20. Aug.

Ausgabe vom 13.07.1973

Seite 1
  • Ein neuer Schritt zur Stärkung unserer sozialistischen Republik

    Volkskammer der DDR beschloß das Gesetz über die örtlichen Volksvertretungen und ihre Organe Willi Stoph: Enger Zusammenhang zwischen der positiven Entwicklung unseres Staates und unserer Politik für Frieden und Sicherheit / Im Auftrag des VIII. Parteitages für die Interessen der Bürger Berlin (ND). Di« Volkskammer dar DDR besdilöB am Donnerstag auf ihrer 9 ...

  • Ehrung für einen bedeutenden Künstler der Arbeiterklasse

    Otto-Nagel-Haus in der Hauptstadt feierlich eröffnet / Von unserer Berichterstatterin EWira Mollenschott

    B e r I in . Die Hauptstadt der DDR ist um ein kulturelles Kleinod reicher. Am Märkischen Ufer wurde am Donnerstagnachmittag in Anwesenheit des Ersten Sekretärs des ZK der SED, Erich Honecker, das Otto-Nagel-Haus eröffnet. Zu den Gästen, die dieser bewegenden Stunde beiwohnten, in der Leben und Werk ...

  • Gruß der SIL-Werker an das Heldenvolk Vietnams

    Von unserem Korrespondenten Gerd Prokot , Moskau. Aufrichtice Freude, Zuneleunj- und Herzlichkeit des sowjetischen Volkes umfingen die Mitglieder der Partei- und Regierungsdelegation der DRV unter der Fahrun« der Genossen Le Duan und Pham Van Dong auch am vierten Tag ihres offiziellen Freundtchattsbesuches im Lande Lenins ...

  • Andrea Eife verbesserte den 200-m-Freistileuroparekord

    Berlin (ND). Nach zwei Wettkamßftagen sind, bisher Andrea Eife (SC Dynamo Berlin) und Roger Pyttel (SC DHfK) die erfolgreichsten Aktiven bei den DDR-Meisterschaften dm Schwimmen. Die 17jährige Berlinerin schwamm am Donnerstag im Sportforum über 200 m Freistil mit 2:05,70 min Europarekord, nachdem sie bereits am Mittwoch über 200 m Rücken (2:22,34) europäische Bestzeit erreicht hatte ...

  • Ausstellung zum 70. Jubiläum der Partei Lenins in Moskau

    Moskau (ADN). Unter dem Motto »Kommunistische Partei der Sowjetunion — Partei Lenins" ist im Moskauer Lenin-Museum eine Ausstellung über den 70jährigen Entwicklungsweg der KPdSU, beginnend mit dem II. Parteitag der SDAPR im Jahre 1903, eröffnet worden. In zwei Sälen werden Fotokopien der ersten Werke Lenins, Dokumente und Beschlüsse von Parteitagen, Konferenzen und Plenartagungen des ZK der KPdSU gezeigt ...

  • Großer Reiseverkehr mit befreundeten Nachbarländern

    Berlin (ADN). Der paß- und visafreie Reiseverkehr mit den befreundeten Nachbarländern, der Volksrepublik Polen und der CSSR, entwickelt sich rege weiter. In der DDR wurden in der Zeit vom 1. Januar bis zum 30. Juni 1973 Insgesamt 3 009473 Bürger der Volksrepublik Polen und der CSSR als Gäste empfangen — 2 60825t Bürger der Volksrepublik Polen und 401222 CSSR-Bürger ...

  • Festlicher Empfang im Kremlpalast

    Der vierte Besuchstag der Gäste aus der DRV schloß mit einem festlichen Empfang' Im Kreml, den das Zentralkomitee der KPdSU, das Präsidium des Obersten Sowjets und der Ministerrat der UdSSR gaben. Auf dem Empfang, der Im Geiste der festen Freundschaft und der brüderlichen Verbundenheit verlief, waren Leonid Breshnew, Nikolai Podgorny, Alexej Kossygin und weitere führende Persönlichkeiten der KPdSU und der Sowjetresierune anwesend ...

Seite 2
  • Kommentare and Meinungen

    Planvorsprung

    Aus dem Berliner Werk für Fernsehelektronik wird berichtet, daß die Kollektive mit fünf Tagen Planvorsprung die Aufgaben des zweiten Halbjahres in Angriff genommen haben. Das ist eine beachtliche Leistung. Bildröhren, Dioden, Senderöhren und optoelektronische Bauelemente stehen für viele Industriezweige in größerer Zahl zur Verfügung ...

  • AWG und Betriebe schaffen bessere Wohnbedingungen

    Anteil des genossenschaftlichen Wohnungsbaus wächst weiter

    Berlin (ADN). Mit rund 29 000 Neubauwohnungen wird der genossenschaftliche Wohnungsbau in diesem Jahr an der Verbesserung der Wohnbedingungen besonders für Arbeiterfamilien beteiligt sein. Das sind etwa 37 Prozent aller in diesem Zeitraum fertigzustellenden Wohnungen. Bis 1975 soll sich der Anteil der durch Arbeiterwohnungsbaugenossenschaften (AWG) errichteten neuen Wohnungen auf 45 Prozent erhöhen ...

  • Gampf lamenernte wird Jetzt verstärkt angewandt

    LPG des Kreises Ludwigslust erhöhen den Stoppelfruchtanbau

    Berlin (ND). Die Witterungsverhältnisse der vergangenen Wochen haben vielerorts zur Vorverlegung der Erntetermine geführt Aus dem Bezirk Schwerin berichtet unser Korrespondent Michael Chudzinstei, daß alle zehn Kreise bereits mit dem Einbringen der Wintergerste begonnen haben. Bis Donnerstagabend waren über 7000 der 22 500 Hektar mit dieser Getreideart bestellten Fläche des Bezirkes von Korn und Stroh geräumt ...

  • Ehrung für einen bedeutenden Künstler der Arbeiterklasse

    (Fortsetzung von Seite 1) und ihre Tochter Sibylle die Gäste auf dem ersten Rundgang durch das Haus. Persönliche Erinnerungen „Wally" Nagel«, wie die Freunde sie nennen, lassen Zeitumstände, politische Ereignisse deutlich werden, die für das Entstehen der Bilder von Bedeutung waren. Da sind die Porträts der Weddinger Arbeiterfamilie ...

  • Beratung über das neue Studienjahr

    Rektorenkonferenz der Universitäten und Hochschulen in Leipzig , Leipzig (ND). Am Donnerstag wurde im Festsaal des Leipziger Neuen Rathauses eine zweitägige Konferenz der Rektoren der Universitäten und Hochschulen der DDR. und der Vorsitzenden ihrer Gesellschaftlichen Räte eröffnet. Der Minister für Hoch- und Fachschulwesen, Prof ...

  • ZK der SED gratuliert...

    ... Genossen Prof. Rudolf Fischer Anläßlich seines heutigen 60. Geburtstages beglückwünscht das ZK der SED Genossen Prof. Rudolf Fischer, Rektor der Hochschule für Musik Leipzig, und dankt ihm für .seine Arbeit als Künstler und Pädagoge. In der Grußadresse hebt das ZK hervor, er habe durch seine zielstrebige Arbeit einen wertvollen Beitrag zur Erziehung und Ausbildung einer neuen sozialistischen Künstlergeneration geleistet ...

  • Das X. Festival wird überall ideenreich vorbereitet

    Aktivitäten in der ganzen Republik zum,Empfang der Weltjugend

    Berlin(ND). Überall in der Hauptstadt und in den Bezirken, die Gastgeber für Exkursionen der Weltjufend sind, werden Vorbereitungen für den Empfang der Gäste getroffen. Die Mitglieder des sozialistischen Jujendverbandes nutzen den Schwung des Festivalaufcebots für neue Vorhaben und machen sich gründlich mit dem Jugendfesetzentwurf vertraut ...

  • UdSSR-Kunstausstellung in Weimar feierlich eröffnet

    Weimar (ND). „Die UdSSR — unsere Heimat" heißt eine repräsentative Ausstellung sowjetischer Werke der Dildenden Kunst, die am Donnerstag in der Weimarer Kunsthalle feierlich eröffnet wurde. Gezeigt wird eine Auswahl von Gemälden, Grafiken und Plastiken aus der zum 50. Jahrestag der UdSSR 1972 in Moskau veranstalteten Allunions-Kunstausstellung, die eine weltweite Resonanz gefunden hatte ...

  • Meinungsaustausch mit Romesh Chandra

    Aus Moskau kommend, hielt sich am. Donnerstag Romesh Chandra, Generalsekretär des Weltfriedensrates und Vorsitzender des Exekutivkomitees zur Vorbereitung des Weltkongresses der Friedenskräfte, auf der Durchreise in Berlin auf. Während des mehrstündigen Zwischenaufenthaltes fand mit dem Generalsekretär des Friedensrates der DDR, Werner Rümpel, ein freundschaftlicher Meinungsaustausch über die nächsten Aufgaben statt, die sich nach dem 2 ...

  • Rlmcocktail zum Staatsfeierfag Iraks

    Berlin (ADN). Die Freundschaftsgesellschaft DDR-arabische Länder gab am Donnerstag anläßlich des 15. Jahrestages der Gründung der Republik Irak und des 5. Jahrestages der Revolution vom 17. Juli einen Filmcocktail In Berlin. Zu den Gästen zählten Paul Markowski, Mitglied des ZK der SED und Leiter der Abteilung Internationale Verbindungen im ZK, der Botschafter der Republik Irak in der DDR, Faik Makki Al-Tikriti, und andere Persönlichkeiten ...

  • Telegramm

    Regierung der Föderativen Republik Brasilien, Pälacio do Planalto Brasilia Die antifaschistischen Widerstandskämpfer der Deutschen Demokratischen Republik, linsbesondere dSe ehemaligen Häftlinge des faschistischen Frauenkonzentrationslagers Ravensbrüdc, protestieren gegen die Verurteilung von Anita Leocadia Prestes durch ein brasilianisches Militärgericht wegen „kommunistischer Aktivitäten* ...

  • In 69 von 100 Haushalten steht bereits ein Kühlschrank

    Berlin (ADN). Der Verbrauch wichtiger industrieller Konsumgüter in der DDR hat sich 1972 ebenso wie in den vorangegangenen Jahren weiter erhöht. 69 von 100 Haushalten verfügten im Vorjahr über einen Kühlschrank. Drei Viertel aller Haushalte haben ein Fernsehgerät, während es zum Beispiel 1965 noch nicht jeder zweite ...

  • Schnelle Erfurter Zugauskunft durch stummen Informator

    Erfurt (ND). Ein stummer Informator findet großen Anklang bei den täglich 60 000 Reisenden auf dem Erfurter Hauptbahnhof. Aus einem Neuerervorschlag junger Eisenbahner entstand eine - Leuchttafel, die durch Knopfdruck Auskunft gibt über die Abfahrtszeiten der Züge in die wichtigsten Erholungs- und Ferienziele der DDR ...

  • Vortrag in Budapest über Kulturpolitik der SED

    Budapest (ADN-Korr.). Prof. Kurt Hager, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, der sich mit einer Delegation des ZK der SED in der Ungarischen Volksrepublik befindet, hielt am Donnerstag im Budapester Künstlerklub vor namhaften Vertretern des-kulturellen und wissenschaftlichen Lebens einen Vortrag über aktuelle Fragen der Kulturpolitik der SED ...

  • Igor Oistrach besuchte Berliner Fernsehelektroniker

    Berlin (ADN). Ein herzliches Wiedersehen mit dem sowjetischen Violinvirtuosen Igor Oistrach feierten am Donnerstag die Werktätigen des Berliner Werkes für Fernsehelektronik. Während der Berliner Festtage 1972 hatte Igor Oistrach ein Sonderkonzert für die Fernsehelektroniker gegeben und dabei den Wunsch geäußert, sein Publikum einmal bei der täglichen Arbeit kennenzulernen ...

  • Clara-Zetkin-Park - beliebtes Ausflugsziel der Messestädter

    Leipzig (ADN). Jährlich zwei Millionen Besucher zählt der Zentrale Kulturpark „Clara Zetkin" Leipzig, mit 132 Hektar das größte Erholungsgebiet inmitten der Messestadt Vor fast zwanzig Jahren wurde dieser Kulturpark auf Initiative von Leipziger Werktätigen gegründet und unter tatkräftiger Mithilfe der Bevölkerung ausgebaut Für ein reges geistig-kulturelles Leben im Park sorgt mit über 1600 Veranstaltungen je Saison die Kulturdirektion Leipzig ...

  • Verkaufsboot der HO versorgt die Zeltler auf Kiehnwerder

    Potsdam (ADN). Etwa 33 000 Campingfreunde haben gegenwärtig im Bezirk Potsdam ihre Leinwandvillen aufgestellt Der Handel hat sich gut vorbereitet, um die Urlauber und Zeltler gut zu versorgen. So beliefert die „Inselbewohner" des Campingplatzes auf Kiehnwerder, Kreis Brandenburg, ein Versorgungsboot des HO-Betriebes mit allen erforderlichen Waren ...

  • Hervorragende Leistungen verdienter Neuerer geehrt

    Berlin (ADN). Für besonders hervorragende Leistungen wurden am Mittwoch in Berlin Erfinder und Neuerer durch den Präsidenten der Akademie der Wissenschaften der DDR, Prof. Dr. Hermann Klare, ausgezeichnet. Zu den Geehrten gehört u. a. der Betriebs- und Wartungsingenieur Ullrich Bessau, der eine Reihe ...

  • Studenten aus vier Ländern helfen beim Stadtautobahnbau

    Magdeburg (ADN). Ober 1000. Studenten der Technischen Hochschule Magde-. bürg sowie befreundeter Hochschulen in der Sowjetunion, der CSSR und Ungarns helfen gegenwärtig beim Bau der Stadtautobahn von Magdeburg. Sie sind vor allem beim Planieren der Böschungen und beim Ausheben der Kabelgräben eingesetzt ...

  • DDR-Schüler erfolgreich bei V. Chemie-Olympiade in Warna

    Berlin (ADN). Mit einem dritten Preis und drei Diplomen ist die Mannschaft der DDR von der V. Internationalen Chemieolympiade der Schüler sozialistischer Länder in Warna zurückgekehrt. In der inoffiziellen Mannschaftswertung erreichten die vier DDR-Schüler den dritten Platz. Für ihre guten Leistungen wurden Alfons Brandt, Henrik Schulz, Volkmar Schröder und Andreas Seidel vom Zentralrat der FDJ mit der Medaille für ausgezeichnete Leistungen im Fettivalaufgebot geehrt ...

  • Hunderttausende Lupinen blühen auf Bergbauhalden

    Johanngeorgenstadt (ADN). Hunderttausende Lupinen haben gegenwärtig die graubraunen Bergbeuhalden von Johanngeorgenstadt in „blaue Berge" verwandelt. Der Staatliche Forstwirtschaftsbetrieb Eibenstock hatte diese Schmetterlingsblütler ausgesät. Sie entnehmen Stickstoff aus der Luft .und lagern ihn an den Wurzelknollen ab ...

  • Botschafter M. T. Jefremow empfing J. Sauvagnargues

    Berlin (ADN). Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der UdSSR in der DDR, M. T. Jefremow, empfing am Donnerstag den Botschafter der Französischen Republik in der BRD, J. Sauvagnargues, der gleichzeitig Chef der Französischen Administration in Westberlin ist. Im Gespräch, das in einer herzlichen, freundschaftlichen Atmosphäre verlief, wurden Fragen von gegenseitigem Interesse erörtert ...

  • Mißbrauch der Transitwege aufgedeckt

    *• Berlin (ADN). Von den zuständigen Organen' der DDE wurden am Donnerstag die österreichischen Staatsbürger Walter Gerula und Karl Vala festgenommen. Sie haben im Auftrage von professionellen Menschenhändlerban-. den, die von Westberlin und Wien aus wirken, Bürger der DDR unter Mißbrauch der Transitwege in die BRD ausgeschleust ...

Seite 3
  • Erfolge der Politik für Frieden und Sicherheit

    Wir begrüßen die positiven Ergebhisse, die in der ersten Phase der Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa erzielt worden sind. In Helsinki ist es den Außenministern der europäischen Staaten sowie der USA und Kanadas trotz unterschiedlicher Ausgangspositionen gelungen, in einer sachlichen Debatte Möglichkeiten für die Ausarbeitung gemeinsamer Dokumente zu finden ...

  • Grundregeln des Gesetzes bewahren sich Im Leben

    Der Verfassungsund Rechtsaus- . schuß hat Sich In zwei Beratungen mit dem zur öffentlichen Diskussion unterbreiteten Gesetzentwurf befaßt Außerdem haben Arbeitsgruppen des Ausschusses sowie die Abgeordneten in den Wahlkreisen an Beratungen örtlicher Volksvertretungen und Räte über den Gesetzentwurf teilgenommen ...

  • örtliche Staatsorgane erhalten mehr Mittel

    Im Interesse der weiteren Verbesserung der Arbeite-.,. und; > Lebensbedingungen der Werktätigen haben die örtlichen Staatsorgane der Entwicklung der sozialistischen Landeskultur, der Verschönerung der Städte und Gemeinden, der Erhaltung der Erholungsmöglichkeiten für alle Bürger größere Aufmerksamkeit zu schenken ...

  • Anliegen der Bürger sorgfältig erledigen

    Der Ministerrat hat die Minister und Leiter der anderen zentralen Staatsorgane verpflichtet, alle Vorschläge und Hinweise, die ihren Verantwortungsbereich betreffen, gründlich auszuwerten und die erforderlichen Festlegungen zu treffen. Darüber hinaus wurden sie beauftragt, in ihrem Aufgabengebiet die geltenden Rechtsvorschriften auf ihre Übereinstimmung mit dem Gesetzentwurf zu überprüfen ...

  • Höhere Autorität für unsere Abgeordneten

    Ausgehend von den Vorschlägen von Abgeordneten und örtlichen Volksvertretungen enthält der vorliegende Text eine Reihe von Veränderungen bzw. Ergänzungen, um die aktive Mitarbeit der Bürger in umfassender Weise zu ermöglichen. So wurde beispielsweise für die Volksvertretungen in den kreisangehörigen Städten und Gemeinden die Regelung aufgehoben, wonach mindestens 50o/Oj der Mitglieder der Ständigen Kommiss'ionen Abgeordnete sein sollten ...

  • Dank an Bürgermeister und die örtlichen Räte

    In diesem Zusammenhang möchte ich das unermüdliche Wirken der Bürgermeister und Mitarbeiter in den Räten der Städte und Gemeinden hervorheben, die eine selbstlose und verantwortungsbewußte Arbeit leisten, um im Zusammenwirken mit den gesellschaftlichen Organisationen und gestützt auf die Bürgerinitiative das Leben der Menschen schöner und angtnehmer zu gestalten ...

  • Mehr als 1,5 Millionen an Aussprache beteiligt

    Der Gesetzentwurf hat in der Öffentlichkeit eine breite Zustimmung gefunden. Mehr als eineinhalb Millionen Bürger nahmen in etwa 60 000 Veranstaltungen von örtlichen Volksvertretungen, Räten, Kommissionen und Ausschüssen der Nationalen Front in Wohngebieten, Betrieben, Kombinaten und Genossenschaften an der Aussprache teil ...

  • Mitarbeit der Werktätigen wirkungsvoll fördern

    In gründlicher Beratung behandelte der Ausschuß diesen Gesetzentwurf und führte zahlreiche Aussprachen mit Werktätigen in Betrieben und Kombinaten, mit Leitern staatlicher Organe und Bürgermeistern. Bei dem Meinungsaustausch erörterten die Mitglieder des Ausschusses vor allem, wie auf der Grundlage dieses Gesetzes die Initiativen der Werktätigen für die Erfüllung des Volkswirtschaftsplanes noch wirkungsvoller, gefördert werden können ...

  • Ein Gesetz im Interesse und zum Nutzen aller Bürger Rede des Vorsitzenden des Ministerrates, Willi Sfoph, zum überarbeiteten Gesetzentwurf über die örtlichen Volksvertretungen und ihre Organe in der Deutschen Demokratischen Republik

    Verehrte Abgeordnete! Entsprechend dem von der Volkskammer auf ihrer 7. Tagung am 14. Dezember 1972 gefaßten Beschluß wurde der Entwurf des Gesetzes über die örtlichen Volksvertretungen und ihre Organe in der Deutschen Demokratischen Republik^ in einer umfassenden öffentlichen Diskussion erörtert. Der Ministerrat legt nunmehr der Volkskammer den ...

Seite 4
  • Wohl des Volkes - wichtigstes Ziel der staatlichen Arbeit

    liilll Rede des Abgeordneten Klaus Sorgenicht für die Fraktion der SED

    Völker und aller an Frieden und Sicherheit interessierten Regierungen. Zum erstenmal in der Geschichte fanden sich 35 Außenminister europäischer Staaten sowie der USA und Kanadas zusammen, um nach einer Verständigung über die Gewährleistung eines dauerhaften Friedens und allseitiger Zusammenarbeit zu streben ...

  • Gewerkschaften unterstutzen die ortlichen Rate

    Die Aussprache zum Entwurf des Gesetzes über die örtlichen Volksvertretungen und ihre Organe in der DDR war ein erneuter Beweis für die aktive Beteiligung der Werktätigen an der Entwicklung der örtlichen Staatsorgane. In den Betrieben waren die Gewerkschaften Träger und Organisator einer schöpferischen und anregenden Diskussion über die wachsende Bedeutung der örtlichen Volksvertretungen und ihrer Organe ...

  • Zusammenarbeit von Rat und LPG im Wohnungsbau

    Abgeordneter Heinz Siebert für di* Fraktion der DBD Sowohl das Gesetz über den Ministerrat der DDR als auch dieses Gesetz über die örtlichen Volkvertretungen werden wesentlich dazu beitragen, im Sinne des VIII. Parteitages der SED die einheitliche Tätigkeit aller Staatsorgane auf die weitere erfolgreiche Gestaltung der entwickelten sozialistischen Gesellschaft zu richten, den demokratischen Zentralismus zu stärken und die Werktätigen noch vielfältiger in die staatliche Arbeit einzubeziehen ...

  • Demokratie weiterentwickelt

    Den vorliegenden Entwurf des Gesetzes über die örtlichen Volksvertretungen und ihre Organe in der DDR würdigen wir christlichen Demokraten als einen neuen überzeugenden Ausdruck des engen Verhältnisses der Bürger zuihrem sozialistischen Staat. Inhalt und Ziel des Sozialismus sind das Wohl des Menschen ...

  • Bündnis mit der Arbeiterklasse

    vertißft eich

    Mit dem vorliegenden Gesetz wird erneut bekräftigt: Die örtlichen Volksvertretungen und ihre Organe sind Glieder der einheitlichen sozialistischen Staatsmacht der DDR. Sie sind so wichtige politische Instrumente, mit deren Hilfe die Arbeiterklasse ihre führende Rolle und ihre Bündnispolitik beim Aufbau der entwickelten sozialistischen Gesellschaft verwirklicht ...

  • rthmann

    Im Auftrage meiner Fraktion 1 gebe ich dem zur Beschlußfassung vorliegenden Gesetz über die örtlichen Volksvertretungen und ihre Organe in der DDR die volle Zustimmung.. Sie ergibt sich aus der Tatsache, daß dieses Gesetz unter Berücksichtigung der vom Vorsitzenden des Ministerrates im Ergebnis der umfassenden Diskussion vorgetragenen Veränderungen in ausgezeichneter Weise den herangereiften gesellschaftlichen Bedingungen entspricht ...

  • GESETZ

    Mit dem Ziel der Erhöhung der Sicherheit der. Flüge auf In- und Auslandslinien und der Stärkung des Schützet für Leben und Gesundheit der Passagiere und Besatzungsmitglieder sowie In Obereinstimmung mit übernommenen' völkerrechtlichen Verpflichtungen beschließt die Volkskammer folgendes Gesetz: § 1;

Seite 5
  • Eng verbunden mit dem Lande Lenins *.

    In den beiden Obergeschossen -wird dieses Gesamtbild von der Persönlichkeit des "Künstle» gewissermaßen aufgefächert; der Besucher erlebt Stufe für Stufe den aufsteigenden Lebensweg, das Reifen der Kunst mit, von den ersten, noch unbeholfenen Anfängen, in denen sich aber schon die sichere und unbestechliche Beobachtungsfähigkeit des jungen Mannes zeigt, vom Schilderer der elenden Existenz der Ausgebeuteten bis zum Gestalter der organisierten Kraft der revolutionären Klasse ...

  • Heim für das Werk

    eines großen Künstlers Rede des amtierenden Präsidenten der Akademie der Künste der DDR, Prot Hans Pisehner, zur Eröffnung des Otto-Nagel-Hauses. in Berlin

    Wir.erdffnen heute und hier ein Haus, das den Namen unseres Freundes, des Kommunisten, des Künstlers Otto Nagel tragen wird, gewidmet seinem kampferfüllten Leben und seinem großen künstlerischen Werk. Das ist ein bedeutsames kulturelles Ereignis im Leben unserer Häuptstadt, ausstrahlend auf unsere gesamte sozialistische Republik ...

  • Gestalter der Kraft der Arbeiterklasse

    Otto Nagel war einer der ersten proletarischen revolutionären Künstler, der die Gestaltung des Lebens und des Kampfes des Proletariats in den Mittelpunkt seines Schaffens stellte. Von ihm können wir sagen: Er lebte in der Arbeiterklasse und im Volk, und er schuf für sie seine Werke — mit beiden Beinen mitten im realen Leben stehend ...

  • Dank an Führung von Partei und Staat

    Die bedeutendsten Leistungen Otto Nagels werden mehr und mehr zu einem Ruf an die nachfolgende künstlerische Generation: Sein Werk ist von bleibender Bedeutung, wenn auch Faschismus und Krieg den größeren Teil vernichtet halben. An uns ist es, das Vermächtnis Otto Nagels zu immer umfassenderer Wirksamkeit zu bringen ...

  • Für ihn waren Kunst und Politik eins

    Aber Otto Nagel war aus anderem Holz. Er rang sich unter großen Entbehrungen immer wieder neue Möglichkeiten ab, künstlerisch zu arbeiten. So folgte er dem Ruf seines politischen Ge- . Wissens. Und als das Jahr 1945 kam, nahm er seine politische Tätigkeit sofort wieder auf. So arbeitete er in der Verwaltung des Landes Brandenburg, war beim Aufbau des Kulturbundes beteiligt und übernahm selbstlos viele gesellschaftliche Aufträge, die vielfach drohten, fast seine physischen Kräfte zu übersteigen ...

  • Impulse durch die junge Söwjetkunst

    Im Kampf und mit seiner Kunst sammelte Otto Nagel die Erfahrungen eines großen Lebens. Wegen Streikbeteiligung wurde er entlassen. Bereits als Mitglied der Kommunistischen Partei Deutschlands gründete er gemein sam mit anderen Künstlern' 1921 die mit der Internationalen Arbeiterhilfe verbundene „Künstlerhilfe'', als die DiUrrekatastrophe an der Wolga zu einer Hungersnot geführt hatte ...

  • Bild künstlerischer Leistung und der Zeit

    Das Werk Otto Nagels repräsentiert in geradezu klassischer Weise die großen Phasen, aber auch die beistimmenden Gesetzmäßigkeiten in der Geschichte der dem gesellschaftlichen Fortschritt verpflichteten Kunst. Es gelang den Initiatoren dieser schönen, vielfältige Aufschlüsse vermittelnden Ausstellung, ...

  • Ziel seines Wirkens war der befreite Mensch

    Die III. Weltfestspiele in Berlin 1951 sind ihm Anlaß, seinem optimistischen Lebensgefühl künstlerischen Ausdruck zu geben. Wir empfinden in der Ausstellung noch einmal die bedeutende Qualität seiner zahlreichen Pastellblätter von den alten Berliner Vierteln. Die Pastelle vom Fischerkietz aus der Mitte ...

  • Sein Erbe lebt in unserem Volk

    ihn vor allem zu einem treuen Freund der Sowjetunion werden ließ. ^ Bereits im großen Empfangsraum des Erdgeschosses tritt dem Besucher der Otto Nagel entgegen, als den ihn die Berliner Proletarier der Weimarer Zeit kannten und verehrten. Hier hängen seine bedeutendsten Werke, mit denen er in die Kunstgeschichte des 20 ...

Seite 6
  • Meeting im Moskauer Autowerk: „Wir sind mit dir - Vietnam!'1

    Herzlicher Empfang der Partei- und Regierungsdelegation der DRV

    Von unserem Moskauer Korrespondenten Gerd Pro kot Moskau, Lichatschow-Werke, Donnerstag, 10 Uhr Ortszeit. Mit Sträußen roter Nelken begrüßten Junge Arbeiterinnen die Genossen Le Duan, Erster Sekretär des ZK der Partei der Werktätigen Vietnams, Pham Van Dong, Ministerpräsident der DRV, und die anderen Mitglieder der Partei- und Regierungsdelegation der Demokratischen Republik Vietnam ...

  • USA-Botschafter Siracusa schürt Feuer in Uruguay

    Volksmassen trotzen dem Terror des Staatsstreichregimes

    Von Dr. Klaus S t e i n i g et Als Ernest Siracusa Anfang Jura entgegen den ProtökollgewohrikeiNm un- - angekündigt als neuer USA-Botschafter in Uruguay eintraf, schlußfolgerte» politische Beobachter der Szene, .diese Personalentscheidung werde Folgen; haben. Kam doch mit dem als Diplomat verkleideten ...

  • Erhöhte Verantwortung für Arbeiterklasse in Europa

    Optimistischer Auftakt der 16. Arbeiterkonferenz der Ostseeländer

    Von unseren Berichterstattern Hans Jordan u,nd Werner Lehmann Rostock. Donnerstag morgen, 9.00 Uhr. Die Rostocker ASK-Sporthalle, ein traditionsreicher Ort der Gewerkschaftsbewegung, erwartet festlich ^ geschmückt die Delegierten, Gäste und Beobachter der 16. Arbeiterkonferenz der Ostseeländer, Norwegens und Islands ...

  • Heißer Sommer für die Tories

    Die Hitzewelle, die Großbritannien in diesem Jahr zu einem seltenen kontinentalen Sommer verholten hat, ebbt ab. Doch mit der Abkühlung ist der heiße Sommer langst nicht vorüber, der auf der Tory-Regierung lastet. .Einem Donnerschlag aus dem heiteren Julihimmel gleich ist über den .Häuptern der Regierung ein gewaltiger politischer Streit um die Preise ausgebrochen", schreibt der „EconomJst", das Leitblatt der Londoner City ...

  • WoheuteAssuan- Erbauer arbeiten

    Am Rande der Oase Fayum, das heißt an der Grenze zwischen Wüste und Fruchtland, trafen wir alte Assuan-Dammerbauer: Ingenieur Munir Bolos und Pumpenwärter Hassan Ali. Munir kam 1963 als Hochschulabsolvent nach Oberägypten, installierte dort an der Seite erfahrener Kollegen und sowjetischer Spezialisten ...

  • Suche nach Gemeinsamkeit

    Internationale Frauenkonferenz verabschiedete Schlußerklärung

    Von unserer Berichterstatterin Barbara Loy Eine arbeitsreiche Woche liegt hinter den Teilnehmerinnen der internationalen Frauenkonferenz. Sie war gekennzeichnet von leidenschaftlichen Diskussionen und dem Bemühen, eine gemeinsame Sprache zu finden, um dieser Verantwortung der Frauen für Frieden und Sicherheit gerecht zu werden ...

Seite 7
  • Husak: Nie dagewesene Erfolge der Friedenspolitik

    Schlußwort des KPTsdi-Generalsekretärs auf Plenartagung des ZK

    Fr»r (ADN-Korr.). „Durch die Friedenspolitik der Sowjetunion und dM koordinierte Vorgehen der ■osiftUrtl- ■dien Linder worden bisher nie dagewesene Erfolge erzielt", stellte der Generalsekretär des ZK der KPTsch, Gustiv Husak, in seinem Schlußwort auf der jüngsten Plenartagung des ZK der KPTscfa fest ...

  • Allende: Entschlossen gegen alle Ausschreitungen

    Chiles Präsident vor Bergarbeitern der Kupfermine „El Salvador"

    Santiago (ND-Korr.). Seine unabänderliche Absicht, hart und entschlossen jegliche faschistische Ausschreitungen in Chile zu bekämpfen, hat Präsident Salvador Allende am Mittwoch auf einer Kundgebung mit Bergarbeitern der •Kupfermine „El Salvador" bekräftigt Er sprach anläßlich des zweiten Jahrestages der Nationalisierung der Kupferindustrie des Landes ...

  • „Eine Frucht kollektiven Handelns unserer Partei"

    „Prawda" über die Prinzipien der sowjetischen Außenpolitik

    Moskau (ADN). „Die sowjetische Außenpolitik ist eine klassenmäßige, sozialistische, internationalistische Politik", unterstrich die „Prawda" am Donnerstag in ihrem Leitartikel. „An'jede» internationale Problem geht 5, untere, Partei vom Standpunkt der Interessen des Sozialismus, der Interessen des antiimperialistischen Befreiungskampfes der Völker heran ...

  • Ein „neues Son My" in Afrika

    Moskau (ADN). Das Verbrechen portugiesischer Söldner an den Einwohnern des Dorfes Wiriyamu in Mocambique wird in einem TASS- Kommentar als Völkermord scharf verurteilt und tin »neues Son My" genannt Das entsetzlichste an den Vorgängen, von denen man nicht ohne Schaudern lesen könne, bestehe darin, daß ...

  • Portugiesische Soldateska rottet ganze Dörfer aus

    FREUMO-Führer: Greueltaten in Mocambique an der Tagesordnung

    Daressalam (ADN). Greueltaten portugiesischer Kolonialsöldner in Mocambique sind an der Tagesordnung, betont der militärische Befehlshaber der Befreiungsfront FRELIMO in einem AFP- Interview. Er teilt mit, daß im Dezember 1972 in einem Vorort von Tete 60 Männer, Frauen und Kinder in eine Hütte getrieben und bei lebendigem Leibe verbrannt worden sind ...

  • GIOM nach Berlin

    In einem selbstkonstruierten Auto wollen Petr Chudy, Student an der Technischen Universität in Bratislava, und der Motorsportler Fero Nemec zum Festival kommen. Mit Unterstützung des Jugendverbandes SSM bauten sie Ihren GIOM, einen Rennwagen, dessen Motor und Fahrgestell vom Tatra MB 1000 stammen und dessen Karosserle sie selbst entwikkelten ...

  • Sowjetisch-französische Beziehungen werden vertieft

    Moskau (ADN). Die UdSSR und Frankreich unterzeichneten ein Programm zur Vertiefung der Zusammenarbeit in der Wirtschaft und in der Industrie für die nächsten zehn Jahre. In einem gemeinsamen Kommunique der sowjetisch-französischen » Kommission für wissenschaftlich-technische und wirtschaftliche Zusammenarbeit, ...

  • FKP protestiert gegen geplante Kernwaffentests

    Paris-,(ADN-iKorr.). Eine Delegation der FKP unter Führung von Jacques Duck» und Robert Ballanger, Vorsitzende der FKP-Fraktionen im Senat und in der Nationalversammlung, protestierte am Donnerstag im Amtssitz des französischen Premierministers gegen die geplanten französischen Kernwaffenversuche. Die ...

  • Rostschin: C-Waf fenverbot ist dringend erforderlich

    Genf (ADN-Korr.). Der Leiter der «awje'tischen Delegation, Botschafter Rostschin, hat am Donnerstag in der Konferenz des Abrüstungsausschusses in Genf betont ein umfassendes Verbot der chemischen Waffen sei dringend erforderlich; Die sozialistischen Staaten hätten im März vergangenen Jahres einen entsprechenden Konventionsentwurf €n dein Glauben vorgelegt, er werde die -Grundlage konkreter Verhandlungen über diesen Problemkreis bilden ...

  • Andrej Gromyko gab Essen für Mohamed Hafez Ismail

    Moskau (ADN). Andrej Gromyko, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU und Minister für Auswärtige Angelegenheiten der UdSSR, hat am Donnerstag zu Ehren von Mohamed Hafez Ismail, Berater des ARÄ-Präsidenten für Fragen der nationalen Sicherheit, ein Essen gegeben. Daran nahmen Boris Ponomarjow, Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK der KPdSU, Wassili Kusnezow, 1 ...

  • Kurz berichtet

    Ehrung für Absolventen Moskau. Eine Festveranstaltung für die Absolventen der Parteihochschule beim ZK der KPdSU und für Aspiranten der Akademie der Gesellschaftswissenschaften beim ZK der KPdSU fand in Moskau statt. Zu den rund 500 Absolventen gehört eine große Gruppe von Mitgliedern der kommunistischen und Arbeiterparteien sozialistischer Länder ...

  • rinnische Landwirtschaft leidet unter der Trockenheit

    Helsinki (ADN-Korr.). Unter der seit Mai anhaltenden Trockenheit leidet die, finnische Landwirtschaft in wachsendem Maße. In Südfinnland sowie an der Westküste kam es auf vielen Höfen mit intensiver Viehhaltung zu einer großen Zahl von Notschlachtungen, weil hier die Brunnen ausgetrocknet sind. Bereits im Mai lag der Grundwasserstand bis zu 60 Zentimetern unter dem üblichen Jahresdurchschnitt ...

  • Kommunique UdSSR-USA offizielles UNO-Dokument

    New York (ADN). Auf Anordnung des Präsidenten des UNO-Sicherheitsrates ist das gemeinsame sowjetisch-amerikanische Kommunique über die Verhandlungen zwischen dem Generälsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, und USA-Präsident Richard Nixon im Juni dieses Jahres in den USA als offizielles Dokument des Sicherheitsrates verbreitet worden ...

  • Delegiert« in der DDR-Botschaft

    Von Arthur B o • c k, Warschau Die Föderation dar Soziallstischen Jugendverbände Polens nimmt immer starker Kurs auf das Festival. Aufschluß darüber gab am Donnerstag ein Treffen mit der Leitung der polnischen Festivaldelegation und zahlreichen Delegierten In der War« schauer DDR-Botschaft. Geschäftsträger a ...

  • USA-Verteidigungsminister gegen Truppenreduzierung

    Washington (ADN). USA-Verteidigungsminister James Schlesinger hat sich gegen eine Reduzierung der amerikanischen Streitkräfte in Westeuropa gewandt, die von einer wachsenden Anzahl von USA-Parlamentariern gefordert wird. 1973 werden die USA 17 Milliarden Dollar für die Unterhaltung ihrer Truppen in Westeuropa ausgeben ...

  • Weiteres Verbrechen rhodesischer Soldner

    Madrid (ADN). Spanische Priester, die jahrelang in der portugiesischen „Überseeprovinz" Mocambique tätig gewesen sind, haben Söldner des rhodesischen Rassistenregimes angeklagt auf dem Territorium von Mocambique eine achtköpfige Häuptlingsfamilie erschossen zu haben. Eine Militärpatrouille* verübte die Bluttat, als sie am 5 ...

  • Bombardements traf Guinea-Bissau forciert

    Dakar (ADN). Die Afrikanische Unabhängigkeitspartei von Guinea und den Kapverdischen Inseln (PAIGO hat in einem Schreiben an UNO-Generalsekretär Dr. Kurt Waldheim auf eine wesentliche Verstärkung der portugiesischen Bombenangriffe gegen friedliche Dörfer in Guinea-Bissau aufmerksam gemacht. Allein im Gebiet Tombali seien jetzt dadurch 19 Menschen — vor allem Frauen und Kinder — getötet worden ...

  • Umfangreiche Verhaftungen in okkupierten Gebieten

    Damaskus (ADN-Korr.). Wie die palästinensische Nachrichtenagentur WAFA meldet, haben die israelischen Behörden zahlreiche palästinensische Studenten verhaftet, die in arabischen und sozialistischen Ländern studieren und gegenwärtig die Ferien bei ihren Familien am Westufer des Jordan verbringen. Durch Verhöre sollen Informationen über die Widerständsbewegung und über Aktivitäten der Studenten in den Gastländern erpreßt werden ...

  • Nordirland: Ein neuer grausamer politischer Mord

    Belfast (ADN). Die Leiche eines jungen Mannes, der mit Stacheldraht erdrosselt worden ist, wurde am Donnerstagmorgen in einem katholischen Stadtviertel von Belfast gefunden. Der Tote, das 845. Opfer britischer Kolonialpolitik in Nordirland, wurde noch vor Beginn des großen Umzugs anläßlich des „Oranier-Tages" gefunden ...

  • Arbeitsgericht Stuttgart verbietet Seeleuten Streik

    Stuttgart (ADN). Das Arbeitsgericht in Stuttgart hat in einer einstweiligen Verfügung gewerkschaftliche Kampfmaßnahmen von Seeleuten auf BRD- Schiffen verboten. Das Gericht folgte mit seinem Spruch einer Forderung des Verbandes der BRD-Reeder in Hamburg. \ Rom. In der Provinz Trient (Norditalien) brach ein Generalstreik aus Protest gegen die ständigen Preissteigerungen aus ...

  • Was sonst noch passierte

    Zu seltenen .Meisterschaftsehren" vermag der 34jährige Bulgare Artin Artinow aus Sadowo zu gelangen. Er heiratete bereits mit 17 Jahren. Seine 1935 geboren» Tochter heiratete ebenfalls mit 17. Da deren Tochter 1971 •inen Sohn zur Weit brachte, besteht die Möglichkeit daß Artin Artinow mit 68 oder 69 Jahren Jüngster Ur-Ur-Gfoßvater Europas wird ...

  • Schwere Eisenbahnunglücke in Schweden und der BRD

    Stockholm (ADN). Bei einem schweren Eisenbahnunglück in der Nähe von Stockhohn sind am Donnerstag mindestens vier Menschen ums Leben gekommen und weitere 14 zum Teil schwer verletzt worden. Braunschweig. Bei einem Eisenbahnunglück in der Nähe von Braunschweig sind am Donnerstagmorgen 28 Fahrgäste eines D-Zuges verletzt worden ...

  • ARABISCHE LÄNDER UND ZYPERN.

    Festivalteilnehmer aus arabischen (.ändern und Zypern legen den ersten Teil ihrer Reise nach Berlin an Bord der „Admiral Nachimow", des größten Schiffs' der sowjetischen. Schwarzmeerreederei, zurück.

Seite 8
  • Schnellerer Anschlag — und neuer Europarekord

    In den sechs Entscheidungen bei den Schwimmwettkämpfen im Berliner Sportforum konnte am Donnerstag nur ein Vorjahrsmeister den Erfolg wiederholen: Andrea Eife. Die frischgebackene Europarekordlerin vom Vortag kehrte von ihrem „Ausflug" auf die 200-myRückendistanz auf ihre „Hausstrecke", die 200 m Freistil, zurück und gewann auch hier in neuer Europarekordzeit von 2:05,70 min ...

  • Ein gutes Experiment aber nicht ohne uns!

    Viel wunde in der Wohnungsbauchronik über die Zusammenarbeit der Brigaden mit ihren Projektanten geschrieben. Über viel Gutes konnte berichtet werden, ob es nun die Arbeitsgruppe für die Wohnungbauserie QP 11 war, in der Maurer, Maler und Elektriker intensiv mitgearbeitet haben* oder die überbetriebliche Arbeitsgruppe „Vormontierte Fahrstühle" ...

  • Einsatzbereit im und am Wasser

    Wassersport bringt Freude und Erholung, doch auf den Berliner Seen lauern auch mancherlei Gefahren. Die Frauen und Männer vom Wasserrettungsdienst des Roten Kreuzes wachen Ober Leben und Gesundheit der Erholungsuchenden. Seit Beginn der Badesaison am 1. Mai bis Ende Juni leisteten sie bereits 215mal Erste Hilfe, retteten 83 Menschen das Leben und bargen 57 gekenterte Boote ...

  • Neues Deutschiand

    Redaktion und Verlag MIT Berlin, rranz-Mehrini-Plats l, Telefon Sammelnummer MM. AbonnementtpreU monatlich 1,10 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkantor, UM Berlin,. Frankfurter Allee na, Konto-Nr. f72i-U-U. Postscheckkonto: Postscheckamt Btrlin, Konto-Nr. SSS-M — Alltinlge Anzeigenannahme DEWAG WERBUNO BERLIN, IM Berlin ...

  • Rekorde, Rekorde!

    suche. Das äst fast typisch für sie. Hier zwei ihrer bisherigen sieben Weltrekorde: ( 12. 8. 71 Helsinki: «0,50 - ung. - ung. — ung. — ung. —.64,22 (WR) 31. 5. 72 Moskau: ung. - ung. - 45,42 — ung. — ung. — ung. Am Mittwochabend verbesserte der 19jährige Amerikaner Dwight Stones in München den zwei Jahre und eine Woche ölten Hochsprungweltrekord seines Landsmannes Pat Motzdorf von 2,29 m auf 230 m ...

  • RADSPORT

    Olympiapreis Ober MO km, Cottbus: 1. Dänemark (Blaudzun, Olsen, Jensen, Lund) 2:07:47,8 h, 2. DDE I (Kletzin, Vogel, Tischoff, Wagner) 2:08:37,9, 3. Schweden 2:09:22,t, 4. Norwegen 2:10:09,0, 5. Ungarn 2:10:41,2, 6. CSSR 2:10:48,4. Polen-Rundfahrt: 3. Etappe (177 km): 1. Vicino (Italien) 4:25:28, 2. Glowackl, 3 ...

  • Oberbürgermeister von Neu-Delhi in Berlin begrübt

    Eine Delegation des Stadtparlaments von Neu-Delhi ist am Donnerstag auf Einladung des Magistrats zu.einem mehrtägigen Besuch in der Hauptstadt der DDR eingetroffen. Die Abordnung, der Mitglieder des Stadtparlaments und der Stadtverwaltung angehören, wird vom Oberbürgermeister der indischen - Hauptstadt, Shri Kidar Nath Sahara, geleitet Die Gäste wollen sich mit Erfahrungen ihrer Berliner Kollegen bei der Lösung kommunalpolitischer Probleme vertraut machen ...

  • Alles klar für das Sportprogramm des Festivals

    Die Festival-Sportkömmission konnte auf ihrer letzten Sitzung vor Beginn der Spiele feststellen: Die Sportstätten der Hauptstadt sind gerüstet. Die letzten abschließenden Arbeiten werden termingerecht beendet. Bei der anschließenden Begehung einiger dieser Stätten wie des Jahn- Sportparks, der Radrennbahn Weißensee oder des Freizeitzentrums im Volkspark Friedrichs* hain - einem idealen Gelände für den ...

  • Tore • Punkte •.. Meter • Sekunden

    LEICHTATHLETIK

    Heins-Steyer-Gedenkmeennz, Dresden: 100 m: Michael Droese (SC Motor Jena) 10,0 (Europarekord eintest), 290 m: Droese 20,4, Hoch: Beilschmidt (SC Motor) 2,14, Junge (DHfK) 2,14. Frauen: 100 m: Stecher (SC Motor) 11,1, 200 m: Stecher 21,8, 400 m: Anton (SC Dynamo) 52,9, 800 m: Wobif (DHfK) 2«4,1, Weit: Albertus (SC Einheit) 6,35, Speer: Fuchs (SC Motor) 63,04 ...

  • Die Gaste können kommen

    In den ersten Ferientagen begann in vielen Schulen, die als Festivalquartiere vorgesehen sind, da« greBe Tische- und BankerQcktn. Schüler nahmen Schrubber, Besen und Staubtücher in die Hand und polierten das ganze Schulgebäude auf Hochglanz, wie hier in der 15. Oberschule Mitte an der Wallstraß«. Alle packten fleiBig mit zu, von der 1 ...

  • Zwei Kinder wurden bei Verkehrsunfall getötet

    Überhöhte Geschwindigkeit und mangelhafte Anpassung an feuchte Straßen waren Donnerstag früh die Ursachen für fünf Verkehrsunfälle. Am Vortag ereigneten sich 29 Unfälle, bei denen 25 Personen verletzt wurden. In der Berliner Straße platzte einem Lastkraftwagen in einer Linkskurve ein Vorderreifen. Der LKW prallte gegen zwei parkende PKW sowie ein Motorrad mit Beiwagen ...

  • Ehre seinem Andenken!

    Am 7. Juli starb fm Alter von 70 Jahren Genosse Willi Sch I n d I er aus der WPO 47 (Feierabendheim Hoffmann- Straße). Er war seit 1930 Mitglied unserer Partei und wurde in Anerkennung seiner Verdienste 4m Kampf für Frieden, Demokratie und Sozialismus mit der Ehrennadel für mehr als 40Jährfge Mitgliedschaft ausgezeichnet Trauerfeier: 13 ...

  • Gaststätte am Krossinsee

    Ari Mittwoch off* nete auf dem „Intercamping" am Krossinsee eine originell gestaltete HO-Gaststätte ihre Pforten. Sie bietet auf der Terrasse 120 und in den InnenrSumen 140 Personen Platz und steht tflglich von 11 bis 24 Uhr den lewohnern der Leinwandvillen und anderen Besuchern zur Verfügung

Seite
Ein neuer Schritt zur Stärkung unserer sozialistischen Republik Ehrung für einen bedeutenden Künstler der Arbeiterklasse Gruß der SIL-Werker an das Heldenvolk Vietnams Andrea Eife verbesserte den 200-m-Freistileuroparekord Ausstellung zum 70. Jubiläum der Partei Lenins in Moskau Großer Reiseverkehr mit befreundeten Nachbarländern Festlicher Empfang im Kremlpalast
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen