22. Jul.

Ausgabe vom 01.07.1971

Seite 1
  • TASS über den Tod der Besatzung von Sojus

    Moskau (ADN/ND). Die drei sowjetischen Kosmonauten Georgi Dobrowolski, Wladislaw Wolkow und Viktor Pazajew sind' bei der Landung tödlich verunglückt. Sie wurden in der planmäßig gelandeten Raumkapsel tot aufgefunden. Diese schmerzliche Nachricht sendete die sowjetische Nachrichtenagentur TASS am Mittwochmorgen ...

  • DDR-Staatstelegramm nach Moskau

    Berlin, den 30. Juni 1971 Generalsekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Sowjetunion Genossen Leonid üjitsch Breshnew Vorsitzenden des Präsidiums des Obersten Sowjets der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken Genossen Nikolai Viktorowitsch Podgorny Vorsitzenden des Ministerrates der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken Genossen Alexe] Nikolajewitsch Kossygin Moskau Teure Genosaertt - ■-, ...

  • Unvergeßliche Leistungen

    Das tiefe Mitgefühl des ganzen rumänischen Volkes haben Nicolae Ceausescu, Generalsekretär der RKP und Vorsitzender des Staatsrates, und Ministerpräsident Ion Gheorghe Maurer in einem Telegramm an die sowjetische Partei- und Staatsführung zum Ausdruck gebracht, Der jugoslawische Staatspräsident Josip Broz Tito übermittelte in einem Telegramm an Leonid Breshnew und Nikolai Podgorny das Beileid der Bevölkerung seines Landes ...

  • Nachruf des ZK der KPdSU und der sowjetischen Staatsführung

    Moskau (ADN). Das Zentralkomitee der KPdSU, das Präsidium des Obersten Sowjets und der Ministerrat der UdSSR gaben in tiefem Schmerz bekannt, daß am Mittwoch nach Abschluß des Flugprogramms mit der bemannten Orbitalstation Salut, die eine große Etappe in der Entwicklung der Raumforschung darstellt, die ...

  • Unsere Bevölkerung trauert um die Kosmoshelden

    Mitglieder und Kandidaten des Politbüros des ZK kondolierten in der sowjetischen Botschaft zu Berlin

    Berlin (ADN/ND). Tief erschüttert über den tragischen Tod der drei sowjetischen Fliegerkosmonauten sprachen am Mittwoch die Vertreter der Öffentlichkeit der DDR den Repräsentanten der UdSSR in der Botschaft Unter den Linden zu Berlin ihre aufrichtige Anteilnahme aus. Die Mitglieder und Kandidaten des Politbüros des Zentralkomitees kondolierten in den Vormittagsstunden dem Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der UdSSR, Pjotr Abrassimow ...

  • Anteilnahme in aller Welt

    Politiker, Wissenschaftler und Werktätige kondolieren

    Berlin (ADN). In der ganzen Welt ist die Kunde vom tragischen Ausgang des großartigen sowjetischen Weltraumunternehmens Salut—Sojus mit großer Anteilnahme aufgenommen worden. Presse, Rundfunk, Fernsehen und Nachrichtenagenturen informierten an hervorragender Stelle über den Unglücksfall und würdigten die bedeutende wissenschaftliche Arbeit von Dobrowolski, Wolkow und Pazajew als maßgeblichen Beitrag zu den Bemühungen um bemannte Orbitalflüge ...

  • Goldener Stern verliehen

    Moskau (ADN). Das Präsidium des Obersten Sowjets der UdSSR veröffentlichte folgenden Beschluß: „Für den bei der Erprobung des neuen kosmischen Komplexes, der Orbitalstation Salut und des Transportraumschiffes Sojus 11 gezeigten Heldenmut, die Tapferkeit und die Kühnheit wurde den Kosmonauten Georgi Dobrowolski und Viktor Pazajew postum die höchste sowjetische Auszeichnung, der Titel ,Held der Sowjetunion', verliehen ...

  • Zeugnis großer Heldenhaftigkeit

    Die sowjetischen Kosmonauten haben ihr Leben als Pioniere des Fortschritts gegeben und einen hervorragenden Beitrag zur Eroberung des Kosmos zum Wohle der ganzen Menschheit geleistet, heißt es im Beileidsschreiben von Edward Gierek, Jözef Cyrankiewicz und Piotr Jarosziewicz, die im Namen des polnischen Volkes kondolierten ...

  • Man schämt sich der Tränen nicht

    Ich komme eben vom Roten Platz zurück, dem Herzen der Hauptstadt, dem Herzen des Landes. So ursprünglich, nah und deutlich ist nirgendwo der Pulsschlag des Lebens fühlbar wie hier — in der Freude wie im Leid. An diesem schwülen letzten Junitag lastet Trauer wie eine Glocke über dem Platz, alle lauten Geräusche dämpfend ...

  • Regierungskommissionen gebildet ■■

    Moskau (ADN). Das ZK der KPdSU und der Ministerrat der UdSSR haben beschlossen, eine Regierungskommission für die Aufklärung der Todesursache der Fliegerkosmonauten Georgi Dobrowolski, Wladislaw Wolkow und Viktor Pazajew zu bilden, meldet TASS. Gleichfalls wurde beschlossen, für die

Seite 2
  • Fortsetzung Auf Seite

    ND / 1. Juli 1971 Seite 2 Ungarische Gäste besuchten die Humboldt-Universität | Drei Kommunisten Mit tiefer Erschütterung nahmen die Bürger unserer Republik die Nachricht vom Tode der Kosmonauten Georgi Dobrowolski, Wladislaw Wolkow und Viktor Pazajew auf. Sie fühlen sich in diesen Tagen noch tiefer verbunden, mit den Sowjetmenschen ...

  • Beschluß

    des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik Ober die Durchführung der Wahlen zur Volkskammer und zu den Bezirkstagen der Deutschen Demokratischen Republik im Jahre 1971 vom 30. Juni 1971. Entsprechend Artikel 72 der Verfassung der Deutschen Demokratischen Republik und §6 des Gesetzes vom 31 ...

  • Tiefe Beileidsbekundung für die Angehörigen

    „Iswestija": Kosmonauten gaben ihr Leben für schwierigste Tat

    Moskau (ADN). Leonid Breshnew, Nikolai Podgorny und Alexej Kossygin haben den Angehörigen der Kosmonauten Georgi Dobrowolski, Wladislaw Wolkow und Viktor Pazajew ihr tiefempfundenes Beileid ausgesprochen. „Sein ganzes bewußtes Leben hat Georgi Dobrowolski dem selbstlosen Dienst; am Vaterland und am Sowjetvolk geweiht", schreiben die Repräsentanten der Sowjetunion ...

  • v Essen für den kubanischen Gast

    1 Zu Ehren von Dr. Raul Roa Garcia gab Otto Winzer im Gästehaus des Ministerrates ein Essen. Während des festlichen Abends würdigten beide Politiker die weitere Entwicklung'.der freundschaftlichen Beziehungen zwischen der DDR und der Republik Kuba. Zu dem Essen für den hohen kubanischen Gast waren erschienen: Paul Verner, Mitglied des Politbüro« und Sekretär des ZK, Max Sefrin ...

  • Drei Kommunisten

    Mit tiefer Erschütterung nahmen die Bürger unserer Republik die Nachricht vom Tode der Kosmonauten Georgi Dobrowolski, Wladislaw Wolkow und Viktor Pazajew auf. Sie fühlen sich in diesen Tagen noch tiefer verbunden, mit den Sowjetmenschen. Unsere Anteilnahme gilt besonders den Angehörigen der aus dem, Leben Gerissenen ...

  • Man schämt sich der Tränen nicht

    (Fortsetzung von Seite \1)

    steht man beisammen und versucht das Unfaßliche zu begreifen. In den vergangenen 25 Tagen waren die drei Himmelsbrüder, wie man sie liebevoll nannte, den Menschen immer enger ans Herz gewachsen: Man hat mit angestoßen, als Viktor Pazajew im Kosmos seinen 38. Geburtstag feierte, man kannte den Arbeitsablauf der Salut-Besatzung, wußte, wie sie sich erholte, selbst ihre Speisekarte konnte man begutachten ...

  • Unsere Bevölkerung trauert

    (Fortsetzung tfon Seite 1) ,?' • „ ganze Volk unserer Republik, isagte Genosse Erich Honecker. Er gab der Gewißheit Ausdruck, daß das Werk dieser großen Söhne des Sowjetvolkes'.erfolgreich fortgesetzt wird. Bewegt verharrten die Mitglieder und Kandidaten des Politbüros in stillem Gedenken vor den schwarzumflorten Bildnissen der teuren Toten ...

  • Außenminister Kubas in Berlin

    i ... ^ Dr. Raul Garcfa herzlich begrüßt

    Berlin (ND). Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Republik Kuba, Dr. Raul Roa Garcfa, traf am Mittwochvormittag aus Prag kommend auf dem Luftwege in der Hauptstadt der DDR ein. Der hohe kubanische Gast, der einer Einladung des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Otto Winzer, ...

  • Viktor Pazajew

    heißt es: Der Testingenieur Pazajew wurde am 19. Juli 1933 in der Stadt Aktjubinsk der Kasachischen SSR geboren. Nach Beendigung der Oberschule trat er in das Industrie-Institut von Pensa ein, das er 1955 beendete. Bis zum Eintritt in die Reihen der Kosmonauten arbeitete Viktor Iwanowitsch als Ingenieur In einem Konstruktionsbüro ...

  • Nachrufe der sowjetischen Partei- und Staatsführung

    Moskau (ADN). Leonid Breshnew, Nikolai Podgorny, Alexej Kossygin, weitere Mitglieder der Parteiführung der KPdSU und der Sowjetregierung, Minister, namhafte Persönlichkeiten des politischen und öffentlichen Lebens, Wissenschaftler, hohe Offiziere und die Fliegerkosmonauten der UdSSR haben die .Nachrufe für die ums Leben gekommenen Besatzungsmitglieder der Orbitalstation Salut unterzeichnet, berichtet TASS ...

  • Georgi Dobrowolski

    heißt es: Georgi Timofejewitsch Dobrowolski wurde am 1. Juni 1928 in Odessa in der Familie eines Arbeiters geboren Die Liebe zur Fliegerei hat ihn zunächst an die Spezialschule der Luftstreitkräfte in Odessa und dann an die Militärfliegerschule in Tschugujew geführt. Nach dem erfolgreichen Abschluß der Fliegerschule im Jahre 1950 diente er in Einheiten der Luftstreitkräfte ...

  • Anteilnahme in aller Welt

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Kommunistischen Partei in einem Beileidstelegramm an das ZK der KPdSU. Zu den Staatsoberhäuptern, die Beileidstelegramme an Nikolai Podgorny sandten, gehörten der italienische Präsident Giuseppe Saragat und der dieser drei werden für Immer von Mut und Einsatzbereitschaft im Dienste .der gesamten Menschheit künden", heißt es in Pompidous Telegramm ...

  • Offizielle Gespräche

    Am gleichen Tage begannen im Gebäude des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten offizielle Gespräche. Diese erste offizielle Begegnung zwischen beiden Außenministern, die in einer herzlichen und freundschaftlichen Atmosphäre stattfand, gab Gelegenheit zu ausführlicher Information und gegenseitigem Meinungsaustausch, über wichtige internationale Probleme und Fragen der bilateralen Beziehungen ...

  • Wladislaw Wolkow

    heißt es: Wladislaw Nikolajewitsch ist am 23. November 1935 in Moskau geboren. Nach Beendigung der Oberschule trat er in das Moskauer. S.-Ordshonikidse-Luftfahrtinstitut ein, das er im Jahre 1959 beendete. Neben seiner Ingenieurtätigkeit absolvierte er den Aeroklub. Im Jahre 1965 trat Wladislaw Nikolajewitsch in die Reihen der KPdSU< ...

  • Kranzniederlegung in der Gedenkstätte der Sozialisten

    Minister Raul Roa Garcia ehrte am Mittwochabend in der Gedenkstätte der Sozialisten Berlin-Friedrichsfelde das Andenken verdienter deutscher Arbeiterführer. Er wurde am Einganf der Gedenkstätte von Herbert Jopt, Mitglied der ZPKK und der Bezirksleitung Berlin, sowie yom Stellvertreter des Oberbürgermeisters Max Reutter begrüßt In Begleitung des kubanischen Außenministers befanden sich Horst Hain, Hector Rodriguez Llompart und Dr ...

  • Glückwünsche an die DR Kongo

    Berlin (ADN). Aus Anlaß des Nationalfeiertages der Demokratischen Republik Kongo übermittelte der Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen c; Republik, Walter Ulbricht, dem Präsidenten dieses zentralafrikanischen Staates, Joseph-Desire Mobutu, herzliche Glückwünsche. Aus gleichem Anlaß beglückwünschte der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Otto Winzer, den kongolesischen Außenminister, Mario Cardoso ...

  • Wahlen zum 14. November ausgeschrieben

    Beschlüsse des Staatsrates der DDR / Meeresbodenvertrag ratifiziert

    Berlin (ND). Der Staatsrat der Deutschen Demokratischen Republik schrieb die Wahlen zur Volkskammer und zu den Bezirkstagen der Deutschen Demokratischen Republik im Jahre 1971 aus. Er ratifizierte den Vertrag über das Verbot der Stationierung von Kernwaffen und anderen Massenvernichtungswaffen auf dem Meeresgrund und Ozeanboden und in deren Untergrund ...

  • Glückwunschtelegramm an die Republik Burundi

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Walter Ulbricht, übermittelte dem Präsidenten der Republik Burundi, Oberst Micombero, zum 9. Jahrestag der Unabhängigkeit Burundis ein in herzlichen Worten gehaltenes Glückwunschtelegramm. Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten, Otto Winzer, übersandte dem Außenminister der Republik Burundi aus dem gleichen Anlaß ebenfalls ein Telegramm ...

  • Parleifagsdelegation herzlich verabschiedet

    Berlin (ND).. Das Mitglied des Exekutivkomitees der Fortschrittlichen Volkspartei Guayanas Narbada Persaud trat am Mittwoch wieder die Heimreise an. Genosse Persaud hatte als Vertreter seiner Partei am VIII. Parteitag der SED teilgenommen. Er wurde auf dem Zentralflughafen Berlin- Schönefeld von Genossen Waldemar Pilz, Abteilungsleiter im ZK, herzlich verabschiedet ...

  • Gratulation an die DR Somalia

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Walter Ulbricht, übermittelte dem Präsidenten des Obersten Revolutionsrates der Demokratischen Republik Somalia, Mohamed Siad Barre, anläßlich des 11. Jahrestages der Erringung der Unabhängigkeit ein in herzlichen Worten ...

Seite 3
  • Grußadresse des ZK zum Tag der Deutschen Volkspolizei Innern weiter

    Berlin (ND). Das Zentralkomitee hat in . einer vom Ersten.i<Sek*etäiVvErich' Honecker, unterzeichneten; Grußadresse den Angehörigen der Deutschen Volkspolizei und der anderen Organe des Ministeriums des Innern zum 26. Jahrestag der Deutschen Volkspolizei herzliche Grüße und Glückwünsche übermittelt ...

  • Dieser Plan verlangt unsere Ideen und Taten

    Parteiaktivtagung im Kreis Staßfurt

    Stafifurt (ND). Die gewachsene Kampfkraft der Partei im Industrieund Landwirtschaftskreis Staßfurt wurde auf der Parteiaktivtagung am Mittwoch spürbar. 520 Genossen berieten im Kultursaal des Fernsehgerätewerkes sachlich und kritisch über die der Kreisparteiorganisation aus dem Parteitag erwachsenden Aufgaben ...

  • vertrauen durch das politische Gespräch Parteiaktivtagung im Kreis Demmin

    " 'Bemnüri'~(ND). Im Kulturhaus der Stadt hatten sich am Mittwoch 450 Parteiaktivisten des Kreises Demmin, versammelt An der Stirnseite des Saales die Losung: „Im Kampf der Partei erfüllt sich der Sinn des Lebens". Herzlich begrüßt wurden die Delegierten des VIII. Parteitages, die im Präsidium Platz nahmen ...

  • Grußschreibeh des Zentralkomitees

    25 Jahre Verlag für di* Frau In der Grußadresse des ZK heißt es: „Erst in der Deutschen Demokratischen Republik wurde die gleich- \ berechtigte Stellung der Frau in der Gesellschaft und in der Familie verwirklicht. Es war stets ein wichtiges Anliegen des Verlages für die Frau, mitzuhelfen, diese große Errungenschaft in seinen Publikationen sichtbar zu ma-, dien und in allen Bereichen des Lebens zur alltäglichen Praxis werden zu lassen ...

  • Magdeburg: Ehrenname „Hermann Matern" verliehen

    Magdeburg (ADN). Den verpflichtenden Namen „Hermann Matern" erhielten am Mittwoch die Magdeburger Werkzeugmaschinenfabrik, das Haus der Pioniere, die bisherige Wiener Straße und eine neue Oberschule in der Stadt des Schwermaschinenbaus. Das Mitglied des ZK, Alois Pisnik, 1. Sekretär der Bezirksleitung Magdeburg, erklärte bei der feierlichen Namensverleihung: „Alles zu tun für das Wohl des Volkes, für die Interessen der Arbeiterklasse und aller Werktätigen — dieses Leitmotiv des VIII ...

  • Botschafter Abrassimow gratulierte

    Berlin (ADN). Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der UdSSR in der DDR, Pjotr Abrassimow, besuchte am Mittwoch den Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht. Er gratulierte ihm herzlich zum 78. Geburtstag und ver- : band damit die besten Wünsche für baldige Genesung.

Seite 4
  • Das Wohl der Menschen und das Fünf-Punkte-Konzept

    telbar an den Bereich der NATO. Sie steht hier der aggressiven Hauptmacht des Imperialismus, den USA, gegenüber und insbesondere deren Hauptverbündeten, dem westdeutschen Imperialismus. Der Imperialismus der BRD, so stellt der VIII. Parteitag fest, nimmt im Rahmen der USA-Globalstrategie eine Schlüsselstellung ein und wirkt als Speerspitze gegen den Soziallsmus in Europa ...

  • Damit; Weltbild und Notenbild übereinstimmen

    Bezirksverbände der Komponisten Dresden/ Karl-Marx-Stadt werteten VIII. Parteitag aus

    Den Verband als ein Forum des offenen, prinzipiellen und kameradschaftlichen Meinungsstreites um die bestmögliche! Erfüllung der von der Gesellschaft gestellten Aufgaben zu nutzen — diesen Vorsatz faßten die Mitglieder des Verbandes Deutscher Komponisten und Musikwissenschaftler bereits auf ihrer Zentralen Delegiertenkonferenz im Jahre 1968 ...

  • Buchkunst der Dürer-Zeit

    Zu Ausstellungen während der iba in Leipzig

    Im Jahre des 500. Geburtstages Albrecht Dürers ist es selbstverständlich, wenn eine internationale Buchkunst-Ausstellung in der DDR auch des ersten berühmt gewordenen Meisters der deutschen Buchgrafik gedenkt; Die Sonderausstellung der iba „Buchgrafik Albrecht Dürers und seiner Zeitgenossen" im Messehaus am Markt enthält u ...

  • Schriftsteller gedachten der Kosmoshelden

    2. Beratungstag des Schriftstellerkongresses der UdSSR

    Moskau (ADN). Zu Beginn des zweiten Beratungstages gedachten die Teilnehmer' des Schriftstellerkongresses ' der UdSSR am Mittwoch im Moskauer Kreml- Palast der auf tragische Weise ums Leben gekommenen sowjetischen Kosmonauten. Der Schriftsteller Wadim Koshewnikow würdigte im Namen aller Anwesenden die Kosmonauten als,ruhmreiche Helden ...

  • Nach der Auszeichnung

    Am Dienstag dieser Woche fand im Deutschen N,ationaltheater Weimar eine weitgefächerte Runde von Auszeichnungen ihren Abschluß: Auf der Festveranstaltung des Zentralvorstandes der Gewerkschaft Kunst anläßlich des 100. Jahrestages der Gründung der gewerkschaftlichen Organisation der Bühnenschaffenden wurden all jene Betriebe und Einrichtungen des künstlerischen Bereichs noch einmal beglückwünscht, die zum VIII ...

  • Tag der UdSSR auf der iba

    Leipzig (ND). Zu einem Höhe' punkt der Internationalen rBuchkunst-Ausstellung In Leipzig gestaltete sich am Mittwoch der Tag der UdSSR, den der stellvertretende Vorsitzende des sowjetischen Komitees für Druck- und Verlagswesen beim Ministerrat, Juri Melentjew, eröffnet hatte. Zuvor sprach der Stellvertreter des Ministers für Kultur Bruno Haid in seinen Begrüßungsworten den sowjetischen Gästen das tiefe Mitgefühl zum tragischen Tod der drei Kosmonauten aus ...

  • Kulturtage in der DDR und der CSSR

    Berlin (ND). Die „Tage der Kultur der CSSR — Slowakische Kultur und Kunst" in der DDR finden vom 9. bis \i. September in der Hauptstadt sowie in den Bezirken Dresden und Karl- Marx-Stadt statt. Zu Gastspielen erwarten wir u. a. die Slowakische Philharmonie, das Opernensemble des Slowakischen Nationaltheaters, das Slowakische Volkskunstensemble „Sluk" und das Staatliche Puppentheater Bratislava ...

  • Neuer Vorstand des Börsenvereins

    Leipzig (ADN). Ober die neuen Aufgaben des Verleger- und Buchhändlerverbandes der DDR nach dem VIII. Parteitag beriet am Dienstag die Mitgliederversammlung des Börsenvereins der Deutschen Buchhändler zu Leipzig. Während dieser Beratung, an. der u. a. als Gäste eine Delegation des Komitees für Druck- und Verlagswesen beim Ministerrat der UdSSR und der stellvertretende Kulturminister der DDR Bruno Haid teilnahmen, wurde außerdem der neue Vorstand des Börsenvereins gewählt ...

  • Plastik im Geraer Park

    Gera (ADN). 16 Plastiken namhafter DDR-Bildhauer sind im Geraer Park! der Opfer des Faschismus ausgestellt. Seit 1967 wird zum fünften Male eine derartige Schau veranstaltet: Sie vereint u. a. Fritz Cremen Plastik „Johannes K. Becher", Walter Arnolds „Traktoristin" und Gerhard Thiemes drei Meter hohes Standbild „Bauarbeiter" ...

  • II Uli I

    Jn der Deutschen Staatsoper Berlin hat als letzte Neuinszenierung dieser SpieUeit Jules Massenets „Manon" am 3: und 7. Juli Doppelpremiere. In den Hauptpartien: Elka Mitzewa als Manon und Eberhard Büchner als Chevalier des Grieux (unser Bild), alternierend mit Celtstina Casapietra und Peter Schreier ...

Seite 5
  • Mehr Tore, mehr gelbe Karten - und das Spiel?

    Matthews Worte und die Gedanken derer, die auch bei uns ähnlichen. Anschauungen huldigen, enthaften einen Trugschluß; Techniker ; sind auch heute noch gefragt! Sie sind unerläßlich im modernen, kraftvollen Tempofußball, soll der Sinn des Fußballspiels nicht in jene Zeiten abrutschen, wie sie einst Seneca, einer der Autoren der römischen Kaiserzelt, in einer Be-' trachtung über das Harpastum- ■' „Fußballspiel" beschrieb ...

  • Am Steuerpult

    Fred Reich zieht mich zu einem Pult mit komplizierten Geräten. „Der Hauptmotor wird programmiert, mit Lochstreifen, gefüttert. Doch nicht die Fernsteuerung ist das Neueste, sie fällt dem Laien nur sofort auf", sagt er. Das VerflUffendste jedoch: Der Hauptmotor überwacht sich mit einer Meßwerterfassungsanlage selbst ...

  • Wiener Walzer nicht gefragt

    Am Wochenende beginnen die Fechtweltmeisterschaften

    Von Wolfgang Richter Zehn Fechter vertreten unsere Republik bei den am Wochenende in Wien beginnenden Welt-' meisterschaften. Zehn von insgesamt 370 Klingenkünstlern, die in der Wiener Stadthalle vom 4. bis 17. Juli die Planchen beherrschen werden. Rein mathematisch stehen die Chancen für unsere zehn, ...

  • Knapp, aber gewonnen: 12:11 gegen Rumänien

    In Tuzla begann das internationale Frauen-Handballturnier

    Von unserem Mitarbeiter Rolf Htrrmann Sieg zum Auftakt des Kleinfeldhandballturniers um die „Trophäe Jugoslawien" in Tuzla! Die DDR-Frauen bezwangen Rumäniens Frauen, die kürzlich in der WM-Qualifikation die UdSSR sensationell ausgeschaltet hatten, knapp mit 12:11 (5:6). Regen und ungewohnter Asphaltbelag waren die ersten Bedingungen, mit 'denen beide Mannschaften fertig ...

  • Zitiert „Rudi Prato": USA-Hetzsender bedrohen Olympische Spiele

    Unter der Oberschrift «Bedrohung der olympischen Ringe" weist „Rudi Provo" am Mittwoch in einem Kommentar nach, ddß die in München stationierten Hetz- und Spionagesender „Liberty" und .Freies Europa" den normalen Verlauf der Olympischen Spiele 1972 gefährden. .Die gesamte Sportwelt hat ein Interesse ...

  • I

    VEB Lack- und Kunstharzfabrik Zwickau und ihrer 250 Mitglieder zählenden BSG Chemie. Kürzlich wurden hier eine Doppelkegelbahn, eine Sporthalle. Sportlerklause und moderne Umkleideräume übergeben. BSG- Vorsitzender Hans Günter Bauer: .Wir wenden uns jetzt einigen Freianlagen zu. Ein Volleyballplatz, leichtathletische Anlagen u ...

  • György Balogh mit ungarischen Rekorden

    Ihren dritten Landesrekord in dieser Saison erzielte die 23jährige Sprinterin György Balogh bei den ungarischen Meisterschaften in der Leichtathletik in Budapest. Am ersten Tag der Titelkämpfe erreichte sie über 400 m 52,7 s (bisher Szabo-Nagy 53,7/1966), und über 200 m blieben die Uhren bei 22,9 s stehen (bisher Balogh 23,3) ...

  • Neue Initiativen

    Die Sportler In den 724 Gemeinschoften und Sektionen des Bezirkes Karl-Marx-Stadt, die in Vorbereitung des VIII.. Parteitages Ober 151 000 Aufbaustunden geleistet haben und dadurch weitere Voraussetzungen für eine .rege sportliche Betätigung im größten Industriebezirk schufen, studieren : aufmerksam die Dokumente; ...

  • Volleyballer in Kiew Turnierlefzfer

    Von Kiew aus, wo sich die Volleyball-Stadtauswahl von Leipzig, identisch mit der DDR-Nationalmannschaft, an einem Turnier beteiligte, begeben sich die Schützlinge von Trainer Herbert Jenter auf den Weg nach Japan. Dort bestreiten sie drei Spiele in Tokio (5. und 9. Juli) und Kyoto (7. Juli). Bei dem ...

  • Regen war der schwerste Gegner

    Die beim Zinnowitzer Tennisturnier angewandte, von der internationalen Föderation empfohlene Spielabbruchmethode — der längste Satz endet jetzt nach einer besonderen Zählweise im 13. Spiel bei 7 :6 - hat offenbar das Regenwetter herausgefordert. Auch gestern mußten die Spiele deshalb frühzeitig abgebrochen werden, zumal die aufgeweichten Plätze auch keine einwandfreien Bedingungen mehr boten ...

  • Vorausscheid im Spartakiade-Kilometer

    Von den 5511 Kindern und Jugendlichen, die bis zum 26. Joini in,, der Gruppe der nichtorganisierten Teilnehmer den Spartaklade- Kilometer 1971 bestritten hatten, werden aus allen Bezirken der DDR die 90 Besten am 15: Juli auf der Radrennbahn in Cottbus einen Vorausscheid absolvieren. In drei Altersgruppen können sich dort die jeweils acht schnellsten Fahrer die Startberechtigung zum Finale anläßlich der DDR-Bahnmeisterschaftep der Schüler und Jugendlichen , vom 20 ...

  • FUSSBALL

    Rumänische Meisterschaft: 1. Dlnamo Bukarest 36 :24 Punkte, 2. Rapid Bukarest 35 :25, 3. Steaua Bukarest 33 :27. Ungarische Meisterschaft: Endstand der Spitze: 1. Dozsa Ujpest 91 Punkte (zum 11. Male Meister). 2. Ferencvaros 49, 3. Vasas 47. Jugoslawische Meisterschaft: Endstand der Spitze: 1. Hajduk Spllt 49 :19, 2 ...

  • SPORTSCHIESSEN

    Großer Preis von Kopenhagen im Wurftaubenschießen: X. Gawlikowski (Polen). HOCKEY" ' ]' Verbandsllga, Minner: Spitzenreiter Einheit Zentrum Leipzig verlor gegen Aufbau SW Leipzig 0 :1 und gegen Tiefbau Berlin ,,1:2. Tabel- ■Jenspltzot 1< ,£inh«i#.C-entrum 22 :4. 2. Aufbau SW 19:7, 3. Lok Magdeburg 18 :10 ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    Europapokal-Vorrundenturnier Asphalt in Budapest: 1. GH Nürnberg 10 326 Punkte, 2. Buna Halle 10142. Mit dem gesetzten Vorjahrssieger Motor Dresden-Neustadt und GH Nürnberg stehen damit zwei der vier Endspielpartner für das Finale am 2. und 3. Oktober In Bra tislava fest.

  • In Teufschenthal

    Für den achten Motocross-Weltmeisterschaftslauf der 250-ccm- Klasse am Sonntag in Teutschenthal haben Fahrer aus 14 Ländern Ihre Teilnahme zugesagt. , (ADN/ND)

Seite 6
  • Zum 50. Jahrestag der Gründung der KP Chinas

    Vom ersten Tag ihres Bestehens an erhielt die KP Chinas umfassende solidarische Hilfe von der KPdSU und von der KOMINTERN. Die berühmte Losung der Kommunistischen Parteien „Hände weg von China!" mobilisierte Millionen Werktätige in zahlreichen Ländern der Welt zur aktiven Unterstützung des Befreiungskampfes des chinesischen Volkes und ermutigte es in seinem schweren Kampf gegen den blutigen Terror der in- und ausländischen Reaktion ...

  • Kompressoren! Plan und Überzeugung

    Von unserem Prager Korrespondenten Klaus Haupt Der Stadtbezirk Vysoöany im Prager Osten ist ein.traditionelles Arbeiterviertel, in dem zugleich auch der größte Teil der umfangreichen hauptstädtischen Industrie konzentriert ist. Ihr Kernstück bilden die CKD-Werke, ein industrieller Gigant. Zu seiner Hauptproduktion gehören Dieselloks und Kompressoren verschiedener Typen ...

  • ND / 1. Juli Vor Wahlen in Indonesien

    Am 3. Juli finden in der Inselrepublik Indonesien Wahlen für ein 460köpfiges Parlament statt. Das heißt, eigentlich geht es nur noch um 360 Parlamentssitze, da die Suharto-Regierung bereits 100 Abgeordnete ernannt hat und durch eine Reihe seit längerem erlassener Verfügungen ihren Erfolg abzusichern sucht Unter der Oberschrift ...

  • für Genf

    Dem Abrüstungsausschuß in Genf hat der Kopräsldent und Leiter der sowjetischen Delegation, Botschafter Rostschin, .vorgeschlagen, sich mit dem gesamten Friedensprogramm zu befassen, das auf dem XXIV. Parteitag der KPdSU dargelegt worden ist. Vorrangig müßte das Verbot der biologischen und chemischen Waffen behandelt werden ...

Seite 7
  • Festival der Jugend der zehn Hauptstädte beendet

    Gemeinsames Bekenntnis der 500 Teilnehmer zur Freundschaft

    t Moskau (ADN-Korr.). Das Festival jer Jugend der Hauptstädte der sozialistischen Länder wurde am Mittwoch |n Moskau nach sechstägiger Dauer abgeschlossen. Auf einer festlichen Verjinstaltung im Hause der Gewerkschaffen legten die rund 500 Teilnehmer aus /:ehn Ländern das gemeinsame Bekenntnis ab, alle ...

  • Kurz berichtet

    FKP-Delegation in Moskau

    Moskau. Auf Einladung des ZK der KPdSU ist am Mittwoch eine Delegation der'FKP unter Leitung des stellvertretenden Generalsekretärs der Pqrtei, Georges Marchais, in Moskau eingetroffen. Vertrag mit der ZAR Bangui. /Ober die Schaffung eines Ausbildungszentrums In der Zentralafrikanischen Republik ist zwischen dem FDJ-Zentralrat und dem Ministerium für Nationale Erziehung, Sport und Kunst der ZAR in Bangui ein Vertrag abgeschlossen worden ...

  • 800 Mio Dollar für Aggressor

    CIA-Chef Helms zu geheimen Gesprächen in Israel

    Washington (ADN). Israels Botschafter in den USA, Rabin, ist in Washington mit USA-Außenminister Rogers zusammengetroffen. Wie am selben Tag bekannt wurde, führt ein Beauftragter Präsident Nixons in Jerusalem mit der Regierung des Aggressionsstaates Israel „politische Gespräche" über Nahost. Auf. persönliche Initiative Nixons wird Israel von den USA 1971 neben 300 Millionen Dollar für militärische Ausrüstungen 500 Millionen Dollar zur Unterstützung seiner imperialistischen Politik erhalten ...

  • Warnungen vor Beitritt zur EWG

    Finnischer Gewerkschaftskongreß fortgesetzt / GruBschreiben des FDGB Helsinki (ADN-Korr.). Die Verteidigung und Verbesserung der Arbeitsund Lebensbedingungen der Arbeiterklasse angesichts der gegenwärtig verfolgten Wirtschaftspolitik stand am Mittwoch im Mittelpunkt des zweiten Beratungstages des 10 ...

  • Bonn füllt lecke Pentagonkasse

    Korrespondenz aus Bonn

    Die auffallend spärliche Nachrichtengebung Über die sogenannte Devisen-"** runde Bonn—Washington, mit der die Presse hier ihre Leser abspeiste, erreichte am Mittwoch den „Höhepunkt" — d. h. sie sank auf den Nullpunkt. Es war nur noch zu vernehmen, die Verhandlungen würden demnächst in Washington fortgesetzt ...

  • Chile: Neues Leben in Puerto Montt

    Korrespondenz aus Santiago

    In Puerto Montt, der Hauptstadt der chilenischen Südprovinz Llanquihue — eines der zurückgebliebensten Gebiete des Landes —, ist neues Leben eingezogen. Hier gibt es keine großen Betriebe, keine höheren Bildungseinrichtungen und kein Theater. Doch hier, wie überr all im Lande, hat sich in den wenigen ...

  • Verbrecher abgeurteilt

    Kischinjow (ADN). Der Beteiligung an einer versuchten Flugzeugentführung und anderer Verbrechen sind die neun Angeklagten in einem öffentlichen Prozeß von Kischinjow für schuldig befunden worden. Das Oberste Gericht der Moldauischen SSR verurteilte sie zu Freiheitsstrafen zwischen einem Jahr und fünf Jahren ...

  • Bolivien: Das Volk formiert sich

    Korrespondenz aus La Paz

    Dieser Tage verübten reaktionäre Elemente in der Hauptstadt La Paz mehrere Sprengstoffanschläge. Die rechtsgerichtete Presse veröffentlicht Aufrufe illegaler terroristischer Organisationen. Darin wird der Regierung Torres angedroht, sie „an allen Fronten" zu be-' kämpfen und „das Unternehmertum mit allen Kräften" zu verteidigen ...

  • * Durch Pentagon-Geheimpapiere j enthüllt; ,

    angriffe gegen Nordvietnam unternommen werden müssen." Dennoch redete Johnson weiter vom „Frieden". Warum er so redete, begründete die „New York Times" anhand der Pentagon-Dokumente mit .taktischen Erwägungen" der Wahlkampfstrategie. Die Haupterwägung bestand darin, ■• „daß sich .der Präsident inmitten der ; Wahlkampagne befand ...

  • Großbrand gelöscht

    Warschau (ADN-Korr.). Der Brand der Erdölraffinerie* in Czechowice konnte am Dienstagnachmittag von den Rettungsmannschaften gelöscht werden. Wie in einem Kommunique des Politbüros des ZK der PVAP und des Ministerrates der VRP mitgeteilt wird, hat sich die Zahl der Todesopfer auf 33 erhöht. Das Politbüro und der Ministerrat drücken den Hinterbliebenen der tragisch Verstorbenen ihr tiefempfundenes Beileid aus ...

  • Streikkundgebung in Hamburg

    44 000 im Ausstand / Protestaktion gegen Fahrpreiswucher

    Düsseldorf (ADN). In der chemischen Industrie Hessens, Nordrheins, Westfalens und Hamburgs setzten auch am Mittwoch die Chemiearbeiter in mehr als 40 Werken den Kampf gegen ein Lohndiktat der Unternehmer fort. In den vier Tarifbezirken streikten am Mittwoch 44 000 Arbeiter. Am Dienstag hatten sich, wie die Gewerkschaft mitteilte, 55 000 Arbeiter im Ausstand befunden ...

  • Neue Akzente in Italiens Außenpolitik

    Senator Calamandrei in der »Prawda

    Moskau (ADN). In Italien werde eine immer größere Übereinstimmung oder Annäherung der Standpunkte der verschiedenen linken Kräfte zu höchst wichtigen internationalen Problemen beobachtet, betont der stellvertretende Vorsitzende der Außenpolitischen Kommission des italienischen Senats, Franco Calamandrei, in einem Beitrag für die „Prawda" ...

  • Burma beschrertet einen neuen Weg

    Vom 1. Parteitag der BSPP

    Rantun (ADN-Korr.). In der burmesischen Hauptstadt Rangun setzte der 1, Parteitag der Burmesischen Sozialistischen Programmpartei (BSPP) seine Beratungen fort. Die 1127 Delegierten wollen mit einem neuen Statut die Umwandlung der BSPJP von einer Kaderpartei in eine Massenpartei einleiten und ein 200köpfiges Zentralkomitee der Partei wählen ...

  • KP Griechenlands: Zypern droht Gefahr

    Athen (ADN). Das Politbüro des ZK der Kommunistischen Partei Griechenlands hat sich in einer von der illegalen Radiostation „Stimme der Wahrheit" verbreiteten Erklärung gegen die giBfahrllcMnT-MÄnÖvertricU&rgriechisd Reaktion und der Imperialistischen Kräfte der USA und der NATO in der Zypernfrage gewandt ...

  • USA-Regierung setzt ihre Taktik des raffinierten Betrugs fort

    „AI Shaab": Hauptschuldiger ist das imperialistische System

    Berlin (ND/ADN). Unvermindert hält In der Weltöffentlichkeit die Empörung über jene Dokumente an, die die herrschenden KreiSe der USA des planmäßigen Kriegsverbrechens in Indochlna überführen; Während die Nixon- Regierung versuchte, mit durchsichtigen Manövern die Enthüllung weiterer Einzelheiten zu verhindern, verwies die internationale Öffentlichkeit auf die abgefeimten Methoden, deren sich der USA-Imperialismus bedient, um Überfälle auf friedliebende Völker zu rechtfertigen ...

  • Mallas Werften arbeiten wieder

    La Valetta (ND). Die neue Regierung Maltas unter Domenico Mintoff hat neben den aufsehenerregenden Maßnahmen gegen den NATO-Oberbefehlshaber Süd und die 6. amerikanische Flotte noch weitere Schritte getan, die die NATO-Regierungen in Alarmzustand versetzten. Gleichzeitig mit der durch die Regierung verfügten ...

  • Sie reden vom Frieden und befehlen Bombenkrieg

    A r ... -- - , •■-. ,.,v -.-

    '■'} Aus dtr inzwischen verbotenen V«r- ' öffentlichung von Geheimdokumenten - über die Eskalation des USA-Krieges in ' Indochino durch die „New York Times" geht hervor: Nixons Vorgänger Johnson hat die WäWer im „Watilkampf vorsätzlich Ober die Ziele des Vietnamkrieges der USA belogen". Zwei Monat« vor der Präsidentenwahl vom 3 ...

  • Überzeugendes Bild der Geschlossenheit der SED

    KP Finnlands würdigt VIII. Parteitag

    Helsinki (ADN-Korr.). „Der Parteitag gab einen ausgezeichneten Überblick über jene großartige! Arbeit, die die Werktätigen der DDR unter Führung der - Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands in den letzten Jahren beim Aufbau der sozialistischen Gesellschaft in der DDR sowie bei der Sicherung des Friedens geleistet haben ...

  • Sozialdemokraten für Westeuropa der Monopole

    Brüssel (ADN). Die sozialdemokratischen Parteiführungen der EWG-Länder haben sich auf ihrem am Mittwoch beendeten 8. Kongreß in Brüssel für ein vereinigtes Westeuropa der Monopole ausgesprochen. Sie forderten eine verstärkte Integration in der EWG, die laut DPA „über die Wirtschafts- und Währungsunion bis zur Vollendung in den ...

  • Was sonst noch passierte

    „Ein Gefühl beherrschte uns Soldaten alle an diesem Abend: Ein Gefühl der Dankbarkeit und des Stolzes, daß der Geist des Frontsoldatentums als unzerstörbares heiliges Erbe uns geblieben ist, jener Geist, aus dem heraus unser Führer... das großdeutsche Reich hat schmieden können." (Aus der Festschrift des Treffens der 17 ...

  • Veröffentlichungsbeschluß

    Washington (ADN). Nach einem Beschluß des Obersten Gerichts der USA vom Mittwoch dürfen die „New York Times" und die „Washington Post" die Veröffentlichung des Geheimberichts des Pentagon über die Hintergründe der USA-Aggression in Vietnam fortsetzen. Die offensichtlich die Stimmung im Lande berücksichtigende Entscheidung fiel mit sechs gegen drei Stimmen ...

  • M. Riad bei A. Gromyko

    Moskau (ADN). Zu einem freundschaftlichen Meinungsaustausch: über Fragen der sowjetisch-ägyptischen Beziehungen und die Situation inj Nahejn^ Osten-trafen am^l&Kgj&Vägi Äußeji^ minister der UdSSR, Andrej Gromyko, und der stellvertretende Ministerpräsident und Außenminister der VAR, Dr. Mahmoud Riad, in der sowjetischen Hauptstadt zusammen ...

Seite 8
  • Zur 18. Tagung cler Stadtverordnetenversammlung ... - «**.-:.;... . . . IM* tl ...... MB. MU. ... . «... Hiermuß entschieden werden Rainer Balke, Jugendbrigadier im Wohnungsbaukombinat, Mitglied des Zentralrates der FDJ

    Sage mir, wie du zu Neuerern stehst, und ich sage dir, ob du ein guter Leiter bist. Dieses Wort gilt bei uns dm Kollektiv. Unsere Erfahrungen über viele Jahre besagen, daß längst nicht alle ~ Neuerervorschläge immer Gehör gefunden haben. Sagt ein Leiter nur: „Na, reich mal ein", statt sich mft den Kollegen über seine Gedanken zu beraten, ist schon manche gute Idee auf der Strecke geblieben ...

  • Tiefe Trauer bei Werktätigen der Hauptstadt

    Die stumme Kette der Berliner vor der sowjetischen Botschaft Unter den Linden wurde länger und länger. Tausende Werktätige der Hauptstadt, beauftragt von ihren Kollegen, viele mit Nelken und Rosen in der Hand, drükken Genossen der Botschaft ihr persönliches Mitgefühl, ihre tiefe Anteilnahme zum tragischen Tod von Oberstleutnant Georgi Dobrowolski, Bordingenieur Wladislaw Wolkow und Testingenieur Viktor Pazajew aus ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Am 24. Juni starb im Altei von 97 Jahren Genosse Paul Kliemann aus der WPO 55. Seit 1895 war er Mitglied dei Pattei der Arbeiterklasse und wurde für 50jährige Parteizugehörigkeit mit der Ehrennadel der Partei ausgezeichnet. Trauerfeier: 1. Juli, 13 Uhr, Krematorium Baumschulenweg. Kreisleitung Prenzlauer Berg Am 9 ...

  • Doppelgleisigkeit, die nichts einbringt

    Eugen Schröter, Hauptdirektor des Wohnungsbaukombinates Berlin

    Gespräche auf den Baustellen bringen es immer wieder an den Tag — die Bauarbeiter kritisieren, daß sie nicht kontinuierlich Wohnungen bauen können. Woran Hegt es? Die Vorbereitung unserer Produktion im Kombinat wie auch der neuen Wohngebiete durch die Auftraggeber erfolgt nicht rechtzeitig. Das ist die Meinung vieler erfahrener Brigadiere, ob Heinz Ritter, Helmut Kohnke, Fritz Redmann, Herbert Kohlmann und Jugendbrigadier Ullrich Tönhardt ...

  • Helfen ohne viele Worte

    Heute ist Ehrentag der Deutschen Volkspolizei. Blumen und Grußadressen erhalten die Genossinnen und die Genossen im Außendienst, auf den Revieren und den Feuerwachen. Wie in jedem Jahr, So auch in diesem, wird all denen die Hand gedrückt, die sich das Vertrauen und den Dank der Bürger durch Hilfsbereitschaft und gute Taten erworben haben ...

  • DIE KURZE NACHRICHT

    KONTROLLPOSTEN. Schecks über 480 000 Mark konnten die Mitglieder der FDJ vom BMK Ingenieurhochbau im Juni einlösen. Sie sind das Ergebnis fleißiger Arbeit ihrer Kontrollposten. MAX-LINGNER-OBERSCHULE. Die ehemalige 22, Oberschule in Lichtenberg erhielt den Namen Max Lingners. Stadtbezirksrat Günter Pagel nahm die Namensgebung im Beisein der Gattin des Künstlers vor ...

  • Mehr mit den Arbeitern beraten

    Dipl.-Ing. Jürgen E 11 e r s , Leiter des Ingenieurbüros im Wohnungsbaukombinat

    Wir empfanden es als gut, daß in den letzten Wochen beispielsweise die Ständige Kommission Bauwesen und Finanzen den Beschlußentwurf für die Stadtverordnetenversammlung mit uns vorher besprochen haben. Das sollte künftig viel häufiger geschehen. Wäre es nicht auch angebracht, wenn unsere Stadtverordneten ...

  • Funk und Fernsehen heule

    Radio DDR I: 9.00 Unterhaltung am Vormittag; 12.15 Musik liegt in der Luft; 15.05 Musik für junge Leute; 17.00 Nachmittagsmagazin; 20.05 Musikalische Kostbarkeiten; 21.05 Rendezvous mit Chansons. Radio DDR II: 12.10 Band läuft; 13.10 Kammerorchesterkonzert; 16.00 Schulfunk; 17.00 Musik in x Varianten; 19 ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91), 19.30-22 Uhr: Ballett „Schwanensee" **); Komische Oper (22 25 55), 19.30-21.45 Uhr: „Die spanische Stunde"/„Gianni Schlecht" ••*); BerUner Ensemble (423180), 19-21.45 Uhr: „Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui"***); Maxim Gorkl Theater (2017 90), 19-21.30 Uhr: „La donna dl garbo oder Liebe macht erfinderisch"«*); Volksbühne (42 96 07/08), 19 ...

  • Aufruf der Deutschen Staatsoper zum Eisler- Gedenken 1972/73

    Die Spielzeit 1972/73 wird eingeleitet und endet mit Hanns- Eisler-Gedenktagen — seinem 10. Todestag am 7. September 1972 und seinem 75. Geburstag am ft. Juli 1973. Sie sollten uns Anlaß sein, das Schaffen dieses großen Komponisten der deutschen Arbeiterklasse, seine Sinfonik und Kammermusik, seine Chorwerke und Lieder zu würdigen ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion 108 Berlin, MauerstraOe J»/40, Tel. »03 41 —Verlag: 1054 Berlin. /Schönhauser Allee 176, TeL 4103 41 - Abonnementspreis monatlich 3,50 Stark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1058 Berlin, Schönhauser Allee 144, Konto-Nr. Wfl-14-U, Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555 0» — Alleinif e Anzeigenannahme DEWAG WIRBUNG BERLIN, 103 Berlin, Rosenthaler Straße 28-31, und alle DEWAG- Betriebe und Zweigstellen in den Bezirken der JDDR - zur Zeit gilt die Anzeisenpreisliste Nr ...

  • Wie wird das Wetter!

    . Wetterentwicklanf: Es bleibt weiterhin wechselnd hewölkf mit zeitweisen Schauern, die vereinzelt gewittrig sein können. Die Tageshöchsttemperaturen erreichen Werte zwischen 15 und 18 Grad, im oberen Berglahd steigen sie kaum über 10 Grad. Die tiefsten Nachttemperaturen schwanken zwischen 7 und 12 Grad ...

  • JoWatentheater

    Das Soldatentheater „Friedrich Wolf" des Wachregiments Berlin „Feliks Dzierzynski" des Ministeriums für Staatssicherheit gastiert am Dienstag, dem 20. Juli, um 19 Uhr mit dem Stück „Mond von links" von Wladimir N. Bill- Bjelozerkowski im Maxim Gorki Theater. Karten sind an allen Vorverkaufskassen erhältlich ...

Seite
TASS über den Tod der Besatzung von Sojus DDR-Staatstelegramm nach Moskau Unvergeßliche Leistungen Nachruf des ZK der KPdSU und der sowjetischen Staatsführung Unsere Bevölkerung trauert um die Kosmoshelden Anteilnahme in aller Welt Goldener Stern verliehen Zeugnis großer Heldenhaftigkeit Man schämt sich der Tränen nicht Regierungskommissionen gebildet ■■
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen