19. Jun.

Ausgabe vom 28.10.1971

Seite 1
  • Im Wahlgespräch jeden erreichen

    In Dresden-Johannstadt, einem der größten Wohnungsbauplätze der Elbestadt, stellte sich das Mitglied des Politbüros des ZK; der SED und 1. Sekretär der Bezirksleitung Dresden, G&- nasse Werner Krolikowski, in einer Einwohnerversammlung als Spitzenkandidat der Volkskammer vor. In diesem Stadtteil werden bis Ende nächsten Jahres etwa 8000 Familien in Neubauwohnungen leben ...

  • Bewegendes Meeting der Freundschaft

    Paris (ND). Der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, und der Präsident der Französischen Republik, Georges Pompidou, setzten am Mittwoch im erweiterten Kreis ihre Verhandlungen fort. Zwei bedeutende Wirtschaftsabkommen, darunter ein Zehnjahresabkommen über wirtschaftliche, technische und industrielle Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern, wurden am Vormittag unterzeichnet ...

  • A.Kossyginund Fidel Castro begannen Verhandlungen

    Treffen im Palast der Revolution Kubas Presse im Zeichen des Besuchs Havanna (ADN/ND). Alexej Kossygin, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU und Ministerpräsident der UdSSR, und Fidel Castro, Erster Sekretär des ZK der KP Kubas und Ministerpräsident Kubas, haben am Mittwoch im Palast der Revolution in Havanna Verhandlungen begonnen, meldet TASS ...

  • Präsident Sadat empfing DDR-Militärs

    Hohe Auszeichnung für Armeegeneral Heinz Hoffmann

    Kairo (ADN-Korr.). Der Präsident der Arabischen Republik Ägypten, Anwar el Sadat, empfing am Dienstag in Kairo die DDR-Militärdelegation unter Leitung des Ministers für Nationale Verteidigung, Armeegeneral Heinz Hoffmann, zu einer längeren freundschaftlichen Unterredung. Minister Hoffmann übermittelte ...

  • „Rue Lenine'

    Der Besuch Leonid Breshnews im Lenin-Haus fügte sich mit tiefer Sinnfälligkeit in das Programm des Aufenthaltes in Frankreich ein. Er erfolgte auf Einladung der-Französischen Kommunistischen Partei, die ein Faktor im öffentlichen Leben Frankreich», ist, der weder in der Innenpolitik noch in Fragen der auswärtigen Beziehungen des Landes ignoriert werden kann ...

  • Außenminister Otto Wimer bei Budapester Arbeilern

    Budapest (ND-Korr.). DDR-Außenminister Otto Winzer und seine Begleitung waren am Mittwoch Gäste der Werktätigen des traditionsreichen Budapester pharmazeutischen Werkes Köbanya. Direktorin Dr. Edith Varka und eine Gruppe junger Arbeiterinnen, die Blumensträuße überreichten, hießen die Freunde aus der DDR herzlich willkommen ...

  • Zweitägige Verhandhingen Kohl-Bahr in Berlin

    Berlin (ADN). Der Staatssekretär beim Ministerrat der DDR, Dr. Michael Kohl, und der Staatssekretär im Bundeskanzleramt der BRD, Egon Bahr, sind in Begleitung ihrer Delegationen am Morgen des 27. Oktober 1971 zu weiteren Verhandlungen über ein Transitabkommen und einen Verkehrsvertrag zwischen der DDR und der BRD zusammengetroffen ...

  • In dieser Ausgabe

    Aus dem Alltag unserer Republik Seite 2 Das Volk leitet seine Wahlen selbst ' Seit 20 Jahren studieren Bürger der DDR an sowjetischen Hochschulen , Seite 4 Sportberichte Seite 5 Der bedeutsame Besuch Leonid Breshnews im Spiegel der Presse Seite 6 Kampferfolge der Patrioten in Südvietnam — Protestaktionen ...

Seite 2
  • Eintragung in das Goldene Buch der Lenin-Gedenkstätte

    In das Goldene Buch der Lenin- Gedenkstätte schrieb Genosse Leonid Breshnew: „Mit großer Bewegung haben wir die bescheidene Wohnung besichtigt, in der Wladimir Iljitsch Lenin mehr als drei Jahre lang gelebt und gearbeitet hatte. Er befand sich hier in Emigration während der düsteren Jahre der Reaktion in Rußland und bereitete die Partei des russischen Proletariats auf die entscheidenden Kämpfe gegen die Selbstherrschaft, die Großgrundbesitzer und die Kapitalisten vor ...

  • Kommentare and Meinungen

    Springer und das Zögern in Bonn

    Die ultrareaktionären Kräfte in der BRD verschärfen den Kampf gegen alle Initiativen für Frieden und Sicherheit in Europa, gegen jegliche Tendenz der Entspannung. Symptomatisch dafür ist eine Rede des Hamburger Pressemonopolisten Axel Springer, die er kürzlich in Washington gehalten hat und die er gestern in seinem Blatt „Die Welt" abdrucken ließ ...

  • Neue Etappe der wirtschaftlichen Beziehungen

    Ovationen und Hochrufe auf die französisch-sowjetische Freundschaft erfüllten minutenlang das ganze Viertel um die Rue Marie-Rose. Rote Fahnen wurden geschwenkt. Und dann erklang wieder die Internationale, mit der die begeisterte Menge Leonid Breshnew grüßte. Das Volk von Paris hatte Leonid BreshneW noch einmal in der ihm eigenen herzlichen Weise gezeigt, wie tief die Freundschaft mit dem ersten sozialistischen Land der Welt und seinem Repräsentanten hier verankert ist ...

  • 600-PS-Lokomotive ferngesteuert

    Korrespondenz von Roland R • p p i c h, Schwerin

    Güstrow. Wie von Geisterhand gezogen, bewegen sich seit Freitag im Kieswerk Langhagen, Kreis Güstrow, die Rangierzüge durch das Betriebsgelände. Mit dem Fingerdruck auf die Taste „Fahren" setzte Lokschlosser Hans- Dieter Schirrmeister auf dem kofferradiogroßen Sendegerät die 600 PS der Diesellok V 60 in Betrieb ...

  • Französische Öffentlichkeit begrüßt bedeutsame Abkommen

    In der französischen öffentlichkeif ist der Abschluß beider Abkommen begrüßt worden. Erst vor wenigen Tagen hatten Betriebsratsmitglieder von Renault auf die Bedeutung der Kooperation mit der UdSSR hingewiesen, die Arbeit und Brot für Tausende Arbeiter garantiere. Und gerade am Mittwoch melden Pariser Zeitungen, daß das bedeutendste Renault-Zweigwerk in Le Mans, das mehrere tausend Werktätige beschäftigt, ab November Kurzarbeit für alle Automobllarbelter einführt ...

  • Indischer Politiker besuchte den Bezirk Rostock

    Rostode (ADN). Mit einem Toast auf die weitere Festigung der Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen der DDR und Indien beendete der Generalsekretär der Indischen Kongreßpartei, Henry Austin, am Mittwoch im Kreise von Genossenschaftsbauern der LPG Trinwillershagen bei Ribnitz-Damgarten seinen zweitägigen Besuch im Bezirk Rostock ...

  • Dr. Timar. Aufschwung in Zusammenarbeit DDR-UVR

    Budapest (ADN-Korr.). Der stellvertretende ungarische Ministerpräsident Dr. Matyas Timar hat unmittelbar nach seiner Rückkehr von der X. Tagung des Wirtschaftsausschusses DDR—UVR in Berlin die Verhandlungen als sehr erfolgreich für den weiteren Aufschwung in der Zusammenarbeit beider Länder bezeichnet ...

  • Bewegendes Meeting der Freundschaft

    (Fortsetzung von Seite 1) wurde von Wladimir Kirillin, Andrej Gromyko, Nikolai Patolitschew und anderen Mitgliedern der sowjetischen Delegation begleitet. Wie bei den bisherigen Begegnungen mit Werktätigen waren auch die Straßen zur Rue Marie-Rose schon lange vor der Ankunft der sowjetischen Gäste dicht umsäumt ...

  • FDJ-Zentralraf ehrte verdienstvolle Sowjetsoldaten

    Berlin (ADN). Hohe Auszeichnungen des sozialistischen Jugendverbandes der DDR verlieh am Mittwoch in Berlin anläßlich des bevorstehenden 54. Jahrestages der Oktoberrevolution und des 53. Jahrestages des Komsomol der 2. Sekretär des Zentralrates der FDJ, Wolfgang Herger, verdienstvollen Angehörigen der Gruppe der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland ...

  • Vor Aufnahmebeginn für Dimilroff-Film

    Sofia (ADN-Korr.). Die Aufnahmearbeiten für den Georgi-Dlmltroff- Film „Die vereiste Brücke" beginnen demnächst. Der voraussichtlich zweiteilige Farbfilm, eine Koproduktion des bulgarischen Films mit der DEFA und Mosfilm, soll anläßlich des 90. Geburtstages von Georgl Dimitroff Mitte nächsten Jahres uraufgeführt werden ...

  • Festival dss politischen Liedes 1972 in Berlin

    Berlin (ADN). DDR-Singeklubs und viele ausländische Gäste, u. a. aus der Sowjetunion, aus Kuba, Finnland und Chile, werden zum 3. Festival des politischen Liedes erwartet, das vom 13. bis 19. Februar 1972 in Berlin stattfindet. Der Oktober-Klub, der vor zwei Jahren das internationale politische Liederfestival ins Leben rief, demonstrierte in den Festivalveranstaltungen der vergangenen beiden Jahre die Bedeutung und Funktion des politischen Liedes im Klassenkampf ...

  • Wissenschafter und Prakliker bsrafen auf Fac^konferenzen

    Berlin (ADN). Zwei wichtige wissenschaftliche KonfcpriTien beginnen pti Mittwoch in der DDR. An der 6. Fachtagung des Armaturenkombinates „Karl Marx" in Magdeburg nehmen fast 500 Experten aus 14 Ländern an einem Erfahrungsaustausch über neueste Erkenntnisse bei der Entwicklung und Erforschung von Armaturen teil ...

  • Abgeordnete halfen die Schulspeisung verbessern

    Erfurt (ADN). Etwa 80 000 Schüler des Bezirkes Erfurt erhalten Schulspeisung. Vor vier Jahren waren es gerade halb soviel. Verdienste um die bessere Versorgung mit Schulspeisung haben sich Volksvertreter erworben, die gemeinsam mit der Bevölkerung vielfältige Aktivitäten entwickelten, um berufstätigen Frauen die Zubereitung des Mittagessens ...

  • Studiendelegation in der VR Polen

    Eine Studiendelegation des Zentralkomitees der SED unter Führung von Sonja Müller, stellvertretender Leiter der Abteilung Volksbildung des ZK, weilte auf Einladung des ZK der PVAP zu einem mehrtägigen Besuch in Volkspolen. Die Delegation machte sich mit den Erfahrungen der polnischen Bruderpartei auf dem Gebiet der internationalistischen und patriotischen Erziehung der Kinder und der Jugend sowie der Parteiarbeit in Volksbildungseinrichtungen vertraut ...

  • Regierungsdelegation Kubas trat Heimreise an

    Berlin (ADN). Die kubanische Regierungsdelegation unter Leitung des Erziehungsministers der Republik Kuba, Belarmino Castilla Mas, hat nach achttägigem Aufenthalt am Mittwoch die DDR verlassen. Zu ihrer Verabschiedung auf dem Zentralflughafen Berlin- Schönefeld hatten sich der Minister für Hoch- und Fachschulwesen, Prof ...

  • DBD-Delegation aus Sofia zurückgekehrt

    Eine Delegation des Parteivorstandes der DBD unter Leitung des Vorsitzenden Ernst Goldenbaum, Mitglied des Präsidiums der Volkskammer der DDR, ist am Mittwoch aus Bulgarien zurückgekehrt. Sie nahm auf Einladung des bulgarischen Volksbauernbundes an dessen XXXII. Parteitag teil. Der Delegation gehörte auch Dr ...

  • Ortsdurchfahrten wurden in guten Zustand gebracht:

    Neubrandenburg (ND). Auf reichlich 250 km wurden in diesem Jahr die Straßen des Bezirkes Neubrandenburg ausgebaut oder mit einem Deckenbelag versehen. In den vergangenen vier Jahren wurden von der Bezirksdirektion Straßenwesen 30 Ortsdurchfahrten erneuert, so zuletzt auch in Burg Stargard. Gleichzeitig wurden Gehwege instand gesetzt, Bushaltestellen angelegt und die Entwässerungsanlagen vervollkommnet ...

  • Informationsgespräche mit Gast aus Indien

    Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates Max Sefrin empfing am Mittwoch den Chefredakteur der indischen Wochenzeitung „Blitz", R. K. Karanjia, zu einem Informationsgespräch. Er unterrichtete den indischen Gast über aktuelle Probleme der Entwicklung der DDR. Am selben Tage wurde R. K. Karanjia vom Staatssekretär im Ministerium lür Auswärtige Angelegenheiten Peter Florin empfangen ...

  • Vereinbarung DDR-CSSR

    Eine Vereinbarung über die Vertiefung der Zusammenarbeit zwischen den Außenhandelskammern der DDR und der CSSR wurde am Mittwoch in Prag vom Präsidenten der tschechoslowakischen Handelskammer, Ludvik Cerny, und vom Präsidenten der Kammer für Außenhandel der DDR, Rudolf Murgott, unterzeichnet. Sie soll der weiteren Entwicklung der ständig wachsenden Wirtschaftsbeziehungen zwischen beiden Ländern sowie der Verwirklichung der Beschlüsse der XXV ...

  • Neuernannter CSSR-Botschafter in Berlin

    Der neuernannte Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Tschechoslowakischen Sozialistischen Republik in der DDR, Richard Dvorak, ist am Mittwoch in der DDR-Hauptstadt eingetroffen. Er wurde auf dem Bsrllner Ostbahnhof vom Chef des Protokolls, Horst Hain, begrüßt. Ferner waren der Geschäftsträger a ...

  • Arbeitsprotokoll unterzeichnet

    Ein Arbeitsprotokoll über.die Zusammenarbeit zwischen dem Staatlichen Komitee für Rundfunk beim Ministerrat der DDR und dem Staatskomitee f"rr Rundfunk und Fernsehen der SRR für 1972 und 1973 ist in Bukarest unterze'chnet worden. Die Vereinbarung sieht unter anderem eine wesentliche Erweiterung des Programmaustausches sowie einen verstärkten Austausch von Reportern zwischen beiden Partnern vor ...

  • Mehr Wohnungen durch gemeinsame Werterhalfung

    Magdeburg (ND). 27 Wohnungen konnten in diesem Jahr bisher durch Mithilfe von Betrieben im Magdeburger Industrieviertel Südost instand gesetzt werden. Weitere 16 Wohnungen befinden sich im Ausbau. Im Schwermaschinenbau „Karl Liebknecht" z. B. wurden sechs Brigaden gebildet, die unter Anleitung der Bauabteilung des Kombinates an solchen Vorhaben außerhalb der Arbeitszeit mitwirken ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitsdikowski, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

  • Gespräch in Budapest

    Das Mitglied des Politbüros des ZK der USAP György Aczel hat am Mittwoch den Minister für Kultur der DDR, Klaus Gysi, zu einem freundschaftlichen Oeifräch empfängen^Mtpiste^Gysi hält sich anläßlich der.TKonferenz der Kulturminister" der ''sozialistischen^'Lä'nder in Budapest auf.

  • Verhandlungen Kohrt-Miiller

    (Fortsetzung von Seite 1)

    lungen im Amtssitz des Senats von Westberlin fortgesetzt. Die Beauftragten wurden von ihren Delegationen begleitet. Es wurde vereinbart, die Verhandlungen am 3. November 1971 in der Hauptstadt der DDR, Berlin, weiterzuführen.

Seite 3
  • Das Volk leitet seine Wahlen selbst

    Bevor ich in die1 Wahlkommission der Republik berufen wurde1, hatte ich mich kaum mit Wahlrecht befaßt. Natürlich war ich als Wahlhelfer tätig gewesen, aber als ich am 13. September zur 1. Sitzung der Wahlkommission nach Berlin fuhr, war das eine ganz neue Aufgabe für mich. Mir wurde jedoch bald klar, daß diese Aufgabe zu meistern ist ...

  • Gute Erfahrungen sparen Lehrgeld

    Döbelner Bauern und ihre Kandidaten im Gespräch / Debatte über besten Weg zur Kooperation

    Mit mehr als 200 Bäuerinnen und Bauern debattierten kürzlich im Dorfsaal von Lüttewitz, Kreis Döbeln, zwei Bezirkstagskandfdaten: Genosse Gerhard Ehrlich, Sekretär für Landwirtschaft der Bezirksleitung Leipzig, und Helmut Rehe, Leiter der kooperativen Pflanzenproduktion Ostrau im Kreis Döbeln. ' Das ...

  • Sumpf wurde fruchtbares Land

    Polder Brand — so heißt ein Niederungsgebiet zwischen der Unteren Havel und der Dosse. Mit uns Bauern - meinte es der Polder Brand nie gut. Im Frühjahr stand unser Land stets unter Wasser. Im Sommer dagegen verbrannte das Gras auf ausgedörrtem Boden. Karger Ertrag. Das Vieh fand nur wenig Futter. Jetzt lernen wir einen neuen Polder kennen ...

  • Die Einigkeit — unsere Stärke

    .-■Mit einem lachenden und einem weinenden Auge bin ich Oma. Mit einem lachen- "den, weil ich, wie wohl alle . Omis, Freude an meinen Enkeln habe. Mit einem weinenden, weil 'die wirklich lebenswerte Zeit für mich als Bäuerin erst nach 1945 mit dem Sieg der Arbeiter-und-Bauern-Macht begann. So wie mir geht es wohl allen älteren Bäuerinnen und Bauern, nicht nur in meinem Heimatdorf Niederpöllnitz, Kreis Gera, sondern überall in unserer Republik ...

  • Wer zählt die Hektar, nennt die Namen?

    Im Kreis Jessen hieß es kürzlich 1 :0 für die Maschinen. So urteilten jedenfalls Teilnehmer an einem Wahlgespräch. Der RLN des Kreises hatte verkündet, daß bei der Kartoffelernte der „Komplex" aus der LPG Holzdorf den Sieg im Wettbewerb errang. Ganz exakt teilte der RLN mit, was jede Maschine leistete ...

  • Gertrud Glasse ist Klasse

    Wähler aus Ferch über eine Kandidatin

    OroBt Stuck« holten die Einwohner des kleinen Dorfes Ferch im Landkreis Potsdam von Genossin Gertrud Glosse. Die Facharbeiterin des Gartenbaus kandidiert für den Bezirkstag Potsdam. „Fleißig und zuverlässig" - so urteilt ihre Brigade in der GPG Schwielowsee. Das Kollektiv erinnert an viele Stunden der Bewährung im Alltag ...

Seite 4
  • In Stichworten

    ND / 28. Oktober 1971 Seite 4 ^^^^^^^^^^^^^^^B ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^B^^^^^^^J Information über Krankheit verlangt Information über Verhaltensweise verlangt Sachlichkeit und Wissenschaftlichkeit i^^^^^^^H Theropieplancrlciiiteiung ^^^^^^^^^^^^^^| gleichberechtigte Pattnerschaft | In Stichworten Meeresmodeue ...

  • Hohes Niveau der Ausbildung

    Seit dem Herbst des Jahres 1951 hat sich die Aus- und Weiterbildung von Studenten, Aspiranten und Wissenschaftlern der DDR an Hochschuleinrichtungen der UdSSR wesentlich erweitert. Erst vor wenigen Wochen konnten wir die 21. Delegation von 850 Studenten in Berlin verabschieden, die jetzt bereits in den ...

  • Nicht doziereh, sondern'Antwort geben

    Die URANIA steht vor zwei wichtigen Ereignissen: vor der Volkswahl am 14. November und vor ihrem V. Kongreß, der vom 16. bis 18. Dezember in Berlin stattfindet. Grund genug für Mitglieder, Referenten und Besucher von Veranstaltungen der URANIA, eine Bilanz der bisherigen Arbeit zu ziehen und gemeinsam nach lebensnahen Formen der massenpolitischen Arbeit zu suchen ...

  • „Gesicht" der Erde hat tiefe „Wurzeln

    Auffassungen über oberen Erdmantel präzisiert

    Ein internationales Projekt zum Studium des oberen Erdmantels, d. h. der Erdschicht bis in eine Tiefe von 1000 km, ist unter der Leitung sowjetischer Gelehrter nach achtjährigen Forschungen im Jahre 1971 abgeschlossen worden. Über die Ergebnisse berichtete unlängst Prof. Dr. Leon Knopow gegenüber der Nachrichtenagentur Nowosti: , „In der Geophysik ist eine neue Richtung entstanden, die die ...

  • Meinungsaustausch befruchtet

    Wir schätzen es ganz besonders, daß sie als Propagandisten des hohen Niveaus der sowjetischen Wissenschaft wirken und uns den neuesten Stand wissenschaftlicher und methodischer Erkenntnisse sowie die verschiedenen Lehrmeinungen sowjetischer wissenschaftlicher Schulen sozusagen „ins Haus" bringen. Das befruchtet das wissenschaftliche Leben in der DDR und belebt den wissenschaftlichen Meinungsaustausch ganz beträchtlich ...

  • Impulse für die eigene Arbeit

    Die wissenschaftliche Zusammenarbeit unseres Hochschulwesens mit dem Hochschulwesen der UdSSR, die sich in den letzten Jahren auf sehr viele Gebiete ausgedehnt hat, hilft uns entscheidend, unsere Aufgaben zu erfüllen. Hochschulwesen und Wissenschaft der Sowjetunion sind ein unerschöpflicher Erkenntnisquell für unsere Arbeit ...

  • In Stichworten

    Meeresmodeue. Ein Zentrum für mathematische Modellierung unterirdischer Gewässer wurde in Alma-Ata geschaffen. Es soll mittels elektronisch« Rechenmaschinen die Gesetzmäßigkeiten der Verteilung von Süßwasserquellen unter Steooenwüsten und Bergen bestimmen. Die Arbeiten dienen dazu, unterirdische Gewässer für die Landwirtschaft und die Viehzucht Kasachstans zu nutzen ...

  • Nsue Methode

    bei Gehirnoperalionen

    Moskau (ADN). Wissenschaftler des Moskauer neurochirurgischen Instituts haben eine Methode entwickelt, die es gestattet, die Blutversorgung des Gehirns nach komplizierten Eingriffen besser zu kontrollieren. In dreijähriger Arbeit schufen sie eine Platinelektrode, die schwierige Komplikationen verhütet und die Gefahr eines Gehirnödems verringert ...

  • Aluminium-Legierungen für den leichlbau eingesetzt

    Halle (ADN). Versuche für den Einsatz von Aluminium-Legierungen im Leichtbau führt gegenwärtig das Zentralinstitut für Schweißtechnik der DDR durch. Dabei werden aushärtbare Aluminium-Legierungen mit hoher Festigkeit verwendet. Die für moderne Schweißverfahren erarbeitete Technologie soll, t Voraussetzungen dafür schaffen, daß' -die- Verwendeten Werkstoffe bei Schweißkonstruktionen wirtschaftlich eingesetzt werden können ...

  • Tagung über Hochpolymere an der TH Karl-Marx-Sfadf

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Eine internationale Fachtagung über Verarbeitungs- und anwendungstechnische Probleme organischer Hochpolymere ist am Mittwoch an der Technischen Hochschule Karl-Marx-Stadt eröffnet worden. An dem mehrtägigen wissenschaftlichen Erfahrungsaustausch nehmen 300 Fachleute der DDR, der Sowjetunion, Polens, der CSSR, Ungarns und Bulgariens teil ...

  • Es begann mit 100 Studenten...

    Im Herbst 1951 nahm die erste Delegation von rund 100 jungen DDR-Bürgern ein Studium an Universitäten und Hochschulen der UdSSR auf. Mit diesem Ereignis vor 20 Jahren begann eine Entwicklung, die wir mit Recht zu den besten und fruchtbringenden Seiten der engen, brüderlichen Zusammenarbeit des Hochschulwesens der DDR mit dem der Sowjetunion zählen ...

  • Stipendien für 80 Prozent aller Studenten

    Moskau (ADN). Nähere Einzelheiten über die Maßnahmen zur weiteren Verbesserung der materiellen Lebensbedingungen und der Wohnverhältnisse der sowjetischen Hoch- und Fachschüler hat der Minister für Hochschulwesen und mittlere Spezialausbildung der UdSSR, Wjatscheslaw Jeljutin, in der „Iswestija" mitgeteilt ...

  • Ehrendoklorwiirde an Prof. Krauss verliehen

    Alx-en-Provence (ADN). Der Romanist Prof. Dr. Werner Krauss, Ordentliches Mitglied der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin, ist am Dienstag zum Ehrendoktor der französischen Universität Aix-en-Provence ernannt worden. Dem Gelehrten wurde am Mittwoch auf einem festlichen Emofang an der Universität das Diplom verliehen ...

  • Wann genießt ein Arzt Vertrauen?

    Ergebnisse einer Leserdiskussion in „Deine Gesundheit"

    Elnt der Tabellen mit dtm statistisch gesicherten Ergebnis dtr Lastrdtskussion in dar Zeitschrift »Dcint Gasundhtit". 379 Lesar btfaßttn sich in ihrtn Briefen z. I. mit den Anforderungen an einen Arzt im ambulantan Gesundheitswesen

Seite 5
  • DDR-Auftaktsieg in Cluj über Ungarn

    Zum Auftakt des traditionellen Karpatenturniers im Frauenhandball gab es am Dienstag in Cluj einen 13 :10 (9 :6)-Erfolg der DDR-Nationalmannschaft über Weltmeister Ungarn. Vor 3000 Zuschauern war Kristina Hochmuth mit acht Toren die überragende Spielerin. Die weiteren Tore für die DDR erzielten Waltraud Koch (3), Maria Winkler und Barb Heinz-Pflugmacher (je 1) ...

  • Schwimmer Hartmut Flöckner meldete sich zu Wort...

    Es zählt längst zu den guten Traditionen, daß sich die Berliner Sportler mit Repräsentanten der Hauptstadt treffen. Auf den Sportanlagen werden sie ohnehin ständig kritisch begutachtet, die Fußballer, Leichtathleten, Schwimmer, Ruderer. Diesmal, am späten Mittwochnachmittag, hatten sie allerdings den Trainingsanzug mit dem Blauhemd vertauscht und sich statt auf dem Sportplatz im Festsaal des Hotels „Stadt Berlin" versammelt ...

  • Robert Fischer gewann Kandidatenfurnier

    Großmeister Robert Fischer (USA) hat das Recht erkämpft, im nächsten Jahr den amtierenden Schachweltmeister Boris Spasski (UdSSR) zum Titelkampf herauszufordern. Fischer gewann beim Kandidatenfinale in Buenos Aires in der Nacht zum Mittwoch die neunte Partie gegen Exweltmeister Tigran Petrosjan (UdSSR) nach 46 Zügen und hat damit bereits die zum Herausforderungskampf notwendigen 6,5 Punkte aus zwölf Partien auf seinem Konto ...

  • Junge Turnerinnen nach Bulgarien

    Eine Woche nach dem Länderkampf mit der UdSSR in Ufa treffen die DDR-Turnerinnen am Wochenende in Sofia in einem weiteren offiziellen Vergleich auf die bulgarische NatBnllrlege^Im Aufgebot des Deutschen Turn- Verbandes der DDR wurden vorwiegend junge talentierte Kräfte berücksichtigt. Nominiert wurden: Beate Gehrke (SC Empor Rostock), Elke Ritter, Annegret Neügebauer, Elke Leubner (alle SC Leipzig), Petra Beuchel, Irene Abel, Barbara Nowakowski (alle SC Dynamo Berlin) ...

  • HFC-Dresden 2:2

    Kaum drei Minuten waren gespielt, da schoß der kleine Wawrzyniak mit einem tollen 18-m- Schuß den HFC in Führung. Der Meister schaffte kurz darauf den Ausgleich, als der HFC-Torwart nicht energisch genüg eingriff und der sich dann auch später bei einem unverhofften Schuß verrechnete. Das Nachholespiel ...

  • Zahlreiche Fragen auf interessantem Wählerforum mit Berliner Sportlern

    Von unserem Berichterstatter Wolfgang Richter perialismus nichts her — nur mit der geballten Kraft der sozialistischen Staatengemeinschaft läßt sich vieles abtrotzen — in dem "Maße, wie sich das sozialistische Weltsystem entwickelt, wird der Einfluß des Imperialismus zurückgedrängt — das ist bestimmend für die Entwicklung in der Welt und in Europa, wir erleben es gegenwärtig ...

  • VE Wohnungsbaukombinat Erfurt Informationskatalog „Sportbauten"

    der .{

    Dieser Katalog gibt einen Überblick übor die in der Republik gültigen Projekte für Körperkultur und Sport, Die Abschnitte — Freianlagen ( — Turn-, Gymnastik-,'Sport- und Spielhallen — Bäder — Sonderunlagen (Kegelbahn, Schießstand) werden mit Durstellungen und Hinweisen zur — Funktion — Konstruktion \^ — Technologie \ — Ökonomie hinreichend charakterisiert ...

  • Zitiert

    Skrupellosigkeit

    Der Im Bundesliga-Bestechungs« Skandal angeklagte Profiklub Arminia Bielefeld: Der Verein weigere sich »inmitten einer Landschaft von Skrupellosigkeit" als alleiniger oder der Schuldige hingestellt zu werden. „Süddeutsche Zeitung": Der Bielefelder Anwalt Lamker, ein NPD- Mann, zu dem „Kontaktmann" Schreiner, der „die Tausender nur so durch die Bundesrepublik transportieren* He|: „Wenn;'Ihnen Frau und Kind lieb sind, dann halten Sie den Mund ...

  • Gornik Zabrze feiert Gründungsjubiläum

    Gornik Zabrze, einer der bekanntesten polnischen Sportklubs, begeht in diesen Tagen den 25. Jahrestag seiner Gründung. Mit dem Namen Gornik verbindet sich in erster Linie der Gedanke an die Fußballer des Klubs, die neunmal polnischer Meister wurden, fünfmal den Pokal gewannen, bisher achtmal an den europäischen Cup-Wettbewerben teilnahmen und mit dem Vorstoß in das Endspiel des Pokalsieger- Cups 1969'70 ihren größten Erfolg errangen ...

  • Szurkowski bereifet sich wieder vor

    ' Polens zweifacher Friedensfahrtsieger Ryszard Szurkowski hat in einem Schreiben an das Präsidium seines Verbandes gebeten, in die Vorbereitung auf die Jubiläumsfriedensfahrt 1972 einbezogen zu werden. Ryszard Szurkowski, der am 12. Januar 26 Jahre alt wird, hatte sich mit Rücktrittsgedanken vom aktiven Sport getragen ...

  • Teilnehmerzahl vom Vorjahr verdoppelt

    „Mach mit - bleib fit" war die Losung für rund 12 000 Werktätige des Bezirkes Karl-Marx- Stadt, die in den vergangenen Wochen bei 23 Kreissportfesten an 'den Start gingen, während 1970 nur knapp die Hälfte dieser Beteiligung erreicht wurde. Allein in Karl-Marx-Stadt fanden in diesem Jahr 75 Betriebssportfeste statt, an denen sich rund 90 000 Werktätige beteiligten ...

  • Ferienplätze

    Wir bieten In unserem Ferienheim In Luisenthal (Thüringer Wald, Nähe Oberhof) 1 bis 2 Dreibettzimmer für mehrere Durchlänge im Zeitraum Juni bis August sowie in den Wintermonaten Wir metaen an der OstseekiUte, Mecklenburgischen bzw. Märkischen Seenplatte Ausfleichobjekt für etwa 30 Kinder In der Schulferiensalton ...

  • Kinderferienlagertausch

    Bieten modern eingerichtetes Klnderferlenlater in schöner, waldreicher Gegend für die Monate Juli und Auguat 1972 Im Erzgebirge Kapazität: 100 Personen einschl. Helfer und Wirtschaftspersonal. Große Freifläche für Spiel und Sport, Bademöglichkeiten vorhanden Suchen gleichwertiges Objekt für die Monate ...

  • Die Geburt einer Liga

    Pädagogischen Hochschule Erfurt, an der Finanzschule Gotha, an der Hochschule für Architektur in Weimar und mehreren anderen Lehreinrichtung des Territoriums. 24 Volleyballmannschaften sind darunter, 29 im Handball, während Basketball, Federball, Tischtennis, Fußball und Leichtathletik die anderen fünf Sportarten stellen ...

  • Infer protestierte

    Nach dem Europapokalspiel in Mönchengladbach, bei dem der italienische Stürmer Boninsegna durch einen Wurf mit einer Büchse verletzt wurde und ausscheiden mußte, hat Internazionale Mailand bei der Europäischen Fußballunion offiziellen Protest eingereicht. Über die Vorfälle soll heute verhandelt werden ...

  • VERKAUFSMESSE

    von Meß- und Betriebsferäten der Rundfunk- und Fernsehtechnik in der Zeit vom 1. bis 4. November 1971, 9.00 bis 18.00 Uhr, in Berlin-Köpenick, Grünauer Str. 124, Kellergeschoß (Straßenbahn 86, Haltestelle Nähe Tankstelle) Deutsche Post, Rundfunk- und Fernschtethnischcs Zentralamt

  • LEICHTATHLETIK In Kischinjow: Gusman Käsano\» (UdSSR) 100 m 10,1, 200 m 21,0 s. EISHOCKEY .

    CSSR-Oberlira (13. Spieltag): SONP Kladno-Tesla Pardubice 6 :1, Slovan Bratislava—HZ Litvinov 6:1, ZKL Brno-Dukla Jihlava 3 :2. Tabellenspitze: 1. SONP Kladno 19 :7 Punkte/42 : 30 Tore, 2. Slovan Bratislava 16 :10/49 :26, 3. Dukla Prag 16 :10/48 :35, 4. HZ Litvinov 13 :13/ 51 :51.

  • Analysenkapazität

    für Kohle, Asche, Schlacke (auch Schlackeschmelzverhalten), Wasser (keine bakteriologischen Untersuchungen), Schmier- und Trafoöle Anfragen und Angebote an VEB Kraftwerke Lübbenau/Vetschau 7543 Lübbenau ■ Abt. Kraftwerkschemie Telefon Lübbenau 8 81, Hausapparat 3251 u. 3250

  • Suchen für 1972 u. evtl. für weitere Jahre Beteiligung an einein Kinderferienlager für etwa 30 us 100 Kinder

    für einen oder mehrere Durchfange. Helferpersonal kann Bestellt werden Zuschriften unter ZO/288 an DEWAG, IS Potsdam, Schopenhauerstraße 26

  • p^ REISEBÜRO Deutsche Demokratische Republik

    Alles In einem Haus!

    Folgende Bereiche des Reisebüros der DDR haben mit Wirkung vom 26. Oktober 1971 ebenfalls ihre Arbeit am

Seite 6
  • Wo die Genossen ein und aus gingen

    In der ersten Zelt des Aufenthaltes von W. I. Lenin und N. K. Krupskaja in Paris klappte es nicht mit der Wohnung. Sie hatten eine teure Vierzimmerwohnung gemietet. In den Zimmern war • es ungemütlich. Aus Genf hatten sie nur wenige Möbel mitgebracht, die überdies nicht in eine Wohnung mit Spiegeln über den Kaminen paßten ...

  • Das Haus Rue Marie-Rose Nr. 4

    Das Lenin-Museum, das Leonid Breshnew am Mittwochabend besuchte, liegt im ersten Stock der Rue Marie- Rose Nr. 4, einer stillen Pariser Nebenstraße. Hier wohnte und arbeitete Wladimir lljitsch Lenin vom Juli 1909 bis zum Juni 1912. Von der kleinen Zweizimmerwohnung gingen Lenins Briefe mit Instruktionen und chiffrierte Aufträge in alle Welt ...

  • „Trybuna Ludu11: Bedeutender Beitrag zur Festigung der Sicherheit

    Warschau. Die polnische Zeitung „Trybuna Ludu" betont in einem Korrespontenbericht, die bisherigen Ergebnisse der Gespräche seien „eine gute und solide Grundlage für die weitere Arbeit an der Festigung der Sicherheit auf dem europäischen Kontinent". „Svobodne Slovo": Ereignis von erstrangiger Bedeutung Prag ...

  • Im Spiegel der Presse

    „Prawda": Kräfte der Entspannung auf dem europäischen Kontinent erstarkt

    Moskau (ADN-Korr.). Der. Besuch Leonid Breshnews in Frankreich steht auch am Mittwoch im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit der Weltpresse. „Im Interesse des Friedens",^ „Herzliche Begegnungen in Paris", „Im Namen des Friedens und der Freundschaft", „Atmosphäre der Herzlichkeit und Freundschaft", so heißen die Schlag-: zeilen der führenden sowjetischen Zeitungen, \uiter denen die Begegnungen und Reden während des zweiten Tages des Parisaufenthalts ausführlich wiedergegeben werden ...

  • Wirtschaftsabkommen UdSSR-Frankreich

    Minister Patolitschew und Giscard d'Estaing unterzeichneten

    Paris (ADN). Ein Abkommen über die Entwicklung der wirtschaftlichen, technischen und industriellen Zusammenarbeit zwischen den Regierungen der UdSSR und Frankreichs haben am Mittwoch in Paris der sowjetische Außenhandelsminister Nikolai Patolitschew und der französische Wirtschafts- und Finanzminister Valery Giscard d'Estaing unterzeichnet ...

  • Pariser Presse: Ausgezeichnetes Klima der politischen Verhandlungen

    Paris. Die Berichterstattung über den Besuch von Leonid Breshnew nimmt auch am Mittwoch in der Pariser Morgenpresse einen außerordentlich großen Platz ein. In Schlagzeilen und im Inneren der Blätter wird herausgestellt, daß Präsident Pompiäou und Leonid Breshnew ihre offizielle Besprechung am Dienstagnachmittag verlängerten und über vier Stunden lang konferierten ...

  • Eine Statte, die uns teuer ist

    Teure Freunde! Genossen! Werter Genosse Marchais! Sie alle verstehen, wie bewegt wir jetzt sind, nachdem wir die Wohnung besucht haben, wo der große Führer unserer Partei und des ganzen internationalen Proletariats, der Begründer des Sowjetstaates, Wladimir lljitsch Lenin, lebte und wirkte. Wir sind dankbar für die uns gebotene Möglichkeit, diesen Ort aufzusuchen, der den Sowjetmenschen teuer ist ...

Seite 7
  • „Prawda" zur Wiederherstellung der Rechte der VR China in der UNO

    Moskau (ADN). Die Entscheidung der UNO-Vollversammlung über die Wiederherstellung der legitimen Rechte der VR China in der ^Weltorganisation.pühd^, über den Ausschluß der Tschiarigkai- ' schek-Vertretung aus der UNO wird überall mit der Hoffnung verbunden, daß die UNO noch wirksamer die Prinzipien ihrer Charta verwirklichen und zur Festigung des Friedens und der Sicherheit der Völker beitragen wird, schreibt Viktor Sokolow am Mittwoch in der „Prawda" ...

  • UdSSR schlägt in New York Konvention gegen Apartheid vor

    UNO-Bericht prangert BRD-Waffenhilfe für Pretoria an

    New York (ADN-Korr ./ND). Eine internationale Konvention über Apartheid hat die UdSSR am Montag im dritten Ausschuß der XXVI. UNO-Vollversammlung vorgeschlagen. Apartheid sollte als „Verbrechen gegen die Menschheit und eine Gefahr für den internationalen Frieden und die Sicherheit" definiert werden, erklärte die sowjetische Vertreterin Frau Mironowa ...

  • Ein Programm für Venezuela

    Nationale Volksfront will volle Unabhängigkeit des Landes

    Caracas (ADN). Die Nationale Volksfront, der die Kommunistische Partei Venezuelas und die Parteien Republikanisch-Demokratische Union und Wahlbewegung des Volkes angehören, hat ein Programm veröffentlicht, das sie im Falle eines Sieges bei den allgemeinen Wahlen 1973 vertreten wird. In ihm sind die Erreichung ...

  • Kurz berichtet

    Gespräche CSSR-Finnland Prag. Die Außenminister der CSSR und Finnlands, Marko und Lesklnen, haben im Außenministerium in Prag Gespräche begonnen. Im Mittelpunkt stehen Fragen einer europäischen Sicherheitskonferenz. Zusammenarbeit mit Kuba Paris. Das Nationale Institut für Agrarreform Kubas und das französische Institut für agronomische Forschungen haben ein Abkommen über wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit geschlossen ...

  • Sowjetisch-indische Konsultationen

    Neu-Delhi (ADN/ND). Zwischen Vertretern der Außenministerien der UdSSR und Indiens haben in Neu-Delhi Konsultationen stattgefunden. Der stellvertretende sowjetische Außenminister Nikolai Firjubin - er leitete die UdSSR- Delegation — traf während seines Aufenthalts auch mit Präsident V. V. Giri, mit Ministerpräsidentin Indira Gandhi, Außenminister Swaran Singh und dem Vorsitzenden des Komitees für politische Planung, D ...

  • Tel Aviv brüskiert Kairos Angebot

    Wust von Vorbedingungen gegen Vorschlag zur Suezkanalöffnung

    Tel Aviv (ND). Auf den ägyptischen Vorschlag, den Suezkanal für die internationale Schiffahrt wieder zu öffnen, hat die israelische Kabinettschefin Meir — wie in einem Teil der Auflage bereits berichtet — mit einer kategorischen Ablehnung geantwortet. Vor dem Parlament zählte sie am Dienstag in einer politischen Erklärung gleich eine ganze Serie von Vorbehalten und Bedingungen auf, die gegen das Angebot Kairos gerichtet sind ...

  • Sitzstreik auf der Straße

    Washington: Polizei verhaftet* über 300 Kriegsgegner Washington (ADN). Mit Massenverhaftungen zerschlugen schwerbewaffnete Polizeieinheiten am Dienstag in Washington eine gewaltlose Antikriegsdemonstration amerikanischer Friedenskämpfer. 500 Demonstranten, die mit einem Marsch zum Weißen Haus gegen die fortgesetzte USA-Aggression in Südostasien protestleren wollten, sahen sich einem Kordon von 1800 Polizisten gegenüber ...

  • Stützungsaktion der USA für Athen

    50 Millionen für Rüstungswerk

    Washington (ND/ADN). Der Pressesprecher der USA-Regierung, Ziegler, hat. ausdrücklich unterstrichen, daß Washington dem Athener Obristenregime auch in Zukunft militärisch und wirtschaftlich jede Unterstützung gewähren werde. Ziegler bezog sich auf Pressemeldungen, nach denen Washington beabsichtigt, dem NATO-Partner Griechenland mit 50 Millionen Dollar beim Bau eines neuen Rüstungswerkes zu helfen, das Militärflugzeuge und anderes RUstungsmaterial warten und reparieren soll ...

  • Arbeiter Bilbaos im Solidaritätsstreik

    Seat-Konzern sptrrl erneut aus

    Barcelona (ADN). Rund 12 000 Beschäftigte der staatlichen spanischen Automobilwerke Seat in Barcelona sind am Dienstag erneut aulgesperrt worden. Mit dieser Repressalie sollen die kämpfenden Arbeiter — lie fordern die sofortige Wiedereinstellung von 25 entlassenen Mitgliedern der illegalen Arbeiterkommissionen — unter Druck gesetzt werden ...

  • Acht Millionen Ägypter befanden über neue Volksversammlung

    338 Abgeordnete aus 21 Gouvernoraten standen zur Wahl

    Kairo (ADN/ND). In der Arabischen Republik Ägypten fanden am Mittwoch Parlamentswahlen statt. Die Auszählung der Stimmen, die sofort nach Schließung der Wahllokale begann, soll bis Donnerstag mittag abgeschlossen sein. In Wahlkreisen, in denen keiner der Kandidaten die Mehrheit errang, findet am 3. November ein zweiter Wahlgang statt ...

  • Schmidt bot Knegsminisfer Laird noch mehr Geld an

    Brüssel (ADN)-.tlBRünKrlegsminister Schmidt (SPD) hat am Mittwoch in Brüssel den USA noch mehr Geld für die weitere Stationierung amerikanischer Besatzungstruppen in der BRD zugesagt. Wie westliche Nachrichtenagen-1 turen berichten, bot Schmidt USA- Kriegsminister Laird am Rande der Konferenz der „nuklearen Planungsgruppe" der NATO mehrere hundert Millionen Mark für die weitere Präsenz der USA-Streitkräfte in der BRD an ...

  • Allgemeine Tagung zu Sicherheifsfragen angeregt

    Brüssel (ADN-Korr.). Vertreter aus 19 europäischen Ländern haben in einer am Dienstag in Brüssel veröffentlichten Erklärung nachdrücklich den Vorschlag zur Einberufung eines Forums der europäischen Öffentlichkeit im Interesse der Entspannung und der Sicherheit auf diesem Kontinent unterstützt. Dieser ...

  • USA fordern Kanada mit Test auf Amchitka heraus

    Washington/Ottawa (ADN). Trotz heftiger Proteste besonders der kanadischen Öffentlichkeit und unter Mißachtung von Bedenken auch offizieller Kreise dieses Landes hat USA-Präsident Nixon am Mittwoch der amerikanischen 'Atomenergiebehörde (AEC) grünes Licht für den geplanten Atomwaffenversuch auf der Pazifikinsel Amchitka gegeben ...

  • Jan Marko sagt Besuch in Großbritannien ab

    Prac (ADN-Korr.). Der tschechoslowakische Außenminister Jan Marko hat seinen für die nächste Zeit geplanten Besuch in Großbritannien abgesagt. In einer am Mittwoch von CTK verbreiteten Meldung heißt es dazu: „Angesichts der Tatsache, daß einige britische Stellen und Massenkommunikationsmittel trotzt desr ...

  • Marchetffi sagt aus: CIA zettelt Krieg« an

    Der ehemalige CIA-Agent Victor Marchetti, zuletzt leitender Berater des Vize-CIA-Direktors Taylor, enthüllt in J.U.S. News and World Report': .Eines der Dinge, die die Geheirndienstleute der CIA tun können, ist, Kriege änzu-. zetteln." Die CIA bereitete den Boden für die Aggression der USA in Vietnam ...

  • In Tay Ninh außer Gefecht gesetzt

    Hanoi (ADN-Korr,). Bei schweren Angriffen auf die amerikanischen und Saigoner Truppen haben die südvietnamesischen Volksbefreiungsstreitkräfte in der Grenzprovinz Tay Ninh seit Ende September bedeutsame Erfolge erzielt. Nach noch unvollständigen Angaben wurden bis zum 20. Oktober mehr als 2200 Mann des Gegners, darunter fünfzig Amerikaner, außer Gefecht gesetzt ...

  • Nach Vicenza tritt Livorno in den Generalstreik

    Kom (ADN). Am Mittwoch sind die Metallarbeiter der Provinz Pistoia in den Streik getreten. Am selben Tag protestierten die Arbeiter aller Betriebe in der Provinz Vicema mit einem 24stündigen Generalstreik gegen die Entlassung von 824 Arbeitern des zu einer schweizerischen Konzerngruppe gehörenden Sawa-Werkis ...

  • Strauß besucht Israel

    München (ADN). Der CSU-Vorsitzende Strauß wird auf offizielle Einladung der Regierung Meir Israel einen Besuch abstatten, meldet AP. Mit dieser Reise soll das zwischen Bonn und Tel Aviv bestehende Sonderbündnis erneut bekräftigt werden. Erst kürzlich hatte eine offizielle SPD-Delegation mit dem stellvertretenden Parteivorsitzenden Wehner sowie BRD-Außenminister Scheel (FDP) den Aggressor besucht ...

  • WGB protestiert in Amman

    Prar (ADN). Der Weltgewerkschaftsbund hat Protest gegen die Auflösung der jordanischen Allgemeinen Gewerkschaftsföderation durch- die Ammaner Regierung erhoben. In einer in Prag veröffentlichten Erklärung betont er, die Regierung habe sich bereits wiederholt Übergriffe auf die demokratischen Rechte der ...

  • Polizei überfiel Invaliden

    Tausende italienische Arbeitsinvaliden demonstrierten am Mittwoch, im Zentrum Roms für die Verbesserung ihrer Lebensbedingungen. Gegen die auf Krücken und Rollstühlen zum Parlament ziehenden Demonstranten wurde ein starkes Polizeiaufgebot eingesetzt. Die Invaliden wurden mit Schlagstöcken auseinandergetrieben ...

  • Verfahren gegen Mörder Bovensiepen eingestellt

    Westberlin (ADN). Ein Westberliner Schwurgericht hat das Verfahren gegen den mehr als 30 000fachen Judenmörder, den früheren SS-Standartenführer Otto Bovensiepen, endgültig eingestellt. Das Verfahren war im Herbst vergangenen Jahres aus „Krankheitsgründen" unterbrochen worden. Bovensiepen war Chef der Gestapoleitstelle Berlin ...

Seite 8
  • Alle Schüler sollen ein gutes Essen haben

    Wie es um die warmen Mahlzeiten für die Schulkinder steht und was auf diesem Gebiete noch getan werden muß, war am Wochenanfang Thema eines ND- Forums in Vorbereitung der Volkswahlen. Mitglieder von Elternbeiräten, Mitarbeiter der Volksbildung und des Gesundheitswesens sowie Leiter von Betriebsküchen und Gaststätten, die Schulspeisung herstellen, nahmen an diesem Gespräch im Speisesaal des Kraftwerkes Klingenberg teil ...

  • Historikerstudenten im Industriebetrieb

    ND: Genosse Dr. Trzcionka, Sie haben vor wenigen Wochen auf einer Studienjahresvollversammlung ein Jugendobjekt übergeben. Worum geht es dabei? Dr. Trzcionlu: Unser Jugendobjekt ist das Seminar zur Geschichte der örtlichen Arbeiterbewegung, das wir bereits zum zweiten Male in Berliner Großbetrieben wie zum Beispiel im VEB Bergmann-Borsig, im Kombinat Berliner Verkehrsbetriebe und im Fleischkombinat durchführen ...

  • Wenn Lebensgefahr besteht

    Zentrale Rettungs- und Intensivstation in Friedrichshain

    Die zentrale Rettungs- und Intensivtherapieabteilung im Krankenhaus Friedrichshain arbeitet seit dreieinhalb Jahren. Sie besteht aus einem Aufnahme- und einem stationären Teil. In der Aufnahme werden jährlich etwa .13 000 Patienten erfaßt. Hier arbeiten alle Ärzte und Schwestern im Mehrschichtsystem ...

  • Der Jugendklub im Wohnblock

    Unser Stadtbild wird immer mehr von Neubauten geprägt. Oft leben in einem Hochhaus Hunderte Menschen, also auch viele Jugendliche. Am' Leninplatz haben sie kurzerhand mehrere Jugendklubs gebildet, „damit etwas los ist". Die Schülerin Elke Gutmann von Haus 6 konnte bereits über vielfältige Initiativen der Mitglieder ihres Klubs berichten ...

  • ND-Forum vermittelte Erfahrungen in Sachen Schulspeisung

    Von Werner M o r • n z dung beim Magistrat, brachte zum Ausdruck, wie sehr es darauf ankommt, auch den scheinbaren Kleinigkeiten große Beachtung zu schenken. Wenn von 97 000 Essenteilnehmern auch nur ein paar hundert mit «dem Schulessen nicht zufrieden sind, so muß man dies ernst nehmen. In enger Zusammenarbeit läßt sich vieles lösen, und es gibt überall noch Reserven ...

  • Rationeller Energieeinsatz unter Volkskontrolle

    Bezirkskomitee der ABI informierte über nächste Vorhaben

    Das Bezirkskomitee der Arbeiter-und-Bauern-Inspektion sieht nach den Worten seines Vorsitzenden Werner Unger in der rationellen Anwendung von Elektroenergie, Gas und festen Brennstoffen in der Hauptstadt die wichtigste Aufgabe der Volkskontrolle in den nächsten Monaten. In einem Pressegespräch erklärte ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 9.00 Unterhaltung; 12.15 Blasmusik-, 15.05 Musik für junge Leute; 17.00 Nachmittegsmagazin; 20.05 Musik für junge Leute; 21.30 Jazz vor zehn. Berliner Rundfunk: 9.00 Zu Gast bei dem Geiger Emil Kamilarow; 13.40 Opernkonzert; 15.00 Singen, Spielen, Fröhlichsein; 15.35 Jugendstudio DT 64; 20 ...

  • LESERBRIEF Freundschaft ist uns Herzenssache

    Anläßlicn des 100. Geburtstages Lenins hatten wir beschlossen, ein Kollektiv mit dem Namen „Sojus 9" zu gründen. Lenin sprach oft davon, daß die größten Erfolge in der Gemeinschaft erzielt werden. Das wurde bestimmend für die Zukunft unseres neuen Kollektivs, und wir handeln nach dem Grundsatz „Sozialistisch arbeiten, lernen und leben" ...

  • Die kur^e Nachrich

    PATENSCHAFT. Alle Köpenicker Schulen haben in den vergangenen Monaten Vereinbarungen über eine engere Zusammenarbeit mit den Wohnbezirksausschüssen der Nationalen Front abgeschlossen. 422 Schulklassen besitzen Patenschaftsverträge mit sozialistischen Brigaden. SCHÖFFEN. 3800 Berliner arbeiten in den Rechtspflegeorganen der Hauptstadt ehrenamtlich als Schöffen ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Im Alter v<>n 76 Jahren starb Genossin Elisabeth H a a s e aus der WPO 17/18. Sie war seit 1945 Mitglied unserer Partei und wurde für 25jährige Mitgliedschaft mit der Ehrenurkunde des ZK ausgezeichnet Urnenfeier: 29. Oktober, 11 Uhr, Waldfriedhof Oberschöneweide. Kreisleitung Köpenick Im Alter von 77 Jahren starb Genosse Alfred Geisteuer aus der WPO 15 ...

  • I Zu Gast in Berlin

    Direktor dts ungarischen Verlages für Schulbücher und pädagogische Literatur Schulbücher spiegeln sehr deutlich und in besonderem Maße den Charakter eines Staates, Ziel und Inhalt seines Bildungswesens und den Grad der Fürsorge für das Lernen der Kinder wider. Unser Verlag stellt solche Bücher her, und zwar jährlich etwa 100 Bücher in 17 bis 18 Millionen Exemplaren ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91), 19.30-22 Uhr: Balletf „Schwanensee"**); Komische Oper (22 25 55), keine Vorstellung; Metropol-Theater (2017 39), 19-21.45 Uhr' „Hallo, Dolly !"*•); Deutsches Theater (42 81 34), 19.30-22 Uhr: „Ein Lorbaß"***); Kammerspiele (42 85 50), keine Vorstellung; Berliner Ensemble (42 3160), keine Vorstellung; Maxim Gorkl Theater (2017 90), 19-21 ...

  • Wie wird das Weiter!

    Wetterentwicklunf: Das kräftige Hochdruckgebiet bleibt ortsfest und das ruhige Herbstwetter erhalten. Nach zum Teil nur sehr zögernder Nebelauflösung wird es heiter, nur im Osten zeitweise wolkig sein und niederschlagsfrei bleiben. Die Tageshöchsttemperaturen werden zwischen 8 und 11 Grad liegen. In der kommenden Nacht gebietsweise klar und Tiefstwerte zwischen null und 3 Grad, nur in ungünstigen Lagen nochmals leichter Frost ...

  • Verkehrsumleitungen wegen Bauarbeilen

    Infolge Kabelarbeiten wird innerhalb der Baustelle am Bahnhofsvorplatz Schöneweide von Freitag abend 21 Uhr bis Montag früh 4 Uhr eine Verkehrsumleitung notwendig. Fahrzeuge nach Johannisthai aus allen Richtungen fahren über Schnellerstraße — Rixdorfer Straße — Südostallee — Sterndamm. Die Umleitungsstrecke ist durch Schilder gekennzeichnet ...

  • Museum als Lehrstätte

    Die Unterstützung der allgemeinbildenden Schulen ist eine der Aufgaben des Berliner Naturkundemuseums. Neben der direkten Betreuung von Schulklassen gehört dazu auch die Mitarbeit an neuen Lehrmitteln und die Beteiligung an der Lehrerweiterbildung. In Arbeitsgemeinschaften machen verschiedene Mitarbeiter des Museums interessierte Schüler mit der Forschungsarbeit in den Bereichen Zoologie, Mineralogie, Paläontologie, Anthropologie, Botanik und Paläobotanik bekannt ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion IM Berlin, Mauerstraße 39/40, Tel. 22 03 41 - Vertat: 1054 Berlin, Schönhauser Allee 176, Tel. 42 05 41 - Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1058 Berlin, Schönhauser Allee 144, Konto-Nr. 6691-14-11. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555 01 — Allelnite Anzeieenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN, 102 Berlin ...

  • Kellerbrand im Backwarenkombinaf

    In einem Lagerkeller des Backwarenkombinates brach am Dienstagnachmittag aus bisher noch ungeklärter Ursache ein Brand) aus. Es verbrannten größere Mengen von Kartonagen. Die Feuerbekämpfung war durch starke Rauchentwicklung erschwert. Jedoch konnte der Brand nach 20 Minuten lokalisiert werden. Das Ablöschen der Glutnester dauerte bis in die-Nachtstunden an ...

Seite
Im Wahlgespräch jeden erreichen Bewegendes Meeting der Freundschaft A.Kossyginund Fidel Castro begannen Verhandlungen Präsident Sadat empfing DDR-Militärs „Rue Lenine' Außenminister Otto Wimer bei Budapester Arbeilern Zweitägige Verhandhingen Kohl-Bahr in Berlin In dieser Ausgabe
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen