22. Okt.

Ausgabe vom 12.01.1973

Seite 1
  • 1 973

    Planmäßig produzieren, klug rationalisieren - uns allen zum Nützen

    Der gemeinsame Beschluß des Politbüros des Zentralkomitees der SED, des Präsidiums des Bundesvorstandes des FDGB und des Ministerrates der DDR über die Verleihung von Orden und Ehrenzeichen als Anerkennung hervorragender Leistungen im Wettbewerb geht davon aus, daß das Jahr 1973 das entscheidende Jahr des Fünfjahrplanes 1971 bis 1975 ist ...

  • Begegnung Breshnew-Pompidou Treffen im Interesse der Entspannung

    Minsk (ND-Korr.). In freundschaftlicher, aufgeschlossener Atmosphäre begannen am Donnerstagnachmittag 16.45 Uhr Ortszeit in Saslawl bei Minsk die Gespräche des Generalsekretärs des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, mit dem französischen, Staatspräsidenten Georges Pompidou. An den Konsultationen, die sowjetisch-französischen ...

  • Grußadresse des ZK der SED an den XXIV. Parteitag der KP Dänemarks

    Liebe Genossinnen und Genossen!

    Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands übermittelt dem XXIV. Parteitag, allen Mitgliedern der Kommunistischen Partei Dänemarks brüderliche Kampfesgrüße. Unser herzlicher und solidarischer Gruß gilt der bewährten Vorhut der dänischen Arbeiterklasse und aller Werktätigen Dänemarks, ...

  • Vielstimmige Forderung in der Welt: Washington muß Bombenterror beenden

    Berlin (ND/ADN). Die Delegationen der DRV und der HSV haben am Donnerstag auf der Plenarsitzung der Vietnamkonferenz in Paris noch einmal die Forderung bekräftigt, daß Washington seine Terrorangriffe einstellt und das bereits vereinbarte Friedensabkommen unterzeichnet. In Hanoi wies zur gleichen Zeit das Außenministerium alle Drohungen Washingtons zurück ...

  • Übererfüllung des

    Stiftung hoher Auszeichnungen! für hervorragende Leistungen Gemeinsamer Beschluß des Politbüros des ZK der SED, des Präsidiums des Bundesvorstandes des FDCB und des Ministerrates der DDR Das Politbüro des Zentralkomitees der SED, das Präsidium des Bu

    richten- und Bauwesens, des1 Handels, der landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften und Betriebe der Land-, Forst- und Nährungsgüterwifischaft, Institutionen und Einrichtungen der Wissenschaft, Kultur, Volksbildung und des Gesundheitswesens sowie Truppenteile und Verbände der bewaffneten Organe der DDR geehrt werden ...

  • Diplomatische Beziehungen zwischen der DDR und der Republik Island

    Berlin (ADN). Die Regierung der Deutschen Demokratischen Republik und die Regierung der Republik Island sind übereingekommen, mit Wirkung vom 12. Januar 1973 diplomatische Beziehungen zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und der Republik Island aufzunehmen und Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter auszutauschen ...

  • Heraus zur großen Kampfdemonstration

    Sozialistische Einheitspartei Deutschlands Bezirksleitung Berlin Freier Deutscher Gewerkschaftsbund - Bezirksvorstand Berlin Bezirksausschul der Nationalen Front der Hauptstadt der DDR Genosse Werner Jarowinsky, Kandidat des Politbüros des Zentralkomitees der SED

Seite 2
  • Grippeerkrankungen kann man wirksam und rechtzeitig vorbeugen

    DDR-Gesundheitswesen traf vorsorglich Maßnahmen

    Berlin (ADN). Über Erkältungskrankheiten in der DDR und Maßnahmen zu ihrer Vorbeugung und Bekämpfung informierte am Donnerstag der Stellvertreter des Ministers für Gesundheitswesen Prof. Dr. Konstantin Spies in einem ADN-Gespräch. Begünstigt durch die Witterung in äen letzten Wochen ist die Zahl der Grrippeerkranikungen angestiegen ...

  • Konkrete Zielstellungen für 73er Leistungszuwachs

    Weitere Wettbewerbsprogramme in Stadt und Land beschlossen

    Berlin (ND). Die Vorschläge vieler Werktätigen zur Steigerung der Arbeitsproduktivität und der Produktion wurden auch am Donnerstag von gewerkschaftlichen Vertrauensleuten und Genossenschaftsbauern diskutiert und im Wettbewerhsprogramm für 1973 zum Beschluß erhoben. Zu hohem Leistungszuwachs verpflichteten ...

  • Freude am Lesen und am schönen Buch weiter geweckt

    Abschlußerklärung des DDR-Komite«s zum Internationalen Jahr des Buches

    Leipzig (ADN). Das Komitee der DDR zum Internationalen Jahr des Buches 1972 hat am Mittwoch eine Abschlußerklärung verabschiedet, In der es u. a. heißt: „In der DDR hat das von der Weltorganisation für Erziehung, 'Wissenschaff und Kultur (UNESCO) für 1972 proklamierte Internationale Jahr des Buches nachhaltigen Widerhall gefunden ...

  • 185 Beratungszentren für Frauen bewährten sich

    DFD-Bundesvorstand beriet Aufgaben der Frauenorganisation für dieses Jahr Berlin (ND). Der Bundesvorstand des DFD beriet auf seiner 14. Tagung am Donnerstag in Berlin Probleme der Freizeitgestaltung der Schüler. Einleitend referierte Ilse Thiele, Mitglied des ZK der SED und Vorsitzende des DFD, über die Auswertung der 8 ...

  • Hundeflöhe

    Die professionellen DDR-Verleumder aus der Westberliner „BZ" sind diese Woche wieder einmal zu großer Form aufgelaufen. Sie sind auf den Hund gekommen. Am zweiten Weihnachtsfeiertag, so klagt die „BZ", zahlten Westberliner, die mit Hund in Richtung Bundesrepublik reisten, bei der Paßkontrolle vier Mark Gebühren für die Prüfung der amtstierärztlichen Impfbescheinigung gegen Tollwut ...

  • Matrosen von MS „Frieden" aus Vietnam heimgekehrt

    Berlin (ND). Noch ganz unter dem Eindruck des jüngsten barbarischen Bombenhagels der USA-Aggressoren standen die acht Besatzungsmitglieder des im Hafen von Haiphong liegenden Motorschiffes „Frieden", die am Donnerstag, direkt aus Vietnam kommend, in Berlin eintrafen. Sie wurden auf dem Zentralflughafen Berlin-Schönefeld von Familienangehörigen und Vertretern der Seereederei Rostock herzlich willkommen geheißen ...

  • Schriftsteller vereinbarten Zusammenarbeit für 1973

    Berlin (ADN). Die Vereinbarung über die Zusammenarbeit zwischen den Schriftstellerverbänden der DDR und der UdSSR für das Jahr 1973 wurde am Donnerstag in Berlin unterzeichnet. Sie wurde vom 1. Sekretär des Schriftstellerverbandes der DDR, Gerhard Henniger, und dem Sekretär des Schriftstellerverbandes der UdSSR Juri Wertschenko signiert ...

  • Herzliche Zusammenkunft in der polnischen Hauptstadt

    Warschau (ADN-Korr.). Anläßlich des Aufenthalts von Werner Lamberz, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, in Warschau gab der Botschafter der DDR in der Volksrepublik Polen, Rudolf Rossmeisl, am Donnerstag in den Räumen der DDR-Vertretung einen Cocktail. Seiner Einladung waren gefolgt: ...

  • Planmäßig produzieren, klug rationalisieren - uns allen zum Nutzen

    (Fortsetzung von Seite 1)

    sivierung der gesellschaftlichen Produktion durch umfassende sozialistische Rationalisierung. Die Programme lenken die Initiative darauf, alle betrieblichen Reserven aufzudecken, auf die Einsparung von Arbeitskräften, auf die bessere Auslastung der Technik, auf die Schichtarbeit, auf .die Einsparung von Material und Energie, auf die wissenschaftliche Organisation der Arbeit, auf die Senkung der Kosten, auf die Verbesserung der Qualität ...

  • Christliche Friedenskonferenz verurteilt USA-Bombenterror

    Berlin (ADN). In seiner jüngsten Erklärung zum verbrecherischen Vietnamkrieg der USA bezeichnet der Regionalausschuß der Christlichen Friedenskonferenz in der DDR den Bombenterror als eine Herausforderung aller friedliebenden Menschen in der Welt. In der Resolution heißt es unter anderem: „Es ist unerträglich, ...

  • Delegation des ZK der SED in Dänemark begrüßt

    Kopenhagen (ND). Auf Einladung des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Dänemarks ist am Donnerstag eine Delegation des Zentralkomitees der SED unter Leitung von Albert Norden, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK, in Dänemark eingetroffen. Der Delegation, die am XXIV. Parteitag der Kommunistischen ...

  • Engere Zusammenarbeit im Gesundheitswesen vereinbart

    Berlin (ADN). Zwischen den Gesundheitsministerien der DDR und der SR Rumänien wurde am Donnerstag in Berlin .der Plan der Zusammenarbeit für die Jahre 1973 bis 1975 unterzeichnet. Für die DDR unterschrieb Minister Prof. Dr. Ludwig Mecklinger, für Rumänien Minister Prof. Dr. Theodor Burghele. Der Plan sieht u ...

  • Letzfes Geleit für Genössen Robert Korb

    Berlin (ADN). In tiefer Anteilnahme gaben am Donnerstag Angehörige und Kampfgefährten ihrem verstorbenen Genossen Generalmajor a. D. Robert Korb, Träger des Karl-Marx-Ordens und anderer hoher Auszeichnungen, das letzte Geleit. An der Trauerfeier auf dem Zentralfriedhof Berlin-Friedrichsfelde nahmen an ...

  • Tansania zum Jahrestag der Revolution beglückwünscht

    Berlin (ADN). Aus Anlaß des 9. Jahrestages des Sieges der Revolution in Sansibar sandte der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, ein Glückwunschtelegramm an den Präsidenten der Vereinigten Republik Tansania, Dr. Julius Nyerere. Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, ...

  • UNO-BeobachferderDDR besuchte Botschafter Bush

    New York (ADN-Korr.). Der Ständige Beobachter der DDR bei den Vereinten Nationen, Botschafter Dr. Horst Grunert, stattete am Donnerstag dem UNO-Botschafter der USA, George Bush, einen Besuch ab. Bei dem Treffen wurde das Gespräch fortgesetzt, das Botschafter Dr. Grunert und Botschafter Bush am 4. Januar führten ...

  • Dietz gibt Reden von der Moskauer Festsitzung heraus

    Berlin (ADN). Im Dietz Verlag Berlin erscheinen in Kürze in einer Broschüre die Rede des Generalsekretärs des ZK der KPdSU, L. I. Breshnew. auf der Festsitzung anläßlich des 50. Jahrestages der Bildung der UdSSR „Das Sowjetvolk zeigt der Menschheit neue Horizonte und neue Ideale", die Ansprache des Ersten Sekretärs des ZK der SED, Erich Honecker, sowie der Friedensappell »An die ...

  • ,'<^iiMitht«^MJTmilM»«£t*fcn u. a.

    sine neue Rangiertechnologie, die Bu- ±ung von Bet*-B flriä «Oiegeplatzkarten mittels EDV sowie eine bessere Information über das Platzangebot im internationalen Verkehr. Die Eisenbahner

Seite 3
  • Werktätige Der Hauptstadt

    Neues Deutschland / 12. Januar 1973 / Seite 3 AUS DEM LEBEN UNSERER PARTEI Von der sozialistischen Integration begeistert Debatte und Tat eines jungen Kollektivs des BWF Marzahn in Vorbereitung auf die X. Weltfestspiele der Jugend und Studenten Vorbereitung der X. Weltfestspiele und Beginn der Arbeit ...

  • Von der sozialistischen Integration begeistert

    Debatte und Tat eines jungen Kollektivs des BWF Marzahn in Vorbereitung auf die X. Weltfestspiele der Jugend und Studenten

    Vorbereitung der X. Weltfestspiele und Beginn der Arbeit an einem komplizierten Entwicklungsauftrag für einen sowjetischen Zulieferbetrieb des großen Autowerkes in Togliatti fielen für ein junges, zehnköpfiges Kollektiv der Berliner Werkzeugmaschinenfabrik Marzahn, dem auch ich angehörte, zusammen. Integration der sozialistischen Staatengemeinschaft — das war für keinen von uns ein Fremdwort ...

  • Das Parteimitglied - Agitator und Vorbild in Kollektiven

    Diese Frage ging auch uns von der ABUS nach dieser Beratung nicht mehr aus dem Kopf. Eine Möglichkeit wäre, die Anlagen im Ausland zu kaufen. Aber wir können ja den Import nicht beliebig ausdehnen. Richtiger ist zunächst einmal zu fragen: Welche Reserven können wir in Dessau selbst erschließen? Darüber haben wir uns seit dieser Kreisparteiaktivtagung in der Leitung der APO und in den Parteigruppen gründlich Gedanken gemacht ...

  • Unablässiges Suchen nach kühnen Ideen und Lösungen

    Im täglichen politischen Gespräch hat sich auch in unserer APO der Technologie und des Betriebsmittelbaus bestätigt, daß die gute 72er Bilanz auf allen Gebieten des gesellschaftlichen Lebens zu einem weiteren Aufschwung in den Arbeitskollektiven geführt hat. Wenn wir im neuen Jahr als Genossen klug handeln wollen — und das haben wir uns fest vorgenommen —, müssen wir diesen „Aufwind" in der politischideologischen Arbeit zu nutzen verstehen ...

  • Jeder soll seinen Plananteil kennen

    Der neue Volkswirtschaftsplan stellt der Landwirtschaft hohe Aufgaben. Sie sind nicht im Spaziergang zu lösen, doch aus dem vergangenen Jahr bringen wir gute Bedingungen mit. Jetzt ist die Frühjahrsbestellung gründlich vorzubereiten, um weitere Voraussetzungen für eine reiche Ernte 1973 zu schaffen. Wichtig ist, daß jedes Kollektiv in den LPG und kooperativen Einrichtungen seine Aufgaben genau kennt ...

  • Damit das Gute noch besser gemacht wird

    Im Mittelpunkt unseres 1973er Wettbewerbs steht die Steigerung der Arbeiteproduktivität — um mindestens 1 Prozent wollen wir den Plan überbieten —, weil Wir wissen, daß dies die Voraussetzung für die weitere Verbesserung des Lebens unserer gesamten Gesellschaft ist Auch in diesem Jahr gilt die Losung: „Planmäßig produzieren, klug rationalisieren — uns allen zum Nutzen" ...

  • wir sind überzeugt: Es gibt bei uns noch viele Reserven Gedanken von Genossen} die auch Planerfüllung beim Nachbarn als ihre eigene Sache betrachten Vor der Januar-Mitgliederversammlung / Von Hugo Große, APO-Sekretär Im VEB ABUS Dessau

    In unserer Januar-Mitgliederversammlung nächste Woche wird gewiß lebhaft diskutiert werden. Darauf lassen schon die Aussprachen in der APCHLeitung und in den Parteigruppen sehließen. Es wird um die Frage gehen: Wie werden wir den Anforderungen an die Parteiarbeit gerecht, die sich aus der 8. ZK-Tagung und dem Plan 1973 ergeben? Wir haben 1972 bei der Verwirklichung der Beschlüsse des VIII ...

  • Es geht um das Denken in größeren Zusammenhängen

    Das alles ist noch unvollkommen und bedarf noch manchen konkreten Vorschlages. In der Mitgliederversammlung werden wir darüber weiter diskutieren. Wir werden dabei auch berücksichtigen, daß freilich noch nicht jeder in unserem Betrieb verstanden haben wird, warum die Planerfüllung in einem Nachbarbetrieb der Konsumgüterproduktion auch seine Angelegenheit ist ...

  • Wichtiger Punkt im Wettbewerbsprogramm

    Das kurzlich beschlossene Wettbewerbsprogramm der GISAG- Kumpel für 1973 enthält auch Aufgaben für die Entwicklung des geistig-kulturellen Lebens im Betrieb. Das Kollektiv „20. Jahrestag der SED" im Bereich Kugelgraphit des VEB GISAG Leipzig wird sie gewiß gut erfüllen. „Das Kunsterlebnis ist nicht Beiwerk im Leben ...

  • Die Bibliothek hat viel Besuch

    Die Gewerkschaftsbibliothek, die Böcherei der Betriebsschule und di« Fachbibliothek des Halbleiterwerkes Frankfurt (Oder) verfügen über 34134 Bändt. 73 Prozent der Wtrktätigen des Betritbes sind standige Leser. 1972 waren 11 217 Titel allein aus der Sach. und Fachliteratur gefragt, fast die Hälfte davon Werke und Schriften des Marxismus-Leninismus ...

  • Bewährte Erfahrungen übersichtlich vermittelt

    Berlin, „Handniäterial für den Parteisekretär", so lautet der Titel einer Broschüre, die in diesen Tagen ausgeliefert wurde. Sie erscheint im Dietz Verlag in der bekannten Reihe „Der Parteiarbeiter" in 2. überarbeiteter und erweiterter Auflage. Ein Autorenkollektiv hat bewährte Erfahrungen übersichtlich und informativ zusammengefaßt, vermittelt Ratschläge ...

  • „Neuer Weg", Heft 1/1973

    Leitartikel: „Plan 1973 — bedeutsames Wegstück zur Verwirklichung der Hauptaufgabe"; „Staatsbürgerkundelehrer — Propagandist unserer Weltanschauung". Unser Interview: 8. Plenum studieren, durchdenken, anwenden. Antwort auf aktuelle Fragen: Die zunehmende Konzentration des Kapitals in der BRD. Konsultation: Intensivierung, industriemäßige Produktion und Kooperation ...

  • Dia-Vorträge und Kurzfilme werden stets aktualisiert

    Magdeburg. 36 Genossen und Kollegen des Magdeburger Schwermaschinenbaus „Karl Liebknecht"s unterstützen die Propaganda- und Agitationsarbeit in ihrem Betrieb. Im Auftrag der Parteileitung halten sie interessante Vorgänge im Betriebsgesehehen In Bild und Ton für Dia-Vorträge sowie Kurzfilme fest. Beispielsweise veranschaulichen sie, welchen Einfluß die vom VIII ...

Seite 4
  • Zielstrebige Monderkundung durch die UdSSR im Verlauf von 13 Jahren

    Berlin (ADN). Mit der neuen automatischen Station der Lunaserie hat die UdSSR ihr 26. unbemanntes Mondforschungsunternehmen eingeleitet. Sie setzt das langfristig angelegte Programm zur automatischen Erkundung des Erdtrabanten fort Luna 1, die erste sowjetische Mondsonde, war im Januar 1959 in 6000 km Entfernung am Erdtrabanten vorbeigeflogen und hatte erste wissenschaftliche Angaben über die Flugstrecke Erde—Mond gesammelt ...

  • Das lebendige Gespräch mit den Werktätigen suchen

    Für die URANIA werden die Aufgaben auch in diesem Jahr sehr anspruchsvoll sein. Wir wollen alles daransetzen, um das lebendige Gespräch mit den Werktätigen, insbesondere mit der Arbeiterklasse und der Jugend, über die ideologischen Grundfragen unserer Zeit, Über Probleme des wissenschaftlichen Fortschritts, der Ökonomie, Kunst und Kultur zu vertiefen ...

  • Vor allem jugendliche Besucher

    Da ist zum Beispiel in Berlin die Ausstellung „Karl Marx"/Friedrich Engels — Leben und Werk", die seit 1970 im Museum für Deutsche Geschichte gezeigt wird. Allein für das vergangene Jahr weist die Statistik 31 000 Besucher aus, nicht eingerechnet die Besucher der ständigen Ausstellung zur deutschen Geschichte, in der Leben und Werk der Klassiker des Marxismus-Leninismus selbstverständlich ihren Platz haben ...

  • Kostbarkeit in vielen Sprachen

    Im übrigen unterstützt das Museum für Deutsche Geschichte andere Museen und Gedenkstätten mit Material aus seinem Bildarchiv. So erhält beispielsweise die Karl-Marx-Gedenkstätte in Karl-Marx-Stadt Kopien von 18 fremdsprachigen Ausgaben des Manifestes für eine Sonderausstellung im Seminarund Vortragsraum ...

  • Ein Büchlein von 23 Seiten mit unschätzbarem Gewicht

    Austellungen zum bevorstehenden 125. Jahrestag des Manifests der Kommunistischen Partei

    Sollte die Auflösung des Bundes der Kommunisten nach der Verurteilung einiger seiner führenden Mitglieder in Köln 1852 auch das Ende seines Parteiprogramms bedeuten? Zeitgenossen jedenfalls konnten damals solchen Eindruck gewinnen. Denn die 23seitige Programmschrift, das „Manifest der Kommunistischen Partei", vor 125 Jahren „als Plattform des Bundes der Kommunisten veröffentlicht ...

  • in Stichworten

    " Umweltschutz. An vier Filmen über das Anliegen des Landeskulturgesetzes und die daraus resultierenden Aufgaben für den Umweltschutz arbeitet gegenwärtig das DEFA-Studio für Kurzfilme Im Auftrag des Fernsehens der DDR. Die Titel der Filme lauten „Die Erde ist ein Wasserstern", „Die Luft, die wir atmen", „Mit beiden Beinen auf der Erde" und „Muß die Natur sterben, damit die Industrie leben kann?" ...

  • Junge Leute auf Erfinderpfaden

    Aus der Arbeit des Moskauer Patentbüros für Kinder

    Moskau (ADN). Für die Konstruktion einer Vorrichtung zur Fixierung von Bahnspuren sich bewegender Körper erhielt der 14jährige Schüler Viktor Aleschkin vom sowjetischen Komitee für Erfindungswesen das Urheberrecht. Dieses Komitee registriert Arbeiten mit großem praktischen oder theoretischen Wert und erteilt hierüber Urheberscheine und Patente ...

  • Kontakte mit LEW Hennigsdorf

    Außerdem bereitet das Museum für Deutsche Geschichte, wie der zuständige Abteilungsleiter Dr. Karl-Heinz Mahlert ankündigte, eine Sonderausstellung vor, in der das Kommunistische Manifest und die Revolution von 1848/49 im Mittelpunkt stehen werden. Die Eröffnung wird Ende Februar stattfinden. Ebenfalls im Februar soll zu dieser Thematik eine weitere Ausstellung eröffnet werden, und zwar im Klubhaus des LEW „Hans Beimler" Hennigsdorf ...

  • Neues aus der Wissenschafft

    23. Tagung des vereinigten Instituts für Kernforschung

    Moskau (ADN). Die 33. Tagung des Wissenschaftlichen Rates des Vereinigten Instituts für Kernforschung der sozialistischen Länder hat am Donnerstag in Dubna bei Moskau begonnen. Dabei- informierte der Direktor des Laboratoriums -für Kernprobleme, Wenedikt Dshelepow, u. a. über den erfolgreichen Probebetrieb einer neuen Großanlage zur Registrierung von Teilchen hoher Energien ...

  • Studenten arbeiten in ihren eigenen Projektierungsbüros

    Warschau (ADN-Korr.). Ein für die Volksrepublik Polen bisher einmaliges Experiment wird gegenwärtig an der Technischen Hochschule Krakow durchgeführt. Architekturstudenten leisten vom ersten Studienjahr an neben den Vorlesungen und Seminaren praktische Arbeit nach konkreten Aufträgen in eigens dafür eingerichteten Projektierungsbüros ...

  • Luftverschmutzung hat sich ganz wesentlich verringert

    Moskau (ADN). Die Luftverschmutzung in Moskau ist in den letzten zehn Jahren auf ein Drittel bis ein Viertel zurückgegangen, teilte Wladimir Promyslaw, Oberbürgermeister der sowjetischen Metropole, unlängst in der ,,Tswes«jal;:,;;<mif."!Oi^.Industriebetri|6e und Krafliwerke'der 'Stadt werden iju WesefttHaietf'-ttttt Gas'beheizt; 300 lüttverschmutzende Werke sind bereits aus Moskau verlagert oder auf die Produktion anderer Erzeugnisse umgestellt worden ...

  • Salzgewinnung aus Wasser erdölführender Schichten

    Baku (ADN). Salz kann einfach und wirtschaftlich aus Wasser gewonnen werden, das gemeinsam mit Erdöl an die Erdoberfläche tritt. Ein entsprechendes Verfahren wurde von aserbaidshanischen Chemikern vorgeschlagen. Nachdem das Erdöl abgeschieden wurde, gelangte das Wasser in offene Becken. Unter der starken Sonnenstrahlung im Süden der Sowjetunion verdampft das Wasser aus der Salzlösung ...

  • Neuerscheinungen über Lenins Revolutionstheorie

    Moskau (ADN). Als erstes bedeutendes gesellschaftswissenschaftliches Werk im neuen Jahr ist jetzt in der sowjetischen Hauptstadt ein Abriß über die „Leninsche Theorie der sozialistischen Revolution und die Gegenwart" erschienen.- Die „Prawda" wertete am Donnerstag' in einer ausführlichen Rezension das ...

  • Lomonossow-Preis 1972 für Magnetforschungen verliehen

    Moskau <ADN). Das Präsidium der Akademie der Wissenschaften der UdSSR hat den Lamonossow*Preis 1972 den beiden Physikern Akademiemitglied Andrei Börowik-Romanow und Igor Dsjaloschinski verliehen. Der Lomonossow-Preis wird alle drei Jahre an sowjetische Physiker für hervorragende Leistungen in der Grundlagenforschung vergeben ...

Seite 5
  • Schwimmrekorde und Tranen in der Boxhalle

    In allen Wettbewerben beweisen Afrikas Sportler in diesen Tagen, daß sie sich auf die II. Allafrikanischen Sportspiele in der nigerianischen Hauptstadt Lagos gründlich vorbereitet haben. In allen Sportarten wurden bereits in den ersten Tagen neue Rekorde aufgestellt. Die Schwimmer blieben am Donnerstag im Dorf der Athleten und werden erst am Freitagmorgen wieder auf dem Gelände des großen Sportparks rund um das Nationalstadion erwartet ...

  • Christine oder Sonja — wer wird in Dresden Meisterin?

    Bei den Herren ist Jan Hoffmann Favorit auf den Titel

    Von Hans A11 m e r t Christine Errath oder Sonja Morgenstern — welche der beiden Eiskunstlaufdamen wird in dieser Saison die Meisterkrone tragen? Darüber wird am Wochenende in Dresden bei den DDR- Titelkämpfen entschieden. Gernessen an den bisherigen internationalen Plazierungen und auch als Titelverteidigerin wäre Sonja Morgenstern Favoritin ...

  • Tagung des Komitees für Körperkultur und Sport

    Am Donnerstag tagte in Berlin das Komitee für Körperkultur und Sport der DDR unter der Leitung seines Vorsitzenden, Staatssekretär Roland Weißig. Johannes Rech, Sekretär des Zentralrates der FDJ, informierte die Mitglieder des Komitees über die Vereinbarung des DTSB mit dem Zentralrat der FDJ über die Weiterführung der Wettbewerbe der Wanderpokale der Freien Deutschen Jugend und der Pionierorganisation „Ernst Thälmann" ...

  • Ihre Bewerbungen richten Sie nach Ihrer Wahl an das FDGB-Obiekt:

    2565 Kühlungsborn mit den Or- 2345 ten Rerik, Nienhagen, Börgerende und Warnemünde 2337 2252 Ahlbeck 2359 2253 Bansin 2422 2255 Heringsdorf 2338 2225 Koserow einschl. der Orte Zempin und Kölpinsee 2205 2591 „Fischland" mit den Orten 2404 Dierhagen, Wustrow und 2238 Graal-Müritz 2385 „Darß" mit den Orten 2711 Zingst und Prerow 2864 2356 Seilin einschl ...

  • Dritter Sieg für die schwedischen Skilaufer

    Auch den dritten und letzten Wettbewerb einer internationalen Skilanglauf-Woche in den Dolomiten entschieden ^m Donnerstag die Sdiw^aeH|"iu^*" fjuristen. Nacfwfö J" Magnussen vorhej^ $ckpn,„t#b,?Ä 15 und 30 km erfolgreich gewesen war, gewann er in Dimaro zusammen mit Sven-Ake Lundbaeck und Tommy Limby auch die Staffelkonkurrenz über 3 mal 10 km ...

  • Tournee abgesagt

    Die Springertournee der Freund- &&äSf,ws die ursprünglüär'^drrt rK'.WU. Januar in den polni- ^chen^WintersportorteÄ' Szdiyrl^ Wisla und Zakopane stattfinden sollte und wegen Schneemangels auf das Wochenende (nur Zakopane) verlegt werden mußte, wurde nun endgültig abgesagt. In Zakopane regnete es, so daß es nicht möglich war, beide Schanzen zu präparieren ...

  • Frauen des SC Dynamo am Sonntag in Bukarest

    Im Kampf um den Einzug in die Endrunde der besten vie,r Mannschaften im Volleyball- Europa»o*te4»4*r*'*«u«n trifft der SC Dynamo Berlin am SonntagvormiUag in Bukarest auf den rumänischen Titelträger Rapid Bukarest. Das Rückspiel findet am 21. Januar in Berlin statt. Die anderen drei Endrundenteilnehmer werden in folgenden Paarungen ermittelt: Dynamo Moskau - 1 ...

  • Konzentration

    Großmeister Wolfgang Uhlmann nimmt beim traditionellen Schachturnier in Hostings nach der 13. Runde den zweiten Platz ein. Er gewann gegen den Jugoslawen Dusan Rajkovic und besitzt nun 9 Punkte. Spitzenreiter ist weiterhin der dänische Großmeister Larsen (9,5), der gegen Mestel (Großbritannien) einen ganzen Punkt errang ...

  • Am 20. Januar ist die FDGB-Pokal-Auslosunq

    Die beiden Paarungen für das Halbfinale im FDGB-Fuöball- Dokal, AKerdeD am Sonnabend, dlürf^lorTJOTöar, in der Sendung „Sport aktuell" des DDR-Fernsehens ausgelost. Für die Runde der letzten vier, die mit Hin- und Rückspielen am 10. und 17. März ausgetragen wird, haben sich der BFC Dynamo, der 1. FC ...

  • Für die Saison 1973 suchen wir für die Erholungsheime:

    Küchenleiter Köche — Köchinnen Beiköche — Beiköchinnen Kaltmamsells — Herdhilfen Küchenhilfen — Küchenarbeiter Eiskonditoren Kellner — Serviererinnen — Büfettiere Zimmerfrauen — Hausmeister — Wächter Buchhalter Sportorganisatoren mit Ubungsleiternachweis

  • FAUSTBALL

    Damen-Oberlifa: Halbzeitstand: 1A SG Görlitz und Chemie Weinwasser je 12 :2 Punkte, 3. Pentacon Dresden 8 :6, 4./5. ISG Hirschfelde (Titelverteidiger) und TSG Berlin- Oberschöneweide je 6 : 8, 6.-8. Motor v Rathenow, Lok Schwerin und Aktivist Staßfurt je 4 :10.

  • EISSCHNELLAUF l fölÄ^cSfpf

    meisterschaft der Männer in Bertin (Sonnabend und Sonntag). EISHOCKEY: 3. Meisterschaftsspiel SC Dynamo Berlin - Dynamo Weißwasser in Berlin (Freitag). , ORIENTIERUNGSLAUF: Internotioler Wettbewerb um den Rennsteigpokal in Brotterode (Freitag bis Sonntag).

  • EISSCHNELLAUF

    In Cortina d'Ampezzo: 500 m: 1. Claesson 40,40 s, 2. Granath (beide Schweden) 40,69, 3. Quates (Australien) 41,56, 4. Wunderlich (DDR) 41,88; 300P m: 1. Claesson 4:17,47 min. - Sprinter, 500 m: 1. Efsklng (Norwegen) 39,17; 1000 m: Komarow (UdSSR) 1:21,04.

  • EISHOCKEY

    In München: BRD-Barrie Flyers (Kanada) 5:4 (2:1, 3:0, 0:3). - Erstes Spiel in Garmisch-Partenkirchen 5 :5. Meisterschaft der CSSR: Spitze: 1. Tesla Pardubice 30 :14 Punkte, 2. Dukla Jihlava 28 :16, 3. Skoda Plzen 24 :20, 4. SONP Kladno 23 .21.

  • Sport am Wochenende

    SCHLITTENSPORT: Wertungsläufe zur DDR-Meisterschaft in Oberhof (Sonnabend und Sonntag), Internationaler Alpenländerpokal in Olang (Italien). SKISPORT: Internationale nordische Wettbewefbfeori*! te Brassus (Schweiz) mit DDR-Beteiligung,

  • Durchwahlnummer 500

    zu erreichen. Bei bekannter Nummer des Nebenstellenteilnehmers (Hausapparat) wird dessen Rufnummer anschließend an die Ziffer 50 gewählt. VEB Waschgerätewerk, 943 Schwarzenberg im Kombinat Monsator

  • SCHACH

    DDR-Lisa, Staffel Süd: Spitze nach der 4. Runde: 1. Motor West/ EVB Erfurt 42,5 Punkte, 2. Motor Gohlis Nord Leipzig 36, 3. SG Leipzig III 34,5, 4. Carl Zeiss Jena 34.

  • VOLLEYBALL

    Jugendturnier in Sofia: Jungen. DDR-CSSR 3 :1 (5, 11, -12, 6). Mädchen: DDR-CSSR 3:0 (8, 8, 9).

  • Allgemeine Fachbibliographie Bauwesen

    BAUINFORMATION • DDR • 102 Berlin, Wallstraße 27

Seite 6
  • Ein neuer Hafen für Bratislava

    Zunehmende Bedeutung tschechoslowakischer Donauschiffahrt

    Von unserer Präger Korrespondentin Eva Horlamus Bratislava hat viele Anziehungspunkte, doch der älteste und größte ist und bleibt die Donau. Wie in allen Städten, die an großen Flüssen liegen, zieht es die Menschen auch hier zu den Ufern des Stromes. Auf ausgedehnten Spaziergängen verfolgen sie das immer wieder neue Schauspiel der stromauf und stromab verkehrenden Schleppzüge, der weißen Passagierschiffe, der modernen Tragflächenboote oder auch der schnittigen Sportboote ...

  • GroBer Aufschwung der Fortschrtttskräf te Japans

    „Der jüngste Aufschwung unserer Partei bei den allgemeinen Wahlen ist damit zu erklären, daß die Orientierung der Kommunistischen Partei Japans der tatsächlichen Lage im Lande entspricht, daß sie den Erwartungen des Volkes Rechnung trägt und daß sich diese Erkenntnis bereits in weiten Kreisen der Bevölkerung ...

  • Saga-Insel Island: Kurs auf Sicherung des Friedens

    Obgleich Island mit dem Althing das älteste Parlament Europas besitzt (im Jahre 930 zum ersten Mal als gesetzgebende Körperschaft ins Leben gerufen), zählt das Vulkaneiland zu den jüngsten selbständigen Republiken unseres Kontinents. 1262 besetzten die Norweger Island, 120 Jahre später kamen die Dänen ...

  • Die Kraft der Gemeinsamkeit

    Die Zahlen Ober die Ergebnisse der Planerfüllung im Jähre 1972 der Mitglieder der sozialistischen Staatengemeinschaft künden von der gewachsenen Kraft und Stärke unserer neuen Welt Erfolge, die die nüchterne Sprache der Statistik mit wenigen Ziffern markiert, gründen sich indes auf viele Faktoren. Zwei davon aber waren wohl in besonderem Maße ausschlaggebend für die gute ...

  • Fakten und Zahlen

    Das 102 819 km* große Inselland im Nordatlantik hat 206 000 Einwohner. Die Insel ist ein 400 bis 1000 Meter über dem Meeresspiegel liegendes vulkanisches Basalthochland mit über 100 Vulkanen, heißen Quellen, Lavawüsten, Wasserfällen und einer stark gegliederten Küste. 13 Prozent des Landes sind von Gletschern bedeckt ...

  • Ministerpräsident Olafur Johannesson

    Olafur Johannesson wurde am I.März 1913 in Skcgafjördur geboren. Er absdvierte 1939 die Juristische Fakultät der Universität Reykjavik und studierte 1945/46 Verfassungsrecht in Kopenhagen und Stockholm. 1947 berief man ihn als Professor der Rechte an die Universität Re/kjavik. Seit 1959 ist er Mitglied des Althing, des Parlaments ...

  • Staatspräsident Dr. Kristjan Eldjarn

    Dr. Kristjon Eldjarn wurde am 6. Dezember 1916 in Tjörn geboren. Er studierte nach dem Abitur in Kopenhagen und Reykjavik nordische Sprachen, Archäologie und Geschichte. 1947 wurde er Direktor des isländischen Nationalmuseums. 1957 promovierte er-mit einer Arbeit über Archäologie. Bei den Wahlen 1968 bewarb sich Dr ...

Seite 7
  • Französische Gäste herzlich begrüßt

    Kurz nach 15 Uh*.«Grt*»* landet dann die Caravelle des französischen Staatspräsidenten auf dem mit den Flaggen der UdSSR, Frankreichs und der Belorussischen SSR geschmückten Flugplatz, dessen Landepiste große Düsenaggregate von einer dicken Eisschicht befreit hatten. Am "Fuße der Gangway begrüßte Leonid Breshnew seinen französischen Gast und dessen Begleitung ...

  • Leonid Breshnew in Minsk vor der Presse der Welt

    Minsk. Der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, führte am Donnerstag auf dem Flughafen Matschulistschi kurz vor der Ankunft des französischen Staatspräsidenten Georges Pompidou mit den , Vertretern der internationalen Presse ein freundschaftliches Gespräch. Dabei erklärte er: „(Das gegenwärtige Treffen stellt die logische Fortsetzung der Konsultationen dar, die wir im Leonid Breshnew btgrüBt auf dem Flughafen von Minsk Georges Pompidou Foto:PI/TASS Laufe der letzten Jahre führten ...

  • Das vietnamesische Volk sehnt sich nach Frieden

    DRV-Außenministerium: Neue Drohungen aus Washington

    Hanoi (ADN). Das Außenministerium der Demokratischen Republik Vietnam hat noch einmal nachdrücklich darauf verwiesen, daß sich das vietnamesische Volk nach Frieden sehne und alles daransetze, den Krieg so schnell wie möglich zu beenden. In einer Sprechererklärung wird hinzugefügt, daß es dem Volk Vietnams ...

  • 173. Plenarsitzung in Paris

    Paris (ADN). Dde Teilnehmer an der Pariser Vietnamkonferenz sind am Donnerstag zur 173. Plenarsitzung zusammengekommen, i Nguyen Minh Vy, der stellvertretende DRV-Delegationsleiter, forderte die USA auf, das bereits im vergangenen Oktober vereinbarte Abkommen über die Beendigung des Krieges und die Wiederherstellung des Friedens ohne weitere Verzögerung zu unterzeichnen ...

  • IIP-Regierung greift durch

    Entschiedene Maßnahmen gegen Wirtschaftssabotage

    Santiago (ADN-Korr., ND). Der chilenische Finanzminister Fernando Flores hat in einer Rundfunk- und Fernsehrede entschiedene Maßnahmen der Volkseinheitsregierung gegen Schwarzhandel und Spekulation und zur Versorgung der Bevölkerung angekündigt. Flores, der die Lösung der gegenwärtigen ernsten Probleme auf diesem Gebiet als entscheidend bezeichnete, verurteilte zugleich die Versuche' der Feinde des Volkes, durch wirtschaftliche Sabotageakte gegen die' Regieruns der Unidad Populär zu kämpfen ...

  • Eine Vielzahl von Fragen

    Eine Vielzahl von Fragen, die Leonid Breshnew gestellt wurden, drehten sich um das Problem der Abrüstung. Darüber habe man sich schon in Paris unterhalten, erinnerte Leonid Breshnew. Das sei eine delikate, wichtige und sehr komplizierte Frage. Man sei jetzt übereingekommen, die Konsultationen über die Prozedur der Verhandlungen zur Rüstungsverminderung in Europa Ende Januar und im Laufe des Februar zu führen ...

  • Appell der KP Israels

    Machthaber in Tel Aviv verfolgen wahre Vertreter des Volkes

    Moskau (ADN). Unter der Überschrift „Schluß mit der Willkürherrschaft!" veröffentlicht die „Prawda" am Donnerstag einen Appell der KP Israels zur Solidarität mit den verfolgten Friedenskämpfern in Israel. Die Aktionen der Friedenskräft», in erster Linie die der KP Israels, in denen die wirklichen Interessen des israelischen Volkes zum Ausdruck kommen, versetzen die herrschenden Kreise des Landes in Angst, heißt es in dem Appell ...

  • DRV: Feste Verbundenheit mit der Sowjetunion gewürdigt

    Hanoi (ADN-Korr.). Das Ständige Komitee der Nationalversammlung in Hanoi hat auf seiner jüngsten Sitzung einen Bericht der Delegation der Partei der Werktätigen Vietnams, der Nationalversammlung und der Regierung der DRV, die anläßlich der Feierlichkeiten zum 50. Jahrestag der Gründung der UdSSR in Moskau weilte, entgegengenommen ...

  • Gericht der BRD setzt fünf SS-Mörder auf freien Fuß

    Düsseldorf (ADN). Eine faktische Strafaussetzung verfügte dieser Tage das Düsseldorfer Schwurgericht gegen fünf ehemalige Angehörige des berüchtigten „Sonderkommandos 4b" des faschistischen Sicherheitsdienstes, das für die Ermordung von 95 000 sowjetischen Bürgern in der Ukraine verantwortlich ist. Nachdem ...

  • Sambia antwortet dem Smith-Regime

    Alle Zahlungen eingestellt

    Lasalu (ADN). Die) Regierung von Sambia hat am Donnerstag entschieden, ihre Exportgüter nicht mehr über den Landweg durch Rhodesien zu transportieren. Die sambischen Kupferexporte in Höhe von monatlich 27 000 Tonnen sollen durch Zaire zum Hafen von Lobito in der Angola-Bucht gebracht werden, ein anderer Teil wird auf dem Eisenbahnwege zum Hafen von Daressalam transportiert ...

  • Nelkeninsel feiert Tag der Revolution

    Daressalam. In der gesamten Vereinigten Republik Tansania wird am Freitag der 9. Jahrestag der Volksrevolution in Sansibar gefeiert. Diese Tatsache unterstreicht die Beständigkeit des nach der Revolution erfolgten Zusammenschlusses von Sansibar und Tanganjika. Am 12. Januar 1964 war das verhaßte Sultansregime auf Sansibar gestürzt worden ...

  • SPD-Informationsdienst für verstärkte NATO-Rüstung

    Bonn (ADN-Korr.). Für die verstärkte Rüstungszusammenarbeit im Rahmen der sogenannten Europagroup der NATO spricht sich der vom SPD-Parteivorstand herausgegebene Informationsdienst „Sozialdemokratische Sicherheitspolitik" aus. Durch eine solche Kooperation, so betont der Dienst in seiner Januarausgabe, „wird es der USA-Regierung erleichtert, die Präsenz ausreichender amerikanischer Truppenkontingente in Europa vor dem Kongreß und der Öffentlichkeit zu rechtfertigen" ...

  • Luftabwehr cUr DRV schoB weiter« B 52 ab

    Hanoi (ADN). Raketeneinheiten der DRV-Luftverteidigung schössen am Mittwoch bei der Abwehr massiver amerikanischer Luftangriffe auf die Provinz Nghe An weitere zwei Langstrecken-, bomber des Typs B 52 ab. Damit haben die USA über der DRV 66 dieser sogenannten „fliegenden Festungen" verloren. Die Gesamtzahl der von der DRV abgeschossenen USA- Flugzeuge beträgt der Nachnichtenagentur VNA zufolge 4173 ...

  • Wirbelsturm forcierte Tote und Vorletzte

    Buenos Aires. 100 Menschenleben und etwa 300 Verletzte forderte ein nur drei Minuten dauernder, schwerer Wirbelsturm in der argentinischen Stadt San Justo (Provinz Santa Fe). Die Hälfte der Gebäude wurde zerstört Überschwemmungen in Indonesien Djakarta. Die in Indonesien seit langem anhaltenden' Monsunregen haben in mehreren Gegenden starke Überschwemmungen verursacht ...

  • In Sikkim begannen zweiwöchige Wahlen

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Im Königreich Sikkim begannen am Mittwoch zweiwöchige Wahlen, bei denen 18 der 24 Mitglieder des Staatsrates ermittelt werden sollen. Die restlichen sechs Mitglieder ernennt der Chogyal (Herrscher). Wichtigste Parteien sind die Sikkim- Janata-Partei, der Sikkim-Natibnal- Congress und die Nationalpartei ...

  • Gespräch mit Le Thanh Nghi in der cSSR-Hauptstadt

    Prag (ADN-Korr.). Der Generalsekretär des ZK der KPTsch, Dr. Gustav Husäk, empfing am Donnerstagabend in Prag den Leiter der in der CSSR weilenden Regierungsdelegation der DRV, Le Thanh Nghi. Der vietnamesische Politiker informierte Dr. Husäk über die gegenwärtige Situation in Vietnam und über die feste Entschlossenheit des vietnamesischen Volkes, eine gerechte Lösung der VietnamfraEe zu erreichen ...

  • Kurz berichtet

    Kosmos 543 gestartet

    Moskau. In der Sowjetunion ist am Donnerstag der 543. Satellit der Kosmos-Serie mit folgenden Parametern gestartet worden: anfängliche Erdumlaufzeit 89,7 Minuten; maximale Erdentfernung 333 Kilometer; minimale Erdentfernung 211 Kilometer; Neigungswinkel 65 Grad, KPTsch-Gäste in Warschau Warschau. Eine Delegation der KPTsch unter Leitung von Vasil Bilak, Mitglied des Präsidiums und Sekretär des ZK, ist am Donnerstag in Warschau eingetroffen ...

  • Piotr Jaroszewicz traf mit Frau Indira Gandhi zusammen

    Neu-Delhi .(ADN). Der in Neu-Delhi zu einem offiziellen Besuch weilende Vorsitzende des Ministerrates der Volksrepublik Polen, Piotr Jaroszewicz, ist am Donnerstag mit Indira Gandhi, der Ministerpräsidentin Indiens, zusammengetroffen. Bei ihrem Gespräch' wurden Fragen der Entwicklung der bilateralen Beziehungen sowie internationale Probleme von gemeinsamem Interesse erörtert ...

  • I Unterredung in Helsinki

    Helsinki (ADN-Korr.). Finnlands Staatspräsident, Dr. Urho Kekkonen, hat am Donnerstag in Helsinki die gegenwärtig in Finnland weilende Delegation des Internationalen Komitees für Europäische Sicherheit und Zusammenarbeit unter Leitung seines Vorsitzenden, Albert de Smaele (Belgien), empfangen. Das finnische Staatsoberhaupt äußerte sich sehr anerkennend über die Arbeit der nationalen Komitees gesellschaftlicher Kräfte ...

  • Was sonst noch passierte

    Dem Londoner David Rushton wird sein jüngster Schnupfen wohl in zwiespältiger Erinnerung bleiben. Er mußte so heftig niesen, daß er sich ein Schulterblatt ausrenkte und sich kaum noch rühren konnte. Als der Schaden im Krankenhaus mit Betäubung behoben werden sollte, entlockte der Äther dem Patienten erneut ein solch gewaltiges ...

  • Treffen Tito-Sadat

    Belgrad (ADN-Korr.). Zwischen dem jugoslawischen Präsidenten, Josip Broz rito, und dem ägyptischen Staatsoberhaupt Anwar el Sadat haben am Donnerstagnachmittag auf Brioni politische Gespräche begonnen. Wie Tanjug meldet, werden bei dem Meinungsaustausch aktuelle Fragen der internationalen Lage behandelt, besonders die jüngste Entwicklung im Nahen Osten ...

Seite 8
  • Plan mit hohen Zielen zum Nutzen aller Berliner

    Abgeordnete beraten volkswirtschaftliche Aufgaben der Hauptstadt für 1973 Von unseren Berichterstattern

    Donnerstag nachmittag im Berliner Rathaus - die Stadtverordneten der Hauptstadt sind zu ihrer 5. Tagung zusammengetreten, um die volkswirtschaftlichen Aufgaben des Jahres 1973 zu beraten und nach ausführlicher Debatte am heutigen Freitag zu beschließen. Vor Eintritt in ihre umfangreiche Tagesordnung ...

  • Schönstes Foto selbst ausgewählt

    Das war noch nicht da. Lange Schlangen vor einer Fotoausstellung. Tausende eilten seit dem I.Dezember vorigen Jahres in die repräsentative Fotoschau .UdSSR 50" am # Fernsehturm. Und dann, am Donnerstag gegen 17.30 Uhr, gibt es eine freudige Überraschung für Annelies Grohmarrn, Mitarbeiterin in der Bibliothek des Franz- Mehring-Instituts, Mitglied einer sozialistischen Brigade, die um den Ehrentitel „Kollektiv der DSF" ringt ...

  • Mehr Altbauten wurden planmäßig modernisiert

    Aus dem Bericht über die Arbeit des Magistrats

    Im Bericht des Magistrats, den Stadtrat Edith Baumann gibt, werden die hervorragenden Leistungen der Hauptstädter gewürdigt. In der Berichtsperiode seit der 4. Tagung der Stadtverordneten — wie überhaupt während des ganzen Jahres 1972 — konzentrierten sich der Magistrat und die Räte der Stadtbezirke verstärkt auf die Verbesserung der Wohnbedingungen der Bürger ...

  • Zuwachs beruht auf höherer Produktivität

    Der Produktionszuwachs in Berlin erfolgt, wenn man von einigen wenigen Betrieben absieht, ausschließlich durch die Steigerung der Arbeitsproduktivität. Dafür werden viele kleine, schnell wirksam werdende Investitionen eingesetzt. Zahlreiche davon helfen zugleich, die Arbeitsbedingungen der Werktätigen zu verbessern, vor allem körperlich schwere Arbeit zu überwinden ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Am 2. Januar starb im 73. Lebensjahr Genossin Charlotte Bött icher aus der WPO21. Sie gehörte seit 1931 der Partei der Arbeiterklasse an. Als Mitglied der Leitung der BPO des Krankenhauses Friedrichshain setzte sie sich aktiv für die VerwMdichung der Beschlüsse der Partei ein. Für ihre Verdienste wurde sie mit dem Vaterländischen Verdienstorden in Bronze, der Hufeland-Medaille rn Silber und weiteren Auszeichnungen geehrt ...

  • 50 Läden in Altbauten werden rekonstruiert

    Der Vorsitzende der Bezirksplankommission erläutert sodann eine Reihe von Maßnahmen des Planes, die einer besseren Versorgung der Berliner mit Waren des täglichen Bedarfs und mit Dienstleistungen, der besseren medizinischen, sozialen und kulturellen Betreuung, dem Ausbau des Verkehrswesens, der stadttechnischen Versorgung und dem Umweltschutz dienen ...

  • Kindergärten sind keine „Folgeeinrichtungen" mehr

    Parallel mit der Übergabe neuer Wohnungen werden auch die Schulen und Kindergarten-Krippen-Kombinationen fertiggestellt. Gleichzeitig sollen in diesem Jahr vier Schulen und drei kombinierte Kindereinrichtungen in Altbaugebieten entstehen. Mit dem Bau von Turnhallen wird schrittweise der Nachholebedarf reduziert ...

  • Erhebliche Mittel für die Rationalisierung

    Aus der Begründung des Haushaltsplanes

    Oer Haushaltplan 1973 der Hauptstadt, so unterstreicht Stadtrat Walter Rubner, sichert die Finanzierung der im Volkswirtschaftsplan festgelegten Aufgaben und ist auf die weitere Realisierung der vom VIII. Parteitag gestellten Hauptaufgabe gerichtet. Insgesamt stehen 1973 jeweils 1944,8 Millionen Mark an Einnahmen und Ausgaben — das sind 177,8 Millionen Mark mehr als 1972 — im Haushalt zur Verfügung ...

  • Programmvorschau Studio Camera

    Das Filmtheater in der Oranienburger Straße 54 zeigt hl der kommenden Woche folgende Filme: 14.1. -17.30 Uhr: Leuchte, mein Stern, leuchte (UdSSR, Regie: Mitta), 20 Uhr: Heute leben, morgen sterben (Japan, R.: Shindo); 15. 1. - 15 Uhr: Aladin und die Wunderlampe (Frankreich/Italien, R.: Imago), 17.30 Uhr: Sterne an den Mützen (Ungarn/UdSSR), R ...

  • Bedeutende Steigerung beim Wohnungsneubau

    In diesem Jahr sind 6000 Neubauwohnungen fertigzustellen, was einer Steigerung um 10 Prozent entspricht. Gleichzeitig muß der notwendige Vorlauf geschaffen werden, um auch 1974 einen zehnprozentigen Zuwachs im Wohnungsneubau zu erreichen. Das verlangt die Produktionsaufnahme zweier neuer Wohnungsbautypen und den Abschluß wichtiger Rekonstruktionsmaßnahmen in den Vorfertigungsstätten ...

  • Gleisbauarbeiten in Lichtenberg

    Wegen umfangreicher Gleisbauarbeiten in Lichtenberg, Köpenicker Chaussee, wird ab Sonntag (14. Januar) mit Betriebsbeginn der Straßenbahnverkehr zwischen S-Bahnhof Ostkreuz und Blockdammweg eingestellt. Gleichzeitig wird auf dieser Strecke ein Schienenersatzverkehr mit Omnibussen eingerichtet. Die Linie 13 verkehrt von Bberswalder Straße bis S-Bahnhof Ostkreuz, die Linie 82 von Mahlsdorf-Süd bzw ...

  • Die kurze Nachricht

    LICHTBILDERVORTRAG. In der Reihe „Städte - Länder - Kontinente" des URANIA-Vortragszentrums in der Stadtbibliothek, Breite Straße 32/34, steht am Sonnabend um 14.30 Uhr ein Lichtbildervortrag von Rosemarie und Rüdiger Marko über die Vereinigte Republik Tansania auf dem Programm. KONZERT. Am Montag, dem 15 ...

  • Bühnendarsteller sammeln für „Viet Duc"

    In den Abendvorstellungen des Deutschen Theaters vom heutigen Freitag bis zum 16, Januar, wollen die Schauspieler gemeinsam mit ihrem Publikum Solidarität mit Vietnam üben. Die Darsteller werden in den Pausen signierte Fotos, Schallplatten und Plakate verkaufen. Der Erlös dieser Aktion soll dem Krankenhaus „Viet Duc" über das Konto 99 999 zur Verfügung gestellt werden ...

Seite
1 973 Begegnung Breshnew-Pompidou Treffen im Interesse der Entspannung Grußadresse des ZK der SED an den XXIV. Parteitag der KP Dänemarks Vielstimmige Forderung in der Welt: Washington muß Bombenterror beenden Übererfüllung des Diplomatische Beziehungen zwischen der DDR und der Republik Island Heraus zur großen Kampfdemonstration
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen