27. Jun.

Ausgabe vom 03.05.1971

Seite 1
  • „Prawda": Anerkennung der DDR von großer Bedeutung

    Herstellung ^gleichberechtigter völkerrechtlicher Beziehungen zwischen DDR und BRD ist aktuelle Aufgabe internationaler Politik

    Moskau (ADN-Korr.). Die „Prawda" veröffentlicht am Sonnt«« unter der Überschrift „Aktuelle Aufgabe" einen Kommentar ihres Berliner Korrespondenten Podkljutschnikow Ober die Notwendifkeit der Anerkennung- der DDR durch alle Staaten, vor allem auch durch die BRD. Der Beitrat hat foleenden Wortlaut: „In ebendiesen Maitagen erloscht vor mehr als einem Vierteljahrhundert in Europa die Flamme des von den Hitleristen entfesselten zweiten Weltkrieges ...

  • Planmäßig produzieren - klug rationalisieren - | uns allen zum Nutzen. Dem VIII. Parteitag entgegen! Neuerer legen Finger auf Materialposten „Handbücher der Neuerer" orientieren in Betrieben des Landmaschinen- und Nahrungsgütermaschinenbaues auf Schw

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Hans Schulze Leipzig. Zwei Proxent der gesamten Materialkosten - das sind rund 31 Millionen Mark - wollen die Kombinate und Betriebe des Land- und Nahrungsgütermaschinenbaus in diesem Jahr einsparen. Das unter Parteikontrolle stehende Vorhaben ist bis auf die letzte Mark durch Festlegungen in den Plänen Wissenschaft und Technik abgedeckt ...

  • 1. Mai in den USA: Kampf gegen Krieg, Terror und Rassismus

    Washington (ADN/ND). Im Zeichen des Kampfes gegen Krieg, Terror und Rassismus standen in zahlreichen Städten der USA Demonstrationen und Kundgebungen, zu denen sich am 1. Mai Vertreter der demokratischen Öffentlichkeit des Landes zusammengefunden hatten. An dem Meeting auf dem New- Yorker Union Square — seit 1886 traditioneller Ort der Maiveranstaltungen — beteiligten sich rund 2000 Angehörige aller werktätigen Schichten ...

  • Reserven

    Die1 Melodie dieses sonnenüberfluteten 1. Mai klingt in uns allen nach. Sie weckte stolze und stärkende Erinnerungen an den unter Führung der Arbeiterklasse und ihrer einigen marxistisch-leninistischen Partei zurückgelegten Weg — Erinnerungen wie jene, die wir heute auf Seite 2 wiedergeben. Sie machte uns die Schönheit und Kraft unseres sozialistischen Lebens tiefer bewußt ...

  • Auch im Interesse Großbritanniens

    Halle (ADN/ND). Für die völkerrechtliche Anerkennung der DDR durch die britische Regierung sprachen sich am Sonntag britische Gewerkschafter .und Sekretäre der Freundschaftsgesellschaft ,',Bridge" England—DDR aus, die gegenwärtig auf Einladung der Deutsch- Britischen Gesellschaft in der Republik weilen ...

  • Drang nach guten Taten und hohem Wissen %

    Vielfältige Vorbereitungen auf das IX. Parlament der FDJ

    7 Berlin (ADN/ND). 114 Mädchen und (Jungen aus Berliner Großbetrieben, LPG, wissenschaftlichen Instituten und Schulen werden die Jugend der Hauptstadt Ende Mai auf dem IX. Parlament der FDJ vertreten. Eine der Delegierten ist die 20jährige Mechanikerin Heidi Grünau aus dem Werk für Fernsehelektronik ...

  • Fünf Werkstätten für Viet-Duc-Krankenhaus

    Karl-Marx-Stadt (ADN/ND). Fünf Werkstatteinrichtungen, die für die Rekonstruktion des Krankenhauses Viet- Duc in Hanoi bestimmt sind, werden in den nächsten Tagen von Karl-Marx- Stadt aus nach Vietnam abgesandt. Die Maschinen und Werkzeuge im Wert von über einer halben Million Mark sind der solidarische Beitrag der Handwerker des Bezirkes Karl-Marx-Stadt, das größte Krankenhaus der DRV modernisieren zu helfen ...

  • Erster Ansturm auf Erholungsgebiete

    Berlin (ADN). Der erste Sonntag im Mai lockte mit blauem Himmel und strahlendem Sonnenschein in allen Teilen der DDR viele Familien zu Ausflügen und Spaziergängen ins Freie. Unter> den Spaziergängern durch die noch vom 1. Mai festlich geschmückten Straßen befanden sich im Berliner Stadtzentrum zahlreiche ausländische Gäste ...

  • SPORT • SPORT • SPORT •

    # Radsport: Friedensfahrer Siegfried Huster gewann in Seelow den ^Großen Dynamo-Preis" vor Michael Milde und Axel Pesdiel. # Leichtathletik: Bei internationalen Geherwettbewerben in Berlin triumphierten Christoph Höhne (50 km) und Peter Frenkel (20 km). # Kanuslalom: DDR-Sportler dominierten bei internationalen Wettbewerben auf der Zwickauer Mulde in allen Disziolinen ...

  • Luis Corvalän trat Heimreise an

    Generalsekretär des ZK der KP Chiles in Berlin herzlich verabschiedet Berlin (ND). Senator Luis Corvalän, Generalsekretär des Zentralkomitees - der Kommunistischen Partei Chiles, der auf Einladung des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands in der Deutschen Demokratischen Republik weilte, trat am Sonntag wieder die Heimreise an ...

  • 26. Jahrestages der Befreiung des deutschen Volkes vom Faschismus

    am Freitag, dem 7. Mai 1971, 17 Uhr, in der Volksbühne am Luxemburgplatz. Es spricht: Dr. Lothar Bofz, Präsident der Gesellschaft für Deutsch- Sowjetische Freundschaft ■ Anschließend gelangt die 7. Sinfonie (Leningrader Sinfonie) von D. Schostakowitsch zur Aufführung. Es spielt die Dresdner Philharmonie unter Leitung von Generalmusikdirektor Kurt Masur ...

  • Festveranstaltung

    des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik, des Nationalrates der Nationalen Front des demokratischen Deutschland, des Zentralvorstandes der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft anläßlich des

Seite 2
  • 1. Mai 1946- 1. Mai 1971

    von Franz Dahlem

    Als ich diese frohgestimmten Massen über unseren Marx-Engels-Platz defilieren sah, gingen meine Gedanken zurück zu jenem 1. Mai 1946, der ersten Kampfdemonstration in Berlin, wo gerade ein Jahr vorher die Sowjetsoldaten den letzten Widerstand der faschistischen Wehrmacht in der noch rauchenden Stadt zerschlagen hatten ...

  • Kommentare und Meinungen

    Verantwortung für Antworten

    Viele Leser wenden sich vertrauensvoll an ihre Zeitung, wenn sie unzufrieden sind mit Mängeln, die urtser stetes Vorwärtskommen hemmen. Die große Volksaussprache zur Vorbereitung des VIII. Parteitages, die ND führt, beweist das täglich. Bemerkenswert aber ist, daß die Arbeiter, Bauern, Künstler, Studenten, Wissenschaftler nicht Kritik um der Kritik willen üben ...

  • Schlußlicht Bonn

    Die hartgesottenen Bonner Politiker und die abgebrühten Federfuchser der Monopolpresse haben es gar nicht gern, daß ihre revanchistische -Politik als friedensgefährdend und entspannungsfeindlich entlarvt und erkannt wird. Darum sind sie wieder einmal auf die uralte Methode verfallen, „Haltet den Dieb!" zu kreischen, in der Hoffnung, von ihrer fortdauernden Verschwörung gegen den Frieden ablenken zu können ...

  • Zerbster Bauern zogen erfolgreiche Zwischenbilanz

    Zwischen Harz und Havel Futterroggenernte in vollem Gange

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Horst Howald Magdeburg. Mit 980 Tonnen Milch sowie 85 Tonnen Schlachtvieh haben die Genossenschaftsbauern und Landarbeiter des Kreises Zerbst den anteiligen Volkswirtschaftsplan für die ersten vier Monate dieses Jahres überboten. Diese erfolgreiche Zwischenbilanz im Wettbewerb zum VIII ...

  • FDGB-Empfang für Maigäste von vier Kontinenten

    Berlin (ADN ND). Das Präsidium des FDGB-Bundesvorstandes gab am Sonntag für die anläßlich des 1. Mai in der DDR- Hauptstadt weilenden Gäste aus der internationalen Gewerkschaftsbewegung im Gästehaus, „Bertolt Brecht" in Ber- Hn-Schmöckwitz einen Empfang. Neben den Delegationen des Weltgewerkschaftsbundes ...

  • ZK gratuliert

    Genossen Karl Raab Herzlichste Grüße und Glückwünsche entbietet das ZK Genossen Karl Raab, Abteilungsleiter Im ZK, zum heutigen 65. Geburtstag. In dem Schreiben heißt es u. a.: »Die Delegierung Im Jahre 1935 zum Lehrgang an der Lenin-Schule wie die Ausübung der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs dei Deutschen Redaktion im Radio-Komitee der UdSSR, Moskau, waren wichtige Etappen In Deinem Leben ...

  • Funk und Femsehen heute

    Radio DDlt I: 9.00 Unterhaltung 12.15 B'.aimusik; 15.05 Musik für 1unge Leute; 17.00 NachmittaRsmagazin; 20.05 Die Schlagerrevue; 21.05 Schöne Stimmen. Radio DDR II: 15.25 Opernkonzert; 16.00 Schulfunk; 16.30 Studentenmusik — gestern und heute; 19.00 Studio 70; 20.00 Werk in Meisterhand; 21.30 Jazzmusik; 22 ...

  • Gastspiel der Staatsoper in Italien mit Spannung erwartet

    Heute beginnen die Vorstellungen in Mailand

    Von unterem Mitarbeiter Hans-Joachim K y n a B Mailand. Die zweitgrößte Stadt und Industriemetropole Italiens steht in Erwartung des am heutigen Montag beginnenden Gastspiels der Deutschen Staatsoper Berlin und Gisela Mays in der Mailänder Scala. Auf dem Programm stehen fünf Vorstellungen mit Songs au« ...

  • Kultur gehört auf die Tagesordnung

    Von Inge Z i e g I e r, Bürgermeisterin von. Behren Lübchin, Kreis Teterow In unserer Gemeinde hat die Kultur einen festen Platz. Wir halten die Kultur- und Bildungsarbeit für unentbehrlich zur Entwicklung sozialistischer Persönlichkeiten, zur Herausbildung sozialistischen Verhaltens. Deshalb stehen in der Parteileitung, der Gemeindevertretung und dem LPG-Vorstand Kultur- und Bildungsfragen gleichberechtigt neben den politischen und ökonomischen Aufgaben auf der Tagesordnung ...

  • Können wir uns das leisten?

    Von Joachim Hahn, Arbeiter im VEB Eisenhammerwerk Dresden Die Auswertung des XXIV. Parteitages der KPdSU gibt uns Genossen viele wertvolle Anregungen für die Vorbereitung des VIII. Parteitages unserer Partei. Wir müssen uns bemühen, die neuen Erkenntnisse zu erschließen. In unserem Betrieb gehen wir gegenwärtig dazu über, hochproduktive automatische Gießereianlagen dreischichtig auszulasten ...

  • Kranzniederlegung zum Tag der Befreiung

    Berlin (ND). Anläßlich des 26. Jahrestages der Befreiung des deutschen Volkes vom Faschismus findet am Sonnabend, dem 8. Mai, um 9 Uhr am Ehrenmal in Treptow eine feierliche Kranzniederlegung statt. Den führenden Persönlichkeiten der Deutschen Demokratischen Republik folgen die Delegationen der Leitungen der Nationalen Front, der Parteien und Massenorganisationen der Hauptstadt ...

  • Solidarische Grüße an das palästinensische Volk

    Berlin (ADN). Die Deutsch-Arabische Gesellschaft in der DDR, das Afro-Asiatische Solidaritätskomitee und der Friedensrat der DDR haben in einer gemeinsamen Erklärung zur Weltwoche für Palästina vom 3. bis 9. Mai dem arabischen Volk von Palästina solidarische Grüße übermittelt. „Seit vielen Jahren kämpft ...

  • Rund um die Uhr - wie macht man das?

    Unsere Brigade ist seit dem VII. Parteitag zu einem guten Kollektiv zusammengewachsen. Jeder zweite ist Mitglied oder Kandidat unserer Partei. Stets interessieren wir uns für die Probleme der Kollegen, kritischen Fragen weichen wir nicht aus und führen ' kontinuierlich das politische Gespräch mit den Parteilosen ...

  • Zum Erfahrungsaustausch nach der SR Rumänien

    Der Minister für Hoch- und Fachschulwesen der DDR, Prof. Hans-Joachim Böhme, ist am Sonntag in die Sozialistische Republik Rumänien gereist. Der mehrtägige Besuch dient dem Erfahrungsaustausch und der weiteren Entwicklung der Zusammenarbeit beider Länder auf dem Gebiet des Hoch- und Fachschulwesens. Minister Böhme wird mit dem Minister für Unterrichtswesen der SRR, Mircea Malita, Gespräche führen und Bildungseinrichtungen des Landes besuchen ...

  • Schwedisches Interesse für Ostseewoche

    Stockholm (ADN-Korr./ND). Einen fruchtbaren Meinungsaustausch über kommunalpolitische Fragen führten der Rostocker Oberbürgermeister Heinz Kochs und der Sekretär des Rates der Stadt, Günter Rehfeldt, auf einer zehntägigen Schwedenreise mit Repräsentanten von Städten und des Kommunalverbands. Im Mittelpunkt ...

  • Landmaschinenbauer

    als bewährte Bündnispartner

    Sebnitz (ADN). Die Werktätigen des VEB Kombinat Fortschritt feierten am Sonntag das 20jährige Bestehen Ihres Landmaschinenwerkes. Herzlich begrüßte Gratulanten auf der Festveranstaltung im Kulturhaus Neustadt waren die Kandidatin des Politbüros des ZK Margarete Müller, Vorsitzende der Kooperationsgemeinschaft Kotelow, sowie weitere Persönlichkeiten von Partelund Staatsorganen ...

  • Gruß an Hundertjährige

    Berlin (ND). Der Vorsitzende des Staatsrates, Walter Ulbricht, übermittelt Frau Berta Keßler in Schmalkalden anläßlich ihres 100. Geburtstages am heutigen Montag herzliche Grüße, die besten Wünsche für Gesundheit, Wohlergehen und für weitere schöne Jahre in unserer sozialistischen Gemeinschaft.

  • Verkehrsunfall forderte zwei Todesopfer

    Dresden (ADN). Zwei Menschen wurden getötet, fünf zum Teil schwer verletzt, als am Sonnabend in Dresden ein unter Alkoholeinfluß stehender Fahrer eines Kleinbusses die Vorfahrt nicht beachtete und mit einem PKW kollidierte. Gegen den Fahrer wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Rudi Singer, Chefredakteur; Dr. Hajo He>bell, Harri Czepuck, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellv! Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Klaus Höpdce, Alfred Kobs. Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

  • Preis für Engels-Film in Oberhausen

    Oberhausen (ND). Die Kurzfilmtage in Oberhausen (BRD) wurden am Sonnabend beendet. Unter den ausgezeichneten Filmen befindet sich auch die Produktion des DEFA-Studio» für Trickfilme Dresden „Ein junger Mann namens Engels".

Seite 3
  • Bilanz der Partei geht in meiner Familie auf

    In wenigen Wochen wird der VIII. Parteitag der SED Bilanz über die Entwicklung in den letzten Jahren ziehen und den Weg in die nächsten Jahre weisen. Überdenke ich als Parteiloser, was die Jahre vom letzten Parteitag bis heute meiner Familie und mir brachten, so ist diese Bilanz wie die der ganzen Gesellschaft recht erfreulich ...

  • Ringsum Neues m meinem Wohnbezirk

    Meine Tätigkeit führt mich in viele Straßen und Wohngebiete unseres Stadtbezirkes Magdeburg-Nord, dessen Gesicht noch vorwiegend von Altbauten geprägt wird, zwischen die sich aber mehr und mehr Neues geschoben hat Auf meinen Wegen habe ich oft Gelegenheit zu vergleichen, was sich verändert hat u*rid was verändert wird ...

  • Frauen aktiv in allen Gesellschaftsbereichen

    Wenn in unserem sozialistischen Staat Bilanz gezogen wird über die ökonomische, politische und kulturelle Entwicklung der Gesellschaft, dann gibt es eine Menge Bemerkenswertes zu sagen. Das Schönste und Beeindruckendste daran ist, so glaube ich, daß für die meisten von uns viele dieser Zahlen lebendig werden und wir uns — jeder aus seiner Sicht — ein Stück des Erreichten zugute halten dürfen ...

  • Jahre der Entscheidung

    -Ich'1 hatte ■-'I967h -zur Ehren des VII. Pärteitägei'^eh* Antrag'1 auf Aufnahme als Kandidat in die SED gestellt. So ist-für mich persönlich der VIII. Parn teitag ein doppelter Grund, Bilanz zu ziehen. Diese Jahre waren voller Entscheidungen. Ich wurde im Herbst 1967 Doppelsieger im Europapokal und gewann 1969 eine Medaille bei den europäischen Leichtathletik-Titelkämpfen ...

  • Das Dorf hat sich nicht nur äußerlich verändert !

    Es ist auffällig, was sich alles in unserem an sich schon schönen Dorf in den letzten vier Jahren verändert hat. Ein modern eingerichtetes ländliches Einkaufszentrum erleichtert uns Frauen seit zwei Jahren den Einkauf ganz wesentlich. Vor drei Jahren haben wir einen Kindergarten mit 70 (Plätzen eingerichtet ...

  • Ich möchte in meiner Klasse Schüler sein

    Ich bin Ende der vierziger, Anfang der fünfziger Jahre zur Schule gegangen, also schon in die sozialistische Schule, aber ich würde liebend gern jetzt Schüler sein in meiner eigenen Klasse. Welche Veränderungen allein In den letzten Jahren, um die die Schüler zu beneiden sind! Da sind die neuen Lehrpläne, die ein ungleich besseres Lehren und Lernen ermöglichen ...

Seite 4
  • Bild Klasse

    l.ea Grundig: Aus dem Zyklus „Kohle und Stahl Eine Arbeit des Zirkels VEB Far- Magnus Zeller: Instandsetzung der Maschine, für den Frieden", Koksmeister Schädlich, 1951 benfabrik Wolfen, 1963 1949

Seite 5
  • In der Einheit liegt die Stärke

    Mai-Demonstrationen in aller Welt

    Berlin (ND/ADN). Für die Verbesserung des Lebens, gegen den aggressiven USA-Imperialismus demonstrierten am 1. Mai Werktätige in aller Welt. VDR Jemen: Aden erlebte die größte Demonstration seiner Geschichte. Zehntausende zogen durch das Hafenviertel Maalla zum Hauptquartier der Gewerkschaften, wo VDRJ-Präsident ...

  • Marxismus tief verwurzelt

    Fidel Castro vor Erziehungs- und Kulturkongreß

    Havanna (ADN/ND). Als eine schöpferische Verallgemeinerung der seit der Revolution bei der Entwicklung des Bildungswesens gesammelten Erfahrungen wertete der||^sJ>^@d^$Q^'d^, ZK der KP Kubas •und-'MfriistefprasiS dent Kubas, Fidel Castro, das in der Nacht zum Sonnabend auf dem ersten nationalen Erziehungs- und Kulturkongreß angenommene Programm ...

  • Lockheed senkt die Löhne

    Heath kalkuliert mit „organisierter Arbeitslosigkeit"

    Von unserem Mitarbeiter Klaus Schon Unruhe herrscht unter den Arbeitern und Angestellten des Lockheed-Konzerns. Nachrichten über Liquiditätsschwierigkeiten des USA-Flugzeug- und Raumfahrtunternehmens machen nach wie vor die Runde. Nun hat Lockheed drastische Lohnkürzungen bis zu 25 Prozent, wie es heißt, zunächst für die Angestellten angekündigt Weitere Lohnkürzungen werden erwartet ...

  • Die Ölbosse im Hintergrund

    Als Präsident Nixon kürzlich in einer Pressekonferenz den Abzug der USA- Truppen aus Indochina wieder einmal auf den Sankt Nimmerleinstag verschob, da rieben sich die' amerikanischen 01- bosse die Hände. Es lief alles nach ihren Vorstellungen; das Geschäft blieb gesichert. Schon vor über einem Jahr wurde bekannt, daß fünf USA-Erdölgesellschaften iowie die Brltlsh Petroleum je zwei Millionen Dollar allein für Untersuchungen im südostasiatischen Raum investiert hatten ...

  • Kriegsrat unter dem Kriegsrecht

    Korrespondenz aus Ankara

    Die seit dem Sturz des Demirel-Kabinetts durch die türkischen Militärs In Ankara amtierende, laut DPA aus „Fachleuten" bestehende Regierung Erim wollte sich offensichtlich den zur CENTO-Tagung angereisten Außenministern als Experte besonderer Art empfehlen: Das Parlament billigte am vergangenen Mittwoch das von der Armee zur „Aufrechterhaltung von Ruhe und Ordnung" kurzerhand über elf Provinzen verhängte Kriegsrecht ...

  • Okkupation durchs Standesamt

    Korrespondenz aus Sharm •! Sheikh

    Er heißt Sufyan ibn Madjid, ist Araber aus dem südsinaitischen Sharm el Sheikh, einer arabischen Siedlung auf altem arabischem Boden. Seine Papiere weisen ihn als Lotsen aus. Er, der einst Schiffe aus aller Herreh Ländern sicher durch den Suezkanal oder den Golf von Akaba dirigierte, lebt seit der israelischen Besatzung nur noch von Gelegenheitsarbeiten ...

  • Revanchisfenrummel in Hannover

    Hannover (ADN). Ihre revanchistischen Gebietsforderungen gegenüber der sozialistischen Staatengemeinschaft hat die neonazistische „Deutsche Jugend des Ostens" während ihres dreitägigen Bundeskongresses in Hannover am Wochenende erneuert. „Es ist nach wie vor unser Auftrag, das Land unserer Väter für Deutschland zu erhalten", rief unter dem Beifall des Revanchistenmobs der stellvertretende Bundesjugendleiter der Landsmannschaft Ostpreußen, Mike Lorenz, aus ...

  • Kurz berichtet

    3ewerkschaft>kongreD

    Rassistenkomolott Johannesburg. Mit einer weiteren Israelischen Bankvertretung in Johannesburg, der »Yakob Yafet and Company", werden die Beziehungen zwischen den Rassisten Südafrikas und Tel Avivs weiter systematisch ausgebaut Journalisten verurteilt Athen. Herausgeber und Chefredakteur der Athener Zeitung „Ta Nea" wurden zu je vier Monaten Gefängnis und hohen Geldstrafen verurteilt ...

  • Schwarze Fahnen bei AEG

    Korrespondenz aus der BRD

    platz. Die Konzernleitung will den erst im Juni 1970' eröffneten Betrieb schließen und die Produktion in andere Werke verlagern. Die Arbeiter des Phonowerkes haben einen Krisenausschuß gebildet. Sie fühlen sich durch ihren Betriebsrat nicht genügend vertreten. Die Mitglieder des Ausschusses teilten inzwischen mit, daß die Stilllegung des Zweigwerkes in Osterode ebenfalls bevorsteht ...

  • Minister Pinochet (Chile): DDR sollte WHO angehören

    Santiago (ADN-Korr.). Für die Aufnahme der DDR in die WHO hat sich nachdrücklich der chilenische Gesundheitsminister Dr. Oscar Jimenez Pinochet ausgesprochen. Er stellte fest: „Es gibt keine Begründung dafür, daß die DDR nicht der WHO angehören sollte.** Im selben Sinne äußerte sich der bekannte Arzt Dr ...

  • FIR protestiert gegen rrSudefendeufschen Tag"

    Wien (AON^Korr.). Gegen die Abhaltung eines „Sudetendeutschen Tages" in der BRD wendet sich in einer Erklärung <3ie Internationale Föderation der Widerstandskämpfer (FIR) in Wien. Im besonderen warnt die FIR vor dem beabsichtigten „Sudetendeutschen Tag 1971", der in Nürnberg zu Pfingsten stattfindet ...

  • Auf Krankheit folgt Rausschmiß

    Wirst du krank, fliegst du auf die Straße — nach diesem Motto verfahren westdeutsche Firmen immer häufiger mit ihrer^^rbeitern. Allein 1970 «stiegen die Klagen bei hessischen Arbeitsgerichten über diese unmenschlichen Praktiken ' der Konzernbosse auf 16 814, 2675 Klagen mehr als im Vorjahr. Von 3800 auf 4900 stieg die Zahl der Urteile, bei denen es um Kündigung ging ...

  • Medici-Regime liebäugelt mit BRD-Konzernen

    Bonn (ADN/ND). Die BRD und Brasilien wollen ihre ökonomische Kollaboration weiter intensivieren. Bonner Wirtschaftsinformationsdiensten zufolge habe das Medici-Regime „großes Interesse" am verstärkten Engagement einflußreicher BRD-Wirtschaftskreise; auch werde die Ausstrahlung der brasilianischen Marktlage auf BRD-Unternehmen immer größer ...

  • DRY schafft Institut für Arbeitsschutz

    Hanoi (ADN-Korr.). Der Ministerrat der DRV hat die Schaffung eines Instituts für wissenschaftliche und technische Forschungen auf dem Gebiet des Arbeitsschutzes beschlossen und den vietnamesischen Gewerkschaftsbund mit dem Aufbau dieser Institution sowie mit der I/eitung ihrer Tätigkeit betraut. In einem Beschluß wird es als die Aufgabe des Instituts bezeichnet, dem Gewerkschaftsbund wissenschaftliche Daten über das Problem des Arbeitsschutzes zur Verfügung zu stellen ...

  • 3000 BRD-Bürger: Sofort Angela Davis freilassen

    Offenbach (ADN). Namhafte Persönlichkeiten der BRD haben die sofortige Freilassung der amerikanischen Kommunistin und Bürgerrechtskämpferin Angela Davis gefordert. Zu den rund 3000 Unterzeichnern eines in Offenbach ansässigen Solidaritätskomitees gehören u. a. Professor Helmut Gdilwitzer, die evangelische Studentengemeinde in Stuttgart und der Verband (west-)deutscher Studentenschaften ...

  • Was sonst noch passierte

    Entsetzte Augen machten der Fischer Hugh Sutton und zwei Freunde, als sie in den südenglischen , Küstengewässern, wie Üblich ihre Netze einzogen. Nicht harmlose Heringe hatten sie gefangen, sondern einen 5,40 Meter langen und eine Tonne schweren Riesenhai, dessen messerscharfen Zähnen sie sich plötzlich gegenüber sahen ...

Seite 6
  • Staatsverlag * der Deutschen Demokratischen

    Buten ta MeeruM 1%-Zlmmer- Whg., Neub. m. Bad, Balkon und Fhz., Miete 111M. luchs* in BhH* glelchw. Whg. z. Ringtausch nach Rostock. ND ST DKWAO, UM Bln. Tausch« AWa-MUum-Komf.-Wohnung in. Bad, Fhz., Logg., Miete so,— u. In Labbenaa, geg. gletchw. Whg. In Industrlezentr. od. Nihe KrattW. MD N DXWAO, MM Bln ...

  • I Arn Wichtige Ntutrschtlnungtn Im April 1971 LI. Breshnew Auf dem Weg« Lenins

    Reden und Aufsätze I.Auflage ■ 2. Bindequote •and 1 • Oktober 1964—April 1967 572 Seiten mit 1 Frontispiz Ganzleinen 8,50 M Band 2 • April 1967—April 1970 640 Seiten Ganzleinen 8,50 M (Beide Bände werden nur zusammen abgegeben I) Walter Ulbricht dem fahrenden Verlag in der Entwlddunf und Herautgabe gesellsdiaftnrissensdiaftllcher ...

  • Ausgewählt* Werke in sechs Bänden

    Institut für Marxismus-Leninismus beim ZK der SED Die Bande 1 («.30 H), II («,50 M), III (MO M), und IV (MO M) sind lieferbar. BandV erscheint im Juni 1971. Band VI erscheint im III. Quartal 1971. Lassen Sie «ich bitte für den Fortsetzungsbezug vormerken.

  • Zur Geschieht* der deutschen Arbeiterbewegung

    Aus Reden und Aufsätzen Band III • 1946—1950 • Zusatzband Institut für Marxismus-Leninismus beim ZK der SED 804 Seiten • Kunstleder »7,50 M (Bisher sind die Bände I—X sowie 2 Zusatzbände erschienen)

  • für dlt Handblbllothtk - dlt ntutn StandardausgabMi der Klasslktr dts Manlsmus-Unlnlsmus

    Karl Marx/Friedrich Engels Ausgewählte Werke in sechs Bänden

    Institut für Marxismus-Leninismus beim ZK der SED Die Bande I {»,50 M) und II (1,50 M) sind lieferbar. Die Bandet» und IV erscheinen Im IV.Quartal 1971. Die Bande V und VI erscheinen 1972. W. I. Lenin

  • Sozialistisches Wirtschaftsrecht — Instrument der Wirtschaftsführung

    Schriften zur sozialistischen Wirtschaftsführung Zentralinstitut für sozialistische Wirtschaftsführung beim ZK der SED 290 Seiten • Ganzleinen 8,50 M

  • 10. Zentrale Verkaufsmesse

    vom 12. bis 14. Mai 1971 in Leipzig, Messegelände Halle 6 Angeboten werden; Bewegliche Grundmittel und Umlaufmittel

    Öffnungszeiten; ' ■'■■'■ 12. und 13. Mai von 9 bis 16 Uhr 14. Mai von 9 bis 14 Uhr

  • Auskunft; 20790

    2079

Seite 7
  • Oft entschied erst der zweite Durchgang

    Bei den internationalen Kanuslalomwettbewerben auf' der Zwickauer Mulde, die mit neun Ländern ausgezeichnet besetzt waren, gingen die Siege in allen Einzel- und Mannschaftsdisziplinen an die Gastgeber. Das ist sieben Wochen vor den Weltmeisterschaften im italienischen Meran ein erfreuliches Fazit. Dabei ...

  • Pokal der Befreiung für SASK Elslal

    Das 5. Volleyballturnier des TSC Berlin um den Pokal der Befreiung endete am Sonntag etwas überraschend mit dem Sief des SASK Elstal. Erst im letzten Spiel fiel die Entscheidung zwischen den bis dahin ungeschlagenen Mannschaften von SASK Elstal und SC Dynamo Berlin. In einem gutklassigen und dramatischen Spiel siegte die sowjetische Mannschaft verdient mit 3 :1 ...

  • Die kurze Nachricht

    Rekordsegen auf Asphaltbahn

    Nicht weniger als sieben Rekorde in acht Disziplinen gab es bei den Nachwuchsmeisterschaften im Asphaltkegeln auf den Bahnen von Aufbau Südwest Leipzig. Juniorenmeister wurden Marion Wilke (Aktivist Espenhain) mit 935 Punkten und Ingolf Okrusch (Motor Eska Karl- Marx-Stadt) mit 1923 Punkten. !n der Jugendklasse setzten sich Barbara Lange (Turbine Freiberg) und Volker Schulze (Motor Dresden-Neustadt) mit je 895 Punkten durch ...

  • Polens Aufgebot wird heute nominiert

    Von Horst Schiefelbein wjetunion erwartet, nach ihr trifft die Schweiz in der Weichselmetropole ein, während alle übrigen Vertretungen für den insgesamt von 17 Nationen beschickten diesjährigen „Course de la Paix" am Dienstag Quartier machen werden. Wie schon einmal wird das-&Friede nsf ah rtdorf" in Ryraia stehen, einem unweit der Hauptstadt an einer Seenplatte gelegenen hochmodernen Naherholungszentrum ...

  • „Dynamo-Preis" an Huster

    Am Sonntag bestritt die DDR- Friedensfahrtmannschaft ihr letztes Rennen vor der Abreise nach Warschau. In Seelow ßing es um den «Großen Preis der SV Dynamo" über 140 km. „Das war ein echter Härtetest mit Blickpunkt Friedensfahrt. Der heftige Wind von allen Seiten stellte schon einige Anforderungen an uns", sagte wenige Minuten nach seinem Sieg der Karl- Marx-Städter Siegfried Huster ...

  • Christoph Höhne klarer Sieger

    Das II. International« Gehen am Sonntag im Berliner Stadtbezirk Treptow, das mit Teilnehmern aus der Sowjetunion, Polen, der CSSR, der DDR, Ungarn, Bulgarien, Rumänien, England und Schweden eine ausgezeichnete Besetzung gefunden hatte, gewannen über 20 km Peter Frenkel (ASK Potsdam) mit 1:22:48,0 Stunden und über 50 km Olympiasieger Christoph Höhne (SC Dynamo Berlin) in 3:47:09,2 h ...

  • Suhl beim Cross der Jugend vom

    Die Glasmacher- und neuerdings auch Kraftwerkerstadt Weißwasser hatte gestern einen großen Sporttag, ohne daß, wie sonst gewohnt, der einheimische Eishokkey-Serienmeister der DDR eine Rolle dabei spielte. Die Lausitzer waren am Nachmittag Veranstalter der Endkämpfe im Cross der Jugend, der 1971 zum achtenmal ausgetragen wurde ...

  • ■ Der erste Eindruck ist eben nicht immer der beste

    Der erste Eindruck, betritt man das Olympiagelände der Spiele von 1972: gigantische, geradezu bombastische Bauvorhaben. Mit modernsten technischen und architektonischen Mitteln werden in München perfekte, wenngleich keineswegs - wie stets behauptet- bescheidene Spiele vorbereitet. Der Stand der Vorbereitungen ist weit ...

  • Deutlicher Sieg für junge DDR-Schwimmer

    Der Schwimmnachwuchs der DDR (Jahrgang 1955 und jünger) gewann am Sonntag in Hertogenbosch den Länderkampf gegen die Niederlande überlegen mit 187 • 109 Punkten. Die DDR- Mannschaft hatte nach dem ersten Tag mit 100 :48 Punkten geführt. Beachtlich war die Steigerung der niederländischen Mädchen am zweiten Tag, die vier erste Plätze belegten, von denen die über 400 m Freistil und in der 4 v 100-m- Freistilstaffel durchaus überraschend zu nennen sind ...

  • W

    ir werden die Gejagten; sein — dieser Tenor beherrscht die Vorschauen der polnischen Zeitungen auf die in 72 Stunden beginnende XXIV. Friedensfahrt. Nach dem Vorjahrsdoppelsieg für die Männer um Ryszard Szurkowski (seine Mannschaft triumphierte am Ende immerhin mit über 17 Minuten Vorsprung) ist das Interesse der Bevölkerung des diesjährigen Startlandes an den Vorbereitungen auf das Rennen größer denn je ...

  • Überlegener Friedrichs beim 2. WM-Lauf

    Zu einem überlegenen Erfolg kam der Erfurter Paul Friedrichs am Sonntag beim zweiten Motocross-Weltmeisterschaftslauf der 500-ccm-Klasse in Sittendorf (Österreich). Vor 12 000 Zuschauern gewann der 32jährige Exweltmeister beide Durchgänge und errang einen souveränen Tagessieg. Friedrichs, der beim ersten WM-Lauf in Italien mit Maschinenschaden ausscheiden mußte, verwies die beiden BRD-Fahrer Adolf Weil und Willi' Bauer überlegen auf die Plätze ...

  • Shane Gould

    Das 14jährige blonde Mädchen aus Sydney hatte sich erstmals im Februar mit Glanzzeiten in den Blickpunkt der Experten geschwommen. Damals prophezeite ihr Trainer Forbes Oariisle: .Man wird Shane in München auf den Kraulstrecken bis 400 m zuerst schlagen müssen, will man die Goldene gewinnen." Am Wochenende unterstrich die Australierin in London diese Worte nachdrücklich ...

  • Fußball-Liga Süd

    HFC Chemie n—Dynamo Eisleben 3 :0, Sachsenring Zwickau II—Chemie Leipzig n 2 : 0, Chemie Bohlen—Vorwärts Meiningen 2:1. FC Carl Zelss Jena n—Chemie Glauchau 1 : 0, FSV Lok Dresden—Motor Nordhausen West 4 :0, Kali Werra Tlefenort-Motor Steinach 0 :1, Motor Wema Plauen gegen Wismut Gera 2:1. — Bereits a-n Mittwoch: FC Karl-Marx-Stadt—Dynamo Dresden II 2 : i ...

  • Wasserspringer gewannen Länderkampf

    Mit 24:20 Punkten gewannen die Wasserspringer der DDR am Wochenende in Warschau einen Länderkampf gegen Polen. Im Turmspringen war Werner Rau mit 437,45 Punkten vor dem polnischen Meister Jakub Puchow (429,05) erfolgreich. Im Kunstspringen belegte Helge Ziethen mit 496,20 den ersten Rang vor den Polen Suchecki (445,50) und Puchow (439,05) ...

  • Lotto • Toto • 6 aus 49

    18. Spielwoche 1971 Zahlenlotto 9 - 20 - 22 -42 - 89. Z.: 39 Prämien zu 25 Mark: 073 i Prämien, zu 10 Mark: 414 i Lotto-Toto 5 aus 45 7 - 16 - 29 - 38 - 45. Z.: 37 Prämien zu 5 Mark: 71 und 88 Berliner BIrenlotterie 12-27-51 -65-82. Z.: 69 * Prämien zu 15 Mark: 161 und 232 • aus 49 (1. Ziehung) 1 - 13 - «1 - 33 - 43 - 48 ...

  • Wie wird das Wetter!

    Über dem nördlichen Mitteleuropa liegt eine Hochdruckzone, die unser Wetter größtenteils bestimmt. Lediglich im SUden werden die Reste eines Tiefausläufers wirksam. So wird es im Süden noch wolkig sein, während in den UbriRen Teilen sonniges Wetter herrscht. Es bleibt im allgemeinen niederschlagsfrei ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion 108 Berlin. MauersiraQe 39/40. Tel. 22 03 41 — Verlag: 1054 Berlin, Schönhauser Allee 176. Tel. 42 05 41 - Abonnemenispreis monatlich 3.50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor. 11158 Berlin. Schönhauser Allee 114. Konto-Nr. 6691-14-18. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin. Konto-Nr. 555 0) — Alleinige AnzeiRenannanme Drw \O WERBUNO BERLIN ...

  • TENNIS

    Punktspielauftakt in der Sonderlisa, Herren: Motor Mitte Magdebürg (Titelverteidlger)-Einheit Mitte Erfurt 8 :1, Medizin Potsdam fegen Medizin Berolina Berlin 6 :3 (Spitzenspiel: Stahlberg-DDR-Meister E-nmrich 3:6, 4:6), Buna Halle-DHfK Leipzig 0 :9, TU Dresden—Medizin Nordost Berlin 8:1; Damen: Buna Halle—Medizin Berolina Berlin 2 :7, Chemie Zeitz gegen Medizin Berolina Berlin 2:7, Buna H-> ...

  • MODERNER FÜNFKAMPF

    Internationaler Wettbewerb in Warendorf: 1. Iwanow (UdSSR) 5195 Punkte, 2. Medda (Italien) 4981, 3. Barko (Ungarn) 4921, 4. Frings (BRD) 4872. Mannschaften: 1. Ungarn 14 504, 2. UdSSR 14 420, 3. BRD 13 805.

  • TISCHTENNIS

    Europaliga: BRD-Österreich 5 :2. End?tand: 1. Ungarn, 2. UdSSR. 3. Schweden. 4. CSSR, 5. Großbritannien. 6. BRD, 7. und Absteiger Österreich.

  • FUSSBALL

    Freundschaftsspiele: 1. FC Union gegen Banik Most (CSSR, B- Klasse) 1 :2, vorwärts Stralsund gegen Vorwärts Neubrandenburg 0 :2.

  • LEICHTATHLETIK

    Bestleistung der BPI) im 50-km- Gehen erzielte Weidner mit 4:07-56.8. Heidelberg: Speerwerfen: 1. Wolfermann (BRD) 84,60 m.

  • RADSPORT

    Kriterium in Karl-Marx-Stadt (48 km): 1. Sieber 1:27:45/61 Punkte, 2. Herbert Richter (beide SC Karl- Marx-Stadt) 48.

Seite 8
  • Erfahrungen, die vor dem Erfolg stehen

    Rundstreckenrennen vor der offiziellen Verabschiedung unserer Friedensfahrtmannschaft sind ebenso Tradition wie das abschließende Beisammensein der Fahrer mit Werktätigen sozialistischer Großbetriebe. Diesmal waren es die Kumpel von Hagenwerder, die unserer Mannschaft nach der feierlichen Übergabe der ...

  • Der Kumpel Rat im Friedensfahrtgepäck

    Werktätige von Hagenwerder verabschiedeten unsere Mannschaft

    Von Wolf gang Behrendt (Fotos) und Horst Richter {Text)

Seite
„Prawda": Anerkennung der DDR von großer Bedeutung Planmäßig produzieren - klug rationalisieren - | uns allen zum Nutzen. Dem VIII. Parteitag entgegen! Neuerer legen Finger auf Materialposten „Handbücher der Neuerer" orientieren in Betrieben des Landmaschinen- und Nahrungsgütermaschinenbaues auf Schw 1. Mai in den USA: Kampf gegen Krieg, Terror und Rassismus Reserven Auch im Interesse Großbritanniens Drang nach guten Taten und hohem Wissen % Fünf Werkstätten für Viet-Duc-Krankenhaus Erster Ansturm auf Erholungsgebiete SPORT • SPORT • SPORT • Luis Corvalän trat Heimreise an 26. Jahrestages der Befreiung des deutschen Volkes vom Faschismus Festveranstaltung
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen