22. Aug.

Ausgabe vom 30.01.1970

Seite 1
  • Herzliches Treffen mit Metallarbeitern der Hauptstadt

    Berlin (ADN/ND). Zu einer Kundgebung der engen brüderlichen Verbundenheit zwischen den Werktätigen der DDR und der Ungarischen Volksrepublik gestaltete sich am Donnerstagvormittag der Besuch des Ersten Sekretärs des ZK der USAP, Jänos Kädär, und des Vorsitzenden der Ungarischen Revolutionären Arbeiter-und-Bauern-Regierung, Jena Fock, in der Berliner Werkzeugmaschinenfabrik in Marzahn, einem Betrieb des Werkzeugmaschinenkornbinats „7 ...

  • Hunderte Wahlveranstaltungen in Städten und Gemeinden

    Berlin (ND). Mit Aussprachen in Brigaden und Kollektiven, Rechenschaftslegungen der Abgeordneten in Betrieben, LPG, wissenschaftlichen Instituten. Wohnbezirken und Hausgemeinschaften werden in diesen Tagen die Vorbereitungen zu den Kommunalwahlen fortgesetzt. Allein im Kreis Potsdam-Land nahmen bis Mittwoch an den Wahlveranstaltungen über 11 000 Arbeiter, Genossenschaftsbauern, Jugendliche, Handwerker und Angehörige der Intelligenz teil ...

  • Walter Ulbricht gab Essen für Repräsentanten der UVR

    Berlin (ADN). Der Erste Sekretär des Zentralkomitees der SED unä Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, gab am Donnerstag im Amtssitz des Staatsrates zu Ehren des Ersten Sekretärs des Zentralkomitees der Ungarischen Sozialistische« Arbeiterpartei, Jänos Kädär, und des Mitglieds des Politbüros des ZK der USAP und Vorsitzenden der Ungarischen Revolutionären Arbeiter-und- Bauern-Regierung:, Jenö Fock, ein Essen ...

  • Zu Gast in der DDR-Botschaft

    Minister der DDR und UdSSR erörterten noch engere Zusammenarbeit Moskau (ADN-Korr.). Einen Empfang aus Anlaß der 7. Tagung der paritätischen Regierungskommission DDR- UdSSR gab Botschafter Horst Bittner am Donnerstagabend in der DDR-Botschaft in Moskau. Der Einladung folgten u. a. der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der UdSSR Nikolai Tichonow sowie die Minister der UdSSR Alexej Antonow, Boris Bratschenko, Boris Butoma, Leonid Kostandow und Pjotr NeporoÄni ...

  • Abkommen Frankreich - DDR

    Warenaustausch wird bis 1974 verdoppelt Paris (ADN). Ein langfristiges Abkommen über den Warenaustausch zwischen Frankreich und der DDR mit einer Laufzeit von 5 Jahren ist am Mittwoch in Paris abgeschlossen worden. Das Handelsabkommen sieht auf' der Grundlage des gegenseitigen Vorteils und Nutzens als Mindestziel die Verdoppelung des Warenaustausches bis 1974 vor ...

  • Walter Ulbricht empfing N. Tomski

    Dank für schöpferische Arbeit am Lenin-Denkmal für Berlin Berlin (ND). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, empfing am Donnerstag den aus Anlaß der Eröffnung einer Ausstellung seiner künstlerischen Werke in der DDR weilenden Präsidenten der Akademie der Künste der UdSSR, Prof. Nikolai Tomski ...

  • Willi Stoph an Lubomir Strougal

    Glückwünsche zu? Berufung

    zum Vorsitzenden der CSSR-Regterung Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik, Willi Stoph, übersandte Dr Lubomir Strougal anläßlich seiner Berufung, zum Vorsitzenden der Regierung der Tschechoslowakischen Sozialistischen Republik ein in herzlichen Worten gehaltenes Glückwunschtelegramm ...

Seite 2
  • Vertragsentwurf realistisch und vernünftig

    Erklärung des Vizepräsidenten der VAR-Nationalversammlung

    Kairo (ADN-Korr.). Als realistisch und vernünftig bezeichnete der Vizepräsident der VAR-Nationalversammlung Kamal Eddin Hennawy den Vertragsentwurf der DDR über die Aufnahme gleichberechtigter Beziehungen zwischen der DDR und der BRD. Kamal Eddin Hennawy erklärte: „Der vom Staatsratsvorsitzenden Walter ...

  • Volle Unterstützung für DDR-Friedensinitiative

    Berlin (ADN). Das Präsidium des Friedensrates der DDR tagte am Donnerstag in Berlin im Palais Unter den Linden. An der Tagung, die sich mit der Auswertung der Präsidiumstagung des Weltfriedensrates im Dezember 1969 in Khartum, mit den aktuellen politischen Fragen und den nächsten Aufgaben im Kampf um den Frieden beschäftigte, nahm auch das Mitglied des Politbüros des ZK der SED Prof ...

  • UdSSR mit automatisierten Steuerungssystemen

    Von unserem Korrespondenten Werner G o I d s t e i n Moskau. Auf einer von der sowjetischen Presse stark besuchten Pressekonferenz zur Leipziger Frühjahrsmesse, die am Donnerstag in der Moskauer Handelsvertretung der DDR stattfand, gab der Direktor des sowjetischen Pavillons in Leipzig, Alexander Kasanzew, über das sowjetische Angebot Auskunft ...

  • Wahlveranstaltungen in Städten und Gemeinden

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Gesetzlichkeit mit. „47 000 Richter und Schöffen und 56 000 Mitglieder von Schiedskommissionen sind in diesen Wochen neu zu wählen. Erstmals werden in den Einwohnerversammlungen, in denen sich in den nächsten Wochen die Kandidaten der örtlichen Volksvertretungen vorstellen, auch die künftigen Mitglieder der ehrenamtlichen Schiedskommission auftreten", betonte Dr ...

  • Dank aus Sudin

    Der Vorsitzende des Revolutionsrotes und Ministerpräsident der Demokratischen Republik Sudan, Generalmajor Gaafar Mohammed el Nimeri, dankte dem Vorsitzenden des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Walter Ulbricht, und dem Vorsitzenden des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik, Willi Stoph, in einem in außerordentlich herzlichen Worten gehaltenen Telegramm für die aus Anlaß des Jahrestages der Unabhängigkeit übermittelten Glückwünsche ...

  • Weltfriedensrat-Appell für Anerkennung der DDR

    Nationale Komitees zu weltweiten Aktionen aufgerufen

    Helsinki (ADN-Korr.). Der Weltfriedensrat hat an seine nationalen Komitees in Europa und in Übersee appelliert, Aktionen für die Anerkennung der DDR einzuleiten und Maßnahmen anderer Organisationen mit diesem Ziel nach besten Kräften zu unterstützen. In einer Erklärung des Sekretariats des Weltfriedensrates, ...

  • Provokatorische Politik

    Gerhard Danelius verurteilt widerrechtliche Tagungen in Westberlin

    Essen (ADN). „Die Einmischungspolitik der Bundesregierung ist provokatorisch und gefährlich." Dies erklärte der Parteivorsitzende der SEW, Gerhard Danelius, in einem Interview mit der 'sozialistischen Wochenzeitung „Unsere Zeit" zu den in den letzten Tagen widerrechtlich in Westberlin durchgeführten Fraktionssitzungen der im Bonner Parlament vertretenen Parteien ...

  • Gewerkschafter prüften Stand der Gruppenwahlen

    Frankfurt (Oder) (ND). Von den 6749 Gewerkschaftsgruppen im Bezirk Frankfurt (Oder) haben bisher etwa 3000 ihre Vertrauensleute gewählt. Die Gruppen verbinden die Gewerkschaftswahlen mit der Diskussion darüber, wie die anspruchsvollen Planziele 1970 durch eine höhere Qualität des sozialistischen Wettbewerbes und der gewerkschaftlichen Leitungstätigkeit gemeistert werden könnefl ...

  • Abkommen Frankreich-DDR

    (Fortsetzung von Seite 1) >•

    treu, ng der DDR in Frankreich, Handelsrat Gerhard Schramm, teilnahmen. Aus Anlaß der Unterzeichnung des langfristigen Handelsabkommens zwischen der DDR ■ufld Frankreich und zu Ehren des Staatssekretärs dm Ministerium für Außenwirtschaft der DDR Dr. Gerhard Beil, der aus diesem Anlaß in Paris weilt, gab der Leiter der Handelsvertretung der DDR in Paris, Handelsrat Gerhard Schramm, am Donnerstag in den Räumen der Vertretung einen Empfang ...

  • verabschiedet

    Berlin (ND). Genosse Vasile Vlad, Kandidat des ZK und Leiter der Ausländsabteilung des ZK der Rumänischen Kommunistischen Partei, und weitere rumänische Genossen, die auf Einladung des IZK der SED au einem Erfahrungsaustausch in der DDR weilten, traten am Donnerstag die Heimreise an. Während ihres Aufenthaltes in dear DDR wurden die rumänischen Genossen von Herrnann Axen, Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK, und Werner -Lamberz, Sekretär des ZK, zu Aussprachen empfangen ...

  • Hohe Auszeichnung für IOC-Milg!ied Stoifschew

    Sofia (ADN-Korr.). DDR-Botschafter Johannes Keusch überreichte am Donnerstagabend in Sofia dem Vorsitzenden des Nationalen Olympischen Komitees Bulgariens, IOC-Mitglied Generaloberst Wladimir Stoitschew, den Orden „Stern der Völkerfreundschaft" in Silber. Der verdiente bulgarische Sportfunktionär erhielt ...

  • ZK gratulier) Genossen Walter Flemming

    Das Zentralkomitee hat Walter Flemming, Mitarbeiter im Ministerium für Materialwirtschaft, zum 65. Geburtstag die herzlichsten Glückwünsche übermittelt. In dem Schreiben wird der jahrzehntelange Kampf Walter Flemmings für die Interessen der Arbeiterklasse gewürdigt. „Für Deinen unermüdlichen Einsatz auf den verschiedensten Gebieten wurdest Du mit der Verdienstmedaille der Deutschen Demokratischen Republik und anderen Auszeichnungen geehrt ...

  • Waller Ulbricht empfing N, Tomski

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Korrespondierenden Mitglied. Das teilte der amtierende Präsident der Akademie, Prof. Klaus Wittkugel, am Donnerstag während eines Gesprächs in der Tomski-Ausstellung in der Neuen Berliner Galerie mit. Unter dem Beifall der Anwesenden überreichte Prof. Wittkugel dem hohen Gast die Goldene Nadel der Akademie der Künste ...

Seite 3
  • Bei Schrittmachern des Maschinenbaus

    Von unseren Berichterstattern Alfred Kobs und Otto S c h o t h Draußen an der Peripherie der Hauptstadt, in Marzahn, Hegt einer der wichtigsten Betriebe des VEB Werkzeugmaschinenkombinats „7. Oktober", das Werk mit dem Firmenzeichen BWF Am Donnerstag früh bietet sich hier ein ungewöhnliches Bild: Arbeiter im grauen Kleid der Kampfgruppen säumen die Werkstraße ...

  • Unser Besuch - eine Dokumentation der Einheit

    Liebe Genossen! Das ungarische Volk unter Führung der Ungarischen Sozialistischen Arbeiterpartei arbeitet mit Erfolg am vollständigen Aufbau des Sozialismus. Großen Anteil an den Ergebnissen unserer Aufbauarbeit hat die Tatsache, daß wir nicht isoliert leben, arbeiten und kämpfen, sondern gemeinsam mit der Sowjetunion, der Deutschen Demokratischen Republik und den übrigen Bruderländern um die Verwirklichung unserer Ziele ringen ...

  • Festlicher Abend in der Deutschen Staatsoper

    Herzlicher Beifall für unsere hohen Gäste Benin (ND). Bevor sich gestern abend in der Deutschen Staatsoper Berlin der Vorhang zu einer festlichen Aufführung von Mozarts „Entführung aus dem Serail" öffnete, begrüßten die Besucher, stehend und der Ehrenloge zugewandt, mit herzlichem Beifall die hohen Gäste ...

  • Ausführliches Presseecho in den Bruderländern

    Budapest (ADN-Korr.). In großen Schlagzeilen berichten alle Budapester Tageszeitungen am Donnerstag in ihrer Aufmachung über den Beginn der Beratungen zwischen den Partei- und Staatsführungen der DDR und der UVR. „Nepszabadsäg" und „Nepszava" veröffentlichen Fotos über die Begrüßung des Ersten Sekretärs des ZK der USAP, Jänos Kädär, durch den Ersten Sekretär des ZK, Walter Ulbricht, sowie über die Beratung im ZK in der DDR-Hauptstadt ...

Seite 4
  • Bilder, die uns die Welt erkennen helfen

    Gedanken zu einer Ausstellung von Werken Prof. Willi Sittes in Budapest

    Leben erfüllt, einen lebensbejahenden Optimismus ausstrahlen. Ich denke dabei besonders an das Bild des Chemiearbeiters „Am Schaltpult" (1968), das ich unter den nier ausgestellten Bildern als einen Höhepunkt in diesem Sinne betrachte. Hier gelingt es Sitte durch Dramatik der Geste und des Kolorits, ...

  • und

    zwei Männer Uraufführung des DEFA-Films „He, Du!" von Rolf Römer im Berliner „International"

    Hier ist ein Film, in dem nicht der Versuch unternommen wird, das Universum auszuschreiten. Er will eine Geschichte aus unserem Leben erzählen, eine alltägliche und besondere zugleich: Der Zuschauer soll sich darin wiederfänden, bestätigt fühlen und, wenn es glückt, zu neuen Einsichten gelangen. Mit „He, Du!" stellt die künstlerische Arbeitsgruppe „Roter Kreis" der DEFA ein Werk des Autors und Regisseurs Rolf Römer vor ...

  • Sinfonien, Kantaten, Schulopern

    Viele neue Kompositionen zum 100. Geburtstag Lenins

    Komponisten aus allen Teilen der Republik betrachten es als eine ehrenvolle Verpflichtung, zur Lenin-QShrung neue Werke vorzulegen. ,,Lenin" ist der Titel der Orchestermusik Nr. 3, die Paul Dessau fiür die Berliner Staatskäpelle schreibt. Sie soll im Mai 1970 während der Feierlichkeiten zum 400jährigen Bestehen des Orchesters uraufgeführt werden ...

  • Tausend Künstler zum Thema Lenin

    Im Jahr des großen Jubiläums Lenins geben die Moskauer Schöpfer bildender Kunst den Auftakt - tausend der dreitausend Mitglieder des-hauptstädtischen Verbandes präsentieren nach zweijähriger Vorbereitungszeit in der zentralen Ausstellungshalle vor den . Kreml- Mauern, der Manege und weiteren drei Sälen der Metropole das Beste zum Thema unserer Tage — Lenin ...

  • Aus dem Kulturleben

    COCKTAIL. Anläßlich des Aufenthaltes der DDR.-Dokumentaristen Gerhard Scheumann und Walter Heynowski in Warschau fand am Mittwochabend in der Botschaft der DDR ein Cocktail statt, zu dem zahlreiche polnische Filmschaffende und Publizisten erschienen waren. Anwesend war auch DDR-Botschafter Rudolf Rossmeisl ...

  • Programme für die Paten

    In diesen Tagen steht bei den Studenten und Lehrkräften der Theaterhochschule „Hans Otto" in Leipzig das Programm zor Diskussion, das zu Ehren von Lenins 100. Geburtstag aufgestellt worden ist. Neben den vielfältigen Aufgaben zur Vertiefung des marxistisch-leninistischen Weltbildes stellen sich sowohl die Schauspielstudenten als auch die der theaterwissenschaftlichen Abteilung spezifische, praxisbezogene Aufgaben ...

  • Vorstand des Schrift« Stellerverbandes cagte

    Berlin (ADN). Mit der Auswertung der 12. Tagung des ZK der SED für die Arbeit der Schriftsteller in der DDR beschäftigte sich der Vorstand des Deutschen Schriftstellerverbandes auf seiner Sitzung am Donnerstag in Berlin. Das Referat hielt Fritz Selbmann. *n der Beratung beteiligten sich u. a. Max Walter Schulz, Günter Görlich, Bernhard Seeger, Werner Heiduczek, Inge von Wangenheim und der 1 ...

  • Wiederbegegnung mit Faulenz und Meister Faik

    Berlin (ND). Am heutigen Freitag, 20 Uhr, wiederholt der Deutsche Fernsehfunk im I. Programm den 1. und 2. Teil des Fernsehfilms „Die Zeichen der Ersten" von -Benito Wogatzki (Regie: Lothar Bellag). Der 3. Teil wird am Sonntag um 16.25 Uhr ausgestrahlt. Damit kommt'der Fernsehfunk zahlreichen Wünschen ...

  • Kolloquien des Kulturbundes

    Magdeburg (ADN). Eine Kollo" quienreihe des Deutschen Kulturbundes zum Studium der Werke Lenins begann am Mittwoch im Bezirk Magdeburg. An der ersten Veranstaltung über Probleme der kulturellen Entwicklung nahmen Künstler und Schriftsteller ge^ meinsam mit Arbeitern und Betriebsleitern teil. So befanden sich unter den Teilnehmern Mitglieder von fünf Brigaden aus dem VEB Schwermaschinenbau „Karl Liebknecht" und der Brigade „Manolis Glezos" des Walswerkes Burg ...

  • Tanzgruppen im Leistungsvergleich

    Halle (AON). 500 Tänzerinnen und Tänzer des Chemiebezirkes werden während einer am Freitag beginnenden dreitägigen Leistungsschau des Bühnentanzes im Klubhaus der Bunawerke Proben ihres- Könnens ablegen. Die 32 teilnehmenden Gruppen wurden in fünf vorangegangenen Kreisleistungsvergleichen ermittelt. Diese Veranstaltung soll in erster Linie den Volkskünstlern helfen, ihren Leistungsstand zu überprüfen ...

  • Über den Genossenschafts-

    7 7""^

    Heute ist es mir gelungen, ihn für zwei Stunden an den See zu bewegen. Er hat nie Zeit. Er ist ständig im Gefecht mit der Trägheit. Er ist ewig im Ringkampf mit dem Mittelmaß. Nun sitzt er am Wasser. Seine Finger fädeln den Wurm auf den Angelhaken. Seine Gedanken produzieren Netzsektionen für Forellen in den See ...

  • Sorbische

    Bin Auftritt des staatlichen Ensembles für sorbische Volkskultur zu dem beliebten Volksfest „Ptad kwus" (Vogelhochzelt), das alljährlich im Januar von der sorbischen und deutschen Bevölkerung der Lausitz gefeiert wird.

Seite 5
  • Neuesdeutschland

    30. Januar 1970 / ND Seite 5 EISSCHNELLAUF In Göteborr: 500 m: 1. Borjes 39,7, 1000 m: 1. Höglin (beide Schweden) 1:22,7 (Landesrekord). In Cortlna d'Ampezzo: 500 m: 1. K. Suzuki (Japan) 39,4, 2. Keller (Westdeutschland) 39,7, 3. Bols (Nietelande) und M. Suzuki (Japan) je 39,8. 1000 m: 1. Thomassen (Norwegen) und Bazan (Niederlande) je 1:21,3, 3 ...

  • Der Leninismus ist in der Offensive

    stellte in seinem einleitenden Referat fest, daß der Leninismus vor aller- Welt überzeugend seine Lebenskraft bewiesen hat, während der Kapitalismus auch auf dem Gebiet der Ideologie die historische Offensive ein für allemal eingebüßt hat. Können Sie diese Feststellung noch etwas präzisieren? Antwort: Der Leninismus hat allein schon dadurch seine Lebenskraft bewiesen, daß nach seinen Ideen und Prinzipien die Welt eine grundlegende Veränderung erfahren hat ...

  • Hegel-Komitee der DDR gebildet

    Berlin (AEXN). Am 29. Januar 1970 konstituierte sich im Hause des Minister^ rates der Deutschen Demokratischen Republik in Berlin ein Komitee für die Vonbereitung und (Durchführung der Ehrungen .anläßlich des 200. Geburtstages des großen deutschen Philosophen G. W F. Hegel am 27. August 1970. Es steht unter dem Vorsitz des Stellvertreters des Vorsitzenden des Ministerrates Dr ...

  • Die aktuelle ND Tabelle

    Resultate des Europa-Messepokalwettbewerbs im Fußball 1969/70

    1. Runde FC Charleroi-FC Zagreb 2:1, 3:1, VfB Stuttgart-Malmö FF 3-0, 1:1, FC Liverpool gegen FC Dundalk 10 • 0, 4 • 0, FC Porto gegen Hvidovre Kopenhagen 2 :1, 2 :0, Arsenal London gegen Glentoran Belfast 3:0, 0:1, Skeid Oslo-München 1860 2 • 2, 2 :1, RSC Anderlecht-Valur Reykjavik 6 :0, 2 • 0, FC Barcelona-BK Odense 4-0, 2-0, FC Coleraine—Jeunesse Esch 2 : 3, 4 ...

  • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT Dreimal Gold für Klingenfhal Offene Ohren

    „Es hat mir imponiert, wie Richard Hartmann vier Olympiamedaillen in die Hand nahm, nach Bonn ging und sagte' ,So, gebt mir dafür vier Millionen Mark'." Der das sagte, heißt Jürgen Schröder, persönlicher Referent des westdeutschen Sportführers Willi Daume. Und Rennschlittenpräsident Richard Hartmann, der sich gern als Initiator der Königsseer Kunstrpdelbahn feiern läßt, gesteht: „Wir haben für unsere Sorgen und Nöte beim Bundesinnenministerium stets ein offenes Ohr gefunden ...

  • Rektoren werten 12. ZK-Tagung aus

    • Dresden (ND). Eine mehrtägige Arbeitsberatung von Rektoren der Universitäten und Hochschulen begann am Mittwoch in Dresden. Die Rektoren erörtern, wie die Beschlüsse der 12. Tagung sowie der Beschluß über die Wissenschaftsorganisation in der chemischen Industrie in den höchsten Bildungsstätten rasch verwirklicht werden können ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 9.00 Unterhaltung; 12.30 Musik liegt in der Luft; 17.00 Nachmdttagsmtagazin; 19.12 Journalisten fragen; 19.40 Muße, Muse und Musdk; 21.05 Bericht aus der freien Welt; 21.35 Folklore heute. Berliner Rundfunk: 9.30 Globetrotter in Sachen Musik; 13.40 Konzertstunde, 15.00 Musik der Gegenwart; 15 ...

  • EishockeyHm zweiten Jugoslawien-Spie

    Nach einem 5:0-Erfolg in Crimmitschau gewann die ersatzgeschwächte Eishockey-Nationalmannschaft der DDR den zweiten Vergleich mit Jugoslawien in Erfurt 4:2 (2:0, 1:1, 1:1). Beide Länder brachten mit zwei Ausnahmen die gleichen .Mannschaften wie am Vortag auf das Eis. Das DDR-Tor hütete diesmal Pürschel, umd bei den Gästen stand Knez die ganze Spielzeit über im Tor ...

  • Wie wird das Wetter!

    Wetterentwicklung: Mitteleuropa verbleibt weiterhin im Grenzbereich zwischen 'hohem Luftdruck über der Volksrepublik Polen und über Südskandinavien und Tiefdruckgebieten über dem Ostatlantik. Ihre Ausläufer kommen nlur sehr zögernd nach Mitteleuropa voran und werden höchstens Thüringen zeitweise etwas Schnee bringen ...

  • Jenas Gegner: Ajax

    Die Niederländer zählen seit Jahren zur europäischen Klasse

    Im Fußball-Viertelfinale des Eurapa-Messepokalwettfoewerfos muß isich der DDR-Vizemeister FC Carl Zeiss Jena mit dem 13maligen niederländischen Landesmeister Ajax Amsterdam auseinandersetzen. Das ergab die Auslosung, die am Donnerstag in Zürich vorgenommen wurde. Ajax Amsterdam gehört seit Jahren zu den besten Klubmannschaften Europas und erreichte in der vergangenen Saison das Endspiel in der Europapokal-Konkurrenz der Landesmeister (1:4 gegen AC Mailand) ...

  • EISSCHNELLAUF

    In Göteborr: 500 m: 1. Borjes 39,7, 1000 m: 1. Höglin (beide Schweden) 1:22,7 (Landesrekord). In Cortlna d'Ampezzo: 500 m: 1. K. Suzuki (Japan) 39,4, 2. Keller (Westdeutschland) 39,7, 3. Bols (Nietelande) und M. Suzuki (Japan) je 39,8. 1000 m: 1. Thomassen (Norwegen) und Bazan (Niederlande) je 1:21,3, 3 ...

  • RADSPORT

    Berliner Winterbahnrennen: 200- Runden-Mannschaftsfahren: 1. Heberle/Nasari (Schweiz), 2. Appler/ Kudwin (Post Berlin), 3. Huschke/ Schreiber (TSC/SC Dynamo). Sprint: 1. Geschke, 2. Grünke (beide TSC Berlin). Dänisches Punktefahren über 50 Runden: 1. Dienwald (Post). 4000-m-Verfolgungsfahren: 1. Wesemann (ASK Leipzig) ...

  • Mühevolles 18:17 gegen SC DHfK

    In ihrem zweiten Übungsspiel zur Vorbereitung auf die Hallenhandball-Weltmeisterschaft mußte sich die DDR-Mannschaft ta Leipzig gegen den SC iDHOK mit einem mühevollen 18:17 (9:6)-Erfolg begnügen. Die Auswahl ließ viele Wünsche offen. Auswahl: Prüsae (2. H. Frieske), Ganschow (1), ZäMtmerinaMn, (1), Latoemnacher (2), Gemhöfer, PetooW (5), Hose (1), Rost (1), Zömack, Jamkfoöfer (3), Senger (4) ...

  • FUSSBALL

    Hallenturnier in Erfurt: Finale: Dynamo Dresden—FC Röt-Weiß Erfurt 2 :2, „Stechen" beim 7-m- Schießen für Dresden, um den 3. Platz: HFC Chemie-Chemie Leipzig 2 t. Gruppenergebnisse: Gruppe I: die Spiele zwischen Stahl Riesa, Chemie Leipzig und FC Rot-Weiß Erfurt endeten alle 1-1. Gruppe II: Dynamo Dresden gegen HFC Chemie Halle 3 :0, gegen FC Carl Zeiss Jena II 4 :2 ...

  • ADN/ND

    Einen neuen Eisschnellauf-Weltrekord über 500 m stellte auf der Hochgebirgsbahn Medeo bei Alma- Ata Walen Muratow (UdSSR) mit 38,73 s auf. Alter Rekordhalter war der Schwede Hasse Börjes, der erst am Sonntag an gleicher Stätte die Distanz in 38,87 S zurückgelegt hatte. Muratow hatte bereits am Sonnabend in Medeo seine ausgezeichnete Form angedeutet, als er über 1000 m mit 1:19,25 min für eine neue Weltbestzeit sorgte ...

  • Wkder um Punkte

    Am Freitag beginnt in der Eishalle des Berliner Sportforums das dritte Endrundenturnier um die DDR-Eishockeymeisterschaft. Der Spielplan: 30. Januar: 17.30: TSC Berlin fegen SC Dynamo Berlin, anschließend Weißwasser gegen SC Empor Rostock. 31. Januar: 16.00 Uhr: SC Dynamo-Rostock, 18.15: Weißwasser-TSC ...

  • RENNSCHLITTENSPORT

    Fichteibercpokal: Männliche Jugend A: 1. Drechsler 1:20,87, 2. Schubert (beide VSG Annaberg) 1:21,46, 3. Mann (Motor Beierfeld) 1:21,71. Jugend B: 1. Winkler (SC Traktor Oberwiesenthal) 1:20,93. Weibliche Jugend A: 1. Fabisch (SC Traktor) 1:20,84, 2. Stürmer (Lok Zwickau) 1:22,32, 3. Jeschke (Motor Beierfeld) 1:23,79 ...

  • EISHOCKEY

    üdSSR-Meisterscnaft: ZSKAMoskau-Sibir Nowosibirsk 9 • 0, ASK Leningrad—Dynamo Kiew 6 :1, Awtomobilist Swerdlovsk—Torpedo Oorki 4 : 5.

Seite 6
  • gegen Reaktion

    „Unidad Populär"

    Am 22. Januar 1970 wurde der 61jährige Senator Dr. Salvador Allende (Sozialistische Partei) zum gemeinsamen Präsidentschaftskandidaten der sechs chilenischen Linksparteien für die Wahlen am 4. September 1970 nominiert. Zehntausende Chilenen demonstrierten an diesem Tage unter der Losung „Unidad Populär" („Volkseinheit") für die Aktionseinheit aller demokratischen, patriotischen und progressiven Kräfte gegen Imperialismus und Reaktion ...

  • Koppelbares Raumschiff

    Entscheidendes Element der sowjetischen Repräsentation in Osaka bilden selbstverständlich die Tausende von Exponaten aus Wissenschaft und Technik, Produktion und geistigem Schaffen sowie aus dem sozialem Bereich. Ein runder Eingangssaal von 38 Meter Durchmesser ist Lenin gewidmet, dessen Ideen und Schaffen das Sein und Wirken der Sowjetgesellschaft erfüllen ...

  • Scheeis „ausgewogene Haltung"

    Nun War Erhard — nach Adenauer und vor Kiesinger -r- bekanntlich einer der eifrigsten Förderer der aggressiven Allianz zwischen Bonn und Tel Aviv. Unter tseiner Regie wurden 1965/66 jene Geheinwarträge geschlossen, in deren Folge Waffen und Ausrüstungen für Millionen und Abermillionen Westmark nach Tel Aviv transportiert wurden ...

  • Rotbanner auf der Expo 70

    UdSSR größter Auslandsaussteller auf der Weltausstellung in Osaka

    Von unserem Moskauer Korrespondenten Werner G o I d s t e i n „Ich. kam als Gregner, ich gehe als Freund!" Diese Worte aus einem der vielen Gästebücher des Sowjetischen Pavillons auf der Weltausstellung des Jahres 1967 im kanadischen Montreal zitiert uns Boris Andrianowitsch Borissow Der große, stämmige Russe nennt sich im Sprachgebrauch der Weltausstellung „Generalkommissar" der UdSSR-Sektion, und das heißt, er ist der Direktor des Sowjetischen Pavillons auf der diesjährigen Expo 70, die am 15 ...

  • Munition für Putschisten

    Auf welche Weise westdeutsche Monopole überall dort ihre Finger im Spiel haben, wo imperialistische Anschläge auf die nationale Unabhängigkeit der Völker inszeniert werden, erhellen Nachrichten, die dieser Tage aus der Republik Irak kamen. Der dort in der vergangenen Woche niedergeschlagene Angriff erzreaktionärer Putschisten auf die Staatsmacht erfolgte u ...

  • U ndercover-Agents

    „Die zunehmende Verwendung von Polizeispionen und Undercover-Agents Mauldin in „Chicago Sun-Times" hat einen spezifischen Typ von politischer Polizei hervorgebracht", schrieb Joseph R. Lundy in „The Nation". Der persönliche Assistent des Kongreßabgeordneten Abner J. Mikva aus Illinois, den die amerikanische Wochenzeitschrift als intimen Kenner der Thematik einführte, wies ausdrücklich auf das dichtmaschige Netz der Institutionen zur Bespitzelung des amerikanischen, Staatsbürgers hin ...

  • Hoovers „Quellen"

    David Burnham — Experte eines großbürgerlichen New-Yorker Blattes für FBI-Fragen — schilderte kürzlich an Hand eines konkreten Beispieles, wie die amerikanische Geheimpolizei „das Problem der elektronischen Überwachung in der Praxis löst". FBI- Beamte hätten sich zunächst mit den zu einem Panther-Büro führenden Telefondrähten befaßt und den Anschlufj „getötet" ...

  • Symbol der Sowjetmacht

    Schon der sowjetische Ausstellungspavillon selbst ist wesentliches Element dieser Zielsetzung. Seine Schöpfer unter Leitung des Moskauer Chefarchitekten Michail Possochin haben ihren Plan, die dynamische Entwicklung des Sowjetlandes, seine Fortschritte auf dem Gebiete der materiellen Produktion und des geistigen Schaffens im Ensemble des Gebäudes wiederzugeben, erfolgreich verwirklicht ...

  • Nixon und das ..freie Atmen"

    Die USA auf dem Wege zum militaristischen Polizeistaat

    von Dr. Klaus Steiniger befreiungsbewegung — die Black Panther Party ' (BPP). Allein in der zweiten Hälfte des vergangenen Jahres ließ das Washingtoner Regime mehr als vierzig BPP-Führer einkerkern, viele von ihnen wurden grausam gefoltert — darunter auch Nationalvorsitzender Bobby Seale, den Nixons negerfeindliche Klassenjustiz sogar in Ketten und mit einem Mundknebel vor das Chicagoer Sondertribunal zerrte ...

  • Schnüffler des Pentagon

    Pyle, der gegenwärtig an der Columbia-Universität seine Promotion betreibt, schilderte eingehend die Schnüfflerrolle des Pentagon im eigenen Land: „Armeedetektive nehmen an politischen Kundgebunigen, Protestmärschen und anderen Zusammenkünften teil." Um eine rasche Übermittlung von Informationen zu gewährleisten, bediene sich die militärische Abwehr eines gesamtnationalen Funk- und Sendenetzes ...

  • Wieder Millionen für Tel Aviv

    Wie eilig es die westdeutschen Monopole haben, diesen regierungsoffiziellen Hinweis in die Tat umzusetzen, belegte jüngst wieder das Düsseldorfer „Handelsblatt". In ihrem finanzpolitischen Teil berichtete die Zeitung über gegenwärtige Verhandlungen zwischen hohen Beamten des israelischen Finanzministeriums mit Vertretern der Bonner Regierung sowie eines Konsortiums westdeutscher Großbanken über die Aufnahme einer Anleihe von mehreren hundert Millionen Westmark ...

  • Waffen für Aggressoren und Putschisten

    Was hinter dem Gerede von „Neutralität" im Nahen Osten steckt

    Von Wolfgang F i n c k Eine aufschlußreiche Meldung ist in diesen Tagen von den Nachrichtenagenturen mehrerer europäischer Länder verbreitet worden: Wie aus einer Erklärung des Bundesverbandes der (west-) deutschen Industrie (BDI) hervorgeht, wird Israel von der Bonner Regierung ausdrücklich als „Entwicklungsland" anerkannt ...

  • Das eigene Volk im Visier

    Wie man sieht, hat das ntut immer machtvollerem Massenwiderstand konfrontierte Nixon-Regime das eigene Volk im Visier. Ihm soll die drosselnde Schlinge der poMzeistaatlichen Gesinnungsdiktatur noch fester um den Hals gezogen werden. Vor dem Hintergrund der Tatsachen ähnelt die Forderung des Reaktionärs im Weißen Haus nach einem „frischen Klima in Amerika" nur dem Ratschlag eines Würgers, der seinem Opfer kräftig zu atmen empfiehlt ...

  • Mundknebel für Seale

    Genau nach dieser Devise verfuhren FBI, Polizei und Justiz bei1 ihrem blutigen Terrorfeldzug gegen die konsequenteste und potentiell einflußreichste Organisation der amerikanischen Neger-

  • Hundert Meter in den Himmel

    ragt die Spitze des Pavillons der UdSSR - hier im Modell — auf der bevorstehenden Weltaussteilung in der japanischen Stadt

Seite 7
  • Putschversuch verurteilt

    Erklärung der Irakischen Kommunistischen Partei

    Bagdad (ADN-Korr.). Die Irakische Kommunistische Partei verurteilt in einer am Donnerstag in der Monatszeitschrift „AI Thakafa al Jadida" veröffentlichten Erklärung die kürzlich aufgedeckte Verschwörung als einen Versuch, die zwischen der irakischen Regierung und den Kurden eingeleiteten Verhandlungen zu torpedieren, die nationale Unabhängigkeit zu sabotieren und das Land wieder in ...

  • Heimtückische USA-Politik

    Ha Van Lau: Aggressor führt© Pariser Konferenz in Sackgasse

    Paris (ADN). Auf der 52. Vollsitzung der Pariser Vietnamkonferenz, die am Donnerstag stattfand, kritisierte der Sprecher der DRV-Delegation, Ha Van Lau, die Botschaft USA-Präsident Nixons „Zur Lage der Nation", die auch den USA-Krieg in Vietnam berührte. Diese Botschaft ist ein neuer Beweis der heimtückischen ...

  • NATO untergräbt Sicherheit „Prawda" zur Stationierung von USA-Truppen in Westeuropa

    Moskau (ADN) „Die Truppen und Militärstützpunkte der USA auf europäischem Boden sowie das ganze NATO-System, das sich- mit seiner Spitze gegen die sozialistischen Länder und gegen die fortschrittlichen Bewegungen in Westeuropa richtet, waren und bleiben Faktoren der Spaltung des Kontinents, der Erhaltung der Spannungen und der Untergrabung der europäischen Sicherheit", schreibt die „Prawda" am Donnerstag ...

  • Warenaustausch 1970 mil Zypern vereinbart

    Nikosia (ADN). Auf der Grundlage des langfristigen Regierungsabkommens über den Handels- und Zahlungsverkehr zwischen der DDR und der Republik Zypern wurde am Mittwoch in Nikosia von den Bevollmächtigten der Regierungen beider Länder das Protokoll über den Warenaustausch im Jahre 1970 unterzeichnet. ...

  • KURZ BERICHTET

    liefbohrer projektiert Swerdlovsk. Die technische Projektierung einer Bohranlage, mit der 15 000 Meter tief ins Erdnnere eingedrungen werden ;ann, Ist in Swerdlowsk beendet worden. Die Anlage ist ein Komplex von Aggregaten mit einem Kraftwerk von mehreren Motoren. Nachnchienagentur in Südjemen gegründet Aden ...

  • Lenins Ideen vom System werden verwirklicht

    Internationale Konferenz in Moskau fortgesetzt

    Moskau (ADN-Korr.). Die internationale theoretische Konferenz „Das sozialistische Weltsystem als Verkörperung der Ideen des Leninismus" setzte am Donnerstag in Moskau ihre Arbeit in vier Sektionen fort. In dem Arbeitskreis, der sich mit der sozialistischen Ökonomik und ihrer Leitung befaßt, hielten die DDR-Wirtschaftswissenschaftler Prof ...

  • Ungarn: 29 große Investitionsobjekte Von unserem Budapester Korrespondenten

    Die Ungarische Volksrepublik wird 1970, dem letzten Jahr des dritten Fünfjahrplanes, 29 bedeutende staatliche Investitionsobjekte zu Ende führen, sieben werden begonnen. Zu den größten gehört die Kunstdüngerfabrik der Nitrogenwerke in Pet, die mit einer Jahreskapazität von 890 000 Tonnen geplant ist und in 42 Monaten errichtet wird ...

  • Plenartagung des ZK der KPTsch forlgesetzt

    Prag (ADN-Korr.). Die Plenartagung des ZK der KPTsch setzte am Donnerstag im Spanischen Saal der Prager Burg ihre Berätungen zu Fragen der Wirtschaftspolitik der Partei fort. Die Diskussion leitete Lubomir Strougal. Die Mitglieder und Kandidaten des ZK und weitere Teilnehmer an dem Plenum sprachen sich ...

  • Atomare Vernichtungspläne

    „Stern": USA-Atombombenziele sind ü. a. KieS und Lübeck

    Haraburg (ADN), Die USA-Luftwaffe würde im Falle eines nuklearen Krieges Atombomben auch auf westdeutsche Ziele werfen. Die Hamburger Illustrierte „Stern" veröffentlicht in ihrer jüngsten Ausgabe — wie westliche Nachrichtenagenturen berichten — Dokumente aus dem Handbuch „Nuclear Field Requirernents", die von einem Stabschef des Hauptquartiers der USA-Luftwaffe in Europa zusammengestellt worden seien ...

  • Vertreter der KP Kubas von Leonid Breshnew in Moskau empfangen

    Moskau (ADN). Der Geneiralsefcretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, empfing am Donnerstag das Mitglied des Sekretariats des ZK der Kommunistischen Partei Kubas Carlos Rafael Rodriguez, meldet TASS. Beide hatten eine Unterredung, in der Fragen der Entwicklung der allseitigen Zusammenarbeit zwischen ...

  • Springer-Presse heilt Revanchekurs an

    Hamburg (ADN). Die Springer-Zeitung „Die Welt'* unternimmt gegenwärtig den Versuch, eine Verschärfung des revanchistischen Kurses der Bonner- Politik zu organisieren. Die Hetze in der Donnerstagausgabe der Zeitung richtet sich vor allem gegen die völkerrechtliche Anerkennung der DDR, eine europäische Sicherheitskonferenz und die Prinzipien des Potsdamer Abkommens ...

  • Lenin-Ehrungen in aller Welt Gedenktafel in Prag feierlich enthüllt Berlin (ADN/ND). Aus allen Teilen der Welt wird über die Vorbereitungen zum 100. Geburtstag Wladimir Iljitsch Lenins berichtet.

    In einem feierlichen Akt wurde am Donnerstag in Prag am Haus Reznicka Ulice 14 eine Lenin-Gedenktafel enthüllt. Hier wohnte der Gründer des ersten sozialistischen Staates der Welt während der 6. Allrussischen Konferenz der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei Rußlands im Januar 1912 mit seinen engsten Mitarbeitern ...

  • Arbe odirktiv in Rumänien um 5,5 Prozent leg Wegen staatsfeindlicher Tätigkeit verhaftet

    Prag (ADN-Korr.). Drei tschechoslowakische Bürger sind am Donnerstag wegen staatsfeindlicher Tätigkeit für ein Emigrantenzentrum in einem kapitalistischen Land verhaftet worden. Das meldet CTK unter Bezugnahme auf eine Verlautbarung der Generalstaatsanwaltschaft und des Innenministeriums. Wie weiter mitgeteilt wurde, ist eine Untersuchung der Arbeit dieses vom amerikanischen Geheimdienst finanzierten Zentrums eingeleitet worripn Bukarest (ADN-Korr ...

  • Bonner Europarafsdelegierte gegen Sicherheitskonlereni

    Straßburg (ADN). Gegen dde baldige Einberufung einer gesamteuropäischen Sicherheitskonferenz machten am Donnerstag mehrere Bonner Vertreter in der Debatte des sogenannten Europarats Stimmung. Der SPD-Abgeordnete Schulz erklärte, ein Fehlschlag der Konferenz müsse einkalkuliert werden. Er verlangte, einen Katalog von Vorbedingungen aufzustellen ...

  • Trauerfeier für August Luscher

    Westberlin (ADN-Korr.). Mehrere hundert Mitglieder der Sozialistischen Einheitspartei Westberlin und demokratischer Massenorganisationen der Stadt, nahmen am Donnerstag dn einer eindrucksvollen Trauerfeier im Westberliner Krematorium Wedding Abschied von dem Ehrenpräsidenten der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes Westberlin, August Luscher ...

  • 50000 verkehrsarbeiler Roms im Aussland

    Botn (ADN-Korr.). Rund 50 000 Beschäftigte der kommunalen Verkehrsbetriebe Italiens legten am Donnerstag ffir sieben Stunden die Arbeit nieder. Mehrere tausend Streikende zogen durch die Straßen der Hauptstadt, um ihren Forderungen nach Abschluß-eines neuen Tarifvertrages Ausdnuck zu. verleihen. Für eine Reform der Arbeitsvermittlung und Sozialversicherungsleistungen auf dem Lande wollen am 5 ...

  • UNGARISCHE VOLKSREPUBLIK

    wertvolle Dokumentarfölmkopien über Lenin erhielt das ungarische Zentralfilmarchiv als Gesehen!' der sowjetischen Partnereinrichtung. Mit den Stummfilmen „Drei Lieder iber Lenin", „Dokumente über Lenin", „Lenin in Smoln", „Die letzten Tage. Lenins" und „Vor dem letzten Salut" könnte das Archiv seine Sammlung bereichern ...

  • Kandidatur für CSU und NP

    Ansbach (Mittelfranken) (ADN), Bei den bayrischen Kommunalwahlen am 8. März will der Landrat von Ansbach. Kohrad Rosenhauer, sowohl für die CSU als auch für die neonazistische NP kandidieren. Bremen (ADN). Durch ihre gemeinsamen Gegenstimmen haben jeweils vier Abgeordnete der neonazistischen NP und der CDU in der Bremer Bürgerschaft verhindert, daß eine Herabsetzung des Wahlalters auf 18 Jahre und der Wählbarkeit auf 21 Jahre 'unverzüglich wirksam wird ...

  • Solidarisch mit der Arbeiterklasse Spaniens

    Paris (ADN). Eine Solidaritätskundgebung mit der kämpfenden spanischen Arbeiterklasse fand am Donnerstagabend in der Pariser Arbeitenbörse statt. Einem Appell der Pariser Organisation des Allgemeinen Gewerkschaftshundes (CGT) folgend, bekundeten Werktätige der französischen Hauptstadt und ihrer Umgebung und in Frankreich lebende spanische Emigranten auf dem Meeting, daß sie den Kampf der spanischen Arbeiter unterstützen ...

  • Was sonst noch passierte

    In Amsterdam protestieren seit einigen Tagen etwa 40 Frauenrechtlerinnen zwischen 18 und 35 Jahren auf ihre Art gegen „feine Sitten" des starken Geschlechts: Sie pfeifen Männern auf offener Straße nach und belästigen sie.

  • VR BULGARIEN

    Die im Wettbewerb „200 Lenin-Tage" übernommene Verpflichtung, einen Gewinn von 1,128 Millionen Lewa zu sichern, haben die Werktätigen Chemiekombinats Wraza bereits 1,240 Millionen Lewa übererfüllt.

Seite 8
  • dem richtigen Holz geschnitzt

    Die Singegruppe kam nicht einmal zu Gesang und Spiel. Bereits vor 17 Uhr, dem offiziellen Beginn des Jugendforums im HO- Klubhaus in der Auerstraße in Friedrichshain, war der Saal am Donnerstagnachmittag überfüllt. „Da können wir ja früher beginnen", sagte Lothar Witt, der 1. Sekretär der FDJ-Bezirksleitung, und begrüßte unter herzlichem Beifall die Gäste Genossen Konrad Naumann, Mitglied des ZK und 2 ...

  • Wie ein Brief beantwortet wurde

    Mit „Immer bereit! begrüßten am Donnerstagnachmittag 29 Mädchen und Jungen der Hermann- Duncker-Oberschule den Stadtverordneten Günter Riese, Vorsitzender der Ständigen Kommission Bauwesen. Sie hatten sich um 14.30 Uhr am Leninplatz verabredet. Anlaß zu diesem ungewöhnlichen Stelldichein hatte ein Brief mit vielen Fragen gegeben ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91), 20 bis 22.15 Uhr: „La Boheme" (in deutscher Sprache)***): Komische Oper (2211 55), 19.30 bis 22.10 Uhr: Ballett „Cinderella" (Aschenbrödel)***); Metropol-Theater (20 23 98), 19 Uhr- „Der Vogelhändler" (Premiere)*); Deutsches Theater (42 8134), 19 bis 22 Uhr- „Nathan der Weise" (Spielplanänderung)***); Kammerspiele (42 85 50), 19 ...

  • Bekanntmachung

    Auf Grund der §§ 2 Buchstabe b und 9 des WehrpfMchtgesetzes vom 24. Januar 1862 (GB1. I, S. 2) erfolgt in der Zeit vom 16. März bis 17. April 1970 die Musterung für den Wehrdienst, Gemustert werden die männlichen Bürger der Deutschen Demokratischen Republik des Geburtsjahrganges 1952 Die Musterung erfolgt durch das Wehrkreiskommando, das für die Hauptwobnung des Wehrpflichtigen zuständig ist ...

  • Abgeordnete berieten mit Ärzten

    Abgeordnete der Ständigen Kommission Gesundheits- und Sozialwesen ,aus dem Stadtbezirk Prenzlauer Berg legten am Mittwochabend in Vorbereitung der Wahlen vor Angehörigen der jungen medizinischem Intelligenz Rechenschaft ab. Dr. Wöfögang Clemens analysierte die Leistungen der Ständigen Kommission im vergangenen Wiahlberichtszeiitraum ...

  • Gutes Sortiment in kleiner Kaufhalle

    „Schnell noch mal in die Kaufhalle und etwas zum Abendessen geholt." Mit diesen Gedanken gehen allabendlich viele Passanten in die Einkaufsstätte Warschauer/ Ecke Revaler Straße im Stadtbezirk Friedrichshain, Werktätige aus dem Lichtquellenkombinat NARVA, aus dem Reichsbahnausbesserungswerk und viele, die vom S-Bahnhof kommen ...

  • VDJ-Zentralvorstandtagte Sonderfahrten

    Am Donnerstag befaßte sich der Zentralvorstand des Verbandes der Deutschen Journalisten auf seiner 8. Tagung mit Problemen der Lokal Journalistik. Auf der Grundlage des Beschlußentwurfs der 19. Staatsratssitzung zur Ter~ ritorialplanung und des Wahlaufrufs der Nationalen Front wurden Probleme der künftigen journalistischen Arbeit auf diesem Gebiet diskutiert ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion: 108 Berlin, Mauerstraße 39/40, Tel. 22 03 41 - Verlag: 1054 Berlin, Schönhauser Allee 176, Tel. 42 05 41 - Abonnementspreis monatlieh 3,50 MarK - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1058 Berlin, Schönhauser Allee 144, Konto-Nr. 6691-14-18. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555 09 - Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 23-31, und alle DEWAG- Betriebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDR - Zur Zeit gilt die Anzeigenprelillste Nr ...

  • Mitteilung der Partei

    Die nächste Veranstaltung (3. Seminar) im Zyklus III findet am Montag, dem 2. Februar, in der Bildungsstätte der Bezirksleitung, Französische Straße 35, statt. Bildungsstätte der Bezirksleitung

Seite
Herzliches Treffen mit Metallarbeitern der Hauptstadt Hunderte Wahlveranstaltungen in Städten und Gemeinden Walter Ulbricht gab Essen für Repräsentanten der UVR Zu Gast in der DDR-Botschaft Abkommen Frankreich - DDR Walter Ulbricht empfing N. Tomski Willi Stoph an Lubomir Strougal
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen