17. Aug.

Ausgabe vom 20.05.1971

Seite 1
  • Freundschaftsbesuch in Moskau findet halt der Partei- und Regierungsdelegation Sowjetunion startete Mars 2 weltweite Beachtung

    Die Moskauer „Prawda" informiert auf der ersten Seite unter der Überschrift „iFreundschaftsbesudi" über das Ereignis. Sie ergänzt, ihren Bericht mit einem Bild vom Beginn des Treffens im Kreml. Ebenfalls auf der Titelseite behandelt die führende polnische Zeitung „Trybuna Ludu" den Freundschaftsbesuch unter der Überschrift „Festigung der brüderlichen Beziehungen und der Zusammenarbeit — Partei- und Regierungsdelegation der DDR zu Besuch in Moskau" ...

  • m Mittelpunkt Weitere Vertiefung der brüderlichen Beziehungen

    Erich Honecker und Willi Stoph empfingen N. A. Tichonow

    Berlin (ND). Der Erste Sekretär des Zentralkomitees, Erich Honecker, und das Mitglied des Politbüros und Vor-' sitzender des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, empfingen am Mittwoch den Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der UdSSR, N. A. Tichonow, der gegenwärtig zu Beratungen der Paritätischen Regierungskommis^ sion für ökonomische und wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit zwischen der DDR und der UdSSR in der DDR weilt ...

  • Als Dichter des Sozialismus im Volke lebendig

    Festveranstaltung zum 80. Geburtstag von Johannes R. Becher

    Berlin (ND). Eine bewegende Festveranstaltung anläßlich des 80. Geburtstages unseres unvergessenen Johannes R. Becher war am Mittwoch in Berlin Ausdruck der Verehrung und Liebe, die das Volk der DDR dem Repräsentanten unserer sozialistischen deutschen Nationalliteratur entgegenbringt. In seiner mit starkem Beifall aufgenommenen Festansprache würdigte Dr ...

  • Produktion der Sowjetunion stieg um 8,5%

    Moskau (ADN-Korr.). Das hohe und stabile Entwicklungstempo der sowjetischen Industrie hält an. Nach jetzt ver-^ öffentlichten statistischen Angaben steigerte sie ihre Produktion in den ersten vier Monaten dieses Jahres um 8,5 und die Arbeitsproduktivität um 7 Prozent. Das1 entspricht im wesentlichen den Zuwachsraten des I ...

  • FDGB-Delegation zurückgekehrt

    Berlin (ADN); Eine Delegation des Bundesvorstandes des FDGB unter Leitung des Mitglieds des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzenden des Bundesvorstandes des FDGB, Herbert Warnke, die auf Einladung des Zentralrates der Sowjetgewerkschaften in der Sowjetunion weilte, ist am Mittwoch nach Berlin zurückgekehrt ...

  • Grundlage unseres Lebens

    Das Kommunique des Freundschaftsbesuches der vom Ersten Sekretär des ZK der SED, Genossen Erich 'Honecker, geleiteten Parteiunji Regierungsdelegation der DDR in Moskau, Inhalts- und Ergebnisreichtum des Treffens mit dem Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, und weiteren führenden Persönlichkeiten der KPdSU und der Sowjetregierung haben sofort nach Bekanntwerden ein Echo von interkontinentaler Reichweite ausgelöst ...

Seite 2
  • Vergessene Abgeordnete?

    In Erfurt beriet eine Arbeitsgruppe des Volkskammerausschuiiei für Arbeit und Sozialpolitik mit Vertretern des Rates der Stadt und großer Betriebe. Es ging vor allem um solche für die Betriebe und ihre Werktätigen wichtigen Fragen wie Verteilung von Wohnraum, Arbeiterversorgung vor allem bei Schichtarbelt, richtige Organisation des Berufsverkehrs ...

  • DDR-Außenminister empfing Stanislaw Trepczynski

    Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Otto Winzer, empfing am Mittwoch den Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der Volksrepublik Polen Stanislaw Trepczynski. Der polnische Gast wurde vom Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der VRP In der DDR, Tadeusz Gede, begleitet ...

  • Lebensinhalt Kultur

    Warum wird Im Entwurf der Direktive des Zentralkomitees «um Fünfjahrplan 1911-1915 die Bedeutung der sozialistischen Kultur und Kunst für die Entwicklung sozialistischer Persönlichkeiten hervorgehoben? Schon die Tatsache, daß der Direktiventwurf die Aufgaben von Kultur und Kunst im Zusammenhang mit denen zur Entwicklung der Volkswirtschaft darlegt, ist für die grundsätzlichen Ziele im Fünfjahrplanzeltraum kennzeichnend ...

  • Bauern und Helfer handeln, wie es die Situation gebietet

    Ortliche Gewitterschauer in der DDR, aber das Wasserdefizit bleibt Strasburg: Helfer nahmen 5Q0 Hektar Zuckerrüben in Pflege

    . Berlin (ND).Die gewittrigen Schauer, die am Dienstag und Mittwoch in der DDR örtlich zu verzeichnen waren, brachten nicht viel mehr als ein Aufatmen. Generell änderten sie nichts am Wasserdefizit, das auf dem Acker- und Grünland besteht. Nach Informationen vom Meteorologischen Dienst der DDR wurden z ...

  • 17000 junge Neuerer schufen Millionen

    FDJler des Bezirkes Karl-Marx-Stadt arbeiten an mehr als 1000 Rationalisierungsobjekten

    Von unserer Bezirkskorrespondentin Christo ü»r Karl-Marx- Stadt. Mehr als 350 Messen der Meister von morgen eröffnen in diesen Tagen in ^___^_______ Betrieben des In- I Parlament I dustriebezirkes 1 ' Karl-Marx-Stadt ihre Pforten. Sie stehen ganz im Zeichen der von der jungen Generation in Vorbereitung des VIII ...

  • Meinungsaustausch mit chilenischer Delegation

    Berlin (ND). Prof. Albert Norden, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, empfing am Mittwoch im Hause des Zentralkomitees die zur Zeit in der DDR weilende Delegation der chilenischen Abgeordnetenkammer unter Leitung ihres Präsidenten, Jorge Iibafiez Vergara, zu einem freundschaftlichen Gespräch ...

  • Mehr Fittings als geplant aus Gröditz

    Besondere Anstrengungen verlangt die hochsommerliche. Hitze der letzten Tage den Stahlwerkern ab. In der Gießgrube der Grau- und Stahlformgießerei und auf den Ofenbühnen in Gröditz sind Temperaturen zwischen 50 und 60 Grad keine Seltenheit. Ihr Wettbewerbsziel wollen die Gröditzer trotzdem erreichen: Bis zum 31 ...

  • Glückwünsche der DDR zur neuen Verfassung Bulgariens

    Berlin (ADN). Aus Anlaß der Verkündung der neuen Verfassung der Volksrepublik Bulgarien übersandten der Erste Sekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitsparted Deutschlands, Erich Honecker, der Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Walter Ulbricht, und der Vorsitzende ...

  • Ständige RGW-Kommission für Standardisierung tagte

    Berlin (ADN). Die 28. Sitzung der Ständigen RGW-Kommission für Standardisierung fand vom 13. bis 19. Mai in Berlin statt. An der Sitzung nahmen Delegationen der Volksrepublik Bulgarien, der Ungarischen Volksrepublik, der Deutschen Demokratischen. Republik, der Mongolischen Volksrepublik, der Volksrepublik ...

  • Präsident Dr. Allende empfing DDR-Delegation

    Santiago (ADN-Korr.). Der Präsident der Republik Chile, Dr. Salvador Allende, hat am Dienstag im Regierungspalais „La Moneda"' den Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR Prof. Dr. Heinrich Homann empfangen. Prof. Dr. Homann überbrachte eine persönliche Botschaft des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht ...

  • Pünktliche Zulieferung — Devise in Blankenburg

    In Brigadeaussprachen und Gewerkschaftsversammlungen zum Direktiventwurf prüfen die Kollektive der Harzer Werke Blankenburg zugleich ihren Stand im Wettbewerb. Auf einem Propagandistentreff, zu dem das Lektorat der Betriebsparteiorganisation eingeladen hatte, berieten ISO Genossen, wie der Entwurf der ...

  • Europameisferschaflssfand in Suhl übergeben

    Suhl (ND). Am Mittwoch wurde in Suhl die neue Sportschießanlage Suhl- Friedberg, auf der vom 22. bis 29. August dieses Jahres die Europameisterschaften stattfinden werden, übergeben. Unter den .zahlreichen Ehrengästen befanden sich der Minister für. Finanzen," Siegfried Böhm, der Präsident des DTSB, ...

  • im Volke lebendig

    (Fortutxuna von Seite l)

    Die anschließend von bekannten Künitltrn Interpretierten Gedichte und Lieder, die Auszüge aus seinem Roman „Abschied" und seine llteraturtheoretiichen Arbeiten bezeugten eindrucksvoll iie in unseren Tagen weiterwirkende Lebenskraft des Werkes von Johannes R. Becher. Herzlichen Applaus des spürbar mitgehenden Publikums erhielten: Mathilde Danegger, Herwart Grosse, Wolf gang Heinz, Jürgen Holtz und Otto Mellies, Gisela Pohl und Heinz Reeh sowie Hans Pischner ...

  • VDJ-Zentralvorstand tagte in Berlin

    Berlin (ADN). Der Zentralvorstand des Verbandes der Deutschen Journalisten, der am Mittwoch in Berlin zu seiner 12. Tagung zusammentrat, be- . tonte in einer einmütig angenommenen Entschließung die volle Übereinstimmung mit den Beschlüssen der 16. Tagung des ZK. Unter Bezugnahme besonders auf den Entwurf der Direktive für den Fünfjahrplan heißt es darin: „Uns Journalisten erwachsen damit neue schöne Aufgaben, die in der Vorbereitung des VIII ...

  • Vereint für ein Ziel: Bis 31. Mai plangleich

    Neuererideen für leistungsfähiger« Lauchhammer-BaggeT Kollektive in Blankenburg: Auf uns Zulieferer soll Verlaß, sein

    Lauchhammer/Magdeburg (ND/ADN). Auf neue volkswirtschaftlich wichtig« Aufgaben bei der Ausrüstung von. Braunkohletagebauen mit leistungsstarken Gewinnung»- und Förderg roBgeräten konzentrieren die Werktätigen des Schwermaschinenbaus Lauchhammer besondere Aufmerksamkeit bei der Debatte des Direktiventwurfs für die kommenden Jahre ...

  • Sowjetunion startete Mars 2

    (Fortsetzuna von Seite 1)

    rektur der Flugbahn vorzunehmen. Der Flug der interplanetaren Station Mars 2 bis zum Mars wird über 6 Monate dauern. Die Station wird die Umgebung des Mars im November 1971 erreichen, nachdem sie einen Weg von rund 470 Millionen Kilometern zurückgelegt hat. Die Funkverbindung mit der Station während des Fluges und der Empfang telemetrischer Informationen ' werden auf der Frequenz 928,4 Megahertz stattfinden ...

  • ZK gratuliert

    .Genossen Dr. Wilhelm Ortmeyer Das ZK hat Genossen Dr. Wilhelm Ortmeyer, Potsdam, .anläßlich seines heutigen 70. Geburtstages ein Glückwunschschreiben übermittelt. Darin heißt es, sein 25jähriges Wirken als fortschrittlicher Wissenschaftler sei eng mit der erfolgreichen Entwicklung der DDR verknüpft ...

  • Schwerer Verkehrsunfall

    Potsdam (ADN). Zwischen einem, belgischen Lastzug und einem B 1000 kam es am Mittwoch auf der Autobahn Berliner Ring am Kilometer 113,5 zu einem schweren Verkehrsunfall. Dabei wurden alle sieben'Insassen des B 1000 verletzt, davon drei schwer. Die Unfallursache wird zur Zeit noch ermittelt.

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Rudi Singer, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Harri Czepuck, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Herbert Naumann, Günter Schabowskl, stellv. Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich. Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Neuesdeutschland

    .1 Dem VIII. Parteitag entgegen Seite 3 20. Mai 1971 / ND Aus den Diskussionsreden auf Bezirksdelegiertenkonferenzen Vom richtigen Nutzen der Ärbeitermacht „Gut, daß ihr zu uns gekommen seid, Genossen, vor der Beratung unserer Parteidelegierten, um zu hören, wie wir die Macht gebrauchen, um Rat und Gedanken auszutauschen ...

  • Konsumgüter über den Plan für Export und Binnenhandel

    Von Reinhold Karliszek, Abteilungsleiter der Technolog!« im Porzellanwerk Ilmenau In den letzten Wochen wurde ausführlich über die Initiative der Werktätigen unseres Betriebes zur Erfüllung der Exportverpfl^tMngen'^ch^eii'jSowjetunion berichtet. ,Wir.;sipdnatürlich stolz darauf, daß wir mit unserem Beispiel dazu beigetragen haben, den sozialistischen Internationalismus, besonders gegenüber der Sowjetunion, als eine Klassenpflicht jedes Werktätigen überzeugend zu beweisen ...

  • Vom richtigen Nutzen der Ärbeitermacht

    „Gut, daß ihr zu uns gekommen seid, Genossen, vor der Beratung unserer Parteidelegierten, um zu hören, wie wir die Macht gebrauchen, um Rat und Gedanken auszutauschen." Das schienen der Beifall, die freudigen, erwartungsvollen Gesichter der Männer und Frauen in Arbeitskluft auszudrücken, die sich an diesem frühen Werktag nach gutem Brauch zur Begrüßung der Gäste vor die „Haustür", vor die Tore des Otto-Büchwitz-Werkes begeben hatten ...

  • Junge Generation erfolgreich an der Seite der Genossen

    Von Werner M • n g • r, 1. S»kr«tör dar FDJ- Bezirksleitung Erfurt der Erfüllung des Volkswirtschaitsplanes, beim Lernen und auch das kulturelle und sportliche Leben beweisen, daß das sozialistische Staatebewußtsein der jungen Generation gewachsen itt. Für die große Mehrheit der Mädchen und Jungen ist die Politik der SF ...

  • UberdenZusammenhangvon Arbeiten und Nachdenken

    von Erhard Scheibe, Eisenbieger im Industriebaukombinat Stralsund denken. Aber du Anderswerden unseres Kollektivs ist wie überall ein komplizierter Entwicklungsprozeß. In unserer Parteiwahlyersammlung kritisierten wir, daß wir Arbeiter ungenügend in die sozialistische Gemeinschaftsarbeit einbezogen werden ...

Seite 4
  • Kampfgefährten der Kommunarden

    von Prof. Dr. Erich Kunde). Institut für Marxismus-Leninismus beim ZK USA umspannenden Arbeiterorganisation binnen weniger Tage zum Zentrum aller Unterstützungsaktionen des internationalen Proletariats für die Pariser Arbeiter wurde. Es gab in dieser Zeit keine einzige Sitzung, in der die Mitglieder des Generalrates nicht über die Ereignisse in Paris beraten hätten ...

  • Fürsorge um ältere Burger

    Berlin (ADN). Ausgehend vom Entwurf der Direktive/zum neuen Fünfjahrplan berieten am Dienstag in Berlin die Abgeordneten des Volkskammerausschusses Gesundheitswesen Probleme der Lebensbedingungen sowie medizinischer und sozialer Betreuung der Bevölkerung in den kommenden Jahren. Gemeinsam mit Vertretern ...

  • Grab aus der Jungsteinzeit

    Leipzig/Dessau (ADN). Ein 4000 Jahre altes Grab aus der Jungsteinzeit ist in der Nähe von Kreutzen, Kreis Altenburg, von dem Schüler Frank Neumann, einem der jüngsten Bodendenkmalspfleger im Kreis, entdeckt worden. Mitarbeiter des Schloßmuseums bargen einen reichen Fund, bestehend aus Gefäßen, Werkzeugen und Waffen ...

  • Glasseideveredelung nach neuem Verfahren

    Dresden (ADN). Eine bedeutsame Verpflichtung im sozialistischen Wettbewerb in Vorbereitung des VIII. Parteitages konnten die Angehörigen des Instituts für Technologie der Fasern der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin in Dresden erfüllen. Sie schufen die verfahrenstechnischen Grundlagen für die thermisch-chemische Glasseideveredelung ...

  • Problemkommission tagt

    Dresden (ND). Die Problemkommission der Akademien europäischer sozialistischer Länder tagt seit Montag in Dresden unter dem Thema „Probleme des ideologischen Kampfes im Zusammenhang mit der Koexistenz zweier Weltsysteme". An der Beratung nehmen Vertreter aus der UdSSR, der VR Bulgarien, der CSSR, VR Polen, VR Ungarn und der DDR teil ...

Seite 5
  • Rmkoleistung mit Erfolg belohnt

    Zunächst ein Wort zu den Bergen. Ich habe letztes Jahr die Pyrenäen- Etappen der Tour de France beobachtet und — keine Präge — zog den Hut vor den großen Kletterern im Feld dieser Profi-Etappenfahrt. Aber: Den langen schweren Anstiegen folgen dort regelmäßig mindestens ebensolange Abfahrten, die den Fahrern logischerweise eine relativ lange Erholungsphase bieten ...

  • Rysxard Szurkowski

    Träger des Gelben Trikots und Gewinner der Vorjahrsfahrt Der Spitzenreiter ist nicht nur wegen seines Gelben Trikots leicht zu beobachten, sondern auch aufgrund seiner Aktivität. Er hat zur Stärke des letzten Jahres nicht nur zurückgefunden, sondern dürfte sie noch übertreffen^ dfijjejr.', diesmal nicht annähernd soviel Unter-' Stützung von seinen Mannschaftskameraden erhält wie 1970 ...

  • Sportschießanlage in Suhl übergeben

    Unter großer Anteilnahme der Bevölkerung wurde am Mittwoch die neue Sportschießanlage Suhl-fFriedberg von den Bauarbeitern zur Nutzung übergeben. Auf dem Gelände in unmittelbarer 'Nähe der Beziirksstadt finden vom 22. bis 29. August dieses Jahres die Europameisterschaften im Sportschießen statt. Die Aktiven finden dabei eine modern, ausgestattete, großzügig dem Landschaftsbild eingeordnete Anlage vor, die allen internationalen Ansprüchen gerecht wird ...

  • TAGEBUCH

    Zwei bunte Karawanen

    .Und müde und abgespannt zog die bunte Karawane der Verbannten per pedes apostolorum an der Elbe entlang..." Bunte Karawane? Elbe? Auch von Usti ist in dem Bericht die Rede, aus dem dieses Zitat stammt, von Usti und der legendenumwobenen Burg Schreckenstein hoch über den Türmen der Stadt, die den Friedensfahrern einen so großartigen Empfang bereitet hatte ...

  • „Wir brauchen nur eine einzige Sache, am Donnerstag siegen!11

    DDR-Fußballnationalmannschaft in Terni eingetroffen

    Von unserem Sonderberichterstatter Joachim P f 11 z n e r Berlin, Erfurt, wo die DDR-iFußballmannschaft zustieß, und dann im Direktflug nach Rom über Prag, Graz, Triest, Venedig und Florenz — so führte INTERFLUG-Kapitän Dieter Sachse die Chartermaschine TU 134 am Mittwoch in die italienische Metropole ...

  • Die 12. Etappe

    Lange: 14« km Am Start: 95 Fahrer Wetter: angenehm frisch, vor allem auf dem letzten Drittel der Strecke. 22 km: Qsynzew behauptet sich an der ersten Bergwertung knapp vor dem Träger des Rosa Trikots, van de Wiele, Szurkowski, Neljubin und Michailow. 39 km: Die erste Prämie geht an Hladik (CSSR) vor van Sweevelt (Belgien) und Moravec (CSSR) ...

  • USA-Hetzsender sofort einstellen

    Der Olympiasieger von 1932 im Gewichtheben Rudolf Ismayr hat in München die Verantwortlichen in Bonn und in der Olympiastadt aufgefordert, „alles zu verhindern, was die sportliche Atmosphäre vergiftet und den olympischen Frieden stört". Dazu gehöre insbesondere die sofortige Einstellung der Tätigkeit der in München stationierten USA-Hetzsender „Radio Free Europe" und „Radio Liberty" ...

  • Klaus Amplers Kommentar

    ry\ Am Morgen hörte man einstimmig aus ^ dem Lager der tschechoslowakischen Veranstalter, daß diese 148-km-Fahrt von Usti nach Jablonec die härteste des gesamten Rennens werden würde. Dieser Meinung schließe ich mich an: Note 1. (£) Erstmals vergebe ich keine Note. Bei v-/ vier Bergwertungen kann man niemals einen 40er Schnitt erwarten ...

  • Gesamt-Einzelwertung

    1. Szurkowski (Polen) 39:49:0« 2. Starkow (UdSSR) 1:56 zur. 3. Czechowski (Polen) 2:24 zur. 4. Neljubin (UdSSR) 3:39 zur. 5. Demeyer (Belgien) 4:17 zur. 6. Vasile (Rumänien) 4:22 zur., 7. Mickein (DDR) 4:32 zur., 8. Mafieis (Italien) 4:37 zur., 9. Kalnenieks (UdSSR) 5:17 zur., 10. Gusjatnikow (UdSSR) 5:18 zur ...

  • Viktor Kapitonow

    Trainer der UdSSR-Mannschaft (Olympiasieger 1960) Das Ende des Rennens Ist in Sicht, Und man kann sich schon besser ein Gesamturteil erlauben. Am stärksten beeindruckt haben mich.in diesem Jahr eigentlich die außerordentlich starken (Italiener, die bis in die Schlußphase ibine4ri<das Rtennen teitgestältefl^lnäge-• ■samtimöchte ich an der -XXIV ...

  • RESULTATE • RESULTATE • RESULTATE • RESULTATE •

    Etappen-Einzelwertung

    1. Ghezzi (Italien) 4:05:54 2. Szurkowski (Polen) 1:43 zur. : 3. Osynzew (UdSSR) 1:5t zur. 4. Ongarato (Italien) 2:13 zur. 5. van Staeyen (Belgien) 6. Vasile (Rumänien), 7. Neljubin (UdSSR), 8. Michailow (Bulgarien), 9. Labus (CSSR), 10. Mainus (CSSR), 11. Mikkein (DDR)» 12. Tanew (Bulgarien), 13. Krzeszowiec (Polen), 14 ...

  • „Das war die XXIV."

    Wie In jedem Jahr erscheint auch an- Ußlich der XXIV. Friedensfahrt 1071 wieder unmittelbar nach Abschluß dieses größten und bedeutendsten Amateur-Etappenrennens der Welt eine Broschüre, in der die Berichte unserer ND-Reportermanntchaft zusammengefaßt sind. In der reich illustrierten Broschüre finden ...

  • Aus dem Reglement

    Verpflegung. Alle Etappen, die länger als 170 km sind, enthalten im letzten Drittel Verpflegungsabschnitte, sogenannte „Büffets". Sie weisen in der Regel eine Länge von fünf Kilometern auf. Bei besonderen Umständen (zum Beispiel extremer Hitze) kann der Hauptschiedsrichter, wie das Reglement ausdrücklich festlegt, zusätzlich Verpflegungsabschnitte festlegen ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    SEGELN

    DDR-Meiiterschatt: Stand der zweiten Wettfahrt; Finn-Dinghis: 1. Mier 3 Punkte, 2. Wolf 13, 3. Schröder (alle ASK Vorwärts Rostock) 17. Flying Dutchman: 1. Hüttner/Gedde (ASK) 3, 2. Cochius/Christoph (SC Berlin-Grünau) 8, 3. Hoffmann/ Scharfenberg (SC Traktor Schwerin) 17,4. Drachen: 1. Below (SC Berlin-Grünau) 3, 2 ...

  • Remis in Las Palmas

    Die dritte Partie zwischen Wolfgang Uhlmann (DDR) und Bent Larsen (Dänemark) im Viertelfinale der Qualifikationsrunde für die Schach-Weltmeisterschaft endete am Dienstag in Las Palmas im 44. Zug remis. Sie war tags zuvor im 41. Zug abgebrochen worden. Der Gesamtstand lautet jetzt 1,5 :1,5. Die zweite Partie zwischen Robert Fischer (USA) und Mark Taimanow (UdSSR) wurde am Dienstag in Vancouver im 45 ...

  • WASSEMALL

    Oberliga, Staffel Nord: Motor Amstadt gegen Lok Halle 1 :7, -Lok Berlin- Schöneweide 1 :8, Lok Berlin-Chemie Bitterfeld 7 :3, Turbine Gaswerke Berlin gegen Turbine Magdeburg 6:5, —Motor Dessau 9 :1, Chemie Bitterfeld—Turbine Magdeburg 5:10, Motor Dessau-Motor Schönebeck 3 :9, Lok Halle-Motor Schönebeck 4:3 ...

  • Gesamt-Mannschaftswertung

    1. UdSSR 159:32:32 2. Polen 4:04 zur. 3. Italien 13:01 zur. 4. CSSR 14:13 zur., 5. DDR 11:15 zur., 6. Belfien 26:11 zur., 7. Rumänien 29:44 zur., 8. Bulgarien 1:04:40 zur., 9. Ungarn 1:56:27' zur., 10. Großbritannien 2:17:40 zur., 11. Frankreich 2:25:21 zur., 12. Ungarn 2:40:30 zur., 13. Schweiz 4:50:48 zur ...

  • Friedensfahrt-Notizen

    Durchschnittsgeschwindigkeit auf der 12. Etappe 36,0 km/h, Durchschnitt nach 12 Etappen (1646 km) 41,4 km/h. Bester Mechaniker: Schweiz Zur Etappe nicht angetreten: Gera (Ungarn), ausgeschieden: Helenius (Finnland), Omloop (Belgien), Grigore, David (beide Rumänien). Finnland als Mannschaft ausgeschieden ...

  • SCHWIMMEN

    In Fadua: 100 m Freistil Damen: 1. Shane Gould (Australien) 59,1 s, 2. Mirjana Segrt (Jugoslawien) 1:00,8 min. 400 m Freistil Damen: 1. Karen Moras (Australien) 4:24,4 min, 2. Novella Calligarls (Italien) 4:35,2 min. 100 m Freistil Herren: Greg Rogers (Australien) 53,8 s.

  • Margitta Gummel mit 18,77 m

    Die Olympiasiegerin von Mexiko, Margitta Gummel (SC DHfK Leipzig), erzielte am Mittwoch bei einem Leichtathletiksportfest in Leipzig mit 18,77 m eine Jahresweltbestleistung im Kugelstoßen. Ihre Serie: 18,16 - 17,97 - 18,30 - 18,77 - 18,56 - 17,68. Ebenfalls

  • Bergwertung

    1. van de Wiele (Belgien) 53 Punkte, 2. Osynzew (UdSSR) 37, 3. Szurkowski (Polen) 28, 4. Ghezzi (Italien) 20, 5. Balduzzi (Italien) 10, 6. Matousek (CSSR) 8, 7. Neljubin (UdSSR) 7, 8. van "Sweevelt (Belgien) 5, 9. Michailow (Bulgarien) 5.

  • Violettes Trikot

    , 1. Neljubin (UdSSR) 24 Punkte, 2. Starkow (UdSSR) 22, 3. Szurkowski {Polen) 13, 4. Zeman (CSSR) 11, 5. Hannus (Finnland) 10, 6. Belousow (UdSSR) 8, 7. Krzeszowiec (Polen) 8, 8. van Sweevelt (Belgien) 8, 9. Stec (Polen) 8 Punkte.

  • In Funk und Fernsehen

    Radio DDR: Ehrenstart 14.10 bis 14,25 Uhr. Streckenberichte 15.05, 15.35, 16.05, 16.35 Uhr. Zielbericht ab 16.45 Uhr. Fernsehfunk, I. Programm: 11.45 Uhr: Zusammenfassung 12. Etappe. 16.00 Uhr: 13. Etappe.

  • FUSSBALL

    Britische MeUtendwiti Schottland gegen Nordirltnd 0:1 durch Kiaentor von Greig. Europäischer Nachwuchswettbewerb: Bulgarien-Ungarn 1:0. Torschütze in der letzten Spielxnlnute: Panow.

  • Lohn des Mutes: Dritter italienischer Sieg durch Ghezzi

    Von unseren Sonderberichterstattern Klaus Ullrich und Horst Sdiiefelbein

Seite 6
  • Unser Bruderbund mit der Partei und dem Lande Lenins

    dort gewonnenen Erfahrungen anwenden und vielen Menschen vermitteln. Die sowjetische Kunst, insbesondere die Literatur und der Film, haben maßgeblich zur Prägung des geistigen und moralischen Antlitzes des neuen, sozialistischen Menschen in unserer Heimat beigetragen. Die Waffenbrüderschaft mit der rühmreichen Sowjetarmee läßt die Soldaten Und Offiziere unserer Volksarmee zu bewußten Klassenbrüdern ihrer sowjetischen Genossen werden ...

  • Kampfprogramm für die Chemiearbeiter der Welt

    Nachbetrachtung zur VI. Internationalen Konferenz der ICPS

    Von Hilmar König Der Erdölarbeiter aus Jordanien, im olivgrünen Kampfanzug seine Solidarität mit dem palästinensischen Volk bekundend, der venezolanische Genosse mit dem wettergehärteten, durch jahrelange schwere Arbeit gezeichneten Gesicht, der Seifenarbeiter aus Dahomey in farbiger Nationaltracht — sie alle, insgesamt 190 Delegierte und Beobachter von 84 Gewerkschaftsorganisationen aus 51 Ländern, versammelten sich vom 12 ...

  • SPD-Sperrfeuer für Tel Aviv

    Laut Westberliner .Abend" vom Dienstag betont« Herbert Wehner am Vortag« vor der SPD-Fraktion in Bonn, .daß er dem israelischen Außenminister mitgeteilt habe, die Bundesregierung mache sich die französischen Vorbehalte wegen einer Assoziierung Israels einschließlich der besetzten Gebiete in die EWG nicht zu eigen" ...

  • Nordeuropa rüstet zur 14. Ostseewoche

    Parlamente und Gewerkschaftsorganisationen wählen Delegierte

    Von unserem Skandinavien-Korrespondenten Jochen P r e u BI • r In allen Ländern Nordeuropas sind die Vorbereitungen zur diesjährigen Ostseewoche; die vom 11. bis 18. Juli im Ostseebezirk stattfindet, in vollem Gange. Besonders starkes Interesse findet die VI. Konferenz von Parlamentariern und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens der nordeuropäischen und Ostseestaaten, die am 13 ...

  • Wer hat Angst vor Entspannung ?

    Bereits wenige Stunden nach der Rede L. I. Breshnews am Freitag in Tbilissi, in der der Generalsekretär des ZK der KPdSU u. a. erneut Verhandlungen Ober die Reduzierung der Streitkräfte und Rüstungen im Herzen Europas vorschlug, berichteten Nachrichtenagenturen aus allen Teilen der Welt über lebhafte Zustimmung dazu ...

  • Gruß und Würdigung für Genossen Walter Ulbricht

    Ali Y a t a , Generalsekretär des Nationalkomitees der Partei der Befreiung und des Sozialismus, Marokko

Seite 7
  • Leonid Breshnew empfing Premierminister Kanadas

    Gespräch über aktuelle Probleme und bilaterale Beziehungen

    Moskau (ADN). Der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonld Breshnew, hat am Mittwoch im Kreml den Premierminister Kanadas, Pierre Elltot Trudeau, empfangen. Wie TASS meldet, wurden in einem aufgeschlossenen freundschaftlichen Gespräch aktuelle internationale Probleme sowie Fragen der Entwicklung der Beziehungen zwischen der Sowjetunion und Kanada angeschnitten ...

  • SAR baut Weg des Fortschritts aus

    Baath-Kongreß: Kontinuität in Beziehungen zur Sowjetunion

    Damaskus (ADN-Korr./ND). Die syrische Baath^Parted ist fest entschlossen, die antiimperialistische Außenpolitik fortzusetzen, die progressiven wirtschaftlichen, sozialen und gesellschaftlichen Veränderungen konsequent weiterzuführen und den Weg der Zusammenarbeit der fortschrittlichen Kräfte des Landes auszubauen ...

  • Sowjetische Initiative gewürdigt

    Erklärung des Präsidiums des Parteivorstandes der DKP Schmidt wendet sich strikt gegen Truppenreduzierung

    Düsseldorf (ADN^ND). Mit der von Leonid Breshnew in Tbilissi unterbreiteten neuerlichen Friedensinitiative setze die KPdSU konsequent den Kampf für die Verwirklichung des vom XXIV. Parteitag beschlossenen Friedensprogrammes fort. Das betont am Mittwoch das Präsidium des Parteivorstandes der DKP. Zugleich ...

  • Sitzung der YAR-Regierung

    Kairo (ADN). Unter dem Vorsitz von Präsident Anwar el Sadat hat am Mittwoch in Kairo die' erste Sitzung des Ministerkabinetts der Vereinigten Arabischen Republik In seiner neuen Zusammensetzung stattgefunden. Wie TASS aus Kairo berichtet, hat Präsident Anwar el Sadat auf der Sitzung eine Rede gehalten ...

  • Schiller als „Zuchtmeister"

    Die -großbürgerliche- „Frankfurter Allgemeine Zeitung" lobt die BRD- Regierung für ihre Absicht, die Folgen der imperialistischen Währungskrise mit Hilfe eines binnenwirtschaftlichen Programms auf die Werktätigen abzuwälzen. Nach Hinweisen auf die offiziellen Maßhalteappelle und die Unternehmerforderungen ...

  • Ceylons Volk steht zur Regierung

    Korrespondenz der „Prawda" Die April-Ereignisse in Ceylon haben gezeigt, daß die Bevölkerung die Regierung unterstützt und von ihr energische Maßnahmen bei der Entwicklung der Wirtschaft und der Erleichterung des Lebens der Werktätigen erwartet. Das Kabinett Bandaranaike hat ein umfangreiches Reformprogramm ...

  • In der Türkei wütet der Terror

    Von unserem Mitarbeiter W. W e i B tMa&seniveiihaftiungen.willkürliche'Hausdurchsuchungen und Ausschreitungen von Polizei- und Armee-Einheiten bestimmen seit Dienstag die politische Szenerie der Türkei. Innerhalb von 24 Stunden wurden 348 Menschen (die Zeitung „Yeni Istanbul" meldet sogar 493), darunter Gewerkschaftsführer, Schriftsteller, Rechtsanwälte, Professoren, Politiker und Studenten, festgenommen ...

  • Wasserwerfer gegen Diskriminierte

    Von unserem Mitarbeiter L P11 z „Schwarze Panther" — das ist nicht nur- der Name- einer antiimperialistischen Partei farbiger Bürger in den USA. So nennt sich auch eine Bewegung in Israel. Sie besteht seit wenigen Jahren als Kampforganisation der „Schwarzen Juden" — wie die Einwanderer mosaischen Glaubens aus ...

  • „Liberal": Westberlin ist kein Land der BRD

    Bonn (ADN). „An der Tatsache, daß (West-)Berlin nach alliierter Auffassung weder ein Land der Bundesrepublik ist noch von ihr regiert werden darf, hat sich auch bis zum heutigen Tage nichts geändert." Dies stellt die Bonner Monatszeitschrift „Liberal" fest. Durch die Verhandlungen über die Westberlinfrage ...

  • Streikfront ungebrochen

    Renault-Arbeiter in Le Mans stehen seit drei Wochen im Ausstand

    Paris (ADN-Korr.). Die Arbeiter der Renault-Werke in Le Mans setzten auch am Mittwoch ihren vor drei Wochen begonnenen Streik fort. Die Werkleitung hat bisher auf einen neuen Verhandlungsvorschlag der Gewerkschaften nicht reagiert. Von Seiten der Gewerkschaften wurde angeprangert, daß die Konzernleitung versucht, die Front der Werktätigen zu spalten, indem den Beschäftigten anderer Zweigwerke finanzielle Vorteile angeboten wurden ...

  • Ungarn: Grundlag« dynamischen Wachsen*

    Budapest (ND). Die enge Zusammenarbeit mit der Sowjetunion ist die Grundlage für die dynamische Entwicklung der ungarischen Wirtschaft. Das erklärt die Budapester Wochenzeitung „Orszäg-Viläg*. Aus der UdSSR erhält Ungarn u. a. 100 Prozent des importierten Erdöls und 95 Prozent des Eisenerzes. Die Sowjetunion bezieht die Hälfte aller ungarischen Industrieprodukte ...

  • Schließungen, Kurzarbeit am laufenden Band

    Bonn (ND/ADN)., Umfassende, Betriebsstillegungen uncl Kurzarbeit "plä-t nen an der-Ruhr die Konzerne- Thyssen^ Rheinstahl, Krupp sowie die zum Bosch- Konzern gehörenden Blaupunktwerke. Opfer dieser Maßnahmen sind weit mehr als 1000 Arbeiter und Angestellte. In den Thyssen-Hüttenwerken Oberhausen werden die Halbzeugstraße sowie das Martinwerk II b stillgelegt ...

  • Plenum des ZK der KPTsch tagte

    Pr*t (ADN-Korr.). Das ZK dei KPTsch ist — wie ÖTK berichtet — air Mittwoch im Spanischen Saal der Prager Burg zusammengetreten. Auf dei Tagesordnung standen der Entwurf des Berichts über die Tätigkeit der Partei und die Entwicklung der Gesellschaft seit dem XIII. Parteitag der KPTsch und die weiteren ...

  • Kurz berichtet

    Kosmos 421 gestartet

    Moskau. In der Sowjetunion wurde.am Mittwoch der 421. Erdsatellit aus der Kosmosserie gestartet. Der Sputnik wurde auf eine Umlaufbahn mit folgenden Parametern gebracht: Anfängliche Umlaufzeit 92 Minuten, maximale Erdferne 492 Kilometer, minimale Erdfeme 283 Kilometer, Bahnneiqunq 71 Grad. Protest in New York New York ...

  • Komsomolzen unterstützen Landwirtschaft

    Moskau (ADN). 200000 Jugendliche aus sowjetischen Städten haben den Wunsch geäußert, zur Unterstützung der Landwirtschaft in ländliche Gebiete zu fahren. Sie werden landwirtschaftliche Betriebe mechanisieren sowie neue Einrichtungen, zur Produktion tierischer Erzeugnisse und Geflügelfarmen errichten ...

  • Vietnam beging Geburtstag Ho Chi Minhs

    Hanoi (ADN-Korr./ND). Dem 81. Geburtstag des unvergessenen großen Patrioten und Internationalisten Ho Chi Minh war am Dienstagabend eine Kundgebung in Hanoi gewidmet. Im Beisein der führenden Persönlichkeiten der DRV — unter ihnen der Erste Sekretär des ZK der PWV, Le Duan, Staatspräsident Ton Duc Thang ...

  • Interview Prof. Nordens in „ffcpszabadsag

    Budapest (ADN-Korr.). Das Zentralorgan der USAP, „Nepszabadsäg", veröffentlichte am Mittwoch ein Interview mit dem Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED Prof. Albert Norden, das er der Zeitung im Verlauf seiner Teilnahme an der Generalratstagung des Weltfriedensrates in Budapest gewährte ...

  • Dänen gegen EWG-AnschluB

    Kopenhagen. Das dänische Parlament hat eine Volksabstimmung über den geplanten Beitritt des Landes zur EWG beschlossen. Während der Debatte' verlangten rund eintausend Demonstranten, die EWG-Kandidatur Dänemarks zurückzuziehen. « Washington. Zionisten faschistischer Prägung aus der .judischen Verteidigungsliga" haben eine neue Provokation gegen das TASS-Büro in Washington verübt ...

  • Parteitag der Bolivianischen KP im Juni

    La P»z (ADN). Die Bolivianische KP wird am 11. und 12. Juni dieses Jahres einen Parteitag abhalten. Der Termin wurde auf einer Plenartagung des ZK in La Paz festgesetzt. Auf ihr berichtete der Erste Sekretär, Jorge Colle Cueto, über den XXIV. Parteitag der KPdSU und erklärte, dieser Parteitag sei von dem Streben seiner Teilnehmer nach Festigung der Einheit der internationalen kommunistischen und antiimperialistischen Bewegung gekennzeichnet gewesen ...

  • Zunehmende Unsicherheit

    Währungskrise löst Ratlosigkeit über Wirtschaftsentwicklung aus

    Düsseldorf (ADN/ND). Die Ausweglosigkeit aus der imperialistischen Währungskrise bringt zunehmende Unsicherheit und Ratlosigkeit über die weitere wirtschaftliche Entwicklung in der BRD mit sich. Das bestätigen am Mittwoch Monopolblätter der BRD. Das Düsseldorf ei» „Handelsblatt" schreibt: „Die Unsicherheit ist so groß geworden, daß ,man in Börsenkreisen nicht mehr bereit ist, irgendwelche Prognosen zu stellen ...

  • Unt«rs«*boote für di« Fischortung

    Moskau (ADN). In der UdSSR ist der Bau von zwei Unterseebooten für die Fischortung in den Meeren des Fernen Ostens geplant. Eins dieser Tauchboote manövriert selbständig, das andere wird von einem Großtrawler zum Tauchort gebracht. Bei der Konstruktion wurden Erfahrungen verwertet, die mit dem Tauchapparat „Sewer V gesammelt wurden, der in etwa zwei Kilometer Tiefe gearbeitet hat ...

  • Was sonst noch passierte

    Thailändische Diebe haben erneut ihren Ruf bestätigt, daß sie a i I e s. davonschleppen, was nicht riietund nagelfest ist: Das Landhaus eines Offiziers ist vor den Toren Bangkoks spurlos verschwunden. Zusammen mit dem Gebäude wurden nicht nur die Grundmauern restlos abgetragen, auch der Wächter ist seit dem Diebstahl verschollen ...

  • Militarjustiz in Ostpakistan '

    Karatschi. Der Militäradministrator Ostpakistans hat befohlen, den Kampf gegen »staatsfeindliche und antisoziale Elemente" zu verschärfen. Polizeiund Justizfunfctiofien einschließlich des Rechts auf Inhaftierung jedes beliebigen Bürgers gehen auf die Militäradministration über. • S

Seite 8
  • Noch mal sieben Monate warten?

    An der Endstation der Straßenbahnlinien 4 und 13 im Stadtbezirk Prenzlauer Berg liegt unser Kinderheim. Die 45 Jungen, die hier in der Eberswaldir Straße wohnen, werden von der Jugendhilfe betreut und besuchen die III. Sonderschule. Leidir gibt es in unserer sozialistischen Gesellschaft noch einzelne Eltern, die ihre Pflichten gröblich vernachlässigen ...

  • Grüner Teppich für das Stadtzentrum

    Lobenswertes Vorhaben der Grünanlagenbauer bis 10. Juni

    Wie ein Teppich das Wohnzimmer behaglich macht, so ist das auch mit Grünflächen inmitten einer großen Stadt. Grünanlagenbauer und Gärtner sind deshalb gern gesehene Leute. Wie beim Ausbau der Maler kommen sie als letztes „Gewerk" und setzen mit Stauden, Sträuchern, Bäumen, Blumen und Rasenflächen der architektonischen Gestaltung den I-Punkt auf ...

  • Mit Karte, Kompaß und PS

    Künftige Militärkraftfahrer aus den EAW bei der Auftaktpatrouille der Wehrspartakiade der Berliner Jugend

    Am Freitagabend, einen Tag vor der feierlichen Eröffnung der I. Bezirkswehrspartakiade, werden am Pistoriusplatz in Weißensee die Motorsportler der GST zu einer Nachtorientierungsfahrt antreten. Von ihrem Rundkurs um die Hauptstadt aus treffen sie am Sännabendmorgen im Bezirksausbildungszentrum Hirschgarten mit den anderen Aktiven des Wehrsportes und der vormilitärischen Disziplinen zum großen Appell zusammen ...

  • Unterwegs in Sachen Sauberkeit

    Kurt Lemke, Leiter des Zentralen Ersatzteillagers vom Oberbekleidungskombinat, war recht verlegen: Der, den er in der Toreinfahrt der Schönhauser Allee 6 bis 7 recht forsch nach Namen und Begehr fragte, war Stadtrat Kurt Heibig, Stellvertreter des Oberbürgermeisters. Bei einer Rundfahrt in Sachen Sauberkeit machte er halt, weil Material auf dem Gehweg lagerte statt auf dem geräumigen Hof ...

  • Sparsamster Wasserverbrauch notwendig

    Alle Betriebe der Hauptstadt sind zum sparsamsten Wasserverbrauch aufgerufen. Über Wege zur schnellen Verwirklichung dieser dringenden Forderung berieten am Mittwoch Vertreter von fast vierzig Großbetrieben Berlins im VEB Wasserversorgung und Abwasserbehandlung mit Stadtrat Horst Hubert. Wie Oberflußmeister Rudi Volgelsänger mitteilte, liegt zur Zeit der Grundiwasserstand im Berliner Bereich um etwa 0,6 Meter tiefer als sonst in dieser Jahreszeit ...

  • Sie wollen gute Gastgeber sein

    Noch fünf Tage bleiben bis zum Beginn des IX. Parlaments der FDJ am 25. Mai. Wie immer, wenn die Hauptstadt Gastgeber für die Jugend war, rüsten die Berliner zu den Begegnungen mit den jungen Delegierten und ausländischen Gästen. Am Pfingstsonntag werden die beiden Fahrbahnen der Karl-Marx- AlTee vom Strausberger Platz bis zum Alex von 16 bis 19 Uhr keine/ Autos sehen, sondern Straßen der Begegnung zwischen Gastgebern und Gästen sein ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDIt I: 9.00 Unterhaltung; 12.15 Musik liegt in der Luft; 17.00 Nachmittagsmagazin; 20.05 Musikalische Kostbarkeiten; 21.05 Rendezvous mit Chansons; 14J0, 15.05, 16.05, 16.45, 19.20 Berichte von der Friedensfahrt. Radio DDR II: 15.00 Opernkonzert; 16.00 Schulfunk; 17.00 Mix; 19.00 Studio 70; 20 ...

  • Fotos: ND/Gueffroy

    hält Ordnung. „Ich bin doch für meinen Arbeitsplatz Verantwortlich. Den halte ich so, wie es sich gehört. Die Leute hier in der Umgebung sollen sich über mich nicht ärgern!" Kollege Schmidt hat nicht nur am Haus und in der Heizungsanlage Ordnung, sondern sich selbst einen netten Aufenthaltsraum hergerichtet Ben unserer Rundfahrt mußten wir feststellen, daß die Bautransporter, zu den Hauptverschmutzern unserer Stadt gehören ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91), 19.30-22 Uhr: „Tosca"**»); Komische Oper (22 25 55), 19-22.15 Uhr: „Die Macht des Schicksals" ••*); Metropol-Theater (20 23 98), 19-21.45 Uhr: „Hallo, Dolly!""); Deutsches Theater, (42 8134), 19.30-22 Uhr: „Der Drache"**); Kammerspiele (42 85 50), 19.30-21.30 Uhr: „Tagebuch eines Wahnsinnigen" *•*); Berliner Ensemble (42 3160), 19-21 ...

  • Besuch in der Ho-Chi-Minh-Schule

    Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der DRV in der DDR, Nguyen Song Tung, war am Mittwoch herzlich begrüßter Gast in der Ho-Chi- Slinh-Oberschule In Berlin. Er nahm an einem Solidaritätsmeeting teil, das die 950 Pioniere und Schüler sowie das Lehrerkollektiv in Würdigung des ersten Präsidenten der DRV an dessen 81 ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Im Alter von fast 80 Jahren starb Genossin Irma Schrotte r aus der WPO 041. Sie war seit 1922 Mitglied der Partei der Arbeiterklasse und setzte sich bis zu ihrem Tode aktiv für die Ziele unserer Partei ein. Besonders wirkte sie für die internationale Solidarität und den proletarischen Internationalismus ...

  • Wie wird das Wetter!

    Wetterentwicklung: Luftdruckanstieg über Mitteleuropa führt zum Aufbau einer Hochdruckbrücke über dem nördlichen Mitteleuropa, so daß die Gewitterneigung auf den Süden der Republik beschrankt wird. Bei schwachen bis mäßigen Winden um Nordost ist es nach Frühdunst oder Frühnebel heiter, zeitweise wolkig ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Red»lctlon 108 Berlin, MauerstraOe 31/40. Tel. 22 03 41 — Verlag: 1054 Berlin. Schönhauser Allee 171, Tel. 42 03 41 — Abonnementspreis monatlich 3,50 M'irk — Bankkonto: Berliner Stadtkpntor, 1058 Berlin, Schönhauser Allee 144. Konto-Nr. tni-14-ll, Postschedekonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555 09 — Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 21-31, und alle DEWAG- Betriebe und Zweigstellen In den Bezirken der DDR — Zur Zeit gilt die AnzeigenpreUUste Nr ...

Seite
Freundschaftsbesuch in Moskau findet halt der Partei- und Regierungsdelegation Sowjetunion startete Mars 2 weltweite Beachtung m Mittelpunkt Weitere Vertiefung der brüderlichen Beziehungen Als Dichter des Sozialismus im Volke lebendig Produktion der Sowjetunion stieg um 8,5% FDGB-Delegation zurückgekehrt Grundlage unseres Lebens
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen