14. Dez.

Ausgabe vom 11.01.1970

Seite 1
  • Protestnote gegen Störaktionen in Westberlin

    Widerrechtliche Fraktionstagungen verletzen den Status der Stadt

    Berlin (ADN/ND). Die Regierung der Deutschen Demokratischen Republik hat sich mit einer Protestnote an die Regierung der Bundesrepublik Deutschland gewandt und gegen die für Ende Januar 1970 in Westberlin, d. h. außerhalb der Grenzen der westdeutschen Bundesrepjubllk, geplanten Tagungen der Fraktionen des westdeutschen Bundestages und anderer westdeutscher Parlamentsgremien scharfen Protest erhoben ...

  • Boprk

    Unsere Sprache lebt von keitswörtern wie wir vom sein. Wir alle sind gerufen, unserer Zeit entsprechend zu handeln. Vier junge Leute aus dem Kreis Bützow fühlen sich in besonderer Weise dazu berufen. Bärbel Klänhammer, Uwe Bruhn, Josef Fraß und Hans-Joachim Janischewski, Mitglieder der Freien Deutschen Jugend, gehen in diesem Monat in eine andere Genossenschaft, die sich heute erst mit den Aufgaben von gestern beschäftigt ...

  • Schrittmacher bei rollender Schicht - zündendes Beispiel

    Wachsende Zahl von Betrieben in der VVB Furniere und Platten wetteifert um Höchstleistungen im Wettbewerb zu Ehren Lenins

    Durch kontinuierliche Energieabnahme über die ganze Woche, Verlagerung energieintensiver Prozesse in die Wochenendschichten bzw der Reparatur- und Pflegeschichten auf die Spitzenzeiten hat sich auch die Energiebilanz dieser Betriebe verbessert. „In unseren Betrieben stehen zum großen Teil hochwertige automatische Anlagen ...

  • Enge Zusammenarbeit mit der Volksrepublik Kongo

    Berlin (ADN/ND). Die Partei- und Regierungsdelegation der DDR, die unter Leitung des Stellvertreters des Vorsitzenden des Ministerrates Dr. Kurt Fichtner der Volksrepublik Kongo einen Freundschäftsbesuch abstattete, traf nach erfolgreichen Verhandlungen am Sonnabend wieder in der DDR-Hauptstadt ein. In einer Erklärung vor Pressevertretern würdigte Dr ...

  • Neujahrsball im Staatsrat

    Walter Ulbricht beglückwünschte alle Bürger der DDR

    Berlin (ND). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, und seine Gattin Lotte Ulbricht hatten am Sonnabend zum Neujahrsball 1970 in den Amtssitz des Staatsrates am Marx-Engels-Platz eingeladen. Unter den Gästen befanden sich verdiente Werktätige aus Industrie und Landwirtschaft, Wissenschaftler, Künstler und Sportler, die großen Anteil an der erfolgreichen Bilanz der vergangenen 20 Jahre haben, sowie Mitglieder des Diplomatischen Korps ...

  • Echte Chance für Bundesregierung

    Ansprache Walter Ulbrichts international stark beachtet Berlin (ADN/ND). Die sowjetische Regierungszeitung „Iswestija" berichtet am Sonnabend auf ihren außenpolitischen Seiten an hervorragender Stelle über die Ansprache des DDR-Staatsratsvorsitzenden Walter Ulbricht bei der Neujahrsgratulation des Diplomatischen Korps ...

  • Schreiben Hinister Dickeis an Schulz

    Berlin (ADN). Der Minister des Innern der Deutschen Demokratischen Republik, Friedrich Dickel, hat im Auftrag des Ministerrates der DDR am 10. Januar 1970 ein Schreiben an den Regierenden Bürgermeister von Westberlin, Klaus Schütz, gerichtet, in dem gegen die für Ende Januar in Westberlin rechtswidrig vorgesehenen Tagungen der Fraktionen des westdeutschen Bundestages und anderer "westdeutscher Parla^ mentsgremien Protest erhoben wird ...

  • Presseagenturen berichten über DDR-Dokumentation

    Berlin (ND). Ausführlich berichten westliche Nachrichtenagenturen, wie DPA, AP und UPI, über die am Sonnabend im „Neuen Deutschland" veröffentlichte Dokumentation „Die völkerrechtswidrige Gesetzgebung der westdeutschen Bundesrepublik — eine permanente juristische Aggression" DPA gibt u. a. die Feststellung ...

  • Kosmonaut Beljajew gestorben

    Moskau (ADN). Der Kosmonaut Pawel Beljajew ist am Sonnabend nach schwerer Krankheit im Alter von 44 Jahren gestorben. Das teilten das ZK der KPdSU, das Präsidium des Obersten Sowjets und der Ministerrat der UdSSR mit. Oberst Beljajew war Kommandant des Raumschiffs Wofihod 2, das im März 1965 gestartet war ...

  • Max Sefrin abgefeilt nach Kuweit

    Offizieller Besuch des Stellvertreters des Vorsitzenden des Ministerrates Berlin (ADN/ND). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Minister für Gesundheitswesen der DDR, Max Sefrin, ist am Sonnabend zu einem offiziellen Besuch des Staates Kuweit abgereist. Er wurde auf dem Zentralflughafen Berlin-Schönefeld u ...

  • Kampfdemonstration

    Wir demonstrieren fur die weitere allseitige Stärkung der DDR, für Frieden und europäische Sicherheit, gegen Imperialismus, Militarismus und Neonaiis mus in Westdeutschland! Sozialistische Einheitspartei Deutschlands Bezirksleitung Berlin Freier Deutscher Gewerkschaftsbund Bezirksvorstand Berlin Bezirksausschuß ...

  • Künstler studieren Lenin

    Von Prof. Dr. h. c. Ernst Hermann Meyer Seite 4 Berichte unserer Korrespondenten aus Warschau, Kairo, Neu-Delhi und Stockholm Seite 5

Seite 2
  • Wir sind dabei!

    Wir sind dabei — auf der großen Fahrt in unsere gemeinsame sozialistische Zukunft. Wir sind dabei, wenn es um die kluge Ausnutzung des Gesetzes der Ökonomie der Zeit für die allseitige Stärkung unserer Republik geht. Wir kämpfen um den hohen und anspruchsvollen Plan 1970, indem wir im sozialistischen Wettbewerb mit jeder Minute Arbeitszeit, jedem Gramm Material, mit jedem Pfennig unseres sozialistischen Eigentums rechnen ...

  • Tauwetter im Harz - Yerwehungen im Süden

    Kampf gegen Schneemassen auch in Volkspolen Schwerer Sturm über Dänemark und Westnorwegen

    Berlin (N.D/ADN). Mit Tagestemperaturen um plus zwei Gra'3 im Südwesten und minus vier Grad im Nordosten war der Sonnabend einer der wärmsten Janiuartage dieses Jahres. Aus dem Harz wurden Temperaturen über dem Gefrierpunkt gemeldet, die stellenweise zu Tauwetter und zum Verharrschen der Schneedecke führten ...

  • Kemmtntare and Meinungen

    Springer formuliert das Programm des Rechtsblocks

    von unserer Seite wurde der Vertragsentwurf über die Aufnahme gleichberechtigter Beziehungen zwischen der DDR und der Bundesrepublik vorgelegt, von Seiten der westdeutschen Bundesregierung Ist eine sachbezogene Antwort noch nicht erfolgt. Diese Zeitspanne benutzt die Springer-Presse zu einer beharrlichen Kampagne gegen Verhandlungen über den Vertragsentwurf und gegen friedliche Koexistenz zwischen der DDR und der Bundesrepublik überhaupt ...

  • Kosmonaut Beljajew gestorben

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Operation kam es zu einer Thrombose in den Gefäßen des Mesenteriums mit einer nachfolgenden diffusen Bauchfellentzündung. Er starb an einer allgemeinen Intoxikation, an einem Lungenödem und am Versagen der Herztätigkeit. In einem Nachruf, der von Leonid Breshnew, Alexej Kossygin, Nikolai Podgorny und anderen führenden Persönlichkeiten der UdSSR, hohen Militärs und den Kosmonauten unterzeichnet ist, werden die Verdienste Beljajews um die Eroberung des Kosmos gewürdigt, Pawel Beljajew wurde am 26 ...

  • Neujahrsball im Staatsrat

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Front, Persönlichkeiten der in der Nationalen Front vereinten Parteien und Massenorganisationen sowie verdienstvolle Bürger aus allen Teilen der Republik. Zu den Klängen eines Walzers eröflnete Walter Ulbricht mit seiner Gattin den Tanz. Einen Einblick in das vielseitige kulturelle Leben der Republik gab ein Unterhaltungsprogramm, an dem bekannte Künstler mitwirkten ...

  • XIII. Arbeiterkonferenz nach Rostock einberufen

    Gewerkschafter der Ostseeländer, Islands und Norwegens nehmen teil Rostock (ND). Die XIII. Arbeiterkonferenz der Ostseeländer, Norwegens und Islands wird vom 15. bis 17. Juli 1970 während der Ostseewoche in Rostock stattfinden. Im Mittelpunkt der Gewerkschaftertagung stehen die Themen „Für europäische ...

  • Arabische Gäste beim Nationalrat

    Berlin (ADN). Die in der DDR weilende Delegation der arabischen Sozialistischen Baath-Partei unter Leitung des Mitgliedes der Nationalleitung Mousleh Salem traf am Sonnabend mit dem Vizepräsidenten des Nationalrates der Nationalen Front Werner Kirchhoff zu einem freundschaftlichen Gespräch zusammen. ...

  • Enge Zusammenarbeit mit der Volksrepublik Kongo

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Staatsrates und Präsident der Volksrepublik Kongo, Major Marien Ngouabi zu Ehren der Gäste gab, habe die DDR- Delegation die herzlichen Wünsche für die geschichtliche Entwicklung in Kongo überbracht. Der Delegationsleiter erinnerte an die bereits seit Jahren bestehenden guten Beziehungen zwischen den ...

  • Hetze gegen Beziehungen DDR-Volksrepublik Kongo

    Berlin (ADN.ND). Verschiedene westdeutsche und Westberliner Zeitungen, vor allem die des Springer-Konzerns, hetzten am Sonnabend in scharfer Form gegen d«n zwischen der DDR und der Volksrepublik Kongo vereinbarten Austausch von Gesandtschaften. Zugleich versuchen sie, die Bedeutung dieses Schritts durch die Diffanverung des afrikanischen Landes herabzusetzen ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91), 19-22.30 Uhr: „Die Zauberflöte" (zum 50. Male)***); Komische Oper (22 25 58), 19 bis 20.4S Uhr: „Salome" (zum letzten Male)***); Metropol-Theater (20 23 98), 17 bis 19.45 Uhr: „Im Weißen Rößl" (Spielplanänderung)***) ; Deutsches Theater (42 8134), 18-21.48 Uhr: „Faust I"***); Kammerspiele (42 85 50), 19 ...

  • Ehrenname für Berliner Kampfgruppenbataillon

    Feierliches militärisches Zeremoniell in der Gedenkstätte der Sozialisten Berlin (ND). Am Sonnabend wurde dem VII. Motorisierten Kampfgruppenbataillon des Berliner Stadtbezirkes Lichtenberg eine hohe Ehre zuteil An historischer Stätte — in der Gedenkstätte der Sozialisten in Friedrichsfelde — zeichnete Genosse Konrad Naumann, Mitglied des ZK und 2 ...

  • Tag der Bezirke Magdeburg und Erfurt

    Veranstaltungen in der Ausstellung „Architektur und bildende Kunst" Berlin (ADN). Der Tag der Bezirke Magdeburg und Erfurt in der zentralen Ausstellung „Architektur und bildende Kunst" am Sonnabend im Berliner Alten Museum war ein großer Erfolg. Rund 1500 Besuchern, Mitgliedern sozialistischer Brigaden ...

  • Volkskammerausschuß tagte zum Landeskulturgesetz

    Berlin (ND). Den Entwurf des Gesetzes über die planmäßige Gestaltung der sozialistischen Landeskultur beriet der Ausschuß für Kultur der Volkskammer unter Leitung seines Vorsitzenden Karl- Heinz Schulmeister am Freitag in Berlin. An der Aussprache nahmen das Mitglied des Staatsrates Prof. Dr. Hans Rodenberg, Vertreter der Regierung und staatlicher Einrichtungen teil ...

  • Wie wird das Wetter!

    Wetterentwicklung: Zwischen Tiefdruckgebieten über dem Ostatlantik und Südwesteuropa und einer Hochdruckzone im Osten mit Schwerpunkt nördlich des Schwarzen Meeres dauert bei uns die mäßige, gebietsweise auch starke Südostströmüng an. Ausläufer der erwähnten Tiefdruckgebiete verursachen meist starke Bewölkung und zeitweise Regen mit Glatteisbildung ...

  • Mitteilung der Partei

    Der Zyklus I wird am 13. Januar von 16 bis 19 Uhr mit der Lektion zum Thema. „Die zentrale Idee des ökonomischen Systems des Sozialismus — Ausdruck der schöpferischen Anwendung und Verwirklichung des Leninschen Prinzips des demokratischen Zentralismus" fortgesetzt. Es spricht: • Gen. Prof. Dr. E. Langner, ...

  • Verhandlungen in der Republik Guinea

    Conakry (ADN-Korr.). Eine Regierungsdelegation der DDR führt gegenwärtig in Conakry mit der Regierung der Republik Guinea Verhandlungen über beide Länder interessierende Fragen der wirtschaftlichen Beziehungen, so über den gegenseitigen Warenaustausch und die wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit im laufenden Jahre ...

  • DDR-Delegation in Tansania

    Daressalam (ADN). Auf Einladung der Exekutive der Vereinigten Republik Tansania Sansibar ist eine Regierungsdelegation der DDR zur Teilnahme an den Feierlichkeiten anläßlich des 6. Jahrestages des Sieges der Revolution in Sansibar in der Vereinigten Republik Tansania eingetroffen. Die Delegation steht ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Rudi Singer, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Harri Czepuck, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellv. Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Neujahrsball Im Staatsrat

    Seite 3 11. Januar 1970 / ND Schmugglertreff anno 1815 Die spannende Geschichte der Gaststätte „Eselskrug" erfahren die Besucher des Hauses beim Studium der Speisekarte. Das alte Gebäude nahe der Harzquerbahn war zwischen 1815 und 1866 ein Treffpunkt von Schmugglern. Harzbauern verschafften sich dazumal zusätzliche Einnahmequellen, indem sie Papierballen aus den Hasseröder Papiermühlen nach Niedersachsen schmuggelten ...

  • der jungen Leute

    Zahlen und Fakten

    Wernigerode hat 32 500 Einwohner und wird das Tor zum Harz genannt. Der Kreis Wernigerode gehört mit 43 000 Hektar Wald zu den waldreichsten unserer Republik. Ungefähr 65 000 Urlauber finden jährlich in den Ferienheimen Erholung und Entspannung, weitere 100 000 verbringen das Wochenende hier Erholungsstätten: 4 FDGB-Heime, 4 Betriebsferienheime, 2 Handwerkererholungsheime, 1 Genesungsheim ...

  • In der Chronik geblättert

    Wernigerode entstand in der sogenannten Rodungszeit des Harzes, zwischen 900 und 1200. Die erste Silbe des Wortes „wem" = Verteidigung weist darauf hin, daß Wernigerode wahrscheinlich als Verteidigungssiedlung errichtet wurde. Das Wappen, der Fisch unter festem Burggemäiuer, deutet auf den früheren Forellenreichtum der Harzer BengiSKißehen ...

  • Stadtnotizen

    Ein Kooperationsverband, in dein alle Erholungsheime und Einrichtunigen zusammenwirken, koordiniert seit Jahresfrist die Tätigkeit von FDGB-Feriendienst, Reisebüro und Kurverwaltung zum Nutzen der Haraurlautoer Durch Verlegen der An- und Abreisetermine der FDGB-Feriengäste war es kn vergangenen Jahr möglich, regelmäßig 2400 Wochenendbesuchern Quartiere anzubieten ...

  • Harzwanderung mit Onkel Otto...

    Ein und ein halbes Mal um die Erde reicht die Strecke, die Otto Piachta — bei den Harzurlaubern nur als Onkel Otto bekannt — schon kreuz und quer durch den Harz gewandert ist. „Dos erhält jung", meint der 60jährige, dem man sein Alter nicht ansieht. In den zwölf Jahren seiner Wanderleiterlaufbahn hat er 140 000 Besuchern den Harz gezeigt ...

  • Schmugglertreff anno 1815

    Die spannende Geschichte der Gaststätte „Eselskrug" erfahren die Besucher des Hauses beim Studium der Speisekarte. Das alte Gebäude nahe der Harzquerbahn war zwischen 1815 und 1866 ein Treffpunkt von Schmugglern. Harzbauern verschafften sich dazumal zusätzliche Einnahmequellen, indem sie Papierballen aus den Hasseröder Papiermühlen nach Niedersachsen schmuggelten ...

Seite 4
  • Blick Auf Den Spielplan

    ND / 11. Januar 1970 Seite 4 Verlag soll anziehendes geistiges Zentrum sein Als wir im Verlag Neues Leben unser Initiativprogramm im Lenin-Aufgebot der FDJ diskutierten, stellten wir uns die Frage- Ist unsere Arbeit für die Autoren geistig attraktiv? Der Verlag ist doch der Kulminationspunkt für alle ...

  • Größe, Schönheit, Neuerertum

    Lenin, weltumspannender Genius, Fortsetzer der Lehren von Marx und Engels, Theoretiker, Führer und Organisator der Arbeiterklasse und der proletarischen Revolution, schöpferischer Gelehrter, Denker, unbeugsamer Kämpfer, der die Menschen über alles liebte und die Menschheitsgeschichte um eine ganze Epoche vorwärtsführte ...

  • Freunde sehen

    Kampfgefährten Artur Beckers diskutierten mit dem Autor des Fernsehfilms auf einem Kolloquium des FDJ-Zentralrats

    spieler und manche Details bei, in denen sich die tiefe Menschlichkeit dieses Kommunisten widerspiegelt. Rudi Kurz und seine Gesprächspartner stimmten darin überein, daß eine spannende Geschichte gefunden werden müsse, die den jugendlichen Zuschauer packt. Unsere Jugend soll sich mit dem Helden des Films identifizieren können, soll verstehen lernen, da(3 unser Kampf heute genauso konsequent und unbeirrbar geführt werden muß, wie er damals unter anderen Bedingungen geführt wurde ...

  • Helden, die uns vertraut sind

    „ . Das Leben dn die Logik einzubeziehen, ist verständlich — und genial — unter dem Gesichtspunkt des Prozesses der Widerspiegelung der objektiven Welt in dem Bewußtsein des Mensehen und der Kontrolle dieses Bewußtseins durch 'die Praxis..." (Lenin, Philosophischer Nachlaß) Kaum in einem anderen Bereich sind die großen Schritte nach vorn so offensichtlich und für jeden erkennbar wie in der Landwirtschaft, gerade dort, wo jahrhundertealte Überlieferungen zur „guten" Tradition gehörten ...

  • Verlag soll anziehendes geistiges Zentrum sein

    Als wir im Verlag Neues Leben unser Initiativprogramm im Lenin-Aufgebot der FDJ diskutierten, stellten wir uns die Frage- Ist unsere Arbeit für die Autoren geistig attraktiv? Der Verlag ist doch der Kulminationspunkt für alle ideologischen, literarischen und materiellen Probleme eines Schriftstellers, und zwar im Hinblick auf die gemeinsame, Autor und Verlag gleichermaßen interessierende Aufgabe, die Entstehung und Verbreitung des Buches ...

  • Bilder deutschsowjetischer Freundschaft

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Arno Oberländer Eine Ausstellung zu Ehren des 100. Geburtstages von Lenin bereitet gegenwärtig der Mal- und Zeichenzirkel des volkseigenen Röhrenwerkes in Neuhaus am Renn weg vor. Sie ist gedacht als Wanderausstellung und wird nidht nur im Kreis Neuhaus gezeigt werden ...

  • Unsere Liebe, unsere Kunst der DDR - unserem sozialistischen Vaterland

    Man kann nicht zugleich in der Gesellschaft leben und frei von ihr sein. Die Freiheit des bürgerlichen Schriftstellers, des Künstlers und der Schauspielerin ist nur die maskierte (oder sich heuchlerisch maskierende) Abhängigkeit vom Geldsack, vom Bestochen- und vom Ausgehaltenwerden. Und wir Sozialisten ...

  • Aus dem Kulturleben

    BEDEUTENDES FERNSEH- WERK. Der Fernsehfilm „Krupp und Krause" wird gegenwärtig im ungarischen Fernsehen in einem Wochenendprogramm, das bedeutenden Werken der Filmkunst vorbehalten- ist, gezeigt. LESSING-TAGE. Vom 22. Januar bis zum 15. Februar finden in Kamenz, der Geburtsstadt des großen Dichters, die Lessing-Tage 1970 statt ...

Seite 5
  • Deutsche Antifaschisten an der Seite der Sowjetarm Von Michail B u r z e w

    Im Kampf gegen den Hitlerfaschismus standen viele deutsche Antifaschisten im Großen Vaterländischen Krieg an der Seite der Sowjetarmee. Der Verfasser des folgenden Beitrages, den wir in gekürzter Form der „Zeitschrift für Militärgeschichte" entnahmen, war während des Krieges Mitarbeiter in der Politischen Hauptverwaltung der Roten Armee und unmittelbar für die militärpolitische Propaganda unterden Truppen des Gegners an der Front verantwortlich ...

  • Viele wollen Beste sein

    Der Aufruf der Freien Deutschen Jugend zum Lenin-Aufgebot der jungen Revolutionäre hat auch bei den Kameraden der GST gezündet. Der Wille, im Geiste des großen Vorbildes hervorragende Leistungen in der vormilitärischen Ausbildung und im Wehrsport zu vollbringen, spielt gegenwärtig in den Wahlversammlungen der Sektionen und Grundorganisationen sowie in den Ausbildungseinheiten eine große Rolle ...

  • Erbauer und Verteidiger des Vaterlandes

    Die Zugehörigkeit zu den Kampfgruppen ist freiwillig. Jeder Kämpfer — Mitglied der SED oder parteilos — legt ein Gelöbnis ab. Es lautet: „Ich bin bereit, als Kämpfer der Arbeiterklasse, die Weisungen der Partei zu erfüllen, die Deutsche Demokratische Republik, ihre sozialistischen Er-- rungenschaften jederzeit mit der Waffe in der Hand zu bundenheit und Ergebenheit für die Sache des Sozialismus ...

  • Hohe Auszeichnungen

    Moskau. Durch Erlaß des Staatsrates der Sozialistischen Republik Rumänien ist aus Anlaß des 25. Jahrestages der rumänischen Streitkräfte eine große Gruppe sowjetischer Militärs mit Orden geehrt worden. Zu den Ausgezeichneten (gehören der Qberkommandierende der Vereinten Streitkräfte des Warschauer Vertrages, Marschall der Sowjetunion I ...

  • Plan für Zusammenarbeit

    Rostock. Einen umfangreichen Plan für die Zusammenarbeit im Jahre 1970 beschlossen die Kommandeure einer sowjetischen Panzeremheit, polnischer Grenzeinheiten sowie der Volksmarineeinheiten Pirrwitz, Schliebe und Ziel. Ein Erfahrungsaustausch über.das Studium der Werke Lenins, eine Bestenberatung, militärische Wettkämpfe sowie gegenseitige Besuche sind vorgesehen ...

  • Besuch bei Waffenbrüdern

    Minsk. Eine Delegation aus dem Militärbezirk Leipzig weilte zu Besuch im belorussischen Militärbezirk. Die Offiziere der Nationalen Volksarmee, die vom Chef der Politverwaltung, Generalmajor Nebrig, geleitet wurden, machten sich in Truppenteilen und Verbänden mit der Tätigkeit der Politorgane, der Partei- und Komsomolorganisationen vertraut ...

  • Lenin-Konferenz

    Moskau. An, der Moskauer Fnunse- Akademie fand eine theoretische Konferenz statt, die dem 100. Geburtstag W I. Lenins gewidmet war. Das Hauptreferat „W I. -Lenin — der Begründer der sowjetischen Militärwissenschaft" hielt der kürzlich zum. Kommertdeur der Akademie ernannte Generaloberst Professor A. J Radsiiewski ...

Seite 6
  • Lenins Werk (st in Polen lebendig

    Eine Schar Jungen und Mädchen schiebt sich durch den Eingang des Lenin-Museums in Poronin. Es sind Oberschüler aus Krakow Was bedeutet diesen Fünfzehn- und Sechzehnjärigen der Mitbegründer des wissenschaftlichen Sozialismus? „Lenin gab unserem Land die Unabhängigkeit wieder", erklärt ein Blondschopf, der gerade Schal und Mütze ablegt ...

  • Libyen: Kein Platz für NATO-Raketen

    30 Millionen englische Pfund Vorschuß einzunehmen, ohne dafür etwas zu liefern — solch ein Geschäft macht man nicht alle Tage. Trotzdem klang die Erklärung aus London, man müsse den britischen Kontrakt mit Libyen über die Errichtung eines Raketensyistems jetzt als aufgehoben betrachten, recht mißmutig ...

  • Sturm im „geruhsamen" Schweden

    standsland", ja sogar als eine Art des Sozialismus gepriesen hatten? Die Streikgründe Was steckt hinter diesem Ausstand, den die bürgerliche Presse als „wilden Streik" bezeichnet, weil er von der Landesorganisation der Gewerkschaften und der zentralen Leitung des Gruibenarbeiterverbandes nicht offiziell gestützt wird? Es geht nicht nur um die Unzufriedenheit der 35, die zuerst die Arbeit niederlegten, und die Solidarität aller anderen LKAB-Arbeiter ...

  • Indien geht mit Optimismus in die 70er Jahre

    von Dr. Andreas Kabus, Neu-Delhi Indien ist mit Optimismus in die 70er Jahre gegangen. „Lassen wir das neue Jahr als den Beginn eines neuen Zeitalters ankündigen — die Ära des Volkes", hatte Indiens Ministerpräsident, Frau Indira Gandhi, am 28. Dezember vor 800 000 Menschen auf dem Bombayer Azad Maidan erklärt ...

  • Breite Front

    Der Streik in Norrland hat schließlich die Möglichkeif der festen Zusammenarbeit zwischen Sozialdemokraten und Kommunisten bewiesen, wenn es gilt, die Interessen der Werktätigen zu verteidigen. Die führenden Mitglieder des Streikkomitees sind Kommunisten und Sozialdemokraten. Einstimmig wurde ein Grubenarbeiter, der Kommunist Türe Rantatalo, zum Leiter der Verhandlungsdelegation gewählt ...

Seite 7
  • Jubiläum in Assuan

    Freundschaftswoche UdSSR-VAR zum 10. Jahrestag eröffnet

    Assuan (ADN-Korr.). Der zehnte Jahrestag des Baubeginns am Assuan- Hochdamm ist am Freitag in der VAR feierlich begangen worden. Anläßlich dieses Jubiläums begann in Assuan eine Woche der sowjetisch-ägyptischen Freundschaft. Eine sowjetische Delegation unter Leitung des stellvertretenden Ministers für Energie und Elektrifizierung A ...

  • notwendig

    Budapest (ADN-Korr.). „Wer heute in Europa eine reale Politik führen will, der muß mit den Realitäten rechnen", erklärte der bekannte ungarische Staatsrechtler Prof. Dr. Imre Takacs von der Budapester Lorand-Eötvös-Universität zur DDR-Initiative. „Die DDR ist auch insofern eine Realität, als sie ein ...

  • Schmidt stellt sich schützend vor Sehnez

    Uneingeschränktes lob der CDU/CSU-Fraktion für diese Haltung

    Bonn (ADN/ND). Vor hohen Offizieren der Bonner Armee gab Minister Schmidt (SPD) eine „Ehrenerklärung" für Heeresinspekteur Generalleutnant Sehnez ab. Eine Entlassung von Sehnez lehnte Schmidt ab. DPA berichtete dazu: „Bundesverteidigungsminister Helmut Schmidt hat vor den kommandierenden Generalen des Heeres eine Ehrenerklärung für die Führung des Heeres abgegeben ...

  • A. Gromyko: Frieden ist oberstes Ziel

    Interview zu Crundzügen der sowjetischen Außenpolitik

    Moskau (ADN). „Die Sowjetunion sieht ihre Aufgabe darin, zur Festigung der Geschlossenheit und Einheit der sozialistischen Gemeinschaft, zur Erhöhung ihrer Macht und ihres Wohlstands, zur Entwicklung der engen brüderlichen Zusammenarbeit zwischen den sozialistischen Ländern beizutragen." Das betont der sowjetische Außenminister Andrej Gromyko in der jüngsten Ausgabe der Wochenschrift „Ogonjok" ...

  • KURZ BERICHTET

    Neues Verfahren zur Butterherstellung Moskau. Auf der plötzlichen Abkühlung von zerstäubter Sahne im Vakuum beruht ein von sowjetischen Wissenschaftlern und Ingenieuren entwickeltes neues Verfahren zur Herstellung von Butter. In Moskau sind für die neue Produktionsmethode bereits automatische Maschinenreihen geschaffen worden ...

  • Zivilisten als Zielscheibe

    Weiteres USA-Verbrechen in Südvietnam aufgedeckt

    Washington (ADN). Zwei Sanitäter der USA-Streitkräfte haben vor einer Untersuchungskommission der amerikanischen Truppen in Südvietnam enthüllt, daß eine Kompanie der 9. Infanteriedivision im Juni 1969 ein südvietnamesisches Dorf im Mekongdelta als Übungsziel benutzt hat. Dabei wurde eine nicht genannte Zahl von Zivilisten ermordet ...

  • Kumpel trugen ermordeten Gewerkschafter zu Grabe

    Joseph Yablonski unter starker Anteilnahme beigesetzt

    ClarksviHe (ADN). Unter starker Anteilnahme der Bevölkerung ist der von der Reaktion ermordete amerikanische Gewerkschaftsführer Joseph Yablonski am Freitag in ClarksviHe (Bundesstaat Pennsylvania) beigesetzt worden. Mit ihm wurden auch seine Frau und Tochter, ebenfalls Opfer der gedungenen Meuchelmörder, zur letzten Ruhe gebettet ...

  • Kommunique über Besuch Oldfich Cerniks in Polen

    Warschau (ADN-Korr.) Ein gemeinsames Kommunique über den Freundschaftsbesuch des Vorsitzenden der Regierung der CSSR, Oldfich Cernik, in Polen ist am Samstagabend in der polnischen Hauptstadt veröffentlicht worden. Darin heißt es „Die persönlichen Kontakte und andere Formen der zweiseitigen politischen ...

  • ModernesZentrum für Information

    Gemeiiisdbaftsprojekt sozialistischer Staaten in Moskoy eingerichtet Moskau (ADN). Die Zusammenaroeit zwischen Fachleuten 'der sozialistischen Länder wird sich dank der Einrichtung eines internationalen Zentrums für wissenschaftlich-technische Information erweitern. Dieser in Moskau organisierten Einrichtung gehören Vertreter Bulgariens, Ungarns, der Deutschen Demokratischen Republik, der Mongolischen Volksrepublik, Polens, Rumäniens, der Sowjetunion und der CSSR an ...

  • Demonstration gegen Preislawine

    Hannover (ADN). Unter der Losung. „Preise 'runter! Preisstopp durch Profitstopp!" demonstrierten am Sonnabend mehrere hundert Hannoveraner im Zentrum der Stadt gegen die Preislawine, die in den letzten Wochen die westdeutsche Bevölkerung überrollt hat. „Diese unerhörte Preislawine ist nicht die Folge von Lohnerhöhungen, sondern die Folge einer schamlosen Profitgier der marktbeherrschenden Konzerne ...

  • Enges Vertrauensverhältnis Brandts zu Washington

    München (ADN). „Brandts Vertrauensverhältnis zu Washington ist heute enger als das Adenauers zu Kennedy", schreibt am Sonnabend die „Süddeutsche Zeitung" in ihrem Leitartikel. „Alle Unkenrufe, Brandt setze mit seinen Experimenten das Vertrauen der westlichen Verbündeten aufs Spiel, haben sich als falsch erwiesen ...

  • Satellitentunkverkehr zwischen UdSSR und Kuba

    Havanna (ADN-Korr.). Eine Empfangs- und Sendestation für den Satellitenfunkverkehr wird mit sowjetischer Hilfe in Kuba errichtet. Diese Anlage ermöglicht einen vielkanaligen Funkverkehr für Telefon und Telegraf sowie für den Austausch von Radio- und Fernsehprogrammen zwischen der Sowjetunion und Kuba ...

  • KPTsch Delegation beendete UdSSR Besuch

    Moskau (ADN). Eine von Jozei Lenart, Sekretär des ZK der Kommunistischen Partei der Tschechoslowakei, geleitete Delegation von Parteifunktionären hat am Sonnabend ihren Besuch in Moskau beendet und ist wieder in die Heimat zurückgekehrt. Die Gäste hatten sich mit den Erfahrungen der KPdSU in der Parteiarbeit bekanntgemacht ...

  • Neuer USA Botschafter soll Junta den Rücken stärken

    Athen (ADN ND), Der neue Botschafter Washingtons bei der faschistischen Athener Junta. Henry j Tasca, ist am Freitag in der Hauptstadt Griechenlands eingetroffen. Die britische Agentur Reuter schreibt, es werde erwartet, daß Tasca, für den das Regime umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen getroffen hatte, bald nach Überreichung seines Beglaubigungsschreibens Gespräche über die Fortsetzung der amerikanischen Militärhilfe für die Junta führen wird ...

  • Auch in Barcelona wird gestreikt

    Barcelona (ADN). Etwa 800 Arbeiter eines Werkes des spanischen Maschinenbauunternehmens Maquinista Terrestre y Maritima in Barcelona haben am Wochenende die Arbeit niedergelegt. Sie erklärten sich mit 615 Beschäftigten des Betriebes solidarisch, die am Vortag nach einem Streik von der Direktion des Werkes ausgesperrt wurden ...

  • Vorschläge der DDR - Beitrag zur Sicherheit

    Havanna (ADN-Korr.). Der DDR-Entwurf „geht von der gegenwärtigen Realität aus, die sich im Bestehen von zwei deutschen Staaten und Westberlins als selbständige Einheit darstellt". Diese Feststellung trifft die kubanische Nachrichtenagentur Prensa Latina in einem Kommentar zum Vertragsentwurf. Der von ...

  • Finnland weiter bemüht um Sicherheitskonferenz

    Brüssel (ADN). „Die Regierung Finnlands wird ihre Bemühungen fortsetzen, um die Vorbedingungen für eine europäische Sicherheitskonferenz oder eine Serie von Beratungen zu Fragen der Sicherheit zu schaffen. Ebenso wird sie weiterhin Kontakte mit interessierten Regierungen pflegen." Das betonte der finnische Außenminister Dr ...

  • in Hoskau deponiert

    haben am Freitag Des oer sow.ieüs Regierung die Urkunde) fikatio depon Moska Länder. Gunnar Janin dra Sharma. ninterlee

Seite
Protestnote gegen Störaktionen in Westberlin Boprk Schrittmacher bei rollender Schicht - zündendes Beispiel Enge Zusammenarbeit mit der Volksrepublik Kongo Neujahrsball im Staatsrat Echte Chance für Bundesregierung Schreiben Hinister Dickeis an Schulz Presseagenturen berichten über DDR-Dokumentation Kosmonaut Beljajew gestorben Max Sefrin abgefeilt nach Kuweit Kampfdemonstration Künstler studieren Lenin
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen