17. Aug.

Ausgabe vom 02.12.1973

Seite 1
  • Noch 30 Tage Von Otto S c h o t h

    Der Dezember ist angebrochen, auf dem Kalender und auf dem Thermometer. Noch 30 Tage, dann ist das Jahr vorbei. 30 Tage allerdings, die es in sich haben. Manch einer sagt, der Dezember könne nicht halten, was das Jahr versprach, der letzte Monat sei gegenüber seinen Frühlings-, Sommer- und Herbstgeschwistern ...

  • DDR und Luxemburg wollen ihre Beziehungen ausbauen

    Außenminister Winzer bei Großherzog Jean, Premier Werner und Außenminister Thorn / Viele Möglichkeiten für die Zusammenarbeit

    Von unserem Sonderkorrespondenten Franz K n i p p i n g > Luxemburg. Begegnungen mit dem Staatsoberhaupt und dem Premier, eine persönliche Unterredung und ein Arbeitsessen mit dem Außenminister sowie eine Fahrt durch das Land be-' stimmten am Sonnabend das Programm des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Otto Winzer, während seines offiziellen Besuchs im Größherzogtum Luxemburg ...

  • Preisverleihung auf dem Leipziger Filmfestival

    Leipzig (ND). Mit der festlichen Preisverleihung fand am gestrigen Sonnabend im Leipziger Filmtheater „Capitol" die XVI. Internationale Dokumentär- und Kurzfilmwoche ihren Abschluß. Goldene Tauben erhielten im Kinowettbewerb ex aequo »Madonna aus Romensk" (UdSSR) und der DDR- Beitrag „Tay Ho — das Dorf in der 4 ...

  • Rom meldet einen Kälterekord

    Jugoslawien: Busse eingeschneit / Verkehrschaos in der Schweiz

    Berlin (AiDN/ND). Starke Schneefälle und niedrige Temperaturen haben in weiten Teilen Europas die Verkehrsbedingungen erschwert Rom. In Rom ist in der Nacht zum Sonnabend erneut fast zwei Stunden lang Schnee gefallen. Die in der Nacht zum, Freitag gemessenen Temperaturen von minus sechs Grad waren, wie das Meteorologische Amt mitteilte, die tiefsten, die seit 106 Jahren im November in der Stadt am Tiber registriert wurden ...

  • Der Plan 1974 setzf anspruchsvolle Ziele

    Lanchhammer. Die Würdigung der großen Fortschritte unserer Republik seit dem VIII. Parteitag und des eigenen Beitrages der Genossen und aller Werktätigen des Lauchhammer-Werkes sowie die verantwortungsbewußte Erarbeitung hoher Aufgaben für das Jahr 1074 — das bestimmte die Atmosphäre der Betriebsdelegiertenkonferenz der Parteiorganisation dieses Schwermaschinenbaubetriebes ...

  • Erfolge unserer Arbeit sind für alle spürbar

    Berlin. Die Diskussion in der Betriebsdelegiertenkonferenz im CEN- TRUM-Warenhaus Berlin zum Rechenschaftsbericht, den Parteisekretär Waltraud Borowski gab, zeugte von dem Streben der Genossen, die Wünsche der Käufer so gut wie möglich zu erfüllen und darin allen parteilosen Kollegen Vorbild zu sein ...

  • Parteiwahlen - Beitrag zur Stärkung der DDR

    Sömmerda. Die 445 Delegierten der Parteiorganisation des Büromaschinenwerkes Sömmerda versammelten sich am frühen Sonnabendmorgen im Soemtronhaus zur Delegiertenkonferenz. In ihrer Mitte begrüßten sie auch Genossen Alois Bräutigam, Mitglied des ZK der SED und 1. Sekretär der Bezirksleitung Erfurt. Im Rechenschaftsbericht der Parteileitung, der vom Parteisekretär Paul Liedloff erstattet wurde, konnte auf beachtliche Erfolge des Betriebes seit dem VIII ...

  • Wachsende Kampfkraft für die höheren Anforderungen Werner Krolikowski, Werner Lamberz und Konrad Naumann auf Delegierten-Konferenzen von Betriebsparteiorganisationen der SED in Lauchhammer, Sömmerda und in Berlin

    Berlin (ND). Ein« gute Bilanz des Erreichten und freimütige, vorwärtsweisende Aussprachen Ober die nächsten Aufgaben bei der weiteren Verwirklichung der Beschlüsse des VIII. Parteitages sind charakteristisch für den bisherigen Verlauf der Parteiwahlen. Nachdem die Gruppenversammlungen nahezu abgeschlossen sind, finden jetzt in den APO und Grundorganisationen Rechenschaftslegungen und Neuwahlen statt ...

  • Gemeinsames Wirken zum Nutzen Asiens

    Berlin (ND/ADN). In Wort- und Bildberichten erfährt der Besuch des Generalsekretärs des ZK der KPdSU in Indien auch weiterhin ausführliche Würdigung in der internationalen Presse. Die Zeitungen heben insbesondere hervor, daß Verlauf und Ergebnisse des Treffens in Neu-Delhi weit über den Rahmen bilateraler Gespräche hinausgegangen und von großer Bedeutung für die weitere Festigung des Friedens sind ...

  • Treffen mit Genossen aus Südafrika

    Berlin (ND). Auf Einladung des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands weilte eine Delegation des Zentralkomitees der Südafrikanischen Kommunistischen Partei (SAKP) in der DDR. Der Delegation unter Leitung des Vorsitzenden der SAKP, Genossen Dr. Yusuf Mohamed Dadoo, gehörte auch der stellvertretende Generalsekretär an ...

  • Dresden nur noch zwei Punkte hinter dem Spitzenreiter

    • FUSSBALL: In der 12. Runde der Oberliga kam Meister Dynamo Dresden in Magdeburg tu einem überraschend klaren 3:0-Erfolg und verringerte den Punktabstand zum Spitzenreiter FC Carl Zeil* Jena auf zwei Zahler. Die Cbrigen Ergebnisse: FC Rot-WeiB Erfurt-Chemie Leipzig 1 :1, Sachsenring Zwickau-FC Karl-Marx- Stadt 1 :1, ITC Dynamo-Stahl Riesa 4 s ...

Seite 2
  • Im Spiegel der Presse

    Das Treffen hieß zu Recht: „Eine Mission des Friedens" Internationale Presse zum Besuch Leonid Breshnews in Indien

    lerlin (ND/ADN). Der Indienbesuch Leonid Brtshnews überstieg den Rahmen zweiseitiger Beziehungen und bilateraler Gespräche. Er war das Beispiel einer konstruktiven Diskussion zwischen den Volkern und der Zusammenarbeit bei der Sicherung einer friedlichen Zukunft der Welt. Das ist der Tenor der zahlreichen internationalen Pressestimmen, die Verlauf und Ergebnisse dieses Ereignisses würdigen ...

  • Räumdienste unentwegt im Einsatz

    Zahlreiche Streufahrzeuge unterwegs / Wintersportler genießen das erste „weiße" Wochenende

    Berlin (ND). Schneefälle in weiten Teilen der DDR und starke Fröste geben dem ersten „weißen" Wochenende des Dezembers ein hochwinterliches Gepräge. So fielen in den östlichen und südöstlichen Bezirken erneut bis zu fünf Zentimeter Neuschnee. Wie unsere Bezirkskorrespondenten berichten, sind auch am Wochenende Tag und Nacht die Mitarbeiter des Winterdienstes mit Räum- und Streufahrzeugen im Einsatz, um Verkehrsbehinderungen zu reduzieren ...

  • DDR und Luxemburg wollen ihre Beiiehungen ausbauen

    (Fortsetzung von Seite 1)

    bot am Mittag ein Essen, das Außenminister Gaston Thorn zu Ehren seines Gastes gab. Daran nahmen u. a. der stellvertretende Premier Eugene Schaus sowie weitere Minister und hohe Regierungsbeamte teil. Außerdem waren anwesend der Doyen des Diplomatischen Korps, der Botschafter der UdSSR in Luxemburg, E ...

  • Auftakt iii FDJ-Wahlen in Industrie und Landwirtschaft

    Junge Sozialisten stecken neue Ziele ihrer künftigen Aufgaben ab

    Berlin (ND/ADN). Am gestrigen Sonnabend fanden in mehreren Bezirken der Republik die ersten FDJ-Wahlversammlungen in den Betrieben der Industrie und Landwirtschaft statt. An einigen dieser Veranstaltungen nahmen auch Sekretire dea Zentralstes der FDJ teil. Mit den Versammlungen wurde in unserem sozialistischen Jugendverband die zweite Etappe der Wahlen eröffnet, die sich bis zu den Ortsdelegiertenkonferenzen im Februar 1974 erstrecken wird ...

  • Reizvolle Winterreisen in das befreundete Nachbarland

    Reisebüros der DDR, und Polens erweitern gegenseitige Angebote

    Berlin (ADN). Attraktive Winterreisen halten das Reisebüro der DDR und das Polnische Reisebüro „Orbis" für die Bürger der beiden sozialistischen Bruderländer parat. Besonders beliebt und deshalb stark gefragt sind die Kurzfahrten zum Nachbarn — Tagesaufenthalte, Zwei- und Dreitagefahrten. Das hoben der ...

  • Vielfältige Möglichkeiten für eine aktive Erholung

    Seit zwei Jahren Gewerkschafts-Urlauber in Interhotels

    Suhl (ADN). Über 35 000 Werktätige aus allen Teilen der Republik verbrachten in den vergangenen zwei Jahren ihren Urlaub mit dem FDGB-Feriendienst im Oberhofer „Panorama". Dieses Interhotel gehört zu denen, die entsprechend dem Gemeinsamen Beschluß des Politbüros des ZK der SED, des Präsidiums des FDGB-Bundesvorstandes und des Ministerrates der DDR zui Förderung des Erholungswesens vom 1 ...

  • Brüderliche Kampfesgrüße an die Streitkräfte Kubas

    Berlin (ADN). Der Minister für Nationale Verteidigung der DDR, Armeegeneral Heinz Hoffmann, hat den Revolutionären Streitkräften der Republik Kuba anläßlich ihres 17. Jahrestages im Namen aller NVA-Angehörigen herzliche Glückwünsche und brüderliche Kampfesgrüße übermittelt. „In den 17 Jahren ihres Bestehens ...

  • Berlin und Warschau werden Zusammenarbeit vertiefen

    Warschau (ND/Korr.). Zum Abschluß mehrtägiger Verhandlungen zwischen Delegationen des Magistrats von Berlin und des Präsidiums des Nationalrates von Warschau ist am Sonnabend in der Weichselmetropole ein Protokoll unterzeichnet worden. Die Hauptstädte beider Nachbarländer werden ihre freundschaftliche Zusammenarbeit und den Erfahrungsaustausch auf den verschiedenen kommunalpolitischen Gebieten intensivieren ...

  • Vereinbarung mit dem Stadtkomitee von Ulan Bator

    Berlin (ND). Die Delegation""'des Stadtkomitees Ulan-Bator der MRVP, die seit dem 26. November 1973 in unserer Hauptstadt weilt, kam am letzten Tag des Aufenthaltes zu einem herzlichen Treffen mit dem Sekretariat der SED-Bezirksleitung Berlin zusammen. Zur weiteren Vertiefung der freundschaftlichen Beziehungen wurde eine Vereinbarung über die Zusammenarbeit der Bezirksleitung Berlin mit dem Stadtkomitee Ulan-Bator vom Kandidaten des Politbüros des ZK und 1 ...

  • Ausbildungsjahr 1973/74 in NVA-Truppenteilen eröffnet

    Berlin (ADN). Mit militärischen Appellen und auf großen Meetings wurde am Sonnabend in den Einheiten und Truppenteilen der Land-, Luft-, Luftverteidigungs- und Seestreitkräfte der Nationalen Volksarmee sowie der Grenztruppen der DDR das Ausbildungsjahr 1973/1974 feierlich eröffnet. Vor den Panzersoldaten ...

  • Freundschaftstreffen beim Botschafter der DRV

    Berlin (ADN). Mitarbeiter des Gesundheitswesens der DDR nahmen am Freitagabend in der Botschaft der DRV in Berlin an einem Freundschaftstreffen teil, zu dem der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der DRV in der DDR, Nguyen Song Tung, eingeladen hatte. Zu den Gästen gehörten Prof. Dr. Ludwig Mecklinger, Minister für Gesundheitswesen der DDR, Dr ...

  • Glückwünsche für Vereinigte Arabische Emirate

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, übermittelte dem Präsidenten der Vereinigten Arabischen Emirate, Zayed bin Sultan AI Nahayan, anläßlich des Nationalfeiertages der VAE, dem zweiten Jahrestag der Gründung der Föderation, die besten Glückwünsche des Staatsrates und des Volkes der DDR ...

  • Menschenhändler verurteilt

    Berlin (ADN). Das Stadtgericht von Groß-Berlin verurteilte den Einwohner von Berlin (West) Norbert Geppert wegen staatsfeindlichen Menschenhandels gemäß Paragraph 105 Ziff. 2 StGB zu 10 Jahren Freiheitsentzug. Der zur Straftat benutzte Pkw wurde eingezogen. Der Straftäter handelte im Auftrag von kriminellen Menschenhändlerbanden und war wegen Mißbrauchs des Transitabkommens verhaftet worden ...

  • Neuesdeutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. hojo flerbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowiki, Alfred Kobs, Ernst Parchmann, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Vorschläge hochschätzen

    Oder nehmen wir Wernigerode. Bei Gesprächen des Bürgermeisters im Elektromotorenwerk ging es u. a. um die Bahnschranke am Werk. Durch eine dichtere Zugfolge ist die Schranke, die die Bushaltestelle vom Industriegelände trennte, jeweils bis zu einer halben Stunde geschlossen. Das behinderte den pünktlichen Arbeitsbeginn vieler Werktätiger ...

  • Ständig hohe Arbeitsdisziplin

    Schon diese Dimensionen machen deutlich, welch hohe Verantwortung heute hier — wie auch in anderen Betrieben der DDR — junge Arbeiter tragen. Volkskammerabgeordneten Siegfried Kaiser, der die Arbeitsgruppe leitet, bewegt die Frage, wie junge Leute eine solche Vertrauensstellung sehen. Er ist selbst Meister in einem wichtigen Großbetrieb, dem Transformatorenwerk Berlin-Oberschöneweide ...

  • Taten in eigener Sache

    Ähnlich in Wernigerode, Bezirk Magdeburg. Hier sprechen Mitglieder des Rates und andere Abgeordnete in Gewerkschaftsgruppen und Zusammenkünften der Vertrauensleute. Bürgermeister Martin Kilian berät sich z. B. regelmäßig mit Brigaden des Elektromotorenwerkes, des größten Betriebes der Stadt. Wie in diesen ...

  • Vorschläge der Volksvertreter

    „Erfährt die Kombinatsleitung auch von sogenannten kleinen Störungen oder Unfällen in einem Kollektiv?" will Abgeordneter Dr. Fritz Hiller wissen. Wie bisherige Untersuchungen in anderen Chemiebetrieben zeigten, war das noch nicht immer gesichert. Die Antwort: „Von der Leitung wurde ein Rapportsystem entwickelt, mit dessen Hilfe die geringste Störung auf dem großen Gelände des Werkes nicht nur im betroffenen , Kollektiv, sondern ebenso im Büro des Generaldirektors ausgewertet werden kann ...

  • Eine offene Atmosphäre

    Die Arbeitsgruppe vermerkt, daß z. B. wie bei den fortgeschrittensten Kollektiven in Leuna und Buna auch in vielen Brigaden dieses Chemiebetriebes die Ordnung und Sicherheit als Bestandteil der Mehrleistungsprämie abgerechnet wird. „Monatlich Bester unseres Produktionsabschnitts wird ebenfalls nur der, dem vorbildliches Verhalten auf diesem Gebiet vom Kollektiv bescheinigt wird", informiert Meßwartenfahrerin -Renate Krebs die Abgeordneten ...

  • Autorität durch Leistung

    So zeigt sich an allen drei Beispielen: Die Aufnahme de« Erfahrungsschatzes der Bürger in Entscheidungen und Beschlüssen der Staatsorfane führt immer, sowohl ökonomisch als auch sozial, zu günstigen Lösungen. Es ist klar, daß solche durch einen volksverbundenen Arbeitsstil erzielten Ergebnisse dazu beitragen, die Autorität der Volksvertretungen und ihrer Räte zu erhöhen ...

  • Erfahrungen vom Nachbarn

    Kommunalpolitische Zusammenarbeit zwischen Cottbus und Poznan

    Würden Sie bitte Ergebnisse dieser Verbindungen nennen? Zum Tag des Bergmanns und bei anderen Anlässen traten im Kreis Senftenberg Kulturgruppen aus dem Partnerkreis Ostrow auf. Zum anderen bot das Ensemble des Braunkohlekombinates Lauchhammer Anfang des Jahres im Ostrower Bergbaugebiet eine Probe seines Können ...

  • MD

    sorgt für Antwort Verkaufsstellenleiter und Kunden

    Gibt es eine Bestimmung, die die Zusammenarbeit der Verkaufsstellenleiter mit den Kunden regelt? Anni M e r t e n , Guben Ja, dazu gibt es in der „Anordnung über die Aufgaben, Rechte und Pflichten der Leiter von Verkaufseinrichtungen des sozialistischen Einzelhandels und des Gaststätten- und Hotelwesens" (GB1 ...

  • Rentenberechnung

    Für die Zeit der Arbeitsunfähigkeit nach einem Arbeitsunfall erhält man den vollen Verdienst, bei einer Krankheit nicht. Entstehen dadurch Unterschiede bei der Berechnung der Rente? Frieda Lammert, Wismar Arbeitsunfähigkeit in den geschilderten Fällen hat keinen Einfluß auf die Berechnung der Renten der Sozialversicherung ...

  • IIIIIIIISS Neun junge Leute mit 50 Millionen

    Ergebnisreicher Einsatz einer Arbeitsgruppe des Verfassungs- und Rechtsausschusses Beratung in Sachen Ordnung, Sicherheit und Disziplin mit Schwedter Chemiearbeitern

    Eine Arbeitsgruppe des Verfassungsund Rechtsausschusses der Volkskammer weilte kürzlich im Petrolchemischen Kombinat (PCK) Schwedt, dem größten erdölverarbeitenden Betrieb der DDR. Dieser Besuch war Teil vielgestaltiger Untersuchungen dei Ausschusses in Betrieben, Städten und Gemeinden, wie durch höhere Ordnung und Sicherheit die Einhaltung der Gesetze und damit »der Schutz und die Mehrung des Volkseigentums besser gewährleistet werden können ...

  • Stabile Dienstleistungen

    Quedlinburg. In Gemeinschaftsarbeit i zwischen der örtlichen Volksvertretung, der Handwerkskammer und der Natio-; nalen Front entstand im Kreis Quedlin- i bürg eine langfristige Konzeption zur weiteren Verbesserung der hauswirtschaftlichen Dienstleistungen. Zur Zeit werden 90 Prozent'aller Fernsehreparaturen im Haushalt erledigt ...

  • Vor dem Beschluß: Erster Weg führt zu den Bürgern Wie Volksvertreter die Vorschläge der Werktätigen nutzen / ND-Untersuchung in drei Städten

    Jeden Dienstagvormittag treffen sich im Rathaus der kleinen Stadt Roßwein im Bezirk Leipzig Bürgermeister Karl- Heinz Kaupiscfa, Ratsmitglieder, der Ortssekretär der SED und der Vorsitzende des Stadtausschusses der Nationalen Front, um die nächsten und wichtigsten kommunalpolitischen Aufgaben zu beraten ...

  • Investitionsgemeinschaft

    Meißen. Eine Investitionsgemeinschaft der örtlichen Staatsorgane und von 12 Betrieben sowie Institutionen bereitet gegenwärtig im Kreis Meißen den Bau eines Heizhauses zur Wärmeversorgung vor. Im Vergleich zu Einzelanlagen beträgt die Einsparung etwa 1,2 Millionen Mark. Darüber hinaus werden durch diese koordinierte Maßnahme weniger Bedienungskräfte benötigt ...

  • Besseren Wohnraum gebaut

    Weimar. Fast 2000 Weimarer Familien erhielten in den vergangenen zweieinhalb Jahren- besseren Wohnraum. 1310 Wohnungen entstanden durch Neu-, Um- und Ausbau, weitere 447 kamen durch Modernisierung vorhandener Altbauten hinzu. Großen Anteil daran haben auch Bürgerinitiativen im „Mach mit!"-Wettbewerb ...

Seite 4
  • Verantwortung für das Glück der Kinder

    Doch war Leipzig in diesen Tagen nicht nur eine Tribüne der Dokumentaristen unserer Zeit; Die stark besuchte Retrospektive des Staatlichen Filmarchivs der DDR, die den Traditionen der proletarischen Filmbewegung in Deutschland vor 1933 gewidmet war, stellte mit ihrem beziehungsreichen Motto „Film 'im Klassenkampf" einen hervorragenden Beitrag zur Vertiefung sozialistischen Geschichtsbewußtseins unter der jungen Generation dar ...

  • Starke Charaktere im dramatischen Konflikt

    Der farbige sowjetische Fernsehfilm „Die allerschönsten Schiffe" entstand nach dem gleichnamigen Roman des tschukotischen Schriftstellers Juri Rytcheu. Die sowjetische Kunstkritik sprach nach der Premiere 1972 von einer der poesievollsten und schönsten Bildschirmerzählungen, hob besonders die feinsinnige Schilderung von Land und Leuten hervor ...

  • Gemeinsam gesicherte Positionen verteidigt

    Anregende Bobrowski-Konferenz in Poznan

    Internationalismus in der Literaturwissenschaft ist vor allem eine Frage der Position, des Offenhaltens der eigenen Konzeption für die entwicklungsgemäß sich ausweitenden Problemkreise um Einheit und Vielfalt sozialistischer Literaturentwicklung. Mit dem Werk des 1965 verstorbenen Johannes Bobrowski war für die Tagung ein Gegenstand gefunden, der auch methodologisch ins Zentrum wissenschaftlicher Beziehungen von Germanisten der VR Polen und der DDR traf ...

  • Eisler-Kolloquium am Wochenende in Berlin beendet

    Berlin (ADN). Zahlreiche Impulse für die Erforschung und Verbreitung des Werkes von Hanns Eisler vermittelte das internationale Eisler-Kolloquium der Akademie der Künste und des Komponistenverbandes der DDR, das am Freitag nach zweitägiger Dauer in Berlin zu Ende ging. In einem Rundtischgespräch mit Musik-, Literatur- und Theaterwissenschaftlern bestätigten die Gesprächsteilnehmer die universale Wirkung Eislers nicht nur für die Musik, sondern auch für viele andere Künste ...

  • Von der Bewährung großer Gefühle

    Von-Konflikten in den privaten Lebensbereichen erzählen zwei weitere Filme und führen den Zuschauer dabei zu den großen Fragen menschlichen Zusammenlebens. Um Liebe geht's — im großen wie im kleinen. Der Titel „Heiß - kalt" bezeichnet den Gemütszustand einer jungen Frau zwischen Hochgefühl und tiefem ...

  • Wo das Brot gedeiht und die Kugeln blühen

    Noch sind die aufstrebenden afrikanischen Völker kaum mit eigenen Beiträgen im Programm vertreten. Zahlreiche ausländische Filme aber dokumentieren in solidarischer Verbundenheit die ungestüme Kraft und Leidenschaft, mit der sich die Menschen des schwarzen Kontinents endgültig aus dem Sumpf kolonialer Unterdrückung erheben und sowohl die materiellen als auch die geistigen Fesseln der Sklaverei abwerfen ...

  • Kulturnotizen

    GESPRACH. Ein freundschaftliches Gespräch führten der 1. Sekretär des Schriftstellerverbandes der DDR, Gerhard Henniger, und die Präsidentin des Mongolischen Schriftstellerverbandes, S. Udwal. Im Mittelpunkt des Gespräches standen gegenseitige Informationen über die Schriftstellerkongresse, die von beiden Verbänden in diesem Jahr durchgeführt worden sind ...

  • Erfolgreiche Inszenierungen für die Jugend

    Halle (ADN). Als „Weihnachtspräsent" für sein jugendliches Publikum hält das Hallesche Theater „Junge Garde" das neu inszenierte Märchenspiel „König Drosselbart" bereit, das in diesen Tagen Premiere hatte. Nach der literarischen Vorlage der Brüder Grimm schrieb der hallesche Autor Heinz Czechowski dieses Kinderstück, das bereits an zahlreichen ...

  • Preisträger des Leipziger Filmfestivals

    Sonderpreis des Verbandes der Film' und Fernsehschaffenden der DDR: „Ein großer Festtag in einem von den Aggressoren befreiten Gebiet" (Republik Südvietnam). Sonderpreis des Verbandes der Film- und Fernsehschaffenden der DDR: „Eine Frau auf dem Bauplatz" (Bulgarien); Retrospektive „Film im Klassenkampf" (DDR) ...

  • Filme — kämpferisch und geschichtsbe wüßt

    XVI. Dokumentär- und Kurzfilmwoche in Leipzig erfolgreich beendet Von unseren Berichterstattern Peter Berger, Horst Schief elbein und^Gudrun Schmidt

    Die letzten Stunden des XVI. Leipziger Festivals vermittelten noch einmal filmische Begegnungen, die für den Jahrgang 1973 dieses Weltforums der Dokumentaristen charakteristisch waren. Der sowjetische Kinor film „Erzählung über den ersten Frühling" gab ein Panorama Vietnams in seinen ersten Friedenstagen ...

  • Bilanz kultureller Massenarbeit im Energiebezirk

    Cottbus (ND). Eine Bilanz des kulturellen Lebens im Bezirk Cottbus zogen am Freitag etwa 800 Laienschaffende und Berufskünstler gemeinsam mit Abgeordneten, Vertretern der gesellschaftlichen Organisationen und Staatsfunktionären. An der Konferenz nahm auch der Stellvertreter des Ministers für Kultur der DDR Hans Starke teil ...

  • Besinnliche Geschichten von Vätern und Söhnen

    Zu heiterer Besinnung fordert der Film „Guten Tag, ihr Väter!" heraus. Ein paar Schulaufsätze, in denen Kinder beschreiben, wie sie ihre Väter sehen, lösen die Geschichte aus: Da treffen sich also die Väter — unterschiedlich in Charakter, Lebenserfahrung und Lebensweise — in der Klasse ihrer Sprößlinge ...

  • Philosophen im.Gespräch mit Schriftstellern

    Berlin (ND). Ein Kolloquium zu aktuellen Problemen der Entwicklung sozialistischer Persönlichkeiten veranstaltete am Freitag der Lehrstuhl Philosophie im Institut für Gesellschaftswissenschaften beim ZK der SED. An dem Gespräch, das auch von neuen Werken der DDR-Literatur aufgeworfene ethische Fragen umschloß, nahmen unter Philosophen, Soziologen und Literaturwissenschaftlern die Schriftsteller Gerhard Bengsch, Günther Rücker und Benito Wogatzki teil ...

  • Geschichten von Liebe und Verantwortung

    Das Bildschirmprogramm zum bevorstehenden* II. Festival des sowjetischen Kino- und Fernsehfilms

    Das schönste aller Schiffe, so erzählt ein Volkslied auf der nördlichen Insel Tschukotka, ist immer jenes, das fern am Horizont vorüberzieht. Es scheint viel prächtiger zu sein als das, in dem man gerade sitzt. Wie kommt es, daß der junge Tschuktsche Weket immer an diese Legende denken muß, wenn er mit ...

  • Bibliotheken erfüllen Bedürfnisse Werktätiger

    Halle (ADN). 80 000 ständige Leser nutzen gegenwärtig das umfangreiche Literaturangebot in den Bibliotheken von Halle. Großen Anteil daran, daß fast jeder dritte Hallenser in den Bibliotheken in den Wohngebieten, in den Betrieben und in den Kulturhäusern Bücher ausleiht, hat das Zentrale Klubhaus der Gewerkschaften „Hermann Duncker", das die Arbeit mit der Literatur zum festen Bestandteil seines geistigkulturellen Wirkens gemacht hat ...

  • Auf Großbaustelle wurde Musiktheater eingeweiht

    Moskau (ADN-Korr.). Die Komsomolzen der Großbaustelle von Temirtau, wo eines der größten Schwarzmetallurgie- und Chemiekombinate Kasachstans entsteht, verfügen seit kurzer Zeit über ein Musiktheater, Es soll sich in den nächsten Jahren zum kulturellen Zentrum des neuen Industriegebietes entwickeln. Gegenwärtig spielen und arbeiten am Theater über 270 Künstler ...

  • im Fernsehwettbewerb

    Goldene Tauben: „Südvietnam — a question of torture" (Großbritannien) ex aequo „Der Klang der Schultrommel" (Demokratische Republik Vietnam); „Die Erde von morgen" (UdSSR). Silberne Tauben: „In unserem Land beginnen die Kugeln zu blühen" (Schweden) ex aequo „Strategische Ziele" (Syrische Arabische Republik); „Chilenischer September" (Frankreich) ex aequo „Chile — Zeit des Kampfes, Zeit der Unruhe" (UdSSR); „Mocambique - der Kampf geht weiter" (DDR) ...

  • im Kinowettbewerb

    Goldene Tauben: „Madonna aus Romensk" (UdSSR) ex aequo „Tay Ho — das Dorf in der 4. Zone" (DDR); „Erzählung über den ersten Frühling" (UdSSR). Silberne Tauben: „Die Wipfel der Bäume" (CSSR) ex aequo „Das Fangschiff" (Polen); „Runan Caycu" (Peru) ex aequo „Trauriges Gold" (Kolumbien); „Am Nil" (Arabische Republik Ägypten) ...

Seite 5
  • Die erste Reise nach Artek

    Aus der Geschichte der Pionierorganisation „Ernst Thälmann"

    lieh schöne Wochen in Moskau und auf der Krim Foto: ND-Archiv Ich gehörte zu jener Pionierdelegation, die als erste in die Sowjetunion reiste. Das war 1950. Mit dem Flugzeug flogen wir zunächst nach Moskau. Herrliche Tage verlebten wir dort, besuchten Museen, gingen ins Theater, bummelten durch die Stadt ...

  • Blick in Gegenwart und Zukunft unserer Schulen

    Eine internationale Ausstellung in Moskau, die zum Forum regen Erfahrungsaustausches der Pädagogen wurde , Von unserem Moskauer Korrespondenten Dieter Brückner

    Heute und Morgen der Schulen in der UdSSR. Das war freilich keineswegs ein Sammelsurium von Büchern und Karten, Tafeln und Schulbänken, Anschauungsmaterial oder Examinatoren. Vielmehr demonstrierte die Sowjetunion den kom- , plexen Einsatz aller modernen Unterrichtsmittel und Methoden im Unterrichtssystem ...

  • Wahl des Beispiels ist wichtig

    Wir sind uns klar darüber, daß der Unterricht allein dazu nicht reicht. Die Mitglieder der FDJ müssen selbst die gegebenen Möglichkeiten mehr nutzen, sei es in Arbeitsgemeinschaften, im FDJ-Studienjahr oder in der Mitgliederversammlung, sei es bei thematischen Diskussionsnachmittagen oder wo auch immer ...

  • Wenn der Meinungsstreit in der Pause weitergeht...

    Gedanken und Erfahrungen zu einem problemreichen Unterricht / Von Irmgard AII s e n , Staatsbürgerkundelehrerin an der Erweiterten Oberschule „Gerhart Hauptmann" Berlin-Köpenick

    beratung durch. Aus der bunten Palette von Vorschlägen werden Themen erarbeitet und den einzelnen Arbeitsgruppen zugeteilt. Ob es sich nun um Untersuchungen und Analysen handelt, ob diese oder jene Gruppe sich für dokumentarische Tagebücher oder für eine Reportage entscheidet, bleibt ihnen selbst überlassen ...

  • Vorgriff auf das Morgen

    In der Wahlberichtsversammlung der Schulparteiorganisation der 2. Oberschule Luckenwalde spielte unter anderem die Frage eine Rolle: Was ist zu tun, um die Mädchen und Jungen noch intensiver mit den vielfältigen Fragen der sozialistischen Integration vertraut zu machen? Das löste eine Reihe von Dberlegungen aus ...

  • Wissen, was die Schüler bewegt

    Übrigens wurde in allen Klassen lebhaft diskutiert, die Jugendfreunde unterbreiteten nicht weniger als 200 Vorschläge. Ich erwähne dieses Beispiel stellvertretend für viele andere, weil ich damit sagen will: Mit allgemeinen Aufforderungen bringt man kaum jemand in Bewegung. Je konkreter jedoch die Aufgaben sind, je mehr wir sie daran gewöhnen, ihr Wissen und Können zum Nutzen ...

  • Dialektisch denken lernen

    Was halten wir für ausbaufähig? Zum Beispiel langfristige Jahresarbeiten für Schülergruppen. Im vergangenen Schuljahr erhielten die 11. Klassen den Auftrag, sich mit der Entwicklung der Jugendbewegung verschiedener Länder zu beschäftigen. Die 12. Klassen sollten die Arbeiterbewegung in einigen Staaten Lateinamerikas untersuchen ...

  • Vorfreude auf einen großen Tag

    Die Pioniere unserer Republik bereiten viele Geschenke für den Festtag ihrer Organisation am 13. Dezember vor. Die Jungpioniere der Klasse 3b der Otto-Grotewohl-Oberschule Calau trafen sich mit ihren Paten iu einem Gesprach über gutes Lernen und Disziplin. Gleisfacharbeiter Bärbel Mai ans dem Bruckenbetrieb des Tagebaues Seese unterhielt sich angeregt mit den Mädchen und Jungen (eben) ...

  • Treffen der Pronierräte

    Gotha (ND). Gegenwärtig kommen in vielen Kreisen unserer Republik die Pionierräte zusammen, um vor dem 25. Jahrestag der Pionierorganisation „Ernst Thälmann" Erfahrungen auszutauschen und darüber zu berichten, wie sie den Pionierauftrag bisher erfüllt haben. In Gotha treffen sich an diesem Wochenende 550 Delegierte aus allen Pionierfreundschaften des Kreises ...

  • 15 neue Schulen in Dresden

    Dresden (ND). 15 neue Schulen sind seit dem VIII. Parteitag in der Stadt Dresden, vorwiegend in den Neubaugebieten, errichtet worden. NicHt vernachlässigt wird auch die Werterhaltung der Schulaltbauten. Seit dem VIII. Parteitag wurden dafür 24 Millionen Mark ausgegeben. 2200 Brigaden aus 128 Industriebetrieben der Stadt Dresden haben Patenschaftsverträge mit Schulklassen ...

  • Briefwechsel mit Moskau

    Dresden (ND). Seit nahezu drei Jahren verbindet die Mädchen und Jungen der Dresdner Heinrich-Greif-Oberschule mit den Leninpionieren und Komsomolzen der Oberschule „Hermann Matern" in Moskau eine feste Freundschaft. Regelmäßig vergleichen die befreundeten Schulklassen ihre Lernleistungen, tauschen Erfahrungen über die Pionierarbeit sowie ihre Teilnahme an Interessengemeinschaften aus und berichten in vielen Briefen vom Geschehen in ihren Heimatstädten ...

  • Forum zum Pioniergeburtstag

    Magdeburg (ND). Die Pioniere der Oberschulen Flechtingen und Walbeck des Kreises Haldensieben bereiten für den 25. Geburtstag der Pionierorganisation „Ernst Thälmann" eine gemeinsame Festwoche vor. So soll unter anderem ein Pionierforum unter dem Motto „Seht her, was aus uns geworden ist" stattfinden ...

  • Chilenisches Patenkind

    Dresden (ND). Über das zweijährige Kind eines zur Zeit in Dresden wohnenden Studentenehepaares aus Chile haben die Mädchen und Jungen der 1. Klasse der 75. Oberschule die Patenschaft übernommen. Die Kinder nehmen an der Entwicklung ihres chilenischen Patenkindes lebhaften Anteil, besuchen es, basteln ihm kleine Geschenke und helfen den Eltern bei der Betreuung ...

Seite 6
  • Für Einheit aller Kräfte gegen den Imperialismus

    Auf Einladung des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands weilte eine Delegation des Zentralkomitees der Südafrikanischen Kommunistischen Partei (SAKP) in der DDR. Der Delegation unter Leitung des Vorsitzenden der SAKP, Genossen Dr. Yusuf Mohamed Dadoo, gehörte auch der stellvertretende Generalsekretär an ...

  • Polens Kumpel stehen vorn

    Von unserem Warschauer Korrespondenten Arthur Boeck Die Bergleute Volkspolens stehen kurz vor ihrem Festtag, seit eh und je benannt nach der Schutzpatronin der Bergarbeiter, der Barburka. Dieser 4, Dezember vereint die Hauer Kazimierz Wierzbicki und Alfred Hajzler, die Zimmerleute Piotr Wardas und Tadeusz ...

  • „Victors Leben und Kampf wird nicht umsonst sein"

    Von unserem Londoner Korrespondenten Werner G o 1 d s t e i n Wir besuchen Joan Jarra in ihrer Wohnung in Londons Stadtteil Hampstead. Sie war früher Ballerina an der Sadlers Wells Oper in der britischen Hauptstadt. Hier hatte sie bereits Freundschaft mit Künstlern aus Chile geschlossen. Dann folgte sie einem Ruf nach Santiago, wo sie mit Victor Jarra bekannt wurde, der seit langem als einer der hervorragendsten Vertreter der chilenischen Folklore und Songbewegung galt ...

  • Feinde Perus zeigen ihr Gesicht

    Nach dem faschistischen Militärputsch in Chile verstärken sich die Bemühungen des USA-Imperialismus, auch in Peru den Prozeß fortschrittlicher Veränderungen und den Kampf um die Erringung der nationalen Unabhängigkeit aufzuhalten. Seit Wochen führen die reaktionären Zeitungen wieder eine teils versteckte, ...

  • Kombine mit großer Zukunft

    Große Erwartungen setzen die Kumpel der VR Polen und ihre Kollegen in der UdSSR auf die* von Ingenieuren und Technikern beider Länder gemeinsam projektierte Steinkohlekombine „Przyjain" („Freundschaft"). Sie verkörpert den neuesten Stand der Bergwerkstechnik und wird, das zeigen die technisch-ökonomischen Analysen, zu einer wesentlich höheren Effektivität in der Arbeit unter Tage beitragen ...

Seite 7
  • Die ganze Welt forciert: Freiheit für Luis Corvalän!

    TASS: Im Insel-KZ Dawson will ihn die Junta zugrunde richten

    Moskau (ADN). „Mit der Verschleppung des Generalsekretärs der KP Chiles, Luis Corvalin, ohne Gerichtsverfahren in das schreckliche Konzentrationslager auf der Insel Dawson hat die chilenische Militärclique ein weiteres bestialisches Verbrechen befangen", schrieb TASS am Sonnabend in einem Kommentar. ...

  • Rumänien würdigt RGW-Kooperation

    ZK-Plenum der RKP beriet Planerfüllung 73 und Jahresplan 74

    Bukarest (ADN-Korr.). Die Festigung der Freundschaft und des brüderlichen Bündnisses zwischen Rumänien und den anderen sozialistischen Lindern sowie die sich allseitig entwickelnde Kooperation hebt ■ du Plenum des ZK der -RKP in einem ^*m Sonnabend veröffentlichten Beschluß zur internationalen Tätigkeit der Partei und des Staates hervor ...

  • Papua-Neuguinea ist unabhängig

    Einen goldenen Paradiesvogel zeigt die neue Flagge von Papua-Neuguiriea, das — jahrzehntelang von Australien verwaltet — am gestrigen l. Dezember seine innere Selbständigkeit erlangte. Für die 2,5 Millionen Einwohner des im Osten der Pazifikinsel Neuguinea gelegenen Territoriums ist dies die bisher wichtigste Etappe bei der Herausbildung eines eigenständigen Staates ...

  • Putsch soll Athener Regime retten

    Erster Sekretär des ZK der KP Griechenlands zur Situation

    Moskau (ADN/ND). Der Erste Sekretär des ZK der KP Griechenlands, Charilaos Florakis, erklärte in einem Interview, das die Moskauer Zeitung „Sowjetskaja Rossija" am Sonnabend veröffentlichte: „In den letzten Tagen kam es in Griechenland zu ernsten politischen Ereignissen, die darauf hinauslaufen, daß eine Diktatur von einer anderen abgelöst worden ist ...

  • Niederlande beschlossen Rationierung von Benzin

    EWG: Steigende Arbeitslosigkeit bei andauernder Energiekrise

    Den Haas (ADN/ND). Der auf der Alfler-Konferenz als legitim bekräftigte Einsatz arabischen Erdöls als politische Waffe gegen Helfershelfer des Aggressors Israels hat die schleichende Energiekrise westeuropäischer Länder zu einer akuten gemacht. Die Regierung der Niederlande vertagte eine Rationierung von Benzin ab 17 ...

  • Abrüstungsinitiative der UdSSR dient Entspannung

    Erklärung des DDR-Vertreters im Wirtschaftsausschuß der UNO

    New York (ADN-Korr.). Der sowjetische Vorschlag zur Reduzierung der Mllit&rbtidffets der Ständigen Mitglieder des Sicherheitsrates eröffnet nicht nur eine neue Etappe auf dem Gebiet der Abrüstung, sondern entspricht auch den Forderungen, die durch Abrüstung frei werdenden Mittel für die wirtschaftliche und soziale Entwicklung zu verwenden ...

  • Kurz berichtet

    Beratungen RGW-Finnland Moskau. Die Kommission für die Zusammenarbeit zwischen dem Rat für Gegenseitige Wirtschaftshilfe und der Republik Finnland hat am Freitag in Moskau ihre erste Beratung beendet. Sie hat ihren Arbeitsplan für 1974 bestätigt, der ein Programm für die Zusammenarbeit der RGW- Mitgliedländer und Finnlands enthält ...

  • Irak: Engere Beziehungen der KPdSU zur Baath-Partei

    Bagdad (ADN). Die sowjetische Delegation unter der Leitung des Kandidaten des Politbüros und Sekretärs des ZK der KPdSU, Boris Ponomarjow, Vorsitzender der Kommission für Auswärtige Angelegenheiten des Nationalitätensowjets des Obersten Sowjets der UdSSR, die auf Einladung der Regierung der Republik Irak und der regionalen Leitung der arabischen sozialistischen Baath-Partei in Bagdad weilte, ist inzwischen nach Beirut weitergereist ...

  • DruckWesteuropas auf Israel verlangt

    Brüssel (ADN). Die westeuropäischen Länder müssen sich entschlossener gegen die Aggressionshandlungen Israels und gegen seine Weigerung wenden, die besetzten arabischen Gebiete zu räumen, betonten der Erdölminister Saudi- Arabiens, Scheich Ahmed Zakir Yamani, und der algerische Minister für Industrie und Energiewirtschaft, Belaid Abdessalam, auf einer Pressekonferenz in Brüssel ...

  • Missionare bestätigten portugiesische Massaker

    Genf (ADN-Korr.). Der grausame portugiesische Kolonialterror in Afrika ist durch Schilderungen der spanischen Priester Fernandez Robles und Alfonso Valverde Leon erneut bestätigt worden. Wie die Baseler „National-Zeitung" berichtet, hatten die beiden Missionare bei den portugiesischen Kolonialbehörden ...

  • Tel Aviv verletzte 86mal die Waffenruhe

    Kairo (ADN-Korr.). Ägypten sieht keinen Nutzen in einer Wiederaufnahme der ägyptisch-israelischen Gespräche am Kilometer 101 der Straße Kairo—Suez, solange Israel.nicht seinen Verpflichtungen gegenüber den Entscheidungen der Vereinten Nationen nachkommt. Das erklärte der offizielle ägyptische Sprecher Dr ...

  • Weiterer Satellit Molnija gestartet

    Moskau (ADN). In der Sowjetunion ist ein weiterer Nachrichtensatellit der Serie „Molnija 1" gestartet worden. Er ist dazu bestimmt, den radiotelefonischen und -telegraphischen Fernverkehr sowie die Übertragung der Programme des zentralen Fernsehens der UdSSR auf die Punkte des „Orbita'-Netzes im Hohen Norden, in Sibirien, dem Fernen Osten und Mittelasien zu sichern ...

  • „Prawda': Faschistische Verschwörung in Italien

    Moskau (ADN). Als „schwarze Verschwörung", deren Opfer das italienische Volk werden sollte, bezeichnete die „Prawda" am Sonnabend in einem Kommentar die Wühltätigkeit der faschistischen Organisation „Windrose" in Italien, die eng mit militaristischen und faschistischen Kräften westeuropäischer Länder ...

  • Beratung der Leiter für die Materialversorgung im RGW

    Moskau (ADN). Eine Beratung der Leiter der Zentralen Organe für die materiell-technische Versorgung der Mitgliedländer des RGW fand vom 27. bis 29. November in Moskau statt. An der Beratung nahmen Bulgarien, Ungarn, die DDR, Kuba, die MVR, Polen, Rumänien, die UdSSR und die CSSR teil. Die DDR-Delegation wurde vom Stellvertreter des Vorsitzenden des, Ministerrates Manfred Flegel, Minister für Materialwirtschaft, geleitel; ...

  • Rede vor USA-Gesellschaft zum Studium der DDR

    New York (ADN-Korr.). Über die Politik der DDR gegenüber den Entwicklungsländern sprach am Freitagabend Dr. Gottfried Lessing, Mitglied der DDR-Delegation zur 28. UNO-Vollversammlung, auf einem Forum der USA-Gesellschaft zum Studium der DDR. Dr. Lessing legte die Haltung der DDR zu den Problemen der Entwicklungsländer und ihrer Lösung dar ...

  • 200 Millionen Dollar für das Lon-Nol-Regime

    Washington (ADN). Die USA-Regierung hat den Kongreß ersucht, zusätzlich 200 Millionen Dollar für die militärische Unterstützung des Lon-Nol-Regimes zu bewilligen. Phnom-Penh (ADN). Kambodschanische Befreiungsstreitkräfte haben Vihear Suor, eine strategisch wichtige Stadt rund 25 Kilometer nordöstlich von Phnom-Penh,' besetzt ...

  • Komplexprogramm hilft wichtige Probleme lösen

    Moskau (ADN). Die wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit der RGW-Länder ist auf die allseitige Nutzung der Vorzüge der sozialistischen Produktion für die schnellste Entwicklung jedes einzelnen Landes und der Staatengemeinschaft im ganzen gerichtet, konstatiert der Minister für Wissenschaft und Technik der DDR, Günter Prey, in einem „Prawda"- Artikel ...

  • Gaste aus der RSY in Moskau herzlich begrüßt

    Moskau (ADN). Eine Delegation der Republik Südvietnam unter Leitung von Nguyen Huu Tho, Vorsitzender des Präsidiums des ZK der Nationalen Front für die Befreiung und Vorsitzender des Konsultativrates der Provisorischen Revolutionären Regierung der RSV, ist am Sonnabend in Moskau eingetroffen. Die Gäste ...

  • Einhaltung der Beschlüsse hilft Sicherheit festigen

    Damit die Vereinten Nationen als wichtiges Instrument zur Festigung dei internationalen Sicherheit noch wirksamer werden, ist es notwendig, daC alle Mitgliedstaaten ihre Beschlüsse und die UN-Charta strikt einhalten und erfüllen. Dies erklärte der stellvertretende sowjetische UNO-Botschaftei Wassili Safrontschuk am Freitag in dei Debatte des ersten (politischen Ausschusses der UNO-Vollversammlung über die Verwirklichung der Deklaration zur Festigung der internationalen Sicherheit ...

  • Tätigkeit der KP und SP Uruguays verboten

    Montevideo (ADN). Die Regierung von Uruguay hat mit sofortiger Wirkung die Tätigkeit der Kommunistischen Partei sowie der Sozialistischen Partei verboten. Du Organ der KP, „El Populär", muß dem Erlaß zufolge sein Erscheinen einstellen. Gleichzeitig verbot die Regierung mit ihrer am Sonnabend veröffentlichten Verordnung eine Anzahl von Studentenvereinigungen und fortschrittlicher Organisationen ...

  • Er soll Vergaras Schicksal teilen

    Gefahr ist. Die Junta wolle ihm das gleiche Schicksal bereiten wie dem ehe-l maligen kommunistischen Staatssekretär der UP-Regierung Daniel Vergara. Dieser war mit einer schweren Armverletzung, die er am Tage des faschistischen Futsches in Santiago erlitten hatte, auf die KZ-Insel verschleppt und dort ohne jegliche medizinische Hilfe gelassen gequält und gefoltert worden, bis er dem Wundbrand erlag ...

  • Rassismus g«hort zum Cr«do d*r Putschisten

    New York (ADN). Die Militärjunta Chiles bekennt sich offen zur menschenfeindlichen rassistischen Ideologie des Faschismus. Wie die „New York Post" mitteilt, hat sie den neuen USA-Militärattache Oberst Gafford abgelehnt, weil er Neger ist. Washington, das diplomatische Beziehungen zur Junta unterhält, erhob dagegen keinen Protest, sondern ersetzte Gafford durch einen weißen Offizier ...

  • Extraprofit bei British Petrol

    GROSSBRITANNIEN. Die Erdölgesellschaft British Petrol hat in den ersten neun Monaten dieses Jahres Nettoprofite in Höhe von 187,2 Millior nen Pfund erzielt. Das sind über 150 Millionen Pfund mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres, wo eine Profitsumme von 35,4 Millionen Pfund ausgewiesen worden war ...

  • Was sonst noch passierte

    Dr. Mescom, Professor für Hautkrankheiten in Boston, hat errechnet, daß ein erwachsener Mann in 55 Jahren seines Lebens rund 3350 Stunden beim Rasieren zubringt und dabei pro Borthaar Stoppeln in einer Gesamtlänge von etwa 8,4 Metern entfernt.

Seite 8
  • Neuesdeutschland

    Neues Deutschland / 2. Dezember 1973 / Seite 8 SPORT; RINGEN DDR-Oberliga: Zentronik Sömmerda-Wismut Aue 15,5:23.5. VOLLEYBALL Europapokal der Pokalsieger, Frauen: Spartacus Budapest—ZSKA Moskau 0:3, erstes Spiel 0:3. 3007A-MM1 ■ Island—Schweden EISSCHNELLAUF In Inzell: Monika Pflug (BRD) 500 m in 49,80 s und 1000 m in 1:33,67 min ...

  • Foto: ADN/ZB/Mittelstädt Remis im 27. Bezirksderby

    Zwickau. Auf dem schwer bespielbaren Schneeboden überwog das kämpferische Moment. Trotz der drei Gelben Karten für Schubert und Krieger (Zwickau) sowie Sorge (FCK) muß das Spiel als fair bezeichnet werden. Der Gastgeber erreichte zwar 11:2 Ecken, der Anteil der klaren Tormöglichkeiten aber war annähernd gleich ...

  • Die Vorentscheidung in der Suhler Stadthalle

    Der Trainer der japanischen Konzernmannschaft Nippon Kokan Tokio, Akira Kimura, war über seinen .Gegner des Lobes voll: Eine geschlossene Mannschaftsleistung, Kondition, Technik, Taktik exzellent. Sie erkannte die Schwächen meiner Mannschaft sofort und nutzte sie entschlossen aus. Unser Schiff ging unter, ehe es den Hafen erreichte, schloß er bildhaft ...

  • Noch Mittelmäßigkeit bei

    Box-Mannschaftsmeisterschaft — in früheren Jahren ein Magnet, der die Zuschauer in Scharen anlockte, weil der direkte Vergleich der Mannschaften begeisternde Kämpfe versprach und sich dabei die Gelegenheit ergab, die eigene Mannschaft anzufeuern. Zeitweise war dann diese Art Boxvergleich beim DDR-Verband völlig aus der Mode gekommen ...

  • Harald Oehme lief Rekord

    Einen neuen DDR-Rekord im Eisschnellauf über 1500 m stellte Harald Oehme (TSC Berlin) in 2:06,1 min bei Wettbewerben mit UdSSR- und CSSR-Aktiven auf der Gebirgseisbahh von Medeo (UdSSR) auf. Damit ist dem Berliner in seiner Leistungsentwicklung ein beträchtlicher Sprung nach vorn gelungen. Bei der IV ...

  • Berliner Bühnen

    Deutsche Staatsoper (20 04 91), 11 Uhr: Apollosaal „Gastspiel der Kammeroper Warschau"»*»); 17.30 bis 22.15 Uhr: „Die Meistersänger von Nürnberg"**); Komische Oper (2 2925 55), 18-21 Uhr: „Der Troubadour"»*); Metropol-Theater (2 07 17 39), 17-20 Uhr: „Mein Freund Bunbury"**); Deutsches Theater (422 8134), 18-21 ...

  • Nationalspieler Reinhard Laudc vom BFC in kraftvoller Aktion. Riesas Verteidiger Busdiner kann ihn nicht mehr am Torschuß hindern Einzig« Chane«: FoulstrafstoB

    Erfurt. Die Chemiker aus Leipzig wollten einen Punkt. Sie gewannen ihn, weil der FC Rot- Weiß aus seiner ständigen Feldüberlegenheit nur den Vorteil eines Tores zog. Selbst die schnelle Führung der Erfurter brachte die Gäste nicht von ihrer taktischen Linie der verstärkten Torsicherung ab, die sie bis zum Schlußpfiff beibehielten ...

  • Die aktuelle ND-Tobef/e

    Sonnabend. 1. Dezember. 12. Spieltag FC Rot-Weiß Erfurt-Chemie Leipzig Sachs. Zwickau-FC Karl-Marx-Stadt BFC Dynamo-Stahl Riesa Energie Cottbus-Wismut Aue 1. FC Lok Leipzig-FCV Frankfurt 1. FC Magdeburg-Dynamo Dresden FC Carl Zeiss Jena-Hansa Rostock

    ERFURT: Benkert (61. ReBier); Bilsing, Krebs, Egel, Teich, Meyer, Schuster, Schnuphose, H .Weißhaupt, J. Weißhaupt, Lindemann. ZWICKAU: Croy; Stemmler, Henschel, Krieger, Wohlrabe, Leuschner, Schubert, Dietzsch, Blank (60. Rentzsch), Schellenberg, Reichert (67. Neubert). BFC: Creydt; Ullrich, Carow, Trümpier, Lauck, Schütze, Terletzki, Schwierske, Weber (68 ...

  • 4 000 3 000 1 500 4 000 5 000 20 000 3 500

    CHEMIE: Stötzner; Pfitzner, Scherbarth, Müller, Trojan, Brummer, Rothe, Lischke, Trunzer, Schneider, Schubert. KARL-MARX-STADT: Krahnke; Schuster, P. Müller, Sorge, Franke, Wolf, Göcke, Bartsch, Bähringer (70. Förster), J. Müller, M. Lienemann. RIESA: Scharf; Blaseck, Buschner, Hochmuth, Lippmann, Berger, Hauptmann, Ehl, Meinert, Paul (78 ...

  • Enttäuschender Meister verlor auch in Dessau

    DDR-Handballmeister SC Empor Rostock scheint in einem Formtief zu stecken. Nach seiner Niederlage in Magdeburg enttäuschte er auch bei ZAB Dessau. Hier verloren die Rostocker ihr Nachholepunktspiel mit 17:19 (8:9) Toren. Ein fast völliger Ausfall war der Rostocker Nationalspieler Reiner Ganschow, der nicht einen Treffer erzielte ...

  • Mandy Dick kam hinter Raczova auf Platz zwei

    Mandy Dick (DDR) belegte bei den 23. internationalen österreichischen Fechtmeisterschaften am Sonnabend in Wien einen hervorragenden zweiten Platz hinter der WM-Finalistin Katarina Raczova (CSSR). Auch Gabriele Leschnik (DDR) erkämpfte sich unter 87 Bewerberinnen einen Platz im Finale und wurde Sechste ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag, 1017 Berlin, Franz-Mehrlnf-Platz 1, Telefon: Sammelnummer M SO. Abonnementspreis monatlich 3,10 Mark - Bankkonto: Berliner sudtlcontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee Ha, Konto-Nr. 6721-U-45, Postscheckkonto: Postscbeckamt Berlin, Konto-Nr. IIS-0» — Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN, 101 Berlin, Rosenthaler Straße M-31, und alle DEWAG- Betrlebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDR ...

  • Nun schon 70 Spiele...

    Jena. Kleines Jubiläum. Jena blieb auch im 70. Oberligaheimspiel ohne Niederlage. Die jungen Rostocker (21,5 Jahre im Durchschnitt) ohne Streich, Hahn und Lenz leisteten eine erstaunlich clevere Abwehrpartie. Die Jenaer Routiniers hatten mit dem glatten Boden Schwierigkeiten. Jena lag dennoch 80 Minuten in der Offensive ...

  • Frauen-Handballerinnen zur WM verabschiedet

    Die Frauen-Handball-Nationalmannschaft der DDR wurde am Sonnabendnachmittag in der Neubrandenburger Stadthalle zur V. Weltmeisterschaft verabschiedet, die vom 8. bis 15. Dezember in Jugoslawien ausgetragen wird. In einem letzten Übungsspiel standen sich die erste und die zweite DDR-Vertretung gegenüber ...

  • Karin Enke bei den Juniorinnen erfolgreich

    Eine internationale Eiskunstlaufkonkurrenz für Juniorinnen in Wien endete am Freitag mit einem Sieg der jungen DDR-Eiskunstläuferin Karin Enke, die mit Platzziffer 8 und 155,74 Punkt«! den ersten Platz einnahm. An der Veranstaltung nahmen 16 Nacht wuchsläuferinnen aus acht Ländern teiL Carola Weißenberg als zweite DDR-Starterin sicherte (ich den vierten Rang ...

  • Wie wird das Wetter?

    Weiterentwicklung: Von Nordeuropa strömt weiterhin arktische Luft in unseren Raum ein. Dabei ist es heute wolkig, teils heiter, und vereinzelt treten Schneefälle oder Schneeschauer auf. *Die Tagestemperaturen liegen zwischen minus 3 und minus 7 Grad. Nachts erreichen die Temperaturen Tiefstwerte zwischen minus 10 und minus 15 Grad, bei längerem Aufklaren örtlich minus 20 Grad ...

  • Sowjetische Fußballer spielten in der DRY

    Die sowjetische Fußballmannschaft Schachtjor Karaganda beendete eine Freundschaftsreis« durch die DRV, in deren Verlauf die Gäste sieben Spiele "austrugen. Zum Abschluß siegte Schachtjor in Hanoi gegen, den1 Armeesportklub 1:0. ' ? Die Öffentlichkeit des demokra-; tischen Vietnam widmete dem Aufenthalt der sowjetischen Fußballmannschaft große Aufmerksamkeit ...

  • FUSSBALL

    WM-QuaUfluttoniturnler, Gruppe Mittelamerika: Mexiko—Guatemala 0:0. BRD/WB-Fokal: Erste Hauptrunde; Hertha BSC Westberlin gegen Fortuna Düsseldorf (Gegner des 1. FC Lok Leipzig im UEFA- Cup) 2:2 n. V. (1:1, 0:1). _ Englische Meisterschaft: Spitze:!. Leeds 30:6 Punkte, 2. FC Liverpool 24:12. Österreichische Meisterschaft: Halbzeitstand: 1 ...

  • Tore # Punkte • Meter # Sekunden

    EISHOCKEY

    Junlorenturnier in Weißwasser: Dynamo Weißwasser—Skoda Plzen 4:2 (2:0, 1:0, 1:2), SC Dynamo Berlin-SONP Kladno 5:3 (1:1, 2:2, 2:0). Linderspiel: Polen-BRD 4:1 (1:0, 2:1, 1:0). CSSR-Meiiterschaft: Spitze nach dem 23. Spieltag: Sparta Prag 34:12 Punkte, Dukla Jihlava 32:14, ZKL Brno 28:18.

  • TISCHTENNIS

    Internationale Meisterschaften von Skandinavien: Damen: Schweden—VR China 3:2, Männer: Ungarn gegen CSSR 3:0 (Ungarn hatte zuvor Jugoslawien 3:1 und die VR China 3:0 bezwungen).

  • HANDBALL

    WM-Qualifikation, Europagruppe 1: Luxemburg—Dänemark 14:24 (5:9), Stand: Dänemark 4:0 Punkte, Luxemburg 2:2, Belgien 0:4. Landerspiel: 12:13 (5:3).

  • ALPINER SKISPORT

    Riesenslalom in Neustift/Tirol: 1. Stricker 2:38,09, 2. Schmalzl (beide Italien) 2:38,38, 8. Bachleda (Polen) 2:41,14.

  • Schiedsrichter Junioren Kulidce (Oderberg) Einbeck (Berlin) Bader (Bremen/Rhön) Bahrs (Leipzig) Heinemann (Erfurt) Riedel (Berlin) Scheurell (Berlin) 1:0 Lindemann (J.) 1 :1 Trunzer <, (57- FoulstrafstöB) ■ 0 :1 Lienemann (SO.) 1 :1 Leuschner

    1 : 0 Lauck (1.) 1 :1 Ehl (7.) 2 :1 Terletzki (14.) 3:1 Schwierske (81.) . 4 :1 Schwierske (85.)

Seite
Noch 30 Tage Von Otto S c h o t h DDR und Luxemburg wollen ihre Beziehungen ausbauen Preisverleihung auf dem Leipziger Filmfestival Rom meldet einen Kälterekord Der Plan 1974 setzf anspruchsvolle Ziele Erfolge unserer Arbeit sind für alle spürbar Parteiwahlen - Beitrag zur Stärkung der DDR Wachsende Kampfkraft für die höheren Anforderungen Werner Krolikowski, Werner Lamberz und Konrad Naumann auf Delegierten-Konferenzen von Betriebsparteiorganisationen der SED in Lauchhammer, Sömmerda und in Berlin Gemeinsames Wirken zum Nutzen Asiens Treffen mit Genossen aus Südafrika Dresden nur noch zwei Punkte hinter dem Spitzenreiter
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen