18. Nov.

Ausgabe vom 26.01.1970

Seite 1
  • Die Spartakiade und wir

    Wir Skispringer haben ereignisreiche Tage vor uns. In unserem Kalender ist kaum noch Platz zu finden. Eben ging die Tournee der Freundschaft zu Ende. In wenigen Tagen' steht die Meisterschaft vor der Tür, und nach der unserer Republik folgen die Welttitelkämpfe in der CSSR. Jeder einzelne Sprung von der Schanze aber fordert neue Vorbereitung, neue Konzentration, neue Nervenanspannung, neuen Wi!1*;':, weil selbst wer gut in Form ist, nicht auf die Schanze steigen und Siegerweiten springen kann ...

  • Wahlvorbereitung- Aufschwung unserer Gemeinschaftsarbeit

    Berlin (ND). Bis zum Wochenende hatten die meisten der 191 Kreistage, 26 Stadtverordnetenversammlungen sowie auch der 33 Stadtbezirksversammlungen von Großstädten Rechenschaft gelegt und den Volkswirtschaftsplan 1970 beschlossen. Im Mittelpunkt der Beratungen stand, wie Volksvertretungen und Räte mit den Betrieben, den Ausschüssen der Nationalen Ffont und allen Bürgern die sozialistische Gemeinschaftsarbeit organisieren ...

  • DKP: Regierung Bonns weicht Realitäten aus

    DÜSSELDORF (ADN). Der Pressesprecher der DKP hat am Wochenende zum Brief des westdeutschen Bundeskanzlers Willy Brandt an den Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, erklärt. „Willy Brandt hat Verhandlungen über den Austausch von Gewaltverzichtserklärungen zwischen Bundesrepublik und DDR vorgeschlagen ...

  • „Iswestija": Ruhestörer bleiben nicht ungestraft

    Sowjetische Presse brandmarkt Bonner Provokationen in Westberlin

    In ihrem Korrespondentenbericht aus Westberlin stellt die „Prawda" am Sonntag im einzelnen fest: Mit der Tagung der CDU CSU-Bundestagsfraktion in Westberlin „hat die Reihe der provokatorischen Vorhaben Bonns auf fremdem Territorium — in der selbständigen politischen Einheit Westberlin — ihren Höhepunkt erreicht" Der Korrespondent der Zeitung bezeichnet die Führer der CDU'CSU als die , ...

  • Watter Ulbricht an Präsident V. V. Giri

    Glückwünsche zum 20. Jahrestag der Proklamierung der Republik Indien Berlin (ADN). Anläßlich des 20. Jahrestages der Proklamierung der Republik Indien übermittelte der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, dem Präsidenten der Republik Indien, V V Giri, ein Glückwunschtelegramm, in dem ...

  • UVR-Presse zum Freundschaftsbesuch

    Budapest (ADN-Korr.). Dem bevorstehenden Freundschaftsbesuch von Jänos Kädär und Jenö Fock in der DDR widmen die Budapester Zeitungen „Magyar Nemzet" und „Nepszava" am Sonntag ausführliche Beiträge. „Der Besuch hat deshalb eine so große Bedeutung, weil er dem Staat gilt, der die historischen Veränderungen ...

  • Brandt zu „Amtsgeschäflen nach Westberlin

    Westberlin (ADN). Pressemeldungen zufolge will der Kanzler der westdeutschen Bundesrepublik, Willy Brandt, in der nicht zur westdeutschen Bundesrepublik gehörenden selbständigen politischen Einheit Westberlins anmaßend „Amtsgeschäfte" ausüben. Wie bereits in einer dem westdeutschen Auswärtigen Amt in ...

  • Anerkennung des Status quo ist Prüfstein

    Moskau (ADN). Zum Vorschlag der westdeutschen Bundestegieruing, Gewaltverzichtsaibkommen mit europäischen sozialistischen Ländern, darunter der DDR, abzuschließen, stellt die „Prawda" am Sonntag in ihrer internationalen Wochenübersicht fest. „Es ist aber ganz offensichtlich, daß GewaJtverzichtsatokomimen nur dann völkerrechtlich gültig sind, wenn sie zwischen Staaten abgeschlossen werden, die einander völkerrechtlich anerkannt haben ...

  • Büro der IDFF tagte in Berlin

    Berlin (ADN). Das Büro der Internationalen Demokratischen Frauenföderation hat am Wochenende von einer Tagung in Berlin alle Frauenorganisationen aufgefordert, die politische, moralische und materielle Hilfe für das heldenhaft kämpfende vietnamesische Volk zu verstärken. Eine weltumfassende Spendenaktion für den Bau eines medizinischen Forschungszentrums zum Schutz von Mutter und Kind in der Demokratischen Republik Vietnam soll eingeleitet werden ...

  • SPORT - SPORT - SPORT - SPORT - SPORT - SPORT

    Skisport: Horst Queck und DDR-Mannschaft gewannen die Cesamtwertung der Springertournee der Freundschaft. UdSSR trumpfte beim Abschlußspringen in Oberhof auf: Alle fünf Springer unter den ersten zehn. Horst Queck wieder Tagessieger Handball: SC Magdeburg wurde neuer Meister. Titelverteidiger SC Dynamo Berlin hinter SC Empor Rostock auf Platz drei Radsport: Winterbahnsaison in Berlin eröffnet ...

Seite 2
  • Bauern: Erstes Anliegen sind erfüllte Pläne

    Jahreshauptversammlungen in LPG Produktion wird umfassend intensiviert

    Berlin (ND ADN). Die 915 000 Mitglieder der rund 10 000 LPG in der DDR beraten während dieser Tage auf ihren Jahreshauptversammlungen darüber, wie sie — ausgehend von einer kritischen Analyse der 69er Ergebnisse — die landwirtschaftliche Produktion intensivieren und die Planaufgaben dieses Jahres kontinuierlich erfüllen können ...

  • Kommentare und Meinungen

    Programme neu durchdenken

    Die FDJler im Dienstleistungskombinat Eisenhüttenstadt wollen ihr Kampfprogramm im Lenin-Aufgebot der FQJ noch einmal überarbeiten und sich neue Ziele stellen. Solche Überlegungen gibt es gegenwärtig in zahlreichen Grundorganisationen des Jugendverbandes. Hatten die bisherigen Vorhaben kein Niveau? Waren die Programme oberflächlich? Niemand kann das behaupten ...

  • Publikationszentren der Forschung

    Dieser Tage begingen vier technisch-wissenschaftliche Verlage unserer Republik ihr zehnjähriges Bestehen. Seit ihrer Gründung brachten sie gemeinsam mit dem 21 jährigen Fachbuchverlag und dem 24jährigen Verlag Technik 7300 Buchtitel in einer Auflagenhöhe von 52 Millionen Exemplaren auf den Büchermarkt ...

  • Friedenskämpfer beendeten Beratung in Potsdam

    -Potsdam1 (ADN). Vertreter-von 28 internationalen Friedensorganisationen berieten am Freitag und Sonnabend in Potsdam, Sie führten einen Meinungsund Informationsaustausch über ihre Aktivitäten und ihre Aktionsprogramme für den Frieden. Dabei wurden solche Themen wie Vietnam, europäische Sicherheit, Naher Osten, nationale Unabhängigkeit ...

  • Junge Konstrukteure nehmen Projekte in eigene Regie

    FDJ-Mitgüeder der Maxhütte verwirklichen im Lenin-Aufgebot Automatisierungsvorhaben

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Heinz Singer ünterwellenborn. Im Lenin-Aufgebot der FDJ-Grundorganisation „Conrad Blenkle" des VEB Qualitäts- und Edelstahlkombinat Maxhütte UnterweÜenborn konzentrieren sich die jungen Metallurgen auf die Mitarbeit an der komplexen sozialistischen Rationalisierung und Automatisierung ...

  • Bundesbürger fordern neuen Anfang

    DS-Gespräch mit westdeutschen Gästen

    Berlin (ADN). Tm Sonntagsgespräch des Deutschlandsenders erhoben drei westdeutsche Bürger übereinstimmend die Forderung nach völkerrechtlicher Anerkennung der DDR. An dem Gespräch mit Karl-Eduard von Schnitzler beteiligten sich Marta Buschmann, Sekretär des Weltfriedensrates aus Düsseldorf, Carlo Schellemann, ...

  • „Iswesfp": Ruhestörer bleiben nicht ungestraft

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Der Vorsitzende der SPD, Willy Brandt, bat seinerzeit erklärt, daß er Sitzungen im Bonner Barlaimentsausschuß in Westberlin nicht für vernünftig hält Kaum war die neue Regierung Brandt/Scheel jedoch zur Macht gekommen, da plante sie für Ende Januar eine ganze Serie von Provokationen in Westberlin, die ...

  • Touristenverkehr zwischen DDR und UVR nimmt zu

    Berlin (ADN). Rund 28 000 DDR-Bürger werden in diesem Jahr über das Reisebüro der DDR die Ungarische Volksrepublik besuchen, um sich zu erholen und sich mit den Errungenschaften des sozialistischen Bruderlandes bekannt zu machen. Den Aufbau der neuen Stadtzentren und kulturhistorische Sehenswürdigkeiten in der DDR lernen zur gleichen Zeit rund 20 000 Touristen aus Ungarn kennen ...

  • Zeitungen Ungarns: Fehlende Schlußfolgerung

    BUDAPEST. „Nepszabadsäg" stellt am Sonntag die Pressekonferenz Walter Ulbrichts an die Spitze ihrer Wochenübersicht und stellt dabei fest, diese habe deshäiB''eih scT'breites Echo 'gefunden, weil' ein enger Zusammenhang zwischen der Regelung der Beziehungen zwischen beiden deutschen Staaten und der Sicherheit Europas besteht ...

  • Funk und Fernsehen heule

    Radio DDR I: 9.00 Unterhaltung am Vormittag; 12.30 Musik Hegt in der Luft; 17.00 Das Radio-DDR-Nachmjttagsmagazin; 20.05 Die Schlagerrevue; 22.00 Stunde der Politik. Berliner Rundfunk: 10.40 Das Schlager- Abc; 12.05 Rhythmus nach zwölf; 1S.35 J«- gendstudio DT 64; 19.35 Sinfoniekonzsert; 22.45 Militärpolitischer Vortrag ...

  • Büro der IDFF tagte in Berlin

    (Fortsetzung von Seite 1)

    die Einberufung einer europäischen Sicherheitskonferenz zu unterstützen. Sie riefen die Frauenorganisationen auf, sich für die völkerrechtliche Anerkennung der DDR durch alle Staaten einzusetzen, weil die DDR — wie es im Kommunique der Tagung heißt — entschieden gegen die imperialistischen Machenschaften auftritt und den Willen der Frauen nach Frieden und Sicherheit unterstützt ...

  • Wie wird das Weller!

    Die DDE verbleibt an der Westflanke eines beständigen asteuropäischen Hochdruckgebietes. Die mit atlantischen Störungen bis in unseren Raum vorgedrungene mildere Luft kommt nicht mehr wesentlich ostwärts voran. Bei geringen Luftdruckgegensätezen über Mitteleuropa setzt sich das schwachwindige, nicht ganz störungsfreie Wetter in der DDR fort ...

  • hatfsde der Republik Irak in der DDR

    Berlin (ADN). Zum Studium der sozialistischen Landwirtschaft der DDR traf am Sonntag eine Delegation des Ministeriums für Agrarreform der Republik Irak in Berlin ein. Die Gäste wurden vom Mitglied des Sekretariats des Zentralvorstandes der VdgB Ernst Winter und dem Direktor der Agraringenieurschule der VdgB, Günter Dittrich, herzlich begrüßt ...

  • Festveranstaltung zu Indiens Jubiläum

    Berlin (ADN). Anläßlich des 20. Jahrestages der Proklamieriung der Republik Indien fand am Sonntag An Berlin eine festliche Veranstaltung statt, zu der der Leiter der indischen Handelsvertretang in der DDR, R. Ranganiathan, und der Verein indischer Studenten in der DDR eingeladen hatten. Die Glückwünsche der DDR überbrachte der Vorsitzende des Außenpolitischen Ausschusses der Volkskammer, Dr ...

  • Warenlieferungen für 1,5 Milliarden Valuta-Mark

    Sofia (ND, ADN). Rund 1,5 Milliarden Valuta-Mark betragen die gegenseitig vereinbarten Warenlieferungen v und Dienstleistungen zwischen der DÖR und der Volksrepublik Bulgarien für das Jahr 1970. Wie bereits in einem Teil der Auflage berichtet, wurde hierfür am Sonnabend in Sofia das Protokoll über die ...

  • 3500 Bürgermeister auf der Schulbank

    Weimar (ADN). Über 3500 Bürgermeister besuchten während der letzten Legislaturperiode der örtlichen Volksvertretungen die Fachschule für Staatswissenschaft „Edwin Hoernle" in Weimar. Ihr Studium war eng mit der sozialistischen Praxis verbunden und ermöglichte ihnen eine schöpferische Auswertung entscheidender Erfahrungen auf kommunalpolitischem Gebiet ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91), 20 Uhr im Apollosaal: Kammermusik der Staatskapelle (B 4) ***); Komische Oper (22 25 55), keine Vorstellung; Metropol- Theater (20 23 98), 19.30 Uhr- Konzert des Berliner Rundfunk-Sinfonie-Orchesters; Deutsches Theater (42 8134), keine Vorstellung; Kammerspiele (42 85 50), keine Vorstellung; Berliner Ensemble (42 31 60), keine Vorstellung; Maxim Gorki Theater (2017 90), 19-21 ...

  • ZK gratuliert

    Genossen Reinhard Pabst

    Das ZK hat dem Genossen Reinhard Pabst, Leiter der Bildungsstätte beim, Rat des Bezirkes Neubrandemburg, anläßlich seines 60. Geburtstages ein Glückwunschschreiben übermittelt. Darin heißt es: „Die Jahre des erfolgreichen Aufbaus einer"heuen,, sozialistischen Gesellschaftsordnung, die der Befreiung unseres Volkes von der faschistischen Barbarei folgten, sahen dich als bewußten und aktiven Mitgestalter ...

  • DKP; Regierung Bonns weicht Realitäten aus

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Warschauer Zeitungen hatten bereits am Sonnabend festgestellt, daß In dem Brief an Willi Stoph nichts Kanstralotöves enthalten ist. Sie hatten betont, daß der DDR-Vertragsentwurf nicht einmal erwähnt worden sei. „Zycie Warszawy" hatte in einem Kommentar festgestellt. .,Die Erklärung Walter Ulbrichts ...

  • Sieger im Fotowettbewerb

    Warschau (ADN-Korr.). Die Sieger eines Fotowettbewerbs polnischer Studenten über die DDR erhielten am Wochenende in der DDR-Botschaft in Warschau ihre Preise. Auf einem Cocktail überreichte Botschafter Rudolf Rossmeisl an den 1. und 2. Preisträger eine 14tägige Reise in die DDR. Die übrigen Preisträger erhielten Sachgesehenke ...

  • Mitteilung der Partei

    Zyklus IV — Marxistisch-leninistische Organisationswissenschaft — 2. Studienjahr: Die Vorlesung „Die Gestaltung des sozialistischen Leitungssystems in den Betrieben und Kombinaten zur optimalen und effektivsten Gestaltung aller Phasen des Reproduktionsprozesses" wird,am 26. Januar, Beginn 16 Uhr, in der Bildungsstätte der Bezirksleitung, 108 Berlin, Französische Straße 35, gehalten ...

  • Wahlvorbereitung - Aufschwung für Gemeinschaftsarbeit

    (Fortsetzung von Seite 1)

    zugleich über nächste Vorhaben zur Verwirklichung des Volkswirtschaftsplaraes. Insgesamt wirken seit den letzten Kommunalwahlen 145 Werktätige des Großbetriebes als Abgeordnete des

Seite 3
  • Probleme eines manchmal zweckentfremdeten Leiters

    allgemeinerungswürdige Beispiele der Öffentlichkeit zu unterbreiten, um auf der einen Seite den Subjektivismus auszuschalten oirid andererseits anspornend auf viele Lehrer und Erzieher zu wirken. Diese Fragen beschäftigen uns in unserem Kollegium. Viellach wird bei Bewertungen lediglich das Wissen herangezogen, Fähigkeiten und Fertigkeiten nur ungnügend ...

  • wir hatten es satt, von der Hand in den Mund zu leben

    Bei uns in Berlin-Köpenick gibt es 38 Schulparteiorganisationen. Im Zusammenhang mit der Vorbereitung des VII. Pädagogischen Kongresses stellten wir uns im Sekretariat erneut die Frage, wie die Kreisleitung künftig den Genossen noch konkreter und wirksamer helfen kann, damit sie den ständig wachsenden Anforderungen gerecht werden ...

  • „Manöver Schneeflocke"

    Die Jungen Pioniere bereiten schon überall erlebnisreiche Winterferien mit dem „Manöver Schneeflocke" vor So trafen sich vor einigen Tagen in Annaberg-Buchholz FDJ-Mitglieder und Thälmannpioniere der Klassen 5 bis 10 der Oberschule II zu einem Manöverspiel. Es trug den Namen „Roter Stern" und sollte als Beispiel allen Schulen des Kreises Anregungen geben ...

  • Vater- Tochter- Dialog

    Als der Beitrag „Vorurteile hemmen die Arbeit" von Thomas Havel (ND v. ZI. Dezember 1969) erschienen war, habe ich unsere Tochter „interviewt", die Lehrerstudentin in Quedlinburg ist. „Sabine, was sagst du zum Beitrag deines Lehrers Havel im .Neuen Deutschland'?" Sabine „Er ist mein Deutschlehrer Er ist prima und unser beliebtester Lehrer, weil er Forderungen stellt ...

  • Öffentliche Anfrage

    Seit Veröffentlichung der Beiträge „Sollen Kinder vergeblich auf ihren Lehrer warten?" und „Wird von künftigen Lehrern weniger verlangt?" (ND vom 21. Dezember 1969, Seite 3) sind vier Wochen vergangen. Aber weder von der Humboldt-Universität, insbesondere den Sektionen Biologie, Germanistile und Mathematik (sie bilden die meisten Lehrer aus), noch von anderen kritisierten Stellen erhielt „Neues Deutschland" bisher eine Antwort ...

  • „Im Geiste Lenins lernen, lehren und erziehen"

    # Kennt jeder Pädagoge die besten Erfahrungen und die schwachen Stellen an seiner Schule? Wie ringt das Kollektiv, geführt von der Schulparteiorganisation, um höhere liTdungs- und Eriiehungsergebriisse in jeder Klasse und jeder Stunde? Wie schaffen die leitenden Organe dafür die notwendigen Bedingungen? ...

Seite 4
  • Automobilwerker planen

    Festspiele Zum Vorschlag Walter Ulbrichts auf der 12. Tagung des ZK, die Arbeiterfestspiele auf breiter Basis vorzubereiten

    Seit dem Erscheinen der Dokumente der 12. Tagung des ZK wird im VEB Automobilwerk Eisenach auch über den Vorschlag Walter Ulbrichts, die Arbeiterfestspiele künftig auf breiter Basis vorzubereiten, diskutiert. Als Vorsitzender der Kulturkommission der BGL sprach ich darüber zuerst mit unserem Parteisekretär Genossen Günter Wirth ...

  • Volksvertreter fanden: Zu schmale Basis für Kultur

    Gut zwei Monate sind vergangen, seitdem sich Abgeordnete des Kreistages Fürstenwalde - Mitglieder der Stän digen Kommission sozialistische Kulturpolitik und Erholungswesen — in einem der größten Industriebetriebe ihrer Kreisstadt, dem VEB Chemieund Tankanlagenbau Gaselan, auf die Spuren der Kultur begaben ...

  • Anregung zu Gesprächen über Lenins Werk

    Von ungefähr 7000 Kollektiven in der Industrie des Bezirkes Potsdam arbeiten über 5000 nach abrechenbaren Kultur- und Bildungsplänen. In fast allen Betrieben mit strukturbestimmendem Charakter bauen diese Kulturund Bildungspläne der Kollektive auf der langfristigen Planung der geistig-kulturellen Bildung der gesamten Belegschaft auf ...

  • Karl-Marx-Städter Experiment

    In Karl-Marx-Stadt wunde im Januar eine Volfcstaunstkooperation gegründet. Das •ist von Interesse, weil neu — bestenfalls vergleichbar einem ähnlichen Versuch in Leipaig. Zur Kooperation .gehören u. a. der Zirkel Schreibender Arbeiter „Bertolt Brecht", der Singeklub 67, der Dramatische Zirkel der Industrielind Handelsbank, der Fotozirkel 800 und ein Zirkel schreibender Pioniere ...

  • Die Partei als führende Kraft

    In all den Gesprächen, die wir in Würzen führten, bestätigte sich folgender interessanter Gedanke Lenins, den er in einem Gespräch mit Clara Zetkin äußerte „Riesengroß steht vor uns das erwachte und von uns angestachelte Bedürfnis der Arbeiter und Bauern nach Bildung und Kultur." Bei der Befriedigung dieses Bedürfnisses, bei der Leitung dieser konkreten Prozesse der Kulturrevolution muß unsere Partei — wie auf allen anderen Gebieten des gesellschaftlichen Lebens — die führende Kraft sein ...

  • Wie ein toter Punkt überwunden wurde

    Es war im vergangenen Herbst. Wir probten Helmut Sakowskis Bühnenf<assiung von „Wege übers Land" Irgendwie waren wir eines Tages an ewiem toten Punkt angelangt. Da schlug Prof. Karl Kayser vor, die LPG Wurzen- Besrenewitz zu besuchen. Wir haiben dort großartige technische Anlagen gesehen. Aber das eigentlich Imponierende waren die Menschen, war für mich besonders die Vorsitzende Frieda Sternberg, von der ich zuvor schon im ND gelesen hatte ...

  • Arbeiterfestspiele 1971 schon im Visier

    Dieser Gedanke gewinnt — auch dank der Anregung der Leipziger — unter den Bennewitzer Genossenschaftsbauern mehr und mehr Einfluß. Genossin Frieda Sternberg, Kandidatin des ZK, sagt uns dazu. Genosse Voigt hat recht, wir müssen diese Lücke schließen. Sehr viele Mitglieder qualifizierten sich und bilden ...

  • Noch gründlicher

    Kürzlich, erarbeiteten wir uns im Wettbewerb zu Ehren des 100. Geburtstages W I. Lenins und zum 25. Jahrestag unserer Befreiung vom Faschismus ein neues Programm mit höheren Zielen. Lebhafte Diskussion löste hierbei weniger der techniischiöüsanomische Teil, sondern der Kultur- und Bildungsplan aus. Die Planung des sozialistischen Lernens und Lebens bereitete uns weitaus mehr Schwierigkeiten als die des sozialistischen Arbeitens ...

  • Lenin und die ganze Kulturrevolution

    Der Unterzeichnung des Vertrages folgt die Diskussion der Jahreshauptversammlung. Genosse Otto Voigt, Kreisvorsitzender des Rates für Landwirtschaft und Nahrungsgüterwirtschaft, beginnt seinen Beitrag so Der Vertrag, die Zusammenarbeit mit den Leipziger Künstlern, schließt eine Lücke in der Arbeit der Genossenschaft ...

  • Erkundung der Bedürfnisse

    Mit diesem Projekt greift Genossin Sternberg den von Walter Ulbricht auf der 12. Tagung des ZK ausgesprochenen Vorschlag auf, die Arbeiterfestspiele künftig auf breiter Grundlage vorzubereiten. Was meint Gerhard Kötz dazu, der seit kurzem der mit guten Genossenschaftsbauern und Leitern verstärkten Kulturkommission ...

  • Mitproduzenten

    Was ist. besonders interessant an dieser 'Freundschaft? Dazu Chefdramaturg Hans Michael Richter- Unsere Partner werden zu wirklichen Partnern, zu Mitproduzenten. Das ist eine neue Qualität in den kulturellen Beziehungen, deren Vertiefung wir mit dem Vertrag vorbereiten. Wir sagen. Der Sozialismus ist so gut, wie wir ihn gemeinsam machen ...

  • Feierliche Signatur

    Dies geschah inmitten der Jahreshauptversammlung der LPG Mappen mit Vertragstexten wurden ausgetauscht, feierlich signiert. Surrende Kameras, klikkende Verschlüsse von Photoapparaten bezeugten das Interesse der Öffentlichkeit an diesem Vorgang. Es ist, so groß das Wort klingen mag, von historischem Rang ...

  • Dreharbeiten zum Lenin-Film der DEFA

    Potsdam (ADN). Die Arbeiten an dem DEFA-Film „Unterwegs zu Lenin", der zum 100. Geburtstag Lenins in der DDR Premiere haben wird, nähern sich ihrem Ende. Gegenwärtig steht in Moskau, wo sich der Drehstab seit mehreren Wochen aufhält, Lenin-Darsteller Michail Uljanow vor der Kamera. Ende Januar und im Februar entstehen in den DEFA-Ateliers und in Berlin weitere Aufnahmen u ...

  • Kulturbund Weimar bereitet Wahl vor

    Weimar (ADN). Gemeinsam mit dem Wohnbezirk 28 der Nationalen Front will der Kulturbund Weimar die Vorbereitung der Wahl zu den örtlichen Volksvertretungen unterstützen. Im Erich - Wendt-Klub findet in der ersten Februarhälfte ein Rundtischgespräch mit Abgeordneten statt, darunter Prof. Heinz Lamann von der Franz-Liszt-Hochschule Weimar, der stellvertretende Generalintendant des Deutschen National theaters Dr ...

  • Arbeitertheater mit neuem Salomon-Stück

    Jena (ADN). Das Schauspiel „Auf höherer Ebene" von Horst Salomon, aufgeführt vom Arbeitertheater des VEB Carl Zeiss/ VEB Jenapharm, erlebte im Stadttheater Jena seine erfolgreiche Premiere. Dieses Stück, mit dem sich die Volkskünstler an den 12. Arbeiterfestspielen beteiligen wollen, schrieb Horst Salomon ...

  • Puppenspieler nach Indien

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Eine sechswöchige Gastspielreise nach Indien und Ceylon tritt Ende Januar die Marionettengruppe des Städtischen Puppentheaters von Karl-Marx-Stadt an. Die DDR- Künstler unter Leitung von Manfred Elle werden in Neu-Delhi, Madras, Bombay und Colombo mit dem Stück „Puppenspektakel" und Solodarbietungen aufr treten ...

  • Im Anfang war

    die Tat Vom Werden einer Freundschaft zwischen Leipziger Künstlern und Wurzener Genossenschaftsbauern

    Am Anfang dieser Leipzig- Wurzener Freundschaft stand jedoch nicht — wie mancherorts — das Wort auf geduldigem Papier. Im Anfang war die Tat. Darüber berichtet die Leipziger Schauspielerin Christa Gottschalk.

Seite 5
  • Funk Und Fernsehen Heule

    Seite 5 26, Januar 1970 ND Von den Eisgipfeln des Himalaya bis zum tropischen Kap Komorin reichend, ist das fast 3,3 Mio. km2 große Riesenland mit seinen 550 Mio. Einwohnern (die rund 100 verschiedene Sprachen reden) ein Raum uralter Menschheitsgeschichte — und Kultur. Er kannte schon vor 5000 Jahren Stadtstaaten mit ackerbau- und handeltreibender Bevölkerung, unterhielt um 107 v d ...

  • Zwischen Himalaya und Kap Komorin

    Um so bemerkenswerter sind die in 20 Jahren erreichten Erfolge. Heute eines der industriell am stärksten entwickelten Länder der sogenannten Dritten Welt, verfügt es über eine eigene Schwerindustrie und produziert zahlreiche Konsumgüter und andere Erzeugnisse. Mit elektronischer Datenverarbeitung und einem Atomkraftwerk haben moderne Wissenschaft und Technik Einzug gehalten ...

  • Mit den Arbeitern für Arbeiter Politik machen

    DKP eröffnete am Sonntag den Wahlkampf in Nordrhein-Westfalen

    Von unserem Bonner Korrespondenten Günter Böhme Dortmund. Die Bezirksverbände Ruhr- Westfalen und Rheinland-Westfalen der Deutschen Kommunistischen Partei eröffneten am Sonntag mit einem Kongreß in der Westfalenhalle in Dortmund den Wahlkampf in Nordrhein-Westfalen. An den Landtagswahlen in diesem bevölkerungsreichsten westdeutschen Bundesland am 14 ...

  • Millionen in aller Welt ehren Lenin

    Jubiläumsprogramme von Ulan-Bator bis Montevideo

    Berlin (ADN/ND). In allen Teilen der Welt bereiten sich Millionen Menschen auf den 100. Geburtstag Lenins vor. Die kommunistischen und Arbeiterparteien und viele andere fortschrittliche Organisationen nehmen das Jubiläum zum Anlaß, die Lehren Lenins zu propagieren. ULAN-BATOK: In allen Zirkeln des Parteilehrjahres der Mongolischen Revolutionären Volkspartei sowie in den Organisationen des Jugendverbandes und der Gewerkschaft hat ein gründliches Studium der Thesen des ZK der KPdSU zum 100 ...

  • Befnebsarbeiterkonferenz gegen Preislawine

    Hannover (ADN). Namhafte sozialdemokratische, kommunistische und parteilose Betriebsräte, Vertrauensleute und Gewienkschiaiftsf'unktionäre aus Großbetrieben Hannovers halben auf einer Betriabsarbeiiterikonferenz der DKP die Vorschläge des DDR-Staatsratsvorsitzenden Walter Ulbricht an die Bonner Regierung begrüßt ...

  • „Nhan Dan": Nixon setzt Aggressionskurs fort

    USA für Sabotage der Pariser Verhandlungen verantwortlich

    Hanoi Saigon (ADN-Korr./ND). In einem Kommentar zum Jahrestag des Beginns der Pariser Viererverhandlungen über Vietnam hat das Zentralorgan der Partei der Werktätigen Vietnams, „Nhan Dan", das Bestreben der USA- Regierung verurteilt, den Aggressionskrieg fortzusetzen und die Saigoner Marionetten als Sachwalter ihrer neokolonialistischen Interessen zu erhalten ...

  • Appell aus Moskau: Heftel Hills Theodorakis

    Moskau (ADN). Der prominente sowjetische Mediziner Prof. Schmeljow hat in einer Presseerklärung die Mediziner der ganzen Welt aufgefordert, sich für die unverzügliche Rettung des griechischen Patrioten und Komponisten Mikis Theodorakis einzusetzen. Der von der Athener Militärjunta ins Konzentrationslager Oropos verschleppte, an Tuberkulose erkrankte Patriot befinde sich infolge der dort herrschenden unmenschlichen Bedingungen in Lebensgefahr ...

  • Putschistenwaffen in Bagdad ausgestellt

    Besucher über westdeutsche Munitionslieferungen empört

    Bagdad (ADN-Korr.). Beschlagnahmte Waffen der Verschwörergruppe, die die progressive Regierung in Irak stürzen wollte, sind seit Sonnabend dn Bagdad ausgestellt. Auch Pistolen- und Maschinenpistolenmunition der westdeutschen Firma Gustav Genschow und Co. AG in Karlsruhe-Durlach befindet sich darunter ...

  • Südafrika forciert mit Bonner Hilfe Uranbergbau

    Johannesburg (ADN/ND). Die Uranbergbauunternehmen des südafrikanischen Rassistenstaates, deren jährliche Produktion 4000 Tonnen Uranoxid beträgt, nehmen gegenwärtig hohe Investitionen zur Forcierung ihrer Produktion vor. Dabei erfreuen sie sich einer umfangreichen Unterstützung durch die westdeutschen Monopole ...

  • USA: 55 Millionen leben unter Existenzminimum

    Washington (ND). 55 Millionen Amerikaner leben unter dem Existenzminimum. Das geht aus einem Aufruf der Nationalen Wohlfahrtsorganisation in Washington hervor, der in der „New York Times" erschienen ist. „Kinder verhungern und sterben an Unterernährung", wird in dem Bericht festgestellt, „sie sind mangels Protein und Vitaminen geistig zurückgeblieben ...

  • Demonstration gegen Giftwaffen

    Hanau (ADN). Mitglieder der Hanauer Aktion gegen Giftwaffen demonstrierten am Sonnabend vor dem USA- Hauptquartier in Wolfgang bei Hanau gegen die Lagerung von amerikanischen chemischen Kampfstoffen auf westdeutschem Boden. Auf Plakaten mahnten sie „Giftwaffen bedrohen Amerikaner und Deutsche" und forderten die „Auflösung der Giftgasdepots" Anschließend verteilten die Demonstranten in der Wohnsiedlung der Amerikaner Flugblätter in englischer und deutscher Sprache ...

  • Drei Milliarden für Alu-Industrie

    Drei Milliarden Forint wird die ungarische Aluminiumindustrie 1970 investieren. Die wichtigsten Objekte sind dabei die letzte Aufbauphase in Szekesfehervar, die neue Tonerdefabrik in Ajka und der Bau einer Bauxitgrube in Rakhegy Insgesamt hat die Aluminiumindustrie des Landes eine Steigerung ihres Produktionswertes um 15 Prozent vorgesehen ...

  • ausgehoben

    Santiago (ADN-Korr./ND). Die Aushebung einer CIA-Filiale am Freitag mitten im Zentrum der bolivianischen Hauptstadt La Paz hat Empörung in der fortschrittlichen Öffentlichkeit ganz La'- teinamerikas gegen die subversive Tätigkeit der CIA hervorgerufen. In einer Presseerklärung r -• faatfteru 'Iwnenminister Juan Ayoroä nachgewiesen, daß die USA-Geheimdienstzentrale mit der modernsten elektronischen Nachrichtentechnik ausgerüstet war, um die Telefongespräche der Regierung abzuhören ...

  • Ans der Ungarischen Volksrepublik

    Handel mit der DDR verzehnfacht

    Seit 1950 hat sich der Handel zwischen der DDR und Ungarn weit mehr als verzehnfacht. In diesem Jahr wurde erstmalig ein Rekordumsatz von zwei Milliarden Valuta-Mark erzielt. Die Vielzahl der Verträge, die zwischen den beiden Bruderländern abgeschlossen wurden, erstreckt sich ferner auf Vereinbarungen ...

  • Schiffe für den Nil-Verkehr

    Auf den Bau kleinerer Schiffe hat sich die ungarische Schiffsfabrik Balatonfüred am Plattensee spezialisiert. In den letzten Jahren wurden auf dieser Werft allein 78 Schubschiffe für den Verkehr auf dem Nil hergestellt. Weltbekannt sind auch die Segelboote — unter ihnen der komfortable Seekreuzer „Kalyso" — aus Balatonfüred ...

  • Rumäniens Hüttenwerke mit hohen Planzielen

    Bukarest (ADN-Korr.). Hohe Planziele für das Jahr 1970 kennzeichnen das rumänäsche Hüttenwesen. Um 22 Prozent soll die Produktion von Roheisen, um 19 Prozent die von Stahl, um 19,3 Prozent die von Walzwerikerzeugnissen wachsen. Die ruimämiiscbe Stahlproduktion soll 1970 insgesamt 6,5 Millionen Tonnen betragen ...

  • Rundreise durch UdSSR beendet

    Moskau (ADN). Die au einem Freundschaftsbesuch in der Sowjetunion weilende Delegation der föderalen Versammlung der CSSR ist am Sonntag von einer Reise nach Leningrad, Minsk, Kiew, Tbilissi und Wolgograd wieder nach Moskau zurückgekehrt. Die Delegation wird vom Vorsitzenden der Versammlung, Prof. Dr ...

  • Explosion im Hafen von Eilai

    Tel Aviv (ADN/ND). Eine Explosion im Hafen der israelischen Stadt Eilat am Golf von Akaba hat am Sonnabend 19 Menschenleben und 42 Verletzte gefordert, wie jetzt in Tel Aviv mitgeteilt, wurde. Die Explosion ereignete sich, als auf einem Kai ein mit Munition und Sprengstoff beladener Lastwagen explodierte ...

Seite 6
  • Wer übernimmt kurzfristig

    das Kordeln eines Klappenlagerzapfens aus Automatenstahl 0 8 mm, Gesamtlange 43 mm, mit einerseits Gewinde M 8 mit Vierkant und anschließendem Bund, Kordellänge 15 mm, Kordelgröße 3, Losgröße 200 000 Stück? Angebote sind zu richten an VEB Kombinat Luftn. Kältetechnik Dresden Betrieb Luft- und Wärmetechnik Görlitz Abt ...

  • MITTE l- UND NIEDERDRUCK- RINGWAAGEN

    zur Durchfluß- und Druckmessung von Dampf, Gas und Flüssigkeiten in anzeigender und registrierender Ausführung. Auf Wunsch mit Zählwerk und Fernregistrierung, einschließlich der dazugehörenden Wirkdruckgeber.

  • Annekathrin Bürger- Frank Obermann in

    In weiteren Rollen Petra Hinze, Heinz Dieter Knaup Rolf Specht, Dieter Wien u.a. BUCH und REGIE: ROLF RÖMER

  • Bei kurzfristiger Bestellung noch im I. Quartal 1970 lieferbar

    Auf Wunsch erhalten Sie ausfuhrliche Prospekte. Technische Angaben durch unsere Abteilung Absatz.

Seite 7
  • UdSSR-Mannschaftssieg am letzten Tag Queck und DDB Gesamtsieger der Tournee der Freundschaft

    Von unserem Berichterstatter Horst Sehiefelbein Ein würdiges Abschlußspringen! Und nicht nur das. Dieser Wettkampf war auch aufschlußreich. Aufschlußreich für die bis zur Weltmeisterschaft noch verbleibenden 20 Tage. Vier Merkmale müssen am Anfang einer Darstellung des letzten Wettbewerbes der VI. Tournee ...

  • SC Magdeburg hat es geschafft

    Sieg im letzten Spiel brachte den Meistertitel

    Den wichtigen Heimvorteil nutzte der SC Magdeburg am Wochenende in den entscheidenden Spielen um die Hallenhandballmeisterschaft der DDR zum Titelgewinn. Nach dem Erfolg über den Titelverteidiger SC Dynamo Berlin am Sonnabend (19 :16) hieß es am Sonntag in der wiederum ausverkauften Hermann-Gieseler-Sporthalle im letzten Punktspiel der Saison gegen den ASK Vorwärts Frankfurt (Oder) 20 :14 (11 :7) ...

  • Schmiedefelder Volkssporttage ero

    Im thüringischen Urlauberort Schmiedefeld am Rennsteig wurden am Sonnabend die Volkssporttage der Jugend feierlich eröffnet. Acht Tage lang stehen /.ahlreiche sportliche und kulturelle Veranstaltungen für die Teilnehmer des FDJ-Landjugendlagers, für die Urlauber und Einwohner auf dem Programm: Abfahrtsläufe, Fuchsjagden, Luftgewehrschießen, Nachtrodeln, Massensingen, Tanz und Vorträge ...

  • Nordisch-Kombinierte im WM-Examen

    Beim Qualifikationswettbewerb der Nordisch-Kombinierten in Oberwiesenthal um eine Fahrkarte zu den Skiweltmeisterschaften in der CSSR führt nach dem Springen am Sonntag der Einheimische Joachim Winterlich. Er erzielte auf der großen Fichtelbergschanze 73,5 und 72 m und erhielt dafür die Note 205,5. übertroffen wurden die Männer jedoch von dem Junior Ullrich Wehling (SC Traktor Oberwiesenthal), der für 78 und 75,5 m die Note 217,0 erhielt ...

  • DDR-Staffeln siegten überlegen

    Zum Abschluß des Bozrouk- Memorials im Langlauf in Sliac gab es am Sonntag in den Staffelwettbewerben klare Erfolge für die DDR. Über 3 X 5 km der Frauen gewannen Karin Scheidel, Renate Fischer-Köhler und Anni Unger vor der UdSSR und Westdeutschland. Bei den Männern trugen über 3 X 10 km Gerhard Grimmer, Axel Lesser und Gerd- Dietmar Klause den Sieg davon ...

  • Jürgen Geschke gewann Sprint

    Stimmungsvoller Auftakt der 20. Winterbahnsaison

    Berlins Winterbahnsaison der Radsportler im Jahre 1970 hatte am Sonntagabend einen stimmungsvollen Auftakt. Über 2500 Zuschauer erlebten zur Premiere auf der 171 m langen Holzpiste in der Werner-Seelenbinder-Halle spannende Kämpfe. Der erste Sieger der neuen Saison war der Schweizer Heinz Heberle, der das 50-Runden- Punktefahren vor dem Leipziger Greil (SC DHfK) gewann ...

  • Weltmeister Feistmantl in Imsl auf Platz eins

    Weltmeister Josef Feistmantl (Österreich) gewann am Sonntag bei den internationalen Schütz- Gedenkrennen im Rennschlittensport in Imst (Österreich) den Einsitzer-Wettbewerb der Männer vor seinem Landsmann Manfred Schmid und dem Polen Lucian Kucia. Bei den Frauen siegte Barbara Piecka (Polen) vor Antonia Mayer (Österreich), während es im Doppelsitzer einen überraschenden Erfolg der italienischen Junioren Hillgartner/ Plaikner vor den favorisierten Österreichern Schmid/Waleh gab ...

  • • Tore • Punkte • I Meter • Sekunden

    SKISPORT

    Wettkämpfe in Reit im Winkl: Nordische Kombination: 1. Gasienioa (Polen) 413,7, 2. Kucera 401,9, 3. Rygl (beide CSSR) 395,3, 4. Kawulok (Polen) 393,9, 5. Keller (Westdeutschland) 393,3. 15-km-Langlauf: 1. Geeser (Schweiz) 50:14, 2. Detnel (Westdeutschland) 51 ;04, 3. Jaggi (Schweiz) 51:05. Norwegische Meisterschaft: 15 km: 1 ...

  • Schenk Europameister Börjes immer schneller

    Der 25jährige Medizinstudent Ard Schenk (Niederlande) gewann am Sonntag in Innsbruck zum zweitenmal nach 1966 den Eisschnellauf-Europameisterschaftstitel im Vierkampf. Mit 175,625 Punkten verwies der Niederländer den Titelverteidiger Dag Fornäss (Norwegen/175,715) und Göran Clässon (Schweden/ 176,265) auf die Plätze ...

  • Willenserklärung aus Oberhof

    Am Sonntag klang das 20. Oberhofer Sportlergespräch mit 200 westdeutschen Sportlern und Funktionären aus. Die Gäste forderten in einer Willenserklärung : „Wir Sportler und Funktionäre aus der Bundesrepublik Deutschland, die wir zum 20. Oberhofer Gespräch in die DDR gekommen sind, wollen Frieden und Sicherheit in Europa, auch im Interesse unseres Sports, Frieden und Sicherheit sind nur zu erreichten, wenn die Regeln des Völkerrechts beachtet werden ...

  • Die jüngste Sektion war nicht älter als zwei Tage

    Spartakiadekorrespondenz aus dem Bezirk Suhl Margit Schiujnanin — sie erzielte in der Juniorenklasse eine besse« Gesamtzeit als der gleichaltrige H.-H. Schulze — sollte man sich für JohaniBgeorgenstadt merken. Erstmals gab es im Bezirk Suhl auch eine Spartakiade der nordischen Skisportler des Jahrgangs 1960 und jünger ...

  • Die aktuell« ND-Tabelle

    20 Hallenhandballmeister der DDR

    1950: SG Weißensee Berlin 1951: SV Deutsche Volkspolizei Halle 1952: SV Deutsche Volkspolizei Halle 1953: BSG Motor Rostock 1954: BSG Motor Rostock 1955: BSG Motor Rostock 1956: BSG Motor Rostock 1957/58: SC Empor Rostock 1959: SC DHfK Leipzig 1960: SC DHfK Leipzig 1961: SC DHfK Leipzig 1962: SC DHfK ...

  • Die Strafe

    Vor Wochen noch rühmte und feierte man ihn: Bernd Munck. 117 Handballtore in 53 Spielen der westdeutschen Hallenhandballauswahl! Vor Wochen stand er auch noch obenan auf der Liste derjenigen, die von der sogenannten „Sporthilfe" unterstützt werden. Unter den Summen, die er monatlich bezog, war eine als Studienbeihilfe deklariert, denn Munck ist Student ...

  • TISCHTENNIS

    Mannschaftspokal: Sieger wurde Lok Leipzig-Mitte 7 .5 Punkte, 2. Außenhandel Berlin 6:6, 3. Carl Zeiss Jena 5 : 7. Letzte Ergebnisse: Jena—Leipzig 10 . 6, Jena—Berlin 10 : 6, Leipzig-Berlin 9 • 9.

  • RENNSCHLITTEN

    Kurt-Horn-Pokalwettkämpt'e am Fichtelberg: Frauen: 1. Fabdch (SC Traktor Oberwiesenthal), 2. Jäschke (Motor Beierfeld). Männer: 1. Wollenberg (VSG Annaberg), 2. Groß (Rotation Raschsu).

Seite 8
  • redei

    ND: Fiel Ihnen auch die Kampfkraft unserer Mannschaft auf? Helmut Recknagel: Ja. Eine derart gute Leistung einer ganzen Mannschaft hatten wir seit Jahren nicht. ND: Halten Sie Horst Queck, Heinz und Rainer Schmidt für ein Trio, das^ man mit früheren vergleichen könnte? Helmut Recknagel: Wir waren früher auch ein gutes Gespann ...

  • Skispringen

    30 Meter würden heute bei uns kaum mehr zum Spartakiadesieg in der Schülerklasse reichen, und den Weltrekord hält bekanntlich mit Manfred Wolf ein DDR-Springer- 165 Meter. Sein „lotrechter Fall" erreichte Fernsehturmmaße und dennoch glaubt niemand, daß damit die Grenze des Möglichen bereits erreicht sei ...

  • Schanzenrekord in Zahlen: 128 Punkte

    Mit 99 Metern auf der Innsbrucker Bergiselschanze hatte Horst Queck eine Woche vor seinem Klingenthaler 100-m-Sprung schon einen neuen Schanzenrekord aufgestellt. Für diesen Rekordsprung hatte er mit 128 Punkten die Höchstnote des Tages erhalten. Wie kam diese Zahl zustande? Der Normpunkt der Innsbrucker Schanze liegt bei 81 m ...

  • Die Probleme eines WO~m-Sprungs

    Vor wenigen Tagen sprang Horst Queck auf der Klingenthaler Großen Aschbergschanze 100 Meter Eine Weite, die kaum noch übertroffen werden kann und die selbst Experten zuvor auch für kaum möglich gehalten hatten. Warum? Unsere Zeichnung soll versuchen, das in allgemeinverständlicher Weise zu erklären. Bei 97 Metern beginnt am Schänzenauslauf der sogenannte Radius, die letzte, flacher werdende Strecke des Aufsprunghangs ...

  • Antworten und Warnungen

    Thema

    „Man erzählt von einem bekannten Skiläufer aus Telemarken, Sondre Auersen Nordheim, daß er 30 Meter von einem Felsblock hinabsprang und auf beiden Füßen stehend unten ankam. Der lotrechte Fall ist bei solchen Lüttsprüngen nicht unbedeutend; 8 bis 12 Meter sind die durchschnittliche Höhe, also ungefähr gleichbedeutend mit dem Fall aus der dritten Etage eines gewöhnlichen Gebäudes ...

  • Flug

    Nach der Größe der Schanze richtet sich die Dauer des Fluges (Manfred Wolf war bei seinem Flug- Weltrekord von 165 m etwa fünf Sekunden „unterwegs"). Der hier abgebildete Sprung auf einer 82-m- Anlage dauerte natürlich entschieden kürzer, da er außerdem zu offen gehalten ist und nicht aerodynamisch genug ausgeführt wird ...

  • Helmut Recknagel

    Olympiasieger im Spezialspringen, 1960 in Squaw Valley ND: Haben Sie sich über Hörst Quecks Erfolg bei der Vierschanzentournee gefreut? Helmut Recknagel: Und wie. Um so mehr, als es sich bei Horst um einen Klubkameraden von mir handelt, mit dem ich noch gemeinsam Wettkämpfe ausgetragen habe. ND: Glaubten Sie, daß Horst sich gegen Wirkola behaupten würde? Helmut Recknagel: Durchaus ...

Seite
Die Spartakiade und wir Wahlvorbereitung- Aufschwung unserer Gemeinschaftsarbeit DKP: Regierung Bonns weicht Realitäten aus „Iswestija": Ruhestörer bleiben nicht ungestraft Watter Ulbricht an Präsident V. V. Giri UVR-Presse zum Freundschaftsbesuch Brandt zu „Amtsgeschäflen nach Westberlin Anerkennung des Status quo ist Prüfstein Büro der IDFF tagte in Berlin SPORT - SPORT - SPORT - SPORT - SPORT - SPORT
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen