22. Jul.

Ausgabe vom 18.04.1971

Seite 1
  • Kampfbündnis KPdSU-SED Grundlage unserer Erfolge

    Festveranstaltungen der Bezirksleitung Neubrandenburg und der Gebietsleitung Wismut zum 25. Jahrestag unserer Partei

    NeubMradenburg (ND). 700 Neubrandenburger Bürger, unter ihnen zahlreiche Parteiveteranen, feierten am Sonnabend den 25. Jahrestag der SED auf einer Festveranstaltung im Hau* der Kultur und Bildung.. Herzlich begrüßten die Teilnehmer Margarete Müller, Kandidat des Politbüros des ZK und Vorsitzende der LPG Kotelow, sowie Vertreter der sowjetischen Streitkräfte ...

  • Freundschaft zwischen DDR und VR Polen eindrucksvoll bestätigt

    Volkskammerdelegation wieder in Berlin eingetroffen

    Berlin (ADN). Die von Volkskammerpräsident Gerald Götting geleitete Delegation der obersten Volksvertretung der DDR ist am Sonnabend nach einem mehrtägigen offiziellen Besuch in der Volksrepublik Polen wieder in Berlin eingetroffen. Auf dem Zentralflughafen Berlin-Schönefeld wurde die Delegation vom ...

  • Zwei Etappen auf dem Weg zum VIII.

    Vor wenigen Tagen gingen die Wahlen in den Grundorganisationen zu Ende. An diesem Wochenende tagen nun die ersten 124 Kreisdelegiertenkonferenzen. Zwei Etappen eines Weges — unseres Weges zum VIII. Parteitag, den wir im Geiste des weltgeschichtlich bedeutsamen KPdSU- Parteitages beschreiten. Darauf verweist der am Freitag veröffentlichte Beschluß unseres Politbüros zu den Ergebnissen des XXIV ...

  • 124 Kr eisdelegier fenkonferenzen beraten Im Geist des XXIV. Parteitages mit revolutionärem Elan unserem Parteitag entgegen Neue Etappe der Parteiwahlen begann / Mitglieder und Kandidaten des Politbüros nehmen in sieben Kreisen an den Konferenzen teil /

    B e r I i n (ND). Eine schöpferische und kämpferische Atmosphäre kennzeichnete den ersten Beratungstag der am Wochenende stattfindenden 124 Kreisdelegiertenkonferenzen. r Von den Delegierten herzlich begrüßt wurden die Mitglieder des Politbüros Friedrich Ebert in Rathenow, Gerhard Grüneberg in Anklam, Horst Sindermann in Dessau, Paul Verner in Berlin-Mitte, die Kandidaten des Politbüros Georg Ewald in Parchim, Werner Jarowinsky in Schmalkalden und Margarete Müller in Neubrandenburg ...

  • Enge Kooperation mit sowjetischen Betrieben

    Rathenow. Die Industrieproduktion des Kreises Rathenow wuchs dm den vergangenen fünf Jahren irri Jahresdurchschnitt um 8, die Arbeitsproduktivität um 8,8 Prozent Der Rechenschaftsbericht orientierte die Genossen des Chemiefaserwerkes Premnitz und der Rathenower Optischen Werke auf die noch engere1 Kooperation mit Betrieben der UdSSR und auf die umfassende Anwendung sowjetischer Erfahrungen ...

  • Filmwoche der DDR in Frankreich

    , Paris (ADN-Korr.). Die erste offizielle „Filmwoche der DDR" in Frankreich wird am Dienstag im repräsentativen Filmtheater „Studio Marigny" auf den Champs-Elysees mit dem DEFA-Film „Ich war 19" eröffnet. Zur Teilnahme an der Filmwoche wird eine Delegation von Kulturschaffenden erwartet die am Eröffnungstag ...

  • Gut vorangekommen seit dem VII. Parteitag

    Anklam. Besonderes Augenmerk am Rechenschaftsbericht der Kreisleitung Anklam galt der Landwirtschaft Es wurden Fakten genannt, die das gute Vorankommen seit dem VII. Parteitag verdeutlichen. Die weitere sozialistische Intensivierung verlangt von allen Parteiorganisationen, der Entwicklung der Kooperation künftig mehr Beachtung zu schenken ...

  • Breite Volksaussprache in den Dörfern

    Neubrandenburj. Der Rechenschaftsbericht der Kreisleitung Neubrandenburg forderte, noch tiefer in die Beschlüsse der 14. ZK-Tagung einzudringen. Das Entwicklungstempo der Landwirtschaft — sie .ist Hauptproduktionszweig des Kreises — reiche trotz beachtlicher Erfolge bei der sozialistischen Intensivierung nicht aus ...

  • Arbeits- und Lebensbedingungen weiter verbessern

    Dessau. Die Bedeutung der Stadt als wichtiger Konzentrationspunkt der Produktion und der Bevölkerung wird in den siebziger Jahren weiter wachsen. Der- Maschinenbau, die Chemie mit der im Aufbau befindlichen Magnetbandfabrik und das Bauwesen stehen dabei im Mittelpunkt. Die Kreisleitung konnte eine positive Bilanz ziehen, sie setzte sich aber auch kritisch mit Betrieben auseinander, wo Parteiarbeit und Leitungstätigkeit noch hinter den ...

  • Wettbewerbsvorhaben unter Parteikontrolle'

    Parchim. Der Kreis Parchim, der mit 8,6 Prozent an der landwirtschaftlichen Nutzfläche des Bezirkes Schwerin beteiligt ist, liefert 9,2 Prozent des Aufkommens an landwirtschaftlichen Erzeugnissen. Die Landwirtschaftsbetriebe, entwickeln sich aber, das wurde im Rechenschaftsbericht kritisiert, unterschiedlich ...

  • Regelmäßiges politisches Gespräch

    Berlin. 6000 seit dem VII. Parteitag neu gebaute Wohnungen sind das eindrucksvolle Ergebnis des Aufbaus des Zentrums unserer Hauptstadt. Darauf wurde im Rechenschaftsbericht der Kreisleitung Berlin-Mitte verwiesen und betont daß sich der Alexanderplatz und seine weitere Umgebung zum lebendigen Mittelpunkt des gesellschaftlichen Lebens entwickelt haben ...

  • TASS: Anerkennung nicht aufzuhalten

    Moskau: (ADN). Der Prozeß der Anerkennung der -DDR ist nicht aufzuhalten, stellt TASS zur Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen der DDR und Äquatorial-Guinea fest. Die DDR erweise der nationalen Befreiungsbewegung jederzeit wirksame Unterstützung. „Das hat dem deutschen sozialistischen Staat", schreibt die Agentur, „tiefe Achtung der fortschrittlichen Öffentlichkeit der Welt gebracht ...

  • Höhere Produktion durch sozialistische Rationalisierung

    Schmalkalden. Aus der erfolgreichen Bilanz der vergangenen Jahre und dabei gewonnene Erkenntnisse leitete der Rechenschaftsbericht die spezielle Verantwortung des Kreises Schmalkalden für die Produktion von Konsumgütern ab. Das entspricht der Struktur dieses Territoriums, das maßgeblich die Bevölkerung der DDR mit Handwerkszeug, Sportgerät und Hochbauschgarn versorgt ...

  • L. Breshnew nach Sofia abgereist

    Moskau (ADN). Eine vom Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, geleitete Delegation der KPdSU ist am Sonnabend nach Sofia abgereist. Einer Einladung der BKP folgend, wird sie an deren X. Parteitag teilnehmen. Der Delegation gehören weiterhin an: Wladimir Stscherbizki, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU und Vorsitzender des Ministerrates der Ukrainischen SSR, Konstantin Russakow, Mitglied des ZK der KPdSU und'Abteilungsleiter im ZK ...

  • Subbotnik zu Ehren des Parteitages

    Moskau (ADN-Korr.). Millionen Menschen in der Sowjetunion leisteten am Sonnabend mit ihrer Teilnahme am kommunistischen Subbotnik einen bedeutenden Beitrag zur erfolgreichen Erfüllung der Aufgaben im ersten Jahr des neuen Fünfjahrplans. Ob in den Großbetrieben Moskaus oder Leningrads, auf den Feldern des Kuban, in den Hüttenwerken des Ural oder an den Erdölförderstätten Westsibiriens — überall arbeiteten sowjetische Werktätige an diesem Tag unentgeltlich ...

  • Verhandlungen Kohrt- Müller fortgesetzt

    Berlin (ADN). Die Verhandlungen zwischen einer Delegation der Regierung der DDR unter Leitung des Staatssekretärs im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Günter Kohrt, und einer Delegation des Senats von Westberlin unter Leitung des Chefs der Senatskanzlei, Senatsdirektor Ulrich Müller, wurden am Sonnabend, dem 17 ...

  • Irak: Unwetterschäden

    Bagdad (ADN-Korr.). Die schweren Unwetter der vergangenen Tage haben in mehreren Teilen Iraks zu Störungen des Eisenbahnverkehrs geführt.

  • IH DIESER AUSGÄBE:

    Seite 3 M. Scholochow und K. Simonow über Wesen und Ziele der Sowjetliteratur Sefte 4 ' Programm für die Zukunft Bulgariens Seite 6

  • FESTVERANSTALTUNG 25. Jahresfagier Gründung der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands

    Festansprache

Seite 2
  • Es geht um mehr als Bungalows

    Kürzlich berichteten wir, daß auf einem Neubrandenburger Zeltplatz unter Mißachtung des Landeskulturgesetzes, unter Bruch eines Bezirkstagsbeschlusses und mit Genehmigung durch Organe des Rates der Stadt Bungalows gebaut wurden. Unser Artikel gegen die Praktiken einzelner, sich Vorteile auf Kosten der Allgemeinheit anzueignen, fand den ungeteilten Beifall vieler Leser, ZumaLsolche Erscheinungen nicht auf Neubrandenburg beschränkt sind ...

  • Rücksicht und Vorsicht

    Die Bilanz ist erschreckend: Während der vier Tage vom 8. bis 11. April starben 28 Bürger bei Verkehrsunfällen. Von den '471 Verletzten muß die Mehrzahl über Wochen oder sogar Monate in Krankenhäusern liegen. Die ohnehin schon ernste Situation im Straßenverkehr hat sich also weiter verschärft — ja, wie die Unfallzahlen beweisen, ist sie geradezu alarmierend: In den ersten 100 Tagen dieses Jahres über 350 Tote auf den Straßen — 110 mehr als im gleichen Zeitraum dös Vorjahres ...

  • Kommentare und Meinungen

    Kampagne gegen Entspannung

    Von verschiedenen Kräften in der BRD, besonders von der CDU und der CSU, wird gegenwärtig eine regelrechte Kampagne betrieben, um die Ratifizierung der Verträge zu verhindern, die zwischen der Sowjetunion und Polen einerseits, der Bundesrepublik andererseits abgeschlossen worden sind. Auf der ganzen Linie wird durch verschiedenartige Aktionen versucht, eine Entwicklung zu bremsen, die im Interesse der europäischen Sicherheit läge ...

  • FDGB-Delegalion in idener Raffinerie

    Die erste FDGB-Delegotion in der Volksdemokratischen Republik Jemen, unter Führung des Leiters der Abteilung für Internationole Verbindungen im Bundesvorstand, Heinz Franke, besuchte am Sonnabend die Erdölraffinerien in Aden. Nach Besichtigung der noch der britischen Gesellschaft BP gehörenden Raffinerie führte sie mit der\GewerksaSaftsleitung des 1600-Mann-Betriebes einen kameradschaftlichen Erfahrungsaustausch ...

  • Verpflichtende Mahnung zu wachsamem Friedenskampf

    Internationale Gedenkveranstaltung , , zum 26. Jahrestag der Befreiung des KZ Sachsenhausen

    Oranienburg (ADN). Dem 26. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Sachsenhausen durch die Sowjetarmee war am Sonnabend eine internationale Gedenkveranstaltung des Komitees der Antifaschistischen Widerstandskämpfer in der DDR gewidmet. Eine Ehrenformation der NVA trug die Kränze des ZK und des ...

  • DDR-Militärdelegation in Kuba eingetroffen

    Havanna (ADN-Korr./ND). Eine Militärdelegation der DDR unter Leitung des Ministers für Nationale Verteidigung, Armeegeneral Heinz Hoffmann, ist am Freitag, wie in einem feil unserer Auflage bereits kurz berichtet, zu 'einem Freundschaftsbesuch in der Republik Kuba eingetroffen. Die Delegation, zu deren ...

  • Beim Städtevergleich ist jeder ein Gewinner

    Einwohner von Saßnitz und Barth maßen sich im Wettbewerb

    von unserem Bezirkskorrespondenten Gunter Brock Saßnitz. Erika Rohne und mehrere Kolleginnen vom Netzboden des Fiscfikombinates Saßnitz waren am Sonnabendmorgen wie Hunderte andere Saßnitzer auf dem Sportplatz. Wir trafen sie beim Medizinballwerfen. Aktiver Sport gehört — wie die pünktliche Planerfüllung seit Jahren — zum Programm dieses Kollektivs, das schon dreimal den Staatstitel errang ...

  • Lunochod beiwang schwierigen Krater

    Moskau (ADN). Einzelheiten über die schwierigen Manöver, die Lunochod 1 in den letzten Tagen in einem kompliziert strukturierten Krater au bestehen hatte, teilte die Zeitung „Moskowski Komsomolez" .am Sonnabend nach Informationen aus dem Zentrum für kosmische Fernverbindungen mit. „Hunderte Krater", so heißt es, „hat Lunochod auf seiner bisherigen fünfmonatigen Mondfahrt passiert, aber keiner bereitete ihm derartige Schwierigkeiten wie dieser jüngst vom rollenden Laboratorium erforschte ...

  • Freundschaft zwischen DDR und VR Polen bestätigt

    (Fortsetzung von Seite 1)

    des Staates sei die Übereinstimmung beider Seiten zum Ausdruck gebracht worden, daß die baldige Ratifizierung der Verträge der UdSSR und der Volksrepublik Polen mit der BRD notwendig sei als ein Unterpfand für eine friedliche Perspektive der Völker Europas. Vor ihrer Abreise war die DDR-Delegation vom Vorsitzenden des Ministerrates der Volksrepublik Polen, Piotr Jaroszewicz, empfangen worden ...

  • Bück auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91), 18.30-21.30 Uhr: „Lanzelot"*"*); Komische Oper .(22 25 55), 19.30-22 Uhr: „Deidarriia"***); Melropol-Theatcr (20 23 98), geschlossene Veranstaltung: Deutsches Theater (42 8134). 19.30 bis 22.30 Uhr: „Die Aula"**); Kammerspiele (42 85 50) keine Vorstellung, 20 Uhr in der Kleinen Komödie: „Begeistert von Berlin"*); Berliner Ensemble (42 3160), 19-20 ...

  • SED-Delegiertenkonferenz der Auslandsparleiorganisation

    Moskau (ND). Getragen vom Willen, mit ganzer Kraft zur weiteren Stärkung des Kampfbündnisses zwischen SED und KPdSU beizutragen sowie die hohen Verpflichtungen zu erfüllen, die sich aus der Zusammenarbeit beider Länder ergeben, fand am Samstag in Moskau die Delegiertenkonferenz der Parteiorganisation der SED in der UdSSR statt ...

  • Herzlicher Empfang für Freundschaffsdslegalion

    Paris (ADN-Korr.). Zu Ehren des Präsidenten der Deutsch-Französischen Gesellschaft in der DDR, Franz Dahlem, Mitglied des ZK der SED, gab die Leitung der Freundschaftsgesellschaft „Echanges Franco-Allemands" in Paris einen Empfang, zu dem neben dem Ehrenpräsidenten Andrei Hauriou die Mitglieder der Leitung Jacques Denis und Ren§ Duhamel und unter den Gästen auch der Leiter der DDR-Vertretung in Paris, Gesandter Gerhard Schramm, erschienen waren ...

  • Festabend in Hanoi

    Hanoi (ADN-Korr.). Einen festlichen Vortrags- Und Filmabend aus Anlaß des 25. Jahrestages der Gründung der SED veranstalteten am Freitag in Hanoi das Hauptstädtische Komitee der Partei der Werktätigen Vietnams, die Zentrale Kommission für das Studium der Parteigeschichte und das DRV-Komitee für kulturelle Verbindungen mit dem Ausland ...

  • Döbelner Oberschule erhielt den Namen »Wilhelm Pieck

    Leipzig (ADN). Der verpflichtende Name des ersten deutschen Arbeiterpräsidenten Wilhelm Pieck wurde am Sonnabend der Oberschule Döbeln-Ost verliehen. Die Namensweihe war mit der Enthüllung eines Gedenksteines auf dem Schulgelände verbunden. Seit Aufnahme der Lehr- und Lerntätigkeit an der Schule vor zwei Jahren bemühen sich Schüler und Lehrerschaft, ihrem großen Vorbild nachzueifern ...

  • Jahrespro-okoll über Warenaustausch DDR-Türkei

    Berlin (ADN). Durch das Amt für Außenwirtschaftsbeziehungen der Deutschen Demokratischen Republik und die Union der Handelskammer, Industriekammer und Handelsbörsen der Türkei wurde am Freitag das Jahresprotokoll über den gegenseitigen Warenaustausch mit Warenlisten für die Zeit vom 1. Apri 1971 bis 31 ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Rudi Singer, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Harri Czepuck, Dr. Sander Drobela. Dr. Günter Kertzsch«r, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellv. Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Klaus Höpdce, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Rechenschaft ist keine Pflichtübung

    Der Bericht des Werkdirektors im VEB Fahrzeug- und Jagdwaffenwerk Suhl vor der letzten Vertrauensleutevollversammlung ist im Betrieb in aller Munde. Jeder Arbeiter, dem , wir unsere Frage vorlegten, wußte über die Rechenschaftslegung Bescheid, kannte Fakten aus dem Bericht und hatte sich eigene Gedanken über die Situation im Betrieb gemacht ...

  • International begehrte DDR-Schiffe

    Als 1952 die Deutsche Seereederei * der DDR gegründet wurde, beschäftigte sie 36 Mitarbeiter und besaß einen einzigen Frachter — die 1903 erbaute, 1250 tdw große „Vorwärts". Heute sind es über 150 Schiffe mit einer Tonnage von 900 000 tdw. Großen Anteil an der kontinuierlichen Erweiterung unserer Handelsflotte haben die 48 000 Werktätigen des DDR-Schiffbaus ...

  • MMM auf der Tagesordnung

    Die MMM ist in unserem Betrieb fester Bestandteil sozialistischer Leitungstätigkeit. Die Maschinenfabrik Sangerhausen stützt sich in vielfältiger Weise auf ihre Jugendlichen. Etwa ein Drittel aller Betriebsangehörigen sind junge Arbeiter, Ingenieure, Lehrlinge und Schüler. 1966 beteiligten ^ich von den 400 Jugendlichen des Betriebes nur etwa 10 Prozent an der MMM-Bewegung ...

  • LESERPOST • LESERPOST • LESERPOST # LESERPOST • Was sagen die Zulieferer in Berlin und Gera!

    Aus dem Fernsehgerätewerk Staßfurt erreichten uns zwei Briefe zum Problem der Qualität von Zulieferungen. Genosse Gerhard Dönath schreibt u. a.: „In der Mitgliederver- ' Sammlung der Abteilungsparteiorganisation TKO zur Wahl der neuen Leitung brachte ein Genosse zur Sprache, daß unserem Betrieb im vergangenen Jahr durch Totalschrott bei Bildröhren ein Schaden von annähernd einer halben Million Mark entstanden ist ...

  • Überplanbestände blockieren Volksvermögen

    Solange wir im VEB Kombinat Technische Gebäudeausrüstung Magdeburg Überplanbestände haben, kann man nicht davon sprechen, daß wir unser Eigentum richtig nutzen. In den letzten zwei Jahren sind diese Überplanbestände zu einer Dauererscheinung geworden. Per 28. Februar 1971 betragen sie 6,4 Millionen Mark, das sind 26,7 Prozent des Gesamtbestandes ...

  • Bilden und rationalisieren

    Zwischen der Erfüllung der täglichen Planziele und der Vorbereitung auf kommende Aufgaben muß eine Einheit bestehen. Wir haben deshalb in unserem Kultur- und.Bildungsplan für 1971 neben der fachlichen Qualifizierung auch regelmäßige gewerkschaftliche Bildungsabende aufgenommen. Ein wichtiger Teil unserer Verpflichtung ist das Rationalisierungsprogramm unserer Abteilung ...

  • Vertrauen durch das eigene Beispiel

    Auch wir wollen auf den Brief aus den EAW Berlin antworten, weil er eine Reihe wichtiger Fragen aufwirft. Gewiß, seit 1965 werden bei uns die Pläne kontinuierlich erfüllt. Auch an tüchtigen Leuten fehlt es uns nicht, und die Ideen der Kollegen sind gefragt. Unsere Probleme liegen jedoch dort, wo es um die Einführung von Rationalisierungsmaßnahmen, um die Entwicklung des NeuererwesensMind andere Fragen geht ...

  • Zunehmender Containerumschlag

    Wismar. Tätlich werden im zweitgrößten DDR-Hafen Wismar innerhalb von 24 Stunden bis zu 13 000 t Frachten auf vier bis sechs Linien- oder Trampschiffen umgeschlagen. Als wichtiger Kooperationspartner des Hafens hat die Reichsbahn täglich für die Anund Abfuhr von Export- und Importgütern bis zu 500 Eisenbahnwaggons bereitzustellen ...

  • 26 Wirkmaschinen als Jugendobjekt

    Zittau. Auf 26 Wirkmaschinen konnte jetzt im Werk Zittau des VEB Oberlausitzer Textilbetriebes die Produktion hochwertiger textiler Flächengebilde aus Dederonseide und Baumwolle aufgenommen werden.. Weitere Anlagen folgen ihnen bis zum Jahresende. Die alte traditionsreiche Textilarbeiterstadt erhält dadurch ein Wirkereizentrum mit hoher Produktivität ...

  • Neue Landmaschinen in Serie

    Neustadt. Die Serienproduktion zweier moderner Erzeugnisse des DDR- Landmaschinenbaus ist Ende der Woche im Fortschritt-Kombinat Neustadt aufgenommen worden. Damit haben die Werktätigen dieses Großbetriebes in Ostsachsen eine bedeutsame Verpflichtung eingelöst, die sie im sozialistischen Wettbewerb zur Vorbereitung des VIII ...

  • Sowjetischer Befonmischturm

    Neubrandenburff. Neues Wahrzeichen im Industriegelände der mecklenburgischen Bezirksstadt ist ein 25 m hoher Betonmischturm sowjetischer Konstruktion für ein neues Plattenwerk. Der Turm, dessen Typ sich bereits beim Bnu der großen Wasserkraftwerke an der Angara und am Jenissei bewährt hat, nahm in dieser Woche, vierzehn Tage früher als geplant, seinen Probebetrieb auf ...

  • Kaufhalle erweiterte Sortiment

    Halle-Neustadt. Das Angebot an Industrie- und Textilwaren in der Kaufrhalle „Basar"'in;Halle-Neustadt ist beträchtlich erweitert! worden. Die Kaufhalle gehört jetzt mit einem Sortiment voni rund 6000 Artikeln zu den größten der l Republik. Sie versorgt 20 000 Chemiearbeiter ' und deren Familien mit Waren des täglichen Bedarfs ...

Seite 4
  • Abschluß eines ;roßen Zyklus Interview mit Konstantin Simonow

    ND: Wie immer; wenn wir Sie, Genosse Simonow, in der DDR begrüßen können, freuen wir uns auch diesmal über Ihren Besuch. Sie kommen heute zu uns gewissermaßen unmittelbar vom XXIV. Parteitag der KPdSU, dessen Delegierter Sie waren. Sie haben während des Parteitags in der „Prawda" einen Beitrag unter der Überschrift „Ein wenig über Poesie" veröffentlicht ...

  • „König Lear auf dem Bildschirm

    Zu Friedo Solters Fernsehinszenierung der Shakespeare-Tragödie

    Für das Farbprogramm des Fernsehfunks hat Friedo Solter Shakespeares „König Lear" inszeniert: mit Wolf gang Heinz in der Titelrolle, mit einer Vielzahl ausgezeichneter Darsteller überhaupt. Solter wollte keinen Film. Er konzipierte und inszenierte Fernsehtheater im besten Sinne, Theater, das sich statt von der Bühne über den Bildschirm vermittelt, das die Eigenart des an- ' deren Mediums mit künstlerischmethodischer Eigenwilligkeit zu neuem ästhetischem Ausdruck fügt ...

  • Kultur

    Aus der Rede Michail Scholochows vor den Delegierten des XXIV. Parteitages der KPdSU

    den wir nicht essen!" (Beifall und Lachen im Saal) Aber es ist auch für uns an der Zeit, unter den Bedingungen einer noch nie gesehenen Zuspitzung des ideologischen Kampfes zu entschlossenerem Angriff überzugehen und den Bemühungen der Renegaten und Revisionisten aller Schattierungen unsere nie versagende Waffe entgegenzusetzen — die unvergängliche Leninsche Wahrheit! (Beifall) Und darin sehen wir unsere erstrangige Aufgabe ...

  • Unser Schatz: Die Jugend

    Genosse Narowtschatow hatte recht, als er behauptete, daß die Hauptlast bei der Schaffung der Literatur jene tragen, die er Woroschilow-Schützen nannte. Bei uns wächst ein begabter junger Nachwuchs heran. Die ältere Schriftstellergeneration setzt große Hoffnungen in sie. Man kann sagen, daß die Literatur eine gute Verstärkung erhielt und erhält ...

  • Punkte des Nachdenkens

    Es gibt noch eine andere Seite der Sache — das ist das Honorar für die Autoren. Die literarische Arbeit war und kann für uns sowjetische Schriftsteller natürlich niemals ein Mittel leichten Gelderwerbs oder der Bereicherung sein. Davon vor allem muß man ausgehen. Wenn im Westen ein Schriftsteller Prozente von den Summen erhält, die dem Verlag na ...

  • Die Verlage und die Schützen

    Die Lage wäre noch zu ertragen, wenn die Fahrkartenschützen seltener schössen, nicht so hastig und nicht Schnellfeuer schössen. Aber nicht selten verfeuern sie unnütz die teuren Patronen, und den Schaden, manchmal bedeutenden, hat vor allem unser Leser. Aber versucht mal, einen solchen Schützen vom Schießstand zu entfernen ...

  • Verdorbene Köder

    Besonders legt sich der ehemalige österreichische Kommunist Fischer ins Zeug, wenn es darum geht, den sozialistischen Realismus herunterzumachen. Dieser anerkannte Spezialist in Fragen der „absoluten", durch nichts eingeschränkten Freiheit des Schaffens schleudert besonders eifrig den Bannfluch gegen unsere sowjetische Kunst ...

  • Aus dem Kulturleben

    ERSTAUFFÜHRUNG. Der sowjetische Dramatiker Alexander Stein wird zur deutschsprachigen Erstaufführung seiner Dichtung „Gefangen von der Zeit" im Leipziger Schauspielhaus erwartet. Generalintendant Prof. Karl Kayser hat in freundschaftlichem Kontakt mit ihm das Stück für die Leipziger Bühne bearbeitet und inszeniert ...

  • „Kunst der DDR" im Alten Museum

    Berlin (ADN). Umfassenden Einblick in das Schaffen zeitgenössischer Maler und Bildhauer der DDR gibt die ständige Ausstellung „Kunst der DDR", die im Alten Museum Wiedereröffnet wurde. Sie dokumentiert die Entwicklung der Malerei und Plastik seit 1945 und ist ein Beitrag der Staatlichen Museen zum 25 ...

Seite 5
  • Die Botschaft der gezahnten Bilder

    Eine Atelierwohnung über den Dächern Weimars. Herumliegende Farbtuben, Skizzenbögen, eine Handpresse. In ihrem geräumigen Wandkäfig regt sich zufrieden eine Amsel. Farbkräftige Drucke, Kalenderblätter, ein zwei Meter hohes Ölbild an den Wänden wirken aufregend und ruhebingend zugleich. Unverwechselbares Fluidum einer JKünstlerwerkstatt ...

  • Straßenschildern

    Als 1945 unter den die Innenstadt durchdröhnenden Hammerschlägen sowjetischer Soldaten das weltbekannte Weimarer Goethe-Schiller-Denkmal vor den Ruinen des Deutschen Nationaltheaters freigelegt und wieder in seiner ganzen Größe sichtbar wird, braucht Engelbert Schoner keine zehn Schritte aus dem Haus zu gehen, um Arbeit zu entdekken, die auch auf ih'n wartet und die er nicht für zu gering hält ...

Seite 6
  • CIA-Verschwörung

    Schon am 17. September 1960 hatte der damalige Präsident Eisenhower die von Allan Dulles geleitete CIA autorisiert, kubanische „Flüchtlinge" als Guerilla-Streitmacht gegen das revolutionäre Kuba, mit dem Washington zu diesem Zeitpunkt noch offizielle Beziehungen unterhielt, zu organisieren, militärisch auszurüsten und zu bewaffnen ...

  • Für das Woh

    der Jugend Dänemarks Von Ulla Jessing, Kopenhagen

    Ganz im Zeichen des proletarischen Internationalismus sowie wachsender Zusammenarbeit mit anderen linken Jugendorganisationen stand der .29. Kongreß des Kommunistischen Jugendverbandes Dänemarks, der während der Ostertage in der Universitätsstadt Äarhus stattfand. Aus neun Ländern waren Gastdelegierte erschienen ...

  • Sorge um den Menschen

    Das Ziel der bulgarischen Kommunisten ist nun der Aufbau der entwickelten sozialistischen Gesellschaft. Das heißt auch in der Volksrepublik Bulgarien in erster Linie: Gestaltung der sozialökonomischen Basis. Die Direktiven für den 6. Fünfjahrplan, deren Entwurf seit Wochen zwischen Donau und Khodopen in Betrieben und Genossenschaften, in Hochschulen und Verwaltungen lebhaft, diskutiert werden, spielen dabei eine entscheidende Rolle ...

  • Faktor Integration

    Ein wesentlicher Faktor wird in den Direktiven wiederholt genannt: Die Vertiefung der sozialistischen internationalen Integration. Sie spielt bei der Gestaltung der Zukunft des Landes eine nicht geringe Rolle. Das gijt gleichermaßen für die Zusammenarbeit mit den Bruderländern in Wissenschaft und Technik, wie für die Kooperation In der Produktion und die Erweiterung der Außenwirtschaftsbeziehungen ...

  • Moralisch-politische Einheit

    Hauptfaktor für die Zerschlagung all dieser Anschläge auf die kubanische Revolution — ebenso wie für. die schnelle Liquidierung von zwei Gruppen der konterrevolutionären Organisation „Alpha-66", die im April und im September 1970 von Miami (USA-Staat Florida) aus in der Provinz Oriente landeten — ist vor allem die ständig wachsende moralisch-politische Einheit des kubanischen Volkes ...

  • THEMEN DER WOCHE

    Eine internationale Übersicht Von Trank W e h n e r

    Nachhaltig' ist der Eindruck, den der Parteitag auch außerhalb der Grenzen der UdSSR hinterließ. Unter dem Beifall von 10 000 tschechischen Kommunisten erklärte am Mittwoch der Erste Sekretär des ZK der KPTsch, Dr. Gustav Husäk, in der Kongreßhalle des FuCik-Parks in Prag: „Unsere Delegation war glücklich, daß die KPTsch und auch unser Staat nach all den Krisen, die wir durchlebten, heute wieder ein fester Bestandteil der internationalen kommunistischen und Arbeiterbewegung ist ...

  • Programm für die Zukunft Bulgariens

    X. Parteitag der BKP berät über den Aufbau der entwickelten > sozialistischen Gesellschaft

    von Claus Dümde Als sich 1891 auf dem Busludsha, einem Gipfel des Balkan-Gebirges, eine klfeine Schar bulgarischer Marxisten versammelte, um die erste revolutionäre proletarische Partei des jungen Landes zu gründen, nahm sie sich nicht nur vor, das bulgarische Volk von der Unterdrückung durch den Diktator Stambolow zu befreien, der das Land im Interesse fremder Mächte beherrschte, sondern stellte sich schon im ersten Parteiprogramm das Ziel, „die sozialistische Ordnung bei uns zu verwirklichen" ...

  • Entwicklung des ganzen Landes

    Ein weiterer besonderer Abschnitt der Direktiven ist einem Problem gewidmet, das für die Schaffung der entwikkelten sozialistischen Gesellschaft von ' grundlegender Bedeutung ist: der besseren Koordinierung der Entwicklung der Wirtschaftszweige mit der der Territorien im Hinblick auf die Konzentration und Spezialisierung der Produktion ...

  • gelesen bei anderen

    „Nawsweek" Abscheu in den USA

    In einem Beitrag zur Indochinapolitik der Vereinigten Staaten schreibt die amerikanische Wochenzeitschrift: »Die Laosoperation stellte einen, militärischen Mißerfolg in Laos und eine politische Katastrophe in den Vereinigten Staaten dar. Man kann nicht versuchen einen Krieg fortzusetzen, der überhaupt keine Unterstützung beim Volk hat ...

  • Das unvermeidliche Fiasko der Brigade 2506

    Zum 10. Jahrestag des USA-Invasionsversuches in Kuba

    Von Jürgen K ä d i n g , Havanna Brigade 2506 — das waren jene rund 1300 Konterrevolutionäre, die vor zehn Jahren, im April 1961, bei Playa Girön am Ausgang der Schweinebucht den vergeblichen Versuch unternahmen, auf dem Boden des revolutionären Kuba einen Brückenkopf zu bilden, eine Gegenregierung auszurufen und das Rad der Geschichte zurückzudrehen ...

Seite 7
  • Warum gibt sich Bonn beunruhigt?

    Aus einem Kommentar der polnischen Zeitung „Zycie Warszawy"

    Warschau (ND). „Zycie Warszawy* geht am Sonnabend in einem Kommentar von Ryszard Wojna auf das weltweite Echo zu dem jüngsten Artikel der Zeitung über die sowjetische Haltung in den .Verhandlungen über Westberlin ein und beschäftigt sich besonders mit der negativen Reaktion Bonns. In dem Kommentar heißt es: Der in unseren Spalten am 15 ...

  • PVAP würdigt Parteitag der KPdSU

    ZK-Beschluß zum Bericht der Moskau-Delegation

    Warschau ■ (ADN-Korr.). Das Plenum des ZK der PVAP hat einen Beschluß zum Bericht der PVAP-Delegation über den XXIV. Parteitag der KPdSU gefaßt, in dem die internationale Bedeutung des Parteitages gewürdigt wird. „Nach Entgegennahme des Berichts des Ersten Sekretärs des ZK der PVAP, Edward Gierek, über den XXIV ...

  • UdSSR - Hauptkraft des Friedens

    Anhalterides internationales Echo auf den Parteitag in Moskau

    Sofia. Als „wichtigste Stütze des Sozialismus, des Friedens und der Sicherheit aller Völker" hat das Mitglied des ZK der BKP, Gantscho Ganew, die Sowjetunion auf einer Festveranstaltung in Sofia bezeichnet. Köln. Der XXIV. Parteitag der KPdSU habe unterstrichen, daß „allein der Sozialismus letztlich imstande ist, die anstehenden gesellschaftlichen Grundprobleme im Interesse der arbeitenden Bevölkerung zu lösen" ...

  • Kurz berichtet

    200 000. Besucher

    eröffnet. Spezialisten arbeilen zusammen Moskau. Sowjetische und französische Landwirtschaftsspezialisten werden bei der Zucht neuer landwirtschaftlicher Kulturen zusammenarbeiten. So sind neue Sorten und Hybriden von Obst, Gemüse und Weintrauben vorgesehen, die sich für eine .mechanisierte Ernte eignen ...

  • Föderation arabischer Republiken

    VAR, Syrien und Libyen konzentrieren sich auf Festigung der Einheit

    Kairo/ Damaskus/Tripolis (ADN). Libyen, Syrien und die VAR sind übereingekommen, eine „Föderation der Arabischen Republiken" zu bilden. Das wurde am Sonnabend von den drei Staatsoberhäuptern gleichzeitig in Ansprachen in den Hauptstädten der Länder mitgeteilt, über die Föderation soll am 1. September in allen drei Ländern eine Volksabstimmung stattfinden ...

  • Barzel: Annäherung Washington-Peking - eine glückliche Entwicklung

    Hamburg (ADN). Als eine „glückliche Entwicklung" lobte der CDU/CSU- Franktionschef, Rainer Barzel, gegenüber dem Hamburger Springer-Blatt „Die Welt" die Annäherung zwischen der Volksrepublik China und den USA. Es gebe in Washington niemanden, „der die Beziehungen zu Ro^china nicht ernsthaften Nachdenkens für wert hält", erklärte der CDU-Führer voller Genugtuung in dem am Sonnabend veröffentlichten Gespräch ...

  • „Operacion Verdad" hat in Chile begonnen

    Santiago (ND). In Chile hat dieser Tage die „Operacion Verdad" („Operation Wahrheit") begonnen. Ziel dieser Aktion der Volkseinheitsregierung ist es, der konzentrierten Hetz- und Verleumiungskampagne der einheimischen Reaktion und der imperialistischen Auslandspresse zu begegnen sowie die Wahrheit über die Unidad Populär und ihr antiimperialistisches Programm zu verbredten ...

  • Usfaschas rotteten sich in München zusammen

    München (ADN). Mehrere hundert kroatische Ustascha-Faschisten feierten am Sonnabend in der Olympiastadt München provokatorisch die Gründung eines „unabhängigen Staates von Kroatien" vor 30 Jahren. Dieser Staat war 1941 mit Hilfe des faschistischen Hitlerregimes ausgerufen worden. Agenturberichten zufolge forderten die Mitglieder der terroristischen Emigrantenorganisation im Münchner „Löwenbräu" scharfmacherisch die Errichtung eines „unabhängigen und neutralen Staates" ...

  • Stolz auf große Leistungen

    Bulgarien vor dem X. Parteitag der BKP

    Sofia (ND-Korr.). Die Burger Bulgariens konnten am Sonnabend, wenige Tage vor Eröffnung des X. Parteitages der Bulgarischen Kommunistischen Partei, in den hiesigen Zeitungen nachlesen, was sie alles in Vorbereitung dieses großen Ereignisses im letzten Vierteljahr geleistet haben. Die Staatliche Zentralverwältung für^ Statistik veröffentlichte die Ergebnisse des I ...

  • USA wollen Aggressor Israel weiter den Rücken stärken

    New York (ADN/ND). Wie aus offiziellen Kreisen des amerikanischen Außenministeriums verlautet, prüft die USA-Regierung gegenwärtig wohlwollend ein Ersuchen Israels um die Lieferung Weiterer Waffen. Die 6. USA-Kriegsflotte im Mittelmeer wird nach Angaben eines Marinesprechers in Washington weiter verstärkt ...

  • Nixon bekräftigt Festhalten an Aggressionskurs

    Washington (ADN/ND). USA-Präsident Richard Nixon hat in einem Rundfunkinterview in Washington sein Festhalten am Aggressionskurs in Indochins bekräftigt. Gleichzeitig stellte er sich entschieden vor den Mörder wehrlosei vietnamesischer Frauen, Kinder und Greise, William Calley. Im Verlauf des Interviews machte Nixon das Interesse der herrschenden USA-Monopole an einer raschen Verbesserung der Beziehungen zur VR China deutlich ...

  • Kommunisten der CSSR beraten

    Vorbereitung des XIV. Parteitages der KPTsch

    Prag (ADN-Korr.). Mit den Bezirksdelegiertenkonferenzen der KPTsch und den Stadtkonferenzen von Prag und Bratislava erreichen die Vorbereitungen zum XIV. Parteitag der KPTsch an diesem Wochenende einen weiteren Höhepunkt. Im Mittelpunkt der Beratungen stehen neben der Analyse der Tätigkeit der Parteiorganisationen ...

  • geleitete Delegation des ZK der KPTsch teil, der auch CSSR-Präsident Ludvik Svoboda angehört.

    Auf allen Konferenzen konnte über bedeutende Erfolge berichtet werden. So gelang es den Werktätigen der Prager Betriebe, in den ersten vier Monaten 1971 die Produktion gegenüber dem gleichen Zeitraum 1970 um 12,8 Prozent zu steigern. Auf den Bezirksdelegiertenkonferenzen der KPTsch wurde zugleich die Not- \ wendigkeit betont, die Dokumente und, Beschlüsse des XXIV ...

  • Genscher (FDP) wiederholt BRD-Vorbedingung

    Bonn (ADN-Korr.). FDP-Innenminister Genscher hat die BRD-Vprbedingung wiederholt, daß die Verträge mit der Sowjetunion und Volkspolen nur ratifiziert werden, wenn eine „befriedigende Regelung" der Westberlinfrage erzielt wird. Die BRD-Regierung lege größten Wert darauf, „daß zunächst eine befriedigende ...

  • Bonn will den USA nacheifern

    Kiel (ADN). Mit der Annäherung zwischen der VR China und den USA will auch die Regierung der BRD ihre Beziehungen zur Volksrepublik China intensivieren. In diesem Zusammenhang von Journalisten angesprochen, verwies am Sonnabend der Bonner Außenminister Scheel in Kiel auf die bereits „beachtlichen Handelsbeziehungen" zwischen der BRD und der Volksrepublik China ...

  • Bonn unternimmt nichts gegen Nsofaschisten

    Moskau (ADN-Korr./ND). In Bonn sei man offensichtlich nicht gewillt, wirksame Maßnahmen gegen die Neonazis zu ergreifen, stellt die „Prawda" am Sonnabend fest. Bin jetzt in Bonn veröffentlichter Bericht der Bundesregierung mute mehr als seltsam an, in dem gelassen von den Neonazis gesprochen, dafür aber um so mehr von einer „Gefahr des Linkaextremismus" geschwätzt wird, wozu seltsamerweise auch der Kampf der DKP gezählt werde ...

  • Ermordeter Botschafter in Belgrad beigesetzt

    Belgrad (ADN/ND). - Der bisherige jugoslawische Botschafter in Schweden, Vladimir Rolovdc, auf den Ustascha- Faschisten am 7. April einen Mordanschlag verübt hatten, ist am Sonnabend in Belgrad mit einem Staatebegräbnis beigesetzt worden. An der Beisetzung nahmen Vertreter der Regierung, ausländische Diplomaten und Tausende Belgrader teil ...

  • Was sonst noch passierte

    Senator William Hallworth (Dakota) hat sich scheiden lassen, weil seine Frau seine politischen Ansichten nicht teilte und den Meinungsstreit auf ihre Weise austrug, indem sie die Redekonzepte ihres Mannes korrigierte. Ein Text war so radikal verändert, daß der Senator, nachdem er ihn zum Teil verlesen hatte, genötigt war, mitten in seinen Ausführungen abzubrechen ...

  • Unterschriften •Ines Faschisten

    General Rebull hatte mit seiner Unterschrift das Schandurteil von Burgos gegen 16 baskische Antifaschisten bestätigt. > Jetzt unterzeichnete er ein Gnadengesuch: Gemeinsam mit 2000 anderen spanischen Faschisten bat er für den Nazikriegsverbrecher Rudolf Heß.

  • Unterredung Gromyko—Riad

    Moskau (ADN). Der gegenwärtig in der UdSSR weilende stellvertretende Ministerpräsident und Außenminister der VAR, Mahmoud Riad, ist am Sonnabend in Moskau mit dem sowjetischen Außenminister Andrej Gromyko zu einer Unterredung zusammengetroffen, berichtet TASS.

Seite 8
  • Rekordarm, doch viele Klasseleistungen DDR-Schwimmer führen nach mit der UdSSR 124 :1 WR

    Die Wertigkeit der Länderkämpfe im Schwimmen zwischen der UdSSR und der DDR pflegt man nach der Anzahl der erzielten Rekorde zu beurteilen. Ein durchaus legitimer Wertmesser, der seine Berechtigung in der Tatsache findet, daß das Aufeinandertreffen der beiden stärksten Schwimmsportländer Europas stets zu einem von beiden Mannschaften bestens vorbereiteten Höhepunkt wurde ...

  • Die schwache Stelle des Titelverteidigers

    Der BFC bestrafte Jenas Abwehrmängel, dabei spielte der Meister gut! / Freude in Aue / Punkteteilung in Erfurt

    Von unserem FuBballredakteur Joachim Pfitzner Ein unverkennbarer Apriltag ärgerte Spieler und' Zuschauer. Sonne, Regen, Hagel, Wind — die 19. Oberligarunde hatte genug davon. Sechs Spiele standen auf dem Programm. Die siebente Partie findet heute statt und führt in der Berliner Wuhlheide den 1. FC Union und Spitzenreiter Dynamo Dresden zusammen ...

  • Länderkampfresultate

    1. Tag: Frauen, 100 m Freistil: 1. Wetzko 1:00,5, 2. Sehmisch 1:01,6, 3. Bystrowa 1:02,7, 4. Matjuchina 1:03,2; 200 m Brust: 1. Stepanowa 2:42,1, 2. Grebennikowa 2:43,4, 3. Schuchardt 2145,5, 4. Vogel 2:46,7; 200 Meter Lagen: 1. Pohl 2:31,5, 2. Milenina 2:31,8, 3. Nieber 2:33,3, 4. Afanasjewa 2:35,2; 800 m Freistil: 1 ...

  • UdSSR-Ringer Favoriten

    Bei den Meisterschaften des Sportkomitees der befreundeten Armeen im Klassischen Ringkampf, die am Freitagnachmittag in der Rostocker ASK-Halle feierlich eröffnet wurden, sind nach den ersten beiden Wettkampfrunden neun der zehn Teilnehmer des Zentralen Sportklubs der Sowjetarmee noch ungeschlagen. Unter ...

  • IM TELEGRAMMSTIL - IM TELEGRAMMSTIL - IM TELEGRAMMSTIL - IM TELEGRAMMSTIL - P

    ! BFC-Jena: Beide spielten auf An- ' griff und kamen zunächst mit dem widrigen Wind gut zurecht. Dem 1 :0 des BFC war ein von Kurbjuweit verursachter Freistoß vorausgegangen. Noch vor der Pause kam der gerechte Ausgleich. Aus einem Gewühl heraus stieß Trümpier kurz vor Schluß den Ball zum 2:1 ins Tor ...

  • Kalnenieks und Lischatschew

    Zwei Etappen der Sotschi-Rundfahrt am Sonnabend Rückstand zum Sieger. Dieter Mickein belegte beim Straßenrennen den sechsten Rang.

    Mit zwei Etappen wurde am Sonnabend in Sotschi die traditionelle Rundfahrt der Radsportler, für die DDR-Teilnehmer diesmal Friedensfahrtqualifikation, fortgesetzt. Das schwere Einzelzeitfahren über 40 km auf einer nassen, bergigen Strecke entschied am Vormittag der 26jährige Ringold Kalnenieks (UdSSR-Friedensfahrtkandidat) zu seinen Gunsten ...

  • Siege für Benedek, Arnold und Sawizki

    Mit den Wettkämpfen im Federgewicht und Mittelschwergewicht begann das internationale Gewichtheberturnier in Dresden. Im Federgewicht kam es nicht zu dem erwarteten Zweikampf zwischen dem Ungarn Janos Benedek und dem DDR-Rekordhalter Heinz Becker, weil der Leipziger ASK- Sportler die aufgelegten 117,5 kp im Drücken nicht zur Hochstrecke brachte und damit vorzeitig ausschied ...

  • Rekordsonnabend der Gewichtheberjunioren

    Bei den DDR-Meisterschaften der Juniorengewichtheber in Gräfenroda stellte der Karl-Marx- Städter «Superschwergewichtler Gert Bonk mit 530 kp einen neuen DDR-Juniorehrekord im Dreikampf auf, nachdem er bereits im Drücken mit 190 kp neue DDR-Juniorenbestleistung erzielt hatte. Im Reißen schaffte er 140 kp und im Stoßen 200 kp ...

  • | BFC Dynamo-FC Carl Zeiss Jena | FC Hansa Rostock-Sachsenr. Zwickau | Wismut Aue-FC Vorwärts Berlin | FC Rot-Weiß Erfurt-Chemie Leipzig I HFC Chemie-Stahl Riesa 11. FC Union Berlin-Dynamo Dresden

    = ——_—^^__—_————__—— GÄSTE HEIMMANNSCHAFTEN

    BFC: Lihsa; Stumpf, Trumpler, Brillat, Hall, Becker, P. Rohde, Filohn, Fleischer (68. Labes), Lyszczan (79. Carow), Johanssen. ' * LOK: Friese; Köditz, GieBner, Fritsche, Gröbner, Zerbe, Löwe, Naumann (74. Lisiewicz), Frenzel, Geisler. Kupfer. ROSTOCK? Schneider; Sackritz, Rump, Seehaus, Hergesell, Pankau, Lenz, Schuhler (46 ...

  • Wie wird das Wetter!

    Nach nächtlichem Zwischenhocheinfluß greifen im Tagesverlauf die Ausläufer eines Nordmeertiefs auf die DDR über und setzen das am Sonnabend eingeleitete kühle und unbeständige Wetter fort. Tagsüber ist es zunächst wechselnd bewölkt, zeitweise treten Schauer auf. Im Tagesverlauf setzt von Nordwesten her Eintrübung mit nachfolgendem Regen ein ...

  • Schaulaufen vor Parteiveteranen

    Viel Beifall ernteten die Eiskunstläufer des SC Dynamo Berlin, unter ihnen die Weltmeisterschaftsvierten im Paarlaufen Manuela Groß und Uwe Kagelmann, am.Sonnabend bei einem Schaulaufen vor 4000 Parteiveteranen in Berlin zu Ehren des bevorstehenden 25. Jahrestages der SED. (ADN'ND)

  • Nachwuchs: Klare UdSSR-Führung

    Beim Nachwuchs-Länderkampf im Schwimmen zwischen der UdSSR und der DDR in Tallinn haben sich die Gastgeber nach den Wettbewerben des ersten Tages mit 76:44 Punkten bereits eine klare Führung erkämpft.

  • 2:1 0 :0 3:2 4:1 2:0 heute

    JENA: Grapenthin; Kurbjuweit, Rock, Irmscher, Weise, Strempel, Schlutter, Stein, P. Ducke, Scheitler (60. Brunner), Vogel (75. R. Ducke). mm

  • VOLLEYBALL

    Europapokal - Finale (Männer), 1. Spiel: Zbrojovka Brno—Burewestnik Alma-Ata 3:2 (12 :15, 15 :17, 15 :6, 15 :9, 15 :11).

  • = P. Ducke M »Tore = Löwe = 7 Tore Dyn. Dresden (1.) FC Carl Zeiss (2.) HFC Chemie (3.) FC Hansa (7.) 1. FC Maadeb. (8.) Sachs. Zwickau (6.) 1. FC Lok (9.) BFC Dynamo (10.) Wismut Aue (11.) FC Rot-Weiß (12.)

    = t mr^ wm = Piepenburg s: Lischke 13 Sammer FC Vorwärts (4.) 1. FC Union (5.) Chem. Leipzig (13.) Stahl Riesa (14.)

Seite
Kampfbündnis KPdSU-SED Grundlage unserer Erfolge Freundschaft zwischen DDR und VR Polen eindrucksvoll bestätigt Zwei Etappen auf dem Weg zum VIII. 124 Kr eisdelegier fenkonferenzen beraten Im Geist des XXIV. Parteitages mit revolutionärem Elan unserem Parteitag entgegen Neue Etappe der Parteiwahlen begann / Mitglieder und Kandidaten des Politbüros nehmen in sieben Kreisen an den Konferenzen teil / Enge Kooperation mit sowjetischen Betrieben Filmwoche der DDR in Frankreich Gut vorangekommen seit dem VII. Parteitag Breite Volksaussprache in den Dörfern Arbeits- und Lebensbedingungen weiter verbessern Wettbewerbsvorhaben unter Parteikontrolle' Regelmäßiges politisches Gespräch TASS: Anerkennung nicht aufzuhalten Höhere Produktion durch sozialistische Rationalisierung L. Breshnew nach Sofia abgereist Subbotnik zu Ehren des Parteitages Verhandlungen Kohrt- Müller fortgesetzt Irak: Unwetterschäden IH DIESER AUSGÄBE: FESTVERANSTALTUNG 25. Jahresfagier Gründung der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen