18. Nov.

Ausgabe vom 04.03.1974

Seite 1
  • Kommentare Und Meinungen

    Proletarier dller Länder, vereinigt euch! N] "^if^^. Proletarier auer Lanaer, vereinigt euch! ues Deutschland ORGAN DES ZENTRALKOMITEES DER SOZIALISTISCHEN EINHEITSPARTEI DEUTSCHLANDS 29. Jahrgang / Nr. 63 Berlin, Montag, 4. März 1974 B-Ausgabe / Einzelpreis 15 Pf In dieser Ausgabe: Seite 2: Messe wird ...

  • Ein Frühjahr der Bewährung

    Wie alle Jahre um diese Zeit steht vor den Genossenschaftsbauern und Landarbeitern eine wichtige Wettbewerbsetappe: Sie müssen 700 000 Hektar mit Sommergetreide, 600 000 Hektar mit Kartoffeln, 230 000 Hektar mit Zuckerrüben und 52 100 Hektar mit Gemüse bestellen. Wie alle Jahre wieder setzen die Genossenschaftsmitglieder und Landarbeiter alles daran, die Aussaat te'rmin- und qualitätsgerecht und so rationell wie möglich zu bewältigen ...

  • Absturz einer DC 10 bei Paris forderte 344 Opfer

    Größte Flugzeugkatastrophe der Welt / Ursache noch ungeklärt

    Paris (ADN-Korr./ND). Die bisher größte Flugzeugkatastrophe der Welt forderte am Sonntag in der Nähe von Paris 344 Menschenleben. Eine vollbesetzte Maschine vom amerikanischen Flugzeugtyp DC 10 der türkischen Luftfahrtgesellschaft „Turkish Airlines" stürzte kurz nach dem Start vom Pariser Flughafen Orly im Wald von Ermenonville ab ...

  • WM-Hauptrunden komplett

    • HANDBALL. In acht Städten der DDR wurde am Sonntag die Vorrunde der Weltmeisterschaft beendet. Mit viel Beifall feierten 4000 Zuschauer - unter ihnen die Kandidaten des Politbüros des ZK der SED Inge Lange und Erich Mielke — in der Berliner Werner-Seelenbinder-Halle die Nationalmannschaften der UdSSR und der DDR, die sich nach dramatischem Spiel 15:15 trennten ...

  • Freiwillige Arbeitseinsätze mit chilenischen Freunden

    Gemeinsame Aktionen in der Woche der Solidarität

    Eisenhüttenst ad t/Leipzig/ Dresden (ADN/ND). Zu freiwilligen Arbeltseinsätzen, Beispielen tätiger Solidarit&t, trafen sich an diesem Wochenende Bürger unserer Republik mit Hunderten chilenischen Freunden. Meetings, auf denen gegen den faschistischen Terror der Junta protestiert wurde, beendeten die gemeinsamen Einsätze im Betrieb und auf Baustellen in Eisenhttttenstadt, Bohlen und Dresden ...

  • Japan: Aktionen gegen Inflation

    Tokio (ADN/ND). Über eine Million japanische Werktätige protestierten am Sonntag mit machtvollen Aktionen in vielen Teilen des Landes gegen die anhaltende Teuerungswelle und die Preistreiberei der Monopole. Allein im „Yoyogi-Park" der Hauptstadt versammelten sich 300 000 Tokioter zu einer Protestkundgebung ...

  • UdSSR baut das Energienetz aus

    Moskau (ADN). In der UdSSR ist geplant, die Produktion von Elektroenergie bis 1980 auf etwa' 1,5 Billionen Kilowattstunden und die installierte Leistung der Kraftwerke auf 330 Millionen Kilowatt zu erhöhen. Wie der Minister für Energiewirtschaft und Elektrifizierung der UdSSR, Pjotr Neporoshni, in einem Interview mit der rtNeuen Zeit" feststellte, droht der Sowjetunion keine Energiekrise ...

  • Neuerer nehmen Einsatz von Stahl unter die Lupe

    Im Wettbewerb für bessere Materialausnutzung / Jugendliche fanden 20 Millionen Mark Reserven

    In den Roßweiner Achsen-, Federnund Schmiedewerken „Hermann Matern" überprüft eine sozialistische Arbeitsgemeinschaft, der 19 Konstrukteure, Technologen und Schmiede angehören, seit zwei Jahren systematisch die Konstruktionsunterlagen von ' Gesenkschmiedestücken. Wie unsere Bezirkskorrespondentin Christa Pehlivan i a n berichtet, wurden in dieser Zeit über 415 Tonnen Walzstahl durch konstruktive Verbesserungen eingespart ...

  • Einsparung auf dem Reißbrett

    Nahezu drei Viertel der Gesamtselbstkosten für den Bau von Schienenfahrzeugen entfallen auf das Material. Die rationelle Verwendung der Materialien steht deshalb schon bei der Entwicklung neuer Erzeugnisse im Mittelpunkt. Im VEB Waggonbau Ammendorf bewährten sich z. B. Richtwerte für die produktionsvorbereitenden Abteilungen, die sich auf das Wagengewicht oder auf Materialkosten bei Reisezugneuentwick£ lungen beziehen und auf Baugruppen aufgeschlüsselt, kontrolliert und abgerechnet ...

  • FDJ-Kontrollposten erfolgreich

    Seit Beginn der FDJ-Kontrollpostenaktion „Materialreserven — Gegenplan" am 12. Februar 1974 haben 364 Grundorganisationen für rund 20 Millionen Mark Materialreserven aufgespürt. Ein Teil dieser Reserven konnte sofort in der Produktion genutzt werden, ein anderer wird noch im Planjahr 1974 produktionswirksam ...

  • Beileidstelegramm der DDR

    Berlin (ADN). Der Minister für Ver-t kehrswesen der DDR, Otto Arndt, übermittelte dem Minister für Verkehr der Republik Türkei ein Beileidstelegramm zu dem tragischen Flugzeugunglück, in dem er ihm sowie allen Betroffenen die aufrichtige und tiefempfundene Anteilnahme ausspricht.

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 2: Messe wird Fortschritte bei sozialistischer Integration zeigen Seite 3: Erfahrungsaustausch — Aktivposten im Wettbewerb Antwort auf Leserfragen Seite 4: Zur Ausstellung amerikanischer Künstler in Berlin Bildschirm aktuell Seite 5: Nachrichten aus aller Welt

Seite 2
  • Kommentare und Meinungen

    Gebrauchswert-Kosten-Analyse — eine Sache des Wettbewerbs

    ■ Einen größeren Nutzen aus jeder Mark, jeder Arbeitsstunde und jedem Gramm Material — das ist die Wettbewerbsstrategie aller Betriebskollektive in diesem Jahr. Bewährte Rationalisierungsmethoden spielen dabei Hauptrollen, unter ihnen ist die Gebrauchswert-Kosten-Analyse eine der tragenden Partien- Sie steht im Zentrum guten sozialistischen Wirtschaften? ...

  • M

    Leipzig (ND/ADN). 25 000 Kaufleute, Speziallsten und Wissenschaftler aus sozialistischen Staaten werden zur Leipziger Frühjahrsmesse 1974 erwartet. Immer stärker erweist sich die Messe als ein Konsultationspunkt für die Verwirklichung des RGW- Komplexprogramms, das wiederum günstige Bedingungen für die Erweiterung des Handels mit allen Staaten schafft ...

  • Solidarität der DDR gewürdigt

    Präsident al-Bakr informierte über die Lage im Nahen Osten. Er betonte besonders die Notwendigkeit der Vertiefung des Bündnisses aller antiimperialistischen Kräfte. Er prangerte die Machenschaften des USA-Imperialismus und der mit ihm im Bunde stehenden reaktionären arabischen Kräfte an, die eine gerechte und dauerhafte Lösung des Nahostkonflikts hintertreiben wollen ...

  • Mitarbeit der Bürger hat gute Voraussetzungen

    Volkskammerausschüsse tagten in Berlin und Dresden

    Dresden/Berlin «(ADN/ND). Eine eigene Turnhalle wollen die. Genossenschaftsbauern von Pirna-Zehista durch das Ausnutzeh örtlicher materieller Reserven errichten. Die Einwohner von Cunnersdorf haben sich vorgenommen, elf Wohnungen auszubauen und 19 zu modernisieren. Von solchen und anderen Mach-mit-Initiativen der Bürger im Bezirk Dresden konnten sich vier Tage lang Arbeitsgruppen des Volkskammerausschusses für Haushalt und Finanzen in den Kreisen Pirna und Kamenz überzeugen ...

  • Meinungsaustausch mit Präsidenten Iraks

    Gerhard Grüneberg überbrachte Botschah der Repräsentanten der DDR

    Bmfdsd (ADN-Korr.). Gerhard Grüneberg, Mitglied des Politbüros und Sekretär des Zentralkomitees der SED, der gegenwärtig als Sonderbevollmäditigter der Partei- und Staatsführung der DDR in Bagdad weilt, wurde am Sonntag vom Präsidenten der Republik Irak und Generalsekretär der Arabischen Sozialistischen Baathpartei, Ahmed Hassan al-Bakr, zu einer ausführlichen Unterredung empfangen ...

  • Wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit beraten

    Berlin (ADN). Nach viertägigen Beratungen wurden in Berlin die 18. Tagung der Ständigen Arbeitsgruppe für wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit des Wirtschaftsausschusses DDR—Volksrepublik Bulgarien beendet. In Auswertung der Verhandlungen der Partei- und Regierungsdelegationen beider Länder wurden Maßnahmen zur Realisierung des langfristigen Programms der Zusammenarbeit auf wichtigen' Gebieten von Wissenschaft und Technik und der Rationalisierung von Produktionsprozessen festgelegt ...

  • Froher Ausklang der Winterferien

    Berlin (ADN/ND)., Nach drei Wochen erholsamer Winterferien beginnt am Montag für die 2,7 Millionen Schüler der DDR das zweite Schulhalbjahr. Erlebnisreiche Tage liegen hinter ihnen. Begeistert beteiligten sich viele Jungen und Mädchen am Manöverspiel „Freundschaft". Spezialistenlager für naturwissenschaftlich, sprachlich oder künstlerisch interessierte Mädchen und Jungen sowie Trainingslehrgänge junger Sportler fanden regen Zuspruch ...

  • Delegation der PKP beendete Aufenthalt in der DDR

    Berlin (ADN). Die von Genossen Jorge del Prado, Generalsekretär der Peruanischen Kommunistischen Partei, geleitete Delegation des ZK der PKP, die auf Einladung des ZK der SED in der DDR weilte, beendete am Sonntag ihren fünftägigen Aufenthalt. Während ihres DDR-Besuches wurde die Delegation von Genossen Paul Verner, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, zu einem brüderlichen Meinungsaustausch empfangen ...

  • Kollektive aus vier Ländern erzeugen neuen Impfstoff

    Leipzig (ADN). Einen neuen Impfstoff zur Prophylaxe von Darminfektionen zu erzeugen, ist das gemeinsame Forschungsziel von Wissenschaftlern aus vier sozialistischen Ländern. Neben Mitarbeitern des Institutes für Mikrobiologie und medizinische Epidemiologie der Leipziger Karl-Marx-Universität sowie anderer DDR-Institute beteiligen sich an dieser Entwicklung auch Mikrobiologen aus der UdSSR, aus Bulgarien und Rumänien ...

  • Kooperationsverband „Elbe-Saale-Gemüse" gebildet

    Halle (ADN). Gemüsegürtel um Halle und andere Industriezentren sollen durch den Kooperationsverband „Elbe- Saale-Gemüse" entstehen, der dieser Tage im Bezirk Halle gebildet wurde. Die 22 landwirtschaftlichen Betriebe, die der neuen kooperativen Einrichtung neben Vertretern des Handels und des Konservenkombihates Ogis Zeitz angehören, erzeugen gegenwärtig Gemüse auf 2845 Hektar ...

  • Zwischen Kap Arkona und Fichtelberg

    Rationalisierungshilfe für Konsumgüterproduzenten

    Cottbus (ADN). Die Zentralwerkstatt des Kombinates Schwarze Pumpe unterstützt in diesem Jahr Konsumgüterbetriebe des Bezirkes Cottbus mit zusätzlichen Reparatur- und Dienstleistungen. Dazu gehören u. a. Instandsetzungsarbeiten in Textil- und Glasbetrieben. Als Rationalisierungsmittel liefert das Kombinat u ...

  • Hoch zu Elefant in der Manege

    Die Liebe der Berliner zum Zirkus bewies sich erneut beim 6. „Tag der offenen Tür" des VEB Zentralzirkus. Über 13 000 waren nach Dahlwitz-Hoppegarten ins Winterquartier gekommen. Die Kinder konnten auf Ponys, Pferden und Eseln reiten und — wer bei dem Riesenandrang großes Glück hatte — sogar auf einem Elefanten in der Probenmanege ...

  • WechenencliHrtHeii DSF-Kreisdelegiertenkonferenz

    Vertreter von über . 1 """•"■ 31 500 Mitgliedern der ' j I : Gesellschaft für S..\ Deutsch-Sowjetische Freundschaft sowie von 418 DSF-Kollektiven aus Betrieben, Instituten und Schulen des Stadtbezirkes Berlin-Teptow trafen am Sonnabend zur Kreisdelegiertenkonferenz zusammen. Die Ergebnisse der Konferenz kennzeichnete das Präsidiumsmitglied des DSF-Zentralvorstandes Franz Fischer als eine wichtige Etappe der Vorbereitung des 10 ...

  • Mit Freunden am Samowar

    Gemeinsam mit Sowjetbürgern, die in der DDR arbeiten, erlebten Berliner aus der Hausgemeinschaft I Rathausstr. 13 im Stadtbezirk Mitte am Sonntagmorgen eine Stunde herzlicher Begegnungen am Samowar. Zu diesem Anlaß hatte ein Zeichenwettbewerb der Kinder und Jugendlichen unter dem Thema „Mein bester Freund Sowjetunion" stattgefunden ...

  • Schnelldienste für Reparaturen,

    Der Volkskammerausschuß für Eingaben der Bürger beriet in Berlin mit Vertretern des Ministeriums für Bauwesen. Es ging vor allem darum, den kleinen und Kleinstreoaraturen an Wohnraum mehr Aufmerksamkeit zu schenken, um größerem Schaden vorzubeugen. Dafür sollten .die Reparaturstutzpunkte der Kommunalen Wohnungsverwaltung weiter ausgebaut werden ...

  • Komsomolzen in Berlin zu Gast

    34t) Komsomolzen aus der Belorussischen SSR, die anläßlich des 28. Jahrestages der FDJ mit einem Freundschaftszug seit Freitag in unserer Hauptstadt weilen, unternahmen am Wochenende eine Stadtrundfahrt, besichtigten das Pergamonmuseum und legten am sowjetischen Ehrenmal in Treptow Kränze nieder. Bis zum 10 ...

  • Obstplantagen auf weiteren 160 Hektar an der Oder

    Frankfurt (Oder) (ADN). Weitere 160 Hektar Obstplantagen vorwiegend mit Apfelgehölzen werden in diesem Jahr im Oderbezirk angelegt. Damit wird zielstrebig ein langfristiges Obstanbauprogramm' verwirklicht, das vor allem Neuanpflanzungen in den traditionellen Obstgebieten wie Rauen, Markendorf, Blumberg und Wesenthal vorsieht ...

  • Magdeburger Eheschule findet großen Zuspruch

    Magdeburg (ADN). Großen Zuspruch findet eine Eheschule, die das Kabinett für Gesundheitserziehung in Magdeburg veranstaltet. Im März beginnt bereits der fünfte Kurs. Die Eheschule war 1972 als erster Versuch dieser Art in der DDR eröffnet worden; Hörer von 16 bis 60 werden an sechs Abenden u. a. über die gesellschaftliche Bedeutung von Ehe und Familie, über Familienrecht und über Familienplanung informiert ...

  • Facharbeiterzeugnisse für polnische Jugendliche

    Schwarze Pumpe (ADN). Mehr als 90 Jugendliche aus der Volksrepublik Polen nahmen am Wochenende nach mehrjähriger Ausbildung im Kombinat Schwarze Pumpe ihre Facharbeiterzeugnisse in Empfang. Auf der Grundlage staatlicher Abkommen hatten sie sich für Bergbauberufe mit Spezialkenntnissen für Tagebautechnik, Brikettierung, Kokerei und Energiewirtschaft qualifiziert ...

  • Weiße Flotte im Charterverkehr

    Noch vor Saisonbeginn hieß es bereits am Sonnabend für acht der großen beheizten Schiffe der Weißen Flotte „Leinen los!" Vorwiegend Männer bewirteten die insgesamt 2000 Fahrgäste, werktätige Frauen, deren Betriebe anläßlich des Internationalen Frauentages die Schiffe für den beliebten Seenrundfahrtkurs gechartert hatten ...

Seite 3
  • Der Erfahrungsaustausch - Aktivposten im Wettbewerb

    Die ersten zwei Wettbewerbsmonate des 74er Jahres liefen hinter uns. Das große Kollektiv der Arbeiter, Ingenieure und Architekten dei Berliner Wohnungsbaukombinates steuert mit sicherer Hand seinen Kurs auf zehnprozentige Leistungssteigerung gegenüber 1073. Wir haben uns fest vorgenommen, schon im I ...

  • Anliegen bei der Aussaat: Eine hohe Ackerbaukultur

    Gemeinsame Pflanzenproduktion bringt viele Vorteile

    Viele Genossenschaften und Volksgüter bestellen In diesem Frühjahr erstmals ihre Felder gemeinsam in einer kooperativen Abteilung Pflanzenproduktion. Das stellt neue, höhere Anforderungen an die Leitung und Organisation der Arbeit. Unser Schweriner Bezirkskorrespondent Michael Chudzlnski fragte zwed Leiter von kooperativen Abteilungen im Kreis Sternberg, welche neuen Überlegungen sich für diese wichtige Wettbewcrbsetappe unter den Bedingungen des gemeinsamen Wirtschaften» ergeben ...

  • Zeitgewinn im Frühjahr ist zugleich Ertragsgewinn

    Düngtn und Kalken gehört in diesen Tagen, wie hier in dtr Kooperation Eichstedt, Kreis Oranienburg, zu den wichtigsten Auf- Sabtn während dtr Frühjahrsbestellung. Auf 12 300 Htktar trltdigtn dit Mitarbeiter dti ACZ Vtlttn ditst Arbtlttn. Sie htlftn damit, it Zielstellung dts Fünfjahrplanes zu verwirklichen, wonach rund dit Hälfte des gtplanttn Ertragszuwachsts übtr die weitere Chemisierung zu erreichen Ist ...

  • Baugruppenmontage

    Seit Jahrzehnten werden große und komplizierte Maschinen im Herstellerbetrieb komplett montiert, erprobt, anschließend wieder demontiert und in Einzelteilen an den Anwender geliefert. Dort werden sie dann wieder montiert. Funktionsbaugruppenmontage bedeutet Verzicht auf diesen zeit- und kostenraubenden Prozeß ...

  • 11000 Großcontainer in einem Jahr

    Der auf dem Bahnhof Sonneberg-Ost im Jahre 1070 errichtete Containerumschlagplatz ist eine der größten und modernsten Anlagen dieser Art in der DDR. Seit der Inbetriebnahme des Umschlagplatzes im Jahre 1070 entwickelten sich die Umschlagleistungen schrittweise und kontinuierlich. Sie stiegen Von 5000 Großcontainern im Jahre 1071 auf etwa 11000 Großcontainer im Jahre 1073 ...

  • Zu neuen Leistungen angeregt

    Schon kurz nach der hohen Ehrung unseres Betriebes, des VEB Kombinat NAGEMA Dresden, mit dem Karl-Marx- Orden, berieten viele Kollektive, wie sie mit weiteren Vorhaben die Ziele des Gegenplanes überbieten können. Wir hatten uns vorgenommen, für etwa 800 000 Mark zusätzlich Maschinen und Anlagen auszuliefern, darunter 17 Maschinen zum Verpacken von Butter ...

  • Rationelle Lagerwirtschaft - kontinuierliche Produktion

    Im Stammbetrieb des Kombinats Elektropro* jekt und Anlagenbau Berlin wurde im Februar ein Vorhaben abgeschlossen, das für di* Kontinuität dtr Produktion von groBtr Bedeutung ist: die Rationalisierung der innerbetrieblichen Lagerwirtschaft. Unter Ausnutzung vorhandener Räume wurde u. a. ein Palettensilo eingerichtet ...

  • Bisher ein Viertel des Sommergetreides im Boden

    Berlin (ADN). Das überwiegend niederschlagsfreie und frühlingshafte Wetter nutzten am Wochenende Genossenschaftsbauern und Landarbeiter in allen Teilen der Republik für den Fortgang der Bestellarbeiten. Bisher ist auf rund einem Viertel der insgesamt 670 000 ha großen Anbaufläche das Sommergetreide im Boden ...

  • Aus dem

    Wirtschaftsleben Schatzkiste Intensivierung

    lUdeberg. „Schatzkiste Intensivierung" nennen die Werktätigen des VEB Robotron-Elektrik Radeberg eine Aktion, mit der die besten Ideen für eine effektivere Gestaltung der Produktion ermittelt werden sollen. Viele Vorschläge zur Einsparung von Arbeitszeit, Material und Arbeitsplätzen« zur besseren Auslastung der Maschinen sowie zur Erhöhung der Erzeugnisqualität fanden bereits in die Schatzkiste Eingang ...

  • Betondachsteine aus Jatznick

    . Neubrandenburg. Mit rund 300 000 Betondachsteinen überboten seit Jahresbeginn die Werktätigen des Ziegelwerkes Jatznick ihre hohen Wettbewerbsziele. Ihre besondere Aufmerksamkeit galt-der bestmöglichen Auslastung der modernen Dachsteinautomatik. An der in drei Schichten laufenden Anlage arbeiten alle 'Werktätigen nach persönlichschöpferischen Plänen, die auf die Senkung der Bruchquote und auf ...

  • Und für Jugendliche ohne Lehrverhältnisse?

    FRAGE: Ist für Jugendliche im Alter bis zu 18 Jahren, die aus bestimmten Gründen kein Lehrverhältnis eingehen, ebenfalls entsprechend dem neuen Jugendgesetz eine Verlängerung des Urlaubs vorgesehen? , ANTWORT: Solche Mädchen und •Jungen erhalten so wie bisher im Unterschied zu den älteren Werktätigen längeren Erholungsurlaub ...

  • Garantie für Reparaturen

    Magdeburg. Über 1000 Mähdrescher des Typs E 512, das sind sämtliche Kombines aus Börde, Altmark und vier Kreisen des Bezirkes Halle, werden von den Arbeitern des VEB Landtechnisches Instandsetzungswerk . Oschersleben im Bezirk Magdeburg während des Winterreparaturprogrammes unter die Lupe genommen. Die Spezialisten demontieren und reinigen die Maschinen in Fließarbeit ...

  • Gemeinsames Jugendobjekt

    Ruhla. Gemeinsam mit den Jugendorganisationen der Partnerbetriebe in der Sowjetunion und der CSSR wollen die FDJler des Uhren- und Maschinenkombinates Ruhla durch Übernahme eines internationalen Jugendobjektes und Erfahrungsaustausch von Arbeiterdelegationen die sozialistische ökonomische Integration vertiefen helfen ...

  • Welche Regelung gilt für Körperbehinderte?

    FRAGE: Körperbehinderte Jugendliche und Tbk-Kranke erhielten besondere Urlaubsvergünstigungen. Wie ist das künftig? ANTWORT: Der im Paragraphen 82, Absatz 2 des Gesetzbuches der Arbeit vorgesehene Zusatzurlaub von drei Werktagen an Schwerbeschädigte, Tuberkulosekranke und -rekonvaleszenten sowie von sechs Werktagen für Blinde wird wie bisher auch Lehrlingen gewährt, sofern die genannten Voraussetzungen zutreffen ...

  • Voller Urlaub bei vorzeitiger Prüfung zum Facharbeiter

    FRAGE: Künftig erhalten alle Lehrlinge 24 Tage Grundurlaub im Jahr. Welchen Erholungsurlaub" erhalten Lehrlinge, die auf Grund ihrer vorbildlichen Leistungen die Facharbeiterprüfung 'vorzeitig ablegen? ANTWORT: Grundsatz ist, daß Lehrlinge, die wegen ihrer vorbildlichen Leirung dieses Zusatzurlaubs ist auf generell sechs Werktage im Jahr begrenzt ...

  • Vergünstigungen bei Erschwernissen ?

    FRAGE: Wird ts auch weiterhin arbeitsbedingten Zusatzurlaub für Lehrlinge geben? ANTWORT: Sofern in rahmenkollektivvertraglichen Regelungen (Urlaubs? katalogen) vorgesehen ist, jenen Lehrlingen einen arbeitsbedingten Zusatzurlaub zu gewähren, die während ihrer beruflichen Ausbildung zeitweise besonderen Arbeitserschwernissen bzw ...

  • 12000 Brötchen je Stunde

    Halle. Brötchenbacken mit moderner Technik wird das Bäckereimaschinenwerk Halle zur Leipziger Frühjahrsmesse 1074 demonstrieren. Die komplette Linie von der Teigzubereitung bis zum Ofen liefert pro Stunde 12 000 frische Brötchen. Ein Teil davon wird „backfrisch" für die Versorgung der Messestände verwandt ...

Seite 4
  • Kurz Berichtet

    Neues Deutschland / 4. März 1974 / Seite 4 KULTUR PORTRÄT. Acht Tage begleiteten Kamera und Mikrofon Liselotte Busse (Jahrgang 1930). Sie ist Leiterin einer Schweinemastanlage. In der Sendung „... ansonsten kochen auch wir nur mit Wasser" können Sie am Sonntag, 21.25, I. Programm, mehr über diese Frau erfahren ...

  • „Canzoni amorosi" mit Erfolg uraufgeführt

    Staatskapelle Berlin bot Konzert von Manfred Schubert

    Das VI. Sinfoniekonzert der Staatskapelle Berlin /brachte eine Uraufführung: „Canzoni amorosi" von Manfred Schubert. Es ist ein Konzert für Baritonsolo, mehrere Instrumente, an verschiedenen Orten des Raumes postiert, und großes, differenziert eingesetztes Orchester. Ihm liegen vier Gedichte von Johannes Bobrowski zugrunde: zartverhaltene und leidenschaftlich bekennende Worte, dem Liebenden in den Mund gelegt — Symbol für das Bekenntnis zum Leben ...

  • Neue Kunstwerke für den Geburtstasstisch

    Initiativen zum 25. Jahrestag unserer Republik

    Über neue KUnstlerinitiativen zum 25. Jahrestag der Gründung der DDR informieren Antworten auf die ADN-Umfrage „Woran arbeiten Sie im 25. Jahr der DDR?". Dieter Rex, Maler und Grafiker, Halle: „Mein wichtigstes Vorhaben, an dem ich gegenwärtig arbeite, ist ein großes Tafelbild eines Bauarbeiters, eines hochgebildeten Spezialisten, der die Montage eines Hauses in der Großblockbauweise leitet ...

  • Entwicklung progressiver Kunst erregend ablesbar

    Stets sucht diese Künstlerin, die sich zu Käthe Kollwitz als einem leuchtenden Vorbild bekennt, den engen, lebendigen Kontakt zur Wirklichkeit. Sie braucht die Nähe, das Gespräch mit tätigen Menschen, ihre Kunst ist dem Volke verbunden. Leidenschaftlich nimmt sie in ihrer Heimat Partei für die gesellschaftlich und rassisch Unterdrückten und Diskriminierten ...

  • Gedankliche Dichte und einprägsame Bildideen

    Dann begegnen wir großformatigen, farbigen Lithographien mit zwingender Ausstrahlungskraft. Charles White, Jahrgang 1918, korrespondierendes Mitglied der Akademie der Künste der DDR, ^rweist sich in diesen Werken erneut als ein bedeutender Anwalt seines Volkes, der amerikanischen Neger. In seinen monumentalexpressiven, grafisch äußerst konzentrierten Blättern durchleuchtet White den Freiheitskampf der Neger in den USA gleichsam mit historischer Tiefenschärfe ...

  • Erfahrungsaustausch der Schriftstellerverbände sozialistischer Länder

    Berlin (ADN). An der elften Beratung der Leitungen der Schriftstellerverbände sozialistischer Länder, die am heutigen Montag in Prag'beginnt, nehmen als Vertreter des Präsidiums des Schriftstellerverbandes der DDR Max Walter Schulz, Vizepräsident, Gerhard Henniger, 1. Sekretär, und Joachim Nowotny, Mitglied des Präsidiums, teil ...

  • Für Freunde der russischen Sprache

    „NADESHDA\ Die Jugendjahre Nadeshda Krupskajas und ihre Begegnung mit Wladimir Iljitsch Lenin schildert Mark Donskol in seinem Spielfilm. (Donnerstag, 20.25 Uhr, in Farbe) „DIE STIEFMUTTER". Pawel und Schura Olewanzew haben beschlossen, die kleine Sweta, Pawels Tochter, zu sich zu nehmen. Für Schura war das keine leichte Entscheidung ...

  • „Zellulose" hat DDR-Premiere

    Beginn der Sendungen zum 30. Jahrestag der VR Polen

    Die Weltwirtschaftskrise Ende der zwanziger Jahre hat ihre Arme nach allen Schichten des polnischen Volkes ausgestreckt. Besonders schwer ist die Situation auf dem Land. Und so flüchten «Ines Tages der junge Szczesny und sein Vater in die kleine Stadt Wtoclawek, um dort in der Zellulosefabrik Arbelt zu finden ...

  • Gewachsen aus dem Geist des Internationalismus

    In der Ausstellung finden wir den Entwurf eines Wandgemäldes für die Mayo-Klinik sowie einen farbigen Siebdruck aus dem Jahre 1934 „Hafenarbeltentreik", mit der Technik des Wandbildes komponiert. Refregiers Bilder — beeindruckende Arbeitei*portrats sowie bewegende Dokumente der Freundschaft und Solidarität zwischen den Völkern — wachsen aus dem Geiste des Internationalismus ...

  • Kulturnotizen

    SMETANA-MEDAILLE. Anläßläßlich des 150. Geburtstages von Bedfich Smetana hat das Kulturministerium der CSSR eine Gedenkmedaille gestiftet. Sie soll im Rahmen des Jahres der tschechischen Musik an hervorragende Persönlichkeiten des Musik- und Kulturlebens der Tschechoslowakei und des Auslands verliehen werden ...

  • Eine Feier voller Überraschungen

    Im allgemeinen ist ein Geburtstag Immer ein Anlaß zum Feiern. So hatte es sich Dr. Rose Schumacher (Karla Runkehl) auch vorgestellt, doch wie erstaunt ist sie, als sie zu Hause außer der nun schon zur Familie gehörenden Freundin Gerda einen alten Jugendfreund (Alfred Struwe) antrifft. Nach der anfänglichen Freude, ...

  • Hauptmann Häjek sucht den Mörder-

    Mit „Einer von ihnen ist der Mörder" gab DuSan Klein, seinen tschechoslowakischen Landsleuten bereits von der Fernsehregie her bekannt, sein Debüt als Spielfilmregisseur. Freunde des Krimis, hauptsächlich die Anhänger der psychologischen Richtung dieses Genres, werden ihm gern eine beachtliche Leistung bescheinigen ...

  • Metropolitan Opera in schwerer Krise

    Eine um Wochen verkürzte

    Spielzeit, dem Rotstift zum Opfer gefallene Konzerte und Neuinszenierungen sowie drohende Kündigungen renommierter Künstler sind Ausdruck einer finanziellen und künstlerischen Krise der New-Yorker Metropolitan Opera. Trotz eines drastischen Sparprogramms erwartet die „Met", die weder städtische noch staatliche Zuschüsse erhält, zum Spielzeltende ein Kassendefizit von etwa 6 Millionen Dollar ...

  • Aufrüttelnde Bilder von des Volkes Kraft

    Die amerikanischen Künstler Anton Refregier, Tecla Selnik und Charles White stellen in Berlin aus

    Das geschah am Käthe-Kollwitz-Platz in Berlin: Vor dem Denkmal der großen Künstlerin steht eine Frau, den Skizzenblock in der Hand. Sie zeichnet spielende Kinder. Auch Passanten, die ihr Über die Schulter schauen, werden porträtiert. Gespräche kommen auf. Die fortschrittliche amerikanische Malerin und Grafikerin Tecla Selnik, wieder einmal zu Gast in unserer Hauptitadt, fühlt sich in ihrem Element ...

Seite 5
  • Tories wollen die Macht behalten

    Repräsentanten der Arbeiterbewegung fordern Labourkabinett

    Von unserem Londoner Korrespondenten Werner Otto Auch am Sonntag gab es in Großbritannien keine Entscheidung über die Bildung einer neuen Regierung. Verzweifelt sucht die Konservative Partei jedoch, die mit ihrer Wahlniederlage auch die absolute Mehrheit im Parlament verloren hat, nach Möglichkeiten, im Amt zu bleiben ...

  • Für einen baldigen Abschluß in Genf

    Delegierte der Sicherheitskonferenz über Stand der Verhandlungen

    Genf (ADN/ND). Delegierte der an der zweiten Phase der europäischen Sicherheitskonferenz in Genf teilnehmenden Länder haben sich in Interviews mit TASS-Sonderkorrespondenten für einen baldigen erfolgreichen Abschluß dieser Etappe der Beratungen ausgesprochen. Botschafter A. Shirer, Leiter der USA- Delegation, äußerte, daß die Aussichten auf die Erzielung einer Übereinkunft in den erörterten Fragen insgesamt gesehen günstig seien ...

  • Generale lassen sich „wählen"

    Mitgliedschaft zur verbotenen Kommunistischen Partei angeklagt Bunter Gips aus Aschchabad Aschchabad. Bunten Gips haben Wissenschaftler aus Aschchabad entwickelt Als Grundlage dafür diente Ihnen Kalkstein und Schwefelsäure- Heilquelle als Sauna Bukamt. Ein neuer • Kiurkomplex mit 1600 Betten wird In ...

  • KPFi: Neue internationale Beratung ist notwendig

    ZK betont Streben nach antiimperialistischer Einheitsfront

    Helsinki (ADN-Korr.). Für die Einberufung einer internationalen Beratung der kommunistischen und Arbeiterparteien spricht sich die KP Finnlands in einer von der ZK-Tagung am Sonnabend in Helsinki verabschiedeten Resolution •aus. „Die Entwicklung der internationalen Lage sowie die Weiterentwicklung des ...

  • Gespräche UdSSR-Ägypten über Nahen Osten fortgesetzt

    Treffen Andrej Gromykos mit Dr. Mahmoud Fawzy und Ismail Fahmy

    Kalro/Motkau (ADN/ND). Andre] Gromyko, Mitglied des'Politbüro! dei ZK der KPdSU und Außenminister der UdSSR, und Dr. Mahmoud Fawzy, Vizepräsident Ägyptens, trafen in Kairo zu einem freundschaftlichen Gespräch über Fragen von beiderseitigem Interesse zusammen, meldet TASS. Danach wurden die Verhandlungen zwischen Andrej Gromyko und dem ägyptischen Außenminister Ismail Fahmy fortgesetzt ...

  • Chile-Tribunal tritt am 21« Marc in Dipoli zusammen

    Internationales Vorbereitungskomitee beriet in Helsinki

    Helsinki (ADN-Korr.). Die Internationale Kommission zur Untersuchung der Verbrechen der Militärjunta In Chile wird vom 21. bis 24. März im Konferenzzentrum Dipoli bei Helsinki Ihre erste Sitzung abhalten. Das teilte der Vorsitzende des internationalen Vorbereitungskomitees, der finnische Unterrichtsminister Ulf Sundcjvist, am Sonntag auf einer Pressekonferenz in der finnischen Hauptstadt mit ...

  • Sozial« Unsicherheit welter verschürft

    Berlin (ADN/ND). Di« sozial« Situation In d«n Ländern d«s Kapitals ist weiterhin von sozialer Unsidtarhtlt, von Teuerungen und Entlastungen gekennzeichnet. USA: In 714 Städten der. USA ist die Arbeltslosenziffer teilweise auf mehr als sechs Prozent der arbeitsfähigen Bevölkerung gestiegen, gab das Arbeltsministerium In Washington bekannt ...

  • Dank für Solidarität

    Auf einer Solidaritätsveranstaltung, die am selben Tag in Helsinki stattfand, würdigte das Mitglied, der Politischen Kommission des ZK der KP Chiles Volodia Teitelboim die weltweite Solidaritätsbewegung. Der Sekretär der Gesellschaft Finnland-Chile, Jyrki Lappi- Seppelä, überreichte dem chilenischen Patrioten mehrere Bände mit Tausenden Unterschriften zu einer Protestresolution, In der die Verbrechen der Junta verurteilt werden ...

  • Passagierflugzeug wurde nach Amsterdam entführt

    Amsterdam (ADN/ND). Eine Dttsenpassagiermaschine vom Typ „VC 10" der „British Airways", die sich auf dem Flug von Bombay nach London befand, ist am Sonntag von bewaffneten Terroristen entführt worden. Sie landete mit 92 Passagieren und zehn Mann Besatzung auf dem Amsterdamer Flughafen Schiphol und wurde sofort von Polizei umstellt ...

  • Gemeinsame Erklärung von Weltfriedensrat und AAPSO

    Kairo (ADN-Korr.). Der Weltfriedensrat und die Af.ro-Asiatisch« Organisation für Völkersolidarität (AAPSO) haben am Sonntag in einer gemeinsamen Erklärung dazu aufgerufen, die weltweiten Aktionen zur Unterstützung der Forderung nach vollständigem Rückzug Israels aus allen okkupierten arabischen Gebieten und nach Wiederherstellung der legitimen Rechte des palästinensischen Volkes zu intensivieren ...

  • liste der neuen Regierung Äthiopiens bekanntgegeben

    Addis Abeba (ADN-Korr.). Der neuernannte äthiopische Ministerpräsident Mekonnen verkündete am Sonntagabend die Namen von 12 Ministern, die von Kaiser Halle Selassie als Mitglieder des neuen Kabinetts gebilligt worden sind. Die Kabinettsliste soll in Kürze vervollständigt werden, wobei auch noch die Funktion ...

  • Neue Orten für vorbildliche Planerfüllung gestiftet

    Moskau (ADN-Korr.). Das Zentralkomitee der KPdSU, der Ministerrat der UdSSR, der Zentralrat der sowjetischen Gewerkschaften und das ZK des Komsomol haben die neuen Orden „Sieger im sozialistischen Wettbewerb? und „Stoßarbeiter des 9. Fünfjahrplanes" gestiftet. Wie die zentrale sowjetische Presse am Sonntag mitteilt, werden diese Auszeichnungen an vorbildliche Werktätige für die Erfüllung und Übererfüllung der Planaufgaben sowie für herausragende Leistungen im Allunionswettbewerb verliehen ...

  • Ne Win zum Präsidenten von Burma gewählt

    Ranrun (ADN). Auf der ersten Tagung der Volksversammlung der Sozialistischen Republik der Union von Burma ist der Staatsrat der Volksversammlung gewählt worden, der laut Verfassung höchstes Exekutivorgan der Staatsmacht ist, berichtet TASS. Während der ersten Sitzung des Staatsrates ist der bisherige Vorsitzende des Revolutionären Rates der Union von Burma, Ne Win, zum Vorsitzenden dieses Gremiums gewählt worden ...

  • Golda Meir gab Auftrag zur Regierungsbildung zurück

    Tel Aviv (ADN),, Die .gegenwärtig amtierende israelische Ministerpräsidentin Golda Meir hat am Sonntag mitgeteilt, daß sie den ihr erteilten Auftrag zur Regierungsbildung an Präsident Efraim Katzir zurückgeben wird, melden westliche Nachrichtenagenturen. Golda Meir scheiterte damit nach wochenlangen Bemühungen um eine Regierungisneubildung nach den jüngsten Parlamentswahlen angesichts dem sich vertiefenden Differenzierungsprozeß unter den führenden bürgerlichen Kräften des Landes ...

  • Sowjetische Hilfe gewürdigt

    Moskau (ADN/ND). Die Kommunistische Partei der Sowjetunion und die Libanesische Kommunistische JPartei haben die Einberufung der Genfer Friedenskonferenz als „wichtigen Schritt zur Lösung der Nahostprobleme" gewertet. Bei einem Treffen von Delegationen beider Parteien in Moskau dankte die LKP der KPdSU ...

  • Bürgmchaf tswahl im BRD-Land Hamburg

    Hamburg (ADN). Wie DPA meldet, lautet das vorläufige amtliche Ergebnis der Bürgerschaftswahl am Sonntag im BRD-Land Hamburg: SPD 44,9 Prozent der Wählerstimmen, 56 Sitze (1970: 55,3 Prozent/70 Sitze); CDU 40,6 Prozent, 51 Sitze (1970: 32,8 Prozent/41 Sitze); FDP 10,9 Prozent, 13 Sitze (1970: 7,1 Prozent/9 Sitze); DKP 2,2 Prozent, 0 Sitze (1970- ...

  • Israels Truppen räumten die Positionen am Suezkanal

    Kairo (ADN-Korr./ND). Die israelischen Streitkräfte haben am Sonntag ihre letzten Positionen am Ostufer des Suezkanals geräumt und eich auf die am 18. Januar mit Ägypten vereinbarte Linie in Höhe der Sinaipäese zurückgezogen. Wie ein UNO-Sprecher in Kairo erklärte, beginnen ägyptische Truppen am Montag in die geräumten Gebiete nachzurücken, so daß beide Ufer des Kanals unter ägyptische Kontrolle kommen ...

  • Kurz berichtet

    USA-AuBenmini«ter tn Bonn Bonn. USA-Außenminister Henry Klsslnger traf am Sonntag zu einem zweitägigen Besuch In der BRD efn. Zuvor hatte er Gespräche in Ägypten, Syrien, Saudi-Arabien, Israel und Jordanien geführt. Spanisch« Patrioten verhaftet Madrid. Di« Polizei das Fronco- Regimes hat am Wochenende ...

  • Was sonst noch passierte

    Der 74jährlge Japaner Katsuji Shlnozakl hat große Pläne: Er will aas Abitur nachholen und anschließend chinesische Literatur studieren. Vor allem aber will er am nächsten Marathonlauf in Boston (USA) teilnehmen, nachdem er vor vier Jahren bei einem 21-Kilometer- Lauf für Senioren In Schweden Sieger wurde ...

Seite 6
  • Erleichterung der Hausarbeit - Erleichterung der Hausarbeit - ein Gewinn für die aanze Familie ein Gewinn für die ganze Familie Geschirrspülautomat G A 4

    Etwa ein Drittel Ihrer Kücheharbeit besteht aus Geschirrspülen. Das ist keine angenehme Tätigkeit. Deshalb schlagen wir vor: Übertragen Sie diese Funktion dem Geschirrspülautomaten GA4I Seine Vorteile: vollautomatisches SpUlsystem; optimales Fassungsvermögen; schonende Behandlung des Geschirrs; sichere, geräuscharme Arbeitsweise; automatische Dosierung des Spülmittels; gründliche Reinigung der Gläser, Bestecke und des Geschirrs ...

  • STUDIENINFORMATION

    Die Ingenieurschule für Bauwesen und Ingenieurpädagogik Magdeburg bildet in den Fachrichtungen: Hochbau Tiefbau Ingenieurökonomie/Bauindustrie Ingenieurpädagogik/Bauwesen Ingenieurpädagogik/chem. Industrie Ingenieure, Ingenieurökonomen bzw. Ingenieurpädagogen im Direkt- oder Fernstudium aus. Anfragen ...

  • Urlauberaustäusch

    Bieten 2 Zweibettzimmer, gute Ausstattung, mit Aufbettungsmöglichkeit, Thür. Wald — Gr. Inselsberg (auch Wintersaison mögl.) Verpflegung Im Haus. Suchen 2 Zweibettzimmer/ Dreibettzimmer mit gleichen Bedingungen Ostsee. Detailierte Angebote an VE Handelsorganisation HO Schmalkalden 601 Schmalkaidan

  • Joachim Fust

    kurz vor Vollendung seines 35. Lebensjahres. Seihe ständige Einsatzbereitschaft, seine stete Hilfsbereitschaft waren beispielhaft. Sein Jod war für uns alle schmerzhaft, wir werden sein Andenken stets in Ehren halten.

  • Anneliese Friedrich

    / geb. 27.1.1904 gest. 10.2.1974

    Ingo und Christa Friedrich Margaret« MXusel Die feierliche Urnenbeisetzung erfolgt am 12. Mirz 1974, um 12.00 Uhr auf dem Petrl-Frledhof, Berlin- Friedrichshain, Friedenstraße

  • Alf Scorell

    Traut« Scorell-Corty

    im Namen aller Verwandten und Freunde Die Urnenbeisetzung findet am Freitag, dem 22. März 1,974, um 10.00 Uhr auf.dem Waldfriedhof in Berlin-Oberschöneweide statt.

  • So sparen Sie täglich wertvolle Zeit. In einer Woche sind das etwa 5, in einem Monat rund 20 Stunden, die Sie sicher gut zu nutzen wissen.

    Die Maße des GA4 entsprechen den Standardgrößen moderner Küchenmöbel: Breite 590 mm, Tiefe: 600 mm, Höhe: 850 mm

  • Ihr Partner bei der Einsatzvorbereitung der elektronischen Rechentechnik

    Wie in jedem Jahr zur Leipziger Frühjahrsmesse führen wir auch 1974 anwendungstechnische Projektberatungen durch:

Seite 7
  • UdSSR und DDR nach dem 15:15 in die Hauptrunde aufgestiegen

    Das sind die acht Mannschaften, die noch im Titelrennen sind: CSSR, Dänemark, Rumänien, Polen, DDR, UdSSR, Jugoslawien und Ungarn

    Am Sonntagabend wurden bei der Weltmeisterschaft die Vorrunden „aufgelöst". Die,ersten beiden rückten in die neu formierten Hauptrunden auf und können sich noch Titelhoffnungen machen, die Dritten dürfen nur mehr um Platz neun bis zwölf spielen, und die Letzten der Vorrundengruppen bestellen nun ihre Rückfahrkarten ...

  • Nur der 1. FC Union büßte einen Punkt ein

    Nach mehrwöchiger Winterpause — es fanden in jüngster Zeit lediglich einige Nachholespiele statt — wurde in den fünf Staffeln der DDR-Fußball-Liga der Punktekampf fortgesetzt. Bis auf den 1. FC Union, der zu Hause gegen Stahl Eisenhüttehstadt einen Punkt einbüßte, konnten die übrigen Tabellenersten ihre Begegnungen gewinnen ...

  • 100000 Minsker feierten Erfolg ihrer Mannschaft

    DDR im Stoffe Wettbewerb dar Biathlon-WM auf Platz vier

    Von unserem Sonderberichterstatter Horst Schiefelbein Seit 1968 sind die sowjetischen Biathlon-Staffelläufer bei Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften ungeschlagen. Diese Tradition schien gestern nur für Augenblicke in Gefahr, als Schlußläufer Nikolai Kruglow — der mit über zwei Minuten Vorsprung vor dem Finnen Ikola ins Rennen gegangen war — seine Liegendschüsse so unkonzentriert anbrachte, daß er drei Strafrunden laufen mußte und sein Pluskonto auf 18 s zusammenschmolz ...

  • Gold für Jürgen Eckstein

    Auch beide DDR-Staffeln hohen in Autrans Medaillen

    Nach dem Kombinationssieg, des Oberwiesenthalers Konrad Winkler am Sonnabend gab es am Finaltag, der Junioren-Europameisterschaften in den nordischen Skidisziplinen in Autrans für die DDR-Mannschpft noch einen Titelgewinn und Medaillen in beiden Staffelkonkurrenzen. Jürgen Eckstein vom SC Motor Zella-Mehlis, jüngerer Bruder des WM-Teilnehmers Bernd Eckstein, erwies sich alt bester Spezialspringer ...

  • Kulakowa unangefochten

    Juha Repo (Finnland) gewann Ski-Marathon in Lahti

    Am letzten Tag der Salpausselkäskispiele in Lahti triumphierte die dreifache Weltmeisterin Galina Kulakowa (UdSSR) unangefochten über 10 km, und im Ski-Marathon über 50 km gab es durch Juha Repo einen finni-, sehen Erfolg. Vizeweltmeister Stanislav Henych (CSSR) mußte sich vor Hans-Erik Larsaon (Schweden) und Gert-Dietmar Klause (DDR) mit dem achten Platz zufriedengeben ...

  • GRUPPE D

    in Halle Jugoslawien-Ungarn 21 (9 :10) ^Jugoslawien: Arslanagic, Zorko; peric (2), Lavrnic (3), Mlskovic, Horvat (3), Pokrajac (3), Bugarski, Miljak, Lazarevlc (5), Popovic (3), Radenovic (2). Ungarn: Horvath, Baitalos; K. Vass (4), Zuber (1), Hunyadkürti (5), Stiller (1), Simo, S. Vass (3), Gubariyl, Demjen (3), Kocsis (1), Kovacs ...

  • GRUPPE B

    In Rostock Polen-Spanien 21 :15 (11 :6) Polen: Szymczak, Roz'mlarek; Szolc (1), Kuchta (1), Klempel (3), Lech (1), Dybol (4), Gmyrek (4), Panas (1, Antczak (6). Spanien: Acosta, Pena; Altisen (4), Asensi (2), V. Menendez, T. Menendez (1), Cuesta (1). Morales (3), Ballcells (2), Asin (1), Balenciaga, Illarramendi ...

  • Resultate, Statistiken, Tabellen — alles auf einen Blick

    GRUPPE A

    CSSR: Pavelka, Sedivec; Satrapa (2), Jary (2), Lukosik, Habr (1), Krepindl (6), Benes (3), Skara, Hanzl, Konecny, Mikes (3). BRD: Kater, Meyer; Deckarm (3), Welz, Emmrich, Kramer (1), Bucher (3), Westebbe (1), Braun (1), Wehnert (2), Gröning, Spengler. Siebenmeter: 7 für die CSSR (6 verwandelt), 1 für die BRD (1 verwandelt), Herausstellungen: CSSR 8 min, BRD 4 min, Schiedsrichter: Kuesul/Vltols (UdSSR), Zuschauer: 4500 ...

  • GRUPPE C

    in Berlin DDR-UdSSR 15:15(7:4) DDR: Weiß; Ganschow (1), P. Rost (1), Hildebrand, Böhme (3), Lakenmacher (1), Engel (2), Pietzsch, Kählert (7), Rose, D. Schmidt. UdSSR: Istschenko, Sitschew; Tschikalajew (1), Maksimow (2), Krawzow (1), Ussaty (3), Kllmow (1), Lagutln (1), Kulew, Machorin (3), Oganesow (3), Rezanow ...

  • UteVix

    verbesserte 1500-m-Bahnrekord

    Gleichmäßig gute Leistungen der Berliner Auswahl führten auf der Bahn im Berliner Sportforum mit 388,834 Punkten zum klaren Gesamtsieg im -internationalen Mannschaftsstädtevergleich der Eisschnelläuferinnen vor dem Vorjahresgewinner Karl-Marx- Stadt (391,517) und Amsterdam (410,867). Mit Monika Zernicek ...

  • ZSKA Moskau gewann Volleybdll-Europapokal

    Bereits zum viertenmal sicherten sich die Volleyballer von ZSKA Moskau am Sonntag in Paris den Europapokal der Landesmeister. Die sowjetische Mannschaft kam in ihrem letzten Spiel zu einem 3:2 (-13, 5 ,9, -10, 11)- Sieg über den DDR-Meister SC Leipzig, der den dritten Platz in der Finalrunde belegt. Den zweiten Rang erkämpfte sich Dinamo Bukarest durch einen 3:0 (3, 5, 9)- Erfolg über den niederländischen Titelträger Starlift Blokheer Den Haag ...

  • SC Dynamo Klingenthal war am erfolgreichsten

    Mit den Staffelwettbewerben am Beerberg und dem Spezialsprunglauf auf der Walter- Ulbricht-Schanze in Schmiedefeld wurden am Sonntag die XXII. DDR-Jugendmeisterschaften in den nordischen Disziplinen beendet. Die beiden Titel im Spezialsprunglauf gingen an den Oberwiesenthaler Peter Hansel und an i Bernd ...

  • Sowjetische Junioren Fußballturniersieger

    Die Fußballjunioren der UdSSR wurden in Taschkent Sieger eines internationalen Turnieres vor der Usbekischen SSR, der BRD, der DDR, Finnland, UdSSR II, Polen und Schweden. Im Finalspiel trennten sich die UdSSR und die Usbekische SSR nach Verlängerung torlos, so daß ein Elfmeterschießen über den Turniersieg entscheiden mußte ...

  • Schwedischer Erfolg beim 51. Yasalauf

    Den 51. Vasalauf über 86 km von Sälen nach Mora gewann am Sonntag der 33jährige Matti Kuosko (Schweden) vor WM- Teilnehmer Iwan Garanin (UdSSR), der ebenfalls ein hervorragendes Rennen lief und sich nur um, 47 Sekunden geschlagen gab. Der Sieger meisterte die Mammutstrecke in 5:06:21 h; für Garanin zeigten die Uhren 5:07:08 ...

  • Die besten Torwerfer

    lirtalan (Rumänien) Satoh (Japan) Axelsson (Island) jary (CSSR) Kählert (DDR) Georgiew (Bulgarien) > Lakenmacher (DDR) Ganschow (DDR) Grief (Algerien) HunyadkUrti (Ungarn) ' Krepindl (CSSR) Maksimow (UdSSR) Oganesow (UdSSR)

Seite 8
  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDK I: 9.00 Unterhaltung am Vormittag; 12.20 Rhythmisches Dessert; 13.10 Konzert am Mittag; 14.05 Blasmusik; 15.05 Musik für Junge Leute; 16.00 Magazin am Nachmittag; 18.00 Stunde der Melodie; 19.20 Volkstümliche Weisen; 20.06 Die SchUgerrevue; 21.05 Aus der Welt der Oper; 22.00 Stunde der Politik ...

  • Schnelle Bobs auf

    Fotografiert von Bernhard Eckstein

    13 Bobs aus sechs Ländern bestritten am Sonntag die offizielle internationale Bobpremiere auf der Oberhofer Kunsteisrennschlittenbahn. Männer mit „Namen" darunter, wie die italienischen Junioreneuropameister Fausto Soravia und Bernardo Canelli, wobei der Begriff „Junioreneuropameister" in dieser Sportart zu falschen Vorstellungen verleiten kann: Das Juniorenalter reicht hier bis 28 Jahre ...

  • ohn@ Fallnihio

    Bei allen ist die Zeit knapp. Auf dem Spielfeld bemängelten die, die dem führenden Gegner den Vorsprung noch abzujagen trachteten, daß die Uhr viel zu schnell lief, und selbst an den Ruhetagen schien hier und da eine Stunde verloren gegangen zu sein zwischen Ausschlafen, Trainieren, Essen, Entspannen und Sichumsehen ...

  • Berliner Bühnen

    Deutsche Staatsoper (20 04 91), Apollosaal „Cembalozyklus E 6'1»**); Komische Oper 42292555), 19 Uhr: Großer Ballettabend der Berliner BaUettensembles **); Metropol- Theater (20717 39), 20 Uhr: „Konzert Berliner Sinfonie-Orchester"*); Deutsches Theater (4 2712 25), keine Vorstellung; Kammerspiele (427 ...

  • Wie wird das Wetter?

    Am Rande eines Hochs über der Sowjetunion ist es bei schwachen v bis mäßigen südöstlichen Winden heiter, zeitweise wolkig und meist niederschlagsfrei. Die Tagestemperaturen werden zwischen 4 und 8 Grad erwartet. In den Kaminlaßen der Mittelgebirge tritt auch am Tage leichter Frost auf. Nachts ist es gebietsweise klar, und in der einfließenden FestlandBkalüuft sinken die Temperaturen auf Null bis minus 4 Grad ab,, im Bergland zum Teil darunter ...

  • Neuesdeutschland

    Redaktion und Verlag, 1017 Berlin, JYanz-Mehring-Platz 1, Telefon: Sammelnummer 58 SO. Abonnementsprel» monatlich 3,50 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtlcontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21 a, Konto-Nr. »721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 155-01 - Alleinige Anzeigenannahme DEWAO WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28-31, und alle DEWAO- Betriebe und Zweigstellen In den Bezirken der DDR ...

  • Lotto • Toto • 6 aus 49

    9. Spielwoche 1974 Zahlenlotto 14-31-37-47-62.Z.:3 Prämien zu 25 Mark auf 674 Prämien zu 10 Mark auf 143 Lotto-Toto 5 aus 45 8 -11 -12 -19 - 20. Z.: 35 Prämien zu je 5 Mark auf 24 und 26 6 aus 49 — 1. Ziehung 2-11 - 22 - 28 - 40 - 49. Z.: 13 Prämien zu je 15 Mark auf 215 und 876 6 aus 49 — 2. Ziehung 9 -20-25-38-46-47 ...

  • Spitzenbetastungszeiten vom 1. bis 15. März

    Spitzenbelastungszeiten von 7.00 bis 8,00 und von 18.30 bis 20.30 Uhr. Stunde der höchsten Belastung: 6.30 bis 7.30 Uhr.

Seite
Kommentare Und Meinungen Ein Frühjahr der Bewährung Absturz einer DC 10 bei Paris forderte 344 Opfer WM-Hauptrunden komplett Freiwillige Arbeitseinsätze mit chilenischen Freunden Japan: Aktionen gegen Inflation UdSSR baut das Energienetz aus Neuerer nehmen Einsatz von Stahl unter die Lupe Einsparung auf dem Reißbrett FDJ-Kontrollposten erfolgreich Beileidstelegramm der DDR In dieser Ausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen