24. Aug.

Ausgabe vom 16.09.1971

Seite 1
  • Junge Arbeiter entwerfen Filter „aus dem Baukasten"

    Von unserer Bezirkskorrespondentin Käthe A • b i Magdeburg. Mehr als 38 000 Jugendliche, lösen im Bezirk Magdeburg für die Planerfüllung wichtige Aufgaben bei über 1700 Jugendobjekten. In eigener Verantwortung rationalisieren ■ie Arbeitsprozesse in ihren Betrieben und beteiligen sieb an dar Entwicklung neuer Erzeugnisse ...

  • ' ", J :•. i .'",VJ' Unverbrüchlich ist unsere Freundschaft

    Pjotr Abrassimow: Zwischen uns herrscht völlige Einheit in den Ansichten und Handlungen Erich Honecker würdigt Beitrag des Botschafters bei der Festigung der Beziehungen unserer Parteien und Staaten *r"- ■ .« , , Bariin (ADN/NDJ. Zu «fnir herzlichen,.Begegnung im Oelite der unrerbrUdilichen Freundschaft ...

  • DDR begrüßt die Abrüstungsinitiative der Sowjetunion

    Die Erklärung hat folgenden Wortlaut: „Erklärung des Ministerrates der DDR zum Vorschlag der Regierung der UdSSR zur Einberufung einer Weltabrüstungskonferenz. Die Regierung der Deutschen Demokratischen Republik begrüßt den Vorschlag der Regierung der UdSSR, eine Weltabrüstungskonferenz einzuberufen und diese Frage in> die Tagesordnung der bevorstehenden XXVI ...

  • Es eilt bei den Herbstarbeiten

    Die Wetterstationen unserer Republik registrierten die ersten Bodenfröste bis zu minus vier Grad. Auf dem Fichtelberg fiel der erste Schnee. Einzelne Stationen wie Wittenberge und Gardelegen meldeten als Folge des Zustroms kalter Luftmassen aus nördlichen Breiten sogar Minusgrade zwei Meter über dem Boden ...

  • Industrieproduktion der UdSSR stieg um 8.2 Prozent

    Moskau (ADN-Korr./ND). Um 8,2 Prozent nahm die Industrieproduktion der Sowjetunion in den ersten acht Monaten dieses Jahres zu; die Arbeitsproduktivität stieg um 6,7 Prozent. Das teilte am Mittwoch die Statistische Zentralverwaltung der UdSSR in ihrem Augustbericht mit. Die Planauflagen in den wichtigsten Bereichen der Industrieproduktion wurden übererfüllt ...

  • Hohe Ehrung für verdiente Bürger unserer Republik

    Auszeichnungen im Amtssitz des Staatsrates verliehen Berlin (ND). Hervorragenden Betriebskollektiven, Arbeiterveteranen, Parteifunktionären, Wissenschaftlern und Angehörigen der bewaffneten Organe verlieh der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, auf Vorschlag des Präsidiums des Ministerrates hohe staatliche Auszeichnungen ...

  • Über das, was es gibt und was es nicht gibt

    Berlin (ADN). Wiederholt sprechen der BRD-Regierung nahestehende westdeutsche Zeitungen von einer „von den vier Botschaftern gebilligten deutschen Übersetzung"' des Vierseitigen Abkommens über Westberlin. Hierzu erfährt ADN aus Kreisen, die der Regierung der DDR nahestehen, daß eine zwischen der Regierung der DDR und der ■Regierung der BRD vereinbarte und von den Botschaftern der vier Mächte „gebilligte deutsche Übersetzung" nicht existiert ...

  • Fußballeuropapokal: 3:0, 1:1, 0:0 und 0:2

    Berlin (ND). Am Mittwoch bestritten vier DDR-Fußballmannschaften ihre ersten Spiele in den Europapokalwettbewerben 1971/72. Den einzigen Sieg errang im UEFA-Cup (vormals Messepokal) Vizemeister FC Carl Zeiss Jena auf eigenem Platz gegen Lok Plowdiw. Zwei Tore von Vogel und ein Treffer von Peter Ducke brachten den Thüringern einen annehmbaren Vorsprung für das Rückspiel ...

  • Lunochod beendete 11. Arbeitsetappe

    Moskau (ADN). Das Mondmobil Lunochod 1 hat seine 11. Arbeitsetappe auf dem Mond beendet, meldet TASS. Während der vergangenen Arbeltsperiode hat das fahrbare Laboratorium Panoramabilder zur Erde übermittelt und dabei weitere 100 Meter zurückgelegt. Lunochod fuhr seit dem 17. November 1970 insgesamt 10,5 Kilometer ...

  • Erich Honecker empfing Marschall I. S. Konew

    Berlin (ADN). Am Mittwoch empfing der Erste Sekretär des ZK der SED, Erich Honecker, im Hause des Zentralkomitees den Marschall der Sowjetunion I. S. Konew. Der herzlichen und brüderlichen Begegnung mit dem hervorragenden Heerführer der Sowjetunion und ehemaligen Oberkommandierenden der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland wohnte das Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED Paul Verner bei ...

  • Über 136000 Unterschriften für DDR-Anerkennung

    Paris (ADN-Korr.). 136170 Unterschriften trägt bereits eine Petition an die französische Regierung, in der die Anerkennung der DDR gefordert wird. An der Spitze der Unterschriftensammlung in ganz Frankreich, die durch einen Appell hervorragender Persönlichkeiten ausgelöst wurde, stehen der Pariser Bezirk mit über 26 000 Unterschriften, der Nordbezirk Pas-de-Calais mit über 23 000 und das Department Seine-Maritime mit 15 200 ...

Seite 2
  • Kommentare und Meinungen

    Realitäten und „innerdeutsche" Luftblasen

    Zeitungen der BRD und auch manche Politiker bedienen sich in einer wichtigen Angelegenheit hartnäckig einer Ausdrucksweise, die den Realitäten widerspricht. Sie behaupten, es gäbe .innerdeutsche Verhandlungen zwischen Ostberlin und Bonn". Solche Verhandlungen gibt es nicht, wird es nicht geben und kann es auch gar nicht geben ...

  • Millionen festigen den Bruderbund

    Ständig vertieft sich die ideologische Zusammenarbeit zwischen unseren Parteien. Mit Genugtuung können wir feststellen, daß sich die freundschaftlichen Beziehungen zwischen allen Bezirken ■ der DDR und ihren Partnern in der Sowjetunion — Unionsrepubliken und Gebieten - erfolgreich entwickeln. Man kann ...

  • Libanesische Gäste im ZK

    Die auf Einladung des Nationalrates der Nationalen Front in der DDR wellende Delegation der Sozialistischen Fortschrittspartei Libanons, die unter Leitung des Mitglieds des Rates der Partei und Kommissar für Justiz, Georges Cheblie, steht, wurde am Mittwoch vom Mitglied des Sekretariats des ZK der SED Horst Dohlus zu einem Gespräch empfangen ...

  • Diplome für DDR-Aussteller auf der „Stroimaterialy 71"

    Moskau (ADN-Korr.). Ehrendiplome der Unions-Handelskammer der UdSSR für hervorragende Erzeugnisse wurden am Mittwoch — dem „Tag der DDR" —. 43 Ausstellern aus der DDR auf der Internationalen Bau-Material-Ausstellung „Stroimaterialy 71" in Moskau verliehen. Ein Beispiel für die Kooperation der sozialistischen Länder ist der Raupendrehkran aus dem VEB ZEMAG Zeitz, der gemeinsam mit sowjetischen Ingenieuren und Technikern konstruiert wurde ...

  • Große Lebenskraft des Freundschaftsvertrages bestätigt

    Es ist erfreulich, heute feststellen ?u können, daß die KPdSU und die SED, die Sowjetunion und die DDR durch die unverbrüchlichen Bande der brüderlichen Freundschaft und der »ich ständig festigenden Zusammenarbeit verbunden sind. Zwischen unseren Parteien herrscht völlige Einheit in den Ansichten und ...

  • Kooperation ist beim Kartoffelroden Trumpf

    Erste Zielzüge mit Speisekartoffeln für Karl-Marx-Stadt

    Berlin (ADN/ND), Die ersten drei Zielzüge mit Speiiekartoffeln für, die Bevölkerung Karl-Marx-Stadti wurden am Mittwoch von Genonenichaftsbauern und Landarbeitern des Bezirkes Schwerin verladen. In den nächsten Wochen rollen täglich 125 Waggons mit rund 2000 Tonnen Speiseware in den Industriebezirk, insgesamt werden es 67 000 Tonnen sein ...

  • DDR begrüßt Abriisfungsinitlalive der Sowjetunion

    (Fortsetzuna von'Seite 1)

    das von imperialistischen Kräften initiierte Wettrüsten einen besonders gefährlichen Umfang angenommen, hier lagerr große Mengen von Massenvernichtungsmitteln und konventionellen Waffen. Ein« militärische Auseinandersetzung auf diesem Kontinent hätte unübersehbare unc verheerende Folgen für die Völker Europas und der ganzen Welt ...

  • Schöneberger Geschichten

    Im Rathaut Schöneberg (Westberlin) vertUit man sich in Geschichte. Sie itt ein respektabler Gegenstand, unter der Bedingung freilich, daß man nicht Geschichten mit ihr macht Leider trifft eben das auf manche Leute im Schöneberger Rathaus zu. Sie bemühen — wie man hört — die 700- jährige Geschichte Berlins und sogar die „2000}ährige Geschichte Deutschlands", um zu lamentieren, noch nie in dieser langen Geschichte seien die Verkehrsprobleme so schwierig gewesen ...

  • Unverbrüchlich ist unsere Freundschaft

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Deutschland, Armeegeneral V. G. Kulikow; das Mitglied des Militärrates und Chef der Politischen Verwaltung der Gruppe der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland, Generaloberst E. E. Malzew, sowie weitere Generale und Offiziere der Sowjetarmee, leitende Mitarbeiter der sowjetischen Botschaft und Vertreter der anderen in der DDR tätigen sowjetischen Kollektive ...

  • Völlige Abgrenzung von der BRD und Beziehungen auf der Grundlage des Völkerrechts

    Die konsequente Linie unserer deutschen Freunde der völligen und endgültigen Abgrenzung von der imperialistischen BRD und der Herstellung von Beziehungen mit der BRD auf der Grundlage der Normen des Völkerrechts sowie die breite Teilnahme der DDR an der Integration im Rahmen der sozialistischen Gemeinschaft ist eine feste Garantie dafür, daß Pläne derjenigen Kräfte, die immer noch Hoffnungen hegen, das Rad der Geschieht« zurückzudrehen, auch weiterhin zum Scheitern verurteilt sind ...

  • Gute Arbeitsorganisation erschließt Reserven

    Industriezweig Automobilbau reiht sich ein in den Erfahrungsaustausch der Büromaschinenwerker aus Sömmerda

    Von unseren) Bezirkskorrespondenten Otto L u e k Wie mit Hilfe der wissenschaftlichen Arbeitsorganisation die Produktion intensiviert werden kann und gleichzeitig die Arbeits- und Lebensbedingungen verbessert werden, darüber berieten am Mittwoch Arbeiter und Ingenieure des Industriezweiges Automobilbau gemeinsam mit Wissenschaftlern zahlreicher Institute im Fahrzeug- und Jagdwaffenwerk Suhl ...

  • „Einheit", Heft 9/1971

    Berlin (ND). Das Septemberheft der „Einheit" wird mit einem Interview mit Genossen Willi Stoph zum Thema „Programm der sozialistischen ökonomischen Integration" eingeleitet. Weitere Beiträge: Gerhard Schulz/Heinrich Swoboda: Zum ökonomischen Grundgesetz des Sozialismus; Werner Liebig: Probleme der bedarfsgerechten ...

  • Gute Wünsche für weitere Erfolge

    Der Erste Sekretär des ZK der SED, Erich Honecker, würdigte in einem Toast nochmals die Verdienste des sowjetischen Botschafters. Er hob besonders den Beitrag P. A. Abrassimows bei der Festigung der Beziehungen zwischen der SED und der KPdSU und zwischen der DDR und der UdSSR hervor. Erich Honecker erinnerte, daß Pjotr Abrassimow nahezu ein Jahrzehnt in der DDR gewirkt habe ...

  • Ausklang mit slowakischem Volkskunstensemble „Sluk"

    Berlin (ND). Die Tage der Kultur der CSSR - Slowakische Kultur und Kunst" fanden am Mittwochabend in der Volksbühne mit einem Gastspiel des slowakischen Volkskunstens/mblet Sluk". beschwingten Auskla.ng. Zu Beginn konnte der Minister fü.r, JCulturnder DDR, Klaus Gysi, eine D§lagaj&ffi.idier CSSR, begrüßen, die unter Leitung des Ministers für Kultur der Tschechischen Soziallstischen Republik, Dr ...

  • DDR-Wissenschaff ler auf Atomausstellung in Genf

    Genf (ADN-Korr./ND). Die Delegation von DDR-Wissenschaftlern unter Leitung von Prof. Dr. Volkmar Schuricht, die als Beobachter an der 4. Internationalen Konferenz zur friedlichen Nutzung der Atomenergie in Genf teilnimmt, besuchte dort am Mittwoch die Ausstellung „Atome für die Entwicklung". Die Abordnung wurde vom Ständigen Vertreter der DDR bei der ECE, Gesandten Dr ...

  • 27. Infernalionale Messe in Plowdiw

    Berlin (ND). Vom 16. bis zum 28. September findet in Plowdiw die 27. Internationale Messe statt. 40 Länder haben bisher ihre Teilnahme zugesagt. Am Mittwoch hatte die Handelsvertretung bei der Botschaft der Volksrepublik Bulgarien Pressevertreter zu einer Information über dieses Ereignis eingeladen. Dabei wurde hervorgehoben, daß Bulgarien zu 100 Ländern der Erde Handelsbeziehungen unterhält ...

  • Höhere Stufe der Zusammenarbeit

    Einen großen Aufschwung erfuhr die wirtschaftliche, wissenschaftlich-technische und kulturelle Zusammenarbeit zwischen der Sowjetunion und der DDR. Sie erreicht jetzt eine neue, qualitativhöhere Stufe. Sie wird immer effektiver. Das wurde durch die Bildung der Paritätischen Regierungskommission für wirtschaftliche ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Zimmermann

Seite 3
  • Hohe staatliche Auszeichnungen

    geehrt: Robert Menzel, Mitglied des Zentralkomitees der SED, Stellvertreter des Ministers für Verkehrswesen der DDR und Leiter der Politischen Verwaltung der Deutschen Reichsbahn; D. Dr. h. c. Moritz Mitzenheim, Landesbischof im Ruhestand; Alois P i s - n i k, Mitglied des Zentralkomitees der SED und 1 ...

  • Heizölreserven aufgedeckt

    Karl-Marx-Stadt. Ehrenamtliche Mitarbeiter der Arbeiter-und-Bauern-Inspektion haben bei Kontrollen in 16 Betrieben des Bezirkes Karl-Marx-Stadt Heizölreserven von fast 4000 Tonnen aufgedeckt. Die Kontrollgruppen stellten bei ihren Untersuchungen fest, daß es in einigen Werken Mängel in der Arbeit mit Normen und Kennziffern fUr diesen wertvollen Rohstoff gibt, vielfach wurden Materialpolster einkalkuliert ...

  • Nutzvolle Zusammenarbeit

    Magdeburg. In zunehmendem Maße nutzen die jungen Neuerer in den Betrieben des Bezirkes Magdeburg die Erfahrungen sowjetischer Rationalisatoren. Davon zeugt in diesem Jahr die, Bezirksmesse der Meister von morgen. Hier zeigen u. a. die Jugendlichen aus dem Chemieanlagenbau Staßfurt eine Anlage für die Zuckerindustrie, die sie zusammen mit Komsomolzen einer sowjetischen Zuckerfabrik entwickelten ...

  • Aus d«m WirtichaftsUbMi

    Konsultationen für Neuerer

    Karl-Marx-Stadt. Eine Konsultationsstelle für das Neuererwesen ist in Karl- Marx-Stadt für die Betriebe der bezirksgeleiteten Wirtschaft eröffnet worden. Einmal im Monat erhalten Angehörige dieser rund 2500 Betriebe und Kombinate die Möglichkeit, sich über das Neuerer-, Patent-, Muster- und Zeichenwesen zu informieren ...

  • Elsterberger Initiativen für den Plan

    mehr Viskoseschwammtücher und bald auch Schwämme, sind im Angebot. Außerdem: Schlechte Arbeitsbedingungen werden rigoros beseitigt. Doppelter Nutzen entsteht für jeden einzelnen. Natürlich.läßt sich ein ganzer Betrieb nicht von heute auf morgen auf den Kopf und wieder auf die Beine stellen. Aber die Elsterberger haben die einzelnen Schritte in einem Programm festgelegt, das die eigenen Kräfte und Mittel genau einteilt ...

  • Bei Neuerungen Hand in Hand

    Eisenach. Ein Programm der engen Zusammenarbeit von Zulieferer und Finalproduzent entwickelten das Kombinat Fahrzeugelektrik Ruhla und das Automobilwerk Eisenach. Die Gemeinschaftsarbeit hat •;«.'"-Äiudas Ziel, bei Neuerungen am PKW,' „Wartburg" gleichlaufend die Eritwicttiüng der Fahr- < zeugelektrik vorzunehmen ...

  • Stapellauf der „Jolandia"

    Rostock. Ein 14 000-t-Frachter mit dem Namen „Jolandia" ist am Wochenbeginn auf der Warnowwerft für Norwegen vom Stapel gelaufen. Norwegen, das zu den langjährigen Kunden des DDR-Schiffbaus zählt, bezog 1070 zehn Hochseefrachter von Werften an der DDR-Ostseeküste. Das jetzt im Bau stehende Schiff vom Typ „Ozean" ist 150 m lang und für vielseitige Transportaufgaben einsetzbar ...

  • Konstrukteure sparten Stahl

    Ilmenau. Durch gute Arbeit der Konstrukteure in der PGH Stahlbau Geschwenda eingesparte Stahlmengen sollen für den Bau eines Skischlepplifts für Mittelgebirgsverhältnisse eingesetzt werden. Der 250-Meter-Lift ist leicht zu montieren, zu bedienen und zu warten. (ADN)

Seite 4
  • „Die Weber" im Kostüm der Revanchisten?

    Landsmannschaften scheuen sich nicht, Gerhart Hauptmanns Werk zu diffamieren Von Klaus Ullrich

    Die Bilder gleichen sich, als wären es simple Wiederholungen: Dröhnende Märsche, für das feine • Gemüt bestimmte farbenfrohe Trachten, Erinnerungen an Wahrzeichen und Bräuche und über allem laute Worte, die die Vergangenheit für die Zukunft heraufbeschwören sollen — Aufmarsch-der Revanchisten in der BRD ...

  • und musikalische Einheit

    Zum Gastspiel des Nationaltheaters Bratislava mit den Opern „Krütnava" und „Verkaufte Braut"

    Daß ein großes Opernensemble der CSSR, wenn es auf Tournee geht, die „Verkaufte Braut" mit auf die Reise nimmt, ist eine Selbstverständlichkeit. Nicht selbstverständlich war die Wahl des zweiten Werkes, mit dem das Opernensemble des Nationaltheaters Bratislava anläßlich der Kulturtage der CSSR in Dresden und Berlin gastierte: Eugen Suchons „Krütnava" ...

  • Aus der Geschichte der Unterhaltungskunst

    Zu einer Ausstellung im Berliner Klub „Die Möwe" über die heitere Muse

    Heitere Muse — Illusion oder humanistisches Anliegen? Diese Frage als Titel der kürzlich eröffneten Ausstellung im Zentralen Klub der Gewerkschaft Kunst „Die Möwe" in Berlin über die gesellschaftliche Funktion der Unterhaltungskunst kann man — zumindest hinsichtlich aller Bemühungen einer uns gemäßen Unterhaltungskunst — nur als rhetorische Frage auffassen ...

  • Gemeinschaftsproduktion „Goya" vor Premiere

    Pressekonferenz mit Konrad Wolf in Berlin

    Berlin (ADN). Der 70-mm- Farbfilm „Goya" nach Lion Feuchtwangers Roman, eine Gemeinschaftsproduktion der DEFA und des Lenfilmstudios, erlebt heute in Berlin und einen Tag später in Leipzig seine DDR- Premiere. Auf einer Pressekonferenz mit ausländischen Darstellern erläuterte am gestrigen MittwocH der Regisseur Konrad Wolf Absicht und Entstehungsgeschichte dieses Films der DEFA ...

  • Reges Interesse für slowakische Literatur

    Rund 1500 Besucher täglich zählt die am Montag im Haus der Tschechoslowakischen Kultur er' öffnete Ausstellung „Slowakische sozialistische Literatur". Das teilte uns der Direktor des Hauses, Dipl.-Ing. Alexander Pavlik, in einem Gespräch mit An Hand repräsentativer Werke kann der Besucher die Entwicklung der sozialistischen Literatur des Freundeslandes von den Anfängen bis zur Gegenwart verfolgen ...

  • Karl-Marx-Monument fertigmontiert

    Karl-M»rx-Stadt (ADN). Die Montage des Karl-Marx-Monuments, das am 9. Oktober in Karl- Marx-Stadt feierlich enthüllt wird, ist jetzt abgeschlossen. In Anwesenheit des Schöpfers dieses monumentalen Kunstwerkes, Prof. Lew Kerbel aus Moskau, erfolgte am Dienstag eine Vorabnahme Als nächstes werden die bereits begonnenen Schweißarbeiten an den rund 100 Einzelteilen fortgesetzt und danach die Nähte mit einem Spezialmittel überstrichen ...

  • Sowjetische Pianistin auf DDR-Tournee

    Leipzig (ADN). Die sowjetische Pianistin Elisso Wirssaladse begann ihre diesjährige DDR-Tournee gestern in Leipzig, wo sie zusammen mit dem Gewändhausorchester ein Schumann-Klavierkonzert gab. 1966 wurde die Pianistin in Zwickau mit dem 1. Preis des Schumann-Wettbewerbs ausgezeichnet. Seitdem ist sie oft Gast in den großen Konzertsälen unserer Republik ...

  • „Im Auftrag ihrer-Klasse'

    Halle (ADN). Eine Ausstellung zur Tradition der deutschen sozialistischen Literatur unter dem Titel „Im Auftrag ihrer Klasse" wird gegenwärtig von der Staatlichen Galerie Moritzburg in Halle vorbereitet. Die Ausstellung ist eine Forschungsarbeit der Deutschen Akademie der Künste und wurde bisher nur während der 13 ...

  • Prager Gäste zu dfiiBerfiner^esttagen

    Aufführung von über 600 Werken auf. Dazu kommen noch rund 70 Schallplattenaufnahmen. Es gastierte in allen Ländern Europas, bereiste' Nordamerika und Kanada und erhielt überall hervorragende Kritiken. Viermal begeisterte es bei Konzerten in Berlin, auf der Wartburg und in Dresden das Musikpublikum der DDR ...

  • Aus dem Kulturleben

    MÖWE. Die neue Veranstaltungsreihe „Unser Kabarett-Cafe" des Zentralen Klubs der Gewerkschaft Kunst „Die Möwe" in Berlin begann am Montagabend mit einem Gastspiel aus Karl-Marx-Stadt. Drei junge Schauspieler der Städtischen Theater stellten sich mit ihrem Programm „Rendezvous mit der Zeit" vor.

Seite 5
  • Zu Gast In Berlin

    Seite 5 16. September 1971 / ND Auch Stefan Förster im Halbfinale Nach v Europameister Ulrich Beyer (und Olympiasieger Manfred Wolke gewann auch DDR-Meister Stefan Förster seinen ersten Kampf beim internationalen Boxturnier in München. Er bot gegen Punkte Meter UEFA-Pokal (1. Runde): FC Keflavik (Island)—Tottenham ...

  • Informationsbedürfnissen entsprochen

    Seit 1970 erscheint im VEB Deutscher Verlag der Wissenschaften eine neue Schriftenreihe unter dem Titel „Kriminalistik und forensische Wissenschaften". Über Anliegen und Ziel dieser Reihe informierte der Herausgeber und Direktor der Sektion Kriminalistik der Humboldt-Universität zu Berlin, Prof. Dr. Ehrenfried Stelzer, unser Redaktionsmitglied Brigitte Hering ...

  • Neue Erkenntnisse über die Materie

    Auf vielen Gebieten der Kern- und Elementarteilchenphysik sind in den letzten Jahren bedeutende Fortschritte erzielt worden. Das zeigte die 4. Internationale Konferenz über Physik hoher Energien, die sich in der vorigen Woche in Dubna mit der Wechselwirkung hochenergetischer Elementarteilchen und schneller Protonen (d ...

  • IOC-Kongreß begann

    Am Mittwochvormittag begann in Luxemburg der 71. Kongreß des Internationalen Olympischen Komitees, dessen Tagesordnung nicht weniger als 29 Punkte — mancher mehrfach unterteilte darunter — umfaßt. Davon wurde jedoch am ersten Vormittag noch nicht sonderlich viel erledigt. Es kam zu einem Disput über ...

  • 3:0

    Von Peter Politisch In Jena gab es in doppelter Hinsicht ein Jubiläum: Das 25. Cupspiel der Clubelf in europäischen Pokalwettbewerben und das 50. internationale Spiel seit der Gründung des FC Carl Zeiss vor sechs Jahren. .Grund genug, sich über den 3 :0-Erfolg (gegen den bulgarischen Meisterschaftsdritten Lok Plowdiw zu freuen ...

  • 2:0

    Nur 120 Sekunden stand auf der gelbgrünen Anzeigetafel über den steil aufstrebenden Rängen des Amsterdamer Olympiastadions hinter den Namen der beiden Mannschaften ein 0 :0. Dann bereits besorgte ein Haustein-Fehler — van Dijk hatte den Ball an den Pfosten gespitzelt, Swart drückte ihn über die Linie - dem Mann an der Tafel Arbeit ...

  • 1:1

    Von Joachim Pfitzncr Dynamos junge Garde tat, was sie konnte. So war ihr der Ausgleich kurz vor dem Schlußpfiff durch Schütze, der gleich nach Beginn am Kopf verletzt worden war, wahrlich zu gönnen. Der drangvolle Labes gab die Vorlage.- Lange Zeit waren die Berliner nicht Herr ihrer Nerven geworden ...

  • Mediziner im * Erfahrungsaustausch

    Referenten und Beobachter aus sechs europäischen Ländern gehören zu den rund 250 Teilnehmern des Jahreskongresses 1971 der Gesellschaft für Seuchenschutz in der DDR, der seit Mitt- v woch in Leipzig tagt. Die internationale Beachtung zeugt erneut von der Anerkennung, die das Gesundheitswesen unserer Republik genießt ...

  • 4,6 Millionen Studenten

    Moskau (ADN-Korr.). An den Universitäten und Hochschulen der Sowjetunion hat du neue Studienjahr begonnen. Über 900 000 junge Menschen sind immatrikuliert worden; mehr« als die Hälfte von ihnen für ein Direktstudium. Darüber hinaus haben 8000 Studenten aus sozialistischen Bruderländern und Entwicklungsländern in der Sowjetunion ein Studium aufgenommen ...

  • DHfK blieb Meister im Mannschaftsfahren

    Die DDR-Meisterschaft im 100- km-Vierermannschaftsfahren der Radsportler endete bei Hoyerswerda mit dem Erfolg des Vorjahrsmeisters SC DHfK Leipzig I. Die Mannschaft Dähne, Knispel, Schiffner -und Raidt war mit 2:08:49,4 von keiner der übrigen Mannschaften zu gefährden. Die bereits im Vorjahr mit einer Bronzemedaille recht erfolgreich abschneidende II ...

  • Von der Physik bis zur Genetik

    Berlin (ND). Über die II. Unionskonferenz zu philosophischen Fragen der Naturwissenschaft, die ini Dezember 1970 in Moskau stattfand, informiert das Septemberheft der Zeitschrift „So- Wjetwissenschaft. Gesellschaftswissenschaftliche Seiträge". Hauptthemen der Konferenz waren grundlegende philosophische Probleme der Relativitätstheorie, der Quantenmechanik, • der Physik der Elementarteilchen, der Astrophysik, der Biologie und der Neurophysiologie ...

  • Kurs für junge Ökonomen

    Leningrad (ADN). Die traditionelle Sommerschule für junge Wirtschaftswissenschaftler aus den sozialistischen Ländern findet gegenwärtig in Leningrad statt. Auf dem Programm des 20tägigen Kurses stehen vor allem Vorlesungen über wirtschaftliche und soziale Probleme des staatsmonopolistischen Kapitalismus ...

  • In Stichworten

    Der zweimillionste Besucher konnte im Dresdner Verkehrsmuseum am Dienstag begrüßt werden. Eine neue Abteilung über die soziale Lage der,Arbeiter um die Jahrhundertwende, die kürzlich im Heimatmuseum Halle eingerichtet wurde, findet gegenwärtig reges Interesse der Bevölkerung. Sie wurde von Hans-Joachim Naumann, einem Absolventen der Fachschule für Museologen in Leipzig, als Staatsexamensarbeit geschaffen ...

  • Meter

    UEFA-Pokal (1. Runde): FC Keflavik (Island)—Tottenham Hotspurs 1:6 (0:3), Fehnerbahce Istanbul—Ferencvaros 'Budapest 1 :1 (0 : 0), Glentoran Belfast—Kintracht Braunschweig 0:1 (0:1), ADO Den Haag—Aris Bonneweg 5:0 (1:0), Vitoria Setubal—Olympique Nimes 1:0 (1:0), .Europapokal der Landesmeister (1. Runde): Hibernian La Valetta gegen Steaua Bukarest 0 :0 ...

  • Auch Stefan Förster im Halbfinale

    Nach v Europameister Ulrich Beyer (und Olympiasieger Manfred Wolke gewann auch DDR-Meister Stefan Förster seinen ersten Kampf beim internationalen Boxturnier in München. Er bot gegen

  • Europapokal Fußball

    Nach 18 Minuten lag Dresderi 0:2 zurück BFC-Aüsgleich fast mit dem Schlußpfiff Zwei Elfmeter in Jena verwandelt 29 Torschüsse des HFC - aber kein Treffer

Seite 6
  • PVAP umreißt Polens Weg ins Morgen

    Volksaussprache über die weitere Entwicklung des Landes

    Von unserem Warschauer Korrespondenten Horst Iffländer In etwa drei Monaten, am 6. Dezember 1971, beginnt im Warschauer Kulturpalast der VI. Parteitag der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei. Das höchste Forum der Partei wird die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung Polens in den letzten Jahren analysieren und die im Verlauf dieser Entwicklung aufgetretenen Schwierigkeiten erörtern ...

  • Schatz- und Armenhaus Afrikas am Kongo

    Monopolschatten über Lumumbas Heimatland

    Von Lothar K i 11 m e r Die DR Kongo (Kinshasa), Lumumbas leidgeprüftes Heimatland, machte kürzlich von sich reden, als Westagenturen von Zusammenstößen Zwischen Polizei und Studenten, Massenverhaftungen und Prozessen berichtete, in denen lebenslange Zuchthausstrafen „wegen Anstiftung zur Rebellion" verhängt wurden ...

  • Uruguay: Linksoffensive gegen rechte Putschpläne

    Wahlkampagne im Zeichen des Vormarsches der Volkskräfte

    Von Dr. Klaus Steiniger Die Kampagne zu den am 28. Noverrtber stattfindenden Präsidentenwahlen in Uruguay hat jetzt ein entscheidendes Stadium erreicht. Alle politischen Hauptkräfte des von Brasilien und Argentinien umschlossenen 3-Millionen-Landes am Rio de la Plata — die linksdemokratische Frente Amplio ...

  • Das Land am Bosporus ertrinkt in Schulden -

    Internationales Finanzkapital plündert die Türkei aus

    Von Jörg K r a n h o I d Die immer drückendere Verschuldung bei den imperialistischen Auslandsmonopolen gehört neben Stagnation und Preisflut ohne Ende zu den charakteristischen Merkmalen des wirtschaftlichen und politischen Lebens in der heutigen Türkei. Die Staatsschulden betragen bereits über 40 Milliarden türkische Pfund (30 Prozent des Bruttosozialprodukts) ...

  • Lügner und Lyncher

    Als USA-Polizeitruppen und Nationalgar disten am Montagvormittag ihren kriegsmäßig vorgetragenen Angriff auf dert vor protestierenden Häftlingen besetzt gehaltenen Zellentrakt des Gefängnisses Attica begannen, verbreiteten die zu einei Direktübertragung der Mordorgie angetretenen Rundfunksender pausenlos ...

  • NATO gegen Entspannung

    Die NATO-Kriegsübungen, die gegenwärtig auf einem gewaltigen Territorium vom Nordatlantik bis zu den Ufern des Ägäischen Meeres stattfinden, sind nach Angaben westlicher Militärs „die größten Manöver des Paktes seit 1960". Diese Selbsteinschätzung wirft eine Reihe von Fragen auf. Gerade der Herbst 1971 ist von den NATO-Militärs gewählt worden, um ein besonders lautstarkes Säbelrasseln in Europa zu veranstalten ...

Seite 7
  • Einheit von Parterund Werktätigen weiter vertieft

    ZK der KPTsch erörtert Realisierung der Parteitagsbeschlüsse

    Prag (ADN-Korr./ND). Eine Plenartagung des ZK der KPTsch. wurde am Mittwoch, auf der Prager Burg eröffnet. Das Referat über „Die Realisierung der Beschlüsse des XIV. Parteitages der HlTsch in Partei und Gesellschaft, überTlie Aufgaben der Partei bei den Vorbereitungen der Wahlen und bei der weiteren Formierung der Mitgliederbasis" hielt der Generalsekretär des ZK, Dr ...

  • Kurz berichtet

    Tjumen: Reicher Erdgasfund Tjumen. Ein neues 100 Milliarden Kubikmeter reiches Erdgasvorkommen ist im Gebiet Tjumen (UdSSR) entdeckt worden. Die Tagesleistung des ersten Bohrlochs belauft sich auf mehr als zwei Millionen Kubikmeter. 15 Jahre Diis«nflugv*rl»hr Moskau. Vor genau fünfzehn Jahren eröffnete die sowjetische Luftfahrtgesellschaft Aeroflot den Düsenpassagierverkehr ...

  • Sherlocks Erben

    Amateurfunker Robert Rowland aus London- hockte am Samstagabend an seinem Gerät und wurde auf 27,15 Megahertz Ohrenzeuge einer seltsamen Plauderei: „Mensch, Bob, der Schweißbrenner macht einen Qualm. Aber wir sitzen mindestens auf einer halben Million Pfund."... „Die Bullen sind jetzt irgendwo hier im Haus, Steve ...

  • IDollar auf neuem Tiefststand 1 Neue Millionen Washingtons für Hetzsender in der Olympiastadt

    Washington (ADN). Die USA-Regierung will den in München stationierten Hetzsendern „Radio Free Europe" und „Liberty" weitere Millionensummen zuschanzen. Im Kongreß wird sich die Regierung — Meldungen aus Washington zufolge — für eine Erhöhung der Zuwendungen an die beiden Sender einsetzen, für die bisher vom Senat 35 Millionen Dollar für 1972 bewilligt worden waren ...

  • Fellachen-Kooperativen in der VDRJ überwinden das feudalistische Erbe

    für den ersten Genossenschafterkongreß des Landes am Indischen Ozean im Oktober getroffen. 16 000 Bauern haben sich in dreizehn großen Genossenschaften mit über 70 000 Feddan (je 0,42 ha) zusammengeschlossen, ■ um höhere Bodenerträge zu erreichen und um gemeinschaftlich auf der Grundlage der Agrarreform die ererbten ...

  • ■hau Iseln m Die rebellischen Zucht- I hausier schnitten neun Geiseln die Kohl.n durch.; „NSpszabadsäg": BRD in Verlegenheit gebracht

    Budapest (ADN-Korr.). Die ungarische Zeitung „Nepszabadsäg" kommentiert die Reaktion auf den Vorschlag der finnischen Regierung über den Abschluß eines Gesamtvertrages mit den Regierungen der DDR und der BRD: „Die finnische Initiative hat Bonn in Verlegenheit gebracht, weil der neutrale skandinavische Staat bisher nicht gewillt war — weder mit der BRD noch mit der DDR —, in diplomatische Beziehungen zu treten ...

  • Das Gefängnis glich einem Schlachthof

    Washington (ADN/ND). Einzelheiten über das Blutbad in Attica wurden am Mittwoch bekannt. Nachdem bereits ein Gerichtsarzt das Ergebnis der Obduktion der zehn getöteten Wächter bekanntgab, mußte, auch der Strafvollzugschef' des Staates New York zugeben, daß die Wächter von den anstürmenden Polizisten und Nationalgardisten erschossen worden sind ...

  • Klare Forderung der Rheinsfahl-Arbailefcan Bonn

    Düsseldorf (ADN). Mehr als 200 Arbeiter der Rheinstahl-Gießerei in Duisburg-Meiderich, unter ihnen Betriebsräte, Vertrauensleute und Jugendsprecher, haben in einer Erklärung die Regierung der BRD aufgefordert, „unmißverständlich ihre Bereitschaft zur Teilnahme an der gesamteuropäischen Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit zu erklären und aktiv und konstruktiv an der Vorbereitung dieser Konferenz mitzuwirken" ...

  • Bulgarien: Die Schule begann mit „Wasserschülten" <

    Sofia (ADN-Korr.). Mit dem traditionellen Wasserschütten auf den Schul- , weg beim Verlassen des Hauses, damit „alles glattgeht", hat am Mittwoch für fast 1,5 Millionen Jungen und Mädchen in Bulgarien die Schule wieder begonnen. In Pionierkleidung zogen sie mit Blumensträußen für ihre Lehrer in die Schulen ...

  • Winston: V«rbr«ch«n muß unff •rsuch t werden

    Washington (ADN/ND). Der Vorsitzende der KP der USA, Henry Winston, hat in einer Erklärung das Blutbad in Attica scharf verurteilt Die von den Gefangenen gestellten Forderungen, betonte Henry Winston, haben erneut das Unterdrückungssystem entlarvt, das in Attica und in anderen Gefängnissen Amerikas herrscht ...

  • KVDR-Erklärung zu Rotkreuzverhandlungen

    Phoengjang (ADN). Die Regierung der KVDR begrüße die Verhandlungen zwischen dem Roten Kreuz der KVDR und dem Südkoreas als ersten Schritt auf dem Weg zur Beseitigung der Barrieren zwischen Nord- und Südkorea sowie zur Vereinigung der Heimat und unterstütze sie. Das wird in einer Erklärung des Außenministeriums der KVDR festgestellt ...

  • Streitfrage: Dollarabwertung

    Londoner Währungskonferenz mit wenig Aussichten auf Einigung

    London (ADN). Der erste Tag der Londoner Tagung von Vertretern der zehn führenden kapitalistischen Industriestaaten hat keine Einigung über die aktuellen imperialistischen Währungsprobleme gebracht. Das bestätigte der kanadische Finanzminister Benson, der im sogenannten Zehnerklub den Vorsitz führt, im Anschluß an die Mittwoch- Sitzung ...

  • Faulkner verlängert Internierung

    219 Patrioten sollen weiter in nordirischen KZ schmachten

    ■■■ Belfaft (ADN). Der nordirische Premierminister Faulkner hat am Mitt- •Bäviie InterhTerung" für 21»Fatrtf>ten Hl „unbestimmte Zeit* Iverllngett, P{e Betroffenen schmachten bereits seit fünf Wocheh ohne Haftbefehl und Gerichtsurteil |n KZ-ähnlichen Lagern des Belfaster; Regimes. Als „Rechtsgrundlage" dafüri dient Faulkner der „Special Powers Act", ein Ausnahmegesetz, nach dem/ alle „Verdächtigen" für die Dauer von 28 Tagen verhaftet und eingesperrt werden können ...

  • Freundschaftliches Gespräch mit König von Afghanistan

    Moskau (ADN/ND). Der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, und der König von Afghanistan, Mohammed .iZahir Schab, tsind am Mittwoch 'im "Krerrd--zusammen'- getroffen. Bei .einem Gespräch, das in einer freundschaftlichen Atmosphäre stattfand, wurden Fragen der weiteren Entwicklung der gutnachbarlichen Beziehungen zwischen der UdSSR und Afghanistan sowie aktuelle Probleme der internationalen Lage behandelt ...

  • Suche-Balor-Orden für Leonid Breshnew

    Moskau (ADN). Der in der Sowjetunion weilende Erste Sekretär des ZK der MRVP und Ministerpräsident der MVR, Jumshagin Zedenbal, hat am Mittwoch dem Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, den Suche-Bator-Orden und die Jubiläumsmedaille „50 Jahre Mongolische Volksrepublik" Überreicht. Jubiläumsmedaillen ...

  • Wird der Druck noch stärker?!

    ergriffenen protektionistischen Maßnahmen einberufen. Die Mehrzahl der Konferenzteilnehmer will ein Programm zur. Abwertung des- Dollars vorlegen und von USA-Präsident Nixon die Aufhebung der vda ihm verhängten zehnprozentigen Importsteuer verlangen. So hatte z. B. auch der italienische Finanzminister und Vorsitzende des EWG-Ministerrates, Mario FerrarirAggradi, am Mittwochnachmittag bei der Eröffnung der Konferenz eine Abwertung des Dollars gefordert ...

  • Nach Blutbad Von Attica Terror auch in Baltimore

    Ein starkes Polizeiaufgebot fiberfiel am Dienstag mit Tränengas und Knüppeln 180 Gefangene eines Zuchthauses in Baltimore. Sie hatten sich in einem Speisesaal verschanzt und die Rückkehr in ihre Zellen verweigert, um ihre Sympathie mit den Gefängnisinsassen in Attica auszudrücken. Aus Agenturberichten vom Mittwoch geht hervor, daß auch in Atlanta (USA- Staat Georgia) und Cleveland (USA- Staat Ohio) die Polizei mit Tränengas gegen protestierende Gefangene vorgegangen ist ...

  • Sowjetische Delegationen zur UNO-Vollversammlung

    Moskau (ADN). Der Ministerrat der UdSSR hat die Delegation der UdSSR zur XXVI. Tagung der UNO-Vollversammlung bestätigt. Geleitet wird die Delegation vom Minister für Auswärtige Angelegenheiten Andrej Gromyko. Der Ministerrat der Ukrainischen Sozialistischen Sowjetrepublik hat für die Tagung eine Delegation unter Leitung von Außenminister Georgi Schewel ernannt ...

  • Jetzt 25 000 Bauarbeifer Madrids im Ausstand

    Madrid (ADN). Innerhalb von drei Tagen ist die Zahl der streikenden Madrider Bauarbeiter von 5000 auf 25 000 angewachsen. Zwanzig mittlere und große Baubetriebe waren am Mittwoch völllr stillgelegt. Die illegalen Arbeiterkommissionen sowie die sozialistische Gewerkschaft UGT haben alle Bauarbeiter des Landes aufgerufen, die Arbeit niederzulegen ...

  • Regierung Zyperns zum Abkommen über Westberlin

    Nikosia (ADN). Die zyprische Regierung hat das Vierseitige Abkommen über Westberlin als „überaus wichtigen und richtigen politischen Akt" bezeichnet. In einer in Nikosia veröffentlichten offiziellen Erklärung wird betont, daß die Verwirklichung dieses Abkommens nach Meinung der zyprischen Regierung der Einberufung einer gesamteuropäischen Konferenz zu Fragen der Sicherheit den Weg öffnen wird ...

  • Was sonst noch passierte

    Die Feuerwehrleute von Latchingdon (Großbritannien) waren so intensiv mit dem Löschen eines Feldbrandes beschäftigt, daß sie nicht merkten, wie der Motor ihrer Wasserspritze zu brennen begann. In dem Bericht an den Bürgermeister erklärten sie: »Unter den Bedingungen dikker Rauchwolken und extremer Hitze ist es nicht leicht, ein Auge auf alles zu haben ...

  • Bundesbank: Preisauftrieb wie nie zuvor in 20 Jahren

    Frankfurt (Main) (ADN). Der inflationäre Preisauftrieb zu Lasten der arbeitenden Bevölkerung in der BRD hat ein Ausmaß erreicht, wie nie zuvor in den letzten 20 Jahren. Dieses Eingeständnis macht die BRD-Bundesbank in dem jetzt in Frankfurt (Main) veröffentlichten Septemberbericht zur wirtschaftlichen Lage ...

  • „New York Times"

    In einem Leitartikel kritisiert das Blatt scharf Gouverneur Rockefeiler, „der sich geweigert hatte, sich selbst nach Attica zu begeben, wozu ihn eine Gruppe von Staatsbürgern beschworen hatte, die sich bemühte, zu einer friedlichen Lösung in dem Gefängnis zu gelangen*.

  • 6000 Flugzeugbauer streiken

    London (ADN).vAus Protest gegen angekündigte Entlassungen sind am Mittwoch über 6000 Flugzeugbauer der „British Aircraft Corporation" in Filton nahe Bristol in einen eintägigen Streik getreten.

  • „Der Tagesspiegel", Westberlin

    Die Zeltung weist darauf hin, »daß der Strafvollzug in den USA einer Reform bedarf". Von allen Gefängnisinsassen seien 52 Prozent nicht rechtskräftig verurteilt.

Seite 8
  • Anschauen - überlegen - nachahmen

    Leistungsschau der Schüler und Lehrer auf der MMM Ein kleiner Abschnitt der XIII. Bezirksmesse der. Meister von morgen, die gegenwärtig in der Werner-Seelenbirider-Halle einen Überblick über die besten Ergebnisse der tüftelnden und knobelnden jungen Berliner gibt, trägt in dicken Lettern den Hinweis „Volksbildung" ...

  • Endspurt im Gaststättenwettbewerb

    Lesermeinungen über gastlich* Statten in unserer Hauptstadt

    Zum Goldbroiler Ich besuche gern die Gaststätte „Zum Goldbroiler" in der Frankfurter Allee. Sie gefällt mir sehr gut, denn man wird dort höflich, zuvorkommend und schnell bedient. Das Lokal selbst macht stets einen sauberen und gepflegten Eindruck. Die auf der Tageskarte angebotenen Speisen sind schmackhaft zubereitet und auch tatsächlich vorhanden ...

  • Köpenicker im Wettbewerb um eine schöne Hauptstadt

    Mit Elan sind die Köpenicker dabei, ihren Stadtbezirk zu verschönern. Viele Hausgemeinschaften schlössen neue Pflegeverträge für Grünflächen ab. Unkrautecken wichen schönen Grünanlagen, Kinderspielplätzen oder Kleinsportanlagen. Bürger des Wohnbezirks 104/105 haben ihr Wohngrün bisher in 4000 Stunden gepflegt ...

  • Noch einmal zum Thema Flaschen

    Viele Jahre hindurch konnte in dei warmen Jahreszeit der Brausedurst der Berliner nicht gestillt werden. Die Kapazität reichte nicht. In diesem Jahr haben wir einen heißen und langen Sommer hinter uns, und die Getränkeversorgung hat im großen und ganzen geklappt. Man sieht, hier macht sich eine Investition zum Wohle der Bürger bezahlt ...

  • Funk und Fernsehen heule

    Radio DDR I: 9.00 Unterhaltung; 12.15 Blasmusik; 15.05 Musik für junge Leute; 17.00 Nachmittagsmagazin; 20.00 Musik für junge Leute; 21.30 Jazz vor zehn. Berliner Rundfunk: 9.00 Zu Gast bei dem Komponisten Fritz Geißler; 13.40 Welterfolge der Oper; 15.00 Sing mit, Pionier; 15.35 Jugendstudio DT 64; 20 ...

  • wandern am Ufer entlang. Recht* erstreckt sich eine große Feldfläche.

    Grillen und Heuschrecken zirpen im Gras, Adlerfarn wächst-am Berghang. Bevor ein kleiner Bach in die Dahme mündet, ersteigen wir diesen Höhenzug und gelangen auf ein Plateau. Von hier können wir weit über die Wiesen ins Tal der Dahme schauen. Wir wenden uns nach links dem Tal zwischen zwei Höhen der Eichberge zu und erreichen einen Waldweg, der hier im Tal nach Osten verläuft ...

  • Wie wird das Weiter!

    Wetterentwicklung: An der Süd- Hanke des von der Nordsee allmählich heranziehenden Hochdruckgebietes verbleibt die DDR in einer kalten Nordostströmung. Dabei ist es teils heiter, teils wolkig, und es kommt vor allem im Norden und Osten zu einzelnen Schauern. Die Tageshöchsttemperaturen liegen zwischen 10 und 15, im Bergland zwischen 5 und 10 Grad, in den Gipfellagen der Mittelgebirge bei null Grad ...

  • Zu Gast in Berlin

    Ich war zum erstenmal vor zehn Jahren in Berlin. Heute erscheint mir die ganze. Stadt heiterer. Mir gefällt die Art, wie hier gebaut, für die Zukunft gedacht wird. Ich habe überhaupt den Eindruck, daß die Menschen hier alles mit dem Blick auf morgen schaffen. Auch meine Arbeit in Berlin ver» stehe ich in diesem Sinne ...

  • Noch schnell

    zur Feder greifen! T

    Bis zum Einsendeschluß am 25. September sind es nur noch zehn Tage. Wir können für unsere Tombola nur die Zuschriften werten, die keinen späteren Poststempel tragen. Deshalb schnell noch zur Feder gegriffen und mitgemacht, denn es gilt, mit möglichst vielen Stimmen die besten Gaststätten der Hauptstadt zu ermitteln ...

  • Mitteilung der Partei

    Zyklus V: Probleme der sozialistischen Militärpolitik der SED und der sozialistischen Wehrerziehung. Die erste Veranstaltung (Vortrag) findet am Montag, dem 20. September, 16 Uhr, in der Bildungsstätte der Bezirksleitung, Französische Straße 35, statt. Thema: Die Haupttendenzen der internationalen Entwicklung und die außenpolitische Linie der SED ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion 10S Berlin, Mauerstraße 31,40. Tel. 22 03 41 - Verlag: 1054 Berlin, Schönhauser Allee 176, Tel. 42 05 41 — Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1058 Berlin, Schönhauser Allee 144. Konto-Nr. Ull-14-ll. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin. Konto-Nr. 539 09 ■— ...

Seite
Junge Arbeiter entwerfen Filter „aus dem Baukasten" ' ", J :•. i .'",VJ' Unverbrüchlich ist unsere Freundschaft DDR begrüßt die Abrüstungsinitiative der Sowjetunion Es eilt bei den Herbstarbeiten Industrieproduktion der UdSSR stieg um 8.2 Prozent Hohe Ehrung für verdiente Bürger unserer Republik Über das, was es gibt und was es nicht gibt Fußballeuropapokal: 3:0, 1:1, 0:0 und 0:2 Lunochod beendete 11. Arbeitsetappe Erich Honecker empfing Marschall I. S. Konew Über 136000 Unterschriften für DDR-Anerkennung
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen