20. Nov.

Ausgabe vom 03.01.1975

Seite 1
  • Was Sonst Noch Passierte

    Proletarier aller Länder, vereinigt euch! -«h^ Proletarier aller Lancier, vereinigt euch! ues Deutschland N] ORGAN DES ZENTRALKOMITEES DER SOZIAUSTISCHEN EINHEITSPARTEI DEUTSCHLANDS B-Ausgabe / Einzelpreis 15 Pf . Berlin, Freitag, 3. Januar 1975 30. Jahrgang / Nr. 3 Aggressor Israel überfiel Taybeh Fortgesetzter Terror gegen Libanon Beirut (ADN) ...

  • Für hoho Aufgaben werden alle Roserven erschlossen

    In der überaus lebhaften Diskussion der Vertrauensleute sagte Willi Schlich, Brigadeleiter auf dem Thomas-Müntzer- Schacht: „Wir lassen uns davon leiten, daß es in unser aller Interesse liegt, stets die erreichten Ergebnisse mit den Maßstäben zu messen, die hierfür der VIII. Parteitag der SED und der 8 ...

  • Die KP Chiles lebt und setzt ihren Kampf fort

    Interview mit Volodia Teitelboim zum 53. Jahrestag der Partei Neue Anstrengungen zur Freilassung Luis Corvaläns erforderlich

    Moskau (ADN). Die Kommunistische Partei ChUes lebt, arbeitet und fährt den Kampf des Volkes für eine lichte Zukunft. Das schreibt Volodia Teitelboim, Mitglied der Politischen Kommission des ZK der KP Chiles, am Donnerstag in der Moskauer „Prawda". Trotz des entfesselten Terrors der faschistischen Junta arbeiten Tausende KP-Grundorganisationen in den Massen und kämpfen für die Freilassung der politischen Häftlinge,1 für Menschenrechte und für die Einstellung der Folterungen ...

  • Düsterer Auftakt zu Jahresbeginn

    Neue Krisenzeichen im Kapitalismus

    Berlin (ADN/ND). Der erste Arbeitstag des neuen Jahres hat in den Ländern des Kapitals weitere Entlassungen und verstärkte Kurzarbeit gebracht und mit neuen Teuerungen und alarmierenden Meldungen über drohende Unternehmenszusammenbrüche begonnen. In Großbritannien und in der BRD lösten Mitteilungen über Finanzschwierigkeiten bedeutender Unternehmen wie der Burmah Oil Company und der Baugesellschaft Mosch, Unruhe und Nervosität aus ...

  • Hohe Ergebnisse der RGW-I Lander

    TASS: Dynamischstes Wirtschaftsgebiet

    Moskau (ADN). TASS hat in einer Übersicht zum Jahreswechsel die Mitgliedsländer des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe (RGW) als dynamischstes Gebiet in der industriellen Entwicklung der Welt gewürdigt. Unter Bezug auf vom RGW-Sekretariat in Moskau herausgegebene statistische Angaben führt TASS an, daß auf die RGW-Länder bereits ein Drittel der Weltind-ustrieproduktion und ein Viertel des Weltnationaleinkommens entfallen ...

  • Zusatzlich Rohstoffe für unsere Volkswirtschaft

    Die 40 000 Bergarbeiter, Hütten- und Walzwerker werden auch in diesem Jahr unter der bewährten Losung „Aus jeder Mark, jeder Stunde Arbeitszeit, jedem Gramm Material einen größeren Nutzeffekt!" arbeiten, unter der sie im Vorjahr 1270 Tonnen Kupfer zusätzlich produzierten. Die Initiativen zur Weiterführung des sozialistischen Wettbewerbes zum 30 ...

  • Bedürfnisse der Menschen stehen im Mittelpunkt

    Der erprobte Weg der Intensivierung, so betonte Herbert Warnke, ist und bleibt auch 1975 der Hauptweg unseres wirtschaftlichen Aufstiegs. Wenn die letzten drei Jahre zu den erfolgreichsten in der Geschichte der Republik gehörten, so hängt dies maßgeblich mit dem auf dem VIII. Parteitag eingeschlagenen ...

  • Gegenplanziele zeugen von revolutionärem Geist

    „In unserer sozialistischen Gesellschaft stimmen die gesellschaftlichen Anliegen mit den persönlichen Interessen des arbeitenden Menschen grundsätzlich überein. Dieser Tatsache werden sich unsere Werktätigen um so tiefer und vollständiger bewußt, je besser ihnen auch im täglichen betrieblichen Alltag vor Augen geführt wird: Alles, was unternommen wird und geschieht, dient den Interessen der Werktätigen, dient der planmäßigen Befriedigung ihrer wachsenden materiellen und ...

  • Kämpfe um Hauptstadt von Kambodscha halfen weiter an

    Phnom-Penh (ADN). Die am Neujahrstag rund um Phnom-Penh eingeleiteten Operationen der kambodschanischen Befreiungsstreitkräfte wurden am Donnerstag fortgesetzt. Nach 'Agenturmeldungen hielten die Kämpfe mit unverminderter Heftigkeit an. Die in der Hauptstadt stationierte Artillerie der Lon-Nol-Armee sei „ununterbrochen im Einsatz", um am Ostufer des Mekong vorstoßende Einheiten der Befreiungskräfte aufzuhalten, heißt es bei AFP ...

  • 19 Todesopfer bei schweren Unwettern in Italien

    Rom (ADN-Korr.). Die schweren Unwetter, die in den letzten Tagen in allen Teilen Italiens tobten, haben zahlreiche Menschenleben gefordert und große Schäden angerichtet, berichtet die Presse am Donnerstag. Der römische ■ „Messaggero" spricht von 19 Todesopfern. In Torre Annunziata bei Neapel brachte der Sturm ein Wohnhaus zum Einsturz, wobei vier Personen den Tod fanden ...

  • SED und PCT festigen und erweitern ihre Beziehungen

    Brazzaville (ADN-Korr.). Eine Vereinbarung, die die Zusammenarbeit und die weitere Festigung der freundschaftlichen Beziehungen zwischen der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und der Kongolesischen Partei der Arbeit (PCT) in deii Jahren 1975/76 zum Inhalt hat, wurde am Donnerstag in Brazzaville ...

  • Aggressor Israel überfiel Taybeh

    Fortgesetzter Terror gegen Libanon

    Beirut (ADN). Bei einem erneuten Überfall israelischer Aggressionstruppen auf libanesisches Territorium sind in der Nacht zum Donnerstag vier Bewohner des Dorfes Taybeh, darunter zwei Kinder, getötet worden. Nach Angaben des Verteidigungsministeriums in Beirut waren etwa 60 israelische Soldaten in die fünf Kilometer von der Grenze entfernte Ortschaft eingedrungen und hatten ein Gebäude gesprengt ...

  • Entschiedener Kurs: höchste Produktivität und Effektivität

    Die Vertreter der 40 000 Mansfeldkumpel beschlossen am Donnerstag auf der Vertrauensleutevollversammlung des Kombinates das Wettbewerbsprogramm für 1975 Foto:2B/Bloßfeld Im Thomas-Müntzer-Schacht Sangerhausen: Zwei aus dem kampferprobten Kollektiv der Mansfeldkumpel, Otto Greiner und Bodo Briickner, ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 2: Künftiger Gemüsegarten Berlins Seite 4: Guter Freund, Ratgeber und Erzieher der Kinder sein Seite 5: Vom Training auf der Bergisel-Schanze Seite 6: Die kapitalistischen Länder Südeuropas - Bilanz eines Jahres Seite 7: Internationale Nachrichten und Korrespondenzen Seite 8: Berliner Bauarbeiter ...

Seite 2
  • Künftiger Gemüsegarten Berlins

    Rund um Werder baut die Jugend ein großes Versorgungszentrum für die DDR-Hauptstadt

    Im havelländischen Gebiet rund um Werder, bekannt als traditionelles Anbauzentrum für Obst und Gemüse, vollziehen sich gegenwärtig große Veränderungen. Hier entsteht in den nächsten Jahren das bedeutendste von fünf großen geschlossenen Obstanbauzentren der DDR. Bis 1980 wächst die Fläche für diese vitaminreichen Nahrungsgüter von gegenwärtig 4620 auf 10 300 Hektar ...

  • Ziel: Mit gleichen Kräften mehr neugebaute Wohnungen

    Harry Tisch bei Werktätigen im Wohnungsbaukombinat Rostock

    Rostock (ND). Am ersten Arbeitstag des neuen Jahres beschloß das Gewerkschaftsaktiv des Rostocker Wohnungsbaukombinates sein Wettbewerbsprogramm für 1Ö75. Harry Tisch, Kandidat des Politbüros des ZK der SED und 1. Sekretär der Bezirksleitung Rostock, sprach bereits bei Schichtbeginn in den frühen Morgenstunden auf einem Meeting vor rund tausend Bauarbeitern in Lichtenhagen, dem jüngsten Wohnviertel Rostocks, über die großen Vorhaben des neuen Jahres ...

  • Ef f ektivitätszuwachs durch Wissenschaft und Technik

    Neue Verpflichtungen-der Bitterfelder Chemiearbeiter im Gegenplan

    Bitterfeld (ND). Die 20 000 Beschäftigten des Chemiekombinats Bitterfeld sind fest entschlossen, auch 1975 im sozialistischen Wettbewerb die Aufgaben des Volkswirtschaftsplanes allseitig zu erfüllen und gezielt zu überbieten. Dabei wollen sie ihren Gegenplan von bisher 22,7 Millionen Mark industrieller Warenproduktion um weitere sieben Millionen Mark erhöhen ...

  • Starke Niederschläge führten erneut zu Hochwasserständen

    Bisher wärmster und regenreichster Dezember des Jahrhunderts

    Berlin (ADN). Die starken Niederschläge in der DDR — in der letzten Dezemberwoche von durchschnittlich 47 Millimetern — haben erneut zu einem höheren Wasserstand vor allem der Elbe geführt. Ihr Pegel stieg in Dresden am Donnerstag auf eine Höhe von 5,90 Metern. Auch stromabwärts ist mit steigenden Wasserständen zu rechnen ...

  • Steigende Agrarproduktion in guter Qualität veredeln

    Schlacht- und Verarbeitungsbetrieb Dresden hat hohe Ziele

    Dresden (ND). Über ihren Beitrag zur stabilen Versorgung der Bevölkerung mit Nahrungsmitteln und der Industrie mit Rohstoffen berieten am Donnerstag die 200 Vertrauensleute der 1700 Werktätigen des VEB Schlacht- und Verarbeitungsbetrieb Dresden auf ihrer Vollversammlung. Sie beschlossen das Wettbewerhsprogramm für 1975, das zum Ziel hat, die steigende Agrarproduktion in guter Qualität und einem reichhaltigen Sortiment zu verarbeiten ...

  • Vom ersteh Tag des Jahres an eine hohe Kontinuität sichern

    Mitglieder des Ministerrates besuchten Betriebe zum Plananlauf

    Günther Kleiber, Kandidat des Politbüros des ZK der SED und Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates, begrüßte am Donnerstag vor Schichtbeginn die Belegschaft des VEB MLW Medizinische Geräte in Berlin-Johannisthal auf einem Meeting. „Das Jahr 1974 hat unserer Volkswirtschaft eine gute Bilanz gebracht ...

  • Abschlußgespräche in der Hauptstadt der YR Kongo

    Brazzaville (ADN-Korr.). Der Kandidat des Politbüros des ZK der SED Konrad Naumann, Leiter der Delegation des ZK der SED zum II. Ordentlichen Parteitag der Kongolesischen Partei der Arbeit (PCT), traf am Donnerstag in Brazzaville mit führenden kongolesischen Politikern zu abschließenden Gesprächen zusammen ...

  • DDR-Bürger bekräftigen ihre feste Solidarität

    Berlin (ADN). Mit vielfältigen Aktionen bekräftigten die Bürger der, DDR ihre teste Solidarität mit den Patrioten Chiles. Tausende Werktätige des Kreises Stendal setzten ihre Unterschrift unter Protestresolutionen gegen den Terror des Pinochet-Regimes. Die Eisenbahner des Stendaler Reichsbahnausbesserungswerkes forderten die sofortige Einstellung des Schandprozesses gegen den Außenminister der rechtmäßigen Regierung der Unidad Populär, Clodomiro Almeyda ...

  • Schulschiff „Wilhelm Pieck" rüstet zu neuen Fahrten

    Berlin (ADN). Das Segelschulschiff der GST „Wilhelm Pieck" wird 1975 mit Fahrten nach Gdynia und Riga an seine langjährige Tradition als Sendbote der Freundschaft anknüpfen und zur Vertiefung der engen Bande unter der Jugend der Bruderländer beitragen. Beide Reisen stehen im Zeichen der Jahrestage der Befreiung und des Warschauer Vertrages ...

  • ZK der SED gratuliert Genossen Johannes Holm

    Verbunden mit dem Dank für seinen unermüdlichen Kampf als Kommunist und Internationalist wünscht das ZK der SED dem Berliner Arbeiterveteran Genossen Johannes Holm zum 80. Geburtstag weiterhin Gesundheit, Schaffenskraft und persönliches Wohlergehen. In Verlagen der KPD und der Kommunistischen Internationale sowie als politischer Emigrant hatte er wesentlichen Anteil bei der Herausgabe und Verbreitung kommunistischer Literatur und Presseerzeugnisse ...

  • Erdteilatlas „Afrika" für Blinde erscheint in Kürze

    Leipzig (ADN). E: iirdteilatlas „Afrika" für El.iue gibt die Zentralbücherei für Blinde in Leipzig in Kürze heraus. Das aus 22 Reliefkarten bestehende Werk bildet den Beginn einer Reihe von Erdteilatlanten, mit denen sich sehschwache und blinde Bürger mit politischen, geographischen und physikalischen Aspekten der Länder auf allen Kontinenten bekannt machen können ...

  • In der Talsperre Zeulenroda hat der Probestau begonnen

    Gera (ND). In der Talspc . Zeulenroda wurde jetzt mit 0 ~n Probestau begonnen. Dabei werden regelmäßig Kontrollen des Rohwf «•».' vorgenomr»* .1 und die einzelnen Bauwerke, vo* *em der 320 Meter lange Schüttda—h\ aus Diabas-Schiefer und Lehm sowie der Wasserentnahmeturm, auf „Herz und Nieren" geprüft ...

  • Reisebüro der DDR begann mit Verkauf von Sommerreisen

    Berlin (ADN). Die Mitarbeiter des Reisebüros der DDR haben am Donnerstag mit dem Verkauf der Sommerreisen begonnen. Mehr als eine Million Plätze in sozialistischen Reiseländern stehen hierfür zur Verfügung. Besonders groß ist der Anteil an Kurzfahrten in die CSSR und die VR Polen. In den vergangenen Wochen haben bereits zahlreiche Bürger das neue Vorbestellsystem genutzt ...

  • Aus dem Alltag unserer Republik

    Hallenser Werktätige feiern 30. Jahrestag u 'et Freunden

    Halle (ADN). Ihre Beziehungen zu Werktätigen aus der UdSSR wollen die Arbeiter des Bezirkes Halle 1975 weiter vertiefen. Anläßlich des 30. Jahrestages der Befreiung werden 1*»* April 330 der besten Arbfiter d< -nemiebezirkes in die Sowjetu.-r in fahren und in Moskau mit einer Delegation an« Baschkiren, dem Partnergeliiet des Bezirkes, zusammentreffen ...

  • Baubetriebe aus der DDR und der YR Polen helfen einander

    Frankfurt (Oder) (ADN). Der Umfang der gegenseitigen Leistungen von Wohnungsbaubetrieben des Bezirkes Frankfurt (Oder) und der Wojewodschaft Zielona Gora nimmt jährlich zu. So halfen polnische Spezialisten den Frankfurtern bei statistischen Berechnungen aus. Ein Formgerät aus der VR Polen erleichtert Frankfurter Monteuren das Anbringen von PVC-Streifen an Treppengeländern ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Günter Schabowski, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr., Jochen Zimmermann

  • Unterredung mit türkischem Diplomaten

    Der Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR Kurt Nier empfing am Donnerstag den Geschäftsträger a. i. der Republik Türkei in der DDR, Kemal Girgin, im Zusammenhang mit der Eröffnung der Botschaft zu einem Gespräch. EHRUNGEN

Seite 3
Seite 4
  • Guter Freund, Rotgeber und Erzieher der Kinder sein

    Pionierleiter auf einem Erfahrungsaustausch des Sekretariats des Zentralrates der FDJ

    Von Marianne Schumann „Werner Seelenbinder" Berlin. Sie sprach sich gegen den häufigen Wechsel von Pionierleitern aus. „Man braucht schon einige Jahre, um als Pionierleiter wirklich etwas zu erreichen." Egon Krenz, 1. Sekretär des Zentralrates, griff diesen Gedanken auf und fügte hinzu: „Wir müssen uns bemühen, die besten und aktivsten Mitglieder des Jugendverbandes als Pionierleiter zu gewinnen, Jugendfreunde, die mit viel Liebe bei der Sache sind ...

  • Durch Intensivierung iu hoher Arbeitsproduktivität

    (Fortsetzung von Seite 3)

    gleichbleibender Arbeitskräftezahl erwirtschaften. ' Zur Erhöhung des gesellschaftlichen Arbeitsvermögens werden wir aufgaben, und objektbezogen die Werktätigen weiterbilden. Insgesamt wollen wir 1200 Produktionsarbeiter qualifizieren und damit den Anteil der Facharbeiter unter den Produktionsarbeitern weiter erhöhen ...

  • Lernen ist eine politische Aufgabe

    An* unserer Karl-Marx-Oberschule in Gebesee im Landkreis Erfurt bereiten wir zur Zeit im Unterricht, in unseren FDJ- und Pioniergruppen intensiv den 30. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus vor. Dabei unterstützen uns die Materialien der 13. Tagung des ZK unserer Partei. Sie geben uns Anregungen für Überlegungen, wie wir weiter unter Führung der Schulparteiorganisation an der inhaltlichen Ausgestaltung unserer Oberschule arbeiten müssen ...

  • Konsequenzen für die Pädagogen

    Wenn Genosse Erich Honecker auf der 13. ZK-Tagung feststellte, daß aus jeder Tonne Kohle, öl und Stahl, aus jedem Kubikmeter Gas mehr und bessere Werte für die Volkswirtschaft herzustellen sind, heißt das vor allem, auch einen technisch-wissenschaftlichen Vorlauf zu schaffen. Daraus ergeben sich auch für ...

  • Zu den Stätten des Sieges

    Rostock (ADN). Auf große Exkursion zu den Stätten des Sieges der Roten Armee gingen die Mitglieder des Zentralen Rostocker Pionierstaibes. Die Reiseroute Rostock—Berlin—Schwedt gab den Mädchen und Jungen Gelegenheit, sich über die Geschichte des Befreiungsfeldzuges der Sowjetarmee von der Überschreitung der Oder bis zur bedingungslosen Kapitulation der faschistischen Wehrmacht zu informieren ...

  • Schulnotizen

    Jugendbrigaden als Paten

    Bad Salzungen (ADN). Vielseitige Patenschaftsbeziehungen verbinden die 31. Jugendbrigaden des VEB Kalibetrieb „Werra" in Merkers/Rhön mit Schulklassen im Kreis Bad Salzungen. Die jungen Arbeiter, 91 von ihnen sind in ihrer Freizeit als Pionierleiter tätig, nehmen besonders auf die politischideologische Erziehung der Mädchen und Jungen Einfluß ...

  • Gute Solidaritätsergebnisse

    Magdeburg (ND). Gute Ergebnisse in der Solidaritätsbewegung 1974 erzielten die 256 Mädchen und Jungen der Polytechnischen Oberschule Friedensweiler, der kürzlich der Name des bekannten Magdeburger Antifaschisten Ernst Gruibe verliehen wurde. Mit einem Erlös von 1026 Mark in diesem Jahr nimmt die Emst-Grube-Schule nun bereits seit 1972 den ersten Platz in der Solidaritätsaktion der Schulen des Stadtbezirks Magdeburg-Mitte ein ...

  • Anregungen für die Praxis

    Berlin (ND). Der Beitrag von Körperkultur und Sport für die Entwicklung sozialistischer Persönlichkeiten ist Leitgedanke des letzten Heftes der Zeitschrift „Körpererziehung". Es informiert die Sportlehrer, Trainer und Übungsleiter! im Kinder- und Jugendsport über die reichen Erkenntnisse der II. Konferenz der Pädagogen sozialistischer Länder, setzt diese fachbezogen um und vermittelt damit neue Impulse für die Praxis ...

  • 8.

    Die Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen ist uns ein wichtiges Anliegen im sozialistischen Wettbewerb. Das Wohlbefinden am Arbeitsplatz entspricht dem Wesen unseres sozialistischen Wirtschaftens, fördert die

Seite 5
  • Auf jeden Fall neuer Schanzenrekord

    Vom Training auf der heuen Bergisel-Schanze

    Von unserem Sonderberiditerstatter Klaus Ullrich Um Irrtümern vorzubeugen: Welche Weite heute auf der Innsbrucker Bergisel-Schanze auch immer gesprungen wird — sie würde neuen Schanzenrekord bedeuten! Der Tisch jener Schanze nämlich, von der sich Horst Queck am 4. Januar 1970 bis zur 99-m-Marke hinunterschwang und damit den Schanzenrekord gleich um 3,5 m verbesserte, ist unter dem Erdhügel verschwunden, der unterhalb des neuen Schanzentisches den Beginn des Auslaufs markiert ...

  • Die Geburtstagsfeiern auf dem Sprungturm

    Über ein Jahrzehnt füllte der Name der blonden Wasserspringerin aus der DDR die Schlagzeilen. Und im Stadio del Nuoto von Rom erlebte 1960 die damals 17jährige Ingrid wohl eine ihrer schönsten Stunden. Für die olympischen Entscheidungen galten die US-amerikanischen Mädchen um Patricia McCormick, immerhin vierfache Olympiasiegerin (1952 und 1956), und Paula Pope als Favoriten ...

  • # Um Handballtore

    Traditionelles Turnier des ASK Frankfurt mit Honved Budapest, ZSKA Sofia, ASK Frankfurt (Gruppe 1), ZSKA Moskau, Slask Wroclaw, Dukla Prag (Gruppe 2). Beginn: Sonnabend, 14.30 Uhr, Sonntag, 9 Uhr jeweils Ernst- Kamieth-Halle. 16. Internationales Turnier des SC Empor Rostock mit CSSR-Meister Skoda Plzen, Pogon Zabrze, Gic Efterslaegten, Stadion Kopenhagen (Männer) sowie Ruch Chorzow und IF Frederiksberg (Frauen) ...

  • Die illustrierte Regelecke:

    Die Zeiten, in denen die Plazierungen im Rennschlittensport mit der Handstoppuhr ermittelt werden konnten, sind längst vorbei. Heute entscheiden oft Hundertstelsekunden über Sieg oder Niederlage, menschliche Wahrnehmungen können die geringen Differenzen nicht mehr registrieren. Deshalb sind auf modernen Rennschlittenbahnen elektronische Zeitmeßanlagen installiert, die mindestens auf die Hundertstelsekunde genau den Einlauf ermitteln ...

  • Ratschlag zum Wochenende

    # Spiele am hohen Netz

    Am Sonnabend spielen im Volleyballeuropapokal der Landesmeister, Damen: SC Dynamo Berlin—Partizan Rijeka (Jugoslawien), 17 Uhr Dynamo-Halle IV.— Herren: Middelfart VBK (Dänemark)—SC Leipzig. — Pokalsieger, Damen: SC Traktor Schwerin- Sportklub Lausanne, 15.30 Uhr Schweriner Kongreßhalle. — Herren: Asub Brüssel—SC Traktor Schwerin ...

  • Studienformen: Direktstudium, Fernstudium

    Voraussetzungen sind: Erfolgreicher Abschluß der zehnklassigen polytechnischen Oberschule oder eines Vorbereitungslehrganges für das Fachschulstudium und eine abgeschlossene Berufsausbildung in der Wasserwirtschaft oder dem Bauwesen. Bewerbungen sind zu richten an Ingenieurschule für Wasserwirtschaft ...

  • # Titelkampf auf Schlitten

    DDR-Meisterschaften im Rennschlittensport in Oberhof. Zeitplan (gleichzeitig werden die DDR-Junioren ermittelt): Sonnabend, 10 Uhr (1. Lauf), 14 Uhr (2. Lauf), 19.30 Uhr (3. Lauf), Sonntag, 10 Uhr (4. Lauf und Doppel). Die Titelverteidiger sind Margit Schumann, Hans Rinn, Rinn/Hahn (alle ASK Oberhof) ...

  • Kinderfenenlagertausch Juli 1975.

    Bieten im Thür. Wald Unterkunft für einen 3wöch. Durchgang mit einer Kapazität von 25 Kindern. Waldreiche Gegend mit Badegelegenheit, Suchen gleichwertiges Objekt in landschaftlich schöner Gegend für 2 Durchgänge je 14 Tage. VEB Spanplattenwerk Gotha 58 Gotha, Mühlhäuser Str. 9 Tel. 3465

  • Kabinenwagen

    mit gleichgroßer Veranda in Röbel (Müritz). Die Wagen sind mit fließendem Wasser und zentralem Abfluß ausgestattet. Jeder Wagen hat sechs feste Plätze. Suchen im Austausch Plätze in Thür. oder im Harz. Bedingung: Bademöglichkeit. VEB (B) Wohnungsbaukombinat Potsdam 15 Potsdam, Horstweg

  • ein geeignetes Objekt im Ringtausch.

    Kapazität: 80 Kinder — 2 Durchgänge. Thüringen oder Ostsee wird bevorzugt. Ein eigenes Kinderferienlager In Wienrode bei Blankenburg (Harz) wird mit gleicher Kapazität und gleichem Zeitraum angeboten. Angebote an: VE BKK „Gustav Sobottka" Rohlingen Werk Harbke — 3222 Harbke

  • # Dritter Sprunglauf

    Internationale Vierschanzentournee mit dem dritten Sprunglauf am Freitag in Innsbruck. Fernsehen der DDR (I. Programm) ab 12.25 Uhr Originalübertragung.

  • # Winterbahnrennen

    In der Berliner Werner-Seelenbinder-Halle am Freitag (19.30 Uhr) „Auftakt 75", am Sonnabend (18 Uhr) Preis des DRSV-Organs „Der Radsportler".

  • Ab I.September 1975 besteht an unserer Schule noch die Möglichkeit, ein Studium in folgenden Fachrichtungen aufzunehmen:

    1. Wasserbewirtschaftung 2. Wasserbau 3. Wasserversorgung und Abwasserbehandlung 4. Sozialistische Betriebswirtschaft (Ingenieurökonomik)

Seite 6
  • Schwimmkräne sind die neue Liebe der MHD-Schiffbauer

    Kollektive der UVR im Parteitagswettbewerb für hohe Effektivität Von unserem Budapester Korrespondenten Franz Böhm

    Wer von Budapest aus in Richtung Väc fährt, gewahrt donauaufwärts am Stadtrand eine Gruppe riesiger Kräne. Das Symbol „MHD" sagt, daß sich hier die Ungarische Schiffs- und Kranfabrik befindet, die zusammen mit einigen Betriebsteileh im Lande rund 10 000 Beschäftigte zählt. In diesem Großbetrieb wurde die Produktivität im verflossenen Jahr um sechs Prozent erhöht ...

  • „American way of life"— Weg auf abschüssiger Bahn

    USA-Wirtschaftsexperten: 1974 war Jahr des großen Fehlschlags

    Von Dr. Klaus Steiniger Am Weihnachtsvorabend berichtete das großbürgerliche USA-Wochenmagazin „Time" von einer Sitzung in den Räumen der Redaktion, an der gelehrte Männer teilgenommen und über die „Zukunft der Krise" orakelt hatten. Es handelte sich um eine Zusammenkunft des „ökonomischen Beirats" dieser Zeitschrift, die gewöhnlich den finanzpolitischen Interessen amerikanischer Monopolkreise Ausdruck verleiht ...

  • Konsequente Maßnahmen des äthiopischen Militärrates

    Verstaatlichung im Sinne des Fortschrittsprogramms wird verwirklicht

    Von unserem Korrespondenten Heinz Neumonn, Addis Abeba Der äthiopische Militärrat hat ohne Verzögerung begonnen, das kürzlich verkündete Fortschrittsprogramm zu verwirklichen. Die Verstaatlichung von Banken und Versicherungsgesellschaften — letztere haben Vermögenswerte von mehr als 33 Millionen äthiopischen Dollar — am 1 ...

  • Eine Piktatur und ein Kolonialreich zerstört

    Portugal — noch vor einem Jahr in jeder Hinsicht das rückständigste Land Südeuropas — hat einen außerordentlich bedeutsamen Schritt voran getan. Mit dem patriotischen Armeeaufstand vom 25. April 1974 und in dessen konsequenter Folge mit dem proletarischen Sieg über das reaktionäre Komplott der Clique' ...

  • U NO-Beschlüsse strikt erfüllen

    Kommentar von Radio Moskau

    Am 29. Dezember 1974 empfing der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, in Moskau den Außenminister und den Kriegsminister der Arabischen Republik Ägypten. Während der Unterredung, die in freundschaftlicher Atmosphäre verlief, wurden Meinungenyüber den weiteren Ausbau der vielseitigen Zusammenarbeit und über die Festigung der Freundschaft zwischen der Sowjetunion und Ägypten ausgetauscht ...

  • Kämpfe und Wandlungen

    Die kapitalistischen Länder Südeuropas — Bilanz eines Jahres

    Von Dr. Klaus W e r n e r Portugal, Spanien, Italien, Griechenland — diese Länder Südeuropas sind seit jeher ein Bereich der kapitalistischen Welt, in dem die Widersprüche des Systems besonders kraß zutage treten. Der weltweite Eintritt des Kapitalismus in eine neue Phase seiner allgemeinen Krise, die ...

  • Zugestandnisse, die nicht eingeplant waren

    In Griechenland hat das Volk einen Teilsieg errungen. Hier hatte die Größbourgeoisie unter der Führung von Karamanlis nach dem Bankrott des von ihr im April 1967 selbst eingesetzten Obristenregimes den Versuch einer „Korrektur von oben" unternommen. Durch den Abtausch von Personen und eine begrenzte ...

  • Vor neuen harten Kämpfen gegen die Reaktion

    Bedeutende Veränderungen sind also 1974 an den Fronten des Klassenkampfes im kapitalistischen Süden Europas errungen, weitere für die Zukunft vorbereitet worden. Natürlich sind das Ergebnisse harter, komplizierter und opferreicher Klassenkämpfe, die zweifellos in diesem Jahr an Schärfe noch zunehmen werden ...

  • Bei anderen gelesen:

    Antiimperialistische Solidarität

    In Zusammenhang mit dem Besuch ägyptischer Minister in der Sowjetunion schreibt „AI Akhbar", die umfassende Unterstützung der UdSSR für den Kampf der Araber habe „ihre Grundlagen in den Prinzipien des Kampfes gegen den Imperialismus und der Solidarität mit den Opfern von Aggressionen sowie in der Erkenntnis der Natur Israels als imperialistischer und rassistischer Stützpunkt, von dem aus gegen den Frieden in dieser Region und in der ganzen Welt gearbeitet wird" ...

Seite 7
  • UdSSR und Portugal für Ausbau der Beziehungen

    Gespräche Gromyko—Soares / Zusammenarbeit dient Frieden

    Moskau (ADN). Die Sowjetunion trete dafür ein, die Beziehungen zu Portugal „im Interesse der Völker beider Länder, der Festigung des Friedens und der Sicherheit in Europa und in der 'Welt" zu erweitern und zu vertiefen. Das erklärte der Außenminister der UdSSR, Andrej Gromyko, am Donnerstag auf einem Essen zu Ehren seines portugiesischen Amtskollegen Mario Soares, der am selben Tag in Moskau eingetroffen war ...

  • Weitere Verschärfung der Krise in Italien erwartet

    USA: Vor Benzinrationierung? / Frankreich: Gas und Strom teurer

    Rom (ADN-Korr.). Als das bisher schlimmste Krisenjahr Italiens seit Kriegsende charakterisieren italienische Wirtschaftsexperten das zu Ende gegangene Jahr 1974. Nach Einschätzung der Experten wird sich die Wirtschaftskrise in Italien 1975 weiter verschärfen. Im I. ' Quartal wird ein Produktionsrückgang um vier bis fünf Prozent erwartet, was mit neuen Massenentlassungen verbunden sein wird ...

  • Übergangsregierung für Angola noch int Januar

    AH Befreiungsbewegungen bereiten Unabhängigkeitsgespräche vor

    Von unserem Korrespondenten Hans-Joachim T h e b u d Lagos. Die Nachricht über die für den 10. Januar anberaumten Gespräche zwischen Vertretern der drei angolanischen Befreiungsbewegungen MPLA, FNLA und UNITA sowie der Lissabonner Regierung über die Gewährung der Unabhängigkeit an Angola hat in der Öffentlichkeit der afrikanischein Staaten tiefe Befriedigung ausgelöst ...

  • Indiens Industrie weiter gewachsen

    trotz Schwierigkeiten Steigerungsrate von über fünf Prozent

    Neu-Delhi ,< ADN-Korr ./ND). Die Wachstumsrate der indischen Industrie hat trotz einer Vielzahl schwerwiegender Probleme im abgelaufenen Jahr fünf bis sechs Prozent betragen. Maßnahmen, die von der Regierung gegen Inflation und Wirtschaftssabotage ergriffen wurden, zeltigten erste Erfolge und ermöglichten beispielsweise eine Eindämmung der Preissteigerungen ...

  • CSU: Die BRD und China haben „verwandte Probleme"

    Manchen (ADN). Der CSU-Vorsitzende Franz Josef Strauß, der am 13. Januar auf Einladung der Pekinger Führung China einen Besuch abstattet, hat sich in einem Interview mit der BRD-Illustrierten „Quick" lobend und anerkennend über verschiedene Aspekte der Außen- und Wirtschaftspolitik der Pekinger Führung geäußert Er bezog sich dabei insbesondere auf wiederholte Behauptungen Pekinger Führer über die angebliche Einheit der deutschen Nation ...

  • Kurz berichtet

    Freundschaftstag« UdSSR-Irak Bagdad. Tage der irakisch-sowjetischen Freundschaft sind in Bagdad mit einer Festveranstaltung eröffnet iwnrden. DRV-Handelsflotte wächst Hanoi. Die nach dem Krieg geschaffene Hochsee-Handelsflotte dei DRV wächst weiter: Zum Jahreswechsel lief ihr neues Flaggschiff, der in Schweden gebaute 10 000-Tonner •Song Huong" in den Hafen von iaiphong ein ...

  • Funfzigmal bewerben, fiinfzigmal abgelehnt

    Bonn (ADN-Korr.). „Scham ohne Schuld — bei vielen Erwerbslosen wird sie zur Krankheit", schreibt die Düsseldorfer „HZ", Monatszeitschrift der BRD- Gewerkschaft Holz und Kunststoff, in ihrer Januar-Ausgabe. Auch hochqualifizierte Arbeiter und Angestellte würden schwer darunter leiden. „Je länger man draußen ist, desto schwieriger Wird es, wieder 'reinzukommen", sorgt sich der 37jährige Druckereikalkulator Helmut D ...

  • Ekuador sieht seine Souveränität bedroht

    Quito (ADN). Ekuador wird an dem bevorstehenden Treffen zwischen den Außenministern der lateinamerikanischen Länder und der USA in Buenos Aires nicht teilnehmen, wenn in den USA der Gesetzentwurf über die Handelsreform in seiner gegenwärtigen Form endgültig verabschiedet wird. Wie Außenminister Paredes erklärte, hänge diese Entscheidung Ekuadors damit zusammen, daß der Gesetzentwurf die Möglichkeit von Sanktionen gegen die Organisation Erdölexportierender Länder (OPEC) einschließt ...

  • Über 5200 Opfer befurchtet

    rx, Ausmaß der Erdbebenschäden in Pakistan noch nicht überschaubar

    Islamabad (ND). In Pakistan herrscht fast eine Woche nach dem schweren Erdbeben nach wie vor bange Ungewißheit über die genaue Zahl der Opfer der Katastrophe. In Islamabad, wo nach der Entdeckung zweier weiterer total zerstörter Orte bereits von 5200 Opfern gesprochen wurde, rechnet man mit einer noch höheren Zahl ...

  • Weltfnedensratseridarung zum Jahr der Frau" 1975

    Helsinki (A|DN-Korr.). .(Der Kampf um die volle Gleichberechtigung der Frau ist untrennbar verbunden mit dem Kampf für Frieden, nationale Unabhängigkeit, Demokratie und sozialen Fortschritt" Das betont der Weltfriedensrat in einer Donnerstage in Helsinki veröffentlichten Erklärung zum „Internationalen- Jahr der Frau" ...

  • Panama übernimmt Boden aus USA-Besitz

    Panama-Stadt (ADN). 12 000 Hektar nicht genutzter Ländereien im Besitz der USA-Gesellschaft Chiriqui - einer Tochtergesellschaft des Südfrüchtekonzerns United Brands Corporation — sind mit Jahresbeginn Eigentum des panamaischen Staates geworden. Dies teilte Handels- und Industrieminister Manfredo mit ...

  • Indiens Regierung geht gegen Separatisten in Nagaland vor

    Neu-Delhi (ADN). Die Sicherheitskräfte und Grenztruppen des indischen Staates Nagaland sind einer Mitteilung der Nachrichtenagentur PTI zufolge in Gefechtsbereitschaft versetzt worden. Wie es heißt, wurde diese Maßnahme durch neue Provokationen bewaffneter Separatistenabteilungen des Naga-Stammes notwendig ...

  • Ein konsequenter Friedenskurs

    Beiruter Zeitung würdigt zielgerichtete Politik der Sowjetunion

    Beirut (ADN-Korr.). Die konsequente und zielgerichtete Friedenspolitik der Sowjetunion ist von der libanesischen Zeitung „AI Nida" gewürdigt worden. „1974 war ein Jahr der sowjetischen Friedensoffensive", erklärt das Blatt. Weiter heißt es, „die Gipfeltreffen, zu denen Leonid Breshnew mit einer Reihe von Führern der westlichen Welt zusammengekommen war, gehörten zu den herausragendsten Ereignissen des vergangenen Jahres" ...

  • Urteile im Watergate-Prozeß

    Washington (ADN). Nach einem drei Monate langen Prozeß und 15 Stunden langen Beratungen sprach ein Washingtoner Geschworenengericht vier ehemalige hohe Mitglieder und Beamte der Erüheren Regierung Nixon am Donnerstag schuldig. Zweieinhalb Jahre nach Beginn der Watergate-Affäre, die eine äer schwersten ...

  • Junta zahlt an Konzerne

    Buenos Aires (ADN). Die chilenische Militärjunta'hat beschlossen, dem USA- Konzern „Anaconda" eine Entschädigung von 13,9 Millionen Dollar für die chilenische Kupfermine „La Exotica" zu zahlen, berichtet die Santiagoer Zeitung „La Patria". Derselbe Konzern fordert weitere Entschädigungen in Höhe von 154 Millionen Dollar für die dhilenischen Bergwerke „Chuquicamata" und „El Salvador", die gleichfalls unter der rechtmäßigen UP-Regierung nationalisiert wurden ...

  • Studentendemanstration fordert den Rücktritt Thieus

    Saigon (ADN). Katholische Studenten haben am ersten Tag des neuen Jahres auf den Straßen von Saigon eine Protestdemonstration gegen das korrupte Thieu-Regime organisiert. Sie forderten den Rücktritt Thieus, die Freilassung politischer Gefangener und die Einleitung entschiedener Maßnahmen, um der Korruption endlich ein Ende zu machen ...

  • KP Argentiniens warnt vor Umtrieben der Reaktion

    Buenos Aires (ADN). Die Kommunistische Partei Argentiniens hat mit Nachdruck vor den zunehmenden Umtrieben der Reaktion im Lande gewarnt. In einer Erklärung zum 57. Jahrestag der Gründung der Partei am 6. Januar bezeichnete es die Partei als die gegenwärtige Hauptaufgabe, den im Jahre 1973 begonnenen Prozeß der demokratischen Umgestaltung gegen die Machenschaften der Reaktion zu verteidigen ...

  • Algerien verstärkt Handel mit sozialistischen Ländern

    Algier (ADN-Korr.). Für die Ausweitung der Handelsbeziehungen mit den sozialistischen Ländern haben sich Revolutionsrat und Regierung Algeriens eingesetzt. In dem von beiden Gremien in gemeinsamer Sitzung gebilligten Plan über die Entwicklung des Außenhandels im Jahre 1975 bezeichnen sie die „Suche nach Möglichkeiten für die Ausweitung des Warenaustauschs mit den sozialistischen Staaten" als eine der wichtigsten Aufgaben des neuen Jahres ...

  • Erzbergbau in Venezuela wurde verstaatlicht

    Caracas (ADN). Mit Beginn des neuen Jahres hat Venezuela den Erzbergbau verstaatlicht. Die bisherigen Inhaber, die venezolanischen Niederlassungen von U. S. Steel und Bethlehem Steel, werden auf der Grundlage eines Vertrages mit der Regierung Venezuelas bis zum Ablauf einer Übergangsperiode die Arbeit weiterführen ...

  • Ministerrat in Lissabon billigte den Staatshaushalt

    Lissabon (ADN). Der portugiesische Ministerrat hat den Staatshaushalt für 1975 gebilligt. Wie Staatsminister Victor Alves erklärte, erlaube die Reduzierung der Militärausgaben im Ergebnis der Einstellung der Kolonialkriege bedeutende Mittel für die Entwicklung der Wirtschaft des Landes einzusetzen. Dennoch können die Nachwirkungen der Kriege auf die finanzielle Lage Portugals erst 1976 vollständig überwunden werden ...

  • Was sonst noch passierte ■

    Einen Rekord unter Finnlands Briefzustellern hält Antti Kuusisto, der zum Austragen der Briefe und Zeitungen jeweils 250 km mit Boot oder Motorschlitten zurücklegen muß. Die zu seinem Bezirk gehörenden Familien am nordfinnischen Inari-See erhalten allerdings nur einmal wöchentlich Post

Seite 8
  • Berliner Bauarbeiter mit hohen 75er Zielen

    Die Tiefbauer der Hauptstadt haben 1975 große Aufgaben für den komplexen Wohnungsbau und für den Straßen- und Verkehrsbau zu bewältigen. Durch guten Vorlauf schaffen sie vor allem die Voraussetzungen für die Erfüllung des Wohnungsbauprogramms in Berlin. Zum Schichtbeginn des ersten Arbeitetages im neuen ...

  • Bürger finden guten Rat in den Rathäusern

    Seit gestern: neue Sprechzeiten in den Stadtbezirken

    Seit 2. Januar gibt es in allen Stadtbezirken verlängerte Sprechzeiten und damit mehr Möglichkeiten für die Bürger, sich mit Hinweisen, Problemen und Wünschen an die zuständigen Mitarbeiter zu wenden. Gleich am Haupteingang des Lichtenberger Rathauses hat ab Donnerstag, 9 Uhr, Genossin Rosemarie. Lemke ihr Arbeitszimmer ...

  • Über 5000 Mütter und Väter wurden in Elternbeiräte gewählt

    Neue Impulse für erfolgreiche Zusammenarbeit

    Die Elternbeiratswahlen an den 242 Schulen der Hauptstadt sind abgeschlossen. Über 5000 Mütter und Väter wurden gewählt. Gemeinsam mit den 35 600 Mitgliedern der Klassenelternaktive helfen sie bei der sozialistischen Erziehung der Schuljugend. Dr. Horst Kuhn, Leiter der Bezirksschulinspektion der Abteilung Volksbildung beim Magistrat der Hauptstadt, hob hervor, daß die Rechenschaftsberichte auf den Delegiertenkonferenzen eine neue Qualität widerspiegelten ...

  • Oberburgermeister Erhard Krack besuchte Werktätige des VEB Kombinat Tief bau ■

    kanal, der an das vorhandene Netz in der „Greifswalder" angeschlossen wird, ist bereits ausgehoben, und die Montage der Fertigteile steht bevor. Gegenwärtig müssen die Tiefbauer mit den äußerst schwierigen Bodenverhältnissen — sie ähneln denen am Weißenseer Weg — fertig werden. Brigadier Adolf Dombrowski, sein Kollektiv beräumt den Komplex, versicherte, daß eine gute Vorbereitung und Organisation der Arbeit ihr 'Wettbewerbsziel sind, um die Arbeitsproduktivität erheblich zu steigern ...

  • Mehr Kenntnisse durch die URANIA

    23 000 Berliner besuchten 1974 dos Vortragszentrum der URANIA in det Breiten Straße 32/34. Insgesamt 173 Veranstaltungen - Vorträge, Foren, Gespräche, Exkursionen — fanden regen Zuspruch. Oft sind es sozialistische Brigaden und Kollektive aus Produktionsbetrieben, die die vielseitigen Möglichkeiten der Weiterbildung nutzen ...

  • Touristische Reiseziele im In- und Ausland

    Theaterfahrten, Brigadeausflüge und Studienreisen

    Mehr als 27 600 Berliner buchten im Vorjahr in den Reisebüro- Zweigstellen der Hauptstadt Fahrten in Erholungszentren der DDR. Neben Urlaubsreisen in das Gebirge oder an die See erfreuen sich auch die Hobbyreisen sowie Wochenend- und Sonderfahrten wachsender Beliebtheit. So wurden über 700 öffentliche Fahrten durchgeführt, an denen sich 37 000 Berliner beteiligten ...

  • Die kurze Nachricht

    UNTERRICHT. Für die rund 173 000 Schülerinnen und" Schüler der Hauptstadt beginnt am heutigen Freitag der erste Unterrichtstag im Jahre 1975. SKATMEISTERSCHAFT. Am Sonnabend, dem 4. Januar, beginnt um 10 Uhr in der HOG „Alextreff" die 1. Berliner Betriebsskatmeisterschaft. Teilnahmeberechtigt sind die in betrieblichen Turnieren ermittelten besten Skatspieler sowie die Mannschaften* die von den Betrieben gemeidet wurden ...

  • Konzerte im Haus der Ungarischen Kultur

    Mit Filmen, Ausstellungen, Vorträgen und Konzerten beginnt das Haus der Ungarischen Kultur in der Karl-Liebknecht-Straße sein Jahresprogramm 1975. Der neue Spielfilm „Mit verbundenen Augen" des Regisseurs Andräs Koväcs hat am 6. und 7. Januar DDR-Premiere. Am 14. und 21. Januar werden bei zwei Kurzfilmabenden interessante Arbeiten aus dem Studio von Bela Baläzs vorgestellt ...

  • 224 Wohnungen in Köpenick modernisiert

    Auf eine erfolgreiche „Mach mit!"-Bilanz 1974 können die Einwohner und die Werktätigen der Köpenicker Betriebe zurückblikken. Beispielsweise wurden durch Bürgerinitiative 224 Wohnungen modernisiert sowie 99 um- oder ausgebaut. 1203 Wohnungen älterer Bürger — das ist das Dreifache des ursprünglichen Jahreszieles — erhielten eine kostenlose Verschönerungskur ...

  • Jugend sorgt für gute Materialeinsparung

    Eine Atmosphäre schöpferischen Wettstreits zur Erfüllung ihrer Aufgaben in der „FDJ-Freundschaftsstafette" bestimmt die Arbeit der über 100 000 Mitglieder des sozialistischen Jugendverbandes der Hauptstadt. Deshalb erklärte die Berliner Arbeiterjugend als Wettbewerbsauftakt für das neue Planjahr den ...

  • Sonderpostwertzeichen

    Das Ministerium für Post- und Fernmeldewesen der Deutschen Demokratischen Republik gibt ein weiteres Sonderpostwertzeichen der Reihe „Verdienstvolle Persönlichkeiten der deutschen Arbeiterbewegung" heraus. Der Wert zu zehn Pfennig zeigt das Porträt von Martha Arendsee (1885 bis 1953), die sich als Aktivist der ersten Stunde verdient gemacht hat ...

  • 6 Millionen besuchten Berliner Erholungsgebiet

    Sechs Millionen Ausflügler, Touristen und Urlauber besuchten im vergangenen Jahr das Erholungszentrum Köpenick. Allein die Mitarbeiter in den Ausflugsgaststätten bewirteten über drei Millionen Gäste aus dem In- und Ausland. Das Motel Grünau, das Hotelschiff „Kuhle Wampe" und viele andere Gaststätten am Rande Berlins erwarten auch im Winter ihre Besucher ...

  • Konsultationszentrum im Haus der Jungen Talente

    Seit einigen Monaten erfreut sich das Konsultationszentrum für Schallplattenunterhalter im Berliner Haus der Jungen Talente in der Klosterstraße besonderer Beliebtheit. Es steht allen Interessenten für Umschnitte, zu Konsultationen und Diskussionen während der monatlich stattfindenden „Podium-Diskothek" offen ...

Seite
Was Sonst Noch Passierte Für hoho Aufgaben werden alle Roserven erschlossen Die KP Chiles lebt und setzt ihren Kampf fort Düsterer Auftakt zu Jahresbeginn Hohe Ergebnisse der RGW-I Lander Zusatzlich Rohstoffe für unsere Volkswirtschaft Bedürfnisse der Menschen stehen im Mittelpunkt Gegenplanziele zeugen von revolutionärem Geist Kämpfe um Hauptstadt von Kambodscha halfen weiter an 19 Todesopfer bei schweren Unwettern in Italien SED und PCT festigen und erweitern ihre Beziehungen Aggressor Israel überfiel Taybeh Entschiedener Kurs: höchste Produktivität und Effektivität In dieser Ausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen