2. Jul.

Ausgabe vom 01.07.1970

Seite 1
  • Betriebe melden: 50 Prozent geschafft!

    Berlin (ADN ND). Nach Wochen angestrengter Arbeit in der komplizierten Wettbewerbsetappe des ersten Halbjahres meldeten die Arbeiter und Ingenieure der Stahlgießerei Eistertal in Silbitz: Am 30. Juni konnten wir 52 Prozent unseres Jahresplanes für 1970 erfüllen. Sie stellten der Volkswirtschaft 520 t Stahlformguß zusätzlich zur Verfügung ...

  • Zuverlässiges Organ der Arbeiter-und-Bauern-Macht

    Grußadresse des ZK zum 25. Jahrestag der Deutschen Volkspolizei

    Genossen Wachtmeister, Unterführer, Offiziere und Generale1 Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands übermittelt allen Angehörigen der Deutschen Volkspolizei und der anderen Organe des Ministeriums des Innern zum 25. Jahrestag der Deutschen Volkspolizei die herzlichsten Grüße und Glückwünsche ...

  • Polizei des Volkes

    Von Generaloberst Friedrich Dickel, Minister des Innern und Chef der Deutschen Volkspolizei Die Genossinnen und Genossen der Deutschen Volkspolizei und der anderen Organe des Ministeriums des Innern begehen am 1. Juii 1970 ihren Ehrentag, den 25. Jahrestag der Gründung der Deutschen Volkspolizei, voller Stolz und Optimismus in dem Bewußtsein, den historisch bedeutsamen Weg unserer DDR mitgestaltet und sich ihres Klassenauftrages stets würdig erwiesen zu haben ...

  • Memorandum fand große Resonanz

    Berlin (ADN.ND). Das Memorandum der Budapester Außenministerkonferenz der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages findet offensichtlich einen großen und positiven Anklang bei allen, denen die friedliche Zukunft der europäischen Völker die europäische und die internationale Sicherheit am Herzen liegen Das stellt am Dienstag TASS in einem Kommentar fest, (Wir zitieren daraus ausführlich auf Seite 7) Die Moskauer ...

  • Erste Genossenschaften zogen Halbjahresbilanz

    Berlin (ND). Bilanz über die Ergebnisse ihrer Arbeil in den ersten sechs Monaten dieses Jahres ziehen in diesen Tagen die Genossenschaftsbäuerinnen und -bauern unserer Republik auf den Halbjahresversammlungen. Gleichzeitig beraten sie, welche Aufgaben zu lösen sind, um den Plan 1970 gewissenhaft zu erfüllen ...

  • Staatsoberhaupt der DR Sudan trifft heute in der DDR ein

    Berlin (ND). Heute trifft der Vorsitzende des Revolutionären Kommandorates und Ministerpräsident der Demokratischen Republik Sudan, S. E. Generalmajor Gaafar Mohamed Nimeri, zu einem offiziellen Besuch in der. Deutschen Demokratischen Republik ein. Er folgt einer Einladung des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht ...

  • Besuch dient der Vertiefung

    klärt: „Der Besuch von Generalmajor Nimeri in den europäischen sozialistischen Staaten findet ein Jahr nach der Revolution statt, die unser Land auf den Weg des Sozialismus führt. Die Delegation will die Erfahrungen der sozialistischen Staaten studieren und die freundschaftlichen Beziehungen dieser Länder ...

  • VAR vernichtete vier Luftpiraten Dayans

    Kairo (ADN AND). Die VAR-Luftabwehr hat am Dienstag insgesamt vier israelische Flugzeuge aus USA- Produktion — zwei Phantom und zwei Skyhawk — am Suezkanal abgeschossen, meldet MENA unter Berufung auf einen Militärsprecher in Kairo. Zwei Piloten der Phantom-Maschinen wurden von den ägyptischen Truppen gefangengenommen auch einer der Skyhawk- Piloten konnte von den VAR-Kräften gestellt werden ...

  • Weiter gespannte Lage in Nordirland

    Belfast (ND). Die Lage in Nordirland, ist nach wie vor gespannt. In Belfast kam es in der Nacht zum Dienstag erneut zu Auseinandersetzungen, in die britische Truppen mit einem, wie UPI meldet, „Brechreiz erregenden Gas" eingriffen. Rechtsextremistische protestantische Gruppen sind dazu übergegangen, den Terror gegen die katholische Minderheit nun von der Straße auch in die Betriebe zu tragen ...

  • Eisenbahner in Kalifornien streiken

    New York (ADN). Die Elektriker der amerikanischen Eisenbahngesellschaft Southern Pacific Railway in Kalifornien und anderen Weststaaten der USA protestieren mit einem Ausstand gegen die arbeiterfeindlichen Gesetze, die gegenwärtig im Kongreß beraten werden. Die Arbeiter von 13 Unternehmen der Radio Corporation of America, die derselben Gewerkschaft angehören, setzen ihren am 1 ...

  • NATO torpediert Verbot von C-Waffen

    Genf (ADN ND). In der Sitzung des Genfer Abrüstungsausschusses am Dienstag wandten sich die Vertreter der NATO-Mächte USA und Italien erneut gegen das Verbot chemischer Waffen. Sie stellten sich damit in Gegensatz zu der Mehrheit der Ausschußmitglieder, die für ein umfassendes gleichzeitiges Verbot der biologischen und der chemischen Waffen eintreten ...

  • „Unitä": Italien muß die DDR anerkennen

    Rom (ADN-Korr./ND). Die „Unitä", Organ der Italienischen Kommunistischen Partei, hat erneut die Anerkennung der Deutschen Demokratischen Republik durch die italienische Regierung gefordert. Das Blatt betont, es sei eine dringende Notwendigkeit, die DDR und die anderen von der italienischen Regierung noch nicht anerkannten sozialistischen Staaten anzuerkennen ...

Seite 2
  • Zuverlässiges Organ der Arbeiter-und-Bauern-Macht

    (Fortsetzung von Seite 1)

    sager Schutz sowie der engere Zusammenschluß und die Sicherheit aller Länder der sozialistischen Gemeinschaft stellen unter den Bedingungen der verschärften Klassenauseinandersetzung zwischen Sozialismus und Imperialismus auch an die Organe des Ministeriums des Innern unablässig neue und größere Anforderungen ...

  • Grußschreiben äei Ministerrates

    Werter Genosse Minister! Der Ministerrat der Deutschen Demokratischen Republik gratuliert Ihnen sowie allen Wachtmeistern, Offizieren und Generalen der Deutschen Volkspolizei und allen Angehörigen der anderen Organe des Ministeriums des Innern recht herzlich zum 25. Jahrestag der Gründung der Deutschen Volkspolizei ...

  • Hamburger „Zeil" fragt: Bauern, wollt ihr ewig leben ?

    „Die Landwirtschaft von morgen Wird ein ganz harter Job werden", schreibt Bauer Claus Hoeck, Besitzer einer 46- Hektar-Wirtschaft im Flensburgischen, in einem Artikel, den die Hamburger „Zeit" unter dem bezeichnenden Titel „Bauern, wollt ihr ewig leben?" veröffentlichte. Man kann es dem Landwirt nicht übelnehmen, daß er schlechthin von der Landwirtschaft spricht ...

  • Kommentare und Meinungen

    Die Schwätzer haben es schwer

    1969 haben wir über 30 Milliarden Mark investiert. In einem einzigen Jahr also etwa so viel wie in den sechs Jahren von 1949 bis 1954 zusammengenommen. Auf 144 Prozent stieg die Produktion in der Industrie gegenüber 1963. Für das Gesundheits- und Sozialwesen gab unser Staat 5,6 Milliorden Mark aus, 245 Millionen mehr als 1968 ...

  • Dr. Lubomir Strougal dankte Willi Stoph

    Der Vorsitzende der Regierung der CSSR, Dr. Lubomir Strougal, hat dem Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, für die Anteilnahme anläßlich des tragischen Unglücks im Schacht Dukla in Sardice, bfei dem 34 Bergleute ums Leben kamen, gedankt. Botschafter Wildau empfangen Mohammed Ali Heithem, Mitglied des Präsidiairates und Ministerpräsident der Volksrepublik Südjemen, hat in seinem Amtssitz den Botschafter der DDR in der VRSJ, Karl Wildau, zu einer herzlichen Unterredung empfangen ...

  • Ideenfrische und Tatkraft der Jugend für die Planerfüllung

    Zentralrat der FDJ beriet über Auswertung der 13. Tagung des ZK

    Berlin (ND). Die Initiative der Jugend im Ringen um die Planziele 1970 stand am Dienstag im Mittelpunkt des zweiten Beratungstages der 12. Tagung In,,, .seinem ^tralrates,;$er-; üiJJ.^inr Referat ü.taer die Aufgaben des Jugendverbandes bei der Erfüllung des 'Volkswirtschaftsplanes erklärte der Sekretär des Zentralrates Werner Jentsch, der Kampf,, um den Plan sei zu einer echten Bewährung der jungen Generation geworden ...

  • Tagesbefehl zum 25. Jahrestag der DVP

    Berlin (ND). Der Minister und Chef der Deutschen Volkspolizei, Generaloberst Friedrich D i c k e 1, erließ zum 25. Jahrestag der Gründung der Deutschen Volkspolizei einen Tagesbefehl an die Wachtmeister, Unterführer, Offiziere und Generale. In dem Befehl heißt es u. a.. „Die wichtigste Quelle der Kraft und Stärke der Deutschen Volkspolizei war und ist die zielgerichtete Führung durch die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands ...

  • Polizei des Volkes

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Maßstäbe der weiteren Arbeit. Die sozialistische Verfassung und das Gesetz über die Aufgaben und Befugnisse der Deutschen Volkspolizei bilden die verpflichtende Grundlage unserer Tätigkeit. Wir können davon ausgehen, daß für die Lösung der vorwärtsweisenden und gewiß auch komplizierten Aufgaben alle Voraussetzungen gegeben sind ...

  • ZK grüßt KP Japans

    Telegramm zum X). Parteitag

    Berlin (ND). Das Zentralkomitee der SED übersandte dem XI. Parteitag der Kommunistischen Partei Japan? ein Grußtelegramm. Es" träft die UnteW schnitt des Ersten Sekretärs des ZK; Walter Ulbricht, und hat folgenden Wortlaut: Werte Genossen1 Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands übermittelt den Delegierten des XI ...

  • Erste Genossenschaften zogen Halbjahresbilanz

    (Fortsetzung von Seite 1)

    u. a. an, mit dem Futteruntersuchungsdienst des Kombinates Milchwirtschaft Frankfurt (Oder) Verbindung aufzunehmen. Wissenschaftliche Untersuchungen sollen Voraussetzungen für eine höhere Effektivität des eingesetzten Futters schaffen. Die Ziltendorfer beschlossen gleichzeitig, den Sommerzwischenfruchtanbau auf 65 Hektar auszudehnen ...

  • Grußadresse an Somalia

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, sandte dem Präsidenten des Obersten Revolutionsrates der Demokratischen Republik Somalia, Generalmajor Mohammed Said Barre, aus Anlaß des 10. Jahrestages der Erringung- der Unabhängigkeit des Landes ein in herzlichen Worten gehaltenes Glückwunschtelegramm ...

  • Bündnispartner erfüllen ihre Pläne

    Berlin (ND). Viele Grundeinheiten der" Liberal-Demokratischen Partei Deutschlands richteten in den vergangenen Wochen ihre politische Tätigkeit darauf, daß die von LDPD-Mitgliedern geleiteten privaten und halbstaatlichen Betriebe und PGH ihren Halbjahrplan zum 30. Juni korrekt erfüllen. In Wasungen (Kreis Meiningen) war dieses Ziel bereits Mitte Juni erreicht ...

  • 10. Tagung des Hauptausschusses der NDPD

    Berlin (ADN). Über den Beitrag der N'DPD zur Verwirklichung der Beschlüsse der 13. Tagung des ZK beriet der Hauptausschuß der NDPD.am Montag und Dienstag auf seiner 10. Tagung in Berlin. Kriterium des bewußten Wirkens der NDPD-Mitglieder zum Wohle der sozialistischen Gesellschaft müssen hohe Tatbereitschaft für die großen Ziele des Jahres 1970 sein ...

  • Gratulation für Genossen Gerhard Jurr

    Herzlichste Glückwünsche zum heutigen 65. Geburtstag übermittelt das ZK dem Arbeiterveteran Genossen Gerhard Jurr in Berlin. Es würdigt sein kämpf- und arbeitsreiches Leben für die Interessen der Arbeiterklasse. In verantwortlichen Funktionen in der volkseigenen Wirtschaft und im Staatsapparat hat der Jubilar Vorbildliches geleistet ...

  • 5. Sitzung der Botschafter der vier Mächte

    Westberlin (ADN). Im Gebäude des ehemaligen Kontrollrates in Westberlin fand am Dienstag die 5. Sitzung im Rahmen des Meinungsaustausches zwischen den Botschaftern der vier Mächte statt. An der Sitzung, die von 11.00 bis 13.00 Uhr dauerte, nahmen teil: der Botschafter Frankreichs, J. Sauvagnargues; der Botschafter Großbritanniens, R ...

  • Empfang für Veteranen

    Berlin (ND). Am Vorabend des 25. Jahrestages der Deutschen Volkspolizei würdigte der Minister des Innern und Chef der DVP, Generaloberst Friedrich Dickel, während eines Empfangs im Hause des Mdl die Verdienste der Aktivisten der ersten Stunde, die am Werden und oWachsen der Deutschen Volkspolizei hervorragenden Anteil hatten ...

  • Glückwunsch für Burundi

    Berlin (ADN). Anläßlich des 8. Jahrestages der Erringung der Unabhängigkeit der Republik Burundi übersandte der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, ein in herzlichen Worten gehaltenes Glückwunschtelegramm an den Präsidenten der Republik Burundi, Oberst Michel Micombero. Ein weiteres Glückwunschtelegramm richtete Außenminister Otto Winzer an den Außenminister der Republik Burundi, Lazar Ntawurishira ...

  • Handelsabkommen DDR- VR China unterzeichnet

    Berlin (ADNK Ein Abkommen über den Warenaustausch und Zahlungsverkehr für das Jahr 1970 wurde zwischen der Regierung der DDR und der Regierung der VR China am Dienstag in Berlin abgeschlossen. Das Abkommen unterzeichneten Dr. Kurt Fenske, Stellvertreter des Ministers für Außenwirtschaft der DDK, und Tschou Hwa-min, Stellvertreter des Ministers für Außenhandel der Volksrepublik China ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Rudi Singer, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Harri Czepuck, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellv. Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Eigene Reserven nutzen, anstatt einfach mehr Geld fordern!

    Von Dr. Philipp Tirian, 1. Sekretär der Kreisleitung Gardelegen Gardelegen gehurt zu den Kreisen, die gegenwärtig den höchsten Anteil in der Mehrschichtarbeit aufweisen. Über 50 Prozent der in den Industriebetrieben unseres Altmarkkreises Beschäftigten arbeiten im 3-Schicht-Svstem. Führend dabei sind die größten, volkswirtschaftlich bestimmenden Betriebe Asbfcstzementwerk, ...

  • Anleitung für lange Zeit

    In Leserbriefen zum ND-Interview Walter Ulbrichts geblättert

    „Das ND-Interview Walter Ulbrichts gehört für lange Zeit zu den Grundlagen unserer Arbeit." Diese Feststellung, die wir einem Schreiben der Genossen der Kernmacherei aus dem VEB Bergmann-Borsig Görlitzer Maschinenbau (Werk Görlitz) entnommen haben, charakterisiert, den Inhalt zahlreicher Leserbriefe, die uns zum Umtausch der Parteidokumente erreichten ...

  • Wem die Jacke paßt...

    Die 13. Tagung des ZK kritisierte scharf Unordnung und Verschwendung von wertvollen Materialien und Ausrüstungen auf Baustellen. Sie erklärte unmißverständlich „Es ist mit den Prinzipien der sozialistischen Moral nicht mehr länger zu vereinbaren, wenn derartige Mißstände unter den Augen der Partei- und Gewerkschaftsorganisationen bestehen ...

  • Kompiexbaustelle Schwerin-Lank ow ■

    Die Parteiorganisation hat noch keine umfassenden Maßnahmen eingeleitet. Abei sie hätte allen Grund dazu. Ein Beispiel Auf der Wohnungsbaustelle liegen seit einem Jahr 102 Badewannen in der Ecke — dem Verfall preisgegeben. Sie hätten ausgereicht, zwei Wohnblöcke auszurüsten. Gfenosse Installateur Gerhard Lindert erklärt „Verstöße gegen unsere sozialistischen Wirtschaftsprinzipien schaden uns allen ...

  • Ideenreiche Werbung für Parteipresse und -literatur

    Halle. Einen Erfahrungsaustausch über die Arbeit mit der Parteiliteratur führte die Bezirksleitung Halle durch. Eine ..Tafel der Wahrheit" gab Auskunft, wieviel Parteiliteratur in den. Kreisen und Betrieben pro Genosse in den ersten Monaten dieses Jahres bezogen wurde. Buna behauptet die Spitzenposition, der Kreis Querfurt ist das Schlußlicht ...

  • GENOSSEN

    in entscheidenden Jahren Beschlüsse der 13. ZK-Tagung werden mit Leben erfüllt Empfehlung für den Werkdirektor

    Leipzig. Unmittelbar nach der Kritik der 13. Tagung, daß Betriebe wie Förderanlagenbau Leipzig noch nicht einmal begonnen haben, die produktionsvorbereitenden Abteilungen auf die materialökonomischen Prozesse zu orientieren, beriet in diesem Werk die Parteileitung erste Maßnahmen: Sie empfahl dem Werkdirektor, eine Kommission zu bilden, die sich kontinuierlich mit Fragen der Materialökonomie beschäftigt ...

  • Rationalisierungsmittel im Eigenbau

    Dresden. Im Stammbetrieb des VEB Kombinat Elektromaschinenbau Dresden wurde die Kritik der 13. Tagung an den Mängeln der technisch-technologischen Produktionsvorbereitung 'in einer Parteileitungssitzung und einer Vollversammlung der Gewerkschaftsvertrauensleute ausgewertet Zu den wichtigsten Schlußfolgerungen gehört die Bildung von technologischen Stütz punkten ...

  • Lehrjahr künftig wieder regelmäßig

    Potsdam. Genossen des VEB Isolierwerke Zehdenick. Kreis Gransee, zogen Schlußfolgerungen zur Verbesserung des Parteilehrjahres. Die 13. Tagung des ZK hatte festgestellt, daß in ihrem Kreis nur etwas über 50 Prozent aller Zirkel und Seminare regelmäßig durchgeführt wurden. Das bisher ungenügende Ergebnis des Parteilehrjahres war in dieser Grundorganisation' u ...

  • Leistungsvergleiche zwischen ARO und Parteigruppen

    Karl-Marx-Stadt. Nach der 13. Tagung des ZK beginnen in der Parteiorganisation des Fritz-Heekert-Kombinates, Stammbetrieb Karl-Marx-Stadt, Leistungsvergleiche zwischen Abteilungsparteiorganisationen und Parteigruppen. Damit wird ungerechtfertigten Unterschieden im Niveau der Parteiarbeit entgegengewirkt und die Verwirklichung der Systemautomatisierung allseitig unter Parteikontrolle gestellt ...

  • Problemdiskussion vor der Gruppenversammlung

    Erfurt. Mit einer Problemdiskussion über erste Schlußfolgerungen aus den ernsten Hinweisen der 13. ZK-Tagung bereitete die Parteigruppe Forschung und Entwicklung des VEB Starkstromanlagenbau Erfurt ihre nächste Gruppenversammlung vor. An der Diskussion nahmen auch parteilose Ingenieure und Techniker teil ...

Seite 4
  • Transportexperten beraten Probleme

    Dresden. Grundlegende Plenarvorträge machten am Dienstag die 1400 an den 8. Verkehrswissenschaftlichen Tagen der Dresdner Verkehrshochschule „Friedrich List" teilnehmenden Wissenschaftler mit den Aufgaben des Transport- und Nachrichtenwesens als Wachstumsfaktor der sozialistischen Gesell schaft bekannt ...

  • Lebensnahes Studium

    Es vergingen nur wenige Tage, bis dit> Antwort auf dem Tisch lag. „Durch den Arbeitseinsatz der Studenten gelang es uns", hieß es dort, „eine schnellere Belieferung der Baustellen mit Materialien zu erreichen, das wirkt sich auf die Planerfüllung unseres Betriebes positiv aus." Eine bis dahin lückenhafte Technologie wurde gemeinsam optimiert ...

  • Erklärung des PEN-Zentrums DDR

    Berlin (ADN). Das PEN-Zentrum Deutsche Demokratische Republik hat sich erneut gegen die Wahl von Seoul als Tagungsort für den Internationalen PEN-Kongreß gewandt. In einer dem ADN übergebenen Erklärung betont der Präsident des PEN-Zentrums DDR. Prof. Dr Heinz Kamnitzer- „In dieser Woche findet der XXXVII ...

  • Selbstverwaltung der Länder und Provinzen

    betont „Wir erkennen die Kraft an, die von der Arbeiterschaft in das Volksganze einströmt." Die LDP verlangt im Gründungsautruf ebenfalls, mit dem Nazismus entschieden abzurechnen, den Militarismus zu beseitigen und alle Bestrebungen zu fördern, um den Krieg aus dem Leben der Völker zu verbannen und ein friedliches Zusammenleben der Nationen zu erreichen ...

  • Anerkennung vom Kombinat

    Überhaupt haben die Studenten, wie im FDJ-Einsatzstab zu erfahren und nachzulesen ist,, schon nach zwei Durchgangen ihres Einsatzes beachtliche Leistungen erzielen können. Eine Normerfüllung zwischen 80 und 1ÜÜ Prozent rechneten Wirtschaftswissenschaftler ab. Sonderschichten an den Wochenenden und Vietnamschichten halfen zusätzlich ...

  • Studenten legen Grundstock einer neuen Datenbank

    Weimar (ND). Neue Formen des wissenschaftlich-produktiven Studiums wendet der Fachbereich Betriebswirt schaft und Organisationswissenschaft im Bauwesen an der Sektion Bauingenieurwesen der Hochschule für Architektur und Bauwesen Weimar an. Zur Zeit er arbeiten Gruppen von Studenten während ihres Praktikums gemeinsam mii dem Kooperationspartner VE BMK Er fürt Grundlagen für die Verknüpfung des -Systems automatischer Projekiie rung mit dem Planungs- und Leitungssystem des Baukombinates ...

  • Neuer Geist an Universitäten

    Anschheßend, gegen Mitternacht, kommen Walter Ulbricht .und Vertreter der Sowjetischen MilitäradTninistration im Hotel „Ölmühle- mit fünf Wissenschaftlern der Jenaer Universität zusammen, unter ihnen die Professoren Dr Zucker Dr. Ibrahim und Dr Kirchner Die Wissenschaftler sind überrascht zu erfahren, ...

  • Juristen fühlen sich wohl

    Zum Beginn ihrer dreiwöchigen Schicht waren ein Vertreter der Bauleitung sowie der Meister -des Bereiches erschienen, um die Studenten mit dem Arbeitsablauf und den Problemen der Baustelle vertraut zu machen. Alle Studenten erhielten abrechenbare Aufgaben im Innenausbau. Rainer Ingwerl hebt das hervor, weil auf anderen Baustellen das zwischen Humboldt-Universität und den Berliner Baukombinaten schon vor Monaten vereinbarte Erscheinen der Studenten dennoch Überraschung auslöste ...

  • Erster Schulungstag der KPD

    In allen Berliner Stadtbezirken findet am 10. Juli der erste Schulungstag für die Funktionäre der KPD .statt. Thema „Warum konnte Hitler zur Macht kommen?" In dem Beschluß der Bezirksleitung Groß-Berlin der KPD, daß solche Schulungstage jede Woche dienstags durchzuführen sind, heißt es u. a. „Das Ziel ...

  • Aktionseinheit in Thüringen

    In Weimar wird am 9. Juli ein Arbeitsausschuß gebildet, der aus je sechs Vertretern der Landesleitungeh Thüringen der KPD und SPD besteht. In einem Aufruf teilt er mit. daß er in Kürze ein Aktionsprogramm entsprechend den Vereinbarungen der zentralen Leitungen der KPD und SPD veröffentlichen werde. Der Ausschuß fordert die Ortsgruppen beider Parteien auf ...

  • „Das Volk" erscheint

    Der Zentralausschuß der SPD gibt am 7 Juli die erste Nummer der Tageszeitung der Partei „Das Volk" heraus. An der Spitze des Blattes wird der Aufruf der SPD vom 15, Juni 1945 unter der Überschrift „Vom Chaos zur Ordnung"' veröffentlicht. Im Leitartikel „Wille und Weg" betont Otto Grotewohl, daß die Partei mit aller Kraft am Aufbau einer antifaschistischen demokratischen Republik teilnehmen werde ...

  • in

    Walter Ulbricht berät am 5. Juli im Hotel „Ölmühle" in Jena mit Funklionaren der KPD und SPD darüber, wie in der Stadt nach dem Einmarsch der Roten Armee das Aktionsprogramm der KPD vom 11. Juni und der Aufruf der SPD vom 15. Juni 1945 verwirklicht werden können. Obwohl die amerikanischen Besatzungstruppen ...

  • CDU und LDP gegründet

    Am 5. Juli entsteht in der Sowjetischen Besatzungszone Deutschlands mit der Liberal-Demokratischen Partei Deutschlands eine zweite bürgerliche antifaschistisch-demokratische Partei, nachdem sich bereits am 26. Juni die Christlich-Demokratische Union Deutschlands konstituiert hatte. Die CDU bekennt sich ...

  • Auf den Spuren der Studenten am Berliner Alex

    Notiert nach dem zweiten „Schichtwechsel" auf Baustellen der Hauptstadt von Ursula Eichelberger und Volkmar Stanke

    Am Montag war „Schichtwechsel" am Berliner Alex. 500 Studenten der Humboldt-Universität zu Berlin verließen nach drei Wochen Arbeit die Baustellen im Zentrum der Hauptstadt. Weitere 1000 Studenten werden nun den K'ampt um Planerfüllung an der Seite der Bauarbeiter fortsetzen. Wenn Ende August Bilanz über den diesjährigen Studentensommer in Berlin gezogen wird, dann werden mehr als 3500 angehende Mediziner, Juristen, Tierärzte, Physiker usw das Geschehen auf den Großbaustellen mitbestimmt haben ...

  • Nicht nur Visiten . . .

    Medizinstudenten, die während ihres Einsatzes ständig Kontrollen des Blutkreislaufes nach unterschiedlichen Arbeitsbelastungen vornahmen, werden sich auch weiterhin um die medizinisoht" Aufklärung und hygienische Prophylaxe auf ..ihrer'" Baustelle kümmern. Die angehenden Juristen wollen, so wünschen es die Bauarbeiter in Gerichtssälen und auf Foren Probleme unserer sozialistischen Rechtsprechung enthüllen ...

  • Ein Beispiel von vielen

    Der epidemiologische Wochenbericht der Weltgesundheitsorganisation vom 24. April 1970 enthält 6 Tabellen zur Entwicklung der Poliomyelitis (spinale Kinderlähmung) in der Welt, Tabelle i enthält Angaben aus 23 europäischen Staaten, so u. . a, für die DDR und die RR/n 1955') 1 187 BPvD

Seite 5
  • Monika tippte auf „24er Zeiten'1

    Gespräch vor den XXI. DDR-Leichtathletikmeisterschaften

    Von Klaus Ullrich Weiße Bluse, goldene Knöpfe, roter Mini, in der Hand eine Aktentasche, der man ansieht, daß sie schwer ist. Monika Zehrt wird am Wochenende in Erfurt bei den XXI. DDR-Leichtathletikmeisterschaften starten. Sie hat wohl damit gerechnet, daß der Journalist, der ihr beim „Abschluß'1- Training im Berliner Sportforum begegnet, Fragen nach den Meisterschaftshoffnungen stellen wird ...

  • Kriminalistische Kleinarbeit

    Er hatte in seiner Tätigkeit nicht mehr nur einen einzelnen Diebstahl, einen einzelnen Einbruch zu bearbeiten. Jetzt wurde er mit vorbereiteten Anschlägen auf das Volkseigentum und auf den sozialistischen Staat konfrontiert. An seinem Frontabschnitt stand ihm ein.raffinierter und gefährlicher Feind gegenüber der von Westberlin aus die DDR aushöhlen wollte ...

  • 25 Jahre Deutsche Volkspolizei (III und Schluß) Die Kampfgemeinschaft Aus bewegten Tagen im Leben des Majors Heinrich Tautenhahn

    Von Hans Uslar „Jetzt reicht's! — Ich mache das keinen Tag länger mit." Genosse Tautenhahn hieb mit der Paust auf den Tisch. Wieder eine Anzeige. Ladeneinbruch1 Viermal waren in seinem Revier Schaufenster eingeschlagen und ausgeplündert worden. Mehr Waren ..lagen wieder in den Fenstern der gerade erst er öffneten HO-Geschäfte ...

  • Herausragend: Roland Matthes und Gabriele Wetzko

    Gute Leistungen beim Leipziger Abendschwimmfest

    Es ist schon zur Tradition geworden vollbesetzte Ränge — diesmal kamen 2500 —, Regenschauer und gute Zeiten. Auch das wieder vorbildlich organisierte 3. internationale Abendschwimmfest des SC DHfK Leipzig, bildete da keine Ausnahme. Roftnd Matthes — wer sonst? ~ nahm zum dritten Mal für seine ausgezeichneten 59,2 s über 100 m Rücken einen der beiden Ehrenpreise der „Leipziger Volkszeitung" in Empfang ...

  • Nur ein Talent?

    Tautenhahn ist ein Talent tur die „K", meinten die Vorgesetzten. Er hat als Revierleiter diesen Fall und andere aufgeklärt, sich als findiger Kriminalist und ausgezeichneter Leiter seines Kollektivs erwiesen. Nun wurde er versetzt. Nur ungern schied er aus seinem gewohnten Revier Hier kannte er die Leute, und viele kannten ihn ...

  • Wieder zweifer Plafz hinter Italien

    Die internationalen Bahnradsportvergleiche in Italien wurden in Padua in Anwesenheit von UCI-Präsident Adriano Rodoni mit einem weiteren Mehrländerkampf abgeschlossen. Durch Siege im Tandem-Fähren und 4000-m- Mannschaftsverfolgungsfahren sicherte sich die DDR-Vertretung wie schon xuvör in Forli den zweiten Platz mit 16 Punkten hinter dem Sieger Italien A (19) ...

  • Der Abgeordnete

    Wieder einmal hatte sich Heinrich Tautenhahn als umsichtiger Leiter bewährt. Diese Erfahrungen, die er inzwischen gesammelt hatte, nutzte der Offizier der Volkspolizei nicht nur als Leiter der „K" sondern auch mehr und mehr in seiner Tätigkeit als Abgeordneter Schon seit 1952 gehörte er der Stadtverordnetenversammlung von Zwickau an ...

  • ■ „Die Fahnen J hoch.,:4

    Raubüberfall in Offenbach. Gangsterschlacht in Westberlin, über 6000 Verbrechen täglich in Westdeutschland - Ausdruck des verkommenen monopolkapitalistischen Gesellschaftssystems. Die kranke imperialistische Gesellschaft spült auch im Bereiche des Sports die Fäulniserreger an die Oberfläche — dann nämlich, wenn beispielsweise geschickte Fußballerbeine in das chauvinistische Konzept psjssen ...

  • Jugendmeister imponierte in Zinnowitz

    Je öfter sich am Dienstag in Zinnowitz die Sonne hinter den Wolken hervorwagte, je besser wurden die Leistungen der DDR Teilnehmer am internationalen Tennisturnier Während von den jungen Galea-Cup-Spielern der DDR Schneider viel zu kurz und defensiv spielte und so an Kascak (CSSR) 3 6, 1 6. 1 s 6 scheiterte, imponierte sein Doppelpartner der 16 jährige Jugendmeistev ...

  • Der Leiter

    Auf dem Höhepunkt seines Lebens nahm Heinrich Tautenhahn Abschied von einem eingespielten Kollektiv Er mußte sich jetzt mit Abteilungen der VP beschäftigen, die bisher kaum seine Arbeit berührt hatten. Die Stadt im Zschopautal unterschied sich wenig von Zwickau. Auch eine Industriestadt. Statt der Kohlenhalden umgaben die Höhen des Erzgebirges die Stadt ...

  • Landesrekorde und Bestleistungen

    Zahlreiche Bestleistungen und Landesrekorde melden die Leichtathleten vom vergangenen Wochenende. Beim Werfertag des SC Dynamo Berlin stellte Detlev Thorith mit 61.88 m im Diskuswerfen eine neue DDR-Jahresbestleistung auf. Sein Klubkamerad Heinz-Joachim Rothenburg steigerte sich im Kugelstoßen aut 20,08 m ...

  • Nun kann willamowski noch Europameister werden

    Einziger DDR-Klassensieg durch den Leipziger ASK-Fahrer

    Seme gute Ausgangsposition. Europameister im Motorradgeländesport der Klasse über 350 ccm zu werden, festigte der Leipziger ASK-Fahrer Fred Wülamowski mit einem Klassensieg bei der „Valli Bergamasche", dem vierten und vorletzten Europameisterschaftslauf 1970. der am Sonntag und Montag mit Start und Ziel in Lovere am Lago d'Iseo in Oberitalien ausgetragen wurde ...

  • WASSERSKI

    Internationaler Vergleich in Berlin-Grünau. Springen 1. Böttcher 2. Volk. 3. Hüller (alle DDR). Figurenlaufen. 1. Stehno (CSSR). 2. Böttcher. 3. Leprince (Frankreich). Slalom. 1. Leprince. 2, Stehno. 3. Längert (DDR), Kombination. !. Stehno. 2. Leprince, 3. Böttcher Frauen (auf dem Krimnicksee) • Slalom ...

  • LEICHTATHLETIK

    Dreiländerkampi der Geher 1. Westdeutschland 49 Punkte, 2. Frankreich 22, 3. Schweiz 21, Einzelsieger ■ Junioren. 10 km: Hohmanno 49:53,0 min, Männer 20 km: Nermerich 1:35:13 h. 50 km Magnor (alle Wd) 4:22:27,0.

  • SCHWIMMEN

    Jucendstädteverfleich: Lodz gegen Karl-Marx-Stadt 107 67 Punkte. Wettbewerbe in Westberlin: Frauen, 100 m Delphin. 1. Mir Jana Segrt (Jugoslawien) 1:07,1 min, 2.

  • RINGEN

    Jugendturnier (Klassisch) in Viernau. Endstand. 1. SC Motor Zetia- MehJis. 2. RKS Sila Myslowice, 3. Bezirksauswahl Karl-Marx-Stadt. 4. Bohemians Prag.

  • MOTOCROSS

    Rennen in Teutschenthal, 500 ccm. 1. Schadenberg (MC Dynamo Erfurt) 2. Kaniar 3. Strach (beide CSSR). 250 ccm 1. HelmhoW (Kali Merkers).

Seite 6
  • Kooperation — ein Schlüssel zum Erfolg

    Vielfältige Formen der Zusammenarbeit zwischen UVR und UdSSR

    Von unserem Budapester Korrespondenten Horst R o h k o h I Der Besucher Ungarns, der die Eisenhüttenwerke in Dunaujväros und die großen Chemiekombinate an der Tisza besichtigt oder in die Aluminiumwerke von Szekesfehervär, in die Großplattenwerke von Budapest, in das Debrecener Kugellagerwerk oder in die Budapester Ganz-Mavag-Werke kommt, wird von den Werktätigen immer wieder auf Anlagen und Maschinen hingewiesen, die aus der UdSSR stammen oder nach sowjetischen Dokumentationen gebaut sind ...

  • Hochkonjunktur des Verbrechens

    Am vergangenen Wochenende wurden in Westdeutschland und Westberlin schwere Verbrechen begangen, die den „Tagesspiegel" zu der Frage veranlaßten. „Sind wir nun soweit wie Chikago schon lange?" ND berichtete gestern ausführlich darüber. Wir baten den Generalstaatsanwalt der DDR um eine Darlegung, wie und warum die Verbrechen im westdeutschen Staat in nie dagewesenem Maße zunehmen ...

  • Sato-Clique vertieft Komplott mit Washington

    Japans Friedenskräfte im Kampf gegen Nixon-Kriegspakt

    Von Dr. Klaus Steiniger Als der Tokioter Premier Eisaku Sato am 22. Juni — dem eigentlichen Ablauftermin des sogenannten amerikanischjapanischen Sicherheitsvertrages — die „automatische Verlängerung" dieses Aggressionspaktes verkündete, kam es überall im „Reich der aufgehenden Sonne" zu stürmischen Protesten ...

  • wüten weiter

    Die imperialistische Presse versucht seit gestern der Welt weiszumachen, daß die amerikanische Intervention in Kambodscha, die ihre Urheber hochtrabend „totaler Sieg" nannten, beendet sei und Nixon also sein „Versprechen" gehalten habe. Nun sind Lügen aus dem Pentagon und dem Weißen Haus gewiß nichts Neues ...

  • EWG zeigt ihr wahres Gesicht

    Das Bündnis westeuropäischer Monopols, die EWG, hat sine zünftige Bereicherung erfahren Die Mörder arabischer Männer, Frauen und Kinder, die raubgierigen imperialistischen Machthaber Israels und dis blutbefleckten Henker des spanischen Volkes, die Franco-Faschisten, sind in die „Gsmeinschaft" einbezogen worden ...

  • 400 DM Miete für eine elende Bruchbude

    Die ..Frankfurter Rundschau" veröf-, fentliehte dieser Tage einen Bericht, über einen Lokaltermin in Frankfurt (Main) im Hause Münchner Straße 35, der das erschreckende Ausmaß von Menschenverachtung und moralischer Verkommenheit im Bonner Staat bestätigt. Zwei jugendliche Mörder sind angeklagt, „als ...

  • Neue Wege

    Die nächste Tagung des algerischen Ministerrates wird nicht wie üblich in der Hauptstadt Algier, sondern in Tlemcen, dem Zentrum der gleichnamigen Wilaya (früher Departement) an der algerischmarokkanischen Grenze, stattfinden. Einziger Tagesordnungspunkt ist die Verabschiedung» eines Programms zur Förderung dieses in der kolonialen Vergangenheit vernachlässigten Gebietes ...

Seite 7
  • Kölner Blätter: Status quo vertraglich garantieren Völkerrechtliche Anerkennung der DDR unbedingt nötig

    Bonn (ADN-Korr ND). Eine Sicherheitskonferenz der europäischen Staaten muß nach Meinung der Kölner „Blätter für deutsche und internationale Politik" durch völkerrechtlich verbindliche Vereinbarungen über den Status quo die Grundlagen für die friedliche Koexistenz auf dem Kontinent schaffen. „Die Sicherheitskonferenz ...

  • ..........rx.......__ Bonn greift Israel jetzt via EWG unter die Arme

    Abkommen von Luxemburg soll wirtschaftliche und militärische Achse der araberfeindlichen Aggressionspolitik absichern Die westdeutschen. Monopole, stärkste „Partner" innerhalb der EWG, haben mit den von ihnen maßgeblich betriebenen Luxemburger Präferenzabkommen mit Israel einen neuen Anlauf genommen, um die militärische und wirtschaftliche Achse Bonn-Tel Aviv auszubauen ...

  • Verhandlungen UdSSR VAR in Moskau aufgenommen

    N, Podgorny und G, A. Nasser bekräftigten tiefe Freundschaft

    Moskau (ADN ND). Verhandlungen zwischen der UdSSR und der VAR haben am Dienstag in Moskau begonnen. Im Kreml trafen sich Leonid Breshnew, Nikolai Podgorny, Alexej Kossygin und Gamal Abdel Nasser. Im Laufe der Gespräche, die in einer Atmosphäre der Herzlichkeit und des vollen gegenseitigen Verstehens verliefen, wurden Fragen der weiteren Entwicklung und Festigung der Zusammenarbeit auf allen Gebieten zwischen beiden Ländern behandelt ...

  • TASS: Boden bereitet für Sicherheitskonferenz

    Kommentar zum Budapester Memorandum

    Moskau (ADN) In einem Kommentar erläutert die sowjetische Nachrichtenagentur TASS am Dienstag das Wesen der auf der Budapester Außenministerkonferenz erarbeiteten Vorschläge y.ur Vorbereitung und Durchführung einereuropäischen Sicherheitskonferenz. „Die Länder des Warschauer Vertrages", schreibt TASS, ...

  • Tausendfacher Protest

    Demonstrationen gegen SDS-Verbot in Westdeutschland

    Heidelberg (ADN). Tausende Studenten und Mitglieder progressiver Jugendorganisationen haben am Dienstag in den westdeutschen Universitätsstädten mit Demonstrationen gegen das Verbot des Sozialistischen Studentenbundes (SDS) an der Universität Heidelberg protestiert. Das Verbot war am Donnerstag vergangener ...

  • Die Talfahrt geht weiter

    „Hcmdeisblatt": „Leidensweg der Börse" ohne absehbares Ende Bonn.Zürich (ND). Ein Ende des „Leidensweges der Börse" ist nicht abzusehen. So klagt am Dienstag das westdeutsche Monopolorgan ..Handelsblatt" in seinem Börsenkommentar. „Es fehlen die fundamentalen Voraussetzungen", heißt es weiter, „zu einer durchgreifenden Besserung des Börsenklimas ...

  • Veto gegen Aggression...

    aber Nixon kündigt weitere Eskalation an

    Washington (ADN). USA-Präsident Nixon hat am Dienstag im Senat eine eklatante Abstimmungsniederlage hinnehmen müssen, die von Beobachtern in Washington als die bisher deutlichste Ablehnung der von Nixon betriebenen Aggression in Südostasien durch die Abgeordneten gewertet wird. Mit 58 zu 37 Stimmen billigten ...

  • Dauerhafter Frieden in Europa möglich

    Erklärungen M. Spychalskis und G. M. Nimeris in Warschau

    Warschau (ADN-Korr.). Der Vorsitzende des Revolutionären Kommandorates und Ministerpräsident der Demokratischen Republik ^ndan, S. E. Generalmajor Gaafar Mohamed Nimeri, besuchte am Dienstag, dem dritten Tag seines Aufenthalts in der Volksrepublik Polen, die Wojewodschaft Kielce. Der Gast besichtigte mehrere Betriebe und hatte herzliche Begegnungen mit den Werktätigen der Wojewodschaft ...

  • Kurz berichtet

    Sowjetisches Komitee Ostseewoche tagte Moskau. Das sowjetische Komitee zur Unterstützung der Ostseewoche der DDR trat am Dienstag in Moskau zu einer Sitzung zusammen. Im Mittelpunkt der Beratungen stand die Vorbereitung auf die diesjährige Ostseewoche in Rostock. Als Gast nahm an der Sitzung der Vorsitzende des Komitees Ostseewoche, Dr ...

  • Sejm berief in Warschau

    Warschau (ADN-Korr ND). Der Sejm der Volksrepublik Polen behandelte am Dienstag auf seiner letzten Tagung der gegenwärtigen Sitzungsperiode in erster Lesung eine Reihe von Gesetzesentwürfen, die mit der Entwicklung der sozialistischen Gesetzlichkeit und der Festigung der Verteidigungskraft des Landes im Zusammenhang stehen ...

  • Aufschlußreich

    „Macht den Laden sofort dicht, oder wir mischen euch auf." Dieser Telefonanruf kam am Montag in einer Bar der Potsdamer Straße in Schöneberg an, dem „Hauptquartier" der Gangsterbande, die sich am Sonntag auf offener Strafe ein Feuergefecht mit Rivalen geliefert hatte. „Wir wissen nicht, wann es passiert", meinte dazu eine Barangestellte, „aber eins ist sicher' Es passiert ...

  • Heck will die DDR JefroieiT

    Bonn (ADN-Korr.). Die „Befreiung" der DDR-Bevölkerung von der sozialistischen Gesellschaftsordnung bleibe das erklärte politische Ziel der CDU CSU Niemals dürften deshalb die Existenz und das System der DDR „in die Zukunft vertraglich fortgeschrieben" werden. Das bekräftigte der CDU-Generalsekretär Heck am Dienstag im parteioffiziellen Bonner „Deutschland-Union- Dienst" Besonders „energischen Widerstand" fordert Heck gegen die weltweite Bewegung zur völkerrechtlichen Anerkennung der DDR ...

  • Kommunique UdSSR-Jugoslawien

    Moskau (ADN/ND). Die Sowjetunion und Jugoslawien sind der Meinung, „daß gegenwärtig gute Bedingungen dafür bestehen, die Vorbereitung einer gesamteuropäischen Konferenz in praktische Bahnen zu lenken" Das wird in einem Kommunique über den Moskau- Besuch des jugoslawischen Ministerpräsidenten Ribicic betont ...

  • NATO-Komplicen verurteilt

    Rom (ADN-Korr.). Die volle Unterstützung für den Kampf der Befreiungsbewegungen in den von Portugal noch kolonial unterdrückten Gebieten Afrikas haben Delegationen aus 64 Ländern und Vertreter von 117 nationalen und internationalen Organisationen auf einer Konferenz in Rom bekundet. Die Teilnehmer, unter ...

  • Bericht aus den Folterhöllen

    New York (ADN). Das USA-Wochenmagazin „Look" hat in seiner jüngsten Ausgabe den Bericht eines brasilianischen katholischen Geistlichen veröffentlicht, den dieser aus einer der Folterhöllen des brasilianischen Militärragimes schmuggeln konnte. Tito de Alencar Lima war während seiner Haft den grausamsten Torturen ausgesetzt ...

  • Widerstandskämpferlreflen

    Belgrad (ADN-Korr.). Mitglieder von Widerstandsorganisationen neun europäischer Länder, darunter der DDR, beraten gegenwärtig in Belgrad über die Einberufung eines europäischen Treffens der Widerstandsbewegungen. In seiner Begrüßungsansprache sagte der Präsident der jugoslawischen Widerstandsorganisation, Marijan Cvetkovic, von den Kämpfern werde erwartet, daß sie zur Erhaltung des Friedens und zur Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen den Völkern beitragen ...

  • Oberster Sowjet der RSFSR tagt

    Moskau (ADN). Eine Tagung des Obersten Sowjets der RSFSR ist am Dienstag im Kreml eröffnet worden. Die Deputierten werden Probleme der Entwicklung der örtlichen Industrie in verschiedenen Rayons und den Entwurf eines neuen Bodenniutzungsgesetzes der Föderation erörteEn. An der Arbeit der Tagung nehmen Ministerpräsident Alexej Kossygin und andere führende sowjetische Persönlichkeiten teil ...

  • Verfassungswirklichkeit

    „Alle Menschen sind von Natur aus gleichermaßen frei." (Aus Artikel 1 der USA-Verfassung). # Die Arbeitslosigkeit ist bei.der Negerbevölkerung der USA doppelt so hoch wie bei den Weißen. 0 Zwischen 16 und 25 Jahren sucht sogar jeder vierte Neger vergeblich Arbeit. # Das Durchschnittseinkommen des Negers 'beträgt 60 Prozent von dem des Weißen ...

  • Was sonst noch passierte

    Der Befehlshaber der Marine des südamerikanischen Staates Uruguay, Konteradmiral Guillermo Fernandez, hat das Verteidigungsministerium in Montevideo um Erlaubnis zu einem Duell mit dem oppositionellen Senator Wilson Ferreira Aldunate ersucht. Fernandez gab an, er sei von dem Senator in einer Rundfunkansprache persönlich angegriffen worden ...

Seite 8
  • Was Sonst Noch Passierte

    ND 1. Juli 197« Seile 8 Spibmzaittn für dm EltktrMMrgieverbrauch am heutigtn Tag»; 10.00-12.00 Uhr Dieses Zeichen dient der technischen Qualitätskontrolle In unseren Drukkerelen. NEUES DEUTSCHLAND Redaktion: 108 Berlin, Mauerstraße 39/40, Tel. 22 03 41 - Verlag: 1054 Berlin, Schönhauser Allee 176, Tel ...

  • Erkenntnisse einer gelungenen Expedition

    Wird das Pioniertreffen ebenso gut vorbereitet?

    Viele Pioniere und FDJler, die im Mai an der Lenin-Expedition in den Bezirk Frankfurt (Oder) teilnahmen, werden sich noch an die erregenden Minuten erinnern, als Jörg Rose von der 26. Oberschule Prenzlauer Berg vor dem sowjetischen Ehrenmal in der Bezirksstadt das feierliche Gelöbnis sprach. Ein Gelöbnis, das Abschluß erlebnisreicher Tage war ...

  • Weltstadt des Theaters — außer montags?

    Berlin ist unsere theaterreichste Stadt. Einwohner sowie Touristen des In- und Auslandes freuen sich also auf die Möglichkeit, zwischen vielen Aufführungen zu wählen. Will sich der Nichtberliner die eigentlich recht angenehme Qual der Wahl ersparen, so kann ihm der Hauptstädter einen Tip geben Versuchen ...

  • Vielbesuchte Ausstellung

    "1 Die Ausstellung 1945-1970 zum 25. Jahres- ,—■—___I tag der Deutschen Volkspolizei auf dem Platz vor der Werner- Seelenbinder- Halle in Beriin interessiert seit Wochenbsginn "E^" viele Hauptstädter sowie zahlreiche Gäste aus der Republik und dem Ausland. In drei Traglufthallen wird auf 7000 m- umfassend ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 9.00 Unterhaltung- 12.30 Blasmusik, 15.05 Musik für junge Leute; 17.00 Nachmittagsmagazin; 20.05 Perunika, Hörspiel 21.05 Aus der Welt der Oper Radio DDR II: 15.00 Opernkonzert; 16.00 Schulfunk; 16.30 Werk und Interpretation. Siegfried Matthus; 19.00 Studio 70; 20.00 Konzertsaal im Funk; 21 ...

  • Hinweis für Kraftfahrer

    Aus Anlaß des Staatsbesuchen dvv Repräsentanten der Demokratischen Republik Sudan erfolgen in der Zeit vom 1. Juli. 10.00 Uhr bis ö. Juli. 9.00 Uhr kurzfristige Verkehrstinsehränkungen. Davon wird im wesentlichen die Fahrstrecke von Adlergestell - Brückenstraße - Uermann-Duncker-Slraße — Am Tierpark ...

  • Der ABV

    Der ABV ist - A ein allgemeiner und B - ein ganz besonderer Polizist. Denn er ist V — verbunden wie sonst keiner mit Deinem Haus und Deinem Alltagszwist. Er kennt das Wohngebiet, er kennt die Mieter und seinen Abschnitt nicht als Ausschnitt nur. Er ist als Sicherheits- und Ordnungshüter mit uns vereint dem Neuen auf der Spur Er schützt die neuen Häuser, die wir bauen, den Kindergarten und den neuen Park ...

  • Wie wird das Weifer!

    Wetterentwicklung: Mitteleuropa verbleibt unter dem Einfluß eines über der Nordsee liegenden Tiefdruckgebietes. Dabei bleibt das wechselhafte und für die Jahreszeit zu kühle Wetter weiter erhalten. Bei wechselnder, zeitweise starker Bewölkung kommt es besonders in der zweiten Tageshälfte zu schauerartigen Niederschlägen ...

  • Ein Treffpunkt für die Jugend

    25 000 Besucher im Militärpolitischen Kabinett Pankow

    üchen Arbeit zu machen" erklärte der Leiter des Hauses. FviedtM Müller ..Die Vertiefung der sozialistischen Wehrerziehung, besonders die klassenmäßige Erziehung der Jugend, steht im Mittelpunkt unserer Tätigkeit." Das Schwergewicht der Arbeit des Kabinett« in den Oberschulen und in den Lehrwerkstätten des Stadtbezirkes liegt darin, die vormilitärische Ausbildung zu unterstützen und Soldaten auf Zeit für die NVA zu gewinnen ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91). 19.30-22.15 Uhr- „Tosca" ***), Komische Oper (22 25 55). keine Vorstellung; Metropol-Theater (20 23 98), 19-21.45 Uhr- ..Bretter, die die Welt bedeuten" ***) Deutsches Theater (42 8134), 18.31) bis 22.15 Uhr- ..Faust l" ***). Maxim Gorki Theater (20 17 90). 19 Uhr im Foyertheater: „In Sachen Adam und Eva" (Spielplanänderung) **), Theater der Freundschaft (55 07 11) ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion: 108 Berlin, Mauerstraße 39/40, Tel. 22 03 41 - Verlag: 1054 Berlin, Schönhauser Allee 176, Tel. 42 05 41 — Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor. 1058 Berlin, Schönhauser Allee 144, Konto-Nr. 6691-14-18. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555 09 - Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28-31, und alle DEWAG- Betriebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDK - Zur Zeit gilt die Anzeigenpreisliste Nr ...

  • Kranzniederlegung für Helmut Just

    Mit einer Kranzniederlegung auf dem Ehrenfriedhof in Berlin- Friedrichsfelde gedachten am Dienstagvormittag Angehörige des Berliner VP-Präsidiums anläßlich des 25. Jahrestages der Deutschen Volkspolizei ihres von Westberliner Banditen ermordeten Kameraden Helmut Just. An der Ehrung natim auch eine Delegation der FDJ-Bezirksleitung Beriin teil ...

Seite
Betriebe melden: 50 Prozent geschafft! Zuverlässiges Organ der Arbeiter-und-Bauern-Macht Polizei des Volkes Memorandum fand große Resonanz Erste Genossenschaften zogen Halbjahresbilanz Staatsoberhaupt der DR Sudan trifft heute in der DDR ein Besuch dient der Vertiefung VAR vernichtete vier Luftpiraten Dayans Weiter gespannte Lage in Nordirland Eisenbahner in Kalifornien streiken NATO torpediert Verbot von C-Waffen „Unitä": Italien muß die DDR anerkennen
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen