21. Aug.

Ausgabe vom 18.07.1971

Seite 1
  • Planmäßig produzieren - n klug rationalisieren — uns allen zum Nutzen Wettbewerb um Zeitgewinn bei Baureparaturen

    Potsdamer Ziel: Acht Wochen Planvorsprung bei Um- und Ausbauten / Ideenreiche Anwendung moderner Erkenntnisse Von unserem Bexirkskorrespondenten Hwnvr Schultz Potsdam. Bauarbeiter und Ingenieure des mit Werterhaltungsarbeiten beschäftigten Betriebsteils im VEB Baureparaturen Potsdam verpflichteten sich nach dem Studium der Dokumente des VIII ...

  • Die Kraft des Internationalismus

    von Professor Hans T • u b n • r

    Heute, am 18. Juli, gedenkt man eines besonderen Beispieles dieser geschichtlichen Wahrheit; denn als heute vor 35 Jahren die klerikalfaschistische Reaktion Spaniens unter Führung Francos gegen die demokratische Republik den Aufstand eröffnete und sogleich der deutsche faschistische Imperialismus seinen Interventionskrieg auf der Pyrenäen- Halbinsel begann, waren es die deutschen Antifaschisten, allen voran die Genossen der KPD, die sich sofort an die Seite des spanischen Volkes stellten ...

  • Verstärkter Ruf nach Taten für den Frieden

    Von unserer Sonderredaktion Rostock. Mit der Annahme einer bedeutsamen politi- | sehen Willenserklärung beendeten am , vorletzten Tag ■; der Ostseewoche rund 80 mmm7\ 'Vertreter von 50 Jugend-1 und Studentenorganisationen der Ostseeländer und Norwegens.ihr Treffen Zur diesjährigen Ostseewoche; in Graal-Müritz ...

  • Brief Otto Winzers an U Thant

    Hilfssendungen für ostpakistanische Flüchtlinge Berlin (ADN). Der Ständige Beobachter der DDR bei der UNO-Wirtschaftskommission für Europa (ECE), GesandJ ter Dr. Siegfried Zachmann, hat am 16. Juli jn Genf dem Präsidenten der 51. Tagung des Wirtschafts- und Sozialrates der UNO, die sich u. a. mit der ...

  • Schlettauer Partner-LPG setzten sich neue Ziele

    Karl-Marx-Stadt (ND). Die Bäuerinnen und Bauern - der LPG Typ III „Lenin" in Schiettau, „Karl Marx" in Neudorf und „Ernst Thälmann" in Sehma, Kreis Annaberg, haben beschlossen, den sozialistischen Wettbewerb weiterzuführen. Ausführlich- hatten sie über den VIII. Parteitag beraten, sie verbinden ihre Zustimmung zu dessen Beschlüssen mit der Bereitschaft, neue, höhere Aufgaben zu lösen ...

  • Lunochod 1 legte in neun Mondtagen 10237 Meter zurück

    Moskau (ADN/ND). Das sowjetische Mondmobil Lunochod 1, das am 17. November 1970 seine Arbeit auf dem Erdtrabanten aufnahm, hat am Sonnabend das für den neunten Mondtag geplante Programm wissenschaftlicher Experimente mit Erfolg abgeschlossen. Lunochod legte während des vergangenen Mondtages eine Strecke von 220 Metern zurück ...

  • Einmütig Kampf gegen Imperialismus

    im

    Pressegespräch des Außenministers der SAR. Abdel Halim Khaddam Berlin (ND). Als „sehr nützlich und fruchtbar" hat der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Außenminister der Syrischen Arabischen Republik, Abdel Halim Khaddam, die Gespräche bezeichnet, die er während seines gegenwärtigen Besuches mit dem Vorsitzenden des Ministerrates der DDR,' Willi Stoph, Außenminister Otto Winzer und anderen Persönlichkeiten der DDR führte ...

  • Treffen von Delegationen der KPdSU und DKP in Moskau

    Moskau (ADN/ND). Zwischen einer Delegation der KPdSU und einer Delegation der DKP fand am Freitag in Moskau ein Gespräch statt. Der KPdSU- Delegation gehörten A. Kirilenko, Mitglied, des Politbüros und Sekretär des ZK, B. Ponomarjow, Sekretär des ZK, und W. Sagladin, Mitglied der Zentralen Revisionskommission, an ...

  • Größfes Forschungsschiff der Well in Dienst gestellt

    Moskau (ADN-Korr.). Als größtes Schiff der Expeditionsflotte der Akademie der Wissenschaften der UdSSR wurde das Forschungsschiff „Kosmonaut Juri Gagarin" in Dienst gestellt. Das Schiff ist mit modernsten Apparaturen und Anlagen für die Erforschung der oberen Schichten der Atmosphäre ausgestattet und übernimmt auch Aufgaben zur Steuerung von Raumflugkörpern ...

Seite 2
  • Kommentare und Meinungen

    Breifes Feld für junge Rationalisatoren

    was heißt es für Junge Leute In unserem Lande, den Parteitag auszuwerten? Diese Frage hatte der Zentralrat der FDJ auf seiner 2. Tagung beantwortet. Er griff die Initiative von Jugendbrigaden des Berliner- Bauwesens auf und unterbreitete Vorschläge, wie In allen Gesellschaftsbereichen Mädchen und Jungen Taten zur Verwirklichung der Beschlüsse des höchsten Forums unseres Kampfbundes vollbringen können ...

  • Chiles Reichtum den Chilenen

    Nomen est omen — der Name sagt alles, so hieß es schon bei den Römern. Sprach nicht auch die Bezeichnung Anaconda Co. für die amerikanische Monopolgesellschaft, die bis dato den größten Reichtum Chiles, seine Kupfervorkommen nämlich, ausgebeutet hat, Bände? Ana« konda, das ist zugleich der geradezu symbolhafte Name für eine jener Riesenschlangen in Südamerika, die ihre Opfer erst fest einschnüren, um sie dann Stück für Stück hinunterzuwürgen ...

  • Dem Geist des Parteitages mit Taten gerecht werden

    Bezirksleitung Magdeburg beriet neue Aufgaben

    Magdeburg (ND). Wie werden die Beschlüsse des JVIII. Parteitages durch zielgerichtete politisch-ideologische Arbeit aller Parteiorganisationen in konkrete Initiativen umgemünzt? Mit dieser Frage beschäftigte sich die Bezirksleitung Magdeburg. Im Referat konnte Genosse Alois Pisnik, Mitglied des ZK und 1 ...

  • Verteidigungsminister bei Grenztruppenteil

    Genosse Herbert Ziegenhahn hob in seinen Ausführungen die große Initiative der Kreisparteiorganisation hervor, die bisher bei zahlreichen Aussprachen über die Parteitagsbeschlüsse in den Grundorganisationen gezeigt würde. Für die Lösung der Hauptaufgabe des Fünfjahrplans gelte der bewährte Grundsatz: Wie wir heute arbeiten, werden wir morgen leben ...

  • Brief Winzers an ü Thant

    (Fortsetzung von Seite 1)

    mittelt hat. Durch Sondermaschinen der Fluggesellschaft der DDR INTERFLUG wurden am 12. Juni 1971 11 t und am 19. Juni 1971 22 t Hilfsgüter nach Indien transportiert. Diese Hilfssendung bestand aus Medikamenten, Choleraimpfstoffen, Zelten, Decken, Textilien, Haushaltsgegenständen und anderen dringend benötigten Gütern ...

  • Verstärkter Ruf nach Taten für den Frieden

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Kampf um Sicherheit und Frieden. Während des freimütigen Meinungsaustausches ergriffen 15 Frauen aus 9 Ländern das Wort. Besonders einmütig sprachen sich die Rednerinnen ebenfalls für die sofortige völkerrechtliche Anerkennung der DDR durch die Regierungen aller Staaten aus. Geschlossen bekundeten sie ihr gemeinsames Anliegen, sich für die konkrete Vorbereitung einer europäischen Sicherheitskonferenz einzusetzen ...

  • ZK gratuliert

    Genossen Gerhard Taubenheim Zu seinem 80. Geburtstag übermittelte das ZK Genossen Gerhard Taubenheim die herzlichsten Grüße und Glückwünsche. «Seit Deiner frühesten Jugend ist Dein Leben eng mit dem Kampf unserer Partei für die Befreiung der Arbeiterklasse von Ausbeutung und Unterdrückung verbunden. Bereits 1921 führte Dich Dein Weg in die Reihen der Kommunistischen Partei Deutschland", heißt es in dem Schreiben ...

  • Schleilauer Partner-LPG setzten sich neue Ziele

    (Fortsetzung "von Seite 1)

    • Um das Futter in guter. Qualität zu,bergen, wird die Erntetechnik ebenfalls kooperativ genutzt. Die drei LPG stellen über 500 dt Grünfutter in sozialistischer Hilfe für Witterungsgeschädigte LPG und VEG bereit. • Die Viehbestände werden planmäßig erhöht, und, ihre Effektivität wird gesteigert. Gemeinsam finanzieren die LPG die Rationalisierung von Altbauten, um vor allem die Schweinefleischproduktion zu erhöhen ...

  • DDR-Delegation aus Moskau zurückgekehrt

    Nach Abschluß der Beratungen In der Arbeitsgruppe Energiewirtschaft der paritätischen Regierungskommission DDR-UdSSR in Moskau kehrte die DDR-Delegation unter Leitung des Ministers für Grundstoffindustrie, Klaus Siebold, in der Nacht zum Sonnabend nach Berlin zurück. Der Delegation gehörten u. a. Stellvertreter der Minister für Schwermaschinen- und Anlagenbau und für Bauwesen sowie leitende Mitarbeiter des Ministeriums für Außenwirtschaft und der Staatlichen Plankommission an ...

  • Ideen der werktätigen sofort aufgreifen Parteiaktivtagung im Kreis Gera-Stadt

    Gera (ND). Das Parteiaktiv der Be-, zirksstadt Gera schätzte auf einer Tagung die .ersten Schritte der Kreisparteiorganisation zur Verwirklichung der Beschlüsse des VIII. Parteitages ein. Die Teilnehmer begrüßten in ihrer Mitte das Mitglied des ZK und 1. Sekretär der Bezirksleitung, Genossen Herbert Ziegenhahn ...

  • Einmütig im Kampf gegen Imperialismus

    (Fortsetzung von Seite 1)

    nationale Organisationen zu unterstützen. Wir setzen uns auch voll dafür ein, daß zwischen der DDR und allen anderen Staaten normale diplomatische Beziehungen aufgenommen werden." Sein Land, so hob er hervor, unterstütze auch die Bemühungen der DDR, mit der BRD Beziehungen entsprechend den Normen des Völkerrechts aufzunehmen ...

  • Aktive Solidarität mit Spaniens Volk

    Berlin (ND). Aus Anlaß des 35. Jahrestages des faschistischen Francc- Putsches gegen die Spanische Republik am 18. Juli 1936 gab der Vorsitzende des Solidaritätsausschusses für das spanische Volk, Franz Dahlem, Mitglied des ZK, dem ADN ein Interview. In ihm wird hervorgehoben, daß der Widerstand des spanischen Volkes gegen das terroristische Franco-Regime trotz Belagerungszustandes, trotz Massenverhaftungen, Kerker und Foltern ungebrechen ist ...

  • Zusammenarbeit UdSSR-DDR im Sonderschulwesen

    Bsrlin (ADN). Eine enge Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Sonderschulwesens ist zwischen Mitarbeitern der Ministerien für Volksbildung der UdSSR und der DDR vereinbart worden. Schon in nächster Zeit sollen die neu erarbeiteten Lehrpläne für sowjetische Sonderschulen an das Ministerium für Volksbildung der DDR übergeben werden, da in der DDR in den kommenden Jahren an diesen Schulen ebenfalls schrittweile neue Lehrpläne eingeführt werden ...

  • Absolventen feierlich verabschiedet

    Berlin/Halle (ADN). An verschiedenen Universitäten der DDR sind am Freitag in feierlicher Form Absolventen verabschiedet worden. Für 80 Absolventen der Sektion Rechtswissenschaften an der Berliner Humboldt-Universität fand der festliche Akt im Ministerium der Justiz statt. Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Minister der Justiz, Dr ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbe)), Harr) Czepudc, Dr. Sander Drobelo, Dr. Günter Keltischer, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertrelende Chefredakteure; Horst Bitschkowskl, Klaus Häpcke, Alfred Kobj, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimthermann

Seite 3
  • Tuchfühlung im Lager

    Man { durfte gespannt sein, welche Reaktion der Brief der drei Arbeiterinnen aus dem Hallenser Großhandelsbetrieb Konfektion/Meterware im eigenen Betrieb auslöst. Irgendwie hatte dem Direktor, Genossen Helmut Malgut — übrigens ein bewährter Leiter —, etwas geschwant. Denn als er vor Tagen den Brief zu Gesicht bekam, meinte er, zwangsläufig würde wohl gefragt werden, warum sie überhaupt erst miese Konfektion einkaufen ...

  • Warum nicht gleich so?

    Auch Waschmaschinen haben leider die Eigenschaft, daß dann und wann, bei manchen vielleicht zu häufig, eine Reparatur notwendig wird. So erging es nach fünfjährigem treuem Dienst auch der Waschmaschine TM 64 eines Karl-Marx-Städter Bürgers. In solchen Fällen hilft der Industrie- Vertrieb EBM mit seinem Reparaturdienst ...

  • Neue Stahlmarke

    Hennigsdorf. Hochfeste Schrauben und Bolzen aus vorlegiertem Kaltstauchstahl stehen dem Maschinenbau und der Bauwirtschaft unserer Republik neun Monate früher als geplant zur Verfügung. Durch Gemeinschaftsarbeit zwischen Forschung und Produktion des Hennigsdorfer Stammbetriebes im Qualitäts- und Edelstahlkombinat und der Normteilindustrie konnten die ersten 35 Tonnen dieser neuen Stahlmarke, deren Verarbeitungseigenschaften ausgezeichnet sind, bereits der Schraubenindustrie übergeben werden ...

  • Aus dem Wirtschaftsleben

    MMM-Neuheit: pflegeleicht

    Leipzig. Die Werktätigen der Leipziger Baumwollspinnerei, Werk Naunhof, wollen die steigende Nachfrage der Bevölkerung nach pflegeleichten Stoffen besser erfüllen. Wie unser Volkskorrespondent Werner K n u r berichtet, haben die Kolleginnen des Werkes ihren Wettbewerb mit der Verpflichtung ergänzt, ein neuentwickeltes synthetisches, Material, das auf der MMM 1971 ausgestellt war, noch in diesem Jahr zu produzieren ...

  • Aktive Neuerer

    "Cottbus.''Der Jugend des Bezirkes "Cottbus wurden' seit Februar ■ dieses Jahres 1167 Rationalisierungsaufgaben übertragen. Zu den bereits verwirklichten 458 Vorhaben gehört der Beitrag der jungen Neuerer und Rationalisatoren des Braunkohlenkombinates Senftenberg beim Umbau der Abraumförderbrücke Meuro und bei der ersten Etappe des Automatisierungsobjektes Brikettfabrik „Sonne" ...

  • Ideenbank gegründet

    Cottbus. Ein« „Ideenbank der Jugend" wird künftig im Reichsbahnausbesserungswerk Cottbus die Vorschläge der jungen Arbeiter und Ingenieure zur Rationalisierung erfassen. In ihrem neuen Programm baut die FDJ-Grundorgahisation auf den bisherigen Wettbewerbsergebnissen der RAW-Jugend auf. Das Jugendkollektiv Dieselelektrik hat in der Aktion „Materialökonomie 71" bisher über 20 Tonnen Bleischrott aus alten Diesellok-Batterien gewonnen ...

  • 3000 Kollegmappen

    Berlin. Um eine Lücke im Sortiment Kollegmappen zu schließen, hat die Belegschaft der konsument-Lederwarenfabrik Bernburg für dieses Jahr die Produktion von 3000 Stück zusätzlich in den Plan aufgenommen. Die Mappen, als Hand- und Schultertaschen gefertigt, werden aus den Materialresten hergestellt, die bei der Produktion infolge der unterschiedlichen Breite der Kunstlederrollen anfallen ...

  • In Leuna geht es um die Hauptaufgabe

    Von Erich Müller, Kandidat des ZK und Generaldirektor des VEB Leuna-Werke „Walter Ulbricht"

Seite 4
  • So schlimm ist es nicht..

    Ein Brief an den Komponisten Günter Kochan

    Sehr geehrter Herr Professor Kochan! Seit Anfang April hat das Kulturhaus „Freundschaft" im VEB Braunkohlenkombinat Regis in mehreren Brigaden Ihr „Konzert für Orchester" (1962) zur Diskussion gestellt. Ihr Stück wurde vom Band vorgespielt, und dann begannen die Aussprachen. Ich habe an allen diesen Gesprächen teilgenommen ...

  • Ein Thema, aber immer anders

    Gelegentlich in den letzten Jahren habe ich Autstellungen bilden-r der Kunst be-! sucht. Früher dachte ich manchmal, es gibt zwar viele Bilder, die uns Arbeiter darstellen, doch irgendwie ähneln sie sidi in ihrer Auffassung. Nun bin ich in der Ausstellung im Alten Museum gewesen. Es war für midi wie eine Entdeckung ...

  • Auf dem Weg zu uns ins Heute

    Der Kampf mitteldeutscher Arbeiter gegen die Polizeibüttel der imperialistischen Bourgeoisie der Weimarer Republik gehört zu den ruhmreichen Kapiteln der deutschen Arbeiterbewegung. Die Arbeiterjugend von damals stand dabei in den vordersten Reihen. In Otto Gotsches Romanwerk „Märzstürme" werden diese Ereignisse aus eigenem Erleben gestaltet ...

  • Reichtum der Handschriften

    Einige unserer Leser stellen auf dieser Seite Überlegungen an, wie die Bücher oder die anderen künstlerischen Werke, zu denen sie ihre Ansichten mitteilen, wohl gearbeitet sind. Gertraud Riemer aus Sangerhausen findet Stil und Sprache von Herbert Ottos Roman „Zum Beispiel Josef „sehr nüchtern, beinähe kalt"; Kurt Hintze aus Oranienburg dagegen gefällt der „Telegrammstil", darin sei Humor ...

  • Viel gesagt mit wenig Worten

    Im Vergleich zu „Zeit der Störche" hat Herbert Otto mit seinem neuen Roman einen gre* ßen Schritt nach vorn gemacht. Das Buch könnte ebenso auch heißen „Die Brigade der Schornsteinbauer". Denn meiner Meinung nach ist Josef nur der Gegenspieler der Brigade. Sie erzieht ihn, sie macht aus ihm, dem ruhelosen Wanderer aus einer kalten Welt, einen vollwertigen Menschen ...

  • ND-Diskussion über neue Kunstwerke Unsere Träume, unsere Taten in Farbe, Klang und Wort Eine Liebesseschichte und mehr Leser zu neuen Büchern von Anna Seghers, Herbert Otto, Wolf gang Joho und Otto Gotsche

    Mit großem Interesse , las ich Anna Seghers' jüngstes Werk „Überfahrt", das sie eine Liebesgeschichte nennt. Ich bin der Meinung, daß die Autorin mehr gestaltet als- die Liebe zwischen zwei Menschen, die über Erdteile und Meere voneinander getrennt sind. Der Held Ernst Triebel reift. Als er von Brasilien fortging in die DDR, hatte er die feste Absicht, das Mädchen, das er liebte, Maria Luisa, nachkommen zu lassen; aber er verliert sie, und er kaiin es nicht fassen ...

  • Wozu braucht Josef die Ute?

    Herbert Otto gestaltet in seinem Buch „Zum Beispiel Josef, wie jemand in die sozialistische Gesellschaftsordnung, der er noch fremd gegenübersteht, allmählich hineinwächst. Dabei wird besonders das Wirken des Kollektivs, die erzieherische Einflußnahme auf die Entwicklung dieses Josef gezeigt. Allerdings ist Josefs Entwicklung durch seine Arbeit auf der Großbaustelle nicht in jedem Falle überzeugend begründet ...

  • Kurt Hintze, 1401 Oranienburg, Körnerweg 452 Erschütterndes, vorbildliches Frauenleben

    Epische Werke, die das Thema des antifaschistischen Widerstandskampfes in seiner Vielseitigkeit irgendwie streifen, fesseln mich immer noch ganz besonders. Der Grund? Ich habe diese Zeit zum Teil bewußt miterlebt. Während Bruno Apitz, Otto Gotsche und auch Fritz Selbmann in ihren Romanen den vielen männlichen ...

  • Manchmal • blieb ich ratlos stehen

    Ich bin mit einer Bekannten, die sehr häufig Museen und Galerien besucht, in der Ausstellung „Das Antlitz der Arbeiterklasse in der bildenden Kunst der DDR" gewesen. Das war für mich ein großes Erlebnis, das noch lange nachwirken wird. Zum erstenmal wurde mir so richtig bewußt, mit wieviel Liebe, Verständnis und hohem Können die bildenden Künstler der Republik unser Leben, unsere Wirklichkeit gestalten ...

Seite 5
  • Bei Pferdezüchtern von Amga

    fett gemacht wie im Westen die Schweine; Und so ein Pferdefleisch", sagt der Landrat von Amga und amüsiert sich über unsere entsetzten Gesichter, „das schmeckt wenigstens und ist viel gesünder als Rindfleisch." Nachdem er dies verkündet hat, erhebt er sich lächelnd, schaut wieder auf die Uhr und verabschiedet sich mit bedauerndem Achselzucken: Er muß in eines seiner Dörfer fliegen ...

Seite 6
  • ERKLÄRUNG

    Wir, die Teilnehmer am traditionellen Treffen der Jugend- und Studentenorganisationen der Ostseestaaten und Norwegens, erklären als Vertreter von Organisationen aus 8 Ländern: Entsprechend dem Geist und der Losung der Qstseewoche „Die Ostsee muß ein Meer des Friedens sein" werden wir unsere Kräfte im weltweiten Kampf für Frieden und Sicherheit, Demokratie, nationale Unabhängigkeit und sozialen Fortschritt, gegen Imperialismus und Reaktion verstärkt einsetzen und vereinen ...

  • Auf der Tagesordnung: DDR jetzt anerkennen!

    Forderung des internationalen Frauenforums in Rostock

    Von unseren Berichterstattern Brigitte Bo«ck und Hans Jordan Rostock. Über den Anteil der Frauen der Ostseeländer im Kampf um europäische Sicherheit und Frieden berieten am Sonnabend 800 Teilnehmerinnen — 180 Delegierte aus Nordeuropa sowie Vertreterinnen aus allen Kreisen des Bezirkes Rostock — auf dem zur Ostseewoche bereits traditionellen internationalen Forum in der ASK-Sporthalle ...

  • Damit nie wieder Kulturschätze in Asche versinken

    „In unserer Stadt fielen die ersten Schüsse des zweiten Weltkrieges", erinnerte der amtierende Gdansker Oberbürgermeister Kasimierz Rynkowski in seinem Diskussionsbeitrag am zweiten Beratungstag der Kommunalpolitiker der Ostseestaaten. Unermeßliche Kulturschätze seien in der polnischen Hafenstadt in Schutt und Asche versunken ...

  • Einmütigkeit in Grundfragen

    Von unserem Berichterstatter Günter Brock Als die Abschlußerklärung einmütig angenommen war, erhoben sich die Teilnehmer des Treffens von 50 Jugend- und Studentenorganisationen der Ostseeländer und Norwegens in Graal-Müritz von ihren Stühlen und klatschten rhythmisch Beifall. Rund 80 junge Leute zogen, was Ihre Haltung zu den Grundfragen unserer Zeit anbelangt, die gemeinsamen Schlußfolgerungen aus Gesprächen und Begegnungen, die von Meinungsstreit, Erkenntnisdrang und Kampfgeist geprägt waren ...

  • Vorgestellt

    Viggo Kampmann, Vorsitzender des Dänischen Komitees für die Anerkennung der DDR Der Vorsitzende des Dänischen und des seit Frühjahr bestehenden Nordischen Regionalkomitees für die Anerkennung der DDR, Viggo Kampmann, ist ein über die Grenzen seines Heimatlandes weit hinaus bekannter Politiker. Der bald 61jährige Sozialdemokrat hatte bedeutende Staatsämter inne, war mehrmals Finanzminister, amtierender Premier und dann Ministerpräsident, auch mehrere Jahre Parteivorsitzender der SP Dänemarks ...

  • Streiflichter

    Vom Holzkutter zum Schnellfrachter, das ist die Entwicklung des Schiffbaus in der Warnowwerft, die am Sonnabend den 25. Geburtstag beging. 1946 lautete der Auftrag; 18 Holzkutter für die UdSSR. Seit 1956 verließen 141 moderne Stückgutfrachter die Werft. Sowjetische Matrosen der Schiffe „Neman" aus Riga und „Boris Sawow" aus Murmansk trafen sich zur Ostseewoche mit FDJ-Mitgliedern aus Berlin ...

  • Gold beim X. Schlagerfestival

    Hochstimmung in der ausverkauften Sporthalle Rostock-Marienehe. Sechzehn Interpreten aus sieben Ländern bestritten das Jubiläums-Schlagerfestival der Ostseestaaten. Am Freitagabend überreichte die internationale Jury den 1967 gestifteten Goldpokal. Sieger: der Finne Jukka Kuoppamäki. Sein Schlagertitel: „Kleiner Mann" ...

Seite 7
  • Anschlag auf Einheit im Widerstand gegen Aggressor abwehren

    „AI Ahram": Verschwörung gegen palästinensisches Volk

    Kairo/Amman (ADN). Jordanische Truppen haben am Sonnabend ihre schweren Angriffe auf palästinensische Einheiten den fünften Tag, fortgesetzt, meldet TASS unter Berufung auf ein in Kairo veröffentlichtes Kommunique des Stabsquartiers der Organisation für die Befreiung Palästinas (OLP). Die palästinensischen Kämpfer leisten dem Militär entschlossenen Widerstand, heißt es darin ...

  • Vertrag zwischen UdSSR und BRD ratifizieren und verwirklichen

    Treffen von Delegationen der KPdSU und DKP in Moskau

    Moskau (ADN). Ein Gespräch zwischen einer Delegation der KPdSU und einer Delegation der DKP hat am Freitag im ZK der KPdSU in Moskau stattgefunden, meldet TASS. Der KPdSU- Delegation gehörten A. Kirilenko, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK, B. Ponomarjow, Sekretär des ZK, und W. Sagladin, Mitglied der Zentralen Revisionskommission, an ...

  • RKP-Exekutivkomifee tagte

    Bukarest (ADN). Wie Agerpres meldet, fand am Donnerstag eine erweiterte Sitzung des Exekutivkomitees des ZK der Rumänischen Kommunistischen Partei unter dem Vorsitz von Nicolae Ceausescu statt. Im Kommunique über die Sitzung heißt es, daß sich an ihr Mitglieder des ZK mit langjähriger Parteizugehörigkeit sowie Minister und Leiter einiger zentraler Institutionen beteiligten ...

  • „Operation Phoenix" — planmäßige Mordaktion

    New York (ADN). „Operation Phoe-c nix" ist der Deckname eines barbarischen Vernichtungsfeldzuges- der amerikanischen Soldateska gegen das.vietnamesische Volk. Einzelheiten dieser Operation, die von der CIA ausgearbeitet und durchgeführt wurde, sind jetzt von der USA-Presse veröffentlicht worden. Die „New York Times" schreibt u ...

  • CGT verstärkt Kampf für Sicherheitskonferenz

    TASS: Bemühungen um Einberufung intensivieren

    Paris (AON). Es sei dringend notwendig, schnellstens eine gesamteuropäische Konferenz zu Fragen der Sicherheit und Zusammenarbeit auf dem Kontinent einzuberufen. Das erklärte der Sekretär des Französischen Allgemeinen Gewerkschaftsbundes (CGT), Louis Salllant, in einem Interview der Wochenschrift „Vie Ouvriere" ...

  • Pompidou berief Probleme der Handelspolitik

    Paris (ADN). Der französische Staatspräsident Georges Pompidou hat am Freitag den Vorsitzenden des Außenpolitischen Ausschusses der Nationalversammlung, Jean de Broglie, und den ehemaligen Minister und Abgeordneten der Partei „Zentrum, Demokratie und Fortschritt" Pierre Sudreau empfangen. Die beiden Parlamentarier erörterten — wie verlautet — mit dem Präsidenten Probleme des Handels Frankreichs mit den sozialistischen Ländern ...

  • NATO-Einmischung verurteilt

    Paris (ADN/ND). Die KP Griechenlands hat die Versuche verurteilt, eine „Lösung" des Zypernproblems über die Zersplitterung der Insel im Interesse der NATO zu erzwingen. In einer Erklärung ihres Politbüros weist die Partei darauf hin, daß die Athener Obristen sich zusammen mit dem Imperialismus der USA ...

  • Angehörige der Kosmonauten danken für Anteilnahme

    Moskau (ADN). In Briefen, die die „Prawda" am Sonnabend veröffentlicht, danken die Angehörigen der verunglückten Sojus . 11-Besatzung für die weltweite Anteilnahme. In ihren Briefen sprechen die Familien von Georgi Dobrowolski, Wladislaw Wolkow und Viktor Pazajew den Organisationen, den Betriebskollektiven, den Institutionen, den Truppenteilen und Kameraden sowie allen, die mit ihnen das schwere Leid teilten, den Dank für die vielen Beileidsbekundungen aus ...

  • Über 5 Millionen Flüchtlinge allein in Westbengalen

    Neu-Delhi (ADN). 6 833 000 ostpakistanische Flüchtlinge befinden sich gegenwärtig in Indien, meldet die indische Nachrichtenagentur PTI. Die überwiegende Mehrheit der Flüchtlinge, weit über fünf Millionen, hält sich nach wie vor im Unionsstaat Westbengalen auf. In speziell ^für sie.herger, richteten Lagerii, in ;den ...

  • THEMEN DER WOCHE

    Eine internationale Übersicht Von Lothar Pilz

    Sicherheit" die Mitwirkung der Öffentlichkeit noch mehr aktivieren. In einer Verlautbarung,' zum Ungarn-Besuch CSSR-Präsident L'udvik Svobodas betonen beide Seiten die Wichtigkeit der Schaffung eines zuverlässigen Systems der kollektiven Sicherheit. Die Vorbereitung und möglichst rasche Einberufung einer Sicherheitskonferenz haben die Außenminister Volkspolens und der SR Rumänien, Stefan Jedrychowski und Corneliu Manescu, verlangt ...

  • „Prawda": Islands Kurs entspricht Geist der Zeit

    Moskau (ADN/ND). Die „Prawda" kommentiert am Sonnabend die Absicht der neuen Regierung Islands, den außenpolitischen Kurs des Landes zu revidieren -und von den USA eine Änderung des isländisch-amerikanischen „Verteidigungsvertrages" » mit nachfolgendem Abzug der ausländischen Truppen von der Insel zu fordern ...

  • Präsident Svoboda besuchte DDR-Ausstellung in Liberec

    Pra* (ADN-Korr.). Der Präsident der CSSR, Ludvik Svoboda, besuchte am Sonnabend die Mode- und Bekleidungsschau in Liberec. Neben den Ständen der tschechoslowakischen Schuh- und Textilindustrie galt sein Interesse besonders" denen der sozialistischen Länder, darunter auch der DDR-Ausstellung. Der Sonnabend stand auf der Liberecer Schau im Zeichen des „Tages der DDR" ...

  • EWG

    Palme bekräftigte Schwedens Nein zur

    Stockholm (ADN). Der schwedische Ministerpräsident Olof Palme hat sich erneut gegen eine EWG-Mitgliedschaft des Landes ausgesprochen, weil, sie mit der Politik der Neutralität unvereinbar sei. In einer Rede in der Stadt Visby verurteilte Palme ferner die Kräfte, die bestrebt seien, Schweden um jeden Preis in den „Gemeinsamen Markt" hineinzuziehen ...

Seite 8
  • Wellen. Wind und eine Premiere

    Keine Überraschungen bei den Vorläufen der Ruderer Gestern ermittelten die Nichteliteboote ihre Meister

    Von unserem Mitarbeiter Manfred HSnel Sin starker Wind blies über Berlins Ruderkurs auf der Dahme in Grünau. Mittelprächtige Wellen stellten die Ruderer vor so manches Rätsel. Eine Regatta für echte Kraftathleten. „Kraft muß bei diesem Wind sein, aber sie allein tut's auch nicht. Es gehört schon ein ausgezeichnetes technisches Können dazu, gut über die Wellen zu kommen", urteilte ASK-Trainer Karl Lorke ...

  • L

    Sonderbeifall für Stottmeisters Kampfgeist

    wenn es einen Sonderpreis für die beste Leistung bei > diesem Leipziger Traditionsturnier im Ringkampf gäbe, müßte man ihn bereits am zweiten Wettkampftage an unseren Freistil-Europameister Horst Stottmeister .vergeben. Er war der einzige, der für" eine überzeugende kämpferische Leistung einmütigen Sonderbeifall erhielt ...

  • 63 Punkte brachten den Sieg

    Falk Hoffmann begann daa Wasserspringer jähr 71 mit einem Paukenschlag. In Winnipeg wurde er zu Ostern internationaler kanadischer Meister Er stellte sich gegenüber den Europameisterschaften in Barcelona dort wesentlich nervenstärker vor. Das imponierte. Nervenstärke im Positiven wie im Negativen demonstrierte er auch zum Auftakt der DDR- Titelkämpfe im Berliner Friesen-- Stadion ...

  • Gruppen für Fußball-WM ausgelost

    DDR spielt gegen Rumänien, Albanien, Finnland Der Internationale Fußball- Verband (FIFA) nahm am Freitag und Sonnabend (Europagruppen) in Düsseldorf die Einteilung der Gruppen für die Endrunde der Weltmeisterschaft 1974 in der BRD vor. Gemeldet haben insgesamt 98 Verbände, darunter 33 aus Europa. Die DDR-Mannschaft wurde in Gruppe 4 gegen Rumänien, Albanien und Finnland ausgelost, ...

  • UdSSR-Taucher gewannen Pokal

    Beim internationalen Tauchsportwettkampf am Neubrandenburger Tollensesee konnte Johannes Chemnitzer, Mitglied des ZK und 1, Sekretär der Bezirksleitung Neubrandenburg, den Tauchsportlern der UdSSR zum Sieg in der Länderwertung sowie zum Gewinn des Pokals des Tauchsportklubs der DDR herzlich gratulieren ...

  • Zwei Gewichtheber- Weltrekorde

    Olympiasieger Rudolf Vesper nach der ersten Runde des Seelenbinder- Turniers in Leipzig verletzt ausgeschieden von unserem Berichterstatter Herbert Wolf Doch war in Wirklichkeit unser junger Meister gegen die beiden ganz Großen des Ringkampfsportes absolut nicht chancenlos. Ja, er konnte sogar gegen beide bis in die zweite Runde hinein einen Punktvorsprung herauskämpfen, Dann allerdings zeigte sich die noch mangelnde Erfahrung und Ausdauer ...

  • Wie wird das Werfer!

    Weiterentwicklung: Das umfangreiche nordeuropäische' Tiefdruckgebiet mit Zentrum über Finnland verlagert sich langsam weiter nach Nordosten und verliert allmählich an Bedeutung -für unser Wettergeschehen. Die an seiner Südwest-; flanke in unser Gebiet eingeflossene Meereskaltluft kommt in eitlem sich vpn den Britischen Inseln südostwärts ausdehnenden Hochdruckkeil allmählich zur Ruhe ...

  • Zum Abschluß Peschel

    Im letzten Rennen ihrer Belgien-Reise kamen die DDR- Straßenfahrer in Herne (Provinz Brabant) durch Axel Peschel zu einem 'bemerkenswerten Sieg. Im Spurt eines Ausreißer-Terzetts, das nach 95 km einer bis dahin elf Mann starken Spitzengruppe davongefahren war, schlug Axel Peschel nach 3:14,51 h für 132 km die beiden Belgier Poelmans und Collaers ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    LEICHTATHLETIK

    In Graz: Frauen, 800 m: 1. Nikolic (Jugoslawien) 2:00,8, 2. Silai (Rumänien) 2:02,8. 3.,Sykora (Österreich) 2:04,2, Hoch: 1. Gusenbauer (Österreich) 1.86, 2. Hrepcvnik (Jugoslawien) 1,83, Speer: 1. Urbandc (Jugoslawien) 58,59 (LR). In Vlllmanstrand (Finnland): Männer, Speer: 1. Siitonen (Finnland) 88,10, 5000 m: 1 ...

  • Fünf DDR-Erfolge

    Zu fünf Siegen' kamen die DDR-Schwimmer am Sonnabend bei einer; internationalen Veranstaltung in Neulengbach (Österreich). Allerdings war die Konkurrenz nicht sonderlich stark. Weltrekordler Roland Matthes verbuchte über 200 m ^Rücken in 2:10,7 min einen weiteren ungefährdeten Erfolg vor Lothar Noack (2:14 ...

  • Dreimal gewann Setzkorn

    Vier, DDR-Siege, drei erste Plätze * für Ungarn und einen ersten Rang für Bulgarien brachte der erste Tag der internationalen Kanu-Regatta auf der Brandenburger Beetzsee-Regattastrecke. Zehn Ländervertretungen haben für diesen Vergleich, dem sechs Wochen vor der Weltmeisterschaft in Belgrad erhöhte Bedeutung zukommt, gemeldet ...

  • Snellinx und Rottluff

    Bei internationalen Bahnrennen in Dresden dominierte im Sprint erneut der Belgier Snellinx. Bester DDR-Fahrer (Geschke verletzt) war Siegfried Schreiber auf Rang fünf; vor ihm noch Kierzkowski (Polen), Meirlan und Soetaert (beide Belgien). Am Sonnabend in Berlin-Weißensee gewann Hans-Jürgen Rottluff (SC Karl-Marx-Stadt) vor Snellinx ...

  • Vier Weltmeisterfite. für UdSSR-Fechter

    Erfolgreichste Vertretung bei den in den Nachtstunden zum Sonnabend beendeten Weltmeisterschaften im Fechten in Wien war die Mannschaft der UdSSR. Sie erkämpfte vier Titel sowie eine Silber- und drei Bronzemedaillen. ljs folgen Frankreich &/-/-,' Ungarn (1/3/-), Italien (1/1/), Polen (-/3/1), Schweden (,-l-ß) und Rumänien (-/-/« ...

  • Segeln

    Die XXI. Internationalen Ostseeregatten vor Warnemünde mußten am Sonnabend wegen weiterhin stürmischen Wetters abgebrochen werden. Endstand (nach Streichung der schlechtesten Wettfahrt): Drachen: 1. Saß (ASK Rostock), 8,7 Punkte, 2. Sorgenfrled (SC Empor) 8,7, 3. Friemel (SC Grünau) 11,7. Flying Dutchman: 1 ...

  • FUSSBALL Übungsspiele: Jugoslawien gegen Liga-Auswahl 0 :3, KKW Nord Greifswald—Chemie Leipzig'1 :0. SEGELN

    Europameisterschaft der Drachen bei Göteborg (4. Wettfahrt): 1. Sundelin, 2. Eisner (beide Schweden), 3. Lehtinen (Finnland), 4. Renz (BRD), 5. Bertsen (Dänemark), 6. Cohen (USA). Gesamt: 1. Birch (Dänemark) 32 Punkte, 2. Eisner 38,7, 3. Below 39, 4. Borowski (beide DDR) 47.

  • SCHACH

    Halbfinale zur Weltmeisterschaft: 5., 6. und 7. Partie zwischen Petrosjan und Kortschnoi (beide UdSSR) jeweils remis. Gesamtstand: 3,5:3,5. Durch Erkrankung Larsens (Dänemark) wurde das 2. Halbfinale mit Fischer (USA) beim Stande von 0:4 unterbrochen.

  • OSTSEEWOCHE Wurftaubenschießen

    Den „Großen Preis" gewann die erste DDR-Mannschaft mit 557 Tauben. Sie brachte damit in Heiligendamm zum vierten Male den Wanderpokal des DSV der DDR in ihren Besitz. Zweiter wurde. Schweden (550) vor Polen (534).

  • Kegeln

    Im Einzelturnier des Ostseelähderpokals im Bowlingkegeln gab es den vierten DDR-Erfolg. Lothar Jakob (Buna Halle) gewann mit 2897 Punkten. -i

Seite
Planmäßig produzieren - n klug rationalisieren — uns allen zum Nutzen Wettbewerb um Zeitgewinn bei Baureparaturen Die Kraft des Internationalismus Verstärkter Ruf nach Taten für den Frieden Brief Otto Winzers an U Thant Schlettauer Partner-LPG setzten sich neue Ziele Lunochod 1 legte in neun Mondtagen 10237 Meter zurück Einmütig Kampf gegen Imperialismus Treffen von Delegationen der KPdSU und DKP in Moskau Größfes Forschungsschiff der Well in Dienst gestellt
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen