22. Sep.

Ausgabe vom 12.10.1973

Seite 1
  • Partei- und Regierungsdelegation unserer Republik ehrte die sowjetischen Helden am Denkmal auf dem Saissan-Berg Begeisterndes Meeting mit den Arbeitern des Fleischkombinates von Ulan-Bator / Am Abend festlicher Empfang der

    DDR-Delegation für die mongolischen Gastgeber

    Ulan-Bator. Der zweite Tag des Freundschaftsbesuchs in der MVR begann am Donnerstagmorgen mit einer Kranzniederlegung der DDR-Delegation am sowjetischen Ehrenmal auf dem Saissan- 5 Berg im Süden der mongolischen Hauptstadt Danach nahmen die beiden Partei- und Regierungsdelegationen unter Leitung von ...

  • Hortensia Allende ist Gast unserer Republik

    Berlin (ND). Hortensia Bussl de Allende, die Witwe des von faschistischen Verschwörern ermordeten rechtmäßigen Präsidenten der Republik Chüe, ist Gast der DDR. Am Donnerstagnachmittag wurde sie auf dem Zentralflughafen Berlin von Persönlichkeiten der DDR und der IDFF, an deren bevorstehender Ratstagung sie teilnehmen wird, herzlich empfangen ...

  • Volle Übereinstimmung

    ri:

    Mit langem herzlichem Beifall danken die Arbeiter, als Genosse Sindermann einen Wandteppich mit den Bildern Karl Liebknechts und Rosa Luxemburgs überreicht. Dann berichtet Jumshagin Zedenbal kurz über den guten Verlauf der Verhandlungen und die volle Übereinstimmung mit den Genossen aus der DDR. Die Stimmung erreicht ihren Höhepunkt ...

  • Urkunde überreicht

    Vertreter von Presse, Funk und Fernsehen haben Gelegenheit, in dem holzgetäfelten Raum, an dessen Stirnseite das Staatswappen der MVR eingelassen ist, den Beginn der Verhandlungen aufzuzeichnen, in deren Verlauf EricR Honecker Genossen Zedenbal folgende Urkunde über die Lieferung der Ausrüstung für einen komplexen Reparaturstützpunkt im Staatsgut „Ernst Thälmann" in Bornuur überreicht ...

  • Parteilehr jähr 1973/74 in weiteren Bezirken eröffnet

    Berlin (ND). Zur Eröffnung des Parteilehr Jahres 1973/74 fanden am Donnerstar propagandistische Großveranstaltungen in weiteren sechs Bezirken statt. Vor Tausenden Propagandisten und Parteiaktivisten ergriffen das Wort die Mitglieder des Politbüros des ZK der SED Hermann Axen in Cottbus, Kurt Hager in Gera, Werner Krollkowski in Dresden, Werner Lamberz in Karl-Marx-Stadt, Paul Verner in Halle und der Kandidat des Politbüros des ZK der SED Werner Jarowinsky in Potsdam ...

  • Schwere Gefechte gegen die israelischen Aggressoren

    Kairo/Damaskus (ADN/ND). Die israelischen Aggressoren verstärkten am Donnerstag in erbitterten Gefechten ihren Druck gegen Syrien. Nahezu pausenlos flog die israelische Luftwaffe Angriffe an der Golan-Front, wo schwere Panzer- und Artilleriegefechte auch nach Einbruch der Dunkelheit weitergingen. Zahlreiche Attacken richteten sich auch gegen syrische Flugplätze und Luftverteidigungsanlagen ...

  • JCampfgefährten

    s"i0 Uhr. Die beiden Partei- und Regierungsdelegationen treffen sich im Gebäude des ZK der MRVP und des Ministerrates der MVR zur Aufnahme ihrer offiziellen Verhandlungen. Jumshagin Zedenbal begrüßt die Kampfgefährten aus der DDR vor dem Sitzungssaal. Als die Genossen am Beratungstisch Platz genommen haben, schildert Erich Honecker den tiefen Eindruck, den das würdige Ehrenmal für die sowjetischen Helden auf alle Mitglieder der Delegation gemacht hat ...

  • Freundschaftsbeispiel

    Höhepunkt dieser Begegnungen von Klassengenossen ist ein begeisterndes Meeting im Speisesaal. Demtschigin Molomshamz übermittelt Erich Honecker und den Mitgliedern der Delegation aus dem Bruderland die Grüße der Partei- und Staafcsführung der MVR. Er betont, daß die MVR und die DDR alle Anstrengungen, unternehmen werden, um das Friedensprogramm des XXIV ...

Seite 2
  • Solidarisch mit der gerechten Sache der arabischen Volker

    Machtvolles Meeting von 5000 Studenten der TU Dresden

    Berlin (ADN/ND). „Stop dem Aggressor Israel!" „Solidarität mit der gerechten Sache der arabischen Völker!" — diese Forderungen erhoben auch am Donnerst»* Hunderttausende Bürger der DDR in allen Teilen der Republik. Auf Protestmeetings, in Resolutionen und persönlichen Stellungnahmen brachten sie angesichts der anhaltenden israelischen Aggression ihre tiefe Verbundenheit mit den kämpfenden arabischen Völkern zum Ausdruck ...

  • Millionenfacher Ruf: Wir sind mit euch, chilenische Gefährten, Kameraden, Genossen!

    Appell an die Bürger der DDR anläßlich der Konstituierung des Solidaritätszentrums

    Es ist ein einziger Ruf, in den die millionenfachen Stimmen der Menschen aller Völker einmünden. Wir sind mit euch, chilenische Gefährten, Kameraden, Genossen. Ihr sollt wissen, daß wir eure Kämpfe, eure Leiden, eure Tränen, euern Zorn, euer mutiges Venceremos in unseren Herzen tragen. Ihr sollt wissen, ...

  • Freundschaftsbesuch vertieft brüderliche Beziehungen

    Ansprache des Genossen Jumshagin Zedenbal

    Lieber Genosse Honecker, lieber Genosse Sindermann, liebe deutsche Genossen, verehrte Damen und Herren! Der Besuch der von Genossen Erich Honecker geleiteten Partei- und Regierungsdelegation der Deutschen Demokratischen Republik in unserem Lande ist von außerordentlich großer Bedeutung für die weitere Festigung und Vertiefung iinserer Beziehungen ...

  • Der UP unerschütterlich treu

    Im Namen aller Werktätigen der DDR erhebt der Redner die Forderung: Sofortige Einstellung der faschistischen Greueltaten, unverzügliche Freilassung' von Luis Corvalän und aller eingekerkerten chilenischen Patrioten. Unter lang anhaltendem Beifall ruft er aus: „Chile braucht unser aller Solidarität, braucht sie wie nie zuvor ...

  • Glückwünsche an die polnische Armee

    Telegramm Minister Hoffmanns anläßlich des 30. Jahrestages

    Berlin (ADN). Der Minister für Nationale Verteidigung der DDR, Armeegeneral Heinz Hoffonann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, und der Stellvertreter des Ministers für Nationale Verteidigung und Chef der Politischen Hauptverwaltung der NVA, Admiral Waldemar Verner, übersandten dem Minister für Nationale Verteidigung der Volksrepublik Polen, Armeegeneral Wojciech Jaruzelski, anläßlich des 30 ...

  • Seit 30 Tagen Amoklauf

    Als erster Redner nimmt Dr. Alexander Abusch, Mitglied des ZK der SED, das Wort zu einer bewegenden Ansprache. Er verweist darauf, daß die Stunde der Ermordung Salvador Allendes durch eidbrüchige, ehrlose Generäle im Solde der Reaktion und des Imperialismus genau um einen Monat zurückliegt. „30 Tage ...

  • Werte Genossen I

    Jm Namen des Zentralkomitees der Bulgarischen Kommumstischen Partei, des Staatsrates und des Ministerrates der Volksrepublik Bulgarien, im Namen des ganzen bulgarischen Volkes und in unserem Namen bedanken wir uns auf das herzlichste für die freundschaftlichen Grüße und Glückwünsche zum Nationalfeiertag der Volksrepublik Bulgarien, dem 29 ...

  • Delegation des japanischen Oberhauses trat Heimreise an

    Berlin (ADN). Die Delegation des japanischen Oberhauses unter der Leitung des Präsidenten des Oberhauses, Kenzo Kono, die seit Montag in der DDR weilte, reiste am Donnerstag vom Zentralflughafen Berlin aus ab. Zu Ihrer Verahschiediunig waren Friedrich Ebert, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Stellvertreter des Präsidenten der Volkskammer der DDR, sowie die Mitglieder des Präsidiums der Volkskammer Willi-Peter Konzok und Wolfgang Rösser erschienen ...

  • Im Bunde mit der UdSSR schreiten wir weiter voran

    F*»if»t.TisTmiTnr Ansprache des Genossen Horst Sihdermann

    Sehr verehrte Gäste, meine Damen und Herren, liebe Freunde und Genossen! Ich begrüße Sie recht herzlich im Namen der Partei- und Regierungsdelegation der Deutschen Demokratischen Republik. Wir weilen auf Einladung des Zentralkomitees der Mongolischen Revolutionären Volkspartei und der Regierung der Mongolischen Volksrepublik in diesem uns brüderlich verbundenen Lande ...

  • Hilfe für verfolgte Kämpfer

    Nach Hortensia Allende spricht Prof. Albert Norden. „Wir schwören, die Solidarität mit dem chilenischen Volk tausendfach zu verstärken!" versichert er. „Wir werden Chile mit allen Mitteln der Solidarität helfen. Wer von den verfolgten Kämpfern der Unidad Populär 'unsere Hilfe braucht und zeitweilig zu ...

  • Gratulation an die Republik Äquatorial-Guinea

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, übermittelte dem Präsidenten der Republik Äquatorial-Guinea, Generalmajor Francisco Macias Nguema Biyogo, anläßlich des 5. Jahrestages der Erringung der Unabhängigkeit und der Proklamierung der Republik Äquatorial-Guinea ein in herzlichen Worten gehaltenes Glückwunschtelegramm ...

  • Informationsreise nach Bangalore und Bombay

    Bombay (ADN-Korr.). Gerhard Schürer, Kandidat des Politbüros des ZK der SED, stellvertretender Vorsitzender des Ministerrates und • Vorsitzender der Staatlichen Plankommission der DDR, der auf Einladung der Zentralregierung in der Republik Indien weilt, befindet sich gegenwärtig auf einer Informationsreise durch das Land ...

  • Verhandlungen DDR-BRD über Rechtshilfevertehr fortgesetzt

    Vereinbarte Pressemitteilung

    Bonn (ADN-iKorr.). Am 11. Oktober 1973 wurden die Verhandlungen zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und der Bundesrepublik Deutschland zur vertraglichen Regelung des Rechtshilfeverkehrs in Bonn fortgesetzt Die Delegation der Deutschen Demokratischen Republik leitete der Staatssekretär im Ministerium der Justiz Dr ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, . Parchmann, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Jochen Zimmermann Wes

  • VR Bulgarien dankt für Glückwünsche

    Genossen Horit Sindermann Berlin

Seite 3
  • Begegnungen mit Klassen genossen

    Hunderte Arbeiter und Angestellte des Fleischkombinats Ulan-Bator bereiten der Partei- und Regierungsdelegation aus der DDR am Donnerstag einen begeisternden Empfang. Paawangin Damdin, Minister für Leicht- und Lebensmittelindustrie, heißt die Gäste, die von Jumshagin Zedenbal und weiteren führenden Persönlichkeiten der MVR begleitet werden, herzlich willkommen ...

  • Wettbewerb hat das ganze Land erfaßt

    Die Werktätigen unseres Landes vollbringen großartige Leistungen und erzielen große Erfolge, um die historischen Beschlüsse des XVI. Parteitages der MRVP und die Aufgaben des fünften Fünfjahrplanes für die Entwicklung der Volkswirtschaft und der Kultur zu erfüllen. Im ganzen Lande entfaltet sich der sozialistische Wettbewerb zur Erfüllung der Aufgaben des Jahres 1973, des entscheidenden Jahres des Fünfjahrplanes ...

  • Reiche Erfahrungen der UdSSR nutzen

    Wir sind davon überzeugt, daß Sie wie bisher keine Anstrengungen scheuen werden, um planmäßig und zielstrebig am großen Aufbauwerk in Ihrem Land teilzunehmen. Richtschnur und klare Orientierung sind Ihnen dabei die Beschlüsse des XVI. Parteitages der Mongolischen Revolutionären Volkspartei, um deren volle Erfüllung jeder von Ihnen tagtäglich ringt ...

  • Es wuchsen zahlreiche neue Freundschaften

    Ich kann Ihnen versichern, daß die Werktätigen der Deutschen Demokratischen Republik sehr aufmerksam Ihre Anstrengungen zur weiteren Erhöhung der Effektivität Ihres Kombinates verfolgen. Seine Erzeugnisse erfreuen sich bei uns großer Beliebtheit and finden in den Geschäften einen raschen Absatz. Der gemeinsame Aufbau dieses modernen Betriebes hat in bedeutendem Maße dazu beigetragen, daß sich unsere Menschen nähergekommen sind ...

  • Gemeinsamer Kampf gegen Imperialismus

    Genossen! Die Außenpolitik der MRVP und der SED und der Regierungen unserer beiden Länder ist darauf gerichtet, die positiven Veränderungen im internationalen Leben zu vertiefen, die Einheit und Geschlossenheit der sozialistischen Staatengemeinschaft und der kommunistischen Weltbewegung zu festigen und den Kampf der Völker gegen den Imperialismus zu verstärken ...

  • Zum Gedeihen unserer beiden Volker

    Liebe Genossen! Die mongolischen^ Werktätigen, die mongolischen^Kommunisten werten den offiziellen Freundschaftsbesuch der" Partei-- und Regierungsdelegation der DDR unter Leitung des Ersten Sekretärs des ZK der SED, Genossen Erich Honecker, als einen bedeutenden Beitrag zur Vertiefung und Festigung der engen Zusammenarbeit und Freundschaft zwischen unseren Staaten getreu den im Vertrag über Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen der DDR und der MVR von 1968 dargelegten Prinzipien ...

  • Entspannungsprozeß unumkehrbar machen

    Frieden und Entspannung entsprechen unserer humanistischen Lebensauffassung, aber die reaktionären Kräfte in der Welt wollen die Unterdrückung der Völker fortsetzen und schüren deshalb Völkerhaß und Antikommunismus. Schauen wir nach Chile, wo das Volk auf dem Weg war, soziale Gerechtigkeit und menschlichen Fortschritt in seinem Lande zum Siege zu führen ...

  • Ein Symbol unserer engen Beziehungen

    Das Fleischkombinat Ulan-Bator ist ein Symbol der engeri'brüderlicheh Beziehungen zwischen unseren beiden Parteien und Staaten, ein Denkmal der unverbrüchlichen Freundschaft zwischen unseren Völkern. Seit der Inbetriebnahme der ersten Aufbaustufe im Jahre 1968 ist das Fleischkombinat zu einem bedeutenden Faktor im Wirtschaftsleben der Mongolischen Volksrepublik geworden ...

  • Volk der MVR erfreut Über Erfolge der DDR

    Die mongolischen Kommunisten und mit ihnen das ganze mongolische Volk freuen sich von ganzem Herzen über die großen Erfolge der Werktätigen der DDR, die sie unter Führung der SED in den vergangenen 24 Jahren auf allen Gebieten der Wirtschaft und der Kultur und bei der Erfüllung der vom VIII. Parteitag der SED gestellten historischen Aufgaben beim Aufbau der entwickelten sozialistischen Gesellschaft erzielt haben ...

  • Beitrag zur Festigung unserer Zusammenarbeit Rede des Genossen Demtschigin Molomshamz

    Sehr geehrter Genosse Erich- Honecker! Sehr geehrter Genosse Zedenbal! Sehr geehrter Genosse Horst Sinder» mann! Sehr geehrte Gäste aus der Deutschen Demokratischen Republik! Genossen! Gestatten Sie mir, im Namen des Zentralkomitees der Mongolischen Revolutionären Volkspartei, der Regierung der Mongolischen ...

  • Gemeinsam starken wir die Staatengemeinschaft Rede des Genossen Horst Sindermann

    Lieber Genosse Jumshagin Zedenbal! Liebe Arbeiterinnen und Arbeiter des Fleischkombinats Ulan-Bator! Liebe Freunde! Mit großer Freude überbringe ich Ihnen die herzlichsten Grüße des Ersten Sekretärs des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei : Deutschlands, Genossen Erich Honecker, der Mitglieder ...

Seite 4
  • Kosmische Ökologie — neuer Zweig der Raumforschung

    24. Kongreß der Internationalen Astronautischen Föderation

    Von unserem nach Baku entsandten Berichterstatter Dieter Hannes Sedt Montag tagen in der aserbaidshanischen Metropole Baku rund 2000 Fachleute unterschiedlichster Disziplinen 'aus 30 Ländern. Anlaß der Zusammenkunft ist der 24. Kongreß der Internationalen Astronautischen Föderation. Ein Kongreß diesar ...

  • Ein Verbrechen,

    vier Varianten Nätionaltheater Weimar gastierte mit einem Stück, des bulgarischen Autors Georgi Mischew

    Einen Beitrag zu den Tagen der bulgarischen Theaterkunst steuerte auch das Nationaltheater Weimar bei: Im Programm der Berliner Festtage zeigte es Fritz Bennewitz' und Barbara Abends Inszenierung von Georgi Mischews Stück „Die Hypothesen um die Brandstiftung an der Brücke zu Lowetsch am 3. August 1925" im Maxim Gorki Theater ...

  • Werke von Nono und Paul Dessau erstaufgeführt

    Festtagekonzert der Berliner Staatskapelle

    Mit einein sehr interessanten und klug ausgewogenen Programm beteiligte sich die Berliner Staatskapelle.an den diesjährigen Festtagen. Ihr Sinfoniekonzert in der Deutschen Staatsoper brachte zunächst zwei Berliner Erstaufführungen: Großen Eindruck machte der instrumentale Mittelteil des „Epitaph auf Pederico Garcia Lorca" des italienischen Komponisten Luigh Nono ...

  • Verbindend: die gleiche Welt- und Lebenssicht Hörspiele zu den „Tagen der bulgarischen Theaterkunst"

    Als Beitrag zu den „Tagen der bulgarischen Theaterkunst in der DDR" sendet der Rundfunk vier Hörspielbearbeitungen bulgarischer Bühnenstücke. Zwei davon sind Wiederholungen! „Boot im Walde" von Nikolai Haitow und das utopische Kinderhörspiel „Der Trabant der Altea" von Wesselana Manafowa. Neu im Programm sind die beiden anderen Stücke: „Moped" von Nedjalko Jordanow, das am Mittwochabend gesendet wurde, und „Hunde" von Nikolai Haitow, das am 13 ...

  • Rege Aussprache der Schriftsteller des Bezirkes Dresden

    Dresden (ND). Der Schriftstellerverband des Bezirkes Dresden führte am Mittwoch im Dresdener Klub der Intelligenz seine Wahlberichtsversammlung durch. Der bisherige Verbandsvorsitzende Gottfried Herold hatte seinen Rechenschaftsbericht schriftlich vorgelegt, so daß sogleich mit der Aussprache begonnen werden konnte ...

  • Neues aus der Wissenschaft Standards für eine „Therapie nach Haß" in Dresden beraten

    Dresden (ADN). Erfahrungen von Fachwissenschaftlern mit diagnostischen und therapeutischen Standards werden auf der 7. Tagung der Gesellschaft für Hämatologie und Bluttransfusion der DDR in Dresden vorgelegt. Die viertägige Konferenz begann am Mittwoch im Hygiene-Museum. Teilnehmer sind mehr als 500 Fachwissenschaftler aus sozialistischen Ländern, aus der Schweiz, Österreich, der BRD und Westberlin ...

  • Internationale Tagung über Freizeit und Volkswirtschaft

    Berlin (ND). Gegenwärtig findet an der Hochschule für Ökonomie „Bruno Leuschner" Berlin eine internationale Tagung zum Thema „Zeitverwendung und Persönlichkeitsentwicklung der Frauen" statt Die sozialistische Gesellschaft äst daran interessiert, hob Professor Dr. Günter Manz von der gastgebenden Hochschule in seinem Referat u ...

  • Wasserschutz findet in der UdSSR große Aufmetteanikeit

    Leningrad (ADN). Ein Hydrologenkongreß ist am Dienstag in Leningrad eröffnet worden. Daran nehmen über 1500 Vertreter von Forschungszentren der UdSSR sowie von ausländischen hydrologischen Diensten, internationalen wissenschaftlichen Verbänden und Vereinigungen sowie der UNESCO teil. Das Studium und ...

  • FÜRCHTETDER VÖLKER GERICHT!

    Unholde - nennt' ich euch so, wollt' ich euch schmeicheln, Junta; Würger und Henker seid ihr, Bestien in Menschengestalt, gekaufte Schergen des Kapitals (und die Kupferpreise steigen), stampft ihr die Straßen im Sturmtruppenschritt zur blutigen Jagd auf das Volk. Habt entrissen den Becher Milch den sich ...

  • Kranzniederlegung am Grab Johannes R. Bechers

    • Berlin (ADN). Zum 15. Todestag von Johannes R. Becher wurden am Donnerstag an seinem Grab auf dem Dorotheenstädtischen Friedhof in Berlin Kränze niedergelegt. Zur feierlichen Ehrung hatten sich u. a. der Minister für Kultur, Hans-Joachim Hoffmann, der Präsident der Akademie der Künste der DDR, Konrad Wolf, die Vizepräsidenten des DDR-Kulturbundes Dr ...

  • Soziologische Kolloquien an der Karl-Marx-Universität

    Leipzig (ND). Mit dem Vortrag „Die Leipziger Messe im Spiegel soziologischer Erhebungen" begann kürzlich eine Reihe soziologischer Veranstaltungen an der Karl-Marx-Universität Leipzig. Dieses erste Treffen gab den Auftakt für eine intensivere Zusammenarbeit soziologisch interessierter Gesellschaftswissenschaftler aus verschiedenen Wissenschaftsgebieten und Sektionen ...

  • Roman Kannen arbeitet an Chile-Dokumentarfilm

    Moskau (ADN). Der bekannte sowjetische Dokumentarist Roman Karmen beendet in diesen Tagen die Arbeiten zu einem Dokumentarfilm mit dem Titel „Zu den Ereignissen in Chile". De* StSS- fen, der in JJQrze vom sowjetischen Fernsehen ausgestrahlt werden soll, wird zahlreiche Filmaufnahmen von Kameraleuten und Amateuren enthalten, die in den Tagen des reaktionären Militärputsches auf Straßen und Plätzen Santiagos, in den Arbeitervierteln und am Präsidentenpalast „Moneda" gedreht wurden ...

  • Komponistenverband schloß sich Appell an

    Berlin (ND), Dem Appell, mit dem sich Künstler und Wissenschaftler der DDR an die Geistesschaffenden der Welt wenden, dem Mordterror der faschistischen Generalsjunta in Chile Einhalt zu gebieten, schloß sich der Zentralvorstand des Verbandes der Komponisten und Musikwissenschaftler der DDR auf seiner Tagung am Donnerstag an ...

Seite 5
  • Intensiv revolutionären Weltprozeß studieren

    Hermann Axen sprach vor den Propagandisten in Cottbus

    iü Cottbus. Im Haus der Bauarbeiter in Cottbus wurde am Donnerstag Genosse Hermann Axen, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, von 1000 Propagandisten und Parteiarbeitern herzlich begrüßt. In seiner Rede ging er auf die Veränderungen im internationalen Kräfteverhältnis ein und erklärte, ...

  • Unbesiegbare Lehre des Marxismus-Leninismus

    Werner Lamberz beriet mit den Genossen in Karl-Marx-Stadt

    Karl-Marx-Stadt. Vor 1200 Propagandisten und Parteiarbeitern eröffnete Genosse Werner Lamberz, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, das Parteilehrjahr 1973/74 für den Bezirk Karl-Marx-Stadt. Zu Beginn dankte der 1. Sekretär der Bezirksleitung, Genosse Paul Röscher, Mitglied des ZK der SED, den Propagandisten für ihre unermüdliche Arbeit ...

  • Wir sind überzeugte Verfechter des Friedens

    Werner Krolikowski bei Parteiarbeitern des Bezirkes Dresden

    Dresden. Von den 2300 Teilnehmern der propagandistischen Größveranstaltung im Dresdner Kulturpalast wurde am Donnerstag das Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, Genosse Werner Krolikowski, herzlich begrüßt. Fast 150 000 Genossen und parteilose Werktätige werden sich in den kommenden Monaten in den Zirkeln und Seminaren des Parteilehrjahres systematisch die siegreiche Lehre der Arbeiterklasse aneignen und sich mit aktuellen Fragen der internationalen Politik beschäftigen ...

  • Integration vervielfacht Kraft des Sozialismus

    Paul Verner ergriff auf der Veranstaltung in Halle das Wort

    Leuna. Unter dem Beifall von über 1500 Propagandisten wunde am Donnerstag das Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED Genosse Paul Verner im Klubhaus der Leunawerke von Genossen Werner Felfe, Kandidat des Politbüros des ZK der SED und 1. Sekretär der Bezirksleitung Halle, herzlich begrüßt ...

  • Lehrschau im Kimono mit Würfen und Griffen

    Ausverkaufte Hall« beim 4 :13 verlorenen Judovergleich Von unserem Berichterstatter Wolfgang Richter Die Klappsitze waren gewissermaßen noch warm vom TSC- Boxturnier, da wurden sie schon wieder von neuem Publikum besetzt. Busse auf dem Parkplatz aus Riesa, Greiz, Karl-Marx- Stadt, eine randvoll gefüllte Dynamo-Halle — die Hauptstadt erlebte eine sportliche Delikatesse ...

  • Bündnis mit der UdSSR Fundament der Erfolge

    Kurt Hager auf propagandistischer Großveranstaltung in Gera

    Gera. 1500 Propagandisten begrüßten am Donnerstag in der Geraer Erwin- Panndorf-Halle herzlich das Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED Genossen Kurt Hager zur Eröffnung des Parteilehrjahres. In seinem Referat ging Genosse Hager davon aus, daß die Mitglieder und Kandidaten der Partei sowie viele Parteilose in den Zirkeln Antwort auf die brennenden Fragen unserer Zeit und eine Anleitung zum Handeln erwarten ...

  • Der Klassenkampf verlangt gutes Wissen

    Werner Jarowinsky sprach zu den Potsdamer Propagandisten

    Potsdam. In der Potsdamer Sporthalle hatten sich am Donnerstag 1500 Propagandisten versammelt. Zu ihnen sprach Genosse Werner Jarowinsky, Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK der SED. Unter herzlichem Beifall war er vom Mitglied des ZK der SED und 1. Sekretär der Bezirksleitung Potsdam, Genossen Werner Wittig, begrüßt worden ...

  • Jenas Spitzenposition diesmal kaum gefährdet

    8. Oberliga-Spieltag: Meister Dresden muß zu Sachsenring

    Der 8. Spieltag der Fußballoberliga könnte am Sonnabend (Beginn 14.30 Uhr) sowohl an der Spitze als auch am Tabellenende die Fronten weiter klären. Mit besonderem Interesse wird die Spitzenbegegnung in Zwickau zwischen Sachsenring und dem Titelverteidiger aus Dresden erwartet. Für beide Mannschaften steht allerhand auf dem Spiel ...

  • Zweites Tumierspiel 10:5 gegen Rumänien B

    Nach dem zweiten Spieltag des Handball-Länderturniers der Frauen um den Karpatenpokal waren in Pitesti nur noch die Nationalmannschaften des Gastgeberlandes und der DDR ungeschlagen. Rumänien A bezwang Ungarn mit 12 :8 (7 :5), und unsere Mädchen behaupteten sich gegen Rumänien B mit 10:5 (4 :2). Die Mannschaft der UdSSR zeigte adeh von der 5 ^-Niederlage am Vortag gegen Ungarn gut erholt und setzte sich gegen den Vizeweltmeister Jugoslawien mit 10 :8 (6 :4) durch ...

  • Sport am Wochenende

    FUSSBALL: 8. Oberliga-Spieltag (Sbd. 14.30 Uhr). - 6. Liga- Spieltag (Stg. 15 Uhr). HANDBALL: Männer-Oberliga (Sbd./Stg./Mtg.). - Karpatenturnier der Frauen in • Pitesti (bis Sonntag). LEICHTATHLETIK: Lugano-Cup der Geher in Lugano (Frt/Sbd.) EISHOCKEY: Internationales Klubturnier um den Glasmacher- Pokal in Weißwasser (bis Sbd ...

  • TISCHTENNIS

    Europaliga: In Moskau: UdSSR gegen CSSR 3:4; in Börlänge: Schweden-BRD 7:0. ' Polnische Meisterschaften, Endspiele: Dameneinzel: Lotaller (U) gegen Stephan (DDR) 3:2, Herreneinzel: Belesznay (U)-Raue (DDR) 3:0; Damendoppel: Simon/W etzel (BRD) fegen Ferdmann/Eremenkö (UdSSR) 3:1; Herrendoppel: Baue/ Drescher (DDR)—Ramberg/Grlmstrop (Dan) 3:2; Mixed: Raue/Stephan (DDR) f ef en Belesznay/Lotaller (U) 3:1: Damenmannschaftikampf: BRD gefen Polen 3:1; HerrenmannscharUkampt: Polen-Ungarn 3:2 ...

  • HANDBALL

    Minnerturnier um den Elbe-Pokal von Mafdeburf: Endspiel: SC Mafdeburg—Szondy Szekesfehervar 10:7; um Platz 3: Stadtauswahl Bukarest gegen ZSKA Moskau 14:9; um Platz 5: Tatran Presov—Västra Frölunda Göteborf 11:9. Europapokal MSnner (erste Runde): CSL Dijon (Frankreich)-HB Düdelinfen (Luxemburg) 15:11 (erstes Spiel 17:18 - Dijon weiter) ...

  • Abschied von Finnlands legendärem Paavo Nurmi

    Die finnische Öffentlichkeit nahm am Donnerstag auf einer Trauerfeier in Helsinki Abschied von dem legendären Läufer Paavo Nurmi. Unter den Trauergästen befand sich auch Staatspräsident Dr. Urho Kekkonen. Der anschließende Trauerzug führte nach Turku, in die Geburtsstadt Nurmis, wo der große finnische Sportler beigesetzt wird ...

  • TORE • PUNKTE • METER FUSSBALL

    Linderspiele: Niederlande—Polen (in Rotterdam) 1:1 (1:1), BRD fegen Österreich (in Hannover) 4:0 (2:0). Fokalendspiel der UdSSR in Moskau: Dynamo Kiew—Ararat Jerewan 2:1 (1:1, 0:0) n. Verl.

Seite 6
  • Weitere Entwicklung der Beziehungen zwischen der UdSSR und Japan

    die Entschlossenheit, sich um die Weiterentwicklung der Beziehungen zwischen der UdSSR und Japan zu bemühen", heißt es in der Erklärung. „In dem Bewußtsein, daß die Regelung der ungelösten Fragen, die seit dem zweiten Weltkrieg bestehen, und der Abschluß eines Friedensvertrages einen Beitrag zur Herstellung ...

  • DDR verwirklicht ihre aktive Friedenspolitik

    Erklärung Otto Winzers nach seiner Rückkehr aus New York

    Nach seiner Rückkehr von der XXVIII. UNO-Vollversammlung in New York gab Außenminister Otto Winzer auf dem Zentralflughafen Berlin eine Erklärung ab. in der er- betonte: Die Erwartungen, mit denen wir die Reise nach New York angetreten haben, haben sich voll' und ganz erfüllt. Die klaren Direktiven der ...

  • Zusammenarbeit DDR-Ungarn wird ausgebaut

    Beratung der Vorsitzenden des gemeinsamen Wirtschaftsausschusses

    In Budapest fand eine Beratung der Vorsitzenden des Wirtschaftsausschusses DDR-UVR statt, über die folgendes Kommunique veröffentlicht wurde: In der Zeit vom 8. bis 9. Oktober 1973 fanden zwischen den Vorsitzenden des Wirtschaftsausschusses DDR-UVR in Budapest Beratungen statt Die Delegation der DDR wurde vom Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates Wolfgang Rauchfuß und die Delegation derUVR" vom Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der UVR Dr ...

  • Bedrohung des Weltfriedens

    In seiher Erklärung fordert der Präsidialrat alle fortschrittlichen, friedliebenden Kräfte zu Meetings und Protestdemonstrationen gegen den Aggressor Israel auf. Durch machtvolle Massenaktionen sollen "die Regierungen gezwungen werden, ihre diplomatischen Beziehungen zu Israel abzubrechen, wenn die Aggression nicht unverzüglich eingestellt wird und Israel nicht entsprechend der Resolution des ÜNO-Sicher^ heitsrates seine Truppen aus den okkupierten arabischen Gebieten abzieht ...

  • Kraft der Völker ist starker

    Diesen Standpunkt werden die Vertreter des Weltfriedensrates unmißverständlich auch auf dem bevorstehenden Weltkongreß der Friedenskräfte in Moskau ausdrücken. Romesh Chandra sprach in diesem Zusammenhang die Überzeugung aus, daß dieses weltweite Forum der Völker die imperialistische Politik der Aggression und des Mordes gleichfalls anprangern und scharf verurteilen werde ...

  • Machtvolle Aktionen gegen den israelischen Aggressor!

    Aufruf zu tätiger Solidarität mit dem gerechten Kampf arabischer Staaten Von unserem Moskauer Korrespondenten Dieter Brückntr

    Im Namen von Millionen Menschen auf allen Kontinenten hat der Präsidialrat des Weltfriedensrates mit zwei wichtigen politischen Dokumenten die israelische Aggression auf das schärfste verurteilt und zu weltweiter Solidarität mit dem gerechten Kampf der arabischen Völker aufgerufen. Das oberste Gremium ...

  • USA sind mitverantwortlich

    Mit scharfen Worten geißelte der Redner die imperialistischen Hintermänner und Helfershelfer des Aggressors, besonders den USA-Imperialismus. „Die ständige umfangreiche amerikanische Militärhilfe, das fortwährende Veto der USA im Sicherheitsrat gab Israel in den zurückliegenden Jahren die Möglichkeit, ...

  • Schnelle Entwicklung der RGW-Kooperation

    ! Die sich aus Vereinbarungen über Spezialisierung und Kooperation ergebenden Warenlieferungen zwischen Polen und seinen RGW-Partnern haben sjch seit 1971 schneller entwickelt als der' Warenaustausch insgesamt. Vor allem mit der UdSSR, der DDR, det CSSR und Ungarn wurden in den letzten Jahren zahlreiche Verträge dieser Art abgeschlossen ...

Seite 7
  • Harte Kampfe auf Sinai und um Golan-Höhen halten an

    Ägyptische Streitkräfte zerschlugen eingekesselte Panzereinheit der israelischen Okkupanten Aggressor verstärkt Druck auf Syrien / Pausenlose Terrorangriffe / 93 Luftpiraten vernichtet

    Kairo/Damaskus (ADN/ND). In verlustreichen Kämpfen totensivler- ' ten die israelischen Aggressoren am Donnerstar ihre Anstrengungen, die arabischen Streitkräfte aus den eroberten Positionen zurückzudrängen. Ein Versuch starker israelischer Panzereinheiten, den ägyptischen Vormarsch am Mittelabschnitt der Sinai-Front aufzuhalten, endete nach stundenlangem heftigem Gefecht mit der Zerschlagung eingekesselter Kräfte der Aggressoren ...

  • BRD-Politiker bejubelt Putschisten

    Heck Ehrengast der Junta / „Entwicklungshilfe" für Mordregime

    Frankfurt (Main) (ADN). Der CDU- Bundestagsabgeordnete Bruno Heck hat unter diffamierenden Ausfällen gegen den ermordeten chilenischen Präsidenten Allende den Putsch der Militärjunta nachdrücklich begrüßt und sich für eine wirksame Wirtschaftshilfe seitens der BRD für die Generale ausgesprochen. Nach einem Bericht des Korrespondenten der „Frankfurter Allgemeinen" aus Santiago erklärte der CDU-Politiker, daß die Militärs am 11 ...

  • Vertrüge strikt einhalten

    Leitartikel der Westberliner Zeitung „Die Wahrheit"

    Westberlin (ADN). Unter Hinweis auf die „Zwölf Grundforderungen", die kürzlich vom Parteivorstand derSEW beschlossen wurden, schreibt die Westberliner Zeitung „Die Wahrheit" am Donnerstag in ihrem Leitartikel: „An der Spitze von zwölf Grundforderungen, vorgelegt von der Sozialistischen Einheitspartei Westberlins, steht die nach strikter Einhaltung des Vierseitigen Abkommens über Westberlin und der Verträge zwischen dem Senat und der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik ...

  • Nichtpaktgebundene Staaten verurteilen Israel

    Ägypten und Syrien der vollen Solidarität versichert

    New York (ADN-Korr.). Die in der UNO vertretenen nichtpaktgebundenen Staaten haben die neuerliche Aggression Israels gegen Ägypten und Syrien entschieden verurteilt. Zugleich versicherten sie die beiden »rabischen Länder der vollen Unterstützung' in ihrem gerechten Kampf für die Befreiung ihrer besetzten Gebiete ...

  • BRD-Presse spekuliert über Kernwaffeneinsatz Israels

    Bonn (ADN). In der großbürgerlichen „Frankfurter Allgemeinen Zeitung" verherrlichte am Donnerstag der militärpolitische Kommentator und ehemalige Nazi-Generalstäbler Adelbert Weinstein die israelische Aggressionsarmee, deren Vorbilder u.a. die Generale der Hitlerwehrmacht Guderian und Rommel seien. Weinstein schreibt: „Das, was die Militärs Panzergeist nannten, trieb drei Generationen der Israelis an ...

  • USA-Nachschub für Aggressor

    Die USA treffen offenbar Vorbereitungen für massive Nachschublieferungen an den Aggressor Israel, berichtet. AP unter Berufung auf unterrichtete Kreise in Washington. % Augenzeugen zufolge wurde beispielsweise auf dem Marinefliegerhorst „Oceana".bei Norfolk (USA-Staat Virginia) eine Boeing 707 mit israelischen Hoheitszeichen mit Raketen beladen ...

  • Golda Meir: Kriegsziel ist Ausweitung der Okkupation

    Tel Aviv (ADN). Nach führenden israelischen Militärs hat jetzt auch die Ministerpräsidentin des Aggressorstaates, Golda Meir, öffentlich eine Erweiterung der Okkupation arabischen Landes über die 1967 geraubten Gebiete hinaus zum Kriegsziel Israels erklärt. In einer Fernsehansprache sagte sie, der Feind solle so hart wie möglich getroffen werden ...

  • Plenum des ZK der PVAP

    Edward Gierek sprach zur Vorbereitung der Landeskonferenz

    Warschau (ADN-Korr.). Das 10. Plenum des ZK der PVAP hat am Donnerstag in Warschau stattgefunden. Das ZK erörterte die Thesen des Referates, das auf der Landesparteikonferenz der PVAP gehalten werden soll, und nahm eine Information der Plankommission beim Ministerrat über die gesellschaftlich-ökonomische Entwicklung Polens in den Jahren 1971—1973 entgegen ...

  • Ägyptischer Nachschub rollt

    AP: Durchbrochene Barlev-Linie war „unglaubliche Festung"

    .Ägyptische Panzer und Nachschub rollen weiter über den Kanal zum Ostufer. Wir sahen lange Kolonnen", schreibt der Kairoer Korrespondent der amerikanischen Nachrichtenagentur AP, der am Mittwoch die ägyptischen Stellungen am Ostufer des Suezkanals besuchen konnte, in einem Bericht unter der Überschrift „Ägyptens Fahne über der Barlev-Linie" ...

  • Arabische Botschafter bei Außenminister Gromyko

    Dank für sowjetische Unterstützung im Kampf um Nahostlösung

    Im Namen aller in Moskau akkreditierten Botschafter der arabischen Staaten dankten sie der Sowjetunion herzlich für ihre unschätzbare allseitige Hilfe und Unterstützung der arabischen Länder, die gegen die -imperialistische Aggression Israels kämpfen und ihre Freiheit und nationale Unabhängigkeit verteidigen ...

  • Tel Aviv weltweit isoliert

    Eine Welle machtvollen Protestes von London bis Neu-Delhi

    von Millionen Mitgliedern den Abzug, der Okkupanten aus den geraubten arabischen Gebieten. Als elfter afrikanischer Staat brach Obervolta die diplomatischen Beziehungen zu Israel ab. Libanon hat seine medizinische Hilfe für die Opfer der israelischen Luftpiraten in Syrien weiter verstärkt Die Organisationen des Roten Kreuzes von Dänemark, Schweden und Finnland beschlossen, den Opfern der Aggression Hilfe zu erweisen ...

  • Regime der Militärs von Peking de facto anerkannt

    Peking (ADN). Der Außenminister der VR China, Tschi Peng-Fei, hat am Mittwoch den Botschafter der Republik Chile in China, Armando Uribe, ins Außenministerium zitiert und ihn informiert, daß die Regierung der VR China ihn nicht mehr als Botschafter der Republik Chile in China betrachte. Der zweite Sekretär der chilenischen Botschaft, Fernando Perez, der der Junta seine Dienste angeboten hat, wird von nun an die Geschäfte Chiles in Peking wahrnehmen ...

  • Sowjetischer Entwurf ist offizielles UNO-Dokument

    'NewYork (ADN). Ein Von def UdSSR eingebrachter Resolutiorisentwurt .^Reduzierung der Militärbudgets der Ständigen Mitglieder des UNO-Sicherheitsrates um zehn Prozent und die teilweise Verwendung der dadurch eingesparten Mittel für die Entwicklungshilfe" ist als offizielles Dokument der UNO-Vollversammlung veröffentlicht worden ...

  • Fallt den Henkern jetzt in den Arm!

    Überall in der Welt Forderung nach Freiheit für Luis Corvalän

    Genf. „Das Dringendste ist, den Henkern in den Arm zu fallen, das Leben Luis Corvaläns und seines Volkes zu retten." Das betont Jean Vincent, Sekretär der Partei der Arbeit der Schweiz, in einem Leitartikel der „Voix Oüvriere". Die erste Lehre aus den Ereignissen in Chile sei, „daß der Imperialismus sein Wesen nicht geändert hat und nicht ändern wird" ...

  • Kurz berichtet

    Kosmos 598 gestartet Moskau. Der 598. Satellit der Kosmos-Serie ist am Mittwoch in der UdSSR gestartet worden. Er hat folgende Bahnparameter: anfängliche Umlaufzeit 90 Minuten, ■ maximale Erdentfernung 360 Kilometer, minimale Erdentfernung 213 Kilometer, Neigungswinkel 72,9 Grad. CSSR: Parteilehrjahr begann Prag ...

  • KP Israels: Schluß mit abenteuerlichem Kurs!

    Tel Aviv (ADN). Die Fraktion der KP Israels hat im Parlament die sofortige Erörterung eines von ihr unterbreiteten Vorschlages zur Einstellung' des Blutvergießens und zur Herstellung eines gerechten Friedens im Nahen Osten gefordert. Ursache des Krieges im Nahen Osten sei die fortgesetzte israelische Politik der Okkupation und Expansion ...

  • Vertreter der Sowjetunion bei Norodom Sihanouk

    Peking (ADN). Der Botschafter der UdSSR in Peking, Wassili Tolstikow, stattete dem Präsidenten der Nationalen Einheitsfront Kambodschas (FUNK), Prinz Norodom Sihanouk, einen Besuch ab, meldet TASS. Während des Gesprächs fand ein Meinungsaustausch zu Fragen der Lage in Kambodscha statt. Von sowjetischer Seite wurde die Unterstützung des gerechten Kampfes der Khmer-Patrioten unter Führung der FUNK sowie der Königlichen Regierung der Nationalen Einheit zum Ausdruck gebracht ...

  • Überfälle auf Libanon

    Israel setzte unterdessen auch seine Aggressionsakte gegen Libanon fort. Wie aus Meldungen der Beiruter Presse hervorgeht, hatte israelische Artillerie am Mittwoch das Gebiet von Chebaa im Süden Libanons zwanzig Minuten lang unter Beschüß genommen. Die Beiruter Zeitung „Daily Star" berichtet, daß eine mit Panzern ausgerüstete israelische Patrouille in das Gebiet von Arquoub einzudringen versuchte, jedoch von libanesischer Artillerie zum Rückzug gezwungen wurde ...

  • Internationaler Gedenktag für Präsident Allende

    Moskau (ADN/ND). Aus Anlaß des internationalen Gedenktages an Präsident Salvador Allende, der am Donnerstag begangen wurde, ist auf Vorschlag sowjetischer gesellschaftlicher Organisationen beschlossen worden, eine Straße in Moskau nach ihm zu benennen. Außerdem wird ein derzeit im Bau befindliches Hochseeschiff seinen Namen tragen sowie ein Dokumentarfilm über den Präsidenten gedreht ...

  • Festakt in Warschau

    Am Donnerstagabend fand in Warschau ein Festakt anläßlich des 30. Jahrestages der Gründung der Polnischen Armee statt. Daran nahmen Edward Gierek und Piotr Jaroszewicz, Vorsitzender des Ministerrates, teil. Mit stürmischem Beifall begrüßten die Teilnehmer die Abordnung der sowjetischen Streitkräfte, die von Verteidigungsminister Andrej Gretschko, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU, geleitet wurde ...

  • MKS auch in Österreich

    Berlin (ADN). Die Maul- und Klauenseuche hat jetzt von Griechenland und der Türkei auch auf Österreich übergegriffen. Das Ministerium für Gesundheit und Umweltschutz in Wien teilte dem Ministerium für Land-, Forstund Nahrungsgüterwirtschaft der DDR mit, daß in einer Gemeinde in Niederösterreich Maul- und Klauenseuche des Typs 0 bei Schweinen auftrat ...

  • Was sonst noch passiert«

    Wie sich «in Affe als Orchesterdtrigent anstellt, wurde bei einem Test in der brasilianischen Stadt Sao Paulo ausprobiert Der Versuch fliei überraschend positiv aus. Auf die Frage, wie das zu erklären seh antwortete einer der Musiker: »Wir haben uns um ihn genausowenig geschert wie auch sonst um die Dirigenten ...

  • Jeden Tag Napalm-Einsatz

    New York (ADN). Israel hat seit Beginn seiner neuen Aggression jeden Tag Napalm gegen die syrischen Truppen im Golangebiet eingesetzt. Diese Angaben machten am Donnerstag die UNO-Beobachter im Nahen Osten für die Zeit bis Dienstag. Ihre Berichte werden stets zwei Tage nach dem Beobachtungsdatum veröffentlicht ...

  • Standgerichte wüten gegen die Patrioten

    Santiago (ADN). Acht weitere, am Donnerstag vollstreckte standrechtliche Erschießungen in verschiedenen Teilen Chiles hat die Militärjunta offiziell zu-

Seite 8
  • Technische KfL-Priifungen

    Die Verkehrspolizei teilt mit, daß in den nächsten Tagen wieder ehrenamtliche Kräfte technische Kfz.-Überprülungen ausführen. Am heutigen Freitag von 16.30 bis 20 Uhr: in Alt-Kaulsdorf 1. Am Sonnabend von 8 bis 12 Uhr: in Lichtenberg, Tasdorfer- und Massower Straße; in Pankow, Stiftsweg; in Karow, Pankgrafenstraße; in Wilhelmsruh, Lessingstraße; in Köpenick, Linden- und Steffelbauer Straße; in Treptow, Parkplatz am Sowjetischen Ehrenmal und in Wartenberg, Dorfstraße ...

  • Unterredung mit dem Außenminister Argentiniens

    Der .Präsident der Volkskammer und Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Gerald Götting, Leiter der DDR-Delegation zur Amtseinführung des neuen argentinischen Präsidenten Juan Domingo Perön, traf am Mittwoch mit dem argentinischen Außenminister Alberto Vignes zusammen. Minister Vignes würdigte die Anwesenheit einer, repräsentativen DDR- Delegation in Buenos Aires als Ausdruck der freundschaftlichen Beziehungen zwischen der DDR und Argentinien ...

  • Schmelzen der Freundschaft7 mit sowjetischen Partnern

    Höhepunkte im Wettbewerb der Kollektive in den Stahlwerken

    Berlin (ND). Aus Anlaß des 25. Jahrestages der Aktivisten- und Wettbewerbsbewegunt; fuhren Stahlschmelzer der DDR, die sich In ihren Betrieben im Wettbewerb besonders ausgezeichnet hatten, femeinsam mit Metallurgen aur der UdSSR am .Mittwoch im Stahl- und Walzwerk Brandenburg und am Donnerstag in den Stahl- und Walzwerken Riesa und Hennigsdorf sowie in den Eisen- und Hüttenwerken Thale „Schmelzen der Freundschaft" ...

  • Fischhandel bildet mehr Fachkräfte aus

    ND: Fisch zählt mit zu den gesündesten Nahrungsmitteln. Diese Erkenntnis ist nicht neu. Im Pro-Kopf-Verbrauch an Fisch und Fischwaren steht die Hauptstadt nach Rostock an zweiter Stelle. Diese Tatsache kann nicht darüber hinwegtäuschen, daß der Rschverbrauch im Vergleich zum Vorjahr kaum gestiegen list ...

  • Die Ampel von Nordend

    An Kreuzungen und Einmündungen ereignen sich in Berlin mehr als zwei Drittel aller v Verkehrsunfälle. Oberall da, wo die Verkehrsknoten übersichtlich sind und die Verkehrsteilnehmer die gesetzlichen Vorschriften einhalten, wird ein Höchstmaß an Ordnung und Sicherheit erreicht. Gut funktionierende Lichtsignalanlagen tun dabei das ihrige ...

  • Meßtechnik aus der VR Polen

    Wissenschaftliche Forschungsapparaturen der Ultraschalltechnik sowie Meßgeräte für den Laborbedarf der Elektroindustrie, des Fahrzeugbaus, der Chemie Und der Medizintechnik stellt bis zum 20. Oktober das Warschauer Außenhandelsunternehmen LABIMPEX im Polnischen Informations- und Kulturzentrmm in der Karl-Liebknecht-Straße? (täglich — außer Sonnabend und Sonntag — von 10 bis 19 Uhr) aus ...

  • Stadtverordnete bereiten ihre 8. Tagung vor

    Im VEB Kombinat Tiefbau kamen am Donnerstag Arbeiter, Vertreter der Leitung des Betriebes und . die Ärztin der Poliklinik mit dem Stadtrat für Bauwesen, Genossen Herbert Stoll, zu einem Gespräth zusammen. Dabei sing es um feinen noch besseren Gesundheitsschutz für die Tiefbauer und wie der Krankenstand verringert werden kann ...

  • Leopoldina-Jahrestagung hat in Halle begonnen

    Halle (ADN). Die Jahresversammlung der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina wurde am Donnerstag in Halle feierlich eröffnet. Die etwa 300 Teilnehmer dieser im Turnus von zwei Jahren stattfindenden Tagung sind Mitglieder der „Leopoldina" aus aller Welt und Vertreter von nahezu 30 anderen berühmten Akademien ...

  • Filmzyklus von Martern Keleti

    Meisterwerke des in diesem Jahr verstorbenen Filmregisseurs Märton Keleti führt in den nächsten Wochen das Ungarische Kulturzentrum in der Karl- Liebknecht-Straße auf. So stehen am 16. Oktober „Der Korporal und die anderen", am 30. dieses Monats „Liebesträume" und am 13. November „Die Begegnung" auf dem Spielplan ...

  • Aktive Neuerer bei der HO

    Neuerer und Rationalisatoren trafen sich am Donnerstag auf einer Konferenz des volkseigenen Einzelhandels in der Gaststätte Saalbau Friedrichshain. Besonders ist die MMM-Bewegung im Einzelhandel zu fördern, betonte Bezirksdirektor Curt-Heinz Merkel in seinem Referat. Im Plan für das kommende Jahr sind bereits über 220 Neuereräufgaben vereinbart worden, an denen Verwirklichung sich insgesamt 2600 Mitarbeiter beteiligen ...

  • STAATSZIRKUS der UdSSR

    Heute 19.30 Uhr Premiere BERLIN, Storkower Str. — Kniprodestraße mit ISATULIN, der Popow Nr. 2, und Kurotschkin :

    Vorstellungen dienstags und donnerstags je 1 Vorstellung 19.30 Uhr mittwochs, freitags und sonnabends je 2 Vorstellungen 15.30 und 19.30 Uhr sonntag je 2 Vorstellungen 10.00 und 15.30 Uhr montags keine Vorstellung Sammelbestellungen ab sofort an Kasse Zirkus Busch Storkower Straße, Kassenruf: 533056 Zu erreichen mit der S ...

  • In Thüringen und im Harz fiel der erste Schnee

    Erfurt (ADN). Der erste Schnee dieses Winters ist am Donnerstagabend in weiten Gebieten Thüringens und im Harz gefallen. Dichter Flockenwirbel hüllte nicht nur die Kammlagen des Thüringer Waldes, sondern auch Teile des Flachlandes bis in die Nähe Erfurts vorübergehend in ein weißes Kleid. Auch auf den höheren Lagen des Brokkens hat sich der Winter durch Schneefall angekündigt ...

  • 806 Dresden, Dr.-Kurt-Fischer-Platz 3, Fernruf: 52071

    Die Ausstellung bleibt vom Montag, den 15. Oktober, bis Freitag, den 19. Oktober 1973, geschlossen. Sonnabend, den 20. Oktober 1973; von 9 bis 17 Uhr geöffnet, Sonntag, den 21. Oktober 1973, von 9 bis 17 Uhr geöffnet.

Seite
Partei- und Regierungsdelegation unserer Republik ehrte die sowjetischen Helden am Denkmal auf dem Saissan-Berg Begeisterndes Meeting mit den Arbeitern des Fleischkombinates von Ulan-Bator / Am Abend festlicher Empfang der Hortensia Allende ist Gast unserer Republik Volle Übereinstimmung Urkunde überreicht Parteilehr jähr 1973/74 in weiteren Bezirken eröffnet Schwere Gefechte gegen die israelischen Aggressoren JCampfgefährten Freundschaftsbeispiel
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen