29. Mai.

Ausgabe vom 15.05.1972

Seite 1
  • Kampfes gegen Faschismus eingeweiht Monument vereinten

    Kundgebung deutsch-polnischer Klassenbrüderschaft im Zeichen gemeinsamen unverbrüchlichen Bündnisses mit der Sowjetunion Piotr Jaroszewicz und Willi Stoph würdigten in Ansprachen das Heldentum polnischer Soldaten und deutscher Antifaschisten An der Seite der ruhmreichen Sowjetarmee setzten sie ihr Leben für die Befreiung der Völker Europas vom Faschismus ein Von unseren Berichterstattern Berlin ...

  • „Scinteia": Neue Seite der Chronik der Freundschaft aufgeschlagen

    Rumänische Presse würdigt Ergebnisse des DDR-Besuches

    Bukarest (ADN-Korr.y. Unter der Überschrift „Neue Perspektiven zur Vertiefung der Freundschaft, der Zusammenarbeit und des Bündnisses zwischen der Sozialistischen Republik Rumänien und der Deutschen Demokratischen Republik" veröffentlicht das Zentralorgan der RKP, „Scinteia", am Sonntag auf der ersten Seite einen Kommentar zu den Ergebnissen des Freundschaftsbesuches einer Parteiund Regierungsdelegation der DDR in Rumänien ...

  • Erdgasleitung bis Leuna im Bau

    K*rl-Marx-Stadt. Von der Grenze der CSSR bis zu den Leunawerken im Raum Halle ist der Bau der Rohrleitung, über die die DDR schon im Frühjahr 1973 aus dem 5000 km entfernten Sibirien Erdgas erhalten wird, in vollem Gange. Während die Trasse von Leuna bis Geithain vom polnischen Betrieb „Hydrobudowa" errichtet wird, ist der VEB Ferngasleitungsbau Leipzig-Engelsdorf von GeiShain bis Frankenberg bei Karl-Marx-Stadt vorgedrungen und hat auf 20 km die Rohre bereits verlegt ...

  • Festakt zum 17. Jahrestag des Warschauer Vertrages in Moskau

    Unerschütterliche Kampfgemeinschaft der Bruderarmeen bekräftigt

    Moskau (ADN-Korr.). Eine Festveran-, staltung aus Anlaß des 17. Jahrestages der- Unterzeichnung des Warschauer Vertrages fand am Wochenende im Frunse-Zentralhaus der Sowjetarmee in Moskau statt. In dem mit den Flaggen der Teilnehmerstaaten geschmückten Saal hatten sich Generale, Admirale, Offiziere des Stabes der Vereinten ...

  • Polnischer Etappensieg

    Gottwaldov (ND). Den ersten polnischen Etappensieg bei der Jubiläumsfahrt errang Zbigniew Krzeszawiec. Er benötigte für ° die 165 km lange Fahrt von Lltomysl nach Gottwaldov 4:01:07 h ________^^ und verwies im Spurt "* ^^^^^^^^ einer siebenköpfigen Spitzengruppe den Ungarn Imre Gera sowie den Franzosen Claude Tollet auf die Plätze ...

  • DDR-Ausdelhmg in Paris schloß Ihre Pforten

    Paris (ADN4Korr.). Mit über einer Million Besuchern hatte die Ausstellung der DDR auf der Internationalen Pariser Messe, die am Sonntagabend ihre Pforten schloß, einen Rekordbesuch. 17 Außenhandelsunternehmen gaben in dem DDR-Pavillon mit über 200Ö Ausstellungsstücken ein überzeugendes Bild vom entwickelten sozialistischen Industriestaat DDR ...

  • Nordirland: Erneut sieben Opfer des Kolonialterron

    Belfast. (ADN). Die von den britischen Kolonialtruppen in Nordirland provozierten Unruhen haben am Wochenende sieben Menschenleben gefordert. Allein bei einem Bombenanschlag auf ein Cafe im katholischen Wohnviertel Ballymurphy von Belfast kamen fünf Personen ums Leben, 61 wurden verletzt. Insgesamt ereigneten sich 75 bewaffnete Zusammenstöße, von denen wiederum zahlreiche von reaktionären Protestantengruppen inszeniert worden waren ...

  • Befreiungskräfte drangen in Befestigungsgürtel Kontums ein

    Saigon (ADN/ND). Im Zentralen Hochland von Südvietnam unternahmen Einheiten der Patrioten am frühen Sonntagmorgen schwere Angriffe gegen Positionen der Söldnertruppen, um Kontum. Bereits bei der ersten Attacke drangen die Befreiungskämpfer in den Befestigungsgürtel der Saigoner Truppen ein. Paris (ADN/ND) ...

  • „Prawda": Sowjetvolk wird Vietnam auch weiter helfen

    „In diesen Tagen bringt das Sowjetvolk, getreu den Prinzipien des sozialistischen Internationalismus, erneut seine Solidarität mit dem heldenhaften Kampf des vietnamesischen Volkes zum Ausdruck und erklärt, daß es ihm die notwendige Unterstützung erwiesen hat und erweisen wird", stellt die „Prawda" am Sonntag fest ...

  • DRV-Abwehr schoß zwei weitere Luftpiraten ab

    Hanoi (ADN). Die Regierung der DRV hat am Sonnabend ihre energische Forderung nach sofortiger Elnitel- Jung aller USA-Aggressionsakte gegen die Republik wiederholt. Scharfen Protest erhab am Sonntag ein Sprecher des DRV-Außenministeriums gegen die Bombardierung Haiphongs und anderer Häfen sowie von sechs DRV-Provinzen und des Gebietes Vinh Linh ...

  • Volker prangern Aggressoren an

    # Regierungen vieler Länder verlangen: USA 'raus aus VietnamI # DRV-Regierung fordert sofortige Einstellung aller Kriegsakte # Schwere Kämpfe im Zentralen Hochland von Südvietnam

    Berlin (ADN/ND). Die USA müssen ihre verbrecherischen Aggressionsakte in Vietnam sofort einstellen und alle Truppen unverzüglich abziehen. Diese Forderungen erheben Regierungen, namhafte Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, Politiker und Organisationen aller Länder immer nachhaltiger.

Seite 2
  • Gedankenaustausch über Wege zu hohen Wettbewerbsleistungen

    Sieben zentrale Delegiertenkonferenzen leiteten weitere Etappe der Gewerkschaftswahlen ein / Leitende Organe wurden gewählt

    Berlin (ADN/ND). Die weiteren Aufgaben im sozialistischen Wettbewerb zur Verwirklichung der vom VIII. Parteitag der SED beschlossenen Hauptaufrabe standen im Mittelpunkt der sieben zentralen Delegiertenkonferenzen der IG und Gewerkschaften am Wochenende, die eine weitere Etappe zur Vorbereitung des 8 ...

  • Kommentare und Meinungen

    Zum Wohl des Menschen

    Vom 14. bis 20. Mai findet die diesjährige „Woche der sozialistischen Landeskultur" statt. Ihr Leitgedanke „Umweltschutz zur Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen - Sache der ganzen1 sozialistischen Gesellschaft" entspricht dem Anliegen sozialistisch betriebener Landeskultur, nämlich, alles für das Wohlergehen des Menschen zu tun ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 9.05 Musikalische Luftfracht; 10.35 Folklore heute; 12.20 Blasmusik; 15.10 Musik für junge Leute; 17.15 Magazin am Nachmittag; 20.05 Die Sehlagerrevue; 21.05 Aus der Welt der Oper; 13.05, 14.35, 16.45, 19.20 Berichte von der Friedensfahrt. Radio DDR II: 12.10 Tanzmusik; 13.10 Kammerorchesterkonzert; 15 ...

  • Herzliche Verabschiedung

    Zum Empfang der polnischen Gaste am Sonntagvormittag auf dem Zentralflughafen Berlin-Schönefeld hatten sich eingefunden das Mitglied des Politbüros und Vorsitzender des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, der Kandidat des Politbüros und Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates Günther Kleiber, die Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates Dr ...

  • Katholische Christen beendeten Konsultativtreffen in Berlin

    Berlin (ND). Die aus 20 europäischen Staaten zu einem Konsultativtreffen am 13. und 14. Mai 1972 in der Hauptstadt der DDR, Berlin, versammelten Teilnehmer der Berliner Konferenz katholischer Christen brachten ihren Willen zum Ausdruck, das Brüsseler Forum der europäischen Öffentlichkeit für Frieden, Sicherheit und: Zusammenarbeit aktiv zu unterstützen und eine repräsentative internationale Delegation in die belgische Haupstadt zu entsenden ...

  • \Vereinbarung DDR-SAR

    Eine Vereinbarung über die Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Handwerks- und Genossenschaftswesens ist am Sonntag In Damaskus vom Minister für bezirksgeleitete Industrie und Lebensmittelindustrie der DDR, Erhard Krack, und dem Minister für Industrie der1 SAR, Muteib Shenan, für ihre beiden Ministerien unterzeichnet worden ...

  • Helden der Sowjetarmee geehrt

    Im Anschluß an die Kundgebung im Friedrichshain begaben sich Genosse Piotr Jaroszewicz und seine Begleitung zum sowjetischen Ehrenmal in Treptow, um der gefallenen Helden der ruhmreichen Sowjetarmee zu gedenken, an deren Seite polnische Divisionen um die Befreiung vom., .Faschismus kämpften. Vom Stellvertret^rdes'Vorsitzenden des Ministerrates der^DDR Dr ...

  • Für ein glückliches Leben der Frauen im Soziatismus

    Halle (ND). Für ein glückliches Leben der Frauen und< ihrer Familien — dieser Gedanke stand am Wochenende im Mittelpunkt der zweitägigen Beratung der DFD-Bezirksorganisation Halle. Von den 400 Delegierten und Gästen herzlich begrüßt, ergriff Ilse Thiele, Mitglied des ZK der SED und Vorsitzende des DFD, das Wort ...

  • Monument vereinten Kampfes gegen Faschismus eingeweiht

    (Fortsetzuna von Seite 1)

    Unter den Klängen eines Trauermarsches legten Abordnungen der drei Bnuderarmeen Kränze des Oberkommandierenden der Gruppe der Sowjetischen Streitkräfte in Deutschland, des Zentralkomitees der PVAP, des Zentralkomitees der SED und des Ministerrates der DDR nieder. In einer Minute ehrenden Gedenkens verharrten Erich Honecker, Piotr Jaroszewicz, Willi Stoph, Semjon Kurkotkdn, Wojciech Jaruzelski und Heinz Hoffmann am Denkmal ...

  • Rundfunkdelegation in Bangladesh

    Die gegenwärtig in Dacca weilende Delegation des Staatlichen Komitees für Rundfunk beim Ministerrat der DDR unter Leitung von Intendant -Rolf Schmidt wurde in Dacca vom Minister für Information und Rundfunk der Volksrepublik Bangladesh, Mizanur Rahman Chowdhury, empfangen. Bei dem Gespräch, an dem auch DDR-Botschafter Lothar Wenzel teilnahm, dankte der Minister der Bevölkerung und dem Rundfunk der DDR für die Unterstützung des Befreiungskampfes seines Volkes ...

  • Ausstellung im Kulturzentrum

    Am Nachmittag eröffnete Ministerpräsident Jaroszewicz im Polnischen Informations- und Kulturzentrum die Ausstellung „Razem — Gemeinsam", die den gemeinsamen Kampftraditionen deutscher und polnischer Demokraten und Antifaschisten wie dem engen Bruderbund Volkspolens und der DDR gewidmet ist. Die Eröffnung fand statt in Anwesenheit von Willi Stoph, Hermann Axen, Mitgliedern des Ministerrates sowie zahlreichen polnischen Gästen ...

  • Zitronenbuttermilch bereichert das Schweriner Sortiment

    I Schwerin (ND). Zitronenbuttermilch, ein schmackhaftes, vitaminreiches Getränk aus dem Schweriner VEB Molkerei- und Dauermilchwerk, können die Einwohner der mecklenburgischen Bezirksstadt in einem Spezialgeschäft kaufen. In der:Stadt gibt es ein reichhaltiges Sortiment an Molkereierzeugnissen, z. B ...

  • Rund um den Alex

    60jähriges Dietz-Gebäude

    - Eines der markantesten Bauwerke in der Nähe des Märklr sehen Museums, das Haus des Dietz Verlages, Wallstraße 76/ 79, steht genau 60 Jahre. Die Fassade des Verlagsgebäudes ist mit Keramikornamenten und -reliefs reich verziert. Es ist einer der wenigen keramisch dekorierten Bauten, die nach dem zweiten Weltkrieg erhalten geblieben sind ...

  • „Universität im Grünen" rüstet für neues Semester

    Leipzig (ADN). Die agra 1972 — zum 20. Mal Studienort Tausender Genossenschaftsbauern und Werktätiger der Land- und Nahrungsgüterwirtschaft — rüstet für ein neues Semester. Sie wird unmittelbar nach dem XI. Bauernkongreß der DDR am 11. Juni ihre Pforten öffnen. In den 90 Hallen und Pavillons sowie auf dem 235 Hektar großen Freigelände sind die Verschönerungs- und Aufbauarbeiten in vollem Gange ...

  • Touristengruppen zum Wochenendbesuch in Dresden

    Dresden (ADN). Rund 60 Touristengruppen, vor allem aus der Sowjetunion und weiteren europäischen Ländern, weilten am Wochenende in Dresden. Auf dem Programm vieler Reisegruppen standen auch Ausflüge mit Bussen zum Barockschloß Moritzburg und zur tausendjährigen Stadt Meißen an der Elbe. Hier besuchten die Gäste u ...

  • Delegation der DBD aus Bulgarien zurückgekehrt

    Von einem mehrtägigen Besuch in der Volksrepublik Bulgarien ist am Sonntag eine vom/ Vorsitzenden der Demokratischen Bauernpartei Deutschlands, Ernst Goldenbaum, geleitete Delegation der DBD zurückgekehrt. Die Abordnung hatte in Sofia an einer Beratung von Vertretern europäischer Bauernparteien, -Organisationen und -bewegungen sowie Zentrumsparteien zur Vorbereitung des Forums der europäischen Öffentlichkeit für Sicherheit und Zusammenarbeit in Brüssel teilgenommen ...

  • Aus dem Alltag unserer Republik

    Suhler Arbeiterjugend mit neuen Taten zum Festival

    Suhl (ADN). Neue Vorhaben hat die Arbeiterjugend des Bezirkes Suhl bei der Rationalisierung der Materialökonomie in der MMM-Bewegung in Angriff genommen. Jugendbrigaden im VEB Rechenelektronik Zella-Mehlis wollen Rationalisierungsmittel vorfristig fertigstellen. Hartmetallbestückte Kreissägeblätter produzieren Jugendliche des VEB Hartmetallwerk Immelborn im Jugendobjekt zusätzlich ...

  • rreundschaftswoche beendet

    Eine Woche der Freundschaft zwischen der Republik Irak und der DDR wurde in Bagdad mit einem Filmcodctail beendet. Der Einladung der Freundschaftsgesellschaft Irak-DDR und des Kulturzentrums der DDR in Bagdad waren Jugendminister Hamid al Jebouri, DDR-Botschafter Hans-Jürgen Weitz sowie zahlreiche Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens gefolgt ...

  • Staue verhindern Sinken des Grundwasserstandes

    Hagenow (ADN). Im Gebiet der unteren Elbe des Kreises Hagenow sind über 170 Staue angelegt worden, um ein Absinken des Grundwasserstandes zu verhindern. Außerdem wird Wasser der Löcknitz über Rohrleitungen in anschließende Gräben gepumpt. Entlang diesem Fluß ist dadurch der Wasserhaushalt auf rund 4000 Hektar weitgehend verbessert worden ...

  • Frühlingsball im Ermelerhaus

    Zu einem Frühlingsball des Klubs der Werktätigen hatten sich am Wochenende im Ermelerhaus 250 Einwohner des Berliner Heinrich-Heine-Viertels zusammengefunden. Künstler der Staatsoper, des Deutschen Theaters, des Metropol-Theaters, des Maxim Gorki Theaters und der „Distel" erfreuten die Anwesenden mit ihren Darbietungen ...

  • Ausflug trotz Wetterlaunen

    Das Berliner Erholungszentrum Köpenick zieht trotz des wechselhaften Wetters Ausflügler, Urlauber und Touristen aus dem In- und Ausland an. Die mehr als 50 Ausflugsgaststätten bewirteten in der ersten Maihälfte 200 000 Gäste. Auf dem Müggelturm wurden in diesem Jahr bisher 25 000 Besucher gezählt. »

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur: Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertischer, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern> Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

  • Streitlichter vom Wochenende

    .Der „Kosmoplan" auf der Leipziger Kleinmesse am Cottaweg - Wie überall in der Republik auch in Berlin „Mach mitl" am Wochenende - 42 Kochund Kellnerlehrlinge wetteiferten im Berliner Ratskeller beim 3. Berliner Leistungsvergleich. Sieger wurden die Lehrlinge des Interhotels .Stadt Berlin"

  • 4000-Meter-Kletterpartie

    Mit 120 Farbdias und einem Kurzfilm wurde am Sonnabend im URANIA- Vortragszentrum in der Berliner Stadtbibliothek vom kühnen Unternehmen einer kleinen DDR-Alpinistengruppe berichtet. Sie hatte im September 1971 die 4710 m hohe Uschba, den schwierigsten Berg des Kaukasus, bezwungen.

  • Gruß zum Pioniergeburtstag

    Berliner Pioniere trafen sich am Sonntagvormittag mit sowjetischen Mädchen und Jungen im Maxim Gorki Theater. Sie erfreuten sich an einem bunten Programm — einem Geburtstagsgruß an die sowjetische Leninpionierorganisation, die am 19. Mai ihren 50. Jahrestag begeht.

  • Werkstatt-Tage der Singeklubs

    Von Freitag bis Sonntag fanden im Haus der Jungen Talente die 5. Werkstatt-Tage der Berliner FDJ-Singefclubs statt, «#ö*Hireiteren«orbereitung auf die X. Weltfestspiele 1973. dienen. Die 15 ÄlnöM^teriaert'SingeWtfbr Böten, dem Publikum ein interessantes Programm.

  • FDGB-Abordnung trat Heimreise an

    Die Delegation des FDGB-Bundesvorstandes unter Leitung des Mitglieds des Präsidiums Rudi Malz, die zwei Wochen lang Gast des chilenischen Gewerkschaftsbundes CUT war, hat am Sonnabend die Heimreise nach Berlin angetreten.

Seite 3
  • Sowjetvolk trug Hauptlast im Kampf für unsere Freiheit

    Wir wissen es allzugut, welchen langen und dornigen Weg auch der deutsche Antifaschist im Kampf um die Seele und die Zukunft des deutschen Volkes zurückgelegt hat. Mit Propagandafälschungen der Bevölkerung gegenüber und mit Terror den deutschen Kommunisten und Demokraten gegenüber, versklavte der Hitlerfaschismus zunächst Deutschland, ehe er zur Eroberung Europas aufbrach ...

  • Uns eint die Idee des Sozialismus und Internationalismus

    Ansprache des Genossen Piotr Jaroszewicz, Mitglied des Politbüros des ZK der PVAP, Vorsitzender des Ministerrates der Volksrepublik Polen, anläßlich der Denkmalsenthüllung Bürger der Deutschen Demokratischen Republik! Werter Genosse Erster Sekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei ...

  • Europas Völker verlangen nach Frieden und Sicherheit

    Liebe Genossen und Freunde! Seit einer Generation herrscht Frieden in Europa. Die heute 25jährigen Bürger unserer beiden Staaten wuchsen bereits in der sozialistischen Gesellschaftsordnung auf. Der Anlaß, der uns heute hier zusammenführt, verleiht dieser Tatsache besonderes Gewicht. Niemals werden wir vergessen: Die Sowjetunion und alle antifaschistischen Kräfte haben den Frieden erkämpft ...

  • Klassensolidarität bewährte sich in allen Kämpfen

    Mit dieser Gedenkstätte ehren wir zugleich die deutschen Kommunisten und Antifaschisten, die mutig gegen den Hitlerfaschismus und seinen imperialistischen Raubkrieg auftraten. Unvergessen bleibt uns der heldenhafte Kampf, den polnische Kommunisten und Patrioten gemeinsam mit deutschen Kommunisten und Antifaschisten in der Hölle faschistischer Zuchthäuser und Konzentrationslager führten ...

  • Ende des Krieges war Anfang eines neuen Lebens

    Einen langen Weg des Ibewaffneten Kampfes und ideologisch-politischer Wandlungen beschiitt der polnische Soldat, bevor er an der Seite der Roten Armee den Sieg erkämpfte. Polen wurde das erste Opfer des bewaffneten Überfalls. Seit dem 1. September 1939 spielte sich ein ungleicher, heldenhafter Kampf gegen den Angreifer um das Recht zum Leben ab ...

  • Ein Völlig netras Verhältnis zwischen unseren Staaten

    Liebe Genossen und Freunde! Dank der konsequenten marxistischleninistischen Politik der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei entwickeln sich die brüderlichen Beziehungen der Deutschen Demokratischen Republik und der Volksrepublik Polen zum Nutzen unserer Völker ...

  • Unsere Völker schütteten die Kluft der Vergangenheit zu

    Unter der Führung der Parteien der Arbeiterklasse, der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei und der Sozisdistischen Einheitspartei Deutschlands, haben unsere Völker auf dem ideologi- . sehen Fundament des Marxismus-Leninismus erfolgreich die Kluft zugeschüttet, die der aggressive preußische Militarismus und danach der verbrecherische Nazismus aufgerissen hatten ...

  • Schluß mit dem schmutzigen Krieg der USA in Indochina!

    Liebe Genossen und Freunde! Ausdruck für die Gefährlichkeit des Imperialismus ist der verbrecherische Krieg der USA gegen die Völker Indochinas. Wir protestieren auch von dieser Stelle auf das entschiedenste gegen die neuen schändlichen Aggressionshandlungen der Nixon-Regierung, gegen die völkerrechtswidrige Blockade der Demokratischen Republik Vietnam ...

  • Bündnis mit der Sowjetunion - die Garantie des Sieges Ansprache des Genossen Willi S t o p h , Mitglied des Politbüros des ZK der SED, Vorsitzender des Ministerrates der DDR, anläßlich der Denkmalsenthüllung

    Lieber Genosse Piotr Jaroszewicz! Liebe polnische Genossen und Freunde! Liebe Sowjetsoldaten! Liebe Berlinerinnen und Berliner! Gestatten Sie mir, Sie im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik auf das herzlichste zu begrüßen ...

  • Konsequente Politik der sozialistischen Lander

    Die konsequente Politik der Staaten der sozialistischen Gemeinschaft, die auf Entspannung und die friedliche Koexistenz aller Länder ausgerichtet ist, die große internationale Autorität und Einwirkungskraft der Sowjetunion wie auch die konstruktiven Bestrebungen einer Reihe von westlichen Staaten haben ...

Seite 4
  • Empfang beim Ministerrat

    Willi Stoph und Piotr Jaroszewicz tauschten Trinksprüche aus

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph; Mitglied des Politbüros des ZK der SED, gab am Sonntagabend in seinem Amtssitz einen Empfang für den Vorsitzenden des Ministerrates der Volksrepublik Polen, Piotr Jaroszewicz, Mitglied des Politbüros des ZK der PVAP Gäste des Abends waren die Mitglieder des Politbüros des ZK der SED Hermann Axen, Werner Lamberz ...

  • Literatur mit dem Leben eng verbunden

    Sowjetische Bücher picht nur bei Wissenschaftlern und Studenten im Gespräch

    Literaturkonferenzen werden an vielen Universitäten und Hochschulen unserer Republik durchgeführt. Gewissenhaft bereiten sich Wissenschaftler und Studenten vor, Referate werden ausgearbeitet, man bemüht sich, möglichst viele Studenten einzubeziehen. Oft ist es aber so, daß die Bedeutung einer solchen Konferenz nicht über die Hochschule hinausgeht ...

  • Ereignisreiche „Woche des Buches 1972" beendet

    Berlin (ADN). Die Woche des Buches ging am Sonnabend in allen Bezirken der Republik mit interessanten Veranstaltungen zu Ende. Die ereignisreichen Literaturtage, die bereits seit fast zwei Jahrzehnten einen festen Platz im geistig-kulturellen Leben der DDR einnehmen, standen ganz im Zeichen des internationalen Jahres des Buches ...

  • Ein Ruf: Drushba - Przyiazn - Freundschaft

    14. Mai 1972 - ein Tag, der gewiß noch lange im Gedächtnis vieler Berliner als ein großer Tag deutsch-polnischer Verbundenheit und des Bekenntnisses zur unverbrüchlichen Freundschaft mit der Sowjetunion haften bleiben wird. Der Volkspark Friedrichshain prangt im frischen Maiengrün, überall flattern Fahnen unserer befreundeten Länder ...

  • Für Beriehungen im Geiste der friedlichen Koexistenz

    Das polnische Volk, das sein sozialistisches Vaterland aufbaut und das für Freiheit und Frieden den höchsten Preis gezahlt hat, schätzt mit Anerkennung die positiven Bestrebungen des fortschrittlichen Teils der Bevölkerung der Bundesrepublik Deutschland zur Beseitigung der Überreste des zweiten Weltkrieges ein ...

  • Konstnrkfrver Beitrag zur Normalisierung

    Als Premierminister der Volksrepublik Polen bestätige ich erneut die Stellungnahme Polens, die in dem Vertrag mit der Bundesrepublik Deutschland enthalten ist. Für Polen kann einzig und allein der Text des Vertrages verbindlich sein, dessen Bestimmungen wir in gutem Willen zu verwirklichen bereit sind ...

  • Uns eint die Idee des Sozialismus und Internationalismus

    (Fortsetzung von Seite 3) ( nen sowohl die zwischen der Sowjetunion und Polen mit der Bundesrepublik Deutschland abgeschlossenen Verträge als auch das Viermächteabkommen über Westberlin sowie die Vereinbarungen zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und der BRD und dem Senat von Westberlin. Alle diese Vereinbarungen stellen ein organisches politisches Ganzes dar und bilden den gemeinsamen Beitrag unserer Länder für das Werk der Festigung des Friedens ...

  • Oratorium zum Gedenken der Opfer von Stutthof

    Warschau (ADN-Korr.). In der Gdarisker Baltischen Oper fand am Sonnabend die Uraufführung des Oratoriums „Stutthof" statt. Das Werk des Komponisten Adam Swierzynski nach den Worten von Franciszek Fenikowski ist den über 120 000 Häftlingen und Opfern des faschistischen Konzentrationslagers Stutthof gewidmet ...

  • „Der Teufelskreis" hatte in Sofia Premiere

    Sofia (ADN-Korr.). „Der Teufelskreis" von Hedda Zinner ist vom Theater der Volksarmee in Sofia uraufgeführt worden. Damit wurde dieses Schauspiel erstmals in Sofia gezeigt. Anwesend zur Premiere waren das Mitglied des Politbüros des ZK der BKP und Ministerpräsident Stanko Todorow und weitere führende Persönlichkeiten ...

  • Gäste aus 30 Ländern zum Filmfestival Taschkent

    Taschkent (ADN). Rund 30 Länder haben bisher ihre Teilnahme an dem am 24. Mai beginnenden internationalen Filmfestival der Länder Asiens und Afrikas in Taschkent angemeldet. Für das Programm sind bisher mehr als 80 abendfüllende und Kurzfilme vorgesehen.

Seite 5
  • Atmosphäre des gegenseitigen Einvernehmens, der Freundschaft

    Ein markanter Ausdruck der engen Zusammenarbeit der Bruderländer und -armeen ist die Bildung des Vereinten Oberkommandos, des Militärrates, des Stabes und anderer Organe, die die Führung der von den verbündeten sozialistischen Ländern auf vertraglicher Grundlage bereitgestellten Vereinten Streitkräfte innehaben ...

  • Kein Zweifel über aggressive Bestimmung der NATO

    Über die aggressive iBestimmung der NATO hegt niemand Zweifel. In Europa sind Dutzende Divisionen, Tausende Panzer und Flugzeuge, Hunderte Kampfschiffe konzentriert. Der Kern dieses imperialistischen Blocks sind die amerikanischen Truppen. Das Aggressionsströbfn der NATO richtet sich in erster Linie gegen, die Länder der sozialistischen Gemeinschaft, gegen die für Freiheit und Unabhängigkeit kämpfenden Völker ...

  • Bruderarmeen verfügen über alle modernen Kampfmittel

    Die Länder des Warschauer Vertrages bilden einen sehr großen Komplex, auf den fast ein Drittel der Industrieproduktion der Welt entfällt. Er ermöglicht es, komplizierte Wirtschafts- und Verteidigungsprobleme gemeinsam zu lösen. Darauf ist auch das auf der XXV. RGW-Tagung angenommene Komplexprogramm der ökonomischen sozialistischen Integration gerichtet ...

  • Kurz berichtet

    Schiffsriesen für UdSSR

    Warschau. Zwischen Polen und der Sowjetunion wurde ein Vertrag über die Lieferung von drei Erdöl-Erz-Massengutfrachtern von je 105 000tdw abgeschlossen. Kleinomnibus aus Moskau Moskau. Ein neuer Kleinomnibus des Moskauer Lichatschow- Autowerkes, der SIL 119, wird gegenwärtig erprobt. Die Busse mit sehr moderner Karosse, mehrfarbiger Lackierung und viel Chrom stellen schon jetzt eine „Sensation" im Moskauer Straßenverkehr rfnr Nach Stockholm zurück Moskau ...

  • Guineas Volk feierte Parteijubiläum

    Zahlreiche ausländische Delegationen zu Gast in Conakry

    Conakry (ADN-Korr.). Zu einer Manifestation der engen Verbundenheit von Volk und Partei gestaltete sich am Sonntag im traditionsreichen „Stadion des 28. September" von Conakry der ,25. Jahrestag der Gründung der Demo- .kraüschen Partei Guineas (PDG)1 Lange vor Beginn der eindrucksvollen Großveranstaltung, an der Delegationen aus zahlreichen Ländern — darunter die Abordnung der SED unter Leitung voa Werner Krolikowski, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und 1 ...

  • Vom Leninschen Prinzip der friedlichen Koexistenz geleitet

    Der Warschauer Vertrag ist eine Verteidigungsorganisation, in der die Leninschen Ideen des proletarischen InternationaMsmius, des kollektiven Schutzes des Sozialismus, verkörpert werden. Die verbündeten sozialistischen Staaten, die Teilnehmer des Warschauer Vertrages, erheben keinen Anspruch auf fremde Territorien, mischen sich nicht in die inneren Angelegenheiten anderer Länder ein ...

  • Zuverlässiger Schild gegen dunkle Kräfte der Weltreaktion

    In den befreundeten Armeen wird der Ausbildung der Kader sehr große Aufmerksamkeit gewidmet. Hierin wie auch in anderen Fragen des Aufbaus der Streitkräfte leisten die Sowjetunion und ihre Streitkräfte den nationalen Armeen wesentliche Hilfe. Große Bedeutung wird auch der Erweiterung der Kontakte zwischen den Bruderparteien auf dem Gebiet der parteipolitischen Arbeit beigemessen ...

  • Eskalation verurteilt

    Lim» (ADN). Als „verzweifelten Versuch der amerikanischen Militärkamarilla, sich einer Niederlage in diesem Krieg zu entziehen", charakterisiert die Politische Kommission der KP Perus die Eskalation der USA-Aggression. Wien (ADN), „Die Blockade der Häfen der DRV stellt' einen schweren Bruch des Völkerrechts dar", betont der Vorsitzende der KP Österreichs, Franz Muhri ...

  • Maßnahmen für Minderung der Spannungen in Europa

    Bei der Bestimmung des gemeinsamen außenpolitischen Kurses spielt die Organisation des Warschauer Vertrages eine sehr wichtige Rolle. In dieser Hinsicht ist die Arbeit seines Kollegiums — des Politischen Beratenden Ausschusses — bemerkenswert, auf dessen Beratungen in den letzten Jahren mehrmals große Probleme gelöst wurden ...

  • Unser Kampfbündnis - eine feste Bastion des Friedens

    Marschall Jakubowski zum 17. Jahrestag des Warschauer Vertrages

    Moskau (ADN). Unter der Überschrift „Der Schild des Sozialismus" veröffentlicht die Moskauer „Prawda" am Sonntag einen Artikel des 1. stellvertretenden sowjetischen Verteidigungsminister^ Marschall der Sowjetunion Iwan Jakubowski zum 17. Jahrestag des Warschauer Vertrages. In dem Artikel heißt es: Wir ...

  • Kollektiver Schutz der sozialistischen Gemeinschaft

    Die Völker aller Kontinente überzeugen sich von Jahr zu Jahr immer mehr davon, daß die Sowjetunion und die anderen sozialistischen Bruderländer unter den heutigen Bedingungen ein wahres Bollwerk des Friedens und des sozialen Fortschritts sind. Eine hervorragende Rolle bei der Gewährleistung der Sicherheit der Völker spielt die Organisation des Warschauer Vertrages, die vor 17 Jahren gegründet wurde ...

  • Ratifinerung der Verträge im Interesse aller Staaten

    Warschau (ADN-Korr.). „Von unserem Standpunkt aus gesehen kommen für die Beziehungen zwischen Polen und der BRD keinerlei Verhandlungen oder Voraussetzungen auf anderen Grundlagen als denen des Vertrages mit der BRD in Betracht." Das betonte am Wo^- dienende der stellvertretende polnische >ÄäBerlmiriisterJ-'J^zff'Cyrek auf einer Plenartagung äes~Natibnalen Polnischen Komitees für die europäische Sicherheit in Warschau ...

  • Neue Leitung der CSR-Gewerkschaft

    8. Allgewerkschaftskongreß für Juni nach Prag einberufen

    Prag (ADN-Korr.). Mit der Wahl der neuen Leitungsorgane, der Annahme eines Beschlusses über die künftige Tätigkeit sowie eines Briefes an das Zentralkomitee der KPTsch wurden die Beratungen des Kongresses der Tschechischen Revolutionären Gewerkschaftsbewegung beendet. Die rund 1000 Delegierten wählten die 91 Mitglieder und 30 Kandidaten des tschechischen Rates der Gewerkschaftsverbände, zu dessen Vorsitzenden auf der konstituierenden Tagung des Rates erneut Josef Hlavicka berufen wurde ...

  • TASS zu Beratungen Nixons

    Moskau (ADN). Die sowjetische Nachrichtenagentur TASS berichtet am Sonntag: s „Washington. Ein Vertreter des Weißen Hauses teilte mit, daß der Berater des Präsidenten für Nationale Sicherheit, H.-Kissinger, und sein Stellvertreter General High in die Residenz von Präsident Nixon nach Camp David geflogen sind, um die Lage in Vietnam und andere Fragen zu erörtern ...

  • Ausnahmezustand über Madagaskar

    Tananarive (ADN). Der Präsident von Madagaskar, Philibert Tsiranana, hat am Sonnabend über das ganze Territorium der Republik den Ausnahmezustand verhängt. Der Polizei wurde der Befehl erteilt, ohne Warnung auf jeden zu schießen, der sich nachts auf der Straße zeigt. Am Vortage hatten die Sicherheitskräfte Madagaskars das Feuer auf eine Massendemonstration von Studenten und Oberschülern eröffnet ...

  • Rettung für den schiefen Turm von Ulli

    Eine ernsthafte Konkurrenz für den Schiefen Turm von Pisa stellt der Turm der Kirche von Usti nad Labem dar. Er neigt sich seit mehreren Jahren und hat jetzt mit einer Abweichung von 180 Zentimetern einen relativ gefährlichen Neigungswinkel erreicht. Vsti hat jedoch im Gegensatz zu Pisa keinen internationalen Wettbewerb zur Rettung des Turms ausgeschrieben ...

  • Vietnam-Subbotniks

    Budapest (ADN-Korr.). Ihre Solidarität brachten die Werktätigen zahlreicher ungarischer Betriebe in Subbotniks und Sonderschichten am Wochenende zum Ausdruck. 1600 Arbeiter in der Csepel-Autofabrik überwiesen am Sonnabend 100 000 Forint Lohngelder — den Wert einer Sonderschicht — auf das Solidaritätskonto ...

  • Saigoner Stellungen um Kontum stark unter Druck

    Patrioten drangen in Befestigungsgürtel der Söldnertruppen ein

    Saigon (ADN/ND). Die Volksbefreiungsstreitkräfte in Südvietnam haben am frühen Sonntagmorgen ihren erstem schweren Angriff direkt gegen die Saigoner Stellungen um Kontum vorgetragen und die Attacke, gegen die auch USA-Jagdbomber und raketenbestückte Hubschrauber eingesetzt wurden, wenige Stunden später erneuert ...

  • Schreiben I. Gandhis zum Gipfeltreffen mit Pakistan

    Neu-Delhi (ADN). Der indische Premierminister Indira Gandhi hat an den Präsidenten Pakistans, Zulfikar Ali Bhütto, ein Schreiben gerichtet, das der Festlegung eines genauen Termins für das geplante Gipfeltreffen zwischen beiden Ländern dient, teilte ein Regierungssprecher in Neu-Delhi mit. Indiens Außenminister Swaran Singh erklärte, als ungefährer Termin für das Gipfeltreffen sei der Zeitraum Ende Mai—Anfang Juni vereinbart ...

  • Sowjetische Delegation zum „Eisernen Tor" abgereist

    Moskau (ADN). Der Minister für Schwer-, Energie- und Transportmaschinenbau der UdSSR, Wladimir Shigalin, ist nach Belgrad gereist. Er leitet eine Delegation, die an den Feierlichkeiten zur Inbetriebnahme des Wasserkraftwerks und des Schiffahrtssystems Jerdap—Eisernes Tor teilnehmen wird. Dieser Komplex an der Donau ist von jugoslawischen und rumänischen Technikern bei Beteiligung sowjetischer Fachleute gebaut worden ...

  • Landlose indische Bauern sollen Boden erhalten

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Die Verteilung von 16 Millionen Hektar Boden an landlose Bauern hat eine Konferenz von Ministern und führenden Parteifunktionären der regierenden indischen Kongreßpartei gefordert. Die Mehrzahl der Teilnehmer, mit Ausnahme der Chefminister von zwei Unionsstaaten und einiger Parteifunktionäre, stimmte einer Begrenzung des Besitzes an bewässertem Land auf ...

  • Protest an der Themse

    London (ADN-Korr.). Mehrere tausend Londoner Werktätige protestierten am Sonnabend im Zentrum der britischen Hauptstadt. An der Spitze des Demonstrationszuges marschierten Irene Swan, die Vorsitzende der KP Großbritanniens, und andere Mitglieder des Nationalen Exekutivkomitees der Partei. Auch in anderen Großstädten wie Glasgow, Birmingham und Cardiff fanden am Sonnabend Kundgebungen statt ...

  • Bergarbertergewerluchaften beraten Kampfaufgaben

    Sofia (ADN). An der 6. Konferenz der dem Weltgewerkschaftsbund angeschlossenen Internationalen Vereinigung der Bergarbeitergewerkschaften in Sofia nehmen mehr als 150 Delegierte aus 40 Ländern teil. Gegenstand der Konferenz sind Probleme des Kampfes gegen die internationalen Monopole sowie der Verstärkung der Einheit und Solidarität der gewerkschaftlich organisierten Werktätigen ...

  • Andrej Gretschko beendete Besuch in Damaskus

    Damaskus (ADN). Bei Verhandlungen zwischen den Verteidigungsministern der UdSSR und Syriens, Marschall der Sowjetunion Andrej Gretschko und General Mustafa Tlas, sind am Sonnabend in Damaskus mehrere Abkommen zu Fragen der weiteren Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern unterzeichnet worden ...

  • Weltöffentlichkeit steht zu Vietnams Patrioten

    Moskau (ADN). Im ranzen Sowjetland finden in diesen Taren Solidaritätskundf ebuncen statt. Einstimmig verurteilten die Hafenarbeiter Wladiwostoks die USA-Af Kression. Weitere Solldaritätsmeetinrs fanden in Kiew, Minsk, Alma-Ata, Kischinjow und vielen anderen Städten der Sowjetunion statt.

  • Was sonst noch passierte

    Zwei Wochen lang unterzog sich der Osterreicher Adolf Huber ergebnislos einer Abmagerungskur in Radegund. Bis er sich an einem Wochenende in den ausgedehnten Wäldern um den Kur- Ort verlief und erst nach vier Tagen Herumirrens das nächste Bauemgehöft fand. Ergebnis: 5 Pfund leichter.

Seite 6
  • Zeiss-Elf gewann den FDGB-Pokal

    Der FC Carl Zeiss Jena erkämpfte am Sonntagnachmittag im Leipziger Zentralstadion zum zweiten Male nach 1960 denFDGB- Pokal. Als die Trophäe durch das FDGB-Präsidiumsmitglied Helmut Thiele und den DFV-Präsidenten Helmut Riedel an die Thüringer übergeben wurde, waren sich die 35 000 Zuschauer nahezu einig: Mit Jena hatte die einwandfrei bessere Mannschaft gewonnen ...

  • Smalcen und Belenkow erste Europameister

    Mit einer Überraschung begannen in Constanta die Gewichthebereuropameisterschaften 1972, die eine sehr gute Besetzung gefunden haben (mit Ausnahme der ungarischen Spitzenklasse ist alles vertreten, was Rang und Namen hat). Nicht der allgemein favorisierte UdSSR-Titelträger und zweifache Weltrekordler Adam Gnatow gewann den Wettbewerb der Fliegengewichtler, sondern der Titelverteidiger Zygmunt Smalcerz (Polen) ...

  • Kabinengespräche

    Notiert von Horst Richter Jenas, Trainer Hans Meyer: Es hätte kein Nervenspiel zu werden brauchen. Wir hatten die Chance, die Begegnung schon frühzeitig für uns zu entscheiden. Spielentscheidend war die schwache Form von Hafner und daß unser junger Martin Goebel Nationalspieler Kreische fast die ganze Wirkung nahm ...

  • Nur Schneidewind Klassensieger

    Bis zur letzten der insgesamt fünf Sonderprüfungen war die Entscheidung in den acht Hubraumklassen beim Europameisterschaftslauf im Motorrad-Geländesport „Rund um die MZ- Stadt Zschopau" offen. Und schließlich blieben auch die Endplazierungen, um die am Sonntag noch 75 Fahrer des ursprünglich 119 Fahrer starken Feldes rangen, denkbar knapp ...

  • Fahre auch Du zur See! Wir tuchen Ihr* Mitarbeit als: Technischtr Offilltr (Ingenieur) FllllltOffllltr (Hoch- und Fochschulkader) elektrotechnische Fachrichtungen

    Abiturienten bieten wir Entwicklungsmöglichkeiten (Bereich Deck) im Rahmen der Erwachsenenqualifizierung. Wichtig für die Bewerbung. Ausführlicher Lebenslauf (doppelt), Angabe der Beschäftigung, ausgeübte Tätigkeit, Zeugnisabschriften sind einzureichen. Angehörige der bewaffneten Organe und Lehrlinge bewerben sich fünf bis sechs Monate vor dem ehrenvollen Ausscheiden b«w ...

  • Erfurt nach einem 6:0 an der Tabellenspitze

    Nach einem 6 :0-Erfolg im Aufstiegsspiel zur DDR-Fußballoberliga über die TSG Wismar steht nun der FC Rot-Weiß Erfurt an der Tabellenspitze des Fünferfeldes. Die Erfurter, zuvor nur zwei Unentschieden auf ihrem Konto, spielten von Beginn an voll offensiv, so daß die Ostseestädter chancenlos blieben. Im zweiten Spiel war Chemie Leipzig in Eisenhüttenstadt mit dem 0 :0 sicher mehr zufrieden als die Gastgeber ...

  • Wir suchen dringend:

    32 Relais Relog 4 RH 40/220 VWs 12 Relais Relog 2 RH 30/220 VWs Z Luftschütze ES 630/3-220 V Ws 3 Magnetventile Typ 53/MS-ZA 5240 W, ND 40, NW 40 aus Stahlguß mit Flansch, stopfbuchslos — vollautomatisch — zwangsgesteuert — System Arbeitsstrom, Sitzfläche: Plaste 3 Magnetventile Typ 53/MS-ZA 5240 W, ...

  • Ük aktuelle ND-TafeHe

    Die bisherigen FDGB-Pokalsieger

    1949 Warf onbaii Dessau 1950 EHWThale 1951 nicht ermittelt 1952 VP Dresden 1953 nicht ermittelt 1954 ZSK Vorwärts Berlin 1955 SC Wismut Karl-Marx-Stadt 1956 SC Chemie Halle 1957 SC Lok Leipzig 1958 SC Einheit Dresden 1959 SC Dynamo Berlin 1960 SC Motor Jena 1961 nicht ermittelt 1962 SC Chemie Halle 1963 Motor Zwickau 1964 SC Aufbau Magdeburg 1965 SC Aufbau Magdeburg 1966 Chemie Leipzig 1967 Motor Zwickau 1968 1 ...

  • Wie wird das Wetter!

    Bei leicht ansteigenden Temperaturen bleibt das Wetter auch in den nächsten Tagen wechselhaft. Am Montag ist es meist stark bewölkt, gelegentlich treten Schauer, örtlich auch Gewitter auf. Die Tageshöchsttemperaturen liegen zwischen 10 und 15 Grad. Nachts muß mit stärkerer Bewölkung und einsetzenden Niederschlägen gerechnet werden ...

  • Lärmbekämpfung in der DDR

    Auf 700 m2 Werden gezeigt:

    • Informationen über Gesetze, Organisationen, technische Lösungen • Lärmschutz im Städtebau • Bauelemente für den Lärmschutz in Gebäuden und an Maschinen • akustische Meßgeräte, Audiometer , Die Leistungsschau ist auch für Fachleute geöffnet, die nicht am Kongreß teilnehmen. AG (Z) Lärmschutz beim Präsidium der Kammer der Technik Zentralinstitut für Arbeitsschutz Dresden VEB Isolierungen Berlin, Leitbetrieb der Erzeugnisgruppe Bautechnische Lärmbekämpfung statt ...

  • Lotto • Toto • 6 aus 49

    20. Spielwoche 1972 Zahlenlotto 25 - 27 - 28 - 39 - 87. Z.. 69 Prämien zu 25 Mark: 526 Prämien zu 10 Mark: 912 Lotto-Toto 5 aus 45 9 - 10 - 17 - 23 - 40. Z. 32 \ Prämien zu 5 Mark: 27 und 72 6 aus 49 (1. Ziehung) 2 - 7 - 9 - 11 - 31 - 32. Z.. 38 Prämien zu 15 Mark: 229 und 886 6 aus 49 (2. Ziehung) 1 - 5 - 10 - 27 ^ 38 - 40 ...

  • I Den Tag mit I einem Ei beginnen!

    Das Marmeladenbrötchen ist eine Möglichkeit, aber das A und O aller morgendlichen Genüsse ist das Ei — auch als Rührei mit Kräutern. Eier werden mit Sau und gewiegten Küchenkräutern gut verquirlt und in nicht zu heißer „Sonja" unter langsamem Rühren zum Stocken gebracht.

  • BFC gewann Jugendpokal

    Im Endspiel um den FDGB- Polcal der Fußballjugend setzte sich der BFC Dynamo vor dem Finale der Männermannschaften im Leipziger Zentralstadion gegen Sachsenring Zwickau sicher mit 4 • 1 (4 0) durch.

  • Tele-Lotto 3-4-18-30-33

    Prämien zu 15 Mark: 468 und 826 Fußball-Toto 1-0—1-2-0-2-1-1-0 1 - 2 - 1 - 0. Z.: 0 „ t Prämien zu 15 Mark: 540 und 811 ■ (Angaben ohne Gewähr)

  • freie Bau-Projektierungskapazität

    im Wertumfang von etwa 3 Mio Mark

    VdfB Molkereigenossenschaft e. G. Oschatz mit den Teilbetrieben Oschatz, Mügeln, Dahlen 726 Oschatz

  • Toxikologischer Beratungsdienst Bereich Medizin (Chartte) der Humboldt-Universität zu Berlin Institut für Pharmakologie und Toxikologie 10H Berlin, Clara-Zetkin-Straße 94

    Ab u. Mai 197« neu« Rufnummer 22 95411/200 22 95410

Seite 7
  • Was Sonst Noch Passierte

    Neues Deutschland / 15. Mai 1972 / Seite 7 XXV. Friedensfahrt Berlin—Prag—Warschau A 30076-30081 SPORTSCHIESSEN Olympischer Schneüfeuertaf in Leipzig: Mannschaftspokal: 1. UdSSR 2366 Ringe, 2. Polen 2359, 3. CSSR 2354, 4. Rumänien 2340, 5. Bulgarien 2338, 6. DDR 2333, 7. KVDR 2326, 8. DRV 2241. Olympisches Schnellfeuer Einzelwettkampf: 1 ...

  • Schwierig und sicher = Erfolg!

    Am Anfang steht die Pflicht. Nicht nur beim Eiskunstlauf oder Turnen, auch beim Wasserspringen. Und nur wer sein Pflichtprogramm sicher beherrscht, hat Anspruch darauf, mit dabeizusein, wenn zur Siegerehrung gerufen wird. Der 14. Internationale Springertag in Rostock, eine wichtige Station auf dem Weg zu den Olympischen Spielen, wie die Teilnahme von 13 Ländern beweist, bot die Möglichkeit, die Plazierung nach der Pflicht mit dem Endresultat zu vergleichen ...

  • Zbigniew Krzeszowiec

    ND: Sie.haben den einzigen wirksamen und damit entscheidenden Vorstoß des Tages eingeleitet und nun die Etappe gewonnen. Etwa 25 km lang war der Belgier Dockx Ihr Wegbegleiter. Wie haben Sie sich verstanden? Zbigniew Krzeszowiec: Gut. Er gab wie ich sein Bestes, und als er mir seine leere Trinkflasche zeigte und andeutete, daß er Durst habe, gab ich ihm die Hälfte meiner Ration ...

  • Materialschaden

    Frage: Was tut ein Rennfahrer, wenn er Schaden hat, und wie kommt er am sichersten wieder ans Feld heran? Antwort: Zu meiner. Zeit mußten wir die defekten Reifen noch alleine wechseln oder — wenn man in der Gesamtwertung gut plaziert war — das Rad eines schlechter Plazierten nehmen, der sich dann mit dem Reifenwechsel befassen mußte ...

  • Tollets Kampfgeist

    Spitzenreiter , Neljubin mochte zunächst darüber/ sogar beruhigt sein, denn damit entfiel für Moravec die Möglichkeit, durch einen Sieg beim zweiten Prämienspurt das Gelbe Trikot zu erobern. Hinzu kam, daß auch durch die Gutschriften am Etappenziel seine Position theoretisch nicht erschüttert werden konnte ...

  • gehört — gesehen Spurtstärke

    Heute waren zwei Prämienspurts. Beide Male war der Italiener Lussignoli dabei, einmal war er Zweiter, das andere Mal Erster, wenn auch nur des Hauptfeldes. Aber das bedeutete immerhin noch einen Punkt. Als ich den Italiener beobachtete, fiel mir ein, daß mir dessen Spurtstärke schon bei „Rund um Berlin" aufgefallen war, wo der Azzurri mit der Startnummer 71 die Prämie in Dahlwitz-Hoppegarten souverän für sich entschieden hatte ...

  • Franzosen stießen in die Atempause der Favoriten

    Etappen, die enden wie diese, geraten leicht in den Verdacht, von den Favoriten nicht ernst genommen worden zu sein, denn in der Spitzengruppe war keiner aus den führenden Mannschaften. Doch auch auf dem Weg nach Gottwaldov wurde von den Favoriten hart und unbarmherzig gekämpft. Daß gegen steifen Wind auf dem zweiten Teil der Strecke ein Stundenmittel von 41 km/h herausgeholt wurde, besagt genug darüber ...

  • nun mit Medaillenchancen

    Bei den Judo-Europameisterschaften in Voorburg erreichten mit Leichtgewichtler Karl-Heinz Werner (ASK Prankfurt [Qder]), Halbmittelgewichtler Dietmar Hötger und Klaus Hennig (beide SC Dynamo Hoppegarten) in der Klasse Alle Kategorien drei DDR- Judokas das Halbfinale. Alle drei halben damit bereits eine Medaille sicher ...

  • Gesatnteinzelwertung

    1. Neljubin (UdSSR) 28:33:18 2. Moravec (CSSR) 0:01 min zur. 3. Kühn (DDR) 0:18 min zur. 4. Gorelow (UdSSR) 0:53 min zur. 5. Gusjatnikow (UdSSR) 1:03 min zur. 6. Milde (DDR) 1:29 min zur., 7. Hrazdira (CSSR) 1:36 zur., 8. ToUet (Frankreich) 1:45 zur.,. 9. Bartonicek (CSSR) 2:29 zur., 10. Gonschorek (DDR) 3:34 zur ...

  • Resultate der 9. Etappe

    Etappeneinzelwertung s

    1. Krzeszowiec (Polen) 4:00:07 2. Gera (Ungarn) 0:30 min zur. 3. Tollet (Frankreich) 0:45 zur. 4. Sofronie (Rumänien) 1:00 min zur. 5. Fontana (Italien) 1:00 min zur. 6. Bodriguez (Kuba), 7. Bodier (Frankreich) beide 1:00 min zur., 8. Szurkowski (Polen) 3:11 zur., 9. Milde (DDR), 10. Moskalow (UdSSR), 11 ...

  • Ryszards Hinterrad

    Als sich der Trubel um den polnischen Etappensieger im Stadion von Gottwaldov gelegt hatte, kurvte Ryszard Szurkowski um die Bahn und ulkte: „Ich fahre eine entgegengesetzte Ehrenrunde, zurück nach Berlin und denke noch einmal über die sechste Etappe nach." Auf dem Weg nach Gottwaldov hatte Szurkowski mehr als einmal zu erkennen gegeben, daß er sich für die nächsten Tage einiges vorgenommen hat ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion: 108 Berlin, Mauerstraße 39/40, Tel. s 22 03 41 - Verlag: 1017 Berlin, Franz-Mehrinj- Platz 1, Telefon 58 50. Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1058 Berlin, Schönhauser 4l\ee 144, Konto-Nr. 6691-14-18. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555-09 ...

  • km 20: Der Franzose Tollet gewinnt 200 m Vorsprung, seiner Initiative folgt jedoch niemand km 73: Ballardin (Italien) unternimmt einen Vorstoß, der gleichfalls ohne Resonanz bleibt

    km 85: Krzeszowiec (Polen) gewinnt rasch 100 m zum Feld. Der Belgier Dockx setzt wenig später nach. Bis zum 110. Kilometer haben beide eine Minute Vorsprung. Bei km 110 bildet sich ein Verfolgersextett aus Bodier und Tollet (Frankreich), Fontana (Italien), Rodriguez (Kuba), Sofronie (Rumänien) und Gera (Ungarn) ...

  • Statistisches

    Plazierung nach 5 und 9 Etappen

    Aufschlußreich ist ein Blick auf die ersten1" 15 der Gesamteinzelwertung nach neun Etappen (1214 km) im Vergleich zu ihrer Plazierung nach fünf Etappen (615 km): 1. Neljubin (UdSSR) 2. 2. Moravec (CSSR) 16. 3. kühn (DDR) 32. 4. Gorelow (UdSSR) 19. 5. Gusjatnikow (UdSSR) 24. 6. Milde (DDR) 1. 7. Hrazdira (CSSR) 29 ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    FU5SBALL Europameisterschaft (Viertelfinale): Belgien-Italien (Titelverteidiger) 2:1 (1:0), Erstes Spiel 0 :0, Italien ausgeschieden. UEFA-Turnier (Vorrundenspiele): Gruppe A: Niederlande—Norwegen 1 : 0, Polen—Frankreich 2:1, Gruppe B: BRD gegen UdSSR 4 :0, Ungarn—Schottland 4 :3, Gruppe C: Jugoslawien—Irland 1 :1, Belgien—England 0:0, Gruppe D: Italien' gegen Malta 5 :1, Spanien—Rumänien 2 :1 ...

  • Gesamtmannschaftswertung

    1. UdSSR 85:39:46 2. CSSR 1:28 min zur. , 3. DDR 2:16 min zur. ' 4. Bulgarien 15:50 min zur., 5. Frankreich 26:52 zur., 6. Italien 46:46 zur., 7. Polen 48:08 zur., 8. Rumänien 51:34 zur., 9. Kuba 52:29 zur., 10. Ungarn 54:09 zur., 11. Finnland 1:30:35 h zur., 12. Norwegen 1:51:59 zur., 13. Jugoslawien 1:57:10 zur ...

  • Etappenmannschaftswertung

    1. Frankreich 12:05:07 2. Polen 1:28 min zur. 3. Ungarn 2:01 min zur. 4. Italien 2:27 min zur., 5. Kuba 2:31 zur., 6. Rumänien 2:31 zur., 7. CSSR 4:42 zur., 8. DDR 4:47 zur., 9. UdSSR 4:47 zur., 10. Bulgarien, 11. Marokko, 12. Jugoslawien alle gleiche Zeit, 13. Norwegen 5:58 zur., 14. Finnland 16:31 zur ...

  • SPORTSCHIESSEN

    Olympischer Schneüfeuertaf in Leipzig: Mannschaftspokal: 1. UdSSR 2366 Ringe, 2. Polen 2359, 3. CSSR 2354, 4. Rumänien 2340, 5. Bulgarien 2338, 6. DDR 2333, 7. KVDR 2326, 8. DRV 2241. Olympisches Schnellfeuer Einzelwettkampf: 1. Falta (CSSR) 595 Ringe, 2. Zapedski (Polen) 594, 3. Bakalow (UdSSR) 592 ...

  • Prämie in Svitavy (km 19): Moravec (CSSR) vor Lussognoli (Italien) und Milde (DDR)

    Prämie in Olomouc (km 95): Dockx (Belgien) vor Krzeszowiec (Polen) und Lussignoli (Italien) In Gelb: Neljubin (UdSSR) In Blau: UdSSR Durchschnittsgeschwindigkeit: 41,0 km/h Gesamtdurchschnitt nach 9 Etappen (1214 km): 42.6 km h Bester Mechaniker auf der 9. Etappe Finnland

  • Violettes Trikot

    1. Moravec (CSSR) 24 Punkte, 2. Gorelow (UdSSR) 22, 3. Dmitrijew (UdSSR) 19, 4. Krzeszowiec (Polen) 18, 5. Schiffner (DDR) 11, 6. Kühn (DDR) 9, 7. Lussignoli (Italien) 9, 8. Neljubin (UdSSR) 8, 9. Gusjatnikow (UdSSR) 8, 10. Beloussow (UdSSR) 8.

  • Funk und Fernsehen

    DDR-Fernsehen I: 18.15 bis 18.40 Bericht 10. Etappe, 21.55 Uhr Tageszusammenfassung. Radio DDR: 13.05 Offizieller Start zur 10. Etappe, 14.35, 15.05, 15.35, 16.05, 16.35 Streckenberichte, ab 16.45 Zielbericht. 19.20 Uhr Tageszusammenfassung.

  • TURNEN

    Länderkampf Frauen: CSSR-UdSSR 369,75:371,45. Einzelwertung: 1. Burda 76,10 Punkte, 2. Korbut (beide UdSSR) 74,45, 3. Vanova 74,20, 4. Nemetova (beide CSSR) 73.95.

Seite 8
  • Gemeinsam nach vorn

    Obwohl von Beruf Mechaniker, hatte der italienische Fahrer Guido Lussignoli auf der schweren Etappe von Gera nach Karlovy Vary keine Chance, seinen Schaden am Rad selbst zu beheben. Er mußte an den Straßenrand und mitten in der wildesten Jagd bei strömendem Regen auf den italienischen Wagen warten. Er hatte noch nicht sein Rad gewechselt, als sich zwei seiner Mannschaftskameraden bereits aus dem Feld zurückfallen ließen, um den Gefährten vereint wieder nach vorn zu bringen ...

  • enstahrt

    Audi während der Friedensfahrt zählt der Tag 24 Stunden und hat seinen Wochentagsnamen auf dem Kalender. Nur: Den Wochentagsnamen wissen die wenigsten. Welche Etappe der nächste Tag beschert, weiß dagegen jeder. Und wichtigster Punkt der „Tagesordnung" ist die Startzeit. Nach ihr richtet sich alles. Während der Etappe noch die Chance, den machen ...

  • 10.15 Uhr:

    Jewgeni Klewzow, einstmals selbst im Rennsattel und mehrmals Teilnehmer der Friedensfahrt, ist als Mechaniker für den technischen Zustand der Räder verantwortlich. Hier berät er mit Moskalow und Gusiatnikow, was noch zu tun ist

  • 17.20 Uhr:

    Die Etappe ist zu Ende. Trainer Braude ist überglücklich, sein Der Lohn des Siegers: der Beifall der Tausende zur Ehrenrunde Plan ist aufgegangen. Der verdiente KuB gilt dem Tagessieger Wladislaw 16.55 Uhr:

Seite
Kampfes gegen Faschismus eingeweiht Monument vereinten „Scinteia": Neue Seite der Chronik der Freundschaft aufgeschlagen Erdgasleitung bis Leuna im Bau Festakt zum 17. Jahrestag des Warschauer Vertrages in Moskau Polnischer Etappensieg DDR-Ausdelhmg in Paris schloß Ihre Pforten Nordirland: Erneut sieben Opfer des Kolonialterron Befreiungskräfte drangen in Befestigungsgürtel Kontums ein „Prawda": Sowjetvolk wird Vietnam auch weiter helfen DRV-Abwehr schoß zwei weitere Luftpiraten ab Volker prangern Aggressoren an
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen