15. Sep.

Ausgabe vom 19.11.1973

Seite 1
  • Paris: Für eine verstärkte Zusammenarbeit mit der DDR

    Nationalkonferenz von Repräsentanten der Öffentlichkeit beendet

    Von unserem Korrespondenten Gerhard Leo Paris. Eine wesentliche Verstärkung der Aktivitäten der franzosischen Öffentlichkeit zur Festigung der Freundschaft mit der DDR - das ist die Bilanz der zweitlfigen Nationalkonferenz „Für die Entwicklung des Austausches und der Zusammenarbeit mit der DDR", die am Sonntag in Paris beendet wurde ...

  • Wettbewerb und Vertragstreue

    Qualitative Faktoren erlangen in unserer Wirtschaftsentwicklung immer größeres Gewicht. Heute rangieren das wissenschaftlich-technische Niveau der Erzeugnisse und der Technologie, die Selbstkosten, die Qualität der Produkte, ihre Übereinstimmung mit dem Bedarf nicht hinter der Menge der industriellen Warenproduktion, sondern sind von gleicher, ja manchmal sogar größerer Bedeutung ...

  • Mit erfülltem Plan

    Kies». Im Stahl- und Walzwerk Riesa ist von den Werktätigen zu den Parteiwahlen ein Planvorsprung von 25 000 Tonnen Walzstahl und 7000 Tonnen Rohren erreicht, worden. Dieser Erfolg war möglich durch die konsequente Orientierung der Parteiorganisation auf gut abrechenbare Verpflichtungen in den persönlichen Plänen und durch eine kontinuierliche Arbeit mit Parteiaufträgen ...

  • Jugend aus 23 Landern ruft zur Solidarität

    Die Solidarität mit Chiles Antifaschisten war an diesem Tag auch Anliegen der Bevölkerung, voran der Fiat- Arbeiter. Herzlich wurden unter den Abordnungen aus vielen Ländern repräsentative Delegationen des Leninschen Komsomol mit dem 1. Sekretär des ZK, Jewgeni Tjashelnikow, und der FDJ unter Leitung von Frank Bochow, Sekretär des Zentralrates, begrüßt ...

  • Athen: Weitere Terroropfer und Hunderte Verhaftete

    Alarm für Armee / KP Griechenlands: Krise des Regimes vertieft

    Athen (ADN/ND). Das nach blutigen Zusammenstößen zwischen Studenten und bewaffneten Kräften am Sonnabend über ganz Griechenland verhängte Kriegsrecht hat bis zum Sonntag zur Festnahme zahlreicher Bürger geführt. Ihre Zahl wurde laut AP offiziell mit rund 390 angegeben. Nach unbestätigten Angaben soll sie jedoch fast 2000 betragen ...

  • Werf volle Tage für Fachleute aller Gebiete

    Berlin (ND/ ADN). Die Tafie der sowjetischen Wissenschaft und Technik in der DDR sind während der vergangenen drei Wochen überall genutzt worden, um die wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit mit der Sowjetunion auf den verschiedensten Fachgebieten zu intensivieren. So vereinbarten unter anderem die Rechenzentren der Akademien der Wissenschaften der UdSSR und der DDR, eine ständige bilaterale Arbeitsgruppe für den sowjetischen Rechner BESM-6 ...

  • Parteiwahlen lösen neue Wettbewerbsinitiativen aus

    Schöpferische Aussprachen der Genossen in den Wahlversammlungen / Aktuelle politische Probleme werden gründlich erörtert / Weitere Taten zur allseitigen Stärkung unserer Republik Dresden (ND). Ihr* Berichtswahlversammlungen hat die Mehrzahl der Parteigruppen im Bezirk Dresden erfolgreich durchgeführt ...

  • Mannschans- und Bniekieg für DDR-Turner gegen UdSSR

    • TURNEN. Mit S33,*5:551,13 Punkten gewannen die Tumer der DDR in Rostow den zehnten Länderkampf der Freundschaft gegen die Nationalmannschaft der UdSSR. Wolfgang ThQne (112,35) und Klau* Kost« (111,35) belegten die ersten Plätze in der Einzelwertung. / • LEISTUNGSGYMNASTIK. Das seltene Resultat von zwei Weltmeisterinnen gab es bei den Titelkämpfen in Rotterdam ...

  • Um höhere Effektivität

    Gröditz. Im Stahl- und Walzwerk Gröditz haben Genossen und Parteigruppen zahlreiche Vorschläge unterbreitet, die für eine noch größere Effektivität der Produktion im ganzen Werk von Bedeutung sind. So schlug beispielsweise die von Genossen Heinz Saul geleitete Parteigruppe in der Großschmiede vor, Überall Zeitfondsanalysen zu erarbeiten, um Produktionsreserven schneller zu nutzen ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 2: Zwischen Kap Arkona und Fichtelberg Seite 3: Wie im Wettbewerb - hoher Zeitgewinn erreicht wird Seite 4: Ein Debüt mit gröBer Resonanz Bildschirm aktuell Seite 5: Nachrichten aus aller Weh Seite 8: Wer sein Rad liebt, der schiebt...

Seite 2
  • Kulturfesttage in den Dörfern iwischen Haff und Miiritz

    Interessante Leistungsvergleiche der Brigaden aus LPG und VEG

    Von unserem Bczirlcskorraspondtnton Franz Krahn Neubrandenbarg. Eine Vterttlmillion Einwohner hat seit Beginn dieses Jahrts in den Dörfern zwischen Haff und Mflritz an 140 Kulturfesttaren teilgenommen. 400 Dorfklubs waren dit Initiatoren dieser Veranstaltungen. Die itkndige Verbesserung des geistig-kulturellen Lebens auf dtm Land« nimmt im sozialistischen Wettbewerb der LPG und VEG des Bezirkes Neubrandenburg einen wichtigen Platz ein ...

  • DGB-Jugenddelegation weilte in der DDR

    Berlin (ADN). Auf Einladung des Jugendausschusses des Bundesvorstandes des FDGB weilte eine Delegation des DGB-Bundes Jugendausschusses entsprechend einer Vereinbarung der Bundesvorstände des FDGB und des DGB vom 11. bis 15. November zu einer»-Studienaufenthalt in der DDR. Die Mitglieder des DGB-Bundesjugendausschusses nahmen die Gelegenheit wahr, sich im Bezirk Dresden über die Tätigkeit des FDGB und seiner Jugendausschüsse in einer sozialistischen Gesellschaft zu informieren ...

  • Iwischen Kap Arkona und Fichtelberg

    400 Studenten arbeiteten, im Leipziger Stadtzentrum

    Leipzig (ND). 400 Studenten der Karl- Marx-Universität Leipzig unterstützten am Sonnabend und Sonntag Brigaden des Verkehrs- und Tiefbaukombinates bei notwendigen Erdarbeiten. Zwischen dem Roßplatz und dem Wilhelm- Leutchner-Platz soll bis 1975 der Promenadenring auf drei Fahrspuren verbreitert werden und einen eigenen Gleiskörper für die Straßenbahn bekommen ...

  • Im Spiegel der Presse

    Prawda, Moskau Kommunisten kämpfen stets als Avantgarde

    „In dem großen, nicht lür eine Minute aufhörenden Ringen für Frieden, für eine bessere Zukunft der Völker ist in diesen Tagen die avantgardistische Rolle der kommunistischen und Arbeiterparteien, die einen heldenmütigen Kampf für die ureigenen Interessen des werktätigen Volkes führen, erneut deutlich zutage getreten", betont die „Prawda" am Sonntag ...

  • 5000 Urlaubsplätze mehr in der „Silbermühle" am Plauer See

    Lübz (ADN). 400 weitere Plätze werden für Urlauber im Erholungsheim „Silbermühle" am Plauer See vom FDGB geschaffen. Damit können sich künftig jährlich 5000 Werktätige mehr in diesem Urlaubergebiet des Nordbezirkes erholen. In dem beliebten Erholungsgebiet, das zur reizvollen Landschaft „Müritz-Seen-Park" gehört, fanden in diesem Jahr über 35 000 Werktätige, vor allem au» dem Süden der Republik, Freude und Entspannung ...

  • KosmischeWechselwirkungen werden weiter erforscht

    Geräte aus der UdSSR, DDR und CSSR in „Interkosmos 10"

    Berlin (ADN/ND). Die Erforschung der elektromagnetischen Wechselwirkung zwischen der Magnetosphäre und der Ionosphäre ist die Aufgabe des Satelliten „Interkosmos 10", schreibt am Sonntag die „Prawda". An der Erforschung nehmen Fachleute des Zentralinstituts für Solar-terrestrische Physik sowie des Zentralinstituts ...

  • Fahrplanmäßig Hochbetrieb auf Containerbahnhof Cottbus

    Cottbus (ADN). Im Cottbuser Containerzentrum — einem von 21 Containerbahnhöfen der DDR — herrschte auch am Wochenende Hochbetrieb beim Umschlag von Versorgungsgütern und Rohstoffen aller Art. Fahrplanmäßig wurden Züge mit Glas- und Keramikwaren, Weihnachtsgebäck, Spirituosen und änderen Erzeugnissen von Lausitzer Industriebetrieben auf die Reise geschickt ...

  • 17 Schulen aus Rostock und Szczecin werden Partner

    Rostock (ADN). Gemeinsame Erfah-y rungen von Pädagogen aus Rostock und Szczecin werden künftig der weiteren Verbesserung des Unterrichts sowie der außerschulischen Arbeit an den zehn- und zwölfklassigen Bildungseinrichtungen beider Partnerstädte dienen. Die angestrebte Zusammenarbeit, die sich u. a. auch auf die Weiterbildung der Lehrer ausdehnen soll, gründet ...

  • Die Sowjetunion wirkt ständig für den Frieden

    bekräftigt, „daß der Frieden auf dem asiatischen Kontinent durch kollektive Bemühungen gefestigt wird". Die gegenseitig vorteilhaften Beziehungen und die friedliche Zusammenarbeit in diesem Raum müßten sich allmählich entwickeln und die „von den asiatischen Staaten bereits in Bandung proklamierten Prinzipien, der friedlichen Koexistenz unter strikter Wahrung der Souveränität und Unabhängigkeit eines jeden Staates fest durchsetzen" ...

  • DDR-Ausstellung in Helsinki registrierte Rekordbesuch

    Helsinki (ADN-Korr.). Mit über M 000 Besuchern registrierte die Ausstellung der Staatlichen Museen Berlin „Kunst des alten Ägyptens", die am Sonn- . tag im Helsinkier Kunstmuseum Ate-/ neum ihre Pforten schloß, einen neuen Rekord in Finnland. Unter den Besuchern befand sich auch Finnlands Staatsoberhaupt Dr ...

  • Somalische Gäste studieren unsere Rechtsordnung

    Berlin (ADN). Namhafte Juristen der Demokratischen Republik Somalia trafen am Sonntag auf Einladung" des Ministeriums der Justiz zu einem längeren Erfahrungsaustausch... in der Hauptstadt der DDR ein. Während ihres Aufenthaltes werden sie sich mit der Entwicklung und dem Aufbau der sozialistischen' Rechtsordnung vertraut machen ...

  • 6ST-0rganisationen mit Ehrennamen ausgezeichnet

    Jena (ADN). Mit Ehrennamen revolutionärer Kämpfer der deutschen und der internationalen Arbeiterklasse wurden am Sonnabend elf Ausbildungszentren und Grundorganisationen der Gesellschaft für Sport und Technik im VEB „Carl Zeiss" Jena ausgezeichnet. Den feierlichen Akt nahm Lydia Poser, die Witwe des ...

  • Tagung über koordinierte Preisplanung wurde beendet

    Berlin (ADN). Ein Empfehlungsentwurf zur engeren Koordinierung der Preisplanung mit der materiellen und finanziellen Planung wurde auf einer mehrtägigen Beratung der Direktoren und Experten der Forschungsinstitute der staatlichen Komitees und Kommissionen für Preise sozialistischer Länder in der Hauptstadt der DDR angenommen ...

  • Wochenendnotisen

    Treffen mit Sowjetbürgern

    Mitglieder vieler aktiver Grundeinheiten der Kreisorganisation der Gesellschaft für Deutschsowjetische Freundschaft Weißensee, u. a. aus dem WMK „7. Oktober", Gummikombinat Berlin, VEB Elfe, Telefonund Signalbau, Fototechnik und VEB Un- -i. .r—_-. terrichtsmittel erlebten im Kreiskulturhaus Weißensee ein herzliches Treffen mit sowjetischen Touristen aus Odessa sowie sowjetischen Offizieren und deren Ehefrauen ...

  • Vom Hecht bis zum Karpfen

    Die Mitglieder der Produktionsgenossenschaft werktätiger Fischer im Erholungsgebiet Köpenick haben in diesejn Jahr bisher rund 130 000 kg Fisch gefangen. Die Beute reicht vom Hecht, über Zander, Schlei, Plötze, Barsch bis zum Karpfen. In den nächsten Wochen werden die Köpenicker Fischer etwa 10 000 kg Karpfen, die in Spezialteichen herangezogen wurden, für den Festtagstisch an zahlreiche Verkaufsstellen des Handels ausliefern ...

  • Verkaufsschau „Sport im Winter"

    Zahlreiche Berliner nutzten die Möglichkeit, sich in der Verkaufsausstellung „Sport im Winter" zur Vorbereitung ihres Winterurlaubs umzusehen und auszurüsten. Am Sonntag wurde diese dreiwöchige Schau von Wintersportgeräten und Bekleidung der volkseigenen Handelsorganisation in der Gast* statte Koppenstraße, Nähe Ostbahnhof, geschlossen ...

  • Koordinierungszentrum in Gottwaldov gebildet

    Prag (ADN). Delegationen der Schuhindustrie der DDR, der CSR und der SSR haben in zweitägigen Beratungen in Gottwaldov und Partizanske Maßnahmen zur weiteren Vertiefung der Zusammenarbeit erörtert. Alt Ergebnis der Verhandlungen wurden Dokumente zur Bildung eines gemeinsamen Koordinierungszentrums der Schuhindustrie der CSSR und der DDR mit Sitz in Gottwaldov unterzeichnet ...

  • Israel muß endlich Resolution einhalten

    Die Verwirklichung der 6-Punkte- Vereinbarung als Ganzes, einschließlich des Rückzugs der israelischen Truppen auf die Linien zum Zeitpunkt der Feuereinstellung, ist die minimale Voraussetzung für eine politische Lösung des Konflikts, stellt „AI Ahram" fest. „Offensichtlich ist das nicht Israels Auffassung ...

  • Weitere Solidaritätsgüter an Ägyptte übergeben

    Kairo (ADN-Korr.). Der stellvertretende Generalsekretär des Solidaritätskomitees der DDR, Dr. Hans Scharf, Ist am Wochenende in Kairo vom ägyptischen Gesundheitsminister Dr. Mahmoud Mohamed Mahfouz zu einem Gespräch über die Unterstützung der DDR für den gerechten Kampf des ägyptischen Volkes gegen die israelischen Okkupanten empfangen worden ...

  • Nachwuchs im Tierpark

    Nach stürmischen regnerischen Tagen zeigte sich der Tierpark bei spätherbstlichem sonnigem Wetter von seiner besten Seite und war Wiederum Anziehungspunkt Tausender Besucher aus der Hauptstadt und allen Teilen der Republik. Im Alfred-Brehm-Haus erfreute das Pärchen Jungtiere bei den Sumatratigern jung und alt ...

  • Verhandlungen mit Kuba über Warenaustausch 1974

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Ministers für Außenhandel der Republik Kuba Dr. Herminio Garcia Lazo ist am Sonntag in Berlin eingetroffen: Er wird Verhandlungen über den Warenaustausch zwischen der DDR und Kuba im Jahre 1974 führen. Dr. Herminio Garcia Lazo wurde vom Stellvertreter des Ministers für Außenwirtschaft der DDR Gerhard Nitzschke emDfancen ...

  • Jugendliche bei der URANIA

    Nahezu 400 Jugendliche, darunter eine größere Gruppe aus Neubrandenburg, waren am Sonntagvormittag Gast der Humboldt-Universität. Das URANIA- Vortragszentrum hatte zum 13. Jugendmagazin Physik eingeladen. Nationalpreisträger Prof. Dr. Fritz Bernhard experimentierte vor dem begeisterten Publikum mit Hilfe modernster Technik Kräfte und Felder in der Phvsik ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell,-Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Keltischer, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowskl, Alfred Kob*, Ernst Parchmann, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel. Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Plan Wissenschaft und Technik im Mittelpunkt der Debatten

    ND: Fast alle eure Parteigruppen haben ihre Wahlversammlungen durchgeführt. Von jeweils zehn Genossen nahmen durchschnittlich sieben das Wort Dieter Kfihnel: Es standen vor allem Fragen der weiteren Entwicklung unseres Werkes zur Debatte. In erster Linie vom'Standpunkt der politisch-ideologischen Arbeit der Parteiorganisation ...

  • Bewährte Wege zum Erfolg

    Arbeiter, Ingenieure und Leiter des GISAG-Korhblnotes nehmen wie viele andere Kollektive die Gelegenheit wahr, um während der Parteiwahlen sorgfältig zu prüfen, welche Fortschritte sie bei der Entwicklung der Produktion erreichten und worin die nächsten Aufgaben bestehen. Ihre Erfahrungen sind das Spiegelbild eines mit großer Konsequenz geführten erfolgreichen Kampfes um Zeitgewinn ...

  • Rationeller und leichter

    Peter 8 e r i n e k, Ingenieur: Wir wenden Methoden der WISSEN- SCHAFTUCHEN ARBEITSORGANI- SATION an. Ein Beispiel: Wir haben die Fertigungstechnologie einer Maschine unter die Lupe genommen, veränderten daraufhin den Montageabiauf, die Transporttechnologie und auch die Konstruktion. Jetzt wird die Maschine mit acht Prozent weniger Zeitaufwand und 900 Kilogramm weniger Walzmaterial hergestellt So können wir in der Serie die Stückzahl ohne zusätzlichen Zeitaufwand erhöhen ...

  • Erfahrungen für jeden

    Erich Fabritze k, Produktionsdirektor: Die Entwicklung der ssrtMitsökonomischen Kennziffern wird regelmäßig ausgewertet und verallgemeinert. Deshalb führen wir monatlich Rentabilitätsberatungen und Rechenschaftslegungen in allen Kombinatsbetrieben und Bereichen durch. Einmal im Quartal findet eine Konferenz statt, wo konkrete Maßnahmen festgelegt werden, um die ERFAHRUNGEN schnell zu verbreiten ...

  • Für Chirurg und Zahnarzt

    Das Interesse der Chirurgen findet unter anderem ein Gerät zum Nähen der Lunge,, des Magens, des Darmes und anderer Organe. Es zeichnet sich vor allem durch die erhöhte Anzahl von Magazinen' (40 statt 4 in älteren Modellen) sowie deren einfache, schnelle Auswechselbarkeit aus. Auf dem Gebiet der Zahnmedizin finden wir eine modern gestaltete, mit 15 Kilogramm relativ leichte Apparatur zur schmerzlosen Beseitigung von Zahnstein und Zahnbelag durch Ultraschall ...

  • Grundidee: zum Vorteil aller

    Werner Irmsoher, Brenner Im Maschinenbau: , Überall haben wir den Kampf um jede Stunde Arbeitszeit aufgenommen. Eine der wichtigsten Waffen dabei ist die sozialistische RATIONALISIE- RUNG. Schweißspezialisten haben sich mit uns Brennern zusammengetan und speziell für uns eine fotoelektrisch gesteuerte Brennmaschine aufgebaut ...

  • Wie im Wettbewerb hoher Zeitgewinn erreicht wird

    Während der Parteiwahlen auf die Tagesordnung gesetzt: Erfahrungen, Vorschläge und Motive für den Kampf um die weitere Planerfüllung

    Werner Gelisler, APO-Sekretlr Im Maschinenbau: Der Kampf um die ÖKONOMIE DE» ZEIT muß politisch geführt werden. Denn es geht vorwärts im Wettbewerb, bei der Rationalisierung, in der Neuererbewegung, wenn jeder tatsächlich seinen Anteil an der vom VIII. Parteitag der SED beschlossenen Hauptaufgabe kennt und versteht ...

  • 33 Ärzte auf 10 000 Bürger

    Doch den Eingang zu diesem Ausstellungstrakt bildet das weitgefächerte Gebiet des Gesundheitswesens. Das rückt dem Fachmann wie dem Laien fest-ini* Bewußtsein, daß im sozialistischen Staat Leben und Gesundheit der Menschen das kostbarste Gut sind. Hier erfiürt^der* Besuche** ztfnf Beispiel,* Baß im Sowjetland fünf Millionen Werktätige in der gesundheitlichen Betreuung tätig sind, das heißt auf 50 Bürger einer ...

  • Reparatur bei vollem Betrieb

    Cottbus. In der Kokerei des Kombinates Schwarze Pumpe hat das Kollektiv der Feuerungsmaürer eine Methode entwickelt, wodurch ein 10- bis 20prozentiger Leistungsabfall bei lange in Betrieb befindlichen Öfen künftig vermieden wird. Nachdem das Verfahren mehrere Monate getestet wurde, ist es nunmehr in die Technologie der Kokerei für die vorbeugende Instandhaltung aufgenommen worden ...

  • Die Gesundheit ist dos kostbarste Gut

    Ausstellung zeigt Spitzenleistungen sowjetischer Medizintechnik

    Eine recht umfangreiche Abteilung der Ausstellung sowjetischer Wissenschaft und Technik in der Berliner Werner-Seelenbinder-Halle steht unter dem Leitmotiv „Das Wohl des Volkes - höchstes Ziel von Partei und Staat". Dieser Teil vermittelt dem Besucher einen interessanten und repräsentativen Querschnitt von den Bemühungen unserer sowjetischen Freunde um die allseitige Hebung des materiellen und kulturellen Lebensniveaus der Bürger ...

  • Energfepröfanlagen für SAR

    Dresden. Zwei große Energieanlagen — eine 1,2-Millionen-Volt-Stoßspannungsprüfanlage und eine Wechselspannungsprüfanlage — wurden von den Werktätigen des VEB Transformatorenund Röntgenwerk „Hermann Matern" vorfristig für die Syrische Arabische Republik ausgeliefert Damit erfüllte der Großbetrieb eine Solidaritätsverpflichtung ...

  • Arbeitsschutzinspefctoren aus Cottbus weilten in Poznaü

    Cottbus. 40 ehrenamtliche Arbeitsschutzinspektoren aus Betrieben des Energiebezirkes waren Anfang November Gäste einer von der Staatlichen Versicherung der DDR organisierten Viertagereise nach Poznan. Die Arbeiter und Ingenieure gehören zu den besten der insgesamt fast 1000 Gewerkschaftsfunktionäre, die im Bezirk Cottbus als ehrenamtliche Arbeitsschutzinspektoren tätig sind ...

  • Gütezeichen „1" für Profile

    JEberswalde-Finow. Für ihre nahezu 500 verschiedenen Stahlleichtprofile erhielten die Finower Metallurgen jetzt das Gütezeichen „1" zuerkannt. Damit wurde das beharrliche Ringen der Arbeiter in der Profilierung des Walzwerkes um höchste Qualität des betrieblichen Haupterzeugnisses — es umfaßt ein Drittel der Gesamtproduktion des Werkes — belohnt ...

  • Rangferiaipplung wird von der Diesellok ferngesteuert

    Dresden. Junge Neuerer des Bahnbetriebswerkes Dresden haben ferngesteuerte Rangierkupplungen entwickelt, die vom Führerhaus des Triebfahrzeuges aus bedient werden. Dadurch ist es nicht mehr nötig, beim An- und Abkuppeln zwischen die Waggons zu treten. Allein im Bereich der Reichsbahndirektion Dresden ergibt sich aus dieser Neuentwicklung ein Jahresnutzen von 400 000 Mark, weil es möglich ist, Triebfahrzeuge einer Baureihe nun ohne Beimann einzusetzen ...

  • EKG im entlegensten Dorf

    ' Da sehen wir zum Beispiel ein tragbares Elektrokardioskop. Es gestaltet die Untersuchung der Herztätigkeit durch Ablesen des Elektrokardiagramms auf dem Bildschirm der Elektronenstrahlröhre. Seine Abmessungen: Länge 31, Höhe 25, Breite 13 Zentimeter; seine Masse beträgt 6,5 Kilogramm.

Seite 4
  • Die Menschwerdung von Adam und Eva

    Hacks' Komödie im Kleinen Haus der Staatstheater

    Mit seiner philosophischen Komödie „Adam und Eva" hat Peter Hacks die Gefilde antiker Gotterwelt verlassen und sich aufs Terrain einer anderen Mythologie begeben. Mit Göttern freilich treibt er's auch hier, genauer: mit Gottvater, dem selbstgefällig Erhabenen; mit den Erzengeln Gabriel und Satanael; ...

  • Ein Debüt mit großer Resonanz

    ND-Gespräch mit dem Intendanten der Dresdner Staatsoper über die Japan-Tournee der Staatskapelle

    Die Staatskapelle Dresden unternahm kürzlich eine dreiwöchige Japan-Reise, während derer sie in Tokio, Osaka und anderen großen Städten insgesamt IS Konzerte gab. ND sprach mit dem Intendanten der Staatsoper Dresden, Dr. Horst Seegert über Bedeutung und Eindrücke dieser Tournee. ND: Nicht zum ersten Male weilten Ensembles und Solisten aus der DDR in Japan ...

  • Alle sangen „Venceremos"

    Beim ^.Kessel Buntes" notiert

    Regisseur Karlgerhard Seher hatte sich gemeinsam mit der Choreographin Gisela Walther allerhand einfallen lassen, um den Darbietungen der Solisten und Ensembles aus rund zehn Ländern sowohl auf der Palastbühne als auch auf dem Bildschirm zu schöner Wirkung zu verheilen. Wohltuend dabei das Bemühen um das rechte Maß in diesem „Kessel Buntes", der diesmal nicht durch ein Zuviel an Zutaten überquoll ...

  • Für Freunde der nissischen Sprache

    SPORTKLUB TORPEDO. Fußballanhängern in aller Welt sind sowjetische Nationalspieler wie Strelzow, Woronin oder Bannikow keine Unbekannten. Sie und auch andere Spitzensportler wie die Schwimmerin Jelena Timoschenko — Teilnehmerin an den XX. Olympischen Sommerspielen — sind aus Moskaus beliebtem Sportklub „Torpedo" hervorgegangen ...

  • Gemeinsam macht's Spaß

    Der Auftakt dieser neuen Unterhaltungssendung gehört allein den Fernsehzuschauern. Und auch die Schlußminuten. Da heißt es nämlich mitspielen und mitgewinnen durch gutes Wissen rund um den Gedanken der sozialistischen Integration. In der Stadthalle der Freundschaft in Suhl erfolgt der Start der internationalen Unterhaltungssendung des Fernsehens „Gemeinsam macht's Spaß" ...

  • Neues „Festival international" der Funkdramatik

    Berlin (ADN). Acht neue funkdramatische Produktionen aus sieben sozialistischen Ländern stellt der Rundfunk der DDR beim diesjährigen „Festival international 1973" vor. Eröffnet wird die traditionelle Hörspielwoche am 28. November mit dem sowjetischen Stück „Haus an der Peripherie" (Radio DDR I, 20.05 Uhr) ...

  • „Erziehung vor Verdun"

    Fernsehfilm von Egon Günther nach Arnold Zweigs Roman

    Im Mittelpunkt des dreiteiligen Films steht der Armleruncssoldat und Schriftsteller Werner Bertin. Dieser Mann erfährt im Laufe seiner Erlebnisse an der Westfront vor Verdun zwischen Sommer 1916 und Frühjahr 1917 eine tiefgreifende Bewußtseinsveränderung- Er wandelt sich vom schicksalsergebenen, um Tapferkeit ...

  • Bildschirm I aktuell I

    . -: - i hr....._.t.1 KOPRODUKTION. Die Reportage »In der Fremde zu Hause" ist der zweite Beitrag in Zusammenarbeit mit dem TV-Studio Katowice über den Bau eines Textilkombinats in Zawiercie. (Dienstag, 20 Uhr, I. Programm; in Farbe) JELENA. Das nach Turgenewi Roman „Vorabend" entstandene zweiteilige Farb-Fernsehspiel „Jelena" mit Barbara Dittus und Otto Mellles In den Hauptrollen wird am Donnerstag, 21 ...

  • Nachtredaktion

    Wir schreiben das Jahr 1900. In der kleinen Druckerei in Probstheida arbeitet eine geheime Nachtredaktion. Eine russische Zeitung soll gedruckt werden, die erste „Iskra". Zu den Männern, die den Druck vorbereiten, gehören unter anderen die Genossen Rauh, Marchlewski und ein Herr Meyer mit Vollbart und Zwicker ...

  • Kulturnotizen

    NEUES PUPPENTHEATER. Ein neues Puppentheater mit 100 Plätzen wurde jetzt im Kreiskulturhaus Quedlinburg eingeweiht. Mit der Premiere des Puppenstückes „Das kleine Entlein", vorgeführt von Mitarbeitern der Städtischen Bühnen, wurde dieser neue Treffpunkt für die jüngsten Theaterfreunde eröffnet. DISKOSPRECHER ...

  • Wandernde Holzhäuser

    Schätze alter sibirischer Holzbaukunst — Wassermühlen, Speicher, Holzhütten und Jüaerhäutchen — werden, um sie für die Nachwelt zu erhalten, nach Bratsk umgesetzt. Bis vor kurzem befanden sie sich noch dort, wo sich in den nächsten Jahren das Ust- Ilimsker Meer ausdehnt, das durch den Ausbau des Wasserkraftwerkes entsteht ...

  • SaaroWer Gespräche des Auf bau-Verlages

    Berlin (ADN). Auf Einladung des Aufbau-Verlages trafen sich 19 neue Autoren des Verlages mit ihren Lektoren im Eibenhof, Bad Saarow. Als Mentoren und Diskussionspartner waren Annemarie Reinhard, Wulf Kirsten und Siegfried Pitschmann zu Gast. Für einen Tag nahmen Sarah Kirsch, Heinz Kahlau, Günter Kunert, Christa Wolf sowie Eva Strittmatter teil ...

Seite 5
  • Mit der Sowjetunion eng verbunden

    Aus einer Erklärung der kommunistischen Parteien Iraks, Jordaniens, Libanons und Syriens

    Beirut (ADN-Korr.). Von einem Treffen von Repräsentanten von vier kommunistischen Parteien arabischer Länder — Irak, Jordanien, Libanon und Syrien —, das Mitte November stattgefunden hat, ist am Sonnabend in Beirut eine allgemeine politische Erklärung veröffentlicht worden. Darin wird u. a. festgestellt: ...

  • Interesse für die DDR in Frankreich ist gewachsen

    Albert Norden würdigt Ergebnis der Nationalkonferenz in Paris

    Von unserem Korrespondenten Gerhard Leo Paris „Ich bin außerordentlich beeindruckt von der Breite der Bewegung der französischen Öffentlichkeit zur Freundschaft und Zusammenarbeit mit unserer Republik", erklärte Prof. Albert Norden, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, der an der Spitze einer DDR-Delegation an der am Sonntag beendeten französischen Nationalkonferenz „Für die Entwicklung des Austausches und der Zusammenarbeit mit der DDR" teilnahm, gegenüber dem ND ...

  • R«tte)t Luis Corvalän!

    Unter ihnen sind nun Delegationen «us fast allen Landern Europas, die mit dem Flugzeug, per Sonderzug oder in Omnibussen nach Turin gereist sind. Ein Meer von Fahnen und Transparenten. Tausendstimmige Sprechchöre „Chile, Chile, Solidarität" und immer wieder „Rettet Luis Corvalän" erklingen. Zehntausende Turiner Arbeiter säumen die Straßen ...

  • Von Bonn bis Tokio: Weiter verschärfte Energiekrise

    Katastrophale Auswirkungen der Treib- und Heizstoffverknappung

    Berlin (ND). Die von der Energieverknappung 1» Westeuropa hervorgerufene Krisensituation fuhrt schon jetzt in kapitalistischen Ländern rund um den Erdball zu katastrophalen Auswirkungen. • BONN: An den Tankstellen kam es zu panikartigen Hamsterkäufen, die von den Profitinteressen der Konzerne diktierten Preise erreichten Rekordhöhen ...

  • KP Griechenlands: Regime in tiefer Isolierung

    Politbüro ruft zu einheitlichen Aktionen gegen die Diktatur auf

    Athen (ADN/ND). In einer vom Sender „Stimme der Wahrheit" verbreiteten Erklärung hat das Politbüro des ZK der in der Illegalität kämpfenden Kommunistischen Partei Griechenlands den Terror von Polizei und Armee gegen Arbeiter und Studenten verurteilt. Die kämpferische Auflehnung des griechischen Volkes, so wird festgestellt, habe gezeigt, daß die Diktatur nach wie vor vom Volk isoliert sei ...

  • Heute begeht UdSSR den Tag der Raketentruppen

    M o i k a u (ADN). TraditlenigtmäB begeht heut» die Bevölkerung der UdSSR den »Tag der sowjetischen Raketentruppen und Artillerie". An diesem Tage hatte vor 31 Jahren die Gegenoffensive der sowjetischen Truppen bei Stalingrad begonnen. In einem Tagesbefehl des Verteidigungsministers der UdSSR, Marschall Andrej'Gretschko, wird hervorgehoben, daß die Angehörigen der mit modernster Kriegstechnik ausgerüsteten Raketenund Artillerietruppen entsprechend den Beschlüssen des XXIV ...

  • Sow|«tunion dankt für Glückwünsche zum Oktober Jubiläum

    Moskau (ADN). Das Zentralkomitee der KPdSU und die Sowjetregierung haben den kommunistischen, nationaldemokratischen und linken sozialistischen Parteien, den Regierungen, Staatsmännern, Politikern und Persönlichkeiten •des öffentlichen Lebens,.den demokratischen Organisationen und allen ausländischen Freunden den herzlichen Dank für die von Herzen kommenden Gratulationen und guten Wünsche an das sowjetische Volk zum 56 ...

  • Schluß mit d«m MorcUn!

    Nicht enden wollende „Chile! Chile! Chile!"-Rufe ertönen, als Luis Badilla mit bewegenden Worten die Situation in seinem Lande schildert und für die machtvolle internationale Solidarität dankt Sie müsse helfen, das weitere Morden an aufrechten Patrioten zu verhindern. Das chilenische Volk brauche diese große Solidarität, um zu erreichen, daß Faschismus und Reaktion eine endgültige Niederlage erleiden ...

  • CDU-Parteitag in Hamburg

    Hamburg (ADN-Korr.). Ein dreitägiger Parteitag der CDU wurde am Sonntag in Hamburg eröffnet. Nach der Neuformierung der Parteiführung soll auf diesem Parteitag der Kurs der Partei in gesellschaftspolitischen Fragen der BRD im Hinblick auf die bevorstehenden Landtags- und Bürgerschaftswahlen, aber auch schon hinsichtlich der nächsten Bundestagswahl festgelegt werden ...

  • Gewerkschaft verurteilt Wirtschaftspolitik der BRD

    Hamburg (ADN). Der Vorsitzende der BRD-Gewerkschaft Textil-Bekleidung, Buschmann, hat der BRD-Regierung vorgeworfen, ihre Politik stehe nicht im Einklang mit der Regierungserklärung von Brandt, in der die Sicherheit der Arbeitsplätze als vorrangiges Ziel bezeichnet worden sei. Unter Hinweis auf die beunruhigende Beschäftigungslage in der Textilindustrie sprach Buschmann von der Möglichkeit, aus Protest gegen die Wirtschaftspolitik der BRD-Regierung einen „Marsch auf Bonn" zu organisieren ...

  • Vieltausendfacher Ruf: „Venceremos!"

    Sonntag morgen in Turin. In der Via Po und ihren Nebenstraßen im Herzen der norditalienischen Industriestadt - sammelt sich eine unübersehbare Menschenmenge. Aus allen Teilen Italiens sind Zehntausende junge Menschen unterschiedlichster politischer Auffassungen und Standpunkte angereist, um auf dieser Manifestation der europäischen Jugend ihre Solidarität mit den chilenischen Patrioten zu bekräftigen ...

  • Parteitag der KP Ekuadors setzte Beratungen fort

    Gua.yaa.uil (ADN). Auf dem in Cuayaquil stattfindenden IX. Parteitag der Kommunistischen Partei Ekuadors haben die Delegierten mit der Erörterung des Rechenschaftsberichts des Zentralkomitees der Partei begonnen, der vom Generalsekretär des ZK, Pedro Sa*d, unterbreitet worden war.' Die Diskussionsredner billigten den Bericht und berichteten ülber die Arbeit der Parteiorganisationen des Landes sowie über die erzielten Erfolge ...

  • Kurz berichtet

    Gaddafi in Belgrad

    Proteste gegen NATO-Manover Kopenhagen. Gegen das In Dänemark durchgeführte Manöver „Absalonexpress" protestierten Demonstranten vor dem dänischen Vertetdigungsminlsterlum und der USA-Botschaft in Kopenhagen. Reglerungsbildung gescheitert - Ankara. Der Versuch des ehemaligen türkischen Ministerpräsidenten Süleyman Demirel, eine neue Regierung zu bilden, Ist geicheitert Hilfe für Phnom-Penh eingestellt Canberra ...

  • Britisch-französisches Spitzengespräch beendet

    London (ADN). Bei zweitägigen Beratungen zwischen dem britischen Premierminister Edward Heath und dem französischen Staatspräsidenten Georges Pompidou standen Agenturmeldungen zufolge die Beziehungen der EWG-Länder zu den USA und die Probleme einer Wirtschafts- und Wälhrungsunion in Westeuropa auf der Tagesordnung ...

  • Amerikanische Astronauten in Moskau eingetroffen

    Moskau (ADN). Sechs amerikanische Astronauten sind am Sonntag in Moskau eingetroffen, meldet TASS. Sie werden mit sowjetischen Kosmonauten für den gemeinsamen Versuchsflug der Raumschiffe „Söjus" und „Apollo" im Jahre 1975 trainieren. Der Delegation gehören zwei Raumschiffbesatzungen an: Thomas Stafford, Donald Slyton, Vance Brand, Alan Bean, Ronald Evans und Jack Lousma ...

  • Was sonst noch passierte

    ZweJ Bären haben In der Hohen Tatrq zahlreiche Futterstellen für Rehe und Hirsche helmgesucht und einige völlig zerstört. Nun warten die Waldhüter sehnsüchtig auf einen kräftigen Schneefall, damit sich die tatendurstigen Gesellen endlich ein ruhiges Plätzchen für Ihren Winterschlaf suchen.

Seite 6
  • Dieter Switala

    soviel Liebe, Freundschaft, Hilfsbereitschaft und Mitgefühl entgegengebracht haben, möchten wir auf diesem Wege unseren tiefempfundenen Dank aussprechen. Regina Swttala im Namen der Familie

Seite 7
  • Kurz Berichtet

    Neues Deutschland / 19. November 1973 / Seite 7 SPORT Man könnte ihn den fleißigsten Zuschauer der Wettbewerbe um den „Pokal der Blauen. Schwerter" in der Dresdener Eissporthalle nennen, und den Ausdauerndsten dazu. Er saß bei den nicht gerade zu langem Verweilen einladenden Temperaturen hinter der Bande, beobachtete, registrierte und machte sich hie und da auch eine Notiz ...

  • Er war der fleißigste Zuschauer in Dresden

    Von Hans Allmart Schwester Tatjana und Alexander Gorelik, die aber immer etwas im Schatten von Ludmilla Belouxsowa und Oleg Protopopow standen. Sie gingen schließlich zu einer der in der UdSSR mehrfach existierenden Eisrevuen. Tatjana erfreut dort heute noch die Zuschauer, während Alexander inzwischen Trainerkollege von Stanislaw bei ZSKA Moskau geworden ist, wo er mit Marina Sanaja eine der besten sowjetischen Einzelläuferinnen betreut ...

  • DDR und Thiine Sieger im Turnländerkampf

    Unsere derzeit stärkste Turnvertretung gewann am Wochenende in Rostow am Don den zehnten Landerkampf der Freundschaft gegen die Sowjetunion mit 553,95 zu 551,15 Punkten. Es wurde ein Olympischer Zwölfkampf geturnt, und das Resultat dürfte Trainern Wie Aktiven viel Auftrieb für die weiteren Vorbereitungen auf die Im kommenden Herbst in Warna stattfindenden Weltmeisterschaften geben ...

  • Premnitzer Kegel haben keine Ruhe

    Von Volkskorrespondent Wolfgang Humbirt festes Vorhäben jeden Dienstag beim .Tischtennis für jedermann" betätigen oder sich beim regelmäßig stattfindenden Turnen für Männer üben. Den Frauen und Mädchen wird einmal in der Woche die gleiche turnerische Möglichkeit geboten. Dem Grundsatz der Vielseitigkeit ...

  • DDR-Juniorenauswahl besiegle Chemie Zeitz

    In einem Vorbereitungstreffen Sauf das UEFA-Turnier 1974 bezwang die DDR-Juniorenauswahl am Sonntag im Zeitzer Ernst- Thälmann-Stadion den Fußball- Llgisten Chemie Zeitz mit 3:1 (2:0) Toren.. Die Schützlinge von Dr. Rudolf Krause waren den Gastgebern vor allem in der Schnelligkeit und in spielerischer Hinsicht deutlich überlegen ...

  • Holland nach 0:0 gegen Belgien qualifiziert

    Durch ein 0 :0-Unentschieden gegen Belgien im letzten Spiel der Europagruppe 3 qualifizierte sich die niederländische Nationalmannschaft am Sonntag in Amsterdam lediglich durch das bes1- sere Torverhältnis für die Endrunde der Fußball-Weltmeisterschaft 1974. Bereits im ersten Treffen beider Länder war kein Tor gefallen ...

  • Zwei Weltmeister innen: Gigowa und Schugurowa

    Mit einem bisher einmaligen Ergebnis ging bei den Weltmeisterschaften in der Leistungsgymnastik in Rotterdam der Vierkampf zu Ende. Die Titelgewinnerin von 1969 und 1971, Maria Gigowa (Bulgarien), und die sowjetische Landesmeisterin Gallma Schugurowa kamen beide nach hervorragenden Leistungen auf 37,85 Punkte und teilten sich damit den ersten Platz ...

  • Die aktuelle HD-Tabelle

    Turniere der DDR-Handballer

    Vom 20. bis 25. November findet in Cluj das Karpatenpokalturnier (Männer) statt. Neben dem Gastgeber und Weltmeister Rumänien sind außerdem Olympiasieger Jugoslawien, die UdSSR, Dänemark, eine zweite rumänische Vertretung und die DDR dabei. Unsere Tabelle gibt einen Überblick über das Abschneiden der DDR-Handballer bei in diesem Jahr ausgetrafenen Turnieren ...

  • Lok Aschersleben war am erfolgreichsten

    Herausragende Aktive bei den 17. DDR-Meisterschaften im Kunstschwimmen am Wochenende in Erfurt waren die Aktiven der BSG Lokomotive Aschersleben. Sie sicherten sich drei der fünf zu vergebenden Titel. Die restlichen zwei ersten Plätze kamen auf das Konto von Pott Dresden. Ergebnisse: Kunstschwimmen Achterreigen: 1 ...

  • UdSSR-Sportschützen mit weiteren WM-Titeln

    Die Erfolgsserie der sowjetischen Sportsehützen bei den Weltmeisterschaften in Melbourne hält weiter an. Alexander Androschkin war am Sonnabend und Sonntag wnter den Trapspezialisten der Schütze .mit der beständigsten Leistung und holte mit 196 von 200 möglichen Treffern den vierten WM-Titel für seine ...

  • Turnverband revidierte „Anti-Korbut-Beschluß"

    „Sowjetski Sport" stellte am Freitag in einem Kommentar fest, daß sich der Internationale Turnverband auf seinem Kongreß in Rotterdam gezwungen sah, das „Veto" gegen die komplizierten Elemente in den Übungen der sowjetischen Turnerin Olga Korbut offiziell aufzuheben. Nach Bekanntwerden dieses Beschlusses hatten zahlreiche nationale Verbände und Fachleute in aller Welt eine Aufhebung dieser fragwürdigen Entscheidung gefordert ...

  • TISCHTENNIS

    Oberliga, Damen: Außenhandel Berlin II-Rotatdon Dresden 10 :8, Post Berlin—Rotation Dresden 10 :3. Tabellenspitze: Motor Dresden gegen NiedersedUtz 10 :2, Fortechritt Thalheim 9 :3, Außenhandel 18:2. Oberlifa, Herren: Lok Erich Steinfurt Berlin-Lok Karl-Marx- Stadt 11 :2, -Motor Gonudorf 9 :11, Aufbau Börde Magdeburg gegen Lok Leipzig Mitte 8 :11 ...

  • Viertelfinale um den FDGB-Pokal ausgelost

    Für das Viertelfinale des FDGB- Fußballpokals wurden am Sonntag in Berlin folgende Paarungen ausgelost: 1. FC Magdeburg—BFC Dynamo Stahl Riesa-FC Carl Zelss Jena Dynamo Dresden II—Energie Cottbus FC Karl-Marx-Stadt-Dyn. Dresden Erster «Spieltag ist der 16. Dezember (13.30 Uhr), die Rückspiele finden am 22 ...

  • FUSSBALL

    Ungarische Meisterschaft: Honved Budapest—Vasas Budapest 1 : 0, Dozsa Ujpest-Raba Etö Györ 2 :0. Spitze: Honved 18 :8, Ujpest 18 :8, Ferencvaros Budapest 17 :9. Freundschaftsspiele: Chemie Schwarza—Vorwärts Leipzig 0 :0, Aktivist Schwarz« Pumpe-1. FC Union Berlin 2:4, Motor Babelsberi-Btahl Brandenburg 1 :0 ...

  • VOLLEYBALL

    Internationales Jugendturnier in Leipzig: Finale: Zbroiovka Brno gegen SC Leipzig I 3:2. Abschlußstand: 1. Brno IS : 3 Sätze/10 Punkte, 2. SC Leipzig I 13 :3/9, 3. SC Leipzig II >:8/8, 4. Katowice 9:9yW, 5. TSC Berlin 4 :12/6, 6. SC Dynamo 0 :15/5.

  • £SSR-Eishockeyauswahl zweimal erfolgreich

    Das zweite Eishockey-Länderspiel zwischen der CSSR und Schweden endete am Sonntag vor 14 900 Zuschauern in Prag mit einem 5 :2 (2 :1. 2 :0, 1: D-Erfolg der Gastgeber. Die CSSR hatte die erste Begegnung am Sonnabend mit 5 :0 für sich entschieden.

  • EISHOCKEY

    UdSSR-Meisterschaft: SKA Leningrad—Krylja Sowjetow Moskau 2 :7. Tabellenspitze: Krylja 32 :8, ZSKA Moskau 25 :11. Internationaler Klub verfielen: Dynamo Weißwasser—VZKG Vitkovice Ostrava 1 :5 (0 :2, 0 :1, 1 :2).

  • SCHACH

    DDR-Sonderllfa, 1. Durchgang: SG Leipzig I-SG Leipzig II 22 :10, AdW Berlin I-AdW Berlin II 20 :11 (1 H), Post Dresden-Chemie Lutzkendorf 13 :18 (1 H). Vorwärts Strausberg-Buna Halle 13,5 :18,5.

Seite 8
  • Die Aktuelle Md-Tabelle

    3007*-30M1 Spitzenbelastungszeit für den Monat November Spitzenbelastungszeit von 6.30 bis 130 Uhr und 16.30 bis 2030 Uhr. Stunde der höchsten Belastung: 6.30 bis 7.30 Uhr. Wie wird dos Wetter? Weiterentwicklung: Ober Südskandinavien zieht ein kräftiges Tiefdruckgebiet ostwärts, dessen Ausläufer auch unseren Raum überqueren ...

  • Wer sein Rad liebt, der schiebt

    Oder: Das kleine Einmaleins der Querfeldein-Spezialisten

    Von Eckhard Ga11ey (Text) und Wolfgang Behrendt (Fotos) Der „Hohe Stein" ließ sich von einem kräftigen Wind fast austrocknen. Pfützen und Morast lagen nicht in der Spur. Ein einfaches Cross-Rennen also, dieses Rund um den „Hohen Stein" am Sonnabend in Dresden-Süd? Die meisten winken ab, als wir sie hinterher danach fragten ...

  • Herxberger sitzen fest im Sattel

    Von Roland R e p p i c h Die meisten der 35 Mitglieder der Sektion sind Lehrlinge. Tagsüber, 'im Unterrichtsraum oder im Stall, beanspruchen Biologie und Mathematik, Tierzucht und Pflege ihre ganze Aufmerksamkeit Aber wer sich so zielstrebig auf Abitur und Lehrabschluß vorbereitet, der knüpft an die sportliche Freizeitgestaltung keine geringen Erwartungen ...

  • Im Badekostüm mit Rüschen

    Von Horst Schief •Ibein Ein paar temperamentvolle Tanzschritte am Beckenrand — dann ging's hinein. Nach den Klängen von Offenbach (neben Tschaikowski, Strauß und Dunajewski Spitzenreiter bei der Synchronmusik) sprang das Leipziger Mädchen-Sextett ins Wasser und vollführte dort quirlig und graziös seine genau abgestimmten Bewegungen ...

  • Berliner Bühnen

    Deutsche Staatsoper (20 04 91), 20 Uhr: Kammermusik der Staatskapelle (C 2)***); Komische Oper (2 292555), keine Vorstellung; Metropol-Theater (2 0717 39), 20 Uhr: Konzert „Berliner Sinfonieorchester"; Deutsches Theater (4 22 8134), 19.30-21.45 Uhr: „Der Frieden"*»); Kammerspiele (4 22 85 50), 18-21 Uhr: „Jazz in der Kammer" Nr ...

  • Lotto • Toto • 6 aus 49

    **. Splelwocbe 1973 Zahlenlotto 18-45-49-62-83, Z.: 64 Prämien zu 25 Mark: 868 Prämien zu 10 Mark: 418 Tele-I*tto 6-7-12-18-25 Prämien zu 15 Mark: 540 und 747 Lotto-Tot* 5 ans 45 2-3-19-26-43. Z.:29 Prämien zu 5 Mark: 33 und 72 6 aus 4» (1. Ziehung) 10 -14 - 22 - 30-38-42, Z.: 11 Prämien zu 15 Mark: 305 und 485 ( aus 4» (2 ...

  • Wie wird dos Wetter?

    Weiterentwicklung: Ober Südskandinavien zieht ein kräftiges Tiefdruckgebiet ostwärts, dessen Ausläufer auch unseren Raum überqueren. Danach wird die vorübergehend eingeflossene mildere Meeresluft wieder durch Nordmeerkaltluft verdrängt. Dabei wird es zunächst stark bewölkt sein, und gelegentlich ist mit Regen zu rechnen ...

  • NeuesDeutschiand

    Redaktion und Verlag, 1117 Berlin, Franz-Mehring-Platz 1, Telefon: Sammelnummer M M. Abonnementapreis monatlich S.M Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, ins Berlin,; Frankfurter Allee Ha, Konto-Nr. •721-11-45. Postacheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. iiS-M - Alleinige Anzeigenannahme DEWAO WERBUNG BERLIN, 1*1 Berlin, Rosen« thaler Straße M-a, und alle DEWAO- Betrleb« und Zweigstellen In den B«- jdrken der DDR ...

  • Spitzenbelastungszeit für den Monat November

    Spitzenbelastungszeit von 6.30 bis 130 Uhr und 16.30 bis 2030 Uhr. Stunde der höchsten Belastung: 6.30 bis 7.30 Uhr.

Seite
Paris: Für eine verstärkte Zusammenarbeit mit der DDR Wettbewerb und Vertragstreue Mit erfülltem Plan Jugend aus 23 Landern ruft zur Solidarität Athen: Weitere Terroropfer und Hunderte Verhaftete Werf volle Tage für Fachleute aller Gebiete Parteiwahlen lösen neue Wettbewerbsinitiativen aus Mannschans- und Bniekieg für DDR-Turner gegen UdSSR Um höhere Effektivität In dieser Ausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen