20. Aug.

Ausgabe vom 16.12.1973

Seite 1
  • Viele Ideen und Tatkraft für die allseitige Planerfüllung

    Orientierung auf Plan Wissenschaft und Technik /Ziel: Hoher Nutzeffekt an jedem Arbeitsplatz

    VEB Technische Gebftadeausrfistunr Halle: Junge Neuerer des Betriebes haben mit dem Plasteinsatz bei Kaltwassersträngen, einer im Rahmen der MMM übernommenen Aufgabe, wichtige Voraussetzungen für eine effektivere Produktion geschaffen, berichtet unser Bezirkskorrespondent Karl-Heinz Körner. Ihr Betrieb hatte in diesem Jahr 75 Prozent der vorgefertigten Rohrbündel zu liefern, die für die Sanitäranlagen von rund 60 000 Wohnungen notwendig sind ...

  • lest an der Seite des Volkes von Bangladesh

    Glückwünsche der DDR zum Nationalfeiertag nach Dacca

    Berlin (ADN). Der Erste Sekretlr des Zentralkomitees der SED, Erich Honecker, der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, und der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Horst Sindermann, übersandten dem Präsidenten der Awaml-Liga und Ministerpräsidenten der Volksrepublik Bangladesh, Sheikh Mujibur lUhman, und dem Präsidenten der Volksrepublik Bangladesh, Dr ...

  • Winterdienst erneut im Einsatz

    Schneeverwehungen behinderten stellenweise den Straßenverkehr

    Berlin (ADN/ND). Zu starken Schneefallen kam es am Sonnabend besonders in den östlichen und südöstlichen Gebieten der DDK. Tausende Eisenbahner und Arbeiter des Straßenwinterdienste«, unterattttst von Genossenschaftsbauern und anderen Werktätigen, legten Straßen und Gleisanlagen frei In den Südbezirken bestehen ffir Urlauber «nd Ausflügler gute Wintersportbedingungen ...

  • Leonid Breshnew: Neue Erfolge der Friedensoffensive

    Moskau (ADN). Der abgestimmte Kurs der sozialistischen Länder „hat neue Erfolge in der Friedensoffensive des Weltsozialismus, in der internationalen Entspannung und in der Durchsetzung der Prinzipien der friedlichen Koexistenz von Staaten mit unterschiedlicher Gesellschaftsordnung gebracht", erklärte Leonid Breshnew vor dem jüngsten Plenum des ZK der KPdSU ...

  • Viele Werke der UdSSR erfüllten die Jahrespläne

    Moskau (ND-Korr./ADN). Vorfristig erfüllten die Kumpel in den Eisenerxf ruben des Kuibass ihren Jahresplan. Mit Ihrem Gegenplan für 1914 verpflichten sich die Bergleute, zusfttzlich 45 000 Tonnen Agglomerat und 50 000 Tonnen aufbereitetes Eisenerz ra liefern. > So wie die Werktätigen des Kusbass schaffen ...

  • Jugoslawiens Frauen vor Rumänien Handballweltmeister

    • HANDIALL Mit einem 1i:11 -Endspielsieg Ober Rumänien wurde bei den V. Weltmeisterschaften im Frauenhandball Jugoslawien neuer Titelträger. Das Spiel um Platz drei gewann die UdSSR gegen Ungarn 20:12. Die Nationalmannschaft der DDR besiegte im letzten Spiel die Niederlande 15:9 und wurde Neunte. , leim' DHV-Tumler der Männer gewann die Nationalmannschaft der DDR in Schwerin gegen den Olympiazweiten CSSR nach hartem Kampf 1«:14 ...

  • Bessere Wohnverhältnisse im „Mach mrt!"-Wettbeweri)

    Dresden (ADN). Nahezu 7000 instandgesetzte Wohnhäuser, 4800 ausgebaute und modernisierte Wohnungen sowie der Anschluß von 229 Dörfern an das zentrale Trinkwasserversorgungsnetz kommen in diesem Jahr auf das „Mach mit!"-Konto der Bürger des Bezirkes Dresden. Die 40 besten Städte und Gemeinden wurden auf einer Festveranstaltung des Rates des Bezirkes und des Bezirksausschusses der Nationalen Front geehrt ...

  • ,Musikherbst' fand großen Anklang

    Cottbus (ADN). Annähernd 15 500 Bürger des Bezirkes Cottbus besuchten die Veranstaltungen des „Cottbuser Musikherbstes", der am Sonnabend mit einem Konzert des Stabsmusikkorps der Luftstreitkräfte/Luftverteidigunc unter Leitung von Generalmusikdirektor Oberstleutnant Horst Hoffmannbeck seinen Abschluß fand ...

Seite 2
  • Kommentar« und Meinungen

    Die Kraft des Vertrauens

    Wahlversammlungen : sind stets Höhepunkte im Leben unserer Partei. Die Beratungen in den 71 Parteigruppen, in 11 Abteilungsparteiorganisationen und auf unserer Betriebsdelegiertenkonferenz zeigten: Wir sind ein gutes Stück vorangekommen. Die Kampfkraft- unserer Parteiorganisation hat sich weiter erhöht ...

  • Für einheitliche Apparaturen In der Bio-Medizintechnfk

    Leipzig (ADN) Die weitere Verbesserung der Gesundheitsbetreuung in den Ländern der sozialistischen Staatengemeinschaft stand im Mittelpunkt der Beratungen von RGW-Experten, die am Wochenende in Leipzig beendet wurden. Diese V. Tagung des Rates der Bevollmächtigten und die IV. Tagung des wissenschaftlich-technischen ...

  • Gratulationscour im Haus des DBD-Parteivorstandes

    UdSSR ehrt Ernst Goldenbaum mit .Orden der Völkerfreundschaft" Berlin (ADN). Herzliche Glückwünsche zu seinem 75. Geburtstag nahm der Vorsitzende der Demokratischen Bauernpartei Deutschlands, Ernst Goldenbaum, am Sonnabend im Haus des Parteivorstandes in Berlin entgegen, wo ihm als erste die Mitglieder des Präsidiums seiner Partei gratulierten ...

  • Stürme führten zu neuem Windbruch in den Wäldern

    Genossenschaftsbauern helfen Forstleuten, Schadholz aufzubereiten

    Berlin (ND/ADN). Die Stürme der letzten Wochen haben in den Wildern der Republik nach bisherigen Ergebnissen wiederum zu mehr als 500 000 Festn metern Windbruch geführt. Du erfuhr ND vom Staatlichen Komitee für Forstwirtschaft. Besonders (betroffen wurden die Forstwirtschaftsbetriebe des Harzes und der VVB Potsdam ...

  • Brüderliche Zusammenarbeit auch in der Buntmetallurgie

    Kommunique der 39. Tagung der Ständigen Kommission des RGW

    Weimar (ADN). Vom 11. bis 15. Dezember fand in Weimar die 39. Tagung der Ständigen Kommission des RGW für Buntmetallurgie statt, an der Delegationen der Mitgliedländer des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe teilnahmen. In Übereinstimmung mit dem Abkommen zwischen dem Rat für Gegenseitige Wirtschaftshilfe ...

  • ■EOEGNUNQEN - DEPESCHEN -

    EHRUNGEN a listische Wirtschaftsführung des Ministeriums für bezirksgeleitete und Lebensmittelindustrie Gerhard Wagenhaus herzliche Glückwünsche zum heutigen 60. Geburtstag übermittelt. In dem Glückwunschschreiben heißt es: „Vom Faschismus verfolgt und eingekerkert, stelltest Du Deine Standhaftlgkeit und Treue zur Sache der Arbeiterklasse unter Beweis ...

  • Protest gegen erneuten Willkürakt der Junta Chiles

    Berlin (ADN). Zu dem neuerlichen Willkürakt der chilenischen Militärjunta, Vertretern der Interparlamentarischen Union (IPU) die Einreise zu verweigern, um sich an Ort und Stelle über das Los verfolgter chilenischer Parlamentarier zu informieren, nahm der 1. Vizepräsident der IPG der DDR, Heinz Knobbe, in einem ADN-Gespräch Stellung ...

  • Übergang zur redaktionellen Phase in Genf wird dringlich

    Genf (ADN-Korr.). Den Übergang von der Generaldebatte zur Aufnahme der redaktionellen Tätigkeit bald zu vollziehen, hat der Leiter der DDR- Delegation zur zweiten Phase der europäischen Sicherheitskonferenz in Genf, Botschafter Prof. Dr. Siegfried Bock, als eine entscheidende Aufgabe nach Wiederaufnahme der Konferenzarbeit im Januar kommenden Jahres bezeichnet ...

  • Arabischer Politiker würdigt die Solidarität der DDR

    Berlin (ADN). Der Vizepräsident der Nationalversammlung der Föderation Arabischer Republiken Abdel Hamid Shahin (Ägypten), der an der Spitze einer Delegation des Parlaments in Berlin weilt, hat die feste Solidarität der DDR und der anderen sozialistischen Staaten mit dem gerechten Kampf der arabischen Völker gewürdigt und dem Volk und der Regierung der DDR seinen Dank ausgesprochen ...

  • Dänische Frauen besuchten Rostocker Arbeiterinnen)

    • Rostock (ADN). Das aktive Mitwirken der Frau in den gesellschaftlichen Organisationen des sozialistischen Staates war am Sonnabend Diskussionsthema auf einem Gewerkschafterforum in Rostock. Interessierte und sachkundige Teilnehmer an dieser Aussprache mit Angehörigen des FDGB-Bezlrksvorstandes waren 40 Delegierte vom dänischen Gewerkschaftsverband der weiblichen Arbeiter ...

  • Günstige Bedingungen für berufliche Fortentwicklung

    Dresden (ADN). Rund 40 Berufe können Körperbehinderte in den Rehabilitationseinrichtungen der DDR erlernen. Die meisten dieser Berufe bilden nach Abschluß der Ausbildung günstige Perspektiven für eine Weiterentwicklung. So konnten gute Erfolge bei der Ausbildung von Ohnhändern erreicht werden, die heute u ...

  • Studiendelegation der PYAP beendete Besuch

    Die Delegation des Zentralkomitees der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei unter Leitung des stellvertretenden Abteilungsleiters im ZK der PVAP, Jozefa Siemaszkiewicz, Ist am Sonnabend in die VR Polen zurückgekehrt. Die polnischen Genossen hatten sich mit der Arbelt der SED in den bewaffneten Organen vertraut gemacht und Fragen der Bündnispolitik der SED studiert ...

  • Rollende Restaurants für Kumpe

    LUbbenau (ADN). Beispielhaft sorgen im Braunkohlewerk „Jugend" LUbibenau Betriebs- und Gewerkschaftsleitung sowie annähernd 100 Küchenfrauen für das Wohl der Kumpel bei ihrer anstrengenden Arbeit während der kalten Jahreszeit. In drei rollenden Tagebaurestaurants finden täglich über 500 Schichtarbeiter ein reichhaltiges Angebot vor ...

  • Kochkurse für Zuckerkranke in hallescher Beratungsstelle

    Halle (ADN). Für fast 6000 Patienten sorgt die Diabetiker-Beratungsstelle Halle, die in diesen Tagen 25 Jahre besteht. Sprechstunden, Diätschulungen sowie Koch- und Backkurse helfen mit, Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Lebensfreude der Zuckerkranken zu erhalten. Die Mitarbeiter der Beratungsstelle unterweisen die Patienten darüber hinaus in der Handhabung von Insullnspritzen, sie geben Ratschläge zu Problemen von Berufswahl, Schichtarbeit, Familienplanung und gesunder Lebensweise ...

  • Funktionsprobe für Elektronenstrahler

    Halle (ADN). Eine neuartige Elektronenstrahlschweißanlage hat im Zentralinstitut für Schweißtechnik (ZIS) der PDR in Halle ihre Funktionsprobe bestanden. Dabei handelt es sich um eine Cemelnsaxne Entwicklung von Experten aus der DDR und UdSSR. In der Saaleßtadt waren der vakuumtechnische und mechanische Teil entstanden, in Kiew ju ...

  • Glückwünsche der DDR zum Nationalfeiertag Bahreins

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, übermittelte dem Emir des Staates Bahrein, Scheich Isa Bin Sulman Al-Khalifa, anläßlich des Nationalfeiertages Bahreins die besten Glückwünsche des Staatsrates und des Volkes der DDR. Aus gleichem Anlaß übermittelten der Vorsitzende ...

  • Grundstein für «int modern* Brauerei in Dresden gelegt

    Dresden (ND). Den Grundstein für eine neue Produktionsstätte des VEB Dresdner Brauereien legte der Vorsitzende des Rates des Bezirkes Manfred Scheler in der Elbestadt. Nach ihrer Fertigstellung Anfang 1977 werden in dieser Brauerei jährlich 1,3 Millionen Hektoliter Bier - das entspricht 260 Millionen Halbliterflaschen - hergestellt ...

  • Meinungsaustausch im ZK mit vietnamesischem Gast

    Berlin (ADN). Luu Quy Ky, Leiter der Kommisson für Propaganda und Erziehung des ZK der Partei der Werktätigen Vietnams und Generalsekretär des vietnamesischen Journalistenverbandes, wurde von Werner Lamberz, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, zu einem freundschaftlichen Gespräch empfangen ...

  • Weihnachtsbraten aus dem Neustrelitzer Forstbetrieb

    Neubrandenburg (ADN). Etwa 100 Dezitonnen Putenfleisch hat der Staatliche Forstwirtschaftsbetrieb Neuitrelitz in diesem Jahr auf den Markt gebracht. Die letzten 2000 von fast 50 000 Tieren werden In diesen Tagen in die Geschäfte geliefert. Der Betrieb wird den 73er Plan mit 100 Dezitonnen überbieten ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hojo Herbell, Dr. Sander DrobeJa, Dr. Günter Kertzscher. Werner Micke, Herbert Neumann, Günter Schobowskl, steilvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kehr Ernst Parchmann, Katjo Stern, Klaus VMdn Dr. Harald Weisel. Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Vorbildliche Ergebnisse

    Aus den Eindrücken unserer Parteiwahlen möchte ich hinzufügen: Die marxistisch-leninistische Einheit und Geschlossenheit unserer Partei, ihre immer enger werdenden Beziehungen zur Arbeiterklasse und allen anderen Werktätigen, das Vertrauen unserer Genossen und der anderen Bürger zu unserem Zentralkomitee ...

  • Jede Initiative nutzen

    Das eben erweist sich als ein mächtiger Ansporn für den Wettbewerb. Mit Recht können wir feststellen, daß Wettbewerb und Neuererbewegung im Jahre 1973 einen weiteren Aufschwung erfuhren. Im nächsten Jahre gilt es, den Wettbewerb ganz in das Zeichen des 25. Jahrestages der Gründung unserer Deutschen Demokratischen Republik zu stellen und ihn auf die weitere Verwirklichung der Hauptaufgabe zu richten ...

  • Hohe Ziele in Gegenplänen

    Die Bezirksleitungen unserer Partei kennen unsere Orientierungsziele für die Arbelt mit dem Gegenplan, die auf eine gezielte Überbietung de« Planes der Zulieferproduktion, vor allem in den Positionen, von denen mitunter noch erhebliche Störungen ausgehen, auf die überplanmäßige Produktion von Fertigerzeugnissen ...

  • Rationeller und leichter

    Noch aber sind manche Vorstellungen auf extensive Faktoren des Wirtschaftswachstums ausgerichtet. Das spiegelt sich bekanntlich in Forderungen nach mehr Arbeitskräften und mehr Investmitteln zur Ausdehnung der Produktion wider. Es zeigt sich aber auch in der Tendenz, die höheren Anforderungen durch die extensive Ausdehnung der „Arbeitszeit, d ...

  • Vorteil der Intensivierung

    Mit Hilfe der Bezirksleitung Magdeburg hat sich die Parteiorganisation des Traktorenwerkes Schönebeck auf diesem Wege bewährt und durchgesetzt. Als das Werk den Auftrag erhielt, ein neues Erzeugnis in sein Programm aufzunehmen, nämlich den Exaktfel'dhäcksler E 285, stand zunächst die Frage, ob dafür nicht eine spezielle Montagefließreihe einzurichten sei, die den Aufbau einer neuen Halle mit rund 9 Millionen Mark erforderlich gemacht hätte ...

  • Konsequent nach Leistung

    Selbstverständlich, liebe Genossinnen und Genossen, müssen wir in Betracht ziehen, daß so hohe Leistungen, wie sie von den Werktätigen im Jahre 1974 erbracht werden, eines angemessenen materiellen Anreizes bedürfen. Ich mtine damit: Es geht vor allem um die konsequente Anwendung und Durchsetzung des sozialistischen Leistungsprinzips ...

  • Im Wettbewerb für weitere Erhöhung des Lebensniveaus

    Liebe Genossinnen und Genossen!

    Die Ausarbeitung des Volkswirtschaftsplanes 1974 wurde bekanntlich durch einen umfassenden Akt unserer sozialistischen Demokratie,/ nämlich durch die von der Gewerkschaft organisierte Plandiskussion der Werktätigen, beeleitet. «fördert und Unterstützt. Die Vorschläge und Anregungen der Arbeiter und der ...

  • Beschlüsse des Parteitages setiten große Energien frei

    Liebe Genossinnen und Genossen!

    Die der 11. Tagung unseres Zentralkomitees für 1974 vorliegenden Planentwürfe dienen der weiteren erfolgreichen Durchführung der vom VIII. Parteitag beschlossenen Politik. Mit dem Plan 1974 setzen wir unsere Politik der allseitigen Stärkung der DDR als sozialistischer Staat, der festen Freundschaft und ...

Seite 4
  • Beschlüsse des Parteitages setzten große Energien frei

    (Fortsetzung von Seite 3)

    Technik in einer erheblichen Anzahl von Betrieben hinter der Erfüllung aller anderen Planaufgaben zurück. Aber gerade das geht auf Kosten der Produktion und der Effektivität von heute und morgen. Wie in allen Fragen geht es deshalb 1974 darum, besonders auf dem Gebiet von Wissenschaft und Technik die ...

  • Weichen bis 1990 gestellt

    Die 10. Tagung des Zentralkomitees hat damit auch die Weichen für den Wohnungsbau bis 1990 gestellt. Das wurde auch in unserem Kombinat in Rostock, besonders in der Vorbereitung und Durchführung der Betriebskonferenzen zur Steigerung der Arbeitsproduktivität, sichtbar und nahm seinen Fortgang in den Wahlversammlungen der Parteigruppen, APO und Grundorganisationen im Kombinat ...

  • Verpflichtungen erfüllt

    Mit unseren Verpflichtungen verbinden wir den Dank an das Zentralkomitee und unseren Ersten Sekretär, Genossen Erich Honecker. Rund um die Uhr, im Dreischichtbetrieb, durchgehend sonn- und feiertags, oftmals unter schwersten Bedingungen arbeiten die Stahl- und Walzwerker und erkennen deshalb besonders stark, wie sehr die Beschlüsse des VIII ...

  • Slobinmethode anwenden

    Das Hauptanliegen wird sein, mit der Slobinmethode die Arbeits- und Lebensbedingungen unserer Bauarbeiter direkt am Arbeltsplatz weiter zu verbessern und damit die konkrete Verantwortung für die Produktivität, Kosten und Qualität weiter zu erhöhen. Entsprechend der hohen Aufgabenstellung des Planes 1974 werden wir auch die Führung des sozialistischen Wettbewerbs gestalten ...

  • Wirtsame Parteiarbeit

    Gleichzeitig wurde eine ehrenamtliche Kontrollgruppe von der Parteileitung zur Unterstützung der staatlichen Leitung eingesetzt. In den Kontrollberatungen vor der Betriebsparteileitung mußten vor allem Auseinandersetzungen dazu geführt werden, daß die hohen Maßstäbe der Produktion mit gleicher Konsequenz in der Forschung zu realisieren sind ...

  • Analysieren und verändern

    Genossinnen und Genossen! Die gewaltigen Aufgaben des zukünftigen Wohnungsbauprogramms setzen neue Maßstäbe für die technisch-ökonomische Politik in unserem Kombinat und im Bauwesen überhaupt. Wir haben deshalb auf der' Grundlage der gesammelten Erfahrungen unserer sowjetischen Genossen und Freunde und bei Erfahruntsaj^tauschen in dwi:Kpmbi,- nafen*-'unserer fiepüblik die SchwacfisteüeiP -^ih¥^Reproduktionsprozeß de* Kombinates''"analysiert ...

  • Mit der UdSSR verbunden

    Liebe Genossinnen und Genossen! Laßt mich aus der Fülle der Initiativen, die ich in der täglichen Arbeit selber miterlebe, zwei Beispiele herausgreifen: Der APO-Sekretär unserer Schmiede fuhr, als Auszeichnunt für seine gute Arbeit zum II. Festival der fugend der UdSSR und der DDR nach Leningrad. Von dieser Reise in die Sowjetunion wurde unsere Arbeit im Jahre 1973 maßgeblich beeinflußt ...

  • Wohnungsbauprogramm zeigt Kraft des Sozialismus

    Genossinnen und Genossen! Der Bericht des Politbüros an die 11. Tagung des Zentralkomitees und der Bericht des Volkswirtschaftsplanes 1074 finden meine volle Zustimmung. Die auf dem VIII. Parteitag unserer Partei beschlossene Hauptaufgabe bestimmt auf allen Gebieten des gesellschaftlichen Lebens und in allen Zweigen der Volkswirtschaft den Kurs zur weiteren allseitigen Stärkung unserer Deutschen Demokratischen Republik ...

  • Intensivierung fuhrt zu hohem Produktivitätsgewinn

    Liebe Oenoisinnen und Genossen! Die Genossen der Grundorganisation des Rohrkombinates Riesa haben midi beauftragt, euch anläßlich der Durchführung der Parteiwahlen die herzlichsten Grüße zu übermitteln. Wir Stahlund Walzwerker verbinden diese Grüße mit der Verpflichtung, die von der 11. Tagung für den ...

Seite 5
  • Starke Volksvertretungen in engem Kontakt zum Leben

    Liebe Genoninnen und Genotien! Im Bericht dei Politbüro! Iit darauf verwiesen worden, daß die Wahl der Volksvertretungen der Krelie, Städte, Stadtbezirke und Gemeinden am 19. Mai 1974 stattfinden wird. Dai Iit ichon deshalb notwendig, well im Frühjahr die Wahlperiode der örtlichen Volksvertretungen, aufläuft ...

  • Integrationsgedanke vertieft

    Ausgehend von der weltweiten Anerkennung der DDR und der vollzogenen völkerrechtlichen Abgrenzung der DDR von der kapitalistischen■' Bundesrepublik kamen viele Genossen zu dem richtigen Schluß, daß die weitere Durchsetzung des FriedeiMprogramms den täglichen und verstärkten ideologischen Kampf erfordert ...

  • Abgeordnetenzahl erhöht

    Wie bei jeder Neuwahl werden auch diesmal wieder Abgeordnete aus den verschiedensten Gründen aus ihrer Funktion ausscheiden. Die Kenntnisse und Erfahrungen, die sie im Laufe ihrer Tätigkeit als Abgeordnete erworben haben, sollten wir aber keinesfalls achtlos beiseite schieben. In den Aussprachen, die ja auch mit ihnen geführt werden müssen, sollten ihnen Vorschläge für die weitere Mitarbeit unterbreitet werden ...

  • Aus der Diskussion auf der 11. Tagung des ZK der SED

    {Fortsetzung von Seite 4) tekten — unter Einbeziehung von Produktionskollektiven — industriell gefertigte Giebel im ögeschossigen Wohnungsbau entwickelte, die in Klinker ausgeführte Motive zeigen, die unserer .sozialistischen Wohnkultur gut zu Gesicht stehen. Wir sind der Meinung, daß solche Versuche notwendig sind und weiter geführt werden sollten ...

  • Forschung muß Schritt halten

    Die Parteiwahlen und der Aufschwung der Neuererbewegung bestätigen, daß wir auf diesem Wege ein gutes Stück vorangekommen sind. Das kam auch zum Ausdruck in den Diskussionen der Genossen in den Wahlversammlungen im Maschinenbau über die Verwirklichung ihrer Parteiaufträge bzw. ihre Mitarbeit in den ehrenamtlichen Parteikommissionen zur Kontrolle und Durchführung der Pläne Wissenschaft und Technik ...

  • Festes Vertrauen der Bürger

    Konsequent halten wir auch weiterhin an den Prinzipien der Blockpolitik fest. Das bedeutet, daß die befreundeten Parteien die ihnen zur Verfügung stehenden Mandate voll nutzen. Aus der gemeinsamen Verantwortung für die Durchsetzung der Staatspolitik ergeben sich notwendig die .gleichen hohen Anforderungen an die Fähigkeiten aller Abgeordneten und Ratsmitglieder ...

  • Ausschöpf ung aller Reserven

    Ich kann auch davon berichten, daß bereits eine Anzahl Betriebsdelegiertenkonferenzen im Maschinenbau solche Beschlüsse gefaßt haben, wie die Initiativen in den Gegenplänen erfaßt werden^ h&nn den//Volkswirtschaftsplan 1974 noch gezielter zu erfüllen und zu übeisbieieng Auf den Konferenzen machten Arbeiter aber gleichzeitig auch darauf aufmerksam, daß zur Realisierung ihrer Verpflichtungen über den Plan hinaus auch das dafür notwendige Material gesichert werden muß ...

  • Beste Erfahrungen als Basis

    Zahlreiche Mitglieder und auch Parteilose arbeiten schon jetzt auf der Grundlage der ihnen bekannten Kennziffern des Planes für 1974 und machen viele bisher noch ungenutzte Reserven sichtbar. Gerade dieses Interetie und diese Aktivität erfüllen uns mit der Gewißheit, daß die anspruchsvollen, aber realen Zielstellungen des Planes für 1974 erfüllt werden können ...

  • Arbeiterinitiative für das Schrittmaß von 1974 nutzen

    Liebe Genossinnen und Genossen! Mit der zielstrebigen Verwirklichung der Beschlüsse des VIII. Parteitages im Jahre 1973 konnte die Bezirksparteiorganisation Karl-Marx-Stadt besonders in Vorbereitung und Durchführung der Parteiwahlen weitere Erfolge bei der politischen Führung und gesellschaftlichen Entwicklung erringen ...

Seite 6
  • Aktivitäten in der UNO

    Natürlich, Genossinnen und Genossen, ist es mit einer Grundsatzrede nicht getan. Sie gab zwar die klare und eindeutige Stellungnahme der DDR für die Sache der Völker Asiens, Afrikas und Lateinamerikas wieder, aber gerade diese Stellungnahme muß in der praktischen Tätigkeit der Delegation der DDR, in den Komitees und Organen ihren Niederschlag finden ...

  • Wissenschaftskooperation mit der Sowjetunion

    und Genossen!

    Liebe Genossinnen In seinem Interview mit dem Fernsehen und dem Rundfunk der UdSSR schätzte unser Erster Sekretär, der Genosse Erich Honecker, die kontinuierliche Entwicklung unserer Volkswirtschaft nach dem VIII. Parteitag ein und sagte: Jetzt arbeiten, wir daran, die wirtschaftliche Aufwärtsentwicklung langfristig zu sichern ...

  • Offensive des Friedens

    Beitrag zur gemeinsamen Liebe Genossinnen und Genossen

    Gestattet mir zunächst, daß ich - für mich und lür die Mitarbeiter des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten und der Auslandsvertretungen — der Parteiführung für die Auszeichnungen unseren Dank ausspreche, die uns am 5. und 6. Dezember in Anerkennung der seleisteten Arbeit verliehen wurden. Nur auf der Grundlage und in Durchführung der Beschlüsse des VIII ...

  • Spitzenleistung aus UdSSR

    Ein weiterer Höhepunkt in der Verwirklichung der sozialistischen ökonomischen Integration war die Ende November offiziell vollzogene Inbetriebnahme und Übernahme des ersten Luftzerlegungsapparates der von der Sowjetunion gelieferten und in enger sozialistischer Gemeinschaftsarbeit mit dem Chemieanlagenbau und den Arbeitern und Ingenieuren von Leuna montierten neuen Sauerstoffabrik ...

  • Neuererideen breit nutzen

    Im Plan der Rationalisierung 1974 sind allein 840 Maßnahmen enthalten, die vorwiegend der weiteren Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen der Werktätigen sowie der Verbesserung der Umweltbedingungen dienen. Dabei bilden Maßnahmen zur Beseitigung von Arbeitserschwernissen, zur Schaffung von Frauenarbeitsplätzen, zur Mechanisierung und Automatisierung von Arbeit«- und Überwachungsprözessen eine bestimmende Rolle ...

  • Für normale Beziehungen

    Genossinnen und Genossen!

    Man geht häufig davon aus, daß die NATO- und EWG-Staaten, die vielseitig mit der BRD liiert sind, auch die politischen Thesen Bonns gegenüber der DDR vertreten. Das von Bonn erwartete Verständnis für seine „innerdeutsche", dem Wesen nach chauvinistische Politik gegenüber der DDR ist jedoch selbst bei manchen westeuropäischen Staaten nicht allzu groß ...

  • Erhöhte Mitverantwortung

    Liebe Genossinnen und Genossen! Es war meine Absicht, einige Ausführungen zu Ereignissen und Problemen zu machen, in denen deutlich wird, wie sehr mit der gewachsenen internationalen Position der DDR auch ihre Mitverantwortung für die Verwirklichung der gemeinsamen strategischen Linie der sozialistischen Staatengemeinschaft entsprechend dem Friedensprogramm des XXIV ...

  • Zuverlässiger Bundesgenosse

    Vor dem Zentralkomitee unserer Partei ist es schließlich auch wichtig festzuhalten, daß sich besonders in New York gezeigt hat, daß die Deutsche Demokratische Republik von Staaten Asiens, Afrikas und Lateinamerikas als zuverlässiger Bundesgenosse und treuer Kampfgefährte im* schweren Ringen der Völker dieser Kontinente um nationale und soziale Befreiung anerkannt und gewürdigt wird ...

Seite 7
  • DKP will Energiepolitik im Interesse des Volkes

    Konferenz des Parteivorstandes legte umfassendes Programm vor

    Köln (ADN-Korr.). Die DKP hat auf einer zentralen Energiekonfereni des Parteivorstandes am Sonnabend in Köln der BRD-Offantllchkeit ein umfassendes ensrglepolitlsches Programm unterbreitet. Ei fordert eine „Energiepolitik Im Interesse der arbeitenden Bevölkerung" Und enthält eine Fülle konstruktiver Vorschläge für eine gesicherte Energieversorgung und zur Sicherung bedrohter Arbeitsplätze ...

  • KP Belgiens würdigt die Friedenspolitik der UdSSR

    Bericht des ZK an XXI. Parteitag / Ziel: Aktionsprogramm

    Brüssel (ADN-Korr.). Die spürbare Veränderung des internationalen Kräfteverhältnisses zugunsten der antiimperialistischen Krlfte, die sich seit dem letzten Parteitag vollzogen hat, hob der Vorsitzende der KP Belgiens, Louis van Geyt, im Bericht des ZK an den XXI. Parteitag in Brüssel hervor. Als entscheidende Voraussetzung für diese, Entwicklung wertete er die konsequente Friedenspolitik der Sowjetunion und der mit Ihr verbündeten sozialistischen Länder ...

  • Die EWG muß jetzt Farbe bekennen

    Arabische Vertreter erläuterten Olpolitik in Kopenhagen

    Kopenhagen (ADN), Vertreter arabischer Länder haben in der Nacht zum Sonnabend in Kopenhagen den EWG- Außenministern Ihren Standpunkt zu ihrer Erdölpolitik erläutert.'Auf dem Treffen sprachen im Namen der arabischen Länder die Außenminister Tunesiens, Algeriens, Sudans sowie der Staatsminister von Abu Dhabi ...

  • Der Sejm bestätigte den Plan für das Jahr 1974

    Wirtschaft der VR Polen soll weiter dynamisch entwickelt werden

    Von unserem Korrespondenten Arthur Boeck Warschan. Das Gesetz über den Volkswirtschattsplan 1974 ist am Sonnabend von der Obersten Volksvertretung Polens — dem Sejm — einstimmig gebllllgt worden. Er orientiert entsprechend der vom VI. Parteitag der PVAP beschlossenen Hauptaufgabe auf einen hohen dynamischen Zuwachs in allen Zweigen der Volkswirtschaft ...

  • UNO fordert Freiheit für die kolonial unterjochten Völker

    104 Staaten unterstützten eine entsprechende Resolution

    New York (ADN-Korr.). 104 Staaten, unter ihnen alle sozialistischen Linder, haben die Kolonialmachte erneut aufgefordert, den von ihnen unterdrückten Völkern unverzüglich Freiheit und Unabhängigkeit zu gewlhren. Sie stimmten am Freitagabend für eine entsprechende Resolution in der UNO-Vollversammlung ...

  • Unzerstörbares Bündnis mit UdSSR

    Erklärung des PVAP-Politbüros zum 25. Jahrestag der Partei

    Warschau (ADN). „Trybuna Ludu" veröffentlichte am Sonnabend eine Erklärung des Politbüros des ZK der PVAP zum 28. Jahrestag der Vereinigung der Polnischen Arbeiterpartei (Kommunisten) und der Polnischen Sozialistischen Partei zur Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei am 15. Dezember 1948. In der Erklärung ...

  • Sicherheitsrat erhofft für Nahest dauernden Frieden

    Resolution zur Genfer Konferenz beschlossen

    N»w York (ADN-Korr.). Der UNO- Sicherheitsrat hat am Sonnabend auf einer geschlossenen Sitzung eine Resolution zur Nahost-Friedentkonferenz (Nr. 344) angenommenen, in der er die Hoffnung auf „schnellen Fortschritt zur Herstellung gerechten und dauerhaften Friedens im Nahen Osten" ausspricht. Der Rat ...

  • Kurz berichtet

    Dzemal Bijedid in der CSSR

    Prag. Gespräch« zwischen dem zu einem offiziellen Fiwundsehaftsbesifth in der CSSR weilenden Vorsitzenden des Bundesexekutivrates der SFRJ, Dzemal Bljedic, und dem Vorsitzenden der Regierung der CSSR, Lubomlr Strougal, haben am Freitag in Prag begonnen. Bljedic war am Vormittag in der tschechoslowakischen Hauptstadt eingetroffen ...

  • „Rüde Pravo" zum Vertrag &SR-BRD

    Prag (ADN-Korr.). Das Zentralorgan des ZK der KPTsch „Rüde Prävo" hat am Sonnabend den in Prag unterzeichneten Vertrag über die gegenseitigen Beziehungen zwischen der CSSR und der BRD als Erfolg der Friedenspolitik der sozialistischen Staatengemeinschaft gewertet. Die Zeltung schreibt: „In dem Vertrag ...

  • Provokation in Santiago

    Überfall« auf UdSSR-Einrichtungen Entrüstung in der UNO New York (ADN). Mit tiefer Entrüstung hat man im Hauptquartier der Vereinten Nationen von den Banditenüberfällen faschistischer Elemente auf ehemalige Sitze sowjetischer Einrichtungen in Chile erfahren, meldet TASS. Am 8. Dezember war die ehemalige UdSSR-Handelsvertretung durch eine Brandbombe verwüstet worden ...

  • Plenum der kubanischen Frauen wurde beendet

    Havanna (ADN-Korr.). Mit einer machtvollen Kundgebung der Solidarität mit allen um ihre Rechte kämpfenden Frauen der Welt wurde am Freitagabend das fünftägige Plenum der Föderation der Frauen Kubu (FMC) beendet. Unter Teilnahme von über tausend Frauen der Hauptstadt des Landes ergriffen auf dem mitreißenden Meeting Vilma Espin, Präsidentin der FMC, Inge Lange, Kandidat des Politbüros des ZK der SED, sowie Irma Othar, Generalsekretärin der Union der Mütter Argentiniens, das Wort ...

  • 10000 demonstrierten gegen die Politik der EWG

    Kopenhagen (ADN). 'Rund 10 000 Demonstranten protestierten am Sonnabend in Kopenhagen gegen die volksfeindliche und auf die Interessen der Monopole orientierte Politik der EWG. Die von der „Dänischen Volksbeweguni gegen die EWG" veranstaltete Demonstration endete mit einer großen Kundgebung vor Schloß Christiansborg ...

  • Zusammenarbeit mit den USA in der kosmischen Biologie

    Washlngton (ADN). Eine Gruppe sowjetischer Spezialisten auf dem Gebiet der kosmischen Biologie und Medizin hat am Sonnabend ihren Aufenthalt in den USA beendet. Gemeinsam mit amerikanischen Wissenschaftlern tauschte sie wichtige Informationen und Forschungsergebnisse aus, die bei bemannten Weltraumflügen gewonnen wurden ...

  • BdKJ: Besuch Josip Broz Titos in der UdSSR überaus nützlich

    Belgrad (ADN). Der Präsident dei SFRJ und Vorsitzende des Bundes dei Kommunisten Jugoslawiens, Josip Bro: Tito, hat am Freitag in Belgrad auf einei erweiterten Tagung des Exekutivbüro! des Präsidiums des BdKJ einen Bericht über den kürzlichen Freundschaftsbesuch in der Sowjetunion und die Gespräche mit ...

  • Betriebskollektivverträge in Kubas Grundstoffindustrie

    Havanna (ADN-Korr.). Eine Entlohnung nach Erfüllung der Normen, tritt am 1. Januar 1974 in der Grundstoffindustrie Kubas in Kraft. Eint entsprechende Vereinbarung ist zwischen der Fachgewerkschaft und dem Ministerium für Grundstoffindustrie Kubu getroffen worden. Die Vereinbarung enthält außerdem Maßnahmen*für ...

  • ,Kansan Uutiset': Unvereinbar mit Vierseitigem Abkommen

    Helsinki (ADN). „Provokatorischen Charakter" haben nach Ansicht der finnischen Zeitung „Kansan Uutiset" die Bestrebungen der BRD, in Westberlin das Umweltschützamt der Bundesregierung einzurichten. Die Zeltung verweist am Sonnabend darauf, daß solche Absichten mit dem Vierseitigen Abkommen über Westberlin unvereinbar sind ...

  • Ägyptischer Vizepräsident würdigt Hilfe der Sowjetunion

    Kairo (ADN-Korr.). Der größte Hochofen Afrikas ist am Sonnabend im ägyptischen Eisen- und Stahlkombinat Heluan in Betrieb genommen worden. Die von der Sowjetunion gelieferte Anlage ermöglicht es dem Land, die Stahlproduktion zu verdreifachen. Vizepräsident Dr. Mahmoud Fawzy dankte der Sowjetunion für die tatkräftige und selbstlose Unterstützung, die sie in den zurückliegenden Jahren beim Ausbau des Kombinates geleistet hat ...

  • DRV-Sonderbotschafter Le Duc Tho in Moskau

    Moskau (ADN). Le Duc Tho, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der Partei der Werktätigen Vietnams, ist am Sonnabend* in Moskau eingetroffen. Le Duc Tho wurde bei seiner Ankunft von Konstantin Katuschew, Sekretär des ZK der KPdSU, empfangen. Der DRV-Sonderbotschafter ist auf dem Wege nach Paris, wo er mit USA-Außenminister Kissinger über die Erfüllung des Pariser Vietnamabkommens konferieren wird ...

  • Georgi-Dimitroff-Orden an irakische Genossen überreicht

    Bagdad (ADN-Korr.). Der Erste Sekretär des ZK der Irakischen KP, Aziz Mohamed, und das Mitglied des Politbüros des ZK Zaki Kheiry nahmen aus den Händen des bulgarischen Botschafters in Irak den „Georgi-Dimitroff- Orden" entgegen. Der Orden war beiden führenden Persönlichkeiten auf Beschluß des ZK der Bulgarischen KP verliehen Worden ...

  • Was sonst noch passiert«

    Pech hatte der Italiener Marcello Scarplni in einer Mailänder Bank: Als er sich nach einigen Münzen bückte, die ein anderer Kunde verloren hatte, verschwand seine Aktentasche mit 40 000 Lire. Er hatte sie am Schalter vergessen.

Seite 8
  • Bis zur Halbzeit war im Endspiel noch alles offen

    Neuer Weltmeister im Frauen- Handball wurde am Sonnabendabend vor 7000 Zuschauern in der ausverkauften Pionier-Sporthalle von Belgrad Gastgeber Jugoslawien durch einen verdienten 16 :11 (7 :7)-Finalsieg über Rumänien. Jugoslawien lag von Beginn an in Führung, doch Rumänien hielt vor der Pause stets Anschluß ...

  • Das Versprechen und die Fahrt nach Schwerin • •.

    In dem 50 km von Schwerin entfernt gelegenen Zarrentin startete am Sonnabendnachmittag ein Bus in Richtung Bezirksstadt. Die Fahrgäste: 44 Mädchen und Jungen, die im Sommer Spartakiadelorbeer für ihre Schulsportgemeinschaft errungen hatten. SSG>Lelter Heinz Lack hatte seinerzeit bei der Auszeichnung ...

  • Rumäniens Boxjunioren setzten Siegesserie fort

    DDR-Staftel unterlag im Länderkampf mit 10 :12 Punkten

    In der ausverkauften Stadthalle von Aschersleben setzten die rumänischen Nachwuchsboxer im Landerkampf der Aktiven bis 20 Jahre ihre Siegesserie der letzten Jahre gegen die DDR- Staffel mit einem . 12:10-Erfol£ fort. Die rumänischen Gäste wirkten durchweg physisch überlegen, waren robuster in der Kampfesführung und bewiesen teilweise bereits eine bemerkenswerte Kampfübersicht ...

  • Um Punkte in allen Lagen

    24 Stunden nach ihrer Auszeichnung zum DDR-Sportler des Jahres 1973 erzielte Schwimmweltrekordlerin Kornelia Ender in Magdeburg mit 59,02 s über 100 m Freistil erneut eine herausragende Zeit. Sie setzte sich damit bei den Wettbewerben um den DDR- Mehrkampfpokal souverän an die Spitze. 14mal blieb die 15jährige Hallenserin bisher unter der Einminutengrenze, die immer noch als internationale Qualitätsmarke gilt ...

  • Berliner Bühnen

    Deutsche Staatsoper (20 04 91), 10.30 Uhr: Apollosaal, Gesellschaft der Freunde der Staatsoper; 18 bis 21.30 Uhr: „Die Hochzeit des Figaro"*); Komische Oper (2 29 25 55), 19-22 Uhr: „Ritter Blaubart'***); Metropol-Theater (2 07 17 39), 17 Uhr: „La Perichole" Premiere**); Deutsches Theater (4 2712 75), 19 ...

  • Jürgen Paeke

    Der 25jährige ASK-Turner Jürgen Paeke turnte bei der Meisterschaft in Dessau sozusagen vor heimischem Publikum. Er begann dort seine Laufbahn als Turner bei der SG Dynamo, wurde später zum SC Dynamo Berlin u delegiert und wechselte während der Vorbereitung zu den Olympischen Spielen 1972 zum ASK Vorwärts Potsdam Ober ...

  • Wie wird das Wetter?

    Die eingeflossene kalte Luft kommt über unserem Gebiet nur vorübergehend zur Ruhe. Bereits in den späten Nachmittagsstunden und in der Nacht zum Montag werden die Ausläufer -eines vom Nordmeer nach Südosten ziehenden Sturmtiefs auf Mitteleuropa übergreifen. So wird es zunächst wolkig, teils heiter sein, und lediglich im Süden kommt es noch vereinzelt zu etwas > Schneefall ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Vertag, 1017 Berlin, Franz-Mehrlnf-Platz 1, Telefon: Sammelnummer st SO. Abonnementspreli monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21a, Konto-Nr. «721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 155-0» - Alleinige Anzeigenannahme DEWAO WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 21-31, und aUe DEW AG- Betriebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDR ...

  • Polens Mannschaft mit allen bekannten Namen

    In die Fußball-Nationalmannschaft von Polen, Olympiasieger 1972 und Gruppenbester vor England und Wales, sind für die Vorbereitung der Weltmeisterschaft im kommenden Jahr 36 Spieler vom Präsidium des polnischen Fußballverbandes berufen worden. Dazu gehören alle Spieler, die auch bei den Fußballfreunden in der DDR einen guten Namen haben, wie Lubanski, Tomaszewski, Deyna und Lato ...

  • Haiti für die Endrunde der Fußball-WM qualifiziert

    Haiti hat sich als Vertreter der Gruppe Mittel-/Nordamerika für die Endrunde der Fußball-Weltmeisterschaft 1974 qualifiziert Wertvolle Schrittmacherdienste leistete dabei die Mannschaft von Trinidad/Tobago, die am Freitag in Port-au-Prince Mexiko sensationell mit 4 : 0 (2 :0) schlug. Das letzte Ausscheidungsspiel zwischen Haiti und Mexiko am kommenden Dienstag ist damit bereits ohne jede Bedeutung ...

  • Tansanische Trainer mit DDR-Diplom nach Hause

    Sieben tansanische Fußball-, Basketball- und Leichtathletiktrainer kehrten nach einem einjährigen erfolgreichen Studium an der DHfK Leipzig in ihre Heimat zurück. Die tansanische Presse verweist in diesem Zusammenhang auf das hohe Ausbildungsniveau, das hinter den Trainerdiplomen aus der DDR steht und ...

  • EISHOCKEY

    Internationale Vergleiche: „London Knights" Ottawa-UdSSR B 3:9 (0:3, 3:3, 0:3), Polen—Schweden 2:5 (0:1, 1:0, 1:4). Übungsspiel: UdSSR A-Chlmik Woskressensk 8 :2 (2 : 0, 1 :1, 5 :1). Glasmacherpokal (Schüler): Dynamo Weißwasser—GKS Katowice 7:5 (2:3, 3:1, 2:1), SC Dynamo BerHn-PZ Kladno 1:6 (0:1, 1:1, 0:4) ...

  • Tore # Punkte # Meter • Sekunden

    EISKUNSTLAUF

    Um die „Moskauer Schlittschuhe", Eistanz: 1. Natalja Llnitschuk/Gennadi Karponossow Platzziffer 6/110,0 Punkte, 2. Irina Moissejewa/Andrej Minenkow 9A09.26, 3. Swetlana Alexejewa/Alexander Woitschuk (alle UdSSR) 15/106,15, Herren: 1. Kowaljow (UdSSR) 12^90,98, 2. Shaver (Kanada) 15/226,96. 3. Bobrin (UdSSR) 30/221,22, ...

  • FUSSBALL

    Internationaler Vergleich: vila Nowa (Brasilien)-UdSSR-Klubauswahl 0 :0. Italienischer Pokal (Gruppenspiele) : Palermo—Juventus Turin 2 :0, AC Bologna-AC Mailand 1 :0. Qualifikation für UEFA-Turnier (Junioren): Wales—Niederlande 3 :0. HOCKEY Landerspiel: Indien-Frankreich 1 :0.

  • VOLLEYBALL

    Frauenturnier des SC Dynamo Berlin: Dynamo Moskau—Stadtauswahl Havanna 3:2 (-13, 10, 12, -12, 15), Lewski Spartak Sofia fefen Traktor Schwerin 3 :0 (11, 9, 8), Havanna-Schwerin 3 : 2 (- 8,1, -10, 5, 11), Moskau-Sofia 3 :1 (-12, 9, 12, 2), Havanna-Berlin 3 :1 (-15, 12, 6, 6).

  • Drei UdSSR-Großmeister führen in Madrid

    Eine Runde vor Schluß des internationalen Schachturniers in Madrid führt Großmeister Anatoli Karpow (UdSSR) mit 10 Punkten vor seinen Landsleuten Wladimir Tukmakow und Semjon Furman (je 9,5). Tukmakow trennte sich in der Hängepartie von Vlastimil Hort (CSSR) remis. (ADN)

  • Erste Judo-Titelkämpfe

    Zum erstenmal wurden in der UdSSR (Kiew) Judo-Meisterschaften ausgetragen. Bisher gab es Titelkämpfe nur im verwandten Sambo. 15 000 Zuschauer feierten als Meister (vom Leichtgewicht aufwärts): Pizchelauri, Nowikow, Zjupatschenko, Puchlajadew. Onaschwili. Kasatschenko.

  • BIATHLON

    Wettbewerbe in Ishewsk (10 km): 1. Safin 37:08 min, 2. Tichonow 37:35, 3. Dworenzki 37:50, 20 km: 1. Bussow 1:12:45 h/ä Strafmin., 2. Rusanow 1:13:27,3, 3. Tichonow (alle UdSSR) 1:13:43/6.

Seite
Viele Ideen und Tatkraft für die allseitige Planerfüllung lest an der Seite des Volkes von Bangladesh Winterdienst erneut im Einsatz Leonid Breshnew: Neue Erfolge der Friedensoffensive Viele Werke der UdSSR erfüllten die Jahrespläne Jugoslawiens Frauen vor Rumänien Handballweltmeister Bessere Wohnverhältnisse im „Mach mrt!"-Wettbeweri) ,Musikherbst' fand großen Anklang
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen