17. Aug.

Ausgabe vom 06.11.1973

Seite 1
  • Gute Taten aller gewürdigt

    Den Vaterländischen Verdienstorden in Gold erhielten u. a. die FDJ-Bezirksorganisation Berlin und das Zentrale. Musikkorps der FDJ und der Pionierorganisation „Ernst Thälmann". An dem festlichen Akt nahmen teil: der Erste Sekretär des ZK der SED, Erich Honecker, die Mitglieder des Politbüros des ZK der SED, Hont Sindermann, ...

  • SED mit den antiimperialistischen Kräften in Nahost voll solidarisch

    Erich Honecker empfing Aziz Mohamed zu freundschaftlichem Gespräch

    Bariin (ADN). Der Erst« S«kr«tär des Zentralkomitees der SED, Erich Honecker, empfing am Montag im Hause des Zentralkomitees die Delegation des Zentralkomitees der Irakischen Kommunistischen Partei unter Leitung seines Ersten Sekretärs, Aziz Mohamed, zu einem freundschaftlichen Gespräch. . Azifc Mohamed ...

  • Reger Erfahrungsaustausch zum beiderseitigen Nutzen

    Tag des Maschinenbaues in der Leistungsschau der Sowjetunion

    Berlin (ND). Der Montag in der Ausstellung sowjetischer Wissenschaft und Technik war der Tag des Maschinenbaus. Im Besucherstrom befanden sich deshalb besonders viele Rationalisatoren, Arbeiter, Ingenieure und Leiter zahlreicher Maschinenbaubetriebe der Republik. Besonders herzlich begrüPt wurde eine Delegation aus dem Stammbetrieb des WerkzeugmaschinenbaukoTHWnates „7 ...

  • Junge Erfinder informieren ein interessiertes Publikum

    Leipzir <ND). Die Leiter der zentralen staatlichen Organe für die Berufsbildung sozialistischer Länder statteten im Rahmen ihrer mehrtägigen Beratungen in der Hauptstadt der DDR, Berlin, am Montag auch der Leipziger MMM einen Besuch ab. Alexander Bulgakow, Mitglied des ZK der KPdSU und Vorsitzender ...

  • Karl-Marx-Orden für die Freie Deutsche Jugend Hohe Auszeichnungen an verdiente Kollektive und Persönlichkeiten für hervorragende Leistungen bei den X. Weltfestspielen verliehen

    Berlin (ND). Für besonder« Verdienst* bei der Vorbereitung und Durchführung der X. Weltfestspiele der Jugend und Studenten und bei der Stärkung unserer Republik wurden hervorragende Kollektive, Aktivisten der Freien Deutschen Jugend, Funktionäre der Partei der Arbeiterklasse und des Staatsapparates, Künstler und Journalisten sowie Angehörige der Schutzund Sicherheitsorgane mit hohen staatlichen Auszeichnungen geehrt ...

  • Glückwunsch des Zentralkomitees für Herbert Mies

    Lieber Genosse Herbert Miesl Zu Deiner Wahl zum Vorsitzenden der Deutschen Kommunistischen Partei übermittle ich Dir die herzlichsten Glückwünsche und brüderlichen Kampfesgrüße des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands. Wir wünschen Dir und ollen Kommunisten der BRD viel Erfolg bei der Verwirklichung der Beschlüsse des Hamburger Parteitages der DKP, im Kampf für die Interessen des arbeitenden Volkes, für Frieden, Demokratie und Sozialismus ...

  • Delegation des ZK der SED in die DDR zurückgereist

    Hamburg (ADN-Korr.). Die Delegation des ZK der SED, die am Hamburger Parteitag der DKP teilgenommen hatte, ist am Montagnachmittag in die DDR zurückgereist. Die Delegation, die unter Leitung des Mitglieds des Politbüros und Sekretärs des ZK der SED Kurt Hager steht und der u. a. das Mitglied des Politbüros ...

  • Weiter auf richtigem Weg

    Die Jugend werde den Weg weitergehen, den Partei- und Staatsführung weist. „Wir geben hier das Versprechen ab, daß wir weiterbauen werden ah der Welt, von der Karl Marx gesagt hat, daß sie Brot und Rosen für alle hat." Auf einer anschließenden herzlichen Begegnung im Bankettsaal des Amtssitzes des Staatsrates brachte der Erste Sekretär des ZK der SED, Erich Honecker, einen Toast auf die Freie Deutsche Jugend aus ...

  • UdSSR im Zeichen des Groben Oktober

    Werktätige melden neue Arbeitserfolge . Von Gerd r* r o ic o t, Moskau Moskau. 24 Stunden trennen uns vom Beginn der Feierlichkeiten zum 56. Jahrestag der Oktoberrevolution. Sie werden am Mittwoch mit der traditionellen Militärparade und der anschließenden Demonstration von Hunderttausenden über den Roten Platz eingeleitet ...

  • Festveranstaltung

    des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik des Nationalrates der Nationalen Front der Deutschen Demokratischen Republik

  • anlaßlich des 56. Jahrestages der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution

    heute um 17 Uhr in der Deutschen Staatsoper Berlin. Die Festrede hält das Mitglied des Politbüros und Sekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands

Seite 2
  • Unsere volle Unterstützung für die Entscheidung der UdSSR-Fußballer

    Alle Bürger unserer Republik - nicht nur die Fußballanhänger - unterstützen mit innerer Anteilnahme die Ablehnung des Fußballverbandes der UdSSR, das Weltmelsttrschafts-QuallflkatlonsspJel gegen Chile im KZ-Stadlon von Santiago auszutragen. Ein Stadion, In dem wochen- und monatelang von der chilenischen Militärjunta Menschen gefoltert, mißhandelt und gemordet werden, kann und darf nicht Austragungsstätte dieser internationalen Sportbegegnung sein ...

  • Transitabkommen kriminell mißbraucht

    Presse der BRD und Westberlins zum Prozeß vor dem Berliner Stadtgericht Barlln (ADN). Die bürgerliche Presse in der BRD und In Westberlin befaßt sich ausführlich mit dem Prozeß gegen Menschenhändler vor dem Berliner Stadtgericht. Das in Westberlin erscheinende „Spandau** Volksblatt" stellt fest: „Die Vereinbarungen über die Transitwege haben sich bewährt und Millionen Menschen eine reibungslose Fahrt von und nach Westberlin ermöglicht ...

  • Von maßloser Geldgier geträgen

    Wie im Urteil festgestellt wird, hat der Senat die Schuldfähigkeit dieses Angeklagten geprüft und gemäß f 66 StGB bejaht. „Da der Schwerpunkt seines verbrecherischen Handelns im Erwachsenenalter liegt, waren gemäß | 79 Absatz 2 StGB die Besonderheiten des Jugendstrafrechts nicht anzuwenden." Als bedeutsam für die Strafzumessung wird Im Urteil u ...

  • Raffinierte kriminelle Mittel

    Gleiches gilt in vollem Maße auch für den Angeklagten Hetzschold, der als Zubringer und Schleuser voll in entscheidende Phasen der Schleusung und in Art und Weise des verbrecherischen und für Leben und Gesundheit gefahrvollen Vorgehens eingeweiht war. Der Angeklagte Runge hatte durch seine Verwendung ...

  • FIFA-Beschluß annullieren!

    Internationale Zustimmung zur Haltung der Sowjetunion

    Berlin (ND/ADN). Immer stärker wird die Protestbewegung gegen den Beschluß des Internationalen Fußballverbandes (FIFA), der trotz der entschiedenen sowjetischen Proteste darauf toeharrt, das WM-Ausscheidungsspiel zwischen der UdSSR und Chile im Stadion von Santiago auszutragen, welches die Militärjunta in ein Konzentrationsund Todeslager verwandelt hatte ...

  • Sie wußten, was sie taten

    Der Tatbestand des | 105 Ziffer 2 StGB ist als Unternehmensdelikt ausgestaltet, so daß die Angeklagten, vom Charakter und den Methoden ihrer Organisation im wesentlichen Kenntnis habend, bereits durch Ihre bewußte Eingliederung den Tatbestand erfüllt haben. Jede weitere auf die Verwirklichung der Ziele ...

  • Zusammenarbeit SED-KPdSU in der Agrarpolitik vertieft

    Delegation unter Leitung Gerhard Grünebergs zurückgekehrt

    Berlin (ADN). Die Delegation des Zentralkomitees der SED, die in der Zeit Vom 29. Oktober bis 5. November 1973 unter Leitung von Gerhard Grüneberg, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, in der Sowjetunion weilte, kehrte am Montag nach Berlin zurück. Die Delegation führte im Zentralkomitee der KPdSU Gespräche zur weiteren Vertiefung der Zusammenarbeit zwischen der SED Und der KPdSU auf agrarpolitischem und wissenschaftlichtechnischem Gebiet ...

  • Beziehungen DDR-cSSR werden noch enger gestaltet

    Beglaubigungsschreiben an Präsident Ludvik Svoboda überreicht Prag (ADN). Der Präsident der CSSR, Ludvik Svoboda, empfing am Montag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der DDR in der CSSR, Gerd König, zur Entgegennahme seines Beglaubigungsschreibens. Dabei erklärte Botschafter König, ...

  • Kriterien für das Strafmaß

    Für den Angeklagten Hetzschold wie für den Angeklagten Voß sieht der Senat einen etwa gleichen Grad objektiv realisierter verbrecherischer Intensität. Wahrend beim Angeklagten Voß die lange Zugehörigkeit zur Organisation Herschel und die durch seine Mitwirkung ermöglichten umfangreichen Schleusungen vor allem den Grad der objektiven Tatschwere prägen, mußte beim Angeklagten Hetzschold die hohe Intensität seines verbrecherischen Handelns in relativ kurzer Zeit beachtet werden ...

  • Skrupellos gegen Entspannung

    Der Vorsitzende des Strafsenats la Dr. Hugot, Direktor des Stadtgerichts von Groß-Berlin, sagte: Der Strafsenat Ia des Stadtgerichts von Groß-Berlin hat den der Anklage zugrunde liegenden Sachverhalt in seinem Urteil als erwiesen festgestellt, wobei er sich Insbesondere auf die Geständnisse der Angeklagten, die Aussagen der vernommenen Zeugen und die erstatteten Gutachten der Sachverständigen bezieht ...

  • Handelsabkommen . mit Australien paraphiert'

    Canberra (ADN-Korr.). Das erste langfristige Handelsabkommen zwischen der DDR und Australien ist am Montag in Canberra paraphiert worden. Das für einen Zeitraum von fünf Jahren geltende Abkommen soll Anfang Februar in der DDR-Hauptstadt vom Minister für Außenwirtschaft, Horst Solle, und vom Minister für Überseehandel Australiens, Dr ...

  • Schwere Verbrechen mit Freiheitsstrafen geahndet

    Urteilsverkündung im Prozeß vor dem Stadtgericht Groß-Berlin

    ter dienenden gewerbsmäßig betriebenen Verbrechen zu forcleren, Insbesondere — fortgesetzt das zwischen der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik und der Regierung der Bundesrepublik Deutschland geschlossene Abkommen über den Transitverkehr von zivilen Personen und Gütern zwischen der Bundesrepublik ...

  • NDPD-Hauptausschuß: Neue Initiativen auslösen

    Berlin (ND). Auf der 7. Tagung des Hauptausschusses der NDPD, die am Montag in Berlin stattfand, hob das Mitglied des Parteivorstandes und Sekretär des Hauptausschusses, Günter Hartmann, im Bericht hervor, daß der Weltkongreß der Friedenskräfte in Moskau die Mitglieder der NDPD, In ihrer Überzeugung ...

  • Erste Linienmaschine der INTERFLUG in Hanoi gelandet

    Hanoi (ADN-Korr.). Um 12.26 Uhr Ortszeit landete am Montag die erste INTERFLUG-Maschine des ständigen Liniendienstes Berlin—Hanoi auf dem Flugplatz Gia Lam. Die Erstflug-Delegation unter Leitung des stellvertretenden Verkehrsministers Paul Wilpert wurde vom Stellvertreter des Ministers für Verkehr und ...

  • KVDR-Regierungsdelegation in Berlin eingetroffen .

    Berlin (ADN). Am Montag traf eine Regierungsdelegation der Koreanischen Volksdemokratischen Republik unter, der Leitung des stellvertretenden Ministerpräsidenten der KVDR Tschö Tschä U in Berlin ein. Die Delegation wurde von Dr. Gerhard Weiss, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates, Wolfram ...

  • Weihnachtszuwendungen vom 1. bis 20. Dezember 1973

    Berlin (NB^Ösw'fitaatesekretariat'füi* Arbeit und Löhne teilt mit: Auf Grund des Mimlsterratsbeschlusses vom 11. November 1966 über die jährliche Zahlung von Weihnachtszuwendungen (GB1. II Nr. 135) werden auch in diesem Jahr in den volkseigenen und ihnen gleichgestellten Betrieben und Kombinaten, in VVB und staatlichen Organen in der Zeit vom 1 ...

  • Direktor des europäischen WHO-Regionalbüros begrüßt

    Berlin (ADN). Auf Einladung des Ministers für Gesundheitswesen der DDR, Prof. Dr. Mecklinger, ist der Direktor des europäischen Regionalbüros der WHO, Dr. Kaprio, am Montag in Berlin eingetroffen. Dr. Kaprio wurde vom Staatssekretär im Ministerium für Gesundheitswesen Tschersich und vom Stellvertreter des Ministers für Gesundheitswesen Prof ...

  • Jahreskongreß für ärztliche Weiterbildung in Dresden

    Dresden (ND). Am Montag begann in Dresden der diesjährige Jahreskongreß der Akademie für ärztliche Fortbildung der DDR. Zur Beratung stehen Probleme der stationären Einweisung aus medizinischer, sozialer und juristischer Sicht. Tagungsort der von der Akademie für ärztliche Fortbildung in der DDR wissenschaftlich geleiteten Beratungen ist das Hygienemuseum In der Elbestadt ...

  • Ungarischer Fußballverband: FIFA muß Entscheidung ändern

    „Das viele Millionen zählende Lager des ungarischen Fußballs erwartet von der FIFA, daß sie in Erkenntnis der Lage in Chile ein solches Land als Schauplatz des Ausscheidungskampfes wählt, wo gesichert ist, daß die Frage des Weiterkommens ausschließlich die Spieler auf der Wettkampfbahn entscheiden," heißt es in einer Erkläruni des ungarischen Fußballverbandes ...

  • Geschäftsträger der Republik Zaire im Außenministerium

    Berlin (ADN). Im Zusammenhang mit der Eröffnung der Botschaft der Republik Zaire in der DDR empfing der Stellvertreter- des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR Dr. Klau« Willerding am Montag den Geschäftsträger a. i. der Republik Zaire in der DDR, Botschaftsrat Frau Chikuru Chlrezi Yena Nabuchi, zu einem Ge- •präch ...

Seite 3
  • Vaterländischer Verdienstorden in Bronie

    Hans Adolph, Mitglied des Sekretariats des Zentralvorstandes der Gesellschaft für Sport und Technik; Oberstleutnant der VP Lothar A h r e n d t, Leiter der VP-lnspektion Berlin-Mitte; Dr. Rolf Albers, Leiter der Hauptabteilung Post- und Fernmeldewesen im Organisationskomitee für die X. Weltfestspiele; Oberstleutnant der VP Fritz Basler, Leiter der Hauptabteilung Sicherheitsfragen des' Organisationskomitees für die X ...

  • Wächsende Teilnahme atn Kampf für den Frieden

    Die X. Weltfestspiele der Jugend und Studenten dokumentierten überzeugend die wachsende Teilnahme der Jugend am Kampf der Völker für Frieden und sozialen Fortschritt und das feste Bündnis der Jugend der Länder der sozialistischen Staatengemeinschaft mit der um ihre Rechte kämpfenden Jugend der Welt. Eindeutig zeigte sich auf dem X ...

  • Orden „Banner der Arbeit"

    Das Regiekollektiv „Eröffnungsveranstaltung der X. Weltfestspiele": Dr. Gottfried F I e c k z i g , Werner Gertler, Willi Hinzert, Kurt König, Dr. Werner Kracht, Walter K u b e, Fred P r a s k i, Bernd Schenke, Gerd Schmidt, Ingeburg Schneider, Ulrich Wiehert; das Kollektiv »Demonstration der Jugend der DDR" und »Abschlußveranstaltung der X ...

  • Geführt von der Partei bauen wir unsere Welt

    Gestatten Sie, daß ich im Namen aller Ausgezeichneten dem Politbüro des ZK der SED, dem Staatsrat und dem Ministerrat unserer Deutschen Demokratischen Republik von ganzem Herzen danke. Unser Dank soll vor allem in neuen großen Taten für die große Sache bestehen, die der VIII. Parteitag der SED beschloß ...

  • Komplizierte Aufgaben sind gelöst worden

    Sie alle, liebe Genossen und Freunde, wissen wie wohl kaum sonst jemand, daß bei der Vorbereitung der X. Weltfestspiele viele komplizierte Aufgaben zu lösen waren. Bekannte Wege mußten oft verlassen und in nicht wenigen Fällen Neuland betreten werden. Neue Anforderungen entstanden, um einige Beispiele ...

  • Vaterlandischer Verdienstorden in Silber

    Oberst der VP Waldemar Bergmann, Stellvertreter für politische Arbeit des Präsidenten der Deutschen Volkspolizei Berlin; Prof. Dr. Edelfrid B u g g e I, Vizepräsident des DTSB, Vorsitzender der Sportkommission für die X. Weltfestspiele; Martin Franke, Stellvertreter des Ministers für Post- und Fernmeldewesen ...

  • Würdigung der Leistungen aller Werktätigen der DDR

    Wenn Ihnen heute für Ihre hervorragenden Leistungen bei der Vorbereitung und Durchführung der Weltfestspiele hohe staatliche Auszeichnungen verliehen werden, so sollen damit auch die guten Taten aller Werktätigen der DDR, die — jeder an seinem Platz — zum Erfolg des Festivals beigetragen haben, erneut gewürdigt werden ...

  • Das Festival lebt weiter / in den Taten der Jugend Rede des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, bei der Auszeichnung

    Liebe Genossinnen und Genossen! Liebe Freunde! Heute ist hier der Kreis der hervorragenden Aktivisten der Freien Deutschen Jugend, der Funktionäre der Partei und des Staatsapparates, der Künstler und Journalisten sowie der Schutzund Sicherheitsorgane zusammengekommen, die in so verantwortungs- und talentvoller Weise zum Erfolg der X ...

  • Karl-Marx-Orden

    Günther Jahn, Mitglied des ZK der SED. 1. Sekretär des Zentralrates der Freien Deutschen Jugend Generalmajor Kurt Lohberger, Mitarbeiter im Ministerium für Nationale Verteidigung der DDR Siegfried Lorenz, Mitglied des ZK der SED und Leiter der Abteilung Jugend Erich Rau,N Sekretär des Zentralrates der FDJ, Leiter des Organisationskomitees für die X ...

  • Vaterländischer Verdienstorden in Gold

    Frank B ochow, Sekretär des Zentralrates der FDJ Generalmajor Horst Ende, Präsident der Deutschen Volkspolizei Berlin Wolfgang Herger, 2. Sekretär des Zentralrates der FDJ

  • Hohe staatliche Auszeichnungen verliehen Für hervorragende Verdienste bei der Vorbereitung und Durchführung der X. Weltfestspiele der Jugend und Studenten und bei der Stärkung der Deutschen Demokratischen Republik werden geehrt: Karl-Marx-Orden Di« Fre

    Di« Bezirksorganisation der Freien Deutschen Jugend Berlin Das Zentrale Musikkorps der Freien Deutschen. Jugend und der Pionierorganisation .Ernst Thälmann"

Seite 4
  • Ein Neubeginn mit bloßen Händen

    Die Szene, in der Gleb diese ■ Watte gegen Lethargie und Desorganisation findet, gehört zu den besten des Films: In einer außerordentlichen Parteiversammlung der Werkszelle verrennt sich die Diskussion um die Wiederaufnahme der Produktion in dem teuflischen Zirkel „ohne Arbeit kein Brot — ohne Brot keine Arbeit" ...

  • Komisches und Tragisches ganz eng verwoben

    ND: Sicher ist der bevorstehende VN. SchriftstellerkongreJJ eine gute Möglichkeit, solche Erfahrungen zu verallgemeinern. — Doch noch einmal zurück zu der Feststellung, daß das Hörspiel gegenüber dem Prosatext ge/wonnen hat. Auch das Hörspiel ist ziemlich heiter, aber es ist noch eine andere Art von Komik ...

  • Wirklichkeit, bewußt und naiv gesehen

    ND: Sie sind ein sehr genauer, vielleicht übergenauer Schreiber. Ein Karikaturist hat Sie — Sie sind gelernter Uhrmacher — gezeichnet: das mit der Pinzette gefaßte Manuskript durch die Uhrmacherlupe betrachtend. Diese nachdenkliche Sorgsamkeit zeugt nicht zuletzt von einem starken Verantwortungsgefühl gegenüber dem Leser ...

  • Dialektische Sicht auf Fakten und Figuren

    ' Wenn Manfred Wekwerth dieses erregende Zeugnis konfliktreichen menschlichen Zusammenlebens nach der Revolution für den Bildschirm neu entdeckte, so war dies nicht nur im Hinblick auf die Fragestellung nach revolutionärer Bewährung im Alltag verdienstvoll. Hier wurde ein großer Zuschauerkreis mit einem ...

  • Spaß und Sorge beim Schreiben

    Gespräch mit' Siegfried Pitschmann Gedanken vor dem VII Schriftstellerkongreß de^DDR

    sehen Internationalismus beigesteuert. Siegfried Pitschmann: Ja. in den „Kontrapunkten" — auch mit den vier Zwischentexten darin, die in der Volksrepublik Polen spielen. Diese knappen Texte sind ein Versuch, in den Band mehr Welt hineinzubekommen. Ich habe mich eigentlich immer bemüht, meine Figuren, meine Geschichten intrten großen Zusammenhang unserer Welt zu stellen ...

  • Epos von der Geburt des neuen Menschen

    „Zement", ein Fernsehfilm nach Fjodor Gladkows gleichnamigem Roman Von Peter B e r g e r

    In Manfred wekwerths Fernsehfilm nach Fjodor Gladkows Roman „Zement" kommt ein ergötzlicher Streit über Kunst vor. Gleb Tschumalow hat öl für die Inbetriebnahme de* Werkes aufgetrieben und will die ankommerden Tankwagen nun mit Pauken und Trompeten begrüßen. Sein Genosse Serge] Iwagin, der für kulturelle Fragen zuständig ist, ■ieht darin eine Lästerung der Kunst ...

  • Ihn mitten unter uns und , in unserem Kampf zu sehen

    Friedrich-Wolf-Ehrung der Akademie der Künste

    Dem Gedenken an Friedrich Wolf aus Anlaß seines 85. Geburtstages und seines 20. Todestages war ein literarisch-musikalischer Abend im Plenarsaal der Akademie der Künste der DDR gewidmet. Unter dem Titel „Verzeiht, daß ich ein Mensch bin ..." boten bekannte Künstler unserer Republik einen Ausschnitt aus dem Prosawerk und lyrischen Schaffen des Dramatikers ...

  • Revolutionäre Romantik und Kämpfe des Alltags

    Tschumalows Frau Dascha, oft als i„Rote Nora" mißverstanden, wird von Renate Rechter eher als kräftiger Gegenentwurf zu dieser bürgerlichen Heldin konzipiert. In ihrer Darstellung erscheint das ungestüme Drängen der Dascha nach totaler Emanzipation weniger als Utopie denn als Gebot der Stunde. Dabei ...

  • „Am Fuße des Witoscha" im Theater der Bergarbeiter

    Zu den zahlreichen Bühnen der DDR, die anläßlich der Tage der bulgarischen Theaterkunst Werke aus dem Freundesland aufführten, gehört auch das Theater der Bergarbeiter in Senftenberg. Zu den kleinsten Häusern unseres Landes zählend, hat sich das Lausitzer Theater nicht gerade die leichteste Aufgabe ausgewählt ...

  • Tournee der Dresdner Staatskapelle wurde erfolgreich beendet

    Berlin (ADN). Von ihrer ersten Japan-Tournee ist die Staatskapelle Dresden am Wochenende zurückgekehrt. Das Orchester gab insgesamt 15 Konzerte, davon fünf in Tokio, drei in Osaka. Kurt Sanderling leitete neun der sinfonischen Abende mit zwei verschiedenen Programmen. Sie enthielten u. a. Wagners „Meistersinger"-Vonpiel, die VIII ...

  • Theaterschaffende berieten in Berlin

    Berlin (ND). Der Vorstand des Verbandes der Theaterschaffenden der DDR trat am Montag in Berlin zu seiner 7. Tagung zusammen. Nach dem vom 1. Sekretär Walter Vogt vorgelegten Rechenschaftsbericht des Sekretariats stand die Tagung im Zeichen der Vorbereitung des VII. Schriftstellerkongresses. Prof. Dr ...

  • Rostschin sah sein Stück „Valentin und Valentina"

    Karl-Marx-Stadt (ADN), Der sowjetische Schriftsteller Michail Rostschin war am Wochenende herzlich begrüßter Gast der Städtischen Theater Karl-Marx- Stadt. Mit großem Interesse folgte er der Aufführung seines Stückes „Valentin und Valentine". Das Schauspiel sahen in bisher 44 Vorstellungen über 16 000 Zuschauer ...

Seite 5
  • 32 wissenschaftliche Institute erforschen neue Rohstoffe

    Metallurgie, Energie, Maschinenbau, Chemie, Hochschulwesen — in jedem dieser und anderer Abschnitte spielt das Thema Wohnungsbau eine große Rolle. Fast die gesamte Volkswirtschaft der UdSSR forscht und entwickelt effektive technologische Lösungen sowie moderne Werkstoffe, produziert sie und bietet sie an ...

  • Wissenswertes

    Aluminium findet, legiert mit anderen Metallen, breite Anwendung In vielen Wirtschaftszweigen. In der Ausstellung wird das mit zahlreichen Fertigteilen aus d«m Flugzeug- und dem allgemeinen Maschinenbau nächgewiesen. Einmalig in der Welt Ist eine Maschine für das Stumpfkaltschweißen von Alumlnlumdrähten bis zu 200 Quadratmlllimetern Querschnitt und von ähnlichen gehärteten Kupferdrähten ...

  • Grüner Gürtel zwischen Wohnstadt und Produktionsstätten

    Im Zentrum von Togliatti wurde im vorigen Jahr der bisher größte in sich geschlossene gesellschaftliche Komplex einer sowjetischen Stadt der Bevölkerung übergeben. Es handelt sich um einen kombinierten Bau, der in mehreren Ebenen Gaststätten, Restaurants, Konferenzräume, Cafes, Imbißstuben, Geschäfte, Dienstleistungsannahmen, eine Sparkassenfiliale usw ...

  • Viele Zweige der Industrie liefern für Wohnungsbau

    Gesamte Volkswirtschaft der UdSSR teilt sich die Verantwortung für das sowjetische Bauprogramm

    Tag für Tag - auch an Sonnabenden und Sonntagen - ziehen in der Sowjetunion 8000 Familien in neu erbaute Wohnungen ein, annähernd drei Millionen im Jahr. Angesichts dieser Größenordnungen mag es auf den ersten Blick unverstandlich erscheinen, warum es in der sowjetischen Ausstellung keinen spezifischen Abschnitt über Wohnungsbau gibt ...

  • In den Gästebüchern d«r Ausstellung geblättert

    Wir sind von Ihrer Ausstellung stark beeindruckt und wünschen der Sowjetunion weitere große Erfolge. Irigade „Maria Curie" VEB Elektronische Bauelement« „Carl von Ossietzky", Teltow "

Seite 6
  • Vier Trassen der Freundschaft

    Erdgas, Erdöl, Elektroenergie und Erze strömen über Ländergrenzen

    Von unserer Prager Korrespondentin Eva Hoilamus Wer könnte die Millionen Menschen zählen, die jährlich mit Bisenbahn, Flugzeug oder Schiff die Bruderländer besuchen, wer die Warenströme messen, die unsere Grenzen passieren? Neben diesen „konservativen" Trassen ist noch ein neues Netz von Verbindungen entstanden, das die wirtschaftliche Zusammenarbeit der sozialistischen Staaten besonders verdeutlicht ...

  • „Ungarisches Silber" aus sowjetischen Ofen

    Rasche Entwicklung der Aluminiumindustrie dank Arbeitsteilung

    Von unserem Budapester Korrespondenten Franz Böhm Dieser Tage las ich in einer ungarischen Veröffentlichaing als Synonym für das Wort Aluminium den Ausdruck „ungarisches Silber". Ja, für Ungarn hat das Leichtmetall, das sich in der Technik immer mehr Anwendungsgebiete erschließt, fast den Wert wie pures Silber ...

  • Zum 56. Jahrestag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution

    Aus dem Sieg der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution vor 56 Jahren ging die erste Arbeitermacht hervor. Der Sozialismus begann real zu existieren. Gegen alle wütenden Angriffe des Weltkapitals blieb der Staat des Roten Oktober siegreich, er erstarkte und hall anderen Völkern, das Joch der Ausbeutung abzuschütteln ...

  • Die Visitenkarte des RGW

    Zu den Mitgliedern des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe (RGW) gehören Staaten auf drei Kontinenten: die VR Bulgarien, die CSSR, die DDR, die Republik Kuba, die Mongolische VR, die VR Polen, die SR Rumänien, die UdSSR und die Ungarische VR. Aktiv beteiligt sich an der RGW-Arbeit die SFR Jugoslawien ...

  • Zweite Hütte „Lenin"— Symbol der 70er Jahre

    Volkspolens Sejm bekräftigte Zusammenarbeit mit Sowjetunion

    Von unserem Warschauer Korrespondenten Arthur Botck Mieczyslaw Socha zählt zur großen Schar jener Bauleute, auf deren Arbeit derzeit Millionen Polen schauen. Der Ingenieur gehört nämlich zu den Erbauern der „Huta Katowice", die vor den Toren der Industriemetropole gleichen Namens entsteht. Erhandelt sich um das größte Investitionsobjekt der polnischen Metallurgie, das mit Hilfe der Sowjetunion verwirklicht wird ...

  • Was in Dimitroffgrad seinen Anfang nahm

    Chemiekombinate in Dimitroffgrad, Stara Sagpra und Wraza, Erdölkombinate bei Burgas und Plewen, Zellstoffkombinat Raslog, Chemiefaserwerk Swischtow, Industriekomplex Dewnja — all diese Werke sind Zeugen der bulgarisch-sowjetischen Zusammen-« arbeit, denn 80 Prozent der Chemiebetriebe sind mit sowjetischer Technik ausgestattet ...

  • Jährlich 600 Kombines für Kubas Zucker

    Bis Anfang 1973 sind auf Kuba mit Unterstützung der Sowjetunion 103 Betriebe und andere Objekte errichtet worden, darunter im vergangenen Jahrfünft ein Fischereihafen, ein Betonfertigteilwerk für den Wohnungsbau, eine Maschinenfabrik und zwei Wärmekraftwerke. Von besonderer Bedeutung ist die Zusammenarbeit in jenen Zweigen, die den Export der Insel bestimmen: Zuckerproduktion und Nickelindustrie ...

  • Erdenet — Zeugnis des festen Bruderbundes

    Seit 1921 die mongolische Volksrevolution siegte, erwies sich die brüderliche Freundschaft zur Sowjetunion immer wieder als Unterpfand der erfolgreichen Entwicklung der MVR. Hunderte Beispiele dafür gibt es. Eines davon ist der Bau eines neuen Aufbereitungswerkes für Kupfer- und Molybdänerz in Erdenet-Owo, das nach seiner Fertigstellung zu den größten der Welt zählen wird ...

  • Neue Kapazitäten in gemeinsamer Arbeit

    r^ Rumänien wird sich an der Errichtung eines Asbestkombinates und am Ausbau der Kapazitäten für Eisenerz und Eisenlegierungen in der Sowjetunion beteiligen, um die Steigerung des Imports wichtiger Rohstoffe aus dem Nachbarland zu ermöglichen. In dem Donauland selbst entsteht in Zusammenarbeit mit der UdSSR eine Fabrik für Ätznatron, Chlor und Chlorerzeugnisse, deren Produkte auch in die Sowjetunion geliefert werden ...

Seite 7
  • Ägypten: Israels Ruckzug unerläßliche Bedingung

    ee Diplomatische Tätigkeit zur Nahostlage weiter verstärkt

    Kairo (ADN-Korr.). Für den Fort- Eang der Bemühungen um eine politische Nahostregelung ist der israelische Truppenrückzug auf die Position vom 22. Oktober entsprechend den Sicherheitsratsbeschlflssen eine unerläßliche Voraussetzung. Das- erklärte der ägyptische Militärsprecher, General Ezzeddin Mukhtar, auf einer internationalen Pressekonferenz am Montag in Kairo ...

  • Sowjetunion grüßt die Völker des Sozialismus

    „Prawda"-Leitartikel zum Jahrestag der Oktoberrevolution

    Moskau (ADN). „Das Sowjetvolk wird, die Sache des großen Oktober fortsetzend, auch künftig unermüdlich den Triumph der Leninschen Ideen des Friedens, der Völkerfreundschaft und des Zusammenschlusses aller Kräfte anstreben, die gegen Imperialismus, Reaktion und Krieg kämpfen", betonte am Montag die Moskauer „Prawda" in ihrem Leitartikel ...

  • Wachsamkeit ist geboten

    VI. PCP-Kongreß: Solidarität mit dem chilenischen NachbarvolkI

    Lima (ADN-Korr.). Mit der Diskussion und der Abstimmung Über die politischen Hauptdokumente wurde am Sonntag die Arbelt des VI. Kongresses der Peruanischen KP in Lima fortgesetzt. Unter dem Beifall der Kongreßteilnehmer überbrachten die Leiter weiterer Delegationen von Bruderparteien die GrUße an den Kongreß, darunter die Vertreter der kommunistischen und Arbeiterparteien aus Polen, der CSSR, Ungarn, Bulgarien, Rumänien, der KVDR, Japan, Frankreich und Italien ...

  • KP Norwegens und SED fest verbunden

    Begegnung zwischen Harry Tisch und Reidar T. Larsen in Oslo

    Oslo (ADN-Korr.). Zu einer herzlichen Begegnung kam es am Montag in Oslo zwischen Harry Tisch, Kandidat des Politbüros des ZK der SED, und dem Vorsitzenden der KP Norwegens, Reldar T. Larsen, sowie weiteren Mitgliedern des ZK der KPN. Reidar T. Larsen bekräftigte dabei die brüderliche Verbundenheit beider Parteien ...

  • DDR unterstützt den Kampf Namibias

    Südafrikas Okkupationspolitik in der UNO entschieden verurteilt

    New York (ADN-Korr.). Der Vertreter der DDR hat am Montag in der Debatte des 4. Auwchusses der UNO- Vollversammlung die fortgesetzt« Okkupation Namibias durch Südafrika verurteilt. Dr. Gottfried Lessing erklärte, die DDR unterstütz« die Forderung, daß d«r ltNO-Sicherhelt»rat effektive Maßnahmen ergreifen ...

  • USA verstärken ihre Aggressionshilfe

    Washlngton/Tel Aviv (ADN/ ND). Pentagonkreise haben durchblicken lassen, daß die amerikanischen Lieferungen von Ausrüstungen und Waffen an den Aggressor Israel über dessen „Verlustquote im Jüngsten Krieg hinausgehen". Du melden westliche Nachrichtenagenturen im Zusammenhang mit den Ergebnissen des USA-Besuchi der isrealischen Regierungschefin Golda Melr, die „vor allem um eine Beschleunigung" des Kriegsmaterialnachschubs ersucht habe ...

  • BltD-Unternehmer wachsend*« Interesse ful

    Bonn (ADN-Korr.). BRD-Unternehmensgruppen bekunden wachsendes Interesse an umfangreichen Kapitalinvestitionen in Chile, seitdem .dort die Militärs die Macht übernommen haben. Darauf verweist das BRD-Nachrichtenmagazin „Wirtschaftswoche". Dem Blatt zufolge erhielt der Münchner Makler RUkkert, der sich auf die Vermittlung von Geschäften mit ...

  • L'Humanität USA-Piloten am Putsch beteiligt

    Paris (ADN-Korr.). USA-Piloten haben während des Militärputsches an Bombardierungen in Santiago teilgenommen. Das enthüllt die Pariser „Humanite" in einem Sonderbericht aus Chile. Am 11. September, dem Tag des Putsches, waren kurz vor den Angriffen auf den Amtssitz Allendes auch auf das Krankenhaus der Luftstreitkräfte Bomben gefallen ...

  • Kurz berichtet

    Grubenunglück in Südafrika Johannesburg. Bei einer Explosion in der südafrikanischen Kupfermine Priesta fanden sieben afrikanische Bergleute den Tod, zwei weitere werden vermißt. Jagdsaison begonnen Prag. Anfang des Monats begann in Sudmähren die Jagdsaison. 350 000 Fasane und die gleiche Anzahl von Hasen stehen u ...

  • Beförderungen in den sowjetischen Streitkräften

    Moskau (ADN). Das Präsidium dei Obersten Sowjets der UdSSR hat den Minister für Zivilluftfahrt der UdSSR, Generaloberst der F.lieger Boris Buga- Jew, und den Chef der Kommandeursakademie der Luftverteidigung, Generaloberst Georgi Slmin, zu Marschällen der Flieger befördert. Der Kommandierende der Nordflotte, Admiral Georgi Jegorow, und der Kommandierende der Pazifikflotte, Admiral Nikolai Smirnow, erhielten den Dienstgrad eines Flottenadmirals ...

  • Großbritannien: 500 OOO Im Streik

    London (ADN-Korr.). Mit einem 24- stündigen Streik protestierten am Montag mehr als eine halbe Million britischer Metallorbeiter und Werktätige anderer Industriezweige gegen ein gewerkschaftsfeindliches Urteil des von der konservativen Regierung eingesetzten Industriegerichtshofes für Arbeitsgerichte ...

  • BRD: Schweres Zugunglück

    Kassel (ADN). In der BRD hat «ich am Montag ein schweres Eisenbahnunglück ereignet. Nach ersten Angaben forderte es, mindestens 13 Todesopfer und 25 Schwerverletzte; 40 Reisende wurden leicht verletzt. Wie ein Sprecher der BRD-Bundesbahndlrektlon in Kassel mitteilte, waren am Nachmittag in der Ortschaft Guntershausen - etwa 20 Kilometer südlich von Kassel — zwei D-Züge aus noch ...

  • Diplomatische Konferenz über Eisenbahnverkehr

    Genf (ADN-Korr.). Eine diplomatische Konferenz für die Inkraftsetzung der internationalen Übereinkommen über den Eisenbahnfrachtverkehr (CIM) und über den Eisenbahnpersonen- und Gepäckverkehr (CIV) vom 7. Februar 1970 hat am Montag in Bern begonnen. Zu den Beratungen sdnd Vertreter von insgesamt 32 Staaten aus Europa, dem Nahen Osten sowie aus Nordafrika eingeladen worden ...

  • Junta raubt Bauern das von der IIP zugesprochene Land

    Militärregime ließ weitere chilenische Patrioten ermorden

    ten noch Immer mehr als eintausend Patrioten. Wie der für das KZ verantwortliche Oberst Esplnoza erklärte, bleibt ihr Schicksal weiter ungewiß. /Die Militärgerichte der südchilenischen Provinzen Llanquihue und Chiloe haben jetzt die Erschießung von sechs Patrioten offiziell bekanntgegeben. Weitere sechs chilenische Patrioten hat die Junta, Westagenturen zufolge, in Puerto Montt hinrichten lassen ...

  • Katholiken klagen USA und Saigoner Regime an

    Turin (ADN-Korr.). „Für die Verschlechterung der Lage in Südvietnam tragen die Saigoner Regierung und die USA die Verantwortung, weil sie sich weigern, die dritte Kraft in Südvietnam anzuerkennen und die über 200 000 politischen Gefangenen freizugeben." Das wird In einer Erklärung der Konferenz der katholischen ...

  • Kambodschanische Patrioten verstärken ihre Angriffe

    Paris (ADN). Die kambodschanischen Befreiungsstreitkräfte operieren welter erfolgreich im Vorgelände von Phnom- Penh. Sie verstärkten ihren Druck auf Stellungen der Regimetruppen um die Hauptstadt und griffen Stellungen im Raum der Ortschaft Prek Thon, acht Kilometer vor Phnom-Penh, an. Heftige Kämpfe tobten in der Nähe der Ortschaft Prehang Chan im Raum Mukampul ...

  • Neues BdKJ-Parteistatut wird öffentlich diskutiert

    Belgrad (ADN-Korr.). Die Wochenzeitung des ZK des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens „Komunist" veröffentlichte in der Montagausgabe den „Entwurf der Ergänzungen und Veränderungen des Statutes des BdK.T". In dem Entwurf, der im Rahmen der Parteitagsvorbereitung zur öffentlichen Diskussion gestellt wird, heißt es, daß der Bund der Kommunisten „eine revolutionäre und einheitliche Organisation, die führende Ideologisch-politische Kraft der Arbeiterklasse und aller Werktätigen" sei ...

  • Parteien Bangladeshs fordern Abzug der 7. USA-Flotte

    Daooa (ADN). Die Awami-Llga, die Nationale Volkspartei und die Kommunistische Partei Bangladeshs fordern in einer am Montag veröffentlichten gemeinsamen Erklärung den sofortigen Abzug der Schiffe der 7. USA-Flotte aus dem Indischen Ozean. „Die 7. USA-Flotte ist unter Ignorierung der Proteste der Staaten dieses Gebietes in den Indischen Ozean eingedrungen ...

  • Meinungsaustausch zwischen Gromyko und Chnoupek

    Moskau (ADN). Der Außenminister der UdSSR, Andrej Gromyko, empfing am Montag in Moskau den Außenminister der CSSR, Bohuslav Chnoupek. Während des Gespräches hatten die Minister einen Meinungsaustausch über einige internationale Probleme von gemeinsamem Interesse, einschließlich Fragen der europäischen Sicherheit, über Fragen der sowjetisch-tschechoslowakischen Beziehungen ...

  • Wsewolod Kotschetow am Montag gestorben

    Moskau (ADN). Der sowjetische Schriftsteller Wsewolod Kotschetow ist am Montag verstorben. In einem von Leonid Breshnew, Nikolai Podgorny und Alexej Kossygin unterzeichneten Nachruf heißt es, das Thema der Aufbauarbeit des Sowjetvolkes und dessen Kampf für die kommunistischen Ideale sei für das Schaffen Wsewolod Kotschetows charakteristisch gewesen ...

  • Sechs DDR-Bürger betroffen

    Berlin (ADN). Wie auf Anfrage des Verkehrsministeriums dar DDR von selten dar BRD am Montagabend offiziell mitgeteilt wurde, befinden sich unter den verletzten Reisenden des £453 Mönchengladbach-Leipzig auch sechs Bürger der DDR. Sie werden In einem Krankenhaus In Kassel ärztlich betreut.

  • Was sonst noch passierte

    Ein halbes Jahr und einen Tag verbrachte der französische Seiltänzer Henri Rochatain auf einem Seil, das über einen Platz gespannt war. Er schlief oder döste vielmehr, mit dem Balancierstab auf dem Seil sitzend.

Seite 8
  • Am Mittwoch iweiter Teil der Europapokal-Prüfungen

    Unterschiedlich« Ausgangspositionen für unser« vier Vertretungen

    Den Fußballfreunden bleibt wenig Zeit, ihr von der „Rundfunkübertragung" aus Tirana arg strapaziertes „Nervenkostüm" wieder in Ordnung zu bringen. Der Mittwoch bringt erneut Spannung und Aufregung. Unsere Klubs aus Dresden, Magdeburg, Leipzig und Jena bestreiten ihre Rückspiele in der zweiten Runde der europäischen Pokalwettbewerbe ...

  • Poliklinik Karlshorst, Römerweg 38a

    Diese ursprünglich für die Hochschule für Ökonomie „Bruno Leuschner" gebaute Einrichtung wurde in den letzten Jahren wesentlich erweitert. Heute werden von dieser staatlichen Poliklinik auch Bürger der umliegenden Wohngebiete behandelt. 80 Mitarbeiter sind im Römerweg 38a tätig. Von 7.30 bis 19 Uhr — im Schichtdienst — sind Sprechstunden ...

  • ZSKA in der Meisterschaft vor dem Europapokalgewinner

    Nachdem der Handballmeister unserer Republik, der SC Empor Rostock, in der ersten Runde des Europapokals ein Freilos gezogen hatte, wird es für ihn am Mittwoch in eigener Halle nun im Achtelfinale gegen den sowjetischen Meister ZSKA Moskau ernst. Die UdSSR ist das einzige europäische Land, das sich rühmen kann, noch, zwei Vertreter in diesem Wettbewerb zu haben — auch der Vizemeister MAI Moskau ist noch im Rennen ...

  • Kollektiv der BWF erhielt den Namen „Dr. Salvador Allende"

    Am Montagnachmittag verlieh Rudi Höppner, Vorsitzender des FDGB- Bezirksvoratandes, dem Kollektiv der Radialbohrerel aus der Berliner Werkzeugmaschinenrabrlk. Marzahn den Ehrennamen „Dr. Salvador Allende*. Die 13 Arbeiter, die Gußteile für Drehautomaten und Schleifmaschinen bearbeiten, haben im sozialistischen Wettbewerb hervorragende Leistungen vollbracht ...

  • Städtisches Krankenhaus Köpenick

    Vor einigen Wochen, der gemeinsame Beschluß vom 25. September war gerade erschienen, hatten sich die Mitarbeiter der Röntgenabteilung verpflichtet, zur Dreischicht-Arbeit überzugehen. Wir besuchten mit dem Abgeordneten Obermedizinalrat Dr. Ferdinand Poppelbaum diese Abteilung, um erste Erfahrungen kennenzulernen ...

  • Ambulatorium des VEB Elektrokohle Lichtenberg

    In diesem Betrieb haben die Mitarbeiter des Ambulatoriums eine besonders hohe Verantwortung. Hitze, Kohlenstaub und schwere körperliche Arbeit sind typisch für mehrere Produktionsbereiche. 70 Prozent der Kuren wurden in diesem Jahr an Arbeiter vergeben, das ist mehr als das Doppelte des Vorjahres. „Wir legen besonderen Wert auf Prophylaxe", sagt Dr ...

  • Susanne Ebert gewann den Ubermiifungswettfcampf

    Zwei Wochen vor den Weltmeisterschaften in Rotterdam trafen sich die Leistungsgymnastinnen der DDR am Wochenende in Wilhelm-Pieck-Stadt Guben zu einem letzten Überprüfungswettkampf. Dabei konnten sich die' WM-Kandidatinnen mit guten Leistungen empfehlen. Die erfolgreichste Teilnehmerin war die Hallenserin ...

  • Abgeordnete und ND-Reporter in Einrichtungen des Gesundheitswesens

    geholt, erklärt Medizinalrat Frau Dr. Ruth Minden, die Leiterin des Kollektivs, wenn es zum Beispiel um Rationalisierungsvorhaben und Arbeitsschutz geht. Dafür hat Ursula Hofmann, Nachfolgekandidatin der Stadtverordnetenversammlung, mit gesorgt, die im Betrieb tätig ist. „Frauen, die an ihren Arbeitsplätzen ...

  • Ein Tag an der Seite von Ärzten und Schwestern

    Rund 32 000 Mitarbeiter sind im Gesundheitswesen unserer Hauptstadt tätig. Stadtverordnete und ND-Reporter erlebten am festrijen Montag in drei Gesundheitseinrichtungen Wie sich' Xrzte und Schwestern um die Gesundheit der Werktätigen sorgen. Xrzte und Schwestern bemühen sich, im Sinne des gemeinsamen Beschlusses des ZK der SED, des Ministerrates der DDR und des Bundesvorstandes des FDGB vom 25 ...

  • Vortrage von namhaften sowjetischen Gelehrten

    Berlin (ND). Am Montag wurde am Zentralinstitut für sozialistische Wirtschaftsführung beim, ZK der SED der 30. Kurzlehrgang für. leitende Kader der Partei und der Wirtschaft mit Vorträgen namhafter sowjetischer Wissenschaftler eröffnet. 'Das Mitglied der Akademie der Wissenschaften der UdSSR Prof. Dr ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Am 18. Oktober storb noch schwer rem Leiden im Alter von 84 Jahren Genossin und VdN-Kameradin Margarethe Hinzelmann aus der WPO 20. Seit 1928 war sie Mitglied der Partei der Arbeiterklasse und wurde für 40jährige Zugehörigkeit mit der Ehrennadel des ZK geehrt.' Die Trauerfeier hat bereits stattgefunden ...

  • Neues Deutschiand

    Redaktion und Verlag, 1017 Berlin, Franz-Mehrlng-Flatz 1, Telefon: Sammelnummer il M. Abonnementspreu monatlich 3,H Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, ins Berlin, Frankfurter Alle« »a, Konto-Nr. I721-1S-43. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. Uf-H - Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNO BERLIN, Ui Berlin, Rosenthaler Straße lt-n, und alle DKWAQ- Betrlebe und Zweifstellen In den Bezirken der DDR ...

  • Wie wird das Wetter?

    kühlere Luft von der Nordsee in unseren Raum gelangt. Dabei wird es wechselnd, zeitweise auch stark bewölkt sein und stellenweise ist Niederschlag zu erwarten. Bei mäßigem, von Südwest nach West drehendem Wind ist mit Höchsttemperaturen um 10 Grad zu rechnen. Die tiefsten Nachttemperaturen werden bei 5 Grad liegen ...

  • Fußball-Notizen

    WM-Qualifikation, Afrika-Endrunde: Sambia-Zaire 0:2. Tabeüenstand: Zaire 2 :0, Sambia 2 :2, Marokko 0 :2. Europacup der Pokalsieger: Malmö FF gegen FC Zürich 1 ; 1, 1. Spiel 0 :0, Auswärtstor entschied für Zürich. Übungsspiel: DDR-Junioren-Turbine Leipzig 5 :0. Profiliga BBD/YVB: VfL Bochum gegen Bayern München (Europacup-Gegner Dresdens) 0:1, Tabellenspitze: Eintracht Frankfurt 20 :8, Borussia Mönchengladbach 19 :9, München 18 :10 ...

  • Verkehrseinschränkungen

    Am 6. November wird ab 16 Uhr die Straße Unter den Linden (südliche Fahrbahn) von Friedrichstraße zum Marx-Engels-Platz für den gesamten Fahrzeugverkehr gesperrt. Die Umleitung erfolgt über Friedrichstraße, Französische Straße, Werdersche Straße. Ab 19 Uhr erfolgen Sperrungen im Bereich der Straßen Unter den Linden, Neustädtische Kirchstraße, Otto-Grotewohl- Straße, Clara-Zetkin-Straße und Thälmannnlatz ...

  • Mitteilung der Partei

    Einjahreskursus II zum Studium der politischen Ökonomie des Sozialismus und der Wirtschaftspolitik der Partei.. Die nächste Veranstaltung (Seminar zu den Themen 2 und 3 findet am Mittwoch, dem 7. November 1973 von 16 bis 19 Uhr in der Bildungsstätte der SED- Bezirksleitung, Französische Straße 35, statt ...

  • SCHACH

    Frauenturnler in Halle: Stand nach 10 Runden: 1. Juncu (Rumänien) 8,5 Punkte, 2. Kachabrischwili (UdSSR) 7,5, 3. Hofmann 6,5, 4. Just (beide DDR) 6, 5. Eretova (CSSR) 5,5, 6. Böttcher, Hölzlein (beide DDR) und Honfi (Ungarn) je 5 Punkte.

  • Spitzenbelastungszeit für den Monat November

    SpHnnbdastungsMR von &30 bit 100 Uhr und 17.00 bis 21,00 Uhr. -"3 Stund« 4t Mkhtfiji Mattung: 11.00 bit 19.00 Uh

  • EISHOCKEY

    Landerspiele: Finnland-UdSSR 1:7 (0 :1, 1 : 4, 0 :2). BRD-Schweiz 5:5 (2:1, 0 :4, 3 :0).

  • Punkt«

    15:14. -■■'—

Seite
Gute Taten aller gewürdigt SED mit den antiimperialistischen Kräften in Nahost voll solidarisch Reger Erfahrungsaustausch zum beiderseitigen Nutzen Junge Erfinder informieren ein interessiertes Publikum Karl-Marx-Orden für die Freie Deutsche Jugend Hohe Auszeichnungen an verdiente Kollektive und Persönlichkeiten für hervorragende Leistungen bei den X. Weltfestspielen verliehen Glückwunsch des Zentralkomitees für Herbert Mies Delegation des ZK der SED in die DDR zurückgereist Weiter auf richtigem Weg UdSSR im Zeichen des Groben Oktober Festveranstaltung anlaßlich des 56. Jahrestages der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen