26. Jun.

Ausgabe vom 01.04.1971

Seite 1
  • XXIV. Parteitag wird uns Kompaß sein

    Verehrter Genosse Breshnew! Verehrter Genosse Kossygin! Verehrter Genosse Podgorny! Liebe sowjetische Genossen und Freunde! Im Namen der Delegation der Sozia- Iistischen Einheitspartei Deutschlands, im Namen des Zentralkomitees und aller Mitglieder unserer Partei, im Namen des Volkes der Deutschen Demokratischen Republik und ihrer Regierung überbringe ich dem XXIV ...

  • Grußadresse des ZK der SED

    Teure Genossen! Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands Obermittelt den Delegierten des XXIV. Parteitages der Kommunistischen Partei der Sowjetunion und allen sowjetischen Kommunisten herzliche und brüderliche Kampfesgrüße. Die Völker der Sowjetunion haben mit dem vom XXIII ...

  • Vom XXIV. Parteitag der KPdSU in Moskau Volles Vertrauen zum Leninschen Kurs Von unseren Berichterstattern

    Moskau. Am zweiten Beratungstag des XXTV. Parteitages der KPdSU begann die große Aussprache zum Rechenschaftsbericht des Zentralkomitees sowie zum Bericht der Revisionskommission. Die zehn Redner bestätigten in der Diskussion mit leidenschaftlichen Worten die Einheit aller Kampfabteilungen der Partei, die sich fest und unabtrennbar um die Parteiführung geschart haben ...

  • Position der UdSSR stark und überzeugend

    Berlin (ADN/ND). Der Rechenschaftsbericht des ZK der KPdSU, der von Leonid Breshnew vorgetragen wurde, hat in der ganzen Welt allergrößte Beachtung gefunden. Die Zeitungen der sozialistischen Staaten bringen seine Ausführungen im Wortlaut bzw. umfassenden Auszügen. „Neues Deutschland" erschien am Mittwoch mit einer um 125 000 Exemplare erhöhten Aufjage ...

  • Echte Abrüstungsinitiative

    Berlln/Praf (ADN/ND). Der am Dienstag von den sozialistischen. Staaten im Genfer Abrüstungsausschuß unterbreitete „Entwurf einer Konvention über das Verbot der Entwicklung, Her-' Stellung und Lagerung bakteriologischer (biologischer) Waffen und Toxine und über deren Vernichtung" hat in der Weltöffentlichkeit starke Beachtung gefunden ...

  • Zusammenarbeit gefestigt

    Kairo (ADN-Korr.). Die Delegationen des ZK der SED unter Leitung von Werner Lamiberz, Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK, und der ASU mit dem Mitglied des Hohen Exekutivkomitees Ddaeddin Daoud an der Spitze trafen sich am Mittwoch in Kairo zu ihrer abschließenden Zusammenkunft. Diaeddin Daoud und Werner Lamberz unterzeichneten im Satz der ASU das zweite Zusatzprotokoll zur „Vereinbarung zur Festigung der Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen der ASU und der SED vom 27 ...

  • Protest gegen neue Provokation

    Berlin (ADN). Wie bekannt wurde, soll am 2. April eine Tagung des Ausschusses für Bildung und Wissenschaft des Bundestages unter Teilnahme von Vertretern der Regierung der BRD in Westberlin stattfinden. Ein Sprecher des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten der DDR protestierte entschieden gegen die Absicht, mit der erneuten Tagung des Bundestagsausschusses in Westberlin —d ...

  • Treffen Kohl-Bahr

    Berlin (ADN). Über das Treffen der Regierungsdelegationen der DDR und der BRD wurde folgende Mitteilung vereinbart: Der Staatssekretär beim Ministerrat der Deutschen Demokratischen Republik, Dr. Michael Kohl, und der Staatssekretär im Bundeskanzleramt der Bundesrepublik Deutschland, Egon Bahr, kamen am 31 ...

  • DDR-Anerkennung gefordert

    Brüssel (ADN-Korr.). Die Vereinigung Belgien—DDR hat die belgische Regierung aufgefordert, diplomatische Beziehungen zur DDR aufzunehmen. Ferner setzt sich die Vereinigung für die Aufnahme der DDR und der BRD in die UNO sowie in ihre internationalen Organisationen ein, insbesondere in die Weltgesundheitsorganisation ...

Seite 2
  • Erfolgsbilanz der Republiken

    Vom 2. Beratungstag im Großen Kremlpalast

    .Sieg der marxistisch-leninistischen Weltanschauung. Das ZK der KPdSU, sagt er, habe unbeirrbar die Leninsche Generallinie verfolgt und die gewaltigen Aufgaben, die vor dem sowjetischen Volk standen, meisterhaft gelöst. Die zweieinhalb Millionen Kommunisten der Ukraine stehen geschlossen hinter dem ZK der KPdSU und dessen Kurs, berichtet das Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU und Erster Sekretär des ZK der KP der Ukraine, Pjotr Schelest, dem Parteitag ...

  • XXIV. Parteitag wird uns Kompaß sein

    (Fortsetzung von Seite l)

    der Arbeiterklasse und den werktätigen Bauern herzustellen, befolgt. Wir haben vor rund 25 Jahren die Einheit der Arbeiterklasse hergestellt und den Zusammenschluß von KPD und SPD zur Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands auf marxistischer Grundlage vollzogen. Damit haben wir zugleich das entscheidende Fundament für den Übergang zum Sozialismus in der Deutschen Demokratischen Republik geschaffen ...

  • Position der UdSSR stark und überzeugend

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Brüssel. „Breshnew gibt friedlicher Koexistenz neuen Schwung" und „Neue Vorschläge für eine Abrüstungskonferenz" lauten Schlagzeilen, unter denen die belgischen Zeitungen „Le Peuple" und „Het Volk" über den Parteitag informierten. Stockholm. Radio, Fernsehen und Presse in Schweden gaben die neuen Friedensvorschläge der Sowjetunion in großer Aufmachung wieder, wobei besonders der 6-Punkte-Vorschlag aus der Rede Leonid Breshnews hervorgehoben wurde ...

  • Aktionseinheit - Unterpfand des Erfolges

    Der XXIV. Parteitag der KPdSU ist, wie jeder Parteitag ihrer Partei, ein großes Ereignis für die gesamte internationale kommunistische Bewegung und die gesamte Weltöffentlichkeit, erklärte der stellvertretende Generalsekretär der Französischen Kommunistischen Partei, Georges Marchais, vor den Delegierten im Kreml ...

  • Der große Weg von Minsk nach Moskau

    Zwischen Minsk und Moskau liegen rund 700 Kilometer. Mit dem Zug schafft man diese Strecke in neun Stunden, im Flugzeug in wenig mehr als einer. Um die geschichtliche Entfernung zu durchschreiten, braucht man ein Menschehalter. Vor 73 Jahren, ebenfalls an einem Märztag, kamen In einer stillen Minsker Straße neun Delegierte aus sechs sozialdemokratischen Zirkeln zusammen ...

  • Wir werden die Aggressoren besiegen

    Aus der Ansprache des Leiters der Delegation der Partei der Werktätigen Vietnams, Genossen Le Duan, Erster Sekretär des ZK

    Genosse Le Duan, Erster Sekretär des ZK der Partei der Werktätigen Vietnams, erklärte, daß „dem vietnamesischen Volk ständig größte Unterstützung, gewaltige -und wertvolle Hilfe seitens der Kommunistischen Partei, der sowjetischen Regierung und des ganzen Sowjetvolkes" im Krieg gegen die amerikanischen Aggressoren, für die Rettung der Heimat und den Aufbau des Sozialismus zuteil wird ...

  • Neue historische Horizonte eröffnet

    Aus der Ansprache des Leiters der Delegation der PVAP, Genossen Edward Gierek, Erster Sekretär des ZK

    Genosse Edward Gierek, Erster Sekretär des ZK der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei, überbrachte dem Parteitag Grüße „als Ausdruck der klas-y senmäßigen und ideologischen Gemeinsamkeit, der brüderlichen Einheit und der unzerstörbaren- Bande, die unsere Parteien und unsere Völker einen". Das Programm des kommunistischen Aufbaus, das in dem Bericht Leonid Breshnews dargelegt wurde, ist ein schöpferisches leninistisches Programm, erklärte er ...

  • Ausländische Gäste ehrten Lenin

    C

    Moskau (ADN). Die Delegation der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei unter Leitung von Edward Gierek, Erster Sekretär des ZK der PVAP, legte am Mittwoch am Lenin-Mausoleum in Moskau einen Kranz nieder. Wie TASS meldet, ehrten am Mittwoch auch folgende weitere am Parteitag der KPdSU teilnehmende Delegationen ...

  • Grußadresse des ZK der SED

    (Fortsetzung von Seite Ix

    di« die Werktätigen der Deutschen Demokratischen Republik bei der Schaffung des entwickelten gesellschaftlichen Systems des Sozialismus erringen konnten. Das Volk der Deutschen Demokratischen Republik wird mit hohem Verantwortungsbewußtsein und mit der ganzen Kraft seines Wissens und seiner-Erfahrungen ...

Seite 3
  • Fortsetzung Auf Seite

    Seite 3 1. April 1971 / ND Nutzung der Produktionsfonds und der Investitionen verbessern Genossen! Die Sowjetunion verfügt heute über ein gewaltiges ökonomisches Potential, und die Effektivität unserer Wirtschaft hängt in immer höherem Maße davon ab, wie dieses Potential und vor allem die vorhandenen Produktionsfonds genutzt werden ...

  • Die Struktur der Industrieproduktion vervollkommnen, ihre Effektivität erhöhen

    Genossen! Der Kurs auf die Steigerung der Effektivität der Produktion stellt uns vor eine Reihe wichtiger und komplizierter Aufgaben, was die Gewährleistung der zweckmäßigsten Proportionen zwischen den Volkswirtschaftszweigen betrifft. Von der richtigen Lösung der Strukturprobleme hängen weitgehend das Tempo des wirtschaftlichen Wachstums, die Möglichkeiten der für die Entwicklung der Wirtschaft und die Hebung des Lebensniveaus des Volkes notwendigen Akkumulationen ab ...

  • Nutzung der Produktionsfonds und der Investitionen verbessern

    Genossen! Die Sowjetunion verfügt heute über ein gewaltiges ökonomisches Potential, und die Effektivität unserer Wirtschaft hängt in immer höherem Maße davon ab, wie dieses Potential und vor allem die vorhandenen Produktionsfonds genutzt werden. Ihre bessere Nutzung und die Erhöhung der Produktionsfondsabgabe bleibt nach wie vor eine der wichtigsten Aufgaben, wenn auch unsere Industrie im verflossenen Jahrfünft in dieser Hinsicht schon einige Fortschritte erzielt hat ...

  • Die wissenschaftlichtechnische Revolution - Die Verbindung der Wissenschaft mit der Produktion

    Die verflossenen fünf Jahre waren eine Zeit der raschen Entwicklung der sowjetischen Wissenschaft und Technik, und wir sind mit Recht stolz auf ihre Erfolge. Die entschiedene Beschleunigung des wissenschaftlich-technischen Fortschritts bleibt jedoch eine wichtige Aufgabe. In der Epoche, da die Rolle ...

  • Rechenschaftsbericht des Zentralkomitees der KPdSU Referent: Leonid I. Breshnew, Generalsekretär des ZK der KPdSU

    ein neuer Großbetrieb des Waggonbaus. Angesichts der Dimensionen unseres Landes erlangt die weitere Entwicklung des Luftverkehrs immer größere Bedeutung. Neue Typen sehr wirtschaftlicher, komfortabler Flugzeuge werden in Betrieb genommen und der Flughafenservice verbessert. Die Aeroflot, die bereits heute die größte Luftfahrtgesellschaft der Welt ist, wird im neuen Fünfjährplan fast 500 Millionen Passagiere und 11 Millionen Tonnen Fracht befördern ...

Seite 4
  • 1. Veränderungen in der sozialen Struktur der Gesellschaft. Die weitere Festigung der Einheit des Sowjetvolkes

    Beim Aufwerfen und Lösen von Problemen der weiteren Entwicklung unseres politischen Systems, von Fragen ideologischer Art ging das Zentralkomitee davon aus, daß die Politik der Partei dann die notwendigen Ergebnisse zeitigt, wenn sie sowohl die Interessen des ganzen Volkes als auch die Interessen der ihm angehörenden Klassen und sozialen Schichten genau berücksichtigt und sie zu einer Einheit zusammenfaßt ...

  • Über die Planung

    Den Mittelpunkt, das Herzstück der Leitung der Volkswirtschaft im Sozialismus, bildet die Planung. Unser Land hat auf diesem Gebiet große Erfolge errungen und ist mit Recht stolz darauf. Wir dürfen aber nicht auf der Stelle treten, sondern müssen die intensive Arbeit an der Vervollkommnung sowohl der Theorie als auch der l Praxis der volkswirtschaftlichen Planung fortsetzen ...

  • Zur Verstärkung der ökonomischen Stimuli

    In ihrer Arbeit zur Vervollkommnung der Leitung der Volkswirtschaft verfolgt unsere Partei konsequent den Kurs der richtigen Verbindung von weisungsmäßig erteilten Aufgaben seitens der zentralen Organe mit der Anwendung ökonomischer Hebel zur Einflußnahme auf die Produktion. Diese Hebel — wirtschaftliche Rechnungsführung, Preis, Gewinn, Kredit, Formen der materiellen Stimulierung usw ...

  • 4. Das System der Leitung der Wirtschaft vervollkommnen

    Genossen! Die dritte Schlüsselfrage der Wirtschaftspolitik der Partei ist die Vervollkommnung des Systems der Leitung der Wirtschaft. Es geht im Grunde genommen darum, wie wir die Tätigkeit der Gesellschaft zur Beschleunigung der wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung besser organisieren, die vollständigste Ausnutzung der vorhandenen Möglichkeiten sichern und die Hunderttausende Kollektive und Dutzende Millionen Werktätige noch enger um die Hauptziele der Parteipolitik zusammenschließen ...

  • Über die Vervollkommnung der Organisationssfruktur der Leitung

    Das Leben, die Entwicklung der Produktivkräfte haben auch die Frage nach der Weiterentwicklung der Struktur der Wirtschaftsleitung und der Präzisierung der Funktionen einzelner Organe aufgeworfen. Was ist damit konkret gemeint? Vor allem die Notwendigkeit, die Rolle des staatlichen Plankomitees und der anderen gesamtstaatlichen Organe zu erhöhen und Ihre Arbeit zu verbessern ...

  • Über die umfassendere Teilnahme der Werktätigen an der Leitung der Wirtschaft

    Eine der zentralen Aufgaben der Partei ist die immer umfassendere Einbeziehung der werktätigen Massen in die Leitung der Produktion. Es ist zu erreichen, daß jeder bewußte Werktätige, daß jeder bewußte Arbeiter ->• wie Lenin betonte —, „sich nicht nur als Herr in seinem Betrieb, sondern auch als Vertreter des Landes fühle" ...

  • t~4

    Genossen! Der Erfolg der von der Partei aufgestellten Pläne für die wirtschaftliche Entwicklung und die Hebung des Volkswohlstandes hängt letzten Endes von den Menschen ab. In der bewußten und beharrlichen Arbeit der Arbeiter, Bauern und der Angehörigen der Intelligenz, unserer Kader von Partei, Staat, Gewerkschaft und Wirtschaft liegt die Gewähr für neue Siege an der Front des kommunistischen Aufbaues ...

  • Vom XXIV. Parteitag der KPdSU in Moskau

    (Fortsetzung von Seite 3) erreicht wurde. Und wenn der Preis zu hoch war, wenn er zwar seinen eigenen Plan erfüllt, aber die Kooperationslieferungen hintertrieben und so andere Betriebe geschädigt hat, wenn der Erfolg an einer Stelle Pannen an anderer Stelle nach sich gezogen hat, verdient ein solcher Leiter nicht Lob, sondern Kritik ...

  • III. Die soziale und politische Entwicklung der Sowjetgesellschaft und die Aufgaben der Partei

    Genossen! - Wicklung der Sowjetgesellschaft1 viel Im zurückliegenden Jahrfünft schenkte Aufmerksamkeit. Gestatten Sie mir zu das Zentralkomitee den Fragen der'so- berichten, was auf diesem Gebiet gezialen, politischen und kulturellen Ent- tan wurde.

Seite 5
  • 2. Die Stärkung des Sowjetstaates. Die Entwicklung der sozialistischen Demokratie

    Genossen! Die Partei hat im Verlauf des Berichtszeitraums eine beträchtliche und äußerst vielseitige Arbeit geleistet, um den Sowjetstaat weiter zu stärken und die gesamte politische Organisation unserer Gesellschaft zu vervollkommnen. Die Hauptrichtung dieser Tätigkeit war und bleibt — im Einklang mit den Aufgaben des kommunistischen Aufbaus — die weitere Entwicklung der so-' zialistischen Demokratie ...

  • 3. Die Herausbildung des neuen Menscheneine der Hauptaufgaben der Partei beim kommunistischen Aufbau

    Einen großen Platz in der Tätigkeit der Partei in der Berichtsperiode haben die weitere Entfaltung aller Formen der ideologischen Arbeit, die politische Erziehung der Massen und die Hebung des kulturellen Niveaus des Volkes eingenommen. Die große Sache — der Aufbau des Kommunismus — kann unmöglich ohne die allseitige Entwicklung des Menschen selbst voranschreiten ...

  • Vom XXIV. Parteitag der KPdSU in Moskau

    (Fortsetzung von Seite 4) Bei der Bildung, der Festigung und der Entwicklung dieses mächtigen Bündnisses gleichberechtigter Völker, die den Weg des Sozialismus beschreiten, haben alle Nationen und Völkerschaften unseres Landes, und vor allem das große russische Volk, ihre Rolle gespielt. Seine revolutionäre Energie, seine Aufopferung, sein Fleiß und sein tiefer Internationalismus haben ihm zu Recht die aufrichtige Hochachtung aller Völker unserer sozialistischen Heimat eingetragen ...

Seite 6
  • Fortsetzung Auf Seite

    ND / 1. April 1971 Seite 6 (Fortsetzuna von Seite 5) senschaftliche Information zu verbessern. Wir brauchen eine immer entschiedenere Hinwendung der Gesellschaftswissenschaften zur Bearbeitung von Problemen, die von aktueller Bedeutung für unsere Gegenwart und Zukunft sind. Die Errungenschaften der Sowjetwissenschaft sind beträchtlich ...

  • 1. Das Wachsen der KPdSU und die Entwicklung der innerparteilichen Demokratie

    Der XXIII. Parteitag der KPdSU hat, gestützt auf die Leninschen Organisationsprinzipien und diese entsprechend den neuen Bedingungen wedterentwikkelnd, präzise und klare Zielsetzungen in den Hauptfragen des Parteiaufbaues gegeben. Die Erfahrungen haben die Richtigkeit und die Lebenskraft dieser Zielsetzungen bestätigt ...

  • 2. Festigung der Parteiorganisationen. Auswahl und Erziehung der Kader

    Genossen! Bei der Durchführung der Politik der Partei nehmen die Grundorganisationen der Partei einen wichtigen Platz ein. In unserer Partei gibt es gegenwärtig über 370 000 Grundorganisationen, 45 000 mehr, als am Vorabend des XXIII. Parteitages. Im Berichtszeitraum haben das Zentralkomitee der Partei, die ZK der Kommunistischen Parteien der Unionsrepubliken, die Regions- und Gebietsleitungen diesen grundlegenden Gliedern der Partei große Aufmerksamkeit gewidmet ...

  • IV. Die Entwicklung der Partei und einige Fragendes innerparteilichen Lebens

    Genossen! Das Wichtigste in der Tätigkeit einer kommunistischen Partei ist die Ausarbeitung der allgemeinen Entwicklungsperspektive der Gesellschaft, einer richtigen politischen Linie und die Organisierung der Werktätigen zu ihrer Verwirklichung. Unsere ganze Wirklichkeit beweist, daß die KPdSU die Rolle des politischen Führers der Arbeiterklasse und aller Werktätigen in Ehren erfüllt und das Sowjetvolk auf dem richtigen Weg, auf Leninschem Kurs, führt ...

Seite 7
Seite 8
  • Im Interesse des Friedens

    Abrüstungsausschuß diskutiert Vorschlag sozialistischer Staaten

    Genf (ADN). In einem Gespräch mit der ADN-Korrespondentin betonte der Leiter der in Genf weilfinden Regierungsdelegation der DDR, der Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten Ewald Moldt, daß der „Entwurf einer Konvention ülber das Verbot der Entwicklung, Herstellung und Lagerung bakteriologischer (biologischer) Waffen und Toxine und über deren Vernichtung" zu einem echten Albrüstungsschritt fühlten kann ...

  • „Zusammenarbeit ASU-SED brachte gute Ergebnisse"

    Delegation des ZK beendete Besuch in der VAR

    Kairo (ADN-Korr./ND). Nach der Unterzeichnung des zweiten Zusatzprotokolls zur' „Vereinbarung zur Festigung der Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen der ASU und der SED vom 27. Juli 1970" in Kairo dankte das Mitglied des Hohen ASU-Exekutivkomitees Diaeddin Daoud mit herzlichen Worten für die Hilfe der SED bei der ideologischen Bildungsarbeit der Union ...

  • Der 17. Spieltag

    1. FC Lok Leipzig-Dyn. Dresden 0 :1 (0 :0) Leipzig: Friese; Köditz, Gießner, Fritsche, Gröbner, Zerbe, Löwe, Naumann, Frenzel, Geisler, Kupfer. Dresden: Kallenbach; Haustein, Sammer, Dörner, Ganzera, Ziegler, Hemp, Rau, Riedel, Richter (74. Sachse), Heidler. Schiedsrichter: Pischke (Rostock), Zuschauer: 14 000, Junioren: 0 :1, Tor: Haustein (53) ...

  • Frühzeitige Entscheidung um den Titel?

    Dresden legt* wieder 5-Punkte-Abstand zu Jena / Chemie Halle auf Platz drei Berliner Derby endete unentschieden Von Joachim P f i t z n • r Wird die Meisterschaft nun doch schon frühzeitig entschieden? Während der Titelverteidiger Jena bei jederzeit offenem Spiel am Mittwoch in Magdeburg um seine fünfte Auswärtsniederlage nicht herumkam, die Magdeburger nach drei verlorenen Spielen der 2 ...

  • Kooperation DDR-CSSR

    Berlin (ADN) Auf Einladun« des Ministers für Wissenschaft und Technik der DDR, Günter Prey, besuchte ein« Delegation des Ministeriums für Technische Entwicklung und Investitionen der CSSR unter Leitung von Minister Ladialav Supka die DDR. In den Beratungen konnte .festgestellt werden, daß sich die wissenschaftlich-technisch« ...

  • „Plan März" der Reaktion

    Chiles Präsident enthüllt Intrigen der Rechtskräfte

    Santiago de Chile (ADN-Korr.). Einen großangelegten Plan der in- und ausländischen Reaktion gegen die Regierung der Unidad Populär enthüllte der chilenische Präsident Dr. Salvador Allende am Dienstagabend auf einer Massenkundgebung im Zentrum Santiagos. Bestandteile dieses „Planes März" sind die Verhinderung der Kommunalwahlen am 4 ...

  • 7:5 für den Weltmeister

    Am Dienstagabend traf die UdSSR auf den härtesten Gegner, mit dem sie hier im Kampf um den Titel noch zu rechnen haben wird: ihre eigene Nervosität. Er erschien ausgerechnet im Spiel gegen das USA-Team auf dem Eis, dem man die Nervosität eines Gegners nicht erst telegrafieren muß. Zwei Führungstreffer der Yankees hatten dafür gesorgt, daß plötzlich fast jeder In den Reihen des Weltmeisters mehr mit der Nervosität als mit dem Rivalen zu kämpfen hatte ...

  • Pakistanischer Rundfunk: „Lage normal"

    Karatschi/Rawalpindi (ADN). Der pakistanische Rundfunk hat am Dienstagabend erneut erklärt, daß die „Lage in allen großen Städten und in den ländlichen Gegenden Ostpakistans nach wie vor normal"-sei. In;Dacca seien vier Zeitungen erschienen. Fast alle Angestellten der Regierungsbehörden hätten ihre Arbeit wieder aufgenommen ...

  • Khe Sanh weiter unter schwerem Raketenbeschuß

    Starke Verluste der Aggressoren in Südvietnam und Kambodscha

    Saigon/Phnom-Penh (ADN). UnterN schwerem Artillerie- und Raketenbeschuß der südvietnamesischen Befreiungskämpfer lag auch am Mittwoch die Ausgangsbasis der gescheiterten Aggression gegen Laos, Khe Sann. 20 Kilometer nordöstlich Khe Sanhs wurde ein USA-Hubschrauber abgeschossen. Zwei weitere holten kambodschanische Befreiungsstreitkräfte vom Himmel ...

  • ZK gratuliert der Redaktion .Die Wirtschaft"

    Zum 25. .Jahrestag des Bestehens der Zeitung .Die Wirtschaft" Obermittelt das ZK der SED der Redaktion herzliche Grüße und Glückwünsche. In der vom Ersten Sekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, unterzeichneten Grußadresse heißt es: »Von ihrer Rolle, Informationsquelle ...

  • Schiffskollision im Golf von Tonking

    Moskau (ADN). Nach einer Kollision mit einem sowjetischen Motorschiff ist in der Nacht zum Mittwoch im Golf van Tonking ein chinesisches Fischfangschifif gesunken, meldet TASS. Das sowjetische Schiff befand sich auf dem Weg nach Haiphong in der DRV. Es konnte- 34 Besatzunigsmiitgiieder des chinesischem Fahnzeugs, das keine Positionslichter aufgesteckt hatte, an Bord nehmen ...

  • Gespräch mit Gast aus Jugoslawien

    Der amtierende Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Staatssekretär Peter Florin, empfing den Stellvertreter des Staatssekretärs für Auswärtige Angelegenheiten der SFR Jugoslawien Jaksa Petric zu einem freundschaftlichen Gespräch. Die Partner erörterten Fragen der Entwicklung der bilateralen Beziehungen zwischen der DDR und der SFRJ sowie beide Seiten interessierende aktuelle internationale Probleme ...

  • Schweden unterstützt Sicherheitskonferenz

    Stockholm. In der Regierungserklärung vor dem schwedischen Reichstag betonte Außenminister Torsten Nilssor am Mittwoch erneut, daß Schweden die Pläne für eine europäische Sicherheitskonferenz unterstützt. Gleichzeitig kritisierte er scharf die Politik der USA, die durch die Invasion in Kambodscha und Laos nicht nur das Leiden der Bevölkerung in Indochina vergrößern, sondern auch eine politische Lösung des Konflikts erschweren ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion: IM Berlin, MauerstraQe »/«, Tel. 2103 41 — Verlag: 1054 Berlin, Schönhauser Allee 176, Tel. 42 03 41 — Abonnenmentsprels monatlich 1,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 10» Berlin. Schönhauser Allee 144, Konto-Nr. «ni-14-18, Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto- Nr. 5530i_— Alleinige Anzelgenannanme DEWAO WERBUNG BERLIN, 103 Berlin, Rusenthaler Straße IS—31, und alle DEWAG- Betrtebe und Zweigstellen In den Bezirken der DDR — Zur Zeit, mit die Anzeigenpreisliste Nr ...

  • VAR schlagt arabische Gipfelkonferenz vor

    Kairo (ADN). Die VAR hat am Mittwoch eine arabische Gipfelkonferenz zur Erörterung der Situation vorgeschlagen, in der sich gegenwärtig die palästinensische Widerstandsbewegung in Jordanien befindet. Der VAR-Staatsminister für Auswärtige Angelegenheiten, Hafez Ismail, erklärte vor den Chefs der diplomatischen Vertretungen der arabischen Staaten in Kairo, seine Regierung greife mit ihrem Vorschlag einen Appell der palästinensischen Organisationen auf ...

  • Einwohner Grimmens spendeten für DRV-Klinik

    Grimmen (ADN). Herzlich begrüßter Gast war am Mittwoch in der mecklenburgischen Kreisstadt Grimmen der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Demokratischen Republik Vietnam, Nguyen Song Tung. Vertreter von 39 000 Einwohnern des Kreises teilten ihrem Gast während der abendlichen Solidaritätsveranstaltung ...

  • Gorse für Entwicklung der Politik gegenüber der DDR

    Paris (ND). Für eine Entwicklung der französischen Politik gegenüber der DDR hat sich der frühere Minister de Gaulies, Georges Gorse, ausgesprochen, meldet AFP. In einem Artikel, der am Mittwoch von der Zeitung „L'Echo de Touradne" veröffentlicht wurde, empfiehlt Gorse, „den Industrie- und Handelsmissionen in Berlin und Paris den diplomatischen Status zu geben, über den sie noch nicht verfügen" ...

  • Bankiers wurden als Devisenschieber entlarvt

    Santiago (ND). Die chilenische Polizei hat acht ehemalige führende Bankiers wegen umfangreicher Devisenschiebungen verhaftet. Wie aus einem Kommunique der Polizei hervorgeht, hatten die Verhafteten seit November vergangenen Jahres Devisen im Werte von 1500 000 Escudos aus Chile geschmuggelt. Außerdem stellte die Bande falsche Dollars her und brachte sie in Chile in Umlauf ...

  • ZK-Glückwunsch« für Genossen August Bolte

    Das ZK hat Genossen August Bolte, Parteiveteran aus Berlin, der sich besonders beim Aufbau der neuen, freien Gewerkschaften in der DDR verdient gemacht hat, anläßlich seines 75. Geburtstages ein Glückwunschschreiben Qbermittelt. Darin heißt es u. a.: .Deiner Aktivität und Deinem nimmermüden Schaffen ist es mit zu danken, daß wir in gemeinsamer Arbeit mit unseren Werktätigen so große und schöne Erfolge beim Aufbau des Sozialismus in unserer ReDublik erreichen konnten ...

  • SNK und FDJ: Sicherheit durch Anerkennung der DDR

    Helsinki (ADN-Korr.j. Der Zentralverband der Sozialdemokratischen Jugend Finnlands (SNK) und die Freie Deutsche Jugend betrachten die völkerrechtliche Anerkennung der DDR durch alle Staaten als einen Schritt zur Lösung des europäischen Sicherheitsproblems. Das wird in einer Erklärung festgestellt, die am Mittwoch in Helsinki zum Abschluß des Besuches einer Delegation der FDJ in Finnland veröffentlicht wurde ...

  • Wie wird das Wetter!

    Weiterentwicklung: Anfangs bei schwachen Winden aus vorherrschend östlichen Richtungen stark bewölkt bis bedeckt, größtenteils aber niederschlagsfrei. Im Tagesverlauf lockert die Bewölkung von Ost nach West fortschreitend auf. Nachmittags ist es in den östlichen Bezirken zeitweise heiter. Die Tageshöchsttemperaturen liegen im Tiefland zwischen 9 und 13 Grad ...

  • Dank für Glückwünsche aus Libyen

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Revolutionären Kommandorates und des Ministerrates der Libyschen Armbischen Republik^ Oberst Mu'ammer el Ghaddafi, dankte dem Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, für die aus Anlaß des ersten Jahrestages der Auflösung der Militärstützpunkte Großbritanniens in der Libyschen Arabischen Republik übermittelten Glückwünsche ...

  • Bau der zweiten

    Erdölleitung geht voran

    Schwedt (ADN). Die erste Ausbaustufe einer Teilstrecke der zweiten Erdölleitung UdSSR—Polen-J>DR ist am Dienstag termingerecht an den Betrieb Heinersdorf des Petrolchemischen Kombinates Schwedt übergeben worden. Die Rohre der neuen Pipeline auf dem Gebiet der DDR wurden gemeinsam von Spezialisten des CSSR-Betriebes Plynostav aus Pardulbice und aus DDR-Betrieben verlegt ...

  • Experten beriefen in Wien

    Wien (ADN). Entsprechend einer be-, stehenden Vereinbarung haben sowjetische und amerikanische Experten auf dem Gebiete des Fernmeldewesens am Mittwoch in Wien im Rahmen der Verhandlungen über die Einschränkung der strategischen Rüstung Gespräche über die Verbesserung der 1963 eingerichteten Direktverbindung Moskau- Washington aufgenommen, meldet TASS ...

  • Neue Invasion gegen Laos

    Saigon (ADN). Der Chef des Stimmer Regimes, Thieu, hat am Mittwoch bekanntgegeben, daß Truppen der USA und Saigons erneut in Laos eingefallen sind. Auf einer Pressekonferenz teilte er mit, daß USA-Hubschrauber und Saigoner Luftlandetruppen einen Stützpunkt der laotischen Patrioten angegriffen MUten.

Seite
XXIV. Parteitag wird uns Kompaß sein Grußadresse des ZK der SED Vom XXIV. Parteitag der KPdSU in Moskau Volles Vertrauen zum Leninschen Kurs Von unseren Berichterstattern Position der UdSSR stark und überzeugend Echte Abrüstungsinitiative Zusammenarbeit gefestigt Protest gegen neue Provokation Treffen Kohl-Bahr DDR-Anerkennung gefordert
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen