20. Jun.

Ausgabe vom 27.10.1971

Seite 1
  • Internationale

    Paris. Am zweiten Tag seines Frankreichaufenthaltes, am Dienstag, hat der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, am Nachmittag seine Beratungen unter vier Augen mit dem Präsidenten Pompidou im Elysee-Palast fortgesetzt. Wie TASS meldet, berührten die Gespräche^ die vier Stunden und vierzig Minuten dauerten, einen umfangreichen Kreis von Fragen, die für beide Seiten von Interesse sind ...

  • Wichtige Aspekte zeichnen sich ab

    Wie die Champs-Elysees vor der Ankunft Leonid Breshnews über Nacht den Schmuck sowjetischer und französischer Fahnen anlegten und am Morgen ein neues Bild boten, so hat sich seit der Landung der Sondermaschine mit den sowjetischen Gästen in Paris viel ereignet. Ungeachtet der kurzen Zeitspanne zeichnen sich bereits wichtige politische Aspekte dieses Besuches ab ...

  • Alexej Kessygin in Havanna

    Havanna/Toronto (ADN/ND), Alexej Kossygin, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU und Vorsitzender des Ministerrates der UdSSR, ist am Dienstag — aus Kanada kommend — zu einem fünftägigen Freundschaftsbesuch der Republik Kuba in Havanna eingetroffen. Er folgt einer Einladung des ZK der KP Kubas und der Revolutionären Regierung ...

  • Gute Bilanz und klarer Kurs Neue Anlagen eher in Dauerbetrieb Magdeburger und Silbitzer Arbeiter bereiten 14. November mit guten Leistungen vor / Wahlaufruf wird erläutert

    Magdeburg / Gera (ND). In zahlreichen Versammlungen in Gewerkschaftsgruppen und Brigaden setzen die Werktätigen aller Bereiche unserer Wirtschaft den Gedankenaustausch zum Wahlaufruf mit Kandidaten der Volkskammer und der Bezirkstage fort. Im Mittelpunkt der Gespräche steht dabei, wie durch weitere Initiativen zur Meisterung des Planes 1971 beigetragen werden kann ...

  • Wieder UNO-Rechte für die VR China

    New York (ADN-Korr.). Die legitimen Rechte der Volksrepublik China sind in der Nacht zum Dienstag von der UNO- Vollversammlung mit überwältigender Mehrheit wiederhergestellt worden. Für die Wiederherstellung der UNO-Rechte der VR China und den Ausschluß Taiwans stimmten 76 Staaten, dagegen sprachen sich 35 aus, darunter die USA ...

  • Verhandlungen in Budapest

    Otto Winzer ehrte Helden Ungarns

    Von unserem Korrespondenten Budapest DDR-Außenminister Otto Winzer und der ungarische Außenminister Jänos Peter haben am Dienstag in Budapest die am Vortage begonnenen Gespräche fortgesetzt. Diese Begegnungen werden als ein Beitrag zur politischdiplomatischen Offensive der sozialistischen Staatengemeinschaft charakterisiert und dienen gleichzeitig der vielseitigen Weiterentwicklung der Beziehungen untereinander ...

  • Ehrennadel des WBDJ für Angela Davis

    Budapest (ADN-Korr.). Die Ehrennadel des WBDJ sowie die Medaille zum 25. Jahrestag des WBDJ konnte Fania Davis-Jordan am Dienstag auf einer internationalen Pressekonferenz in Budapest für ihre Schwester Angela Davis entgegennehmen. Angela sei ein lebendiges Symbol des antiimperialistischen Kampfes geworden, sagte der Sekretär des WBDJ Alein Therouse ...

  • Bezirkstagskandidat wurde Aktivist

    Ein Höhepunkt der Wahlvorbereitungen in der Stahlgießerei Elstertal Silbitz war die Vertrauensleutevollver- Sammlung. Die Werktätigen dieses wichtigen Zulieferbetriebes für Stahlformguß haben bisher keine Vertragsrückstände zugelassen. Besonderen Anteil daran hat Obermeister Hans Päckert, der als Kandidat für den Bezirkstag Gera auf der Vertrauensleutevollversammlung mit seinen Wählern sprach ...

  • Mit den Wählern im Gespräch

    Vor Leipziger Verlegern, Buchhändlern und Bibliothekaren sprach am Dienstag auf einem Wahlforum in der Deutschen Bücherei der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR Dr. Alexander Abusch. Er legte als Abgeordneter Rechenschaft ab über seine Tätigkeit und berichtete insbesondere über die Entwicklung des Bibliothekswesens in der DDR ...

  • Tausendfache Hochrufe

    auf die Sowjetunion

    Auch am zweiten Tag: Paris im Zeichen des bedeutsamen Besuchs Leonid Breshnews / Fast fünfstündiges Gespräch zwischen dem Generalsekretär des ZK der KPdSU und Georges Pompidou / Kranzniederlegung am Grabmal des Unbekannten Soldaten / Festlicher Empfang im Rathaus / Arbeiter der Seinemetropole grüßen ...

Seite 2
  • wir tragen Verantwortung für künftige Generationen

    Rede Leonid Breshnews auf dem Empfang im Pariser Stadthaus

    Herr Präsident, meine Herren Mitglieder des Stadtrats! Pariserinnen und Pariser! Vor allem gestatten Sie mir, die Gelegenheit zu nutzen, um den Bewohnern der herrlichen Hauptstadt Frankreichs für den herzlichen Empfang zu danken, der uns überall in Paris bereitet wird. Wir alle stehen unter dem großen Eindruck Ihrer großartigen Stadt ...

  • Freundschaftliche Gefühle für das große Sowjetvolk

    Begrüßungsansprache des Präsidenten des Pariser Stadtrates, Jean Cherioux

    Herr Generalsekretär! Im Namen unseres Stadtrates ver- ' sichere ich Ihnen, daß es uns eine große Freude ist, Sie im Einklang mit einer Tradition, die die Pariser, glauben Sie mir, sehr schätzen, in diesem Rathaus empfangen zu dürfen. Sie sind, Herr Generalsekretär, ein besonders gern gesehener Gast ...

  • Christen für aktive Mitarbeit

    Tagung kirchlicher Amtsträger und Theologen in Schwerin

    Schwerin (ADN/ND). Die Zustimmung zur humanistischen Politik ihres sozialistischen Staates bekräftigten am Dienstag rund 150 kirchliche Amtsträger und Theologen auf einer Tagung in Schwerin, zu der die Arbeitsgruppe Christliche Kreise beim Nationalrat eingeladen hatte. Volkskammerpräsident Gerald Götting, ...

  • Warenzuführung für die Versorgung weiter erhöht

    Günter Sieber: Schrittweise Verbesserung durch eigene Produktion und aus Importen Berlin (ND). Über die Versorgung der Bevölkerung und einige Vorhaben des Handels und der Produktion in der nächsten Zeit informierte der Minister für Handel und Versorgung, Günter Sieber, in einem Fernsehgespräch. Er antwortete damit auf Fragen, die in Wählerversammlungen gestellt worden waren ...

  • Als Gruß: die Internationale

    Während der einstündigen Feierlichkeiten im Rathaus wartet die Menge, die immer mehr anschwillt, geduldig auf dem Platz, an den Seine-Kais, auf der Brücke. Als Genosse Breshnew wieder aus dem Gebäude tritt, erschallen Hochrufe auf die UdSSR, auf Leonid Breshnew. Und dann geschieht etwas, was niemand ...

  • Tausendfache Hochrufe auf die Sowjetunion

    (Fortsetzung von Seite 1)

    platz in meinem Arbeitsraum", antwortet Genosse Breshnew „Für einen ehemaligen Kriegsteilnehmer wie mich ist es ganz selbstverständlich, sie immer in Ehren zu halten." Im Gespräch mit General Pouyade von Normandie—Njemen, mit General de Saint-Marceau, General Roland de la Poype und anderen unterstreicht er: „Der Kampf, den wir zusammen geführt haben, Franzosen und Sowjetbürger, war entscheidend für die Befreiung Europas vom Hitlerfaschismus ...

  • Weliweite Aufmerksamkeif

    Warschau. Die „Trybuna Ludu" schrieb in einer Korrespondenz aus Paris: „Frankreich grüßt den sowietisehen Führer mit höchsten Ehren, und solch ein Empfang erfreut sich der vollen Unterstützung beim größten Teil des französischen Volkes." Prar. Auch die Prager Zeitungen berichteten ausführlich über den Empfang Breshnews in der französischen Hauptstadt ...

  • Rathausplatz: Sprechchöre

    Es Ist kühl, aber die Sonne bricht kurz vor 11 Uhr durch. Auf dem Platz herrscht die festliche und fröhliche Atmosphäre der großen Volksdemonstrationen in Paris. Bekannte rufen sich Begrüßungen zu. In der Menge wird auch Spanisch, Portugiesisch und Türkisch gesprochen. Man sieht Afrikaner und Araber ...

  • Unser Wort zum Wahlaufruf

    Erklärung dar Gruppe Christlich« Kreise beim Nationalrat

    Wir - Geistliche, Theologen und kirchliche Amtsträger aus allen Bezirken unserer Republik — haben uns wenige Wochen vor den Wahlen zur Volkskammer und zu den Bezirkstagen in Schwerin zusammengefunden, um zum Wahlaufruf des Nationalrates der Nationalen Front Stellung zu nehmen. Wir bekunden, daß Bilanz wie Programmatik des Wahlaufrufes voll und ganz unseren Erfahrungen und Überzeugungen entsprechen ...

  • Im Spiegel der Presse

    „Prawda'1: Volk von Paris demonstrierte Willen zur Freundschaft mit der UdSSR

    Moskau. Der Frankreich-Besuch Leonid Breshnews stand am Dienstag im Mittelpunkt der Berichterstattung der sowjetischen Presse. „Herzlicher Empfang auf französischem Boden", „Im Interesse der Entwicklung der Zusammenarbeit und des gegenseitigen Verstehens", „Paris: Herzlich willkommen" und „Mission des Friedens und der Zusammenarbeit" lauteten einige der Schlagzeilen auf den Titelseiten ...

  • „l'Humamle : Im Interesse eines dauerhaften Friedens

    Paris. Die Schlagzeilen der Pariser Presse wurden am Dienstag völlig vom Besuch Leonid Breshnews geprägt. Die meisten Blätter stellten an die Spitze ihrer umfangreichen Berichte — sie nahmen oft zwei ganze Innenseiten ein - den Beginn der offiziellen Gespräche zwischen Leonid Breshnew und Präsident Pompidou ...

  • Herzliche Begegnungen mit DDR-Militärs in Kairo

    Kairo (ADN-Korr.). Einen überaus herzlichen Empfang bereiteten am Dienstag Schüler, Lehrkräfte und Kommandeure der Militärtechnischen Hochschule der ägyptischen Streitkräfte In Kairo der DDR-Delegation unter Leitung des Ministers für Nationale Verteidigung, Armeegeneral Heinz Hoffmann. Zur Be*rüßung der Gäste war eine Ehrenformation der Hörer angetreten ...

  • „Objektive Berichterstattung"

    Dicke Schlagzeilen, ausführliche Berichte, umfangreiche Kommentare — die Weltpresse steht ganz im Zeichen der bedeutsamen Ereignisse in Paris. 600 Vertreter von Presse, Rundfunk und Fernsehen aus vielen Ländern sind an die Seine geeilt, um über das für Frieden und Sicherheit so wichtige Gipfeltreffen zwischen Frankreich und der UdSSR zu berichten ...

  • Freundschaftliches Gespräch mit Gasf aus Chile

    Berlin (ADN). Das Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED Werner Lamberz empfing am Montag den auf Einladung des Zentralkomitees der SED in der DDR weilenden Sekretär des ZK der Sozialistischen Partei Chiles Hernän Coloma zu einem freundschaftlichen Gespräch. Es fand ein Meinungsaustausch über beiderseitig interessierende Fragen, insbesondere auf dem Gebiet der ideologischen Arbeit, statt ...

  • Arbeitsabkommen mit Kuba

    Berlin (ADN). Der Präsident des Nationalratet der Nationalen Front, Prof. Dr. Dr. Erich Correns, und der Natlonalkoordlnator der Komitees zur Verteidigung der Revolution Kubas (CDR), Luis Gonzales Marturelos, unterzeichneten am Dienstag In Berlin eine Arbeitsvereinbarung für die Jahre 1971 bis 1973. ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Hubeil, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowskl, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowskl, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wesiel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Gemeinsam nach Zusammenarbeit und Sicherheit streben

    Rede des französischen Staatspräsidenten Georges Pompidou in Versailles Herr Generalsekretär! Vor einem Jahr war ich mit meiner Gattin Ihr Gast in der Sowjetunion. Und jetzt sind Sie Gast Frankreichs. Ich möchte Ihnen vor allem sagen, daß wir die uns zuteil gewordene Ehre, den verantwortlichsten Politiker der Sowjetunion auf seiner ersten Reise in den Westen bei uns zu empfangen, sehr zu schätzen wissen ...

  • Engere Beziehungen

    im Interesse unserer Völker Wir stellen mit Genugtuung fest, daß die Sowjetunion und Frankreich in den letzten Jahren erfolgreich keinen geringen Weg zueinander zurückgelegt haben. Auf dem Gebiet der politischen Beziehungen, Herr Präsident, spielte das vor einem Jahr während Ihres Besuches in der Sowjetunion unterzeichnete Protokoll über Konsultationen, das zu einem wichtigen Instrument des Zusammenwirkens beider Länder auf dem internationalen Schauplatz geworden ist, eine immer größere Rolle ...

  • Der Friede muß Europas natürlicher Zustand werden

    Sehr geehrter Herr Präsident! Frau Pompidou! Sehr geehrte Damen und Herren! Gestatten Sie mir, noch einmal für die Einladung, Ihr Land zu besuchen, und für den herzlichen Empfang zu danken, der uns bereits in den ersten Stunden des Aufenthalts auf französischem Boden zuteil geworden ist. Unser Besuch ...

Seite 4
  • Bei Anderen Gelesen

    ND / 27. Oktober 1971 Seite 4 Sowjetische Grafik in der Neuen Berliner Galerie Berlin (ND). Eine Ausstellung „Sowjetische Grafik — Aus dem Besitz von Museen und Privatsammlunfen der DDR" wurde am Dienstag in der Neuen Berliner Galerie am Marx-Engels- Platz vom Stellvertreter des Ministers für Kultur Dr ...

  • J

    dekopfs Weg der Erkenntnis ohann Har Fernsehtrilogie nach Willi Bredels Roman „Die Väter"

    . Sicht der Arbeiter. Ah drei Fernsehabenden konnten wir uns nun von der unverminderten .Lebenskraft der Hardekopfs überzeugen, verfolgten bewegt ,den schweren Weg der Väter und lernten aus ihren Irrwegen. Im Schicksal einfacher Leute gestaltete Bredel den verhängnisvollen Widerspruch zwischen der geschichtlichen Mission der Arbeiterklasse und dem Zurückbleiben ihrer politischen Organisation in der Periode vor dem ersten Weltkrieg ...

  • Volkstheater - schön und poetisch

    Benno Besson inszenierte noch einmal „Der gute Mensch von Sezuan"

    Diese Wiederaufnahme von Brechts „Der gute Mensch von Sezuan" In der Berliner Volksbühne erweist sich schnell als eine neue Inszenierung. Benno Besson hat mit radikaler Veränderungsbereitschaft die Schönheiten und die artiflziell-ästhetischeh Leistungen seiner Aufführung vom April 1070 benutzt und vervollkommnet: Sie sind nun im besten Sinne aufgehoben in einem bewegend-klugen und emotioneil starken Theaterabend ...

  • Alles Erreichte ist ein neuer Anfang

    Konstruktive Wahlversammlung im Schriftstellerverband des Bezirkes Halle

    Das ist ein erfolgreicher Verband, der am 22. Oktober in Halle-Neustadt Rechenschaft von seiner Arbeit legte und neue, höhere Ziele absteckte. „Wenn in unserer Republik über Literatur gesprochen oder gestritten wird, dann, sind Arbeiten von uns mit im Gespräch", so konnte der bisherige Bezirksvorsitzende des DSV Ralle, Werner Helduczek, in seinem Bericht feststellen ...

  • Kulturtage der DDR in der CSSR beendet

    Die Tage der Kultur der DDR in der CSSR sind am Montagabend mit einem Konzert des Rundfunk-Sinfonieorchesters und des Rundfunkchores Leipzig unter Leitung von Herbert Kegel beendet worden.- Zu Beginn der festlichen Veranstaltung würdigten der Minister für Kultur der CSR, Dr. Miroslav Brüzek, und der Stellvertreter des Ministers für Kultur der DDR Dr ...

  • Sowjetische Grafik in der Neuen Berliner Galerie

    Berlin (ND). Eine Ausstellung „Sowjetische Grafik — Aus dem Besitz von Museen und Privatsammlunfen der DDR" wurde am Dienstag in der Neuen Berliner Galerie am Marx-Engels- Platz vom Stellvertreter des Ministers für Kultur Dr. Werner Rackwltz eröffnet. Er betonte, daß die Ausstellung erneut das große Interesse der Künstler und de« Publikums in unserer Reoubllk für das grafische Schaffen der Sowietunion 7,ei«?e ...

  • Paris ehrte Pablo Picasso

    Paris (ADN). In einer bewegenden Festveranstaltung ehrte Paris am Montagabend den Künstler und Kommunisten Pablo Picasso, der an diesem Tag seinen 90. Geburtstag beging. 5000 Menschen versammelten sich im Pariser Sportpalast zu dieser außergewöhnlichen Jubiläumsfeier. Im Namen der französischen Kommunisten sprach Jacques Duclos, Mitglied des Politbüros der FKP ...

  • Faschisten sprengten Picasso-Veranstaltung

    Madrid (ADN). Die faschistisch« spanische Polizei sprengte am Montagabend eine Veranstaltung zum 90. Geburtstag Pablo Picassos in der Madrider Universität Die Polizei verhaftete mehrere Personen, darunter den spanischen Kunstkritiker Jose Maria Morene Galban, der eine Vorlesung über Picasso halten wollte Das Franco-Regime hatte alle offiziellen Feierlichkeiten zu Ehren des berühmtesten spanischen Künstlers der Gegenwart verboten ...

  • DDR-Friedensrat beglückwünscht Neruda

    Berlin (ADN). Der Friedensrat der DDR hat dem chilenischen Dichter Pablo Neruda anläßlich der Verleihung des Literatur- Nobelpreises 1971 herzliche Glückwünsche übermittelt. In dem vom Präsidenten des Friedensrates, Prof. Dr. Günther Drefahl. unterzeichneten Schreiben heißt ei u. a.: „In unserer Republik wird Ihrem Werk die höchste Wert- Schätzung entgegengebracht ...

Seite 5
  • Wie Wird Das Welter

    ■Seite 5 27. Oktober 1971 / ND Für das Wohl der Jüngsten Wie in der DDR kinderreich« Familien Überall in unserer Republik wird den jünqsten Bürgern der sozialistischen Gesell* schaft jede erdenkliche Fürsorge zuteil. Heute wird In der DDK jedes vierte Kind bis zum dritten Lebensjahr in einer Krippe betreut ...

  • Unvorhergesehenes Rathausgespräch

    Morgens 4.15 Uhr hält auf dem Marktplatz Im Erzgebirgsitädtchen Geyer der Schichtbus. Unter den Bergarbeitern, die ihn besteigen, ist auch Max Schreiber, der Wismutkumpel und Volkskammerabgsordnete. Wenn nichts dazwischenkommt, bringt ihn der Nachmittagsbus gegen 15.30 Uhr nach Geyer zurück. Aber wie sollte da nicht oft etwas dazwischenkommen, wenn einer Parteileitungsmitglied und Abgeordneter ist? Max Schreibers Frau und auch Enkeltochter Heike wissen ein Lied davon zu singen ...

  • Für das Wohl der Jüngsten

    Wie in der DDR kinderreich« Familien

    unterstützt werden Liebevolle Sorgt um das Wohlergehen der Jüngsten ist tin wichtiges humünlitliches Anliegen unseres Staates. Verstärkt wurde In dtr zu Ende gehenden Legislaturperiode besonders die Hilfe für kinderreiche Familien. • Seit 1. Juli 1967 erhalten Familien mit vier und mehr Kindern auf Beschluß des Ministerrates der DDR monatlich ein höheres staatliches Kindergeld ...

  • Der Sowjetunion tief verbunden

    Vor wenigen Tagen bin ich aus Sibirien zurückgekommen. In Akademgorodok, jenem erst 15 Jahre alten akademischen Städtchen, waren zwei Wochen lang Bücher aus Verlagen der DDR ausgestellt. Es war unsere größte Buchausstellung in der Sowjetunion außerhalb Moskaus. Unmittelbar nach einer solchen Reise fällt es mir immer schwer etwas zu sagen ...

  • Wählerfragen auf der Spur Was wird aus unserer alten Schule?

    Auf der Wählervertreterkonferenz Magdeburg-Mitte: Im Referat heißt es u. a., daß bis 1975 in Magdeburg 13 Schulen gebaut werden sollen. Jedes Jahr wollen die Werktätigen des Wohnungsbaukombinates durch Einführung der Takt- und Fließfertigung an Gesellschaftsbauten vier Schulen errichten. Berndt Hopfer, Lehrer an der Albert- Vater-Oberschule, bezieht sich darauf in seiner Anfrage an den Bezirkstagskandidaten Hans Seidel, Bezirksbaudirektor ...

  • mu Klare Antwort auf zwei Fragen

    Heinz Hei mann, Kandidat für den Bezirkstag Halle: „Ich bin Obermonteur im Energiekombinat, geboren 1938, verheiratet, gelernter Elektromonteur. Nach 3jährigem Abendstudium erwarb ich 1970 die Meisterqualifikation. Mein Arbeitskollektiv erreichte im III. Quartal im Wettbewerb um Planerfüllung und Materialeinsparung den 1 ...

  • Handwerker erhöhen ihre Reparaturleistungen

    Neubrandenburr- In Aussprachen mit Kandidaten für die Volkskammer und für den Bezirkstag berichteten Handwerker des Bezirkes Neubrandenburg von ihren Initiativen zur Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen. Mitglieder von PGH und private Handwerker des mecklenburgischen Bezirkes verpflichteten sich in diesen Tagen, für 412 000 Mark mehr Konsumgüter zu produzieren ...

  • Schalmeienklang lud zum Treff im Klub

    Wahlatmosphäre erlebt, notiert und fotografiert an einem Oktoberabend im Wohnbezirk 108 in Halle

    „Der kleine Trompeter". Hier war er zu Hausl Für die Hallenser Ist es eine vertraute Melodie. Und natürlich gehört sie zum Repertoire des Schalmeienorchesters der Waggonbauer. Vor den Toren der Werke an der Leninallee, im angrenzenden Wohnviertel - Marschmusik lädt zur Wahlversammlung. Im Klubhaus trifft man sich, Bürger des Wohnbezirkes, Veteranen, Schüler, Lehrlinge, Brigaden aus den nahegelegenen volkseigenen Betrieben ...

  • Kinderärztliche Betreuung in der Messestadt verbessert

    Leipzig-. In zahlreichen Wahlgesprächen mit Leipziger Bürgern stehen auch Fragen der gesundheitlichen Betreuung zur Debatte. So auf einer Einwohnerversammlung mit Dr. med. Ursula Laux, die sich als Kandidatin für den Bezirkstag vorstellte. Die Zahl der Polikliniken im Bezirk Leipzig verdoppelte sich in den vergangenen vier Jahren nahezu ...

  • Kampf um Planerfüllung.

    Franz. Schorch, Obermeister im nahegelegenen Waggonbau, berichtet den Einwohnern, wie seine Brigade und das ganze Werk um die vertragsgerechte' Planerfüllung bemüht sind. Die Wettbewerbsverpflichtung, die Arbeitsproduktivität In seinem Bereich um 10 Prozent zu steigern, wurde dieser Tage eingelöst. „Unsere Verantwortung endet nicht am Werktor", sagt er ...

Seite 6
  • Noch einmal zur Verhandlungstaktik des Westberliner Senats

    Aus einem Artikel von Gerhard D a n e I i u s , Vorsitzender der SEW, in der „Wahrheit"

    Wir sind brennend daran interessiert, daß die Verhandlungen baldmöglichst erfolgreich abgeschlossen werden. Davon lassen wir uns in unserer Politik leiten. Wir sind für den Frieden, wir kämpfen für den Frieden, wir lieben den Frieden. Von diesem Standpunkt aus befürworten und begrüßen wir die Verträge der BRD mit der Sowjetunion und mit Volkspolen und die vierseitige Vereinbarung über Westberlin ...

  • Ein realistischer Schritt

    Die XXVI. Vollversammlung der Vereinten Nationen hat in der Nacht zum Dienstag eine seit 22 Jahren anstehende Entscheidung getroffen: Mit 76 zu 35 Stimmen bei 17 Enthaltungen stimmte sie dem Antrag auf Wiedereinsetzung der Volksrepublik China in all ihre Rechte und auf Ausschluß der Vertreter Tschiangkaisdieks zu ...

  • Bei den Truppen am Suezkanal

    In einem zerstörten Haus, unmittelbar am Suezkanal gelegen, auf Sichtweite Stellungen der israelischen Aggressoren - so unmittelbar erlebte die Delegation der Nationalen Volksarmee unter Leitung des Ministers für Nationale Verteidigung, Armeegeneral Heinz Hoffmann, am zweiten Tag ihres Aufenthaltes in Ägypten die Realität der andauernden Aggression ...

  • Ergebnis der Abstimmung in der UNO

    New York (ADN/ND). An der Debatte über die Wiederherstellung der legitimen Rechte der VR China in der UNO, die am Montag mit der Abstimmung zu Ende ging, beteiligten sich mehr als 80 Delegierte. Der Vollversammlung waren zwei Resolutionsentwürfe zur Beratung vorgelegt Worden. Der eine sah die unverzügliche Wiederherstellung der legitimen Rechte der VR China in der UNO und die Vertreibung der Tschiangkaischek-Clique aus allen ihren Organen vor ...

  • Ein Plus, das sich für alle auszahlt

    Die sowjetischen Werktätigen gehen mit 'guten Voraussetzungen in das letzte Quartal des ersten Jahres des 9. Fünfjahrplanes. Das ist das Fazit des jetzt veröffentlichten Berichtes über die Planerfüllung bis Ende September. So wuchs die Industrieproduktion gegenüber den ersten neun Monaten des Vorjahres um acht Prozent, womit der im Plan vorgesehene Zuwachs von 6 ...

  • Zwölf Speicher

    sollen das auf dtn südostungarischen Olfeldern bei Szeged produzierte Propan- und Butangas aufnehmen auf dem Gebiet der elektronischen Bauelemente, der elektronischen Datenverarbeitung und des Metalleichtbaus wurden langfristige Kooperations-, Spezialisierungs- und Lieferverträge abgeschlossen. Der Abschluß ...

  • Kooperationsbasis: Komplexprogramm

    Kommunique der X. Tagung des Wirtschaftsausschusses DDR-UVR

    Ausgehend von dem auf der XXV. RGW-Tagung beschlossenen Komplexprogramm, wurden die Aufgaben beraten, die sich für die weitere Vertiefung der Wirtschaftsbeziehungen zwischen der DDR und der UVR ergeben. Beide 'Seiten bekräftigten ihre Entschlossenheit, das Programm auch in der zweiseitigen Zusammenarbeit aktiv zu verwirklichen ...

  • Bei anderen gelesen:

    Jetzt Freunde anerkennen

    Die in Neu-Delhi erscheinende Zeitung geht in einem Kommentar auf die sich gut entwickelnde Zusammenarbeit zwischen Indien und der DDR ein: „Die Beziehungen zur DDR ... werden ständig verbessert. Es fehlen die diplomatischen Beziehungen, das ist unnormal. Für die Anerkennung der ... zuverlässigen Freunde ...

Seite 7
  • Treue zur Sache des Friedens bekräftigt

    Sowjetisch-kanadisches Kommunique veröffentlicht

    Ottawa (ADN/ND). Zum Abschluß des Besuchs des Vorsitzenden des Ministerrates der UdSSR, Alexej Kossygin, in Kanada wurde am Dienstag in Ottawa ein sowjetisch-kanadisches Kommunique' veröffentlicht. Darin heißt es: Auf Einladung des Premierministers Kanadas, Pierre Trudeau, weilte der Vorsitzende des Ministerrates der UdSSR, Alexej Kossygin, vom 17 ...

  • „Wir wollen unsere Jugend an der Lösung aller Probleme beteiligen"

    Gustav Husäk sprach vor Vertretern des CSSR-Jugendverbandes

    Pra* (ADN-Korr./ND). Die volle Unterstützung und Fürsorge der Parteiund Staatsführung der CSSR für die junge Generation des Landes und ihren Sozialistischen Jugendverband (SSM) versicherte der Generalsekretär des ZK der KPTsch, Gustav Husäk, auf einer gesamtstaatlichen Aktivtagung von Hochschulfunktionären des SSM in Bratislava ...

  • VR Polen: Mehr Industriegüter

    Piotr Jaroszewicz vor dem Sejm über die Situation des Landes

    Warschau (ADN-Korr.). In den ersten neun Monaten erhöhte sich die industrielle Bruttoproduktion der VR Polen um 7,2 Prozent. Das teilte am Dienstag vor der obersten polnischen Volksvertretung, dem Sejm, der Vorsitzende des Ministerrates, Piotr Jaroszewicz, in einer Einschätzung der sozialökonomischen Situation des Landes mit ...

  • Kurz berichtet

    Abkommen CSSR-Frankreich

    Prag. Protokolle über Industrielle Zusammenarbeit und den Handel wischen beiden Ländern für das lahr 1972 sind am Montag in Prag unterzeichnet worden. »arteilehrjahr begann Budapest. Für mehr als 140 000 reilnehmer begann am Montag in Budapest das Parteilehrjahr 1971/ 1972. Dabei sollen neue Formen eine differenzierte Weiterbildung gewähreisten ...

  • ZK gratuliert

    Genossen Paul Behring Das ZK hat Genossen Paul Behring anläßlich seines heutigen 65. Geburtstages ein in herzlichen Worten gehaltenes Glückwunschschreiben übermittelt. Darin heißt es: „Vor dem Machtantritt des Faschismus hatte Dir die Partei wichtige Aufgaben zur Verteidigung der Rechte und Interessen der Arbeiterklasse übertragen, für deren Erfüllung Du zu einem militärpolitischen Lehrgang in die Sowjetunion delegiert wurdest ...

  • Lokale Parlamente in Ägypten

    25 Gouvernorate erhielten Volksräte / Strom für 5500 Dörfer

    . Kairo (ADN/Korr./ND). Erstmals in der Geschichte Ägyptens sind am Montag in 25 Gouvernoraten Volksräte gebildet worden. Diesen lokalen Parlamenten gehören gewählte Funktionäre und Mitglieder der ASU an, deren künftige Tätigkeit in Gesetzen verankert ist. Der Eröffnungssitzung des Kairoer Volksrates wohnten Ministerpräsident Dr ...

  • Schiller: In der BRD gibt es keine Garantie gegen Arbeitslosigkeit

    Monopolpresse lobt „eindeutige" Haltung des SPD-Ministers

    Köln (ADN/ND). Die BRD-Regierung wird keinerlei Reformen zulassen, die am Wesen des staatsmonopolistischen Systems etwas ändern. Deshalb kann es auch keine Garantie gegen Arbeitslosigkeit geben. Dies hat der Bonner SPD- Minister für Wirtschaft und Finanzen. Schiller, Zeitungsberichten vom Dienstag zufolge auf einem Fachkongreß der Steuerberater der BRD in Köln unmißverständlich unterstrichen ...

  • Streikende trotzen den, Unfernehmerrepressalien

    Madrid (ADN). Die Direktion des größten spanischen Automobilwerkes, SEAT in Barcelona, hat am Dienstag eine zweite Aussperrung angedroht, um die Streikbewegung der 20 000 Arbeiter abzuwürgen. Am Morgen Heß das Unternehmen zwei von den Streikenden besetzte Werkhallen räumen. Den 10 000 im Ausstand befindlichen Bergarbeitern der Kohlengruben Asturiens wurden am Montag ebenfalls erfolglos Zwangsmaßnahmen angedroht ...

  • DDR-Delegation aus Prag zurückgekehrt

    Die vom stellvertretenden Minister rur Kultur Dr. Wilfried Maoß geleitete Regierungsdelegation der DDR. die während der Tage der DDR-Kultur in der CSSR weilte, ist am Dienstag wieder in Berlin eingetroffen. In Prag war die Delegation von Vertretern der Parteiund Staatsorgane sowie leitenden Mitarbeitern des Kulturministeriums der CSR herzlich verabschiedet worden ...

  • KP Indiens ringt um Einheit aller demokratischen Kräfte

    Moskau (ADN/ND). Der IX. Parteitag der KP Indiens „hat die unerschütterliche Einheit der Partei demonstriert und die Solidarität der internationalen kommunistischen Bewegung mit dem Kampf der indischen Kommunisten symbolisiert". Das erklärte der Generalsekretär des Nationalrates der KP Indiens, Rajeshwar R&o, in einem Interview der „Prawda;* ...

  • Kommunist wurde Glasgows Rektor

    von unserem Korrespondenten London. Die Studenten der Glasgower St.-Andrews-Unlversltät, für ihre konservative Haltung bekannt, haben Jimmi Reid, Betriebsrat und Sprecher der Upper-Clyde-Schiffbauer, Mitglied der Kommunistischen Partei Grofl. britanniens und ihres Exekutivkomitees, •hrenhalber zu ihrem Rektor gewählt ...

  • Raumfahrzeugkonstrukteur Michail Jangel gestorben

    Moskau (ADN). Der namhafte sowjetische Raumfahrzeugkonstrukteur, Akademiemitglied Michail Jangel, ist am Montag unerwartet im Alter von sechzig Jahren infolge eines Herzversagens gestorben. Leonid Breshnew, Alexej Kossygin, Nikolai Podgomy und weitere führende Vertreter von Partei und Regierung der Sowjetunion unterzeichneten einen Nachruf ...

  • Spanien: Rüstung macht das Leben teurer

    Moskau (ADN/ND). Die gegenwärtige Verschärfung des Klassenkampfes in Spanien ist eine direkte Folge des sinkenden Lebensstandards der Werktätigen durch vermehrte Rüstungsausgaben. Das stellt die „Prawda" am Dienstag in einem Kommentar im Zusammenhang mit der Bewilligung weiterer Mittel zur Modernisierung der Franco- Armee fest ...

  • Nukleare Planungsgruppe der NATO hält Kriegsrat

    Brüssel (ADN). Die nukleare Planungsgruppe der NATO ist am Dienstag unter Vorsitz des NATO-Generalsekretärs LUns (Niederlande) in Brüssel zusammengetreten. Auf der zweitägigen Konferenz wollen die Kriegsminister der USA, der BRD. Großbritanniens, Italiens, Belgiens. Dänemarks und Griechenlands u. a. über den sogenannten Folgeeinsatz taktischer Atomwaffen in Mitteleuropa beraten ...

  • zu Handel und Entwicklung

    Lima (ADN/ND). Etwa 1000 Delegierte aus 95 Ländern Asiens, Afrikas und Lateinamerikas nehmen an einer Konferenz über Probleme des Handels und der Entwicklung teil, die gegenwärtig in Perujs-tHauptstädt Lima stattfindet. Sie wollen:'w.-ä. Fragen der weiteren Entwicklung des internationalen Handels und der Finanzierung beraten sowie eine Tagesordnung für die nächste UNCTAD-Tagung (im April 1972 in Santiago) festlegen ...

  • OIRT-Generafversammlung

    Sofia (ADN-Korr.). Der Verwaltungsrat der Internationalen Organisation für Rundfunk und Fernsehen (OIRT) ist am Dienstag im Kurort Goldener Sand bei Warna zu seiner 45. Tagung zusammengetreten. Auf der Tagesordnung standen die Tätigkeit der OIRT im Zeitraum 1971/72. Am Abend wurde die XXIV. Tagung der Generalversammlung der OIRT eröffnet ...

  • Nikolai Podgomy empfing syrische Parlamentarier

    Moskau (ADN). Das sowjetische Staatsoberhaupt Nikolai Podgomy hat am Dienstag in Moskau eine Delegation syrischer Parlamentarier empfangen, die unter Leitung des Vorsitzenden des SAR-Volksrates, Ahmed al Khatib, steht. In herzlichem und freundschaftlichem Gespräch wurden die Weiterentwicklung der sowjetisch-syrischen Beziehungen und die Lage dm Nahen Osten erörtert ...

  • Kulturminister beraten Fragen der Zusammenarbeit

    Budapest (ADN-Korr.). Aktuelle Fragen des- kulturellen Zusammenwirkens beraten die Kultur- und Bildungsminister sozialistischer Länder auf ihrer am Dienstag in Budapest eröffneten Konferenz. An der Beratung nehmen teil: Vertreter Ungarns, Bulgariens, der Slowakei, der CSSR, Polens, Rumäniens und der UdSSR ...

  • Bonns Rüstung gebrandmarkt

    ^Nürnber* (ADN/ND). Mehrere Delegierte haben am Dienstag in der Diskussion über den Geschäftsbericht auf dem 9. Ordentlichen Gewerkschaftstag der IQ Druck und Papier in Nürnberg die Rüstungspolitik der BRD-Regierung verurteilt. Der Münchner Vertreter Hankofer appellierte an Bonn, die Verträge zwischen der BRD und der UdSSR bzw ...

  • Journalistenseminar

    Moskau (ADN). Problemen der sozialistischen Wirtschaftsintegration ist ein am Dienstag in Moskau eröffnetes internationales Seminar von Wirtschaftsjournalisten sozialistischer Länder gewidmet. Daran nehmen Abordnungen der Journalistenverbände Bulgariens, der DDR, der DRV, Kubas, der MVR, Polens, Rumäniens, der CSSR, der UdSSR und Ungarns teil ...

  • Was sonst noch passierte

    Ein übler Geruch veranlaßte den Kapitän eines Düsenflugzeuges in London, nicht zu starten. Die Quelle der „Düfte" war ein im Gepäckraum liegender Koffer mit Knoblauchkonzentrat. Der Geruch hatte sich so in der Maschine festgesetzt, daß ein k Ersatzflugzeug die Passagier« aufnehmen mußte.

  • Tito nach USA und Kanada

    Belgrad (ADN). Der jugoslawische Staatspräsident Josip Broz Tito ist am Dienstag zu Staatsbesuchen in die USA und nach Kanada abgereist, meldet Tanjug. Auf der Rückreise wird er auch Großbritannien einen Besuch abstatten.

  • Kissinger verließ Peking

    Peking (ADN). Der Sicherheitsberater 3es USA-Präsidenten, Kissinger, ist im Dienstag aus Peking abgereist. Er war am 20. Oktober dort eingetroffen.

Seite 8
  • Ein Wort an die Ritter des Pedals

    Das verhältnismäßig milde Herbstwetter veranlaßt viele Bürger, ihren Weg zur Arbeit oder zum Einkauf weiterhin mit dem Fahrrad zurückzulegen. Auch an den Wochenenden sieht man noch allerhand ^.Pedalritter", die auf diese Weise zugleich etwas für ihre schlanke Linie tun. So erfreulich das ist, sollten jedoch unsere radelnden Berliner den Tücken des'Herbstes gewappnet sein ...

  • HANDBALL

    Freundschaftsvergleiche: KOVO Rokycany-SC DHfK Leipzig 12 :20, Namen verbinden sich diese Daten: Geboren am 21. November 1932 in Pirna, 1,78 m groß, von Beruf Fotograf. Aktiver Kegelsportler seit 1946. Er gehört der BSG Motor Dresden- Neustadt an. Einzelweltmeister wurde er 1955 und 1959, zur DDR-Weltmeistermannschaft gehörte er 1955 und 1968 ...

  • Handballer zum Turnier nach Österreich

    Zu einem internationalen Handballturnier der Männer vom 30. Oktober bis 1. November fährt Vizeweltmeister DDR nach Österreich. Gegner sind in mehreren Spielorten die Schweiz, Ungarn und Österreich. Den Gastgebern dient dieses Turnier zur Vorbereitung auf das olympische Ausscheidungsturnier im März 1972 in Spanien, wo Frankreich, die Niederlande, Bulgarien und Spanien die Gegner sein werden ...

  • Schlüssel zu höherem Wissen

    Mitgliedergruppe der URANIA in den BMHW gebildet

    Um die fortgeschrittensten Erkenntnisse der Wissenschaft denen zu vermitteln, die sie täglich zur Steigerung der Arbeitsproduktivität und im Ringen um technischen Höchststand einsetzen, knüpft die URANIA vielfältige Kontakte zu Werktätigen in Betrieben, Wohngebieten und Schulen. So haben sich in der vergangenen Woche in den Berliner Metallhütten- und Halbzeugwerken (BMHW) Neuerer und Rationalisatoren, Propagandisten und Lehrkräfte zu einer Mitgliedergruppe der URANIA zusammengeschlossen ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Im Alter von 75 Jahren starb Genosse Hans Müller aus der WPO 31. Wir verlieren In ihm einen stets einsatzbereiten und der Partei der Arbeiterklasse treu ergebenen Genossen. Urnenfeier: 28. Oktober, 9 Uhr, Friedhof III Pankow, Leonhard-Frank-Straße. Kreisleitung Pankow Am 19. Oktober starb im Alter von 83 Jahren Genosse Paul Th ate aus der WPO 94 ...

  • Funk und Femsehen heule

    Radio DDR I: 9.00 Unterhaltung; 12.15 Blasmusik; 15.05 Musik für junge Leute; 17.00 Nachmittagsmagazin; 20.05 Die im Schatten leben, Drama; 21.05 Rhythmus international. Radio DDR H: 12.10 Tanzmusik; 15.00 Opernkonzert; 19.00 Studio 70; 20.00 Aus dem Orchesterwerk von Antonin Dvorak. Berliner Rundfunk: 9 ...

  • Kein Winterschlaf beim Amtsbaukollektiv

    Roland Bauer und Heinz Albrecht sprachen auf Arbeiterversammlungen in Berliner Betrieben

    Zwei Namen sollen hier stellvertretend für die von über 1000 Wählern des Stammwerkes vom VEB Funk- und Fernmeldeanlagenbaju Berlin stehen: Erich Wendt und Klaus Fischer. Sie kamen am Dienstag mit 44 Meistern und Brigadieren zum Wahlgespräch mit dem Kandidaten für die Stadtverordnetenversammlung Roland Bauer, Mitglied des ZK und Sekretär der Bezirksleitung ...

  • Breites Betätigungsfeld

    Zu einem freundschaftlichen Gespräch mit Arbeitern und Angestellten der Firma Eltz KG kam am Dienstag Heinz Albrecht, Stellvertreter des Oberbürgermeisters und Vorsitzender des Wirtschaftsrates, nach Adlershof. Er brauchte hier nicht besonders vorgestellt zu werden. Genosse Albrecht, der für die neu zu wählende Stadtverordnetenversammlung kandidiert, war nämlich jahrelang als Werkdirektor des VEB Kühlautomat Nachbar und Partner des Betriebes mit staatlicher Beteiligung ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staaisoper (Kassenruf 20 04 91), 19-22 Uhr: „Zar und Zimmermann" ••); Komische Oper (22 25 55), 19-22.15 Uhr: „Aida"**); Metropol-Theater (20 17 39), 19-21.15 Uhr: „Orpheus in der Unterwelt" *•); Deutsches Theater (42 8134), keine Vorstellung; Kammarspiele (42 8550), 18.30-19.30 Uhr: „Mäßigung ist aller Laster Anfang" ***); Kleine Komödie (42 85 50), 20-22 ...

  • Wie wird das Weifer!

    Wetterentwicklung: Das mit seinem Zentrum über Südskandinavien liegende Hochdruckgebiet bestimmt weiterhin unser Wettergeschehen. An seiner Ostseite hält dabei aber die Zufuhr von kühler Luft an, so daß die Temperaturen langsam weiter zurückgehen. Dabei ist es nach Auflösung von Nebelfeldern oder Hochnebelfeldern überwiegend heiter und niederschlagsfrei ...

  • Um den Siegerpreis der „Volksarmee"

    Mit dem „sportlichen Mehrkampf", einem Wettbewerb im Tauklettern, Handgranatenwerfen und Geländelaufen, endete der vierte und letzte diesjährige Fernwettkampf der Nationalen Volksarmee in Stralsund. Gefreiter Peter Bohne (Grenztruppen), der Vorjahrsdritte, gewann den Siegerpreis der Wochenzeitung „Volksarmee" mit derselben Punktzahl wie der Silbermedaillengewinner Unteroffizier Hartmut Haarnagel (Leipzig) ...

  • Wertvoller Beitrag

    Zum Schluß der Diskussion, in der Genosse Bauer auch zur ständigen Veränderung des Kräfteverhältnisses zwischen den beiden Gesellschaftssystemen sprach, fragte Horst Hornuß den Kandidaten, worin er als künftiger Abgeordneter seine Hauptaufgabe sehe. Roland Bauer antwortete: „Ich werde mich als Volksvertreter mit meiner ganzen Kraft für die Durchsetzung unserer Friedenspolitik einsetzen ...

  • Unfall in Pankow

    Eine Straßenbahn der Linie 49 stieß am Dienstagvormittag auf der Kreuzung Berliner/Maximilianstraße in Pankow mit einem dort verkehrsbedingt haltenden Autobus der Linie 58 zusammen. Bei dem Unfall wurden zehn Fahrgäste des Busses verletzt. Sie wurden unverzüglich in das Krankenhaus Pankow zur ärztlichen Betreuung eingeliefert ...

  • FDJ-Studienjahr eröffnet

    .Vor 150 Propagandisten eröffnete am Dienstag im Kulturhaus des VEB Kombinat Stern-Radio, Weißensee, der 2. Sekretär des, FDJ-Zentralrates Wolf gang Herger das FDJ-Studienjahr. Ebenso wie in Weißensee beginnen in den nächsten Tagen Mädchen und Jungen in allen Schulen, Lehranstalten und Betrieben Berlins mit dem Studium von Werken der Klassiker des Marxismus- Leninismus ...

  • Hsule KFC-Dresden

    'Am heutigen Mittwoch (18 JJhr) empfängt der HFC Chemie im Kurt-Wabbel-Stadion in einem Nachhole-Oberligapunktspiel Fußballmeister Dynamo Dresden. (ND)

  • TISCHTENNIS Europapokal (Frauen): Statistika Budapest—Zenta (Jugoslawien) 5 :1 (Budapest im Halbfinale). BASKETBALL

    Freundschaftsvergleiche: Auswahl der Koreanischen Volksdemokratischen Republik-DDR 75 • 77, Stadtauswahl Phoengjang—DDR 76 : 82.

  • LEICHTATHLETIK

    Stadtlauf in Rennes (8 km): 1. Bedford (Großbritannien) 21:54 min. 2. Roelants (Belgien) 21:55, 3. Tijou (Frankreich) 22 :10.

Seite
Internationale Wichtige Aspekte zeichnen sich ab Alexej Kessygin in Havanna Gute Bilanz und klarer Kurs Neue Anlagen eher in Dauerbetrieb Magdeburger und Silbitzer Arbeiter bereiten 14. November mit guten Leistungen vor / Wahlaufruf wird erläutert Wieder UNO-Rechte für die VR China Verhandlungen in Budapest Ehrennadel des WBDJ für Angela Davis Bezirkstagskandidat wurde Aktivist Mit den Wählern im Gespräch Tausendfache Hochrufe
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen