23. Aug.

Ausgabe vom 23.08.1973

Seite 1
  • Segeln

    Proletarier aller Länder, vereinigt euch! "^■"^Bt Proletarier aueriMnaer, vereinige eucni ües Deutschland N] ORGAN DES ZENTRALKOMITEES DER SOZIALISTISCHEN EINHEITSPARTEI DEUTSCHLANDS B-Ausgabe / Einzelpreis 15 Pf Berlin, Donnerstag, 23. August 1973 28. Jahrgang / Nr. 232 Chiles Werktätige im Kampf gegen Umtriebe der Reaktion SantlafO (ADN) ...

  • Kluge Rationalisierung zielt auf kontinuierlich steigende Leistungen

    Viele Vorschläge der Werktätigen in der Plandiskussion für Zeitgewinn und höhere Auslastung der Technik unterbreitet Berlin/Cottbus (ND). In d«r Plandiskussion erschlossen« Produktivitatsreserven möglichst rasch für di« Erfüllung und gezielte Uberbietung des Volkswirtschaftsplanes 1973 nutzbar zu machen, ist gegenwärtig ein Hauptanliegen zahlreicher Kollektive im sozialistischen Wettbewerb ...

  • Vereinbarung mitZKderKPTsch

    Gerhard Grüneberg führte herzliches Gespräch mit Genossen Jan Baryl Berlin (ND). Auf Einladung des ZK der SED traf am Mittwoch eine Delegation des ZK der KPTsch unter Leitung von Jan Baryl, Sekretär des ZK der KPTsch, in Berlin ein. Die Delegation wurde auf dem Zentralflughafen Berlin von Gerhard Grüneberg, ...

  • Bündnis zwischen DDR und SRR wird weiter vertieft

    Glückwünsche zum 29. Jahrestag der Befreiung Rumäniens

    <J*ri«ralsekretär der Rumänischen Kommunistischen Partei und Vorsitzenden des Staatsrates der Sozialistischen Republik Rumänien Genossen Nicolac Ceautescu Vorsitzenden des Ministerrates der Sozialistischen Republik Rumänien Genossen Ion Gheorge Maurer Bukarest werte Genossen I Aus Anlaß des 29. Jahrestages ...

  • Immer an der Seite der Sowjetunion

    Erich Honecker zu Besuch in der Litauischen SSR

    Vilnius (ADN/TASS). .Die DDR wird immer an der Seite ihres großen Freundes - der Sowjetunion - stehen, die das vom XXIV. Parteitag der KPdSU angenommene Friedensprogramm konsequent und zielgerichtet verwirklicht", sagte der Erste Sekretär des ZK der SED, Erich Honecker, auf einem Treffen mit dem Mitglied des ZK der KPdSU und Ersten Sekretär des ZK der Kommunistischen Partei Litauens, Antanas Snetschkus, in Vilnius ...

  • M

    Leipzig (ADN). Die Vorzüge gemeinsamen Handelns der sozialistischen Bruderländer auf der Grundlage des RGW-Komplexprogrammes demonstriert die sowjetische Kollektivausstellung zur Leipziger Herbstmesse. Darüber informierte der bereits in Leipzig weilende Ausstellungsdirektor der UdSSR, Pawel Tscherwjakow, in einem Pressegespräch ...

  • Kontinuität — heute und morgen

    Wir haben in den vergangenen Tagen von vielfältigen Initiativen der Kollektive zur allseitigen Erfüllung des Planes 1973 und zu seiner Übererfüllung auf einigen Ge- . bieten berichtet. Die Plandiskussion zeigt, daß die Werktätigen mit viel Umsicht darangehen, schon jetzt Voraussetzungen für eine solide Planerfüllung auch im kommenden Jahr zu schaffen ...

  • Chiles Werktätige im Kampf gegen Umtriebe der Reaktion

    SantlafO (ADN). „Der neue Versuch der chilenischen Reaktion, das Leben des Landes durch einen .Generalboykott' der Anhänger der Opposition lahmzulegen, erleidet ein schmähliches Fiasko", berichtet TASS am Mittwoch aus Santiago. Erste Meldungen aus verschiedenen Provinzen, den Großbetrieben der Hauptstadt zeugten davon, daß die überwältigende Mehrheit der Werktätigen trotz der hysterischen Aufrufe der Reaktionäre die normale Arbelt fortsetzt ...

  • Meinungsaustausch zu Fragen der XXVIII. UNO-Vollversammlung

    Leitend« Vertreter der Außenministerien sozialistischer Länder berieten

    Berlin (ADN). Vom 20. bis 22. August 1973 fand in Berlin eine Beratung leitender Vertreter der Außenministerien der Belorussischen Sozialistischen Sowjetrepublik, der Volksrepublik Bulgarien, der Ungarischen Volksrepublik, der Deutschen Demokratischen Republik, der Koreanischen Volksdemokratischen Republik, ...

  • Beziehungen DDR-Senegal

    Gemeinsames Kommunique wurde unterzeichnet Berlin (ADN). In Algier wurde am 22. August 1973 durch den Botschafter der DDR in Algerien, Siegfried Kämpf, und den Botschafter der Republik Senegal, Thierno Diop, ein Gemeinsames Kommunique über die Herstellung diplomatischer Beziehungen zwischen der DDR und der Republik Senegal unterzeichnet ...

Seite 2
  • Kommentare and Meinungen

    Mit dem Buch im Urlaub

    Urlaub ist eine große Summe zusammenhängender Freizeit. Was macht man damit, ob verreist oder nicht? Interessen, die sich hier geltend machen können, sind so vielfältig, daß es. schwerfällt, sie alle aufzuzählen. Eine unter ihnen ist bemerkenswert: Man liest Der eine greift zu Hause in seinen Bücherschrank ...

  • Lehrschau Ober sowjetische Neuerermethoden in Dresden

    Arbeitserfahrungen aus dem Partnerland bringen hohen Nutzen

    Dresden (ADN). 200 000 Arbeiter des Bezirkes Dresden rechnen ihre täglichen Leistungen für eine höhere Arbeitsproduktivität nach persönlich-schöpferischen Plänen ab. Großen Nutzen bringen ihnen sowjetische Arbeitsverfahren und Neuerermethoden, wie auf der am Mittwoch eröffneten II. Lehrschau des Bezirksneuererzentrums Dresden gezeigt wird ...

  • Komplex und mehrschichtig auch bei Nachfolgearbeiten

    Getreide von 144 000 Hektar in der Republik noch zu ernten

    Berlin (ND). Wichtiges Anliegen im sozialistischen Wettbewerb der LPG und VEG in der DDR ist gegenwärtig das Räumen des Strohs von den Erntefeldern und das Vorbereiten des Ackers für die Aussaat des Wintergetreddes. Im Kreis Bützow, so berichtet unser Schweriner Bezirkskorrespondent Michael Chudzinski, ist noch etwa ein Fünftel der abgeernteten Getreidefelder zu räumen ...

  • Fliegerkosmonaut Anafoli filipfschenko im Hause des ZK

    Gespräch mit Werner Lamberz

    Berlin (ADN). Der* sowjetische' Flieferkosmonaut Anatoli Filiptschenko. Vizepräsident der sowjetisch-deutschen Freundschaftsgesellschaft, wurde am Mittwoch von Werner Lamberz, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, im Hause des Zentralkomitees empfangen. Anatoli Filiptschenko, der seinen Urlaub in der Deutschen Demokrati- »chen Republik verlebt, war der Kommandant des Raumschiffes „Sojus 7" ...

  • Rostock: Boris Polewoi bei Schiffbauern zu Gast

    Rostock (ADN). Edne freudige Überraschung war für Arbeiter der Rostokker Neptunwerft am Dienstag der Besuch des sowjetischen Schriftstellers Boris Polewoi. Die Gewerkschaftsbibliothekarin Christa Polzin kannte ihm mitteilen, daß viele seiner Bücher von den Schiffbauern immer wieder verlangt werden und zur Zeit z ...

  • Veranstaltung zum Jahrestag des Textilarbeiterstreiks

    Crimmitschau (ADN). Dem historischen Crimmitschauer Textilarbeiterstreik, der vor 70 Jahren rund 9000 Arbeiter dieses Gebietes zu einer machtvollen Klassenschlacht gegen Ausbeutung und Unternehmerwillkür vereinte, war am Mittwochabend in Orimmitschau eine Festveranstaltung der Werktätigen des westsächsischen Kreises Werdau gewidmet ...

  • Chile hat die Sympathie der Mansfelder Bergleute

    Sanferhausen (ADN ND). Herzliche Sympathie für das chilenische Volk demonstrierten junge Kumpel aus dem Mansfeld-Kombtoat am Mittwoch bei einem Treffen mit Bergleuten aus dem Andenland. Die jungen Chilenen absolvieren im Mansfeld-Kombinat ein eineinhalbjähriges Praktikum. „Wir haben hier eine zweite Heimat gefunden", erklärte Abelardo Sanz im Namen der 18 Praktikanten ...

  • Mehr Ausbauwohnungen durch „Mach mit!"-Wettbewerb

    Berlin (ADN/ND). Im Wettbewerb der Städte und Gemeinden wird auch in diesen Sommerwochen an „Mach mit!"- Objekten gearbeitet, werden neue Vorhaben in Angriff genommen. In Karl- Marx-Stadt z. B. wurden 224 Wohnungen ausgebaut oder modernisiert. 96 sind zur Zeit noch in Arbeit. Ursprünglich hatten die Bürger das Jahresziel mit 240 Ausbauwohnungen festgelegt ...

  • Aus dem Alltag unserer Republik

    Zweisprachige Sitzungen der Stadtverordneten von Görlitz

    Görlitz (ADN). In Görlitz und Zgorzelec, den Nachbarstädten an der Neiße, verständigten sich die Kommunalpolitiker über viele gemeinsame Vorhaben. Schon jetzt ist es so,'daß die Sitzungen der Stadtverordneten beider Orte zumeist zweisprachig abgehalten werden. Wichtiger Tagesordnungspunkt der jüngsten Tagung der Görlitzer Volksvertretung, an der die Zgorzelecer „Amtsbrüder" teilnahmen: die weitere Entwicklung des Tourismus ...

  • Beratung mit Projektanten der Wasserwirtschaft

    Halle (ADN). Über die Planaufgaben 1974 und die gründliche Vorbereitung von Investitionen für die Wasserwirtschaft beriet der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Minister für Umweltschutz und Wasserwirtschaft, Dr. Hans Reichelt, am Mittwoch mit Projektanten in Halle. Dabei ging es vor allem um eine höhere Effektivität beim Bau u ...

  • Ortsnahe Erholungsgebiete für die Karl-Marx-Städter Bürger

    Karl-Marx-Stadt (ND). Der Kreis Flöha grenzt an Karl-Marx-Stadt. FUr die Großstädter liegen hier die wichtigsten Naherholungsgebiete, so die Stadt Augustusburg mit dem Schloß und seinen Museen. In diesem Jahr werden die Ostseite des Schlosses und das Burghaus renoviert. Jährlich besuchen über 400 000 Bürger — darunter viele Karl-Marx- Städter — Augustusburg ...

  • lorstarbeiter wurden geehrt

    Forstwirtschaftsbetrieb Meiningen mit Wanderfahne ausgezeichnet

    Meiningen (ND)'. Mit der Wanderfahne des Ministerrates und des Bundesvorstandes des FDGB für hervorragende Leistungen bei der Windbruchaufbereitung wurde am Mittwoch der Staatliche Forstwirtschaftsbetrieb Meiningen geehrt. Manfred Röder, Brigadier eines vorbildlichen Holzeinschlagkollektivs, empfing ...

  • Neuer Generalkonsul der DDR in Kiew

    Herzlichste Grüße und Glückwünsche übermittelt das ZK der SED Genossen Alfred Böhm, Leiter der Bezirksverwaltung des Ministeriums für Staatssicherheit Neubrandenburg, zum heutigen 60. Geburtstag. Es verbindet damit den Dank für seinen mehr als vierzigjährigen hingebungsvollen Kampf in den Reihen der Partei ...

  • Thälmannpioniere aus der Sowjetunion zurückgekehrt

    Frankfurt (Oder) (ND). Am Mittwochnachmittag kamen Pioniere und FDJler der Bezirke Leipzig, Halle und Magdeburg von ihrer großen Reise in die Sowjetunion zurück. Sie Waren mit einem Schülerfreundschaftszug in die Ukraine, gefahren. Zu ihrem Empfang auf dem Frankfurter Bahnhof hatten sich neben Thälmannpionieren auch sowjetische Freunde eingefunden ...

  • Zwickauer Volksvertretung wählte neues Stadtoberhaupt

    Zwickau (ADN). Auf einer Außerordentlichen Tagung der Stadtverordnetenversammlung von Zwickau wurde am Dienstag Helmut Repmann zum neuen Oberbürgermeister der sächsischen Industriestadt gewählt. Er war vorher 1. Stellvertreter des Oberbürgermeisters. Der bisherige Oberbürgermeister, die Volkskammerabgeordnete Lisbeth Windisch, übernimmt eine verantwortungsvolle Tätigkeit beim DFD-Bundesvorstand ...

  • Werkstoffwissenschaftler aus sieben Ländern in Magdeburg

    Magdeburg (ADN). Über 400 Fachleute aus Forschungseinrichtungen und. Industriebetrieben der DDR, der UdSSR, der CSSR, aus Polen, Ungarn und Rumänien sowie aus Ägypten folgten einer Einladung der Technischen Hochschule Magdeburg zu einem Symposium über Verformung und Bruch von Metallen. Seit Dienstag tauschen-sie die neuesten Erkenntnisse der Werkstoff- Wissenschaft aus, um diese so schnei] wie möglich in die Praxis zu überführen ...

  • Freundschaftliches Gespräch mit sowjetischem Gast

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR Wolfgang Rauchfuß empfing am Mittwoch den Vorsitzenden des Staatlichen Komitees für die Nutzung der Atomenergie beim Ministerrat der UdSSR, Andranik Petrosjanz, zu einem freundschaftlichen Gespräch. Es wurden Fragen der weiteren Vertiefung der sozialistischen ökonomischen Integration und der Zusammenarbeit mit der UdSSR insbesondere bei der friedlichen Nutzung der Atomenergie beraten ...

  • Greifswalder Maler, Grafiker und Bildhauer stellen aus

    Greifswald (ND). Im Museum der Stadt Greifswald ist eine Ausstellunj von 18 Malern, Grafikern und Bildhauern der Küstenstadt zu besichtigen. Als wichtigste Themen' werden der Aufbau des Kernkraftwerkes Nord sowie Menschen und Landschaften des Nordbezirkes behandelt. Auch Werke der angewandten Grafik und kunstgewerbliche Gegenstände sind noch bis zum 30' ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Ernst Parchmann, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Direktive zur Durchführung der Parteiwahlen 1973 fördert die Aktivität der Genossen

    uns neue Argumente in der Auseinandersetzung mit den Ideologen des Imperialismus, die sich ja auch mit ihrer Propaganda raffiniert anpassen. Unsere Festivalteilnehmer merkten auf dem Alex: Wenn bestimmte Gesprächspartner aus der- BRD mit ihren plumpen Phrasen nicht landen konnten, stellten sie sich schnell auf versteckte, hinterlistige Argumente um ...

  • Ein sicherer Leitfaden, die Kampfkraft zu starken

    ND-Gespräch mit dem 1. Sekretär der SED-Kreisleitung Genthin, Genossen Michael M a i e r

    In den Grundorganisationen wird intensiv die Direktive der 9. ZK-Tagung studiert. Sie ist der Leitfaden der Vorbereitung. Genossen sagen: „Das ist ein vortreffliches Arbeltsdokument. Jeder versteht ohne .Dolmetscher," ■ worauf es ankommt.*' Auf dieser.-"Grundlage erarbeiten die Parteileitungen das ideologische Konzept ...

  • Ausgerechnet Laurentia!

    Zwei beherzte Mitarbeiter einer BRD-Zeitschrift hatten beim Festival ein gar schreckliches Erlebnis, das mitzuteilen sie sich erst jetzt entschlossen. Mit einem Tagesvisum, so berichtet dos Blatt, das eine Zeitschrift für die deutsche Jugend" zu sein vorgibt und „Der Pfeil" heißt, weilten sie in der Festivalstadt ...

  • Aufträge — gut durchdacht

    128 der 387 Genossen aus der Stahlgießerei im Magdeburger Karl-Marx-Werk haben in diesen 'Wochen konkrete Aufträge zur Vorbereitung der Parteiwahlen übernommen. Alle wurden vorher gut überlegt, auf Fähigkeiten und Arbeitsgebiete der Mitglieder und Kandidaten zugeschnitten und mit ihnen gründlich besprochen ...

  • Das Ehrenbanner verpflichtet

    Das Ernst-Thälmann-Ehrenbanner ist uns allen Verpflichtung, den Jugendlichen und den Alteren. Die Leitung unserer Parteiorganisation legt großes Augenmerk auf die Arbeit der jungen Genossen in der FDJ. Wir beraten gemeinsam mit ihnen, wie das Studienjahr noch verbessert, wie dai geistig-kulturelle Leben weiterentwickelt werden kann ...

  • Festival machte uns allen Freude

    Was uns die begeisterten Schilderungen unserer 180 Festivalteilnehmer nacherleben lassen, macht uns älteren Genossen viel Freude und läßt uns stolz sein. Können wir doch voller Genugtuung feststellen, daß sich unermüdliche Kleinarbeit bei der klassenmäßigen Erziehung der Jugend, ihrer allseitigen Förderung und Forderung auswirkt, und wie! Das tägliche politische Gespräch lohnt sich ...

  • FDJler wollen stets dazulernen

    Beim Weltjugendtreffen in Berlin haben auch FDJ-Mitglleder aus unserem Betrieb leidenschaftlich, überzeugend und mit großer Sachkenntnis diikutlert. Wie Tausende andere demonstrierten sie vor aller Welt einen hohen politischen Reifegrad. Mehrere unserer jungen Soziallsten haben nach ihrer Rückkehr vom Festival unter dem Eindruck der Erlebniste den Wunsch geäußert, Kandidat der Partei der Arbeiterklasse zu werden ...

  • Leistung — gutes Argument

    Bei den Debatten während der „Zehnten", so erzählen die „Berlinfahrer", waren die großen Leistungen der Jugend ein gewichtiges Argument. Dazu gehört auch das zentrale Jugendobjekt unseres Erfurter Wohnungsbaukombinates. 834 Wohnungen am Gagarinring entstehen in Verantwortung der jungen Bauschaffenden; 88 sollen den Mietern vorfristig übergeben werden ...

  • Den Parteigruppen gilt besondere Aufmerksamkeit

    Schwerin. Die Parteiorganisation des Plastverarbeitungswerkes Schwerin arbeitet zur Zeit ihr Programm zur Vorbereitung der Parteiwahlen aus. Ihre besondere Aufmerksamkeit gilt dabei den Parteigruppen. Zwischen ihnen finden regelmäßig Leistungsvergleiche statt. Monatlich wird ein Tag des Parteigruppenorganisators durchgeführt ...

  • Planmäßige Agitationsarbeit im Kombinat Schwarze Pumpe

    Cottbus. Im Kombinat Schwarze Pumpe lind bisher über 900 Agitatoren ausgewählt und von den Genossen in den Mitgliederversammlungen bestätigt worden. Damit haben 75 Prozent aller Brigaden und Kollektive ihren ständigen Agitator. Der größte Teil von ihnen hat die Kreisschule des Marxismus- Leninismus besucht ...

  • Vorbild in der Planerfüllung

    Die Jugendbrigade „German Titow" der Abteilung Wendelfertigung im VEB Kombinat NARVA Berlin hat sich vorgenommen, im Monat August durch Mehrmaschinenbedienung 750 000 Wendel über den Plan "zu produzieren. Großen Anteil, an, diesar Initiative'tiaben auch Genossin Marlies Ludwig (I.), Mitglied der BGL, und Jutta Fischer ...

Seite 4
  • Sozialismus und Frieden untrennbar

    W. I. Lenin zeigte, daß die friedliche Koexistenz von Staaten mit unterschiedlichem sozialökonomischem System nicht nur den Aufgaben der allseitigen Entwicklung des revolutionären Prozesses nicht widerspricht, sondern zur Lösung dieser Aufgaben beiträgt. W. I. Lenin, der diejenigen einer vernichtenden ...

  • Das soziale leben nach allen Seiten erforschen

    2. Kongreß der marxistisch-leninistischen Soziologen im Mai 1974

    Eine zukunftsträchtige Aufgabe haben sich die marxistisch-leninistischen Soziologen der DDR gestellt. Ihr 2. Kongreß, der im Mai nächsten Jahres stattfinden wird, soll unter dem Generalthema „Sozialplanung und Soziologie in der entwickelten sozialistischen Gesellschaft" stehen. Das ergab eine Tagung des Wissenschaftlichen Rates für Soziologische Forschung in der DDR ...

  • Sichtbare Erfolge der Friedensoffensive

    Die wachsende Anerkennung der Prinzipien der friedlichen Koexistenz bedeutet durchaus nicht, daß die kapitalistischen Staaten auf ihre imperialistische Politik verzichtet haben. Das Wesen des Imperialismus bleibt weiter das alte, es hat sich nicht verändert Aber die Zeit der uneingeschränkten Herrschaft des Imperialismus gehört unwiderruflich der Vergangenheit an ...

  • Wachsam gegenüber aggressiven Kräften

    Die Kommunisten sind jedoch bestrebt, daß dieser historisch unvermeidliche Kampf in einer Bahn geführt wird, die nicht die Gefahr von Kriegen, gefährlichen Konflikten und unkontrolliertem Wettrüsten birgt. Die Gegner des Sozialismus können sich nicht mit der Tatsache der Existenz und Entwicklung der neuen, sozialistischen Gesellschaft abfinden ...

  • Günstige Bedingungen für Kampf der Völker

    Die Probleme des ideologischen Kampfes können nicht Gegenstand zwischenstaatlicher Verhandlungen sein. Die Sowjetunion und die anderen Länder der sozialistischen Gemeinschaft, die die Prinzipien der friedlichen Koexistenz von Staaten mit unterschiedlichem Gesellschaftssystem verteidigen, erteilen damit jeglichen Versuchen einer Einmischung in ihre inneren Angelegenheiten eine entschiedene Abfuhr ...

  • Imperialismus — unser gemeinsamer Feind

    Jene Tatsache, daß sich das Klima in der Welt spürbar verändert hat, bedeutet nicht, so hob Genosse L. I. Breshnew in seiner Rede in Kiew hervor, daß der „Gegensatz zwischen den beiden Gesellschaftssystemen, dem Sozialismus und dem Kapitalismus, verschwunden ist. Die bürgerlichen Staaten bleiben bürgerlich und die sozialistischen sozialistisch ...

  • Antikommunisten und Peking sind sich einig

    angeblich durch den Begmn-der-nemenr „technotronisohen" Ära hervorgerufen, in der die ideologischen Unterschiede zwischen den Staaten allmählich ihre Bedeutung verlieren und folglich der Unterschied zwischen der Außenpolitik sozialistischer und kapitalistischer Staaten verschwindet. In diesem Zusammenhang ...

  • Neues aus der Wissenschafft

    Einen volkswirtschaftlichen Nutzen von jährlich 25 Millionen Mark verspricht Expertenberechnungen zufolge ein Forschungsergebnis aus der Akademie der Wissenschaften der DDR, das bereits in die Praxis übergeleitet wurde. Es ermöglicht, Hochspannungskabel mit dem Plastwerkstoff Polyäthylen zu umwickeln, anstatt, wie bisher üblich, mit Blei und Papier ...

  • Blutfarbstoff wird untersucht

    Internationaler Erfahrungsaustausch über Erythrozyten in Berlin

    Berlin (ADN/ND). Neueste Forschungsergebnisse über die Eigenschaften des roten Blutfarbstoffes Hämoglobin sowie über Stoffwechsel, Zellstruktur, Reifung und Differenzierung der roten Blutkörperchen stehen auf dem Programm des VII. Internationalen Erythrozyten-Symposiums in Berlin. An diesem traditionellen Erfahrungsaustausch, der am Mittwoch in der Berliner Humboldt-Universität eröffnet wurde, nehmen etwa 200 Arzte und Wissenschaftler aus 18 Ländern teil ...

  • Friedliche Koexistenz und Klassenkampf

    Mit jedem Jahr zeigt sich immer deutlicher der gewaltige Einfluß des Leninschen strategischen Kurses unserer Partei in der internationalen Politik auf die Entwicklung der Ereignisse in der Welt. Die Tätigkeit der KPdSU und des Sowjetstaates zur Realisierung des vom XXIV. Parteitag ausgearbeiteten Friedensprogramms sowie der anderen sozialistischen Länder, Bruderparteien und aller friedliebenden Kräfte zeitigt beeindruckende Ergebnisse ...

Seite 5
  • dem iweiten Etappensieg holte Schif fner das Gelbe

    Die vierte Etappe der Rundfahrt war die bisher langsamste

    Die Zuschauerzahlen auf der vierten Etappe nahmen weiter zu, das Tempo der Rennfahrer leider ab. Mit 39,6 km/h wurde die bisher langsamste Tagesstrecke in diesem Jahr zurückgelegt und damit auch das Gesamtmittel der Fahrt auf 42,6 km/h herabgedrückt. Zum Vergleich: Die Polenrundfahrt 1973 wurde in 43,9 km/h beendet! Im Gegensatz zu den vorangegangenen Tagen gab es diesmal eine ...

  • Ergebnisse

    VOLLEYBALL: Kuba-DDR 3 : 0 (8, 11, 13). Für die Finalrunde qualifiziert: UdSSR, Polen, Kuba, Südkorea. WASSERSFRINGEN: Männer vom Brett: 1. Strachow 580,83, 2. Wasin (beide UdSSR) 550,83, 3. Amerillo 501,27, 4. Schental (beide USA) 498,20. FECHTEN: Degenfinalrunde: 1. Osztrics 5 Siege, 2. Muskovsky (beide Ungarn) 4, 3 ...

  • Auf dem Weg zur Spitze

    Die »Explosion ist enorm: Vor vier Jahrzehnten mußten sich die Leichtathleten noch mit den Olympischen Spielen begnügen. Später kamen die Europameisterschaften hinzu, aber das letzte Jahrzehnt bescherte eine umfangreiche Serie neuer Wettbewerbe, daß kaum mehr Lükken in den Terminkalendern blieben: Europapokale für Nationalmannschaften der Männer und Frauen, Europapokale der Mehrkämpfer, Hallen-Europameisterschaften und die Juniorenmeisterschaften ...

  • Erster Titel für Janusz Kierkowski

    Den ersten Titel bei den am Mittwoch in San Sebastian' eröffneten Bahn-Weltmeisterschaften der Radsportler errang Janusz Kierkowski (Polen), der das 1000-m-Zeitfahren in 1:07,51min vor Eduard Rapp (UdSSR) in 1:08,08 und Herman Ponsteen (Niederlande) in 1:08,33 min gewann. Die Titelkämpfe, an denen mehr als 260 Aktive aus 28 Ländern teilnehmen, dauern bis zum 27 ...

  • Gäste aus Montreal in der Universiadestadt

    Für Moskau als Olympiastadt 1980 hat sich der Präsident des Organisationskomitees der Olympischen Sommerspiele 1976 in Montreal, Roger Rousseau, in der sowjetischen 'Hauptstadt ausgesprochen. „Ich glaube, daß Moskau ausgezeichnete Chancen habe, die Spiele 1980 zu erhalten", sagte Rousseau, der die Weltsportspiele der Studenten in einem Interview als „meisterhaft organisiert'' bezeichnete ...

  • Für Aufsteiger erneut Punktezuwachs

    Nur noch Zwickau und Jena mit makelloser Bilanz Erfurt Und Lok schwach gestartet / Von Max Schlosser

    Wieder kein Erfurter Treffer Erfurt. Die Erfurter befinden sich offensichtlich wieder auf dem Kurs des Vorjahres. Gegen Sachsenring Zwickau hatten sie Glück, daß ihre Abwehrfehler eine Halbzeit lang unbestraft blieben. Als die Offensive der Rot-Weißen nach der Pause nichts einbrachte, leistete sich ihre Deckung in der Folge einige Schnitzer, die einfach zu Gegentoren führen mußten ...

  • Erst Jena — dann Vorwärts

    Jena.. Ein Spiel, das leider viel zu früh von vielen Zweikämpfen diktiert war. Der FC Vorwärts vermochte gegenüber vorangegangenen Jahren eindeutig den Beweis zu erbringen, daß man in kämpferischer und athletischer Hinsicht enorm gewonnen hat. In der ersten Halbzeit bestimmten die Gastgeber das Geschehen ...

  • Kursberichte!

    109 Boote aus 28 Ländern nehmen vom 29. August bis 2. September in Moskau an den Ruder-Europameisterschaften der Männer teil. Alle Bootsklassen besetzen die UdSSR, die CSSR, die DDR und die. USA. Der Welt-Fußballverband (FIFA) wird während der Weltmeisterschaft im Juni 1974 in der BRD auch den neuen FIFA-Präsidenten wählen ...

  • SEGELN

    DDR-Meisterschaften in den nationalen Klassen: H- Jollen: Dr. Lietzmann/Leschke (Chemie Schmöckwitz/SG Berlin-Grünau), P-Kreuzer: Keiler/Rehbach (Motor Berlin-Lichtenberg), R-Kreuzer: Volkmann/Kruhoczyk/Fink (Fortschritt Malchin/ASG Waren), O- Jollen: Schröter (SG Grün-Weiß Berlin), Piraten: Schultz/Hermann (SG Grün-Weiß Berlin), OK- Dinghis: Rusch (DEFA Potsdam), 42er: Frase/Fechner (BSG Bahnsdorf), Piraten (Frauen): Andersen/ Schwarz (Motor Wildau) ...

  • Bransch zeitweilig zum FC Carl Zeiss Jena

    Bernd Bransch, 44facher Nationalspieler und Kapitän der Fußball-Nationalelf, wird ab sofort für den FC Carl Zeiss Jena spielen. Der HFC Chemie, das Trainer- und Spielerkollektiv der 1. Mannschaft, befürworteten die zeitweilige Delegierung nach Jena. Das HFC-Kollekttv ließ sich dabei von dem Gedanken leiten, daß diese Entscheidung dem gesamten DDR-Fußball von Nutzen ist ...

  • BASKETBALL

    Balkanmeisterschaft der Frauen in Silistra (Bulgarien): Endspiel: Bulgarien—Jugoslawien 49 :39. „Turnier der Freundschaft" der Junioren in Katowice: UdSSR gegen DDR 102 :41 (41 :16), Polen gegen Bulgarien 74 :66 (36 : 33).

Seite 6
  • Begegnungen - Depeschen - Ehrungen

    Neues Deutschland / 23. August 1973 / Seite 6 AUSSENPOLITIK Internationale Presseberichte zur derzeitigen Lage in Peking Unter Bezugnahme auf diplomatische Kreise m Peking und auf Journalistenmeldungen aus der VR China berichtet die westliche Presse, daß In der chinesischen Hauptstadt zur Zeit „Mammutsitzungen" hinter verschlossenen Türen abgehalten werden ...

  • Wir stehen immer fest und solidarisch an eurer Seite

    Liebe Genossinnen und Genossen! Es Ist für uns ein historischer Augenblick, wenn wir als Delegation der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, als Vertreter der sozialistischen Deutschen Demokratischen Republik, euch erstmalig von der Tribüne eures Parteitages die herzlichen und brüderlichen Kampfesgrüße unseres Zentralkomitees, unseres Ersten Sekretärs, des Genossen Erich Honecker, ja all der 1,9 Millionen Mitglieder unserer Partei überbringen können ...

  • Einst Fürstensitz — heute modernes Industriezentrum

    Tirgoviste — eine Stadt der SRR, 29 Jahre nach der Befreiung

    Von unserem Korrespondenten Lutz A u I b a c h. Bukarest Etwa in der Mitte zwischen dem rumänischen Chemie- und Erdölzentrum Pitesti und der durch ihre Bohrausrüstungen bekannten Stadt Ploiesti liegt an den Hügeln der Karpatenausläufer das Kreisstädtchen Tirgoviste. Ausgang des 16. Jahrhunderts war es Hauptstadt der Walachei und Wojwodenresidenz ...

  • Internationale Presseberichte zur derzeitigen Lage in Peking

    Unter Bezugnahme auf diplomatische Kreise m Peking und auf Journalistenmeldungen aus der VR China berichtet die westliche Presse, daß In der chinesischen Hauptstadt zur Zeit „Mammutsitzungen" hinter verschlossenen Türen abgehalten werden. In diesem Zusammenhang werden von verschiedenen Presseorganen Vermutungen angestellt So behauptet die Londoner „Times", die Pekinger Führung bereite den 10 ...

  • Frankreich: Werktätige mit Lip-Arbeitern solidarisch

    Aufruf von CGT und CFDT zu verstärkter Unterstützung

    Von unserem Pariser Korrespondenten Gerhard Leo Wie aus einem am Mittwoch in der „Humanite" veröffentlichten Kommunique hervorgeht, haben die Gewerkschaftsverbände CGT und CFDT alle französischen Werktätigen aufgerufen, ihre Solidariät mit der von der Regierung ausgesperrten Belegschaft der Lip-Werke in Besancon zu verstärken ...

  • Feldzug gegen koloniale Erbschaften in Somalia

    Massen zur Entwicklung von Staat und Gesellschaft aufgerufen

    Von Rolf Günther, Kairo Der Besucher spürt in Somalia bald die Ernsthaftigkeit, mit der der Oberste Revolutionsrat unter Präsident Siadi Barre sein Ziel verfolgt, eine Gesellschaftsordnung sozialer Gerechtigkeit zu schaffen, die mit den ethisch-religiösen Traditionen des Somalvolkes übereinstimmt. Bekanntlich war der Umsturz vom Oktober 1969 die patriotische Antwort auf den Ausverkauf des bitterarmen Landes durch ein neokolonialistisches Korruptionssystem ...

Seite 7
  • Das Volk Chiles antwortet den Kräften der Reaktion

    Machtvolle Demonstration in Santiago nach Terrorakten

    Santiago (ADN-Korr.). Mit einer neuen Welle von Terrorakten und Attentaten versucht die chilenische Reaktion gegenwärtig verzweifelt, ihren aufrührerischen Plan zum Sturz der UP-Regierung durchzusetzen. Bewaffnete terroristische Gruppen des faschistischen Kommandos „Rolando Matus" griffen am Dienstag erneut das Gebäude des ZK der KP Chiles und die Karl-Marx-Buchhandlung im Zentrum Santiagos an ...

  • Ein Erfolg des griechischen Volkes

    Sender „Stimme der Wahrheit" zur angekündigten Amnestie

    Athen (ADN). Als einen Erfolg des wachsenden antidiktatorischen Kampfes des griechischen Volkes und der internationalen Solidarität bezeichnete der Sender „Stimme der Wahrheit" die am letzten Sonntag von Präsident Papadopoulos angekündigten Maßnahmen über Gewährung einer Amnestie für politische Gefangene und die Aufhebung des Belagerungszustandes ...

  • Artikel Herbert Warnkes

    zum Kongreß in Warna

    Berlin (ND). Die tschechoslowakische Gewerkschaftszeitung „Prace" veröffentlichte am Dienstag einen Artikel des Mitglieds des Politbüros des ZK dei SED und Vorsitzenden.des Bundesvorstandes des FDGB, Herbert Warnke, zum bevorstehenden VIIL Weltgewerkschaftskongreß in Warna. Herbert Warnke hebt darin die große Bedeutung hervor, die der Kongreß für die gesamte internationale Arbeiterklasse und ihre Gewerkschaften besitzt ...

  • UdSSR produziert 1973 2,3 Mio Tonnen Plaste

    MOSKAU. Etwa 2,3 Millionen Tonnen Plaste und Kunstharze werden 1973 in der Sowjetunion produziert, Das sind über ein Drittel mehr als das Produktionsvolumen von 1970. Von allen Bereichen der Chemieindustrie weist damit der Sektor Plaste und Kunstharze die höchste Zuwachsrate auf. Den Plan der ersten sechs Monate dieses Jahres erfüllten die Werktätigen dieses Zweiges mit 102 Prozent ...

  • Grundlage der Entspannung: UdSSR-Friedensinitiative

    Gustav Husäk zu den Ergebnissen des jüngsten Krim-Treffens

    Prar (ADN-Korr.). „Die Grundlage der Entspannung in der Welt ist die Friedensinitiative der Sowjetunion", erklärte der Generalsekretär des ZK der KPTsch, Gustav Husäk, am Mittwoch in einem Gespräch mit Werktätigen des Braunkohlenkombinats Vresov im westböhmischen Kreis Sokolov. Gustav Husäk weilt gemeinsam mit Ministerpräsident Lubomir Strougal zu einem zweitägigen Besuch im Bezirk Westböhmen ...

  • Friedenswoche vor dem Weltkongreß

    Finnland bereitet Moskauer Treffen vor / Zustimmung aus Japan

    Helsinki (ADN/ND). In Vorbereitung des Weltkongresses der Friedenskräfte in Moskau wird in Finnland vom 8. bis 14. Oktober eine Friedenswoche stattfinden, an der sich große Teile der Öffentlichkeit des Landes beteiligen werden. In einer Erklärung betont das finnische Vorbereitungskomitee, daß das bedeutende internationale Forum in Moskau alle Kräfte, die für internationale Sicherheit und Abrüstung, für nationale Unabhängigkeit, Zusammenarbeit und Frieden eintreten, weiter aktivieren werde ...

  • Kurz berichtet

    Kosmos 580 gestartet

    Beziehungen DRV—Kanada Hanoi. Die Regierungen der DRV und Kanadas haben beschlossen, diplomatische Beziehungen auf Botschafterebene aufzunehmen. ' Präsident Giri besucht CSSR Prag. Der indische Staatspräsident Varahagiri Venkata Giri wird auf Einladung von Präsident Ludvik Svoboda die CSSR besuchen. Boumedienne empfing Olszewski Algier ...

  • 17000 streiken an der Ruhr

    Opel-Arbeiter in Bochum legten Produktion des Werkes still

    Bochum (ADN). Mit dem Ausstand von 17 000 Arbeitern der Bochumer Opel-Werke hat die Welle von Streiks für Teuerungszulagen am Mittwoch an der Ruhr einen Höhepunkt erreicht. Bis zum Mittag hatten sich mehr als 9000 Beschäftigte der drei Bochumer Opel-Betriebe— des Karosseriewerks, des Chassiesbaus und des Ersatzteillagers — zum Ausstand entschlossen und die Produktion stillgelegt ...

  • Putsch richtet sich gegen Laos-Losung

    „Prowda": Rechte Kräfte wühlen, um Frieden zu verhindern Moskau (ADN). Der in Laos gescheiterte Putsch zeugt davon, daß die Gegner der Wiederherstellung des Friedens und der Erreichung der nationalen Eintracht in Laos nicht kampflos zurückweichen wollen, schreibt die „Prawda". „Die rechten Kräfte hatten ...

  • Saigoner Verwaltung bricht Waffenruhe

    Ranger-Verbände griffen Befreiungsstreitkräfte bei Pleiku an Paris (ADN). Unter Bruch des Pariser Vietnamabkommens versucht die Saigoner Verwaltung weiterhin, von der Provisorischen Revolutionären Regierung der Republik Südvietnam kontrollierte Gebiete zu besetzen. Agenturberichten zufolge tobten am Mittwoch bereits seit zwei Tagen im Zentralen Hochland, im Mekongdelta sowie in der Umgebung von Hu6 erbitterte Kämpfe zwischen Verbänden der Befreiungsstreitkräfte Südvietnams und Einheiten Saigons ...

  • DRV baut mehr Reis an Fläche um 100 000 Hektar erweitert / Hamrong-Brücke entstand heu

    Hanoi (ADN/ND). Der Plan für die Herbstreispflanzung in der DRV ist voll erfüllt worden, heißt es in einer Mitteilung des Statistischen Amtes in Hanoi. Damit haben die vietnamesischen Bauern bereits zum zweitenmal unter den Bedingungen des Friedens den Grundstock für eine gute Reisernte gelegt. Für die Herbstpflanzunjen standen den Genossenschaften neue Technik und hochwertiges Pflanzcut zur Verfügung ...

  • Tschou En-lai ruft zur Stärkung der NATO auf

    Den Haar (ADN). Der chinesische Regierungschef Tschou En-lai hat einem AFP-Korrespondentenbericht aus Peking zufolge im Gespräch mit einer Delegation niederländischer Parlamentarier Westeuropa davor „gewarnt", sich linsichtlich der gegenwärtigen Entspannung Täuschungen hinzugeben. Er erklärte, Westeuropa müsse an seinen Zusammenschluß und an die Stärkung seiner Verteidigung, also der NATO, denken ...

  • Gespräche CSSR-BRD werden fortgesetzt •*

    Bonn (ADN).1 Zwischen dem Stellvertreter des Außenministers der CSSR Jiri Goetz und dem Staatssekretär des Auswärtigen Amtes der BRD Paul Frank fanden vom 20. bis 22. August Gespräche statt. Sie waren der Vorbereitung zur Unterzeichnung des Vertrages über die Normalisierung der Beziehungen zwischen den beiden Ländern gewidmet ...

  • USA planen in Mitteleuropa einen Atomminengürtel

    München (ADN). Eine neue Atomstrategie, die unter anderem die Anlage eines AtomminengürteLs in Mitteleuropa vorsieht, wird nach einem Informationsbericht des CSU-Bundestagsabgeordneten Franz Handlos, Mitglied des Verteidigungsausschusses im Bundestag, zur Zeit im amerikanischen Pentagon ausgearbeitet ...

  • Kühn: An der Grundstruktur des Berufsverbots festhalten

    Düsseldorf (ADN). Der Ministerpräsident des BRD-Landes Nordrhein-Westfalen, Heinz Kühn, hat sich am Mittwoch auf einer Sondersitzung des. Düsseldorfer Landtages für eine Präzisierung des Berufsverbotserlasses gegen Kommunisten und andere fortschrittliche Kräfte im öffentlichen Dienst der BRD ausgesprochen ...

  • Veranstaltung in Bukarest zum Jahrestag der Befreiung

    Bukarest (ADN). Eine Festveranstaltung anläßlich des 29. Jahrestages der Befreiung Rumäniens vom faschistischen Joch hat am Mittwoch in Bukarest stattgefunden. An ihr nahmen der Generalsekretär der RKP und Vorsitzende des Staatsrates der SRR, Nicolae Ceausgscu, sowie weitere führende Persönlichkeiten des Landes, Vertreter der Öffentlichkeit der rumänischen Haupte Stadt und ausländische Gäste teil ...

  • Polen: 4500 Naziverbrechen werden weiter untersucht

    Warschau *(ADN-Korr./ND). Die polnische Hauptkommission zur Verfolgung von Naziverbrechen untersucht gegenwärtig rund 4500 Fälle, meldet PAP. Auch der Fall Ludwig Hahn werde als noch nicht abgeschlossen angesehen. Hahn, der für die Ermordung Tausender polnischer Bürger verantwortlich ist, wurde von einem Gericht in Frankfurt (Main) zu nur 12 Jahren Gefängnis verurteilt ...

  • Ausfälle Ebans gegen UNO

    Tel Aviv (ADN). Der israelische Außenminister Abba Eban hat sich in heftigen Ausfällen gegen die Verurteilung seines Landes durch den UNO- Sicherheitsrat wegen der Entführung einer libanesischen Verkehrsmaschine ergangen. Er behauptete anmaßend, in der Resolution sei „kein Quentchen Verstand". Zur Rechtfertigung des Piratenaktes sagte er, die Kaperung der Maschine sei durch die Notwendigkeit des Kampfes gegen „arabische Terroristen" bedingt gewesen ...

  • „Purer Mord durch britische Armee"

    Derry (ADN). Die Niederschießung von 13 Demonstranten in Derry am 30. Januar 1972 durch die britische Armee sei «purer, unverfälschter Mord" gewesen. Zu dieser Schlußfolgerung gelangte der amtliche Leichenbeschauer von Derry, Hubert O'Neill, in seinem Bericht über die gerichtliche Untersuchung der Opfer ...

  • Kissinger wird Außenminister

    San Clemente (ADN). USA-Präsident Nixon hat am Mittwoch in San Clemente auf einer Pressekonferenz den Rücktritt von Außenminister William Rogers bekanntgegeben. Zum Nachfolger wurde der Sicherheitsberater des USA- Präsidenten, Henry Kissinjer, ernannt. Der Amtswechsel soll am 3. September jrfolgen. Kissinger werde seine Funktion als Präsidentenberater beibehalten ...

  • Was sonst noch passiert«

    Bienenschwärme Oberfielen am Wochenanfang das brasilianische Dorf Goiana. Nach dem Angriff der angeblich aus Afrika stammenden Insekten mußten Ober 200 Einwohner des Dorfes mit erheblichen Schwellungen 4ns Krankenhaus eingeliefert werden.

Seite 8
  • Jugendinitiative für hohe Qualität und Produktivität

    Bauleute von IHB berieten Vorhaben der nächsten Jahr«

    Nahezu 300 Bauschaffende des Bau- und" Montagekombinats Ingenieurhochbau Berlin berieten am Mittwoch, wie sie die Arbeitsproduktivität auf ihren Baustellen weiter steigern können. Herzlich begrüßte Gäste ihrer Konferenz waren Helmut Müller, 2. Sekretär der SED-Bezirksleitung, und Walter Hoffmeister, 1 ...

  • Durch den Köpenicker Forst zur Müggelseeperle

    Um den Start unserer Orientierungswanderung zu erreichen, gehen wir von der Endhaltestelle der Straßenbahnlinie 83 die Ekhofstraße In östlicher Richtung bis zum Waldrand. Hier an der Brücke des Neuen Wiesengrabens beginnt unsere Wanderung. Auf dem Waldweg geradeaus erreichen wir bald den 1. Kontrollpunkt, von dem das Seebad Wendenschloß durch den Eichenwald zu sehen Ist ...

  • 10. ND-Orientierungswanderung

    Zum zehnten Male rufen wir unsere Leser mit ihren Familien und Freunden sowie Hausgemeinschaften, Brigaden, FDJ- und Pioniergruppen zur Teilnahme an der traditionellen. ND-Orientierungswanderung auf. Der Wanderweg führt diesmal durch den schönen Köpenicker Forst und endet in der HO-Gaststätte „Müggelsecperle", die sich in dieser Saison ihren Gästen in einem neuen Gewand vorstellt ...

  • 75 Minuten an der Litfaßsäule

    Bald, wie In Jedem Herbst, werden sich, an den Berliner Theatern wieder die Vorhänge zu Festtagspremieren haben. Dach schon jetzt steht dem kunstinteressierten Urund Gastberliner ein reiches Angebot kultureller Veranstaltungen zur Verfügung. Eine Lese-Viertelstunde vor der Litfaßsäule kann dile Wahl schon schwer machen ...

  • Viele gute Taten im Mach mit'-Wettbewerb

    Gunter Hinz

    Zeitraum des Vorjahres. Dazu gehören u. a. 683 durch Um- und Ausbau wiedergewonnene Wohnungen, 2415 renovierte Schulklassen und Horträume, 59 neue Kultur- und Klu'bräume, 37 Spielund Kleinstsportanlagen, 1797 renovierte Rentnerwohnungen. Zehntausende halfen bei der Einrichtung von Gemeinschaftsquartieren, bei der festlichen Ausgestaltung von Häusern, Straßen und Plätzen ...

  • Was erwartet die Wandereram Ziel?

    Si Ab 11 Uhr spielt eine sowjetische askapelle im Garten der Gaststätte zur Unterhaltung 0 FDJ-Singegruppen des Kreises Fniedrichshain treten auf £ .Latschenpaule" bringt mit seinem Leierkosten Altberliner Stimmung # Kameraden der GST Köpenick warten mit (interessanten Tauchvorführungen auf i 0 Beim GSTtWettkampf ...

  • Kunsthandwerk aus Kiew

    „Metaliarbeiten und Arbeiten aus Schaumplast" zeigt eine Ausstellung von Anatoli K. Labunski, die am Mittwoch in Anwesenheit des Präsidenten der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft, Dr. Lothar Bolz, im Zentralen Haus der DSF eröffnet wurde. Der Künstler, der 20 Jahre im Kiewer Künstlerkombinat als Plakatmaler, Werbegestalter und Gestalter von künstlerischen Projekten arbeitete, gehört seit einigen Jahren der Gruppe der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland an ...

  • 3 000 000 auf dem Turm

    In diesem Jahr haben 70 000 . Ausflügler und Touristen den Muggelturm im Erholungsgebiet Köpenick bestiegen. Das 30 Meter hohe Bauwerk aus Stahlbeton und Glas, dessen Aussichtsplattform 120 Meter über dem Meeresspiegel Hegt, bietet bei schönem Wetter einen Bundblick über die wald- und wasserreiche Umgebung der Hauptstadt im Umkreis von 50 Kilometern ...

  • Schlankheitstorte

    Kalorienarme * Torten werden auf der bevorstehenden Bezirksmesse der Meister von morgen vom Backwarenkombinat ausgestellt werden. Das leckere Sortiment hat ebenso wie die gleichfalls kalorienarmen Blätterteigerzeugnisse bereits auf der Festival-MMM im Stadtbezirk Pankow Anerkennung gefunden. Die kalorienarmen Rezepturen sind von ...

  • Reise nach Minsk, Leningrad und Tallinn

    Die Städte Minsk, Leningrad und Tallinn sind vom 2. bis 12. September Ziel eines Freundschaftszuges mit 330 Mitgliedern der DSF aus dem Kreis Mitte, Werktätige aus der Industrie, Mitarbeiter des Handels, der Post, des Verkehrswesens und zahlreicher kommunaler Etarichtungen, die sich während der X. Weltfestspiele besonders ausgezeichnet haben ...

  • Hannelore Klandt

    Leiterin der Werbeabteilung im VEB Berlin-Chemie: Ideenreich und mit eigener Initiative gestaltete sie die Außenfassade des Werkgeländes, legte bei der Festival-MMM in Nordend mit Hand an, unterstützte den Festschmuck im umliegenden Wohngebiet. Bei vielen iimgen t Arbeitern .ist sie auch als Zirkelleiterin im FDJ-Studieniahr bekannt und beliebt ...

Seite
Segeln Kluge Rationalisierung zielt auf kontinuierlich steigende Leistungen Vereinbarung mitZKderKPTsch Bündnis zwischen DDR und SRR wird weiter vertieft Immer an der Seite der Sowjetunion M Kontinuität — heute und morgen Chiles Werktätige im Kampf gegen Umtriebe der Reaktion Meinungsaustausch zu Fragen der XXVIII. UNO-Vollversammlung Beziehungen DDR-Senegal
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen