18. Jun.

Ausgabe vom 22.09.1971

Seite 1
  • Kundgebung in Paris mit Delegation des FDGB

    Ansprachen von Herbert Warnke und Georges Seguy Manifestation der Arbeitersolidarität beider Länder

    Paris (ADN). Im Zeichen der Freundschaft und Solidarität zwischen den Arbeitern und den Gewerkschaften der DDR und Frankreichs stand am Dienstag eine Kundgebung in Paris, auf der die gegenwärtig in Frankreich weilende Delegation des Bundesvorstandes des FDGB von Gewerkschaftsvertretern der Seinemetropole herzlich begrüßt wurde ...

  • Politbüro des ZK der PVAP iu Gesprächen DDR-VR Polen

    Ausführliches Echo in der Presse unseres Nachbarlandes

    Warschau (ADN-Korr.). Das Politbüro des ZK der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei hat die Gespräche der führenden Politiker Volkspolens mit führenden Politikern der DDR in Polen begrüßt. In einer PAP^Mitteilung über die. am Dienstag stattgefundene Tagung des Politbüros des ZK der PVAP heißt es: Das ...

  • Feierliche Eröffnung der UNO-Vollversammlung

    Edvard Hambro: Abrüstung mit höchstem Vorrang behandeln Westberlinabkommen als großer Entspannungsbeitrag gewürdigt

    New York (ADN-Korr.). Die XXVI. Tagung der Vollversammlung der Vereinten Nationen ist am Dienstagnachmittag New-Yorker Zeit feierlich eröffnet worden. Traditionsgemäß erfolgte die Eröffnung durch den Präsidenten der vorjährigen Vollversammlung, den norwegischen UNO-Botschafter Edvard Hambro, der die Jubiläumstagung geleitet hatte ...

  • Eine andere Rechnung

    Volkswahlen. Dieses Stichwort bereichert und befruchtet seit einigen Tagen den schöpferischen Gedankenaustausch der Werktätigen über das Thema „Der Plan 1971 - wie wird er gemeistert?". Schon die ersten Reaktionen in den Betrieben auf die 2. Tagung des Zentralkomitees zeigen, daß die Wahlbewegung der kommenden Wochen in hohem Maße auch eine ökonomische Bewegung sein wird ...

  • NEUBRANDENBURG

    * In den Städten und Gemeinden dieses Agrarbezirkes mit der geringsten Bevölkerungsdichte in der DDR hat sich die Anzahl der Ärzte je 10 000 Einwohner in den letzten vier Jahren weiter erhöht. Es entstanden weitere drei Polikliniken, 44 staatliche Arzt- und 14 Zahnarztpraxen. Vor wenigen Mpnaten konnten ...

  • Schwarzes Gold aus der UdSSR

    Almetewsk (ADN-Korr.). Kontinuierlich erfüllen die Erdölarbeiter der Tatarischen ASSR ihre Exportverpflichtungen. In den ersten acht Monaten dieses Jahres pumpten sie 27,7 Millionen Tonnen des „schwarzen Goldes" — das sind 100,5 Prozent gegenüber dem Plan — in die Fernleitung „Freundschaft", durch die neben einzelnen sowjetischen Raffinerien die CSSR, Ungarn, Polen und die DDR den Hauptanteil ihres Rohölbedarfs beziehen ...

  • Forderung von Millionen erzwang Aussetzung des Prozesses gegen Angela

    New York (ADN). Die Hauptverhandlung" gegen Angela Davis, die am 27. September in San Rafael beginnen sollte, ist erneut verschoben worden. Unter dem Druck millionenfacher Proteste verfügte Oberrichter Richard Arnason eine Aussetzung des Prozeßbeginns auf unbestimmte Zeit, um — wie UPI meldet — „die Argumente der Verteidigung zu erwägen" ...

  • DRV: Neue Terrorangriffe der USA-Luftwaffe

    Saigon (ADN). Bomber der USA-Luftwaffe haben am Dienstag erneut schwere Angriffe gegen Ziele in der Demokratischen Republik Vietnam geflogen. Wie ein Sprecher des USA-Oberkommandos in Saigon mitteilte, seien mindestens 200 Einsätze geflogen worden. Stockholm (ADN-Korr.). Erschütternde Filmdokumente über die USA-Kriegsverbrechen in Indochina hat jetzt das schwedische Fernsehen gezeigt ...

  • Gast aus Guinea im Zentralkomitee empfangen

    Berlin (ND). Am Dienstag empfing das Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED Paul Verner das Mitglied des Politbüros der Demokratischen Partei Guineas (PDG) und Minister für Handel der Republik Guinea, Keita N'Famara, im Hause des Zentralkomitees zu einem Gespräch. An der Unterredung nahm der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Republik Guinea in der DDR, Cheick Mohamed Cherif, teil ...

  • restliche Premiere des „Goya"-Filmes in Moskau

    Moskau (ADN). Ein vielbeachtetes gesellschaftliches Ereignis war am Dienstagabend in Moskau die UdSSR-Premiere des 70-mm-Farbfilmes „Goya" nach dem gleichnamigen Roman Lion Feuchtwangers. Fünf Tage nach der Erstaufführung in der DDR wurde diese Koproduktion zwischen der DDR und der Sowjetunion im Filmtheater „Rossija" mit starkem Beifall aufgenommen ...

  • Protestaktionen im Gefängnis von New Orleans

    New Orleans (ADN/ND). Mit einer Protestaktion machten die rund 1000 Insassen des Gefängnisses von New Orleans (USA-Staat Louisiana) am Montag auf ihre menschenunwürdigen Haftbedingungen aufmerksam. Schwerbewaffnete Polizei ging gegen die Gefangenen vor, die unter anderem Fahnen der Black-Panther Partei schwenkten und Matratzen in Brand gesteckt hatten ...

  • Vor unseren Volkswahlen: Gemeinsame Arbeit bringt für alle sichtbare Ergebnisse Abgeordnete bereiten sich auf Gespräch mit den Wählern vor Im Mittelpunkt Rückschau und neue Aufgaben

    Berlin (ND). Die Volkskammer- und Bezirkstagsabgeordneten können bei den kommenden Rechenschaftslegungen eine ansehnliche Bilanz ziehen. Gemeinsam mit den Bürgern Geschaffenes hat zu sichtbaren Ergebnissen geführt. Doch die Rechenschaftslegungen stellen die Abgeordneten zugleich vor die Aufgabe, mit den Arbeitern und allen Werktätigen die nächsten Schritte bei der planmäßigen Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen zu beraten ...

  • LEIPZIG

    „Das ständige Bemühen des Bezirksgerichts und der Kreisgerichte um die Mitarbeit der Bevölkerung führte in den vergangenen Jahren zu einer weiteren Verbesserung der sozialistischen Rechtspflege. Über 24 000 Männer und Frauen wirken gegenwärtig im Messebezirk als Schöffen sowie in Schieds- und Konfliktkommissionen mit ...

  • HALLE

    Auf der Großbaustelle Halle-Neustadt, 3. Wohnkomplex, beriet der Vorsitzende des Rates des Bezirkes Halle, Abgeordneter Helmut Klapproth, mit der Montagebrigade Günther Kroll und mit Kollegen des Montagebereidies Hartmut Böhme u. a. Probleme der Planerfüllung. Dabei konnte die Brigade Günther Kroll auf einen Planvorsprung von vier Tagen verweisen ...

  • Milde wieder in „Gelb"

    Wolfen (ADN/ND). Beim dritten Rennen der .Internationalen Radsportwoche" gewann Michael Milde (TSC), den „Großen ORWO-Preis", ein Kriterium über 60 km, in 1:26:50 h und 23 Punkten vor Axel Peschel (SC Dynamo/21) und Bernd Kntspel (SC DHfK/11). Milde ist nun wieder im Besitz des Gelben Trikots des Spitzenreiters mit 20 Sekunden vor Gonschorek (ASK) ...

  • Gehersieg in Sotschi

    Sotschi (ADN/ND). Die Geher der DDR gewannen einen Ländervergleich mit der UdSSR 34:32. Ober 10 km der Junioren siegte Karl-Heinz Stadtmüller in 43:48,6 min. Die 20-km-Distanz beendete Vizeeuropameister Gerhard Sperling In 1:28:22,8 h als Erster, und über 50 km behauptete sich Europatitelträger Wenjamin Soldatenko in 3:59:17,8 h ...

Seite 2
  • Kommentare und Meinungen

    Realistische Politik führt zu Sicherheit und Entspannung

    Auf der 2. Tagung des Zentralkomitees konnte festgestellt werden, daß mit der Unterzeichnung des vierseitigen Abkommens über Westberlin ein bedeutender Schritt auf dem Wege zur Sicherheit Europas getan wurde — vor allem dank der konsequenten und elastischen Politik der Sowjetunion, aber auch durch den konstruktiven Beitrag, den die DDR dazu geleistet hat ...

  • Informationsbesuch aus Syrien

    Auf Einladung des Vorsitzenden des Rates für landwirtschaftliche Produktion und Nahrungsgüterwirtschaft der DDR, Minister Georg Ewald,'Kandidat des Politbüros des ZK, weilt der Minister für Landwirtschaft und Agrarreform der SAR, Mohammed Haidar, in der DDR. In einem Gespräch erörterten die Minister Fragen von beiderseitigem Interesse ...

  • Solidarisch mit Angela Davis Erklärung von 65 christlichen Persönlichkeiten der DDR

    Berlin (ADN). Namhafte Amtsträger der evangelischen Landes- und Freikirchen, in der DDR haben in einem von ihnen und Mitarbeitern! des DDR-Regionalausschusses der Christlichen Friedenskonferenz an den Führer der nordamerikandschen Bürgerrechtsbewegung Pastor D. Ralph Abernathy gerichteten Brief ihre Solidarität mit dem Kampf um die Rettung von ...

  • Arbeiterklasse der DDR und Frankreichs brüderlich verbunden

    H. Warnke und G. Seguy auf Freundschaftskundgebung in Paris

    Paris (ADN). In seiner Ansprache vor Pariser Arbeitern hat der Vorsitzende des FDGB-Bundesvorstandes, Herbert Warnke, am Dienstag die brüderliche Freundschaft zwischen der Arbeiterklasse Frankreichs und der DDR sowie die enge Zusammenarbeit zwischen dem FDGB und der CGT gewürdigt. „Wenn heute die Völker ...

  • Ein Auftrag an alle: Mit Energie haushalten

    Zweites Seminar „Rationelle Energieanwendung" des Ministerrates

    Halle (ND). Mehr als 300 Teilnehmer des zweiten Seminars „Rationelle Energieanwendung" des Ministerrates der DDR zogen am Dienstag in Halle Bilanz über die bisherigen Ergebnisse auf diesem Gebiet Sie berieten in Anwesenheit von Wolfgang Rauchfuß, Mitglied des ZK und Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates, Horst Heintze, Mitglied des ZK und Sekretär des Bundesvorstandes des FDGB, sowie Klaus Siebold, Minister für Grundstoffindustrie ...

  • Volkskammerabgeordnete gingen an Ort und Stelle

    Berlin (ND). Eine Arbeitsgruppe des Volkskammerausschusses für Volksbildung weilte am Montag und Dienstag an der Ingenieurschule für Chemie „Justus von Liebig" in Magdeburg. Die Abgeordneten berieten mit Angehörigen des Lehrkörpers, mit Studenten und Vertretern gesellschaftlicher Organisationen. Vertreter von volkseigenen Betrieben, in denen die Studenten das 3 ...

  • Georges Seguy: Nicht länger mit DDR-Anerkennung zögern

    Die völkerrechtliche Anerkennung der DDR und die Aufnahme normaler diplomatischer Beziehungen zwischen der DDR und Frankreich forderte CGT- Generalsekretär Georges Seguy auf der Freundschaftskundgebung in. Paris. Er begründete diese Forderung unter anderem mit dem bedeutenden Anteil der DDR an der Vorbereitung einer europäischen Sicherheitskonferenz ...

  • Protokoll über Warenaustausch DDR-Guinea

    Berlin (ADN). Im Ergebnis von Verhandlungen zwischen Regierungsdelegationen der Republik Guinea und der Deutschen Demokratischen Republik wurde am Dienstag in Berlin das Protokoll über den Warenaustausch zwischen beiden Ländern im Jahre 1972 unterzeichnet. Beide Regierungen kamen überein, den Handel im kommenden Jahr zu erweitern und auf verschiedenen anderen Gebieten die wirtschaftliche Zusammenarbeit zu entwikkeln ...

  • um die Planerfällung

    Berlin (ADN/ND). Es bestünden gute Voraussetzungen, bei weiteren Anstrengungen den Plan im Wohnungsbau zu erfüllen. Die Mehrzahl der Baubetriebe in der DDR habe sich außerdem auf einen guten 'Plananlauf im nächsten Jahr vorbereitet. Das erklärte der Staatssekretär im Ministerium für Bauwesen, Heinz Martini,, am Dienstag auf einer Pressekonferenz im II ...

  • Glückwunsch zum 11. Jahrestag der Republik Mali

    Berlin ADN). Anläßlich des 11. Jahrestages der Gründung der Republik Mali übermittelte der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, dem Vorsitzenden des Militärkomitees der Nationalen Befreiung, Staatschef und Vorsitzenden der Regierung der Republik Mali, Moussa Traor6, ein Glückwunschtelegramm ...

  • Kosmosausstellung zählte bereits 200000 Besucher

    Karl-Marx-Stadt (ND). In der Kosmosausstellung in Karl-Marx-Stadt konnte am Dienstag der 200 000. Besucher begrüßt werden, berichtet unser Bezirkskorrespondent Fritz Hoffmann. Unter den bisherigen Gästen befanden sich auch 15 ausländische Delegationen. Auf einer Pressekonferenz am Dienstagvormittag unterstrich der Sekretär des Ausstellungskomitees Gerhard Schottländer, die Leistungsschau habe weit über den Bezirk hinaus große Aufmerksamkeit gefunden ...

  • Historiker Frankreichs und der DDR im Meinungsaustausch

    Weimar (ADN). Geschichtliche Prozesse vor und während des ersten Weltkrieges stehen im Mittelpunkt einer Tagung von Historikern aus der DDR und Frankreich, die am Dienstag in Weimar begann. Dieses zweite Kolloquium von Geschichtswissenschaftlern beider Länder dient vor allem dem Meinungsaustausch über bisher erzielte Forschungsergebnisse ...

  • Gast aus Guinea im Zentralkomitee empfangen

    (Fortsetzuna von Seite 1)

    Guinea und der heldenhafte Kampf des guineischen Volkes gegen die imperialistischen Aggressoren. Er dankte dem Zentralkomitee der SED und allen Werktätigen der DDR für die der Republik Guinea erwiesene solidarische Unterstützung. Paul Verner und Keita N'Famara bekräftigten den Willen beider Parteien, auch weiterhin für die Verstärkung der freundschaftlichen Zusammenarbeit zwischen der SED und der PDG, zwischen der DDR und der Republik Guinea zu wirken ...

  • „Tage der DDR" in Polen

    Warschau (ADN/ND). „Tage der Deutschen Demokratischen Republik" werden vom 4. bis 10. Oktober in der Wojewodschaft Krakow in Volkspolen durchgeführt. Das Veranstaltungsprogramm in den wichtigsten Industriezentren des Bezirkes Krakow widerspiegelt die allseitigen freundschaftlichen Kontakte zwischen beiden Bruderstaaten und Völkern ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Drt Hajo HerbejII, Harri Czepuck, Dr.: Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski. Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann /

Seite 3
  • Mit dem Blick auf kalte Tage

    Der Herbst ist da. Unsere Betriebe bereiten sich auf die erschwerten Bedingungen vor, die der Winter mit sich bringt. Wer klug handelte, wird nicht erst in diesen Tagen das Programm der Wintervorbereitung aus der Schublade geholt haben. Die Braunkohlebetriebe, die Energiewerke, die Verkehrseinrichtungen überprüfen die Standhaftigkeit ihrer Technik und die Zuverlässigkeit ihrer Einsatzpläne ...

  • Erfahrungen vom Nachbarn

    Das Planbarometer steht in unserem Betrieb, der Leipziger Kugellagerfabrik, schon seit Jahresbeginn auf „Schönwetter". Zweifellos ein Grund zur Freude, doch keiner zur Selbstzufriedenheit. Wissen wir doch, daß der volkswirtschaftliche Bedarf ah Wälzlagern noch nicht befriedigt werden kann. Kürzlich berieten die Vertrauensleute unseres Betriebes darüber ...

  • Der zweite stählerne Strang

    Die Parteileitung und der Werkdirektor informierten die Belegschaft eingehend über das große Vorhaben sozialistischer ökonomischer Integration. Entlang., der Erdölleitung „Freundschaft", die uns aus den Quellen der Baschkirischen Sowjetrepublik versorgt, verlegen Ingenieure und Monteure aus der UdSSR, der Volksrepublik Polen und der ...

  • Gewerkschaftliche Aufgabe

    Ich bin Leiter der Neuererkommission der BGL im Stammbetrieb des Kombinates Umformtechnik Erfurt. Wir haben im Betrieb eine positive Entwicklung, in der Neuererbewegung. Die Zahl der Vorschläge und auch der ökonomische Nutzen stiegen wesentlich. Die jetzige Diskussion machte jedoch deutlich, daß es auch bei uns noch Reserven gibt ...

  • Alles selbst machen!

    Da es in unserem Bereich eine ganze Reihe ungenützter Rationalisierungsmöglichkeiten gibt, beteilige ich mich gern an diesem Erfahrungsaustausch. Zur Zeit arbeiten wir in der TKO des VEB (K) Dachpappenfabrik Auma sehr zeitaufwendig, mit jahrzehntealten Methoden. Wir haben Qualitätskriterien, die von den* Produktionsarbeitern nicht erkennbar, geschweige denn beeinflußbar sind ...

  • 1

    men? Der Arbeitskräftemangel ist doch bekannt. Wir bildeten eine Arbeitsgruppe, der Werktätige aller Berufsgruppen der Instandhaltung angehörten. Sie erforschte Wege, wie die vorhandenen Arbeitskräfte so rationell wie möglich eingesetzt werden können. Viele gute Ideen wurden unterbreitet. Der Vorschlag, eine Regie- oder Zentralwerkstatt zu bilden und diese mit Generalreparaturen oder Neuanfertigungen von Verschleißteilen zu beauftragen, nahm dabei konkrete Formen an ...

  • Klarer Kurs

    Di« Direktive zum Fünfjahrplan weist aus, daß von 1971-1975 in der Volkswirtschaft 173 bis 176 Milliarden Mark investiert werden. Auf jeden Berufstätigen in der Industrie der DDR entfallen schon Maschinen, Anlagen, Gebäude (Grundmittel) im Werte von 55 522 Mark. In den vergangenen Jahren haben wir in unserer Volkswirtschaft große Anlagenwerte geschaffen ...

  • Arbeitsfreude und Plan

    „Wir haben zuwenig Arbeitskräfte" ist tatsächlich ein häufig gebrauchtes Argument, Planrückstände zu entschuldigen. Auch unser Betrieb, der Konserven und Marinaden produziert, hatte früher Sorgen mit der Planerfüllung, weil ständig 15 bis 20 Arbeitskräfte fehlten. Nur mit Achselzucken hätten wir unsere Aufgaben nicht gelöst Wir erforschten die Gründe, warum viele Frauen den Betrieb schon nach kurzer Zeit wieder verließen ...

  • IN KNAPP SIEBEN • MONATEN

    wurde Im Berliner VEB Gießerei- und Maschinenbau eine moderne Gieß- und Formstraße fertiggestellt. Die Hochdruckpreßformanlage ist Teil des umfangreichen Vorhabens, die veraltete Gießerei durch komplexe Rationalisierung, leistungsfähiger zu machen. (ADN) GLEICHBLEIBBND HOHE QUA- LITÄT bei der Herstellung von synthetischem Kautschuk streben die Werktätigen des Elastebetriebes der Chemischen Werke Buna an ...

  • Kampf gegen Zeitverlust im Neuererwesen

    Obwohl gerade auch in diesem Jahr hervorragende Erfahrungen mit gezielter Neuerertätigkeit gesammelt wurden, gibt es doch auf diesem Gebiet Tempoverlust. Bphrwerksdreher Hans Büttdorf meint zu Recht: „Unsere eigene Verantwortung für den Bau des Erdölverbundsystems ist uns klar. Deswegen strengen wir unseren Kopf an ...

  • Ohne Bürokratismus

    Als Neuerer habe ich beim Lesen der ND-Debatte gemischte Gefühle. Ja, wie wird meine Idee genutzt, frage ich mich schon seit Jahren. 1959 reichte ich zwei Vorschläge ein, die nach vielem Hin und Her 1961 abgelehnt, Jahre später jedoch angewandt und anerkannt wurden. Mir wird das Ergebnis vorenthalten, die Vergütung ist bis heute nicht geregelt ...

  • Fließproduktion in der Kleinteilefertigung

    Wichtige Voraussetzungen für die Produktion schufen die 2000 Pumpenwerker des Stammbetriebes in Halle durch den Aufbau einer teilautomatisierten Sandaufbereitung in der Gießerei sowie weitere Rationalisierungsmaßnahmen im mechanischen Bereich. So ermöglicht die Einführung eines Fließverfahrens rationelleres Arbeiten in der Kleinteilefertigung ...

  • Gemeinsam geht's besser

    Wenn wir feststellen müssen, daß bisher 63 Verbesserungsvorschläge in diesem Jahr zwar verwirklicht, aber auch .65 abgelehnt .wurden,- dann.,, ist doch-noch-etwasMfauk Die'-Begutaehter machen es sich noch zu einfach. Wo die Verbesserung nicht sofort klar auf der Hand liegt, wird abgelehnt. Der richtige Weg ist meines Erachtens aber, jeden Vorschlag im geistigen Bündnis zwischen Spezialist und Neuerer zur Reife zu bringen ...

  • Hallenser Pumpstationen pünktlich an der Trasse

    Pünktlich und mit dem Qualitätszeichen Q versehen, verließ vor wenigen Tagen die 12. Hauptpumpe für die zweite Erdölfernleitung UdSSR - Volksrepublik Polen — DDR das Werktor des Kombinates Pumpen und Verdichter Halle. Erstes Wettbewerbsziel ist es, die Aggregate weiterhin vertragsgetreu auszuliefern ...

  • Eigene Verantwortung

    Bei uns ist jedem sein Arbeitsplatz sicher, im Krankheitsfalle ist für ihn gesorgt usw. Da findet so mancher, daß es nicht unbedingt wichtig ist, immer gut zu arbeiten. Gerade aber die soziale Sicherheit sollte jeden veranlassen, sich persönlich verantwortlich für seine Arbeit zu fühlen. Wer mit Recht ...

  • Um die beste Qualität

    Gleich den Werktätigen vieler Betriebe befassen wir uns eingehend mit den Beschlüssen des XXIV. Parteitages der KPdSU und des VIII. Parteitages der SED. Die Genossen der APO sprachen mit allen Brigademitgliedern. Es zeigt sich, daß immer mehr Kollegen zu der Erkenntnis kommen, daß jeder einzelne eine große Verantwortung trägt ...

  • SCHWARZKUPFER AUS MESSING.

    SCHROTT wird mit einer Anlage gewonnen, die in der vorigen Woche in der Kupfer-Silber-Hütte Hettstedt des Mansfeld-Kombinates den Dauerbetrieb aufnahm. Gegenüber der alten Anlage, die noch schwere körperliche Arbeit erforderte, kann die Produktion jetzt bei wesentlich besseren Arbeitsbedingungen beachtlich gesteigert werden ...

  • Wert der kleinen Dinge

    Bei uns ist das Verhältnis der Kollegen mit den Bereichsleitern und Meistern gut. Was nützen aber das beste Verhältnis und der Wille zu einer straffen Arbeitsorganisation, wenn Schwierigkeiten bei der Beschaffung einfacher Hilfsmittel oft alles durcheinanderbringen? Ullrich Müller, Gießereifacharbeiter ...

  • Mehr Arbeitskräfte - woher!

    Auch wir von der Instandhaltung des Schachtes „Bernard Koenen" im Mansfeldkombinat standen vor dem Problem, daß wir zur Bewältigung der größeren Aufgaben zusätzliche Arbeitskräfte benötigen. Aber woher sollen sie kom-

  • Das Wichtigste ist, täglich nach Verbesserungen zu suchen und ständig zu prüfen, ob schon alle Möglichkeiten genutzt werden, um den Kollegen die Arbeit zu erleichtern

    (Fritz Mettenhausen, Produktionsabschnittsleiter in der Gießerei des Büromaschinenwerkes Sömmerda)

  • Die Neuerer müssen weitaus systematischer an betriebliche Aufgaben herangeführt werden, die ihre Ideen und Tatkraft brauchen

    (Günter Seidel, Vorsitzender der Neuererkommission im Büromaschinenwerk Sömmerda)

  • Der Plan 1971 — wie wird er gemeistert? Arbeiter melden sich zu Wort Wer an guter Planerfüllung interessiert ist, kann bei der Rationalisierung nicht abseits stehen

    (Robert Schröder, Technologe im Büromaschinenwerk Sömmerda)

Seite 4
  • Vertrauen in die eigene Kraft

    Umgekehrt lehrt die Durchführung erfolgreicher Rationalisierungsvorhaben, daß die technische Zurückgebliebenheit dort mit Hilfe des ganzen Kollektivs am leichtesten überwunden wird, wo die Parteiorganisation die Lösung dieser Aufgabe damit begann, das Selbstbewußtsein der Arbeiter, ihr Vertrauen in die eigene Kraft zu heben ...

  • Internationale Konferenz über Mössbauer-Spektrometrie

    150 Wissenschaftler beraten in Dresden

    Im Plenarsaal des Dresdner Rathauses begann am Montag eine internationale Konferenz über Mössbauer- Spektrometrie. Es ist die vierte Tagung dieser Art, welche die sozialistischen Länder durchführen und an der zahlreiche Fachleute aus allen Teilen des Erdballs teilnehmen. ISO Wissenschaftler, vorwiegend ...

  • Verantwortung für das Ganze

    Das ist genau die Geisteshaltung, von der Genosse Erich Honecker auf dem VIII. Parteitag sagte, daß sie „der gesellschaftlichen Stellung der Arbeiterklasse und aller anderen Werktätigen in unserem Staat" entspricht: Interesse und Verständnis weit über die persönlichen Angelegenheiten und die Probleme des eigenen Arbeitsplatzes hinaus; Verantwortung für das Ganze, den Betrieb, die Volkswirtschaft und die sozialistische Gesellschaft ...

  • Impulse geistigen Wachstums

    Auch noch aus einem anderen Grunde gibt die sozialistische Rationalisierung bedeutsame Impulse für das ideologisch-geistige Wachsruin der gesamten Arbeiterklasse. Ihre Nutzbarmachung hängt davon ab, daß die Parteiorganisationen und alle verantwortlichen Leiter im Geiste des VIII. Parteitages an die Lenkung dieses Prozesses herangehen ...

  • 46 Arbeiten von forschenden Hallenser Studenten

    Halle (ND). An der Bezirksmesse der Meister von morgen im Oktober beteiligen sich auch Studenten der Universität Halle. Von den 46 zur Ausstellung vorgesehenen Arbeiten aus dem diesjährigen Wettstreit der Studenten und jungen Wissenschaftler des Bezirkes kommen allein 28 von der Martin- Luther-Universität, darunter eine Gastarbeit aus der Partner-Universität Bratislava ...

  • Marx befragte die Arbeiter

    Im April 1880 verfaßte Karl Marx einen Fragebogen für Arbeiter, der mit Hilfe einer Zeitschrift in ganz Frankreich verbreitet wurde. In 99 Rubriken wurden nach Arbeitsbedingungen, Arbeitszeit, Lohn und Lebensweise in den verschiedenen Berufen und Industrien Erkundigungen eingezogen. Auch Fragen nach dem geistigen und moralischen Zustand der Arbeiter sowie nach ihren Ansichten über grundlegende soziale Fragen waren in die Enquete aufgenommen ...

  • Selbstbewußtsein der Arbeiterklasse

    Als der Genosse Karl Selbmann, Former in der Gießerei „Rudolf Harlaß", Karl-Marx-Stadt, den Delegierten des VIII. Parteitages über das Ringen seiner Kollegen um die Senkung des Gießereiausschusses berichtete, sagte er u. a.: „In diesem Prozeß bildete sich bei uns eine neue Rechenart heraus, etwa so: Ein Maschinenbett, das Ausschuß wird, kostet 4500 Mark ...

  • Jahreskongreß der Radiologen

    dem nichtsozialistischen Ausland am Kongreß teil. Zwei hochaktuelle Themen sollen diskutiert werden, die radiologische Diagnostik und die Therapie bösartiger Geschwülste. Bei der Bekämpfung dieser schweren Krankheiten gewinnen röntgendiagnostische und nuklearmedizinische Untersuchungsverfahren immer größere Bedeutung ...

  • Den Kern der Sache getroffen

    Daß diese befragten Arbeiter genau den Kern des Problems treffen, kann ein Vergleich verdeutlichen. In einer 1970 in der BRD veröffentlichten Studie ist u. a. das folgende Ergebnis enthalten. 73 Prozent von etwa 1000 Arbeitern gaben auf die Frage, ob die Gefahr der Arbeitslosigkeit für den Arbeiter durch den ...

  • Leipziger Klinik nahm 3500 Herzoperationen vor

    Leipzig (ND). Seit zehn Jahren besteht die Klinik für Herz- und Gefäßchirurgie an der Karl-Marx-Universität Leipzig. Insgesamt 3500 Operationen, it. a. am offenen Herzen, wurden bisher in der Klinik vorgenommen. Im Vordergrund der Forschungsarbeit stehen zur Zeit spezielle Möglichkeiten der Operation bei Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern ...

  • 142 Lehrfilme sind in zehn Jahren entstanden

    Rostock (ND). Vor zehn Jahren fiel im Filmstudio der Hochschulfilm- und ■Bildstelle der Universität Rostock die erste Klappe. Unterdessen sind 142 Lehrfilme entstanden, von denen weit mehr als die Hälfte vom Deutschen Institut für Film, Bild und Ton.als „Zentraler Hochschulfilm" anerkannt wurde. Sie werden auch an anderen Universitäten und Hochschulen eingesetzt ...

  • Fotokamera in Tableflengröße

    Leningrad (ADN). Eine Fotokamera von der Größe einer Tablette haben Wissenschaftler und Techniker in Leningrad entwickelt. Die Minikamera ist für Untersuchungen des Magens, der Bronchien und der Lungen bestimmt. Sie hat ein Weitwinkelobjektiv mit einem Durchmesser von nur zwei Millimetern und eine Blitzlichteinrichtung, die sogar Farbaufnahmen guter Qualität gestattet ...

  • Diskussion über Schweißverfahren

    Dresden (ADN). Eine Beratung von Experten aus sozialistischen Ländern über Probleme des Kaltpreßschweißens begann am Montag an der Technischen Universität Dresden. An ihr beteiligen sich Wissenschaftler aus der Sowjetunion, der CSSR, der Volksrepublik Bulgarien, der Sozialistischen Republik Rumänien und der DDR ...

  • FDJler halfen der YYB Textima

    Karl-Marx-Stadt (ND). Neun FDJ- Siudenten des Lehrbereiches Textiltechnik der Sektion Verarbeitungstechnik an der Technischen Hochschule Karl-Marx-Stadt haben im Rahmen ihres Ingenieurpraktikums in der WB Textima einen Konstruktionsentwurf für eine Großrundstrickmaschinenbaureihe vorgelegt. Gegenüber der bisherigen Baureihe von Großrundstrickmaschinen zeichnet sich die Neukonstruktion durch eine höhere Leistung, einen sparsamen Materialeinsatz und geringere Investitionskosten aus ...

  • Forschungsverband für Geschwulsterkrankungen

    Berlin (ADN). Am Montag ist der Forschungsverband Geschwulsterkrankungen gegründet worden. Er vereinigt Institute und Kliniken der Akademie der Wissenschaften zu Berlin, der Humboldt-Universität zu Berlin und der Leipziger Karl-Marx-Universität sowie das Forschungsinstitut „Manfred von Ardenne" in Dresden zu gemeinsamer Arbeit auf dem Gebiet der Krebsbekämpfung ...

  • Humboldt-Universität bereifet Konzil vor

    Berlin (ND). Auf einer Arbeittberatung des Rektors der Humboldt-Universität zu Berlin mit den Sektionsdirektoren wird Anfang Oktober das nächste Konzil der Universität vorbereitet. Es soll sich vor allem mit der Erhöhung der Qualität von Erziehung und Ausbildung beschäftigen. Hochschullehrer und Studenten sind aufgerufen, sich in Versammlungen der Sektionen und Bereiche sowie In Ihren FDJy und Seminargruppen an der Vorbereitung des Konzils mit konstruktiven Ideen zu beteiligen ...

Seite 5
  • Rosenbeet oder Kühlschrank?

    Die Bedeutung der Arbeitskultur für die Entwicklung des geistig-kulturellen Lebens im Betrieb

    Unlängst hatte unsere Forschungsgruppe in einem Großbetrieb zu tun. Mit seinen gepflegten Blumenrabatten im Werkgelände, dem neuen Verwaltungsgebäude und einem gut funktionierenden Besucherservice machte er auf den ersten Blick einen kulturvollen Eindruck. In Aussprachen mit Arbeitern des wichtigsten Produktionsbereiches stellten wir jedoch fest, daß sie die Rosenbeete am Werkeingang viel weniger interessierten als ein fehlender Kühlschrank ...

  • DDR-Mannschaften sind noch komplett

    Nach dem ersten über 306,9 km führenden Fahrtag der 46. Internationalen Sechstagefahrt im Motorradgeländesport auf der britischen Insel Man sind alle DDR- Mannschaften komplett. Bei den zehn Trophyteams. verloren Großbritannien, Spanien und die Schweiz durch Ausfall je einen Fahrer und haben damit schon alle Chancen auf ein gutes Abschneiden eingebüßt, da sie nun je Fahrtag 100 Strafpunkte erhalten ...

  • Hervorragender Anteil

    Am Silbermedaillengewinn unserer Mannschaft hat der Junioren- Europameister von Suhl, Klaus Reschke, einen hervorragenden Anteil. Nachdem er sich auf dem Friedberg den Titel gesichert hatte, sagte der Präsident des Deutschen Schützenverbandes der DDR, Bernhard Fischer: „Wäre er bei den Senioren gestartet, hätte es für ihn sicher ebenfalls zu einer vorderen Plazierung gereicht ...

  • Mit stärkster Besetzung nach Norditalien

    Volleyballer zu den Europameisterschaften abgereist

    iln ihrer gegenwärtig stärksten Besetzung traten die Volleyball- Nationalmannschaften der DDR die Reise nach Norditalien an, wo vom 23. September bis 1. Oktober in zehn Städten die Europameisterschaften 1971 ausgetragen werden. Die letzten europäischen Titelkämpfe fanden vor vier Jahren in der Türkei statt ...

  • Hiroshima-Medaille für Jean Kurt Forest

    Berlin (ND). Für seine Oper „Die Blumen von Hiroshima" (nach dem gleichnamigen Roman „The Flowers of Hiroshima" von Edita Morris), die in unserer Republik in mehreren Inszenierungen vorgestellt wurde, erhielt jetzt der Berliner Komponist Jean Kurt Forest vom Bürgermeister von Hiroshima die den Opfern der Atombombe ' gewidmete „Hiroshima-Medaille" verliehen ...

  • Im Federgewicht japanischer Doppelerfolg

    Mit einem japanischen Doppelerfolg ging am späten Montagabend (Ortszeit) in Lima die Feder gewichtsentscheidung der Gewichtheber-Weltmeisterschaften zu Ende. Dreikampfweltmeister wurde Tashiyuki Miyake mit 387,5 kg (122,5/115/150), und auch auf dem zweiten Rang folgte mit Kenkichi Ando - 382,5 kg (122,5/ 112,5/147,5) - ein Japaner ...

  • Kuri berichtet

    Dieser Täte öffnete in der Tadshikischen SSR die achte Sporthochschule ihre Pforten. Insgesamt 275 Studenten, darunter führende tadshikische Spitzensportler wie die Kanu-Vizeweltmeister Michail Lobanow und Wladimir Pankow, nahmen in Duschanbe den Lehrbetrieb auf. Damit gibt es in der UdSSR 23 Hochschulen für Körperkultur und Sport, die Insgesamt 18 000 Studenten ausbilden ...

  • Pachomow- Ausstellung in Berlin

    Berlin (ND). Eine Ausstellung „Alexej Fjodorowitsch Pachomow — Gemälde, Zeichnungen, Grafik" wurde am Dienstag im Beisein des Künstlers in der Deutschen Akademie der Künste zu Berlin von Prof. Werner Klemke, Sekretär der Sektion Bildende Kunst, eröffnet. Damit ehrt die Akademie den 70. Geburtstag des hervorragenden sowjetischen Buchillustrators und Schöpfers des aufrüttelnden Zyklus von Lithographien „Leningrad während der Blockade" in einer umfassenden Einzelausstellung ...

  • „Arbeiterfestspiele Roter Punkt"

    Hannover (ADN). Eine ungewöhnliche Veranstaltung fand am vergangenen Wochenende in der BRD statt. Über die „1. Arbeiterfestspiele Roter Punkt" in Hannover, die von jungen Künstlern dem kommerzialisierten Kunstmarkt, entpolitisierten Popfestivals und Happenings und dem bürgerlichen Bildungstheater als ...

  • Mit „Dona Rosita zum Theaterfestival

    Belgrad (ADN-Korr.). Die Kammerspiele des Deutschen Theaters gastierten am Montag und Dienstag in Belgrad mit Lorcas „Dona Rosita" im überfüllten „Atelier 212". Das Publikum dankte mit starkem Beifall für diesen Beitrag zum diesjährigen „Bitef", dem Belgrader Internationalen Theaterfestival. Der künstlerische Direktor der Festspiele, Jovan Cirlbov, nannte „Dona Rosita" eine der bemerkenswertesten Aufführungen dieses Festivals ...

  • nachzutragen...

    Klaus ließ nur zwei Tauben fliegen

    Von Hans A11 m e r t Die Nachrichten flössen spärlich aus Bologna, dem Ort der Weltmeisterschaften im Wurftaubenschießen. Aber schon das Mannschaftsergebnis im Skeetschießen ließ auf ein gutes Abschneiden der DDR-Vertretung auch in der Einzelwertung schließen. Mannschaftsweltmeister war die UdSSR mit 58S getroffenen Tauben geworden, das Quartett des Deutschen Schützenverbandes der DDR holte sich mit der gleichen Trefferzahl die Silbermedaille vor Italien (580) ...

  • Um HandbaiI-FDGB-Pokal

    In Oschersleben (Männer) und Brandenburg/Havel (Frauen) werden am Sonnabend und Sonntag die FDGB-Pokale im Handball ausgespielt. Für die Finalrunden qualifizierten sich aus den DDR- Hauptrunden jeweils fünf Mannschaften. Bei den Männern sind das Chemie Premnitz, Rotation Prenzlauer Berg, Lok Dresden, Dynamo Halle und Dynamo Suhl ...

  • Wie in Suhl

    Unsere Mannschaft hat damit die gleiche Plazierung wie bei den Suhler Europameisterschaften Ende August errungen. Oberraschungseuropameister Spanien war diesmal nicht unter den Medaillengewinnern zu finden, dafür revidierte die sowjetische Mannschaft ihren fünften Rang vom Thüringer Friedberg eindrucksvoll ...

  • „Versetzt" - wie weiter?

    Lutz Schellenberg (SC Leipzig), der mit 0,45 m mehr doch eindeutig zeigte, daß ein Meistertitel in der B-Jugend längst kein Freibrief für Siege in der nächsthöheren Klasse sein muß. Einen erfolgreichen Start In die obere Jugendklasse gelang dem B-Hürdenmeister Eberhard Wendland (ASK Potsdam) mit der ...

  • „KLK an PTX - Die Rote Kapelle" in Finnland

    Berlin (ADN). Zur Aufführung des DEFA-Films „KLK an PTX - Die Rote Kapelle" in der finnischen Hauptstadt sind die Drehbuchautoren Wera und Claus Küchenmeister sowie Regisseur Horst E. Brandt am Montag nach Helsinki abgereist.

  • Einiges abzuleiten ...

    Man kann sicher die Bedingungen der Wurftaubenschützen nicht mit denen der Gewehr- oder Pistolenschützen vergleichen. Was Konzentration und Nervenstärke betrifft, müßte aber sicher einiges abzuleiten sein

  • TENNIS

    Turnier der DDR-Spitzenklasse in Karl-Marx-Stadt: Dameneinzel: Veronika Koch, Herreneinzel: Emmrich, Damendoppel: Veronika Koch/Bettina Borkert, Herrendoppel: Dr. Dobmaier/Rlchter.

Seite 6
  • Riesenhochofen und neue Technologien

    Von unserem Moskauer Korrespondenten Dieter Wolf Der Tulaer Schmied Nikita Demidow stand an der Schwelle der Dynastie der russischen Eisengießer. Er war sozusagen der erste große Montan-Industrielle Rußlands. Für Zar Peter den Großen schuf er die berühmte russische Waffenschmiede im Ural sowie in der Umgebung von Tula ...

  • Die Kommunisten vom Revier der „Roten Clyde"

    Das Beispiel der schottischen Werftarbeiter mobilisiert

    Von unserem Londoner Korrespondenten Werner G o l d s t e i n Seit vielen Wochen schon stehen 8500 Schiffbauer von fünf Werften an der Upper Clyde im Kampf um ihre Arbeitsplätze. Unter ihrer Kontrolle halten sie die Produktion aufrecht, die stillgelegt werden soll, um die bislang staatlich gestützten Betriebe dann für ein Butterbrot an die Monopole verschleudern zu können ...

  • Muli: Erfolge, Probleme und Dreijahrplanziele

    Zum 11. Jahrestag der staatlichen Unabhängigkeit

    Von unserem Bamakoer Korrespondenten Peter Glaunsinger Eigentlich bietet Bamako das gleiche geschäftige, verwirrend bunte Bild wie immer. Händler bieten ihre Waren an, Gemüsefrauen versuchen mit großer Beredsamkeit, ihr Familienbudget aufzubessern. Der wachsende Verkehr in den viel zu engen Straßen des Zentrums schafft eine nahezu katastrophale Situation ...

  • K.-H. \A/

    Heute tritt das britische Unterhaus zu einer zweitägigen Debatte über Nordirland zusammen. Sorge über die ständige Verschärfung der Lage und Empörung über das Terrorregime auf der .Grünen Insel" haben nach den blutigen Wochen des .tragischen Sommers" zu einer ständig anschwellenden Protestflut geführt ...

  • Unruhe im Hinterlund der Indochinn-Aggressoren

    Warum der Volkswiderstand gegen Thailands Marionetten wächst

    Von Hilmar König ' Thailand - Mitglied der imperialistischen Pakte SEATO und ASEAN - ist nach wie vor eine waffenstarrende Bastion der USA, das Hinterland der Aggressoren im Krieg gegen die Völker Indochinas. 30 USA-Luftstützpunkte, von denen 80 Prozent der Bombenangriffe gegen die DRV gestartet wurden, 20 Marinebasen, ein Netz von Waffen- und Munitionslagern, die Stationierung von mehr als 50 000 GI's und des 1000-kW-Senders „Free Asian Radio Station" sind handfeste Beweise dafür ...

  • Begleitfeuer zur UNO-Tagung

    Ober ein Jahr herrschte am Suezkanal Waffenruhe. Sie war eingetreten, nachdem der Druck der Weltmeinung und die konstruktiven Bemühungen Präsident Nassers um eine politische Lösung des Nahostkonfliktes den israelischen Aggressor gezwungen hatten, das Feuer am Kanal einzustellen. Doch sichtbare Fortschritte auf diesem Wege wurden durch das Festhalten Tel Avivs am expansionistischen Ziel und seine umfassende Unterstützung durch den Imperialismus der USA und der BRD verhindert ...

  • Ander Wolga

    unweit von Wolgograd steht dieses modern ausgerüstete Röhrenwallwerk. Nach seiner endgültigen Fertigstellung wird der Betrieb zu den bedeutendsten seiner Art in der Welt gehören. Gegenwärtig vollendet ist die zweite Ausbaustufe. Die hochproduktiven Rohrschweißwalzwerke lieferte die CSSR. Auf ihntn können ...

Seite 7
  • Kurz berichtet

    Kosmos 439 gestartet Moskau. Der 439. Erdsatellit der Kosmos-Serie wurde am Dienstag in der UdSSR gestartet. Der Satellit wurde auf eine Umlaufbahn mit folgenden Parametern gebracht: anfängliche Umlaufzeit 89,4 Minuten, maximale Erdentfernung 303 Kilometer, minimale Erdentfernung 219 Kilometer, Bahnneigung 65,4 Grad ...

  • Friedensoffensive des Sozialismus soll UNO-Vollversammlung prägen

    Erklärungen führender Politiker vor Beginn des Weltforums

    New York (ADN/ND). Unmittelbar vor Eröffnung der XXVI. UNO-Vollversammlung haben Außenminister sozialistischer Staaten auf die Bedeutung der diesjährigen Sitzungsperiode des Weltforums hingewiesen. UdSSR-Außenminister Andrej Gromyko hatte bei seiner Ankunft in New York den Willen der sowjetischen Delegation zur Zusammenarbeit mit anderen Staaten und zur Lösung aktueller Aufgaben der Festigung des Friedens unterstrichen ...

  • Polnische Presse betont volle Übereinstimmung der Ansichten

    Besuch führender Persönlichkeiten der DDR stark beachtet

    Warschau (ND-Korr.). Der Freundschaftsbesuch der führenden Persönlichkeiten der DDR in der Volksrepublik Polen hat in der Öffentlichkeit unseres Bruderlandes starke Beachtung und Würdigung gefunden. Die Zeitung „Trybuna Ludu", Organ des Zentralkomitees def PVAP, die wie alle anderen polnischen Tageszeitungen ...

  • Auch Athens Junta hat ihr« Tigerkäfig«

    Der Grieche Angelos Maropoulos berichtet jetzt Ober erschütternde Briefe aus den Kerkern der Athener Machthaber. .Die Obristen", so schreibt er in der »Frankfurter Rundschau, „ordneten die Verlegung der politischen Gefangenen in die ältesten und fast nicht mehr benutzten Gefängnisse des Landes an. Die Festung auf Korfu, Alikarnassos, auf Kreta, Eptapyrgion bei Thessaloniki, das sind einige dieser Plätze, die in keinem Reiseprospekt für Touristen vermerkt sind ...

  • Anti-EWG-Wahlen in Norwegen

    von unserem Skandinavien-Korrespondenten Jochen Preußler

    Oslo. Nach den am Dienstag veröffentlichten vorläufigen Ergebnissen der norwegischen Kommunalwahlen vom 19. und 20. September erlitten die Parteien, die die eifrigsten EWG-Befürworter sind, eine empfindliche Niederlage. So ging der Stimmenanteil für die regierenden Sozialdemokraten um 1,8 Prozent zurück ...

  • Peruaner auf dem „Tschatyr Dag"

    In den Fischgründen vor Südamerika kreuzt gegenwärtig das sowjetische Forschungsschiff „Tschatyr Dag" mit einer großen Gruppe peruanischer Fischereiexperten an Bord. Die sowjetischen Fischer vermitteln ihren Kollegen aus dem Inkaland moderne Fang- und Verarbeitungsmethoden. Die gemeinsame große Fahrt sowjetischer und peruanischer Experten ist eine der ersten Maßnahmen zur Verwirklichung des am 4 ...

  • Podgorny zu Beziehungen UdSSR-Jugoslawien

    Moskau (ADN/ND). Der Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Nikolai Podgorny, hat erklärt, daß sich zwischen der UdSSR und Jugoslawien freundschaftliche Beziehungen und eine fruchtbare Zusammenarbeit im Namen des Friedens und der internationalen Sicherheit herausgebildet haben, die sich weiterentwickeln ...

  • Pak erhält neue Millionen der BRD

    Zusammenkunft in Panmunjon

    Frankfurt (Main) (ADN/ND). Die BRD dehnt ihre Kapitalhilfe für das reaktionäre Pak-Tschong-Hi-Regime in Südkorea weiter aus. Die Regierung in Bonn hat drei neue Anleihen im Gesamtwert von 12,4 Millionen Dollar gewährt. Außerdem beteiligt sich der Siemens-Konzern • mit einer privaten Anleihe von 4,6 Millionen Dollar ...

  • Beratung über Fischerei in Burgas abgeschlossen

    Sofia (ADN-Korr.). Die 10. Tagung der Gemeinsamen Kommission zur Verwirklichung des Regierungsabkommens zwischen der Sowjetunion, der DDR, Bulgarien, Polen und Rumänien über die Zusammenarbeit in der Hochseefischerei ist am Dienstag in Burgas nach einwöchigen Beratungen zu Ende gegangen. Im Mittelpunkt ...

  • NATO läßt „Hellenic Express" rollen

    Südostflanke Griechenland erlebt großangelegte Kriegsübung

    Athen (ND). Gegenwärtig linden im nördlichen Teil Griechenlands großangelegte NATO-Manöver unter dem Codenamen „Hellenic Express" statt. Sie' werden geleitet vom amerikanischen Admiral Rivero, Oberkommandierender der NATO-Streitkräfte in Südeuropa, und vom BRD-General Bennecke, Oberkommandierender der NATO-Streitkräfte Europa-Mitte ...

  • Freude in der DRV

    über sowjetischen Besuch

    Hanoi (ADN). Das vietnamesische Volk habe die Ankündigung des Besuchs einer sowjetischen Partei- und Regierungsdelegation unter Leitung von Nikolai Podgorny m}t großer Freude aufgenommen. Das betonte das Mitglied des ZK der Partei der Werktätigen Vietnams (PWV) Nguyen Van Kinh in einem Gespräch mit sowjetischen Korrespondenten ...

  • Fruchtlose EWG-Sitzung

    Brüssel (ADN). Ohne irgendwelche Schritte gegen die USA-Maßnahmen festlegen zu können, ist am Dienstag eine zweitägige Sitzung der EWG- Außenminister in Brüssel beendet worden. Im Kommunique wird lediglich die vage Absicht erklärt, „die verschiedenen Aspekte der gegenwärtigen Lage im weiteren gründlich zu prüfen" ...

  • Zwangsvertrieben

    Die 63jährige Yont Koizumi war das Ittzte Opfer der Polizei, als die Büttel all« auf dem Gelfinde des künftigen Tokioter Flug* hafens Narita lebenden Bauern gewaltsam von ihrem Grund und Boden vertrieben. Die schwerbewaffneten Polizisten - westlich» Agenturen sprachen von 1300 - nahmen dabei selbst auf Frauen und ältere Leut« kein« Rücksicht ...

  • Im Spiegel

    NHANDAN Nixon sabotiert Verhandlungen

    Es sei klar, stellt die führende vietnamesische Zeitung fest, daß Nixon nicht an ernsthaften Vietnamverhandlungen interessiert ist. Während der USA-Vertreter bei den Pariser Viererverhandlungen, Porter, mit dem Verlangen nach „beschränkten Zusammenkünften" und „zusätzlichen Präzisierungen" des 7-Punkte-Vorschlages der RSV die Gespräche verzögere, bekräftige Nixon unverhüllt die Absicht Washingtons, das Saigoner Regime verstärkt zu stutzen ...

  • Angela Davis — ihr Name ist ein Symbol

    Am 27. September wollte -ein rassistisches Gericht in San Rafael die Hauptverhandlung gegen eine junge Frau eröffnen, deren Name inzwischen in der Welt zum Symbol des Kampfes gegen das System der Unterdrückung und des Rassismus in den USA geworden ist. Millionenfache Proteste zwangen die Blutrichter, den Prozeß gegen Angela Davis erneut zu verschieben ...

  • Leonid Breshnew empfing französischen Botschafter

    Moskau (ADN). Der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, empfing am Dienstag den französischen Botschafter Roger Seydoux zu einem freundschaftlichen Gespräch. Es wurden Fragen, die mit dem bevorstehenden Besuch Leonid Breshnews in Frankreich zusammenhängen, sowie andere beiderseits interessierende Probleme erörtert ...

  • Marschall Gretschko bei Dr. Gustav Husäk

    Prag (ADN-Korr.). Der Generalsekretär des ZK der KPTsch, Dr. Gustav Husäk, hat am Dienstag in Prag den sowjetischen Verteidigungsminister Marschall Andrej Gretschko empfangen. Am gleichen Tage wurde Marschall Gretschko auch vom Präsidenten der CSSR, Armeegeneral Ludvik Svoboda, und vom Vorsitzenden der Tschechoslowakischen Föderativen Regierung, Dr ...

  • 33 Tage Arrest fiir eine Friedenstat

    Die beiden BRD-Wehrpflichtigen, Bundeswehrgefreiter Günter Gleising und Bundeswehrsoldat Michael Pfaab, sind von der Bundeswehrführung wegen ihrer Teilnahme an Veranstaltungen zum Antikrregstag 1971 mit Strafen belegt worden. Pfaab erhielt 21 Tage Arrest, Gleising 12 Tage und ein unbeschränktes Wochenendurlaubsverbot ...

  • Generalversammlung der IAEO in Wien eröffnet

    Wien (ADN-Korr.). Die 15. Generalversammlung der Internationalen Atomenergieorganisation (IAEO) wurde am Dienstag in Wien eröffnet. Der Konferenz wohnen Delegierte aus rund 70 Ländern bei. Aus der Deutschen Demokratischen Republik ist eine Expertendelegation unter der Leitung von Prof. Dr. Justus Mühlenpfordt anwesend ...

  • Aus dem schlimmsten der Kerker — dem Festungsgefängnis von Korfu — schrieben Gegner des Regimes:

    „Man holte uns in diese Festung, die zum Beginn des Jahrhunderts gebaut wurde < und wo bisher nur die zum Tode verurteilten Schwer Verbrecher kurz vor ihrer Hinrichtung eingeschlossen wurden. Winzig klein, ohne Sonnenlicht, ohne Fenster, im Winter ohne Heizung und ständig feucht sind unsere Isolierzellen ...

  • Was sonst noch passierte

    „Suche für unser umfangreiches Archiv gewandte Mitarbeiterin 3 Std. tägl. zum sofortigen Antritt. Beherrschung des Alphabets ist Voraussetzung." (Aus dem in Hamburg erscheinenden „Alster- Anzeiger")

Seite 8
  • Sträflicher Leichtsinn

    Links und rechts vom „Magistratsschirm" beobachtet

    Der Verkehr auf der Schönhauser Allee flutet zu jeder Tageszeit, auf Fahrbahnen und Gehwegen. Das fordert von jedem Verkehrsteilnehmer ein Höchstmaß an Vorsicht und gegenseitiger Rücksichtnahme. Daß es daran mitunter mangelt, beweisen unsere beiden Fotos. Da überquert z. B. vor der Kreuzung Dimitroffstraße ein Fußgänger den Stauraum des Fahrzeugverkehrs ...

  • Kunden sollen zufrieden sein

    Am 15. September veröffentlichten wir auf dieser Seite drei Leserbriefe mit Kritiken an der Arbeit des VEB REWATEX. Positiv ist zu werten, daß die Direktion des Betriebes sofort reagierte, den Kritiken nachging und Maßnahmen festlegte, die solche Vorfälle künftig ausschließen sollen. Erfreulicherweise konnten schon während der Laufzeit der Briefe die Beanstandungen mit den Kunden geklärt werden ...

  • Treffpunkt Komische Oper

    Interessante Diskussionen im Programm der Berliner Festtage

    Am 30. September — dem Vortag der Eröffnung der Berliner Festtage — treffen sich in der Komischen Oper Theaterbeauftragte aus Berliner Betrieben mit dem Intendanten Prof. Walter Felsenstein und dem Chefdramaturgen Dr. Horst Seeger. Der Direktor der Berliner Festtage, Wolfgang Lippert, und Dr. Harald Bühl vom Bundesvorstand des FDGB werden ebenfalls an dieser Begegnung teilnehmen ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Nach kurzer schwerer Krankheit starb kurz vor Vollendung seines 71. Lebensjahres unser Genosse Otto G r a m i n s k i. Er gehörte seit 1923 der Partei der Arbeiterklasse an und war Mitglied einer Wohnparteiorganisation in Wilhelmsruh. Otto Graminski war ein Genosse, der sein ganzes Leben und seine ganze Kraft in den Dienst der Arbeiterklasse gestellt hat ...

  • Zum Winterbaden nach Sotschi und Jalta

    Jugendtourist bietet in den nächsten Monaten ein interessantes Reiseprogramm in die Sowjetunion für die Jugend unserer Republik. Neben ßtägigen Flugreisen zum Besuch der Städte Moskau und Leningrad, Sonderzügen zum Geburtstag des Leninschen Komsomol im Oktober dieses Jahres, zu den Feierlichkeiten des 54 ...

  • Traditionelles Messegespräch

    Die 13. MMM der Berliner Jugend habe gute Fortschritte in die Neuererbewegung gebracht. Das zeige sich in der größeren Breite der Beteiligung und in der Tatsache, daß rund dreiviertel der Exponate der sozialistischen Rationalisierung dienten. Dieses Resümee zog Helmut Müller, 2. Sekretär der SED-Bezirksleitung, am Dienstagabend vor jungen Ausstellern in der Werner- Seelenbinder-Halle ...

  • Funk und Fernsehen heule

    Berliner Rundfunk: 9.00 Musik französischer Meister; 13.40 Globetrotter in Sachen Musik; 15.00 ... und im Gepäck das Liederbuch; 15.35 Jugendstudio DT 64; 20.00 Unterhaltungsmusik; 20.40 Musik von Richard Wagner. Deutschlandsender: 8.05 Ganz unter uns; 11.05 Aus dem Kulturleben; 12.10 Tanzmusik; 14.15 Premieren in Operntheatern der DDR; 15 ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion 108 Berlin, Mauerstraße 39/40. Tel. 22 03 41 — Verlag: 1054 Berlin. Schönhauser Allee 176, Tel. 42 05 41 - Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor. 1058 Berlin, Schönhauser Allee 144. Konto-Nr. $611-14-18, Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555 OS — Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28—31, und alle DEWAG- Betriebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDR — Zur Zeit gilt die Anzeigenpreisliste Nr ...

  • Schwerer Verkehrsunfall

    Am Montag ereignete sich in Berlin-Köpenick, Kaulsdorfer Straße Ecke Bischofstaler Straße ein folgenschwerer Verkehrsunfall. Vom Spezialanhänger eines Lastzuges des VEB Autotrans Berlin löste sich während der Fahrt der Hinterachskörper. Zwei entgegenkommende 15jährige Schülerinnen wurden auf ihren Fahrrädern dabei erfaßt und schwer verletzt ...

  • Sie werden gut betreut

    Gut betreut werden die 950 kinderreichen Familien im Stadtbezirk vKöpenick. Dazu tragen unter anderem regelmäßige Aussprachen über pädagogische und' medizinische Fragen, Förderungsmaßnahmen für schulpflichtige Kinder sowie eine zusätzliche Dispensaire-Betreuung für berufstätige Eltern bei. Die Abgeordneten der Stadtbezirksversammlung stellen in diesem Jahr aus ihrem Fonds für diese Familien 250 000 Mark bereit ...

  • Wie wird das Weder!

    Weiterentwicklung: Nach Auflö-

    sung örtlicher Frühnebelfelder vorherrschend sonnig und trocken, nur im Norden wolkig bis bedeckt, aber auch hier meist niederschlagsfrei. Höchsttemperaturen im Küstenbezirk zwischen 17 und 20, sonst zwischen 20 und 24 Grad. In der kommenden Nacht erneut, vor allem in den mittleren Bezirken, gebietsweise Nebelbildung ...

  • Foloaussleltung

    Unter dem Titel „Kreuz und quer durch Polen" wurde am Montag im Haus der Polnischen Kultur am Bahnhof Friedrichstraße eine Informationsschau eröffnet. Die Ausstellung mit zahlreichen Fotos von den schönsten Gegenden unseres Nachbarlandes, von Seen, Flüssen, Bergen und Wäldern, sowie wiederaufgebauten Städten und modernen Industriezentren ist bis zum 20 ...

Seite
Kundgebung in Paris mit Delegation des FDGB Politbüro des ZK der PVAP iu Gesprächen DDR-VR Polen Feierliche Eröffnung der UNO-Vollversammlung Eine andere Rechnung NEUBRANDENBURG Schwarzes Gold aus der UdSSR Forderung von Millionen erzwang Aussetzung des Prozesses gegen Angela DRV: Neue Terrorangriffe der USA-Luftwaffe Gast aus Guinea im Zentralkomitee empfangen restliche Premiere des „Goya"-Filmes in Moskau Protestaktionen im Gefängnis von New Orleans Vor unseren Volkswahlen: Gemeinsame Arbeit bringt für alle sichtbare Ergebnisse Abgeordnete bereiten sich auf Gespräch mit den Wählern vor Im Mittelpunkt Rückschau und neue Aufgaben LEIPZIG HALLE Milde wieder in „Gelb" Gehersieg in Sotschi
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen