16. Sep.

Ausgabe vom 27.07.1973

Seite 1
  • Leninsche Friedenspolitik errang wesentliche Erfolge

    Leonid Breshnew sprach in Kiew anläßlich der Überreichung des "Ordens der Völkerfreundschaft ar* die Ukrainische SSR

    Kiew (ADN/ND). Der GeneralsekreWr des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, erkürte am Donnerstag ftuf einer Festsitzung in' Kiew, daß die internationale Lage durch wesentliche Erfolge, der Leninschen Friedenspolitik der Sowjetunion und der anderen Bruder-' linder gekennzeichnet ist. Er sprach anläßlich der Überreichung des Ordens der Völkerfreundschaft an die Ukrainische SSR, mit dem diese Sowjetrepublik im Dezember vergangenen Jahres femelntam mit den anderen Unionsrepubliken ausgezeichnet worden war ...

  • Ostbahnhof, 21.05 Uhr

    Ein Stürm der Begeisterung auf dem festlich geschmückten Berliner Ostbahnhof, 30 000fache „Drushba"-Rufe: Die Jugend der DDR-Hauptstadt, gemeinsam mit der tausendköpfigen Festivaldelegation unserer Republik, begrüßt die Delegation des ruhmreichen Leninschen Komsomol in der Festivalstadt. Pünktlich 21 ...

  • Kongreßhalle, 10.45 Uhr

    Ein mitreißendes Freundschaftstreffen vereinte die SOOköpfige Delegation aus Kuba mit Mitgliedern der DDR-Delegation, Jugendlichen aus Betrieben Berlins und des Bezirkes Magdeburg gestern in der Kongreßhalle am Alexanderplatz, dem Festivalklub der DDR. Mit hundert roten Nelken hatten die Festivalgastgeber ...

  • Ein weiterer Satellit auf dem Wege mm Mars

    Sowjetische Raumflugkörper im Februar nächsten Jahres am Ziel

    Moskau (ADN). Entsprechend dem Programm zur Erforschung des kosmischen Raumes und der Planeten des Sonnensystems, ist am 25. Juli um 21.56 Uhr Moskauer Zeit in der Sowjetunion die automatische interplanetare Station Mars 5 gestartet worden. Die Station Mars 5 startete von der um die Erde verlaufenden Parkbahn um 23 ...

  • Vorbereitungskomitee hielt seine 3. Tagung ab

    Berlin (ADN). Das Internationale Vorbereitungskomitee für die X. Weltfestspiele hat am Donnerstag in Berlin seine 3. Tagung abgehalten. An ihr nahmen Vertreter von 59 nationalen Vor- Ibereitungskomitees und 4 internationalen oder regionalen Jugend- und Stugkintenorganisationen teil. Die Teilnehmer der ...

  • Zentralflughafen: Pausenlos trafen weitere Gäste ein

    Berlin (ND). Bis Redaktionsschluß lagen Meldungen über die Ankunft von Delegierten Ägyptens, Algeriens, Angolas, Argentiniens, Bangladeshs, Bulgariens, Burundis, Guineas, Guinea-Bissaus, Iraks, der VDR Jemen, der Komoren, Kambodschas, der VR Kongo, Madagaskars, Malaysias, Marokkos, Mauretaniens, Mocambiques, Namibias, Nigerias, der Palästinensischen Befreiungsorganisation, Paraguays, der RSV, Senegals, Somalias, Südafrikas, Tunesiens, Zaires und Zimbabwes vor ...

  • Geschenke im Pioniergepäck

    Fröhliche Lieder auf den Festivalbahnhöfen Baumschulenweg und Köpenick bestimmten am Donnerstag die Ankunft von 8000 Thälmannpionieren aus „allen Bezirken der Republik. In ihrem Gepäck, so verrieten sie uns, stecken viele Geschenke, die sie für Festivalgäste in den vergangenen Woche? angefertigt hatten ...

  • We>it»r« ■•rieht« auf d«n S«it«n 3, 4 und 8

    Als er seine Rede mit Hochrufen auf die beiden Bruderparteien und ihre Ersten Sekretäre, Erich Honecker und Fidel Castro, schloß, brauste es tausendstimmig durch den Saal: „Viva!" „Venceremos! - Wir werden siegen!" Genosse Luis Orlando Dominguez wurde mit der Artur-Becker-Medaille in Gold ausgezeichnet und sechs weitere kubanische Freunde erhielten die Medaille „Für die Festigung unserer Freundschaft" ...

Seite 2
  • Freundschaft der Jugend wird vertieft

    Natürlich hat die Jugend in den einzelnen Ländern auf Grund der jeweiligen gesellschaftlichen Verhältnisse sehr unterschiedliche Aufgaben zu lösen. In der UdSSR arbeiten der Leninsche Komsomol und alle jungen Erbauer des Kommunismus voller Enthusiasmus daran mit, die vom XXIV. Parteitag der Kommunistischen Partei der Sowjetunion beschlossenen Ziele zu verwirklichen ...

  • Unsere Zusammenarbeit wird welter ausgebaut

    Vertreter des gesellschaftlichen Lebens bei M. T. Jefremow

    Berlin (ADN). Vertreter des politischen und gesellschaftlichen Lebens der DDR-Hauptstadt sahen am Donnerstag in der Botschaft der UdSSR in der DDR die jüngsten drei sowjetischen Filme über die kürzlichen Besuche des Generalsekretärs des ZK der KPdSU, L. I. Breshnew, in der DDR sowie in der BRD und den USA ...

  • Minen gegen die Entspannung

    Ein Kommentar des Moskauer Rundfunks

    Wenn man die neueste Nummer der „Bildzeitung", des Westberliner »Abend* oder eines ihnen in der Tendenz nahestehenden Blattes aus Westberlin öder der BRD in die Hand nimmt, dann überprüft man unwillkürlich noch einmal das Erscheinungsdatum. Ist nicht ein »Irrtum unterlaufen, ist nicht zufällig ein Stoß Zeltungen, die vor fünf oder zehn Jahren erschienen, unter die letzte Post geraten? Leider nicht ...

  • Aktive Mitgestalter des Sozialismus

    Bei den III. Weltfestspielen 1951 in Berlin bekundeten 26 000 Jugendliche aus 104 Ländern zusammen mit vielen Hunderttausenden Jungen und Mädchen aus der Deutschen Demokratischen Republik ihre Entschlossenheit, die Freundschaft der Jugend der Welt zu festigen, die Sache des Friedens bis zum äußersten zu verteidigen, für soziale Gerechtigkeit, Demokratie und Fortschritt einzutreten ...

  • Großer Beitrag von FDJ und Komsomol

    Einen großen Beitrag zur ständigen Vertiefung der freundschaftlichen Beziehungen zwischen der Jugend unserer Länder leisten der Komsomol und die Freie Deutsche Jugend. So waren die bisherigen Festivals der Jugend der UdSSR und der DDR in Dresden und Leningrad lebendige Beweise der engen Zusammenarbeit beider Organisationen und begeisternde Demonstrationen des sozialistischen Internationalismus ...

  • Gleiche Gedanken

    gleiche Gefühle Interview des Genossen Erich Honecker für die sowjetische Zeitschrift „Molodoi Kommunist", Organ des ZK des Leninschen Komsomol

    Fraget WeJche Roll© spielen Ihrer Meinung nach die Weltfestspiele der Jugend und Studenten Im heutigen Kampf der Völker für Frieden und sozialen Fortschritt gegen den Imperialismus? Antwort: Von Anfang an war die Festivalbewefung der fortschrittlichen Jugend zutiefet mit dem weltweiten Kampf der Völker für frieden und (ozialen Fortechritt, gegen Imperialismus und Reaktion, gegen Kolonialismus und Neokolonialismus verbunden ...

  • ZK der SED gratuliert Prof. Dr. Günther Kohlmey

    Herzlichste Glückwünsche zum heutigen 60. Geburtstag übermittelt das ZK der SED Genossen Prof. Dr. Günther Kohlmey, Ordentliches Mitglied der Akademie der Wissenschaften der DDR. Das ZK würdigt seine Arbeit als Wissenschaftler, Hochschullehrer und Propagandist. „Vor 20 Jahren übertrug Dir die Partei die Aufgabe, das Institut für Wirtschaftswissenschaften an der Akademie der Wissenschaften aufzubauen ...

  • Verdiente Anerkennung für hervorragende Leistungen

    Berlin (ND/ADN). Für ihre hervorragenden Leistungen im ersten Halbjahr. 1979 wurden weitere Kollektive geehrt. Der LPG „Junge Garde" Miltzow (Kreis Grimmen) überreichte der Kandidat des Politbüros des ZK der SED und Minister für Land-, Forst- und Nahrungsgüterwirtschaft, Georg Ewald, die "Wanderfahne des Ministerrates ...

  • Diplome für Journalisten aus Asien und Afrika

    Berlin (ADN). Junge Journalisten aus Asien und Afrika, die am 12. Lehrgang der „Schule der Solidarität" im Internationalen Institut für „Journalistik Berlin teilgenommen haben, erhielten am Donnerstag in einer Feierstunde des Instituts ihre Abschlußdiplome. Die Teilnehmer kamen aus der Arabischen Republik Ägypten, der Syrischen Arabischen Republik, Irak, Sudan, Tansania, Somalia, Nigeria, Indien, Nepal, Bangladesh und Südafrika (afrikanische Befreiungsorganisation ANC) ...

  • Freundschaftliches Gespräch mit dem KYDR-Botschafter

    Berlin (ADN). Hermann Axen, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, empfing am Donnerstag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Koreanischen Volksdemokratischen Republik in der DDR, Ri Dzang Su, auf dessen Wunsch. Das Gespräch verlief in herzlicher, freundschaftlicher Atmosphäre ...

  • Neuerscheinung bei Dietz

    Berlin (ND). Im Dietz Verlag Berlin erscheint in den nächsten Tagen der von Hermann Axen, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, am 7. Juni 1973 auf der theoretischen Konferenz der Bezirksleitung Berlin der SED gehaltene Vortrag „Zur Entwicklung der sozialistischen Nation in der DDR" als Broschüre ...

  • Unterredung Dr. Mitdank - Kunze

    Berlin (ADN). Der Beauftragte der Regierung der DDR, der Abteilungsleiter im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten, Dr. Joachim Mitdank, und der Beauftragte des Westberliner Senats, Senatsrat Kunze, trafen am 26. Juli zu einer Unterredung In Westberlin zusammen.

Seite 3
  • Ein dreifaches Hurra der jungen Leninschen Garde

    30 000 FDJ-Mitglieder entbieten der Delegation des Komsomol brüderlichen Willkommensgruß Valentina Nilcolajewa-Tereschkowa, erste Kosmonautin der Welt, unter den Festival-Ehrengästen

    Von unseren Berichterstattern Dr. Jochen R • i n e r t und Otto S c h o t h Donnerstag abend auf dem Berliner Ostbahnhof: Fanfarenklänge, munteres Stimmengewirr erwartungsvoller junger Leute, zündende Lieder tönen durch die weite Halle. Hunderte Mitglieder der Festivaldelegation der FDJ sind bester Laune, sind in der Stimmung, in der man lang erwartete, liebe Gäste empfängt ...

  • Nachtschicht auf dem Zentralflughafen

    Heiße Herzen lassen die kühle Witterung vergessen / Von unserem Berichterstatter Heim Stern

    Die zweite, Morgenstunde des Donnerstag ist angebrochen. Eine IL 62, aus Tunis kommend, rollt aus. Die Düsenmotoren verstummen. Als die Gangway herangefahren wird, ertönen helle Fanfarenklänge. Ihr Gruß gilt Festivalteilnehmern aus verschiedenen Ländern Afrikas. Die Hautfarbe der jungen Menschen, die das Flugzeug verlassen - die erste Chartermaschine ...

  • Rettet die Patrioten aus Südvietnams Kerkern!

    Bewegende Pressekonferenz im Nationalen Klub Vietnams

    Auf einer bewegenden Pressekonferenz im Nationalen Klub Vietnams riefen am Donnerstagabend Le Ba Thuyen, stellvertretender Leiter der DRV-Delegation, und Le Phuong, stellvertretender Leiter der RSV-Abordnung, zum verstärkten Kampf für die Rettung von über 200 000 Gefangenen auf, die in den Kerkern des Saigoner Regimes tagtäglich mit Terror, Folter und Tod bedroht sind ...

  • Anja auf dem roten Traktor

    Immer, wenn am Horizont der scheinbar endlosen Tomatenfelder eiin Traktor auftauchte, hüpfte Wladimir Iwanowitsch, der schwergewichtige Komsomolsekretär desKol' choj »S, Laso", von einem Bein auf das andere, stupste mit seinem Zeigefinger ün die vor Hitze flimmernde Ferne und erklärte uns zuversichtlich: ...

  • Kubanische Rhythmen in der Kongreßhalle

    Freundschaftstreffen anläßlich des Nationalfeiertages des kubanischen Volkes / Von Jochen r re u BI • r und Dietmar Jammer

    Keiner' weiß genau, ob das metallene Kuppeldach der Kongreßhalle in Berlin — während des Festivals ist hier der Nationale Klub der DDR eingerichtet — am Donnerstag wirklich gewackelt hat, aber allen schien es jedenfalls so, solch eine Stimmung herrschte hier. Begeisterte Beifallsstürme brausten immer wieder durch du weite Rund, heiße kubanische Rhythmen rissen alle mit, zündende Lieder, die jeder kannte, ließen Sprachschwierigkeiten vergessen ...

  • Delia und ihre tausend Jungen

    Vor uns saß ein zierliches Mädchen mit bronzefarbenem Gesicht und dunklen Augen. Ihr langes schwarzes Haar hielt eine rote Spange zusammen. Delia Aviles, 23 Jahre jung, Tochter eines Bauarbeiters aus der Provinz Oriente, eine von den 500 kubanischen Delegierten. Sie arbeitet im Jugendverband und in den Jugendbrigaden mit, die das wertvolle Zuckerrohr bergen ...

  • Der Saal sang „La batea"

    Was nach dem Film folgte, ist schwer in Worte zu kleiden: Als der Singeklub der TU Dresden die Lieder „Adelante" und das kubanische Volkslied „La batea" auf spanisch sangen, klatschten alle mit, wiegten sich die Kubanerinnen anmutig im Rhythmus, und schon bald ging die Melodie auf alle Teilnehmer üben Ebenso war es, als die Gruppe mit Monika Hauff und Klaus-Dieter Henkler „Guantanamera" * und „Kuba quelinda" vortrug ...

  • Zwei bunte Stunden im Regen bei der Generalprobe

    .Du Wetter am Donnerstagnachmittag konnte fast nicht schlechter sein, doch die Generalprobe für die Eröffnungsveranstaltung des Festivals fiel nicht ins Wasser. Zehntausende Berliner vergaßen im Stadion der Weltjugend den Regen. Was Musiker, Sportler und Tänzer auf dem Kunststoffrasen zeigten, kann sich wirklich, sehen lusen ...

  • WexfflHirlin. Vorfreude

    Weltfestspiele beherrschte ein Abschlußtreffen der 100 Delegierten aus Westberlin. Von den Westberliner. Jugendlichen wurden in den letzten zwölf Monaten 105 000 DM für den Bau eines Kinderkrankenhauses bei Hanoi gesammelt; 20 000 DM wurden an den Solidaritätsfonds des Festivals überwiesen. Helsinki ...

  • Panama-Stadt, zur

    am Festival starteten am Donnerstag von Panama-Stadt aus weitere Delegierte Panamas, Honduru', Kolumbiens, Kostarikas, Mexikos und El Salvadors. Wfon. Die 200 Jugendlichen aus Osterreich bringen als Gruß der Weltfestspielstadt von 1059 eine Festivalflamme mit, die am Donnerstag vor der antifaschistischen Gedenkstätte auf dem Wiener Morzinplatz entzündet Wurde ...

  • Auf dem Wege nach Berlin

    Warschau, In'25 Autobussen begab

    sich am Donnerstagnachniittaf die polnische Festivaldelegation auf den Weg nach Berlin. Bevor, die Abgesandten der polnischen Jugend am heutigen Freitag an der Grenze' feierlich verabschiedet werden, sind zwei Jugendlager in den Wojewodschaften Poznan und Zlelona Onra Zwischenstationen.

Seite 4
  • Künstler unserer Republik mit der Welt jugerid verbunden

    lull

    Ehrung Hanns Eislers. Ich trete dort u. a. mit dem ^Einheitsfrontlied", dem weltweit bekannten Kampflied der revolutionären Arbeiterklasse auf. Abends findet dann eine Vorstellung 'meines Brecht-Abends statt, den ich mit meiner Instrumentalgruppe unter Leitung von Henryk Krtschil nun schon in vielen Ländern der Welt gezeigt habe ...

  • Heiße Tage, die uns ganz fordern

    Bereit« am Vorabend der Weltfestspiele werde idi in einem Programm mit Liedern und Chanson« auftreten, du im „Kornux" Über dit Runden seht. Zusammen mit Dean Reed und mit Schauspielern des Berliner Maxim Gorki Theaters werde ich dieses Programm bestreiten, das als eine Ehrung für Paul Rdbeson gedacht ist Dieser Auftritt ist sozusagen die Generalprobe für die Vorstellung, die wir dann am 2 ...

  • Wie Mädchen und Jungen am Sozialismus mitbauen

    Eindrucksvolle Ausstellung über das Wirken der Jugend

    Berlin (ND). Fotos, Fakten und Zahlen, Ergebnisse praktischer Arbeit und volkskünstlerischer Tätigkeit künden in der gestern eröffneten Ausstellung „Jugend im sozialistischen Staat" im Museum für .Deutsche Geschichte eindrucksvoll davon, wie die Mädchen und Jungen der DDR teilhaben am Aufbau unserer Gesellschaftsordnung ...

  • Wir tragen die Sonne im Herzen

    Der strömende Regen kann mir die Begeisterung nicht nehmen, die ich soeben von der Veranstaltung anläßlich des 20. Jahrestages des Sturmes auf die Moncada-Kaserne mit nach Hause genommen habe. Nach den Begrüßungsreden der Genossen Günther Jahn und Luis Orlando Dominguez und der Überreichung einiger Geschenke für unsere kubanischen -Freunde und Genossen wurde von uns und einem kubanischen Ensemble ein Kulturprogramm geboten, das sich sehen und hören lassen konnte ...

  • Hill

    Teil an der. Hochschule entstanden sind. Wu wir an Vorgaben für die Gestaltung entwickelten, wurde von der Be* völkerung ideenreich umgesetzt. Viele Künstler haben mit ihren individuellen Handschriften an der Gestaltung gearbeitet, haben ihre politische Aussage formuliert. - e Wir heißen unsere Gaste herzlich willkommen ...

  • Junge bildende Künstler grüßen das Festival Ausstellung von Malerei, Grafik und Plastik in Berlin eröffnet

    Berlin (ND). Eine Ausstellung „Junge Künstler der DDR grüßen du Festival" wurde am Donnerstag im Berliner Alten Museum eröffnet 106 junge Künstler stellen 75 Werke der Malerei, 120 Grafiken und 85 Plastiken vor. Der Präsident des Verbandes Bildender Künstler der DDR, Prof. Gerhard Bondzin, konnte das Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED Prof ...

  • Auch Majakowski ist mit im Bunde

    Das Festival von 1073 frischt bei mir nicht nur Erinnerungen an 1951 auf. Diese Weltfestspiele finden in einer ganz anderen Zeit statt. Sie sind ganz anders; sie sind nach meiner Meinung sogar größer und wichtiger als die von 1951. Nun, vielleicht habe ich auch andere Erwartungen, weil ich Jetzt nicht mehr zur Jugend gehöre ...

  • Viel Arbeit und sehr viel Spaß

    Bald ist es soweit Alle Gälte sind da, und das Festival kann beginnen, der Trubel geht los, denn es soll Ja etwu los sein. Unsere Arbeit werden wir beiseite legen müssen, weil vor uns — kein Widerspruch — arbeitsreiche Tage liegen: Foren gibt es und Diskussionen. Untere Filme „KLK an PTX - Die Rot« Kapelle" und „Aus dem Leben eines Taugenichts" werden gezeigt und auch „Die Abenteuer des Werner Holt" ...

  • Schmuck für die Stadt des Festivals

    Die Kunsthochschule in Berlin-Weißensee erwartet ihre Weltfestspielgäste. - In unseren Räumen hat der Internationale Klub junger Künstler seine Heimstatt gefunden. Als. Rektor der Hochschule freue ich mich schon darauf, junge Künstler aus aller Welt begrüßen zu können. Ich bin sicher, daß bei Veranstaltungen, in Diskussionen über viele Bereiche der Kunst schöpferische Erfahrungen ausgetauscht werden ...

  • Stolz auf unsere schöne Hauptstadt

    Der Frieden besiegt den Krieg, und die Jugend und Studenten der Welt treffen sich in der Hauptstadt der Deutschen Demokratischen Republik zu ihren X. Weltfestspielen. Sie werden für Freundschaft und Frieden zwischen den Völkern demonstrieren, sie werden den Imperialismus anklagen, seine Kriege und Verbrechen ...

  • Stunden besseren Kennenlernens

    Wenn ich in diesen Stunden durch unsere Stadt gehe, wenn jetzt die Delegierten der Jugend aus allen Teilen der Welt in unser sozialistische« Berlin kommen, macht mich das froh. Unsere Stadt hat sich ein schönes buntes Gewand zugelegt. Das scheint mir Ausdruck zu sein für die Herzlichkeit, mit der die Berliner ihre Gäste empfangen ...

  • Wiedersehen mit guten Freunden

    Am Sonntag, dem 20. Juli, nachmittags, findet am Fernsehturm ein Solidaritätsbasar statt, an dem ich mich mit meinem Gedichtband ^Ich mach ein Lied aus Stille" beteiligen werde. Erwin Strittmatter wartet auf das Erscheinen seines „Wundertäters II". Am Montag, dem 30. Juli, sollen die ersten Exemplare eintreffen ...

  • Berliner Theater der Freundschaft wiedereröffnet

    Berlin (ADN). Du Theater der Freundschaft wurde nach mehrmonatiger Rekonstruktion am Mittwoch mit der Uraufführung des Schwank« »Veilchen für Dolly" wiedereröffnet Die Wiedereröffnung de« Hause« noch zu den X. Weltfestspielen war durch den beispielhaften Einsatz von Technikern, Verwaltungtpenonal, Schauspielern und auch Theaterkollegen au« Polen ermöglicht worden ...

Seite 5
  • Teof ilos Antwort: Nicht für alle Dollars der Welt

    könnte, bessere Plätze als diese Länder zu belegen? Es ist eine Gewohnheit, Worte berühmter Sportler zu zitieren. Wir haben einige aktuelle Beispiele. Wie Teofilo Stevenson. Erist der Sohn einer einfachen Familie aus der Provinz Oriente und wurde Sieger über die sogenannte große weiße Hoffnung der USA ...

  • Mehr als die Hälfte des Jahressportplanes erfüllt

    7200 Sportgemeinschaften nahmen am sozialistischen Wettbewerb teil

    Mit hervorragenden Ergebnissen bei der Erfüllung des Sportplanes zu Ehren der X. Weltfestspiele können die Sportlerinnen- und Sportler, die Übungsleiter, Kampfrichter, Trainer und Funktionäre des DTSB wenige Stunden vor der feierlichen Eröffnung des Festivals in der DDR-Hauptstadt aufwarten. Sie erreichten ...

  • Hiir* berichtet

    Zu einem 10 :4 (6 :0)-Erfolg kam die Fußball-Nationalelf der DDR zum Abschluß ihrer Schwedenreise in Gimo gegen Gimo IF (3. Liga). Pommerenke (3), Löwe, Streich (je 2), Kreische, Lauck und Sparwasser erzielten die Tore. Der: sowjetische Rekordmeister und Europacup-Gewinner ZSKA Moskau, Dynamo Riga, Motor Ceske Budejovice und DDR-Meister Dynamo Weißwasser werden am traditionellen ELshockey-Sommerturnier des SC Dynamo Berlin teilnehmen, das vom 8 ...

  • Der Außenseiter Donald Allan hielt sein Wort

    Als die Spitzengruppe der diesjährigen Friedensfahrt am Nachmittag des 17. Mai auf den Sportplatz in Kielce raste, fieberten alle dem Duell Szurkowski—Lichatschow entgegen. Würde der spurtstarke Waleri dem Spitzenreiter Ryszard erneut die Gutschriftsekunden abjagen können? Beide ließen sich nicht aus den Augen, kämpften um die beste Position vor der Stadioneinfahrt und hüteten sich,, zu frühzeitig ihre Karten aufzudecken* ...

  • FUSSBALL

    Freundschaftsspiele: 1. FC Union gegen DDR-Nachwuchsauswahl 1 :1, Stahl Riesa-FC Etan Tirnow (Bulgarien) 0 :1, Dynamo Dresden gegen SC Bacau (Rumänien) 1 :0, ESKA Hildburghausen-FC Karl- Marx-Stadt 1 :12, Motor Zittau ge- Pferd dienen vor allem der Nach» Wuchsentwicklung im Pferdesportverband der DDR, 24 Gruppen aus zehn Bezirken nehmen teil ...

  • Dos Blusen-Autogramm des ungewöhnlichen Stevenson

    Den Koffer noch nicht ausgepackt, mußte Teofilo Stevenson, Schwergewichtsolympiasieger von München, bereits Autogramme geben. Das erste schrieb er auf die Bluse einer Berliner FDJlerin. „Für mich der richtige Schmuck", begründete aie — drei Köpfe kleiner als der Olympionike — ihre ungewöhnliche Bitte lachend ...

  • 500 Motorsportler auf Schleizer Dreieckskurs

    Festivalstimmung herrgeht rund um das Schleizer Dreieck, wenn vom 3. bis 5. August ,fast 500 Motorsportler aus der Sowjetunion, der CSSR, Polen, Ungarn und der DDR an den Start gehen. An den Läufen um den Pokal der sozialistischen Länder nehmen Rennwagen der Formel C 9 und Spezialtourenwagen der Klasse A 2 teil ...

  • Drei Kanus erreichten direkt die Finalläufe

    Mit über 300 Aktiven aus 23 Ländern erfolgte am Donnerstag der Auftakt der 10. Weltmeisterschaften der Kanusportler in Tampere. Aus den Vorläufen zogen drei der sechs gestarteten DDR-Boote direkt ins Finale: Im C I Dirk Weise als Vorlaufzweiter hinter Winojindis (UdSSR), im K I der Frauen Petra Borzym als Zweite hinter der Jünioren-Europameisterin 1971, Nina Gopowa (UdSSR), und im K II Petra Borzym/Ilse Kaschube als Zweite hinter Gopowa/Pinajewa (UdSSR) ...

  • Uto Wunderlich errang seinen zweiten Titel

    Bei den DDR-Meisterschaften im Sportschießen in Leipzig errang Uto Wunderlich (GST-Klub Leipzig) bereits seinen zweiten Titel. Nach seinem • Vortagserfolg in der Disziplin Freie KK-Büchse (60 Schuß liegend) mit 594 Ringen gewann er am Mittwoch den KK- Dreistellungskampf mit 1154 Ringen vor seinem Klubkameraden Werner Lippoldt (1152) und Faust Steinbrück (SC Dynamo Hoppegarten/1151) ...

  • Gut* DTSB-Bllan* zum Festival

    # 57 986 neue Mitglieder geworben % 26 neue Sportgemeinschaften gebildet # 358 Sektionen neu aufgebaut -# 6684 Übungsleiter ausgebildet oder qualifiziert # 4140 Kampf- und Schiedirichter gewonnen ;- ■ # 331497 Erwachsene erwarben das Sportabzeichen # 201 043 Kinder und Jugendliche erfüllten die Bedingungen ...

  • LEICHTATHLETIK

    In Stockholm: Männer, 800 m: 1. Boit (Kenia) 1:45,65, 1500 m: 1. Bayi (Tansania) 3:38,46, 2. Kvalheim (Norwegen) 3:38,49, 2 Meilen: 1. Puttemans (Belgien) 8:16,32 (LR), 2. Jipcho (Kenia) 8:16,39 (LR), 3. Doxon (Neuseeland) 8:17,32 (LR), 5000 m: 1. Quax (Neuseeland) 13:28,50, Hoch: 1. Stones (USA)

  • SCHWIMMEN

    BRD-MeUterschaften in Bad Godesberg: Männer, 200 m Freistil: Lampe 1:58,80, 400 m Lagen: Gelsler 4:44,20, - Frauen: 200 m Freistil: Weber 2:09,75 (LR)

  • Ornamentglas und Drahtglas

    Drahtglas und Ornamentglas in den bekannten Strukturen können allseitig erfüllt werden.

Seite 6
  • Erklärung der DKP zu entspannungsfeindlichen Umtrieben

    Machenschaften chauvinistischer und maoistischer Kräfte entlarvt

    Der Pressesprecher der DKP hat am Donnerstag namens der Partei folgende Erklärung abgegeben: „Die friedliebende Bevölkerung unse- -es Landes Ist erfreut, weil die Verträge ler Bundesrepublik mit der, Sowjetinion und anderen sozialistischen Staaen schon jetzt gute1 Früchte für den frieden und die Menschen tragen und veil die erste Phase der europäischen Conferenz für Sicherheit und Zusamnenarbelt In Helsinki positive Ergebnsse gebracht hat ...

  • Prinzipielle Gegner des Imperialismus

    Die Prinzipien der Beziehungen, die von der Sowjetunion mit Frankreich und mit den Vereinigten Staaten von Amerika ausgearbeitet worden sind, zeichnen die grundlegenden Konturen der Entwicklung zwischenstaatlicher Beziehungen auf dauerhafter Grundlage der friedlichen Koexistenz vor. Leonid Breshnew stellte ...

  • Konsequent auf Kurs des XXIV. Parteitages

    Der Kurs, den unsere Partei beginnend mit dem März-Plenum des Jahres 1965 auf dem Gebiet der Landwirtschaft verfolgt — das ist die Grundlage aller unserer Erfolge auf dem Lande. Bei der Verfolgung dieses Kurses werden wir auch weiterhin bedeutende Mittel für die landwirtschaftliche Produktion bereitstellen, in steigendem Maße die Landwirtschaft mit Technik und Düngemitteln versorgen und die Meliorationsarbeiten in breiter Front durchführen ...

  • Hoher Beitrag der Ukraine gewürdigt

    Der Orden, den heute Ihre Republik erhält, ist die hohe Einschätzung jenes Beitrages, den das Volk der Ukraine zur ökonomischen, sozialpolitischen und kulturellen Entwicklung des Sowjetstaates und zur Festigung der internationalen Freundschaft der Völker unseres Landes leistet Und selbstverständlich ist dies in bedeutendem Maße eine Würdigung der Arbeitsheldentaten der Arbeiterklasse der Ukraine, betonte Leonid Breshnew ...

  • Was die Völker vor allem brauchen

    Das Treffen der Außenminister von 33 europäischen Staaten, der USA und Kanadas Anfang Juli in Helsinki steht nach wie vor im Zentrum des Interesses der Völker und Politiker in vielen Teilen der Erde, vornehmlich natürlich in Europa selbst. Regierungen und Parlamentsgremien beschäftigen sich mit den Ergebnissen der ersten Phase der Konferenz für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa, und die Einschätzungen sind überwiegend positiv ...

  • Sicherheit zum aller Völker Nutzen

    Praktisch hat es sich so ergeben, das der große und wohltuende Umschwung in der internationalen Situation in bedeutendem Maße mit der Verbesserung der Beziehungen zwischen so großen Staaten der sozialistischen und der kapitalistischen Welt begann, wie zwischen der Sowjetunion einerseits und Frankreich, der Bundesrepublik Deutschland und den Vereinigten Staaten von Amerika andererseits ...

  • Die Partei Lenins - Führer und Organisator des großen Auf baus

    Rede des Generalsekretärs des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, auf dem Festakt in Kiew

    Die zahlreichen Völker und Völkerschaften unserer Heimat, erklärte Leonid Breshnew auf dem Festakt zur Überreichung des Ordens der Völkerfreundschaft in Kiew, leben und arbeiten nun bereits seit mehr als einem halben Jahrhundert im einmütigen mächtigen Bündnis der sozialistischen Sowjetrepubliken und errichten die neue, die kommunistische Gesellschaft ...

  • Friedensprogramm in die Praxis umgesetzt

    Leonid Breshnew ging sodann auf die internationale Lage ein. Er betonte, daß sie gegenwärtig durch wesentliche Erfolge der Leninschen Friedenspolitik der Sowjetunion und der anderen Bruderländer gekennzeichnet ist. Wir alle sind Zeugen dessen, wie die von den sozialistischen Staaten und der kommunistischen ...

Seite 7
  • Handelsdbkommen1974/78 zwischen DDRund Schweden

    Minister Solle und Feldt würdigen positive Entwicklung

    Stockholm (ADN). Der Minister für Außenwirtschaft der DDR, Horst Solle, und der schwedische Handelsminister Kjell-Olof Feldt unterzeichneten am Donnerstag in Stockholm ein langfristiges Handelsabkommen zwischen der Regierung der DDR und der Regierung Schwedens. Seine Laufzeit umfaßt den Zeitraum von 1974 bis 1978 ...

  • RGW: Schnelles Industriewachstum

    Mitgliedländer stärken ihre Positionen in der Weltwirtschaft

    Moskau (ADN/ND). Dm schnelle Wachstumstempo„ des Industriepotentials der RGW-Länder stirkt immer mehr ihre Positionen in der -Weltwirtschaft. Das konstatiert TASS in Auswertunr des Jahresberichts des Sekretariats des RGW über die Tätigkeit des Rates. 1 • In den Jahren 1971-1972 betrug der Zuwachs der Industrieproduktion In den RGW-Ländern insgesamt über 13 Prozent ...

  • Protestnote der RSV-Detegation

    Saigon verzögert Freilassung des Militär- und Zivilpersorials

    Hanoi (ADN). Der Leiter der Militärdelegation der Provisorischen Revolutionären Regierung der RSV in der zweiseitigen gemeinsamen Militärkommlssion, Generalmajor Hoang Anh Tuan, hat dem Vorsitzenden der Internationalen Überwachungs- und Kontrollkommission in, Vietnam eine Note übermittelt, in der ernste Besorgnis über die Verzögerung der Freilassung des immer noch von der Saigoner Verwaltung festgehaltenen Militär- und Zivilpersonals ausgesprochen wird ...

  • C-Waffen ganz und gar ausschalten

    Vertreter sozialistischer Länder vor Genfer Abrüstungsausschuß

    Genf (ADN-Korr.). „Der Abschluß eines Abkommens über die völlige Ausschaltung der chemischen Waffen aus den Arsenalen der Staaten könnte zusammen mit der 1972 abgeschlossenen Konvention über das Verbot der bakteriologischen und toxischen Waffen einen echten Markstein bei der Liquidierung sämtlicher Massenvernichtungswaffen setzen ...

  • ZK der KP beriet die Lage in Chile Gemeinsame Aktion aller demokratischen Kräfte notwendig

    Santiago (ND-Korr.). Die Kommunistische Partei ist davon überzeugt, daß es möglich ist, Chile vor der Verwüstung durch einen Bürgerkrieg zu retten und die Anstifter eines solchen zu zügeln. Diese Feststellung traf am Donnerstag das "Mitglied der Politischen Kommission der KP Chiles, Orlando Millas, der den Bericht auf einem Plenum über die gegenwärtige politische Lage) in Chile gab ...

  • Österreichisches Flugzeug verletzte CSSR-Luftraum

    Prag (ADN). Ein Flugzeug aus Osterreich hat am Donnerstag' um 10.08 Uhr den Luftraum der CSSR in der Nähe des Dorfes Pisecna verletzt und ist 20 Kilometer auf tschechoslowakisches Hoheitsgebiet vorgedrungen, meldet CTK am Donnerstag. Die Verletzung des tschechoslowakischen- Luftraums stellte eine Gefahr für die Luftsicherheit dar ...

  • Schundliteratur und Drog«n

    USA: Monatlich ergießt sich eine Schlammflut von rund 20- Millionen Heften und Büchern mit detaillierten Schilderungen von Mißhandlungen und Folterungen Ober die Bürger. Das Fernsehen zeigt im Durchschnitt acht gewalttätige Szenen In der Stunde. BRD: Bine Untersuchung der beiden Fernsehprogramme der BRD ergab, daß der Zuschauer im Verlaufe einer Woche 416 Gewaltverbrechen mit 103 Toten sah ...

  • Veränderungen im Ministerrat Bulgariens

    Sofia (ADN-Korr.). Eine Reihe von Veränderungen in der Regierung hat der Staatsrat der Volksrepublik Bulgarien vorgenommen. Das Ministerium für Bauwesen und Baustoffe und das Ministerium für Architektur und Kommunalwesen werden zu einem Ministerium für Bauwesen und Architektur vereinigt. Zum Minister für Bauwesen und Architektur wurde der bisherige Minister für Verkehrswesen, Grigor Stoitschkow, ernannt ...

  • Dollarkurs sank mit 2,28 DM auf einen neuen Tief punkt

    Frankfurt (Main) (ADN). Trotz massiver StUtzunigskäufe durch die BRD- Bundesbank ist der Dollarkurs an den wetteuropäischen Devisenmärkten am Donnerstag weiter gesunken. An der Börse in Frankfurt (Main) erreichte er mit 2,28 DM seinen niedrigsten Kurs seit dem 9. Juli. Die BRD-Bundesbank kaufite erneut rund 11,8 Millionen Dollar auf ...

  • Studium nur mit dickem Portemonnaie

    . In den USA kletterten von I960 bis 1970 die Studiengebühren um die Hälfte. Der Preis für den Bachelor (einfaches Diplom) beträgt nach Schätzungen der »Regierungskommission für wissenschaftliche Arbeitsreserven" die »Aufwendung eines relativen Vermögens", nämlich 22 000 Dollar; ein Doktorgrad: zusätzliche 25 000 Dollar ...

  • Angela: Tausende Mord« bereits 1961

    London (ADN). Zwischen 50000 und 80 000 Einwohner Angolas srtnd vom 16; März bis 30. Juli 1961 ungeachtet Ihres Alters und Geschlechts zusammengeschossen oder zusammengebombt worden. Dies teilte der ehemalige portugiesische Luftwaffenmajor Jose Ervedosa in einem Reuter-Irvter- Miew In London mit Ervedosa stellte fest, daß s*lne Aussage auf Berichten beruhe, die er 1961 als Offizier Im Stab des portugiesischen Luftwaffenregiments In Angola erhielt ...

  • Präsident Sadat würdigt Freundschaft mit Sowjetunion

    Kairo (ADN-Korr.). Der Präsident der Arabischen Republik Ägypten, Anwar «1 Sadat, hat in einem Telegramm an die Repräsentanten der UdSSR die tatkräftige Unterstützung gewürdigt, die die Sowjetunion den arabischen Völkern im Kampf gegen den Imperialismus und für die Beseitigung der Folgen der israelischen Aggression gewährt ...

  • Kurz berichtet

    5000 automatisiert« Anlagen

    Moskau. Rund 5000 automatisierte Anlagen erleichtern auf den sowjetischen Erdölförderstätten die Arbelt. Bis 1975 sollen die Hauptproduktionsprozesse auf weiteren 130 För* derstätten automatisiert werden. Irak baut Düngemittelkompiex Bagdad. Einen Düngemittelkomplex, zu dem ein Bergwerk mit einer jährlichen Leistung von 300 000 Tonnen Phosphat gehört, baut Irak in der westlichen Wüste des Landes ...

  • CNT Uruguays ruft für zum Generalstreik August

    Montevideo (ADN). Die uruguayische Einheitsgewerkschaft CNT hat für Anfang August zum Generalstreik aufgerufen. In Uruguay ist es bei Androhung von Haft und Entlassung dem Gesetz zufolge den Werktätigen verboten, sich politisch zu betätigen. Auch das Streikrecht ist eingeschränkt. Die Ereignisse in Uruguay sind keine isolierte Erscheinung in Lateinamerika, heißt es in einem TASS-Kommentar ...

  • Der Imperialismus Ist schuldig

    0 weil er für die Mehrheit der Jugend, vor allem die Arbeiterjugend, unüberwindliche Bildungsschranken errichtet und sie In abgestufter Unwissenheit zu halten versucht, ^ , 9 weit er Millionen Talente verkümmern läßt und der heranwachsenden Generation die Möglichkeit nimmt, den Beruf zu erlernen, der ...

  • Ein Drittel sind Ungelernte

    Von den 1,5 Millionen jugendlichen Beschäftigten der BRD Sind 500000 Ungelernte. 95 Prozent der -Kinder von Gastarbeitern' erhalten keine Berufsausbildung und bleiben zeitlebens Hilfsarbeiter. , In Frankreich haben 35 Prozent der männlichen und .45 Prozent der weib- Hchen Jugendlichen keinen Beruf erlernt ...

  • Veto der USA gegen Nahostresolution im Sicherheitsrat

    New York (ADN). Die USA haben am Donnerstag im UNO-Sicherheitsrat durch Ihr Veto eine Nahoftresolution von acht Mitgliedstaaten zu Fall gebracht. In der Resolution wird die andauernde Okkupationspolitik Israels verurteilt und die Räumung der besetzten arabischen •Territorien verlangt. Ferner wird betont, daß die Politik Israels den Prinzipien der UNO widerspricht ...

  • ■ IM J

    Windelen will DKP-Verbot

    Bonn (ADN-Korr.). Für ein Verbot der DKP hat sich am Donnerstag der stellvertretende Vorsitzende der CDU/ CSU-Bundestagstraktion Windelen eingesetzt. In einem in Bonn verbreiteten Presseartikel fordert der CDU/CSU- Politiker, die verfassungswidrigen Berufsverbote für DKP-Mitglieder im öffentlichen Dienst erforderlichenfalls durch den „unverzüglichen" Antrag auf Verbot der DKP zu untermauern ...

  • Tfatia spe)lt w«lt#r

    Moskau (ADN). Der Vulkan TJatja auf der Kurlleninsel Kunaschlr Ichteudert nach wie vor alle anderthalb bis zwei Minuten gewaltige Mengen von Steinen, Asche und Gasen heraus. Ozeanwinde tragen riesige Staubwolken auf die Kurileninsel Schlkotan. Am Fuße des Vulkans Ist ein mit drei bis fünf .Meter breiten Trichtern bedeckter toter ...

  • Gäste aus der DRV besuchten die Wisla-Stadt Krakow

    Warschau (ADN). Die Partei- und Regierungsdelegation der* DRV unter Leitung von Pham Van Dong, Mitglied des Politbüros des ZK der PWV und Ministerpräsident der DRV, weilte am Donnerstag dn Krakow, wo ihnen die'Einwohner einen überaus herzlichen Empfang bereiteten. Die Delegation besichtigte den Wawel und unternahm anschließend eine Stadtrundfahrt ...

  • Ohne Rüstzeug für das Leben

    USA: 800 000 Kinder zwischen sechs und 13 Jahren sind ohne Unterricht. Sechs Millionen Kinder besuchen nur eine Einklassenschule. 700 000 Bürger über 25 Jahre sind ohne Jede Schulbildung. Italien: Rund vier Millionen Erwachsene sind Analphabeten. 150000 Schulräume fehlen. Kolumbien: Von vier Millionen Kindern im schulpflichtigen Alter erhalten 64 Prozent keinerlei Unterricht ...

  • Einladung zum Besuch Bulgariens

    Sofia (ADN). Eine Partei- und Regierungsdelegation der DRV unter Leitung von Pham Van Dong, Mitglied des Politbüros des ZK der PWV und Ministerpräsident der DRV, wird Anfang August der Volksrepublik Bulgarien einen Besuch abstatten, meldet BTA am Donnerstag. Die DRV-Abordnung folgt einer Einladung des ZK der BKP und der Regierung der VRB ...

  • Was sonst noch passierte

    Ein Supermarkt in Indianapolis (USA) wurde von vier Gangstern überfallen, die den Inhalt sämtlicher' Ladenkassen forderten. Zu ihrer Überraschung sahen sie drei andere .Kollegen" schon am Werk. Dieses Zusammentreffen war für beide Banden ein solcher Schock, daß sie alle die Flucht ergriffen und die ganze Beute zurückließen ...

Seite 8
  • Getränkekombinat

    Es ist kurz vor 22.30 Uhr im Betrieb für alkoholfreie Getränke in der Lichtenberger Straße. Vor einer halben Stunde war Schichtwechsel. Die Brigaden „VIII. Parteitag der SED" und „25. Jahrestag der SED" haben jetzt die Anlagen Übernommen. Schichtleiter Bernd Drukiewicz meint, die zweite Schicht hat ein gutes Tempo vorgelegt, an die 11200 Kästen schaffte sie ...

  • Omnibusbetriebshof der BVB

    Schemenhaft wirken die zwei großen Hallen des Omnibusbetriebshofes vor Mitternacht Hier, auf dem „Ikarus-Hof" in der Lichtenberger Straße, haben die schweren Brummer des städtischen Nahverkehrs nachts eine Bleibe. Um 2.28 Uhr rollt der letzte Bus auf den Hof und 3.18 Uhr der erste wieder runter. Die Fahrer lösen sich unterwegs ab - ständiger Einsatz ist hier Seibatverständlichkeit ...

  • Fleischkombinat

    Die Fließbänder im Produktionsraum laufen auf Hochtouren. Vakuumverpackt werden in dieser Schicht sechs Sorten Fleisch- und Wurstwaren. Die 12 Kollegen um Schichtleiterin Hildegard Körner in der Verpackung des Betriebes Feinwurst Stern des Berliner Fleischkombinats haben in dieser Woche Nachtschicht ...

  • VEB Milchhof

    Auch in der 3. Schicht wird für frische Molkareierzeugnisse wie Quark und Joghurt gesorgt (Bild links). Einer der zuverlässigen Schicht* arbeiter vom Milchhof - Siegmund Schmidt ., Fotos: ND/Lange LKW auf LKW heran. Flinke Hände befördern die Kasten mit Flaschenmilch und Milchtüten auf die Fahrzeuge ...

  • Werktotigef die in der Nacht für unser tägliches Wohl sorgen

    Nur noch Stunden sind es bis zur Eröffnung dar X. Weltfestspiele dar Jugend und Studenten. Berlin, unser« spziali- ' stische Hauptstadt, das spürt man allerorts, ist für den Empfang und die Betreuung Zehntausender Gäste gerüstet Unzählige freiwillige Helfer, die im stillen und ohne große Worte zu machen mit Hand anlegen, tragen dazu bei ...

  • Ein erstes Zusammentreffen im Klub der sowjetischen Delegation

    Zu einer herzlichen Begegnung zwischen einigen der bereits seit Tagen in Berlin weilenden Komsomolzen und Vertretern unseres sozialistischen Jugendverbandes sowie des Bezirksvorstandes der DSF kam es gestern vormittag im Zentralen'Haus der DSF. Dort befindet sich jetzt der Nationale Klub der sowjetischen Delegation ...

Seite
Leninsche Friedenspolitik errang wesentliche Erfolge Ostbahnhof, 21.05 Uhr Kongreßhalle, 10.45 Uhr Ein weiterer Satellit auf dem Wege mm Mars Vorbereitungskomitee hielt seine 3. Tagung ab Zentralflughafen: Pausenlos trafen weitere Gäste ein Geschenke im Pioniergepäck We>it»r« ■•rieht« auf d«n S«it«n 3, 4 und 8
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen