20. Aug.

Ausgabe vom 05.12.1971

Seite 1
  • Indiens Regierung; Pakistan hat uns den Krieg erklärt

    Neu-Delhi (ADN/ND). Die indische Ministerpräsidentin Indira Gandhi hat am Sonnabend auf einer Sondersitzung beider Kammern des Parlaments in Neu-Delhi mitgeteilt, daB Pakistan trotz der von der indischen Regierung unternommenen Schritte in Richtung Frieden ihrem Land den Krieg erklärt hat Indien war und ist immer für den Frieden, betonte sie, aber der Frieden müsse verteidigt werden ...

  • Maxhutte rationalisiert in sozialistischer Gemeinschaft

    Stolz der Kumpel von Unterwelleriborn: 17-Prozent mehr Walzgut

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Heinz Singer Unterwellenborn. Seit Mitte der Woche lallten wieder rotglühende Stahlblöcke über die Blockwalzstraße der Maxhütte Unteiwellenborn. Die Kumpel begannen die Warmerprobung dieser rationalisierten Straße, deren Anlagen zum großen Teil vom Schwerinaschinenbauibetrleib „Huta Zygmunt" aus der Volksrepublik Polen geliefert wurden ...

  • Ehrung für Opfer des Faschismus

    ZK-Delegation legte in Wien Kränze nieder Von unserem Sonderkorrespondenten Wien. Die Delegation des ZK unter der Leitung von Genossen Erich Mükkenberger, Mitglied des Politbüros, gedachte am Sonnabend auf dem Wiener Zentralfriedhof des 1968 verstorbenen Vorsitzenden der KPÖ, Johann Koplenig. An der Grabstätte legte sie als Gruß unserer Partei einen Kranz nieder ...

  • Dänemark-Besuch im Geist friedlicher Koexistenz

    Ministerpräsident A. Kossygin setzte Gespräche mit J. Krag fort

    Von unserem Skandinavienkorrespondenten Jochen P r e u B I e r Alborf. Der sowjetische Ministerpräsident Alexej Kossygin besuchte während seiner Reise durch Dänemark am Sonnabend Nordjütland. Er setzte dabei seine Gespräche mit dem dänischen Ministerpräsidenten Jens Otto Krag in dessen Landhaus in Skiveren an der Skagerrakküste fort ...

  • „Magnetschweif" der Erde erforscht

    Mars 3 registrierte lonenström« in 20 Millionen km Entfernung Moskau (ADN). In Zusammenhang mit den Experimenten an Bord der beiden Sonden Mars 2 und Mars 3 veröffentlichte die „Prawda" am Sonnabend einen Beitrag über die Erforschung des „Magnetschweifes" der Erde. Die Zeitung betont, daß die amerikanischen, automatischen Stationen Pioneer 7 und Pioneer 8 den geomagnetischen Schweif In einer Entfernung von rund 3,35 Millionen Kilometern und 6,7 Millionen Kilometern von der Erde durchquert haben ...

  • KPdSU-Delegation zum VI. Parteitag der PVAP

    Generalsekretär Leonid Breshnew nach Warschau abgereist Moskau (ADN). Eine (Delegation der Kommunistischen Partei der Sowjetunion unter Leitung des Generalsekretärs des ZK, Leonid Breshnew, ist am Sonnabend zum Parteitag der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei aus Moskau nach Warschau abgereist. Der Parteitag der PVAP beginnt am Montag In Warschau ...

  • Otto Winzer informierte die Chefs der Missionen

    Berlin (ADN). Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Otto Winzer, empfing am 4. Dezember 1971 vormittags die in der DDR akkreditierten Chefs der ausländischen Missionen. Er informierte sie über den Abschluß der Verhandlungen der DDR mit der BRD über ein Abkommen über den Transitverkehr von zivilen Personen und Gütern zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Berlin (West) ...

  • Weltweite Zustimmung mr Friedenspolitik der DDR

    Öffentlichkeit unterstreicht unsere konstruktive Haltung

    Berlin (ADN). Der erfolgreiche Abschluß der Verhandlungen zwischen der DDR und der BRD über ein Transitverkehrsabkommen zwischen der ARD und Westberlin ist insbesondere ein Verdienst der konstruktiven Verhandluncsfflhrunr der DDR. Auf diese Tatsache verweisen internationale Nachrichtenagenturen und Presseorgane sowie namhafte Persönlichkeiten ...

  • Pham Van Dong empfing Delegation der DDR

    Hanoi (ADN-Korr.). Der Ministerpräsident der DRV, Pham Van Dong, Mitglied des Politbüros des ZK der PWV, empfing am Freitag die von Dr. Gerhard Weiss, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Kandidat des ZK der SED, geleitete Regierungsdelegation der DDR, zu einem freundschaftlichen Begrüßungsgespräch ...

  • Hunderttausende in Streiks von Rom bis Sldney

    Rom. Die 200 000 italienischen Eisenbahner haben nach zahlreichen Aktionen, darunter mehreren Streiks und Demonstrationen, ihre Forderungen nach höheren Löhnen und besseren Arbeitsbedingungen durchgesetzt. Barcelona. Die 6000 Arbeiter der Frühschicht der größten spanischen Automobilwerke Seat in Barcelona sind am' Sonnabend in einen allgemeinen Streik getreten ...

  • HSV-Regierung beschloß zehntägige Kampfpause

    Hanoi (ADN). Die Provisorische Revolutionäre Regierung der Republik Südvietnam hat angekündigt, daß die Volksbefreiungkräfte Südvietnams zu Weihnachten, am Neujahr und während der Neujahrsfeier (nach dem Mondkalender) die Angriffsoperationen einstellen. In einer Meldung der Presseagentur „Befreiung" heißt es unter anderem, daß die RSV, ausgehend von ihrer konsequenten und /humanen Politik, beschlossen hat, wie ...

  • DDR nach wie vor zur

    Paraphierung bereit

    Berlin (ADN). Im Laufe des Sonnabend hat der Beauftragte der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik, der Staatssekretär im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten, Günter Kohrt, den Beauftragten des Westberliner Senats, Senatsdirektor Ulrich Müller, nochmals wissen lassen, daß die DDR nach ...

  • Verhandlungen Kohr-ßahr erfolgreich beendet

    Berlin (ADN). Die Verhandlungen zwischen dem Staatssekretär beim Ministerrat der DDR, Dr. Michael Kohl, und dem Staatssekretär im Bundeskanzleramt der BRD, Egon Bahr, wurden am 3. Dezember 1971 mit der Vereinbarung des Wortlauts eines Abkommens über den Transitverkehr zwischen der BRD und Berlin (West) erfolgreich beendet ...

  • Fidel Castro in Lima begrüßt

    Besuch auch in Ekuador

    Lima/Santiaro (ADN-Korr./ND). Kubas Ministerpräsident Fidel Castro ist Sonnabend auf dem Rückflug von Chile zu einem Zwischenaufenthalt in Lima eingetroffen. Er wurde auf dem Flughafen von Präsident Juan Velasco sowie den Ministern für Heer, Luftwaffe und Maiine begrüßt. Zehntausende Einwohner Limas waren zum Flughafen gekommen ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 2: Warenabkommen mit der VR Polen für 1972 Seite 3: Hunderte Ideen für Bauarbeiten im Winterhalbjahr Seite 4: Gedanken zum Kunst- * schaffen und zur Arbeit der Künstlerverbände Seite 5: Erfahrungen einer Cottbuser Schulparteiorganisation Seite6: Programm der Partei — Programm des Volkes Exklusivbeitrag ...

  • Sicherheitsrat einberufen

    Trauer und unsäglicher Schmerz stehen In den Gesichtern dieser Eltern, deren einziges Kind bei einem pakistanischen Feuer- Überfall auf das indische Grenzdorf Balurghat getötet.wurde Foto:ZB/AP-Tele

Seite 2
  • Kommentare and Meinungen

    Schütz macht kalten Krieg auf Kosten der Westberliner

    Die Verhandlungen zwischen der DDR und der BRD über das Transitabkommen sind beendet. Der Text liegt fertig vor. Als Termin der Paraphierung war Sonnabend, 11 Uhr, vereinbart. Dafür war im Haus des Ministerrates der DDR alles bis in die letzte Einzelheit vorbereitet. Die Paraphierung fand jedoch nicht statt ...

  • Warenabkommen mit der VR Polen

    Protokoll für 1972 in Warschau unterzeichnet

    Warschau (ADN-Korr.). Das Protokoll über den Warenaustausch zwischen der DDR und der VR Polen im Jahre 1972 ist am Sonnabend in Warschau unterzeichnet Worden. Im Gebäude des Ministeriums für Außenhandel setzten der Staatssekretär im polnischen Außenhandelsministerium Marian Dmochowski und der Staatssekretär im Ministerium für Außenwirtschaft der DDR Dr ...

  • Gespräch mit I. W. Kapitonow

    Auf Einladung des ZK der KPdSU weilte vom 28. November bis 4. Dezember 1971 eine Delegation des ZK der SED unter > Leitung des Mitglieds des ZK und Leiters der Abteilung Kaderfragen, Fritz Müller, in der Sowjetunion. Die Vertreter der SED hatten Gelegenheit, die Erfahrungen der KPdSU bei der Aus- und Weiterbildung leitender Kader kennenzulernen ...

  • Schützenhilfe für die Feinde der Entspannung

    Westberlin (ADN). Der Parteivorsitzende der Sozialistischen Einheitspartei Westberlins, Gerhard Danelius, gab am SonnabendnachmitUg folgende Erklärung zum Verhalten des Westberliner Senats bei den Verhandlungen mit der Regierung der DDR ab: „Buchstäblich in letzter Minute hat der Regierende Bürgermeister Klaus Schütz die für Sonnabend, den-4 ...

  • Konstruktive DDR-Politik in aller Welt gewürdigt

    Berlin (ADN/ND). Die internationale Offentlidikeit würdigt am Sonnabend die konstruktive Verhandlungsführung der DDR. Die amerikanische Nachrichtenagentur AP unterstreicht, auf die Beschlüsse des Politbüros des ZK der SED und des DDR-Ministerrates eingehend: „Das Politbüro konstatierte, die erzielten Ergebnisse entsprächen der außenpolitischen Linie der Entwicklung von Beziehungen der friedlichen Koexistenz mit kapitalistischen Staaten einschließlich der Bundesrepublik ...

  • Wirtschaftsverhandlungen DDR - Finnland

    Berlin (ADN). Ober die 5. Gemeinsame Beratung der Wirtschaftsausschüsse Deutsche Demokratische Republik—Republik Finnland und Republik Finnland—Deutsche Demokratische Republik wurde folgendes Kommunique veröffentlicht: „Die 5. Gemeinsame Beratung der Wirtschaftsausschüsse fand in der Zeit vom 1. ibls 4 ...

  • Konsumgieraustausch mif tSSR wächst beachtlich

    Pr»» (ADN-Korr.). Die DDR wird im kommenden Jahr um rund zehn Prozent mehr Konsumgüter aus der CSSR beziehen, und in ähnlichem Maße werden ■ich auch die Konsumgüterexporte in das befreundete Nachbarland im Vergleich zu 1971 erhöhen. Dies teilte der Minister für Leichtindustrie der DDR, Johann Wlttik, Mitglied des ZK der SED, in einem ADN-Interview nach Abschluß der XXIII ...

  • Arbeifskonferenz der Revisionskommission

    Berlin (ADN). Am 3. und 4. Dezember 1071 führte die Zentrale Revisionskommission der SIED in der Bezirksparteischule „Julian Marchlewski" Potsdam eine Arbeitskonferenz mit den Vorsitzenden und Mitgliedern der Bezirksrevislonakomimissionen sowie den Vorsitzenden der Kreisrevisionskammissionen durch. Als Gäste nahmen die Vorsitzenden der Zentralen Revisionskommissionen der gesellschaftlichen Organisationen an der Beratung teil ...

  • in Berlin geehrt

    28 Arbeiter, Pädagogen, Arzte, Studenten und Mitglieder von Ferienausschüssen wurden durch Helmut Oppermann, Leiter des Amtes für Jugendfragen und Vorsitzender des Zentralen Ferienausschusses beim Ministerrat der DDR, geehrt. In einer Festansprache würdigte er die Leistungen der 250 000 Bürger, die durch hohe Einsatzbereitschaft dafür sorgten, daß sich über 1,9 Millionen Schüler und Lehrlinge in den Ferienzentren erholen sowie bei Sport und Spiel erlebnisreiche Sommertage verbringen konnten ...

  • Tourismus mit Ungarn

    Budapest (ND-Korr). Neue Reuerouten und Ferienziele In Ungarn und erweiterte Möglichkeiten besonders für Touristenreiten eröffnen sich durch das Abkommen über die Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Fremdenverkehrs, das am Freitag von den stellvertretenden Verkehrsministern der DDR und der Ungarischen Volksrepublik in Budapest unterzeichnet wurde ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Pr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowskl, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitsdikowskl, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • bauer unsere Arbeit nicht ordentlich planen und auch nicht erfolgreich rationalisieren.

    Arbeiterinitiative, fordern und fördern Wir begannen mit dem schwierigsten Problem des Tiefbaus, mit der kontinuierlichen Arbeit im Winter. Jeder von uns weiß, daß gerade von den Ergebnissen im I. Quartal wesentlich abhängt, wie wir mit dem ganzen Jahresplan fertig werden. Skeptiker versuchten zu beweisen, daß es unmöglich sei, bei gefrorenem Boden und ungünstigen Wetterbedingungen ein Viertel des Jahresplanes zu schaffen ...

  • Gute Versorgung mit Arbeits- und Schutzbekleidung

    termin-, Sortiments- und qualitätsgerecht liefern zu können. Das gilt besonders für solche Erzeugnisse, für die spezielle Materialien (z. B. gummiertes Gewebe, Asbest) eingesetzt werden oder die für ganz bestimmte Berufsgruppen (z. B. Schweißer, Krankenschwestern) vorgesehen sind. In allen Produktionsstufen, vom Grundmaterial bis zum Fertigerzeugnis, verdient die Qualität der Produktion das Augenmerk der Leiter und Kollektive ...

  • Stabile Preise

    Stabile Verbraucherpreise. Der Beschluß des Politbüros und des Ministerrates über Maßnahmen zur Sicherung der Preisstabilität hat lebhaftes Interesse gefunden. Erwartungsgemäß, denn fast jeder ist als Produzent, auf. jeden Fall aber als Konsument täglich mit dem Thema Preise befaßt. Wir veröffentlichten z ...

  • Hunderte Ideen für Bauarbeiten im Winterhalbjahr

    Tiefbau, das ist entscheidende Voraussetzung für die meisten Bauvorhaben, das ist verantwortungsvolle und angestrengte Arbeit am Steuer von Planierraupen oder von Baggern. Zum Teil sind aber noch Spitzhacke und Schaufel unsere Werkzeuge, wenn für Wohnhäuser oder Betriebsbauten Baugruben mit größter Sorgfalt auszuheben sind, um die unterirdischen Versorgungsanlagen nicht zu beschädigen ...

  • Maßnahmen der Regierung

    Die Regierung leitete deshalb Maßnahmen ein, um die Versorgung mit Arbeits- und Arbeitsschutzbekleidung noch in diesem Jahr spürbar zu verbessern, 1972 den volkswirtschaftlich begründeten Bedarf zu decken und für die Zukunft stabile Lösungen zu schaffen, die auch angemesseine Reserven einschließen. Zahlreiche Betriebe unterstützen diese Bemühungen ...

  • Vorschläge wurden berücksichtigt

    Die komplizierten Fragen der Zusammenarbeit vieler Betriebe unter der Leitung des Generalauftragnehmers sowie die territoriale Trennung von den Stammbetrieben führten bisher zu einer noch nicht vollständig überwundenen Schwerfälligkeit bei der Bearbeitung von Neuerervorschlägen. Inzwischen wurde veranlaßt, ...

  • Tiefbaukombinate im Wettbewerb um steigende Leistungen

    Bis Ende Oktober haben die 15 Tief-, baukombinate der örtlich geleiteten Bauindustrie insgesamt 87 Prozent ihrer diesjährigen Bau- und Montageproduktion erfüllt. Es gelang den Arbeitern und Ingenieuren, noch vor Beginn der Frostperlode den bisher erkämpften Planvorsprung zu erweitern. In der Bau- und Montageproduktion geben die Tiefbaukombinate der Bezirke Potsdam, Rostock und Dresden das Tempo an ...

  • Sauberes Wasser

    in unseren Flüssen und säubere Luft — eine Forderung, die sich besonders an die gröSten „Verschmutzer" richtet Ein beträchtlicher, steigender Anteil der Investitionsmittel wird von der chemischen Industrie deshalb für den Umweltschutz bereitgestellt. Neu« Anlagen in Leuna, Coswig und anderswo sind im Entstehen ...

  • Linienverkehr mit Containern

    Wismar. In zunehmendem Maße bewährt sich der Gütertransport in Containern im Linienverkehr zwischen dem Seehafen Wismar und der Arabischen Republik Ägypten. Monatlich werden jetzt auf dieser seit 1958 bestehenden Schiffahrtslinie Frachten in 50 bis 70 zweckmäßigen 20-Fuß-Behältern befördert. In den Containern werden von der DDR vorwiegend hochwertige Erzeugnisse der Elektroindustrie exportiert, während beim Rücktransport im wesentlichen Baumwollgarne die Ladung ausmachen ...

  • Guten Appetit

    Die in Berlin erscheinende Fachzeitschrift „Gastronomie" für Gaststätten und Hotels servierte kürzlich zum Thema „Unterhaltung und Freizeit" folgendes: „Was ist notwendig? - Qualifizierung der Leiter von Gaststätten mit profilbestimmenden Leistungen der Freizeitgestaltung zur sachkundigen Leitung kultureller ...

  • Moderne Lehrkabinette

    Ofcberaleben. Mit hochwertigen Geräten ausgestattete Lehrkabinette stehen für die Berufsausbildung der 180 künftigen Facharbeiter für BMSR-Technik in der zentralen Ausbildungsstätte der WB Energieversorgung Krottorf zur Verfügung. Bereits während ihrer zwei- , einhalbjährigen Lehrzeit beweisen die Jugendlichen — ein ...

  • 750000. Wäscheschleuder

    Karl-Marx-Stadt. Die 750 000. Haushaltwäscheschleuder ging in dieser Woche in der Ersten Maschinenfabrik Karl-Marx-Stadt vom Fließband. Der Stammbetrieb des Kombinates für Plast- und Elastverarbeitungsmaschinen, der die Produktion der „Hausgehilfen" 1954 aufgenommen hatte, baut sämtliche Rationalisierungsmittel und -Vorrichtungen selbst ...

  • Aus dem Wirtschaftsleben

    Werkküchen im Wettstreit

    Magdeburg. In die Kochtöpfe von elf Magdeburger Werkküchen sahen in dieser Woche der Chefkoch des Interhotels „International" und andere Experten einer Fachjury beim ersten Bezirksleistungsvergleich der Betriebsküchen. Bei der Beurteilung der verschiedenen Speisen nach ernährungsphysiologischen Gesichtspunkten bezogen sie auch das Urteil von Werktätigen ein ...

  • Dauerbetrieb für Parex

    Scfawedt. Zwölf Tage vor dem Staatsplantermin wurde am Freitag die Normalparaffinanlage im Stammbetrieb des Petrolchemischen Kombinates Schwedt in Dauerbetrieb genommen. Damit können noch 1971 einige hundert Tonnen dieses Produktes, das vor allem für die Waschmittel- und die Plastindustrie bestimmt Ist, über den Plan erzeugt werden ...

  • Qualität unter Kontrolle

    Wir haben die öffentliche Kritik in der Leitung und den Brigaden unseres Betriebes gründlich ausgewertet. Auf unserer Vertrauensleutevollversammlung wurde festgelegt, in allen Werken Qualitätskonferenzen durchzuführen und unser Gewebe mittels eines Qualitätssicherungssystems zu kontrollieren. Wir haben erkannt, daß Mängel im Gewebe vorhanden sind und wollen sie möglichst rasch beseitigen ...

  • Antwort auf ND-Kritik

    In unserer Ausgabe vom 3.. November 1971 kritisierten wir die schleppende Bearbeitung von Neuerervorschlägen auf der Baustelle Kraftwerk Thierbach. Dazu erhielten wir Antwort von der WB Kraftwerksanlagenbau. Generaldirektor Weißbrodt teilte uns mit:

Seite 4
  • Ausgangspunkt für bessere Filmarbeit

    3. Bitterfelder Amateurfilmfestival 1971

    Das 3. Bitterfelder Amateurfestival 1071 stand unter dem Motto „Der sozialistische Mensch und seine Arbeit". Die Veranstalter — der Kreisvorstand der IG Chemie,' der Generaldirektor des VEB Chemiekombinat Bitterfeld, der Kulturpalast „Wilhelm Pleck" und das Filmkollektiv des CKB - verdienen Anerkennung ...

  • Mit Mut, mit Wissen und feinem Gefühl

    „Sie haben sich auf eine Position begeben, wo Sie außerstande sind, das Neue im Leben der Arbeiter "und Bauern, das sind neun Zehntel der Bevölkerung Rußlands, unmittelbar zu beobachten..." Und weiter: „Sie haben sich selber um die Möglichkeit gebracht, das zu tun, was einen Künstler befriedigen würde ...

  • Lande Nippon

    In Zusammenarbeit mit der Ostasiatischen Sammlung der Staatlichen Museen zu Berlin und dem Deutschen Spielzeugmuseum Sonneberg zeigen die Kunstsammlungen zu Weimar gegenwärtig eine Ausstellung klassischer japanischer Kunst und Volkskunst. Aus den Sammellbeständen der genannten Museen unserer Republik wurden dafür rund fünfhundert künstlerische Objekte zusammengetragen, die die Weimarer Kunsthalle für einige Wochen in einen Märchenpalast verwandeln ...

  • John Blund

    Der Sandmann aus der DDR hat seit dem 4. Oktober i Einzug in das 1. Programm des schwedischen Fernsehen» gehalten, und er hat im Sturm nicht nur die Herzen der schwedischen Kinder erobert. Die Erwachsenen sind ebenso 'begeistert über John Blund, wie da» Sandmännchen hierzulande heißt. Wörtlich Übersetzt bedeutet das soviel wie , Hans Schlummer oder Hans Schläfchen ...

  • Über Werk und Wirken T. R. Bechers

    des und seines Arbeitskreises „Johannes R. Becher", die das zweitägige Kolloquium, gemeinsam mit der Friedrich-Schiller- Universität in Jena veranstalteten, waren Literatur- und Kulturwissenschaftler, Literaturpropagandisten, Kulturfunktionäre, Künstler, Vertreter von Kollektiven, die den Namen des Dichters tragen, Pädagogen und Studenten gefolgt ...

  • Freundschaft in Versen, Liedern, Bildern

    Halle, Festival der deutschsowjetischen Freundschaft im Mai nächsten Jahres. In vielen Volfcskunstkollektiven sind die Vorbereitungen dafür in vollem Gange. Im Zentralen Haus der DSF in Berlin haben sich die Mitglieder aller 15 Zirkel Gedanken gemacht, wie sie die Freundschaft, die unsere Länder verbindet, künstlerisch ausdrücken können ...

  • Aus dem Kulturleben

    ERINNERUNG. Der neue Film Grigori Tschuchrais „Erinnerung" wurde jetzt in Moskau gezeigt. Der Film bringt eine Rückschau auf den Vaterländischen Krieg, besonders die Stalingrader Schlacht, und zeigt die Erinnerungen von Menschen an diese Ereignisse. KULTURZENTRUM. Ein eigenes Zentrum der Kulturvereinigung Peru-DDR mit Räumlichkeiten für Vorträge, kleine Ausstellungen und Filmvorführungen sowie einer Bücherei ist in Lima eröffnet worden ...

  • Filme sozialistischer Länder in Helsinki

    Helsinki (ADN-Korr.). Einen überaus großen Erfolg errang am Donnerstag in Helsinki der DEFA- Streifen „Zeit der Störche", der als letzter Beitrag innerhalb der Filmwoche der sozialistischen Länder gezeigt wurde. Bereits einige Zeit vor Beginn der Vorstellung mußte der Saal wegen Überfüllung geschlossen werden ...

  • Gedenklinie für sowjetische Helden

    Moskau (ADN). Die 500 km lange Front, an der sowjetische Soldaten im Dezember 1941 Moskau gegen die Angriffe der Hitlerfaschisten verteidigten, soll zur Gedenklinie für die Helden dieses Kampfes werden. Aus diesem Grunde hat der sowjetische Architektenverband seine Mitglieder aufgerufen, sich am Wettbewerb um die Gestaltung der Hauptgedenkstätte zu beteiligen ...

  • Oberhofer Amateurfilmtage eröffnet

    Suhl (ND). Die zweiten Oberhofer Amateurfilmtage wurden am Freitag im Kurort der Werktätigen eröffnet. Sie stehen unter dem Motto „Freizeit — mit der Kamera gesehen" und werden von der Bezirksarbeitsgemeinschaft Amateurfilm beim Bezirkskabinett für Kulturarbeit Suhl veranstaltet Zu dem republikoffenen Wettbewerb haben Amateurfilmschaffende aus den Bezirken Erfurt, Gera, Karl-Marx-Stadt, Dresden, Halle und Suhl Insgesamt 37 Streifen eingereicht ...

  • Kunstschaffende vor Gewerkschaftswahlen

    Berlin (ADN). Mit den am 1. Dezember begonnenen Gewerkschaftswahlen befaßte sich am Donnerstag der Zentralvorstand der Gewerkschaft Kunst auf seiner 12. Tagung in Berlin. Dr. Herbert Bischoff, 1. stellvertretender Vorsitzender der Gewerkschaft Kunst, unterstrich, daß die vielen Initiativen bei der Weiterführung des sozialistischen Wettbewerbs Ausgangspunkte für die Gewerkschaftswahlen seien ...

Seite 5
  • Drei Arbeiterkinder und ihr Weg

    Studenten des Berliner Instituts für Lehrerbildung im Schulpraktikum / Von Manfred H • $ % • n i u s

    rend des Schulpraktikums an der Johannes-R.-Becher-Oberschule Pankow besucht. Wir'waren beeindruckt, wie unbefangen sie bereits vor der Klasse stehen, herzlichen und vertrauensvollen Kontakt zu .den Kindern finden und den Aufbau einer Unterrichtsstunde schon beachtlich beherrschen. In den Aussprachen mit beiden Mentorinnen schätzen sie ihre Stunden sehr selbstkritisch ein ...

  • Jeder Genosse ist für das Ganze verantwortlich

    „Die führende Rolle der Parteiorganisation an unserer Schule, erkenne ich an der Verantwortlichkeit, Zielstrebigkeit und Sorgfalt bei der Durchsetzung des sozialistischen Bildungsgesetzes und der neuen Lehrpläne. Die Genossen erteilen selbst einen parteilichen,.wissenschaftlichen und lebensverbundenen Unterricht ...

  • Aus unserer Leserbriefmappe An die Interessen der Schüler anknüpfen

    Bis zur 8. Klasse fand Gerd in seinen Zeugnissen folgenden Satz in verschiedenen Variationen: Du könntest zu den Besten der Klasse gehören, wenn du beharrlicher und intensiver lernen würdest. Auch die Disziplin nahm er auf die leichte Schulter. Er scheute jede Anstrengung. Kam jedoch die Sprache auf die Elektrotechnik, ging es um eine kleine Reparatur, war Gerd hellwach, ausdauernd und gewissenhaft ...

  • Größere Selbständigkeit weckt neue Kräfte

    An unserer Schule wurde der Inhalt des Offenen Briefes mit großem Interesse von den Pädagogen studiert. In einer Gewerkschaftsversammlung beschäftigten wir uns speziell mit der außerunterrichtlichen Arbeit, weil gerade hier an unserer Schule weitere Verbesserungen möglich und notwendig sind. Wenn es gelingt, die Schüler zur Selbständigkeit zu erziehen, erwächst daraus keine stärkere Belastung für die Pädagogen ...

  • Bildungsplanung und Berufsberatung

    Berlin (ND). An der Humboldt-Universität Berlin sprach der Staatssekretär für Berufsbildung Bodo Weidemann kürzlich zum Thema: „Der VIII. Parteitag und die Grundsatze der Weiterentwicklung der sozialistischen Berufsbildung als Bestandteil des einheitlichen sozialistischen Bildungssystems im Fünfjahrplan" ...

  • Notizen aus dem Schulalltag Gesprächsru nde mit dem Bezirksschulrat

    Halle (ADN). Gut bewährt hat sich in Halle die Gesprächsrunde. „Der Bezirksschulrat berät mit Pädagogen", die monatlich im Haus des Lehrers durchgeführt wird. Gegenstand dieses Gedankenaustausches war jetzt der Offene Brief des Kollegiums des Volksihildungsministeriums. „Uns geht es vor allein darum, ...

  • Junge Techniker helfen sparen

    Pirna (ND).. Die Arbeitsgemeinschaft Technologie der Station junger Naturforscher und Techniker in Königstein hat für den VEB Fahrzeugelektrik ein technologisches Modell zur 'Neugestaltung des Produktionsflusses in der Duroplastpresserei ausgearbeitet. Damit ist es möglich, bei der Rekonstruktion im Königsteiner Werkteil des Pimaer Betriebes eine Million Mark Kosten einzusparen ...

  • Eltern diskutieren über Offenen Brief

    Neubrandenburg (ND). Der Offene Brief des Kollegiums des Ministeriums für Volksbildung, der schon in Zusammenkünften der Pädagogen und des Elternbeirates der Tagesoberschule Neustrelitz ausgewertet wurde, stand auch in der Versammlung der Parteigruppe des Elternbeirates, zu der alle Genossen Eitern eingeladen waren, zur Diskussion ...

  • Erdteil-Atlas für Blinde aus Karl-Marx-Stadt

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Für blinde Kinder und Erwachsene wird in der Lehrmittelabteilung des Blindenrehaibilitationszentrums Karl-Marx-Stadt gegenwärtig an einem Atlas über Afrika gearbeitet. Diesem ausführlichen Band, der 22 Karten umfassen wird, folgt bis 1975 je ein Atlas über die anderen Erdteile sowie ein Registerband ...

  • Mit unermüdlichem Fleiß

    Als sich Marion Merdon in' derselben Klasse mit Doppelgleichungen versucht, erlebt Karin Riegel jede Phase der Unterrichtsführung mit. Auch diese Stunde klappt recht gut. Schließlich führt Christa Perl in der 3a ein Gedicht ein. Wie einfühlsam und überzeugend ihr das gelingt! Den Kindern vergehen die 45 Minuten viel zu schnell ...

Seite 6
  • Neuesdeutschland

    ND / 5. Dezember 1971 Seite 6 Gemeinsamkeit der Ziele Polen-DDR bekräftigt Grundlage für die günstigen Bedingungen des sozialistischen Aufbaus in Polen, für die Sicherheit und internationale Position unseres Landes ist das Bündnis, ist die Freundschaft, ist das brüderliche Zusammenwirken mit der UdSSR ...

  • Gemeinsame Erklärung

    Der Leiter der Delegation des ZK der SED, das Mitglied des Politbüros Erich Mückenberger, und der Leiter der Delegation des ZK der KPO, Parteivorsitzender Franz Muhri, haben am Freitag im Gebäude des ZK der KPO in Wien eine .Gemeinsame Erklärung der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und der ...

  • Friedenspolitik der Bruderstaaten erfolgreich

    Günstige Bedingungen für die Entwicklung der sozialistischen Gemeinschaft schaffen die Fortschritte bei der Entspannung und der Zusammenarbeit, in Europa. Die konsequente Friedens-; Politik der sozialistischen Länder zeitigt wichtige Resultate. Sie kommen in der vorteilhaften Entwicklung der Situation in Europa, in der Festigung der Prinzipien der friedlichen Koexistenz zwischen Staaten unterschiedlicher sozialer Ordnung auf der Basis des territorialpolitischen Status quo zum Ausdruck ...

  • Bündnis mit UdSSR - Garantie der allseifigen Entwicklung

    Die Diskussion vor dem Parteitag über die staatsbürgerliche Verantwortung jedes Werktätigen für die Angelegenheiten des ganzen Volkes, über die Möglichkeiten und Wege zum Ausbau der sozialistischen Demokratie, des Planungssystems, der Leitung der Volkswirtschaft wurde für die ganze Gesellschaft zu einer großen Schule wirtschaftlichen Denkens ...

  • Nationaleinkommen soll um 38 bis 39 Prozent steigen

    Davon ausgehend wollen wir im Laufe der nächsten fünf Jahre einen Zuwachs des Reallohns in der volkseigenen Wirtschaft um durchschnittlich 17 bis 18 Prozent erreichen. Das ist dreimal soviel wie in der Zeit des vergangenen Fünfjahrplans, Wir wollen gleichzeitig einen Zuwachs des Verbrauchs um 38 Prozent und umgerechnet pro Kopf der Bevölkerung um 33 Prozent gewährleisten ...

  • Eine große Schule des ökonomischen Denkens

    Die Diskussion vor dem Parteitag bestätigte die Richtigkeit dieser Auffassung. Sie zeigte, daß die Werktätigen die Abhängigkeit der Befriedigung gesellschaftlicher Bedürfnisse von der Erfüllung der wirtschaftlichen Aufgaben richtig verstehen. Die Meinungen und Vorschläge, die Billigung der in den Richtlinien ...

  • 1400 Milliarden Zloty für neue Investitionen

    Der beabsichtigte Zuwachs des Lebensstandards ist in großem Maße durch die Dynamik der landwirtschaftlichen Produktion bedingt. Der Anstieg der Pflanzenproduktion um 17 bis 20 Prozent und der Tierproduktion um 19 bis 21 Prozent — das ist das nächste Schlüsselproblem des jetzigen Fünfjahrplans. Die Entwicklung ...

  • Haupfrichfungen der Tätigkeit der PVÄP

    Der Verlauf der Diskussion hat diese Erwartungen erfüllt. Hunderttausende -Mitglieder der Partei und Millionen Parteilose unterbreiteten wertvolle Vorschläge, die ihren Betrieb, ihre Umgebung und allgemeine Probleme des Landes betreffen. Heute, am Vorabend des VI. Parteitages, kann man feststellen, daß das Programm zur weiteren sozialistischen Entwicklung Polens von der ganzen Partei, von der ganzen Gesellschaft gestaltet wird ...

  • Gemeinsamkeit der Ziele Polen-DDR bekräftigt

    Grundlage für die günstigen Bedingungen des sozialistischen Aufbaus in Polen, für die Sicherheit und internationale Position unseres Landes ist das Bündnis, ist die Freundschaft, ist das brüderliche Zusammenwirken mit der UdSSR. Durch die Zusammenarbeit mit der UdSSR können unsere Pläne des weiteren Fortschritts und der Stärkung Polens verwirklicht werden ...

Seite 7
  • Personelle Veränderungen in der chinesischen Führung

    . Moskau (ADN). In der chinesischen Führung sind infolge des internen Machtkampfes weitere personelle Veränderungen eingetreten, berichtet TASS. Neben Tschou En-lai sind in der politischen Arena solche Politiker wie Tschian Tsching, Yao Wen-yuan, Tschang Tsun-tschdao und andere auf den Plan getreten, für die ...

  • Präsidium des BdKJ appelliert an die Wachsamkeit der Kommunisten

    Mitteilung über Präsidiumssitzung veröffentlicht

    Belgrad (ADN-Korr./ND). Die Jugoslawischen Zeitungen veröffentlichten die Mitteilung, daß am 1. und 2. Dezember die 21. Sitzung des Präsidiums des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens stattfand. Die Sitzung in Karadjordjevo erörterte die aktuelle ideologisch-politische Situation im BdKJ. Es wird darauf hingewiesen, daß sich in jüngster Zeit bestimmte politische Probleme zuspitzen und antisozial! »tische Kräfte den Druck verstärken ...

  • Kurz berichtet

    Kosmos 462 gestartet Moskau. Der 462. künstliche Satellit der Kosmos-Serie ist in der UdSSR gestartet worden. An Bord befinden sich Geräte zur Fortsetzung der Erforschung des Kosmos. Der erdfernste Punkt der Umlaufbahn liegt bei 1840 Kilometern, der erdnächste bei 237 Kilometern. Die Bahnneigung beträgt 65,8 Grad, die Umlaufzeit 105,7 Minuten ...

  • Resolution 242 ist die Grundlage für die Friedensregelung in Nahost

    Außenminister Riad sprach vor UNO-Vollversammlung

    New York (ADN-JKorr./ND). Eine gerechte und dauerhafte Friedensregelung im Nahen Osten sei nur auf Grundlage der Resolution 242 des UNO-Sicherheitsrates vom 22. November 1967 möglich, erklärte der ägyptische Außenministen Mahmoud Riad am Freitagabend in einer Rede vor der 26. UNO- Vollversammlung. Riad war der erste Sprecher in der Debatte zur Situation im Naben Osten ...

  • Wahlen waren ein Sieg für Kräfte des Sozialismus

    Gustav Husak sprach vor dem Zentralkomitee der KPTsch

    Prag (ÄDN-Korr./ND). Vor dem Zentralkomitee der KPTsch gab Generalsekretär Gustav Husak am Freitag einen Bericht über die Ergebnisse der Wahlen in der CSSR und die nächsten Aufgaben der Partei und der Vertretungskörperschaften. Der. Verlauf der Wahlen und die gesamte Etappe, die ihnen voranging, sei ein großer Sieg der Partei, ein Sieg der Arbeiterklasse und des werktätigen Volkes, ein Sieg des Sozialismus in der Tschechoslowakei, erklärte Gustav Husak ...

  • Florenz, Paris, Umo: „DDR an«rk«nn»n!"

    Die sofortige diplomatische Anerkennung der DDR durch die italienische Regierung hat das InltlatW-Komitee der internationalen Konferenz der Jugend für Sicherheit in Europa In Florenz gefordert. Eine entsprechende Erklärung wurde von einem Meeting mit Vertretern der DDR-Jugend verabschiedet. Frank Bochow, Sekretär des FDJ-Zentralrates, betonte, die DDR sei willens, entschieden dazu beizutragen, daß die Völker der Erde niemals mehr die Grauen eines neuen Krieges erleben ...

  • Indien: wir hoffen auf die Vernunft Pakistans

    Erklärung der Staatssekretäre Kaul und Lal vor der Presse

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Indien hoffe, daß Pakistan Vernunft zeigen wird, seine Truppen aus Ostpakistan zurückzieht und die Kriegshandlungen gegen Indien an der Ost- und Westgrenze einstellt. Das erklärte der Staatssekre-. tär im indischen Außenministerium, Kaul, am Samstagmittag vor der Presse in Neu-Delhi ...

  • 1000 Polizist«» schätzten Faschisten

    1000 Polizisten schützten am Freitagabend in München eine Kundgebung .der Terrororganisation „Aktion Widerstand" und .der revanchistischen „Aktion Oder-Neiße" gegen die Proteste empörter Antifaschisten und Demokraten. Die mit Hunden ausgerüsteten Polizisten - die unter Befehl des sozialdemokratischen Oberbürgermeisters Vogel standen - ermöglichten eine der seit vielen Jahren übelsten Naziveranstaltungen in der künftigen Olympiastadt ...

  • Fidel Castro würdigt die sowjetische Hilfe für Kuba

    Santiago (ADN-Korr.). „Wie schwer wäre unser Sieg gewesen ohne die Hilfe der Sowjetunion." Mit diesen Worten würdigte Kubas Ministerpräsident Fidel Castro, Erster Sekretär des ZK der KP Kubas, am Freitagabend auf einer internationalen Pressekonferenz in Santiago die Unterstützung der Sowjetunion für den revolutionären Kampf ■eines Volkes ...

  • KP Chiles ruft zur Offensive gegen die Reaktion auf

    Santiago (ADN-Korr.). Zur Offensive gegen die Reaktion hat die KP Chile» die Bevölkerung der Republik aufgenuftn, In einer Rund£unkan*prache erklärte Ihr Generalsekretär Luis Corvalan: „Keine Macht wird imstande sein, das chilenische Proletariat zu besiegen." Zu den jüngsten Ausschreitungen der Reaktion bemerkte Corvalan: „Die ArbeiterkUue und das chUeritahe Volk sind entschlossen, nicht zuzulassen, daß die faschistischen Banden wieder auf die Straße zurückkehren ...

  • Schandabkommen London-Salisbury

    Erklärung von TASS

    Moskau ADN). In führenden sowjetischen Kreisen wird „das schändliche Abkommen Londons mit den rhodeiitchen Rassisten" entschieden verurteilt, heißt e» in einer TASS-Erklärung. Darin wird betont: „Diese Aktion ist nichts änderet alt ein schändliches Komplott der britischen Regierung mit den südrhodesi- ...

  • Millionen Wähler enttäuscht

    Washington (ADN). Millionen Wähler der Republikanischen und. der Demokratischen Partei seien tief enttäuscht darüber, daß diese Parteien die wichtigsten Probleme der USA nicht gelöst haben. Das erklärte Dr. Benjamin Spock auf einer Pressekonferenz in Washington, wo er als Kandidat der Volkspartei für das Präsidentenamt der Vereinigten Staaten vorgestellt wurde ...

  • Pompidou und Brandt beendeten Gespräche

    . Paris (ADN). Die zweitägigen Gespräche zwischen dem Präsidenten Frankreichs, G. Pompidou, und dem Kanzler der IBRD, W, Brandt, wunden am Sonnabend beendet. Wie ein Sprecher des Elysee-Palastes mitteilte, seien 'im Verlauf der Samstag-Begegnung hauptsächlich umstrittene Probleme des Gemeinsamen Marktes sowie Fragen der Ost- West-Beziehungen behandelt worden ...

  • Golda Meir befriedigt

    Washington (ADN). Höchst befriedigt zeigte sich die israelische Regierungschefin Golda Meir nach Verhandlungen mit USA-Präsident Nixon, bei denen es um Lieferungen von Phantom-Flugzeugen an den Aggressor ging. Auf einer Pressekonferenz hob sie hervor, daß die USA keine militärische Schwächung Israels zulassen wollen ...

  • Was sonst noch passierte

    Die britische Nolce-Abatement-Oesellschaft b'ot In London ein Weihnachtsgeschenk für Männer an,- »die alles außer Frieden und Ruhe besitzen". Es handelt »ich um ein Gerät, bei dem eine rote Lampe aufleuchtet, sobald der Lärm In der Umgebung einen persönlich gesetzten Pegel Übersteigt Preis; 10 Pfund Sterling ...

  • Patrioten schlugen Offensive der Lon-Nol-Truppen zurück

    Phnom-Penh (ADN). Die patriotischen Streitkräfte in Kambodscha haben die großangelegte Offensive der Lon-Nöl- Truppen im Nordosten des Landes zurückgeschlagen. Nach erbitterten Kämpfen eroberten die Patrioten die. Stadt Train Kmsaing, nachdem sie Baray .und Kompong Thmar besetzt hatten.

Seite 8
  • FUSSBALL-OBERLIGA Jena holte sich den erstenRanqzurück

    Der 9. Spieltag ließ von den Ansetzungerii her interessante und niveauvolle Begegnungen erwarten. In mehreren Fällen waren solche Erwartungen jedoch voreilig. Ja, es gilbt von einigenPlätzan sogar recht unliebsame Erscheinungen zu berichten. Dresdens Auswahlspieler Sammer und der Hallenser Riedl erhielten Feldverweis ...

  • Zusammenarbeit vertieft

    Kommunique über die S. Tagung der Ständigen Gemeinsamen Kommission der Sportleitungen der DDR und der Volksrepublik Polen Auf Einladung der Sportleitung der DDR weilte in der Zeit vom 1. bis 3. Dezember 1971 eine Delegation des Hauptkomitees für Körperkultur und Touristik der Volksrepublik Polen zur 5 ...

  • Nur zwei Siege gegen Schwedens Federballer

    ^Die DDR zog am Freitagabend irTSchkeuditz in ihrem ersten. Federball-Länderkampf gegen Schweden mit 2:5 den kürzeren. Die Schweden, die im Federball zu den führenden Ländern in Europa gehören, waren klar favorisiert und hatten mit Weltmeisterin Eva Twedberg und Europameister Sture Johnsson ihre prominentesten Aktiven aufgeboten ...

  • Viele Schultersiege zum Auftakt

    Das internationale Ringerturnier des SC Leipzig, das an diesem Wochenende im Freien Stil in der Sporthalle Leplaystraße stattfindet, erreicht von seiner internationalen Besetzung her zwar nicht ganz die internationale Klasse der Parallelveranstaltung von vor 14 Tagen im Klassischen Stil in Zella-Mehlis, doch da neben der gesamten Spitzenklasse der DDR auch die besten, Junioren und A-Jugendlichen am Start sind, ist zum Auftakt der neuen Saison trotzdem" ein umfassender Leistungsvergleich gegeben ...

  • Dieter Meine! gewann zum Saisonauffakt

    Mit Langläufen „Rund um den Kiel" wurde am Sonnabend in Mühlleithen die neue Skisaison gestartet. Rund 380 Läuferinnen und Läufer gingen in die Spur. Das Hauptrennen der Männer über 15 km gewann Dieter Meinel (SC Dynamo Klingenthal) in 52:48 min mit 30 s Vorsprung vor seinem Klubkameraden Steffen Schulze ...

  • 7 000 7 000

    LEIPZIG: Friese; Sekora, Geisler, GieBner, Pritsche, ~Gröbner, Altmann, Fremel, Lisiewiez (74. Köditz), Matoul, Fritzsch (62. Moosdorf). DRESDEN: Kallenbach; Haustein (73. Geyer), Dörner, Sammer (70. Platzverweis), Wätzlidi, Hafner, Ziegler, Kreische, Heidler, Richter (81. Rau), Sachse. DYNAMO: Lihsa; Stumpf, Carow, Trumpler, Kranz, P ...

  • Die aktuelle ND-Tabelle

    Sonnabend, 4. Dezember 1971, -9. Spieltag Vorwärts Stralsund-1. FC Lok Leipzig Stahl Riesa-Dynamo Dresden Wismut Aue-BFC Dynamo FC Carl Zeiss Jena-HFC Chemie K Karl-Marx-Stadt-K Vorw. Frankfurt 1. FC Union Berhn-1. FC Magdeburg FC Hansa Rosfock-Sachsenr.

    STRALSUND: Schönig; Renn, Kögler, Wiedemann, Wulst, Hermus (24. Baltrusch), Hader, Brunner, Posorski (76. Marowski), Stein, Schellhase. RIESA: Urbanek; Ringel, Kaube, Ehl, Härtel, Hauptmann, WoBmann, Steuer, Meinert, Lischke, Paul (87. Meyer). AUE: Ebert; Pohl, Haubold, Schmiedel, Spitzner, SchüBler, Bartsch, Schaller, Einsiedel, Erler (80 ...

  • Mit Ungarn ist das Viertelfinale komplett

    Im letzten Qualifikationsspiel der Gruppe 2 um die Fußball- Europameisterschaft gab Bulgarien am Sonnabend in Sofia der französischen Auswahl mit 2:1 (0:0) das Nachsehen. Damit steht Ungarn als Gruppensieger fest und qualifizierte sich als achte und letzte Mannschaft für das Viertelfinale. Frankreich hätte Ungarn nur vom ersten Rang verdrängen können, wenn es, das Spiel gegen Bulgarien mit fünf Toren Differenz gewonnen hätte ...

  • Turner stehen vor schwerer Prüfung

    Zu einem Turnländerkampf mit dem Vizeweltmeister UdSSR reist die Männer-Nationalriege der DDR am Sonntag nach Woroschilowgrad. Am 7. und 8. Dezember wird der Mehrkampf ausgetragen. Einen Tag darauf bildet das Finale an den einzelnen Geräten den Abschluß des Wettbewerbs. Bis auf Klaus-Dieter Böde (dafür Heino Fischer) stützt sich die DDR-Riege auf die gleiche Besetzung, die , am vergangenen, Wochenende in Gera den Länderkampf gegen die KVDR mit 542,55:539,45 Punkten gewonnen hatte ...

  • Handball-B-Auswah unterlag Rumänien 16:17

    Zum Auftakt eines Handballturniers der Männer in Tbilissi unterlag die B-Auswahl der DDR am Freitagabend einer rumäniT sehen Auswahl knapp mit 16:17 (10:10). In den letzten drei Minuten erzwangen die Rumänen die Entscheidung zu ihren Gunsten. Zu Beginn der ersten und zweiten Halbzeit hatte die DDR- Mannschaft jeweils mit einem Vorsprung von zwei Toren in Führung gelegen, doch glichen die Rumänen stets wieder aus ...

  • Spartakiadestrecken mit Olympiaprofil

    Zügig voran geht ei in der Vorbereitung der IV, Kinder- und Jugendspartakiade der DDR in den Winteriporcarten in Oberhof. Alle Kommissionen haben nach detaillierten Plänen ihre Arbeit aufgenommen. Kämpfrichter und Funktionäre mit großer Erfahrung arbeiten zum Beispiel in der Kommission Wettkämpfe. So Walter Gollhardt als Rennleiter für die Langläufe oder Walter Helfricht als Streckenchef ...

  • Drei DDR-Springer in Österreich vorn

    Mit einem dreifachen DDR- Erfolg endete am Sonnabend auf der 90-m-Schanze in Mühlbach am Hochkönig (Osterreich) ein Skispringen. Manfred Wolf stand in beiden Durchgängen mit 91,5 und 90 m die größten Weiten und verwies mit der Note 241,1 Rainer Schmidt (236,1) und Horst Queck (230,1) auf die Plätze. Bester Österreicher war Reinhold Bachler als Vierter (221,0) ...

  • UdSSR-Turnerinnen in Yokohama erfolgreich

    Die Turnerinnen der UdSSR kamen am Freitag in Yokohama gegen den Gastgeber Japan in einem Länderkampf zu einem. Erfolg von 190,20:187,85 Punkten. Auch der Sieg in der Einzelwertung des Kür-Vierkampf es ging mit Olga Korbut (38,45) an eine sowjetische Turnerin. Sie verwies die japanische Meisterin Miduju Matsuhisa (38,20) und die erst 14jährige UdSSR-Turnerin Nina Dronowa (38,15) auf die weiteren Plätze ...

  • DDR-Boxer verloren im Leningrader Ring

    Niederlagen mußten die DDR- Boxer am Freitagabend in Leningrad bei einem internationalen Turnier hinnehmen. Dabei unterlag Federgewichtler Willi Ramin (SC Traktor Schwerin) dem sowjetischen Olympiasieger Waleri Sokolow. Der Schweriner mußte bereits in der ersten Runde den Boden aufsuchen und wurde nach einem weiteren Niederschlag in der dritten Runde aus dem Ring genommen ...

  • Wie wird das Wetter!

    Weiterentwicklung: Eine langgestreckte Hochdruckzone, die von den Azoren über Mitteleuropa nach Nordosteuropa reicht, bleibt im wesentlichen wetterbestimmend. Atlantische Tiefausläufer, die an der Nordseite der Hochdruckzone ostwärts ziehen., beeinflussen zeitweise den Norden der DDR. Allgemein bleibt es vorherrschend stark bewölkt, gebietsweise neblig-trübe, vereinzelt fällt etwas Regen oder Sprühregen ...

  • Acht DDR-Boxer zum Freundsehaftsturnier

    Mit acht Aktiven wird der Deutsche Box-Verband der DDR vom 14. bis 19. Dezember .am Turnier der Freundschaft in Ha-, vanna teilnehmen. Günter Debert, verantwortlicher DBV-Nachwuchstrainer, wird die jungen Boxer betreuen. Folgende Sportler treten die Reise an: Liebing (SC Cottbus/Halbfliegengewicht), ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion 108 Berlin, Mauerstraße 3t/40, Tel. 22 03 41 - Vertat: 1054 Berlin, Schönhauser Allee 176, Tel. 42 05 41 - Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1058 Berlin, Schönhauser Allee 144, Konto-Nr. 6691-14-18. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555 0* - Alleinige Anzeigenannahme DEWAQ WERBUNG BERLIN; 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28-31, und alle DEWAC- Betriebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDR - Zur Zeit gilt die Anzeigenpreiiliste Nr ...

  • • IM TELEGRAMMSTIL •

    Stralsund-Leipzig: Bei anhaltendem Niederschlag für beide Mannschaften schwer. Vorwärts mit deutlichem Formanstieg. Besonders der Angriff gefährlicher. Lok nutzte mehrere Chancen nicht. Vor allem an Schönig scheiterten die Gäste. - Junioren: 0:1.

  • CADN) FUSSBALL Olympiaqualifikation: Iran gegen Kuweit 2 :0. RADSPORT UdSSR-Meisterschaft im Querfeldeinfahren: 1. Morosow, 2. Berankis, 3. Rudis. SCHACH

    Aljechin-Memorial in Moskau (T. Runde): Uhlmann (DDR) gegen Karpow (UdSSR) vertagt. Dieses Zeichen dient der technischen Qualitätskontrolle in unseren Drukkerelen

  • KOMMENTAR ZUR LAGE

    Von unserem Mitarbeiter Max Schlosser

Seite
Indiens Regierung; Pakistan hat uns den Krieg erklärt Maxhutte rationalisiert in sozialistischer Gemeinschaft Ehrung für Opfer des Faschismus Dänemark-Besuch im Geist friedlicher Koexistenz „Magnetschweif" der Erde erforscht KPdSU-Delegation zum VI. Parteitag der PVAP Otto Winzer informierte die Chefs der Missionen Weltweite Zustimmung mr Friedenspolitik der DDR Pham Van Dong empfing Delegation der DDR Hunderttausende in Streiks von Rom bis Sldney HSV-Regierung beschloß zehntägige Kampfpause DDR nach wie vor zur Verhandlungen Kohr-ßahr erfolgreich beendet Fidel Castro in Lima begrüßt In dieser Ausgabe: Sicherheitsrat einberufen
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen