14. Apr.

Ausgabe vom 09.10.1972

Seite 1
  • Begeisternde Begegnungen bei der DDR-Festivalreise

    Ausländische Jugendvertreter in den Bezirken herzlich empfangen

    Von unseren .Korrespondenten Berlin. Die Teilnehmer an der Tagung des Interiiitionalen Vorbereitungskomitees für die X. Weltfestspiele setzten am Sonntag ihre ..Festivalreise der Freundschaff' in der Republik loit. Bei Zusammenkünften mit Bezirksvorbereitungskomitees des Festivals, geleitet von den 1 ...

  • Aufnahme diplomatischer Beziehungen DDR-Indien findet weltweites Echo Glückwunschtelegramme des Präsidiums des Weltfriedensrates / Prof. Nand Lal Gupta: Diese Entscheidung bereichert Indiens Politik des Friedens und der Paktfreiheit / Internationale Agen

    Berlin (ND/ADN). Die Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen der DDR und Indien - sie wurde von beiden Regierungen mit Wirkung vom 8. Oktober 1972 beschlossen — hat ein weltweites Echo gefunden. Die internationalen Nachrichtenagenturen, Rundfunk- und Fernsehstationen informierten in den Hauptstädten ...

  • MMM 1972

    Junge Arbeiter, Lehrlinge und Ingenieure, FDJler aus dem Berliner Transformatorenwerk „Karl Liebknecht" erregten kürzlich Aufsehen auf der Bezirksmesse der Meister von morgen. Sie präsentierten KORAT. die Rationalisierung ihrer Großtrafofertigung. Was sich hinter der geheimnisvollen Formel verbirgt, ...

  • Solidaritätsbeweise für Vietnams Volk

    Berlin (ADN ND). In aller Welt bekräftigen Organisationen und Politiker ihre Solidarität mit dem heldenhaft kämpfenden Vietnam. Der Friedensrat der CSSR hat im Namen aller tschechoslowakischen Bürger seine feste Verbundenheit mit dem vietnamesischen Volk bekundet. Der schwedische Außenminister Krister Wickman unterstützte nachdrücklich die jüngsten Vorschläge rler RSV für eine Friedensregelung in Südostasien ...

  • Glückwünsche aus ganz Indien für DDR-Vertretung

    Die beiden großen indischen Nachrichtenagenturen PTI und UNI vertorei-* teten am Sonntag Auszüge aus einer Erklärung des DDR-Botschafters Herbert Fischer, in der er der indischen Öffentlichkeit für die Unterstützung dankte und feststellte, daß die Aufnahme der diplomatischen Beziehungen neue Möglichkeiten' und formen für die freundschaftliche Zusammenarbeit schaffe ...

  • Positiver Einfluß * , auch auf Sicherheit in Europa

    Die Meldung über die Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen der DDR und Indien ist von den Weltnachrichtenagenturen mit großer Aufmerksamkeit registriert worden. TASS. Reuter, UPI, AP und AFP berichteten über diesen Beschluß der Regierungen beider Länder in der Nacht und am frühen Sonntagmorgen in Eilmeldungen ...

  • Britische Besatzer töteten 17jährigen

    Belfast (ADN'ND). Der Kolonialterror britischer-Truppen in Nordirland hat in der Nacht zum Sonntag weitere zwei Todesopfer unter der Zivilbevölkerung gefordert. In Newtownstewart wurde ein 17jähriger Jugendlicher von britischen Soldaten erschossen. In Belfast kam eine 22jährige Mutter von drei Kindern bei einer Bombenexplosion ums Leben ...

  • Frauenpokale an Rostock und Leipzig

    Die Sieger blieben bei internationalen Turnieren ungeschlagen

    Die Frauen des - SC Empor Rostock sicherten sich beim XII. internationalen Handballturnier um der) Pokal der Zeitschrift „Für Dich" in Berlin ein weiteres Mal den Sieg und errangen damit die Trophäe endgültig. Ebenfalls ungeschlagen beendete der DDR-Meister SC Leipzig ein weiteres internationales Frauenhandballturnier in der Messestadt als Pokalgewinner und brachte es in drei Begegnungen auf 66 Tore ...

  • Bedeutender Erfolg des Kampfes für Frieden und Entspannung

    Die Tagung des Präsidiums des Weltfriedensrates hat am Sonntag in Santiago die Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen der DDR und der Republik Indien einhellig begrüßt. Der Tagungsleiter, das Mitglied des Präsidiums Lucio Luzzatto (Italien), betonte vor dem Gremium, daß die Friedenspolitik der DDR und der gemeinsame Kampf für die Entspannung in der Welt mit der Aufnahme der diplomatischen Beziehungen zwischen Indien und der DDR zu einem bedeutenden Erfolg geführt habe ...

  • Weitere ausländische Gäste im Programm der Festtage

    Berlin (ND). Ausländische Ensembles bereicherten auch am Sonntag das Programm der XVI. Berliner Festtage. Während in der Volksbühne das Zentrale Puppentheater Sofia mit drei Vorstellungen sein erfolgreiches Gastspiel fortsetzte, gab das Budapester Sinfonieorchester unter Leitung von György Lehel in der ...

  • Letzte Meldung

    Knappe Niederlage gegen CSSR

    Die 13. Basketball-Europameisterschaft der Frauen wurde Sonntag abend in Warna in Anwesenheit des IOC-Präsidenten Lord Killanin feierlich eröffnet. Die Mannschaft der DDR unterlag in ihrem ersten \ Spiel gegen die CSSR mit 60:68. Weiter spielten: Frankreich - Niederlande 64:37, Bulgarien - Osterreich 70:39, Jugoslawien - Italien 59:55 ...

Seite 2
  • Kommentare and Meinungen

    Neue Etappe in den Beziehungen zwischen der DDR und Indien

    Seit dem gestrigen Sonntag bestehen zwischen der DDR und der Republik Indien diplomatische Beziehungen auf Botschafterebene. Der dazu von den Regierungen beider Länder gefaßte bedeutsame Beschluß krönt den Prozeß der Normalisierung der Beziehungen unserer Republik zu einem Land, das mit einer Bevölkerungszahl ...

  • Begeisternde Begegnungen bei der DDR-Festivalreise

    (Fortsetzung von Seite 1)

    ausländischen Jugendvertreter mit der Arbeiterjugend. Auf einem Meeting mit Hunderten MäächerTund Jungen ergriffen Äfe Vertreter deiTIVK das Wort. Im Namen vieler Jugendlicher aus der BRD gab •Dirk Krüger, Sekretär des .Äätfeitskreises Weltfestspiele, seiner Freude Ausdruck, daß die Weltfestspiele in Berlin, der Hauptstadt der sozialistischen DDR, stattfinden ...

  • Bauern und Helfer am Wochenende auf den Erntefetdern der Republik

    Bis Sonntagabend waren 84 Prozent der Kartoffeln geborgen

    Berlin (ND/iADN). Genossenschaftsbauern und Arbeiter der Landwirtschaft der DDR sowie Zehntausende Helfer aus den Dörfern nutzten auch am Wochenende das klare und tagsüber warme Wetter, um die Kartoffeln schnell und gut zu bergen. Am Sonntagabend waren 84.1 Prozent dieser Hackfrucht, die auf 610 000 Hektar angebaut ist, geerntet ...

  • Regierungsdelegation in Ulan-Bator

    Zur 4. Tagung des Aasschusses für wirtschaftliche und Wissenschaftlichtechnische Zusammenarbeit DDR—MVR ist eine Regierungsdelegation der DDR unter Leitung des Stellvertreters des Vorsitzenden des Ministerrates und Ministers für Umweltschutz und Wasserwirtschaft, Dr. [Hans Reichelt, in Ulan- Bator eingetroffen ...

  • Zulieferbetriebe nehmen sich Ilsenburg zum Vorbild

    Neue Serie leistungsstarker 5400 PS-Schiffsdiesel aus Halberstadt Weitere Betriebskollektive mit 73er Kennziffern im IV. Quartal

    Magdeburg/Stralsund (ND). Der erste Motor einer neuen Serie leistungsstarker Schiffsdieselmotoren aus dem VEB Maschinenbau Halberstadt wird gegenwärtig in der Rostocker Neptunwerft für den Einbau vorbereitet. Er ist für einen neuen Frachtertyp bestimmt. Bei einem letzten Probelauf fand er ungeteiltes Lob bei DDR-Schiffbauexperten und sowjetischen Fachleuten ...

  • Delegation der IKP studierte Erfahrungen

    Berlin (ND). Die Studiendelegation des Zentralkomitees der Italienischen Kommunistischen Partei unter Leitung des stellvertretenden Vorsitzenden der Zentralen Parteikontrollkommission der IKP Luigi Conte, die seit dem 25. September 1972 auf Einladung des ZK der SED in der DDR weilte, hat die Heimreise angetreten ...

  • CSSR projektiert und baut Rostocker Schüttgutanlagen

    Berlin (ND). Die Vitkovicer Eisenwerke in der CSSR übernehmen den Aufbau einer großen Schüttgut-Verladung modernster Konstruktion mit einer Stundenleistung von 800 t im Rostocker Überseehafen. Ein entsprechender Vertrag wurde in Berlin unterzeichnet. Wie Jan Lajka, Generaldirektor von Strojexport Prag, in der Handelsvertretung der CSSR-Botschaft mitteilte, beruht dieser Vertrag im Rahmen der Regierungsabkommen auf einer engen Kooperation beider Länder beim Ausbau des Rostocker Hafens ...

  • Mehr Baumaterial aus Wolgast für den Bevölkerungsbedarf

    Die Werktätigen der WB Bauelemente und Faserfoaustoffe werden den für 1973 vorgesehenen Anstieg der Arbeitsproduktivität schon im IV. Quartal 1972 zur Grundlage ihres Wettbewerbs machen. Sie wollen damit den großen Bedarf der Bevölkerung an Baumaterial besser decken helfen. Die Produktion nach 73er Kennziffern bedeutet z ...

  • Regierung der Jemenitischen AR dankt

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Präsidialrates der Jemenitischen Arabischen Republik, Abdul Rahman el Iriani, dankte dem Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, für die anläßlich des* 10. Jahrestages der Gründung der Jemenitischen- Arabischen Republik übermittelten Glückwünsche. Aus ...

  • Volkskunstestrade in Treptow

    Ein 'bunter Veranstaltungsnachmittag war für viele Berliner und Gäste unserer Hauptstadt Anlaß, am Wochenende auch den Kulturpark Berlin zu besuchen. Auf der Freilichtbühne am Riesenrad begann am Sonnabendnachmittag eine bunte Estrade der Volkskunst, in der die besten Treptower Kollektive des Volkskunstschaffens unter dem Motto „Musik, Artistik, Magie" Proben ihres Könnens zeigten ...

  • Eisenbahner vor Schneidern

    In der Originalsendung des*Berliner Rundfunks „7—10' Sonntagmorgen in Spreeathen" aus der Kongreßhalle gingen die Eisenbahner von Bahnbetriebswerk Pankow im heiteren Ratespiel „Leute vom Fach" vor den Schneidern des VEB Treffmodelle als Sieger hervor. Künstler.aus sechs sozialistischen Ländern überbrachten musikalische Grüße ...

  • Mitteilung der Partei

    Sozialistische Kulturpolitik Die nächste Veranstaltung im Zyklus „Sozialistische Kulturpolitik" findet am heutigen Montag, 16 Uhr, in der Bildungsstätte der Bezirksleitung, Französische Straße 35, statt. Thema: Zu Problemen der weiteren Verwirklichung der Beschlüsse des VIII. Parteitages auf dem Gebiet von Kunst und Kultur ...

  • Yilma Espin de Castro zu Besuch eingetroffen

    Berlin (ADN). Das Mitglied des ZK der KP Kubas Vilma Espin de Castro, Vorsitzende der kubanischen Frauenföderation, ist zu einem Freundschaftsbesuch in der DDR eingetroffen. Sie folgte einer Einladung des Bundesvorstandes des DFD. Erste Gesprächspartner des Gastes waren die Vorsitzende des DFD, Ilse Thiele, die Leiterin der Frauenkommission beim Politbüro des ZK der SED, Inge Lange, und der Sekretär des FDGB-Bundesvorstandes ...

  • Baustelle Alexanderplatz

    Auch am 23. Jahrestag unserer Republik und am gestrigen Sonntag arbeiteten Tiefbauer und andere Spezialisten im Dreischichtsystem, um die Brandschäden am U-Bahnhof Alexanderplatz zu beseitigen. Die Werktätigen des,Bereiches Technik vom BVB-Kombinatsbetrieb Omnibus sind unermüdlich damit beschäftigt, auch die Wagen für den zusätzlichen U-Bahn-Ersatzverkehr zwischen Lüxemburgplatz und Spittelmarkt bereitzustellen ...

  • Vierter Freundschaftszug in die Partnerstadt Kiew

    Leipzig (ADN). Mit dem vierten Freundschaftszug des FDGB von Leipzig nach Kiew reisten am Sonntag 315 Arbeiter und Genossenschaftsbauern, Wissenschaftler und Angehörige der FDJ aus dem Bezirk in die sowjetische Partnerstadt. Die Teilnehmer des Freundschaftszuges wurden mit einer Studienreise für ihre hervorragenden Leistungen zur Vorbereitung des 50 ...

  • Spezialführung im Tierpark

    Bei sonnigem Herbstwetter trafen sich Sonntagmorgen zoologisch interessierte Bürger, um an der Spezialführung durch den Tierpark Berlin teilzunehmen. Auf ihrem Gang durch den Park lernten sie viele Tiere kennen, deren Bestand in freier Wildbahn • bereits so gering ist, daß sie auszusterben drohen. Das zu verhindern, ist eine sehr wichtige Aufgabe, der ...

  • Wochenendnotizen

    Ball der deutsch-sowjetischen Freundschaft im „Prater"

    Mit einem Ball der deutsch-sowjetischen Freundschaft fand am Sonntagabend das zweite deutsch-sowjetische Praterfest seinen Abschluß. Mit allen seinen Veranstaltungen diente es dem 50. Jahrestag der UdSSR. Es vereinte Hunderte" Bürger des Stadtbezirkes Prenzlauer Berg, Gäste aus dem Freundesland und viele ...

  • Spende für Vietnams Volk

    Viele Berliner und ihre Gäste besuchten das Haus' für Deutsch-Sowjetische Freundschaft am Kastanienwäldchen. In der Ausstellung „Mit Stethoskop und Palette" fand ein Solidaritätsbasar statt. Der Verkauf von Trachtenpuppen erbrachte einen Erlös von rund 200 Mark, der auf das Solidaritätskonto überwiesen wurde ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter SchaBowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Stetiges Wachstum auf allen Gebieten des lebens

    Moderne Betriebe sichern Indiens ökonomische Unabhängigkeit

    Von Karl-Heinz Werner Als Indiens erster Ministerpräsident Jawaharlal Nehru am 15. August 1947 die gelb-weiß-grüne Staatsflagge mit dem Ashokas-Rad im blauen Feld auf dem „Roten Fort" von Agra hißte und damit offiziell den Beginn der Unabhängigkeit des Landes dokumentierte, standen er und seine Regierung ...

  • Eigene Schwerindustrie

    ^% Im Verlauf von. vier Fünfjahr- ^^ planen entwickelte sich Indien, auf wichtigen Gebieten mit sowjetischer Unterstützung, zu einem der industriell stärksten Staaten der sogenannten dritten Welt. Es verfügt heute über eine eigene Schwerindustrie und produziert zahlreiche Konsumgüter. Viele Beispiele ...

  • Indira Gandhi

    Indiens Ministerpräsidentin

    Shrimati Indira Gandhi wurde am 19 November 1917 in Allahabad im Staat Uttar Pradesh als einzige Tochter des späteren Premierministers Jawaharlal Nehru geboren. Die Schule besuchte sie u. a. in der Schweiz und studierte danach Geschichte in Indien und Oxford. Ihre Persönlichkeit prägten die Atmosphäre im Vaterhaus sowie die ständigen engen Kontakte mit Mahatma Gandhi und anderen prominenten Vertretern des indischen Unabhängig keitskampfes ...

  • Varahagiri V. Giri

    Indiens Präsident

    Varahagiri Venkato Giri, am 10. August 1894 im Staat Orissa geboren, entstammt einer Rechtsanwaltsfamilie. Nach dem Studium setzte er sich aktiv in der Gewerkschaftsbewegung für den indischen Unabhängigkeitskampf ein. 1922 leitete er den Verband der Arbeiter und Angestellten der Eisenbahn Bengalen- Nagpur und wurde dann Vorsitzender des Allindischen Verbands der Eisenbahnarbeiter ...

  • Projekte und Perspektiven

    Die Atomforschung begann V>ereils 1954 im Zentrum Trombav bei Bombay, wo Wissenschaftler und Techniker an der Nutzung der Kernenergie für die wirtschaftliche Entwicklung des Landes arbeiten. In Tarapur bei Bombay wurde 1970 -das erste Atomkraftwerk in Betrieb genommen, zwei weitere — in Rnjasthnn und Tamil Nndu — nähern sich ihrer Vollendung ...

  • Gute Beziehungen zur DDR

    Auch mit der DDR bildeten sich — auf der Grundlage politischer Gemeinsamkeiten, die aus gleicher antiimperialistischer Position resultieren — stabile, vielseitige und sich ständig vertiefende Beziehungen heraus. Es ist unvergessen, daß kein Geringerer als Indira Gandhis Vater. ;lnwaharlal Nehru. schon 1961 auf der Belgrader Konferenz der nichtpaktgebundenen Staaten betönte, daß „die Existenz zweier deutscher Staaten ein Fakt des ...

  • eine große Kraft für den Frieden. Indien für Völkerfreundschaft Aufblühender Subkontinent zwischen Himalaja und Kap Komorin / Von Lothar Kiflmer

    In unserer Bevölkerung leben Zuneigung und Interesse für Indien, den südasiatischen Staat, der seit seiner Existenz allezeit gegen imperialistische Aggressionen, für die Festigung des Weltfriedens und die Durchsetzung der Prinzipien der friedlichen Koexistenz aufgetreten ist und damit großen EinfluB auf den Fortschritt der Menschheit genommen hat ...

  • Freund der Sowjetunion

    Die seit langem guten Beziehungen zwischen Neu-Delhi und Moskau wurden am 9. August 1971 mit dem Vertrag über Frieden, Freundschaft und Zusammenarbeit vertieft, der ein neues Kapitel der sowjetisch-indischen Freundschaft einleitete. Er ist — wie Außenminister Swaran Singh betonte* — ein glänzendes Beispiel dafür, , ...

  • Bedeutende Erfolge

    Die inzwischen unter Jawaharlal Nehru und Indira Gandhi errungenen Erfolge sind angesichts einer 200jährigen Kolonialherrschaft und ihres schweren Erbes um so bemerkenswerter: A Schon am 26. Januar 1950 schüttelte ^* Indien den Dominionstatus ab und wurde souveräne Republik mit eigenem Staatspräsidenten ...

  • Wissenswertes über ein fernes, unsnahes Land

    Flache: Mit 3,268 Millionen km2 ist Indien der siebentgrößte Staat der Erde. Seine Nord-Süd-Ausdehnung beträgt 3220 km, die Ost-West-Aus^ dehnung 2977 km. Die bedeutendsten -Flüsse sind Ganges, Brahmaputra, Godawari und Krishna sowie die Nebenläufe des Indus. Größtes Gebirge ist der Himalaja mit dem höchsten indischen Berg, dem Nanga Parbat (8126 m) ...

Seite 4
  • der Juno Boyle

    O'Caseys „Juno und der Pfau" in den Kammerspielen

    Sean O'Caseys „Juno und der Pfau" — die Geschichte einer Kleine-Leute-Familie aus den Dubliner Slums des Jahres 1922, mehr: ein Stück von stiller Kraft und pathetischem Vensagen, von kleinen Sehnsüchten und großen Haltungen, von mißbrauchten Leidenschaften, tiefer Verzweiflung und realistischer Heiterkeit in einem ...

  • Synthese zwischen Kunst und Philatelie

    Die INTERARTES '72 — Ausstellung auf neuen Wegen

    Seit es Briefmarken gibt — und das ist seit genau 132 Jahren der Fall ^- haben diese, wie jedermann weiß, vor allem die Aufgabe, Gebührenquittung für Postsendungen zu sein. Daß daneben Briefmarken mit ihren heute fast unübersehbar vielfältigen Motiven zugleich grafisches Kleinkunstwerk und gesellschaftliches ...

  • Des Bläsers Frau ist eine Af rikanerin

    „Sechse kommen durch die ganze Welt" von Christian Noack im Theater der Freundschaft

    Die im Parkett lautstark gefeierte Berliner Premiere des Märchens „Sechse kommen durch die ganze Welt" von Christian Noack nach den Brüdern Grimm — der zweite Festspielbeitrag des Theaters der Freundschaft — schwelgte in Farbenpracht und szenischem Einfallsreichtum. Die Märcheninszenierung ist voller Schwung, Spielfreude, sprühendem Witz und Humor, dazu sicher im Gefühl für die Möglichkeiten des Genres, den Kindern auch weltanschauliche Erkenntnisse nahezubringen ...

  • Über das Buch kamen wir zu fester Freundschaft

    Gemeinsame Heine-Veranstaltung einer Berliner Bibliothek mit Schlosserbrigade des RAW Schöneweide

    Die Ehrung Heinrich Heines anläßlich seine 175. Geburtstages ist in unserer Republik einer der Höhepunkte im Internationalen Jahr des Buches. Für uns Bibliothekare ist es selbstverständlich, daß wir aus diesem Anlaß Werk und Wirken des großen Lyrikers und politischen Publizisten ganz besondere Aufmerksamkeit widmen ...

  • Woran arbeiten Sie?

    Zunächst an meinem Busen, das heißt an dem Festtagsprogramm der Distel „Am Busen der Kultur", das in diesen Tagen vom gesamten Ensemble noch ein wenig geformt wird. Für Liebhaber der erotischen Pikanterie sei jedoch gleich vorausgeschickt, daß wir uns darin mehr mit dem Thema Kultur als mit Busen befassen ...

  • Bildschirm aktuell

    TSCHAIKOWSKIS Konzert für Violine und Orchester D-Dur steht auf dem Programm einer »Interpodium '71"-Sendung, die vom tschechoslowakischen Fernsehen übernommen wurde. Solist: Wladimir Spivakow, Violine, UdSSR (Dienstag, 21.35 Uhr, II. Programm) DIE SIEBENTE. Einblick in Vielfalt der Themen und Handschriften auf der VII ...

  • „Ein Blick von der Brücke"

    Mit „Ein Blick von der Brücke" stellt das DDR-Fernsehen nach „Alle meine Söhne" und „Der Tod eines Handlungsreisenden" erneut ein dramatisches Werk des amerikanischen Schriftstellers Arthur Miller vor. Es spielt im Milieu der Docker New Yorks. Eddie Carbone, ein Hafenarbeiter italienischer Abstammung, und seine Familie stehen im Mittelpunkt der Handlung ...

  • Oderbezirk zu Gast in der Wojewodschaft Zielona Gora

    Zielona Gora (ADN). Im Zeichen des 23. Jahrestages der Gründung der DDR stand am Sonnabend die Eröffnung der Kulturtage des Bezirkes Frankfurt (Oder) in der polnischen Nachbarwojewodschaft Zielona Gora. Fast 700 Bürger der Wojewodschaftsstadt besuchten das Eröffnungsprogramm, daß von bekannten Künstlern der DDR gestaltet wurde ...

  • Sowjetische Künstler im Chemiekombinat Buna

    Schkopau (ND). Im Rahmen eines Delegationsaustausches zwischen den Künstlerverbänden der UdSSR und der DDR weilt gegenwärtig eine Gruppe bildender Künstler aus der Sowjetunion im Chemiekombinat Buna. Sie werden in den nächsten Wochen in einigen Jugendkollektiven des Kombinates Skizzen, Grafiken und Gemälde anfertigen, die vom Leben und der Arbeit der jungen Chemiearbeiter Zeugnis ablegen sollen ...

  • Literaturgespräch am Fernsehturm

    Berlin (ND). Am Dienstag, dem 10. Oktober, findet um 19 Uhr im Ausstellungszentrum am Fernsehturm ein Literaturgespräch anläßlich des 50. Jahrestages der Gründung der UdSSR statt. Juri Korolkow (u. a. „Der Mann, für den es keine Geheimnisse gab"). Juri Tomin (Kinderbücher) sowie der Literaturwissenschaftler und Kritiker Igor Motjaschow werden sich dem Berliner Publikum vorstellen ...

  • Kulturwoche der DDR in Schweden

    Stockholm (ADN-Korr.). Eine DDR-Kulturwoche begann am 7. Oktober in der mittelschwedischen Stadt Jönköping. Die Eröffnung einer Ausstellung im dortigen Läns-Museum „Kunst in der DDR" mit Werken der Malerei. Grafik, Plastik und Keramik von etwa 25 Künstlern leitete eine Reihe von Veranstaltungen ein, die Einblicke in die Berufs- und Volkskunst der DDR geben ...

  • Begegnung zu später Stunde

    Unter recht merkwürdigen Umständen begegnen sich nachts zwei junge Menschen: ein erfolgreicher Autor und eine junge Elektrikerin. Autor Rainer Kerndl führt die Handlung seines Stücks „Ich bin einem Mädchen begegnet" gekonnt locker und bringt darin ganz zwanglos viele Fragen und Probleme ein, die uns alle angehen (Dienstag, 20 Uhr, I ...

  • Variationen zum Thema Liebe

    Variationen zum Thema Liebe könnte man den sowjetischen Film „Junge Leute" nennen, der in Originalfassung gezeigt wird. Er wurde nach Motiven des Gegenwartsromans „Beurteilt uns, Leute" von Alexander Andrejew gestaltet und zeigt den Reifeprozeß junger Menschen, die ihren Platz im Leben suchen. (Donnerstag, 20 ...

  • Film mit dem jungen Michel Simon

    „L'Atalante", ein filmhistorisch bedeutendes Werk aus dem Jahre 1934, wird in der Reihe „Die Filmothek" gezeigt. Unter der Regie von Jean Vigo spielte der junge Michel Simon eine Hauptrolle (Donnerstag, 21.20 Uhr, I. Programm)

Seite 5
  • Freunde in aller Welt begingen den Geburtstag unserer Republik

    HAVANNA. Der Erste Sekretär des ZK der KP Kubas, Ministerpräsident Fidel Castro, war herzlich begrüßter Gast beim Empfang in Havanna. Der hohe Gast sowie die Mitglieder des Sekretariats des ZK der KP Kubas Dr. Carlos Rafael Rodriguez und Blas Roca, weitere Mitglieder des ZK, der Regierung Kubas und führende Funktionäre der Massenorganisationen sowie Mitglieder des in Kuba akkreditierten Diplomatischen Korps wurden von Botschafter Dr ...

  • Jede Tat für die DDR ist eine Tat für den Frieden

    Botschaft des Weltfriedensrates an Volk und Regierung der DDR

    „Das Präsidium des Weltfriedensrates nimmt den heutigen Tag zum Anlaß, um der Regierung und dem Volk der Deutschen Demokratischen Republik von Santiago de Chile aus herzliche Glückwünsche zum 23. Jahrestag der DDR zu übermitteln. Wir grüßen die Bürger eines Landes, dessen Außenpolitik von der Maxime geprägt ist, alle Kräfte in der Welt zu unterstützen, die für Entspannung, Frieden und Sicherheit eintreten ...

  • Freundschaft mit der UdSSR verleiht den arabischen Völkern Sicherheit

    Bagdader Presse würdigt sowjetisch-irakische Zusammenarbeit

    Bagdad (ADN). Die Bagdader Presse widmet in diesen Tagen der Entwicklung der sowjetisch-irakischen Zusammenarbeit und der Notwendigkeit, die sowjetisch-arabischen freundschaftlichen Beziehungen zu festigen, große Aufmerksamkeit. Zeitungen und Zeitschriften unterstreichen die eindeutige Haltung der Sowjetunion bei der Verteidigung der arabischen Interessen auf dem internationalen Schauplatz, die Fruchtbarkeit ihrer wirtschaftlichen Zusammenarbeit mit den arabischen Ländern ...

  • Kurz berichtet

    Konterrevolutionäre gefaßt

    Havanna. Kubanische Grenzorgane nahmen zwei Konterrevolutionäre fest, die in der Nacht zum Sonnabend im Gebiet von Baracoa, unweit von Havanna, an Land gegangen waren. Bei der Verhaftung wurde einer der, Banditen verwundet. Es handelt sich um zwei Personen kubanischer Nationalität, die 1968 Kuba illegal verlassen und anschließend in Miami (USA) gelebt hatten ...

  • TansaniaundUganda legten Konflikt bei

    Daressalam (ADN-Korr.). Eine Verpflichtung Ugandas und Tansanias zur Beilegung des Konflikts zwischen .beiden Nachbarstaaten ist am Sonntagabend in Kraft getreten. Am selben Tag wurde das Dokument, das am 5. Oktober in Mogadischu von den Außenministern beider Staaten in Anwesenheit des somalischen Außenministers unterzeichnet worden war, in den Hauptstädten Tansanias und Ungandas veröffentlicht ...

  • Glückwünsche zum 23. Jahrestag

    Arabische Republik Ägypten

    Der Präsident der Arabischen Republik Ägypten, Anwar el Sadat. sandte ein Glückwunschtelegramm an den Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, in dem er schreibt: „Aus dem bedeutenden Anlaß des Jahrestages der Gründung der Deutschen Demokratischen Republik ist es mir eine Freude, Ihnen ...

  • Patriotische Front von Laos

    Der Vorsitzende des Zentralkomitees der Patriotischen Front von Laos, Prinz Souphanouvong, richtete eine Glückwunschadresse an den Ersten Sekretär ,des ZK der SED, Erich Honecker, an den Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, und an den Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, Willi Stoph ...

  • Marschall Gretschko von Edward Gierek empfangen

    Warschau (ADN). Auf Einladung des Ministers für Nationale Verteidigung der VR Polen weilte der Verteidigungsminister der UdSSR, Marschall der Sowjetunion Andrej Gretschko, in Polen. Der Erste Sekretär des ZK der PVAP, Edward Gierek, empfing Andrej Gretschko sowie den ihn begleitenden Chef der Politischen Hauptverwaltung der Sowjetarmee und der Seekriegsflotte der UdSSR, Armeegeneral Alexej Jepischew ...

  • Einreiseverweigerung verurteilt

    Damaskus (ADN-Korr). Ein Sprecher des SAR-Außenministeriums hat die Willkürmaßnahme der USA-Behörden verurteilt, dem Mitglied der syrischen UNO-Delegation Dia-Eddin Fattal das bereits erteilte Einreisevisum zu entziehen. „Das ist eine Maßnahme, die vor allem gegen die UNO selbst gerichtet ist", heißt es einer Erklärung ...

  • Syrische Arabische Republik

    Der Vorsitzende des Ministerrates der Syrischen Arabischen Republik, Abdel Rahman Khleifawi, richtete eine Glückwunschadresse an den Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, in der es heißt: „Ich bin sicher, Exzellenz, daß sich die Beziehungen der Zusammenarbeit und Freundschaft zwischen ...

  • Republik Mali

    Der Vorsitzende des Militärkomitees der Nationalen Befreiung, Staatschef und Vorsitzender der .Regierung der Republik Mali, Oberst Moussa Traore, übersandte dem Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, ein Glückwunschtelegramm. Darin heißt es: „Aus Anlaß des 23. Jahrestages der Gründung ...

  • BRD-Regierung „bedauert' Beziehungen DDR-Indien

    Bonn (ADN). Der Beschluß der Regierung Indiens, mit der DDR völkerrechtliche Beziehungen aufzunehmen ist — wie DPA meldet — „am Sonntag von der BRD-Regierung bedauert, jedoch gleichzeitig als souveräne Entscheidung Neu-Delhis akzeptiert worden". Die BRD-Regierung nehme diese Entscheidung zur Kenntnis, teilte ein Sprecher des Bonner Außenministeriums laut DPA mit ...

  • Peruanische KP beging den 44. Jahrestag ihrer Gründung

    Lima tADN-Korr.). Mit einer Massenkundgebung in Lima beging am Sonnabend die Peruanische Kommunistische Partei den 44. Jahrestag ihrer Gründung. Der Generalsekretär der PKP, Jorge del Prado, würdigte in einer Ansprache den heroischen und opferreichen Weg des Kampfes, den die peruanischen Kommunisten seit der Gründung ihrer Partei im Jahre 1928 gegangen sind ...

  • Volksrepublik Kongo

    Der Präsident der Volksrepublik Kongo, Major Marien Ngouabi, schreibt in seinem Glückwunschtelegramm an den Vorsitzenden des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Walter Ulbricht, u. a. „Aus Anlaß des 23. Jahrestages der Gründung der Deutschen Demokratischen Republik habe ich die angenehme Ehre, Ihnen im Namen des kongolesischen Volkes, seiner Partei, seiner Regierung und in meinem eigenen Namen meine brüderlichen und herzlichen Glückwünsche zu übermitteln ...

  • Jimes'-Herausgeber in Peking

    Peking (ADN). Der britische Pressemagnat und Herausgeber der „Times", Lord Thomson, ist auf Einladung der chinesischen Regierung in Peking eingetroffen. Er wird von einer Reihe leitender Mitarbeiter der Zeitung begleitet. Wie TASS berichtet, befindet sich unter ihnen der ehemalige „Times" - Korrespondent in Moskau David Bonavia, der wegen antisowjetischer Tätigkeit aus der UdSSR ausgewiesen worden war und jetzt akkreditierter Korrespondent dieser Zeitung in Peking sein wird ...

  • Freundschaftsmonat

    Ulan-Bator (ADN).. Ganz im Zeichen des 50. Jahrestages der Gründung der UdSSR steht der traditionelle" mongolisch-sowjetische Freundschaftsmonat, der jetzt in der MVR eröffnet wurde. In der Hauptstadt findet u. a. eine große Ausstellung statt. Auf einer Fläche von 5000 Quadratmetern werden rund 2000 ...

  • Demokratische Republik Sudan

    Der Vorsitzende des Revolutionären Kommandorates und Ministerpräsident der Demokratischen Republik Sudan, Gaafar Mohammed Nimeri, sandte ein Glückwunschtelegramm an den Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, in dem es heißt: „Aus Anlaß des Nationalfeiertages der Deutschen Demokratischen Republik entbiete ich Ihnen, Exzellenz, herzliche Glückwünsche ...

  • Jemenitische Arabische Republik

    Der Vorsitzende des Republikrates der Jemenitischen Arabischen Republik, Abdurrahman. Al-Iriani, schreibt in seinem Glückwunschtelegramm an den Staatsratsvorsitzenden der DDR, Walter Ulbricht: „Es ist mir eine Freude, Ihnen, Exzellenz, aus Anlaß des Nationalfeiertages der Deutschen Demokratischen Republik die herzlichsten Glückwünsche zu übermitteln ...

  • BRD-Staatssekretär Bahr in Moskau eingetroffen

    Moskau (ADN). Der Staatssekretär im Bundeskanzleramt der BRD Egon Bahr ist zu Gesprächen im Außenministerium der UdSSR am Sonntag in Moskau eingetroffen. Auf dem Flughafen wurde er vom Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der UdSSR Anatoli Kowaljow begrüßt. Anwesend waren auch der sowjetische Botschafter in der BRD, Valentin Falin, und der BRD-Botschafter in der UdSSR ...

  • Aluminium aus Konin

    Warschau (ND). Mit der Inbetriebnahme ^es Blechwalzwe/-1lc<f3 und einer Gießerei -fär Legierungen :*c^nnte der Gesamtkomplex der AlurnicuiJfljjiütte Konin (Wojewodschaft Poznan) dreieinhalb Monate vorfristig fertiggestellt werden. Noch in diesem Jahr werden dank dieser hervorragenden Arbeitsleistung der Erbauer 3500 Tonnen Aluminiumblech und Aluminiumbond außerplanmäßig die Hütte verlassen ...

  • „Zafra" erleichtert

    Havanna (ADN). Rund 1900 Teilnehmer zählen die Lehrgänge, in denen gegenwärtig Spezialisten ■ für das Führen, die Reparatur und Pflege der neuen Zuckerrohrkombines ausgebildet werden, die in der Zuckerrohrernte 1973 die schwere Arbeit der „Macheteros" erleichtern sollen. Die neue Kombine vom Typ „KTP-1" ist eine sowjetisch-kubanische' Gemeinschaftsentwicklung ...

  • 50 000 Tonnen Fracht

    Kiew (ADN). Mit dem Bau des größten sowjetischen Trockenfrachters mit einer Wasserverdrängung von 63 000 Tonnen ist auf der Werft „Okean" in der ukrainischen Stadt Ni'kolajew begonnen worden. Das 215 Meter lange Schiff weist die Höhe eines zwölfstöckigen Hauses auf und kann 50 000 Tonnen Erz, Getreide oder anderes Schüttgut an Bord nehmen ...

  • Aus den Landern des Sozialismus i

    Ergiebige Bohrungen

    Moskau (ADN). 10 000 Tonnen Erdöl in '24 Stunden fördern die .76 Bohrtürme in der Inselwelt des Baku-Archipels gegen* wärt ig zutage. Die Erschließung dieser Vorkommen südlich der aserbaidshanischen Hauptstadt, die heute schon zu den ergiebigsten der Republik zählen, geht durch Bohrungen bis in 4 Kilometer Tiefe zügig voran ...

  • Neue Industriebauten

    Budapest (ADN). Ein neues Kraftwerk, eine Erdölraffinerie und ein Olefinwerk sind die drei Einheiten eines neuen ungarischen Industriezentrums, .das gegenwärtig im nordostungarischen Leninvarös entsteht. Bisher wurden 1,5 Millionen Kubikmeter Erde bewegt. Auf der Baustelle sind zur Zeit 2000 Werktätige beschäftigt ...

  • Was sonst noch passierte

    Der schiefe Turm von Pisa ist das zweite historische Monument in Italien, das der amerikanische Finanzier Thomas Merrick kaufen möchte. Offenbar hat ihn sein Mißerfolg bei dem Versuch, das vom Verfall bedrohte römische Kolosseum für eine Million Dollar zu erstehen, nicht im geringsten entmutigt.

  • Mit Riesenturbinen

    Prag (ADN). Vier Riesenturbinen mit einer Leistung von 100 Megawatt wird die Sowjetunon in die CSSR liefern. Dadurch wird das Energiewesen des Landes seine Leistungsfähigkeit in der nächsten Zeit bedeutend steigern können.

  • Wasser für Swerdlowsk

    Tscheljabinsk (ADN). Ein Damm, so hoch

    ~i- Foto- ADN ZB Nowosti

Seite 7
  • 50

    Goldene zum Jubiläum Ein halbes Jahrhundert UdSSR im Spiegel des Sports

    Was hat ein Klavierspieler in einem Stahlwerk zu tun? — so hätte Gogols (echter) Revisor vermutlich gefragt, wäre er im Sommer 1972 auf die Planstelle „Pianist" des Hüttenwerkes „Saporoshstal" gestoßen. Tatsächlich aber befindet sich ein solcher Posten im Etat der Betriebssportgemeinschaft, die nicht ...

  • Der Pokal bleibt nun endgültig in Rostock

    SC Empor gewann XII. Internationales Frauenturnier um den .Für Dich"-Pokal vor dem TSC Berlin Von unserem Mitarbeiter Michael W e i c h e 11

    Die Redaktion der Fnauenzeit- . > schritt „Für Dich" wird für ihr 1 Handballturnier einen neuen < ', Pokal stiften müssen. Denn der \ bisherige Wanderpokal hat seine ' letzte Reise angetreten und nimmt ' künftig einen Ehrenplatz in der ■ Trophäensammlung des SC Empor Rostock ein. Die Rostodcerinnen erwiesen sich am vergangenen ' Wochenende beim XII ...

  • Buna Halle errang den Europapokal im Kegeln

    Eberhard Luther mit 1852 Punkten bester Einzelakteur in Liberec Von unserem Mitarbeiter Hermann W i n k I e r

    Der seit 1969 alljährlich vergebene Europapokal für Klubmannschaften der Asphaltkegler wurde zum dritten Male von einem DDR-Sextett gewonnen. Buna Halle, das bereits während der letzten Mannschaftsmeisterschaft der Republik den Europapokalsieger von 1970 und 1971 Motor Dresden-Neustadt in sieben von acht Vergleichen bezwungen hatte, konnte diese Erfolgsserie auch beim diesjährigen Europacupfinale fortsetzen ...

  • Wurfstarke Leipziger Handbalifrauen mit 66 Toren

    Mit klaren Siegen über Otmet Krapkowice (27:17), SC Magdeburg (19:10) und den mehrfachen dänischen Meister HG Kopenhagen (20:11) erkämpften sich die Handballfrauen des SC Leipzig am Sonntag in der Messestadt zum dritten Male hintereinander den Wanderpokal des Rates der Stadt,, den .sie bereits 1969 und 1970 gewonnen'hatten ...

  • Alexejew will nun 450 kg erreichen Neue Situation durch Olympischen Zweikampf im Gewichtheben Von Hans A 11 m e r t

    kulationen angestellt, wer vielleicht noch einmal zu einem Dreikampf antreten würde, um sich vielleicht als letzter Rekordhalter zu verewigen. Inzwischen hat der internationale Verband jedoch erklärt, daß bereits ab 7. September dieses Jahres, also nach Abschluß des olympischen Turniers, keine Dreikampfleistungen mehr registriert werden ...

  • DDR-Fußballjunioren im Jubiläumsspiel 3:0

    Der DDR-Fußballnachwuchs besiegte am Sonntag im 25. Juniorenländerspiel mit Polen die Gäste in Hermsdorf mit 3:0 (1:0). Vor 2500 Zuschauern waren Kühn (20.), Hoff mann (45.) und Raugust (61.) die Torschützen. Die Gastgeber boten eine überzeugende spielerische Leistung. Mit dem 3:0 besserten sie ihre bisher schon positive Bilanz aller Spiele gegen Polen weiter auf ...

  • UdSSR-Mannschaften fuhren

    Männer der DDR in Skopj« gegen Schweiz mit 2 :1 in Front Von unserem Mitarbeiter Horst R i 11 n e r

    Sowohl bei den Männern als auch den Frauen liegen die sowjetischen Titelverteidiger bei der Schacholympiade in Skopje an der Spitze. Die Männer gewannen gegen Dänemark 3,5:0,5. Den UdSSR-Frauen reichte ein 1:1 gegen die CSSR zur Vergrößerung des Vorsprungs, weil Vizeweltmeister Ungarn überraschend gegen Rumänien 0 :2 unterlag ...

  • Erfolg für Aschenbach

    Nach seinem Sieg vor 14 Tagen in Wernigerode gewann Hans- Georg Aschenbach iASK Brotterode) vor 3000 Zuschauern auch das traditionelle Mattenspringen auf der Oberhofer Thüringenschanze. Er erwies sich vor allem in der Haltung bei großer Weite seinen Konkurrenten überlegen. Bernd Eckstein (SC Motor Zella Mehlis) stürzte bei 82,5 m (Schanzenrekord 82 m) und sprang im zweiten Durchgang mit 81 m die größte Weite, was ihm noch Platz 8 einbrachte ...

  • Wiegand gewann Sternfahrt

    Mit einem Erfolg des zweifachen Spartakiadesiegers Matthias Wiegand (SC Karl-Marx-Stadtt endete die III. Internationale Sternfahrt des Radsportnachwuchses. Auf der fünften und letzten Etappe, einem Straßenrennen über 118 km mit Start und Ziel in Neugersdorf, belegte Wiegand, im Vorjahr Zweiter im Gesamtklasseffi ment, den vierten Platz in einer vier Mann starken Spitzengruppe hinter Bürger (Ungarn), Hartnick (SC Cottbus) und Mikosch (SC DHfK Leipzig) ...

  • Die Fußball-Liga

    Vorwärts Stralsund Vorw. Neubrandenburg Schiffahrt/Haf. Rostock Dynamo Schwerin Motor Schwerin TSG Wismar Nord Torgelow KKW Nord Greifswald FC Hansa Rostock II Motor Warnemunde Post Neubrandenburg VB Waren Staffel B: Motor Hennigsdorf gegen Dynamo Fürstenwalde l : 2, Motor Köpenick-Aufbau Großräschen 2:0, Motor Eberswalde-Vorwärts Cottbus 2:2, FC Vorwärts Frankfurt n gegen Stahl Hennigsdorf 3 :0, Energie Cottbus-BFC Dynamo II 0 :1, Stahl Eiscnhüttenstadt-EAB Lichtenberg 47 2:1 ...

  • Die verbreiterten Sportarten

    Während laut Angaben der UNESCO auf unserer Erde nur jeder zwölfte Mensch Gelegenheit zur Ausübung von Körperkultur und Sport hat, betreibt in der UdSSR jeder fünfte Bürger eine Sportart. Fachkräfte werden in der Sowjetunion an 19 Hochschulen, 15 Fachmittelschulen, acht Trainerschulen sowie an 70 Fakultäten pädagogischer Institute und über 50 Abteilungen pädagogischer Lehranstalten ausgebildet ...

  • Beim AG Klagenfurt 10:2 für Weißwasser

    Im Wettbewerb um den Eishockey-Europapokal besiegte Dynamo Weißwasser am Sonnabend in Österreich den AC Klagenfurt hoch mit 10:2 (5:0, 2:1, 3:1), Die 5:0-Führung im ersten Drittel be^- deutete für den in der Schnelligkeit, Kondition und im Schußvermögen überlegenen DDR-Meister praktisch schon die Entscheidung ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    FUSSBALL

    WM-Qualifikation (Europagruppe 2): Luxemburg—Italien 0:4 (0:3). Die Schweiz und die Türkei in dieser Gruppe noch ohne Spiel. Freundschaftsspiel: FC Rot-Weiß Erfctttefebjerp Rarpatow Lowetschew (2, ubuigariÄe Liga)_6 ;2 (l :0). . Profilira BRD/WB: München gegen Scnalfcte 5 :0, Düsseldorf gegen Stuttgart 6 :1, Offenbach gegen Frankfurt 3 :2, Bochum gegen Mönchengladbach 3 :0, Köln gegen Braunschweig 4:3 ...

  • Sieger im Gehen: Höhne

    Drei Siege verbuchten die DDR- Leichtathleten am ersten Tag der XIV. Dynamo-Spartakiade in Bukarest. Anhaltender Regen und starker Wind ließen keine überragenden Leistungen zu. Für die DDR-Farben waren Christoph Höhne im 20-km-Gehen in 1:30:02,0 h, Gerd Lochmann mit 19,40 m im Kugelstoßen und die Sprintstaffel der Männer in 41,5 s erfolgreich ...

  • SC Dynamo Berlin Zweiter

    Die Handballer des SC Dynamo , Berlin belegten bei der II. Spartakiade der Schutz- und Sicherheitsorgane der befreundeten sozialistischen Länder, die am Sonntag in Opole zu Ende ging, den zweiten Platz hinter der rumänischen Dynamo-Auswahl. Die Berliner hatten in ihrem letzten Spiel Dozsa (Ungarn) mit 19:11 geschlagen und am Vortage gegen Lewski Spartak (Bulgarien) hoch mit 21 7 gewonnen ...

  • VII. Nur dreißig Kopeken Mitgliedsgebühr im Jahr

    amtliche Mitarbeiter zu bezahlen hat, darunter in der Mehrzahl Übungsleiter, aber auch einen Sportarzt, einen Fahrradmechaniker und ebenjenen Klavierspieler, den die Turner in keiner Übungsstunde missen möchten. Hier treibt jedes zweite Belegschaftsmitglied Sport, und an der Spitze der von Saporoshstal- ...

  • Gelungene Revanche

    Mit einem 1 :0-Sieg der DDR- Hockey-Nationalmannschaft der Damen endete gestern in Leipzig das zweite offizielle Länderspiel gegen Belgien. Nach der 0 .1-Niederlage Vom Vortage spielte die DDR-Vertretung wesentlich stärker, erkämpfte sich überwiegend Feldvorteile, so daß der Erfolg hoch verdient war ...

  • HANDBALL

    Freundschaftsspiel: Chemie Premnitz-SC Empor Rostock 18:25 (8 :11). Internationale Vergleiche: Rasas Vilnius—Motor Eisenach 16 :20 (8 :11), Litauische Juniorenauswahl gegen Eisenach 14 :20 (6 :9), Stadtauswahl Vilnius—Eisenach 17 :19 (7 : 9).

  • RUDERN

    Herbst-Jucendrefatta: 1. BSG Rotation •Berlin, 2. BSG Motor Treptow, 3. Pneumant Fürstenwalde, 4. BTB Berlin-Zentrum, 5. Einheit Fürstenwalde. — Rotation gewann Achter der Junioren, Vierer und Achter der Jugend.

  • LEICHTATHLETIK KEGELN

    6. FDGB-Pokalfinale (in Berlin): Asphalt, Frauen: 1. Buna Halle 2439, Männer: Carl Zeiss Jena 2472. Bohle, Frauen: Ajax Neptun Berlin 4206, Männer: Ingenieurhochbau Berlin 4256.

  • RUGBY Länderspiel in Rostock: DDR gegen Dänemark 20 :12 (8 :12). Sportfest in Wien: Hochsprung: Ilona Gusenbauer (Österreich) 1,93 m. SPEEDWAY

    40. internationale Meißner Rennen: 1. Stanzl 15 Punkte, 2. Spinks (beide CSSR) 13, 3. Dinse 11, 4. Liebing 10, 5. Schneider (alle DDR) 10.

Seite 8
  • Für Argentina waren die Spiele zwei Wochen zu früh

    Rumäniens Ringer erfolgreichster Mannschaftsteil Von Wolfgang Richter

    Sport in Rumänien — man denkt vor allem an die Weltklassehandballer um den Torjäger Gheorghe Gruia, an die Kanusportler, die Ringer. Aber höher in der Publikumsgunst als sie alle steht gegenwärtig eine 24jährige Frau: Argentina Menis. Für sie waren die Olympischen Spiele 14 Tage zu früh, sagt man spaßhaft in Rumänien ...

  • Aus der Olympiapostmappe

    Frage: Mir ist bekannt, daß bei früheren Olympischen Spielen Auszeichnungen für Leistungen auf dem Gebiet der Kunst vergeben wurden. Wann wurde dieser Modus eingeführt? Johannes Dreßler 8312 Heidenau, Beethovenstraße 7 Antwort: Die Olympischen Spiele des Altertums boten auch den Dichtern, Schriftstellern, Philosophen und Rednern ausgezeichnete Gelegenheit, sich selbst und ihre Werke Vorzustellen ...

  • Aktionen. Schüsse und Tore

    .. .fotografierte Wolfgang Behrendt beim Dresdner Länderspiel

    Betrachtet man allein das Ergebnis, dann nimmt sich das 5:0 unserer Fußballnationalmannschaft im ersten WM-Qualifikationsspiel gegen Finnland recht gut aus. Der Augenzeuge des Spiels wird jedoch bestätigen, daß noch Sand im Geriebe war. Unsere Berichterstatter registrierten im Verlauf der 90 Minuten ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag, 1017 Berti*, Franz-Mehring-Platz 1, Telefon: Sammelnummer 5t 50. Abonnementsprei« monatlich 3,50 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21 a, Konto-Nr. 1721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin. Konto-Nr. 555-M -Alleinige Anzeigenannahme DEWAO WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenttaaler Straße 28-31 ...

Seite
Begeisternde Begegnungen bei der DDR-Festivalreise Aufnahme diplomatischer Beziehungen DDR-Indien findet weltweites Echo Glückwunschtelegramme des Präsidiums des Weltfriedensrates / Prof. Nand Lal Gupta: Diese Entscheidung bereichert Indiens Politik des Friedens und der Paktfreiheit / Internationale Agen MMM 1972 Solidaritätsbeweise für Vietnams Volk Glückwünsche aus ganz Indien für DDR-Vertretung Positiver Einfluß * , auch auf Sicherheit in Europa Britische Besatzer töteten 17jährigen Frauenpokale an Rostock und Leipzig Bedeutender Erfolg des Kampfes für Frieden und Entspannung Weitere ausländische Gäste im Programm der Festtage Letzte Meldung
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen