschaftsbauern und Arbeiter in der sozialistischen Landwirtschaft, besonders in den kooperativen Abteilungen Pflanzenproduktion, in den spezialisierten LPG und VEG Pflanzenproduktion, agrochemischen Zentren und Kreisbetrieben für Landtechnik, vor der Aufgabe, alle Pflege-, Düngungs- und Pflanzenschutzmaßnahmen für die landwirtschaftlichen Kulturen ordnungsgemäß durchzuführen ...

  • Große Leistungen der Lehrer, Wissenschaftler und Kulturschaffenden

    Liebe Genossinnen und Genossen! Auch die Angehörigen des sozialistischen Bildungswesens, der Wissenschaft und Kultur haben in den vergangenen Monaten bedeutsame Beiträge zur Vorbereitung und Durchführung des 30. Jahrestages der Befreiung unseres Volkes vom Faschismus geleistet. Von den Pädagogen und ...

  • Für höhere Ergebnisse in der Materialökonomie

    Viele Arbeitskollektive haben in allen Bereichen der Wirtschaft und des gesellschaftlichen Lebens vorbildliche Leistungen zur Senkung des Materialverbrauchs, zur Einsparung bzw. Ablösung von NSW-Importen, bei der Erhöhung der Produktion einheimischer Rohstoffe sowie bei der verstärkten Nutzung von Sekundärrohstoffen und beim sparsamsten Umgang mit Energie, Treibstoffen und Material vollbracht ...

  • Aufgaben zur Vorbereitung und zur Ausarbeitung des Volkswirtschaftsplanes 1976

    Liebe Genossinnen und Genossen! Das Politbüro hat sich im Mai mit der Grundkonzeption für die Ausarbeitung des Fünfjahrplanes 1976 bis 1980 beschäftigt. Die Grundkonzeption wurde von einer Arbeitsgruppe des Politbüros unter Leitung des Ersten Sekretärs des ZK, Genossen Erich Honecker, ausgearbeitet. ...

  • Versorgung der Bevölkerung planmäßig gewährleisten

    Liebe Genossinnen und Genossen! Das Politbüro richtet das Augenmerk der Leiter der Betriebe der Konsumgüterindustrie darauf, die im Plan festgelegten Aufgaben und die dafür abgeschlossenen Verträge mit dem Binnenhandel in vollem Umfang zu sichern. Von großer Bedeutung für die planmäßige Durchführung ...

  • Weitere zielgerichtete Vertiefung der sozialistischen ökonomischen Integration mit den Mitgliedsländern des RGW

    In der Berichtsperiode widmete das Politbüro den Fragen der Vertiefung der sozialistischen ökonomischen Integration im RGW ständige Aufmerksamkeit. Im Mittelpunkt stand die Koordinierung der Fünfjahrpläne für den Zeitraum 1976 bis 1980. Mit Genugtuung können wir feststellen, daß durch umfangreiche Arbeiten ...

  • Aus dem Bericht des Politbüros an die 14. Tagung des Zentralkomitees der SED

    (Fortsetzung von Seite 3)

    Für den langfristigen stetigen Leistungsanstieg der Volkswirtschaft auf dem Wege der Vertiefung der Intensivierung ist die exakte inhaltliche und termingerechte Erfüllung aller Aufgaben der Pläne Wissenschaft und Technik in jedem Kombinat und Betrieb die entscheidende Voraussetzung. Gestützt auf die ...

  • Investitionsvorhaben termingerecht mit hoher Effektivität in Betrieb nehmen

    Eine wichtige Schlußfolgerung aus der bisherigen Durchführung des Volkswirtschaftsplanes besteht darin, einen entschiedeneren Kampf zu führen, um die Investitionen entsprechend den im Plan festgesetzten Zielen und Terminen sowie den vorgesehenen Effektivitätszielen fertigzustellen. Das Politbüro hat den Auftrag erteilt, durch die Regierung Uie erforderlichen Maßnahmen zu treffen, um solche Vorhaben fertigzustellen, deren Inbetriebnahme in diesem Jahr unerläßlich ist ...

  • Termin- und qualitätsgerechte Erfüllung der Außenhandelsverpflichtungen

    Das Politbüro lenkt die Aufmerksamkeit der Leiter in den Betrieben und Kombinaten sowie in den Staatsund Wirtschaftsorganen darauf, im Interesse des weiteren kontinuierlichen Wachstums unserer Volkswirtschaft alle Außenhandelsverpflichtungen der DDR in voller Höhe termin- und qualitätsgerecht zu erfüllen und die Exportaufgaben in die Sowjetunion gezielt zu fiberbieten ...

Seite 5
  • Die weitere Entwicklung und Vertiefung der internationalen Beziehungen der SED

    Die Entwicklung der bi- und multilateralen Zusammenarbeit und Verbindungen zwischen den Bruderparteien stärkt die Kampfkraft der kommunistischen Bewegung und entspricht den Interessen jeder Bruderpartei. Die Beziehungen zwischen der SED und den Bruderparteien der sozialistischen Länder wurden weiter gefestigt und ausgestaltet ...

  • Weiter in vertrauensvoller Zusammenarbeit'

    Liebe Genossinnen und Genossen! Aktiv und erfolgreich beteiligten sich die in der Nationalen Front vereinten Parteien und Massenorganisationen in der großen politischen Bewegung zu Ehren des 30. Jahrestages der Befreiung vom Faschismus durch die ruhmreiche Sowjetarmee. Die erweiterte Tagung des Nationalrates der Nationalen Front der DDR am 10 ...

  • II. Zu Fragen der Außenpolitik und der internationalen Beziehungen der SED

    Liebe Genossinnen und Genossen! Die Berichtsperiode ist von zahlreichen Aktivitäten der Partei- und Staatsführung auf dem Gebiet der Außenpolitik und der internationalen Beziehungen gekennzeichnet. Größtes Augenmerk wurde der weiteren Festigung und Vertiefung der Beziehungen zur Sowjetunion und den anderen Bruderstaaten der sozialistischen Gemeinschaft, dem Ausbau unseres sozialistischen Bündnissystems geschenkt ...

  • Ausbau der Beziehungen mit den nationalbefreiten Staaten

    Das Politbüro und der Ministerrat ergriffen im Berichtszeitraum wichtige Initiativen, um die freundschaftlichen Beziehungen zu den arabischen Staaten noch enger zu gestalten. Vom 22. bis 25. April 1975 weilte das Mitglied des Revolutionären Kommandorates und Ministerpräsident der Libyschen Arabischen ...

  • Der Kampf der SED für internationalen Frieden, für Entspannung und Sicherheit

    Politbüro und Ministerrat haben in der Berichtsperiode im Rahmen der mit der Sowjetunion und den anderen Bruderstaaten abgestimmten Linie aktiv den Prozeß der Weiterführung und Vertiefung der internationalen Entspannung unterstützt. Der baldige erfolgreiche Abschluß der europäiichen Sicherheitskonferenz erweist sich immer mehr als die gegenwärtige Schlüsselfrage des internationalen Entspannunfsprozesies ...

  • Weiterentwicklung der Beziehungen zu den kapitalistischen Staaten

    Politbüro, Volkskammer und Ministerrat der DDR unternahmen im Berichtszeitraum weitere Schritte, um im Rahmen der abgestimmten gemeinsamen Linie der Bruderstaaten die Beziehungen der DDR zu den kapitalistischen Staaten auf der Grundlage der Prinzipien der friedlichen Koexistenz zwischen Staaten mit entgegengesetzten Gesellschaftsordnungen auszubauen und auf vertraglicher Grundlage langfristig zu sichern ...

  • (Fortsetzung von Seite 4)

    Wir können feststellen, daß die Aufmerksamkeit für die Bewahrung, Pflege und Verbreitung des kulturellen Erbes gewachsen ist. Wichtige Beiträge sind auf diesem Gebiet zur 1000-Jahr-Feier der Stadt Weimar zu erwarten. Weimar wird auch Gastgeber der Kulturkonferenz der FDJ am 11. und 12. Juli dieses Jahres sein, über deren Konzeption und Vorbereitung das Politbüro beraten hat ...

Seite 6
  • IV. Zur Stärkung der Kampfkraft und zur Erhöhung der führenden Rolle der Partei

    Liebe Genossinnen und Genossen! Die leitenden Parteiorgane in den Bezirken und Kreisen haben in Durchführung der Beschlüsse der 13. Tagung des Zentralkomitees und mit der Vorbereitung des 30. Jahrestages der Befreiung vom Hitlerfaschismus durch die ruhmreiche Sowjetarmee eine zielstrebige und verantwortungsbewußte politisch-ideologische und organisatorische Führungsarbeit für die weitere erfolgreiche Verwirklichung der Beschlüsse des VIII ...

  • Kritische Atmosphäre

    Heute gibt es bereits etwa 3000 Genossen und Kollegen in den Betrieben der Industrie, des Bau- und Verkehrswesens, im Handel und in der Landwirtschaft, die ihre „Notizen zum Plan" machen. Im Eisenhüttenkombinat haben sich zum Beispiel die Genossen der Parteigruppe des C-Kollektivs des Abschnittes Agglomeration ...

  • Notizen und Reserven

    Wie in jedem Monat werden die Ergebnisse in den Leitungen der Partei gründlich ausgewertet und die entsprechenden Schlußfolgerungen gezogen. Die erreichten Ergebnisse freuen uns, doch wir werten sie realistisch, weil wir wissen, daß es noch eine ganze Reihe von Positionen gibt, die noch nicht befriedigen können, aber die Grundtendenz ist positiv ...

  • . Zur Vorbereitung der Konferenz der kommunistischen und Arbeiterparteien Europas

    Liebe Genossinnen und Genossen! Im Berichtszeitraum widmete das Politbüro der weiteren Vorbereitung der Konferenz der kommunistischen und Arbeiterparteien Europas große Aufmerksamkeit. Die geplante Konferenz findet in der internationalen Öffentlichkeit bereits jetzt starke Beachtung. Sie ist zu einem bedeutenden Faktor in der Tätigkeit der Bruderparteien im politischen Leben unseres Kontinents geworden ...

  • Kraft der Kommunisten in Kollektiven spürbar

    Die vom Genossen Erich Honedier dargelegte Orientierung zur Vorbereitung des IX. Parteitages findet meine volle Zustimmung. Ich bin fest davon überzeugt, daß die heutige Beschlußfassung über die Einberufung des IX. Parteitages neue, vielseitige politische, ökonomische und kulturelle Aktivitäten der gesamten Bevölkerung der Deutschen Demokratischen Republik auslösen wird ...

  • Ein stabiles Fundament

    Bei der positiven Entwicklung, die wir in den vergangenen Monaten erreicht haben, sind doch noch viele Reserven zu erschließen und durch Verbesserung der Leitungstätigkeit weitere Potenzen wirksam zu machen. So zeigt die Analyse der vorliegenden Intensivierungskonzeptionen und der Pläne Wissenschaft ...

  • Aus dem Bericht des Politbüros an die 14. Tagung des Zentralkomitees der SED

    (Fortsetzung von Seite 5)

    Komitee für eine Weltabrüstungskonferenz sprach sich der Ständige Vertreter der DDR bei der UNO am 4. April 1975 für die baldige Einberufung der von der Sowjetunion vorgeschlagenen Weltabrüstungskonferenz aus. Am 26. März 1975 wurde unsere Republik 'als Mitglied in den Antiapartheid-Ausschuß der Vereinten Nationen aufgenommen ...

Seite 7
  • Fortsetzung Auf Seite

    Neues Deutschland / 7./8. Juni 1975 / Seit« 7 POLITIK Aus der Diskussion auf der 14. Tagung des Zentralkomitees der SED Kontinuität erhöhen Ein weiterer Schwerpunkt unserer Arbeit besteht darin, den Kampf um den wissenschaftlich-technischen Fortschritt bei der Vertiefung der sozialistischen Intensivierung noch energischer zu führen ...

  • Schlüssel des Erfolges

    In Vorbereitung und Durchführung des 30. Jahrestages der Befreiung und des Sieges erreichten wir in allen Kreisen unseres Bezirkes einen großen Aufschwung im politischen Leben und in der Wirksamkeit der politisch-ideologischen Arbeit zur Durchführung der Beschlüsse der 13. Tagung. Das zeigte sich in ...

  • Gute Ausgangsposition

    Mit den bisher erreichten Ergebnissen in Verwirklichung der Beschlüsse des VIII. Parteitages und des 13. Plenums unseres Zentralkomitees sowie der initiativreichen Vorbereitung des 30. Jahrestages der Befreiung vom Faschismus durch die ruhmreiche Rote Armee haben sich die Parteikollektive in unserem Bezirk gute Voraussetzungen und Ausgangspositionen für die Vorbereitung des IX ...

  • Um Zeit und Material

    Eine entscheidende Aufgabe erfüllen dabei die von uns eingerichteten Konsultationsstützpunkte in den fortgeschrittenen Betrieben. Wertvolle neue Erfahrungen haben die Parteiorganisationen der Wema-Betriebe Saalfeld und Zeulenroda sowie des Chemiefaserkombinates Schwarza gesammelt, die nicht nur einzelne Abschnitte rationalisieren, sondern alle Intensivierungsfaktoren im Komplex durchsetzen ...

  • Kontinuität erhöhen

    Ein weiterer Schwerpunkt unserer Arbeit besteht darin, den Kampf um den wissenschaftlich-technischen Fortschritt bei der Vertiefung der sozialistischen Intensivierung noch energischer zu führen. Die Parteiorganisationen entsprechen damit der Forderung der 13. Tagung des Zentralkomitees, durch einen ständig zunehmenden Beitrag von Wissenschaft und Technik das höhere Wachstumstempo der Arbeitsproduktivität zu sichern ...

  • Ideologische Stählung

    Die marxistisch-leninistische Bildung und Erziehung, die qualifiziertere Information, der schöpferische Erfahrungsaustausch sowie die parteiliche und konstruktiv kämpferische Atmosphäre haben sich auf die ideologische Stählung der Genossen und der Parteikollektive positiv ausgewirkt. Mit dem Blick auf die bevorstehenden Parteiwahlen leiten wir daraus die Aufgabe ab, die Kampfkraft der Bezirksparteiorganisation weiter zu erhöhen ...

  • Bewußtes Mitgestalten

    Unsere Verantwortung als Bezirksleitung sehen wir jetzt darin, die Kreisleitungen und die Grundorganisationen noch besser zu befähigen, die Probleme der Vorbereitung des IX. Parteitages, also jene Fragen, die das Leben stellt, in ihrer ganzen Komplexität und Vielfalt zu erfassen und initiativreich und schöpferisch zu lösen ...

  • (Fortsetzung von Seite 6)

    Technik und der Investitionspläne werden muß. Auch auf dem Gebiet der Materialökonomie müssen im Bezirk trotz vieler guter Ergebnisse und Initiativen die Anstrengungen bedeutend erhöht werden, weil sich der* Materialverbrauch, in den Industriebetrieben des Bezirkes je 100 Mark realisierte Warenproduktion im Jahre 1974 gegenüber dem Vorjahr insgesamt nicht wesentlich verringert hat ...

  • Würdige Vorbereitung

    Liebe Genossen! In Vorbereitung des IX. Parteitages sehen wir unsere Aufgabe auch weiterhin darin, die enge Verbindung des Kampfes um die Steigerung der Arbeitsproduktivität mit der Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen, der Werktätigen zu gewährleisten. Die Praxis bestätigt eindeutig, daß sich zufriedenstellende Arbeits- und Lebensbedingungen wohltuend auf die Arbeitsfreude und die schöpferische Aktivität auswirken ...

  • Neues verallgemeinern *

    Im Mittelpunkt der politisch-ideologischen Arbeit und der Aussprache in den Betriebskollektiven und in der Organisationsarbeit bei der Durchführung der Beschlüsse steht: Wie sichern wir in den Betrieben, daß die Arbeitsproduktivität in der Mehrzahl der Betriebe schneller wächst als die Warenproduktion, ...

  • Das Wohl des Volkes ist Leitsatz unserer Arbeit Auszüge aus der Rede von Herbert Ziegenhahn, Mitglied des ZK und 1. Sekretär der Bezirksleitung Gera

    Den richtungweisenden Darlegungen des Genossen Erich Honecker zur Vorbereitung und Einberufung des IX. Parteitages gebe ich meine volle Zustimmung. Ich bin davon überzeugt, daß die Einberufung des IX. Parteitages eine große Resonanz in der Partei, bei der Arbeiterklasse, bei allen Werktätigen finden wird, weil er die Arbeiterpolitik des VIII ...

  • Durch Intensivierung hoher Leistungszuwachs

    Auszüge aus der Rede von Werner W i 11 i g , Mitglied des ZK und 1. Sekretär der Bezirksleitung Potsdam Den Ausführungen des Ersten Sekretärs des Zentralkomitees, Genossen Erich Honecker, zur Einberufung und; Vorbereitung des IX. Parteitages unserer Partei sowie dem Bericht des Politbüros, der vom Mitglied des Politbüros Genossen Gerhard Grüneberg erstattet wurde, möchte ich meine volle Zustimmung geben ...

Seite 8
  • Ein zuverlässiger Partner unserer Volkswirtschaft

    ZK der SED beglückwünscht die Eisenbahner unserer Republik

    Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands übermittelt Euch zum „Tag des Eisenbahners" 1975, den Ihr in diesem Jahr zum 25. Male begeht, herzliche Grüße und Glückwünsche. Das große Kollektiv der Eisenbahnerinnen und Eisenbahner der Deutschen Demokratischen Republik leistet einen hervorragenden Beitrag zur Verwirklichung der vom VIII ...

  • Hohe Einsatzbereitschaft zu jeder Stunde bewiesen

    Grüße des ZK der SED an die Werktätigen des Verkehrswesens

    Liebe Werktätige des Verkehrswesens I Dos Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands entbietet allen Brauen, Männern und Jugendlichen des Verkehrswesens zum „Tag der Werktätigen des Verkehrswesens" die herzlichsten Grüße und Glückwünsche. Wir verbinden mit diesen Glückwünschen zu Eurem Ehrentag, der erstmalig in diesem Jahr in der Deutschen Demokratischen Republik begangen wird, den Dank für Eure initiativreiche, fleißige und verantwortungsbewußte Arbeit ...

  • Stets wachsam und gefechtsbereit

    Heinz Hoff mann und Werner Lamberz sprachen vor leitenden Kadern der NVA und der Grenztruppen

    Berlin (ADN). Die Beschlüsse der 14. ZK-Tagung der SED sowie die politischen und militärischen Aufgaben im zweiten Ausbildungshalbjahr 1974/75 erörterten Generale, Admirale und Offiziere der NVA und der Grenztruppen der DDR auf einer mehrtägigen Beratung im Ministerium für Nationale Verteidigung. Herzlich ...

  • Verdiente Eisenbahner der DDR

    Grete Beichler, Reichsbahn-Oberassistent, Lagerarbeiterin, Gleisbaubetrieb Magdeburg der DR, Oberbauleitung Knappen rode Margarete Berner, Reichsbahn-Unterassistent, Brigadier, Bahnbetriebswagenwerk Berlin-Rummelsburg Fritz Bernhard, 1. Sekretär der Kreisleitung der SED Zentrale Organe des Verkehrswesens ...

  • Gäste von Bruderzeitungen

    zumND-Pressefest

    Berlin (ND). Zur Teilnahme am 18. Pressefest des Neuen Deutschland, das heute in Berlin eröffnet wird, sind als Vertreter von Zeitungen kommunistischer und Arbeiterparteien eingetroffen: Wassili Parfionow, Prawda, Moskau, Mitglied des Redaktionskollegiums; Miloslav Vifek, Rüde Pravo, Prag, Redaktionssekretär; ...

  • Ehrung für gute Arbeitsergebnisse der Eisenbahner unserer Republik

    Festveranstaltung des Ministeriums für Verkehrswesen im Berliner Friedrichstadt-Palast

    sind, gewürdigt. In einem Grußschreiben an den Ersten Sekretär des ZK der SED, Genossen Erich Honecker, versicherten die 2400 Teilnehmer der Festveranstaltung, daß die Eisenbahner der DDR im sozialistischen Wettbewerb tattätlich ihren Beitrat zur wfirdiren Vorbereitung des IX. Parteitages der SED leisten werden ...

  • Gespräch über Fragen von beiderseitigem Interesse

    Präsident der Chase Manhattan Bank bei DDR-Repräsentanten

    Der Vorsitzende des Staatsrates betonte die Bedeutung der Prinzipien der friedlichen Koexistenz in den Beziehungen zwischen Staaten unterschiedlicher sozialer Ordnung. Er begrüßte die Aktivitäten jener Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens der USA, die ebenso wie die DDR der Auffassung sind, daß die ...

  • Alle verfügbaren Fonds für hohe und stabile Erträge

    Markkleeberg (ND). Vom 2. bis 6. Juni fand auf dem Gelände der agra in Leipzig-Markkleeberg ein Seminar mit leitenden Kadern der Partei aus dem Bereich der Land-, Forst- und Nahrungsgüterwirtschaft statt. Die Genossen studierten neue Erfahrungen bei der Intensivierung der Pflanzenproduktion und dem Übergang zu industriemäßigen Produktionsmethoden, die in den nächsten vier Wochen auf einer Lehrschau der agra dargestellt werden ...

  • Rockefeiler: Unterredungen höchst interessant und nützlich

    Dr. David Rockefeiler hat am Freitag während eines Pressegespräches in Berlin seine Unterredungen mit führenden Persönlichkeiten der DDR als höchst interessant und nützlich bezeichnet. Sie hätten ihm ein tieferes Verständnis der Ziele und der Errungenschaften der DDR ermöglicht. Jetzt, da zwischen den USA und der DDR diplomatische Beziehungen bestehen, sei es nur natürlich, den Handel und die) kulturellen Verbindungen zu entwickein ...

  • Die Volkskammer tagt am 19. Juni

    Zivilgesetzbuch auf der Tagesordnung

    Auf der Tagesordnung steht die Behandlung folgender Dokumente: des Zivilgesetzbuches der DDR; des Einführungsgesetzes zum Zivilgesetzbuch der DDR; des Gesetzes über das gerichtliche Verfahren in Zivil-, Familien- und Arbeitsrechtssachen (Zivilprozeßordnung); des Gesetzes zur Erhaltung der Denkmale in der DDR (Denkmalpflegegesetz); der Gesetze über die Konsularverträge zwischen der DDR und der Republik Österreich vom 26 ...

  • BKP-Abordnung studierte Organisationsarbeit der SED

    Berlin (ND). Zu einer freundschaftlichen Aussprache empfing am Freitag Horst Dohlus, Sekretär des ZK der SED, eine Delegation des ZK der Bulgarischen Kommunistischen Partei. Er informierte über die Erfahrungen der SED bei der Durchführung der Beschlüsse des VIII. Parteitages und die Initiativen der Werktätigen im sozialistischen Wettbewerb zur Erfüllung der Aufgaben des Volkswirtschaftsplan ...

  • Erfahrungsaustausch mit Delegation der KP Kubas

    Berlin (ADN). Werner Lamberz, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, empfing am Freitag eine Delegation der Kommunistischen Partei Kubas unter Leitung von Rodobaldo Diaz, die sich zu einem Erfahrungsaustausch über Fragen der Partei- und Massenpropaganda in der DDR aufhält. Werner Lamberz informierte die kubanischen Gäste über die Aufgaben, die sich aus der 14 ...

  • 25. Tagung des Nordisch- Deutschen Kirchenkonvents

    Meißen (ADN). Seine 25. Konferenz seit 1950 führte der Nordisch-Deutsche Kirchenkonvent in dieser Woche in Meißen durch. Anläßlich dieses Jubiläums gab der Konvent einen festlichen Empfang. Bischof D. Dr. Schönherr, Vorsitzender des Bundes der Evangelischen

Seite 9
  • Ergreifend durch die Kühnheit und Präzision der Gestaltung

    In den dreißiger Jahren war es auch, daß Thomas Mann seine Arbeit an den Josephsromanen für längere Zeit unterbrach, um sich für direkte gegenwartsbezogene Aufgaben frei zu machen. Er warb als Redner und Publizist für die Sache des Antifaschismus — nicht ohne sich bisweilen selbst darüber zu wundern, daß ihm eine solche Rolle zufiel ...

  • Mahnende Verpflichtung in der weltweiten Auseinandersetzung

    Die Deutsche Demokratische Republik, der sozialistische Staat der Arbeiter und Bauern, ist unter Führung der Arbeiterklasse hervorgegangen aus dem Kampf aller Antifaschisten; sie repräsentiert alle sozialen und kulturellen Kräfte, die aus der fluchbeladenen Geschichte des deutschen Imperialismus die Lehren gezogen und den Weg grundlegender gesellschaftlicher Erneuerung beschritten haben ...

  • Das Vermächtnis eines tapferen Revolutionärs

    Ausstellung zum Gedenken an den Bildhauer Kurt Schumacher

    Welcher Passant der Brücke am Staatsratsgebäude ahnt, wenn er den Marx-Engels-Platz in Richtung Französische Straße verläßt, daß zwei der kleinen Medaillons des Brückengeländers von der Hand eines Bildhauers stammen, der sein Leben nicht nur der Kunst verschrieben hatte, sondern auch dem Kampf gegen den Faschismus ...

  • „Ich heiße Rosa Luxemburg"

    Eine bemerkenswerte Aufführung im kleinsten Theatersaal

    Von unserem Pariser Korrespondenten Gerhard Leo Es ist der kleinste Theatersaal von Paris, knapp hundert Plätze in einem nüchternen Raum ohne jede Dekoration. Auf der Bühne eine Estrade aus rohem Holz, ein Tisch, ein Stuhl, nur wenige Scheinwerfer. Alles hängt hier von der Gestaltungskraft von Marianne ...

  • Als Meister der Sprache

    Repräsentant streitbaren humanistischen Geistes Festveranstaltung des Ministerrates der DDR zum 100. Geburtstag von Thomas Mann Kurt Hager unter den Gästen / Ansprache von Kulturminister Hans-Joachim Hoffmann

    „Die Deutsche Demokratische Republik ehrt in Thomas Mann einen der großen Schriftsteller unseres Jahrhunderts, einen Meister der Sprache, einen Humanisten, der die Lehren der Geschichte zu beherzigen verstand, einen Verbündeten im Kampf gegen die fafasdiistische Barbarei." Das erklärte der Minister für Kultur, Hans-Joachim Hoffmann, am Freitagnachmittag in ...

  • In seinen Essays erwärmte er

    dpn Lpser für das Erbe Er warb und erwärmte den Leser für das Erbe, und besonders in seinen späten Essays, die er im Alter von 70, 75, 79 Jahren schrieb, kommt in starkem Maß auch sein geschichtlicher Sinn, sein Interesse an der Zeitenwende, der Revolution, dem Neubeginn zur Geltung. Vielfach gelangt er dabei — dies sei am Rande vermerkt — zu Einsichten, die über den Horizont der bürgerlichen Wissenschaft weit hinausgehen und die die marxistische Wissenschaft dankbar akzeptieren kann ...

  • Hohe Wertschätzung in den Ländern unserer Gemeinschaft

    In seiner mit viel Beifall aufgenommenen Rede führte Minister Hoffmann weiter aus: Die Erzählwerke, Essays und Reden Thomas Manns gehören zu dem humanistischen Gedankengut, das töach der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus bei der Überwindung des faschistischen Ungeistes, bei der geistigen und moralischen Umerziehung unseres Volkes eine so überaus wichtige Rolle gespielt hat ...

  • Er beschränkte sich nicht auf einen moralischen Protest

    Als die Westmächte im Münchner Diktat der Auslieferung der Tschechoslowakei an Hitler zustimmten, beschränkte er sich nicht auf einen formalen oder moralischen Protest, sondern sprach aus, was der Kern der Dinge war, daß nämlich das kapitalistische Europa den „Sturz der nationalsozialistischen Diktatur gar nicht wollte", daß es die Westmächte absichtlich unterließen, sich mit der Sowjetunion zu verbünden ...

  • Festliche Premiere des Films „Lotte in Weimar"

    Berlin (ND). Der DEFA-Film „Lotte in Weimar", entstanden nach dem gleichnamigen Roman von Thomas Mann, erlebte am Freitag, dem 100. Geburtstag des Dichters, im Berliner Filmtheater „International" seine festliche Premiere. Unter den Gästen befanden sich, der Minister für Kultur der DDR, Hans-Joachim Hoffmann, sowie Vertreter, des Diplomatischen Korps ...

  • Widmung Thomas Manns für Hanns Eisler

    Hanns Eisler wurde während seiner Emigrationsjahre in den USA von der Klassenjustiz ins Gefängnis geworfen. Thomas Mann sandte dem wegen „unamerikanischen Verhaltens" Eingekerkerten als demonstrativen Ausdruck seiner Solidarität und Verbundenheit sowie als Zeichenl seines Protestes gegen das Verhalten der USA- Justiz sein Werk „Doktor Faustus" mit der nebenstehend wiedergegebenen Widmung ...

  • Kranzniederlegung am Grab von Thomas Mann

    Zürich (ADN-Korr.). Das Andenken an Thomas Mann ehrte eine Delegation der DDR am Freitagmittag an seinem Grab in Kilchberg bei Zürich. Die Delegation unter Leitung des stellvertretenden Kulturministers Klaus Höpcke legte einen Kranz nieder, dessen Schleife die Inschrift trägt: „Dem großen deutschen Dichter und Humanisten Thomas Mann — Ministerrat der DDR" ...

  • 24. Händel-Festspiele in Halle festlich eröffnet

    Halle (ND). Am Freitag wurden in Halle die 24. Händel-Festspiele der DDR feierlich eröffnet Die Hallesche Philharmonie und Chöre brachten die „Feuerwerksmusik" und das, „Hallelu}a" aus dem Oratorium, „Der Messias" zu Gehör. Zu den Höhepunkten im Festprogramm gehören u. a. die Aufführung der Oratorien „Semele" und „Alexanderfest" sowie die Neuinszenierung der Händel-Oper „Imeneo" im Goethe-Theater Bad Lauchstädt ...

  • Kretzschmar-Karikaturen im Kreiskulturhaus Treptow

    Berlin (ND). Eine Karikaturenausstellung mit Zeichnungen von Harald Kretzschmar ist seit Donnerstag im Kreiskulturhaus Berlin-Treptow zu sehen. Die 90 Arbeiten, vorwiegend' Porträts, geben einen Einblick in das künstlerische Schaffen Harald Kretzschmars in den vergangenen 15 Jahren. Der Karikaturist ist vor allem durch seine Beiträge im „Neuen Deutschland" und in der Zeitschrift für Satire und Humor „Eulenspiegel" bekannt ...

  • Stück von Claus Hammel in Rostock uraufgeführt

    Rostock (ND). Claus Hammels Komödie „Rom oder Die zweite Erschaffung der Welt" erlebte am Donnerstag am Rostocker Volkstheater ihre Uraufführung, Für dieses Stück, das Generalintendant Hanns Anselm Perten inszenierte, werden Vorgänge in dem kleinen mecklenburgischen Dorf Rom als Sinnbild für das Klassenbündnis von Arbeitern und Bauern deutlich gemacht ...

Seite 10
  • KOMMUNIQUE

    über das Treffen von Vertretern der Öffentlichkeit der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages in Prag

    Am 3. und 4. Juni 1975 fand in Prag anläßlich des 20. Jahrestages der Gründung des Warschauer Vertrages ein Treffen von Vertretern der Öffentlichkeit der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages statt. Daran beteiligten sich Vertreter der Nationalen und Vaterländischen Fronten, der Front der Sozialistischen ...

  • Österreichs Kommunisten weisen klare Alternative

    rr: Konstruktives Programm zur Nationalratswahl im kommenden Herbst

    Von unserem Korrespondenten Erwin Zucker-Schilling, Wien Obwohl bis zu den Wahlen zum Nationalrat, dem Parlament, am 5. Oktober noch vier Monate Zeit sind, prangen von den Anschlagwänden bereits Plakate der großen Parteien, die sich selbst „staatstragend" nennen. Das eigenartige an ihnen ist, bei allem Unterschied der Farben und der grafischen Gestaltung, der Gleichklang in politischer Aussage und Perspektive ...

  • RGW-Staaten steigern ihre gegenseitigen Lieferungen

    Ständige Kommission des RGW für Außenhandel tagte in Moskau

    Vom 3. bis 6. Juni fand in Moskau die 44. Tagung der Ständigen Kommission des RGW für Außenhandel statt. An der Tagung nahmen die Delegationen der Mitgliedsländer des RGW unter der Leitung des Ministers für Außenhandel der Volksrepublik Bulgarien, I. Nedew, des Ministers für Außenhandel der Ungarischen Volksrepublik, J ...

  • Voller Hoffnungen und voller Zuversicht

    Phan Thiet ist eine Provinzhauptstadt noch einige hundert Kilometer weiter südlich. Sie trägt frische Kriegswunden: zerstörte Häuser, zerschossene Gärten, ausgebrannte LKW. Cao Van Co, der im Zentrum der Stadt eine kleine Garküche betreibt, erzählt uns vom schlimmsten Tag in der Geschichte seiner Stadt ...

  • UdSSR-Frachter mit Solidaritätsgütern

    Mit Aufmerksamkeit wurde in Vietnam registriert, daß als erste ausländische Schiffe sowjetische Frachter und Tanker in den Häfen von Da Nang und Saigon Solidaritätsgüter löschten. Große Anerkennung finden auch die langjährige, feste Solidarität der DDR und die regelmäßigen und den Wünschen unserer Freunde entsprechenden Solidaritätslieferungen unserer Republik ...

  • Begegnungen zwischen Duc Pho und Saigon

    Südvietnams Bevölkerung packt die schweren Aufgaben der Zukunft an Von Wolfgang Weiß

    Duc Pho ist eine kleine Kreisstadt in der südvietnamesischen Provinz Quang Ngai, rund 200 Kilometer südlich von Da Nang. Sie macht einen friedlichen und geschäftigen Eindruck, als wir auf unserer Fahrt von Hanoi nach Saigon hier eine kurze Rast einlegen. Kleine Läden und Verkaufsstände reihen sich links und rechts der Straße aneinander ...

  • Zwei Hauptprobleme gilt es jetzt zu lösen

    Die erste Seite des Testaments von Ho Chi Minh, so betonen vietnamesische Gesprächspartner immer wieder, wird jetzt erfüllt. Das Land hat seine Unabhängigkeit und Freiheit wiedererrungen. Nun gelte es, die zweite Seite des Vermächtnisses mit Leben zu erfüllen, ein blühendes Vietnam aufzubauen. Der Chef ...

Seite 11
  • KP der Niederlande berät

    XXV. Parteitag in Amsterdam eröffnet / Rede Henk Hoekstras

    Amsterdam (ADN-Korr.). Mit einer programmatischen Rede über die Aufgaben der Kommunistischen Partei der Niederlande (CPN) im Kampf für Arbeit, für die Verteidigung des Lebensniveaus, für Frieden und Demokratie eröffnete der Parteivorsitzende, Henk Hoekstra, am Freitagnachmittag in Amsterdam den XXV. Parteitag ...

  • Das Bündnis der MFA mit den Werktätigen erstarkt

    Portugals Ministerpräsident weist reaktionäre Hetze zurück

    Havanna (ADN). „Wir führen einen Kampf für die Produktion, indem wir die Werktätigen in Stadt und Land sowie die kleinen und mittleren Unternehmer nicht nur für die Erhöhung der Produktion, sondern auch für die Verbesserung der Qualität sowie für die Vervollkommnung der Prpduktionstechnologie mobilisieren ...

  • Presse der Bruderlander informiert über Plenum

    Eingehende Berichterstattung über die Rede Erich Honeckers zur Einberufung des IX. Parteitages der SED im Mai 1976

    Berlin (ADN). Presseorgane sozialistischer Bruderländer informieren am Freitag ausführlich über die 14. Tagung des ZK der SED und die vom Plenum gefaßten Beschlüsse. Die Moskauer „Prawda" berichtet an der Spitze ihrer "außenpolitischen Seite über den Beschluß zur Einberufung des IX. Parteitages der SED für die Zeit vom 18 ...

  • Luis Corvalän in neuer Folterhölle

    Junta will den Patrioten „verschwinden" lassen

    Den Informationen zufolge wurden in diese Folterstätte bereits mehrere namhafte Repräsentanten eingeliefert, von denen seither jedes Lebenszeichen fehlt, unter ihnen Ing. David Silbermann, ehemaliger Direktor der von der UP-Regierung verstaatlichten Kupfermine Chuquicamata. Die frühere Klosterschule Tres Alamos (Drei Pappelin ...

  • Bevölkerung heilt Kriegswunden

    Huynh Tan Phat sprach auf erweiterter Sitzung der RSV-Regierung

    Saigon (ADN). Die Bevölkerung Südvietnams ist fest entschlossen, in küi> zester Zeit die Kriegswunden zu heilen und ein friedliches, unabhängiges, einheitliches, demokratisches und blühendes Vietnam aufzubauen. Das erklärte der Vorsitzende der Provisorischen Revolutionären Regierung der RSV, Huynh Tan Phat, bei der Eröffnung einer erweiterten Sitzung der Regie-; rung ...

  • Deklaration des Parlaments der DRV

    Pham Van Dong wurde erneut zum Ministerpräsidenten gewählt

    Hanoi (ADN). Die erste Tagung der DRV-Nationalversammlung in der neuen Legislaturperiode ist am Freitag in Hanoi beendet worden. In der Schlußsitzung wurde eine Deklaration anläßlich der vollständigen Befreiung Südvietnams beschlossen. Darin heißt ^ es: „Zum erstenmal in den letzten 117 Jahren der Geschichte unseres Landes gibt es auf unserem Boden keine ausländischen Aggressoren mehr, sind unser Land und unsere Nation völlig unabhängig und frei ...

  • UdSSR dankt für Grußbotschaften zum 30. Jahrestag

    Moskau (ADN). Das ZK der KPdSU, das Präsidium des Obersten Sowjets und der Ministerrat der UdSSR haben herzlich für die Glückwünsche gedankt, die sie von der Bevölkerung zum 30. Jahrestag des Sieges des Sowjetvolkes im Großen Vaterländischen Krieg 1941—1945 erhalten haben. In ihren Grußbotschaften hatten ...

  • Sowjetisch-jugoslawische Beziehungen vertiefen sich

    Moskau (ADN). „Die Vertiefung des gegenseitigen Verständnisses und Vertrauens zwischen der KPdSU und dem BdKJ sowie zwischen der UdSSR und der SFRJ ist eine dominierende Tendenz der allseitigen fruchtbringenden sowjetisch-jugoslawischen Zusammenarbeit", schreibt die „PraWda". Die Zeitung betont die dynamische Entwicklung auf allen Gebieten der gegenseitigen Beziehungen, die den Grundinteressen der Werktätigen der UdSSR und der SFRJ entsprechen ...

  • Angola: Imperialisten verschärfen die Lage

    Lissabon (ADN-Korr ./ND). Neue schwere Zusammenstöße zwischen Einheiten der FNLA und der MPLA haben die Spannungen in Angola, besonders im Grenzgebiet zu Zaire, gefährlich verschärft., In der „Erdöl-Exklave" Cabinda kontrollieren MPLA-Verbände und portugiesische Einheiten die Situation. Der Militärkommandant, ...

  • Neue Maßnahmen mr Bodenreform

    Beschluß der Regierung / Städtische Verkehrsbetriebe verstaatlicht

    Lissabon (ADN). Auf einer Sitzung der Regierung Portugals sind neue Maßnahmen zur Verwirklichung der Bodenreform in.den südlichen Gebieten des Landes gebilligt worden. Auf Beschluß des Ministerrates wurden zwei große Latifundien im Bezirk Grandola unter staatliche Kontrolle genommen. Darüber hinaus werden „regionale Räte zur Durchführung der Bodenreform" in verschiedenen Verwaltungsrayons des Landes gebildet ...

  • Moskau: Abkommen zwischen Sowjetunion und Luxemburg

    Moskau (ADN). Die UdSSR und Luxemburg haben am Freitag in Moskau Abkommen über die Luftfahrt und die wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit sowie ein Programm der kulturellen Zusammenarbeit 1975/76 abgeschlossen. Großherzog Jean von Luxemburg wertete am selben Tag bei einem Essen zu Ehren des Vorsitzenden des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Nikolai Podgorny, Seinen Besuch in der Sowjetunion als wichtigen Beitrag zur Festigung der bilateralen Beziehungen ...

  • Großbritannien: Entscheidung für den Verbleib in der EWG

    Von Werner Otto London. Beim britischen EWG-Referendum hat sich — wie allgemein erwartet - eine Mehrheit für den Verbleib des Landes in der EWG ausgesprochen. Nach den bis Freitagabend vorliegenden Ergebnissen aus der reichlichen Hälfte der Grafschaften entschieden sich knapp 68 Prozent der am Donnerstag zur Abstimmung gegangenen Briten für „Ja" und rund 32 Prozent für „Nein" ...

  • Wirtschaftsausschuß DDR— KYDR beendete zweite Tagung

    Phoengjang (ADN). Die zweite Tagung des beratenden Ausschusses der Regierungen der DDR und der KVDR für wirtschaftliche und wissenschaftlichtechnische Fragen fand vom 30. Mai bis 5. Juni 1975 in Phoengjang statt. Sie wurde mit der Unterzeichnung eines Protokolls über Maßnahmen zur weiteren Gestaltung der, wirtschaftlichen und wissenschaftlich-technischen Beziehungen abgeschlossen ...

  • Kurz berichtet

    50 Jahre Pionierstadt Moskau. Die Pionierstadt „Artek", größtes und schönstes Ferienlager in der UdSSR, feiert diesen Monat ihr 50. Jubiläum. Sorsa neuer SPFi-Vorsitzender Jyväskylä. Auf dem 30. Parteitag der Sozialdemokratischen Partei Finnlands wurde Kalevi Sorsa zum neuen Vorsitzenden gewählt. Verhandlungen über Zypern Wien ...

  • SS-Verbrecher in Westberlin aus Haftanstalt entlassen

    Westberlin (ADN). Der ehemalige SS-Obersturmführer Albert Filbert ist wegen angeblicher Haftunfähigkeit aus der Westberliner Strafanstalt Tegel entlassen worden. Er war 1962 von einem Schwurgericht wegen gemeinschaftlichen Mordes an mindestens 6800 sowjetischen Bürgern zu lebenslangem Zuchthaus und dauerndem Ehrenrechtsverlust verurteilt worden ...

  • Söhne der Rosenbergs bitten um weltweite Unterstützung

    Paris (ADN-Korr.). Der älteste Sohn von Ethel und Julius Rosenberg, Michael Meeropol, hat sich in einem Interview in der „Humanite" an die französische und internationale Öffentlichkeit gewandt, ihn und die fortschrittlichen Kräfte in den USA im Kampf um die Rehabilitierung seiner 1953 unschuldig hingerichteten Eltern zu unterstützen ...

  • Bedeutende Steigerung in der UdSSR-Leichtindustrie

    Moskau (ADN). Die Leichtindustrie der UdSSR hat ihre Produktion in den Jahren 1971 bis 1974 um 18,6 Prozent gesteigert. 426 größere Betriebe und Kombinate sind in diesen vier Jahren erbaut beziehungsweise rekonstruiert worden. In einem Interview mit TASS verwies der Minister für, Leichtindustrie der ...

  • Gruße des ZK der KPdSU

    Moskau (ADN). „Die sowjetischen Kommunisten wissen den Beitrag der Kommunistischen Partei der Niederlande zum Kampf gegen den Faschismus und Imperialismus zu schätzen. Sie erklären sich mit den niederländischen Kommunisten solidarisch, die gewillt sind, für die Umwandlung des europäischen Kontinents in ein Bollwerk der friedlichen Entwicklung der Staaten mit unterschiedlichen gesellschaftlichen Systemen zu kämpfen ...

  • Franco-Regime verhängte hohe Strafen gegen Basken

    Madrid (ADN). Ein Militärgericht des Franco-Regimes in Burgos hat Gefängnisstrafen zwischen sechs und 23 Jahren gegen fünf Mitglieder der baskischen Bewegung ETA verhängt. Polizei verhaftete in Madrid vier Mitglieder einer 250 Personen umfassenden Delegation — Ärzte, Rechtsanwälte und Schauspieler —, die im Informationsund Tourismus-Ministerium eine Petition zur Legalisierung der „Demokratischen Junta" Spaniens überreichen sollten ...

  • Vertreter der UNO in der Ho-Chi-Minh-Stadt

    Saigon (ADN). Eine Delegation des UNO-Hochkommissariats für Flüchtlinge, des Kinderhilfsfonds der Vereinten Nationen und des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz weilte zu Gesprächen in der Ho-Chi-Minh-Stadt Mit Vertretern des Militärischen Verwaltungskomitees von Saigon wurde über die Verwirklichung des Planes der drei Gremien beraten, der Bevölkerung Südvietnams humanitäre Hilfe zu erweisen ...

  • 78 Staaten erkannten die RSV-Regierung an

    Saigon (ADN). Seit der völligen Befreiung Südvietnams vor mehr als einem Monat ist die Provisorische Revolutionäre Regierung der RSV von weiteren 30 Staaten anerkannt worden. Bis Ende Mai hatten 78 Staaten diplomatische Beziehungen aufgenommen. Nach Angaben von GPA übernahm die RSV-Regierung bisher 15 der mehr als 50 diplomatischen Vertretungen des ehemaligen Saigoner Regimes im Ausland ...

  • DDR-Spezialisten begannen Erdölsuche in Iraks Wüste

    Bagdad (ADN-Korr.). Spezialisten des VEB Geophysik Leipzig haben dieser Tage den ersten Sprengsatz zur seismischen Erkundung eines 5200 Quadratkilometer großen Gebietes in der irakischen Wüste nach möglichen Erdöllagerstätten gezündet. 30 DDR-Spezialisten und etwa 70 irakische Mitarbeiter haben ihr erstes Lager zwischen den beiden heiligen Städten Kerbela und Nedief aufgeschlagen ...

  • Was sonst noch passierte

    Einen fürchterlichen Schreck bekam eine Spanierin in Puentedeume bei einem Einkaufsbummel : Aus einer Käsekugel, die sie gerade in einem Lebensmittelladen erstanden hatte, züngelte ihr plötzlich eine 20 cm lange Schlange entgegen. Die Frau gewann erst ihre Fassung wieder, nachdem beherzte Passanten das aus dem fallen gelassenen Käse kriechende Reptil töteten ...

  • Solidaritätsmeeting in Wien

    Wien (ADN-Korr.). Uneingeschränkte Solidarität mit den Maßnahmen der MFA haben die Teilnehmer einer Veranstaltung in der Wiener Universität bekundet. In einer Resolution verurteilten sie zugleich die feindliche Kampagne der bürgerlichen Presse gegen das Land. An der Kundgebung nahm auch eine Delegation des portugiesischen Friedenskomitees teil ...

  • Industrieproduktion in der BRD stark rückläufig

    Bonn (ADN-Korr.). Die Industrieproduktion in der BRD ist einer Mitteilung des Bundeswirtschaftsministeriums vom Freitag zufolge rückläufig. Sie war im März- und April um neun Prozent niedriger als ein Jahr zuvor. In der Grundstoff- und Produktionsgüterindustrie lag die Produktion sogar um 16,5 Prozent unter dem Vorjahresniveau ...

  • Aufruf zu freiwilliger Arbeit

    Das einheitliche Gewerkschaftszentrum Intercindical hat die Arbeiter und Angestellten aufgerufen, am 10. Juni — einem offiziellen Feiertag — in die Betriebe zu gehen und „für das Wohl des ganzen Volkes zu arbeiten".

  • Auch Süd-Nord-Passage frei

    Kairo (ADN). Nach der am Donnerstag erfolgten Wiedereröffnung des Suezkanals für die internationale Schiffahrt gab der ägyptische Präsident Anwar el Sadat am Freitag auch die Süd-Nord- Passage des Kanals frei.

  • Starke Beachtung bei Agenturen

    Die Ergebnisse der 14. Plenartagung des Zentralkomitees der SED haben auch bei großen internationalen Nachrichtenagenturen wie TASS, AP, AFP und DPA starke Aufmerksamkeit gefunden.

Seite 12
  • Wolken transportieren Wärme ab

    Hurrikanartige Sturmsysteme in den Polregionen des Jupiter

    Die amerikanische Sonde Pioneer 11, die am 3. Dezember vorigen Jahres den Planeten Jupiter in einem Abstand von nur 42 000 km überflog, lieferte auch von den Polregionen umfangreiche Informationen. Die Jupiterpole können von der Erde her nicht eingesehen werdenr Wie die Zeitschrift „Science" (Band 118, S ...

  • Familienplanung setzt sich durch

    Entwicklungstendenzen der Geburtenregelung / Neue Möglichkeit

    Ende des Jahres 1973 nahmen in der DDR 1,2 Millionen Frauen hormonale Kontrazeptiva zur Geburtenregelung. Mehr als ein Drittel aller gebärfähigen Frauen im Alter zwischen 16 und 44 Jahren nimmt folglich auf diese Weise ihr Recht wahr, selbst zu bestimmen, zu welchem Zeitpunkt und in welchen Abständen sie sich ihren Wunsch nach Kindern erfüllt ...

  • Ohne Computer unmöglich

    Typisch für die geophysikalischen Beobachtungen ist, daß derartige Meßdaten in außerordentlich großer Zahl anfallen. Sie effektiv und ohne Zeitverzug zu bewältigen, wurde indes erst in der jüngsten Vergangenheit dank dem , Einsatz leistungsfähiger elektronischer Datenverarbeitungsanlagen möglich. Geräte ...

  • Erste Entdeckung kam noch zu früh

    Zum 125. Geburtstag von F. Braun

    Bau der ersten Transistoren 1947, für die heutige Halbleiterindustrie überhaupt bildet. Das freilich wußte zu jener Zeit niemand, die Erfindung kam zu früh und blieb zunächst ungenutzt. Erst das ausgehende 19. Jahrhundert brachte für den Gleichrichtereffekt ein erstes Anwendungsgebiet: Mit Hilfe halbleitender Kristalldetektoren, deren Spitzenkontakt mühselig von Hand „abgestimmt" werden mußte, ließen sich die ersten Funksignale gleichrichten und entschlüsseln ...

  • Satelliten im Visier

    Der Einfluß der Massenanziehung von Sonne und Mond sowie die Umlagerung von Massen auf der Erdoberfläche, zum Beispiel im Ergebnis meteorologischer Vorgänge, führen dazu, daß sich nicht nur die Rotationsgeschwindigkeit der Erde, sondern auch die Erdachse ändert. Diese Schwankungen der geographischen Breite (bis ± 0,03") werden ständig gemessen ...

  • Kurz berichtet

    ALBINO-BÄR. Forstarbeiter entdeckten im Naturschutzgebiet Sary-Chasor im Pamir-Gebirge einen Braunbären, der keinerlei Farbpigmente besitzt. Der Albino-Bär ist eine außerordentlich seltene Naturerscheinung. Sowjetische Biologen erklären die „Farblosigkeit" des Tieres, die vererbbar ist, mit Stoffwechselstörungen ...

  • Fleischfressende Paviane in der Steppe Kenias

    Der amerikanische Anthropologe Robert S. O. Harding beobachtete mehrere Jahre lang in der Steppe Kenias eine Herde von Olivenpavianen. Insgesamt brachte er, wie er in der Zeitschrift „Expedition" (Nr. 2/1974) berichtet, über 1000 Stunden in deren Nähe zu, so daß die Tiere allmählich jede Scheu vor ihm verloren ...

  • Unruhige Erde wird standig überwacht

    Erkenntnisse über den Aufbau und das Verhalten des Erdkörpers, über seine charakteristischen physikalischen Eigenschalten und über zahlreiche damit verbundene Erscheinungen können nur gewonnen werden, wenn entsprechende wissenschaftliche Beobachtungen überall auf der Erdoberfläche angestellt und insgesamt ausgewertet werden ...

  • Quallenexplosion im Atlantik

    In den atlantischen Gewässern der USA wurden von Mai bis August 1974 riesige Mengen von Medusen — Stomoluphus meleagris — beobachtet. Besonders zahlreich traten die Tiere — wie die Zeitschrift Priroda (Nr. 2/75) berichtet — in den Küstenabschnitten der Staaten North und South Carolina, Delaware und Georgia sowie an den Ufern der Mexikanischen Bucht auf ...

  • Nützlich* Kooperation

    In Kooperation der Kommission der Akademien der sozialistischen Länder für planetare geophysikalische Forschungen (KAPG) und des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe (RGW) werden von Mitarbeitern des ZIPE internationale Vergleichsund Anschlußmessungen durchgeführt sowie moderne Meßgeräte entwickelt und Beiträge zur Automatisierung des Observatoriumsbetriebes geleistet ...

Seite 13
  • 400 OOOtonner in Ostsee?

    Polnische Experten fanden Schiffahrtsweg durch Großen Belt

    Die Antwort der Wissenschaftler und Praktiker aus dem polnischen Schiffbau ist eindeutig: Selbst 400 OOOtonner werden auf diesem Binnenmeer in wenigen Jahren zu Hause sein! Daß es sich hierbei nicht um eine theoretische Antwort handelt, zeigt folgendes: In der Werft „Pariser Kommune" von Gdynia entsteht gegenwärtig ein Trockendock, das den Bau von Einheiten mit einer Tragfähigkeit bis zu 400 000 Tonnen ermöglicht ...

  • Fast auf den Zentimeter genau

    Solche Füllstandsmeßgeräte, die den Pegelstand in den Tanks mit einer Fehlergrenze von ±1 Zentimeter, also mit sehr großer Genauigkeit, messen, sind nach einem einfachen Prinzip konstruiert: Ein Schwimmer mit Meßdraht signalisiert die Erhöhung bzw. das Sinken' des Füllstandes im Tank. Die senkrechte Bewegung des Schwimmers wird dabei in einen Drehwinkel umgeformt ...

  • Vor der Urlaubsreise

    denstößel auf Funktionstüchtigkeit überprüfen — Blendenring auf kleinste Blende einstellen, Stößel eindrücken und kontrollieren, ob die Blende sich einwandfrei öffnet bzw. schließt. Belichtungsmesser überprüfen. Häufige Fehlerquelle: Zeigeraufhängung dejustiert. Zeiger hängt oder schlägt nicht mehr voll aus ...

  • Die dritte Gerätegeneration

    Der Betrieb MMG stellte auf der Messe erstmals Fernwirkeinrichtungen für den automatisierten Betrieb von Rohrleitungen vor, die zur dritten Gerätegeneration gehören. Mit den festverdrahteten elektromechanischen Einrichtungen der ersten Generation vor 15 Jahren haben sie keine Ähnlichkeit mehr. Durch den Einsatz integrierter Schaltkreise beim Bau des „Gehirns" dieser elektronischen Fernwirkeinrichtungen haben sich Übertragungsgeschwindigkeit und Lebensdauer erhöht ...

  • Elektronische Wächter für Tanklager

    Fernwirktechnik bei Vorhaben der sozialistischen Integration im Einsatz / Auf der Budapester Messe notiert von Helmut R i e c k

    Die 300millionste Tonne Erdöl — diese Meldung aus Moskau ging Ende April über die Fernschreiber in alle Welt - ist von den sowjetischen Erdölfeldern über die Leitung „Freundschaft" in die sozialistischen Länder geflossen. Mancher mag sich da gefragt haben: Wie mißt man diese ölströme? Niemand könnte diese Frage wohl genauer beantworten als Prof ...

  • Raumbild-Zylinder

    h Ein neues System für Kinofilmvorj^Eühmngen hat der Franzose Jules Hour-' »driaux entwickelt; Es soll einen völligen 3-D-Effekt erzeugen — die Erfindung beruht auf einer Leinwand, die in der Vertikalen in einem Winkel von etwa 180 Grad konkav ist und praktisch einen Halbzylinder darstellt Zusätzlich werden auch Teile des Fußbodens und der Decke in die Projektion einbezogen ...

  • Auch für Orenburg-Trasse

    Die ungarische Industrie orientiert sich mit diesen Anlagen auf die hohen Anforderungen, die die gemeinsame Erschließung von Rohstoffvorkommen in der UdSSR mit Investitionsbeteiligung aller interessierten sozialistischen Länder im nächsten Fünfjahrplan stellen wird.. Ein solches Fernwirksystem wird für die 2750 Kilometer lange Drushba- Trasse von den Orenburger Erdgaskondensatlagerstätten zur Westgrenze der UdSSR geliefert ...

  • „Gaswerk" unter Tage

    Durch ein neues sowjetisches Verfahren zur Vergasung von Kohlevor- ■kommen unter der Erde werden Schachtanlagen überflüssig. Der Vergasungsprozeß erfolgt in Kanälen, die durch die Flöze gebohrt werden. Sie ermöglichen den Kontakt der Kohlelager mit der Verbrennungsluft. Die Lager werden unterirdisch unvollkommen verbrannt ...

  • "p Information

    Verluste sinken um ein Drittel

    Unter Leitung von KDT-Mitgliedern aus dem Braunkohlenkombinat Lauchhammer wurde in Zusammenarbeit mit der TU Dresden von einer sozialistischen Arbeitsgemeinschaft ein Gerät zur Bestimmung der Grenze "Kohle- Nebengestein entwickelt, das in den Tagebauen der WB Braunkohle zum Einsatz kommen soll. Es arbeitet unter allen Witterungsbedingungen, ist wartungsarm und aus handelsüblichen Baugruppen aufgebaut ...

  • Automatisch sortiert

    Mit 40 Beiträgen, vorwiegend zu Vorhaben der Pläne Wissenschaft und Technik, werden sich die Jugendlichen des Industriezweiges Wälzlager und Normteile an den diesjährigen Bezirksmessen der Meister von morgen beteiligen. Dazu gehört u. a. eine automatische Transportstrecke, die von einem Jugendkollektiv des Stammwerkes im Schraubenkombinat Karl-Marx-Stadt geschaffen worden ist ...

  • Behäiterverrechnang

    Mit der immer enger werdenden ökonomischen Integration der sozialistischen Länder wächst der Austausch von Rohstoffen und Zwischenprodukten, flüssiger wie gasförmiger, über Pipelines und Tanklagereinrichtungen. Vereint setzen die sozialistischen Länder alles daran, auf diesem für die dynamische Entwicklung der Volkswirtschaft entscheidenden Gebiet der Rohstoffund Energiepolitik den Höchststand der Technik zu erreichen ...

  • Motor aus Keramik

    Das Versuchsmuster eines Gasturbinenmotors aus Keramik wurde in Laboratorien des USA-Konzerns „Ford Motor Company" hergestellt. Keramik besitzt den Vorzug, viel höheren Temperaturen standhalten zu können als die meisten bisher bekannten Metallegierungen. Dadurch kann bei Verbrennungsmotoren ein höherer Wirkungsgrad erzielt und das Anfallen von Schadstoffen beträchtlich reduziert werden ...

  • Gemeinschaftslinie

    Fünf sozialistische Schiffahrtsbetriebe, die Reedereien „Estonian Shipping Company", Tallinn, „Navigation Maritime Bulgare", Warna, „Polish Ocean Lines", Gdynia, „Soviet Danube Shipping Company", Izmail, und VEB Deutfracht/Seereederei Rostock haben beschlossen, mit Wirkung vom 1. Juli 1975 unter der Bezeichnung „Unilevant — Joint Liner Service" einen Gemeinschaftsliniendienst zu beginnen ...

Seite 14
  • Aggressionskonzepte anschaulich gezeigt

    Dies ist die bisher umfänglichste Dokumentation marxistischer Historiker der DDR zu den Europa- und Weltherrschaftsplänen des deutschen Imperialismus, angefangen von der Jahrhundertwende bis zum Mai 1945. Sie stützt sich auf ein Material, das1 aus zahlreichen gedruckten und vor allem ungedruckten Archivalien zusammengestellt wurde ...

  • Geniale Erkenntnisse und „närrische Schnitzer"

    Karl Marx nannte ihn den „Grundleger der politischen Ökonomie". Er untersuchte dessen Werk kritisch und mit größter Hochachtung. Er sagte von ihm, daß sogar seine Irrtümer und Widersprüche bedeutend seien, weil damit Probleme ausgesprochen wurden, die andere Zeitgenossen nicht einmal ahnten. Selbst für seine „närrischen Schnitzer" brachte Marx viel Nachsicht auf ...

  • Reichtümer und Raritäten

    Als die Universität Jena im Jahre 1925 die Nachricht erhielt, ein gewisser Professor Hermann Hilprecht, Assyrologe und Ausgräber der altbabylonischen Stadt Nippur, habe ihr eine Sammlung „babylonischer Altertümer" testamentarisch vermacht, fragte man sich verwundert, wie man zu dieser ungewöhnlichen Auszeichnung komme ...

  • Leserbriefe

    Bewährtes Lehrbuch jetzt uneingeschränkt lieferbar

    Mit dem Übergang zur zehnjährigen Schulpflicht in unserer Republik hat sich auch im Bildungsniveau unserer heranwachsenden Jugend Entscheidendes verändert. Unsere Lehrpläne garantieren ein hohes Bildungsniveau. Gerade in den Fächern Mathematik und Physik, welche mir als Fachlehrer dieser Disziplinen besonders am Herzen liegen, verlangen wir von unseren Schülern sicheres und anwendungsbereites Wissen ...

  • Weil der Mensch das Wertvollste ist...

    Neunzehn Erzählungen von achtzehn Autoren öffnen dem Leser den Blick auf die Schauplätze des zweiten Weltkrieges zwischen Wolga, Dnjepr, Bug, Oder und Elbe. Dem Wesen und Auftrag von Literatur gemäß geht es dabei erstrangig um die ganze Tiefe menschlicher Fragestellungen über Tod und Leben, um die Abforderung des Letzten an physischem und psychischem Leistungsvermögen des einzelnen, um das Schicksal von Individuen im Inferno des Krieges ...

  • Guter Platz wurde hier leider nicht genutzt

    Für meine Begriffe hält das Buch von Heinz Fengler „700 Jahre Münzprägung in Berlin" (VEB Deutscher Verlag der Wissenschaften, Berlin 1975. 120 S., 87 Abb., Leinen, 13,50 Mark) nicht immer das, was der Leser erwartet. Abgesehen davon, daß rund 18 Seiten gar nicht, nur bis zur Hälfte oder zu einem Viertel bedruckt sind (es wird folglich gutes Kunstdruckpapier verschenkt), meine ich, die langen Zitate aus alten Quellen hätten ausführlicher interpretiert werden müssen ...

  • Akademie-Verlag Berlin

    Lothar Budach/Hans J. Hoehnke: Automaten und Funktoren. 394 S., Leinen, 72 Mark. Heinz Schilling: Physik strahlengesteuerter Informationsspeicher. Reihe Elektronisches Rechnen und Regeln, Bd. 6. 176 S., 84 Abb., 18 Tabellen, Lederin, 33 Mark. Erkrankung der Zootiere. Verhandlungsbericht des XVII. Internationalen Symposiums über die Erkrankung der Zootiere vom 4 ...

  • Theoretisches, Romane und Erzählungen aus vielen Ländern unseres Erdballs

    Zum Thema Herausbildung und Entwicklung der multinationalen Sowjetliteratur (1917 - 1941) legt der Akademie-Verlag Berlin in der Reihe Literatur und Gesellschaft eine bemerkenswerte Arbeit der sowjetischen Literatur' Wissenschaftler L. I. Timofejew und G. J. Lomidse vor (220 S., brosch.. 7 Mark) Höchst merkwürdtge Begebenheiten aus der Geschichte erzählt der Bulgare Peter Nesnakomow mit viel Witz und Phantasie ...

  • Belletristik

    Thomas Mann: Romane und Erzählungen. Bände 1—5. Aufbau Verlag Berlin und Weimar. 75 Mark. Boris Polewoi: Der wahre Mensch. Verlag Volk und Welt Berlin. 6 Mark. Wanderschaften und Schicksale. Reisebilder von Goethe bis Chamisso. Hinstorff Verlag Rostock. 10,80 Mark. Juri Bondarew. Heißer Schnee. Verlag Volk und Welt Berlin ...

  • Der Kinderbuchverlac Berlin

    Peter Klemm: Die Entdeckung des Landes Nirgendwo. 256 S., Illustr. Horst Bartsch. Pappband, 9,80 Mark. Für Leser von 12 Jahren an. Walter Kaufmann: Die Entführung in Manhattan. Aus dem Engl. von Olga und Erich Fetter. 192 S., Illustr. Angela Brunner. Pappband, 5,40 Mark. Für Leser von VI Jahren an. Militärverlag der DDR Elena und Dobri Dshurow: Operationsbasis Murgasch ...

  • Verlag Volk und Welt BerUn

    Graham Greene: Der Honorarkonsul. Roman. Aus dem Engl. von Susanne Rademacher und Hans W. Polak. 328 S., Paperback, 6,20 Mark. Pierre Boileau/Thomos Narcejac: Hexenspuk. Kriminalroman. Aus dem Franz. von Yvonne de Hair. 224 S., Paperback, 4.60 Mark.

  • Akademie-Verlag Berlin

    125 Jahre Kommunistisches Manifest und bürgerlich-demokratische Revolution 1848/49. Referate und Diskussionsbeiträge. XXI. Tagung der Kommission der Historiker der DDR und der UdSSR vom 21.-22. Mai 1973 in Berlin. 312 S., brosch.. 24 Mark.

  • Naturwissenschaften Technik

    Klaus Freyer/Rainer Gaebler/ Werner Möckel: Gut gedacht ist halb gelöst. Urania-Verlag Leipzig/Jena/Berlin. 12 Mark. Kleine Enzyklopädie Technik. VEB Bibliographisches Institut Leipzig. 12 Mark.

  • Gesellschaftswissenschaften

    Rosa Luxemburg. Gesammelte Werke Band 5. ökonomische Schriften. Dietz Verlag Berlin. 12,50 Mark. Stefan Doernberg: Befreiung 1945. Dietz Verlag Berlin. 3 Mark.

  • Union Verlag Berlin

    Schloß und Park. Burgscheidungen im Unstruttal. Hrsg.: Hans Berger. 224 S., 100 Abb., 13 Strichzeichn., 1 Karte, Leinen, 17,20 Mark.

Seite 15
  • Im Bund mit dem Vortrupp des Weltsozialismus

    Anfang Mai gaben KPD-Genossen im Friedrichshain ein Mitteilungsblatt „Der Rote Osten" heraus; in der Ausgabe vom 8. Mai 1945 war zu lesen: „Auf dem Wege zu einer sozialistischen Zukunft werden sich hoch viele Widerstände zeigen. Unermüdlich und mit zähem Fleiß, vorbildlich und stets einsatzfreudig müssen die aktiven Kräfte der Bevölkerung voranschreiten"; die Kommunisten wurden zu Recht der Vortrupp dieser aktiven Kräfte genannt ...

  • Ausgereifte Vorstellungen über den revolutionären Prozeß

    Ein solches Programm konnte selbstverständlich nicht ohne die Erfahrungen derjenigen Genossen entstehen, die mit der kämpfenden Sowjetarmee vorrückten und sofort begannen, in den befreiten Gebieten die politische Arbeit zu organisieren; ebenso nicht ohne die Erfahrungen der illegal kämpfenden Genossen, der Kommunisten aus den Zuchthäusern oder ...

  • Simbabwe siegt über Rhodesien

    „Rhodesien ist die Bezeichnung, die eine Handvoll weißer Rassisten ihrem Staat gibt; Simbabwe nennen Millionen Afrikaner das gleiche Land. Geographische Benennungen sind hier z\\ Feldzeichen von Fortschritt und Reaktion geworden, übrigens nicht nur innerhalb des betroffenen Landes. So ist es bezeichnend, daß Zeitungen der BRD nur „Rhodesien" kennen ...

  • Wichtige Entwicklungsetappe der Partei der Arbeiterklasse

    Auf der Grundlage der am 19. Juni 1945 zwischen den Führungen der KPD und der SPD abgeschlossenen Aktionsvereinbarung entwickelte sich der gemeinsame Klassenkampf zur Verwirklichung des Aufrufs der KPD. Führende Genossen der Sozialdemokratischen Partei, die an diesem Kampf hervorragenden Anteil hatten, ...

  • Die historische Schachpartie

    Die Unsterbliche

    Im Wechsel mit »unserer aktuellen Schachpartie" wollen wir unseren Lesern berühmte Meisterpartien vergangener Zeiten in Erinnerung bringen. Als erste stellen wir eine Partie vor, die vor 124 Jahren gespielt wurde. Seit mehr als einem Jahrhundert wird sie „die Unsterbliche" genannt. Nicht mit Unrecht ...

  • Unbekannter Bebel-Brief im Zentralmuseumder Revolution

    Moskau. Bei der Vorbereitung von Dokumenten, Fotografien, Sachdokumenten, die alle die Befreiungsmission der sowjetischen Armee im Großen Vaterländischen Krieg widerspiegeln, wandten sich Mitarbeiter des Zentralmuseums der Revolution in Moskau an bekannte Armeekommandeure, Diplomaten und andere Beteiligte an den Ereignissen jener Zeit ...

  • Kultplatz der Steinzeit im Havelgebiet entdeckt

    Potsdam. Der bisher größte steinzeitliche Totenkultplatz des Havelgebietes ist bei Grabungen im Kreis Nauen unter einem Erdhügel östlich der Gemeinde Buchow-Karpzow entdeckt worden. Dazu gehört ein Totenhaus mit einem zweieinhalb mal viereinhalb Meter großen Kollektivgrab, dessen Eingang nach Osten lag und dessen Wände von nach innen geneigten Eichenbohlen gebildet wurden ...

  • Kreuzworträtsel

    Waagerecht: 1. Seit 1954 jährlich sinmal von den sozialistischen Zeitungen der DDR veranstaltete Volksfeste, 6. Besucher, 10. italienischer Maler (1483-1520), 11. Stadt in Nebraska (USA), 13. Gruppe der Pygmäen der Bambuti (Kongogebiet), 16. Fluß in Kolumbien, 18. Berliner Stadtbezirk, 21. Kooperation, 25 ...

  • Schwert aus 12. Jahrhundert auf Kreml-Gelände gefunden

    Moskau. Ein Schwert, das vermutlich um 1130—1170 im Rheingebiet hergestellt worden ist, wurde jetzt bei der Freilegung eines Festungsgrabens auf dem Borowizki-Hügel des Kreml entdeckt. Nach der Restaurierung wird es als ältestes Fundstück in der Moskauer Rüstkammer zu sehen sein. Seine Klinge aus damasziertem Stahl trägt die lateinische Inschrift „Gicelin me fecit" („Mich machte Gicelin"), die auf mittelalterliche deutsche Waffenschmiede hindeutet ...

  • 12 000 Jahre alte Fossilien eines Pferdes in den Anden

    \ Lima. Archäologen der Peruanischen Sanmarcos-Universität haben in den Anden die versteinerten Reste eines Pferdes entdeckt, das vor mehr als 12 000 Jahren gelebt hat. Der wissenschaftlich bedeutende Fund wurde im Bezirk Junin in einer mehr als 4000 Meter hoch liegenden Höhle gemacht, die unter dem Namen „Ushku Machay" bekannt ist Die peruanischen Wissenschaftler fanden außerdem einen messerartigen Gegenstand aus Quarzgestein, der deutliche Spuren einer Bearbeitung durch Menschenhand aufweist ...

  • Internationales Symposium über das Exil von 1934 bis 1945

    Wien. Im Rahmen der Dreißigjahrfeiern zur Erinnerung an die Befreiung Österreichs vom Hitlerfaschismus begann am Dienstag in Wien ein viertägiges internationales Symposium, das sich mit der Erforschung des österreichischen Exils von 1934 (Schutzbundaufstand) bis 1945 befaßte. An dem Symposium nehmen Vertreter aus 14 Staaten, darunter aus der DDR, teil ...

  • Kommunisten wiesen den Weg in eine neue Zukunft

    Eine Betrachtung zum historischen Aufruf des Zentralkomitees der KPD vom 11. Juni 1945 Von Prof. Dr. Heinz Wohlgemuth. Parteihochschule „Karl Marx" beim ZK der SED

    Als vor mehr als drei Jahrzehnten der faschistische deutsche Imperialismus unter den Schlägen der siegreichen Roten Armee zusammengebrochen war, erwies sich in dieser, für das Schicksal des deutschen Volkes entscheidenden Stunde die Kommunistische Partei Deutschlands wiederum als wahrer Führer des werktätigen Volkes ...

  • Verschifiefzungsrätsef

    1. Kate + Lied = Mundart, 2. Mutter + Sinn = Werkzeug, 3. Rest + Tal — Handwerker, 4. Met + Porter = Musiker, 5. Stein + Heu = giiftige Pflanze, 6. Berlin + Name = dt. Maler. Die Wortpaare sind zu den nebenstehenden gewünschten Begriffen zu. verschmelzen. Die Anfangsbuchstaben derselben nennen «in Berliner Kabarett ...

Seite 16
  • Neuer Weltrekord von Birgit Treiber

    Zum Auftakt der Meisterschaften 2:16,10 min über 200 m Rücken

    Von unserem Berichterstatter Jürgen Holz Das Schwimmbad im Volkspark von Wittenberg-Piesteritz erlebte am Freitagabend den Auftakt der 26. DDR-Mei- £berschaften im Schwimmen. Herzlich begrüßte Ehrengäste waren das Mitglied des ZK der SED Manfred Ewald, Präsident des DTSB der DDR, und Rudi Hellmann, Leiter der Abteilung Sport beim ZK der SED ...

  • Nur Wittenburg im Finale der Box-Europameisterschaft

    Bronzemedaillen für Ulrich Beyer und Ottomar Sachse

    Von unserem Sonderberichterstatter Eckhard G a 11 e v Am Freitag ging es für die Teilnehmer am Halbfinale der Box-Europameisterschaften um eine Vorklärung, welcher Art die Medaillen sein werden, die zum Schluß vergeben werden. Für die Verlierer bleiben die beiden Bronzemedaillen, die Sieger kämpfen am Sonntag ab 11 Uhr um Gold ...

  • 200-m-Sprint: Entscheidung genau auf der Ziellinie

    Irena Szewinska vor Renate Stecher in 22,4 s in Ostrava

    Von unserem Sonderberichterstatter Horst Schiefelbe in „Das bin ich nicht gewöhnt, eine Anfangshöhe von 1,45 m, und meinen letzten Versuch hatte ich nach 21 Uhr, so kalt war lange kein Wettkampf...", kommentierte Rosemarie Ackermann ihren 1,90-m-Sieg, den sie im letzten Wettbewerb der „Goldenen Spikes" am Donnerstag in Ostrava ungefährdet erringen konnte ...

  • Film über befreite Städte der RSV

    Albert Norden und Günther Kleiber unter Gästen des Botschafters

    Berlin (ADN). Anläßlich des 6. Jahrestages der Gründung der Provisorischen Revolutionären Regierung der Republik Südvietnam gab RSV-Botschafter Dao Hai Long am Freitagabend in Berlin einen Filmcocktail, auf dem sich die Gäste über die Befreiung der südvietnamesischen Städte Da Nang, Hue und Ho-Chi-Minh-Stadt Saigon sowie über die Siegesfeierlichkeiten informieren konnten ...

  • ZK der SED gratuliert Genossen Prof. Dr. Werner Krauss

    Das ZK der SED übermittelt Genossen Prof. Dr. Werner Krauss, Mitglied der Akademie der Wissenschaften, herzliche Glückwünsche zum 75. Geburtstag. In dem Schreiben werden die Leistungen des Jubilars als Wissenschaftler und Hochschullehrer hervorgehoben, dem eine ganze Generation marxistischer Romanisten und Literaturwissenschafter der DDR ihre Ausbildung und Entwicklung verdankt ...

  • Rektoren berieten über neue Aufgaben im Hochschulwesen

    Berlin (ND). Am Freitag beriet der Minister für Hoch- und Fachschulwesen Prof. Hans-Joachim Böhme, Mitglied des ZK der SED, in Berlin mit den Rektoren von Universitäten und Hochschulen über weitere Aufgaben bei der Entwicklung des wissenschaftlichen Lebens an den akademischen Bildungsstätten unseres Landes ...

  • Genossen Hermann Makower

    Zu seinem 75. Geburtstag gratuliert das ZK der SED dem Arbeiterveteran Hermann Makower in Berlin sehr herzlich. Seit fünfeinhalb Jahrzehnten kämpft er in den Reihen der Arbeiterklasse. Bereits in jungen Jahren nahm er aktiv am Kampf der revolutionären Arbeiterbewegung gegen imperialistische Ausbeutung und Unterdrückung teil ...

  • Heute Start zum ND-Pressefest im Volkspark Friedrichshain

    Hunderttausende Berliner upd Gäste der Hauptstadt treffen sich am Sonnabend und Sonntag wieder beim ND-Pressefest im Volkspark Friedrichshain. Rund 3000 Mitwirkende gestalten auf fünf Bühnen und 30 Plätzen ein buntes, unterhaltsames und. abwechslungsreiches Programm. Bekannte in- und ausländische Solisten und Ensembles, Artisten, 50 Tanz- und Schauorchester sind an diesem Wochenende mit dabei ...

  • Genossen Georg Waterstradt

    Für sein erfolgreiches Wirken dankt das ZK der SED dem Genossen Georg Waterstradt zum 60. Geburtstag. In der illegalen politischen Arbeit gegen den Faschismus wie auch beim Aufbau unserer sozialistischen Gesellschaftsordnung hat er sich stets von der Gewißheit des Sieges leiten lassen. Als langjähriger ...

  • TORE • PUNKTE • METER

    SCHWIMMEN UdSSR-Rekorde erzielten bei der Völkerspartakiade Marina .Maljutina mit 4:26,62 und Samsonow mit 4:01,89 jeweils über 400 m Freistil, Awtuschenko mit 2:03,87 über 200 m Schmetterling. 200 m Brust: Pankin 2:24,19, 100m Freistil: Bure 51,80. FUSSBAU. EM-Qualifikation (Gruppe 5): Finnland gegen Italien OH ...

  • Spittelmarkt für Fahrzeuge vom 10. bis 24. Juni gesperrt

    Wegen Straßenbauarbeiten im Bereich des Spittelmarktes wird vom 10. _ bis 24. Juni die Gertraudenstraße ab' Breite Straße und die Wallstraße ab Fdscherinsel für den Durchgangsverkehr gesperrt. Die Anfahrt für die Anlieger Spittelmarkt erfolgt über Breite Straße, Werderstraße, Oberwallstraße, Niederwallstraße und die Abfahrt über Wallstraße/Fischerinsel ...

  • Freilichtbühne

    16.30-19 Uhr Internationales Militärkonzert „Für den Frieden der Welt" Mitwirkende: Zentrales Orchester der Gruppe der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland, Repräsentativ-Orchester des Militärbezirkes Sla.sk, Garnisons- Orchester Brno-Prostejew, CSSR, Zentrales Orchester der Nationalen Volksarmee ...

  • Frei ichtbühne

    9.30—15 Uhr Generalprobe zum Internationalen Militärkonzert 15.30—17 Uhr „Alles für unsere Frauen" ein Unterhaltungsprogramm mit Modenschau 20.30—22 Uhr „Pressefest-Extraausgabe" mit dem Rundfunktanzorchester Leipzig, Leitung: Walter Eichenberg, Susi Schuster, Helga Brauer, Nina Hagen, dem Jürgen-Erbe-Chor ...

  • Mitteilung der Partei

    Zyklus V Probleme der Militärpolitik der SED und der sozialistischen Wehrerziehung Die nächste Veranstaltung (Seminar) findet am Montag, dem 9. Juni, 16 Uhr, in der Bildungsstätte der Bezirksleitung der SED Berlin, Französische Straße 35, statt. SED-Bezirksleitung Bildungsstätte

  • Leninplatz

    19 Uhr „Konzert der Waffenbrüderschaft" Mitwirkende: Zentrales Orchester der Gruppe der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland, Repräsentativ- Orchester des Militärbezirkes Slask, Garnisons-Orchester Brno-ProstejeWj CSSR, Zentrales Orchester der Nationalen Volksarmee der DDR

  • Sonnabend, 7. Juni

    Pressezentrum — Pressecafe

    14-15.30 Uhr „Musikalischer Auftakt" mit dem Rundfunktanzorchester Leipzig, Leitung: Walter Eichenberg, ,Marcella Leiferova (CSSR) und Margarita Radinska (VR Bulgarien)

  • Jugend und Freizeit

    17-18.30 Uhr „Frühlinjsfeuer" Programm des Tanzensembles der DDR 20-22 Uhr „Tanz in den Abend" mit den Gruppen Brot und Salz, Brigitte und dem Peter-Holten-Sextett

  • Sonntag, 8. Juni

    Pressezentrum - Pressecafe

    7—10 Uhr „Sonntarmorgen In Spreeathen" Mit dem Jugendblasorchester der IG Wismut, Dieter Janik und seiner

Seite
Gute Bilanz ist Grundlage für neue Erfolge auf unserem richtigen Weg Politbüro des ZK der SED dankt im Bericht an die 14. ZK-Tagung allen Werktätigen für große Leistungen / Zur Lösung der Hauptaufgabe weiter alle Reserven für Intensivierung erschlie Treffen im Amtssitz des Staatsrates Dem IX. Parteitag der SED entgegen Gespräch über brüderliche Zusammenarbeit DDR—CSSR In dieser Ausgabe; Zustimmung und Taten zur Einberufung des IX« Parteitages Werktätig« schreib*!» an das ZK der SED Sache des Sozialismus Hennigsdorfer Stahlwerker: Neueste Erkenntnisse von Wissenschaft und Technik für hohen rekonstruierter Walzstraße in kürzester Zeit nutzbar gemacht
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen