28. Mär.

Ausgabe vom 30.04.1971

Seite 1
  • Vom Glück der großen Aussprache -

    Das sei das glücklichste Volk, meinte vor rund 210 Jahren Jean-Jacques Rousseau in seinem „Gesellschaftsvertrag", welches sich scharenweise unter einer Eiche versammle, um dort alle öffentlichen Angelegenheiten gemeinschaftlich zu beraten und klug zu entscheiden. Gewiß, diese Vorstellung von Demokratie war utopisch; selbst der größte Eichenbaum hätte den gegensätzlichen Klasseninteressen der bürgerlichen Gesellschaft kein gemeinsames Dach bieten können ...

  • Glückwünsche zum Kosmoserfolg der UdSSR

    Berlin (ADN). Im Namen des ZK der SED, des Staatsrates, des Ministerrates, der Volkskammer, des Nationalrates der Nationalen Front und aller Bürger der DDR haben Walter Ulbricht, Erster Sekretär des ZK .der SED und Vorsitzender des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, Vorsitzender des Ministerrates der DDR, Gerald Götting, Präs' dent der Volkskammer der DDR, und Prof ...

  • BRD-Störversuche in Genf gescheitert

    DDR nimmt an ECE-Umweltsymposium in Prag teil Genf (ADN-Korr.). Die hartnäckigen Versuche besonders der BRD sowie der USA und anderer imperialistischer Mächte, unter Ausschluß der DDR eine ECE-Konferenz über Probleme des Umweltschutzes in Europa einzuberufen, sind gescheitert. Ein entsprechender Resolutionsentwurf, den diese Mächte in der UNO-Wirtschaftskommission für Europa eingebracht hatten, mußte von ihnen im Plenum am Donnerstagnachmittag formell zurückgezogen werden ...

  • UNO-Absage an Stiftung in Westberlin

    Generalsekretär U Thant bestätigte entsprechende Weisung New York/Berlin (ADN). Der Generalsekretär der Vereinten Nationen, U Thant hat die sogenannte „Deutsche Stiftung für Entwicklungsländer", die ihren Sitz in Westberlin hat wissen lassen, daß Organe der UNO die Weisung erhalten haben, vorläufig nicht mehr an Veranstaltungen' der „Stiftung", die in Westberlin stattfinden, teilzunehmen ...

  • DDR-Flagge auf Messe in Hannover geschändet

    Schalter Protest des Ministeriums für Außenwirtschaft gegen Provokation Hannover (ADN). Eine Gruppe jugendlicher Neofaschisten hat in der Nacht zum Donnerstag vor dem Haupteingang der Hannover-Messe die Staatsflagge der DDR heruntergerissen und entwendet. Das Ministerium für Außenwirtschaft der DDR hat beim BRD-Wirtschaftsministerium in Bonn < Protest gegen die Flaggenschändung erhoben ...

  • Unsere Republik besitzt in Chile große Sympathien

    Pressegespräch mit Genossen Luis Corvalän

    Berlin (ND). Genosse Luis Corvalän, Generalsekretär der Kommunistischen Partei Chiles, der sich als Gast unserer Partei in der Hauptstadt der DDR aufhält, sagte in einem Pressegespräch: „Die DDR besitzt im chilenischen Volk große Sympathien. Wir sind glücklich, daß wir den Schritt zur Aufnahme diplomatischer Beziehungen mit der DDR getan haben ...

  • „Iswestija": Anerkennung der DDR unabwendbar

    Keine Regelung-von Europas Sicherheitsproblemen ohne die DDR, Moskau (ADN). Als aktuelle Aufgabe, von deren Lösung in vielem die Verbesserung der Lage in Europa abhängt, bezeichnete Leonid Breshnew auf dem XXIV. Parteitag der KPdSU die Herstellung gleichberechtigter Beziehungen zwischen der DDR und der BRD, die auf den allgemein gültigen Normen des Völkerrechts beruhen, sowie die Aufnahme beider Staaten" in die UNO, schreibt am Donnerstag die „Iswestija" ...

  • Pompidou besuchte DDR-Ausstellung

    Paris (ADN-Korr.). Der französische Staatspräsident Georges Pompidou, besuchte am Donnerstag beim Rundgang auf der' Pariser Messe die Kollektivausstellung der Deutschen Demokratischen Republik, Der Präsident wurde am Eingang der Ausstellungshalle vom Gesandten Gerhard Schramm, Leiter der DDR-Vertretung ...

  • Unsere Mannschaft für die Friedensfahrt

    Berlin (ADN). Der Deutsche Radsportverband der DDR gab am Donnerstag das Aufgebot für die XXIV. Internationale Friedensfahrt bekannt. Nominiert wurden Axel Peschel, Dieter Mickein, Bernd Knispel, Siegfried Huster, Dieter Voigtländer, Wolfgang Wesemann und Karl-Heinz Miersch. Ersatzfahrer ist Günter Bertram ...

  • RGW-Exekutivkomitee tagte in Moskau

    Moskau (ADN-Korr.). Vom 27. bis zum 29. April fand in Moskau die 52. Sitzung des Exekutivkomitees des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe statt. An der Arbeit der Sitzung des Exekutivkomitees nahmen die Stellvertreter der Regierungschefs der Mitgliedländer des RGW teiL Den Vorsitz auf der Sitzung führte der Vertreter der Sozialistischen Republik Rumänien, der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der SRR, G ...

  • Gäste zum 1 in Berlin

    Berlin (ADN). Zur Teilnahme an den Maifeierlichkeiten in der DDR ist eine Delegation des Weltgewerkschaftsbundes (WGB) in Berlin eingetroffen. Sie wird vom Mitglied des Büros des WGB Benedicto Cerqueira geleitet. Am selben Tag traf eine Delegation des Zentralrates der sowjetischen Gewerkschaften in Berlin ein, an ihrer Spitze das Mitglied des Präsidiums und Leiter der Abteilung Organisation des Zentralrates der sowjetischen Gewerkschaften, Vitali Poliwahow ...

  • Mai

    der Ungarischen Volksrepublik, aus Kuba, der DRV, Japan, Irak und Tansania. An den Maifeiern werden insgesamt Gewerkschaftsdelegationen aus 28 Ländern teilnehmen. Berlin (ADN). Eine Delegation des Bundesvorstandes des FDGB unter Leitung von Margarete Müller, Mitglied des Präsidiums des FDGB- Bundesvorstandes, ist am Donnerstag zur Teilnahme an den Maifeierlichkeiten in der UdSSR nach Moskau abgereist ...

Seite 2
  • Kommentare und Meinungen

    Danke für Fallobst!

    Das bundesrepublikanische Monopolkapital hat wieder einmal Sorgen. Die Währungs- und Finanzprobleme, die Fragezeichen hinter der Konjunktur, die lästigen Lohnforderungen der Arbeiter, die Schwierigkeiten in der EWG. Ganz schlimm aber scheint es um die Ideologie zu stehen. Da hat man nun den Springer mit der „Welt" für die kleinen und mit „Bild" für die ganz kleinen Geister ...

  • Maistimmung in Städten und Gemeinden

    Stolz auf Ergebnisse im „Mach mit!"-Wettbewerb

    Berlin (ND-Korr.). In allen iStädten und Gemeinden treffen Hunderttausende Bürger letzte Vorbereitungen für den morgigen Internationalen Kampfund Feiertag. Betriebe, Straßen und Häuser sind mit Fahnen, Transparen-J ten und Girlanden geschmückt. Wie in Betrieben haben auch in'Wohngebieten zahlreiche Bürger mit Hand angelegt, um Vorhaben der örtlichen Volkswirtschaftspläne im „Mach mit!"-Wettbewerb fertigzustellen ...

  • „Iswestija": Anerkennung der DDR unabwendbar

    (Fortsetzung von Seite 1)

    auf dem europäischen Kontinent spielt Man könne ohne Übertreibung sagen, daß es heute unmöglich ist, ernsthaft an eine Regelung der Sicherheitsprobleme in Europa ohne die DDR, und schon gar nicht gegen sie, zu denken. Die Bewegung für die Anerkennung der DDR sei über den Rahmen einzelner Staaten hinausgegangen und habe in unseren Tagen internationalen Charakter angenommen ...

  • Abkommen der RGW-Länder

    über Zusammenarbeit

    Moskau (ADN-Korr.). Abkommen über die wissenschaftliche Zusammenarbeit Bulgariens, Ungarns, der DDR, der MVR, Polens, Rumäniens, der UdSSR und der CSSR für sieben Gebiete und Probleme sind am Mittwoch in Moskau unterzeichnet worden. Sie sehen die Schaffung internationaler Koordinierungszentren zu folgenden ...

  • Glückwünsche des ZK an das NOK der DDR

    Berlin (ND). Das ZK hat dem Nationalen Olmpischen Komitee der DDR anläßlich des 20. Jahrestages seiner Gründung eine vom Ersten Sekretär des ZK und Vorsitzenden des Staatsrates, Walter Ulbricht, unterzeichnete Grußadresse übersandt. Darin heißt es: „Seit seinem Bestehen hat das Nationale Olympische Komitee unermüdlich als Sachwalter des olympischen Gedankens in der DDR auf der Grundlage der Statuten und Regeln des internationalen Sports gewirkt ...

  • Präsidium des Friedensrates berief

    Berlin (ADN). Die DDR-Delegation für die bevorstehende Generalversammlung des Weltfriedensrates in Budapest wurde am Donnerstag auf einer Präsidiumstagung des DDR-Friedensrates in Berlin bestätigt. Unter Leitung des Mitglieds des Präsidiums des Weltfriedensrates Prof. Albert Norden, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, werden ihr angehören: der Präsident des DDR- Friedensrates Prof ...

  • In die 1000. Wohnung zog ein Bauarbeifer

    Merseburc (ND). Am Donnerstag übergaben Bauleute des Wohnungsbaukombinates Halle in Mersebürg ein elfgeschossiges Wohnhaus mit 44 Wohnungen an die Einwohner der Stadt. Durch konsequente Schichtarbeit und gute Arbeitsorganisation konnten von ihnen im Wettbewerb täglich 1,6 Wohnungen fertiggestellt werden ...

  • Verbrecherische Ballonaktionen der BRD

    Berlin (ADN). Die Verletzungen des Hoheitsgebietes der DDR durch vermehrte Einflüge von Hetzschriftenballons aus der BRD nehmen weiterhin zu. Diese unter Verantwortung der BRD- Minister Schmidt und Genscher stehenden Aktionen gefährden Personen und verursachen erhebliche Sachschäden. Charakteristisch für die provokatorischen Handlungen der BRD ist der Absturz eines Ballons mit Hetzschriften am 20 ...

  • DDR-Flagge auf Messe in Hannover geschändet

    (Fortsetzung von Seite 1)

    dem Hannoverschen DPA-jBüro brüsteten sich Neonazis mit ihrer Provokation. Sie bezeichneten sich als „national gesinnte junge Menschen", von denen „einige zu den Jungen Nationaldemokraten (JN)" gehörten. Die Neonazis rechtfertigten ihre Provokation gegenüber einem der in Hannover ausstellenden 33 Staaten mit der frechen Behauptung: „Die DDR-Fahne darf hier nicht gezeigt werden ...

  • Pressecocktail

    Berlin (ADN). Das Nationale Olympische Komitee der DDR gab am Donnerstag in Berlin anläßlich seines 20jährigen Bestehens einen Pressecocktail, an dem als Ehrengast auch die Olympiasieger Helga Haase und Helmut Recknagel teilnahmen. Ferner waren der Vizepräsident des DTSB Werner Berg und NOK-Generalsekretär Helmut Behrendt zugegen ...

  • Freundschaftswoche DDR-CSSR beendet

    Prag (ADN-Korr./ND). Mit einem festlichen Empfang, den der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der DDR in der CSSR, Dr. Herbert Krolikowski, gab, ist am Donnerstag die Freundschaftswoche DDR-CSSR in der südböhmischen Bezirksstadt Ceske Budöjovice beendet worden. Sie fand im Rahmen der Feierlichkeiten zum 25 ...

  • Bedeutsames Seminar der UNO-Liga der DDR

    Berlin (ADN). Die Liga für die Vereinten Nationen in der DDR führt am 6. Mai ein Seminar zum Thema „Die Bedeutung der Beschlüsse der UNO und der Kampf für Aktionen gegen Rassismus, Rassendiskriminierung und Neokolonialismus" durch. Dazu wurden Vertreter afrikanischer und asiatischer UNO-Gesellschaften sowie von Organen der UNO eingeladen ...

  • „Angela - Porträt einer Revolutionärin"

    Berlin (ADN). Eine Uraufführung besonderer Art hat der Fernsehfunk der DDR am heutigen Freitag um 20 Uhr in sein I. Programm aufgenommen. Unter dem Titel „Angela — Porträt einer Revolutionärin" wird er als erste Fernsehstation der Welt einen Film über die amerikanische Kommunistin Angela Davis senden ...

  • Italienischer Ausschuß für DDR-Aufnahme in WHO

    Rom (ADN). Der Ausschuß für Gesundheitswesen der italienischen Abgeordnetenkammer hat am Mittwoch beschlossen, den Aufnahmeantrag der DDR auf Mitgliedschaft in der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zu unterstützen. Der Beschluß erfolgte auf Vorschlag des kommunistischen Abgeordneten Venturoli. Gesundheitsminister Luigi Mariotti will diese Entscheidung des Ausschusses Ministerpräsident Colombo vortragen und ihn veranlassen, der italienischen Abordnung bei der WHO den Auftrag zu erteilen, am 4 ...

  • Akademie der Künste ehrte Willi Bredel

    Berlin (ADN). Den Schriftsteller Willi Bredel, einen der Wegbereiter der sozialistischen deutschen Nationalliteratur, ehrten die Deutsche Akademie der Künste zu Berlin und der Deutsche Kulturbund am Donnerstag in einer Feierstunde. Zu den Gästen der Veranstaltung im Plenarsaal der Akademie zählten viele Kampfgefährten des Dichters, dessen Geburtstag sich am 2 ...

  • Paul Verner dankt

    Von ganzem Herzen danke ich auf diesem Wege den vielen Genossinnen und Genossen, Parteiorganisationen der SED, der Regierung und anderen staatlichen Organen, den Leitungen der befreundeten Parteien und Massenorganisationen, vielen Berliner Betrieben und Bürgern der Hauptstadt sowie aus anderen Bezirken der DDR, die mir durch ihre Glückwünsche und Grüße zu meinem Geburtstag große Freude bereitet haben ...

  • Wir kennen die Pappenheimer

    Wenn von unserer Seite gefordert wird, die Regierung der BRD solle endlich ihre blödsinnige Alleinvertretungsanmaßung aufgeben, so tut man in Bonn gekränkt: Man wäre doch für Gleichberechtigung, für gute Beziehungen, für dies und für das. Deshalb-lohnt es immer wieder, den Blick auf die Tatsachen zu lenken ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Rudi Singer, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Harri Czepuck, Dr. Sander Drohela, Dr. Günter Kertzscher, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellv. Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel. Dr. Jochen Zimmermann

  • UNO-Äbsage an Stiftung in Westberlin

    (Fortsetzung von Seite 1)

    rechtswidriger Ansprüche der BRD auf Westberlin zu benutzen. Es ist selbstverständlich, daß sich die UNO an ihre Charta hält und es ablehnt, die aggressive Zielsetzung der BRD in der Westberlinfrage zu unterstützen. Darüber kann niemand überrascht sein.

Seite 3
  • Die Dinge kommen jetzt ins Lot

    Nachlese zu einem Diskussionsbeitrag von der Kreisdelegiertenkonferenz Anklam Unter der Überschrift „Versprechen sind gut, Verträge noch besser" veröffentlichte ND am 20. April einen Diskussionsbeitrag von Christel Scholz, Vorsitzende der LPG Görke, den sie auf der Kreisdelegiertenkonferenz in Anklam gehalten hat ...

  • Rationeller verarbeitet, rationeller verkauft

    Schließlich noch einige Beispiele dafür, daß unsere Gemeinschaftsarbeit auch dem Einzelhandel und dem Verarbeitungsbetrieb Nutzen gebracht hat: Die Warenproduktion von Molkereierzeugnissen stieg innerhalb von drei Jahren auf 115 Prozent. Der Verband schuf zudem wichtige Voraussetzungen für die Rationalisierung in den Verkaufsstellen ...

  • Mitgliedbetriebe lieferten mehr und bessere Milch

    Das Hauptfeld unserer Bemühungen liegt naturgemäß in den Genossenschaften und Volksgütern. Waren es 1967 25 LPG und 4 VEG bzw. LVG mit zusammen 10 053 Kühen, die sich zum Ziel setzten, die Milchproduktion als Hauptzweig zu entwickeln, über planmäßige Spezialisierung und Kooperation die Leistung ihrer Tierbestände, die Produktivität der Arbeit und die Qualität der Rohmilch zu erhöhen, so zählen wir heute 36 LPG und 6 VEG/LVG als Verbandsmitglieder ...

  • Dem Boden mehr Sorgfalt

    Den von Prof. Dr. Kundler in der Leseraussprache zur Vorbereitung des VIII. Parteitages geäußerten interessanten Gedanken möchte ich beipflichten. Die Entwicklung unserer sozialistischen Volkswirtschaft, das Bündnis der Arbeiter und Bauern, all die fundamentalen Errungenschaften unseres Staates gestatten das Denken, Planen und Wirtschaften in gesamtgesellschaftlichen Maßstäben ...

  • Fundament für Fortschritte auf weite Sicht

    Die Fortschritte, die innerhalb unseres Kooperationsverbandes erreicht wer» den konnten, erklären sich vielmehr aus der kameradschaftlichen Zusammenarbeit, den ersten Schritten bei der Konzentration und Spezialisierung und der guten Organisation der Stufenproduktion. Alles in allem sind sie Ausdruck ...

  • Dieser Weg bringt allen Partnern meßbare Vorteile Kooperationsverband „Trinkmilch" Rostock seit drei Jahren bewährt / Enge vertragliche Zusammenarbeit zwischen Produktion, Verarbeitung und Handel

    Im Stadtgebiet von Rostode ist das Angebot an Molkereierzeugnissen reichlich und stabil. Ohne uns mit fremden Federn zu schmücken, können wir sagen: Dazu hat der Kooperationsverband „Trinkmilch" Rostock, der im Oktober 1967 gegründet wurde, ganz wesentlich beigetragen. Mitglieder unseres Kooperationsverbandes sind 36 LPG Typ III, sechs VEG bzw ...

  • Lesermeinungen zu „Sozialistische Intensivierung und Mineraldüngung sind Zwillinge"

    Unberechtigter Vorwurf

    Ich verfolge sehr aufmerksam die Diskussion zu dem Artikel von Prof. Dr. Kundler „Sozialistische Intensivierung und Mineraldünger sind Zwillinge". Dabei bin ich sehr verwundert, daß manche Leser dem Wissenschaftler vorwerfen, er wende sich gegen die Verwendung von Stalldung. Das stimmt doch überhaupt nicht ...

  • Anstoß zum Nachdenken

    Der Artikel Prof. Dr. Kundlers soll zum Denken anregen und dazu beitragen, schneller altüberlieferte Ansichten zu überwinden. Die ständige Ertragssteigerung in der Landwirtschaft beruht doch auf dem ständig höheren und richtigen Einsatz von Agrochemikalien. Natürlich kann eine erhöhte Stickstoffgabe Mängel der Bodenbearbeitung, in der Sortenwahl oder bei der Fruchtfolge, die verspätete Aussaat oder den mangelhaften Zustand des Saatgutes nicht ersetzen ...

  • Kurz und knapp

    Bei uns geht es seit einiger Zeit nicht vorwärts, weil die ..Kooperation mit der Nachbar-LPG Benthen in die Brüche ging. Schade, denn wir hatten in der Zusammenarbeit gute Fortschritte gemacht. Unsere Nachbarn helfen uns dennoch, damit wir aus dem Schneider kommen. Diese Hilfe stimmt uns froh und ist mit der von der Kreisproduktionsleitung nicht zu vergleichen ...

  • Meistern moderne Technik

    Zunehmend meistern die Frauen auch die moderne Technik. - 1970 besaßen 14 986 Frauen der sozialistischen Landwirtschaft eine Fahrerlaubnis, das sind doppelt soviel wie 1967. Die Berechtigung, Großmaschinen zu bedienen, erwarben bis zum vergangenen Jahr 5949 Frauen. So konnten beispielsweise 274* Frauen einen Mähdrescher steuern, 2291 davon den E 512 ...

  • Oft 2 X 2 gleich 5

    Die Antwort des Bezirksrechenzentrums kann .ich nicht akzeptieren. Wir hatten am 24. April noch nicht das Zahlenmaterial vom I. Quartal auf dem Tisch. Hinzu kommt: Bei den Daten, die wir erhalten, ist oft 2 X 2 gleich 5. Die Marxwalder werden ihre Daten jetzt wohl schneller erhalten. Sollen dafür andere ...

  • Pünktlich geliefert, dennoch lange Wartezeiten

    Die Ansicht des Leiters des Bezirksrechenzentrums, daß lange Bearbeitungsdauer, Fehler und verspätete Übermittlung der Daten an die LPG und VEG darauf zurückzuführen sind, daß die Landwirtschaftsbetriebe ihre Zahlen zu spät abliefern, kann doch wohl nicht wahr sein. Wir geben unser Material pünktlich an das Rechenzentrum, dennoch müssen wir drei Wochen und länger warten, bis wir es aufbereitet zurückbekommen ...

  • Die Hälfte mit Fachabschluß

    Konnten 1965 nur 14,0 Prozent der Genossenschaftsbäuerinnen und Landarbeiterinnen eine abgeschlossene Ausbildung nachweisen, waren es 1970 bereits 49,3 Prozent. Eine günstige Möglichkeit für die In der Landwirtschaft arbeitenden Frauen, sich Wissen anzueignen und den Abschluß eines Agraringenieurs zu erlangen, bieten die Frauensonderklassen ...

  • Qualifizierung—kein Fremdwort für Frauen der Landwirtschaft

    Eine Bilanz zwischen dem ■ VII. und VIII. Parteitag

    Welche Fortschritte in den vergangenen Jahren auf dem Gebiet der Ausund Weiterbildung in der Landwirtschaft erzielt wurden, Jst besonders deutlich am Beispiel der Frauenqualifizierung ablesbar. In der sozialistischen Landwirtschaft arbeiten gegenwärtig 396 876 Frauen, das sind 44,8 Prozent aller Beschäftigten ...

  • Rückantwort auf eine unbefriedigende Antwort

    Die Antwort des Leiters des Bezirksrechenzentrums Frankfurt (Oder) Im ND 'vom 24. April auf die Kritik von Genossenschaftsbauern aus Marxwalde (.Im Kopf schneller als Im Rechenzentrum" vom 29. März) wird von mehreren Lesern als unbefriedigend gewertet Dazu zwei Beispiele:

  • Als Leiter bewährt

    Mehr und mehr erhöht sich auch die Zahl der Frauen, die ihrer Qualifikation entsprechend als Leiter in der Landwirtschaft tätig sind. Gegenwärtig sind es etwa 4000 Frauen.

Seite 4
  • Höhere Anforderungen an Planung und Leitung

    Im Rechenschaftsbericht des ZK der KPdSU und im Bericht zum Entwurf der Direktiven sowie in den Reden der Delegierten des Parteitages wurde den Fragen der Planung, der Verstärkung der Rolle und der Verbesserung der Arbeit des Staatlichen Plankomitees, der Unionsministerien und anderer gesamtstaatlicher Organe große Aufmerksamkeit geschenkt ...

  • Langfristige Programme

    Wir verfugen bereits über bestimmt« positive Erfahrungen bei der Ausarbeitung wichtiger langfristiger Programme die eine im gegenseitigen Zusammenhang stehende Entwicklung einig« Wirtschaftszweige umfassen. Darübei sprach Genosse Kossygin in seinem Bericht Diese Programme werden bei dei Ausarbeitung des Volkswirtschaftsplanes für einen längeren Zeitraum herangezogen ...

  • Grundlage: hohe Effektivität

    Wie bereits in den Berichten der Genossen Breshnew und Kossygin festgestellt wurde, ist die wesentliche Erhöhung der Effektivität der gesellschaftlichen Produktion der wichtigste Weg für die gleichzeitige Erfüllung der großen Aufgaben zur Hebung des Lebensstandards, zur Entwicklung und technischen Vervollkommnung ...

  • Nutzung aller Ressourcen

    Gewaltige Reserven zur Erhöhung der wirtschaftlichen Effektivität liegen in der rationelleren Nutzung der Produktionsfonds. Im, 8. Planjahrfünft ist es uns gelungen, in der gesamten Volkswirtschaft die sich zu Beginn der 60er Jahre abzeichnende negative Tendenz der Verringerung des Produktionsausstoßes je Rubel Grundfonds zu überwinden und eine Stabilisierung der Fondseffektivität zu erreichen ...

  • Aufschlüsselung des Fünfjahrplanes

    Ausgehend von dem Entwurf der Direktiven für den 9. Fünfjahrplan arbeitet das Staatliche Plankomitee der UdSSR gegenwärtig einen detaillierten Fünf jahrplan aus, der bis zum 1. August dieses Jahres von den leitenden Organen geprüft und bestätigt werden muß. Heute lautet die Aufgabe; die Auflagen richtig auf die -einzelnen Jahre des Fünfjahrplanes aufzuschlüsseln sowie die Bilanzierung und Koordinierung sämtlicher Plankennziffern zu gewährleisten ...

  • Bedeutende Hebung des Lebensstandards

    Der erreichte hohe Stand der industriellen Entwicklung des Landes hat die Voraussetzungen geschaffen, um in der Industrie neue Relationen zwischen der Produktion von Produktionsmitteln und der Produktion von Konsumtionsmitteln festzulegen. Bereits im vergangenen Planjahrfünft erhöhte sich das Zuwachstempo der Gruppe „B" wesentlich und war etwa ebenso hoch wie das der Gruppe „A" ...

  • Schöpferisches Herangehen

    Eine wichtige Aufgabe der Planungsorgane bleibt nach wie vor die weitere Verbesserung der Bilanzierung der Hauptteile des Planes: der Produktion und des Investitionsbaus mit ihrer materiell-technischen Versorgung, der Erhöhung der zahlungsfähigen Nachfrage der Bevölkerung bei gleichzeitiger Erhöhung der Warenproduktion und der Dienstleistungen sowie der finanziellen Mittel mit den geplanten Ausgaben der Gesellschaft ...

  • Ökonomisch begründet und bilanziert

    Nachdem man im Politbüro des ZK der KPdSU und im Ministerrat die verschiedenen Varianten der Hauptentwürfe des Fünfjahrplanes mehrfach und sorgfältig geprüft hatte, wurden die notwendigen Ressourcen ausfindig gemacht für die Durchführung eines umfassenden Programms zur weiteren Verbesserung des Lebensstandards des Sowjetvolkes ...

  • Automat in Serienproduktion

    Karl-Marx-Stadt. Ein auf dem Weltmarkt gefragter Spritzgießautomat, mit dem die Plastindustrie hochwertige Gebrauchsgüter herstellen kann, ist in der Maschinenfabrik Karl-Marx-Stadt in die Serienproduktion gegangen. Ursprünglich war für die Fertigung der Bau einer neuen Werkhalle geplant. Dank umfassender Rationalisierungsmaßnahmen, die die Werktätigen aus eigener Kraft im Wettbewerb zum VIII ...

  • DDR auf Göteborger Messe

    Berlin. Mit drei Außenhandelsbetrie ben, die fast 30 bedeutende Exportbetriebe und Kombinate der Republil vertreten,.beteiligt sich die DDR an dei 54. Internationalen Göteborger Mess« vom 7. bis 16. Mai. Über 2750 Exponat« werden die Leistungsfähigkeit dei DDR-Industrie demonstrieren. Kernstück des Messeangebots ...

  • 300000 f Braunkohle gespart

    Cottbus. Durch rationelle Energieanwendung sind im vergangenen Jahr im Bezirk Cottbus 300 000 Tonnen Rohbraunkohle im Wert von rund 1,4 Millionen Mark eingespart worden. Mit dieser Menge könnte z. B.' das Kraftwerk Lübbenau etwa zehnv Tage versorgt werden. Wesentlichen Anteil an diesem Ergebnis hat die Energieversorgung Cottbus, die im vergangenen Jahr die Betriebe des Bezirkes mit 3500 Konsultationen unterstützte ...

  • Forschende Sfudenfen

    Ilmenau. An der Ingenierschule für technische Glasverarbeitung ist der Anteil der weiblichen Studierenden an der Gesamtzahl der Studenten seit 1965 von 10 auf 44 Prozent gestiegen. Vom hohen Niveau ihres Studiums und der praxisbezogenen Arbeit zeugt. eine Leistungsschau, die aus Anlaß der FD J-Studientage in Ilmenau eröffnet wurde ...

  • Wandfliesen nach neuer Technologie

    Boizenburf. Eine neue Technologie ' für die Produktion von Wandfliesen ■wird gegenwärtig in einer Abteilung des Boizenburger Werkes für keramische Erzeugnisse „Kurt Bürger" eingeführt. Mit der neuen Methode wird die Brenntechnik bei Fließen mit einer Vielzahl farbiger Glasuren verbessert. Bisher konnte bei großflächigen farbigen Fliesen die Kapazität der Öfen nur zu einem Bruchteil genutzt werden ...

  • Grundlage: Erze aus der UdSSR

    Leipzig. Bergleute sowjetischer Erzgruben haben bedeutenden Anteil an der zuverlässigen Partnerschaft der Lippendorfer Ferrolegierungswerker zu .Stahlwerken und Gießereien unserer Republik. Durch die planmäßige Lieferung von Mangan- und Chromerzen aus den Zentren des sowjetischen Erzbergbaus kann das Lippendorfer Werk seine Abnehmerbetriebe pünktlich mit Stahl versorgen ...

  • Neue berufsbildende Literatur

    Berlin. Mit 30 Erst- und Nachauflagen erhöht sich das Angebot des Berliner Volkseigenen Verlages Technik an Literatur für die Berufsbildung in Lehrjahr 1972/73 auf rund 120 Titel Zum neuen Angebot des Verlages gehören u. a. die sogenannten Arbeitsblätter, die der Übung, Vertiefung und Erweiterung des Wissens dei Facharbeiter von morgen dienen ...

  • Elf Tage Planvorsprung

    Zwickau. Die Eisenbahner des Bahnbetriebswagenwerkes Zwickau erreichten im I. Quartal beim Ausbessert schadhafter Güterwagen elf Tage Planvorsprung. Das entspricht 1196 reparierten Güterwagen. Dadurch konnti der verladenden Wirtschaft zusätzlich der Laderaum von 24 Güterzügen mi: je 50 Waggons übergeben werden ...

  • Plus bei jungen Hochseefischern

    Rostock. Mehr Fisch in ausgezeichneter Qualität zu liefern, das ist das Wettbewerbsziel der Rostocker Hochseefischer. Zu den Schrittmachern im Fischkombinat gehört seit Jahren die 165- köpfige Besatzung des Jugendschiffes „Junge Garde", das zur Zeit auf Fangplätzen vor Nordostamerika eingesetzt ist. ...

  • 5. Jugendschiff übergeben

    Rostock. Mit der blauen Fahne der. FD J wird künftig das Kühlschiff „Theodor Fontane" über die Weltmeere fahren. Der 4857 tdw große Spezialfrachter ist bereits das fünfte Jugendschiff des VEB Deutfracht. , (ADN/ND)

  • Planung im Dienste des kommunistischen Aufbaus von Nikolai Baibakow, Stellvertretender Vorsitzender des Ministerrates und Vorsitzender des Staatlichen Plankomitees der UdSSR

    wir veröffentlichen im folgenden den Wortlaut der Rede des Genossen Baibakow auf dem XXIV. Parteitag der KPdSU. ND publizierte am 8. April einen kurzen Auszug.

Seite 5
  • KULTUR Entscheidung gegen das Gewissen Uraufführung des DEFA-Films „Karriere" von Heiner Carow

    Die Uraufführungskette des DEFA-Studios für Spielfilme reißt nicht ab. „Kennen Sie Urban?", „Mein lieber Robinson", „Verspielte Heimat", „Du und ich und Klein Paris", „Dornröschen", „KLK an PTX - Die Rote Kapelle", „Kartiere", „Der verlorene Engel" hatten in den letzten Wochen Premiere. Bald folgen „Männer ohne Bart", („Liebeserklärung an G ...

  • Ein Reisender kommt bei sich selbst an

    Zu dem Fernsehfilm „Reisefieber" von Rolf Floß

    Wir hatten diesen Peter Ruhke, einen jungen Monteur und leidenschaftlichen Bastler, bereits in der Erzählung „Irina" kennengelernt. Der Autor Rolf Floß hat nun auch als Fernsehdebütant das Szenarium zu „Reisefieber" nach Motiven seiner Erzählung geschrieben. TEr hat seinen Helden auf Reisen geschickt, damit er sich selbst und die Welt, in der er aufgewachsen ist und die seine selbstbewußten Forderungen ans Leben mitformte, genauer erkenne ...

  • Unsere Friedensfahrer

    Am Donnerstag gab der Deutsche Radsportverband der DDR das Aufgebot für die XXIV. Internationale Friedensfahrt bekannt. Neben schon bei früheren Fahrten bewährten Aktiven sind mit Wolfgang Wesemann und Karl-Heinz Miersch zwei Neulinge dabei. Die Mannschaft wird an) heutigen Freitag von- den Kraftwerkern in Hagenwerder in der Nähe von Görlitz offiziell verabschiedet ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    FUSSBALL

    Europapokal der Landesmeister (Halbfinale): Panathinaikos Athen gegen Roter Stern Belgrad 3 :0, 1. Spiel 1 :4, Auswärtstor entschied für Athen; Ajax Amsterdam jegen Atletico Madrid 3 :0, 1. Spiel 0 :1. Finale: Athen—Amsterdam. Europapokal der Pokalsieger (Halbfinale): Manchester City gegen Chelsea London 0:1, 1 ...

  • Tag des DDR-Buches auf Pariser Messe

    Paris (ADN-Korr.). Der stellvertretende Kulturminister der DDR Bruno Haid gab am Mittwochabend zum „Tag des DDR-Buches") auf der Pariser Messe in der DDR-Kollektivschau einen Einblick in die Buchproduktion der DDR und führte zahlreiche freundschaftliche Gespräche mit Gästen der Veranstaltung. In den ...

  • Aus dem Kulturleben

    KÜNStLERAUSTAUSCH. Ein Vertrag über den Austausch von Künstlergruppen im Jahre 1971 zwischen der DDR und Algerien ist am Dienstag in Algier abgeschlossen worden. KOLLOQUIUM. Der sowjetische Schriftstellerverband und der Schriftstellerverband der DDR veranstalteten Ende April in Moskau ein Kolloquium zum Thema Kinderliteratur und staatsbürgerliche Erziehung ...

  • Fachgespräche über Brecht

    Florenz (ADN). Innerhalb der 7. Rassegna der Teatri Stabili in Florenz fand ein zweitägiges internationales Fachgespräch über Brecht statt. An der Debatte nahmen vom Berliner Ensemble die stellvertretende Intendantin Ruth Berghaus, der Schauspieler Ekkehard Schall und der Leiter der Dramaturgie, Werner Hecht, sowie der künstlerische Leiter der Berliner Volksbühne, Benno Besson, und Prof ...

  • Felsenstein-Vortrage an USA-Universitäten

    Berlin (ND). Acht der bedeutendsten nordamerikanischen Universitäten, die ein Opern-Konsortium gebildet haben, sind die Veranstalter einer Vortragsserie des Intendanten der Berliner Komischen Oper, Prof. Dr. Walter Felsenstein, zu der er vor einigen Tagen abgereist ist. Erfahrungen des durch Felsenstein maßgeblich beeinflußten Musiktheaters, in der DDR sollen durch Vorträge, Filmvorführungen von Inszenierungen den ...

  • „Schön11 nicht um jeden Preis!

    Italiens Profiklubs an. Die Namen der Klubs sprechen für die Güte des Fußballs in diesem Land. Wir bekamen dies ja in der letzten Weltmeisterschafts-Qualifikation zur Genüge demonstriert. Einige der italienischen Amateure haben Sich Stammplätze in Mannschaften der höchsten Klasse gesichert. Luigi Reif ...

  • VOLLEYBALL '

    DDR-Meisterschaft, letzter Spieltag: SC Leipzig—SC Dynamo Berlin 3:0 (4, 12, 6), SC Traktor Schwerin gegen TSC Berlin 3 :1 (11, -7, 7, 3)*. Endstand: 1. SC Leipzig 36 -.6 Sätze, 24 Punkte, 2. SC Dynamo Berlin 21:26/18, 3. TSC Berlin 19:31/15, 4. SC Traktor Schwerin 16 :29/15.

  • WASSERBALL

    Turnier um den Wanderpokal der Deutschen Reichsbahn: BVSC Budapest—Motor Plauen 17 :3, —Lok Ber- ' Un-Schonewei'deo t4 3rOl'. Lok Berlin- Schöneweide-Mdto? Plauen 10 :6. ,1. Budapest, 2. Lok Berlin-Schöneweide, 3. Motor Plauen.

Seite 6
  • Holland: Absage an NATO-Kurs

    Das Ergebnis der Parlamentswahl vom Mittwoch in Holland, an der sich mit 6,3 Millionen Wählern 78,5 Prozent der Stimmberechtigten beteiligten, ist unzweideutig: Die Politik der jetzigen Koalition des Blocks der drei «Konfessionsparteien" und der rechtsliberalen WD, die eine Erhöhung der NATO-Ausgaben im Programm hatten, ist von der Mehrheit der Niederländer verurteilt worden ...

  • Der Prozeß der Umgestaltung Chiles

    Es waren zwei hochinteressante Stunden, als Genosse Luis Corvalän, Generalsekretär der Kommunistischen Partei Chiles, im Palais Unter den Linden in Berlin einem Kreis von Journalisten die Politik der Unidad Populär und den ganzen Prozeß der Umgestaltung in Chile erläuterte. Wir sind davon überzeugt, erklärte Genosse Corvalän, daß in unserem Lande ein revolutionärer Prozeß begonnen hat, dessen Endziel in einer späteren Etappe der Sozialismus sein wird ...

  • BRD als Störenfried europäischer Sicherheit

    Berlin (ADN). Das Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der DDR hat am Donnerstag folgende Erklärung veröffentlicht: „In dem Bestreben, zur Entwicklung der gesamteuropäischen Zusammenarbeit beizutragen, wurde von der Deutschen Demokratischen Republik, die wie alle europäischen Staaten Anspruch auf gleichberechtigte Mitgliedschaft in der Wirtschaftskommission, der Vereinten Nationen für Europa hat, die Bereitschaft erklärt, auf der Grundlage einer praktischen Regelung an der 26 ...

  • Pak ließ sich „wählen"

    Seouls Diktator entschied Machtkampf für sich

    Von Dr. Ingeborg G ö t h • I Der südkoreanische Staatsstreichgeneral von 1961, Pak Tschong Hi, hat sich eine dritte Amtsperiode für sein Terrorregime verschafft. Er ging, diesen Schluß lassen die bisherigen Wahlergebnisse zu, als Sieger aus den „Präsidentschaftswahlen" hervor, die er am vergangenen Dienstag über die- Bühne gehen ließ ...

  • Rogers auf Feuerwehrreise

    Nixon hat dieser Tage seinen Außenminister zu einer Feuerwehrreise veranlaßt: SEATO-Konferem in London, CENTO-Togung in Ankara, Konsultationen in Nahost, insbesondere mit dem Aggressor in Tel Aviv. Ein umfangreiches Programm, in dem die globalstrategischen Absichten des Pentagon und die entspannungsfeindliche Politik des Weißen Hauses - trotz aller Friedensbeteuerungen und Verschleierungsversuche — nur allzu deutlich sichtbar werden ...

Seite 7
  • USA-Abzug sofort erörtern

    Neue Initiative der DRV auf Pariser Vietnamkonferenz USA-Bürger bei DRV-Vertreter

    Paris (ADN-Korr.). Die Delegation der Demokratischen Republik Vietnam hat auf der 111. Vollsitzung der Pariser Vietnamkonferenz am Donnerstag vorgeschlagen, sofort „die Frage eines Datums für den Rückzug der USA-Streitkräfte und der Truppen artöerer fremder Länder aus Südvietnam zu erörtern, um anschließend die Frage der Garantie der Sicherheit der USA-Soldaten, die abgezogen werden, und die Frage einer Freilassung der gefangenen Soldaten zu behandeln" ...

  • Kurz berichtet

    Besuch in Paris Paris.. Eine Delegation des Obersten Sowjets der UdSSR, geleitet vom Stellvertreter des Vorsitzenden des Präsidiums N. C. Arutjunjan, stattete am Mittwoch dem Präsidenten der französischen Nationalversammlung, Achille Peretti, einen Höflichkeitsbesuch ab. Riesenobstgarten Moskau. Eine 5500 Hektar große Obstplantage wird gegenwärtig in der Nähe von Tiraspol (Moldauische SSR) angelegt ...

  • Beschlüsse werden mit Leben erfüllt

    Aktivs der KPdSU beraten Aufgaben des XXIV. Parteitages

    Moskau (ADN-Korr.). Die Parteiaktivs aller Republiken, Regionen, Gebiete, Bezirke, Kreise und Städte der Sowjetunion beraten gegenwärtig die Beschlüsse des XXIV. Parteitages der KPdSU. Im Mittelpunkt der Diskussionen stehen die Aufgaben des neuen Fünfjahrplans auf allen Gebieten, der Kampf um die Steigerung ...

  • MVR: Volksaussprache über neuen Fünfjahrplan

    Bedeutende Erhöhung von Produktion und Lebensniveau

    Ulan-Bator (ADN^Korr./ND). In einer Volksaussprache berät das mongolische Volk über den Entwurf der Direktiven des XVI. Parteitages der MRVP für den Plan der Entwicklung der Volkswirtschaft und Kultur der MVR in den Jahren 1971 bis 1975. Der Entwurf wurde am Donnerstag in Ulan-Bator veröffentlicht. ' ; In dem Entwurf Ist eine Steigerung des gesellschaftlichen Gesamtprodukts um 31 bis 35 Prozent, des Nationaleinkommens um etwa 33 Prozent und der Grundproduktiorisfonds um 5Q Prozent vorgesehen ...

  • Jugendbrigaden bauen Kraftwerk Tusimice II

    Auf dem Bauplatz des Kraftwerkes TuSimice II unweit von Chomutov im nordböhmischen Braunkohlenrevier ist dieser Tage Besuch aus der DDR empfangen worden: eine Delegation des Zentralrates der FDJ, die als Gast des sozialistischen Jugendverbandes der CSSR hier weilte. Die Freunde informierten sich über diesen ersten „Bau der Jugend", der unter der Obhut der neuen einheitlichen sozialistischen Jugendorganisation steht ...

  • Kampfaktionen gegen Monopolkapital

    In den Niederlanden begannen am Donnerstag nach einem Aufruf der Gewerkschaften 300 000 Bauarbeiter Aktionen zur Verbesserung ihrer sozialen Lage. Am 1. Mai wird von den Werktätigen eine nationale Kampagne gegen die USA-Aggression in Indochina eingeleitet., In Argentinien sind die Arbeiter und Angestellten ...

  • Freundschaffsveranstalfung UdSSR-cSSR in Prag

    g (ADN-Korr.). Mit einer Festversammlung wurde am Donnerstag in Prag der 40. Jahrestag der Gründung der Gesellschaft für Tschechoslowakisch-Sowjetische Freundschaft begangen. Besonders herzlich begrüßten die rund 2500 Teilnehmer der Festveranstaltung eine Delegation des ZK der KPTsch mit Dr. Gustav Husäk an der Spitze, der auch Staatspräsident Ludvik Svoboda angehörte ...

  • ZK der ASU billigte Föderation

    Auch VAR-Ministerrat und Nationalversammlung stimmten zu

    Kairo (ADN-Korr.). Das Zentralkomitee der Arabischen Sozialistischen Union, der Ministerrat der VAR und die Nationalversammlung haben am Donnerstag dem Abkommen von Benghasi über die Bildung einer „Föderation der Arabischen Republiken" sowie dem vorgesehenen Statut grundsätzlich zugestimmt, berichtet MENA ...

  • Schiffbauer Leningrads in der ersten Reihe

    ; An der Spitze des Demonstrationszuges der Leningrader werden am 1. Mai die Schiffbauer marschieren. Sie haben großartige Leistungen im Fünfjahrplan vollbracht. Jetzt melden sie' die erfolgreiche Erfüllung des Planes in den ersten vier Monaten dieses Jahres. Eines der interessantesten Projekte im neuen Fünfjahrplan wird das Flaggschiff der Tankerflotte MS „Frieden" sein, das mit einer Wasserverdrängung von 180 000 Tonnen zu den modernsten Schiffen der UdSSR zählen wird ...

  • Den Haag: Niederlage für Regierungsparteien

    Amsterdam (ADN-Korr.). Die niederländische Regierungskoalition unter Führung der Katholischen Volkspartei hat bei den am Mittwoch abgehaltenen Parlamentswahlen eine empfindliche Niederlage erlitten. Sie verlor 9 Sitze und verfügt jetzt lediglich über 74 der insgesamt 150 Parlamentssitze. Demgegenüber konnte die „Progressive Konzentration", die von der oppositionellen sozialdemokratischen Partei der Arbeit angeführt wird, die Zahl ihrer Parlamentssitze von 44 auf 52 steigern ...

  • Am Vorabend des Kampftages der internationalen Arbeiterklasse

    BUDAPEST: Horst R o h k o h I 85 000 Wohnungen gasbeheizt

    Am Donnerstag telefonierten wir mit unseren Korrespondenten in der Sowjetunion, Polen, der CSSR, Ungarn und Bulgarien. Wir fragten: Welche Neuigkeiten gibt es am Vorabend des 1. Mai? Es berichteten aus MOSKAU: Dieter Wolf „Rondo" an der Kreuzung Marszalkowska/ Ale je Jerozolimskie unterqueren. Geschmackvoll eingerichtete Geschäfte bieten wenige Meter unter einer der belebtesten Kreuzungen der polnischen Hauptstadt Souvenirs, Süßwaren und Blumen an ...

  • Schulz will provokafive Politik weiterführen

    Westberlin (ADN). Die Fortsetzung der bisherigen Politik hat der Westberliner Regierende Bürgermeister Schütz am Donnerstag vor dem neugewählten Abgeordnetenhaus in seiner Regierungserklärung angekündigt. Er machte deutlich, daß auch der neue Senat das Bestreben zur widerrechtlichen Unterordnung unter den Bonner Staat und die Politik der provokativen Bundespräsenz in der Stadt weiterführen will ...

  • Yarur-Konzern in Chile enteignet

    Regierung stürzte weitere Säule des Imperialismus

    Santiago / Moskau (ADN - Korr. / ND- Korr.). Die chilenische Volkseinheitsregierung hat den Yarur-Konzern — eines der größten Monopolunternehmen des Landes — beschlagnahmt. Der Textilkonzern hatte die Produktion von Tuchen, Stoffen und Geweben künstlich gedrosselt, um die Preise in die Höhe zu treiben und die Versorgung der Bevölkerung mit Textilien zu sabotieren ...

  • Treffen Schumann-Rogers

    Paris (ADN). Der französische Außenminister Schumann und USA-Außenminister Rogers sind am Donnerstag in Paris zu einem Gespräch zusammengetroffen. Rogers, der in Kürze mit den am Nahostkonflikt beteiligten Ländern konferieren will, erklärte nach der Unterredung, von seiner Regierung seien bei den bevorstehenden Gesprächen „keine Veränderungen zu erwarten" ...

  • ZK der USAP fordert Sicherheitskonferenz ,

    Budapest (ADN-Korr.). Das ZK der USAP hat auf einer Sitzung am Donnerstag der Forderung nach Einberufung der europäischen Sicherheitskonferenz, nach Ratifizierung der Verträge der Sowjetunion und Polens mit der BRD-Regierung durch die BRD, Regelung der Probleme im Zusammenhang mit Westberlin, Herstellung völkerrechtlicher Beziehungen zwischen der BRD und der DDR sowie nach Aufnahme der DDR und der BRD in die UNO erneut Nachdruck verliehen ...

  • Musikalische Wasserspiele

    Zu einem wahren „Wallfahrtsort" der Einwohner Sofias sind seit Tagen die musikalischen Wasserspiele am Eingang des „Parkes der Freiheit" geworden. Zum Klang aus Lautsprechern tönender Musik sprudeln in den Abendstunden 16 Fontänen in einer Teichanlage, stärker oder schwächer, höher oder tiefer. Von farbigen Unterwasserscheinwerfern angestrahlt, schillern sie zugleich in vielen, sich ständig verändernden Farben, die vom Einsatz und der Klangfülle der Musikinstrumente abhängig sind ...

  • Abernathy: Krieg beenden

    Washington (ADN). Mit einer eindrucksvollen Demonstration haben am Donnerstag die führenden Persönlichkeiten der Bürgerrechtsorganisationen in den USA die Einheit ihrer Bewegung mit der Bewegung gegen den Vietnamkrieg bekräftigt. Pastor Ralph Abernathy, Führer der Bürgerrechtsorganisation SCLC, und Hosea Williams marschierten Arm in Arm mit Vietnamkriegsgegnern an der Spitze eines Demonstrationszuges durch Washington zum Capitol ...

  • UP-Jugendkonferenz

    Santiago (ADN-Korr.). Die chilenische Jugend trägt bei der Verwirklichung des antiimperialistischen Aktionsprogramms der Unidad Populär eine große Verantwortung. Das stellte Präsident Dr. Salvador Allende am Mittwochabend bei der Eröffnung der 1. Jugendkonferenz der Unidad Populär in Santiago fest. Er rief die Jungarbeiter, Schüler, Studenten und Landarbeiter auf, in der Arbeit und beim Lernen Vorbild zu sein ...

  • Hexenjagd in der Türkei

    Ankara (ADN). Mit dem in der Nacht zum Dienstag verkündeten Kriegsrecht als Rückendeckung veranstaltet die türkische Polizei eine regelrechte Hexenjagd auf Demokraten. Zielscheibe der Willkür sind vor allem fortschrittliche Organisationen und Persönlichkeiten. In Istanbul wurden 83 linksgerichtete Studenten festgenommen ...

  • Brasilianische KP ruft zum Kampf gegen die Diktatur

    Rio de Janeiro (ADN-Korr.). Zum Zusammenschluß aller progressiven Kräfte Brasiliens im Kampf gegen die Diktatur hat die Brasilianische Kommunistische Partei aufgerufen. In einem von ihrem Organ „Voz Operaria" veröffentlichten „Aufruf an die Werktätigen" wird betont, daß die' gegenwärtige Lage, da das Militärregime den Weg zum Faschismus verfolge, mehr denn je die Stärkung der Organisationen der Werktätigen und ihrer Einheit erfordert ...

  • Neu-Delhi protestiert

    Neu-Delhi (ADN). Die indische Regierung hat bei der Regierung Pakistans offiziell dagegen protestiert, daß pakistanische Truppen in den letzten Tagen „aggressive Akte" gegen indisches Territorium begingen. Die Regierung Indiens erwarte von der pakistanischen Regierung „klare Zusicherungen, daß sich solche Akte in Zukunft nicht wiederholen", heißt es in der indischen Note, die dem Hohen Kommissar Pakistans in Neu-Delhi überreicht wurde ...

  • Aufrufe zur Kapitulation

    Colombo (ADN). Der .ceylonesische Rundfunk hat am Donnerstag mehrmals einen Aufruf von Premierminister Frau Sirimavo Bandaranaike gesendet, in dem die Aufständischen zur freiwilligen Kapitulation in der Zeit vom-1. bis 4. Mai aufgefordert werden, meldet TASS. Flugzeuge der ceylonesischen Armee haben über den von den Aufständischen besetzten Gebieten Flugblätter mit dem Wortlaut des Aufrufs abgeworfen ...

  • Endgültige Ergebnisse der Wahlen in der DRV

    Hanoi (ADN-Korr.). Wie der Wahlrat der DRV in einem am Donnerstag von der Hanoier Presse veröffentlichten Kommunique bekanntgab, nahmen 98,88 Prozent der DRV-Bürger am 11. April an den Wahlen zur Nationalversammlung teil. 99,36 Prozent der abgegebenen Stimmen waren gültig. Von insgesamt 529 Kandidaten wurden in den 80 Wahlkreisen 420 Abgeordnete zur Obersten Volksvertretung gewählt ...

  • Was sonst noch passierte

    Die USA-Zeitschrift „Ramparts" berichtet: Der USA-Geheimdienst CIA beteiligt sich aktiv am Rauschgiftschmuggel aus Laos. Größter Opiumsarnmelpunkt ist die laolischs CIA-Basis Long Chieng. — Ob diese Beschäftigung die CIA-Spione daran hinderte, das jüngste Debakel von Nixons Truppen in Laos vorherzusehen und den Präsidenten zu warnen, läßt „Ramparts" offen ...

  • Antikriegsaktion in Saigon

    Saigon (ADN). Wie ÄFF. meldet, haben USA-Soldaten am Dienstag in Saigon gegen'den; Krieg in Indochina demonstriert Die Soldaten, zu denen mehrere Kriegsverwundete gehörten, verteilten im Norden Saigons Flugblätter, auf denen sie sich mit den Antikriegsdemonstrationen in Washington solidarisch erklärten ...

  • Morales soll vor Gericht

    Santiago (ADN). Die Militärbehörden Chiles haben ein Gerichtsverfahren gegen den Senator der rechten Nationalpartei Raul Morales beantragt, der an der Verschwörung gegen den von der Reaktion ermordeten Armeeoberbefehlshaber General Schneider beteiligt war. '

  • NATO-Manöver im Mittelmeer

    Neapel (ADN). Umfangreiche Manöver von fünf NATO-Staaten finden seit Mittwoch im Mittelriieer, vor allem im Ostteil, statt In den dreiwöchigen Kriegsübungen spielt die 6. USA-Flotte die Hauptrolle.

  • Neue Fußgangertunnel unter „Rondo"

    Warschaus Bürger konnten 28 Stunden vor Anbruch des 1. Mai von neuen Fußgängertunneln Besitz ergreifen, die das

Seite 8
  • Mit guten Leistungen zum Marx-Engels-Platz

    Gespräche mit .Berliner Werktätigen am Vorabend des Internationalen Kampftages der Arbeiterklasse Notiert von Eckhard G a 11 • y Nur Stunden trennen uns noch vom Beginn der großen Demonstration der Berliner Werktätigen zum 1. Mai. Die Arbeitskollektive unserer Hauptstadt kommen mit guten Leistungen zum Marx-Engels-Platz ...

  • Marianne versteht ihr Fach

    In der Ackerhalle geht es um zufriedene Kunden

    Als Ende 1968 die Stadtbezirksverordneten von Mitte der Ackerhalle eine Verjüngungskur verordneten, war Marianne Fiebiger noch Lehrling in einer kleinen Konsum-Verkaufsstelle. Heute findet man die hübsche schwarzäugige 19jährige in der Gefrierkostabteilung der modernen Einkaufsstätte an der Invalidenstraße ...

  • Am Schutzweg

    .Was hält wohl ein Kraftfahrer von Vorsicht und gegenseitiger Rücksichtnahme, wenn er über einen Fußgängerschutzweg hinwegbraust, daß es für jeden Nichtmotorisierten zum Wagnis wird, ihn zu betreten? Ich spreche nicht allgemein: in letzter Zeit hat sich die von mir geschilderte Lage ganz besonders in der Karl-Liebknecht-Straße in Höhe der Markthalle zu einem Ärgernis entwickelt ...

  • Festlicher Abend mit Künstlern im Wohngebiet

    Der Wohnbezirksausschuß 3 der Nationalen Front Köpenick hatte kürzlich ins Kulturhaus des VEB Werk für Fernsehelektronik zu einem festlichen Abend eingeladen. Prominente Künstler aus dem Wohngebiet trugen- mit ihren musikalischen und tänzerischen Beiträgen zur Entwicklung des geistig-kulturellen Lebens bei ...

  • Funk und Femsehen häute

    Radio DDR I: 9.00 Unterhaltung; 12J5 Blasmusik; 15.05 Musik für junge. Leute) 17.00 Nachmittagsmagazin; 19.12 Die Wortmeldung; 19.40 Muße, Muse und Musik; 21.05 Nicht nur eine Akte; 21.35 Folklore heute. Radio DDR II: 15.00 Opernkonzert; 16.00 Schulfunk; 1830 Interpretierte Interpretationen; 19.00 Leipziger Chöre singen; 2(1 ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91), 20 Uhr: Sinfoniekonzert der Staatskapelle (A 7)**); Komische Oper (22 25 55), 19-22.15 Uhr: „Die Macht des Schicksals"**); Metropol-Theater (20 23 98), 19-21.45 Uhr: „Bretter, die die Welt bedeuten" (Wiederaufnahme) ••*); Deutsches Theater (42 8134), 19-21.30 Uhr: „Goldene Städte"**); K*mmerspiele (42 85 50), 19 ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Im 87. Lebensjahr starb am 17. April Genossin Maria Härtung. Seit 1906 Mitglied der Partei der Arbeiterklasse, kämpfte sie aktiv in ihren Reihen, In der Zeit des Faschismus stand sie, treu zur Partei und setzte nach 1945 ihre ganze Kraft fOr die Vereinigung der beiden Arbeiterparteien ein. Sie war eine verdiente Funktionärin der Partei und der Gewerkschaften ...

  • Podiumsgespräch zum KPdSU-Parteitag

    400 Werktätige, unter ihnen Arbeiter aus dem VEB Stern-Radio, Lehrer der Hans-Coppi-Oberschule, Propagandisten und Agitatoren aus Betrieben der Hauptstadt, erweiterten am Mittwoch ihre Kenntnisse über den, XXIV. Parteitag deF KPdSU. Das URANIA-Vortragszentrum hatte zum allmonatlichen Podiumsgespräch in die Stadtbibliothek eingeladen ...

  • „Baikal" am Leninplafz

    Neue Anziehungspunkte für die Berliner und Besucher der Hauptstadt hat der Leninplatz aufzuweisen. Seit Mittwoch erwartet das Caf4 „Espresso" mit einem reichhaltigen Sortiment an Konditoreiwaren sowie an Mix- und Erfrischungsgetränken seine Gäste. In den Vormittagsstunden sind auch verschiedene Frühstücksgedecke im Angebot ...

  • Dem besten Wohnbezirk winkt Minigolf

    Über 100 Pflegeverträge gibt es zur Zeit zwischen Hausgemeinschaften des Stadtbezirks Prenzlauer Berg und dem Gartenamt. Der beste Wohnbezirk wird in diesem Jahr mit einer Minigölfanlage ausgezeichnet. Ober 60 Prozent der Grünanlagen im Wohngebiet und über 80 Prozent der öffentlichen Anlagen des Stadtbezirks sind gesäubert und gedüngt ...

  • Probelauf noch vor dem VIII. Parteitag

    Zu den Werktätigen der Hauptstadt, die den VIII. Parteitag durch gute Wettbewerbsergebnisse würdig vorbereiten, gehören die 700 Arbeiter aus dem VEB Gießerei und Maschinenbau Berlin-Lichtenberg. Ihre ganze Kraft konzentriert sich auf das Rationalisierungsprojekt „Hochdruckpreßformanlage". Sie wollen erreichen, daß die Anlage bereits am Vorabend des bedeutenden gesellschaftlichen Ereignisses den er/ten Probelauf absolviert ...

  • Ehemalige Trümmerfrauen wurden geehrt

    90 ehemalige Trümmerfrauen der Hauptstadt verlebten am Mittwoch frohe Stunden an Bord des schwimmenden Cafes „Spree- Athen" in Köpenick. Eingeladen hatten der Klub der Werktätigen in Köpenick und der Rat des Stadtbezirkes. Nachdem die Pioniere der 6. und 9. Oberschule in Köpenick'den Frauen rote Nelken überreicht hatten, verlas Egon Arendt, Leiter des Klubs, ein Grußschreiben von Oberbürgermeister Herbert Fechner ...

  • (ADN/ND)

    Fest steht auch schon, wer die neue Anlage einmal bedienen und warten wird. In Gießereibetrieben der DDR wurden von den dafür ausgewählten Arbeitern die ersten Erfahrungen gesammelt. Für eine Schicht werden Jugendliche alleinverantwortlich zeichnen. Durch die Hochdruckpreßformanlage, die nach einer Einlaufzeit im Oktober ihre volle Leistung bringen soll, wird die Arbeitsproduktivität gegenüber 1970 auf 111 Prozent gesteigert ...

  • Hitteilung der Partei

    Fartellehrjahr. Die Anleitung der Zirkelleiter aller Zirkelkategorien findet am Montag, dem 3. Mal, um 15.30 Uhr in der Aula der Alexander-von-Humboldt-Oberschule Köpenick, Oberspreestraße 173/181, statt. Thema: Auswertung des XXIV. Parteitages der KPdSU. Kreisleitung Köpenick

Seite
Vom Glück der großen Aussprache - Glückwünsche zum Kosmoserfolg der UdSSR BRD-Störversuche in Genf gescheitert UNO-Absage an Stiftung in Westberlin DDR-Flagge auf Messe in Hannover geschändet Unsere Republik besitzt in Chile große Sympathien „Iswestija": Anerkennung der DDR unabwendbar Pompidou besuchte DDR-Ausstellung Unsere Mannschaft für die Friedensfahrt RGW-Exekutivkomitee tagte in Moskau Gäste zum 1 in Berlin Mai
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen