22. Feb.

Ausgabe vom 13.02.1970

Seite 1
  • Tempo 70 verlangt Staatsdisziplin und Kampfgeist aller

    der Werktätigen, die teilweise unter sehr schwierigen Bedingungen erfolgreich den Kampf um die Planerfüllung führen. Die außerordentlichen Witterungseinflüsse und andere Einwirkungen stellten vielen Kollektiven, vor allem in der Braunkohlenindustrie, in den Kraft- und Gaswerken, im Bauwesen, im Verkehrswesen und in der Landwirtschaft, hohe Anforderungen ...

  • UdSSR warnt Israel vor Abenteurerpolitik

    TASS zu den Botschaften Alexej Kossygins an Nixon, Wilson und Pompidou / USA ermuntern Aggressor in Nahost

    Moskau (ADN). Zur Nahost-Imtiative der Sowjetregierung schreibt TASS am Donnerstag: Die Aufmerksamkeit der offiziellen Kreise und der Weltöffentlichkeit gilt jetzt der verschärften Lage im Nahen Osten, die infolge der neuen aggressiven Handlungen des israelischen Militärklüngels entstanden ist. Diese Aggressionsakte äußern sich in provokatorischen Luftangriffen, in Beschießungen und Überfällen auf Ortschaften der Vereinigten Arabischen Republik und anderer arabischer Staaten ...

  • Das freie Volk schuf das neue Dresden

    Willi Stoph auf Großkundgebung in der Eibestadt Eindrucksvolle Manifestation der Dresdner für europäische Sicherheit und Wahlziele der Nationalen Front

    Dresden (ND). Weit über hunderttausend Dresdner versammelten sich am Donnerstagnachmittag auf dem historischen Altmarkt — dem Zentrum des Untergangs und des Neubeginns der Stadt am Strom —, um zum fünfundzwanzigsten Male der barbarischen und sinnlosen Bombardierung Dresdens am Ende des zweiten Weltkrieges zu gedenken ...

  • Walter Ulbricht empfing Botschafter Kambodschas

    Beglaubigungsschreiben überreicht Zusammenarbeit zwischen beiden Staaten bekräftigt

    Berlin (ND). Der Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Walter Ulbricht, empfing am Donnerstag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter des Königreiches Kambodscha in der Deutschen Demokratischen Republik, Seine Hoheit Sisowath Methavi, zur Entgegennahme seines Beglaubigungsschreibens ...

  • Schuharbeiterinnen wählten Frauenausschuß

    Herbert Warnice: Dem Willen der Kolleginnen zur demokratischen Mitarbeit entsprechen

    von unserem Bezirkskomtspondenten Oswald Meytr Weißenfels. Im Auftrage von fast 3000 Frauen des Schuhkombinats „Banner des Friedens" in Weißen&ls wählten am Donnerstag 136 Delegierte den Frauenausschuß für das Stammwerk. Herbert Wamke, Mitglied des Politbüros und Vorsitzender des FDGBnBundesvonstandes, ...

  • DDR-Anerkennung im Parlament debattiert

    Den Haag (ADN/ND). Während der außenpolitischen Debatte im niederländischen Parlament wurde am Mittwoch und Donnerstag von Sprechern aus allen Fraktionen die völkerrechtliche Anerkennung der DDR verlangt. Abgeordnete der Partei der Arbeit, der Pazifistischen Sozialiistischen Partei, der „Demokraten 66" und der katholischen Volkspartei entsprachen einer Forderung, die vor allem in den letzten Monaten In der Öffentlichkeit des Landes immer nachdrücklicher vertreten wird ...

  • Budapest feiert 25. Befreiungstag

    Budapest (ADN-Korr.). Am Vorabend des 25. Jahrestages der Befreiung Budapests durch die Sowjetarmee fand am Donnerstagabend im Budapester Theater „Vigszinhaz" eine Festveranstaltung statt, an der Jänos Kädär, Erster Sekretär des ZK der USAP, Ministerpräsident Jenö Fock, weitere führende Persönlichkeiten des Landes sowie ausländische Gäste, unter ihnen der Kandidat des Politbüros des ZK der KPdSU und t ...

  • Brief

    Bonn (ADN-Korr.). Am Donnerstag suchte der Staatssekretär beim Ministerrat der DDR, Dr. Michael Kohl, den Chef des Bundeskanzleramtes, Bundesminister Prof. Dr. Horst Ehmke, in dessen Amtssitz auf. Staatssekretär Dr. Kohl übergab einen Brief des Vorsitzenden des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik, Willi Stoph, an den Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland, Willy Brandt ...

  • UVR: Freundschaft mit DDR gefestigt

    Budapest (ADN-Korr.). Auf der Sitzung des Ministerrates der Ungarischen Volksrepublik erstattete am Donnerstag Ministerpräsident Jenö Fock Bericht über den Freundschaftsibesuch des Ersten Sekretärs des ZK der USAP, Jänos Kädar, und des ungarischen Ministerpräsidenten in der J>DR. „Der Ministerrat ...

  • Der kleine und der große Kreis

    Auf den Wahlversammlungen wird die Bilanz der vergangenen vier JTahre gezogen. Dabei steht im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit, was speziell in dem jeweiligen Kreiß umid was in dem betreffenden Ort direkt vor den Augen eines jeden sich verändert hat. Das ist völlig richtig. Denn gewählt werden ja die Volksvertretungen der Kreise, Städte und Gemeinden ...

Seite 2
  • UdSSR warn! Israel vor Abenteurerpolitik

    (Fortsetzung von Seite 1)

    tationen zwischen der UdSSR, den USA, Großbritannien und Frankreich, effektiv genutzt werden. Es gilt, den baldigsten Abzug der israelischen Truppen aus allen besetzten arabischen Gebieten und die Herstellung des Friedens im Nahen Osten herbeizuführen, wird in den Briefen A. N. Kossygins betont. Die Sowjetunion setzt sich bekanntlich dafür ein, daß die interessierten Seiten alle Punkte der Sicherheitsratsentschließung vom 22 ...

  • ZK beglückwünscht Genossen Bruno Baum

    Grüße zum 60. Geburtstag

    ierlin (ND). Zum heutigen 60. Geburtstag, übersandte das Zentralkomitee Genossen Bruno Baum, Mitglied des ZK und Sekretär der Bezirksleitung der SED Potsdam, die herzlichsten Grüße und Glückwünsche. Das vom Ersten Sekretär des ZK und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, unterzeichnete Schreiben lautet: Lieber Genosse Bruno Bauml Zu Deinem 60 ...

  • Walter Ulbricht empfing Botschafter Kambodschas

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Er führte unter anderem aus: „Die Gestaltung der Beziehungen unserer beiden Staaten auf der Ebene von Botschaften entspringt dem souveränen Willen unserer Völker, die freundschaftliche Zusammenarbeit auf der Grundlage der beistehenden Gemeinsamkeiten im Kampf gegen Imperialismus und Kolonialismus, für Frieden und internationale Sicherheit zu vertiefen und weiterzuentwtickeln ...

  • Kommentare und Meinungen

    Alte, junge Kampfgenossen

    Zwei bedeutsame Ereignisse dieser Woche haben erneut sichtbar gemacht, weiche geachtete und verantwortliche Stellung die Jugend in unserer Republik einnimmt — der Empfang des Staatsrates zum 20. Jahrestag des ersten Jugendgesetzes der DDR und die aus gleichem Anlaß einberufene Tagung des Ministerrates ...

  • Torgauer Bauern: den Plan gewissenhaft erfüllen

    Paul Fröhlich sprach auf Kreisbauernkonferenz in der Elbestadt

    Leipzig (NiD). Am Donnerstag begann im Kreiskulturhaus der Elbestadt Torgau die dritte Kreisbauernkonfereniz im Bezirk Leipzig. Herzlich begrüßten die 320 Delegierten und 80 Gäste Genossen Paul Fröhlich, Mitglied .des Politbüros und 1. Sekretär der Bezirksleitung. Sein mit viel Beifall aufgenommener Disfcussionsbeitrag war der Höhepunkt des ersten Beratunigstages ...

  • Komplexe Lösungen auf tange Sicht

    Abgeordnete berieten Probleme sozialistischer Kommunalpolitik

    Berlin (ND). Der Volkskammerausschuß für Handel und Versorgung beriet am Donnerstag unter Leitung des Albgeordneten Heinrich Gäbe, 1. Stellvertreter des Auschußvorsttzenden, den Entwurf des Staatsratebeschlusses zur weiteren Gestaltung des Systems der Planung und Leitung der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklung, der Versorgung und Betreuung der Bevölkerung in den Bezirken, Kreisen, Städten und Gemeinden ...

  • Cocktail für CSSR-Gäste

    Zur Verabschiedung des Direktors des Slowakischen Amtes für Presse und Information, Dr. Ondrej Gries, und des Stellvertreters des Vorsitzenden des Tschechischen Amtes für Presse und Information, Dr. Vlastimil Neubauer, die seit Anfang der Woche in der DDR weilen, gab der Leiter des Presseamtes beim Vorsitzenden des Ministerrates, Kurt Blecha, am Donnerstagabend einen Cocktail ...

  • Kambodschanische Gäste in der TU Dresden

    Dresden (ADN). Der Präsident des Rates des Königreiches Kambodscha, Ong Sim, und seine Begleitung trafen am Donnerstag zu einem zweitägigen Besuch in Dresden ein. Sie führten ein Gespräch mit dem Prorektor für wissenschaftliche Entwicklung der Technischen Universität, Prof. Dr. ök. habil. Wolfgang Heyde ...

  • Schuharbeiterinnen wählten

    (Fortsetzung von Seite 1)

    wächst, wie ihnen nicht nur die ökonomischen Zusammenhänge im Betrieb und in der gesamten Volkswirtschaft, sondern auch die politischen Grundfragen unserer Zeit bewußt werden. Deshalb, so betonte er, ist die ideologische Arbeit, die ja das Wesen der Gewerkschaft als „Schule des Sozialismus" ausmacht, auch die Grundbedingung für die richtige gewerkschaftliche Arbeit mit den Frauen ...

  • Dank des Ministers für Staatssicherheit

    Berlin (ADN). Anläßlich des 20. Jahrestages des Ministeriums für Staatssicherheit sind dem Ministerium, seinen Bezirksverwaltungen und Kreisdienststellen zahlreiche Grüße und Glückwünsche übermittelt worden. Arbeiter und Genossenschaftsbauern, Parteien und Massenorganisationen, staatliche Organe, Wissenschaftler ...

  • Gespräch mit syrischem Minister

    Damaskus (ADN-Korr.). Der Informationsminister der Syrischen Arabischen Republik, Hammoud al Khabbani, Mitglied der Regionalleitung der Sozialistischen Arabischen Baath-Partei, empfing am Mittwochabend den Chefredakteur des „Neuen Deutschlands", Rudi Singer, Mitglied des ZK der SED. Im Mittelpunkt des ...

  • ZK gratuliert Genossen Prof. Dr.-Ing, Hugo Eckhardt

    Glückwunsch und Dank spricht das ZK Genossen Prof. Dr,-lng, Hugo Eckhardt, Bergakademie Freiberg, Sektion Chemie, zum heutigen 65. Geburtstag aus. In seiner fast 15jährigen Tätigkeit als Hochschullehrer setzte er sich besonders für die Ausbildung und Erziehung der Studenten ein. Die unter seiner Leitung erzielten Forschungsergebnisse auf dem Gebiet der Erdölanalytik und der Entwicklung moderner ölprüfverfahren brachten der Volkswirtschaft großen Nutzen ...

  • Weitere Dienststelle Bonns in Westberlin

    Westberlin (ADN). Die Bonner Regierung hat beschlossen, in Westberlin eine weitere Bundesdienststelle — das „Bundesinstitut für Berufsbildungsforschung" — einzurichten. Dies verlautet am Donnerstag aus dem Westberliner Bundeshaus, dem Sitz der widerrechtlichen Westberlinvertretungen fast aller Bonner Ministerien ...

  • Genossen Max Friedemann

    Dem Mitarbeiter bei der Kammer für Außenhandel Genossen Max Friedemann gratuliert das ZK herzlichst zum heutigen 65. Geburtstag. In seiner langjährigen Tätigkeit in der Außenwirtschaft erwarb er sich große Verdienste. Im politischen und ökonomischen Kampf um die ständige allseitige Stärkung der DDR und um ihre Internationale Autorität leistete er eine hervorragende Arbeit ...

  • DDR-Generalkonsul bei Regierungschef der JAR

    Der Generalkonsul der DDR In der Jemenitischen Arabischen Republik, Dr. Günther Doberenz, stattete dem neuemannten Regierungschef der JAR, Mohsen al Aini, einen Besuch ab und überbrachte ihm Glückwünsche zu seiner Ernennung zum Ministerpräsidenten und Außenminister. In dem anschließenden Gespräch, das in einer offenen und herzlichen Atmosphäre verlief, wurden Fragen von beiderseitigem Interesse berührt ...

  • Amt für Außenwirtschaftsbeziehungen gebildet

    Berlin (ADN). Zur Förderung der Handels- und Außenwirtschaftsbeziehungen der DDR mit nicht sozialistischen Staaten wurde ein Amt für Außenwirtschaftsbeziehungen der Deutschen Demokratischen Republik mit Sitz in der Hauptstadt der DDR gebildet. Mit der Einrichtung des Amtes wurde den Interessen und Wünschen der am Handel mit der DDR interessierten Kreise aus kapitalistischen Industrieländern entsprochen ...

  • Abschiedsbesuch bei Willi Sfoph

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, empfing am Donnerstag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Demokratischen Republik Sudan in der DDR, Hassan Darawi, zum Abschiedsbesuch. An dem Gespräch, das in einer freundschaftlichen und herzlichen Atmosphäre verlief, nahm der Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten Dr ...

  • Diplomaten bei Außenminister Winzer

    Berlin (ADN). Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Otto Winzer, und sein Stellvertreter Dr. Wolfgang Kiesewetter empfingen am Donnerstag die in der DtDR akkreditierten Botschafter und Geschäftsträger der sozialistischen Bruderländer und befreundeter Staaten zur Information und zum Meinungsaustausch ...

  • Genossin Luise Kraushaar

    Herzliche Grüße und beste Wünsche übermittelt das ZK der Mitarbeiterin am Institut für Marxismus-Leninismus beim ZK Genossin Luise Kraushaar zum heutigen 65. Geburtstag. „Seit mehr als vier Jahrzehnten ist Dein revolutionäres Denken und Handeln in den Reihen der Partei der Arbeiterklasse vom Kampf gegen Imperialismus und Krieg, für Frieden und Sozialismus geprägt ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Rudi Singer, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Harri Czepuck, Dr. Sander Drobela, Dr. Günte^ Kertzscher, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellv. Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Besesnuni mit Siqueiros Von Max Kahane

    Kommunistischen Partei wird. Fünf Jahre lang versagt er sich die künstlerische Tätigkeit, um die Arbeiter in den neu gegründeten Gewerkschaften zu organisieren und deren Führer zu werden. Dann: Gefängnis, Verbannung aus dem Vaterland, Emigration in die Vereinigten Staaten. Aber auch von dort wird.er ausgewiesen, weil die Themen seiner Wandbilder der herrschenden Klasse nicht gefallen ...

  • Vertrag

    Entwurf ber die Aufnahme gleichberechtigter Beziehungen zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und der Bundesrepublik Deutschland

    Der Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik und der Präsident der Bundesrepublik Deutschland, geleitet von dem Bestreben, einen wirkungsvollen Beitrag zur Entspannung und zur Sicherung des Friedens in Europa zu leisten, die Spannungen zwischen den beiden deutschen Staaten schrittweise abzubauen, zwischen ihnen ein geregeltes Nebeneinanderleben und ein Verhältnis der guten Nachbarschaft als gleichberechtigte, souveräne Staaten herbeizuführen ...

  • Leipziger Messe in aller Welt im Gespräch

    Berlin (ND ADN), Zehntausend Aussteller in 65 Ländern treffen gegenwärtig letzte Vorbereitungen für die Leipziger Frühjahrsmesse, die von ihnen als eine führende Veranstaltung des friedlichen Welthandels, als anerkanntes Zentrum des Ost-West-Handels und zugleich auch als Stätte weltweiten wissenschaftlich-technischen Leistungsvergleichs geschätzt wird ...

  • Alexander Abusch empfing Siqueiros

    Berlin (ADN). Der große mexikanische Maler David Alfaro Siqueiros, Mitglied des ZK der Kommunistischen Partei Mexikos, der gegenwärtig zu einem Besuch in der Deutschen Demokratischen Republik weilt, wurde am Donnerstag vom Mitglied des ZK und Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates Dr. Alexander Abusch empfangen ...

Seite 4
  • Von kleinen Dingen, die Großes sichtbar machen Aufzeichnungen und Bilder von einer Wahlversammlung in Berlin-Lichtenberg

    Notiert von Fritz Schröder, fotografiert von Günter Krawutschke Beim Schneeschippen, im Treppenhaus, vor dem Konsum, beim Schoppen — immer wenn Gerhard Richter einen Nachbarn aus „seinem Kietz" traf, stellte er nicht nur die Routinefrage. ..Wie geht's?", sondern er fragte beiläufig auch „Üben Sie eigentlich eine ehrenamtliche Tätigkeit aus?" Der HGL-Vorsitzende ist ein „alter Hase" und so leicht nicht aus der Fassung zu bringen ...

  • Erste Schritte für ein System

    Der Oberbürgermeister beriet mit Werkdirektoren

    Von Heinz Singer Der Rahmenvertrag berücksichtigt alle diese Probleme perspektivisch bis zum Jahre 1975. Daraus wurden auf der Grundlage des Volkswirtschaftsplanes der Stadt und des Kombinates die gegenseitigen vertraglichen Verpflichtungen für 1970 abgeleitet. So werden unter anderem weitere Angehörige des Kombinats, vor allem auch Arbeiter, in Ausschüsse der Nationalen Front delegiert, um mit ihren Erfahrungen die politische Massenarbeit in den Wohnbezirken zu entwickeln ...

  • Wählervertreterkonferenzen

    Wenn am 28. Februar die 650 Wählervertreter der Stadt Zwickau im Klubhaus Steinkohle zu ihrer Wählervertreterkonferenz zusammentreten, dann wird unter ihnen auch die Montiererin Erika Michalski aus der Endmontage des VEB Automobilwerke „Sachsenring" sein. Sie ist eine von den acht Kolleginnen und Kollegen, die gewählt wurden, um die Interessen der 9500 Werktätigen des Betriebes wahrzunehmen ...

  • Ausreichende Konsequenz!

    Im Beitrag „Wieviel Hast und Last beim Lernen?" (ND vom 30. November 1969) wurde untersucht, weiche Kampfposition der Rat der Stadt Calbe in der wjssenschaftlicrftechnischen Revolution einnimmt. Es wurde festgestellt, daß der Rat noch nicht im erforderlichen Maß das Metalleichtbaukombinat, Werk Calbe, bei der Qualifizierung seiner Belegschaft unterstützt ...

  • Mit den Augen anderer

    „Was uns am meisten beeindruckte, war die Beteiligung am Rechenschaftsbericht in der Wählerversammlung in Prenzlauer Berg. Es war ein Einblick in das Volk. Mit den von den Anwesenden in der freien Aussprache gestellten Fragen, und dies besonders von den Frauen, könnten wir in unserem Land Ehre einlegen ...

  • Bessere Dienstleistungen

    Nauen (ADN). Die Abgeordneten des Kreistages Nauen konnten in den vergangenen vier Jahren wesentlich zur Verbesserung der Dienstleistungen beitragen. Das volkseigene Dienstleistungskombinat in der märkischen Kreisstadt baute ein über das gesamte Gebiet verteiltes Annaihmenetz auf. Insgesamt gehören zu dem volkseigenen Betrieb 65 Annahmestellen, Durch umfangreiche Rekonstruktionsmaßnahmen in der Großwäscherei wurden die Lieferzeiten ibeträchtlich verkürzt ...

Seite 5
  • Bekenntnis

    der Bevölkerung Dresdens für Sozialismu$f Frieden und europäische Sicherheit

    Am 13. Februar 1970 jährt sich zum 25. Male der Tag der barbarischen Zerstörung Dresdens durch anglo-amerikarvische Bomber. Damals traf der vom faschistischen deutschen Imperialismus begonnene verbrecherische Krieg mit seiner ganzen Härte auch unsere Heimatstadt. Grauenvoll war die Bilanz imperialistischer ...

  • Handlungen der Bonner

    Regierung widersprechen dem Völkerrecht

    Angesichts dieser Tatsachen stellen wir erneut fest: Diese Handlungen der Regierung der westdeutschen Bundesrepublik widersprechen dem Völkerrecht. Sie verhindern die Herstellung normaler und gleichberechtigter Beziehungen zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und der westdeutschen Bundesrepublik ...

  • Völkerrechtliche Anerkennung notwendig

    Es zeigt sich jedoch, daß 25 Jahre nach der Zerschlagung des Hitlerfaschismus die herrschenden Kreise der westdeutschen Bundesrepublik noch immer nicht bereit sind, die im Ergebnis des zweiten Weltkrieges entstandenen politischen Realitäten anzuerkennen. Wie wäre es sonst zu erklären, daß sie auf der ...

  • Schwung der Wahlbewegung für Planerfüllung nutzen

    Nunmehr gilt es, den großen Schwung unserer Waihlbewegurag zu nutzen, um die anspruchsvollen Ziele des Voikswirtsehaftsplanes 1970 zu erreichen. Im Wahlaufruf des Nationalrates der Nationalen Front heißt 'es dazu; „Wir wollen ihn allseitig, termingerecht und mit hoher Qualität erfüllen und dabei mit jeder Minute rechnen, mit jedem Gramm Material sparen und jede Mark wohlüberlegt einsetzen ...

  • Die Stadt ist schöner denn je wiedererstanden

    Als sich in jenen Tagen des Februar 1945 die schwarze Todeswolke über einem unübersehbaren Trümmerfeld lichtete, gab es wohl kaum einen Menschen in dieser Stadt, der glaubte, daß aus den Ruinen je wieder neues Leben erwachsen würde. Heute, nach einem Vierteljahrhundert, ist Dresden als sozialistische Großstaidt in der Deutschen Demokratischen Republik schöner denn je wiedererstanden ...

  • Engeres Miteinander zwischen Räten und Betrieben

    Im Wahlaufruf des Nationalrates wird dargelegt, daß es überall um ein noch engeres und ergebnisreicheres Zusammenwirken der Kreise, Städte, Stadtbezirke und Gemeinden mit den Kombinaten, Betrieben und gesellschaftlichen Einrichtungen geht. Diesem Ziel dient der Beschlußentwurf des Staatsrates, der in der öffentlichen Diskussion dieser Wahlbewegung einen breiten Raum einnimmt ...

  • Wahnwitzigen Imperialisten in den Arm fallen

    Die gleichen Kräfte, die den Befehl für die sinnlose Zerstörung Dresdens gaben, tragen auch die Verantwortung für die grausamen Massaker in Südvietnam. Es sind die amerikanischen Imperialisten und ihre westdeutschen Spießgesellen, die heute schon wieder mitten im Frieden für ein neues Kriegsabenteuer Städte in verschiedenen Ländern Europas als Atombombenziele festgelegt haben ...

Seite 6
  • Pariser Verträge schütien Kriegsverbrecher

    System der Lüge und Verschleierung Wie konnte es dazu kommen? Sind ihre Verbrechen in Westdeutschland unbekannt? Nein. In der Ludwigsburger Zentralstelle für Verfolgung national sozialistischer Verbrechen sind sie fein säuberlich karteimäßig erfaßt. Dort ist vermerkt, welche Verbrechen wo begangen wurden, und daß die Täter dafür in den Ländern, wo sie so grausam wüteten, sogar zum Tode verurteilt worden sind ...

  • Wachsende Isolierung Tel Avivs

    Die Erklärung des Gipfeltreffens reflektiert den Prozeß der Vertiefung des antiimperialistischen Charakters der arabischen Widerstandsbewegung gegen die Aggressoren. In den Junitagen des Jahres 1967 vor und nach dem israelischen Überfall wurde die Auseinandersetzung im Nahen Osten von- daran interessierten Kreisen noch vielfach als ein nur israelisch-arabischer Konflikt bezeichnet ...

  • 1970-

    Kampfjahr iri Kanada Von Rae Murphy, Toronto

    Zwischen Ferientagen in den schneebedeckten St.-Lorenz-Bergen und an der warmen mexikanischen Küste tauchte Kanadas Ministerpräsident Trudeau plötzlich in der Hauptstadt Ottawa auf und hielt eine Pressekonferenz ab. Sie war aufschlußreich, denn hier wurden die Kampflinien zwischen der Regierung und dem Volk für 1970 gezogen ...

  • Als Großstadt erst 20 Lenze a!t

    Manchmal hört man das Wort von der Zeit, die die Wunden geheilt habe. Ein untaugliches Wort für unser Zeitalter. Außerdem: Was sind 25 Jahre, noch kein halbes Menschenalter, im Leben einer Hauptstadt wie Budapest? Wer hier heilte, das waren die von innerer und äußerer Unterdrückung befreiten Menschen ...

  • Mobilisierung aller Kräfte

    Wenn auch in Rabat direkte politische Beschlüsse gegen die USA nicht gefaßt wurden, so blieb doch dank der realistischen Haltung Präsident Nassers und anderer progressiver Staatsmänner die arabische Antiaggressionsallianz auf der Basis der Khartumer Beschlüsse erhalten. Zugleich lehnten diese konsequenteren ...

  • Nationalheld

    Das burmesische Volk begeht heute den 55. Geburtstag seines Nationalhelden Aung San, indem es seines unermüdlichen heldenhaften Kampfes um ein freies und unabhängiges Burma gedenkt und im Sinne seiner zahlreichen Reden und Schriften wirkt. In den Schulen wird die Jugend mit dem tapferen Leben des legendären Präsidenten der „Antifaschistischen Volksbefreiungsliga" vertraut gemacht, um sie zu befähigen, sein Werk zu vollenden ...

  • Neue Gebiete für Erholung und Entspannung

    Natürlich entwächst die Stadt nicht nur alten Problemen, sie wächst auch in neue hinein. Weit nördlich der Stadt, am Donauknie, müssen die nächsten Brunnen für die Wasserversorgung erschlossen werden. In den Bergen von Buda entstehen ebenso wie in den jüngsten Stadtteilen Erholungsgebiete, damit die Menschen nicht so weit zu fahren brauchen, um im Grünen zu sein ...

  • Energieschwierigkeiien in westlichen Staaten

    In verschiedenen kapitalistischen Staaten sind in letzter Zeit Energieschwierigkeiten autgetreten. So hat die schwedische Energieindustrie eine Kampagne zum Stromsparen eingeleitet. Die Regierung in Stockholm wurde aufgefordert, entsprechende Maßnahmen zu treffen. Zunächst soll eine zehnprozentige Einsparung erreicht werden ...

  • Erfolgsbilanz der Metropole Ungarns

    Befreites Budapest — ein Vierteljahrhundert danach

    Von unserem Korrespondenten Horst Kohkohl Zur Freiheitsbrücke in Budapest führt der kürzeste Weg vom Zentrum über den Tolbuchinring. Das ist historisch gesehen nur logisch. Denn Marschall Tolbuchin war der Kommandant der sowjetischen Südarmee, die nach monatelangen harten Kämpfen am 13. Februar 1945 die ungarische Hauptstadt befreite ...

  • Geplante Wohnungszahl wird verdoppelt

    Die Fernheizung in vielen neuen Stadtvierteln — in den 2o Jahren seit 1950 wurden rund 180 000 Wohnungen erbaut — .gehört zu jenen Errungenschaften, auf die der Budapester mit , Genugtuung verweist. Nicht nur, weil sie zu einem wesentlichen Teil auf so modernen Energieträgern wie Erdöl und Erdgas beruht ...

  • Kriegsbündnis USA - Israel schürt die Glut in Nahost

    Kairoer Gipfelkonferenz: Antiimperialistischen Kampf verstärken

    Von unserem Korrespondenten Rolf Günther Diese Feststellung in der knappen, nur rund 300 Worte umfassenden politischen Resolution — selbstverständlich blieb der militärische Teil der Beratungen geheim — ist von außerordentlichem Gewacht. Sie fand denn auch sofort lebhafte Kommentierung und Hervorhebung in der Kairoer Presse und bei den progressiven Kräften der arabischen Völker ...

  • USA als Inspirator entlarvt

    Diese Erfahrung dürfte auch die entscheidende Feststellung in der Erklärung bestimmt haben, die von der Gipfelberatung zum Abschluß veröffentlicht wurde. Die USA hätten ihre Mittäterschaft an den Expansionsplänen Tel Avivs demaskiert, heißt es dort. Und dann wörtlich: „Die arabischen Völker lehnen es ab, ihre Ressourcen und Reichtümer ausgebeutet und in Hilfe und Waffen für Israel verwandelt zu sehen ...

Seite 7
  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    13. Februar 1970 / ND Seite 7 I : : :' ~ T^ ■ .. ■ ■ ~ :—: ^ Gefährliche Zuspitzung in Nahost Barbarischer Überfall auf VAR-Fabrik 70 Arbeiter von israelischen Luftpiraten ermordet In Kairo begann Treffen VAR-Sudan-Libyen Kairo Tel Aviv (ND,ADN). Mit einem verbrecherischen Luftüberfall auf das ägyptische Metallvverk in Abu Zaabal, 40 Kilometer von Kairo entfernt, haben am Donnerstag die israelischen Machthaber die Situation im Nahen Osten weiter gefährlich verschärft ...

  • Eggens Worte könnten Motto werden

    Ein Zitat des dreifachen »Langlaufweltmeisters von 1966, Gjermuind Eggen — nachzulesen in einem Werbeprospekt der am Sonnabend in Strbske Pleso beginnenden Nordischen Skiweltmeisterschaften —, könnte gut zum Motto dieser Welttitelkämpfe werden • „Die Strekken sind sehr anstrengend, aber wunderschön." ...

  • UdSSR erfüllte ihre Pflicht

    „Prawda" zum 25. Jahrestag der Krimkonferenz

    Moskau (ADN). Die geschichtliche Bedeutung der Beschlüsse der Krimkonferenz der Repräsentanten der drei Großmächte für den Frieden und die internationale Sicherheit wird am Donnerstag in der Moskauer „Prawda" behandelt. In einem Artikel zum 25. Jahrestag dieses Treffens stellt das Blatt fest, daß die ...

  • Napalm und Raketen

    Bei dem barbarischen Angriff auf das metallurgische Unternehmen in Abu Zaabal bei Kairo, der mit Düsenflugzeugen des amerikanischen Typs Phantom geflogen wurde, setzten die Aggressoren Napalm, Raketen und Zeitzünderbomben ein. Da noch immer Beschäftigte des Werkes vermißt werden, wird damit gerechnet, daß das jüngste Verbrechen der israelischen Aggressoren weitere Opfer gefordert hat, die noch unter den Trümmern begraben sind ...

  • Energischer Protest gegen Bonner Störaktion

    Der Deutsche Fußballverband der DDR und der FC Carl Zeiss Jena haben gegen die skandalöse Einmischung maßgeblicher Bonner Kreise in das Messepokalspiel des FC Carl Zeiss Jena gegen Ajax Amsterdam am 11. März 1970 im Olympiastadion von Amsterdam energisch protestiert. Bekanntlich versuchen die Brandt/Scheel-Regierung, ...

  • Nahostinitiative der UdSSR begrüßt

    Außenminister Sudans würdigt sowjetische Haltung

    Khartum (A'DN-Korr.). Die Nahostinitiative der UdSSR wertete der Stellvertreter des Vorsitzenden des Revolutionsrates und Außenminister der Demokratischen Republik Sudan, Babiker Awadalla, als erneuten Beweis der Freundschaft zwischen der Sowjetunion und den arabischen Völkern sowie ihrer wirkungsvollen Unterstützung für Frieden und Freiheit ...

  • Warenprotokoll mit Albanien unterzeichnet

    Berlin (ADN). Im Ergebnis der Verhandlungen zwischen den Regierungsdelegationen der Deutschen Demokratischen Republik und der Volksrepublik Albanien wurde auf der Grundlage des gültigen langfristigen Abkommens am Donnerstag in Tirana das Protokoll über den gegenseitigen Warenaustausch im Jahre 1970 unterzeichnet ...

  • Geheimberatung in Bonn

    Minister Schmidt empfing Spitze der Bundeswehrführung

    Bönft (ADN). Der sozialdemokratische Bonner Minister Schmidt hat am Mittwoch die kommandierenden Generale und Admirale der westdeutschen Bundeswehr in Bonn z« einer geheimen Klausurüiguntt zusammengerufen. Wie die ..Frankfurter Rundschau" am Donnerstag von ..inloimieiten Beobachtern" aus Bonn berichtet, wurde die Bundeswehrgeneralität nach Bonn beordert, um „vertrauliche Gespräche" zu führen ...

  • „Prawda": Stadium aktiver Verteidigung

    Moskau (ADN). Die „Prawda" verurteilt am Donnerstag mit aller Schärfe die Terrorangriffe der israelischen Luftwaffe gegen dichtbevölkerte Gebiete der VAR, die nur von geringer militärischer Bedeutung seien. „Die Angriffe sind auf psychologischen Effekt berechnet und sollen die friedliche Bevölkerung demoralisieren, Panik säen und das fortschrittliche Regime im Lande untergraben ...

  • Neue Streiks in Spanien

    Zehntausende Arbeiter kämpfen für ihre Forderungen

    Paris (ADN ND). Aus Spanien werden neue mutige Arbeiteraktionen aus verschiedenen Teilen des Landes gemeldet. Wie die französische Zeitung „l'Humanite" berichtet, traten 60 000 Hüttenwerker aus dem Gebiet Barcelona nachdrücklich mit verschiedenen Protestaktionen für die Erfüllung sozialer Forderungen ein ...

  • Marschall Gretschko: Sicherer Schulz Polens

    Warschau (ADN-Korr,/TOD). „Wir werden niemals zulassen, daß die in Westdeutschland wiedererstandenen faschistischen Kräfte noch einmal polnische Ge- •biete gefährden." Das erklärte der sowjetische Verteidigungsminister Marschall der Sowjetunion Andrej Gretechto auf einer Kundgebung mit Werktätigen in der Warski-Werft in Szczecin ...

  • Walter Ulbricht in „Moscow News"

    Moskau (ADN-Korr.). Unter der Überschrift „Ein Freund des deutschen Volkes" veröffentlicht die in Moskau erscheinende englischsprachige Zeitschrift „Moscow News" in ihrer jüngsten Ausgabe einen Beitrag Walter Ulbrichts aus dem vom Dietz Verlag Berlin herausgegebenen Sammelband „Unvergeßlicher Lenin" ...

  • Barbarischer Überfall auf VAR-Fabrik

    70 Arbeiter von israelischen Luftpiraten ermordet In Kairo begann Treffen VAR-Sudan-Libyen

    VAK-Präsident Gamal Abdel Nasser, der Vorsitzende des Sudanesischen Revolutionsrates, Jaafar Mohammed el Nimeri, und der Vorsitzende des Libyschen Revolutionsrates, Moatner el Gaddafi, hatten bei ihrer ersten Begegnung im Dezember vergangenen Jahres in Tripolis regelmäßige Konsultationen auf höchster Ebene vereinbart ...

  • USA-Konzerne expandieren

    , New YorkjHämirtirg, (ND). Große ÜSÄ-Kphzerne haben auch in jüngster Zeit westdeutsche Betriebe aufgekauft oder einen großen Teil des Aktienkapitals übernommen. So teilte Ende Januar der USA-Konzern Carborundum & Co. mit, daß er das Sehwarzwälder Glaswerk Dorotheen-Hütte Barthmann „erworben" habe ...

  • Nichts passiert?

    Staatsstreichler und Regierungschef Jonathan von Lesotho hat die Bonner Regierung und das Regime auf Taiwan ausdrücklich belobigt, weil sie ihre Beziehungen zu Lesotho fortsetzen, „als sei nichts passiert". Nun — es ist tatsächlich nichts passiert. Denn: Jonathan wurde gezwungen Wahlen zuzulassen. Als sich jedoch herausstellte, daß er dabei ob seiner engen Bindungen zu den südafrikanischen Rassisten abgewählt werden Würde, griff er kurzerhand zum Staatsstreich ...

  • Rutsch nach NATO-Pian

    Rom (ADN). Der faschistische Putsch in Griechenland im April 1967 ist auf der Grundlage eines in Washington programmierten NATO-Planes erfolgt. Diese seinerzeit unmittelbar nach dem Staatsstreich der Athener Obristen bekannt gewordene Tatsache bekräftigte Andreas Papandreou. Sohn des 'früheren griechischen Ministerpräsidenten Georgios Papandreou, auf einer Pressekonferenz in Rom ...

  • Gangstermoral

    USA-Kriegsminister Laird hat am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in Saigon offiziell die Fortsetzung der amerikanischen Terrorangriffe auf das Territorium der DRV, Kambodschas und Laos „begründet" Wenn diese Staaten sich gegen die Verletzung ihres Luftraumes zur Wehr setzten, so müsse das „nach Bedarf durch Bombardements geahndet" werden, erklärte er und nannte diese Gangstermoral noch hochtrabend „Politik des offensiven Reagierens" ...

  • In Sachen Haflstein-Doktrin

    Bonn (ADN). Der westdeutsche Außenminister Scheel (FDP) ist am Donnerstagabend nach Südostasien abgeflogen. Scheel wird Indien, Thailand und Singapur offizielle Besuche abstatten. Kurz vor seiner Abreise ließ er in einem DPA-Interview durchblicken, daß er seinen Aufenthalt in Indien nutzen will, um die Haltung dieses großen asiatischen Staates gegenüber der DDR zu beeinflussen und die Bonner Alleinvertretungsanmaßung zu propagieren ...

  • Gewerkschafter beraten

    Warschau (ADN). Mit einer Session anläßlich des bevorstehenden 100. Geburtstages Lenins ist am Mittwoch in Warschau die 19. Tagung des Administrativkomitees der internationalen Berufsvereinigung der Werktätigen und Gewerkschafter der Metall- und Maschinenbauindustrie im Weltgewerkschaftsbund (WGB) eröffnet worden ...

  • USA-Soldateska vergiftete 100 Dorfbewohner

    Hanoi (ADN). USA-Soldateska hat über 100 Bewohner des südvietnamesischen Dorfes Khanh Lam ermordet. Diese erschütternde Tatsache enthüllte die RSV-Presseagentur „Befreiung" Das Dorf war bei dem Verbrechen, das bereits im Oktober vergangenen Jahres verübt wurde, bombardiert und aus der Luft mit giftigen Chemikalien besprüht worden ...

  • Spionageflugzeug über VR China abgeschossen

    Peking (ADN). Die Luftabwehr der Volksrepublik China hat am Dienstag über der südchinesischen Insel Hainan ein unbemanntes USA-Spionageflugzeug abgeschossen, berichtet am Donnerstag die Nachrichtenagentur Hsinhua. Es ist die 20. amerikanische Spionageroaschine, die seit 1964 von den Luftabwehrkräften der chinesischen Volksbefreiungsarmee vernichtet wurde ...

  • Votum für Entspannung

    Wien (ADN-Korr.). Im Verband der österreichischen Industriellen begrüßte der österreichische Außenminister Dr Kurt Waldheim in einem Vortrag erneut den Vorschlag zur Abhaltung einer europäischen Sicherheitskonferenz. „Ich bin überzeugt, daß jeder zwischenstaatliche Kontakt, der eine Entspannung zum Ziele hat, nützlich und wertvoll ist", sagte er ...

  • SKISPORT

    Alpine Weltmeisterschaft in Val Gardena, Abfahrtslauf (Damen): 1. Annerösli Zryd (Schweiz), 2. Isabelle Mir (Frankreich), 3. Annemarie Pröll (Österreich), 4. Judy Crawford (Kanada), 5. Ingrid Gföllner (Österreich), 6. Florence Steurtfr (Frankreich),

Seite 8
  • Mitteilung Der Partei

    Seite 8 ND /13. Februar 1970 C>UIi>I<ii«»m«Ji«i Am,m R^lin.. Dül,,,.. umm* 1A 9 '99 9 10*7(1 ') ausverk. ••) besdir. Kortenverk. X) Apollo-Saal —) Theat. I. 3. St. Offnungsz. d. Vorverk.-Kass. d. Berl. Bühn dpimplanVOrSCnail Cl«r Berliner BUhnCn VOm 10. Z.-ZZ.4.iy/U E|nz.-Anr. bereits ab Fr ...

  • DRK und Erste Hilfe

    Über 18 800 Kraftfahrer erhielten 1969 Grundkenntnisse vermittelt

    „Bei Unglücksfällen leisten die meisten Bürger in selbstloser Weise verletzten oder in Lebensgefahr schwebenden Personen Hilfe. Einen Hinweis auf den Paragraphen 119 des Strafgesetzbuches, der sich mit unterlassener Hilfeleistung beschäftigt, halte ich für überflüssig." So begann ein ND-Gespräch mit Edith Marcus, Leiterin des Referats Bildung und Erziehung im Bezirkskomitee Berlin des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) ...

  • Eine Abgeordnete, die nicht lockerläßt

    7.30 Uhr — das Telefon schrillt —, wieder beginnt ein Tag für die Stadtbezirksverordnete Hilde Lange im Wohnbezirk 59 in Mahlsdorf-Nord. Es ist ein Tag, eigentlich so, wie sie ihn sich selbst wünscht, wie er in ihrer dreizehnjährigen Atogeordnetentätigkeit stets war: turbulent, angefüllt mit Arbeit, reich an Begegnungen mit ihren Wählern und — manch siegreichem „Kleinkrieg" über Kurzsichtigkeit in manchen Dienststellen ...

  • Die Schönhauser erhielt ein schönes Kleid

    Im Stadtbezirk Prenzlauer Berg gibt es 1180 Verkaufsstellen mit einer Verkaufsfläche von 52 253 Quadratmetern. Viele dieser Geschäfte sind in den vergangenen vier Jahren erweitert oder umgebaut worden. Allein im Vorjahr wurden 125 Verkaufsstellen in der Schönhauser Allee und in der Greifswalder Straße modernisiert ...

  • Leben, singen, kämpfen

    So heißt ein Liederbuch, das der Zentralrat der FDJ 1949 herausgab. Dieses Motto ist heute so aktuell wie je. Besonders in den letzten Jahren regt die Singebewegung viele Junge und auch ältere Junggebliebene an, wieder 'mit dem Lied zu arbeiten, zu leben, zu kämpfen. Allein in der Hauptstadt bestehen über 60 Singegruppen ...

  • Kick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenrul 20 04 91), 20 Uhr: Sinfoniekonzert der Staatsteapelle (A 3) *); Komische Oper (22 25 55), 19-22 Uhr- „Die Fledermaus" **); Metropol-Theater (20 23 98), 19.30-21.45 Uhr: „Der Bettelstudent" •**); Kammerspiele (42 85 50), 19-22 Uhr- „Die Aula"*); Deutsches Theater (42 8134), keine Vorstellung (bereits gelöste Karten werden an der Kasse umgetauscht); Berliner Ensemble (42 3160), 19 bis 21 ...

  • FunkundFernsehenheute

    Radio DDR I: 9.00 Unterhaltung; 13.10 Rhythmisches Dessert; 19.40 Muße, Muse und Musik; 21.08 Berichte aus der freien Welt; 21.35 Folklore heute. Berliner Rundfunk: 9.00 Tanzmusik; 9.30 Globetrotter in Sachen Musik; 13.40 Konzertstande; 15.35 Jügendstuddo DT 64; 19.50 Dresden 1970; 20.40 Berlin bittet zum Tanz ...

  • Verkehrserziehung wird wirksam fortgesetzt

    Die zentrale Arbeitsgruppe „Sicherheit im Straßenverkehr" der DDR wertete am Donnerstag in Berlin die Ergebnisse dies Wettbewerbs zur Erhöhung der Verkehrssicherheit aus. Das vielfältige Bemühen der über 18 000 Verkehrssicherheitsaktivs und Arbeitsgruppen sowie der 413 Motorsportkliubs des ADMV trug dazu bei, daß sich 1969 bei zunehmender Verkehrsdichte 1402 Verkehrsunfälle weniger ereigneten als 1968 ...

  • DIE KURZE NACHRICHT

    LENIN-KANTATE. Weißenseer Berufs- und Laienkünstler arbeiten gegenwärtig an einer Kantate, die dem 100. Geburtstag Lenins gewidmet ist. Weißenseer Kinderund Juigendeneembles und das Chansonstudio des Kulturhauses werden die Kantate aiufführen. GESUNDHEITSWESEN. Schwerpunkte im Halbjahresplan der Ständigen Kommission für Gesundheits- und Sozialwesen wird der Gesundheitsschutz auf Großbaustellen, im städtischen Verkehrswesen, in Schulen und Betrieben sein ...

  • Uraufführung , ,lm Spannungsfeld"

    Der neue Gegenwartsfilm der DEFA „Im Spannungsfeld" wurde am Donnerstagabend im Berliner Filmtheater „International" uraufgeführt. Der Film, entstanden nach einem Drehbuch von Helfried Schreiter, Siegfried Kühn und Wolfgang Ebeling (Regie: Siegfried Kühn) gestaltet Konflikte im Prozeß der wissenschaftlichtechnischen Revolution, die tief in das Leben der Menschen eingreifen ...

  • Wie wird das Wetter!

    Weiterentwicklung: Ein Sturmtief überquert mit seinen Ausläufern heute im Tagesverlauf den größten Teil der DDR. Der starke, zeitweise auch stürmische Wind dreht dabei von Ost über Süd auf Südwest. Bei Temperaturen zwischen minus 2 im Nordosten und plus 3 Grad dm Südwesten kommt es anlangt zeitweise zu Schneefällen, die im Tagesverlauf in Regen übergehen ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Im Alter von 78 Jahren starb Genosse Wilhelm Fritze aus dem Feierabendheim „Ottomar Geschke". Er gehörte der Partei seit 1925 an und war Mitglied der Gewerkschaft ab 1910. Für seine Treue zur Partei wurde er mit der Ehrenurkunde und -nadel für 40jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Urnenbeisetzung: 11 ...

  • Fotoserien zum 100. Geburtstag Lenins

    ADN-Zentralbild gibt Color- Fotoserien historischer Gemäldereproduktionen über das Wirken des Begründers der Sowjetunion heraus. Die Serien werden zu je 10 bzw. 5 Foto§ in den Größen zwischen 20 X 20 cm und 20 X 25 cm abgegeben und bieten beste Möglichkeiten zur Gestaltung von Wandzeitungen, Gedenkecken und ähnliches ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion: 108 Berlin. Mauerstraße 39/40, Tel.: 22 03 41 — Verlag: 1054 Berlin, Schönhauser Allee 176. Tel.: 42 05 41 —'Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1058 Berlin, Schönhauser Allee 144. Konto-Nr, 6691-14-18, Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555 ...

  • Hitteilung der Partei

    ...

Seite
Tempo 70 verlangt Staatsdisziplin und Kampfgeist aller UdSSR warnt Israel vor Abenteurerpolitik Das freie Volk schuf das neue Dresden Walter Ulbricht empfing Botschafter Kambodschas Schuharbeiterinnen wählten Frauenausschuß DDR-Anerkennung im Parlament debattiert Budapest feiert 25. Befreiungstag Brief UVR: Freundschaft mit DDR gefestigt Der kleine und der große Kreis
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen