22. Mai.

Ausgabe vom 22.01.1973

Seite 1
  • Rufe von vier Kontinenten: Abkommen unterzeichnen!

    Proteststurm gegen die USA-Aggression in Vietnam schwillt weiter an

    Moskau/Berlin (ADN/ND). Die Rufe der Weltöffentlichkeit nach der schnellstmöglichen Unterzeichnung des Friedensabkommens werden immer stärker. „Die Welt verfolgt mit gespannter Aufmerksamkeit die Ereignisse, die Vietnam betreffen", schreibt die „Komsomolskaja Prawda" am Sonntag unter Hinweis auf die für den 23 ...

  • Zwei EM-Titel für DDR-Junioren

    In Olang überlegener Erfolg unserer Rennschlittensportler

    # Rennschlittensport; Detlev Günther im Herren-Einsitzer sowie Bernd und Ulrich Hahn im Doppelsitzer wurden am Sonntag in Olang Junioren-Europameister. Den Damentitel sicherte sich Sarah Felder {Italien). Durch Steffi Eißmann (Silber), Heidemarie Reiss, Bernd Hahn sowie Volker Messing/Winfried Weidner (dreimal Bronze) gingen weitere Medaillen an die DDR-Mannschaft, die auch die offizielle Nationenwertung vor Italien, Polen, Osterreich, der BRD und der UdSSR gewann ...

  • DDR-Bürger mit Vietnam solidarisch

    Berlin (ADN). Die Protestaktionen gegen die USA-Aggression in Vietnam und die •Solidaritätsbekundungen mit dem vietnamesischen Volk setzten sich auch am Wochenende in allen Teilen der Republik fort. In Briefen und Resolutionen an USA-Präsident Nixon wurde die unverzügliche Unterzeichnung des Abkommens über die Beendigung des Krieges in Vietnam gefordert ...

  • NM-Megawatt-Anlagen Leistungsvergleich

    im Kraftwerker wollen im Wettbewerb Eigenverbrauch an Elektroenergie erheblich verringern Schnelle Überführung neuer Forschungsergebnisse in die Karsdorfer Zementproduktion

    COTTBUS. Im Januar vereinbarten die Kraftwerker aus Lübbenau und Vetschau einen Leistungsvergleich aller 100-Megawatt-Anlagen der DDR mit ihren Wettbewerbspartnern aus Lippendorf, Hagenwerder und Schwarze < Pumpe. Ab sofort werden monatlich die - in diesen vier Kraftwerken an den gleichen Aggregaten erreichten Bestwerte ausgetauscht ...

  • Prüfe die Rechnung!

    Auf zahlreiche Neuererideen gestützt, - fast jeder dritte Werktätige im Chemie- und Tankanlagenbaukombinat Gaselan Fürstenwalde wird in diesem Jahr dabei mittun — sollen hier die Selbstkosten um 1,3 Millionen Mark vermindert Und ein ProzenfArbeitsproduktivität über den Plan erreicht werden. Der Brenner Horst Bittner aus der Abteilung Zuschnitt war einer von denen, die in lebhafter Diskussion über den Wettbewerbsbeschluß 1973 Wege zur Lösung der anspruchsvollen Aufgaben wiesen ...

  • Ehrenamtliche Energetiker

    141 ehrenamtliche Brigade- und neun Bereichsenergetiker wachen darüber, daß auch energieintensive Anlagen nach Möglichkeit nur außerhalb der Spitzenzeiten betrieben werden. Auf diese Weise wollen die Lübbenauer und Vetschauer Kraftwerker täglich während des größten Bedarf« die von ihnen beanspruchte Energiemenge in einem Umfange vermindern, daß damit eine Stadt wie Hoyerswerda samt allen Haushalten und Betrieben versorgt werden könnte ...

  • Gemeinschaftswerk von Bruderländern

    Warschau (ADN-Korr.). Polnische und sowjetische Ingenieure und Techniker haben die Projektierungsarbeiten für die Steinkohlenkombine „Przyjazn" (Freundschaft) abgeschlossen. Das Projekt verkörpert den neuesten Stand der Bergwerkstechnik. Gegenwärtig wird am Prototyp gearbeitet, der an der Jahreswende 1973/74 fertiggestellt sein soll ...

  • Amilcar Cabral Opfer eines Mordanschlages

    Conakrjr (ADN-Korr.). Der Generalsekretär der Afrikanischen Unabhängifkeitspartei von Guinea- Bissau und den Kapverdischen Inseln (PAIGC) Amilcar Cabral, ist am Sonnabend um 22.30 Uhr in der t~ §§i§§§ guineischen Haupt- HJH Stadt Conakry el- |iijj nem imperiallst!- I|jjl|I|f sehen Mordan- §(§§§§ schlag- zum Opfer iiiii gefallen ...

  • Neues Denkmal für Sieger der Stalingrader Schlacht

    Moskau (ADN-Korr,). Ein neues Denkmal füiS die Sieger der Stalingrader Schlacht wird aus den Ruinen der legendären Mühle entstehen, die seinerzeit hart umkämpft worden war und wo viele sowjetische Soldaten den Heldentod starben. Zum 30. Jahrestag der Stalingrader Schlacht wird etwa ein Viertel, des Denkmals fertig sein, dessen Vollendung für 1975 vorgesehen ist ...

  • Wettbewerbstafeln mit Plus

    KARSDORF. Die Wettbewerbstafeln im Zementwerk weisen gegenwärtig ein Plus von 130 Tonnen Zement aus. Die Werktätigen des Betriebes nahmen vom ersten Tag des neuen Planjahres an im sozialistischen Wettbewerb Kurs auf die. Steigerung der Produktion um 23 Prozent gegenüber 1972. 80 sozialistische Arbeitsgemeinschaften unterstützen dieses Ziel durch die schnelle Überführung von Forschung«- und Entwicklungsergebnissen in die Produktion ...

  • Mit Tatkraft und Ideen im Wettbewerb um hohe Ziele

    Gisela Ulbricht gehört zur sozialistischen Brigade „Georgi Dimi- Gußteile für LKW-Achsen werden im Automobilwerk Ludwigsfelde troff* in den Elektro-Apparate-Werken Berlin, die das Güte- bearbeitet. Die programmgesteuerten Bohrmaschinen sind dreizeichen Q für ihre Schaltgeräte erneut verteidigt. Das Kollektiv - schichtig eingesetzt ...

  • Eine Tagesleistung gewonnen

    FÜRSTENWALDE. Eine Tagesproduktion haben die Kollektive vom Haushaltsgaszählerbau im VEB Gaselan Fürstenvralde Vorsprung, die um die Steigerung der Arbeitsproduktivität um mindestens ein Prozent zusätzlich zum Staatsplan wetteifern. Kontinuierliche Bereitstellung einwandfreien Vormate-' rials sowie genau aufgeschlüsselte Aufgaben waren Voraussetzung für ihre Leistung ...

  • Bulgarischer Außenminister heute in Berlin

    Berlin (ADN). Auf Einladung des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der Deutschen Demokratischen Republik, Otto Winzer, trifft am Montag der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Volksrepublik Bulgarien, Petyr Mladenow, zu einem offiziellen Freundschaftsbesuch in Berlin ein. - Siehe auch Seite ...

  • In dieser Ausgabe:

    ...

  • Verhandlungen fortgesetzt

    Paris (ADN). Die Experten der DRV und der USA sind am Sonntagvormit-- tag im Pariser Vorort Gif-sur-Yvette erneut zusammengetroffen, meldet AFP. Die Delegation der DRV leitet der stellvertretende Minister für auswärtige Angelegenheiten Nguyen Co Thach, die der USA Unterstaatssekretär William Sullivan ...

Seite 2
  • Kommentare und Meinungen

    Fahrender Forscher Von Horst Hof f mann

    Vergleicht man die ständig einlaufenden Informationen von Lunochod 2 mit den reich lieh vorhandenen wissenschaftlichen Dokumenten über Lunochod 1, so wird deutlich, daß beide Mondmobile in Aufbau und Arbeitsweise grundsätzlich übereinstimmen. Allerdings setzt der zweite «fahrende Forscher" nicht nur einfach die Arbeit seines Vorgängers fort, sondern hat ein wesentlich erweitertes Arbeltsprogramm ...

  • Amilcar Cabral - ein mutiger Kämpfer für Freiheit und Unabhängigkeit

    (ADN). Amfilcar Cabral war 47 Jahre alt. Er wurde 1925 auf den Kapverdischen Inseln geboren. Nach 1945 studiert* er an der Universität Lissabon Agrarökonomie und wurde Ingenieur * für Melioration. In den fünfziger Jahren übernahm Cabral die Leitung des Agrarforschungszentrums von Bissau. In dieser Zeit war er bereits aktiv in der antikolonia- Idstischen Bewegung tätig ...

  • Betriebsgesundheitswesen wird planmäßig ausgebaut

    Minister Mecklinger: Erweiterte Vorbeugung hat größte Bedeutung

    Berlin (ADN). Die verstärkte arbeitsmedizinische Betreuung in den Arbeiterund Agrarzentren der Republik sowie die besondere medizinische Fürsorge gegenüber den Schichtarbeitern sind ' Schwerpunkte der weiteren Verbesserung des Betriebsgesundheitswesens in diesem Jahr. Diese Feststellung traf der Minister für Gesundheitswesen der DDR, Prof ...

  • DDR-Regierungsdelegation wurde in Prag begrüßt

    Praf (ADN-Korr.). jSlne DDR-Regierungsdelegation unter Leitung von Günther Kleiber, Kandidat des Politi büros. des ZK der SED und Stellver- .' treter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR,, ist am Sonntagabend aus Anlaß der am Montag beginnenden Tage der Wissenschaft und Technik der DDR in der CSSR in Prag eingetroffen ...

  • Harry Hindemith

    Berlin (ADN). Der- Schauspieler Nationalpreisträger Harry Hindemith, Vorsitzender des Bezirksvorstandes der Gewerkschaft Kunst in Berlin ist am Sonntag nach schwerer Krankheit im Alter von 66 Jahren in Berlin gestorben. Der 1906 " in Brüssel geborene Schauspieler stammte aus der Arbeiterklasse und ~~ schloß sich schon in seiner Jugend der kommunistischen Bewegung an ...

  • Vertreter internationaler Zeitschrift eingetroffen

    Berlin (ADN). Auf Einladung des ZK der SED ist am Sonntag eine Delegation der Zeitschrift „Probleme des Friedens und des Sozialismus" in Berlin eingetroffen. Ihr gehören an: Roberto Arnez, Mitglied des ZK .der Bolivianischen Kommunistischen Partei und Mitglied des Redaktionsrates; Erich Glückauf, Vertreter ...

  • Rudolph Springer

    Berlin (ND). Am 19. Januar starb nach langer, schwerer Krankheit Im 46. Lebensjahr das Mitglied des Bundesvorstandes des FDGB, Vorsitzender des Bezirksvorstandes des FDGB Dresden und Abgeordneter der /Volkskammer der DDR, Rudolph Springer, Träger der Fritz- Heckert-Medaille in Gold und hoher staatlicher Auszeichnungen ...

  • Gemeinsames Interesse an Frieden und Sicherheit

    Helsinki (ADN-Korr.). Die Metallarbeiter Finnlands und der DDR haben ein gemeinsames Interesse an der Gewährleistung von Frieden und Sicherheit in Europa und auf der Welt sowie an der Weiterentwicklung der Zusammenarbeit zwischen ihren Verbänden zum beiderseitigen Nutzen. Das bestätigte der Vorsitzende des 130 000 Mitglieder zählenden finnischen Metallarbeiterverbandes, Sulo Penttilä, in einem Gespräch gegenüber dem Helsinkier ADN-Korrespondenten ...

  • Bergzoo mit Mufflons auf dem Hexen tanzplatz

    Halle (ADN/ND). Ein Bergzoo mit ein-, heimischen Tieren des Harzes, wie Rotwild und Mufflons, entsteht in diesem Jahr auf dem Hexantanzplatz bei Thale. Diese neue Touristenattraktion kann mit der Schwebebahn über dem romantischen Bodetal bequem erreicht werden. war der Leninplatz Friedrichshain mit dem von dem sowjetischen Bildhauer Prof ...

  • Empfang für DDR-Abordnung in indischer Hauptstadt

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Das Allindische Kongreßkomitee gab am .Sonntag einen Empfang für die Delegation des Nationalrates der Nationalen Front, die unter Leitung von Präsidiumsmitglied Paula Acker seit einer Woche In Indien weilt. Der Kongreßpräsident Sharma und der Generalsekretär Yadav betonten in Ansprachen die Gemeinsamkeiten im antiimperialistischen Kampf und sprachen sich für ein engeres Zusammenwirken zwischen der Kongreßpartei und der Nationalen Front aus ...

  • Entwürfe als Studentenaufträge

    Heilitendamm (ADN/ND). Die bildkünstlerische Gestaltung zum Internationalen Fest des Liedes, des Tanzes und der Volksbräuche während der X. Weltfestspiele haben Studenten der Fachschule für angewandte* Kunst in Heiligendamm als Studienauftrag übernommen. Mit vielen Entwürfen für Bühnen und Freiflächen wollen sie dem Fest einen würdigen Rahmen geben ...

  • Neuerwerbungen des Museums für Deutsche Geschichte

    Berlin (ADN). Die Reihe der jüngsten Neuerwerbungen des Museums für Deutsche Geschichte Berlin reicht von einer romanischen Truhe bis zu einer Marx-Engels-Plastik des Bildhauers Gerhard Thieme. Die Sammlungen wurden weiterhin durch zwei gotische Plastiken, historische Uniformen und Helme. Möbel aus einem tvoischen Landarbeiterhaushält um 1920 sowie dro Kampfbanner der Arbeiterklasse und 15 Fahnen der Gewerkschaftsbewegung ergänzt ...

  • Plastiken an der Promenade der Völkerfreundschaft '

    Mafdeburj (ND/ADN). Im „Mach mit!"-Wettbewerb dieses Jahresarbeiten die Einwohner Magdeburgs u.a. ah der Promenade der Völkerfreundschaft am Eibufer weiter, wo Wasserbecken und Plastiken entstehen. Ein ausgedienter Raddampfer wird zur Gaststätte ausgebaut. Zu den Sehenswürdigkeiten soll auch bald .ein nach alten- Vorlagen errichtetes historisches Stadttor in der restaurierten Stadtmauer zählen ...

  • Staatliches Folklore-Ensemble in Landgemeinde Grünow zu Gast

    Neubrandenburg (ND). Mit dem Programm „Vom Fernen Osten bis nach Havanna" trat am Wochenende das , Staatliche Folklore-Ensemble der DDR in Grünow, Kreis Neustrelitz, auf. Diese Veranstaltung für die Einwohner des Dorfes und der umliegenden Ortsteile war vor allem ein Dank der Gemeinde und der.LPG für die Leistungen aller Werktätigen im vergangenen Jahr ...

  • Sowjetische Stadt vorgestellt

    In der Reihe „Bau- und Kunstdenkmäler" auf dem Gebiet der UdSSR fand ein weiterer Lichtbildervortrag im URÄNIA-Vortragszentrum der Berliner Stadtbibliothek statt. Mehr Ws 200 Zu* höret lernten die in der Usbekischen SSR gelegene Oasenstadt Chiwa kennen —(u. a. als Zentrum eines Baumwollanbaugebietes und als eine der ältesten Städte Mittelasiens ...

  • Neues Deutschlane

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajc Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Güntei Kertzscher, Werner Mick«, Herbert Nau< mann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bltschkowski, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich. Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

  • 46 Konzerte für Mädchen und Jungen des Kreises Schönebeck

    Schönebeck (ADN). Mit 46 Konzerten, trägt das Staatliche Konzert- und Unterhaltungsorchester Schönebeck in diesem Schuljahr zur musischen Betreuung und Erziehung von etwa 12 000 Mädchen und Jungen des Kreises bei. Die Fachkommission für Musik hatte 1962 mit jährlich sechs Konzerten begonnen.

  • 1800 Rassetäuben bewundert

    Über 2000 Berliner und viele ausländische Gäste besuchten die Rassetaubenschau in Karlshorst und bewunderten die rund 1800 Tiere. Die Zuchtrichter zeichneten 16 Rassetauben mit der höchsten Anerkennung „Vorzüglich" aus. In der Hauptstadt gibt es zur Zeit 500 Taubenzüchter.

  • Um Meisterschaftsehren ..

    . . . in den Wehrsportdisziplinen Luftgewehr und Luftpistole kämpften etwa 150 Schüler und Jugendliche in der Nikolai-Bersarin-Kaserne. Für die jungen Schützen war das die letzte Möglichkeit, die Leistungsnorm für die DDR-Meisterschaften im Februar in Görlitz zu erreichen.

  • Woch«n«ndnotizen

    Besuch der Lenin-Gedenkstätten

    Zahlreiche Werktätige und Gäste der Hauptstadt gedachten am Sonntag während eines Besuchs der Berliner Lenin-Gedenkstätten des großen Revolutionärs und Begründers des Sowjetstaates, W. I. Lenin, dessen Todestag sich am 21. Januar zum 49. Male jährte. 7Aei vieler esueh

  • Jazz in der Kellergaststätte

    In der Kellergaststätte des Kreiskulturhauses Treptow spielte die „Tower Jazzband" vor begeistertem Publikum. Die Musiker pflegen seit zehn Jahren den Oldtiiriejazz und erhielten u. a. 1971 in Moskau zum' Tag der Jugend im Großen Kremlpalast ein Siegerdiplom.

  • „Galerie im Turm" lädt ein

    Der Verband Bildender Künstler der DDR stellt seit dem Wochenende in der „Galerie im Turm" den Berliner Maler Gerhard Pirskawetz mit einer Werkauswahl vor. Viele der 38 ausgestellten Ölbilder entstanden bei Studienreisen durch sozialistische Länder.

  • Schnee reiite mm Ausflug

    Rund um den Ruinenberg ging's am Sonnlag in Potsdam. Anhänger der Lauf-dichgesund-Bewegung absolvierten damit zugleich ihre »Festivalmeile" zu Ehren der X. Weltfestspiele Foto: ADN/ZB/Haselofr

Seite 3
  • Mit Kutsche und Schlitten durch die hallesche Heide

    Auch im Winter abwechslungsreiche Freizeit in der Stadt

    Eine ganze Menge — vorausgesetzt, daß richtiges Winterwetter nicht auf sich warten läßt. Bei uns werden nämlich einige Vorhaben im wahrsten Sinne des Wortes zu Wasser. Das bezieht sich vor allem auf die beliebten Eisbahnen in den vier Freibädern der Stadt. 18 000 Sportbegeisterte wären immerhin bei den wenigen Frosttagen auf dem Eis ...

  • Ein Gesetz wird diskutiert

    Die Aussprache zum Gesetzentwurf Ober die örtlichen Volksvertretungen und ihre Organe ist im Gange. 11 Volkskammerausschüsse treten zusammen. Räte von Städten und Gemeinden, ständige Kommissionen der Völksvertretungen diskutieren. In Frankfurt (Oder) — um nur eine Stadt zu. nennen — treffen sich Ratsmitglieder ...

  • Wettbewerb ums richtige Weiß

    In diesem Jahr stellt die chemische Industrie größere Mengen neuer Waschmittel bereit. Einen hohen Weißgrad zu erreichen — das ist 1973 ein vorrangiger Punkt im sozialistischen Wettbewerb der Wäschereien. Das ist auch ein wichtiges Kriterium für die Qualitätskontrollen. Die industriellen Wäschereien versorgen gegenwärtig rund 1,4 Millionen Haushalte unserer Republik mit Waschleistungen; das sind über ein Fünftel aller Haushalte ...

  • Schnelldienst bringt Material

    Auch in Magdeburg sind' die Mieter der Hermannstraße 14 nicht die einzigen geblieben, die sich darangemacht haben, ihr Haus wohnlicher einzurichten. Abgeordnete, Mitarbeiter der Kommunalen Wohnungsverwaltung, Mitglieder von Ausschüssen der Nationalen Front berieten in den Hausgemeinschaften: Wie können ...

  • Thälmann-Werk gibt Beispiel

    Eine wichtige Reserve bei der Instandhaltung von Wohnhäusern wird in Magdeburg allerdings noch zuwenig genutzt: die Mithilfe der Betriebe. Der Um- und Ausbau von Wohnungen findet gegenwärtig bei den Leitern offene Ohren, für Pflege und kleinere Reparaturen aber fühlen sich nur wenige Betriebe der Elbestadt mitverantwortlich ...

  • ND Bauzuschuß

    sorgt für Antwort

    Zahlt der Staat einen Zuschuß, wenn LPG für ihre Mitglieder Wohnungen errichten? Emil Pauske. Schwerin Heinz Günter vom Ministerium für Land-, Fönst- und Nahrungsgüterwirtschaft erläuterte uns: Wenn LPG, VEG, GPG und deren kooperative Einrichtungen aus ihren Mitteln oder mit Kredit Wohnungen für die Genossenschaftsmitglieder bzw ...

  • Wettbewerb vermag viel

    Ein Beispiel mag das verdeutlichen. Im'Haus Hermannstraße 14 in Magdeburg wohnen ein Blechschmied, ein Kraftfahrer, ein Maler, ein Sicherheitsbeauftragter und ein Wartungstechniker mit ihren Familien sowie zwei Rentneriinnen. Nicht mehr Handwerker als in vielen anderen Häusern also. Und doch: 1972 schufen diese Mieter in ihrem Haus (Baujahr 1906) Werte von 9000 Mark: Sie renovierten Wohnungen —' auch die der beiden Rentnerinnen ...

  • Betriebswechsel

    ;lre?^fplp™nvhobe ich aus gesundheitlichen tTründen den Betrieb gewechselt. Hctbe*ith-Anspruch auf anteilige Jahresendprämie bei meinem alten Betrieb? Hermann Seh In mm,. Güstro.w Grundsätzlich ist davon auszugehen, daß die Jahresendprämie auch die Bildung von Stammbelegschaften fördern soll. Ein Ausnahmefall liegt jedoch vor, wenn der Betriebswechsel eines Werktätigen während des Planjahres gesellschaftlich gerechtfertigt ist ...

  • Wohnliche Häuser durch gute Pflege • Was man als Mieter selbst erledigen kann • Wie die KWV den Wettbewerb unterstützt • Weshalb Mittun doppelten Nutzen bringt

    Von unserer Magdeburger Bezirkskorrpspondentin Käthe A • b i Das Streben nach besseren Wohnbedtogungen ist auch 1973 Nummer eins im „Mach mit!"-Wettbewerb. Im Vordergrund aller Initiativen, so hatte der Nationalrat auf seiner _ Tagung in Dresden '""'—' - ■** erklärt, sollte die Mithilfe der Bünger bei der Erhaltung, Instandsetzung, Modernisierung und Verschönerung der vorhandenen baulichen Substanz in unseren Städten und Gemeinden stehen ...

  • Ziel: Schneller ausliefern

    Die Werktätigen in den Wäschereien wollen Lieferzeiten von zehn Werktagen sichern. In den letzten Monaten haben sich die Fristen beiiFertigwäsche für die Bevölkerung weiter stabilisiert. Noch 22 Prozent der Haushalte müssen jedoch dreiv Wochen und etwa zehn Prozent mehr als drei Wochen auf die Rückgabe warten ...

  • „Zweite Schicht" wird kürzer

    Die industriellen Waschereien haben s}ch bewährt; ihre Entwicklung entspricht den Bedürfnissen der Bevölkerung, besonders der werktätigen Frauen; Es geht doch darum,' deren „zweite Schicht" im Haushalt, vor allem die körperlich schwere Hausarbeit — wozu das V« aschewaschen gehört — wesentlich einzuschränken ...

  • Arbeiter ausgezeichnet

    . Eisenhüttenstadt. Verdienstvolle Kollektive und Bürger' Eisenhüttenstadts wurden auf der 20. Sitzung der Stadtverordneten für ihre Leistungen im Mach-mit-'Wettbewerb ausgezeichnet. Ehrenurkunden und Prämien erhielten u. a. zwei Kollektive aus dem Eisenhüttenkombinat Ost. Der- Meisterbereich Zilkenat aus der Abteilung ■Betriebsüberwachung und die Tischler der Abteilung Bau hatten sich u ...

  • Hilfe für Rostocker Hütter

    Rostock. Durch das Bemühen der Stadtverordneten Dr. Marianne Marpert, Kreisärztin von Rostock, wurden im Südstadtkrankenhaus und in der Kinderklinik Rostock fünfzehn Betten für leichterkrankte Kinder berufstätiger Mütter bereitgestellt. Die Kinder können hier in kürzester Frist untergebracht werden, ohne daß die Mütter ihre berufliche Tätigkeit unterbrechen müssen ...

  • Niveauvolle Freizeit

    Karl-Marx-Stadt. Die Abgeordneten der Ständigen Kommission sozialistische Jugendpolitik, Sport und Erholung des Rates der Stadt-Karl-Marx-Stadt kontrollierten gemeinsam mit Vertretern aus zehn Betrieben, wie der Jugendförderungsplan verwirklicht wird. Insbesondere interessierten sich die Abgeordneten dafür, welche Möglichkeiten der Freizeitgestaltung geboten werden ...

  • 1200 Vorschläge der Bürger

    Potsdam. Den Volkswirtschaftsplan beschloß am Donnerstag die Stadtverordnetenversammlung in Potsdam. Unter anderem ist vorgesehen, in diesem Jahr weitere 90 Unterrichtsräume an Schulen, 180 Kindergarten- und 80 Kinderkrippenplätze zu schaffen. Außerdem werden weitere 400 Hortplätze gewon- ,nen. Damit wird ein Ziel des Fünfjahrplanes bereits in diesem Jahr erfüllt ...

  • Wäschereien verbessern ihren Dienst am Kunden

    Foto: ND/Eckstein

Seite 4
  • von J. S. Bach

    im Gobelmsaal Das 100. Galeriekonzert in Dresden unter dem Dirigat von Kammersänger Peter Schreier

    Als anläßlich der 750-Jahrfeier Dresdens 1956 die weltberühmte Gemäldegalerie wiedereröffnet wurde, pilgerten viele Tausende Besucher aus dem In- und Ausland nach dem in alter Pracht wiedererstandenen Zwinger, um die wunderbaren, von sowjetischen Soldaten und Offizieren in den letzten Kriegstagen geretteten Kunstschätze zu bewundern ...

  • In Leipzig trifft sich die Unterhaltungskünst

    Vom 27. Januar bis 7. Februar findet in Leipzig die III. Leistungsschau der ^Unterhaltungskunst statt. Wenn ich daran denke, tut es mir ein bißchen leid, daß; ich, durch eine Auslandstournee verhindert, auch diesmal nicht von Anfang bis Ende dabeisein kann. Ist dies doch die einzige Chance, fast alle Unterha!- tungskünstler unserer Republik auf einmal zu erleben ...

  • Arbeiterakademie am Museum

    Leipzig (ND). Am Museum der bildenden Künste Leipzig würde ein Vortragsraum für die Arbeiterakademie übergeben. Diese neue Bildungseinrichtung entstand mit Unterstützung ' des FDGB-Bezirksvorstandes und des Rates der Stadt Leipzig. Sie trägt dazu bei, den Besuchern in diesem eigens dafür eingerichteten Raum, an Hand von Originalen aus den verschiedensten Kunstepochen, Kenntnisse auf dem Gebiet der bildenden Kunst zu vermitteln ...

  • In derselben Nacht

    Polizeiruf 110:

    Zum wiederholten Mal werden nahe eines S-Bahn-Umsteigebahnhofs Frauen belästigt. Mit großer Wahrscheinlichkeit handelt es sich in allen Fällen um ein und denselben Triebverbrecher. Doch noch ehe die Genossen von der K nach sorgsamer Ermittlungsarbeit und mit Hilfe einiger Zeugen Täterkreis und Tatort einengen können, wird in ebendiesem Wald eine_ weibliche Leiche gefunden ...

  • Erstes Theaterstück von Aitmatow hatte in Moskau Premiere

    Moskau (ADN). Als Theaterautor debütierte der bekannte sowjetische Romanschriftsteller Tschingis Aitmatow jetzt in Moskau. Im Theater „Sowremennik" wurde mit außerordentlichem Erfolg das Theaterstück „Aufstieg auf den Fudjiyama" uraufgeführt, das Aitmatow zusammen mit dem kasachischen Dramatiker Kaltai Muhamedshanow schrieb ...

  • Fedja und sein Vater

    Fedja, der Sohn Ustin Morosows, eines fanatischen Feindes der Sowjetmacht, ist die Hauptfigur im 4. Teil der sowjetischen Fernsehfolge „Die Schatten verschwinden am Mittag". Morosow wird immer weniger mit dem Kind fertig. Er spürt, wie sich der Junge mehr und mehr seinem Einfluß entzieht, wie er sich seiner ganzen Familie widersetzt ...

  • Ins Herz geschaut

    Etwa die Hälfte aller Todesfälle in der DDR haben Herz- und Kreislauferkrankungen zur Ursache. Ein Alarmsignal für jeden einzelnen. Sind wir dem Herzinfarkt hilflos ausgeliefert? Was können unsere Gesellschaft, unser Gesundheitswesen und wir selber tun, um dieser Gefahr wirksam zu begegnen? „Treff im ...

  • Künstlerporträt

    Wera und Claus Küchenmeister — Schriftsteller, Drehbuchautoren, Li'brettisten für Kinderopern, engagierte Künstler unseres Staates. Spricht man von ihnen, denkt man an „Sie nannten ihn Amigo", „KLK an PTX - Die Rote Kapelle", „Der große und der kleine Klaus" und an ihren neuesten Film „Aus dem Leben eines Taugenichts" ...

  • Brigaden beraten über ihr kulturelles Leben

    Suhl {ADN). Kultur- und Bildungspläne beraten u«d beschließen in diesen Tagen die 149 Brigaden des, VEB Rechenelektronik Meiningen/Zella-Mehlis gemeinr sam mit ihren neuen Wettbfrwerbsprogrammen. Exkursionen, Theaterbesuche, die Aneignung von Kenntnissen, über Kunst und Literatur, Ökonomie und Ideologie werden das Leben der Brigademitglieder bereichern ...

  • Spottlieder

    , Hier hört man Lieder aus vielen Ländern, die das Volk gefunden hat gegen seine Unterdrückung. Sie werden von acht Schauspielern des Maxim Gorki Theaters gemeinsam mit der Gruppe „Basta" gesungen. Überall finden wir solche Lieder, ob in Lateinamerika oder in Spanien, ob in Irland oder in Nordamerika ...

  • Pr0tai£4Wg''/Gastregisseur für Goethes „Urfaust"

    Bukarest (ADN-Korr.). Mit den Proben zu Goethes „Urfaust" hat der Generalintendant des Weimarer Nationaltheaters, Prof. Otto Lang, am deutschsprachigen Staatstheater in Timisoara begonnen. Prof. Lang hat bereits im Herbst vorigen Jahres das Kollektiv des deutschsprachigen Theaters bei dei Erarbeitung des Stoffes unterstützt und Anregungen "für dessen künstlerische Gestaltung vermittelt ...

  • Bildhauer Richard Hörn beging 75. Geburtstag

    Halle (ADN). Seinen 75. Geburtstag beging am Sonntag der in Halle lebende Bildhauer Richard Hörn, der sich bei den bildhauerischen Restaurierungsarbeiten an historischen Bauten in Berlin große Verdienste erworben hat. Er wirkte an der Wiederherstellung der kriegszerstörten Figuren an der Nationalgalerie, am Brandenburger Tor und am Museum für deutsche Geschichte mit ...

  • Sergej Eisenstein, Künstler und Patriot

    Zum 75, Geburtstag des sozialistischen Regisseurs

    geben: Sie hat aus mir einen Künstler gemacht. .;.. Erst der revolutionäre Sturm hat mir das Ausschlaggebende gebracht: die Freiheit der Selbstbestimmung, hat mich die Kunst ganz zur Revolution geführt. Und das Zweite, was mir die Revolution gegeben hat:' den Ideengehalt für die Kunst. ■ Die Kunst ist echt, wenn durch den Mund des Künstlers das Volk spricht ...

  • Hohe Besucherzahlen für sozialistische Filme

    Halle (ADN). Fast neun Millionen Filmfreunde des Bezirkes Halle gingen im vorigen Jahr ins Kino. Die größte Besucherzahl erreichte das sowjetische Filmepos „Befreiung". Ihm folgten die DEFA-Filme „Trotz alledem" mit. über 250 000 und „Reife Kirschen"' mit 211 000 Besuchern.

  • Standpunkte

    Was hat mir die Revolution gegeben, und was hat mich für alle Ewigkeit mit dem Oktober- Umsturz verbunden? Die Revolution hat mir das Teuerste in meinem Leben ge-

Seite 5
  • Leichtathletik

    Neues Deutschland / 22. Januar 1973 / Seite 5 AUSSENPOLITIK Sambia klagt Rhodesien an , Lusaka. Der Verteidigungsminister Sambias, Alexander Grey Zulu, hat Rhodesien militärischer Provokationen angeklagt, " bei denen in den letzten Tagen drei Menschen getötet und weitere fünf verletzt worden sind. Mit sowjetischen E-Loks Helsinki ...

  • Nun schnelle Vereinbarung über Konferenzbeginn nötig

    „Prawda" zu den multilateralen Konsultationen in Helsinki

    Moskau (ADN). In der vergangenen Woche, -wurden die Plenarsitzungen der zweiten Etappe der multilateralen Konsultationen in Helsinki-Dipoli "Nieder aufgenommen. In der Weltpresse wurden seitdem dazu zahlreiche Kommentare veröffentlicht. Über Publikationen in kapitalistischen Ländern schreibt die „Prawda" ...

  • RSV-Regierung verlangt: USA sollen unterzeichnen

    Sprecher der südvietnamesischen Patrioten zur Nixon-Rede

    Paris (ADN). In den vergangenen Tagen haben die Vereinigten Staaten auf die barbarischste Art und Weise die Bombardierung des gesamten Territoriums Südvietnams erweitert, und die Hanoi (ADN). Die Luftwaffe der USA setzte auch am Sonnabend ihre massierten Bombeneinsätze gegen Stellungen der Patrioten in Südvietnam verstärkt fort ...

  • „NATO rasselt mit dem Säbel11

    „Krasnaja Swesda" zu militaristischen Demonstrationen

    Bonn (ADN-Korr.). Einheiten der BRD-Kriegsmarine beteiligen sich gemeinsam mit amerikanischen, portugiesischen, britischen und niederländischen Flottenverbänden an einem großangelegten NATO-Seemanöver, das am Montag unter1 der Codebezeichnung „Sunny Seas 1973" im südöstlichen Abschnitt des Nordatlantik abläuft ...

  • Jubiläum der IKP

    überall Kundgebungen und Versammlungen zum 52. Gründungstag

    Rom (ADN). Aus Anlaß des 52. Jahrestages der Gründung der Italienischen Kommullistischen Partei — der führenden Formation der Arbeiterklasse des Landes — finden in diesen Tagen in zahlreichen Städten und Landbezirken Italiens Kundgebungen und Versammlungen der Kommunisten statt. Mitglieder des1 Politbüros und der Führung der IKIP, Veteranen der Arbeiterbewegung, Führer der Örtlichen Organisationen der IKP berichten den Mitgliedern, wie im Januar 1921 unter dem unmittelbaren Einfluß der Ideen W ...

  • Genosse Petyr Mladenow

    Petyr Mladenow wurde am 22. August 1936 im Dorf Toschewzi (Bezirk Widin) geboren. Seine Eltern waren aktive Teilnehmer an. der revolutionären Bewegung. Nach' dem Besuch einer Militärschule studierte Petyr Mladenow an der Philosophischen Fakultät der Universität Sofia und am Moskauer Staatlichen Institut für Internationale Beziehungen ...

  • 150 Abgeordnete blieben fern

    Washington (ADN). Die BRD-Nachrichtenagentur DPA schreibt zur Amtseinführung von USA,-Präsident Nixon: „Rund 60 000 Demonstranten wurden von der größten Ansammlung von Sicherheitskräften in Washingtons neuerer Geschichte abgeschirmt." In dem Bericht heißt es weiter: „Auf-den Dächern der vielgeschossigen Regierungsgebäude wachten Scharfschützen ...

  • Massenproteste müssen in Washington gehört werden

    Erfahrungen der letzten Monate zwingen zur Wachsamkeit

    Moskau (ADN). Die „Prawda" betont am Sonntag, „daß die USA unter jedem Präsidenten, auch wenn,;, Jie 'jalle! vom Frieden sprachen, irgendwo kämpften, Truppen landeten und Provokationen verübten. Korea, Indochina, Guatemala, Libanon, Kuba, Dominikanische Republik — das ist die bei weitem nicht vollständige Liste der Länder, die im letzten Vierteljahrhundert von der Herrschaft des Pentagons gezeichnet Wurden ...

  • Aussage der Frau des Bomberpiloten Dwight Evans

    Washington (ADN). Die Frau des 26jährigen USA-Hauptmanns und Bomberpiloten Dwigth Evans hat in einem Interview gegenüber der amerikanischen Nachrichtenagentur AP an ihrem Wohnort Tulsa im USA-Bundesstaat Oklahoma die Befehlsverweigerung ihres Mannes bestätigt. Sie erklärte, Dwight Evans habe den Einsatzbefehl mit der Begründung verweigert, er könne nicht dichtbesiedelte Gebiete bombardieren ...

  • Beitrag Herbert Warnkes in „Komsomolskaja Prawda"

    Moskau (ADN-Korr.). Gedanken über Lenin äußert Herbert Warnke, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzender des Bundesvorstandes des FDGB, am Sonntag in der „Komsomol» skaja Prawda" Die sowjetische Jugendzeitung veröffentlicht an hervorragender Stelle die Antwort des DDR-Gewerkschaftsführers ...

  • Filbinger: Kanzler-Erklärung hat für CDU positive Züge

    Hamburg (ADN). Der Ministerpräsident des BRD-Bundeslandes Baden- Württemberg, Filbinger (CDU), hat laut DPA zur Regierungserklärung von BRD- Kanzler Brandt geäußert, das Dokument trage durch das "Aufzeigen der Grenzen der .Demokratisierung und durch seine Nüchternheit „auch für die CDU positive Züge" ...

  • Schwedische Presse: Heuchelei

    Stockholm (ND-Korr.). Die schwedischen Zeitungen und das Fernsehen werten die Rede Nixons zu seinem Amtsantritt als reine Heuchelei. Die Abendzeitung „Aftonbladet" schreibt unter zwei großen Fotos, die einmal Nixon beim Eid und zum anderen bombemverfende B52-Maschinen zeigen: „USA am Sonnabend: Wir werden mit aller Kraft die Prinzipien unterstützen, daß kein Land das Recht hat, einem anderen Land seinen Willen mit Gewalt aufzuzwingen — Vietnam am Sonnabend: Der Krieg wird weiter verschärft ...

  • Grippewelle

    21 Länder sind bisher einem Bericht der Weltgesundheitsorganisation zufolge von der derzeit grassierenden Grippewelle erfaßt worden. Mit 3000 Toten ist Großbritannien das am härtesten betroffene Land. Allein in der Woche bis zum 12. Januar forderte die Epidemie 750 Menschenleben, in der Woche zuvor 882 ...

  • Bombenanschläge in Dublin

    Dublin (ADN). Durch einen Bombenanschlag irischer Terroristen Wurden am Wochenende im. Zentrum von Dublin ein 25jähriger Mann getötet und mehrere Straßenpassanten zum Teil schwer verletzt. Erst vor wenigen Wochen waren in der irischen Hauptstadt bei Bombenanschlägen zwei Menschen getötet und etwa 60 verletzt worden ...

  • BRD-Außenminister: USA unser wichtigster Partner

    Düsseldorf (ADN). „Die USA sind und bleiben der wichtigste Verbündete der Bundesrepublik Deutschland, und die USA sind und werden sein der wichtigste Verbündete der Europäischen Gemeinschaft." Dies erklärte In einem Interview mit der „Neuen RheinzeAtung" defr Außenminister der BRD, Walter Scheel. Er gehe davon aus, daß' Präsident Nixon noch in der ersten Jahreshälfte nach Europa einschließlich Bonn kommen werde ...

  • CSSR-Industrieproduktion stieg auf das 6,5fache

    Prag (ADN). Auf mehr als das 6,5- fache ist die industrielle Produktion in der CSSR während der vergangenen 25 Jahre seit dem Februarsieg der Arbeiterklasse im Jahre 1948 gestiegen, berichtet am Sonntag CTK. Die Arbeitsproduktivität erhöhte sich in der gleichen Zeitspanne um das 4,5fache. Im vergangenen Jahr nahmen sowohl die industrielle Produktion als auch die Arbeitsproduktivität um 6,1 Prozent zu ...

  • arabische Föderation

    Kairo (ADN). Der Kriegsminister und Oberbefehlshaber der Streitkräfte der Arabischen Republik Ägypten, Ahmed Ismail Ali, ist auch zum Oberbefehlshaber der syrischen und libyschen Streitkräfte ernannt worden. Entsprechende Erlasse der Staatsoberhäupter der in einer Föderation vereinigten drei arabischen Staaten sind in Kairo veröffentlicht worden ...

  • Italienischer Ministerrat behandelte DDR-Anerkennung

    Rom (ADN-Korv.). Im italienischen Ministerrat wurde am Sonnabend die Aufnahme der diplomatischen Beziehungen mit der DDR behandelt, die am 18. Januar wirksam geworden war In einem offiziellen Kommunique heißt es. daß Außenminister Guiseppe Medici dazu referierte und über, die Entwicklung der Beziehungen zwischen den beiden Ländern berichtete ...

  • AFP: Kein Datum für Abkommen'

    Paris (ADN). „Nach dem langen Schweigen Richard Nixons war die Antrittsrede des amerikanischen Präsidenten in aller Welt mit Spannung erwartet worden, da sie günstige Gelegenheit für die Bekanntgabe etnes Friedensdatums bot. Ein solches Datum ist jedoch nicht genannt worden", betont die französische Nachrichtenagentur AFP ...

  • Gantimur, Ganhold und - Gansuch sind die ersten

    Gantimur, Ganhold und Gansuch heißen die ersten Drillinge, die in der MVR in diesem. Jahr das Licht der Welt erblickten. Die Familie des Arbeiters L. Sorigt im Selonga-Aimak, die bereits fünf Kinder hat, wurde jetzt gleich durch drei Jungen auf einmal überrascht. Die drei' wiegen zwischen 1800 und 1900 Gramm ...

  • Sambia klagt Rhodesien an ,

    Lusaka. Der Verteidigungsminister Sambias, Alexander Grey Zulu, hat Rhodesien militärischer Provokationen angeklagt, " bei denen in den letzten Tagen drei Menschen getötet und weitere fünf verletzt worden sind. Mit sowjetischen E-Loks Helsinki. Mit 27 sowjetischen E-Loks, die vor allem bei Schnell-

  • Was sonst hoch passierte

    Um die Verbesserung der katalanischen Landessprache bemüht sich der Gemeinderat von Les Escaldes im Zwergstaat Andorra. Ladenbesitzern, die in ihren Schaufenstern und Geschäften fehlerhafte Reklameaufschriften anbringen, drohen neuerdings Geldstrafen von umgerechnet 25 M pro Rechtschreibfehler.

  • AP: 100 000 demonstrierten am Washington-Denkmal

    Washington (ADN). Die amerikanische Nachrichtenagentur AP betont: „Zu größeren Kundgebunden kam es in Washington auch vor den Denkmälern der Präsidenten Abraham Lincoln und George Washington." „Allein am Washingtön-Denkmal hatten sich 100 000 Demonstranten eingefunden."

  • Kurz berichtet

    Mali verurteilt Israel

    Bamako. Der Abbruch der diplomatischen Beziehungen Malis zu Israel zeuge von der festen Entschlossenheit seines Landes, sich energisch gegen jegliche gewaltsame Annexion fremder Territorien zu wenden, erklärte der Präsident Malis, Moussa Traore.

Seite 6
  • Arbeitsplatzgestaltung

    Zu unserer sozialistischen Arbeit gehört auch die Verbesserung des Arbeitsplatzes. Wir beraten Sie bei der Gestaltung mit Grünpflanzen in Ihren Produktionsstätten, Kultur- und Büroräumen und übernehmen die Ausführung. Die Behältnisse, wie Pflanzentröge aus Bambus und Sprelacart, Böttcherwannen usw., werden von uns geliefert ...

  • Kinderferienlagertausch 1973

    Wir bieten für Juli/Aufust 1973 tut eingerichtetes Ferienlafer in Güstrow am Inselsee, in waldreicher Gegend, an öffent- , llcher Badeanstalt, mit einer Kapazität von lnscesamt 60 Betten. Wir suchen ein Austauschlacer mit der Kapazität von 60 Betten an der Ostsee oder im Baum Mecklenburg. Angebote unter ...

  • Kinderferienlagertausch 1973

    Wir bieten in landschaftlich schöner Lage'(Vogtland) Ferienlager für maximal 110 Personen (einschl., Personal). Bademöglichkeiten in der Nähe, viele Ausflugsmöglichkeiten vorhanden. Suchen ähnliches Objekt, möglichst am Wasser oder in Wassernähe. Austauschzeitraum Juli. Angebote unter ND 11 DEWAG, 1054 ...

  • Wer will BUhrieritänzerin bzw.

    BUhnentänzer werden? Studienplätze 1973/74 frei! Fachschule für Tanz Leipzig

    Staatliche Ballettschule 701 Leipzig, Wilhelm-Seyfferth-Straße 6 5jährige Ausbildung im Bühnentanz mit 10-Klassen-Abschluß und Fachschulabschluß Voraussetzung: 8. Klasse^der polytechnischen Oberschule Aufnahmealter: 14 bis 16 Jahre für Mädchen und Juneen

  • Beteiligungen. Kinderferienlager

    für etwa 40 Kinder in ein oder zwei Durch- .. gangen. Bei Bedarf kann Hilfspersonal gestellte werden. Ausstattungskosten können mit über- - nommen werden. > Sind' am Vertragsabschluß für mehrere Jahre ♦ interessiert.

  • Mitnutzung an Kinderferienlager

    Beteillrnnr an Neueinrichtungen und Erweiterung ist möglich. Juli/August 1973, für etwa 100 Kinder in 2 bis 3 Durchgängen. Objekt Wuhlheide des Ministeriums für Wissenschaft und Technik 117 Berlin, Köpenicker Straße 325

  • Studienbewerbung 1973

    Die Ingenieurschule für Schwermaschinenbau Roßwein nimmt für das Studienjahr 1973/74 Bewerbungen für folgende Fachrichtungen entgegen: Förder- und Baumaschinen Fügetechnik , Stahlbau Ökonomie des Maschinenbaus

    ' 3 Jahre Direktstudium Fern- und Abendstudium 4 Jahre Bewerbungen sind zu richten an die Kaderabteilung der Ingenieurschule für Schwermaschinenbau 7304 Boßwein, Döbelner Straße 58

  • Staatliches Komitee für Rundfunk

    beim Ministerrat der DDR mit den Sendern Radio DDR • Stimme der1 DDR Berliner Rundfunk Radio Berlin International 116 Berlin, Naleoastraße 18-50 und

  • Beteiligung an Kinderferienlager

    in der Zeit Juli/August 1973, evtl. auch in 2 Durchgängen. Betreuungspersonal kann anteilig gestellt, werden. VEB (K) Bau Löbau, 87 Lobau, Mühlweg 8

  • Montagearbeiten

    (Rohrverlegung) auf unseren Außenbaustellen? Angebote an VEB Kombinat ORSTA-Hydraulik Leipzig

    Bereich Produktion — Antriebssysteme Abteilung 98.2 701 Leipzig, Dr.-Kurt-Fischer-Str. 33, Postschlf. 267, Telex-Nr. 515 41"

  • VEB BLECHDRUCK LEIPZIG 7031 Leipzig, Markranstädter Straße 3 Ruf Leipzig 4 46 76 Wir fertigen Feinblech Packungen bedruckt, lackiert, blank für Nahrungs- und Genußmittel Pharmazie Chem. Bedarf Für 1973 sind wir noch lieferfähig!

    Bitte schreiben Sie uns wir helfen Ihnen gern Verpackungsprobleme

  • Suchen Beteiligung an Kinderferienlager für etwa 20 bis 25 Kinder für'die Monate Juli/ August 19731

    GPG „Christian Reichart", 5001 Erfurt-Dittelstedt

Seite 7
  • Zwei Juniorentitel in Olang erobert

    Klarer Sieg unserer jungen Rennschlittensportler in der Nationenwertung vor Italien und Polen

    Europameister der Junioren im Rennrodeln wurden in Olang (Italien) die Einheimische Sarah Felder bei den Frauen und Detlev Günther (DDR) bei den Männern. Beide behaupteten auch im vierten'Lauf der Einzelwettbewerbe ihre Führung, die sie schon am Sonnabendabend innegehabt hatten. Auch die übrigen Medaillen der Einzelkonkurrenzen gingen an Italien und die DDR ...

  • „Jüngste" Meisterschaft attraktiv und umkämpft

    Jedes Wochenende ein neuer .Meister — das scheint die Januardevise der Eisschnelläufer zu sein. Ute Dix und Klaus Wunderlich wurden an den zurückliegenden Wochenenden erstmals Mehrkampftitelträger, und den Sieg in der Sprintmehrkampfpremiere der DDR errangen mit Karin Kessow und Klaus Knauer ebenfalls bislang noch titellos' gewesene Aktive ...

  • Größere Leistungsdichte bei jungen Judokas

    Von unserem-Berichterstatter Roland Reppich 56 junge Judokämpfer aus Bulgarien, der CSSR, Polen, Ungarn, der Sowjetunion und der DDR ermittelten am Sonntag, in der Schweriner Sport- und Kongreßhalle in den fünf Gewichtsklassen die Sieger in einem internationalen Turnier. Diese Begegnung, von der DDR bereits zum vierten Male ausgerichtet, diente den Nationalmannschaften als letzter Test vor den Anfang März in Belgien stattfindenden Junioreneuropameisterschaften ...

  • blieben in Klingenthal

    Der letzte Tag bei den XXL DDR-Jugendmeisterschaften in den nordischen Skidisziplinen brachte in Klingenthal/Mühlleithen die Entscheidungen in den Mannschaftsdisziplinen. Während sich am Nachmittag die jungen Schanzenpiloten zur Vergabe der Mannschaftstitel an der Vogtlandschanze einfanden, war das J00 m hoch gelegene Gebiet um 3en Schwarzen Teich noch einmal Austragungsort von Laufentscheidungen ...

  • Oberliga-Statistik

    SC Leipzig—SC Dynamo Berlin 19 :18 (10 :9): Erfolgreichste Torschützen: P. Rost (9), Kauerauf (3) für Leipzig; J. Rost (5), Würdig <4) für Berlin, SC Magdeburg—SC DHfK Leipzig 18:14 (9:6). Erfolgreichste Torschützen: Flacke (9), Lakenmacher, Dreibrodt (je 3) für Magdeburg; Kahlen (4), Wohlrab (3) für Leipzig ...

  • Dynamo-Frauen nun in der Endrunde

    Die Volleyballfrauen des SC Dynamo Berlin gewannen in dei DDR-Hauptstadt das Viertelfinalrückspiel im Europapokalwettbewerb gegen den-rumänischen. Meister Rapid Bukarest mit 3 :0 (3, 5, 4) und erreichten damit die im März stattfindende Endrunde, Nachdem die Berlinerinnen in der ersten Begegnung in Bukarest mit 0 :3 den kürzeren gezogen hatten, entschieden die besseren Satzpunkte für den SC Dynamo ...

  • Rostocks Handballer mit drei Punkten Vorsprung

    Vier weitere Mannschaften noch Anwärter auf Medaillenplätze

    ten Motor Eisennach wurde zu Hause mit 23:24 verloren. • Erfolgreichste Mannschaften des Wochenendes waren der SC Magdeburg und der SC Leipzig mit je zwei Siegen. Der Meister aus der Messestadt- hatte allerdings gegen Dynamo erhebliche Mühe, um schließlich knapp die Oberhand zu behalten. Er führte zwar eine Viertelstunde vor Spielende mit 17 :11 Toren, doch dann ließen Konzentration und Kondi- 'tion zusehends nach, und der Vorsprung schmolz zusammen ...

  • SKISPORT

    ,, Nordische Wettbewerbe in Reit im Winkl: Männer, 15 krtf: 1. Braa 50:34,26 min, 2. Myrmo (beide Norwegen) 50:46,76, 3. Lundbäck 51:11,49, 4. Magnusson (beide Schweden) 51:25,05, 5. Demel (BRD) 51:25,27, 6. Nerland (Norwegen) 51:46,96, Nordische Kombination: 1. Dlugopolski (Polen) 433,050 Punkte, 2 ...

  • FC Liverpool büßte zu Hause ersten Punkt ein

    Durch ein 1:1 (1:1) vor

    46000 Zuschauern gegen den Titelverteidiger Derby County büßte der Spitzenreiter der ersten englischen Fußball-Division, der FC Liverpool, den ersten__£un;kt in dieser Saison auf eigenem Platz ein (zuvor 24 :0 Punkte). Die Gäste gingen durch einen abseitsverdächtigen Treffer von Davies in Führung (15 ...

  • Traditionsveranstaltung des Berliner FC Dynamo

    Zum siebenten Male hatte der BFC Dynamo am Sonnabend fördernde Mitglieder, Anhänger und Freuride «ü seiner alljährlichen Traditionsveranstaltung geladen. Unter den Gästen in der Dynamo- Sporthalle befanden sich das Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Erster Stellvertreter des Vorsitzenden des ...

  • LEICHTATHLETIK

    Hallenwettbewerbe In Los Angeles: Stabhochsprung: Smith'5,45 m (Hallenweltbestleistung), Kugelstoßen: Feuerbach 21,14 m (Hallenweltbestleistung), Weitsprung: Williams 7,93 m, Hochsprung: Brown 2,18 m, 1 Meile: 1. Wottie (alle USA) 4306,1 min, z.-Keino (Kenia) 4:06,1, 2 Meilen: Prefontaine (USA) 8:27,4 ...

  • Koba Zakadse gewann Pokal in Bakuriani

    Aus den zweitägigen Wettbewerben der Skispringer um den Pokal des Ministerrates der Georgischen SSR ging in Bakuriani der 38jährige sowjetische Aktive Koba Zakadse als Sieger hervor. Nachdem er am Sonnabend hinter seinem Landsmann Sergej Botschkow den zweiten Rang belegt hatte, gewann er 24 Stunden später mit Note 234 und Sprüngen von 105,5 und 102,5 m ...

  • Kurg berichtet

    Als, Austragungsort für- den Schwimmeuropapokal der Damen am 17. und 18. August ist Utrecht bestätigt worden. Teilnehmende Länder sind die UdSSR, Großbritannien, die BRD, Schweden, Ungarn, die CSSR, die Niederlande und Pokalverteidiger DDR. In Ekuador hat die Militärregierung' AFP zufolge die Leitung des Sportwesens übernommen ...

  • EISSCHNELLAUF

    Wettbewerbe in Medeo: Vierkampf (Frauen): 1. Statkewitscn 183,032 Punkte (Landesrekord), ihre EinzeUeistungen: 500 m: 44,4 s, 1000 m: 1:29,4 min, 1500 m: 2:18,2, 3000 m: 4:47,2, 2. Ludmilla Sawru- Lina 184,666, 3. Galina Stepanskaja [alle UdSSR) 186.282. ' UdSSR-Sprintmeisterschaft: * Frauen: L Ljubow Sadtschikowa 139,40 Punkte, 2 ...

  • FUSSBALL

    Freundschaftsspiele: Chemie Lützkendorf-HFC Chemie 1 :4, FC Carl Zeiss Jena- HFC Chemie II 6:1, Traktor Otterwisch-1. FC Lok Leipzig 0 :ß, Rotation 1950 Leipzig gegen Vorwärts Leipzig 2 :2, Chemie Markkleeberg—Chemie Bohlen 1 :3, Motor Hennigsdorf—Vorwärts Meiningen 0 : 8. ___ ,: * Profilifa BRD/WB: Bayern München—Rotweiß Oberhausen 5 :3, Fortuna Düsseldorf-Hertha BSC Westberlin ' 3:1 ...

  • Südamerika-Fußballreise mit 18 Auswahlspielern

    Es sind im*einzelnen: Croy (Sachsenring Zwickau), Schneider (FC Hansa Rostock), Blochwitz (FC Carl Zeiss Jena); Bransch (HFC Chemie), Kische (FC Hansa Rostock), Wätzlich, Dörner (beide Dynamo Dresden), Zapf (1. FC Magdeburg), Weise (FC Carl Zeiss Jena); Kreische, Hafner (beide Dynamo Dresden), Seguin, ...

  • WASSERBALL

    DSSV-Pokal (Finalturnier): Dynamo Magdeburg I—Dynamo Magdeburg 114:6, Dynamo Magdeburg II gegen Aufbau Börde Magdeburg 9 :5, Dynamo Magdeburg II—Halle- Neustadt 8 : 2, Dynamo Magdeburg I gegen Aufbau Börde Magdeburg 13 :1, Dynamo Magdeburg I-Halle- Neustadt 11:4, Aufbau Börde Magdeburg—Halle-Neustadt 5 :3 ...

  • Henry Glaß vor Wosipiwo

    Zum Abschluß der Meisterschaftstage fand auf der Großen Vogtlandschanze in Mühlleithen ein Sondersprunglauf statt, an dem bis auf Rainer Schmidt und Hans-Georg Aschenbach die gesamte Spitze ■... unserer Springer teilnahm. Henry Glaß (SC Dynamo) gewann mit Sprüngen von 71,5 und 63,5 m und Note 227,2 vor seinem Klubkameraden Heinz Wosipiwo (223,3 - 70,5/ 63,5) und Bernd Eckstein vom SC Motor (220 ...

  • EISKUNSTLAUF

    Kanadische Meisterschaft, Damen: 1. Karen Magnussen, 2. Cathy Lee Irwin, 3. Lynn' Nigthingale. Wettbewerbe in Torun: Damen: 1. Kerstin Stolfig, Paare: 1. Katja und Knut Schubert (alle SC Dynamo Berlin).

Seite 8
  • Herzliche Freude

    John Akii-Bua, gefeierter Olympiasieger und Weltrekordler von München auf der 400-m-Hürdehstrecke, zeigte sich in Lagos inmitten der Athleten so vieler afrikanischer Länder ebenso begeistert wie Ben Jipcho, der auf der Hindernisstrecke eine Weltklassezeit lief, und Kipdioge Keino nahm nicht einmal die Niederlage gegen den Außenseiter Philbey Bay tragiscÄ, obwohl er ursprünglich mit einem Triumph in Lagos seine Laufbahn beenden wollte ...

  • Die

    Wahrheit über Yifters frühen Spurt Gedanken zu den II. Allafrikanischen Von unserem Sonderberichterstatter K aus Ullrich Spielen

    Ober den äthiopischen Langstreckler Mirius Yifter, der in Lagos die 10 000 m gewann, ist eine Geschichte im Umlauf, die mindestens schon hundertmal in aller \VeIt gedruckt wurde: Er habe einen wichtigen Lauf nur deshalb verloren, weil er, der arabischen Zahlen nicht mächtig, eine Runde zu "früh mit seinem Spurt begonnen habe und am Ende 'nichts mehr hinzuzusetzen hat|te ...

  • Zahlen.und Geschichte

    Diese Unterhaltung war eine von vielen in den Tagen der II. Allafrikanischen Spiele. Nun, da der Oberbürgermeister der nigerianischen Hauptstadt die Flagge nach olympischem Brauch vier Jahre in seinem Amtszimmer aufbewahrt, um sie dann dem Oberbürgermeister der Stadt Algier zu überbringen, die die III ...

  • Wichtiger als Medaillen

    Nie zuvor wären soviel Athleten aus soviel afrikanischen Ländern zusammengekommen. 113 Teilnehmer stellten die Gastgeber, ein Land, in dem rund 60 Millionen Menschen leben. Mit 40 Vertretern erschien die Mannschaft des Inselstaates Mauritius, der, noch nie bei Olympischen Spielen oder internationalen Meisterschaften an den Start gegangen war ...

  • Winterbahnsaison in der Werner-Seelenbinder-Halle

    Freitat. 2. Februar, 19.30 Uhr: Eröffnungsabend, Sonnabend; 3. Februar, 18 Uhr: Großer KOWALIT- Preis, Mittwoch, 7. Februar. 19.30 Uhr: Preis der Friedensfahrt, Freitag, 9. Februar, 19.30 Uhr; Preis des Fachorgans „Der Radsportler", Sonnabend, 10. Februar, lijUhr-' Ländervergleich im. Sprint, Mittwoch, 14 ...

  • „lebende" Wand

    Junge Sportler bereiten Vorführungen des DTSB beim Festival in der DDR-Hauptstadt vor VonEckhardGailey.HerbertGüntherfTexte), Heinz Schönfeld, Bernhard Eckstein (Fotos)

    Übungsleiter Buttner läßt nicht, locker. Immer wieder fordert er von Klaus Schmidt, den gestreckten Hocksprung über die mit zwei Untermännern gebildete vier Meter hohe .lebende Wand". In allen Teilen unserer Republik sind junge Sportler dabei, sich auf die Vorführungen der UbungsverbSnde des DTSB im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung zu den X ...

  • Freundschaftliche Bande

    Doch nicht nur, daß man über unsere Erfolge Bescheid weiß. Die Herzlichkeit, mit der die Delegation des DTSB überall empfangen wurde, die Worte, mit denen der 1. Vizepräsident des Obersten Afrikanischen Sportrates, Hima Djibrilla, die Unterzeichnung des Abkommens zwischen dem Sportrat und dem DTSB kommentierte — all das verriet dem Beobachter in Lagos, wie eng und freundschaftlich die Bande zwischen der DDR und den afrikanischen Sportlern sind ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag, 1017 Berlin, Franz-Mehrlng-Platz l, Telefon: Sammelnummer 58 SO. Abonnementspreis monatlich 3,5p Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21 a, Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555-0» -Alleinige Anzeigenannahme PEWAG WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 2»-Sl, und alle DEWAG- Betriebe und Zweigstellen In den Bezirken der DDR - Zur y ...

  • Lotto • Toto • 6 aus 49

    3. Spielwocbe 1973 Zahlenlotto 35 - 48 - 57 - B4 - 83. Z.. 16 Prämien zu 25 Mark. 474 Prämien zu 10 Mark. .826 Lotto-Toto 5 aus 45 1 - 4 - 5 - 30 - 42. Z.. 17 Prämien zu 5 Mark. 06 und 41 6 aus 49 (1. Ziehunt) 6 - 11 - 25 - 35 - 44 - 49. Z.- 32 Prämien zu 15 Mark: 393 und. 633 6 aus 49 (2. Ziehung) 2 - 3 - 31 - 34 - 42 - 49 ...

  • Wie wird das Wetter?

    YVeHereni Wicklung: In der von Westen eingedrungenen milden Luft ist es meist stark bewölkt. Gelegentlich geringe Niederschläge fallen hur im hohen Bergland als Schnee. Die Tagestemperaturen liegen im Tiefland zwischen 1 und 5 Grad über Null und gehen nachts auf Werte um 0 Grad zurück. Die Luftdruckttegensätze schwächen sich über Mitteleuropa ab, so daß es schwach windig wird' und die Nebelneigung zunimmt ...

  • 14 Abende wund um die Piste

    Fachleute der PGH Holzbau Köpenick sind dabei, der 171 Meter langen Holzpiste in der Werner-Seelenbinder-Halle den letzten Schliff zu geben. 14 Winterbahnrennen — das erste wird am 2. Februar um 19.30 Uhr gestartet, das letzte endet in den Abendstunden des 3. März — las-

Seite
Rufe von vier Kontinenten: Abkommen unterzeichnen! Zwei EM-Titel für DDR-Junioren DDR-Bürger mit Vietnam solidarisch NM-Megawatt-Anlagen Leistungsvergleich Prüfe die Rechnung! Ehrenamtliche Energetiker Gemeinschaftswerk von Bruderländern Amilcar Cabral Opfer eines Mordanschlages Neues Denkmal für Sieger der Stalingrader Schlacht Wettbewerbstafeln mit Plus Mit Tatkraft und Ideen im Wettbewerb um hohe Ziele Eine Tagesleistung gewonnen Bulgarischer Außenminister heute in Berlin In dieser Ausgabe: Verhandlungen fortgesetzt
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen