23. Aug.

Ausgabe vom 14.02.1971

Seite 1
  • Aggressoren stoßen in Laos auf verstärkten Widerstand

    Große Verluste der USA- und Saigoner Truppen RSV-Streitkräfte greifen Bereitstellungsräume des Feindes an

    Saifon/Hanoi/Wuhlngton (ADN/ND). Die amerikanischen und Saigoner Aggressionstruppen stoßen bei ihrem massierten Einfall in das laotische Gebiet um Chepone auf wachsenden Widerstand der laotischen Befreiungutreitkräfte. Heftige Schläge wurden dem Gegner auch von den Volksbefreiungsstreitkräften in der südvietnamesischen Nordprovinz Quang Tri versetzt ...

  • Mit allen sind wir stärker

    Parteiwahlen sind ein wichtiger Abschnitt im Leben eines jeden Genossen. Für mich sind sie eine Zeit besonders schöpferischer Unrast. Der wägende und zugleich kraftgebende Rückblick auf die von uns zurückgelegte Wegstrecke verbindet sich mit dem Abstecken einer neuen Etappe unserer Entwicklung - für unsere Republik, für unseren Be- I trieb wie für jeden einzelnen von uns ...

  • Hohe Kontinuität das Ziel beim Bau neuer Wohnungen Kritische Analyse der ersten Wettbewerbsergebnisse dieses Jahres in Frankfurt (Oder) / Gewerkschaftsaktiv: Wir wollen zu den besten Baukollektiven bei der Vorbereitung des VIII. Parteitages gehören

    Von unserer Bezirkskorrespondentin Christa DrschstI Frankfurt (Oder). Die 6000 Arbeiter und Ingenieure des Wohnungs- und Gesellschaftsbaukombinates Frankfurt (Oder) wollen mit vorbildlichen Leistungen den VIII. Parteitag vorbereiten. Dies beschlossen die Gewerkschaftsaktivisten des Kombinats, als sie während ihrer zweiten Zusammenkunft in diesem Jahr ihre Wettbewerbsziele präzisierten ...

  • Begeisterader Abschluß des Liederfestivals

    Berlin (ND). Mit einem begeisternden Ahschlußprogramm und einem Ball ging gestern in der Berliner Kongreßhalle am AlexanderpLatz das 2. Festival des politischen Liedes zu Ende. Auf der Nachmittagsveranstaltung 'wurden vom Berliner venceremos-dhib und van fünfzehn ausländischen Sängern und Singegruppen noch einmal eine Auswahl der politisch und ...

  • Beschluß des ZK der KPdSU über den Entwurf der Direktiven des XXIV. Parteitages der KPdSU für den Fünfjahrplan 1971-1975

    Moikm (ADN). Das Zentralkomitee der KPdSU hat den Entwurf der Direktiven des XXIV. Parteitages der KPdSU für den Fünfjahrplan zur Entwicklung der Volkswirtschaft der UdSSR in den Jahren 1971 bis 1975 gebilligt, meldet TASS. ' Der Entwurf der Direktiven wird in der Presse veröffentlicht. Er wird in den Parteiorganisationen, auf Versammlungen der Werktätigen und in der Presse erörtert werden ...

  • .Prawda': Meeresbodenvertrag Erfolg sowjetischer Abrüstungsinitiative

    USA verweigern MVR Unterzeichnung des Vertrages in Washington

    Moskau (ADN/ND). Als einen Beweis für den Erfolg der Initiative der Sowjetunion und positiven Akt im internationalen Leben bezeichnet die Moskauer „Prawda" am Sonnabend in ihrem Leitartikel den Abschluß des Meeresbodenvertrages. Die Bedeutung der Unterzeichnung des Dokuments beschränke sich nicht nur darauf, daß es die Möglichkeit einer Stationierung der gefährlichsten Waffenarten auf dem Meeresboden ausschließt, heißt es in dem Artikel ...

  • Turiner Metallarbeiter treten gegen Aussperrung in den Streik

    Postler Großbritanniens setzen Kampf fort Warnstreik der BRD-Lotsen

    Turin (ADN-Korr./ND). Die Turiner Metallarbeiter werden am Mittwoch in den Streik treten. Das ist ihre Antwort auf die vom FIAT-Konzern und anderen Autofabriken angeordnete Aussperrung von etwa 45 000 Arbeitern. In einem gemeinsamen Aufruf der drei größten Gewerkschaften Italiens - OGIL, CISL und UIL ...

  • In Guatemala 700 Patrioten ermordet

    Caracas (ADN). Mehr als 700 Gegner des- Faschistenregimes in Guatemala unter Präsident Oberst Carlos Arana Osorio sind seit Anfang November vergangenen Jahres ermordet worden. Über diese Ungeheuerlichkeit informierte am Freitag die Konföderation Christlicher Gewerkschaften Lateinamerikas in der venezolanischen Hauptstadt Caracas ...

  • Antifaschistische Aktionen in Italien

    Rom (ADN/ND). In ganz Italien kam es am Wochenende zu neuen machtvollen Kundgebungen gegen die sich verstärkenden Aktivitäten der Neofaschisten. Die Jugendbewegungen der IKP, der PSIUP, der PSI, der Christiich- Demokratischen Partei, der Republikanischen Partei und der Katholischen Aktion (ACLI) hatten zu einer Protestdemonstration in Rom aufgerufen ...

  • Weiferentwicklung der ideologischen Zusammenarbeit mit der BKP vereinbart

    Sofia (ADN-Korr.). Ein Vertrag zwischen dem Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und dem Zentralkomitee der Bulgarischen Kommunistischen Partei über die weitere Entwicklung der Zusammenarbeit beider Parteien auf dem Gebiet der ideologischen Arbeit ist am Freitag in Sofia im Hause des ZK der BKP abgeschlossen worden ...

  • Prof. D. Dr. Emil Fuchs

    Berlin (ADN). Im 97. Lebensjahr verstarb am Sonnabendmorgen der evangelische Theolagieprofessor D. Dr. h. c. Emil Fuchs. Mit seinem Namen verbindet sich unlöslich die Erinnerung an das historische Gespräch vom 9. Februar 1961 zwischen dem Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, und der ...

  • SPORT • SPORT • SPORT •

    # Wintersportwoche in Sapporo: Siege für Wolfgang Scheidet und das Doppel Hörnlein/Bredow in Rennschlittenwettbewerben. Anni Unger und Renate Fischer im 10-km-Langlaufwettbewerb Fünfte und Sechste. Sprunglaufsieg an Ingolf Mork, Manfred Wolf auf Rang fünf. # Tatra-Pokal: Nach glämendem lang« lauf wurde Karl-Heinz Luck trotz eines gestürzten Sprunges Kombinationssieger vor Ingo Scheibenhof ...

  • Paul Verner war Ehrengast beim Empfang des Magistrats

    Am Vorabend hatte der Magistrat im Palais Unter den Linden zu Ehren des Festivals einen Empfang gegeben, zu dessen Ehrengästen auch Paul Verner, Mitglied des Politbüros und 1. Sekretär der Bezirksleitung Berlin, sowie der 1. Sekretär des Zentrairates der FDJ, Günther Jahn, gehörten. Oberbürgermeister Herbert Fechner würdigte das Llederfestivai als einen bedeutenden Beitrag zur Vorbereitung des VIII ...

Seite 2
  • Umzug im Tagebau

    Von Wolfgang H • r r * Wer schon einmal mit Kind und Kegel umgezogen ist, kennt den damit verbundenen Trubel. Trotzdem kann sich ein Laie wohl kaum vorstellen, was es bedeutet, wenn eine vollständige Kollektion von Großgeräten aus dem ausgekohlten Tagebau Meuro bei Senftenberg ins benachbarte neue Abbaufeld umzieht ...

  • Varianten — für wen ?

    Genosse Reinhard Ratz, Abgeordneter des Bezirkstages Neubrandenburg, erzählte uns, daß der Rat des Bezirkes für den Haushaltsplan 1971 mit Hilfe der Datenverarbeitung mehrere Varianten ausgearbeitet hatte. Der Abgeordnete Ratz hält dieses Verfahren, mehrere Möglichkeiten in Erwägung zu ziehen, für richtig ...

  • Arbeifsberafung in Warschau

    Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR Dr. Kurt Fichtner weilte an Freitag zu einer Arbeitsberatung mit dem Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der VR Polen Eugeniusz Szyr in Warschau. Die im Rahmen des Gemeinsamen Wirtschaftsausschusses DDR-VR Polen geführte Beratung diente der Erweiterung und Vertiefung der wissenschaftlich-technischen und wirtschaftlichen Beziehungen zwischen beiden Ländern ...

  • Weite Felder für junge Neuerer

    Es ist eine gute Tradition in der Landwirtschaft, daß Mädchen und Jungen aus LPG und VEG auf Messen der Meister von morgen in den Kooperationsgemeinschaften zeigen, was sie in Neuererkollektiven, Arbeitsgemeinschaften und Jugendbrigaden ausgeknobelt haben. Das widerspiegelt sich auch in den Wettbewerbsprogrammen solcher LPG wie Tucheim und Marzahna (ND vom 13 ...

  • Weiterentwicklung der ideologischen Zusammenarbeit mit der BKP vereinbart

    (Fortsetzung von Sette 1) ner Lamberz bei der feierlichen Unterzeichnung des Vertrages. Insbesondere gelte das für das Zusammenwirken bei der Lösung der theoretisch-ideologischen Fragen der Gestaltung der entwickelten sozialistischen Gesellschaft in beiden Ländern, für die ideologische Zusammenarbeit ...

  • Kommentare und Meinungen

    Neue Stufe der Forschungskooperation

    Das am 1. Februar bei der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin gegründete Forschungszentrum für Molekularbiologie und Medizin werde, so war dieser Tage zu hören, seine wissenschaftliche Potenz und Kraft wesentlich auch aus der Zusammenarbeit mit sowjetischen Partnern schöpfen. Nur über eine solche arbeitsteilige Kooperation seien in unseren Tagen Höchstleistungen zu erreichen ...

  • Klubjjespräche über Literatur und Kunst Politik,

    Kreifkulturhaus Berlln-Pankow beschloß Wettbewerbsprogramm Berlin (ND). Lenins Worte, daß In Fragen der Kultur „nur das als erreicht selten darf, was in das Alltagsleben, In 11c Gewohnheiten eingegangen ist", iteht dem Arbeltsprogramm des Kreis- Kulturhauses „Erich Welnert" in Berlin- Pankow für die letzte Etappe de* Lenin-Wettbewerbs bis zum VIII ...

  • Genthiner Bauern bereiten Aussaat gründlich vor

    Termingerechte Bestellung ist Grundlage für hohe Wettbewerbsziele Von unstrem B*zirkskorrespand*nt*n Horst Hcwald

    Magdeburg. Die Frühjahrsbestelluinig gründlich 'vorzubereiten und 'damit den Grundstein für hohe Erträge und zur Verwiinkilichiung Ihrer Wettbewerbsvorhatoen zu legen, ist gegenwärtig Hauptanliegen der Genossenschaftsbauern und Landarbeiter in Bttode tmd AH- imark. Im Bezirk Magdeburg sind In diesem Frühjahr u ...

  • Von den Bühnen der DDR

    BAUTZEN: Chudoba a Lubose (in Hadibor); DESSAU: Der Vogelhandler; DRES- DEN, Großes Haus; Der Rosenkavaller; Kleines Haus: Llolö (Nrn.iu. abds.) j Staatsoperette: In Frlsco Ist der Teufe) los (Nm, u. abds.); ERFURT, Großes Haus: Ballett; Kleines Haus: Die acht Frauen (Nrn.); Kleine Bühne: Curlosi töten ...

  • Prof. D. Dr. Emil Fuchs (Fortsetzung von Seite 1)

    sdnem Ruf der Leipziger Theologischen Fakultät. In der großen Gemeinschaft der Nationalen Front, iim Friedensrat der DDR, wie auch lin der CDU, deren Ehrenmitglied er war, half iBmü Fuchs vielen christlichen Bürgern, den Weg zu aktiver Mitarbeit bei der Gestaltung des Sozialismus 'au finden. In dem letzten Wort, das er vor wenigen Tagen an die Teilnehmer der Prästö'lumstagung des CDU-Hauptvonstandes anläßlich de« 10 ...

  • Vertrag Landmaschinenbau- Karl-Marx-Universifäf

    Leipzig (A.DN). Das rasche Umsetzen theoretischer Erkenntnisse aus den Fachdisziplinen In die Praxis des Landund Nahrungsgütermaschinenbaus sichert ein Kooperationsvertrag, den die Karl-Marx-Unlversltät Leipzig und die VVB Landmaschinenbau abgeschlossen haben. Danach werden über die auftragsgebundene Forschung und Finanzierung künftig Tierzüchter sowie Veterinärmediziner, Wirtschaftswissenschaftler und Mathematiker der Universität an verschiedenen Aufgaben des Industriezweiges mitarbeiten ...

  • 26. Jahrestag der Zerstörung Dresdens

    Dresden (ND). Die Einwohner der Halbmillionenstadt Dresden gedachten am Sonnabend der sinnlosen Zerstörung ihrer Stadt durch anglo-amerikanische Bomber am 13. Februar 1945. Mit einer Kundgebung und Kranzniederlegung 'am Mahnmal auf dem Heidefriedhof ehrten Abordnungen aus Institutionen und Betrieben, unter ihnen das Mitglied des ZK, der 1 ...

  • Internationale Rauchwarenauktion In Leipzig beendet

    Leipzig (ADN). Die 528. Internationale Rauchwarenauktion (IRA) in Leipzig, an der über 200 Rauchwarenhändler aus 18 Landern teilgenommen hatten, schloß am Sonnabend ihre Pforten. Nach Auskunft der Händler waren Blaufüchse, Rotfüchse, Murmel und anderes Langhaarmaterial besonders gefragt. Neben dem Angebot ...

  • Wie wird das Weder!

    -Ein kräftiges über dem Nordmeer Hegendes Tiefdruckgebiet verlagert sich longsam weiter nach Osten. An seiner Südflanke halt der Zustrom von Meeresluft an. So wird es wechselnd bewölkt »ein, und gelegentlich muß mit Schauern gerechnet werden, die vor allem im Norden und Im Bergland mit Schnee oder Graupel vermischt sind ...

  • Komsomolsekrefär empfangen

    Berlin (ADN). Der 1. Sekretär des Zentralrates der FDJ,. Günther Jahn, empfing am Sonnabend den 2. 8efcretar des Zentralkomitees des Leninschen Komsomol der Sowjetunion B. N. Pastwchow au einem freundschaftlichen Gespräch. B. N. Pastuchow nimmt an dem in Berte stattfindenden Erfahrungsaustausch der Sekretäre für Ongan'isations- und KaderartoeÜ von Jugendorganisationen sozialistischer Länder teil ...

  • Orkan auf dem Brocken

    Ilienburg (ADN), Ein Südwestorkan mit Spitzengeschwindigkeiten von 43 Metern pro Sekunde tobte In der Nacht zum Sonnabend über dem 1143 Meter hohen Brockengipfel im Harz. Die Mitarbeiter der Wetterstation registrierten am Sonnabendvormittag bei minus 0,6 Grad noch Windstarke 11 sowie 7 Zentimeter Neuschnee und 50 Zentimeter Ge»amtschneehÖhe ...

  • Glückwunsch für Hundertjährige

    Berlin (MD). Der Vorsitzende de* Staatsrates, Walter Ulbricht, übermittelt Frau ida Brackl Im Feierabendheim Grünbach, Kreis Auerbach, anläßlich ihres 100, Geburtstages am heutigen Sonntag herzliche Grüße, die besten Wünsche für (Gesundheit, Wohlergehen und für weitere schöne Jahre In unserer sozialistischen Gemeinschaft ...

Seite 3
  • Einheitliche

    technische Politik

    'Um das Tempo des wissenschaftlichtechnischen Fortschritts tu (beschleunigen und eine einheitliche technische Politik durchzusetzen, ist folgendes geplant: die Entwicklung und Einführung prinzipiell neuer Arbeitsgeräte, Werkstoffe und technologischer Prozesse, die In ihren technisch-ökonomischen Kennziffern ...

  • Vervollkommnung der industriellen Entwicklungsbasis

    Die Hauptaufgabe der Industrie im neuen Planjahrfünft besteht in der Erweiterung und Vervollkommnung der industriellen Entwicklungsbasis der sozialistischen Wartschaft, besonders der Landwirtschaft und der mit ihr zusammenhängenden Zweige, in der Hebung des technischen Niveaus und der Effektivität der Produktion sowie in der grundlegenden Verbesserung der Qualität der Erzeugnisse, wird im Entwurf der Direktiven betont ...

  • Große Investitionen in der Landwirtschaft

    Vorgesehen sind lür das ganze Land Maßnahmen zur Steigerung, der Ernteerträge durch Erhöhung der Bodenfruchtbarkeit, Einführung einer modernen Technologie der Produktion, rationelle Anwendung mineralischer und organischer Dünger, umfassende Melioration, Maßnahmen zur Bekämpfung der Bodenerosion und Verbesserung ...

  • Umfassendes Programm sozialer Maßnahmen

    Der Entwurf der Direktiven legt ein umfassendes Programm sozialer Maßnahmen fest. Es ist die weitere Erhöhung der Mindestlöhne vorgesehen. Zur Steigerung des Realeinkommens der Bevölkerung sollen die Warenvorräte erheblich vergrößert, der Markt vollständiger mit hochwertigen Waren im gewünschten Sortiment versorgt und der Umfang der Dienstleistungen erweitert werden ...

  • Zusammenarbeit zwischen sozialistischen Ländern

    Der Entwurf der Direktiven sieht die planmäßige Entwicklung komplexer Formen der Zusammenarbeit zwischen den sozialistischen Ländern vor, die die materielle Produktion, Wissenschaft und Technik, den Warenaustausch und den Handel mit Drittländern umfassen. Es wird Kurs genommen auf die Weiterentwicklung ...

  • Wichtige Etappe auf dem Wege zum Kommunismus

    Im Entwurf der Direktiven heißt es, der 9. Fünfjahrplan werde • eine wichtige Etappe beim weiteren Vormarsch der Sowjetgesellschaft auf dem Wege zum Kommunismus, bei der Schaffung seiner materiell-technischen Basis und bei der Stärkung der Wirtschafts- und Verteidigungsmacht des Landes sein. Zur Losung ...

  • Entwurf der Direktiven des 1975 TASS-Bericht über den Inhalt des bedeutenden Dokuments Parteitages der Fünfjahrplan »71- KPdSU zum

    Moskau (ADN). Die sowjetische Nachrichtenagentur TASS veröffentlichte folgende ausführliche Darlegung des Entwurfs der Direktiven des 0. Fünfjahrplanes. Der Entwurf legt fest: „Die Hauptaufgabe des Fünfjahrplans besteht darin, einen bedeutenden Aufschwung des Lebensstandards und des kulturellen Niveaus ...

  • Verbesserung der Verteilung der Produktivkräfte

    Es wird die Aufgabe gestellt, in diesem Fünfjahrplan rund neun Millionen Fachleute mit Koch- und Fachschulabschluß auszubilden. Dabei wird auf die Ausbildung von Fachleuten in den neuen Richtungen von Wissenschaft und Technik für die sich rasch entwickelnden Produktionszweige und Dienst- Leistungssphären ...

  • Hohe Zuwachsraten in wichtigen Wirtschaffszweigen

    Der Entwurf der Direktiven sieht im Planjahrfünft folgende Produktionssteigerung vor: in der erdölverarbeitenden Industrie auf das l,5fache, in der NE- Metallurgie auf das l,4fache, in der chemischen und petrolchemischen Industrie auf das ljfache, im Maschinenbau und in der Metallverarbeitung auf das l,7fache ...

  • in den Unionsrepubliken

    Die Entwicklung

    In der Russischen Föderation wird sich der Umfang der Industrieprodukäon um 44 bis 47 Prozent erhöhen, wobei das Wachstumstempo der Maschinenbau-, der Gas-, der Erdölmd der chemischen Industrie beschleunigt werden soll. In dieser größten Republik der UdSSR wird die Erkundung and Erschließung neuer Erdöl- und Erdgasvorkommen in den Gebieten des europäischen Nordens verstärkt ...

Seite 4
  • Erfolge unter Führung der KPdSU

    All diese Erfolge sind das Resultat aufopferungsvoller Anstrengungen der Arbeiterklasse, der Kolchosbauernschaft, der Volksintelligenz, der Werktätigen aller Unionsrepubliken. Beim Erreichen dieser Erfolge kam erneut kraftvoll die führende und richtungweisende Rolle der kommunistischen Partei der Sowjetunion, ihre konsequente Leninsche Politik zum Ausdruck ...

  • Leifungs- und Planungssysfem wird vervollkommnet

    Zu diesem Zweck ist vorgesehen, die weitere Vervollkommnung des Systems der Planung und Wirtschaftlichen Stimulierung der Produktion zu sichern, im neuen Fünfjahrplan den Übergang «11er mit wirtschaftlicher RechnungsfUhrumg arbeitenden Betriebe und Organisationen, der Zweiige der materiellen Produktion und der Dienstleistunigaaph&re zu den neuen Methoden der Planung und wirtschaftlichen Stimulierung zu beenden ...

  • Aktive Tätigkeit von Partei und Volk

    In dem Entwurf der Direktiven wird festgestellt, daß die tagtägliche aktive .Tätigkeit der Partei, des ganzen Volkes zur Erfüllung des 9. Fünfjahrplanes die weitere Festigung der Macht des Sowjetlandes garantiert, die Errichtung der materiell-technischen Basis des Kommunismus dem Abschluß näherbringt, allseitig zur Herausbildung kommunistischer gesellschaftlicher Beziehungen und zur Erziehung des neuen Menschen beiträgt ...

  • Wieviel Talente braucht ein Kollektiv?

    Über Freud und Leid mit einem Kultur- und Bildungsplan in der Rostocker Neptunwerft

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Hans Jordan Es gibt eigentlich viele Talente unter den Schlossern, die eben nicht nur die komplizierten und schwierigen Arbeiten an Bord ausführen können. Ulrich Neitzel zum Beispiel beschäftigt sich neben der Malerei — gleich anderen Kollegen — mit Treibarbeiten aus Kupfer ...

  • Wo blieb die BGL?

    Es muß jedoch deutlich gesagt werden: Der Meisterbereich ,Prühs (Steitz), der sich für das Jahr 1970 große Ziele auf geistigkulturellem Gebiet gesteckt hatte, hätte wahrlich mehr Hilfe und Unterstützung durch die Betriebsgewerkschaftsleitung verdient. BGL-Mitglied Wolfgang Weißbach: „Wir haben erst zu spät gemerkt, daß es Schwierigkeiten gab ...

  • Ins Wasser gefallen

    Die andere Seite: Da fielen geplante Diskussionsabende über aktuelle Fernsehinszenierungen mit Angehörigen des Rostocker Studios ins Wasser.! Zustande kam auch nicht die vielversprechende Begegnung mit den Schöpfern des Köbis/Reichpletsch-Denkmals am Rostocker Kabutzenhof. Der beabsichtigte Vertrag mit der Kunsthalle blieb ebenfalls nur ein stilles Vorhaben ...

  • Anspornendes Lob

    Günter Laaser, assistiert von seinem Schlosserkollegen Ulrich Neitzel, ist so manchen Tag nach anstrengender Schicht noch in den Kulturraum hinaufgegangen. Manchmal mischten die beiden Volkskünstler eine Portion Unzufriedenheit zwischen ihre Farben und skizzierten neu. Aber wenn die Kollegen dann und wann zu ihnen hochkamen und ein Lob für „ihre Maler" übrig hatten, klappte es gleich besser ...

  • Schlußfolgerungen

    Wie Meister Wilhelm Prühs versicherte, ziehen die Schlosser gegenwärtig bei der Erarbeitung des neuen Kultur- und Bildungsplanes Ihre Schlußfolgerungen aus der teils positiven, teils negativen Bilanz des Vorjahres. „Talente haben wir genug. Das weiß jeder bei uns. Wir müssen sie nur mehr fördern. Deshalb ...

  • Ein Vergleich mit „Dr. med. Sommer IIa

    „Kennen Sie Urban?" gefällt mir gut. Die Sorgen und Freuden der jungen Leute sind echt ni&g es nun die Suche nach einer Wohnung oder auch das Zueinanderfinden zweier Liebender sein. Mir gefallen Filme, in denen es den handelnden Personen nicht zu leicht gemacht wird, denn Im Leben Ist es ja meistens ebenfalls so ...

  • Natürlich und glaubhaft

    Leser schreiben über den neuen DEFA-Film1 „Kennen Sie Urban?"

    „Kennen Sie Urban?" von Ingrid Reschke (Regie) und Ullrich Plenzdorf (Drehbuch) ist für mich ein Film, zu dem man der DEFA gratulieren kann. Hier sind echte Probleme unserer Zeit widergespiegelt. Im Film ist nichts überspitzt, alles natürlich und1 glaubhaft dargestellt Mich hat die Gestalt der Güa, sehr interessiert, obwohl ich natürllch nicht alle Ihre Handlungsweisen billigen kann ...

  • Nachdenken über das eigene Leben

    Obwohl dieser Film mit der Darstellung des Hoffi einen von seiner Ausgangsposition her nacht sehr typischen Fall beinhaltet, ist er doch von einer allgemeingültigen Aussage: die Bewährung eines Menschen in der Praxis, in der er eine Vielzahl von Vorbildern findet eine Vielzahl von Menschen, die ihm helfen, zu sich, selbst zu finden und zur Gesellschaft ...

  • KULTUR

    Auf einer Trittleiter in einem Kulturraum der Neptunwerft Rostock steht ein Mann, beschäftigt mit einer Wandmalerei. Die eine der beiden hellgestrichenen Wände zeigt; als Motiv den Hafen. Hier macht der Maler gerade die letzten Pinselstriche. Auf der anderen Wand befindet sich bereits die stilisierte ...

  • Eifriges Studium

    Bei einer kürzlich gezogenen Bilanz über die Erfüllung der kulturellen Pläne mangelte es im Meisterbereich jedoch nicht an roten Köpfen. Eine Reihe von Vorhaben sind leider nicht erfüllt worden; die Schlosser zogen daraus ernsthafte Schlußfolgerungen.

  • Entwurf der Direktiven des XXIV. Parteitages der KPdSU zum Fünfjahrplan 1971-1975 (Fortsetzung von Seite 3)

    fere Perspektive, edine sehr (wichtige Bedingung für die Schattung der materielltechndachen Basis de» Kammunismus.

Seite 5
  • Die Kündigung

    David Rjasanow und seine Leute arbeiten mit Feuerelfer. Doch nicht lange geht alles glatt. 1926 beginnt die Führung der SPD Schwierigkeiten zu machen. Dies und jenes dürfte nicht kopiert werden, weil der Parteivorstand selbst die Absicht habe, es zu veröffentlichen. Die Fadenscheinigkeit solchen Einwands ...

  • Die Verhältnisse — sie sind nicht so

    Aus der Emlgrationszelt kennt er viele führende Sozialdemokraten. Doch wenn er geglaubt hatte, man würde ihn als alten Freund mit offenen Armen aufnehmen — so sind die Verhältnisse nicht. Als er zuletzt in Deutschland war, gab es einen marxistischen und einen revisionistischen Flügel in der SPD; aber noch war es eine Partei ...

  • Marxkom

    Und mitten im Bürgerkrieg beschäftigen sich die Partei der Bolichewiki, ihr Zentralkomitee, Lenin mit Fragen der Herausgabe der Werke von Marx und Engels! Die siegreichen Arbeiter und Bauern brauchen für ihr großes Werk die Erfahrungen ihrer Klassengenossen in anderen Ländern und die Lehren, die Marx und Engels aus diesen Erfahrungen zogen ...

  • Der Hund auf dem Heu

    Lange hat Iljitsch sich mit den Bauern unterhalten. Alleingeblieben, versinkt er in Nachdenken. Von den Berichten über die Lage der Bauern In Sibirien, die er gehört hat, wenden sich seine Gedanken plötzlich einem ganz anderen Problem zu. Er greift zur Feder und schreibt an Riasanow eine seiner berühmten Sapiskis: „Gen ...

  • „Beschäftigen Sie sich vordringlich mit den Briefen C

    Letzterer ist zur Zeit der Institutsgründung schon 'mitten in der Arbeit. Lenin hatte ihn im August 1920 in den Kreml gebeten und sich mit ihm eingehend über Erforschung und Publikation des Erbes von Marx und Engels unterhalten. Neben der wissenschaftlichen Erschließung des gesamten literarischen Nachlasses ...

  • Ein wissenschaftliches Zentrum entsteht

    Doch zu diesem Zeitpunkt läuft bereits der zweite Sturm auf das große Erbe, gründlicher vorbereitet, in Maßstäben, die dem siegreichen Proletariat, das zum ersten Male in der Geschichte der Menschheit seinen eigenen Staat aufbaut, angemessen sind. j Es ist klar, daß für die Erforschung und Propagierung der marxistischen Theorie ein wissenschaftliches Zentrum geschaffen werden muß ...

  • In aller Welt

    Das Berliner SPD-Archiv ist keineswegs die einzige Quelle, aus der das Institut schöpft. Rjasanow bestellt, unabhängig vom Vertrag mit dem Parteivorstand, beim Archiv des Gymnasiums zu Trier Fotokopien der Schülerarbeiten, bei der Philosophischen Fakultät der Universität Jena Dokumente über die Verleihung der Doktorwürde an Karl Marx ...

  • „Das ist doch so eine käufliche Bande . . ."

    Indessen haben David Rjäsanow und seine Mitarbeiter sich In die Arbeit gestürzt. Sie beginnen mit sechs Zimmerchen in einem kleinen Haus an der Ecke Wosdwishenka- und Scheremetjew-Gasse. Einige hundert Bücher sind ihr gesamtes Eigentum, die ein Jahr zuvor in London gekauften schon mitgerechnet. An Originalen besitzen sie ganze acht Briefe von Marx an Rüge, die aus dem Besitz Laura Lafargues nach Moskau gelangt sind ...

Seite 6
  • Die bewaffnete Faust des Volkes

    Zum 10. Jahrestag'der südvietnamesischen Befreiungsstreitkräfte

    Von Gerhard F• Idbauer Zwei Jahre veranschlagte 1967 der damalige USA-Oberbefehlshaber in Südvietnam, General Westmoreland, um die südvietnamesische Befreiungsarmee so zu zerschlagen, daß ihr keinerlei Handlungsfreiheit mehr verbleiben würde. Westmoreland und seine Pläne sind gescheitert. Die Armee aber, die er vernichten wollte, feiert morgen den 10 ...

  • Republik Irak festigt den staatlichen Sektor

    Dritter Fünfjahrplan fordert bisher höchstes Entwicklungstempo

    Von unserem Korrespondenten Hans Q u a a s, Bagdad ■ Hochgesteckte Ziele, die — wie irakische Sachkenner betonen — nur unter Anspannung aller Kräfte und mit aktiver Unterstützung des ganzen Volkes realisiert werden können, hat sich die Republik Irak im neuen „Nationalen Entwicklungsplan 1970 bis 1974/75" gestellt ...

  • Risse in einem Eckpfeiler der USA-Globalstrategie

    Warum Nixon mit der Entwicklung in Panama unzufrieden ist

    Während Washington die seit 1003 durch die USA annektierte Panamakanalzone — einen 1432 km? umfassenden Gürtel zwischen Atlantik und Pazifischem Ozean — gemeinhin als „Inland" auszugeben pflegt, hatte man für den rechtmäßigen Eigentümer dieser wichtigen Wasserstraße bisher nur ein großes Wort parat: Der Staat Panama sei „ein Eckpfeiler strategischer Interessen der westlichen Hemisphäre", hieß es im Vokabular aller amerikanischen Präsidenten der Nachkriegsära ...

  • Malis Probleme der ..Commercialisation"

    Ringen um höhere landwirtschaftliche Produktion

    Von Peter Glaunsinger, Bamako Alle Anstrengungen sind gegenwärtig Mer in Mali darauf gerichtet, die im vergangenen Jahr herangewachsene Ernte den Aufkaufzeritren zuzuführen und der Volkswirtschaft nutzbar zu machen. Das betrifft hauptsächlich Hirse, Reis und Malis, die Grundnahirungsmittel der— Bevölkerung, sowie Erdnüsse und Baumwolle, wichtige Exportprodukte und damit Deviseneinnahmequelle der Republik ...

  • Komplicen, wie sie im Buche stehen

    David Nes, ein Politiker, der 26 Jahre Im diplomatischen Dienst der USA stand und unmittelbar vor und während der israelischen Aggression amerikanischer Geschäftsträger in Kairo war, hat dieser Tage in der .Times" einen höchst aufschlußreichen Artikel' veröffentlicht Darin wird mit einem Katalog gewichtiger ...

Seite 7
  • Israel schießt weiter quer

    VAR-Presse unterstützt Jarring-Vorschläge für Nahostregelung

    ' Kairo/Daressalam (ADN-Korr./ND). Die Empfehlungen des UNO-Sonderbeauftragten Dr. Gunnar Jarring zur Verwirklichung der Nahostresolution des Sicherheitsrates stehen auch am Sonnabend im Mittelpunkt des Interesses der Öffentlichkeit in der VAR. „Die israelische Reaktion nimmt die Form einer organisierten Kampagne gegen den internationalen Beauftragten an", schlußfolgert die Zeitung „AI Ahram" aus den ersten Erklärungen von Ministerpräsidentin Golda Melr und ihres Stellvertreters Igal Allon ...

  • Meeresbodenvertrag nutzt den Völkern

    „Prawda": Abkommen geht von Interessen aller Länder aus

    Moskau (ADN). Der Abschluß des Meeresboden Vertrages ist ein positiver Akt im internationalen Leben, ein Beweis für den Erfolg der Initiative der Sowjetunion, die den Vertragsentwurf über die Verhinderung des Wettrüstens auf dem Meeresboden vorgeschlagen hat, schreibt am Sonnabend die Moskauer „Prawda": ...

  • KURZ BERICHTET

    SO Jahre Tschechow-Museum Moskau. Anziehungspunkt für ungezählte Gäste ist das Tschechow- Museum in Melichowo bei Moskau, das in diesen Tagen sein dreißigjähriges Bestehen feiert. In dem kleinen russischen Dorf, wo Anton Pawlowitsch Tschechow von 1892 bis 1899 als Landarzt und Schriftsteller wirkte, Ist eine Gedenkstätte entstanden, die dem Besucher mit über 4000 Ausitellungsstücken die Atmosphäre lener Zelt zu vermitteln sucht ...

  • Die Rauber bleiben nicht ungestraft USA-Aggression in Laos im Spiegel der internationalen Presse

    Berlin (ND/ADN). Die Ausdehnung der USA-Aggression in Indochina auf Laos ist das beherrschende Thema der internationalen Presse. Fast ausschließlich verurteilen — wie selbst die amerikanische Nachrichtenagentur UPI zugeben muß — die Zeitungen der verschiedensten Parteien und Richtungen die auf Befehl Nixons erweiterte Eskalation ...

  • Hauptgrundsatz ist die Stärkung der sozialistischen Gemeinschaft

    Presseartikel Stefan Jedrychowskis zur polnischen Außenpolitik

    Warschau (ADN-Korr./ND). ^Die Stärkung der Einheit, die Vertiefung der Freundschaft und die Entwicklung der''Zusammenarbeit zwischen den sozialistischen Ländern ist der Hauptgrundsatz unserer Außenpolitik seit 25 Jahren, und das Jahr 1970 war eine weitere Etappe der immer umfassenderen Verwirklichung dieses Grundsatzes ...

  • Jüngste Bundestagsdebatte war arbeiterfeindliche Provokation DKP-Sprecher: Antikommunismus nützt nur den Rechtsextremisten

    Düsseldorf (ADN/ND). Führende Funktionäre der DKP nahmen am Wochenende zum Verlauf der jüngsten Debatten im Bonner Parlament Stellung. Parteivörsitzender Kurt Bachmann bezeichnet den vom Bundestag beratenen Entwurf zur Neufassung des Betriebsverfassungsgesetzes in der Wochenzeitung „Unsere Zelt" als eine politische Provokation der Arbeiter wie dhrer Gewerkschaften ...

  • Bonn in Daressalam auf der Anklagebank

    Daressalam (ADN-Korr./ND). Die Komplicenschaft imperialistischer Staaten mit dem portugiesischen Kolonialismus sowie den Rasstistenregdmes in Südafrika und Rhodesien war Hauptthema einer Beratung, die in dieser Woche in Daressalam stattfand. Vor den zahlreichen Persönlichkeiten aus Afrika und anderen Kontinenten saß in erster Linie die BRD auf der Anklagebank ...

  • Wie Gott in Frankreich?

    Steigende Preis* - niedrig* Löhn*

    Paris (ND). „Das geflügelte Wort ,Wle Gott in Frankreich leben' kann wirklich nicht für die Arbeitermassen gelten." Zu diesem Schluß kommt die BRD-Zeltung „Frankfurter Rundschau". So haben beispielsweise die französischen Gewerkschaften errechnet, daß die 750 000 Mindestlöhner des Landes, „Smlcards" genannt, etwa 45 Franc weniger verdienen, als offiziell als Existenzmini' mum für einen ledigen Arbeiter angegeben wird ...

  • SEW: Ansprüche der BRD auf Westberlin verletzen Völkerrecht

    Westberlin (ADN/ND). Die politische „Bundespräsenz" der BRD in Westberlin stelle eine Verletzung des Völkerrechts dar! unterstrich am Wochenende das Mitglied des Büros des SEW-Parteivorstandes Emil Redmann auf einer Wählerlkonferenz seiner Partei im Bezirk Tiergarten. „Die Einstellung der politischen ...

  • Hunderttausende in Kurzarbeit oder arbeitslos

    In den kapitalistischen Ländern droht Tausenden Arbeitern und Angestellten ständig der Verlust ihres Arbeitsplatzes. Über Nacht werden sie auf die Straße geworfen, sind sie ohne Erwerbsmöglichkelten. GROSSBRITANNIEN: Mit 730 000 Arbeitslosen wurde seit Beendigung des zweiten Weltkrieges, ein Rekordstand erreicht ...

  • J d<

    on Delegationen er KPTsch und der KPö

    Prag (ADN-Korr.). Über die Gespräche, die in den vergangenen Tagen zwischen einer von Dr. Gustav Husäk geleiteten Delegation der KPTsch und einer von Franz Muhri geleiteten Delegation der KP Österreichs stattfanden, wurde am Freitag in Prag ein Kommunique veröffentlicht. Darin betonen beide Parteien die hervorragende Bedeutung der Festigung der Einheit und Aktionsfähigkeit der internationalen kommunistischen und Arbeiterbewegung auf der Grundlage der Moskauer Beratung 1969 ...

  • öffentliche Gelder für Neonazis

    München (ADN). Faschistische und neonazistische Organisationen in der Bundesrepublik werden weiterhin mit Millionenbeträgen aus öffentlichen Mitteln der Bundes- und Länderregierungen und damit aus Steuergeldern finanziert. Das stellte der Presseausschuß der „Demokratischen Aktion" (DA) in München am Wochenende erneut auf einer Pressekonferenz fest ...

  • IG Metall lehnt Entwurf der Regierung ab

    Osnabrück (ADN). Der Vorsitzende der IG Metall im DGB, Brenner,, erklärte am Freitag auf einer Vertreterversammlung seiner Gewerkschaft in Osnabrück, die Gewerkschaften in der BRD müßten „mit aller Entschlossenheit" dafür eintreten, daß der Bonner Regierungsentwurf für ein neues Betriebsverfassungsgesetz im Sinne der gewerkschaftlichen Vorschläge geändert wird ...

  • DRV würdigt technische Hilfe durch UdSSR

    Hanoi (ADN-Korr.). Das Zentralorgan der Partei der Werktätigen Vietnams „Nhan Dan" würdigt das kürzlich unterzeichnete beiderseitige Abkommen über technische Hilfe der UdSSR für die DRV als „neuen glänzenden Ausdruck der Freundschaft und tiefen kämpferischen Solidarität zwischen den Völkern beider Länder" sowie als Beweis für die „ununterbrochene intensivierte Unterstützung und Hilfe durch die UdSSR" ...

  • Washington ignorierte kanadische Proteste

    Ottawa (ND). Der kanadische Außenminister Sharp brachte vor dem Unterhaus in Ottawa die jüngsten schweren Erdbeben In Kalifornien, bei denen 83 Menschen getötet und über 1000 schwer verletzt worden sind, In Zusammenhang mit den USA-Atomtests auf den Meuten. Die Erdstöße hatten auf „dramatische Welse" ...

  • Wahlurnen in der Sahara

    Von unserem nach Alg*rl*n entsandten Sonderkorrespondenten Wolfgang W • i B Alfier. Zum zweitenmal seit der Erringung der Unabhängigkeit wählt das algerische Volk am heutigen Sonntag seine örtlichen Volksvertretungen. Während in Algier, Oran, Conitantin und den meisten ^anderen Städten und größeren Orten ...

  • Kanada bleibt bei Abzug seiner Truppen aus der BRD

    Oslo (ADN). Kanada werde seine in der BRD stationierten Truppen abziehen, erklärte am Freitag der kanadische Verteidigungsminister Donald MacDonald. Auf einer Pressekonferenz in Oslo zum Abschluß eines fünftägigen Besuches in Norwegen betonte er, sein Land sehe keinen Grund, eine entsprechende frühere Entscheidung zu revidieren ...

  • Was sonst noch passierte

    Ein Stockholmer Kraftfahrer wurde von der Polizei gestellt, well er einer Kontrolle ausweichen wollte. Die Untersuchung ergab: 1,12 Promille Im Blut Bei der Feststellung der Personallen stellte sich heraus: Besagter Autofahrer Ist Mitarbeiter des Sozialamts, dem das Dezernat für die Bekämpfung des Alkoholismus untersteht ...

Seite 8
  • Schnelle Schlitten und harte Mädchen

    abend verlorenen Boden wettzu- > machen und den Sieg gegen Wolfgang Scheide! und Horst Hörnlein noch aus dem Feuer zu reißen, zwar war er unterwegs auch mit glänzenden Zwischenzeiten auf gutem Wege dahin, doch geriet er ausgangs der Zielkurve an die Bande und stürzte vom Schlitten. Die elektronische ...

  • Margit und ein prächtiges Doppel

    Hans-Hennig Schulze und Hans- Jürgen Neumann, die beiden Oberhofer Jungen, waren als vorletztes Doppel die Krakonos- Bahn hinuntergebraust, da jubelten sie auf, als der Sprecher 45,260 s für ihre „Fuhre" bekanntgab. Sie waren Europameister der Junioren vor Hildgartner/Graber, den favorisierten Italienern ...

  • Renate startschnell und locker

    Aus Sicherheitsgründen sind in diesem Jahr die Sprintläufe bei den Leichtathletikwettkämpfen in der Berliner Dynamo-Sporthalle von 55 auf 50 m verkürzt worden. Damit werden 5 m Auslauf nach dem Ziel gewonnen; Die Verletzungsgefahr an der Hallenstirnwand ist bedeutend geringer. Das sind für die Sprinter freilich auch 5 m weniger, sich im Lauf zu entfalten ...

  • Einmal so — einmal so

    58 Springer aus elf Nationen vor 30 000 Zuschauern — es war ein glänzender Rahmen für die Nachmittagskonkurrenz auf der 90-m-Anlage. Acht Tage zuvor hatte die DDR-Vertretung bei der Springerwoche der Freundschaft am gleichen Ort mit sehr unterschiedlichen Leistungen nicht voll befriedigen können. Als wichtigster Prüfstein galten deshalb die Kraft und Fähigkeit zu zwei gleichwertigen Sprüngen ...

  • DDR-Staffel gewann Landerkampf gegen Polen

    Zu einem klaren Sieg kam die DDR-Staffel im Biathlon-Länderkampf über 4 X 7,5 km in Altenberg in 2:10:53,5 h vor Polen I (2:13:28,4) und Polen II (2:16:34,6). Startläufer Hansjörg Knauthe wechselte bereits mit 41 s Vorsprung, und Joachim Meischner erhöhte den Abstand zur polnischen Staffel auf 2:30 min ...

  • Es ist Dynamos dritter Titel

    Eine erste Würdigung des neuen Handballmeisters Von Joachim P f i t z n e r gegnung eine Blöße. Ein Unentschieden hätte ihnen schon gereicht, um den bisherigen Titelträger SC Magdeburg abzulösen. An der Torausbeute beteiligten sich für Dynamo Zimmermann (5). Rost (3), Würdig, Hildebrand (je 2), Kratzer, Schmidt, Zeitler und Piatkowsky (je 1) ...

  • Espig weiter in Führung

    Der 22jährige Student Lutz Espig (Buna Halle) behauptet auch nach der sechsten Runde der XX. DDR-Schachmeisterschaft in Strausberg seine führende Position. Joachim Brüggemann (ASG Strausberg) leistete dem Spitzenreiter zwar harten Widerstand, mußte sich aber dennoch nach vier Stunden geschlagen geben ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    WINTERSPORTWOCHE SAPPORO

    Männer-Einsitzer: 1. Scheidel 3:52,35, 2. Hörnlein (beide DDR) 3:52,95, 3. Schmid 3:53,65, 4. Feistmantl (beide Osterreich) 3:53,84, 5. Wimmer 3:54,09, 6. Brandner (beide BRD) 3:54,28. Frauen-Einsitzer: 1. Demleitner (BRD) 3:11,05, 2. Knösel (DDR) 3:13,46, 3. Martyka (Polen) 3:13,98, 4. Schmuck (BRD) 3:14,12, 5 ...

  • Wolke beeindruckte im Halbmittelgewicht

    Weltergewichts-Olympiasieger Manfred Wolke, der bei den kommenden DDR-Titelkämpfen im Halbmittelgewicht starten wird, gestaltete seinen ersten Kampf in dieser Gewichtsklasse zu einem eindrucksvollen Erfolg. Anzuerkennende Tapferkeit war alles, war der Geraer Beer dem überlegenen boxerischen Können Wolkes entgegenzusetzen ...

  • Friedensfahrtkandidaten in Bischofswerda

    In der Kreisstadt Bischofswerda — am 14. Mai Startort der 33 km langen Einzelzeitfahr-Halbetappe nach Dresden — beteiligten sich über 500 Einwohner an einem Forum, bei dem Kandidaten für die diesjährige DDR-Vertretunf viele Fragen beantworteten. Prominentester Gast war der Friedensfahrtsieger von 1968 Axel Peschel ...

  • DDR-Fußballnachwuchs in Khartum erfolgreich

    Das dritte Spiel in der Demokratischen Republik Sudan, du wiederum unter Flutlicht ausgetragen wurde, gewann die DDR- Fußballnachwuchsauswahl gegen eine Khartumer Stadtauswahl Freitag abend vor 19 000 Zuschauern mit 1:0 (1:0). Prominentester Gast war der Vorsitzende des Revolutionären Kommandorates der DRS, Generalmajor Nimeri ...

  • TSC-Boxer hoch überlegen

    Nicht mehr als ein Saisonauftakt war für die Boxer des TSC Berlin in der Werner-SeelenbindernHalle der Vergleichskampf mit Spartak Plewen. Die bulgarischen Gäste erlitten eine hohe 2:18-Niederlage. Sie waren durchweg konditionsschwach und konnten so in fast allen Fällen von der zweiten Runde an nicht mehr mithalten ...

  • FUSSBALL

    Freundschaftsspiele: FC Rot-Weiß Erfurt-HKali Werra Tiefenort 5 :0, FC Carl Zedss Jena (ohne Auswahlspieler)—Vorwärts Meiningen 2 :3, FSV Lok Dresden^. FC Lok Leipzig 1 :2, Stahl Riesa-Lok Stendal 0 :0, HFC Chemie-Chemie Leipzig II 3 :2 (1 :1), Sachsenring Zwikkau—Motor Wema Plaiuen 4 :0 (2 :0), 1. FC Magdeburg-FC Karl- Marx-Stadt 2:1 (0:0), BFC Dynamo—Energie Cottbus 1:0 (1 :0), Chemie Bohlen—1 ...

  • Alfred Heil 50 Jahre

    Anläßlich seines 50. Geburtstages wurden DTSB-Vizepräsident Alfred Heil am Sonnabend zahlreiche Gratulationen staatlicher und gesellschaftlicher Institutionen der DDR überbracht. Im Auftrage des Zentralkomitees der SED überreichte der Leiter der Abteilung Sport, Rudi Hellmann, dem Jubilar ein von Walter Ulbricht unterzeichnetes Glückwunschschreiben ...

  • Kombinierte kämpften bis zum Umfallen

    Von uns«r*m Sonderberichterstatter Horst Schi*f*lb«in

Seite
Aggressoren stoßen in Laos auf verstärkten Widerstand Mit allen sind wir stärker Hohe Kontinuität das Ziel beim Bau neuer Wohnungen Kritische Analyse der ersten Wettbewerbsergebnisse dieses Jahres in Frankfurt (Oder) / Gewerkschaftsaktiv: Wir wollen zu den besten Baukollektiven bei der Vorbereitung des VIII. Parteitages gehören Begeisterader Abschluß des Liederfestivals Beschluß des ZK der KPdSU über den Entwurf der Direktiven des XXIV. Parteitages der KPdSU für den Fünfjahrplan 1971-1975 .Prawda': Meeresbodenvertrag Erfolg sowjetischer Abrüstungsinitiative Turiner Metallarbeiter treten gegen Aussperrung in den Streik In Guatemala 700 Patrioten ermordet Antifaschistische Aktionen in Italien Weiferentwicklung der ideologischen Zusammenarbeit mit der BKP vereinbart Prof. D. Dr. Emil Fuchs SPORT • SPORT • SPORT • Paul Verner war Ehrengast beim Empfang des Magistrats
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen