22. Mai.

Ausgabe vom 22.01.1971

Seite 1
  • Die Republik ehrt den Dichter und Politiker

    In einer bedeutsamen Eröffnungsrede würdigte Genosse. Walter Ulbricht das Leben und Werk Heinrich Manns, des Dichters und Politikers, der unter den deutschen bürgerlich-humanistischen Schriftstellern zum bedeutendsten Wegbereiter im Übergang zum sozialistischen Humanismus wurde. Heinrich Mann zu ehren, ...

  • Gutes Jahrfünft und neue Probleme

    Wir veröffentlichen heute auf den Seiten 3 und 4 die Mitteilung der Staatlichen Zentralverwaltung für Statistik über die Entwicklung der Volkswirtschaft im Jahre 1970,. dem letzten Jahr des vergangenen Fünfjahrplans. Die Statistik bestätigt die Ergebnisse der gewissenhaften Analyse, die das Zentralkomitee und die Volkskammer auf ihren Dezembertagungen erarbeitet hatten: Auf der Grundlage der Beschlüsse des VJI ...

  • Botschaft Guineas verurteilt BRD-Einmischung

    Bonn/Conakry (ADN/ND). Die fortgesetzte Einmischung der BRD in die inneren Angelegenheiten seines Landes hat der Geschäftsträger der Botschaft der Republik Guinea in der BRDSekouToup am Donnerstag auf einer internationalen Pressekonferenz in Bonn verurteilt. In einer längeren Erklärung kündigte der Diplomat die Vorlage von authentischen Dokumenten an, in denen die Beteiligung von Bürgern der BRD an der Vorbereitung und Durchführung der portugiesischen Invasion nachgewiesen werde ...

  • beitstedlung, insbesondere mit der UdSSR und den anderen RGW-Ländern. Materielles und kulturelles Lebensniveau erhöht

    Im abgelaufenen PerspektivpUnzeitraum wurde die durchgängige Fünftagearbeitswoche eingeführt und der Mindesturlaub auf 15 Tage erhöht. Die Steigerung der Mindestlöhne und differenzierte Lohnerhöhungen für Beschäftigte mit einem Mindestlohn von 400 Mark verbesserten die Lebenslage vieler Werktätiger. Für die Berufstätigen im Handel, im Gesundheitswesen, für Lehrer und Erzieher wurden Lohnerhöhungen wirksam ...

  • Vorbild für die junge Generation

    Um der jungen Generation Leben und Werk Heinrich Manns nahezubringen, werden die Oberschulen verstärkt seine Rolle in der Literatur und Politik behandeln. An Studenten und junge Wissenschaftler werden Forschungsaufträge vergeben, die der Herausarbeitung der aktuellen literarischen und politischen Bedeutung des Romanciers dienen sollen ...

  • Pompidou: Konferenz je eher, desto besser

    Paris (ADN). Der französische Staatspräsident Georges Pompidou hat am Donnerstag seinen Standpunkt bekräftigt, daß „die Vorbereitung der Sicherheitskonferenz in eine aktive Phase tritt". Auf einer Pressekonferenz in Paris betonte er,- er könne zwar noch nicht den genauen Zeitpunkt der europäischen Sicherheitskonferenz voraussagen, aber er sei der Meinung: „Je eher, desto besser ...

  • Wesentliches Ansteigen der Investitionen

    Bei einer Steigerung des Investitionsvolumens der Industrie um 13 Prozent gegenüber 1969 sind vor allem die für eine höhere Effektivität entscheidenden Zweige wie die Elektronik, der wissenschaftliche Gerätebau, die Chemiefaserund Plastindustrie und einige Bereiche des Maschinenbaus vorrangig entwickelt worden ...

  • Gipfelberatungen in Kairo fortgesetzt

    Kairo (ADN/ND). Die Staatsoberhäupter der VAR, Sadat; Sudans, Nimeri; Libyens, Gaddafi, und der Ministerpräsident Syriens, <Assad, haben am Donnerstag ihre Gipfelgespräche fortgesetzt. Der Kairoer „AI Ahram" zufolge sei ihre Aufmerksamkeit vor allem politischen und militärischen Fragen der Nahostkrise gewidmet, die sich gegenwärtig in einer entscheidenden Phase befinde ...

  • Lunochod parkt an einem Mondkrater

    Moskau (ADN). Das sowjetische Mondmobil Lunochod 1 hat laut TASS die Aufgalben der dritten Arbeitsetappe voll erfüllt. Das Fahrzeug wurde auf die bevorstehende dritte Mondnacht vorbereitet und am Abhang eines Kraters, etwa 15 Meter von der Landestufe der automatischen Station Luna 1? entfernt, geparkt ...

  • Kontinuierliches Wachstum unserer Wirtschaftskraft

    \ Berlin (ND). Die Staatliche Zentralverwaltung für Das sind die hervorstechenden Resultate der großen Statistik hat am Donnerstag die Mitteilung über die Ent- Anstrengungen der Werktätigen im sozialistischen Wettwicklung der Volkswirtschaft im Jahre 1970 und über bewerb auf der Grundlage der Beschlüsse des VII ...

  • Heinrich Mann - ein Wegbereiter des sozialistischen Humanismus

    Konstituierende Sitzung des Heinrich-Mann-Komitees • unter Vorsitz seines Präsidenten Walter Ulbricht

    Im Präsidium hatten, herzlich begrüßt von den Mitgliedern des Komitees, gemeinsam mit Walter Ulbricht der Stellvertreter des Präsidenten des Komitees Prof. Dr. Ludwig Renn, die Mitglieder des Politbüros Friedrich Ebert, Albert. Norden und Herbert Warnke, der Präsident des Nationalrates der Nationalen Front, Prof ...

  • Klassenpflicht: Solidarität

    Berlin (ND). Ihre unverbrüchliche Solidarität mit dem heldenhaft kämpfenden vietnamesischen Volk bekräftigten am Donnerstag die Werktätigen des VEB Kuhlautomat Berlin-Johannisthal während eines Besuches der DRV-Regierungsdelegation, die gegenwärtig in der DDR weilt. Herzlich begrüßte Gäste waren von ...

  • Wirbchattsverhandlungen DDR-Volksrepublik Polen

    Berlin (ADN). Zu Wirtschaftsverhandlungen weilten am Donnerstag, der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Vorsitzende der Plankommission der Volksrepublik Polen, Stanislaw Majewskd, und der Minister für Außenhandel der VRP, Janusz Burakiewicz, in Berlin. Der polnischen Delegation gehörten ...

  • Sekou Toure dankt DDR

    Berlin (ADN/ND). In persönlichen Schreiben hat der Präsident der Republik Guinea, Sekou ToureY dem Präsidenten der Deutsch-Afrikanischen Gesellschaft der DDR, Minister für Postund Fernmeldewesen der DDR, Rudolph Schulze, sowie dem Vorsitzenden des Afro-Asiatischen Solüdaritätskomiteef, Heinz H. Schmidt, für die Beweise der Sympathie und der wirksamen Solidarität der DDR gedankt ...

  • Solidaritätskundgebung

    Oberkirchenrat Dr. GERHARD LOTZ. Vizepräsident des Friedensrates der DDR Nationalrat der Nationalen Front des demokratischen Deutschland Bundesvorstand des Demokratischen Frauenbundes Deutschlands Einlaß ab 15.15 Uhr. Karten für diese Veranstaltung sind* bei den Kreissekretariaten der Nationalen Front erhältlich ...

  • Unter der Losung„FREIHCIT FÜR ANGELA DAVIS!"

    findet am Dienstag, dem 26. Januar 1971, um 16.00 Uhr in der Kongreßhalle am Alexanderplatz eine <- i Eröffnuna:

  • IN DIESER AUSGABE:

    Seite 6 Vor den Oberhofer Skispielen Seite 4 Winterliche Entdeckungen am Oderstrom Seite 8

Seite 2
  • Kommentare und Meinungen

    Lammerding-Seibold-Steiner

    Drei Namen, die In diesen Tagen durch die Presse gingen, sind Kennzeichen des imperialistischen Systems der BRD. Lammerding, SS-General, wurdeJn Düsseldorf beigesetzt. Sein Name ist besonders mit dem entsetzlichen Verbrechen von Oradour verbunden. Am 10. Januar 1944 hatte er die Einwohner dieses französischen Dorfes einschließlich der Frauen und Kinder in der Dorfkirche zusammentreiben und bei lebendigem Leibe verbrennen lassen ...

  • Wirtschaftsverhandlungen DDR-Volksrepublik Polen

    tende Mitarbeiter aus Staats- Wirtschaftsorßanen an. und

    Die Gäste wurden auf dem Ostbahnhof vom Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Vorsitzenden der Staatlichen Plankommission der DDR, Gerhard Schürer, und dem Minister für Außenwirtschaft, Horst Solle, herzlich willkommen geheißen. Bei der Begrüßung war auch der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der VRP in der DDR, Tadeusz Gede, anwesend ...

  • Klingenberger Stippvisite nach einer ABI-Kontrolle

    von Gino H • i n z e

    Klingenberg — denkt bei diesem Begriff immer jeder gleich daran, daß hier rund 40 Prozent des Elektroenergiebedarfs unserer Hauptstadt erzeugt werden? Welche Anstrengungen verbergen sich gerade im Winter hinter dieser Zahl? In der Schaltwarte führt mich Kraftwerksmeister Georg Thomaschewski an die Armaturen ...

  • Eisenbahner kämpfen um schnelleren Wagenumlauf

    Auch Erfurter Funkwerker beschlossen ihr Wettbewerbsprogramm Initiative richtet sich auf Rationalisierung und verbesserte Arbeitsbedingungen

    Merseburg/Erfurt (ND). Zahlreiche neue Wettbewerbsinitiativen melden unsere Korrespondenten jeden Tag aus Kombinaten und Betrieben. Nach gründlicher Vorbereitung in Brigadeversammlungen und -aussprachen haben zwei weitere Kollektive mit hoher volkswirtschaftlicher Verantwortung neue Wettbewerbsprogramme ...

  • Wie man sich bettet...

    Banzkow und Dabei sind zwei rund 1000 Einwohner umfassende Gemeinden Im Bezirk Schwerin. Sie machten sowohl wegen ihrer Produktionserfolge als auch wegen ihrer kulturellen Leistungen in der Jüngsten Vergangenheit von sich reden. Da nimmt es nicht wunder, daß sich Im Laufe der Jahre auch ein großes Bedürfnis nach Literatur entwickelt hat ...

  • Mehr elektronische Bauelemente aus Erfurt

    Die rationelle Fertigung von Halbleiterbauelementen.atehtim. Mittelpunkt des von den Erfurter Funkwerkern ■'be-* schlössen neu«! n9We^we^jpT gramms. Als Zulieferer für solche'volkswdrtschaftlich wichtigen Kombinate wie Zentranik, Robotron und Carl Zeiss Jena sehen sie ihre Aufgabe darin, deren Entwicklungstempo beschleunigen zu helfen ...

  • Gewerkschaft Wissenschaft beriet Wettbewerb

    Rationalisierung und Intensivierung von Forschung und Ausbildung stehen im Mittelpunkt

    Berlin (ADN). Über die Weiterführung des sozialistischen Wettbewerbs an den Universitäten, Hochschulen, Akademien und anderen wissenschaftlichen Einrichtungen der DDR beriet am Donnerstag der Zentralvorstand der Gewerkschaft Wissenschaft auf seiner 11. Tagung in Berlin. Als Gast nahm auch die stellvertretende Vorsitzende des iFDGB-Buxvdesvoratandes (Prof ...

  • Aufgaben der Gesundheitspolitik beraten

    Suhl (ND). Vor 200 Parteiaktivisten aus allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens sprach am Donnerstag auf einer Parteiaktivtagung in der Südthüringer Bezirksstadt Suhl der Kandidat des ZK und Leiter der Abteilung Gesundheitspolitik beim ZK, Dr. Werner Hering, über die Aufgaben.des Gesundheitswesens In der DDR ...

  • Erfahrungsaustausch in der UdSSR beendet

    Moskau (ADN-Korr.). Die von Günther Kleiber, Kandidat des Politbüros des ZK und Staatssekretär für Datenverarbeitung, geleitete DDR-Delegation, die sich seit dem 11. Januar zum Erfahrungsaustausch ' über Entwicklung und Anwendung der Rechentechnik in der UdSSR aufhielt, ist am Donnerstag von Moskau aus heimgereist ...

  • Saßmtzer Fischwerker bei der Rationalisierung beispielhaft/

    Saßnitz (ADN). Ein weiter verbessertes Angebot an schmackhaften Fischkonserven ist Wettbewerbsziel der Fischwerker in Saßnitz auf Rügen im Jahre 1971. Sie wollen in diesem Jahr Nordseemakrelen, Thun- und Schildmakrelen in größerem Umfang als bisher und Sardinelle neu in das Verarbeitungsprogramm aufnehmen ...

  • Erfolgreiche Beratung über Literaturkritik beendet

    Berlin (ND). Nach dreitägiger Dauer ging am Donnerstag in Berlin ein gemeinsames Kolloquium von Literaturkritikern der UdSSR'und der DDR zu Ende. Die Diskussion gestaltete sich zu einem fruchtbaren Meinungsaustausch über die marxistisch-leninistischen Positionen und die grundsätzlichen Aufgaben der Literaturkritik unter den gegenwärtigen Bedingungen des Aufbaus des Sozialismus und Kommunismus ...

  • Klassenpflicht: Solidarität

    (Fortsetzung von Seit* 1)

    Präsidenten, Le Thanh Nghi. der Stellvertreter des Ministers für Außenhandel Nghiem Ba Duc, der Stellvertreter des Vorsitzenden der Staatlichen Plankommission Le Khac und der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter, Nguyen Song Tung; von selten der DDR: der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates, Dr ...

  • Abordnung des ZK der PYAP in Berlin

    Berlin (ND). Eine Delegation des ZK der PVAP traf, einer Einladung des ZK der7 SED folgend, am Donnerstag in Berlin ein. Die Delegation wird von Jözef Czesak, Mitglied des ZK und Leiter der Auslandsabteilung des ZK der PVAP, geleitet. Auf dem Zentralflughafen Berlin- SchönefeM hatten sich Horst Dohlus, ...

  • Kairoer Buchmesse eröffnet

    - -Kairo-(ApN«Kqrr./iND). Die 3. Internationale Buchmesse in Kairo öffnete •arcbDonßersbftgabend auf dem Gezirah- Messegelände ihre Pforten. 300 Verlage aus 32 Ländern zeigen auf 5000 Quadratmetern Ausstellungsfläche ihre neuesten Bücher. Die DDR, die seit 1968 regelmäßig vertreten fet «und dn diesem Jahr 900 Titel vorstellt, gehörte zu den ersten Ausstellern, dienen VAR-Kulturmindster Abu Ghazi bei seinem Rundgang einen Besuch abstattete ...

  • Hoch- und Fachschulrat berief Lehrerbildung

    Berlin (ADN). Mit Grundfragen der Lehrerbildung an den Universitäten und Hochschulen befaßte sich der Hochund Fachschulrat der DDR am Donnerstag unter Vorsitz des Ministers für Hoch- und Fachschulwesen, Prof. Hans- Joachim Böhme, auf seiner 10. Tagung in Berlin. Als Gäste waren der Leiter der Abteilung Volksbildung im ZK der SED, Dr ...

  • abgeflogen

    Berlin (ND). Zur Teilnahme am IV. Parteitag der Kommunistischen Partei Venezuelas reiste am Donnerstag eine Delegation des ZK der SED unter Leitung des Genossen Dr. Werner Neugebauer, Mitglied des ZK, nach Caracas ab. Sie wurde auf dem Flughafen Berlin-Schöneifeld von Genossen Paul Markowskl, Kandidat des ZK und Leiter der Abteilung Internationale Verbindungen, und weiteren Mitarbeitern des ZK verabschiedet ...

  • O»wÖltlg

    Zum gesellschaftlichen Anliegen scheint das .Bekanntmachen und Verbreiten notwendiger Literatur hier hoch nicht geworden zu sein, obwohl das Lesen ein sehr verbreitetes Bedürfnis Ist. In beiden Gemeinden, so vorbildlich sie auch sonst leben und arbeiten mögen, scheint etwas mehr Aufmerksamkeit vonnöten, die der Arbelt mit der Literatur gilt ...

  • Zu Gesprächen in Libyen

    Tripolis (ADN). Eine DDR-Delegation unter Leitung des stellvertretenden Ministen für Außenwirtschaft Eugen Kattner ist am Donnentag In der libyichen Hauptitadt Tripold* eingetroffen. Während ihre« mehrtägigen Aufenthalt« wird die Abordnung Gespräche über die wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen Libyen und der DDR führen ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Rudi Singer, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Harri Czepuck, Dr. Sander Drobeia, Dr. Günter Kertzscher, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellv. Chefredakteure; Horst Bitschkowskt, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

  • Belgiens König am DDR-Stand

    Brüssel (ADN-Korr.). Der belgische König Baudouin stattete am Donnerstag dem Stand des Eisenacher Automobilwerkes auf dem Internationalen Automobilsalon in Brüssel einen Besuch ab.

Seite 3
  • I. Industrie

    Die industrielle Warenproduktion wuchs 1970 gegenüber 1965 auf 137 Prozent und erreichte damit das Perspektivplanziel. Gleichzeitig sank der Aufwand an lebendiger und vergegen^ ständlichter Arbeit. Die Werktätigen steigerten die Arbeitsproduktivität auf 132 Prozent und erhöhten die Effektivität der Produktionsgrundfonds auf 104 Prozent ...

  • V. Landwirtschaft

    und Nahrungsguter- Wirtschaft

    Die Werktätigen der Landwirtschaft und Nahrungsgüterwirtschaft konzentrierten im Perspektivplanzeitraum bedeutende Kräfte und Mittel auf die weitere sozialistische Intensivierung der Pflanzen- und Tierproduktion und die ständige Verbesserung der Bodenfruchtbarkeit. 24,8 Milliarden Mark wurden insgesamt investiert ...

  • Die Entwicklun der Volkswirtschaft Jahre 1970. dem letzten Jahr des Perspektivplans 1966 bis 1970 Mitteilung der Staatlichen Zentralverwaltung für Statistik

    Im Perspektivplanzeitraum 1966 bis 1970 hat sich die Volkswirtschaft der Deutschen Demokratischen Republik auf der Grundlage der Beschlüsse des VII. Parteitages der SED durch die schöpferische Arbeit der Werktätigen kon-, tinuierlich und stabil entwickelt. Die schrittweise Einführung des ökonomischen ...

  • IV. Bauwesen

    Die Bauschaffenden erfüllten die Aufgabe des Perspektivplanes, das Bauaufkommen bis 1970 gegenüber 1965 um 40 Prozent zu steigern, bereits 1969. Der bis 1970 erreichte Produktionszuwachs betrug 48 Prozent. Zur. weiteren Leistungssteigerung des Bauwesens wurde in nur zwei Jahren der Metallleichtbau mit einer beachtlichen Kapazität entwickelt ...

  • III. Investitionen

    Im Jahre 1970 betrugen die Investitionen 32,6 Milliarden Mark. Das sind 59 Prozent mehr als im Jahre 1965 bzw. 7 Prozent mehr als im Vorjahr. Der im Perspektivplan festgelegte Zuwachs ist damit überschritten. Im Jahre 1970 wurden drei Viertel des gesamten Produktionszuwachses der Industrie im Zusammenhang mit ...

  • II. Wissenschaft und Technik

    In den vergangenen fünf Jahren konnten durch erhebliche Anstrengungen bei der Schaffung des wissenschaftlichen Vorlaufs wesentliche Fortschritte erzielt werden. Entsprechend der ständig zunehmenden Bedeutung von Wissenschaft und Technik wurden die eingesetzten Kräfte und Mittel planmäßig erhöht. Heute ist etwa jeder 10 ...

  • VER GTSAG

    Die Investitionen für die Einfuhrung der elektronischen Datenverarbeitung haben sich gegenüber dem Vorjahr verdoppelt. Durch die planmäßige Produktion von über 200 Anlagen des Typs „Robotron 300" in den Jahren 1967 bis 1970 konnte die Anzahl der in der Volkswirtschaft eingesetzten eleKtronischen'"Däten^- "" verarbeitungsahlagen wesentlich ...

  • VI. Transportund Nachrichtenwesen

    Die Beschäftigten im Verkehrswesen unternahmen im Perspektivplanzeitraum große Anstrengungen, um den volkswirtschaftlichen Transportanforderungen gerecht zu werden. 1970 wurden 747 Millionen Tonnen Güter transportiert, \das sind 20 Prozent r-ehr als 1965. Die Deutsche Reichsbahn erfü; ,e ihren (Fortsetzung ...

Seite 4
  • IX. Entwicklung des materiellen und kulturellen Lebensniveaus der Bevölkerung

    Zur weiteren Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen wurde im abgelaufenen Perspektivplanzeitraum eine Reihe bedeutender Maßnahmen verwirklicht. Die Einführung der durchgängigen 5-Tage-Arbeitswoche und die Erhöhung des Mindesturlaubs auf 15 Tage schufen größere Möglichkeiten der Erholung und Bildung ...

  • VIII. Bildung

    Bei der weiteren Durchsetzung des einheitlichen sozialistischen Bildungssystems sowie der Ausbildung und Erziehung der in der sozialistischen Gesellschaft benötigten Kader wurden auch im letzten Jahr des Perspektivplanzeitraums gute Ergebnisse erzielt. Die zehnklassige Schulbildung für alle Kinder wird systematisch verwirklicht ...

  • VII. Außenwirtschaft

    Die Außenwirtschaft konnte im Perspefctivplanzeitraum beträchtlich erweitert werden. Bei einer geplanten Entwicklung des gesamten Warenumsatzes auf 142 Prozent wurde eine Steigerung auf 160 Prozent erreicht. 1970 erhöhte sich der Warenumsatz entsprechend den Zielstellungen des Volkswirtschaftsplans auf rund 39 Milliarden Valuta-iMark und stieg gegenüber dem Vorjahr auf 113 Prozent ...

  • Schubladen- Spartakiade

    Wahrend der ersten Frostperiode dieses Winters waren 35 Dresdner Eisbahnen in Betrieb. Tagesbesucherzahl: über 15 000. Die Straßenbahn- und Buslinien konnten die in die Wälder rund um die Stadt strebenden Skifahrer und Rodler kaum fassen. Die Revierförsterei der Dresdner Heide schätzte an den ersten Januar-Wochenenden: 30 000 kamen mit Ski oder Schlitten zum Wintersport in den Wald „vor der Haustür" ...

  • Vier kennen sich gut

    Sonnabend in Magdeburg: Handball-Europapokal mit Jugoslawiens Meister Partizan Bjelovar Von Joachim P f 111 n • r

    Zumindest vier der am Sonnabend auf das Parkett der Magdeburger Hermann-Gieseler- Sporthalle laufenden Handballspieler brauchen sich einander nichts vorzumachen: Hvoje Horvat, Miroslav Privanic, Marijan Jaksekovic und Wolfgang Lakenmacher kennen sich gut. Im Weltrüeisterschaftshalbfinale traf die DDR auf Jugoslawien, im Oktober vorigen Jahres war der WM-Dritte vom Balkan zu zwei Spielen bei uns ...

  • Norweger wieder in Oberhof

    Di« skandinavischen Gäste waren 1965 erstmals dabei

    Während die Aktiven Schwedens, Finnlands und der Schweiz am Wochenende zum erstenmal bei den internationalen Oberhofer Skispielen an den Start gehen, sind die Norweger bereits „alte Bekannte". Sowohl 1965 als auch 1967 — die Spiele werden nur alle zwei Jahre ausgetragen — waren die Norweger mit starken Mannschaften vertreten ...

  • Die Entwicklung der Volkswirtschaft im Jahre 1970

    (Fortsetzung von Seite 3)

    Plan. Wesentliche Fortschritte gab es bei der Rationalisierung der Transport- und Umschlagprozesse. Der Anteil der modernen Traktionsarten an den Triebfahrzeugleistungen erhöhte sich von 12 Prozent im Jahre 1965 auf 58 Prozent 1970. Zusätzlich zum Plan wurde 1968 das Contaimertransportsystem eingeführt und in den Folgejahren vervollkommnet ...

  • SC Dynamo gewann • : 4 Mebterschafbenfscheidung im Eishockey verlagt

    Ein schnell« Führungstor durch Noack in der drittletzten Begegnung um die DDR-Eishockeymeisterschaft schien genau wie beim 7:3-Sieg Weißwassers am Vorabend auch gestern auf einen sicheren Erfolg dei Titelverteidigers hinzuweisen. Dieser führte auch zu Beginn des zweiten Drittels noch 2:1, doch dann drehten die Berliner den Spieß um, legen schließlich sogar mit 7:2 vorn und gewannen 8:4 (1 :2, S : 0, 2:2) ...

  • FUSSBALL

    Übungsspiel: Vorwärts Neubrandenburg — DDR-Nachwuchsauswahl 0:4, Tore: Hahn (10., 12., 25., 33.). 'Freundschaftsspiel: SC Anderlecht gegen Bayern München 2:1. Hallenturnier in Halle-Neustadt (Endstand): 1. FC Rot-Weiß Erfurt 8 :0 Punkte/17 :8 Tore, 2. HFC Chemie 5 :3/16 :11, 3. DDR-Juniorenauswahl I 4:4/12:16, 4 ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    SKISPORT '

    Abfahrtslauf (Frauen) in Schruns (Osterreich): 1. Michele Jacot, 2. Francolse Macchl (beide Frankreich), 3. Wiltrud Drexel, 4. Annemarie Pröll (beide Osterreich), 5. Isabelle Mir, 6. Annie Famose (beide Frankreich). Tabellenspitze im Weltcup: 1. Michele Jacot 116 Punkte, 2. Annemarie Pröll 86, 3. Francoise Macchl 85, 4 ...

  • ■ASKETBALL Internationales Turnier in Warschau (Endstand): 1. Moskau, 2. AZS Warschau, 3. Sofia, 4. Prag. SCHACH

    DDR-Liga, Staffel Süd (Stand nach der 3. Runde): Post Dresden II 36,5 Punkte, Motor Gohlis Nord Leipzig 26,5, EVB Motor West Erfurt 26,5, Lok Karl-Marx-Stadt 26,5, Carl Zeiss Jena 26, Lok Leipzig Mitte II 21,5, TH Chemie Merseburg 20,5, Lok Gera 18,5, Motor IFA Karl-Marx-Stadt 18,5, Chemie Schwarzheide 18 ...

  • LEICHTATHLETIK

    Hallenwettbewerbe in Frankfurt (Main): 60 Yard: Brieger 6,0 s (Europäische Bestleistung eingestellt), Hochsprung: Zacharias, Doster (alle BRD) je 2,14 m.

Seite 5
  • Freiheit — für wen? Brüderlichkeit,- mit wem?

    Heinrich Mann ist aui dem Bürgertum hervorgegangen. Aber er hat den bürgerlichen Staat und die kapitalistische Gesellschaft tief hassen gelernt. Das Grunderlebnis schon seiner Jugend war die französische bürgerliche Revolution von 1789, deren Ideale er von der Gesellschaft, in der er groß wurde, allenthalben verraten sah ...

  • Er hat mit uns seinen Traum in die Tat umgesetzt

    Am 27. März 1971 jährt sich zum 100. Male der Geburtstag von Heinrich Mann. Der Staatsrat und der Ministerrat der Deutschen Demokratischen Republik haben 'beschlossen, Heinrich Mann aus diesem Anlaß als Dichter und Politiker, der unter den deutschen .bürgerlich-humanistischen Schriftstellern zumbe- , deutendsten Wegbereiter im Übergang zum sozialistischen Humanismus wurde, ehrend zu würdigen ...

  • Verbundenheit — im Kampf erprobt

    Donnerstag, 10 Uhr, Festsaal im Amtssitz des Staatsrates in Berlin. Als Präsident des Heinrich- Mann-Komitees eröffnet Walter Ulbricht, Erster Sekretär des ZK und Vorsitzender des Staatsrates, die konstituierende Sitzung. Er begrüßt die berufenen Mitglieder des Komitees, die an zwei langen Tischen Platz genommen haben: hervorragende Persönlichkeiten des politischen und gesellschaftlichen Lebens, Kulturschaffende, Wissenschaftler und Werktätige ...

  • Die Literatur geht zu den Arbeitern

    richtig sein bereits eingangs erwähnter Appell an die Bürger Berlins vom Mai 1945, dessen eindeutig offene Abgrenzung zwischen dem sozialistischen Humanismus und dem Antihumanismus des Monopolkapitals ein Ausdruck seiner im Kampf vollendeten Wandlung war. Dieser Appell Heinrich Manns ist auch heute noch in der ideologisch-politischen Auseinandersetzung zwischen Sozialismus und Imperialismus auf deutschem Boden vollkommen aktuell ...

  • jsind„nicht

    Heinrich Mann zu seinem 100. Geburtstag zu ehren, da« heißt, sein Werk und sein öffentliches Wirken für eine echte.De-, ntökratie in seinem Geiste fort«*«'>"-<• wa -..^ j ■■.-.,. .,.,.»•'■-.•. zl»ühren, seine Ideen in" unserepm^iiiSoirhattt *r<:seine:. Absage -an sozialistischen Gesellschaft und die bürgerliche, sogenannte reine Ästhetik vollzogen ...

  • ' Einheit von Geist und Tat

    In seinem literarischen Schaffen und seinem unermüdlichen öffentlichen Wirken verkörperte er auf exemplarische Weise die Einheit von Geist und Tat des Antifaschismus. So sah er dann auch im faschistischen Deutschland die Gefahr für die Kultur nicht allein darin, daß die Nazis die Bibliotheken besetzten, sondern zugleich die Gewerkschaftshäuser, nicht allein darin, daß sie die Dichterakademie „gleichschalteten", sondern zugleich die Organisationen der Arbeiterklasse zerschlugen ...

  • Wir sind die legitimen Erben

    Seit Jahrzehnten wird Heinrich Mann im westdeutschen Staat faktisch totgeschwiegen. Nun haben wir in diesen Tagen erlebt, wie in Westdeutschland der 100. Jahrestag der verhängnisvollen Bismarckschen Reichsgründung „mit Blut und Eisen" gefeiert wurde. Das ist die Tradition des deutschen Imperialismus ...

  • Mitglieder:

    Friedrich Ebert, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, Teilnehmer am antifaschistischen Widerstandskampf / Prof. Kurt Hager, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, Teilnehmer am antifaschistischen Widerstandskampf Erich Honecker, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, Teilnehmer am antifaschistischen Widerstandskampf Hermann Matern, Mitglied Stes Politbüros des ZK der SED,1; ...

  • Stellvertretende Präsidenten:

    Prof. Dr. Ludwig Renn, Ehrenpräsident der Deutschen Akademie der Künste zu Berlin und des PEN-Zentrums der DDR. ehemaliger Präsident des Lateinamerikanischen Komitees der Bewegung Freies Deutschland Dr. Anna Seghers, Präsident des Deutschen Schriftstellerverbandes, Teilnehmerin am antifaschistischen Widerstandskampf Dr ...

Seite 6
  • Fussball

    ND / 22. Januar 1971 Seite 6 r Guter Auftakt für Ausbau der Wirtschaftsbeziehungen Erfolgreiche Entwicklung des Handels DDR—Frankreich Von unserem Korrespondenten Pierre Durand. Paris Ende vergangenen Jahres wurde in der französischen Hauptstadt zwischen dem Amt für Außen wirtschaftsbeziehungen der DDR ...

  • Die Volksfront gewinnt die Kraft zum Sieg

    ND-Exklusivinterview mit dem Ersten Sekretär des ZK der Kommunistischen Partei Uruguays, Genossen Rodney Arismendi

    sie in die Gefängnisse geworfen, und er hat die schlimmsten Unterdrückungsmethoden benutzt, die Uruguay je gekannt hat. Und jetzt merkt er, daß dennoch die Einheit wächst und die Kraft seiner Lügen schwächer wird, x CIA-Chef Allan Dulles hat die Grundlage für die Verfälschungskampagne gelegt, für die Kampagne der Lügen und des Hasses ...

  • Israels Besatzer wüten in Gaza

    Mit verstärktem Terror wüten gegenwärtig die israelischen Okkupationstruppen gegen die friedliche Bevölkerung des Gazastreifens. Offensichtlich steht diese neue Welle in engem Zusammenhang mit den in letzter Zeit massiv vorgetragenen offiziellen Erklärungen Tel Avivs — darunter die des Kriegsministers Dayan -, welche die endgültige Annexion des Gazastreifens verkünden ...

  • Guter Auftakt für Ausbau der Wirtschaftsbeziehungen

    Erfolgreiche Entwicklung des Handels DDR—Frankreich

    Von unserem Korrespondenten Pierre Durand. Paris Ende vergangenen Jahres wurde in der französischen Hauptstadt zwischen dem Amt für Außen wirtschaftsbeziehungen der DDR und dem staatlichen französischen Außenhandelskomitee (CNGE) das Protokoll über den Warenaustausch DDR—Frankreich für das Jahr 1971 unterzeichnet, das eine wesentliche Steigerung des Außenhandelsvolumens vorsieht ...

  • Auch Tansania im BRD-Visier

    Mit dem Scheitern des Invasionsversuche In Guinea und der Verhaftung zahlreiche Agenten wurde die BRD als Aggressions komplice Portugals überführt. Doch um dii Spuren zu verwischen, lügt Bonn das Blau< vom Himmel, streitet alles ab und ließ an 20. Januar sogar „Entwicklungsminister' Eppler allen „Entwicklungsländern" drohen der Fall Guinea - daß man die „Ent Wicklungshelfer" Bonns als Agenten ent larvte und dingfest machte - dürfe „sid nicht wiederholen" ...

  • Im Interesse Skandinaviens

    Zur Bildung des DDR-Anerkennungskomitees in Dänemark

    Von unserem Korrespondenten Jochen P r e u ß I e r, Stockholm Seitdem am 4. Oktober 19,69 in Stockholm das erste „Komitee zur Normalisierung der Verbindungen mit der DDR" von 100 namhaften schwedischen Reichstagsabgeordneten und anderen Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens gegründet worden war, sSnd nicht einmal zwei Jahre vergangen, bis daß in allen skandinavischen Ländern solche Gremien von bekannten, realistisch denkenden Bürgern gebildet wurden ...

  • Dutzende Millionen DM für Wühltätigkeit

    Seine Befehle und Anweisungen erhält er vom Bonner Auswärtigen Amt, ■ dem er politisch, finanziell und personell praktisch untersteht. Entsprechend der Bedeutung, die die herrschenden Kreise dem „Goethe-Institut" bei der Mitwirkung an der imperialistischen Globalstrategie beimessen, wuchsen die zur Verfügung stehenden finanziellen Mittel ...

  • Unter der Leitung eines Nazidiplomaten

    In der „Frankfurter Rundschau" vom 18. Januar war dazu zu lesen, „kulturelle Auslandsarbeit muß mit Marktanalysen beginnen und Erfolgskontrollen umfassen". Am gleichen Tag betonte die „Süddeutsche Zeitung", „auswärtige Kulturpolitik" bedürfe durch die BRD-Regierung in enger Abstimmung „mit den zuständigen Organisationen (Goethe-Institut, Inter Nationes, Deutscher Afrika-Auslandsdienst usw ...

  • Ein undurchdringliches Netz

    Nach dem Bericht der „Stuttgarter Zeitung" hat außerdem der Planungssta/b der NATO in Westeuropa, „Saceur", auf die Lieferung der U-Boote an Griechenland gedrängt. Das Bonner Auswärtige Amt halbe dagegen beteuert, es handele sich um „ein rein kommerzielles Geschäft". Diese Behauptung gehört nach Ansicht ...

  • „Goethe-Institut" - neokolonialistische Diversionszentrale

    Neue Bonner Richtlinie zur „Kulturpolitik im Ausland" Umfassende Aufträge für imperialistische Expansion

    In der neokolonialistischen Expansionspolitik der BRD spielt das „Goethe-Institut" seit Jahren eine wichtige Rolle. Bereiteten auf dem Höhepunkt der imperialistischen Kolonialzeit Missionäre den Weg für das Kapital vor, so hat in der BRD heute dieses „Kulturinstitut" jene Funktion übernommen. Mit seinen ...

  • bei anderen gelesen

    .Frankfurter Rundschau": Bomben auf Nordvietnam

    Das bürgerliche BRD-Blatt schreibt zu den Bombenüberfällen der USA auf die DRV: „Man stelle sich vor. unangemeldete Flugzeuge aus einem Land, das einen unerklärten Krieg gegen die USA führt, würden die USA überfliegen. Sicherlich würde die US-Flak nicht schweigen. Und alle Welt von Washington bis San ...

  • Kanzler gab seinen Segen

    , Während immer mehr Stimmen in der BRD verlangen, die Waffenlieferungen an faschistische Terrorregimes wie Portugal,, Spanien, Griechenland und Südafriia nsinzustellefl, genießen! diese (^c^äftf nachfcBeipichtentjinfor-s mierter Beobachter weiter das Wohl-' wollen der Bundesregierung und besonders des Bundeskanzlers Willy Brandt (SPD) ...

  • Staatlich sanktionierte „Geschäfte mit dem Tod"

    .CDU-Ministerpräsident Lemke: Waffenhandel bringt enorme Gewinne

    Der CDU-Ministerpräsident des westüfeefieri ''BuÄdMaHäeFscTilfciwig-Hol l,SEenUte£ teat^gptichis der steigenden Empörung der demokratischen Öffentlichkeit über die Waffengeschäfte der BRD offen erklärt: „Es führt kein Weg daran vorbei, daß Rüstungsaufträge ein enormer Wirtschaftszweig sind, an dem vorbeizugehen die heimische Werftindustrie und damit auch die Wirtschaftspolitik des Landes sich nicht leisten kann ...

  • Subversionszentren mußten ihre Pforten schließen

    Die Versuche der BRD, auf kulturellen Schleichpfaden in afrikanische Länder einzudringen sowie den Boden für die Monopole aufzubereiten, sind von den Staaten Afrikas bereits mehrmals entlarvt worden. So mußte das „Goethe-Institut" im Mai vergangenen Jahres in Khartum seine Zweigstelle schließen. Auch ...

Seite 7
  • Anden-Staaten machen Front gegen die USA-Monopole

    Konferenz in Lima gab neue Impulse für unabhängigen Kurs

    Von ADN-Redakteur Wolfgang Richter Berlin. Die fünf Mitgledländer des „Anden-Paktes" - Chile, Bolivien, Peru, Ekuador und Kolumbien — haben zu Jahresbeginn in Lima die Gründung einer Wirtschaftsunion und die Abstimmung eines gemeinsamen industriellen Produktionsprogramms beschlossen. Ab Juni dieses Jahres soll danach der Umfang der Importe von 2800 Millionen Dollar auf 1600 Millionen gesenkt werden ...

  • Kulturschaffende bei Edward Gierek

    Kameradschaftliche Aussprache im ZK der PVAP

    Warschau (ADN-Korr.). Ein Treffen des Ersten Sekretärs des ZK der PVAP, Edward Gierek, hat am Mittwoch Im Sitz des Zentralkomitees der Partei mit führenden Kulturschaffenden Volkspolens stattgefunden, meldet PAP. An dem Treffen nahmen auch Stefan Olszowski, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der PVAP, der Kandidat des Politbüros des ZK Jozef Kempa und der Leiter der Abteilung Kultur im ZK, Winenty Krasko, teil ...

  • VAR zeigt Weg zum Frieden

    6-Punkte-Vorschlag in Aide-memoire dn Dr. Jarring

    New York (ADN/ND). Die VAR tritt weiterhin nachdrücklich für die allseitige Realisierung der Sicherheitsratsresolution vom 22. November 1967 ein, heißt es in einem an den Präsidenten des höchsten UNO-Gremiums gerichteten Schreiben. Ihm ist ein,Aide-memoire der VAR beigefügt, da»! der. ägyptische Botschafter bei den' Vereinten Nationen, Dr ...

  • Der Steckbrief des Diversanten

    Der BRD-Spion und SS-Offizier Seibold war die Schlüsselfigur der nach Nazivorbild van der BRD aus organisierten 5. Kolonne gegen Guinea. Der Agentengruppe gehörten außer dem Diversanten Marx als Hauptakteure auch der abberufene BRD-Botschafter Lankes sowie der jetzige Bonner Geschäftsträger Lewalter an ...

  • DRV und RSV fordern Abzug aller Aggressionstruppen

    „Krasnaja Swesdq": Laird-Reise diente Ausweitung des Krieges

    Hanoi (ADN/ND). Die Außenministerien der DRV und der RSV haben in Erklärungen energisch die Ausweitung des Aggressionskrieges in Indochina durch die USA verurteilt. In der Erklärung der DRV wird unterstrichen, daß die USA-Imperialisten eine äußerst ernste Situation in Südostasien schaffen, wobei die ganze Verantwortung für die Folgen dieser Abenteuer dl« Vereinigten Staaten tragen ...

  • ZK der KPÖ tagte

    Wien (ND). Auf der 4. Tagung des ZK der Kommunistischen Partei Österreichs, die für zwei Tage anberaumt war, erläuterte der Sekretär des ZK Erwin Scharf nach einer Analyse der politischen Situation in 'Osterreich das Programm der Kommunisten für die kommenden Monate. An der Spitze dieses \ Programms steht der Kampf gegen die fortschreitende Teuerung, für einen Preisstopp, für di« Abgeltung der Preiserhöhungen und der Produktivitätssteigerung durch Lohn- und Gehaltserhöhungen ...

  • Kurz berichtet

    Kosmos 392 gestartet

    KPdSU-Delegation in Belgrad lelgrad. Auf* Einladung des Präsidiums des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens ist am Mittwoch eine Delegation von Parteifunktionären der KPdSU unter Leitung des Mitglieds des ZK der KPdSU und 2. Sekretärs des ZK der Kommunistischen Partei der Ukraine, Iwan Lutak, in Belgrad eingetroffen ...

  • gegen Guinea

    ■onn (ADN/ND). Der Geschäftsträger der Republik Guinea in der BRD, Sekou Toup, wandte sich auf einer Pressekonferenz am Donnerstag In Bonn mit Nachdruck gegen die Berichterstattung der BRD- Presse über die Ereignisse In seinem Land. Es seien Lügen und Phantastereien verbreitet worden. Während er diffamierende und verfälschte Berichte zitierte, wurde er von bürgerlichen Journalisten frech und herausfordernd unterbrochen ...

  • IKP beging 50. Jahrestag ihrer Gründung

    Rom (ADN-Korr.). Unter der Losung „50 Jahre Kampf für Freiheit, Frieden und Sozialismus" beging am Donnerstag die Italienische Kommunistische Partei den 50. Jahrestag ihrer Gründung. Auf einer feierlichen Festveranstaltung in Llvorno zeichneten Hmberto Terracini, einer der Gründer der Partei und Mitglied der nationalen Leitung, sowie andere führende Persönlichkeiten der 1KP die Geschichte der Partei nach ...

  • 1968

    Heftige Proteste löst in der BRD die Nachricht aus, daß sich der BND besonders der Akademiker, Stipendiaten und .Entwicklungshelfer" der .Friedrich-Ebert-Stiftung" bedient, um in jungen Nationalstaaten Spionage und Sabotage zu betreiben. 1QVA« Dos Ehepaar Baumhauer ■ ^* w» -von der'mit dem BND liierten ...

  • I Streikdemonstrationen in Großbritannien

    London (ADN/ND). Die Straßen des Londoner Westend hallten tun Donnerstag von Sprechchören streikender Postarbeiter wider. Tausende demonstrierten zum Hyde-Park. Auf einer Massenkundgebung forderten sie in Anpassung an die gestiegenen Preise höhere Löhne und protestierten gegen die starre Haltung der Regierung ...

  • Heue theoretische Zeitschrift der UdSSR

    Moskau (ADN). Das Institut für internationale Arbeiterbewegung der Akademie der Wissenschaften der UdSSR gibt mit Beginn dieses Jahres eine neue Zeitschrift unter dem Titel „Arbeiterklasse und die Welt von heute" heraus, berichtet TASS am Donnerstag. Das Journal wird sechsmal jährlich erscheinen und ...

  • Tot autgefunden

    Bonn (ADN). Der seit vier Wochen vermißte vortragende Legationsrat Erster Klane im Auswärtigen Amt der BRD, von Pommerening, ist am Mittwoch in einem Waldstück im Kreis Müllheim (Baden-Württemberg) tot aufgefunden worden. Der Diplomat ,hatt« seinen Selbstmord in einem Brief, über dessen Inhalt nichts bekanntgegeben wurde, angekündigt ...

  • KPdSU-Delegation beendete Besuch bei der DKP

    Düsseldorf (ADN). Die Delegation des Zentralkomitees der KPdSU, die sich auf Einladung des Parteivorstandes der DKP in der BRD aufhielt, hat am Donnerstag ihren Besuch mit einer abschließenden Aussprache mit {dem Präsidium der DKP in Düsseldorf beendet. Danach wurde sie vom Vorsitzenden der DKP, Kurt Bachmann, und anderen Mitgliedern des DKP-Parteipräsidiums In Anwesenheit des sowjetischen Botschafters Zarapkin auf dem Düsseldorfer Flughafen herzlich verabschiedet ...

  • 1967

    Der stellvertretende rhodesische Innenminister Pieter van der Byl, der während des zweiten Weltkrieges der 5. Kolonne der NSDAP, „Broederbund", Angehörte, konsultiert sich mit dem BND und d«r Bonner Regierung über dos langfristige .taktische Vorgehen" im afrikanischen Raum. Im gleichen Jahr: Festnahme von vier BRD-Spionen durch den kongolesischen Sicherheitsdienst ...

  • BRD setzt ihre Agenten in Afrika an

    Die mit Mitarbeitern des faschistisdien Reichssicherheitshauptamtes und des SD durdisetzten Spionage-- und Diversionszentralen der BRD - Bundesnachrichtendienst (BND) und Militärischer Abschirmdienst (MAD) - betreiben seit Jahren systematisch eine von der BRD-Regierung gelenkte subversive Tätigkeit gegen die arabischen und afrikanischen Staaten ...

  • 1962

    Die französische Zeitung .La Tribüne des Nation* " berichtet von der Schaffung eines .Afrika- Hauses" in Stuttgart, in dem der BND Agenten für den Dienst in Afrika ausbildet. Der BND konspiriert mit der faschistischen illegalen Organisation de l'Armee Secrete (OAS) gegen algerische Patrioten und gegen Frankreich ...

  • Gespräch in Warschau

    Warschau (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der Volksrepublik Polen, Piotr Jaroszewiez, empfing am Donnerstag den in Warschau weilenden Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Rainer Barzel, meldet PAP.

Seite 8
  • „Das Beste aber, dem Du begegnen wirst..."

    Winterliche Entdeckungen am Oderstrom

    Theodor Fontane war uns ein wohlmeinender Berater, bevor wir auf Reise ins Oderland gingen. Als der Dichter 1859 seine Wanderungen durch das Brandenburger Land begann, fuhr er mit dem Dampfschiff auch auf der Oder von Frankfurt bis Schwedt, beschrieb Landschaft/und Leute. -Wir unternahmen zwar keine Schifffahrt, denn der Fluß ist in diesen Wochen wie erstarrt, ein 364 Kilometer langer zerklüfteter Eispanzer hat den Strom gefesselt ...

  • Guter Dienst , am Wohngebiet

    ND sprach mit HermannFrühbrodt, Arbeitsökonom im VEB Kranbau Eberswalde N D : Genosse Frühbrodt, Sie haben sich im VEB Kranbau Eberswalde besonders verdient gemacht um eine fruchtbare Zusammenarbeit von Betrieb, Nationaler Front und Rathaus. Vor nunmehr fast einem Jahr schlössen das Werk und drei Wohnbezirksaussdiuss« eine Vereinbarung ab ...

  • Diese Seite wurde von unseren Korrespondenten Christa D r • c h s e I und Horst Thomas gestaltet.

    Diese Freundesdienste weiß auch Bauingenieur" Otto Berg, Leiter des Eberswalder Wasserstraßenamtes, dem wir unterwegs begegnen, zu rühmen. 13 Eisbrecher gehören zu seinem Revier. Ein Regierungsabkommen zwischen der DDR und der Volksrepublik Polen regelt in jedem Jahr den Einsatz einer gemeinsamen Eisbrecherflotte ...

  • Künstlerdisput

    Disput an der Staffelei. Anita Kaiser, 19 Jahre, Konstrukteur im Eisenhüttenkombinat Ost, Mitglied des Zirkels für bildnerisches Volksschaffen. Ihr Partner und Lehrer: Willi Decker, seit 16 Jahren Leiter des Zirkels. Gruppenleiter in der Abteilung Wettbewerbe des EKO. (Bild links außen) Bekannt geworden über Bezirksgrenzen durch ungezählte Grafiken, Holz- und Linolschnitte ...

  • Die Oder

    861 Kilometer lang; entspringt östlich von Olomoüc (CSSR); durchquert den'Süden der Volksrepublik Polen; ist ab Raciborz bis zur Mündung schiffbar; bildet auf 178,8 km Länge die Staatsgrenze zwischen der DDR und der Volksrepublik Polen; wichtiger internationaler Schiffahrtsweg;: mit dem Binnenwasserstraßennetz der DDR über den Oder-Havel- Kanal und den Oder-Spree-Kanal verbunden ...

Seite
Die Republik ehrt den Dichter und Politiker Gutes Jahrfünft und neue Probleme Botschaft Guineas verurteilt BRD-Einmischung beitstedlung, insbesondere mit der UdSSR und den anderen RGW-Ländern. Materielles und kulturelles Lebensniveau erhöht Vorbild für die junge Generation Pompidou: Konferenz je eher, desto besser Wesentliches Ansteigen der Investitionen Gipfelberatungen in Kairo fortgesetzt Lunochod parkt an einem Mondkrater Kontinuierliches Wachstum unserer Wirtschaftskraft Heinrich Mann - ein Wegbereiter des sozialistischen Humanismus Klassenpflicht: Solidarität Wirbchattsverhandlungen DDR-Volksrepublik Polen Sekou Toure dankt DDR Solidaritätskundgebung Unter der Losung„FREIHCIT FÜR ANGELA DAVIS!" IN DIESER AUSGABE:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen