20. Apr.

Ausgabe vom 04.04.1974

Seite 1
  • Herzliche Grüße an das ungarische Brudervolk

    Staatstelegramm der DDR zum 29. Jahrestag der Befreiung

    Ersten Sekretär des Zentralkomitees der Ungarischen Sozialistischen Arbeiterpartei Genossen Jänos Kädär Vorsitzenden des Präsidialrates der Ungarischen Volksrepublik Genossen Päl Losonczi t Vorsitzenden des Ministerrates der Ungarischen Volksrepublik Genossen Jena Fock Budapest Liebe Genossen) Zum 29 ...

  • Anteilnahme der UdSSR

    Moskau (ADN). In einem Beileidstelegramm an den amtierenden französischen Präsidenten Alain Poher und Premierminister Pierre Messmer haben j die führenden Persönlichkeiten der Sowjetunion tiefe Trauer über das Ableben von Georges Pompidou bekundet. In dem Telegramm, das von .Leonid Breshnew, Nikolai ...

  • Beileid der DDR zum Tod von Präsident Pompidou

    Staatstelegramm an interimistischen Präsidenten Alain Poher

    President par interime de la Republique Francalse President du Senat de la Republique Frangaise M. Alain P o b e r Palais de l'Elysee Paris Exzellenz! Zu dem unerwarteten Ableben des Präsidenten der Französischen Republik, Herrn Georges Pompidou, übermitteln Ihnen das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, der Staatsrat und die Regierung der Deutschen Demokratischen Republik 1m Namen unseres Volkes ihr tiefempfundenes Beileid ...

  • Betrieb und Territorium

    Paul Baerf reund, Fräser im 'Magdeburger Karl-Iiebknecht-Kombinat und Stadtverordneter mit nun schon 16jähriger Erfahrung, berichtete dieser Tage im ND, wie die Abgeordnetengruppe des Betriebes dazu beitrug, daß sich die Zusammenarbeit seines Werkes mit Stadtparlament und Rat vertiefte. Zum Nutzen der Schwermaschinenbauer ...

  • Rekonstruktion vorfristig beendet

    Schwedt (ND). Die Rekonstruktion der Rohöldestillationsanlage I im Schwedter Petrolchemischen Kombinat (PCK) schlössen Montage- und Reparaturkollektive aus fünf sozialistischen Ländern am Mittwoch sechs Tage vor dem geplanten Termin ab. Über 600 Werktätige aus der DDR, der Sowjetunion, aus Bulgarien, Polen und Ungarn haben damit innerhalb von 34 Tagen diese vor zehn Jahren in Betrieb genommene Anlage zur Erdölverarbeitung zum großen Teil erneuert ...

  • Orte mit neuem Gesicht

    Städte und Dörfer, so zeigten die Rechenschaftslegungen der vergangenen Wochen, sind einen guten Weg gegangen. Halle-Neustadt, das es vor 10 Jahren noch gar nicht gab, hat heute 22 000 Wohnungen, in denen über 70 000 Bürger wohnen, 17 Schulen, 59 Krippen und Kindergärten. Zur kommunalpolitischen Bilanz der 10 000 Einwohner von Leinefelde im einst zurückgebliebenen Eichsfeld zählen 1260 Neubauwohnungen ...

  • Rede Leonid Breshnews über Landwirtschafft

    Beratung im Zentralkomitee der KPdSU Moskau (ADN). Im Zentralkomitee der KPdSU fand am Mittwoch eine Beratung der 1. Sekretäre der Gebietsparteikomitees der KPdSU, der Vorsitzenden der Ministerräte der ASSR und der Vorsitzenden der Gebietsexekutivkomitees der Gebiete und autonomen Repu-- büken der Nichtschwarzerdezone ...

  • Ruf zur Solidarität mit Chiles Patrioten

    Erklärung der Sowjetgewcrkschaften

    Moskau (ADN-Korr.). Zur verstärkten Solidarität mit dem Kampf der Werktätigen, Demokraten und Patrioten Chiles hat der Zentralrat der sowjetischen Gewerkschaften die Mitglieder der Gewerkschaften in aller Welt aufgerufen. In einer Erklärung wird an die internationalen Gewerkschaftsorganisationen und die nationalen Gewerkschaftszentren aller Länder appelliert, die Verbrechen der Junta entschieden zu verurteilen und zu fordern, daß der Terror unverzüglich eingestellt wird ...

  • Kondolenztelegramm an Madame Pompidou

    Madame Claude Pompidou Palais de l'Elysee S^ Paris

    Sehr geehrte Frau Pompidpu! Zu dem plötzlichen und unerwarteten Ableben Ihres Gatten, des Präsidenten der Französischen Republik, Georges Pompidou, ist es uns ein aufrichtiges Bedürfnis, Ihnen und Ihrer Familie unsere tiefempfundene Anteilnahme auszusprechen. Nehmen Sie bitte in dieser so schmerzlichen Stunde die Versicherung entgegen, daß sein Wirken und seine Persönlichkeit als Staatsmann und Politiker unvergessen bleiben ...

  • 1. FC Magdeburg steuert zweiten Titelgewinn an

    # Der 1. FC Magdeburg geht am Sonnabend mit den besten Titelchancen in den letzten Spieltag der Fußballoberliga. Vor 35 000 Zuschauern im Dresdner Dynamo-Stadion waren die Gäste torgefährlicher als der Titelverteidiger und kamen zum 1:0- Erfolg. Da auch Jena in Rostock mit 1:3 unterlag und der FC Vorwärts zu Hause gegen den 1 ...

  • Bilanz in Stadt und Land weist Wege zu neuen Taten

    Vielfältige Initiativen in Betrieben, Städten und Gemeinden zur weiteren Stärkung der Republik Heute beschließt die erweiterte Tagung des Nationalrates den Aufruf zu den Kommunalwahlen

    Hohe Leistungen vollbringen vor allem die Arbeiter der sozialistischen Betriebe bei der Lösung entscheidender volkswirtschaftlicher Aufgaben. Die Walzwerker von Finow stellen gegenwärtig den letzten" Rohrschweißautomaten auf die neue Hochfrequenzschweißtechnik um. Das Ziel der Walzwerker ist es, ab 10 ...

  • Rohre besserer Qualität

    Bei der bisher angewandten Niederfrequenzschweißtechnik ließen sich Qualitätsschwankungen nicht ausschließen. Das neue Verfahren soll dazu beitragen, mindestens 4000 Tonnen Rohre mehr als im Vorjahr in bester Qualität für die Herstellung von Fahrrädern, Kinderwagen, Campingmöbeln und Erzeugnissen des Apparatebaus zu liefern ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 2: Hunderte neuer Unterrichtsräume Seite 3: Plan und wissenschaftliche • Arbeitsorganisation sind ein Paar Seite 4: Der Verband soll geistige, Heimstatt der Künstler sein Seite 6: Jänos Kädär: , Glück des Volkes - Ziel unserer Politik Seite 7: Nachrichten aus aller Welt Seite 8: Kurze Reparaturzeiten ...

  • Kandidaten vom Vertrauen ihrer Kollektive getragen

    Die Krippenerzieherin Kann Saft ist in ihrer Heimatstadt Osterwieck im Harz wegen ihrer ausgezeichneten Leistungen und ihrei regen gesellschaftlichen Arbeit bekannt! Das bewog die Kolleginnen ihrer Gewerk: Schaftsgruppe, sie als Kandidatin für die* Stadtverordnetenversammlung vorzuschla* gen Fotos: ADN/ZB/Kluge, ...

Seite 2
  • Kommentare und Meinungen

    Junge Internationalisten

    Aus Diskussionsbeiträgen auf FDJ-Wahlversammlungen; Ein junger Magdeburger Schlosser berichtet, wie seine Jugendbrigade den Export in die Sowjetunion termin- und qualitätsgerecht sichert Ein Berliner Elektrotechniker spricht darüber1, daß die gemeinsame Arbeit mit sowjetischen, polnischen und ungarischen Kollegen auf der Baustelle des Kernkraftwerkes ...

  • Podiumsgespräch mit Autoren

    Kolloquium '74 beriet weiter über Funktion der Gegenwartsliteratur Berlin (ND). Am zweiten Tag wurde das „Kolloquium '74" an der Akademie der Wissenschaften der DDR in drei Sektionen fortgeführt. In der ersten wurde über die Funktion der Literatur als theoretisches und methodologisches Problem der Literaturwissenschaft gesprochen ...

  • Hunderte neuer Unterrichtsräume

    Beachtliche Bilanz auf dem Gebiet der Volksbildung und des Gesundheitswesens im Bezirk Magdeburg

    Tausende Abgeordnete des Bezirkes Magdeburg sind in diesen Tagen dabei, hi Städten, Stadtbezirken und Gemeinden Rechenschaft über die Arbelt der Volksvertretungen in der ablaufenden Wahlperiode zu legen. Sie können sich dabei in der Bezirksstadt, in den , 19 Kreisstädten, 33 Städten und 596 Gemeinden auf eine ausgezeichnete Bilanz stützen, wie die vom Vin ...

  • Eberswalde gibt ein Beispiel für Nutzung von Reserven

    Billiges Verfahren zur Erhöhung landwirtschaftlicher Produktion

    Berlin (ND). Nach dem Beispiel des Schweinezucht- und -niastkombinates Eberswalde werden gegenwärtig in allen Bezirken der DDR letzte Vorbereitungen für die umfangreiche Waldmast von Schweinen in den Sommermonaten getroffen. Das einfache und billige Mastverfahren, das 1973 erstmals im Eberswalder Forst durchgeführt wurde, ist eine wichtige Reserve bei der weiteren Erhöhung der Schlachtschweineerzeugung in diesem und den folgenden Jahren ...

  • Gaste des Vizepräsidenten von Sierra Leone

    Die zu einem Besuch in Sierra Leone weilende Delegation des ZK der SED unter Leitung von Hans Albrecht, Mitglied des ZK und 1. Sekretär der Bezirksleitung Suhl, hielt sich auf Einladung des Vizepräsidenten des Landes, ■ S. I. Koromo, in Port Loko, einem Verkehrsknotenpunkt, auf. Die Gäste informierten sich über das von einem Revolutionsrat unter Vorsitz von S ...

  • Empfang zum 29 Jahrestag der Befreiung Ungarns

    Berlin (ADN). Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Ungarischen Volksrepublik in der DDR, Imre Koväcs, gab am Mittwoch einen Empfang aus Anlaß des 29. Jahrestages der Befreiung des ungarischen Volkes vom Faschismus. Der Einladung in die Botschaft waren gefolgt Werner Lamberz, Mitglied ...

  • Informationsbesuch einer BRD-Gewericschaffsdelegatioii

    Berlin (ADN). Eine Delegation des Hauptvorstandes der Gewerkschaft öffentliche Dienste, Transport und Verkehr im BRD-Gewerkschaftsbund DGB weilte zu einem mehrtägigen Informations- und Studienbesuch in der Hauptstadt der DDR, Berlin. Die Delegation, der der Vorsitzende der Gewerkschaft, Heinz Kluncker, und weitere Mitglieder des Geschäftsführenden Hauptvorstandes angehörten, folgte einer Einladung der Gewerkschaft der Mitarbeiter der Staatsorgane und der Kommunalwirtschaft im FDGB ...

  • F.-C-Weiskopf-Preis an DDR-Sprachwissenschaftler

    Berlin (ADN). Mit dem F.-C.-Weiskopf-Preis. der Akademie der Künste der DDR wurde am Mittwoch einer der führenden Sprachwissenschaftler der DDR, Prof. Dr. Wilhelm Schmidt, geehrt. In seiner Laudatio während der Feierstunde in der Akademie am Robert- Koch-Platz würdigte Dr. Jürgen Scharnhorst von der Akademie der Wissenschaften der DDR das umfangreiche Schaffen des Preisträgers ...

  • Verhandlungen über den nichtkommerziellen Zahlungsverkehr erfolgreich abgeschlossen

    Vereinbarte Mitteilung

    Berlin (ADN). Am 2. und 3. April 1974 wurden in Berlin die Verhandlungen zwischen dem Staatssekretär im Ministerium der Finanzen der DDR, Horst Kaminsky, und dem Staatssekretär im Bundesministerium der Finanzen der BRD, Karl Otto Pohl, über den nichtkommerziellen Zahlungs- und Verrechnungsverkehr mit ...

  • Mitteilung der Französischen Botschaft

    Die Französische Botschaft teilt mit: Anläßlich des Ablebens des Präsidenten der Französischen Republik, Herrn Georges Pompidou wird ein Kondolenzbuch in der Französischen Botschaft in Berlin, Unter den Linden 40 (III. Etage), am Donnerstag, 4., und Freitag, 5. April, von 10 bis 12 Uhr und 15 bis 17 Uhr, ausgelegt ...

  • Treffen mit leitenden Politkadern der Volksmarine

    Stralsund (ADN/ND). Der Kandidat des Politbüros des ZK der SED und 1. Sekretär der Bezirksleitung Rostock, Harry Tisch, sprach am Mittwoch in Stralsund vor leitenden Politkadern der Volksmarine über aktuelle Probleme der ökonomischen und gesellschaftlichen Entwicklung des Ostseebezirks. Er informierte über, die nach der Bezirksdelegiertenkonferenz der SED entwickelten Initiativen vieler Kollektive bei der Verwirklichung der Beschlüsse des VIII ...

  • Dresdner TU schickte eine Ausstellung nach Leningrad

    Dresden (ND). Alle 22 Sektionen der Technischen Universität Dresden waren an der Vorbereitung einer Ausstellung beteiligt, die gegenwärtig im Polytechnischen Institut „M. I. Kalinin" in Leningrad gezeigt wird. Sie informiert über die Entwicklung von Lehre und Forschung der Dresdner TU. Mit dieser Gastausstellung wird eine weitere Vereinbarung des Freundschaftsvertrages zwischen der Technischen Universität Dresden und dem Leningrader Polytechnischen Kalinin-Institut verwirklicht ...

  • „Seekisten der Freundschah" gehen mit auf große Fahrt

    Rostock (ADN). 50 „Seekisten der. Freundschaft", die auf den Rangplätzen von Schiff zu Schiff wandern, machen die Hochseefischer des Rostocker Fischkombinates auch auf hoher See regelmäßig mit Wissenswertem aus der Sowjetunion bekannt. Dia-Ton-Reihen, Filme, Bücher und Tonbandsendungen des Rostocker „Drusihba" -Studios für den Bordfunk der größeren Schiffe geben den Besatzungen gleichzeitig viele Anregungen für ihre politische Arbeit vor dein 10 ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Hans Uhl« Die herzlichsten Gluckwunsche übermittelt das ZK der SED Genossen Hans Uhle, Vorsitzender einer Kreisparteikontrollkommission, zum heutigen 60. Geburtstag. Er war einer jener Genossen, die bei der Gestaltung des neuen.'Lebens in unserem Lande unermüdlich vorangingen. Für seine hohe Einsatzbereitschaft und schöpferische Arbeit zur Verwirklichung der Beschlüsse unserer Partei dankt ihm das ZK und wünscht ihm Schaffenskraft, Gesundheit und Erfolg ...

  • Glückwünsche nach Senegal zum Nationalfeiertag

    Berlin (ADN). Anläßlich des Nationalfeiertages der Republik Senegal 'übermittelte der Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Willi Stoph, dem Präsidenten der Republik Senegal, Leopold Sedar Senghor, ein in herzlichen Worten gehaltenes Glückwunschtelegramm. Aus gleichem Anlaß ...

  • Cottbuser Lehrer sammeln an Poznaner Schulen Erfahrungen

    Cottbus (ADN). Eine Vereinbarung über die Zusammenarbeit auf dem Gebiet derfVolksbildung wurde dieser Tage zwischen dem Bezirk Cottbus und der Wojewodschaft Poznan* abgeschlossen. Polnische Pädagogen werden sich danach besonders mit der Gestaltung des Fachunterrichts an Schulen der DDR vertraut machen ...

  • Brnoer Konsumgütermesse mit starker Beteiligung

    Berlin (ND). Fast 1000 Aussteller aus 33 europäischen und überseeischen LänJ dem sowie weit über zweihunderttausend Besucher werden auf der 5. Internationalen Konsumgütermesse Brno erwartet, die vom 20. bis 28. April 1974 stattfindet. Dies verlautete auf der von der Botschaft der CBSR und dem Außenhandels,unternehmen ...

  • Klubs sorgen für vielfältiges kulturelles Leben im Dorf

    Nebra (ND). Im Kreis Nebra des Bezirkes Halle sorgen 22 Dorfklubs für ein vielfältiges geistig-kulturelles Leben in den ländlichen Gemeinden. Zehntausende Besucher kommen jährlich zu den zahlreichen Veranstaltungen. Besonderer Anziehungspunkt in dem Unstrut- Dorf Memleben ist die restaurierte Ruine des Benediktinerklosters aus dem 10 ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobeki, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Katja Stern. Klaus Ullrich. Dr. Harald Wessel. Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Plan und wissenschaftliche Arbeitsorganisation sind ein Paar

    Aus dem VEB Sachsenring Automobilwerke Zwickau berichtet Hans-Joachim Braune

    Plan und wissenschaftliche Arbeitsorganisation sind bei Sachsenring ein Paar. Bereits am 3. Januar unterzeichnete Werkdirektor Herbert Uhlmann die Ordnung über die weitere Anwendung dieser Rationalisierungsmethode im Jahre 1974. In 27 Maßnahmen verschmelzen die Erfahrungen des Betriebskollektiv» auf ...

  • Mädchen und Jungen trafen ihre Berufswahl

    Über 90 Prozent der Schulabgänger haben bereits Lehrverträge

    matische Bildungs- und Erziehungsarbeit auf der Grundlage der Verordnung über die Berufsberatung beginnt Früchte zu tragen. Im Vergleich zum Vorjahr sind wir ein gutes Stück vorangekommen. Immer mehr Schüler, Eltern und Lehrer suchen die Zentren für Berufs-' beratung auf. Insgesamt bestehen 50 solcher Zentren, u ...

  • Die Härter und ihr Abgeordneter

    Arbeitspause in der Härterei der Lokomotivbou- und Elektrotechnischen Werke .Hans Betmler" in Hennigsdorf. Die Kollegen der Frühschicht sitzen zwanglos beisammen, Gesprächsthema sind diesmal Fragen der Kommunalpolitik, aktueller Anlaß die bevorstehenden Wahlen. Einer aus diesem kleinen Kollektivst seit Ober zwölf Jahren Stadtverordneter und wird für die Wiederwahl am 19 ...

  • Meinungen und Anregungen

    Kollegin Erna Pohl, Arbeiterin im Getriebebau: Nachdem uns bekannt wurde, daß in unserem Fertigungsabschnitt die wissenschaftliche Arbeitsorganisation Einzug halten wird, waren wir zunächst auf das Ergebnis gespannt. Heute spüren wir: An unserem Arbeitsplatz, beim Ablängen und Zentrieren der Wellen, sind erhebliche Erleichterungen eingetreten ...

  • l Gut« Erfahrungen — | : in ata Praxis erprobt j

    mente ü. a. für die körpermaßgerechte Gestaltung von Arbeitsplätzen, für die Beleuchtung der Werkstätten, für die ordnungsgemäße Normenarbeit sowie Arbeitsplatzstammkarten mit exakten Daten über Beanspruchung, Qualifikation, Arbeitsumwelt und -schütz, medizinische Merkmale und die soziale Versorgung ...

  • Rationalisiert und Arbeit erleichtert

    Konsequente wissenschaftliehe Arbeitsorganisation hat sieh im VEB Sachsenring auch für die Zerspanungsfacharbeiterin Beate . Strecker ausgezahlt. Früher mußten die von zwei Arbeitskräften mit Sackkarre herangeschafften Behälter mit den Werkstucken auf die Werkbank gehoben, mehrfach bereitgelegt und gezählt werden (Bild links) ...

  • Höhere Oberflächenqualität

    Eisenhüttenstadt. Eine höhere Oberflächenqualität der Bleche und Bänder erreichen die Werktätigen des Kaltwalzwerkes im Bandstahlkombinat Eisenhüttenstadt jetzt durch den Abschluß einer Rekonstruktionsmaßnahme. Innerhalb von eineinhalb Jahren wurde bei laufender Produktion eine Anlage zum Sauberhalten der Emulsion projektiert, gebaut und übergeben ...

  • NEUES VOM WETTBEWERB FDJ mit vielen Initiativen

    Berlin. Die besten Resultate in der FDJ-Kontrollpostenaktion „Materialreserven und Gegenplan" erreichten von Mitte Februar bis Mitte März die Bezirke Halle und Karl-Marx-Stadt mit 24,8 bzw. 12 Millionen Mark Nutzen. Die Industriekreisleitung der FDJ in den Leuna-Werken rechnete auf ihrer Delegiertenkonferenz 709 000 Mark an Materialreserven zur Sicherung der Gegenplanziele ab ...

  • Dederonfäden verbessert

    Rudolstadt. Mit einem Wettbewerb um gute Ideen werden die Beschäftigten des Chemiefaserwerkes Schwarza in den kommenden Monaten die Qualität der Dederonfäden weiter erhöhen. 1973 senkten sie die Fehlerquote bereits um 60 Prozent. Das war durch die Arbeit nach einem Qualitätsstufenprogramm möglich, das'dank vieler Neuerervorschläge verwirklicht werden konnte ...

Seite 4
  • Kommentare Und Meinungen

    Neues Deutschland / 4. April 1974 / Seite 4 KULTUR „L'Allegro, il Penseroso ed il Moderato" (Der Fröhliche, der ■ Gedankenvolle und der Maßvolle) gehört zu jenen Händeischen Oratorien, deren aufklärerisches Gedankengut t in der kunstvollvolksverbundenen Grundhaltung der Musik, ihrem kräftigen Humor und in der Poesie zum Ausdruck kommt, die auf das Bild des selbstbewußten, frei fühlenden und denkenden Menschen zielt ...

  • Der Verband soll [eistise Heimstatt der Künstler sein Bildende Kunst im Bezirk Magdeburg will stärker auf geistig-kulturelles Leben einwirken

    Die bildenden Künstler des Bezirkes Magdeburg können vor dem VII. Kongreß des Verbandes Bildender Künstler der DDR aui eine Reihe ausgezeichneter Arbeitsergebnisse verweisen. Davon zeugen zum Beispiel die gegenwärtig zu sehende Sonderausstellung des Kollegiums bildender Künstler, Glasgestaltung Magdeburg, sowie die Werke der Bildhauer, die bis zum 25 ...

  • Erlebnisreiche Stunden für die jüngsten Leser

    12. Tage der Kinder- und Jugendliteratur in Frankfurt

    Wer die Tage der Kinder- und Jugendliteratur — es sind nun schon die zwölften in unserem Land — miterlebt hat, der weiß: Das sind lange erwartete, schöne Erlebnisse für die jungen Leser, anstrengend zwar für Autoren Und Veranstalter, für alle Beteiligten jedoch gleichermaßen auch anregend. Der Bezirk Frankfurt war diesmal Gastgeber ...

  • Ein Volksstück nach der Art des Hauses , Pereira da Silvas „Speckhut" in der Volksbühne

    Speckhut steigt aus der Totenkiste, spaltet sich auf in zwei Gestalten, dieweil um ihn der lärmende Rhythmus lateinamerikanischen Karnevals tobt: in sein eigenes früheres Ich, da er noch der Viehtreiber Jos6 war, eben Speckhut genannt (Berko Acker), und in den Erzähler (Günter Junghans), der im karnevalistischen Narrengewand seine Geschichte kommentiert und besingt, wie Jose sie nun vorspielen wird, dumpf und treu und gläubig bis zuletzt ...

  • Zwölfjährige als Solistin im Berolina-Konzert

    Ute Wiesenhütter — ein begabtes „Cellokind"

    Anläßlich des Internationalen Musikseminars der Franz-Liszt- Hochschule Weimar durfte 1970 ein achtjähriges Mädchen der sowjetischen Gastdozentin Professor Kosolupowa vorführen, was es nach einem Jahr eifrigen Lernens auf dem Cello spielen konnte. Die bekannte Pädagogin sagte damals: Die kleine Ute ist ein echtes „Cellokind" ...

  • Kulturnotizen

    GASTSPIEL. Die Staatstheater Dresden bereiten ein erstes Gesamtgastspiel ihres Opernensembles im Großen Akademischen Theater für Oper und Ballett „S. M. Kirow" Leningrad anläßlich des 25. Jahrestages der DDR vor. AUSSTELLUNG. Dem 200. Geburtstag von Caspar David Friedrich ist eine Ausstellung im Studiensaal der Grafischen Sammlung des Leipziger Museums der bildenden Künste gewidmet ...

  • Mit „Frühling an der Neiße" nach Erfurt

    Mit mehreren Proben in Zielona Gora, Nowa Sol und Wilhelm-Pieck-Stadt Guben bereitet sich das deutsch-polnische Ensemble des Chemiefaserwerkes für die Arbeiterfestspiele in Erfurt vor. Das Ensemble, zu dem eine Kindertanzgruppe, ein Singeklub, der Tanzkreis „Dederon", eine polnische Beatgruppe und Schlagersänger gehören, hat sich im Februar auf mehreren Wochenendlehrgängen Auftrittsreife angeeignet ...

  • DDR-Beiträge für die 1. Quadriennale , des Kunsthandwerks

    Erfurt (ADN). MQ rund 180 Schaustücken von 40 Kunsthandwerkern wird sich die DDR an der l.Quadriennale des Kunsthandwerkes sozialistischer Länder beteiligen. Die Auswahl traf am Mittwoch in Erfurt das Komitee der Ausstellung, die am 5. Juli auf dem Gelände der iga eröffnet wird. Zuvor informierte sich das Komitee, in dem namhafte Kunsthandwerker und Kunstwissenschaftler der DDR mitarbeiten, über Organisation, Ablauf und das Programm der Quadriennale ...

  • Händeis Chöre klangschön und voller Frische

    der Staatskapelle (die von Karl Suske geführten Violinen habe ich selten so locker, zart und kräftig in der Klanggebung musizieren gehört, das Flötensolo von Manfred Friedrich geriet prächtig). Dennoch blieben Wünsche offen, besonders in den Arien und Rezitativen. Zu oft bot Knothe ein fast pathetisches „Zelebrieren" der Musik, statt ihre realistischen, vor allem im Rhythmischen lebendigen und kraftvollen Züge klar auszuarbeiten ...

  • Cranach-Ausstellung in Buenos Aires eröffnet

    Buenos Aires (ADN). Die Botschaft der DDR in der Republik Argentinien und das argentinische Staatssekretariat für Kultur veranstalten gegenwärtig in Buenos Aires eine Ausstellung von Reproduktionen der bekanntesten Werke von Lucas Cranach. Zur Eröffnung dieser Ausstellung, der ersten, mit der sich, die DDR in Argentinien vorstellt, waren zahlreiche Vertreter des öffentlichen Lebens der Hauptstadt sowie des diplomatischen Korps erschienen ...

  • Landarbeiter gestalten internationale Estrade

    Berlin (ND). Ein internationales Estradenprogramm der Landarbeiter aus der VR Polen, der CSSR und der DDR wird anläßlich der 4. Kulturfesttage der sozialistischen Landwirtschaft vom 31. Mai bis 2. Juni in Berlstedt seine Premiere haben. Der Zentralvorstand der ' Gewerkschaft Land, Nahrungsgüter und Forst gab den Auftrag zu sieben Neuschöpfungen ...

  • Dresdner Seminar für junge Sängerdarsteller

    Berlin (ND). Vom 1. bis 5. April veranstaltet der Verband der Theaterschaffenden der DDR in Dresden ein Seminar für Sängerdarsteller mit über 60 Teilnehmern von etwa 20 Bühnen der Republik. Operndirektor Harry Kupfer prdbt mit ihnen Szenen aus „Fidelio" und „Madame Butterfly". Der Theaterverband setzt damit sein Bemühen um die Vermittlung praktischer Arbeitserfahrungen profilierter Opernregisseure fort, das 1973 mit Seminaren unter der Leitung von Prof ...

Seite 5
  • 1948

    Is die Strecken markiert waren, ging man zum — Arzt. Der wafde konsultiert, wieviel Kalorien täglich vonnöten sein dürften, um die Fahrer bei guter Gesundheit am Ziel erwarten zu können. Die Doktoren grübelten, schlugen in Büchern nach und fragten nach Erfahrungen anderer Etappenrennen solcher Art und solchen Ausmaßes ...

  • Alles spricht nun für den 1» FC Magdeburg

    Ein Unentschieden im letzten Spiel reicht zum Titelgewinn Jena und Frankfurt aus dem Rennen / Chemie Leipzig der zweite Absteiger / Von Max Schlosser

    Der 1. FC Magdeburg scheint in der Schlußphase der Meisterschaft die größten Reserven zu besitzen. Innerhalb von vier Tagen bezwang er seine beiden härtesten Kontrahenten in deren Stadien. Dem 2 :1 beim FC Carl Zeiss folgte am Mittwoch nach mittag vor 35 000 Zuschauern ein verdientes 1 :0 beim Titelverteidiger in Dresden ...

  • Steigerung von Schnuphase

    Cottbus mit starker Abwehr Aue. Das gesamte Spiel sah eine stark angreifende Wismut- Elf, der die Cottbuser mit einer verstärkten Abwehr entgegentraten. Die vielbeinige Deckung machte es den Gastgebern nicht leicht, zumal die Gäste bei dem einzigen gefährlichen Angriff, den sie in der ersten Spielhälfte inszenierten, durch Grebasch den Führungstreffer erzielen konnten ...

  • Gäste dem 2:0 näher als Dresden dem Ausgleich

    Dresden. Irri ausverkauften Dynamo-Stadion begann das Spiel anders, als es die 35 000 erhofft hatten. Selbstsicher und gefährlicher, weil geradliniger und mit genauen langen Pässen angreifend, hatten die Magdeburger die klareren Torchancen. Schon in der 6. Minute nutzten sie eine davon. Der sich trickreich und spurtstark vorstellende Hoffmann narrte Helm, und seine Maßflanke verwandelte Raugust unhaltbar ...

  • Eiskunstlaufweltmeister wieder in der Heimat

    Ein herzlicher Empfang wurde am Mittwoch auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld den Eiskunstlaufweltmeistern Christine Errath und Jan Hoffmann zuteil. Aus London kommend, der letzten Station der ausgedehnten ISU- Schaulauftournee, wurden sie vom Leiter der Abteilung Sport beim ZK der SED, Rudi Hellmann, und den DTSB-Vizepräsidenten Werner Berg, Günter Heinze und Bernhard Orzechowski herzlich in der Heimat willkommen geheißen ...

  • Barbara Petzold Zweite in Murmansk über 5 km

    Beim „Skifest des Nordens" in Murmansk belegte die 18jährige Barbara Petzold (SC Traktor Oberwiesenthal) am Mittwoch über 5 ^m in 15:40 min den zweiten Platz hinter der 26jährigen Nina Seljunina, die zwei Sekunden schneller war. Barbara Petzold hatte zuvor die 10 km vor Raissa Smetanina und der dreifachen Weltmeisterin Galina Kulakowa gewonnen, die auf der kurzen Distanz in 16:07 min über den zwölften Platz nicht hinauskam ...

  • INFORMATOR

    ausgewählte Bildungsmaßnahmen aus dem Programm der Kammer der Technik. Der Preis für den 456 Seiten umfassenden Katalog beträgt etwa 15,— Mark. Der Informator dient vor allem den Abteilungen für Kader und Bildung der.Betriebe, Kombinate, wirtschaftsleitenden und zentralen staatlichen Organen sowie den ...

  • Jena war zu nervös

    Rostock. Ein elanvoller, kämpferisch diesmal starker FC Hansa schlug den Favoriten überraschend klar. Von Beginn an fand sich der Gastgeber zu guten Kombinationen. Nach dem 0:l-Rückstand mußte Jena offensiver werden und die Deckung lockern. Aber den Gästen gelang in ihrer Drangperiode zwischen der 25 ...

  • Dänische Mannschaft wieder mit Kjell Rodian

    Der dänische Radsportverband hat als erster seine Mannschaft für die 27. Friedensfahrt benannt. Ihr werden angehören: Fleming Wawer, Kjell Rodian, Peder Damgard, Öle Borregard, Per Rydicher und Mogens Wandborg. Der bekannteste Fahrer ist der Olympiazweite von 1964, Kjell Rodian, der die Friedensfahrt zum drittenmal in Angriff nimmt und im Vorjahr 35 ...

  • HANDBALL

    Oberlifa-Aufstiecsrunde (Frauen): Chemie Wilhelm-Pieck-Stadt Guben gegen UT Erfurt 22:6, -Empor Brandenburger Tor (vorher Dynamo Weißensee) 11:8, -Post Magdeburg 9:7, Empor Brandenburger Tor-Post Magdeburg 10:9, -UT Erfurt 15:14, UT Erfurt-Post Magdeburg 11:8. Stand: 1. Wilhelm-Pieck- Stadt Guben 6:0 Punkte, 2 ...

  • EISHOCKEY

    In Crimmitsehau: Einheit Crimmitschau-Auswahl der SV Dynamo (ohne Auswahlspieler) 5:9 (2:3, 2:3. 1:3) und 3:12 (0:4, 2:4, 1:4). Schülerturnier in Kladno: Dynamo Weißwasser—Spartak Moskau 5:2. gegen Dukla Prag 13:2, -TZ Kladno 5:2, -SONP Kladno 2:4; -Lovosice 3:4. - Endstand: 1. Lovosice 9:1 Punkte, 2 ...

  • LEICHTATHLETIK

    In Mesa USA: Kugelstoßen: Semkiw (USA) 21,35 m (fünfte Stelle der „ewigen" Weltbestenliste.) In Irvine/USA: Weitsprung: Proctor 8,27 m, Stabhoch: Camgan (beide USA) 5,36 m. In Sofia: Frauen, Speer: Moliowa (Bulgarien) 59,50 m.

  • WEITERBILDUNG

    für Hoch- und Fachschulkader

    Katalog der Weiterbildungsveranstaltungen an den Universitäten, Technischen Hochschulen, Ingenieurhochschulen, Ingenieur- und Fachschulen der DDR heraus. Darüber hinaus enthält dieser

  • FUSSBALL

    CSSR-Meisterschaft: Stand nach dem 21. Spieltag: 1. Banik Ostrava 28:14 Punkte, 2. - 3. Slovan Bratislava und Dukla Prag je 27:15, 4. VSS Kosiee 25:17.

  • VOLLEYBALL

    Internationales Frauenturnier tn Szombathely: Ungarn—Bulgarien 2:3 (15:4, 15:17, 10:15, 15:12, 12:15). KVDK-Jugoslawien 3:0 (15:4, 15:9, 15:5).

  • 4 53 46

    zu erreichen. VE Wohnungsbaukombinat „Wilhelm Pieck" Karl-Marx-Stadt

    909 Karl-Marx-Stadt, PSF 38

Seite 6
  • friedliche Koexistenz im Kampf verwirklicht

    Die grundlegende Tendenz in der internationalen Politik besteht darin, daß die für den Frieden und für die Freiheit kämpfenden Kräfte immer weiter voranschreiten und daß die friedliche Koexistenz in den Beziehungen zwischen den sozialistischen und kapitalistischen Staaten an Raum gewinnt. Die sozialistischen Länder kämpfen darum, die erzielten Ergebnisse zu festigen und diesen historischen Prozeß unumkehrbar zu machen ...

  • Parteitag der USAP von großer Tragweite

    Das Zentralkomitee beschloß auf seiner Tagung in der vergangenen Woche, den nächsten, XI. Parteitag der Partei für den März 1975 einzuberufen. Diese Entscheidung ist von großer Tragweite. Im Leben der Partei spielen die Parteitage eine große Rolle, einerseits, weil die Vorbereitung auf den Parteitag dem Leben und der Tätigkeit der Partei einen großen Aufschwung verleiht, und andererseits, weil der Parteitag das höchste Forum der Partei ist und die Politik für eine längere Zeit bestimmt ...

  • Das Minus im Budget der Familie Kauno Holpainens

    Besuch in einer Arbeiterwohnung am Rande von Helsinki

    Von unserem Skandinavien-Korrespondenten Dr. Jochen R e i n e r t / Als wir im Neubaugebiet Koivukylä vor den Toren Helsinkis an der Wohnungstür des Arbeiters Kauno Holpainen klingeln, platzen wir mitten hinein in das muntere Leben der sechsköpfigen Familie. Die geräumige Wohnung hat der 37jährige Werkzeuginstallateur aus dem Helsinkier Betrieb des Elektrokonzerns Strömberg erst vor kurzem über die Gewerkschaft zu relativ günstigen Bedingungen bekommen, wie er sagt ...

  • Kanadas Kommunisten im Kampf für soziale Rechte

    Einheit der Werktätigen und aller Demokraten angestrebt

    Von Ben Swonkev, Vancouver Die kanadischen Kommunisten bereiten intensiv ihren XXII. Parteitag vor, der vom 12. bis 14. April 1974 in Toronto stattfindet. In jeder Parteiorganisation wird die Diskussion auf der Grundlage eines Entwurfs für eine politische Erklärung geführt, die den Titel „Die Kommunistische Partei im Kampf für die Einheit der Arbeiter und Demokraten" trägt ...

  • Tel Aviv macht Stabschef Elazar nun zum Sündenbock

    Ausweichmanöver in der innen- und außenpolitischen Krise

    von Lothar K i 11 m • r Am Dienstag erfuhr die Öffentlichkeit, daß Israels Generalstabschef David Elazar „zurückgetreten" sei. Einzelheiten folgten: Eine Kommission zur Untersuchung der Mißerfolge des Oktoberkrieges habe Elazar die Hauptschuld gegeben und ihn gezwungen, den Hut zu nehmen. Der so Gemaßregelte hat sich inzwischen bitter beklagt, dies sei eine „große Ungerechtigkeit" ...

  • Stets unbeirrt an der Seite der Sowjetunion

    Unsere Politik war immer von Offenheit und Eindeutigkeit charakterisiert. Wir haben niemals irgend jemand über die Grundfragen unserer Politik im Zweifel gelassen. Wir sagten immer ehrlich und offen, was unser Volk und unsere Partei wollen und wonach sie streben. So war, ist und bleibt es in den Grundfragen der Außen- wie der Innenpolitik ...

  • Kontinuierlich auf unserem Weg voran

    Die Hauptrichtung unserer politischen Linie ist unverändert und kontinuierlich. Das wird von unseren Werktätigen gut aufgenommen, für richtig und selbstverständlich gehalten. Hier ist die Gelegenheit, einen wichtigen und pla-1 stischen Vergleich anzustellen. Wir sind Zeugen, daß die regierenden Parteien ...

  • Das Gluck des ganzen Volkes ist Ziel der Politik der Arbeiterklasse

    Aus der Rede des Ersten Sekretärs des Zentralkomitees der USAP, Jänos Kädär, auf der Parteiaktivtagung in Nyiregyhäia

    Aul dem jüngsten Plenum hat das Zentralkomitee die internationale Lage so eingeschätzt, daß sie für das ungarische Volk zur erfolgreichen Fortsetzung des Aufbaus des Sozialismus günstig ist. Das Hauptmerkmal der gegenwärtigen internationalen Lage, ihr wichtigster bestimmender Faktor besteht darin, daß die Länder des sozialistischen Weltsystems von Jahr zu Jahr erstarken, daß säe Ihre wirtschaftlichen Potenzen steigern sowie die Kultur und Bildung ihrer Völker erhöhen ...

Seite 7
  • TASS: Leber hetzt gegen Entspannung

    Moskau (ADN). Mit jüngsten Äußerungen des BRD-Ministers Leber befaßt sich TASS am Mittwoch in einem Kommentar, der folgenden Wortlaut hat: Seitdem Georg Leber in dir BRD-Regierung das Amt des Verteidigungsministers bekleidet, ist er nicht mehr wiederzuerkennen. Der frühere Verkehrsminister, der vernünftige ...

  • Entwicklungsprogramm für 52 Millionen Hektar Land

    Beschluß des ZK der KPdSU und der Sowjetregierung

    Moskau (ADN/ND). Das Zentralkomitee der KPdSU und die Sowjetregierung haben einen Beschluß »Ober Maßnahmen zur weiteren Entwicklung der Landwirtschaft in der Nichtschwarzerdezone der RSFSR" gefaßt. 29 Gebiete und autonome Republiken gehören zu dieser Zone, deren landwirtschaftliche Nutzflächen ein Ausmaß von 52 Millionen Hektar haben ...

  • Volker verurteilen Plane der USA

    Protestaktionen in Asien und Afrika gegen Basis Diego Garcia

    Neu-Delhi (ADN)t Die indische Orga<- nisation für Frieden und Solidarität hat gemeinsam mit der Kommunistischen Partei und einer Reihe weiterer fortschrittlicher und demokratischer Organisationen auf einer Massenkundgebung vor der USA-Botschaft in Neu-Delhi nachdrücklich gegen die geplante Errichtung eines amerikanischen Militärstützpunktes auf der Insel Diego Garcia Protest erhoben ...

  • Almeyda vom Tode bedroht

    Gattin des Unidad-Popular-Ministers: Ich kannte ihn nicht wieder

    Westberlin (ADN). Almeydas Leben ist in höchster Gefahr, stellte der „Tagesspiegel" am Mittwoch in einem Korrespondentenbericht aus Santiago fest „Die Haftumstände Almeydas lassen nicht nur seine Angehörigen und Freunde um sein Leben bangen", heißt es darin. „Ein prominenter Anwalt — einst Gegner der Allende-Regierung und heute Gegner des Militärregimes — meint überzeugt: ...

  • Nahostlage potentiell gefährlich

    Mandatsverlängerung für UNO-Notstandstruppe empfohlen

    New York (ADN-Korr.). UNO-Generalsekretär Dr. Kurt Waldheim hat dem Sicherheitsrat empfohlen, das Mandat der UNO-Notstandstruppe für den Nahen Osten um weitere sechs-Monate zu verlängern. Das gegenwärtige Mandat läuft am 24. April ab. In seinem am Dienstagabend in New York veröffentlichten Bericht stellt der UNO-Generalsekretär fest: „Obwohl im ägyptisch-israelischen Sektor jetzt Ruhe herrscht, bleibt die Lage unstabil und potentiell gefährlich ...

  • Fahnen in Paris sind auf halbmast gesetzt

    Trauerfeier für Georges Pompidou am Sonnabend in Paris

    Paris (ADN-Korr.). Die französische Trikolore weht auf allen öffentlichen Gebäuden in Paris auf halbmast. Auch die Fahnen der Botschaft der Deutschen Demokratischen Republik in Paris sind auf halbmast gesetzt. Der am Dienstagabend plötzlich verstorbene französische Staatspräsident Georges Pompidou wird am Donnerstag in Orvilliers in der Nähe von Paris, wo seine Familie ein Landhaus besitzt, in aller Stille beigesetzt ...

  • Ein bedeutsamer Schritt für Laos

    Souphanouvong zur Bildung der Koalitionsregierung in Vientiane

    V i e n t i a n e (ADN). Der Vorsitzende des ZK der Patriotischen Front von Laos (Neo Lao Haksat), Prinz Souphanouvone, ist am Mittwoch in Vientiane eingetroffen. Auf dem Flugplatz wurde er vom Ministerpräsidenten der Regierung in Vientiane, Prinz Souvanna Phouma, empfangen. Er sei nach Vientiane gekommen, ...

  • London plant härteres Vorgehen in Nordirland

    London/Belfast (ADN/ND). Der britische Premierminister Wilson hat Presseberichten zufolge dem Leiter der Verwaltung in Nordirland, Faulkner, „feste Zusicherungen gegeben, daß die Regierung strenge Sicherheitsmaßnahmen in Nordirland einführen wird, wenn die Sicherheitskräfte das für erforderlich halten" ...

  • ZK der FKP einberufen

    Das Zentralkomitee der FKP ist zum Donnerstag nach Paris einberufen worden, um die politische Situation nach dem Ableben von Präsident Pompidou und vor den dadurch notwendig gewordenen Neuwahlen zu erörtern. Der Generalsekretär der FKP, Georges Marchais, erklärt© am Mittwoch zum Tode des Staatspräsidenten: „Als politische Gegner von Georges Pompidou verneigen wir uns vor dem Mann, der nach einem harten und mutigen Kampf, i^gegen die Krankheit hingeschieden ist ...

  • Internationales Kolloquium gegen Berufsverbote geplant

    Hamburg (ADN). Zur Verstärkung der Aktivitäten gegen die verfassungswidrige Berufsverbotspraxis in der BRD hat am Mittwoch in Hamburg der Arbeitsausschuß der Initiative „Weg mit den Berufsverboten" alle demokratischen Kräfte aufgerufen. Über den Verlauf der abgeschlossenen Aktionswoche gegen Berufsverbote wurde mitgeteilt, daß sich Tausende BRD-Bürger in 115 Aktionen „gegen Gesinnungsschnüffelei, gegen die neue Welle von Berufsverboten, gegen Entlassung aktiver Gewerkschafter" eingesetzt haben ...

  • Abschied von Hertta Kuusinen

    Helsinki (ADN-Korr.). Unter großer Anteilnahme der Bevölkerung hat am Mittwoch in Helsinki die Trauerfeier für die Präsidentin der IDFF und Ehrenvorsitzende der KP Finnlands, Hertta Kuusinen, stattgefunden. Auch die Generalsekretärin der IDFF, Fanny Edelman, das Mitglied des Präsidiums und Bundessekretärin des DFD, Johanna Blecha, sowie Delegationen aus den sozialistischen Ländern erwiesen der teuren Toten die letzte Ehre ...

  • Unterredung Edward Giereks

    mit Premier Schwedens

    Warschau (ADN-Korr.). Der Erste Sekretär des ZK der PVAP, Edward Gierek, hat am Mittwoch in Warschau den Regierungschef Schwedens und Vorsitzenden der Sozialdemokratischen.Partei, Olof Palme, zu einer längeren Unterredung empfangen. Die beiden Politiker erörterten Fragen der polnisch-schwedischen Zusammenarbeit ...

  • „Spartaku-Stausee bewässert das kirgisische Bergland

    Moskau (ADN-Korr.). Mehr als tausend Hektar Boden im Bergland der Kirgisischen SSR wird der „Spartak'-See im Tschuisker Tal der mittelasiatischen Unionsrepublik bewässern. Gegenwärtig sind hier die Bauarbeiten zur Abriegelung des Bergflusses Sokuluk in vollem Gange. „Spartak" ist das dritte große Wasserreservoir in diesem Gebiet ...

  • Umbesefzungen in der DRY-Regierung vorgenommen

    Hanoi (ADN-Korr.). Umbesetzungen in der Regierung der DRV wurden über Radio Hanoi und die Agentur VNA bekanntgegeben. Danach wird u. a. der stellvertretende Ministerpräsident Le Thanh Nghi zusätzlich den Vorsitz der Staatlichen Plankommission übernehmen. Der stellvertretende Ministerpräsident Nguyen Con, beauftragt mit der Leitung des Maschinenbaus, übernimmt zusätzlich die Funktion des Ministers für Maschinenbau und Metallurgie ...

  • Politische Gespräche Pham VanDongs in Algier

    Algier (ADN-Korr.). Politische Gespräche zwischen Algerien und der DRV haben am Mittwoch in Algier begonnen. Die algerische Delegation wird von Präsident Houari Boumedienne geführt, die DRV-Delegation von Ministerpräsident Pham Van Dong. Am Vormittag hatte die Regierungsdelegation der DRV das nationale Erdölinstitut in Boumerdes besucht ...

  • BRD-Kanzler: USA sind als Bündnispartner unersetzbar

    Bonn (ADN). BRD-Kanzler Brandt hat in einer Sendung des BRD-Fernsehens anläßlich des 25jährigen Bestehens der NATO erklärt, daß die USA „als Bündnispartner einfach unersetzbar" seien. Brandt vertrat ferner den Standpunkt, daß die BRD „neben den Vereinigten Staaten das militärisch wichtigste NATO-Land" sei ...

  • Kranzniederlegung zum Tag der Befreiung Ungarns

    Budapest (ADN). Anläßlich des 29. Jahrestages der Befreiung Ungarns vom faschistischen Joch fand am Mittwoch in Budapest auf dem Platz der Freiheit am Denkmal für die gefallenen Sowjetsoldaten eine Kranzniederlegung statt. Es nahmen der Erste Sekretär des ZK der USAP, Jänos Kädar, der Vorsitzende des Präsidialrates der Ungarischen VR, Pal Lasonczi, sowie Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens daran teil ...

  • Weitere Prozesse gegen Kommunisten in Indonesien

    Djakarta (ADN). Die Prozesse gegen Kommunisten in Indonesien werden fortgesetzt. Wie die Nachrichtenagentur Antara mitteilt, verurteilte das Stadtgericht von Bandung Dahlan Riwa, Mitglied des ZK der KP Indonesiens und Sekretär des Provinzkomitees der KPI von Westjava, zu lebenslänglichem Zuchthaus. Die Standardanklage lautet auf „Beteiligung an den Ereignissen vom 30 ...

  • Söldnerführer Steiner erholt sich in der BRD

    Bonn (ADN). Der berüchtigte Söldnerführer Steiner, der aufgrund von Bemühungen der BRD-Regierurig aus sudanesischer Haft entlassen worden ist, kehrte in die BRD zurück, Um sich hier, wie DPA schreibt, als freier Mann „von seiner Haftzeit zu erholen". Steiner hatte im Auftrag der Separatisten von Biafra und Südsudan gemordet ...

  • Neuer UdSSR-Botschafter wurde für Ägypten ernannt

    Moskau (ADN). Wladimir Poljakow ist zum neuen Botschafter der UdSSR in der Arabischen Republik Ägypten ernannt worden. In den letzten Jahren vertrat Poljakow die UdSSR als Botschafter in der Volksdemokratischen Republik Jemen. Er löste Wladimir Winogradow ab, der mit einer anderen Funktion betraut worden ist ...

  • Prügelstrafen wie im Mittelalter

    Pretoria (ADN). Im Rassistenstaot Südafrika werden täglich an etwa 120 Personen — zumeist Farbigen — Prügelstrafen vollstreckt. Aus jüngsten Statistiken des Justizministeriums in Pretoria geht hervor, daß zwischen dem I.Juli 1972 und dem 30. Juni 1973 insgesamt 45 233 Prügelstrafen verhängt wurden.

  • Was sonst noch passierte

    Als der peruanische Bettelveteran Manuel Charez Valderrama nach 32 Jahren Berufspraxis endlich einmal seine Wasserscheu überwand und zum Bad in einen Brunnen stieg, ging er seiner gesamten Barschaft verlustig: Mit der Hose wurden ihm auch die darin versteckten 18 000 Dollar gestohlen.

  • Tanjug wendet sich gegen Manöver an der SFRJ-Grenze

    Belgrad (ADN-Korr.). Die gegenwärtigen italienisch-amerikanischen Manöver fast unmittelbar an der Grenze zur SFRJ wertet die jugoslawische Nachrichtenagentur Tanjug als „weitere Verschärfung der ohnehin getrübten Beziehungen zwischen Jugoslawien und Italien"

  • Kurz berichtet

    Schwerer Wirbelsturm New York. Von einem schweren

Seite 8
  • Kurze Reparaturzeiten durch Spezialisierung

    Vom Ec--ch eines Volksvertreters im VEB Elektro-Akustik

    Die Stadtverordneten beschlossen im Volkswirtschaftsplan 1974 u. a. eine Erhöhung der Reparaturleistungen bei RFT-Erzeugnissen gegenüber dem Vorjahr auf 104,8 Prozent. Gleich zu Beginn des Jahres gingen Mitglieder der Ständigen Konimission örtliche Versorgungswirtschaft in den VEB Elektro-Akustik,, den Leitbetrieb der Versorgungsgruppe Rundfunk-Fernseh-Service in der Hauptstadt ...

  • Köpenicker Betriebe benennen Wahlhelfer

    Genosse Hans Bonczek ist in diesen Tagen viel unterwegs. Da gibt es Beratungen mit dem WBA und mit Abgeordneten, mit Vertretern der Hausgemeinschaftsleitungen und gesellschaftlichen Organisationen. Oft kommen auch Bürger, die einen guten Rat suchen ... Genosse Ha'ns Bonczek, tätig im VEB Kabelwerk Köpenick, ist Sekretär der Wohnparteiorganisation 46 im Allende-Viertel ...

  • Die kurze Nachricht

    AUSSTELLUNG. Am heutigen Donnerstag eröffnet das Ägyptische Museum im Bode-Museum eine Sonderausstellung „Der Sudan im Altertum". CHANSONS. Einen musikalischliterarischen Abend mit Chansons, Balladen und Liedern aus sieben Ländern serviert Eva-Maria Hagen am 6. April um 19.30 Uhr im Kreiskulturhaus Mitte, Rosenthaler Straße 51, in der Veranstaltungsreihe „Schauspieler einmal anders" ...

  • FDJ-Studentenkonferenzen im Zeichen des DDR-Jubiläums

    In Hörsälen der Humboldt-Universität notiert

    Traditionsgemäß ist bei den FDJ-Studententagen der Humboldt-Universität ein Tag vor allem den Konferenzen an den einzelnen Sektionen vorbehalten. So verschieden auch das jeweilige Thema war, so hatte es einen gemeinsamen Bezugspunkt. Um es in einem Satz zu sagen: Es ging um den 25. Jahrestag unserer Republik ...

  • An der Wand eine geliehene Grafik

    Was würden Sie sagen, wenn Sie bei Freunden Originalgrafiken bewundern und Ihnen entgegnet wird, die seien geliehen? Die Berliner Stadtbibliothek, von vielen Bücherfreunden geschätzt und beliebt, verleiht schon längst nicht mehr nur Bücher. Bereits fünf Jahre alt ist die Arthothek, in der etwa 800 Kunstdrucke angeboten werden ...

  • Karl-Marx-Allee vor Abschluß der Bauarbeiten

    Zu Ostern werden die Sperrung der Karl-Marx-Allee zwischen Strausberger Platz und Straße der Pariser Kommune und zugleich auch die Umleitungen in diesem Bereich aufgehoben. Bis zum 11. April, 14 Uhr, schließen die Brigaden des VEB Kombinat Tiefbau die Rekonstruktionsmaß-* nahmen an beiden Fahrbahnen der Magistrale ab ...

  • Wie sich die WPO 46 im Allende-Viertel auf den 19. Mai vorbereitet

    Von ausann« Gersdorff Mitarbeit aller Genossen stützen kann. Da gibt'es viele Möglichkeiten: DFD, Volkssolidarität, Elternbeirat und Verkaufsstellenausschuß, Kommission für Ordnung und Sicherheit oder die Volkskontrollgruppe. „Mach mit!"- Einsätze sind vorzubereiten, und überall werden tüchtige Helfer gebraucht ...

  • II. Wertstattage der Amateur-Tanzmusiker

    Im Mai dieses Jahres treffen sich in Suhl zur II. FDJ-Werkstattwoche die jungen Tanzmusiker. Auch die besten Berliner Gruppen werden teilnehmen. Schon vor längerer Zeit wurde die Anregung • gegeben; heben' dem Zentralen Treffen, in allen Bezirken Werkstattage zu veranstalten. Deshalb haben jetzt die- FDJ- Bezirksleitung, das Haus der Jungen Talente und das Berliner Haus für Kulturarbeit die jungen Tanzmusiker der Hauptstadt zu den II ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    N Im Alter von 83 Jahren starb Genossin Anna J e n s e n aus' der WPO 014. Seit 1931 war sie Mitglied der Partei der Arbeiterklasse und wurde für 40jährige Treue mit der Ehrennadel und Urkunde des ZK geehrt. Trauerfeier: 4. April, 13 Uhr, Krematorium Baumschulenweg. Kreisleitung Treptow Am 25. März starb im Alter von 74 Jahren die Genossin Lisbeth Richter aus der Wohnparteiorganisation 88 ...

  • Öffnungszeiten des Einzelhandels zu Ostern

    Nahrungs- und Genußmittelverkaufsstellen: Donnerstat, 11. April: Alle Lebensmittelverkaufsstellen einschließlich privates Fleischerhandwerk von 7 bzw. 8 bis 20 Uhr, das private Backhandwerk bis 19 Uhr; Freitar, 12. April: Schließtag, kein Milchverkauf; Sonnabend, 14. April: Alle Lebensmittelverkaufsstellen ' einschließlich privates Fleischer- und Backhandwerk von 7 bzw ...

  • Verlag Junge Welt" ist umgezogen

    Der Verlag „Junge Welt" des Zentralrates der FDJ ist künftig unter der neuen Anschrift — 108 Berlin, Mauerstraße 39/40 — zu erreichen. Die Telefon-Sammelraummer für die Redaktionen Junge Generation, Forum, Pionierleiter, Jugend und Technik, Practic, Neues Leben, ' Jugend, Kontakt, Trommel, Frösi, Technicus, Atze, ABC-Zeitung, Bummi, Mosaik, Buchredaktionen und alle Verlagsabteilungen: 22 33 0 ...

  • Gruß an Hundertjährige

    (ND)

Seite
Herzliche Grüße an das ungarische Brudervolk Anteilnahme der UdSSR Beileid der DDR zum Tod von Präsident Pompidou Betrieb und Territorium Rekonstruktion vorfristig beendet Orte mit neuem Gesicht Rede Leonid Breshnews über Landwirtschafft Ruf zur Solidarität mit Chiles Patrioten Kondolenztelegramm an Madame Pompidou 1. FC Magdeburg steuert zweiten Titelgewinn an Bilanz in Stadt und Land weist Wege zu neuen Taten Rohre besserer Qualität In dieser Ausgabe: Kandidaten vom Vertrauen ihrer Kollektive getragen
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen