24. Aug.

Ausgabe vom 14.12.1971

Seite 1
  • Vertreter Indiens zu Gespräch beim Außenminister der DDR

    Berlin (ADN). Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Otto Winzer, empfing am Montag den Leiter des Generalkonsulats Indiens in der DDR, Botschafter I. C. Ajmiani, auf dessen Ersuchen zu einem längeren Gespräch. Daran nahm auch der Leiter der Abteilung Süd- und Südostasien im MfAA, Botschafter Dr Hans-Joachim Radde, teil ...

  • WGB trägt lur Wahrung von Frieden und Sicherheit bei

    21. Generalratstagung in Berlin erfolgreich beendet

    Berlin (ND/ADN). Die 21. Tagung des WGB-Generalrates wurde am Montag nach viertägiger Dauer in Berlin beendet. 54 Kollegen hatten in der Diskussion gesprochen. Zum Abschluß zog der Generalsekretär des WGB, Pierre Gensous, die Schlußfolgerungen auf den Beratungen. (Ausführlicher Bericht siehe Seite 6) Es wurden fünf Dokumente angenommen ...

  • Kondolenztelegramm an Todor Shiwkow

    An den ' Ersten Sekretär des Zentralkomitees der Bulgarischen Kommunistischen Partei Genossen Todor Shiwkow Sofia Sehr geehrter Genosse Shiwkow! Gestatten Sie mir, Ihnen im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands unser aufrichtiges Beileid zum Ableben des Mitglieds des Zentralkomitees der Bulgarischen Kommunistischen Partei und Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der Volksrepublik Bulgarien, Iwan Baschew, zu übermitteln ...

  • E. Honecker empfing J. S. Mednikow und E. E. Malzew

    Berlin (ADN). Am Montag empfing der Erste Sekretär des Zentralkomitees ,der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzende des Nationalen Verteidigungsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker, in Anwesenheit des Ministers für Nationale Verteidigung der DDR, Armeegeneral ...

  • Hohe Ehrungen für verdiente Bürger

    Berlin (ND). Hervorragenden Betriebskollektiven, Arbeiterveteranen, Parteifunktionären, Wissenschaftlern, Künstlern, Schriftstellern und Angehörigen der bewaffneten Organe verlieh der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, auf Vorschlag des Präsidiums des Ministerrates am Montag hohe staatliche Auszeichnungen ...

  • Anerkennung der Souveränität und Unabhängigkeit

    „Beitrag zur Entspannung", überschreibt die „Prawda" am Montag eine Zusammenstellung von. ausländischen Kommentaren zur Paraphierung der Dokumente. An erster Stelle hebt sie die Einschätzung hervort daß die Paraphierungen ein neuer großer Erfolg der konstruktiven und friedliebenden Polischichtig ausgelastet Foto - ZB/Thieme tik der DDR, der Sowjetunion und der anderen sozialistischen Staaten sind ...

  • Kiebitzen und bessermachen

    Am Freitag begann „Neues Deutschland" einen Erfahrungsaustausch über die besten Beispiele bei der Verwirklichung der Beschlüsse des VIII. Parteitages in der sozialistischen Landwirtschaft. Zum Auftakt veröffentlichten wir die Meinungen und Fragen von vier Lesern. Ob Parteisekretär, LPG-Vorsitzender oder Traktorist, jeder berichtete über gute Erfahrungen ...

  • Abgeordnete berieten bedeutsame Plandokumente

    Sieben Ausschüsse der Volkskammer tagten / Entwürfe zum .Volkswirtschaftsplan 1972 sowie zum Fünfjahrplan debattiert

    Berlin (ND/ADN). Zu ihrer ersten Arbeitsberatunf in der neuen Legislaturperiode der Obersten Volksvertretung der DDR traten am Montag sieben Ausschüsse der Volkskammer1 zusammen. Auf der Tagesordnung standen die Entwürfe zum VolkswirtschaftspUn und zum Staatshaushaltsplan 1972 sowie zum Fünfjahrplan für jlie Entwicklung der Volkswirtschaft der DDR 1971 bis 1975 ...

  • IDFF: Die Frauen aller Erdteile üben Solidarität

    Berlin (ADN). Auf den bedeutenden Beitrag der Frauen der ganzen Welt zum Tag der Menschenrechte verweist das Sekretariat der Internationalen Demokratischen Frauenföderation (IDFF). Millionen Frauen und Mädchen in allen Teilen der' Welt fordern täglich mü Solidaritätsveranstaltungen, Protestresolutionen und Unterschriftensammlungen die sofortige Freilassung der von der amerikanischen Klassenjustiz widerrechtlich eingekerkerten Kommunistin Angela Davis ...

  • FIRM für die Sicherheitskonferenz ein

    Wien (ADN/ND). Die Internationale Föderation der Widerstandskampfer (FIR) hat ihre Forderung nach friedlicher Koexistenz und Zusammenarbeit aller europäischen Staaten sowie nach einem europäischen Sicherheitssystem bekräftigt. In einer Resolution, die zum Abschluß der im Zeichen des 20. Gründungsjubiläums in Wien durchgeführten Tagung angenommen wurde, sprach sich die Organisation für die schnellste Einberufung einer gesamteuropäischen Sicherheitskonferenz aus ...

  • Friedensfahrtkomitee der DDR konstituierte sich

    Berlin (ADN ND). Unter Vorsitz von Manfred Ewald, Präsident des Deutschen Turn- und Sportbundes, und Joachim Herrmann, Chefredakteur des ..Neuen Deutschlands", konstituierte sich am Montag in Berlin das Friedensfahrtkomitee der DDR. Ihm gehören Persönlichkeiten staatlicher und gesellschaftlicher Institutionen und Organisationen an ...

  • Hohes Entwicklungstempo der Produktion

    Unter Leitung seines Vorsitzenden, Abgeordneter Günter Mittag, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK, beriet der Ausschuß für Industrie, Bauwesen und Verkehr die vorliegenden Gesetzentwürfe, die von Heinz Klopfer, Staatssekretär in der Staatlichen Plankommission, und von Dr. Werner ■Schmieder, Stellvertreter" des Ministers der Finanzen, begründetv wurden ...

  • Iwan Baschew tödlich verunglückt

    Sofia (ADN). Der bulgarische Außenminister Iwan Baschew, Mitglied des ZK der BKP, ist am Montag den Folgen eines Bergunfalls vom Vortage erlegen. Iwan Baschew, 1916 geboren, schloß sich 1934 dem Arheiterjugendbund und später dem Volksbund der Studenten an. 1943 wurde er wegen Beteiligung am antifaschistischen Kampf in ein Konzentrationslager geworfen ...

  • Ein Erfolg der beharrlichen und konstruktiven Friedenspolitik

    Auslandspresse würdigt Entspannungsschritte der DDR

    Berlin (ADN ND). Auslandische Presseorgane würdigen auch am Wochenbeginn im Zusammenhang mit der Paraphierung des Transitabkommens DDR—BRD die konstruktive und auf Entspannung gerichtete Friedenspolitik der DDR. Bestimmte Zeitungen der BRD kommen dabei nicht umhin, den völkerrechtlichen Charakter sowohl dieses Dokuments als auch der Vereinbarung der Regierung der DDR mit dem Senat von Westberlin teils realistisch, teils verärgert zu bestätigen ...

  • Besuche bei Walter Ulbricht und Willi Stoph

    Am gleichen Tage statteten die sowjetischen Generale dem Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, und dem Vorsitzenden des Ministerrates, Willi Stoph, Besuche ab.

Seite 2
  • Rationeller und leichter - eine Einheit im Wettbewerb

    In der Beratung des Ausschusses für Arbeit und Sozialpolitik der Volkskammer, die vom Vorsitzenden, Dr. Fritz Rösel, geleitet wurde, erläuterte Horst Rademacher, Leiter des Staatlichen Amtes für Arbeit und Löhne, die Gesetzentwürfe. Die Abgeordneten machten besonders darauf aufmerksam, daß es mit Hilfe ...

  • srnma

    Berlin (ND). Zu einem herzlichen Bekenntnis der Verbundenheit der Berliner Werktätigen mit dem Weltgewerkschaftsbund gestaltete sich am Montag eine Kundgebung in der Kongreßhalle am Alexanderplatz. Sie fand aus Anlaß der nunmehr abgeschlossenen 21. .Generalratstagung des WGB statt. Die Teilnehmer bekundeten ihre feste Entschlossenheit, für die Stärkung des WGB und für die internationale gewerkschaftliche Aktionseinheit, für Frieden, Demokratie, und sozialen Fortschritt einzutreten ...

  • Am Jugendobjekt Dessau im Wettbewerb um Zeitgewinn

    Dessau (ND). Vom Fortgang der Arbeiten am Bezirks Jugendobjekt Magnetbandfabrik Dessau überzeugte sich am Montag das Mitglied des Politbüros Horst Sindermann, Erster Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR. Von den Bau- und Montagearbeitern ebenso herzlich begrüßt wurden auch die Mitglieder des Zentralkomitees Günther Wyschofsky, Minister für Chemische Industrie, Werner Feite, 1 ...

  • Ein Erfolg der beharrlichen und konstruktiven Friedenspolitik

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Als einen Erfolg der beharrlichen und konstruktiven Verhandlungsführung der DDR bezeichnet „Rüde Prävo" am Montag in einem Kommentar die Paraphierungen. Sie seien „Ergebnis der Friedenspolitik der DDR, die auf dem VIII. Parteitag der SED festgelegt wurde, Ergebnis ihrer Bemühungen um die Minderung der Spannungen im Zentrum Europas und ihres konstruktiven Herangehens an die Lösung aller Probleme ...

  • Für ein erhöhtes Angebot preisgünstiger Konsumgüter

    Die Mitglieder des Ausschusses für Handel und Versorgung berieten die vorliegenden Gesetzentwürfe unter Leitung des Ausschußvorsitzenden, Werner Jarowinsky, Kandidat, des Politbüros und Sekretär des ZK. Die Dokumente wurden von Günter Sieber, Minister für. Handel und Versorgung, Dr. Karl-Heinz Dietrich, Stellvertreter des Ministers der Finanzen, und Dr ...

  • völkerrechtlich verbindliche Abmachungen

    Die BRD-Zeitung „Frankfurter Rundschau" schreibt unter der Überschrift „Erstmalig völkerrechtlich verbindliche Abmachungen mit der DDR". „Genau 100 Tage nach der Paraphierung des Viermächteabkommens über (West-) Berlin wurden «m Samstag in Westund Ostberlin zum ersten Mal völkerrechtlich^ verbindliche Abmachungen zwischen dem (West-)Berliner Senat und der DDR-Regierung und zwischen der Bundesrepublik und der DDR paraphiert ...

  • Intensivierung - der Weg iu stabiler Versorgung

    Für die weitere sozialistische Intensivierung .der landwirtschaftlichen Produktion sprachen sich die 43 Mitglieder des Volkskammerausschusses für Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Nahrunfsfüterwirtschaft am Montag aus. Sie berieten über die Gesetzentwürfe zum Volkswirtschaftsplan 1972 und zum Fünfjahrplan ...

  • Abgeordnete berieten bedeutsame Plandokumente

    (Fortsetzung von Seite 1)

    des VIII. Parteitag« verwirklicht wird. Sie legten an Hand wichtiger Maßnahmen dar, welche Schritte bei der Erfüllung der Hauptaufgabe des Fünfjahrplanes im Jahre 1972 beschritten werden. Von den Abgeordneten wurde im Verlauf der Diskussion darauf hingewiesen, daß mit der Plandurchführung ein hoher Grad der planmäßigen proportionalen Entwicklung der Volkswirtschaft erreicht werden muß ...

  • WGB trägt zur Wahrung von Frieden und Sicherheit bei (Fortsetzung von Seite 1)

    einer politischen Regelung der Probleme in Ostpakistan überzugehen". Diese Regelung müsse den Willen der Bevölkerung von Bangla 'Desh, jihre unveräußerlichen Rechte und legitimen Interessen berücksichtigen und damit verbunden sein, daß der Führer der Awami-Liga, Mujibur Rahman, freigelassen und die Verfolgung der Patrioten eingestellt wird ...

  • Wirtschaftsverhandlungen in Bagdad abgeschlossen

    Bagdad (ADN-Korr.). Eine Regierungsdelegation unter Leitung des Generaldirektors im Ministerium für Außenwirtschaft der DDR, Leonhard Orschel, hat in Bagdad Wirtschaftsverhandlungen mit der Republik Irak erfolgreich beendet. Zum bestehenden Handelsabkommen und zum Abkommen über wirtschaftliche und technische Zusammenarbeit wurden Vereinbarungen zur weiteren Festigung der guten ökonomischen Beziehungen zwischen beiden Ländern getroffen ...

  • ZK-Delegation der MRVP trat Heimreise an

    Berlin (ADN). Die Delegation des ZK der Mongolischen Revolutionären Volkspartei unter Leitung von Namsrain Luwsanrawdan, Mitglied des Politbüros des ZK und Vorsitzender der Parteikontrollkommission der MRVP, ist am Montag aus Berlin abgereist. Während ihres Aufenthaltes hatten sich die mongolischen Gäste mit Erfahrungen der Zentralen Parteikontrollkommission, der Parteikontrollkommissionen örtlicher Parteiorgane sowie der Tätigkeit der Arbeiter- und-Bauern-Inspektion bekannt gemacht ...

  • In Kultur und Kunst auf die Arbeiterklasse orientieren

    Zur Begründung und Erläuterung der Gesetzesvorlagen sprachen im Volkskammerausschuß für Kultur der Minister für Kultur, Klaus Gysi, der stellvertretende Vorsitzende der Plankommission Wolfgang Krause, der. Stellvertreter des Ministers für Finanzen Helmut Sandig und der Vorsitzende des Staatlichen Komitees für Rundfunk, Rudi Singer ...

  • Freundschaftsgesellschaffen verstärken Zusammenarbeit

    Parit (ADN-Korr.). Ein Arbeitsprotokoll über verstärkte Zusammenarbeit zwischen der französischen Freundschaftsgesellschaft Echanges Franco- Allemands und der Deutsch-Französischen Gesellschaft der DDR im Jahre 1972 wurde am Montag in Paris unterzeichnet. Für die französische Freundschattsgesellschaft signierte Präsident Louis Perillier, für die Deutsch-Französische Gesellschaft Vizepräsident Gerhard Leo ...

  • TV-Zusammenarbeit mit Dänemark

    Auf Einladung des Generaldirektors von DANRADIO, Dr. Hans Sölvhöj, weilte eine Delegation des Staatlichen Komitees für Fernsehen beim Ministerrat der DDR unter Leitung des Komiteevorsitzenden, Heinz Adameck, in Dänemark. Es wurde eine Übereinkunft über die Zusammenarbeit im Jahre 1972 erzielt. Sie sieht den Austausch von Programmen der dramatischen Kunst, von Musik- und Ballettsendungen sowie Programmen des Kinderfernsehens vor ...

  • Festlicher Empfang

    Berlin (ADN). Zum Abschluß der 21. Tagung des Generalrates des WGB gab das Präsidium des Bundesvorstandes des FDGB für die Teilnehmer einen festlichen Empfang. Herbert Warnke. Vorsitzender des Bundesvorstandes des FDGB, sagte zur Begrüßung, daß die* 21. Tagung des Generalrates des WGB erfolgreich war und daß seine Beratungen und Beschlüsse den Interessen der Werktätigen der ganzen Welt, dem Frieden, Arbeiterrecht und sozialen Fortschritt dienen ...

  • Staatshaushaltsplan 1972 dient der Hauptaufgabe

    Über den sparsamen und effektiven Einsatz der finanziellen Mittel beriet der Volkskammerausschuß für Haushalt und Finanzen unter der Leitung seines Vorsitzenden, Wolfgang Rösser. Vor den neugewählten Abgeordneten erklärte der Minister der Finanzen, Siegfried Böhm, daß der Entwurf des Gesetzes über den Staatshaushaltsplan für 1972 auf die Verwirklichung der vom VIII ...

  • Gäste aus Ungarn begrüßt

    Auf Einladung des ZK der SED traf am Montag eine Delegation des ZK der USAP in Berlin ein. Sie wird von Käroly Grosz, stellvertretender Leiter der Abteilung Agitation und Propaganda des ZK der USAP, gsleitet. Die ungarischen Genossen werden sich mit den Erfahrungen der SED auf dem Gebiet der massenpolitischen Arbeit bei der Durchführung der Beschlüsse des VIII ...

  • Dank aus Finnland

    Berlin (ADN). Für die Glückwünsche des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, zum finnischen Nationalfeiertag sprach der Präsident der Republik Finnland, Dr. Urho Kekkonen, telegrafisch seinen aufrichtigsten Dank aus. Danktelegramme erhielten ebenfalls der Vorsitzende des Ministerrates ...

  • Nach Rumänien gereist

    Einer Einladung des ZK der Rumänischen KP folgend, begab sich eine Delegation des ZK der SED unter Leitung von Hans Rüscher, Stellvertreter des Leiters der Abteilung Leicht-, Lebensmittel- und bezirksgeleitete Industrie des ZK, in die SR Rumänien. Sie wird sich mit den Erfahrungen* der Parteiarbeit der RKP auf dem Gebiet der Konsumgüterproduktion vertraut machen ...

  • BdKJ-Abordhung' eingetroffen

    Eine Delegation des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens unter Leitung von Rade Galeb, Mitglied des Sekretariats des ZK des Bundes der Kommunisten Bosniens und der Herzegowina, traf am Montag auf Einladung des ZK der SED in Berlin ein. Sie wird sich mit den Erfahrungen der Parteiarbeit, der SED auf demGebiet der Leitung 'der Volkswirtschaft in der DDR vertraut machen ...

  • Von Tagung aus Wien zurück

    Die Delegation des.Komitees-der Antifaschistischen Widerstandskämpfer in der DDR, die an der Tagung des Generalrates der Internationalen Föderation der Widerstandskämpfer in Wien teilnahm, ist am Montag nach Berlin zurückgekehrt. Die Tagung hatte im Zeichen des Kampfes der europäischen Antifaschisten für Sicherheit, -Frieden und Entspannung gestanden ...

  • Zu Beratungen nach Moskau

    Zur Teilnahme an der dritten Beratung der Ständigen Arbeitsgruppe der Ministerien für Gesundheitswesen der DDR und der UdSSR ist am Montag eine Abordnung unter Leitung des stellvertretenden Ministers für Gesundheitswesen Prof. Dr. Konstantin Spies nach Moskau gereist.

  • Kommunalpolitiker aus Ägypten

    Eine Delegation, der Arabischen Republik Ägypten unter Leitung des Stellvertreters des Ministers im Generalsekretariat für Ortliche Verwaltung, Mohammed Mobarak Refai, weilt seit Montag in Berlin, um mit Kommunalpolitikern der DDR-Hauptstadt Gespräche zu führen.

  • Freundschaftsbesuch in Polen

    Eine Delegation des FDJ-Zentralrotes mit seinem 1. Sekretär, Günther Jahn, an der Spitze ist am Montag nach Warschau geflogen. Sie folgt einer Einladung von OKWOM, dem Nationalen Komitee der polnischen Jugendverbände, zu einem Freundschaftsbesuch.

Seite 3
  • Das Wort der Gewerkschafter

    Für die 7,2 Millionen Mitglieder des FDGB. der stärksten Klassenorganisation der Arbeiter in unserer Republik, sind die Gewerkschaftswahlen in vollem Gange. Die Vertrauensleute der 156 Gewerkschaftsgruppen im Niederlausitzer Braunkohlenwerk „Jugend" zogen kürzlich für ihren Betrieb die erste Zwischenbilanz ...

  • Im Achsen-, Federn- und Schmiedewerk Roßwein ist ökonomischer Energieverbrauch Sache aller Kollegen

    Im VEB Achsen-, Federn- und Schmiedewerk „Hermann Matern" Roßwein wurden 1966 noch 218 kWh pro Tonne fertiggeschmiedete Teile verbraucht. 1970 waren es nur noch 190 kWh. Oder ein anderes Beispiel: Pro Tonne Einsatzgut verbrauchte die Vergüterei 1969 noch 389 Kubikmeter Generatorgas. In diesem Jahr sind es 342,6 Kubikmeter ...

  • Kein Verzicht auf Erfahrungen des Nachbarn

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Günter B-r o c k Zehn Großbetriebe des Küstenbezirkes, die ähnliches oder gleiches Produktionsprofil haben, vergleichen seit dem VIII. Parteitag ihre Leistungskennziffern. Zu den Partnern gehören beispielsweise die Mathias-Thesen-Werft in Wismar und die Neptunwerft in Rostock sowie die Häfen Rostock, Wismar und Stralsund ...

  • Der Bedarf ist eines guten Planes Anfang

    „Glutos" ist das Warenzeichen finden Kohlebadeofen aus Gera-Elsterberg. Kohlebadeöfen — haben die noch Zukunft? Und ob! Das Angebot hält mit dem Bedarf noch nicht Schritt Die FünfjahrplaMirektive sieht bekanntlich den Neubau, Aus- und Umbau von 500 000 Wohnungen vor. Altneubauten und Altbauten sind selten an Fernheizungs- und Warmwassersysteme angeschlossen ...

  • 14 Milliarden werden investiert

    14 Milliarden Mark wird die Republik bis 1975 für den Ausbau unserer Elektroenergiebasis investieren. Das ist fast das Anderthalbfache, verglichen mit den vergangenen zehn Jahren. Auf Jahre und Jahrzehnte rechnen müssen wir aber 'in der Republik mit einem jährlichen Bedarfszuwachs an Elektroenergie von rund sieben Prozent, iri Großstädten sogar bis zu zehn Prozent ...

  • Nickerchen ?

    Blindes Vertrauen in die Wirksamkeit leeren^ Papiers beweisen Mitarbeiter des Büros für Neuererwesen (BfN) in der Filmfabrik Wolfen. Vor längerer Zeit erhielten die ak'tiven Neuerer in der Gießerei V von ihrem BfN Neuererpässe überreicht. Die Arbeiter und Arbeiterinnen, die sich von sorgfältig- geführten Neuererpässen einen nach lebendigeren Wettstreit auf diesem Gebiet versprechen, waren Feuer und Flamme ...

  • Weniger Stillstandszeiten bei Malimomaschinen _

    Glauchau. Eine neue Technologie in der Produktionsvorbereitung ermöglicht jetzt im VEB Technische Textilien Meerane, auf Malimomaschinen täglich bis zu 500 Quadratmeter Nähgewirke mehr herzustellen. Vorschläge von Neuerern führten dazu, daß bei der Aufbereitung des zu verarbeitenden Materials drei Arbeitsgänge wegfallen, die wegen ihres großen Zeitaufwandes täglich einen mehrstündigen Stillstand der hochleistungsfähigen Malimomaschinen verursachten ...

  • Genuues Messen an jeder Anlage

    Natürlich hat man auch in dem Roßweiner Betrieb in den vergangenen Jahren manchen Maschinenveteranen ausgesondert. Schnellerwärmungsmaschinen, Induktionsanlagen und Warmbehandlungsstraßen traten an ihre Stelle. Aber es gibt bis heute auch noch viele Bereiche, die mit alter Technik wie z. B. mit Riemenfallhämmern zurecht kommen müssen ...

  • TH Karl-Marx-Stadt reduziert Energieverbrauch

    Karl-Marx-Stadt. An der Technischen Hochschule Karl-Marx-Stadt, die zu den großen Energieverbrauchern der sächsischen Bezirksstadt gehört, hat sich eine Energiekommission konstituiert. Sie stellt sich die Aufgabe, gemeinsam mit allen Hochschulangehörigen nach weiteren Möglichkeiten für eine rationelle Energieanwendung zu suchen ...

  • Kontinuierliche Lieferung aus Partnerländern

    Eisenhüttenstadt. 16 Züge mit sowjetischem Eisen- und Manganerz, polnischem Koks und Warmband aus der UdSSR und der Volksrepublik Bulgarien rollten am Wochenende innerhalb von 24 Stunden in das Eisenhüttenkombinat Ost. Alle zehn Tage treffen über 100 000 Tonnen Rohmaterial vorwiegend aus sozialistischen Ländern ein ...

  • In diesem Jahr 11 Millionen Tonnen Güter umgeschlagen

    Rostock. Ihr Planziel für 1971 erreichten an diesem Wochenende die Werktätigen des Rostocker Überseehafens mit einem Gesamtumschlag von elf Millionen Tonnen Gütern seit Jahresbeginn. Mit diesem Ergebnis haben die Umschlagsarbeiter ihre" Vorjahresleistung um genau eine Million Tonnen und den anteiligen Jahresplan um 600 000 Tonnen überboten ...

  • Verfahren des WBK Erfurt: Betonieren auch bei Frost

    Erfurt. Ein im Wohnungsbaukombinat Erfurt entwickeltes Verfahren, das zum zügigen Bauen im Winter beiträgt, wurde erstmalig im Brückenbau angewandt. Die Arbeiter des Autobahnbaukomhdnates nutzten bei der Errichtung einer Brücke bei Rostock die elektrische Fugenbeheizung. Diese Neuerung gewährleistet auch bei Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt das Festwerden des Betons in den Montagefugen ...

Seite 4
  • Foto:Nowosti

    dem Umfang der Jahresproduktion der gesamten Textilindustrie entspricht. Trotz dieser Erfolge ikann und muß der Wettbewerb mancherorts wirksamer gestaltet werden. Zuweilen schleicht sich Formalismus ein. Die Rationalisierung verlangt aber konkrete, faßbare Aufgaben, die für den Arbeiter oder das Kollektiv übersehbar sind und die auch konkret gemessen und abgerechnet werden können ...

  • Arbeit! Wettbewerb und Persönlichkeit

    Der Sinn des Sozialismus und all unserer Anstrengungen besteht darin, dem Wohle des Volkes zu dienen. Das wurde aiuf dem VIII. Parteitag nachdrücklich bekräftigt.. In. diesem Sinne legte der Parteitag die Hauptaufgabe des Fünfjahrplans fest: die weitere Erhöhung des materiellen und kulturellen. Lebensniveaus ...

  • Nichts geschieht im Selbstlauf

    Mit effektiverer Arbeit reproduzierep die Werktätigen nicht nur besseres Leben auf fortwährend höheren Stufen, sondern entfalten sie auch ihre Eigenschaften und Talente. Sie stärken dabei unablässig den Sozialismus — ihre Gesellschaftsordnung. Die sozialistischen Produktionsverhältnisse bieten dafür objektiv alle Möglichkeiten ...

  • Neues aus der Wissenschaft

    Schweißen im Vakuum

    Moskau (ADN). Ein ultrahohes Vakuum zu schaffen, das dem kosmischen Vakuum nahekommt, ist einem sowjetischen Wissenschaftlerkollektiv unter Leitung von Professor Kasakow gelungen. Die Wissenschaftler setzten eine Schweißanlage unter ultrahohen Vakuumbedingungen in Betrieb. Auf diese Weise konnte die Temperatur, bei der sich verschiedene Materialien miteinander 1 verbinden, beträchtlich gesenkt werden ...

  • Foto: ZB/Koch

    ND: Ein drittes Beispiel für die Beliebtheit von URANIA-Vorträgen liefert zweifellos die Statistik des Vortragszentrums. Im Monat November, so kann man nachlesen, zählte jeder Vortrag im Durchschnitt 150 Besucher. Sind Sie mit diesem Zuspruch zufrieden? Horst Herrmann: Die im Jahre 1888 in Berlin gegründete alte URANIA, deren fortschrittliche Traditionen wir übrigens mit Erfolg weiterführen, ■ hatte einen Werbespruch: „URANIA - immer volle Säle" ...

  • Hilfe und aktive Kraft des Beispiels. ^Davon gewinnen der einzelne ebenso i wie die Gesellschaft.

    Der sozialistische Wettbewerb stellt die umfassendste Form der schöpferischen Masseninitiative zur Durchsetzung des wissenschaftlich-technischen Fortschritts und der Steigerung der Arbeitsproduktivität sowie der Teilnahme der Werktätigen an der Leitung von Betrieb,* Wirtschaft und Gesellschart dar. Deshalb ...

  • Wettbewerb ist keine Konkurrenz

    Ein wesentliches Element der Persönlichkeitsformung im Prozeß der Arbeit stellt der sozialistische Wettbewerb dar. Seit Existenz des Sozialismus behaupten bürgerliche Ideologen aller Schattierungen, mit der kapitalistischen Konkurrenz und dem „freien Spiel der Kräfte" seien im Sozialismus zugleich die Triebkräfte der gesellschaftlichen Entwicklung ausgelöscht worden ...

  • Die erste Universitätsgruppe

    ND: Jetzt steht der V. Kongreß der URANIA bevor. Welche Erfahrungen kann die URANIA-Organisation der Hauptstadt diesem höchsten Forum vortegen? Horst Herrmann: Einige wesentliche Erfahrungen, die wir z. B. mit der Jugend-URANIA sowie mit interessanten und ansprechenden Formen der Arbeit in Wohngebieten sammeln konnten, sind bereits genannt worden ...

  • Ärmelkanal-Brücke!

    London (ADN). Eine. Brückenverbindung zwischen Großbritannien und Frankreich hat der englische Ingenieur Fritchman, ein Spezialist für den Hochhausbau, vorgeschlagen. Wie aus Pressemeldungen hervorgeht, kritisiert Fritchman heftig das zur Zeit im Planungsstadium befindliche Projekt für den Bau eines Tunnels Unter dem Ärmel^ kanal ...

  • Isotope in 17 Länder

    Dresden (ADN). Von Jahr zu Jahr steigen die Auslieferungen radioaktiver Isotope aus dem Zentralinstitut für Kernforschung der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin in Rossendorf. 1971 wird mit 10 200 Lieferungen eine zehnfache Steigerung gegenüber dem Jahr 1961 erreicht Der diesjährige Plan ist bereits erfüllt ...

  • Süßwasser im MiWetmeer

    Beirut (ADN). Das Rätsel um"die Süßwasserstellen vor der libanesischen Mittelmeerküste ist jetzt gelöst. Es handelt sich um Schmelzwasser aus dem Libanon-Gebirge, wo im Winter reichlich Schnee fällt. Bei der Schneeschmelze sickern drei Viertel des Wassers in die Erde. Nach einer langen unterirdischen Wanderung tritt es dann aus Quellen auf dem Meeresgrund wieder hervor ...

  • Einheit Heft 12/1971

    Hans Krause/Norbert Mader: Kultur und Arbeitskollektiv; Claus Träger: Parteilichkeit als ideologisch-ästhetisches Prinzip im sozialistischen Realismus; Georg Ebert/Harry Milke: Aktuelle Probleme unserer sozialistischen Planung; Rudi Rubbel: Der sozialistische Leiter — Beauftragter der Arbeiterklasse; Gert Egler/Wolfgang Lopse7 Hans Dietrich Moschütz: Aufgaben und Erfahrungen der örtlichen Volksvertretungen; Gerhart Hass/Wolfgang Schümann: Das Scheitern der faschistischen Blitzkriegsstrategie ...

  • Ungenügende Werbemethoden

    Aber es ist ja zugleich eine unserer wichtigsten Aufgaben, auch neue Bedürfnisse zu wecken. Auf diesem Gebiet müssen wir allerdings noch manche Anstrengungen unternehmen. Die. vom Thema her interessanten, aber dennoch schwach besuchten Veranstaltungen wie „Anwendung der Luftkissentechnik" oder „Containerverkehr in derv DDR" zeigten das ...

  • Lenin über Landwirtschaft

    Moskau (ADN). Ein Sammelband mit theoretischen Schriften zur sozialistischen Umgestaltung der Landwirtschaft ist im Moskauer Verlag für politische Literatur erschienen. Das Buch enthält Arbeiten Lenins und Beschlüsse der KPdSU zur Entwicklung der Landwirtschaft. In den Arbeiten Lenins in diesem Band werden das Klassenwesen der Bauern und die Haupttendenz ihres Entwicklungsweges •«- ...

  • 9,5 Mrd. Mark. Das ist ein Wert, der.

    sozialistische Wettbewerb hingegen tragt Konkret, faßbar und öffentlich konstruktiven Charakter. Er ist ein ' schöpferischer Faktor des allgemeinen Auch bei uns in der DDR hat sich der Aufschwungs. Konkurrenz - das ist __ sozialistische Wettbewerb tausendfach Neid, Mißgunst und Egoismus Sie zer- bewährt ...

  • Wann hat die URANIA volle Säle?

    ND sprach mit Horst Herrmann, 1. Sekretär des Bezirksvorstandes Berlin der URANIA, über Probleme des V. Kongresses dieser Massenorganisation

    zu bilden. Das ist ein Weg, um die ständig wachsenden geistigen und kulturellen Bedürfnisse der Arbeiterklasse kennenzulernen und mit unserer Arbeit besser zu befriedigen.

  • In Brigaden und Wohngebieten

    ND: Das soll doch aber nicht heißen, Genosse Herrmann, daß sich die URANIA jetzt aus den Wohngebieten zurückzieht? "

Seite 5
  • Hohe staatliche Auszeichnungen

    In Anerkennung aberragender Verdienste in der Arbeiterbewegung, bei der schöpferischen Anwendung des Marxismus-Leninismus im Kampf für Frieden und Völkerfreundschaft wird mit dem ' „Karl-Marx-Orden" geehrt: das Institut für Gesellschaftswissenschaften beim Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei ...

  • Die Spur führt nach Sapporo

    Gedanken zu einigen Wintersporrcrgebnmen Von Wolfgang Richter 90,5 m) auf Platz zwei. Und auch den dritten Rang belegt mit Kreuzer ein bis dato unbekannter Schweizer. Beider Namen sucht man vergeblich unter den besten 30 der Rangliste aus der vorigen Saison. Was darauf schließen läßt, daß Olympia Überall die Leistungen enorm beflügelt ...

  • FAUSTBALL

    Oberliga, Stand nach drei Spieltagen, Spitze: Lok Dresden 14:8, ISG Hirschfelde, Rotation Dresden und Fortschritt Zittau je 10 :6. EISSCHNELLAUF In Oslo: 500 m und 5000 jn: Ard Schenk (Niederlande) 40.2 s bzw. 7:25,1 min. In Nagano (Japan): Männer, 500 m: 1. Hida 38,7, 2. K. Suzuki 39,6, 3. M. Suzuki 39,6, Frauen ...

  • TISCHTENNIS

    Internationale bulgarische Meisterschaften, Plewen: DDR—Bulgarien 3 :2, Jugoslawien-DDR 3 :2, Jugoslawien—Bulgarien 3:1. Der Winter darf offiziell noch gar nich^ begonnen haben — nach dem Kalender tritt er erst am 22. Dezember seine Herrschaft an. Dennoch gibt es keine Wintersportdisziplin, die nicht schon Saisoneröffnung feierte, wobei das Feiern für alle darin bestand, sich mit guten Leistungen für kommende Aufgaben zu empfehlen ...

  • Start mit einem Einzelzeitfahren durch die Karl-Marx-Allee

    Vielfaltige Vorbereitungen der XXV. Internationalen Friedensfahrt

    Zwei Jahrzehnte, nachdem in Berlin zum ersten Mal Pläne für eine Teilnahme der DDR an der Organisation der bis dahin zwischen Warschau und Prag ausgetragenen Friedensfahrt geschmiedet worden waren, trat am Montagnachmittag Im Palais Unter den Linden das Komitee zusammen, das auf dem Boden der DDR die Organisation der XXV ...

  • Wochen des Kinderhörspicls eröffnet

    Berlin (ADN). Neun neue Hörspiele stellt der Deutsche Demokratische Rundfunk während seiner schon traditionellen „Wochen des Kinderhörspiels" bis zum 25. Dezember vor. Eröffnet wurden die Hörspielwochen am gestrigen Montag zum Pioniergeburtstag mit einer weiteren Geschichte aus der Hörspielfolge „Unsere Klasse 4 b" ...

  • Festveranstaltung für Theater der Jungen Welt

    /Leipzig (ADN). Eine Feierstunde und eine bunte Estrade bildeten am Sonntag den Rahmen für das 25jährlge Jubiläum des Leipziger Theaters der Jungen Welt. Das Theater war 1946 als erstes, deutschsprachiges Kinder- und Jugendtheater gegründet worden. Unter den Gästen befanden sich neben vielen kleinen ...

  • Stein weiterhin altein in Führung

    Nach einem Remis gegen Weltmeister Boris Spasskl führt Großmeister Leonid Stein in der 13. Bünde des AljecMn-Schachturniers mit nunmehr neun Punkten weiterhin das Feld an. Auf Platz zwei folgt Wassili Smyslow mit 8,5 Punkten vor Tigran Petrasjan (alle UdSSR), der über 8 Punkte verfügt. Wollgang Uhlmann (DDR) traf in der 13 ...

  • Oranienburger Plus: gute Nachwuchsarbeit

    Eine bemerkenswerte Bilanz für die zurückliegenden zwei Jahre konnten die Mitglieder der BSG Einheit Oranienburg anläßlich ihrer Wahlversammlung ziehen. In diesem Zeitraum waren sie sowohl Im Bezirk als auch bei den Kinder- und Jugendspartakiaden die erfolgreichste BSG des Kreises. E» wurden u. ä. 100 neue Mitglieder aufgenommen, eine starke Kleinkinderabteüung sowie eine \ Frauengymnastikgruppe in der Sektion Turnen aufgebaut ...

  • una _ gen I

    Distanz Jongsma (2:30,9) vor Zernicek (2:34,7), Jaarsma (2:35,8) und Kessow (2:38,8) einkam. Bei den Jungen erreichte Harald Oehme mit vierten Plätzen über 500 m (44,3) und 3000 m (5:08,3) die besten Plazierungen. Den Sprint gewannen Dziedzic (Polen) und Marshall (Großbritannien) zeitgleich in 43,7 s ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    BASKETBALL

    FUSSBALL Übungsspiele: DDR-Juniorenauswahl—Turbine Leipzig 4 :0, Juniorenauswahl B—Chemie Leipzig Junioren 5 :0. Englische Meisterschaft: Stoke City-Manchester United 1 :1, Manchester City—Ipswich Town 4 :0. Chelsea London—Leeds United 0 :0, FC Liverpool—Derby County 3 :2. Spitze nach erster Halbserie: ...

  • Der Revierförster und seine Jungen

    anschnallt, um schnell das Revier zu durchqueren und ein guter Förster zu sein, ist noch nachzutragen, denn In den kllometerlangen Schneisen der Kammwälder kann man ihn oft an der Spitze tlner Sehülera.ruppe treffen. Als Übungsleiter hat sich Hans-Dieter Riechel ganz dem Kindersport verschrieben.

  • Schnellaufjunioren mit guten Plätzen

    Vier Junioren der DDR beteiligten sich vergangene Woche Im niederländischen Deventer an internationalen Elsschnellaufwettbewerben. Dabei errangen sie in allen Disziplinen gegen starke Konkurrenz aus dem Gastgeberland, aus Polen, der BRD und

  • RADSPORT

    Cross in Leipzig: 1. Schulze 50:19 min, 2. Wülgruber (beide ASK Vorwärts Leipzig) 51:29, 3. Liebert (Stahl Freital) 53:45, 4. Radochla (SC DKfK Leipzig) 54:00.

  • KEGELN '

    Asphalt-Sonderliga, Männer: Stand: Halle 24. Eska Karl-Marx- Stadt 16. Damen, Stand: Dresden- Neustadt 20, Buna Halle und Eska Karl-Marx-Stadt je 16.

Seite 6
  • Gleiche Standpunkte iu Hauptfragen der Gegenwart

    Kommunique zum Abschluß der 21. Generalratstagung des Weltgewerkschaftsbundes in Berlin

    Zum Abschluß der, 21. Generalratstagung des Weltgewerkschaftsbundes in Berlin wurde ein Kommunique veröffentlicht, in dem es heißt: Nach Abschluß der Diskussion über die vier, ersten Punkte der Tagesordnung hat der Generalsekretär des WGB, Pierre Gensous, die Schlußfolgerungen vorgetragen. 54 Kollegen haben in der Diskussion über die vier Punkte gesprochen, die das Büro des WGB auf die Tagesordnung dieser Sitzung des Generalrates gesetzt hatte ...

  • Europäisches Jugendforum: Sicherheitskonferenz 1972!

    Florenz, die Hauptstadt der italienischen Provinz Toscana, verabschiedete vor einigen Tagen die 285 Delegierten, die an der Internationalen Jugendkonferenz für europäische Sicherheit teilgenommen hatten. Die offizielle Teilnehmerliste wies Delegierte, von 14 internationalen bzw. regionalen sowie 75 nationalen ...

  • NATO-Rat gegen

    Entspannung Dieser Tage haben die Außen- und

    Kriegsminister der Mitgliedstaaten des imperialistischen Nordatlantikpaktes in der belgischen Hauptstadt Brüssel ihre routinemäßige Ratstagung- abgehalten. Angesichts der durch die sozialistischen Staaten 'eingeleiteten Offensive zur Gesundung des politischen Klimas auf dem Kontinent und angesichts der * in Europa vorherrschenden Tendenz zur Entspannung hätte angenommen werden müssen, daß auch die NATO- Länder ihre Beschlüsse dieser Situation anpassen würden ...

  • Mit der Spezialisierung bei Flurförderzeugen begann es

    Sicher, der Anfang war bescheiden. Wenn auch nicht alles konkrete Gestalt angenommen hat, was im Laufe, der Jahre erdacht und geplant worden ist, so wurde doch kontinuierlich und beharrlich daran gearbeitet, gemeinsam zu Erfolgen zu kommen. Und sie sind nicht ausgeblieben. So finden wir bereits im Protokoll der ersten Tagung des Ausschusses Festlegungen über die Zusammenarbeit und Spezialisierung bei der Produktion von Elektrokarren, Gabelstaplern, Elektrozügen und auf anderen wichtigen Gebieten ...

  • An End to Cuba's Isolation

    „Neuer Kummer für USA-Konzerne in Lateinamerika" — .Die zerbröckelnde Hemisphäre" — .Ende der Isolierung Kubas" = Klagelieder der großbürgerlichen amerikanischen Presse Washington die „Aktion für den Fortschritt beider Amerikas" als totgeborenes Kind in die Wiege gelegt) verzichten mußte, ist in der Tat die Folge eines sich weiter zuungunsten des USA-Imperialismus verändernden Kräfteverhältnisses im südlichen Teil dies Kontinents ...

  • Warum Mr. Finch „Gute" und „Böse" sortierte

    Washington gesteht Fiasko seiner Strategie des Panamerikanisrhus

    von Dr. Klaus Steiniger Unlängst ist Robert Finch von einer Reise durch mehrere lateinamerikanische Länder zurückgekehrt. Der Sonderberater des USA-Präsidenten hatte in Peru, Ekuador, Argentinien, Brasilien, Honduras und Mexiko Sondierungsgespräche mit Staatspräsidenten und Kabinettsmitgliedern geführt ...

  • Goldmedaille für Ergebnis sozialistischer Kooperation

    . Auf der Plowdiwer Herbstmesse 1971 wurde das elektronische Datenverarbeitungssystem ESER (einheitliches System elektronischer Rechentechnik) mit einer Goldmedaille ausgezeichnet. Es ist ein Ergebnis der Zusammenarbeit zwischen der UdSSR. Bulgarien und der DDR sowie anderen sozialistischen Ländern. Ein einheitliches Hydrauliksystem für die RGW-Staaten soll gemeinsam mit anderen Ländern entwickelt werden ...

  • Was einem nutzt, soll beiden nutzen

    Zehn Jahre Wirtschaftsausschuß DDR-VR Bulgarien

    Von unserem Korrespondenten Alexander Baer, Sofia Hochbetrieb auf einer Baustelle in der nordwestbulgarischen Stadt Widin. Die besten Baubrigaden des Bezirkszentrums an der Donau schaffen auf sumpfigem Boden die Grundlage für ein neues Werk. Die Werkzeugmaschinenfabrik, die hier entsteht, wird dringend gebraucht ...

  • Verheerende Methoden

    Ober den barbarischen Vernichtungsfeldzug der USA-Truppen in Vietnam schreibt das britische Blatt: „Die Militärbehörden der Vereinigten Staaten wenden in aller Stille verheerende Methoden an, um die Tier- und Pflanzenwelt in weiten Landstrichen Vietnams auszurotten. Riesige Bomben und Bulldozer zerstören systematisch täglich mindestens 1000 Morgen ...

Seite 7
  • Peking im Lager Washingtons

    TASS zur Haltung der chinesischen Machthaber

    Moskau (ADN). Seine Haltung zu dem Krieg, der auf dem indischen Subkontinent vom Zaune gebrochen wurde, habe Peking ins Lager Washingtons gebracht, schreibt die sowjetische Nachrichtenagentur TASS am Montag in einem Kommentar. Es heißt darin: Die Tatsache, daß die Vertreter der VR China in der UNO mit den USA in einer so wichtigen internationalen Frage, konform gehen, charakterisiert den Grad der jetzigen Solidarität zwischen Amerika und China ...

  • Meinung Bangla Deshs darf nicht übergangen werden

    Indiens Außenminister vor Sicherheitsrat / USA-Plan zurückgewiesen

    New York (ADN-Korr./ND). „Das wahre Problem ist, zu verhindern, daß die tyrannische Herrschaft Westpakistans dem Volk von Banrla Desh wieder aufgezwungen wird." Diese Feststel- ' lung traf der indische Außenminister Swaran Singh vor dem UNO-Sicherheitsrat in der Nacht zum Montag. In seinem Beitrag zur Debatte über den von Pakistan hervorgerufenen Konflikt wies er zugleich einen neuen Resolutionsentwurf der USA zurück, der den Aggressor Pakistan und das Aggressionsopfer Indien auf ...

  • Streikfront der Metallarbeiter trotzte allen Unternehmerattacken

    Urabstimmung über neuen Tarifvertrag in BRD-Metallindustrie

    Stuttgart (ADN). Die prganisierten Metallarbeiter Nordwürttembergs/Nordbadens begannen am Montag eine Urabstimmung über die Annahme eines neuen Tarifvertrages und damit über die Beendigung des Streiks in diesem BRD-Tarif bezirk. An der Abstimmung, die am heutigen Dienstag beendet wird, nehmen rund 250 000 ' Gewerkschafter teil ...

  • Neue Aktionen gegen Francos Regime

    Korrespondenz aus Spanien

    Madrid. Mit einer „Thronrede" hat Faschistenchef Franco die neue „Legislaturperiode" der Cortes, des Madrider Scheinparlaments, eingeläutet. Die Bevölkerung hatte die Farce mit einer Wahlbeteiligung von weniger als der Hälfte — in der Hauptstadt und in Barcelona von weniger als 30 Prozent — quittiert ...

  • Das ganze Ausmaß der Verbrechen wird offenbar

    Neu-Delhi (ADN-Korr./ND). Mit dem Vorrücken der Einheiten der Befreiungsbewegung von Bangla Desh und der indischen Armee auf Dacca wird immer mehr das Ausmaß der grauenhaften Verbrechen bekannt, die die westpakistanische Soldateska seit dem 25. März 1971 in Bangla Desh verübt hat. An diesem Tag hatte die offene blutige Niederwerfung der Bewegung für die Autonomie von Bangla Desh begonnen ...

  • Kurz berichtet

    Kosmos 464 gestartet Moskau. In der Sowjetunion ist der 464. künstliche Erdsatellit der Kosmos-Serie gestartet worden. Der Sputnik wurde auf eine Umlaufbahn mit folgenden Parametern gebracht: anfängliche Umlaufzeit 90,3 Minuten; maximale Erdentfernung 405 Kilometer; minimale Erdentfernung 206 Kilometer; Bahnneigungswinkel 72,9 Grad ...

  • Antisowjetische Exzesse in Islamabad

    Bestellter Mob auf Frauen und Kinder von UdSSR-Bürgern gehetzt

    Rawalpindi (ADN). Auf dem Flughafen der pakistanischen Hauptstadt Islamabad ist es am Sonntag zu antisowjetischen Ausschreitungen gekommen. Eine aufgeputschte Menschen-; menge ging gegen Frauen und Kinder in Pakistan tätiger UdSSR-Bürger vor, .die evakuiert werden sollten. Wie TASS am Montag berichtet, umringten in Autobussen herangeschaffte Personen die zum Abflug bereitstehenden sowjetischen IL-18-Maschinen und versuchten, die Frauen und Kinder am Einsteigen ssu hindern ...

  • Finnische Zeitung: Zwei gewichtige Gründe sprechen für Helsinki

    Verhandlungen über Sicherheitskonferenz sollten bald beginnen

    Helsinki (ADN-Korr./ND). Die finnische Zeitung „Helsingin Sanomat" hat sich für-einen baldigen Beginn der Vorbereitungsverhandlungen für eine europäische Sicherheitskonferenz und für die Durchführung der Konferenz in Helsinki ausgesprochen. Hierfür sprächen zwei gewichtige Gründe. „Erstens hat Helsinki als erste Stadt die Gastgeberschaft angeboten, und zweitens wird die finnische Neutralität sowohl im Osten als -auch im Westen anerkannt ...

  • Kroatien: Anstifter von Hochschulsfreiks verhaftet

    Belgrad (ADN). Pressemeldungen aus Zagreb zufolge sind drei Studentenführer verhaftet worden, die maßgeblich an der Vorbereitung des Streiks an den kroatischen Hochschulen beteiligt waren. Wie vom Dienst für öffentliche Sicherheit mitgeteilt wurde, sind ferner zehn Studenten festgenommen worden, die unmittelbar vor Beginn der Plenarsitzung des ZK des BdK Kroatiens Zwischenfälle anstiften wollten ...

  • Ehemalige Partisanen für BdKJ-Beschlüsse

    Zagreb/Belgrad (ADN). Am Vorabend der Wiederaufnahme der Diskussion im Plenum des ZK des Bundes der Kommunisten Kroatiens versammelten sich am Sonntag mehr als 2000 Teilnehmer des Kampfes für die Befreiung Zagrebs, um den 30. Jahrestag des Aurstandes der jugoslawischen JifälkeBiJsu hegehen..Ehemalige Partisanen; dieb«ichjjl841 iam Kampf um die Stadt beteiligt hatten, sandten — wie Tanjug meldet— von der Versammlung aus ein Telegramm an Josip Broz Tito ...

  • Zustimmung der Bevölkerung zum Programm der PVAP

    Warschau (ADN-Korr./ND). Aus allen Teilen der VR Polen meldet PAP breite Zustimmung der Bevölkerung zu dem vor dem VI. Parteitag dargelegten Programm der PVAP, das eine bedeutende Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen bei gleichzeitiger dynamischer Entwicklung der Volkswirtschaft vorsieht. Die „Prawda" stellt am Montag in einem Leitartikel fest, der VI ...

  • Jugendtribunal spricht VW-Konzern schuldig

    Wolfsburg (ADN). Mehr als 500.junge Arbeiter, Lehrlinge und Betriebsjugendvertreter des BRD-Volkswagenwerkes in Wolfsburg haben den VW-Konzern am Wochenende auf einem Tribunal der SDAJ der Ausbeutung, der Unterdrük kung und der Beihilfe zum Mord angeklagt. In einer geheimen Abstimmung befanden nach eingehender Beweisaufnahme 97 Prozent der Teilnehmer dieses Tribunals der jungen Arbeiter den groß ten Automobilkonzern in Westeuropa für schuldig ...

  • Gespräch im Kreml mit dem König Afghanistans

    Moskau (ADN/ND). Leanad Breshnew, Nikolai Podgoxny und Alexej Kossygin empfingen den zu einem inoffiziellen Besuch in der UdSSR weilenden König Zahir von Afghanistan am Montag im Kreml au einem Gespräch, das in einer Atmosphäre des gegenseitigen Einvernehmens verlief. Auf einem Essen zu Ehren des Gastes ...

  • BRD-Regierung leitete Gesetzentwürfe an Bundesrat

    Bonn (ADN). Die BRD-Regierung hat. am Montag dem Bundesrat, einer Vertretung der BRD-Bundesländer, die Ratifikations-Gesetzentwürfe zu den Verträgen der BRD mit der UdSSR und der Volksrepublik Polen zugestellt. Ein Sprecher des Bundesrates erklärte, daß damit die Sechs-Wochen-Frist beginne, in der der Bundesrat das Recht hat, zu allen Gesetzentwürfen der Bundesregierung Stellung -zu nehmen ...

  • Kämpfe in den Vororten Daccas

    Neu-Delhi (ADN). Indische Truppen und Einheiten der Mukhti Bahini haben die Vororte Daccas erreicht- und sind nur noch neun Kilometer vom Zentrum der Stadt entfernt, melden Agenturen am Montag unter Berufung auf einen Militärsprecher in Neu-Delhi. In den Vororten toben heftige Kämpfe. Luftwaffe und Flotte Indiens griffen den Hafen und den Flugplatz von Chittagong an und nahmen militärische Objekte auch in anderen Orten unter Beschüß ...

  • Mehrheit auf Kurs des Anlikommunismus gedrängt

    Hannover (ADN). Auf ihrem Bundeskongreß am Wochenende in Hannover beschäftigten sich die Jungsozialisten der BRD unter anderem mit /ihrem Verhältnis zu den Kommunisten. Die Mehrheit der Delegierten lehnte — der Haltung des Vorsitzenden Voigt folgend — eine Zusammenarbeit ab. Dazu schreib' diie „Frankfurter ...

  • CDU/CSU gegen Einleitung des Rafifiiierangsprozesses

    Frankfurt (Main) (ADN). Von der CDU/CSU-Opposition sei scharf kritisiert worden, daß die BRD-Regierung den Ratifizierungsprozeß der Verträge mit der Sowjetunion und der Volksrepublik ^Polen „nun unmittelbar einleiten will"'. TsDasioschreibtnsacmnMontag die großbürgerliche ms^FrariKfüTler Allgemeine" unter Berufung auf einen Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion ...

  • „Unseren Vorschlag nicht von BRD abhängig machen"

    Helsinki (ADN-Korr./ND). Für die Durchsetzung des finnischen Vorschlags zur Herstellung diplomatischer Beziehungen mit der DDR und der BRD hat sich der sozialdemokratische Reichstagsabgeordnete Erkki Tuomioja ausgesprochen. Die DDR habe seit langem ihre Bereitschaft bekundet, Gespräche entsprechend dieser Initiative zu beginnen ...

  • USA-Kriegsschiffe mit Kurs auf den Golf von Bengalen

    Saison (ADN/ND): Einheiten der 7. USA-Flotte — darunter der Flugzeugträger „Enterprise", ein Verband amphibischer Kriegsschiffe und Zerstörer — haben Kurs auf den Golf von Bengalen genommen. Sie waren am vergangenen Freitag aus dem Golf von Tongking nach der Straße von Malakka ausgelaufen. Diese Meldung der indischen Nachrichtenagentur IPA wurde am Montag von einem USA-Sprecher bestätigt ...

  • A. Gromyko empfing Barzel

    Moskau (ADN). Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der UdSSR, Andrej Gromyko, empfing am Montag Rainer Barzel, Vorsitzender der CDU und der CDU/CSU-Bundestagsfraktion der BRD. Im Laufe des dreistündigen Gesprächs, das in einer sachlichen und freimütigen Atmosphäre verlief, wurden Meinungen über beiderseitig interessierende Fragen ausgetauscht ...

  • Was sonst noch passierte

    Beim Spielen ■ holte der Hund eines Ujährigen Jungen in.Shrewsbury (England) einen achtpfündigerv Lachs aus dem Fluß. Die Freude war kurz. Bereits eine Stunde später sprachen Beamte der Fischereibehörde ,..vor und beschlagnahmten den Fisch.

  • USA-Spione freigelassen

    Peking (ADN). In China sind drei inhaftierte Amerikaner freigelassen worden, meldet Hsinhua. Zwei von ihnen gehörten zur Besatzung eines USA- Spionageflugzeuges, das über der Volksrepublik abgeschossen worden war. .

Seite 8
  • 15000 Berliner können täglich tanzen, aber...

    . . . welche Art von Tanzveranstaltungen wünschen sich Lehrlinge, Schüler, Soldaten und Studenten?

    Wer tagsüber gut arbeitet, darf sich ruhigen Gewissens zum „Aufladen" einen Feierabend nach seiner Wahl gönnen. Viele, vor allem jüngere Menschen, gehen gern tanzen. Dazu haben in unserer Stadt täglich 15 000 Bürger Gelegenheit. Das erscheint auf den ersten Blick nicht wenig. Nur befindet sich die Mehrzahl ...

  • Antwort auf Leserkritik

    Sorgenkind elektrische Haushaltgeräte

    Am 7. Dezember veröffentlichten wir unter der Überschrift „Elektrische Haushaltgeräte nach wie vor Sorgenkind" vier Lieserkritiken. Regina John und Klaus Schäfer bemängelten das Fehlen von Staubsaugerersatzteilen. Die Redaktion erhielt folgende Antwort des VEB Haushaltelektrik , Berlin, die wir auszugsweise wiedergeben : „Seit drei Monaten sind uns die Ersatzteilprobleme für den Staubsauger 7000 ...

  • Die kurze Nachricht

    RATHAUSKONZERT. Beim 54. Pankower Rathauskonzert am Donnerstag um 19.30 Uhr wirken Solisten des Berliner Oktetts mit. Auf dem Programm des Kammermusikabends im Festsaal des Pankower Rathauses stehen unter anderem Werke von Siegfried Matthus und Konradin Kreutzer. LITERATURABEND. Anläßlich des 50. Todestages ...

  • Abgeordnete kontrollieren Rationalisierungsvorhaben

    Verantwortung der Ständigen Kommission Bezirksgeleitete Industrie für stabile Versorgung beraten

    Die Rationalisierungsvorhaben im Backwaren- und im Getränkekombinat der Hauptstadt werden künftig unter der Kontrolle durch Stadtverordnete stehen. Das gab der Vorsitzende der Ständigen Kommission Bezirksgeleitete Industrie der Berliner Stadtverordnetenversammlung, Bernhard Kromolski, in einem Pressegespräch über die Aufgaben dieses Gremiums in der neuen- Legislaturperiode bekannt ...

  • Therapeutisches Reiten in Buch

    Jeden Donnerstagvormittag gibt es'strahlende Gesichter auf der Kinderrehabilitationsstation im Klinikum Buch, wenn Brigitte Schulze von der volkseigenen Pferdezuchtdirektion Neustadt (Dosse) mit ihrem Schekken Mitor gesattelt vor dem Krankenhaus erscheint. Seit 12 Monaten findet im Vorgarten des Spitals ein regelmäßiges therapeutisches Reiten statt ...

  • Pioniere der Hauptstadt feierten Geburtstag

    Fahnenappelle, Kulturprogramme und Spiele an allen Schulen

    Mit Fahnenappellen, Feierstunden und bunten Veranstaltungen begingen am Montag die rund 93 000 Pioniere der Hauptstadt den 23. Geburtstag ihrer Organisation. Für Frohsinn und gute Laune sorgten die Jungen und Mädchen der Pankower Wilhelm- Pieck-Oberschule, die am Pioniergeburtstag an Stelle des planmäßigen Wandertages mit Spiel, Gesang und Pionierfesten ihren Festtag begingen ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91), 19.30-22 Uhr: Ballett „Dornröschen" **); Komische Oper (22 25 55), 19-22.15 Uhr: „Die Macht des Schicksals" *•*); Metropol-Theater (2017 39), 20 Uhr: Konzert (BSO); Deutsches Theater (42 8134), 18-21.30 Uhr: „Faust I" ••); Kammerspiele (42 85 50), keine Vorstellung; Kleine Komödie (42 85 50), ...

  • Lotto- und Toto-Quoten

    Btrenlotterie: Kein Fünfer; kein Vierer mit Zusatzzahl; Vierer mit je 12 896 Mark; Dreier mit je 60 Mark; Zweier mit je 2,50 Mark. 5 aus 45: Fünfer mit je 39 480 Mark; Vierer mit Zusatzzahl mit je 4500 Mark; Vierer mit je 225 Mark; Dreier mit Zusatzzahl mit je 90 Mark; Dreier* mit je 90 Mark; Zweier mit je 4,50 Mark ...

  • LESERBRIEF Sternwarte half Laien-Astronomen

    Unsere Astronomische Arbeitsgemeinschaft „B. H. Bürgel", die dem Deutschen Kulturbund angeschlossen ist, hat jetzt von der Sternwarte in Potsdam-Babelsberg große Hilfe erhalten. Zehn bewährten- Mitgliedern unseres Kollektivs — darunter acht Jugendlichen — wurde erlaubt, ein Zeiss^Scnanidt-Sp&egelteleskop 500/1000 au benutzen ...

  • Komitee für Kunstausstellung der Hauptstadt 1972 konstituiert.

    Unter dlem Vorsitz von Obec^ bürgäranedister Herbert Fechner konstrtiuiiente sich am Montag das Komitee für die Kunstausstellung der Hauptstadt der DDR 1972. Das Gremium bestätigte die vom Magistrat und dem Bezirksvorstand des Verbandes bildender Künstler erarbeitete Aussitelliungskonizeption und nahm den Bericht über den Stand der Vorbereitung von Stadtrat Dr ...

  • Wie wird das Wetter!

    Weiterentwicklung: Mit einer westlichen Luftströmung wird weiterhin Meeresluft nach Mitteleuropa geführt. Diese gelangt vorübergehend in den Bereich eines Zwischenhochs, bevor zum Wochenende erneut Tiefausläufer unser Gebiet tiberqueren. So wird es, am Dienstag meist stark bewölkt sein. Vor allem im Norden kommt es zu größeren Auflockerungen oder kurzen Aufheiterungen ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion 108 Berlin, Mauerstraße 39/40, Tel. 22 03 41 - Verlas: 1054 Berlin, Schönhauser Allee 176, Tel. 42 05 41 - Ationnementspreis monatlich 3,50 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor. 1058 Berlin, Schönhauser Allee 144. Konto-Nr. «691-14-18. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555 09 - Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28-31, und alle DEWAG- Betriebe und Zweifstellen In den Bezirken der DDR - Zur Zelt eilt die Anzeigenpreisliste Nr ...

  • volkskunstarbeiten von jungen Pragern

    Im Zentralhaus der Jungen Pioniere „German Titow" in Lichtenberg wurde am Freitag eine Ausstellung des Prager Palastes der Pioniere und Jugend »Julius Fuöik" eröffnet. Die Arbeiten der Kinder und Jugendlichen im Alter von 6 bis 20 Jahren geben einen Einblick in das künstlerische Schaffen der Arbeitsgemeinschaften Keramik, Textilgestaltung, Volkskunst und Puppenspiel ...

  • Pianistin, Tokio

    Bei einem meiner Konzerte in der DDR konnte ich als Uraufführung ein Werk eines japanischen Komponisten vorstellen. Ich war gespannt auf die Reaktion des Publikums. Der große Beifall zeigte mir, mit welchem Verständnis und mit welch großer Wärme das Stück aufgenommen wurde. Darüber habe ich mich sehr gefreut ...

  • Leistungsvergleich junger Gastronomen

    Ihren 1. Leistungsvergleich beendeten am Sonntag 52 Lehrlinge der Aiusbildiurngsgemeinschaft „Gastronomie" in Potsdam nach dreitägiger Dauer. Kellner- und Kochlehrünge aus den sieben Betrieben, die der Awsbudungsgemeinschaft angehören, maßen ihre theoretischen Kenntnisse und ihr praktisches Können. Den fünf Besten des Vergleichs wird der praktische Teil der Facharbeiterprüfumg im Febmar 1972 erlassen ...

Seite
Vertreter Indiens zu Gespräch beim Außenminister der DDR WGB trägt lur Wahrung von Frieden und Sicherheit bei Kondolenztelegramm an Todor Shiwkow E. Honecker empfing J. S. Mednikow und E. E. Malzew Hohe Ehrungen für verdiente Bürger Anerkennung der Souveränität und Unabhängigkeit Kiebitzen und bessermachen Abgeordnete berieten bedeutsame Plandokumente IDFF: Die Frauen aller Erdteile üben Solidarität FIRM für die Sicherheitskonferenz ein Friedensfahrtkomitee der DDR konstituierte sich Hohes Entwicklungstempo der Produktion Iwan Baschew tödlich verunglückt Ein Erfolg der beharrlichen und konstruktiven Friedenspolitik Besuche bei Walter Ulbricht und Willi Stoph
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen