17. Aug.

Ausgabe vom 22.04.1971

Seite 1
  • Der Einheit von Partei und Volk entspringen all unsere Energien Festveranstaltung des Zentralkomitees zum 25. Jahrestag der Gründung der Partei / Walter Ulbricht sprach am historischen Ort des Vereinigungsparteitags / Zahlreiche Parteitagsdelegierte von 1

    Berlin (ND). „Partei und Arbeiterklasse, Partei und Volk sind zu einer untrennbaren Einheit geworden, der immer.neue Energien für die vorwärtsdrängende Lösung der neuen Aufgaben bei der Entwicklung der sozialistischen Gesellschaft entspringen." In dieser Feststellung gipfelte die Rede, die Genosse Walter Ulbricht, Erster Sekretär des Zentralkomitees und Vorsitzender des Staatsrates der DDR, am Mittwochabend auf der Festveranstaltung des Zentralkomitees zum 25 ...

  • Leonid I. Breshnew: Triumph unserer Sache zum Wohle der Menschheit

    Unter minutenlangen Ovationen der Delegierten und Gäste überbrachte der Generalsekretär des ZK der KPdSU die brüderlichen Kampfesgrüße der 14,5 Millionen sowjetischen Kommunisten, aller Bürger der UdSSR. Die hervorragenden Leistungen, von denen im Rechenschaftsbericht des Zentralkomitees der BKP und in den Diskussionsreden der ...

  • Erich Honecker: Verbündete Völker fest um das Land Lenins geschart

    Vom Beifall der Delegierten und Gäste begrüßt, richtete der Leiter der Delegation des ZK der SED, Erich Honecker, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK, eine Ansprache an den X. Parteitag der BKP. »Unser Bruderbund wurde im Kampf gegen den Imperialismus und dessen barbarische Ausgeburt, den Hitlerfaschismus, ...

  • Dank für zielstrebige Fuhrung und freundschaftlichen Rat

    Mittwoch, 10 Uhr, Haus des Zentralkomitees am Berliner Marx-Enjels- Platz: Im Sitzungssaal des Politbüros haben die Tische, an denen hier Woche für Woche kollektiv beraten und entschieden wird, für einige Stunden einer fröhlichen Geburtstagsrunde Platz gemacht: Die Mitglieder und Kandidaten des Politbüros ...

  • Ehrung für die Helden der deutschen Arbeiterklasse

    : Berlin (ND). Im Frühlingssonnenschein liegt am Mittwochmorgen die Gedenkstätte der Sozialisten in Berlin- Friedrichsfelde. Hell leuchtet das Rot der, Rosen und Nelken in den Kränzen, die zum 25. Jahrestag der Gründung der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands an den letzten Ruhestätten der unvergessenen Vorkämpfer für Frieden und Sozialismus niedergelegt werden ...

  • Vom X. Parteitag der BKP

    Sofia (ND). Der X. Parteitag der BKP setzte am Mittwoch seine Arbeit mit der Diskussion zum Rechenschaftsbericht des ZK fort. Höhepunkt des Tages war die Grußansprache L I. Breshnews. Erich Honecker überbrachte die Grüße der SED. Außerdem sprachen u. a. Edward Gierek, Jänos Kädär, Nguyen Duy Trinh und Jumshagin Zedenbal ...

Seite 2
  • Festliches Kulturprogramm zu Ehren der Arbeitereinheit

    „Du großes Wir" — dieses Dichterwort von Johannes R. Becher stand unsichtbar über dem Kulturprogramm, das namhafte Künstler und bekannte Ensembles unserer Republik gestern im Berliner Metropol-Theater, dem Ort des Vereinigungsparteitages, auf der Festveranstaltung des ZK zum 25. Jahrestag der Gründung unserer Partei gestalteten ...

  • Dank für zielstrebige Fuhrung und freundschaftlichen Rat

    (Fortsetzung von Seite 1)

    beiterklasse auch in den nächsten 25 Jahren und überhaupt immer auf den Jugendverband und die Pionierorganisation felsenfest verlassen kann. Diesen Worten schließen sich die Grüße der Jungen Pioniere an. „Dufte, Genossen, daß es Euch gibt", leitet Iris Jokisch einen Reigen von Liedern und Versen ein ...

  • Am 22. April 1870, vor 101 Jahren, wurde WJ. Lenin geboren

    Aus dem Rechenschaftsbericht des Zentralkomitees der KPdSU auf dem XXIV. Parteitag, erstattet von Leonid I. Breshnew, Generalsekretär des ZK der KPdSU, am 31. März 1971:

    Das vergangen« Jahrfünft war eine Periode des weiteren Wachstums und der Stärkung unserer großen Leninschen Partei, der weiteren Festigung ihrer Verbindungen mit dem Volk, der Verstärkung ihrer führenden Rolle im gesamten Leben der Sowjetgesellschaft. Die Partei hatte in diesen Jahren eine ganze Reihe komplizierter Aufgaben zu losen ...

  • Aus dem Programm der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, beschlossen auf dem VI. Parteitag in Berlin vom 15. bis 21. Januar 1963:

    Das sozialistische Weltsystem ist die größte Errungenschaft der internationalen Arbeiterbewegung in unserem Jahrhundert, dem Jahrhundert des siegreichen Sozialismus und Kommunismus. Ausgangspunkt und Basis des sozialistischen Weltsystems ist die UdSSR. Unter der Führung der KPdSU schritt die russische ...

  • NDPD

    „Im Bunde mit der führenden Arbeiterklasse bildete sich auch bei uns ein neues Denken und Fühlen heraus. Wir fanden zum: wahren, yon der ^Arbeiterklasse, ihrem kampferfüllten'und siegreichen Weg gezeichneten Geschichtsbild. Wir gewannen dadurch'Kenntnis und Überzeugimg von unserent* eigenen Platz, unseren eigenen Möglichkeiten in der neuen Gesellschaft ...

  • LDPD

    In dem von Dr. Manfred Gerlach unterzeichneten Glückwunschschreiben der LDPD heißt es: „Unsere im Bündnis gewonnenen Erfahrungen besagen, daß die SED immer Wort gehalten hat. Sie betrieb in jeder Phase ihrer 25jährigen Entwicklung eine ehrliche, kontinuierliche Bündnispolitik. Jeder Schritt auf dem komplizierten Weg der Gestaltung der neuen gesellschaftlichen Verhältnisse wurde erst dann getan, wenn die Voraussetzungen dafür herangereift waren ...

  • Ehrung für Helden der deutschen Arbeiterklasse

    (Fortsetzung von Seite 1)

    bewaffneten Organe — unter ihnen Kampfgruppen der Arbeiterklasse. Mit militärischem Zeremoniell legen Soldaten die Kränze nieder. Im ehrenden Schweigen verharren »die Genossen der Partei- und Staatsführung vor den Grabstätten von Karl Liebknecht, Rosa Luxemburg, Wilhelm Pieck und Otto Grotewohl. Ihr ...

  • CDU

    In einem von Gerald Götting unterzeichneten Grußschreiben des Hauptvorstandes der CDU heißt es: „Die Einheit der Arbeiterklasse war die unerläßliche Voraussetzung dafür, daß nach der Befreiung vom Faschismus in gemeinsamen „Anstrengungen aller demokratischen Kräfte die Lehren aus der unheilvollen Vergangenheit beherzigt und in die Tat umgesetzt werden konnten ...

  • DBD

    „Wir wissen das große Verdienst der revolutionären Partei der Arbeiterklasse zu würdigen, daß sie von Anfang an die Bauern in den Neubeginn einbezog, sie für die im eigenen Interesse der Bauern liegende Vorwärtsentwicklung auf dem Lande gewann und mobilisierte, eine uneigennützige, gewaltige Hilfe für das Dorf, für die ständige Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen organisierte", heißt es im von Ernst Goldenbaum unterzeichneten Grußschreiben der DBD ...

  • Bewährtes Bündnis

    in der Nationalen Front Der Präsident des Nationalrates, Prof. Dr. Dr. Erich Correns, gibt der Gewißheit der in der Nationalen Front vereinten Parteien und Massenorganisationen Ausdruck, daß im Ergebnis der Volksaussprache zum VIII. Parteitag und des Wettbewerbs um schönere Städte und Gemeinden weitere Fortschritte bei der Festigung der sozialistischen Gesellschaft erreicht werden ...

  • Grüße der befreundeten Parteien und Massenorganisationen

    FDGB

    „In den 25 Jahren seit der Gründung der SED war oberstes Prinzip und Leitmotiv ihres gesamten Wirkens: .Alles durch das Volk — alles mit dem Volk — alles für das Volk!' Diese revolutionäre und schöpferische Tätigkeit- der SED für das Wohl und Glück der Menschen ist gleichzeitig das Unterpfand für erfolgreiche gewerkschaftliche Interessenvertretung ...

  • Glückwünsche der Gruppe der Sowjetischen Streitkräfte in Deutschland

    In dem vom Armeegeneral W. Kulikow und Generaloberst J- Malzew unterzeichneten Grußschreiben heißt es: „Wir sind zutiefst überzeugt, daß das enge Bündnis und die Geschlossenheit der KPdSU und der SED, der Sowjetunion und der DDR, die unverbrüchliche Freundschaft zwischen den Völkern unserer Länder und ...

Seite 3
  • Funk Und Fernsehen Heute

    II. Die antifaschistisch-demokratische Revolution Es kam darauf an, die Grundaufraben der antifaschistisch-demokratischen Revolution zu lösen und das Kräfteverhältnis zugunsten der Arbeiterklasse und der mit ihr verbündeten werktätigen Bauern, der humanistisch gesinnten Intelligenz und der fortschrittlichen Kräfte des Bürgertums zu verändern ...

  • Der historische Aufruf vom 11. Juni 1945

    Am 11. Juni 1945 wandte sich das Zentralkomitee der KPD mit jenem Aufruf an das deutsche Volk, in dem der Weg zur Einigung der Arbeiterklasse, zur Eroberung der politischen Macht und zur Schaffung einer antifaschistisch-demokratischen parlamentarischen Ordnung gewiesen wurde. Der Aufruf der KPD hatte eine tiefe Wirkung und fand ein nachhaltiges Echo ...

  • 22. April 1971/ND/Seite 3

    der SPD, und die SPD beschloß auf ihrem 40. Parteitag die Vereinigung mit der KPD. So konnte vor 25 Jahren auf dem Vereinigungsparteitag die Gründung der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands einstimmig erfolgen. (Starker Beifall) Der Parteitag wählte einen paritätisch zusammengesetzten Parteivorstand und beschloß, daß alle leitenden Parteiorgane paritätisch besetzt werden ...

  • I. Der Weg zur Einigung

    Vor 25 Jahren reichten sich in diesem Saale Wilhelm Pieck und Otto Grotewohl und die tausend Delegierten beider Parteien — Aktivisten der ersten Stunde —, die zum Gründungsparteitag der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands zusammengekommen waren, brüderlich die Hände. (Beifall) Gemeinsam mit ihnen erfüllte die Arbeiterklasse unbeschreibliche Begeisterung, daß nun endlich ihr sehnlichster Wunsch in Erfüllung ging und die Einheit von KPD und SPD hergestellt wurde ...

  • II. Die antifaschistisch-demokratische Revolution

    Es kam darauf an, die Grundaufraben der antifaschistisch-demokratischen Revolution zu lösen und das Kräfteverhältnis zugunsten der Arbeiterklasse und der mit ihr verbündeten werktätigen Bauern, der humanistisch gesinnten Intelligenz und der fortschrittlichen Kräfte des Bürgertums zu verändern. Der alte kapitalistische Staatsapparat war1 Verschlagen und durch die antifaschistisch-demokratischen Selbstverwaltungsorgane und Landesverwaltungen und später durch die Zentralverwaltungen ersetzt ...

  • Sozialistische Einheitspartei Deutschlands Die historische Mission der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands Rede des Ersten Sekretärs des ZK der SED, Genossen Walter Ulbricht, auf der Festveranstaltung zum 25. Jahrestag der SED

    Liebe Genossinnen und Genossen! Liebe Freunde! Als .die Helden der Sowjetarmee Michail Jegoröw und Meliton Kantarija am 30. April 1945 das rote Banner des Sieges auf dem Reichstagsgebäude in Berlin hißten, verkündeten sie damit der Welt: .Unter den Schlägen der ruhmreichen Sowjetarmee ist das fluchbeladene Deutsche Reich der Konzernherren und Junker, der Militaristen und Faschisten untergegangen ...

Seite 4
  • Die historische Mission der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands

    (Fortsetzung von Seite 3)

    Revolution. Die Arbeiterklasse sicherte die Grundrechte der jungen Generation. Eine grundlegende Aufgabe der antiimperialistischen Revolution löste die Arbeiterklasse, indem sie die ökonomische Basis der Herrschaft des Imperialismus vernichtete. Gestützt auf die erkämpfte politische Macht beschlossen die Werktätigen Sachsens durch Volks- • entscheid demokratisch, die Betriebe der Nazi- und Kriegsverbrecher zu enteig-, nen und in das Eigentum des Volkes zuv überführen ...

  • in. Der Spalterkurs der Churchill und Truman und der nationale Verrat der Adenauer-CDU

    Während die grundlegenden Bestimmungen des Potsdamer Abkommens bei uns im Verlaufe der antifaschistisch-demokratischen Revolution erfüllt wurden, haben die imperialistischen Mächte dies in ihren Besatzungszonen systematisch verhindert. Statt dessen nahmen sie Kurs darauf, die Herrschaft des deutschen Monopolkapitals in ihren Besatzungszonen wiederherzustellen, einen separaten westdeutschen Staat zu bilden und ihn zu einer Speerspitze gegen den Sozialismus auszubauen ...

  • V. Das Programm des Sozialismus

    Die Arbeiterklasse und ihre Verbündeten hatten mit der Überführung aller entscheidenden industriellen Produktionsmittel in das Eigentum des Volkes, mit der Durchführung der sozialistischen Planwirtschaft und mit dem Zusammenschluß aller Bauern in landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften die sozialistischen Produktionsverhältnisse in der Deutschen Demokratischen Republik zum Siege geführt ...

  • (Beifall)

    Welche Freude erfaßt uns, wenn wir die neuerbauten Stadtzentren sehen, vor allem das Zentrum der Hauptstadt unserer Deutschen Demokratischen Republik mit dem Alexanderplatz, dem weithin sichtbaren Fernsehturm und dem vom sowjetischen Bildhauer Genossen Professor Tomski' geschaffenen Lenin-Denkmal. (Beifall) Und wie hat sich die alte, weitgehend vom Krieg zerstörte Arbeiterstadt Karl-Marx-Stadt gewandelt ...

Seite 5
  • Stolz auf unser gemeinsames Werk

    Genossinnen und Genossen! Liebe Freunde! Jeder hatte bei der Überwindung der Spaltung der Arbeiterbewegung, bei der Schaffung der Sozialistischen Einheitspartei sein besonderes Erlebnis. Ich werde es nie vergessen: Noch vor dem Erscheinen des Befehls Nr. 2 suchte mich damals der Genosse Walter Ulbricht in Neukölln auf ...

  • Ein unerschütterliches Bündnis

    Verehrte Genossen des Politbüros und des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands! Verehrte Freunde! Es ist mir eine große Ehre und Freude, Ihnen und allen Mitgliedern Ihrer Partei im Namen der mit der SED befreundeten demokratischen- Parteien die herzlichsten Glückwünsche zum 25 ...

  • Die historische Mission der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands

    (Fortsetzung von Seite 4)

    entwickelt. Das sind gute Beispiele der Integration zwischen sozialistischen Ländern. ^ In kapitalistischen Ländern wird oft über das „Wunder" in der DDR geschrieben. Tatsächlich handelt es sich um nichts anderes als um die Entfaltung der schöpferischen Kräfte der Arbeiterklasse und aller Werktätigen in der sozialistischen Gesellschaft und in ihrem volksdemokratischen Staat ...

  • Ansehen der DDR wächst

    Liebe Genossinnen und Genossen! Um es kurz zu machen, möchte ich nicht in die alten Zeiten zurückgehen, wo wir in der Vierergruppe der KPD und der Vierergruppe der SPD zusammen die zwei Sechzigerkonferenzen und damit den Vereinigungsparteitag vorbereitet haben. Ich möchte vielmehr einige Worte über die gegenwärtige Ausstrahlungskraft unserer Partei und der DDR im kapitalistischen Westen sagen ...

  • Wir sind die Sieger der Geschichte

    Über meine Eindrücke am 25. Jahrestag der Gründung der SED befragt, bekenne ich erstens, daß es ein wunderbares Gefühl ist, zu den Siegern der Geschichte zu gehören, denn durch die vereinte politische Kraft der Arbeiterklasse unter dem ruhmreichen Banner des Marxismus-Leninismus gelang es, in der historisch ...

  • Die Klassiker waren die Wegbegleiter

    Denk' ich an die Zeit von 1945 bis 1946 zurück, so erfüllt mich heute noch mit besonderer Freude an der Vereinigung zwischen KPD und SPD, ich darf wohl sagen, hervorragend mitgewirkt zu haben. Oft denke ich zurück an die erste große Funktionärsversammlung in der „Neuen Welt" im heutigen Neukölln. Wilhelm Pieck begrüßte die Versammlung und sprach vom Marxismus- Leninismus ...

  • Auf die Jugend ist Verlaß

    Liebe Genossinnen, liebe Genossen, liebe Freunde! Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, was es für mich* als junge Arbeiterin -bedeutet, in eurem Kreis weilen zu dürfen. Dafür möchte ich mich als erstes herzlich bedanken. Ihr werdet auch verstehen, was ich für ein Herzklopfen habe. Ihr seid unsere Vorbilder; so wie ihr als Revolutionäre uns vorgelebt habt, wollen wir einmal werden ...

  • VI. Der XXIV. Parteitag der KPdSU - der Kompaß für unsere sozialistische Politik

    Wir stehen alle noch unter dem star- Sozialismus war, die bisher in der Welt ken Eindruck des XXIV. Parteitages der stattgefunden haben. Der Rechen- Kommunistischen Partei der Sowjet- Schaftsbericht, den der Generalsekretär union, der wohl einer der bedeutend- der KPdSU, Genosse Breshnew, auf dem ■ten ...

  • 25 Jahre

    „Neues Deutschland" veröffentlicht nachfolgend weitere Trinkspruche von der festlichen Veranstaltung aus Anlaß des 25. Jahrestages unserer Partei, die am Dienstagabend Genossen des Politbüros-und verdiente Parteiaktivisten im Hause des Zentralkomitees zusammenführte.

Seite 6
  • Nationale Front Für die Befreiung Südvietnams

    Die vietnamesische Bevölkerung unterstütze entschieden den beharrlichen und gerechten Kampf des Volkes der )DR für den Schutz seiner Souveräni- St, seiner territorialen Integrität und ür die völkerrechtliche Anerkennung Kampf aller antiimperialistischen .Kräfte, vor allem der Völker Indochinas, die den amerikanischen Eroberern empfindliche Niederlagen beibringen ...

  • 25 Jahre

    Polnische Vereinigte Arbeiterpartei

    Teure Genossen! Anläßlich Eures Jubiläums — des 25. Jahrestages der Gründung der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands — übermitteln wir Buch, allen Mitgliedern der SED, der Arbeiterklasse und den Werktätigen der Deutschen Demokratischen Republik unsere herzlichen, brüderlichen Grüße und Glückwünsche ...

  • Bulgarische Kommunistische Partei

    Werte Genossen, anläßlich des 25. Gründungstages der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands sendet das Zentralkomitee der Bulgarischen Kommunistischen Partei im Namen aller bulgarischen Kommunisten Ihnen und allen Mitgliedern der SED kämpferische brüderliche Grüße. Die Gründung der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands ist eine der größten Errungenschaften der deutschen Arbeiterklasse, Wendepunkt in der Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung ...

  • Mongolische Revolutionäre Volkspartei

    Im Grußschreiben der Mongolischen Revolutionären Volkspartei heißt es: „Im Namen aller Kommunisten und Werktätigen des Landes übermittelt das Zentralkomitee der Mongolischen Revolutionären Volkspartei dem Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, allen ihren Mitgliedern und den Werktätigen der DDR die herzlichsten Glückwünsche und besten Wünsche anläßlich des 25 ...

  • Deutsche Kommunistische Partei

    In dem Grußschreiben des Parteivor- Der Politik der Sozialistischen Einstandes der DKP hedßt es: „Anläßlich heitspartei Deutschlands Ist es zu verdes 25. Jahrestages der Gründung der danken, daß sich die Deutsche Demo- Sozialistischen Einheitspartei Deutsch- kratische Republik -zu einem bedeutenlands ...

  • Kommunistische Partei der Tschechoslowakei

    Teure Genossen! Im Namen des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Tschechoslowakei und aller tschechoslowakischen Kommunisten übermitteln wir Ihnen und Ihrer gesamten Partei aufrichtige Glückwünsche und brüderliche Grüße anläßlich des 25. Jahrestages der Gründung der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands ...

  • Glückwünsche von Bruderparteien

    Partei der Werktätigen Vietnams

    Im Grußschreiben der Partei der In seinem Widerstandskampf gegen Werktätigen Vietnams heißt es: „Heut- die USA-Aggressoren und beim Aufbau zutage ist die DDR ein starkes und blü- des Sozialismus in der DRV erhält das hendes sozialistisches Land, das eine vietnamesische Volk ständig wertvolle moderne ...

  • Rumänische Kommunistische Partei

    In dem Grußschreiben der Rumäni- listischeh Einheitspartei Deutschlands sehen Kommunistischen Partei heißt es: bei der Entwicklung der Volkswirt- „Als Fortsetzer der revolutionären schaft, Wissenschaft und Kultur, bei der Kampftraditionen der deutschen Arbei- ständigen Hebung ihres materiellen und terklasse, ...

  • Partei der Arbeit Koreas

    In der Grußadresse der Partei der In der festen Überzeugung, daß sich Arbeit Koreas heißt es: die Beziehungen der .Freundschaft und „Anläßlich des, 25. Jahrestages der der Zusammenarbeit zwischen unseren Gründung der Sozialistischen Einheits- beiden Parteien auch künftig im Kampf Partei Deutschlands ...

  • Kommunistische Partei Kubas

    In der Grußadresse des ZK der KP Freude über die Erfolge, die Euer Volk Kubas heißt es: „Anläßlich des 25. Jah- auf den verschiedensten Gebieten des restages der Gründung Eurer Partei sozialistischen Aufbaus errungen hat, übermitteln wir Euch im Namen der _„_ a„.j_.j, „„ v,,.:,,,™. Kommunistischen Partei Kubas und im ?um Abdruck zu bringen ...

  • Bund der Kommunisten Jugoslawiens

    „Zum 25. Jahrestag der Gründung der Beziehungen und die allseitige Zusam- SED übermitteln wir Ihnen im Namen menarbeit zwischen unseren beiden des Bundes der Kommunisten Jugosla- "nt«™ und zwischen dem BdKJ und . ... .„.. ..,„..„ j,„ „_", j,„ der SED im Interesse des Friedens, des Wiens herzliche Gluckwunsche und die Soziaiismus und des Fortschritts in der besten Wunsche ...

  • Kommunistische Partei Griechenlands

    Im Grußschreiben der Kommunistischen Partei Griechenlands heißt es: „Die Deutsche Demokratische Republik stellt einen wichtigen Faktor der Sicherheit und des Friedens auf der ganzen Welt und besonders in Mitteleuropa dar, wo ihre Ausstrahlung als mächtiger sozialistischer Staat an den Grenzen der zwei Weltsysteme sich ständig erfiöht ...

  • Kommunistische Partei Finnlands

    In der Grußadresse der Kommunistischen Partei Finnlands heißt es: „Zum 25. Jahrestag der Gründung der SED senden wir Ihnen unsere brüderlichen Glückwünsche. Die gewaltigen Errungenschaften der DDR, für die durch dieses entscheidende Ereignis die Grundlage geschaffen wurde, ihr intensives Fortschreiten ...

  • Kommunistische Partei der Türkei

    „Das erstemal in der deutschen Arbeiterbewegung wurde vor 25 Jahren auf dem Fundament der Lehren von Marx, Engels und Lenin eine Einheit geschaffen, die sich seitdem immer mehr entwickelt und verstärkt hat. Diesem Ereignis kommt in der Weltarbeiterbewegung sowie im internationalen sozialen und politischen ...

  • Kommunistische Partei Österreichs

    „Die Vereinigung der Sozialdemokratischen und der Kommunistischen Partei zur Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands vor 25 Jahren war ein entscheidender Schritt zur Verwirklichung der großen Ideen von Marx und Engels, zur Schaffung des ersten deutschen Arbeiter-und-Bauern-Staates", wird in der Grußadresse ...

  • Tudeh-Partei Irans

    Die revolutionäre Bewegung des iranischen Volkes stehe schon lange in enger brüderlicher Verbindung mit der Avantgarde der deutschen Arbeiterklasse; viele der revolutionären Kämpfer Irans seien in der Schule der deutschen Kommunisten erzogen worden, unterstreicht das ZK der Tudeh-Partei Irans in seiner Grußadresse zum 25 ...

  • Dominikanische Kommunistische Partei

    Im Grußschreiben des ZK der Dominikanischen Kommunistischen Partei wird die Vereinigung von KPD und SPD „als eine wichtige Erfahrung für unsere eigene revolutionäre Bewegung und für den Kampf aller unterdrückten Völker" gewürdigt. „Darum begrüßt die Dominikanische Kommunistische Partei von ihrem

  • Portugiesische Kommunistische Partei

    i • „Die Erfolge und Errungenschaften der Arbeiterklasse und des Volkes der DDR beim Aufbau des Sozialismus unter der Führung Ihrer Partei, Ihrer festen Klassenpositionen in der nationalen Frage und Ihre friedliche und antiimperialistische Außenpolitik haben Ihnen zu Recht großes Ansehen unter

Seite 7
  • Konstruktive Beratung zum Rechenschaftsbericht

    I/Veitere Vertreter von Bruderparteien begrüßten Delegierte

    fon unserem Sonderkorrespondenten Dr. Eberhard Kohl Sofia. Als Zeichen der aufrichtigen ympathie für das vietnamesische Volk nd der festen Solidarität in seinem erechten Kampf erhielt das Mitglied es Politbüros des ZK der Partei der Werktätigen Vietnams, Nguyen Duy 'rinh, als einer der ersten ausländichen Redner das Wort zu seiner Berüßungsansprache ...

  • Ständig wachsende Macht der Bruderstaaten

    Die ununterbrochen wachsende Macht der sozialistischen Staaten, ihr Bündnis mit den revolutionären antiimperialistischen Befreiungskräften der ganzen Welt sind heute ein entscheidender Faktor im Kampf um die Befreiung der Menschheit von der Gefahr eines weltweiten nuklearen Raketenkrieges. Wo die Imperialisten die Waffen einsetzen, um die Befreiungsbewegung zu unterdrücken, erleiden sie eine immer stärkere und entschiedenere Abfuhr ...

  • Zuverlässige Basis für kühnste Pläne

    Grundlegende soziale Probleme, für deren Lösung viele Generationen von Revolutionären kämpften, sind in den sozialistischen Bruderländern bereits gelöst. Die Ausbeutung des Menschen durch den Menschen ist beseitigt. Es gibt keine Arbeitslosigkeit. Jeder werktätige Mensch fühlt sich als Herr seines Schicksals, seines Landes ...

  • Inspiriert durch KPdSU

    Der bevorstehende VIII. Parteitag der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands kann durch den Fleiß unserer Arbeiter, der Genossenschaftsbauern und der Intelligenz eine Bilanz erfolgreicher Arbeit ziehen und wird, inspiriert durch die Lehren des XXIV. Parteitages der KPdSU, die herangereiften Fragen beantworten, die der nächste Entwicklungsabschnitt unserer sozialistischen Gesellschaftsordnung in der DDR stellt ...

  • Treu den Leninschen Traditionen

    Unsere Delegation ist tief bewegt angesichts der von dieser Tribüne gegebenen hohen Einschätzung der Tätigkeit unserer Partei, der Beschlüsse des XXIV. Parteitages der KPdSU. Ich möchte Ihnen herzlich danken für diese brüderlichen Gefühle, für die hier geäußerten herzlichen Worte über die Kommunistische Partei der Sowjetunion ...

  • Markstein für Einheit

    Unsere beiden Parteien kämpfen für die Verwirklichung der gemeinsamen Linie der internationalen Beratung der kommunistischen und Arbeiterparteien vom Juni 1969. Gerade der XXIV. Parteitag der KPdSU war ein Markstein auf dem Wege der Festigung der Aktionseinheit der kommunistischen und Arbeiterparteien und zeigte durch seinen Verlauf überzeugend die zunehmende Vereinigung der drei großen revolutionären Hauptströme der Gegenwart ...

  • Positionen im ideologischen Kampf fest wie nie

    Unsere beiden Parteitage zeugen davon, welch wichtige Bedeutung heute die schöpferische Entwicklung der marxistisch-leninistischen Theorie, die kommunistische Erziehung der Werktätigen, der unversöhnliche Kampf gegen die Ideologie und Moral der alten Welt haben. Unsere Positionen im Kampf der Ideen sind fest wie nie zuvor ...

  • sundnis mit höherem Inhalt

    Heute, da das Banner der Macht der Arbeiter und Bauern über unseren Länlern weht, hat unser Kampfbündnis dnen unvergleichlich höheren Inhalt erangt. Heute sind die Deutsche Demokratiiche Republik und die Volksrepublik Bulgarien Brüder und Verbündete in Ier großen, um das Land Lenins zuammengeschlossenen Gemeinschaft reier sozialistischer Völker und Staaen ...

  • Verbündete Völker fest um das Land Lenins geschart Grußansprache des Genossen Erich Honecker, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED

    Liebe Genossinnen und Genossen! Gestatten Sie mir, im Namen des Zentralkomitees und aller Mitglieder der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, im Namen des Volkes der Deutschen Demokratischen Republik dem X. Parteitag der Bulgarischen Kommunistischen Partei, der Arbeiterklasse und dem gesamten bulgarischen Volk die herzlichsten brüderlichen Kampfesgrüße zu übermitteln ...

  • Hebung des Lebensniveaus — Herzstück unserer Politik

    Im neuen Fünfjahrplan werden wir den Kurs zur Steigerung der Effektivität der gesamten gesellschaftlichen Produktion, zur beschleunigten Überführung der Errungenschaften des wissenschaftlich-technischen Fortschritts in die Volkswirtschaft, zur Vervollkommnung des Systems der Leitung und Planung konsequent befolgen ...

  • Echte Freundschaft und Brüderlichkeit

    Wir sind für den Frieden, für internationale Zusammenarbeit, für die Freiheit und Unabhängigkeit aller Völker. Unsere Ziele sind den Werktätigen aller Länder nahe und verständlich, sie finden ihre nachdrückliche Zustimmung. Auf unserer Seite steht die unteilbare Kraft der historischen Entwicklungsgesetze ...

  • Triumph unserer Sache zum Wohle der Menschheit Aus der Grußansprache des Genossen Leonid lljitsch Breshnew, Generalsekretär des ZK der KPdSU

    Teure Genossen! Freunde! Im Namen der Kommunistischen Partei der Sowjetunion, des ganzen sowjetischen Volkes übermittelt unsere Delegation dem X. Parteitag der Bulgarischen Kommunistischen Partei, allen Kommunisten und Werktätigen Bulgariens einen heißen Brudergruß. Wir sind dem Zentralkomitee Ihrer Partei aufrichtig dankbar für die Einladung, an den Beratungen des Parteitages teilzunehmen, und wünschen den Delegierten des Parteitages eine erfolgreiche, fruchtbare Arbeit ...

Seite 8
  • Begegnungen - Depeschen

    ND / 22. April 1971 Seite 8 Antimonarmer Akku Frclberg. Ein antimonarmer Fahrzeugakku ist im Bergbau- und Hüttenkombinat „Albert Funk" in Freiherg von einer sozialistischen Arbeitsgemeinschaft geschaffen worden. Die Neuentwicklung führt zu beträchtlichen Di;viseneinsparungen, da das Legierungsmetall Antimon zu hohen Preisen aus dem Ausland bezogen werden muß ...

  • Rationalisierung und ein Sack voll Fragen

    Es war in Burghammer, einem Tagebau des Gaskombinates Schwarze Pumpe. Dort versammelten sich auf Einladung der AGL die Kumpel der Abraumförderbrücke. Ihr einziger Tagesordnungspunkt: Wie führen wir den Wettbewerb zu Ehren des VIII. Parteitages? Wenn man eine Förderbrücke auf höhere Abraumleistungen bringen will, wie es die Burghammer-Kumpel wollen (6,5 Prozent mehr Leistung), dann muß man an vieles denken ...

  • Denken, prüfen, rechnen

    Guß ist bekanntlich knapp. In zahlreichen Diskussionen (auch im ND) haben sich schon viele mit diesem Engpaß in unserer Volkswirtschaft befaßt. Der Bedarf an Armaturen, die aus Grauguß hergestellt werden, steigt ständig. Einige Genossen aus unserer Abteilung unterbreiteten daher den Vorschlag, bis zum Jahresende 150 Tonnen Grauguß zusätzlich zum Plan zu schaffen, davon 1001 bis zum VIII ...

  • Ein notwendiger Posten im Haushaltsbuch

    Die ABI-Kontrolleure waren in vielen Betrieben darauf gestoßen, daß die Grundfondswirtschaft nicht exakt genung geplant und geleitet wird, Rechnungsführung und Kontrolle sind auf diesem Gebiet z. T. mangelhaft. Deshalb kann die Grundfondsökonomie nicht wie nötig im sozialistischen Wettbewerb täglich im Blickfeld stehen ...

  • Niveauunterschiede

    Wie steht es um die Auslastung dieser modernen Technik? Zwar hat sich nach statistischen Angaben die Auslastung hochproduktiver Maschinen und neuer Produktionsanlagen in der Industrie im Durchschnitt weiter von 74,9 Prozent im Jahre 1969 auf 77,3 Prozent im vergangenen Jahr erhöht. In mehreren Industriezweigen und Im Bauwesen ist sie jedoch kaum gestiegen, z ...

  • Produktivitätsgewinn durch bessere Organisation

    Bei der ABI-Kontrolle bestätigte sich ferner, daß oftmals allein durch bessere Organisation der Produktion und der Arbeit beträchtlicher Kapazitätsgewinn zu erreichen ist. Darauf deutet beispielsweise hin, daß in mehr als der Hälfte der kontrollierten Betriebe die Auslastung jeder Anlage im Durchschnitt pro Tag um mehr als 2,4 Stunden schwankte ...

  • Bildungszuwachs wie niezuvor

    Eine Bilanz zwischen dem VII. und dem VIII. Parteitag

    Die DDR ist ein Land des Lernens. Jeder vierte Werktätige befindet sich heute in einer planmäßigen Aus- oder Weiterbildung. Das Ziel des Parteiprogramms, die „polytechnische Oberschulbildung für alle Jungen und Mädchen zu gewährleisten", ist ein gutes Stück näher gerückt. 85 Prozent der vorjährigen Absolventen der 8 ...

  • Das schönste Resultat

    Unsere Brigade errang am 13. März zum zweiten Male den Titel „Kollektiv der sozialistischen Arbeit". Anfangs waren wir voller Hemmungen, den Kampf aufzunehmen, da unsere Frauenlbrigade altersmäßig so unterschiedlich zusammengesetzt ist. Zuletzt siegte die Einsicht, daß wir es zumindest versuchen könnten ...

  • Auf jeden Pfennig achten

    Mit großem Interesse verfolgen wir die Beiträge der verschiedenen Betriebe im ND. Sie sind für unsere Kolleginnen und Kollegen des VEB Kombinat Milchwirtschaft Wismar oft Anlaß für Diskussionen über vorhandene Mängel und Probleme der Arbeit. In unserer Wettbewerbskonzeption haben wir uns das Ziel gesetzt, mit jeder Minute Arbeitszeit, mit jedem Gramm Material, jedem Pfennig unseres gesellschaftlichen Eigentums genau zu rechnen ...

  • Politik am Arbeitsplatz

    Auf dem XXIV. Parteitag der KPdSU erinnerte Genosse Breshnew an die Worte Lenins, daß die Wirtschaft die wichtigste Politik ist, von deren Erfolgen in entscheidendem Maße die Vorwärtsbewegung der sozialistischen Gesellschaft abhängt. Diese Politik machen wir alle selbst, durch unser Denken und Handeln am Arbeitsplatz ...

  • Das Für und Wider von 150 Tonnen Guß Von Walter Fritzsche, Schmelzer im Armaturenwerk Roßwein

    wir wissen aus eigener Erfahrung und aus den Dokumenten der 14. ZK-Tagung, wie sehr die gute Erfüllung des Volkswirtschaftsplanes 1971 davon abhängt, daß die Zulieferindustrie rasch vorankommt. Unser Betrieb, das Armaturenwerk Roßwein des Kombinates „Karl Marx" Magdeburg, gehört zu so einem wichtigen Zweig der Zulieferindustrie ...

  • Häßlicher Kopfschutz

    Unserem Betrieb, dem VEB Trikotagenwerk Glauchau, bereitet die Einhaltung, der Qualitätskennziffer Sorgen. Immer wieder treten Materialverschmutzungen auf. Um die subjektiven Faktoren auszuschalten, übernahmen alle Brigaden konkrete Wettbewerbsverpflichtungen. Leichter ließe sich ein anderes Problem lösen ...

  • wie werden die „Hochproduktiven" genutit?

    Eine ABI-Kontrolle in 215 Betrieben gab Aufschluß über Reserven und Anregungen zur rationelleren Grundfondswirtschaft

    blem besteht ja nicht darin, überall jede Maschine täglich ein paar Minuten länger laufen zu lassen. In erster Linie geht es darum, die kontinuierliche Erfüllung des Volkswirtschaftsplanes ständig mit den entsprechenden Kapazitäten abzusichern. Dabei spielen wiederum die in den letzten Jahren angeschafften hochproduktiven Maschinen und Anlagen eine entscheidende Rolle ...

  • Jeder Tag zählt

    Die Kollektive der Betriebe Förderanlagen- und Kranbau Köthen, Transportanlagenprojekt Leipzig und Kombinat Elektroprojekt und Anlagenbau Berlin, die gegenwärtig auf dem Bauplatz des Tagebaues Peres zwei Kurzbünder zur Abraum- und Kohleförderung in den Komplex einer Bandstraße einbauen, haben, sich verpflichtet, ihren Abschnitt 20 Tage vorfristig zum Probebetrieb freizugeben ...

  • Würdiger Anlaß

    25 Jahre Sozialistische Einheitspartei Deutschlands - für unsere Brigade „7. Oktober" im Werkzeugmaschinenkombinat „Fritz Heckert" ein würdiger Anlaß, den Kampf um den Titel „Brigade der sozialistischen Arbeit" aufzunehmen. Im Wettbewerbsprogramm stellen wir uns das Ziel, die Produktion der Rationalisierungsmittel für die spanabhebende metallverarbeitende Industrie in diesem Planjahr auf 113 Prozent zu steigern ...

  • Energiekontrolle

    Magdeburg. Die bisher stärkste Beteiligung ehrenamtlicher Helfer konnte die Arbeiter-und-Bauern-Inspektion im Bezirk Magdeburg verbuchen. 8000 Kräfte berieten in den zurückliegenden Wochen mit über 23 000 Bürgern über Möglichkeiten und Wege rationeller Energieanwendung. In den letzten Wochen konnten 8650 Kubikmeter Gas und rund ...

  • Aus d«m Wirf schaf tsl«b«n Plastummantelte Rohre

    Leuna. Mit Polyäthylen ummantelte Stahlrohre aus dem Rohrkombinat Riesa sind das Ergebnis gemeinsamer Forschungsarbeiten von Fachleuten aus der Metallurgie und der Chemie. Die plastummantelten Rohre zeichnen sich vor allem durch gute Korrosionsbeständigkeit, durch geringen Aufwand bei der Nachisolation und eine lange Lebensdauer aus ...

  • Modernisierte Technologie

    Eisleben. Mit sowjetischen Anlagen wird gegenwärtig das größte Investitionsvorhaben des Mansfeldkombinates ausgerüstet. Es handelt sich dabei um ein technologisches Verfahren des Breitbandgießens für hochwertige Halbzeuge aus Aluminium. Auch die Produktion von Kupferdraht wird mit Maschinen aus der Sowjetunion modernisiert ...

  • Antimonarmer Akku

    Frclberg. Ein antimonarmer Fahrzeugakku ist im Bergbau- und Hüttenkombinat „Albert Funk" in Freiherg von einer sozialistischen Arbeitsgemeinschaft geschaffen worden. Die Neuentwicklung führt zu beträchtlichen Di;viseneinsparungen, da das Legierungsmetall Antimon zu hohen Preisen aus dem Ausland bezogen werden muß ...

Seite 9
  • Aus Bildern spricht das

    Wissen der Partei Zur Ausstellung „Sozialistische Kunst im gesellschaftlichen Auftrag" des Bezirkes Halle

    In den Ausstellungshallen auf der Peißnitzinsel in Halle ist die dem 25. Jahrestag der Partei gewidmete Bezirksausstellung „Sozialistische Kunst im gesellschaftlichen Auftrag" zu sehen. Im November 1969 beschloß die Bezirksorganisation Halle des Verbandes Bildender Künstler ihr Initiativprogramm zu Ehren des 100 ...

  • {m Auftrag der Klasse

    Ein Dokumentarfilm des DEFA-Studios für Kurzfilme zum 25. Jahrestag der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands

    Wer die vergangenen 25 Jahre in der Entwicklung der Deutschen Demokratischen Republik mit Bewußtheit miterlebt hat, wird diesen Film nicht ohne innere Anteilnahme sehen. Die Vereinigung der Kommunistischen und der Sozialdemokratischen Partei zur Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und deren Weg hat keinen Bürger unseres Landes unberührt gelassen ...

  • Ihr gilt unser Gruß, unser Lied

    Festliche, Programme der Theater zum Jahrestag der Partei

    Ihren Dank an die Partei der Arbeiterklasse statten viele Künstler in diesen Tagen ab, indem sie die Feierstunden der Werktätigen zum 25. Jahrestag der Gründung der Partei mit literarischen und musikalischen Programmen bereichern. Vor allem die Theater der Republik, die. sich immer mehr zu geistig-kulturellen Zentren entwickeln und ihre Partnerschaftsbeziehungen zur Arbeiterklasse vertiefen, geben diesem Streben Ausdruck ...

  • Drei Seiten einer Persönlichkeit

    Zum heutigen 82. Geburtstag von Ludwig Renn

    Ludwig Renn — Schriftsteller, Historiker, Soldat der Revolution. Man könnte die drei Seiten seiner Persönlichkeit auch in umgekehrter Reihenfolge nennen, denn der Achtzigjährige hat rückschauend erklärt: „So habe ich überhaupt die Solidarität, wie man in der Arbeiterwelt sagt, zum obersten Prinzip meines Lebens gemacht ...

  • 70 Betnebsfestspiele im Bezirk Schwerin

    Schwerin (ADN). 70 Betriebe sowie einige Kleinstädte des Bezirkes Schwerin bereiten gegenwärtig Be- - ~ triebs- bzw. Ortsfestspiele vor. Sie werden noch vor dem VIII. Parteitag als Leistungsschau auf geistig-kulturellem Gebiet gestaltet und sind vielerorts bereits eine wichtige Etappe zur Vorbereitung auf die 14 ...

Seite 10
  • „Prawda11 über den Beschluß des Politbüros des ZK der SED zum XXIV. Parteitag der KPdSU

    Moskau (ADN-Korr.). Die „Prawda" veröffentlicht am Mittwoch einen Bericht über den Beschluß des Politbüros des ZK der SED zu den Ergebnissen des XX2V. Parteitages der KiPdSU. Er hat folgenden Wortlaut: Der XXIV. Parteitag stand fanz im Zeichen der politisch-ideologischen und organisatorischen Einheit und Geschlossenheit der KPdSU um ihr Leninsches Zentralkomitee, heißt es in dem veröffentlichten Beschluß des Politbüros des ZK der SED ...

  • Wissenschaftler aus 13 Ländern auf Pugwash-Symposium in Leipzig

    Thema: „Ökonomische und soziale Aspekte der Abrüstung" UNO-Beobachter überbrachte Grüße U Thants

    Leipzig {ADN). Ein Pugwash-Symposium zum Thema „Ökonomische und soziale Aspekte der Abrüstung" findet in .Leipzig statt. Daran nehmen jmehr als 30 Wissenschaftler aus 13 Ländern* teil, darunter aus der Sowjetunion und anderen sozialistischen Ländern, sowie _ aus ' den' USA,' Großbritannien, Frank-"' reich und weiteren westeuropäischen Ländern ...

  • Tempogewinn im Wohnungsbau mit modernen Technologien

    Im I. Quartal erfüllten die Wohnungsbaukombinate der Bezirke 22 Prozent ihrer Jahresaufgaben / Kritik der 14. ZK-Tagung war Anregung zu steigenden Leistungen '

    Berlin (ND/ADN). Nach der Kritik der 14. ZK-Tagung am Zurückbleiben des Bauwesens hinter seinen Planaufgaben können die Kollektive der Bauleute in allen Wohnungsbaukombinaten der Republik auf meßbare Fortschritte verweisen. Sie konnten erstmalig seit langem die wesentlichen Ziele des Wohnungsbaus im I ...

  • Hallenser Bauern: Plan wird kontinuierlich erfüllt

    Kooperation bewährt sich erneut beim Bestellen der Hackfrüchte

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Konrad D i p p n e r Haue. Genossenschaftsbauern und Landarbeiter des Bezirkes Halle verbinden gegenwärtig die Auswertung des XXIV. Parteitages der KPdSU mit verstärkten Anstrengungen um die Erfüllung und Übererfüllung des Volkswirtschaftsplanes 1971. Sie sehen darin ihren wichtigsten Beitrag zur Vorbereitung des VIII ...

  • Filmwoche der DDR in Paris

    Paris (ADN-Korr.). Die erste offizielle „Filmwoche der DDR" in Frankreich wurde am Dienstag in Paris in Anwesenheit einer DDR-Delegation unter Leitung des stellvertretenden Kulturministers Günther Klein festlich eröffnet. Der Präsident des französischen. Filmproduzentenverbandes, Francois Chavane, und der Präsident von Unifrancefilm, Marcel Lathieres, begrüßten die DDR-Delegation aufs herzlichste und wünschten der DDR-Filmwoche vollen Erfolg ...

  • Beweiskräftige Chronik im Taschenjahrbuch

    Berlin (ADN). Die entscheidenden Ziele des VII. Parteitages, die im Perspektivplan 1986 bis 1970 ihren Niederschlag fanden, sind erreicht worden. Das belegen auch die Zahlen im Statistischen Taschenbuch 1971, das im Mai herausgegeben wird. Das produzierte Nationaleinkommen ist iQ. den Jahren des zurückliegenden Fünfjahrplanes von 88 Milliarden Mark auf mehr als 108 Milliarden Mark im Jahre 1970 angestiegen ...

  • Internationales Kolloquium über modernes Bauen

    Leipzig (ADN). „Leichtes ökonomisches Bauen" Ist das Thema einer internationalen Fachtagung In der Messestadt Leipzig, die auf Einladung der Hochschule für Bauwesen junge Wissenschaftler des Kuibyschew-Bauingenieurinstituts Moskau und der Technischen Hochschule Brno mit ihren DDR- Kollegen vereint. Unter ...

  • Gespräch mit ungarischem Gast

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, empfing am Mittwoch den Stellvertreter des Vorsitzenden der Ungarischen Revolutionären Arbeiter-und-Bauern- Regierung Dr. Mätyäs Timär, der zu Beratungen über die Tätigkeit des Wirtschaftsausschusses DDR/UVR in Berlin weilt. In dem ...

  • Oberkirchenrat Dr. Lotz

    In dem Glückwunschschreiben an Oberkirchenrat Dr. Lotz, Eisenach, der seinen 60. Geburtstag begeht, heißt es: »Seit 1946 gehören Sie dem Landeskirchenrat der Thüringer Landeskirche als Oberkirchenrat an. In dieser Funktion haben Sie durch Ihr Vorbild mit dazu beigetragen, daß Menschen christlichen Glaubens im Sinne unserer gemeinsamen humanistischen Verantwortung, aktiv handelnd für die Sache des Friedens, des Humanismus und des Sozialismus, eintreten ...

  • 320-Tonnen-Bühne für Oper in Vilnius

    Dresden (ADN). Bald wird sich im neuerbauten repräsentativen Opernhaus von Vilnius der Vorhang zur Premiere öffnen. Die Werktätigen des VEB Sächsischer Brücken- und Stahlhochbau Dresden trugen ihren Teil dazu bei, das Opernhaus der litauischen Hauptstadt modern auszurüsten. Vertragstreu lieferten die Dresdener Kollektive in bester Qualität die Baugruppen- und Montageteile für die komplette Bühnenkonstruktion ...

  • Neue EKO-Anlagen in Betrieb genommen

    Eisenhüttenstadt (ND). In Anwesenheit des Ministers für Erzbergbau, Metallurgie und Kali, Dr. Ing. Kurt Singhuber, und Parteifunktionären des Oderbezirkes wurden am Vorabend des 25. Jahrestages der Gründung unserer Partei im Kaltwalzwerk des Bandstahlkombinates Eisenhüttenstadt neue Anlagen in Betrieb gesetzt ...

  • Junge Werftarbeiter bauen Schnellfrachter

    Rostock (ADN). Die blaue Fahne der FDJ weht über der Helling der Warnemünder Warnowwerft, auf der der erste Schnellfrachter des DDR-Schiffbaus gebaut wird. Junge Arbeiter und Ingenieure dieser größten Hochseewerft der Republik übernahmen von der Konstruktion bis zur Fertigung alle Arbeiten an diesem weitgehend für den wachfreien Maschinenbetrieb automatisierten Frachter ...

  • Parfeilehrjahr zu Dokumenten des KPdSU-Parteitages

    Berlin (ND). Entsprechend dem Beschluß des Politbüros vom 23. Februar 1971 hat das Sekretariat des Zentralkomitees der SED festgelegt, dafl im Mai und Juni 1971 einheitlich in allen Zirkeln und Seminaren des Parteilehrjahres die Durcharbeitung der Dokumente des XXIV. Parteitages der KPdSU zu nachstehenden Themen erfolgt: 1 ...

  • Prof. Dr. Justus Miihlenpfordt

    Das ZK beglückwünscht Professor Dr. Justus Mühlenpfordt, Korrespondierendes Mitglied der DAW, Leiter des Forschungsbereiches Kernwissenschaften der DAW, zu seinem 60. Geburtstag. In dem Schreiben heißt es: „Ihre hervorragenden wissenschaftlichen Leistungen, vor allem auf dem Gebiet der Anreicherung, ...

  • Maximilian Scheer

    Der Schriftsteller Maximilian Scheer wird heute 75 Jahre alt. In dem Glückwunschschreiben des ZK heißt es: »In den schweren Jahren der Emigration, die Sie nach Frankreich und in die USA führten, reihten Sie sich bewußt unter die konsequentesten Kräfte des antifaschistischen Widerstandskampfes ein und trugen aktiv dazu bei, die Einheitsfront aller Gegner des Hitlerfaschismus zu schaffen ...

  • Gluckwunsch für den Ministerpräsidenten Nepals

    Berlin (ADN). Aus Anlaß seiner Ernennung zum Ministerpräsidenten des Königreiches Nepal übermittelte der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, Seiner Exzellenz Kirtinidhi Blsta ein in herzlichen Worten gehaltenes Glückwunschtelegramm. Darin wird die Gewißheit zum Ausdruck gebracht, daß sich auf der Grundlage der beide ...

  • Genossen Ludwig Renn

    In einem Glückwunschschreiben gratuliert das ZK dem Schriftsteller Ludwig Renn zum 82. Geburtstag. »Es ist uns eine.große Freude", heißt es darin, „einen so bewährten Kampfgefährten und bedeutenden Schriftsteller wie Dich inmitten unserer gedeihenden sozialistischen Menschengemeinschaft zu wissen. Dein ...

  • Buchkunstausstellung in Schweden

    Stockholm (ND-Korr.). Lebhaftes Interesse findet in der Königlichen Bibliothek in Stockholm eine repräsentative Ausstellung des Ministeriums für Kultur der DDR über die Buchkunst unserer Republik. Die vom Direktor der Deutschen Staatsbibliothek, Prof. Horst Kunze, eröffnete Ausstellung wurde schon in den ersten Tagen von fast 2000 schwedischen Freunden der Buchgestaltung besucht ...

  • Beratung über Arbeit der Jugendklubs

    Berlin (ADN). Wie die rund 6500 Jugendkluibeinrichtungen in der DDR zu Zentren des Territoriums, zu Stätten der Bildung, Erholung und Unterhaltung werden können, darüber berieten am Dienstag Leiter von Jugendklubs aus allen Teilen der DDR mit Vertretern des FDJ-Zentralrates in Berlin. Johannes Rech, ...

  • Lenin-Ehrung zum 25. Jahrestag der SED

    Einen .Dem Lehrer und Führer des Weltproletariats' gewidmeten Kranz legte der Botschafter der DDR in der UdSSR, Horst Bittner, am Mittwoch aus Anlaß des 25. Jahrestages der Vereinigung der beiden Arbeiterparteien zur Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands am Lenin-Mausoleum auf dem Roten Platz in Moskau nieder ...

  • Ernst-Thälmann-Denkmal in Schmölln enthüllt

    Leipzig (ADN). Tausende Bürger, darunter zahlreiche sozialistische Brigaden und Jugendliche, waren am Dienstag Zeugen der feierlichen Enthüllung eines Ernst-Thälmann-Denkmals in Schmölln. Die zweieinhalb Meter hohe, überlebensgroße Bronzestatue des deutschen Arbeiterführers, die der namhafte Dresdner Bildhauer Dr ...

  • FDGB-Delegation nach Paris

    Zur Teilnahme an der 3. Tagung des Büros des Weltgewerkschaftsbundes (WGB), die vom 21. bis 23. April in Paris stattfindet, ist am Mittwoch von Berlin-Schönefeld aus eine Delegation des FDGB unter Leitung von Woifgang Beyreuther, Mitglied des Präsidiums des Bundesvorstandes des PDGB und stellvertretendes Mitglied des Büros des WGB, abgereist ...

  • ZK gratuliert Prof. Dr. Georg Berndt

    Das Zentralkomitee übermittelt Prof. (em.) Dr. Georg Berndt, TU Dresden, zu seinem 91. Geburtstag herzliche Glückwünsche. Es dankt ihm für seine zum Wohle der DDR geleistete Arbeit und wünscht ihm weiterhin beste Gesundheit und persönliches Wohlergehen.

Seite 11
  • Ceylon wehrt Anschlag ab

    Nach offiziellen Kommuniques haben ceylonesische Regierungstruppen den Hauptwiderstand der Aufruhrer gebrochen und durchkämmen die Dschungel- und Bergregionen, um die noch aktiven Rebellennester auszuheben. Gleichzeitig beauftragte die Regierung ein Komitee, dem auch der Generalsekretär der Ceylonesischen KP, Pieter Keuneman ...

  • Festliche Veranstaltungen zum Jahrestag der SED

    Berlin (ADN/ND). Anläßlich des 25. Jahrestages der SED fanden am Mittwoch in Botschaften und anderen Vertretungen der DDR im Ausland festliche Veranstaltungen statt. Moskau. Der Botschafter der DDR iii der UdSSR, Horst Bittner, gab einen Cocktail. Die Grüße und Glückwünsche des ZK der KPdSU überbrachte der Kandidat des ZK und Abteilungsleiter des ZK Wladimir Frolow ...

  • Belastungsdokumente aus Terezin

    Terezin. Die tschechoslowakische Regierungskommission zur Verfolgung der nazistischen ^Kriegsverbrechen galram Mittwoch auf einer internationalen Pressekonferenz in der Nationalen Gedenkstätte Terezin bekannt, daß die Ermittlungen und Untersuchungen über die Verbrechen in dem ehemaligen faschistischen Konzentrationslager „Kleine Festung Terezin" jetzt abgeschlossen wurden ...

  • Die Kopfschmerzen des Pentagon

    Antikriegsbewegung in den USA gewinnt an Tiefe und Breite

    Von unserem Mitarbeiter Wolfgang W • i 8 Wenige Tage vor den für das Wochenende erwarteten neuen machtvollen Protestmärschen gegen die Vietnamaggression (in Washington und San Franzisko) machen Nachrichten aus den USA deutlich, daß die Antikriegsbewegung ständig an Breite und Tiefe gewinnt. In der USA-Hauptstadt haben sich seit Dienstag mehr als 1000 ehemalige Vietnamkriegsteilnehmer versammelt, um für den sofortigen und bedingungslosen USA-Truppenabzug aus Indochina zu demonstrieren ...

  • Gendarmen-Ära ist vorbei

    Corvalan entlarvt USA-Machenschaften gegen. Chile

    Moskau (ND/ADN). Als „Versuch der skrupellosen Einmischung in die inneren Angelegenheiten Chiles" hat die „Prawda" am Mittwoch eine Rede Nixons vor Mitgliedern der amerikanischen Gesellschaft von Zeitungsredakteuren gewertet. Der USA-Präsident hatte drohend erklärt, er billige die Regierung der Volkseinheit Chiles nicht ...

  • „Vietnamerfahren" nach Westeuropa

    •'■■•■ .....' '•- WO P'-itt jffi r:::;;!;':. ..;

    Frankfurt (Main) (ND),-, Präsident; Nixon hat den gegenwärtig in Saigonstationierten Generalleutnant Michael Shannon Davison zum neuen Oberbefehlshaber der USA-Truppen in Westeuropa ernannt. Das berichtet am Mittwoch die großbürgerliche „Frankfurter Allgemeine". Nach den Angaben des Blattes war er als ...

  • UdSSR und YAR stimmen völlig überein

    Offizielle Mitteilung über Besuch Mahmoud Riads in der UdSSR

    Moskau (ADN). Bei den Gesprächen zwischen den Außenministern der UdSSR und der VAR, Andrej Gromyko und Mahmoud Riad, wurde volle Übereinstimmung der Ansichten in allen erörterten Fragen, vor allem in der Frage der israelischen Aggression gegen die arabischen Staaten, festgestellt. Dies geht aus einer von TASS veröffentlichten offiziellen Mitteilung über den Besuch des stellvertretenden Ministerpräsidenten und Außenministers der VAR in Moskau hervor ...

  • in „Rüde Prävo"

    Prag (ADN). Mit der Gründung der SED hat ein neuer Abschnitt in der Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung begonnen, stellt Kurt Hager, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK, in einem am Mittwoch vom Prager „Rüde Prävo" veröffentlichten Artikel zum 25. Jahrestag der SED fest. Er schreibt: „Die einige Arbeiterklasse und ihre revolutionäre Partei Übernahmen nunmehr die Führung des Volkes ...

  • Günter Mittag in „Ekonomitscheskaja Gaseta"

    Moskau (ADN-Korr.). Günter Mittag, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK, würdigt am Mittwoch in einem Beitrag in der wirtschaftspolitischen Wochenzeitung „Ekonomitscheskaja Gaseta" aus Anlaß des 25. Jahrestages der SED die Ergebnisse der Arbeit der SED bei der Entwicklung der sozialistischen Gesellschaft in der DDR ...

  • Ovationen in Budapest für die Freundschaft zur UdSSR

    Großkundgebung mit Jonos Kädär

    Budapest (ADN/ND). Vor 15 000 Werktätigen eines Budapester Zweigwerkes der ungarischen Staatseisenbahn sprach am Dienstag der Erste Sekretär des ZK der USAP, Jänos Kädär, zu den Parlaments- und Ratswahlen am kommenden Sonntag. Immer wieder von Beifall unterbrochen wurde Jänos Kädär für sein nachdrückliches Bekenntnis der festen Freundschaft des ungarischen Volkes und seiner Partei zum sowjetischen Volk und der KPdSU ...

  • Bonns Mann hebt gegen ECE-MHarbeil der DDR

    London (ADN). Der ständige Beobachter der BRD in Genf, Schnippenkötter, hat die Plenartagung der UNO-Wirtichaftskommission für Europa (ECE) zum Anlaß genommen, in einem Interview mit dem englischen Rundfunksender BBC gegen die gleichberechtigte Teilnahme der DDR an der Arbeit der ECE und den von der ECE veranstalteten Fachkonferenzen eine wüste Hetze zu betreiben ...

  • Bedeutender Beifrag zur Festigung der Einheit

    Warschau (ADN-Korr.). „Der XXIV. Parteitag^sder KPdSU > spielt eine bedeutende Rolle>>bei nderSi Festigung der Einheit der internationalen kommunistischen Bewegung und bei der Entwicklung der Situation in der Welt." Das erklärte der Erste Sekretär des ZK der PVAP, Edward Gierek, in" einer Rede auf der Wahlberichtskonferenz der Wojewodschaftsparteiorganisation von Gdalisk ...

  • Werner Lamberz in „Komsomolskaja Prawda

    Berlin (ADN). Die „Komsomolskaja Prawda" veröffentlichte am Mittwoch einen Beitrag des Kandidaten des Politbüros und Sekretärs des ZK der SED Werner Lamberz. Darin betont der Autor, daß mit der Gründung der SED vor 25 Jahren für unser Volk eine geschichtliche Wende von größter Tragweite begann. Auf allen ...

  • Beitrag Georg Ewalds in „Selskaja Shisn"

    Moskau (ADN). Zum 25. Jahrestag der SED veröffentlichte die sowjetische Zeitung „Selskaja Shlsn" am Mittwoch einen Beitrag des Kandidaten des Politbüros des ZK der SED Georg Ewald. Unter der Überschrift „Auf dem Wege des Sozialismus" schreibt Georg Ewald über d'e Arbeit der Partei mit den Bauern, über ...

  • Massenstreiks in Italien

    Rom (ADN/ND). Hunderttausende Italiener streikten auch am Dienstag und Mittwoch gegen die zunehmende soziale Unsicherheit. 300 000 Textilarbeiter begannen mit Kampfaktionen gegen die Massenentlassungen in diesem Industriezweig. In den Häfen von Neapel, Genua, Venedig und Livorno legten SO 000 Docker und Seeleute die Arbeit nieder ...

  • Bericht über KPdSU-Parteitag

    Kairo (ADN). Die VAR-Regierung nahm auf einer Sitzung am Dienstag in Kairo einen Bericht der Delegation der Arabischen Sozialistischen Union zum XXIV. Parteitag der KPdSU entgegen. Weiterhin standen u. a. Berichte von Kriegsminister Mohamed Fawzy zur militärpolitischen Lage und des Staatsministers für Auswärtige Angelegenheiten, Hafez Ismail, zur außenpolitischen Lage des Landes auf der Tagesordnung ...

  • Rogers ermutigt Allon

    Washington (ND). Israels stellvertretender Ministerpräsident Allon wurde am Dienstag von USA-Außenminister Rogers empfangen. Nach den Gesprächen äußerte Allon, er sei „etwas klüger" und ermutigt. ' Kairo (ADN). Als eine neue Verschärfung der Lage im Nahen Osten wertete die Regierung der VAR die Lieferung von weiteren zwölf „Phantom"-Bombern durch die USA an Israel ...

  • Aus der Sowjetunion... Aus der Sowjetunion... Aus der Sowjetunion... Aus der Sowjetunion

    Subbotnik in Moskau

    Diese Antenne gehört lum Komplex der Moskauer Fernsehzentrale, die über die Fern-. Sehsatelliten Molnija 1 ein Programm an die Orbita-Stationen in verschiedene Gebiete des Landes ausstrahlt. Das Orbita-Relaissystem ermöglicht mehr als 30 Millionen Menschen in entfernten Teilen der Sowjetunion den Empfang ...

  • Weltgrößtes LKW-Work

    Moskau (ADN-Korr.). In der Tatarischen ASSR hat die Verwirklichung eines der gewaltigsten Vorhaben des neuen sowjetischen Fünfjahrplanes begonnen. Das bei Nobereshnlje Tscholny entstehende »Kamas"-Lastkraftwagenwerk wird mit einer jährlichen Fertigung von 150 000 Lastkraftwagen und 250 000 Dieselmotoren größter LKW-Produzent der Welt sein ...

  • Erdölleitung Tomsk—Kusbass

    Moskau (ADN). Mit großer Intensität wird gegenwärtig an einer 850 Kilometer langen Erdölleitung in Sibirien gearbeitet, die von den neuerschlossenen ölfeldern bei Tomsk in das westsibirische Hüttenzentrum Kusbass führen Wird. Ein Teil der Trasse soll bereits im I.Quartal 1972 fertiggestellt sein. -

Seite 12
  • Das „leitende Doppelgestirn"

    Hier haben so hervorragende Führer der deutschen Arbeiterbewegung gesprochen wie Friedrich Engels, August Bebel, Karl Liebknecht, Wilhelm Pieck. In den Concordia-Sälen fand am 22. September 1893 eine große Festveranstaltung anläßlich des Besuches von Friedrich Engels, des Mitbegründers des wissenschaftlichen Sozialismus, in Berlin statt ...

  • Kapitonow kommt mit zehn Kandidaten

    Sowietische Friedensfahrtanwärter bestreiten vier Rennen in der DDR

    Im Anschluß an die Sotschi- Rundfahrt benannte UdSSR- Trainer Wiktor Kapitonow ein zehnköpfiges Aufgebot, das zunächst an vier Rennen in der DDR teilnimmt. Erst dann wird die Friedensfahrtmannschaft der UdSSR benannt. Neben drei Aktiven, die bereits Friedensfahrterfahrung haben, gehören sieben Neulinge zum derzeitigen Kandidatenkreis ...

  • RLI

    IN BER PTSTAD Wohnbauten wachsen jetzt in einem Gebiet der Hauptstadt, das zu den traditionsreichsten der Berliner Arbeiterklasse zählt. Für rund 10 000 Einwohner entstehen nahezu 3000 Wohnungen im Gebiet zwischen Ostbahnhof und Karl-Marx-Allee, Krautstraße und Marchlewskistraße. Den Komplexprojektanten Dipl ...

  • Ein Zentrum antifaschistischen Widerstandes

    Am 22. Oktober 1930 vereinten sich Arbeiter des Berliner Ostens zu einer Solidaritätskundgebung für die 130 000 streikenden Metallarbeiter, auf der Ernst Schneller sprach. Es ist ein beachtlicher Erfolg, daß es während des zweiwöchigen Streiks — immerhin gab es damals 60000 arbeitslose Metallarbeiter — nirgends zu einem Streikbruch kam ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 9.00 Unterhaltung; 12.15 Blasmusik: 15.05 Musik für junge Leute; 17.00 Nachmittagsmagazin; 20.05 Musikalische Kostbarkeiten; 21.05 Rendezvous mit Chansons. Radio DDR II: 15.00 Opernkonzert; 16.00 Schulfunk; 17.00 Mix; 19.00 Studio 70; 20.00 Folklore modern; 20.30 Konzert; 22.00 Stunde der Politik ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91), 19-22 Uhr: „Der Freischütz" —); Komische Oper (22 2555), 19-22 Uhr: „Hoffmann« Erzählungen" *•); Metropol-Theater (20 23 98), 19-21.45 Uhr: „Hallo, Dolly!"*); Deutsches Theater (42 8134), 19.30-22 30 Uhr: „Nathan der Weise" ••*); Kammerspiel« (42 85 50), 18-19 ...

  • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT

    Das Aufgebot für die Fußballhöhepunkte

    Der DDR-iFußballverband gab jetzt den Spielerkreis für die Auswahlhöhepunkte der nächsten Wochen bekannt. Am 24. Aprdl ist in Gera Luxemburgs Nationalelf Spielpartner in der Europameisters chaftsqualifikation. Am 1. Mai in Dresden heißt die erste Hürde auf dem Wege zum olympischen Turnier Italien, und am 9 ...

  • Was unseren ältesten Genossen bewegt

    Es befriedigt wohl jeden Genossen ganz besonders, daß In diesem traditionsreichen Viertel, das einst nur von finstersten Mietskasernen geprägt war, helle, freundliche Wohnhäuser entstehen. Genosse Reinhold Dame, mit seinen hundert Jahren ältestes Mitglied unseres Kampfbundes, verfolgt wie viele Veteranen vom Fenster des Feierabendheimes „Helmut Lehmann" in der Andreasstraße, wie dieses einstige Elendsviertel verschwindet ...

  • Wie wird das Wetter!

    yvetterentwicklune: Das über MitteleuroDa liegende Hochdruckgebiet bleibt für unseren Raum wetterbestimmend. Dabei gelangt von Süden her verstärkt Warmluft in das Gebiet der DDR, so daß die Temperaturen nach Auflösung örtlicher Frühnebelfelder bei meist heiterem Himmel auf 17 bis 22 Grad Celsius steigen ...

  • Mitteilung der Partei

    Abendkurs Geschichte: Die Seminare, die für den 21. April vorgesehen waren, sind auf den 28. April, 16 Uhr, verlejt worden; anschließend Vorlesung bis 19.30 Uhr nach Plan. Zyklus n — Zum Studium des Buches „Politische Ökonomie des Sozialismus und ihre Anwendung in der DDR" (1. Studienjahr). Die nächste Veranstaltung (Lektion, Thema 8) findet am Donnerstag, dem 22 ...

  • FECHTEN

    Europapokal (Deren), Finale: ZSKA Moskau—Lcgia Warschau 8:3. Frauenturnler (Florett) in Minsk (Endstand): 1. Jelena Belowanowikowa, 2. Ludmilla Russak, 3. Swet-" lana Tschirkowa, 4. Nadeshda Iwanowa, 5. Maria Schakolina, 6. Alexandra Sabelina (alle UdSSR). Turnier in Leipzig, Florett (Minner): 1. Härtter, 2 ...

  • FDGB-Pokalspiele im Handball vereinbart

    Zwischen dem FDGB-Bundesvorstand und dem Deutschen Handballverband (DHV) der DDR ist eine Vereinbarung über die Durchführung von FDGB-Pokalspielen getroffen worden. Teilnehmer an den FDGB-Pokalspielen können neben Volkssportmannschaften Vertretungen der Kreise und Bezirke sein. Oberligamannschaften sind nicht startberechtigt ...

  • 01234567? ■illlH.n.nllll.jllllTM HlllUfaiUllHiliiiaUliaBM

    NKUES DEUTSCHLAND Bedaktlon 108 Berlin, Mauerstraße: S9>40. Tel. 22 03 41 - Verlag: 1054 Berlin» Schönhauser Allee 176, Tel. 42 05 41. - Abonnementspreis monatlich 3,50 Kack — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1058 Berlin. Schönhauser Allee 1*4. Konto-Nr. 6691-14-18. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin ...

  • UEFA-Turnier komplett

    Im letzten Qualifikationsspiel für das UEFA-Turnier der Fußballjunioren vom 22. bis 30. Mai in der CSSR besiegte die Schweiz die Vertretung von Malta mit 2 :0 (0:0). Damit ist das Teilnehmerfeld komplett. Die Gruppeneinteilung: Gruppe A (in Plzen): Osterreich, Spanien, Portugal, Schweiz. Gruppe B (in Hradec Kralove): UdSSR, Belgien, Wales, Bulgarien ...

  • SCHWIMMEN

    Funfländerkampf in Düsseldorf (Endstand): 1. BRD 95 Punkte, 2. Schweden 81, 3. Niederlande 80, 4. Großbritannien 56, 5. Italien 40. Landesrekorde erzielten: Männer: Larsson (Schweden) 100 m Freistil 53,9 s, Frauen: Novella Calügaris (Italien) 400 m Freistil 4:38,3 min, Silke Pielen (BRD) 100 m Rücken 1:08,6, 4 X 100 Kraul: BRD 4:09,5 min Klubverjleich (5 ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    GEWICHTHEBEN

    Weltrekorde: Superschwergewicht, Stoßen: Alexejew 230,5 kg, Mittelschwergewicht, Stoßen: Rigert (beide UdSSR) 203,5 kg, Olympischer Dreikampf 545,0 kg, Mittelschwergewicht, Drücken: Bettenbourg (Schweden) 193,0 kg. SiebenUnderkampf um den Donaupokal (Endstand): 1. Ungarn 163 Punkte, 2. CSSR 132, 3. Bulgarien 124 ...

  • FEDERBALL

    Junioren-Europameisterschaft in Gottwaldov: Dameneinzel: Maria Luesken, Herreneinzel: Rod Ridder (beide Niederlande), Damendoppel: Anny Berglund/Lene Koppen (Dänemark), Herrendoppel: Gardner/ Stretch, Mixed: Gardner/Barbara Giles (alle England).

  • WASSERSPRINGEN

    Wettbewerbe In Fort Lauterdale (USA): Frauen, Turm: 1. Janet Ely, Kunstspringen: 1. Nicki King, Männer, Turm: 1. Rieh Early (alle USA) ...3. Dibiasi (Italien), Kunstspringen: 1. Mike Finneran (USA) ... 3. Dibiasi.

  • VOLLEYBALL

    Juniorenturnier in Swidnik (Polen): 1. Polen, 2. Bulgarien, 3. DDR. Turnier weibl. Junioren in Olsztyn: 1. Bulgarien, 2. Polen I, 3. DDR, 4. Polen II.

  • Wo jede Straße Geschichte ist

    ger, ganz im Sinne ihres Vorbildes Franz Mehring, die Feder für die Sache des Friedens und des Sozialismus zu führen.

Seite
Der Einheit von Partei und Volk entspringen all unsere Energien Festveranstaltung des Zentralkomitees zum 25. Jahrestag der Gründung der Partei / Walter Ulbricht sprach am historischen Ort des Vereinigungsparteitags / Zahlreiche Parteitagsdelegierte von 1 Leonid I. Breshnew: Triumph unserer Sache zum Wohle der Menschheit Erich Honecker: Verbündete Völker fest um das Land Lenins geschart Dank für zielstrebige Fuhrung und freundschaftlichen Rat Ehrung für die Helden der deutschen Arbeiterklasse Vom X. Parteitag der BKP
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen