24. Jun.

Ausgabe vom 04.01.1970

Seite 1
  • Nasser: Hilfe der UdSSR war für uns entscheidend

    VAR-Präsident würdigt umfassende Unterstützung

    Kairo (ADN-iKorr.). „Wir würden ein Nichts sein, hätte es nicht die Sowjetunion gegeben", zitiert die Kairoer Presse aus der Bede Präsident Nassers, die er auf einer Massenkundgebung in Khartum anläßlich seines Staatsbesuches in der Demokratischen Republik Sudan gehalten hatte. „Wir alle wären unter die Herrschaft Israels und der Vereinigten Staaten gekommen ...

  • Jugend übernahm einen modernen Produktionsbereich

    Berlin Sia Bf urt (ND). „Auf großer Fahrt - bist du dabei?" heißt das Motto der publizistischen Gemeinschaftsaktion 1970 von ND, „Tribüne", Radio DDR und Aktueller Kamera. ND-Korrespondent«n waren am ersten Arbeitstag des neuen Jahres in wichtigen Betrieben unterwegs, um die Gedanken von Arbeitern und Ingenieuren nach der 12 ...

  • Am 22. Marx 1970 Kommunalwahlen

    Berlin (ADN). Die Volkskammer der Deutschen Demokratischen Republik beschloß auf ihrer 14. Tagung vom 24. September 1969 auf Vorschlag des Staatsrates der DDR, die Wahlperioden der Kreistage, Stadtverordnetenversammlungen, Stadtbezirksversammlungen und Gemeindevertretungen zu verlängern. In seiner Sitzung am 11 ...

  • Ausdruck tiefer Menschlichkeit

    Reduzieren wir die zur Jahreswende von westdeutschen Publikationsorganen getroffenen Voraussagen für die siebziger Jahre auf ihren Kern, so erweist sich: Den Bundesbürger erwartet Unsicherheit. Da ist die Rede vom „Schreckgespenst der Automation" Ganze Artikelserien stehen unter dem Motto „Das Zeitalter der Ungewißheit" ...

  • Freiwillige Helfer unterstützen Kohlekumpei

    Weit über 1500 freiwillige Helfer standen am Sonnabend den Kumpeln der Braunkohtenindwistri© im Hingen um die tägliche Planerfüllung zur Seite. In allen Revieren hatten erneute starke Schneefälle und -verwehungen die Arbelt in den Taglebauen, an den Gleisanlagen und auf den Bunkern weiter erschwert. ...

  • Prawda: Sozialismus schreitet voran

    Triumph der Leninschen Ideen

    Moskau (ADN). „Der Sozialismus ist heute die einflußreichste Gesellschaftskraft", schreibt die „Prawda" am Sonnabend in ihrem Leitartikel, in dem eine Analyse der Entwicklung des sozialistischen Weltsystems im Jahre 1969 gegeben wird. „Der Beitrag des sozialistischen Weltsystems zum gemeinsamen Kampf gegen die imperialistischen Kräfte, für den Frieden, für die nationale Befreiung und den sozialen Fortschritt wird vor allen Dingen durch seine wachsende Wirtschaftsmacht bestimmt ...

  • Neue Kampfaktion der Kumpel Asturiens

    Madrid/Paris (ADN/ND). In der spanischen Provinz Asturien stehen seit Freitag weit über 5000 Bergleute der staatlichen Gesellschaft „Hunosa" im Streik. Sie wollen damit ihrer Forderung nach finanziellen Verbesserungen Nachdruck verleihen. Der Konzern hat bereits Hunderte Kumpel ausgesperrt. Der Pariser ...

  • Hartes Ringen um tagliche Planerfüllung

    Starke Schneefälle erfordern zügiges Handeln Berlin (ND/ADN). Anhaltende starke Schneefälle haben an diesem Wochenende erneut zu erheblichen Verkehrshehindeningen geführt. Im Kampf mit den Schneemassen haben sich besonders die Beschäftigten des Transportwesens, die Kumpel in den Braunkohlenkombinaten sowie die Angehörigen der See- und Hafenbetriebe der DDR bewährt ...

  • Gespräche in Kongo

    Brazzaville (ADN-Korr.). Der. Vizepräsident des Staatsrates der Volksrepublik Kongo, Alfred Raoul, hat am | Sonnabend die Partei- und Regierungsdelegation der DDR unter Leitung des Stellvertreters des Vorsitzenden des Miinisterrates Dr. Kurt Fichtner empfangen. Während einer längeren freundschaftlichen Unterredung wurden Fragen von beiderseitigem Interesse behandelt ...

  • „AI Akhbar" druckt Lenin-Thesen

    Beirat (ADN). Die libanesische Wochenschrift „AI Akhibar" veröffentlicht am Sonnabend den vollen Wortlaut der Thesen des ZK der KPdSU zum 100. Geburtstag Lenins. Dabei würdigt das Blatt die gewaltige Bedeutung der marxistisch-leninistischen Theorie in der Epoche des Übergangs zum Sozialismus.

Seite 2
  • Futterökonomie

    Als ein wesentlicher Wachstumsfaktor in der Landwirtschaft wurde auf der 12. Tagung des ZK die Futterökonomie bezeichnet. Mit dem niedrigsten Aufwand an Futter eine höhere Produktion zu erreichen, das ist die Aufgabe der Genossenschaftsbauern, um die Ziele des 70er Planes kontinuierlich zu erfüllen. Die Viehpfleger in den LPG und Volksgütern müssen jetzt mit dem höchsten Effekt veredeln, was die Feldwirte im Sommer und Herbst von Äckern und Wiesen geborgen haben ...

  • SCHLUSS

    des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik über die Zusammensetzung der Kreistage, Stadtverordnetenversammlungen, Stadtbezirksversammlungen und Gemeindevertretungen vom 11. De« iiimhet 1969 Entsprechend § 1 Abs. 3 des Wahlgesetzes vom 31. Juli 1963 (GB1 I S. 97) wird beschlossen 1. Für die ...

  • Artikel V

    Dleie Bestimmungen des Artikel« V argeban sich folgerichtig eus dam Artikel I des Vtrtraflsentwurfes, Er besagt, daß die vartraflsdillaßandan Saiten «die Aufnahm« normaler flklchberechtlgter Beziehungen ,,, auf der Grundlage der allgemein anerkannten Prinzipien und Normen des Völkerrechts" vereinbaren ...

  • Chemiebezirk verwirklicht Generalverkehrsplan

    Halle (ND/ADN). Etwa ein Drittel der künftigen Länge ihat jetzt die neue Hochstraße in Halle erreicht. Damit erfüllten die Brigaden vom Straßen-, Brücken- und Tiefibau'kombinat trotz un^ günstiger Witterunigsverhältnisse ihre Aufgaben an diesem wichtigen Objekt. Das Bauwerk wird mehrere Straßen und Straßentbaihngleise überspannen ...

  • Eisenbahner erhalten Hilfe

    Die starken Schneefälle erschwerten am Wochenende den Reise- und Güterverkehr in einigen Bezirken der DDR. Besonders im Räume Wittenberg gab es stärkere Behinderungen. In allen Reichsbahndirektionsbezidcen sind zusätzliche Kräfte zum Schneeräumen eingesetzt, um Bahnhöfe, Umschlagplätze und Strecken ßrei zu halten ...

  • Ein Betrieb, die VVB und die Musik

    Vom Kompositionsauftrag der halleschen Pumpenwerker ist im ND nicht zum erstenmal die Rede. Arbeiter als Auftraggeber des Künstlers auch auf dem Gebiet der Musik - hier ist in Aktion, was Walter Ulbricht auf der 12. ZK-Tagung als Voraussetzung für den weiteren Aufschwung des geistig-kulturellen Lebens nannte: Die führende Rolle der Arbeiterklasse „ ...

  • Eisbrecher im Packeis

    Den Schiffskonvois aus dem Stralsunder Hafen, wo die Zufahrten seit einigen Tagen immer wieder zufrieren, haben in Richtung Greifswialder Bodden die Eisbrecher „Eisvogel" und „Krummendorf" den Weg gebahnt. Das „Durchpflügen" der Ostsee-Einfahrt war durch 30 bis 40 Zentimeter dickes zusammengeschobenes Packeis erschwert, und BisverschiebU'nigen drückten die Zwangswege ständig zu ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91), 19.30-22.15 Uhr: „Mdelio" •"**); Komische Oper (22 25 55), 18.30-21.15 Uhr: „Ein Sommernachtstraum" ***); Metropol-Theater (20 23 98), 17-19.45 Uhr: „Die tausche Susanne" *♦•); Deutsches Theater (42 8134), keine Vorstellung; Kammerspiele (42 35 50), keine Vorstellung; Berliner Ememble (42 3160), 17-18 ...

  • Wissenschaftler beraten über EDV im Hochschulwesen

    Berlin (ADN). Eine wissenschaftliche Konferenz „Die elektronische Datenverarbeitung im Hochschulwesen" verneint vom 12. bis 16. Januar über 900 Wissenschaltler und Praktiker aus Hochschulen, Universitäten und Forschungsinstituten der DDR und der Sowjetunion in der Kongreßhalle am Alexanderplatz, Die ...

  • Tanklastzug stieß gegen Hauswand

    Berlin (ADN). Zu einem Verkehrsunfall kam es am Freitag gegen 22.30 Uhr in der Dorfstraße in Berlin-Falkenberg. Der Fahrer eines Minol-Tanklastzuges aus dem Kreis Bernau fuhr auf der schneeglatten Straße au schnell, geriet ins Schleudern und stieß gegen ein® Hsuswand. Personen wurden hierbei nicht verletzt, Aus dem 'bei dem Anprall entstandenen Leek U«*@n etwa 5000 Liter Kraftstoff auf die Straßt ...

  • iethre 1970 »OB

    |"ii i> .hIiuk! tletn BpschluB du1 ', i m i ,/t»mii r d<i| Deutschen Oemokra- !.i, H.'pitiit) vom 24, Septtmbpi 1 i '• . i) . it vt rlauKWimg riw Wahl , ii>ii< t •'•! Kisu'ifigt, stadtvrrotdnci , im iiiti'fvi' ntadrbpsslritsvt-i1- i i>nl i i,'t i und UrtrieinOevertretun i ,',! t i s W und tl"m § 6 des l ...

  • Sonderausskilungen in den 8

    Berlin (ADN). Mit vielfältigen Ausstellungen zu Ehren des 100. Geburtstagas Lenins warten die Berliner Staatlichen Museen auf. „Im Geiste Lenin» — mit der Sowjetunion in Freundschaft verbunden" ist eine der repräsentativsten Ausstellungen, für 'die das Ministerium für Kultur, der Verband Bildender Künstler und die Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft verantwortlich Jieichnien ...

  • „Spreewaldguste stellt Betrieb ein

    Cottbus (ADN). Die bei Touristen, WeehgntnduFlaubewi und Einheimischen unter dam Namen „Spreewaldguste" bekannte SpreeWEldbahn »teilte am Sonnatend ihren Betrieb ©in. Mit dieser 1888 geschaffenen V#rieetosy©rbindung von Cottbus nach Goyatz am Schwlelochnee wind eine der ältesten Schmalspurbahnen auf dem G-abtet der DDR stillgelegt, Die Strecke wurde mit Dampfloks bafahmen, die 1887 bzw ...

  • Touristenmagnet im Harz

    Magdeburg (ADN). Rund 130 000 Touristen aus der gesamten DDR und dem Ausland informierte die URANIA im Jahre 1969 an der Rapp- Bode-Talsperre über de\i volkswirtschaftlichen Wert und 'den Nutzen des Bode-Talsperpensystems. Das in den fünfziger Jahren, erbaute wasserwirtschaftliche-System besteht aus mehreren Becken, einer TrinkWiasseraufbereitung mit anigeschlosisener Fernwasserleitung und 'einem Pumpspeicherkraftwerk ...

  • DDR

    Im iuqi In den späten Abendi< Li« ', Januar 1970 ihat eine "*!<•! ■ l'tTson im Kaum Meiningen 1 , ' luenfce der X3eutsehen Demo- >> i) K'. publ k durchbrochen und , j, i >iureh eigene Schuld Verlet- ' v iv.oj* ii. im Zusammenhang -„ ii vcrlall beschädigten Angetc3 wMtrteutedien Bundeggrenz- ...

  • Auma-Platz wurde Jugendobjekt

    Gera (ADN). Interessante Vorschläge zur Gestaltung dies geistig-kulturellen Lebens haben junge Bürger der ostthü>ringischen Stadt Aiuma, Kreis Zeulenroda, der örtlichen Volksvertretung unterbreitet. Vor der Beratung des Volkswirtschaftsiplanes haben Schüler der 8. bis 10. Klasse Aufsätze zu diesem Thema geschrieben ...

  • Moderne Dienstleistung wird in Schwedt erprobt

    Schwedt (ADN). Als Forachunigsobjekt des Instituts für Kommunalwirtschaft Dresden, wird gegenwärtig in Schwedt eine neue Einrichtung für chemische Reinigung erprobt. Diese Zweigstelle des Diensitleistungskombinatas Schwedt bietet den Kunden eine kombinierte SdhnellreWgung mit Münzautomaten sowie eine Selbstbedienungsreinigung ...

  • Schritt für Frieden und Sicherheit

    Vertragsentwurf der DDR - wichtiger

    Am 1?, Dezember 19#9 hat ileh dtr oen iwl»ehen der Dtutsehen D«me- Vorsitzende des Stsstiretei der DDR, Rretliehen Republik und der Bundei- Wülter Ulbricht, mit einem irief an den rcpubllk Deutschend boioefLigt. In dem iundespräildenten der SRD, Dr, Gustav vom Versitzenden des Stootiratei der Helnememn, gewandt ...

  • Mitteilungen der Partei

    Die Vorlesung im Zyklus IV (MLO 2. Studienjahr) aum Thema „Die Rolle der Wirtschaftsorganisation bei der planmäßigen Verwirklichung des Konaentratäansproaesses in der sozialistischen Industrie der DDE" findet am 8, Januar, 16 Ohr, in der Bildungsstätte der Bezirksleitung, Französische Straße 35, statt Lektor: Genosse Prof ...

  • 260 Kilo Zeltplatzwünsche

    Str^lsund (ADN). Nahezu 30 000 Zeltplatzwünsche für erholsame Ferientage von Mai bis September auf 'den 57 Campingplätzen an der DDR-Ostseeküste und an Boddengewässern trafen am Freitag in der Stralsunder Zeltplatzvermittlung ein. Damit sind am ersten Anmeldetage bereits 260 Kilo ischriftläche Campingwünsche aus sieben voll gefüllten FasMcten zu sortieren ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS RFJDAKTIONSKOLLid UM

    Rudi Singer, Chefredakteurs Dr, Hajo He/bell, Harri Ciepuek, Dr. Sander Dre« S.»«slö, Dr, Günter Kertaehar, Herbert Nau« iitanti, Öunter Sehsbewski, stellv. Chef» mdökteure: Horst iltsehk0wskl, Klaus Höpckö, Alfred Kebs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr Harald Weuel, Dr, Jod Zitfsmerrtiönri

  • Transitstraßen blieben frei

    Am Sonnabend waren in allen Bezirken Tausende Mitarbeiter des Straßenwesens im Einsatz, um mit der Räum- und Streutechnik das Straßennetz der Republik befahrbar zu halten. Auf Teilabschnitten der Autobahn Ber-

  • N.u.r Augmnrmug. Ubmr di« '?!ü™}£8L ^,,,. * USA V«rbr*ch.n in Son My ^ a^ M ** w Ml9B Hartes Ringen um tägliche Planerfüllung (Fortsetzung von Seite 1)

    kohlewerke „Jugend" und „Oberlausitz" sowie in den Kombinaten Bitterfeld, Regis und Geiseltal, ihre Tagesaufgaben vnrbiidlirh 7ju erfüllen.

Seite 3
  • Unser Kurs für 1970: Immer hart am Wind

    Als am letzten Tag des Jahres die „Sascha Borodulin", ein 4600-tdw- Frachter, bei uns vom Stapel lief, hatten wir den Plan 1969 schon seit acht Tagen erfüllt. Viele unserer Kollegen, die an dem eiskalten Dezembermorgen an der. Helling ständen, waren sich darüber im klaren, wie wichtig dieser Planvorsprung für das Jahr 1970 ist ...

  • Ökonomie der Zeit vom ersten Tage an

    Piesterifcs. „Haben wir schon 70er Tempo erreicht?" — Diese Frage stand am Freitag im Mittelpunkt einer Debatte an den Phosphoröfen des VEB Stickstoffwenk Piesteritz. Apparatewärter Kurt Großkopf, Gewerkschaftsvertrauensmiann, hatte sie zur Diskussion gestellt, angeregt vom ND-Beitrag „Auf großer Fahrt — bist du dabei?" Das ND vom Tage machte die Runde ...

  • „Das wird uns gut voranbringen..."

    Bereichsieiter Emil S c h u ! z aus der WEMA UNION Gera: Am Montag kommt die Gewerkschaftsgruppe zusammen

    Im Betriebsteil WEMA UNION Gera des VEB Kombinat „Fritz Heckert" Kari-Marx-Stadt notierte unser Bezirkskorrespondent Werner Heidrich erste Gedanken von Bereichsleiter Genossen Emil Schulz Wir in der kleinmechanischen Abteilung haben uns gesagt, wenn der Plan 1970 mit richtigem Schwung anlaufen soll, kömmt es darauf an, daß vom ersten Tage an alle erforderlichen Einbauteile wie Wellen, Räder und Kupplungen in ausreichendem Maße bereitstehen ...

  • DipL Ina. Edmund Ritter,

    Leiter der Entwicklungsstelle für Automatisierung: Technologen und Konstrukteure gehören zu denjenigen, die für die große Fahrt iri den Perspektivplanzeitraum entscheidende technisch-organisatorische Voraussetzungen schaffen müssen. Für uns im Funkwerk Erfurt bedeutet das z. B., daß wir die Fertigung der modernen Halbleitertechnik auf Automaten und Aggregaten zu gewährleisten haben, die selbst Spitzenerzeugnisse im Weltmaßstab sein müssen ...

  • Peter Gertig,

    Sekretär der Betriebsparteiorganisation : Um auf der großen Fahrt gut gerüstet dabeizusein, betrachtet unsere Parteiorganisationdie gründliche und gewissenhafte Auswertung der 12. Tagung unseres Zentralkomitees als die wichtigste Voraussetzung. Sie vermittelt uns viele neue Lehren und Erkenntnisse, wie die politische Arbeit auf die höheren Aufgaben des Jahres 1970 gerichtet wird ...

  • Gerhard Rottleb,

    Mechaniker:

    In unserer Parteigruppe and in der Gewerkschaftsgruppe haben wir darüber gesprochen: Große Fahrt heißt für uns, das Produküonsnäveau für die moderne Elektronik 1970 weiter zu verbessern, um mit den besten Produzenten der Welt mitzuhalten bzw besser zu sein als sie. D,azu gehört viel fachliches Können ...

  • Horst Grüber,

    Kombinatsdirektor:

    Ich freue mich über die schöpferische Ungeduld und das Verantwortungsbewußtsein, mit dem Dieter Hinz und seine Kollegen ihren Batrag schrieben. Eben so eine Haltung brauchen wir, um die 70er Aufgaben zu lösen, um alte Gewohnheiten, überlebte Methoden und Mängel im Informationsfluß zu überwinden. Sind ...

  • Martha Walther,

    Vorsitzende der Betriebsgewerkschaftsleitung : Unsere Gewerkschaftsgruppe Maschinenbau hat mit ihrem ND-Artikel Probleme zur Diskussion gestellt, die uns zwingen, erneut zu überlegen, wie die Betriebsgewerkschaftsorganisation den sozialistischen Wettbewerb noch wirksamer organisieren kann. Über unsere Erfolge im vergangenen Jahr gab es Freude ...

  • Interessanter Diskussionsstoff

    Im Januar wird jedes unserer Kollektive sein Brigadeprogramm verteidigen. Dazu, "und 'besonders für die Gewerkschafiiswiahlien geben uns die Gedanken der Funkwerker interessanten Diskussionsstoff. Beispielsweise, was das ständige Lernen anigaht. 40 Kollegen haben sich in unserem Bereich verpflichtet, in diesem Jahr an einem Numeriklehrgang teilzunehmen ...

  • Der Prüfstein

    Ich tobe mich mit meinem Kollektiv für das neue Planjahr besser als je zuvor gerüstet. Wir halben den Plan 1969 allseitig erfüllt. Nun wollen wir im Wettbewerb die Arbeitsproduktivität um 11,8 Prozent steigern. Und doch, finde ich, halten uns die Überlegungen der Erfurter Funkwerker an, unsere Ziele und Lösuogswege nach den Maßstälben der 12 ...

  • Rund um die Uhr

    Wir arbeiten mit Werkzeugmaschinen, die einen hohen Wert besitzen. Für unseren Bereich haben wir einen Schichtkoeffizienten von 2,7 erreicht. Das ist Weltniveau, haben uns schon manche Gäste gesagt. Und doch läßt uns die Frage des Gewerkschaf tsvertra.uensmannes Dieter Hinz „Wie können wir den Nutzen der Anlage noch vergrößern?" nicht kalt ...

  • Erfurter Reaktionen Beginn der Debatte zum

    Die Überlegungen der Gewerkschaftsgruppe Maschinenbau im Funkwerk Erfurt zum Plan 1970 haben natürlich im eigenen Betrieb zuallererst lebhafte Diskussionen ausgelöst. Unser Bezirkskorrespondent Siegfried Topf übermittelte uns die Meinung von fünf Kollegen aus dem großen Kollektiv der Funkwerker:

Seite 4
  • Prometheus auf jedem Platz des Orchesters

    Gedanken über Produktion und Poesie oder produktive Poesie / Von Klaus Wolf

    Wissenschaftler werden genauer untersuchen, daß alle Höhepunkte der Kunstgeschichte abgewonnen wurden von Höhepunkten der Produktivkraftentwicklung in den revolutionären Epochen menschlichen Handelns und Strebens. Goethes „Faust" ist wohl das ■größte produktionsphilasophische Stück der Weltliteratur Paust strebt und irrt in den Konflikten entfesselter und gefesselter Produktivität Der bildende Künstler Leonardo da Vinci war einer der glänzendsten Techniker seiner Zeit ...

  • Künstler studieren Lenin Seine Worte saben uns die Kraft Von Prof, Max Burghardt, Mitglied des ZK und Präsident des Deutschen Kulturbundes

    „Du bist armitUg und rtteh, Mächtig und ohnmächtig »ugtiich, Mütttrehen Rußlandl" Diese Verse dei Dichten Nekraisow setzte Lenin leinem Artikel voran, den er am 13. März 1618 in der Iswestija unter dem Titel DIE HAUPTAUFGABE UNSERER TAGE veröffentlichte; Fünfzehn Jahre ipitier, Im Jahre 1938, las ich ...

  • Brigade „Luna 9" und unser Bild

    ND-Gespräch mit Dieter Rex, Maler und Grafiker

    ND: Sie gehören zu den Künstlern im Bezirk Halle, die sich in letzter Zeit mit interessanten und auch mutigen Werken zu Wort gemeldet haben. Hohe Aufmerksamkeit findet Ihr Bild „Brigade Lunä 9 und ihr Vertrauensmann" — es ist wohl Ihre erste Gruppenkomposition. Weniger bekannt ist vielleicht Ihre enge Verbindung zu dieser Brigade in den Bunawerken wie überhaupt zu den Arbeitern ...

  • Montagabend" für die Jugend da

    sedt zwei Jahren arbeitet Hildegard Schwarzer, Sängerin am Potsdamer Hans-Otto- Theater, mit der Laienspielgruppe der Betriebsberufsschule de« BMK-Ost Potsdam zustimmen, Nun. unterstützt sie die Mädchen und Jungen bei -der Vorbereitung ei:n<üs Programms zum 100. Geburtstag Lenins. Hildegard Schwarzer ...

  • Ökonomisches Denken bei Gegenwartsfilmen

    Abnahme des Spielfilmes. „Dr. med. Sommer II". Es handelt sich um einen Gegenwartsfilm, 'der die Persönlichkeitsentwicklung eines jungen Arztes zum Gegenstand hat. Nach der positiven ideologisch-künstlerischen Einschätzung des Filmes durch die Direktion und Dramafcurigenigruppe gab ich als Produktionsleiter den knappen Bericht zur Ökonomie und Organisation sowie zur politischen Führunigstätigkeit in diesem Film ...

Seite 5
  • TJumens reichster Mann

    Wir stehen um Mitternacht auf der schneebedeckten Plattform der „Önbita"-Station-von Sungut, den Nacken nach hinten verkrampft, den Blick in die Sternenwelt gerichtet. Doch „Molnija" ist nicht sichtbar. So bleibt uns die Frage unbeantwortet, wozu sogar die Sputaüks bemüht wenden, -an so fern von aller Welt Tjumetns Erdöl zu beugen ...

  • Der „Abenteurer von Prawdinsk11

    Bewußtieinsuntersdiiede wtrdtn in Tjumen audh an Froitjraden gamesaen, und auch anders, Ob Chefgeologe Hervieu deshalb naA unserem Tjumeh-Bt- .such dafür gesorgt hat, daB die Mi 8 den Irty^eh hinunter etwa 500 Kilometer weiter nach Norden wirbelt? Sie folgt dem krausen Be$t des Stromes, um schließlieh bei einer wohlgeordneten, Siedlung zu landen ...

  • MendeSejew als Kronzeuge

    Wozu diese touristische Werbung in einer Reportage, idie sich mit dem heutigen Tjiumem-ErdöXsehatz, mit Wissen^ schaft und moderner Technik befassen soll? Etwa uim darüber hinwegzutäuschen, daß Tabolsk schon vor hundert Jahren seinen hauptstädtischen Beruf an Omsk abgab und zum. „Krähwinikel" Sibiriens ...

  • Tiumen dreidimensional über und Unterirdisches sowie einfach irdisches nach einer joumalbtbchen Erkundung des westsibirisdten „Erdöl- und Gasschaties / Von 'Werner G o ! d s t e i n (Teil II)

    tet, und im Frühjahr 19fl§ hat er sie alu «eine Frau in die Siedlung am Brückenkopf geholt, Der vorige Winter sei hart gewesen, erzählt er. Wochenlang B0 Grad Frost, da wäre man lieber 1» der Baubude und auf dem Ofen «iteerigeblieben, bekennt er um gegenüber freimütig, die wir bei 30 Grad und sehneidendem ...

  • Eines der sieben Wunder Sibiriens

    Fast anderthalb Jahrhunderte nach dein Besuch des .großen Deutschen in Tofool'sk brauchen wir uns über einen weniger aufmerksamen oder ehrenvolleren Empfang am Zusammenfluß von Tofool und Irtysch nicht zu beklagen. Zwar haben sich 'die Zeiten gründlieh geändert. Uns brachten keine feurigen Bosse über die 225-Kilometer-Strecke von Tjumen nach Tobolsk, sondern ein Mi-8- Hubschrauber mit seinen Doppeldüsenantriesben von Wer weiß wieviel Pferdestärken ...

  • Größte Brücke Sibiriens

    Der Aufstieg zu dem Stahlgefüge, das, bei Tobolsk in 800 Meter Länge den Irtysch1 überbrückt, hat etwas Halsbrecherisches an sich. Dann stehen wir 26 Meter über dem Fluß. Walja Solochin heißt der junge Mann, der uns kleine Schar ausländischer Journalisten anführt. Der Fünfunddretißigjährige ist vor drei Jahren von Tscheljablnsk im Ural zum Brückenschlag an diesen sibirischen Strom gekommen und bewährt sich hier gut als Leiter eines sehr wichtigen Bauabschnittes der Streckenführung Tjumen—Tobolsk ...

  • Fazit einer Erkundung

    Zwischen Ural und Jeraissei tobt eine „Schlacht unterwegs". Der Gegner ist die widrige sibirische Nlatur. Die Fronten heißen Wissenschaft und Technik, Lebensstandard und Kultur. In Herzen und Hirnen auch wird dieser Kampf ausgefochten, Kommunisten stehen in der vordersten Linie, geben den Marschtritt &n, sind Vorbild ...

  • Neusibirische Lebensweise

    Gomo-Prawdinsk übernimmt noch eine andere Mission als nur das Kundschaften. Soziologische Untersuchungen unter den nach Sibirien Kommenden haben ergeben, daß zwar das Motiv hervorstechend, ist, in Tjumen einen besonders wichtigen Platz aum Wohle der Gesellschaft einzunehmen, doch noch nicht gelöste Probleme ...

Seite 6
  • Mit dem alten Gerumpel ins 198. Jahrzehnt?

    das heißt „Wirtschaftsreform" und „politische RefoCTien". Er meint, daß „eine Dezentralisierung der Wirtschaft auch eine stärkere pluralistische Ausrichtung des politischen Systems erfordere;'. Ruin durch „Reform" Bekanntlich macht der staatsmonopolistische Kapitalismus große Anstrengungen, die Nachteile einer chaotischen Struktur so gut wie möglich auszugleichen und durch zentrale Lenkungsmaßnahmen die Kraft auf Brennpunkte der wissenschaftlich-technischen Revolution zu konzentrieren ...

  • Rumänien realisiert Beschlüsse der Landeskonferenz der RKP

    Bereits auf der Landeskonferenz der Rumänischen Kommunistischen Partei im Dezember 1967 standen Fragen der Vervollkommnung der Leitung und Planung der Volkswirtschaft sowie die Veränderung der administrativ-territorialen Organisation Rumäniens auf der Tagesordnung. Grundlage der seinerzeit beschlossenen ...

  • Schiffe zwischen Murmansk und Rostock

    In Murmansk pflegt man den Gast scherzhaft zu schrecken: „Bei uns herrscht das ganze Jahr lang Winter. Nur der Best ist Sommer!" Nehmen wir die „Murmanen" nicht gleich beim Wort. Auch der sommerliche Polartag mit den „weißen Nächten" hat seine Beize. Wahr ist, daß die größte Hafenstadt nördlich des Polarkreises weder so recht den Sommer noch den Winter genießen kann ...

  • Öl pi taten am Suez

    von Rolf Günther, Kairo

    Manchmal werfen Ereignisse, die scheinbar am Rande liegen, plötzlich Schlaglichter auf die Hintergründe des Nahostkonfliktes. So zum Beispiel, als in der internationalen Presse Informationen über einen Wirtschaftskontrakt durchsickerten, der von den Beteiligten als strenges Geheimnis gehütet wurde. Die Partner: die israelische Regierung auf der einen, eine nordamerikanische Firma namens „King's Ressources Company", Sitz Denver (Colorado), auf der anderen Seite ...

Seite 7
  • „Ermunternde Geste" Bonns für den Nahostaggressor

    „Prawda" zur Einladung Abba Ebans nach Westdeutschland Libanesen verschleppt

    Moskau (ADN-Korr./IND). Die Tatsache, daß die Bonner Regierung als ersten außenpolitischen Akt im neuen Jahr eine offizielle Einladung an den israelischen Außenminister Abba Eban ausgesprochen hat, wertet die „Prawda" am Sonnabend in einem Kommentar als „ermunternde Geste" an die Adresse des Aggressors Israel ...

  • Strauß hetzt gegen Aufnahme gleichberechtigter Beziehungen

    Kardinal Doepfner lehnt Vertragsentwurf ab

    München (ADN). Der CSU-Vorsitzende Franz Josef Strauß lehnt in der jüngsten Ausgabe des „Bayern-Kuriers" in aggressivem Ton die Aufnahme gleichberechtigter Beziehungen zwischen beiden deutschen Staaten, wie sie im Vertragsentwurf der DDR vorgeschlagen worden sind, kategorisch ab. Strauß fordert das unbedingte Festhalten an dem bisherigen Bonner Kurs und erklärt, daß es keine „Demontage einer Position, die von der CDU/CSU mühselig aufgebaut worden ist", geben dürfe ...

  • Sofortprogramm der KPI für Aktion aller Linken

    Unterstützung für progressive Orientierung Indira Gandhis

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Die KP Indiens hat die auf dem Bomibayer Parteitag des regierenden Nationalkongresses angenommenen „konkreten Verpflichtungen zur Tat" begrüßt und ein SSöfortprograinm für gemeinsame Aktionen aller linken und demokratischen Kräfte vorgelegt. Im Leitartikel der jüngsten Ausgabe ...

  • KURZ BERICHTET

    Dar 1 000 000. Kubikmeter DsmeskMS. Am syrischen Euphrot-Staudamm schloß das Jahr 1969 mit zwei besonderen Ereignissen: Kur vor Jahreswechsel hatten die fünf sowjetischen Schwimmbagger d®n elnmllllensten Kubikmeter Boden bewtgt; fast zur selben Zeit wurden die Ausieheehtungssrbeiten sn der Baugrube des Kraftwerkes abgeh Volkuählung in Ungarn ludapMi ober 88 000 Helfer haben am Freitag in eilen Teilen Ungarns mit der Velksnih' lung 1970 btgennan ...

  • Machtkonrentralion der Knegsverbrecherkonzerne

    Hamburg (ADN). Die Nachfolger dag .Kriegaverbrecherkonizernfi IQ ■Farben AG haben man Jahreswechsel die letzten Überreste 'der nach" den Potsdamer Beschlüssen vorgenommenen Entflechtung rückgängig gemacht. Westdeutsche Zeitungen werten diesen Schritt als eine weitere Machtikonsaentratlon. Springers „Welt" ...

  • Irakische KP unterstützt Verhandlungen mit Kurden

    ftUa (ADN-Korr.). Die Kommunistische Partei Iraks unterstützt direkte Verhandlungen zwischen der irakischen Regierung und dem Kurdenfühfer Mulla Mustafa Barassani, die dem Ziel dienen müssen, „zu prinzipiellen korrekten Lösungen des Kurdenproblems vorzustoßen". Das erklärte Mukarram al Talabanl in der Dezembernummer der offiziell von der KP herausgegebenen Monatszeitschrift „AI Thakafa ...

  • General Steinhoff soll Bonn Positionen in Asien gewinnen

    Moskau (ADN). In einem Kommentar zu der am heutigen Sonntag beginnenden Reise des. Inspekteurs der Bonn'er Luftwaffe, Generalleutnant Steinhoff, in mehrere asiatische Länder und die USA schreibt TASS am Sonnabend, es bestehe kein Zweifel, daß die Aktivitäten Steinhoffs „eine politische Offensive Bonns ...

  • NATO Rat bevormundet britisches Unterhaus

    London (ADN-Korr.). Der britische Labourabgeondnete William Wilson beabsichtigt, zu Beginn der neuen Sitzungsperiode des Parlaments im Januar eine Anfrage an die Regierung wegen der Bevormundung des Unterhauses durch Bestimmungen des NATO-Rates zu richten. Grundlage dieser Anfrage ist ein Briefwechsel des Abgeordneten mit dem britischen Außenministerkiim ...

  • Sondtrschichttn in CSSR-Grubtn

    »rag (ADN-Korr.). Mit Neujahnuondei'sehichten begannen dl* Bengleut* mehrerer Tagebaue de» nerdböhmüehen Braunkohlenreview das Jahr 1670. Insgesamt wunden dabei über 36 000 Tonnen Kohle gefördert. Im Vorjahr hatttn die Bergleute dieses Revier« mit 52,6 Millionen Tonnen zum erstenmal in der Gwehidite des Reviers die 50-MUMonen- Tonnen-iGrenze bei der BraunkohleföPderung übersehritten und damit ihren Plan weit übererfüllt ...

  • Grausamer Haltterror gegen griechische Antifaschisten

    Budapest (ADN), In dem Ath§ner Aveföff-Gafingnli ist der pelitifehe Häftling Stephane* Lafkis gestorben, nachdem ihm eine ältliche Behandlung vferweigert werdtn w&r, Mitteilung davon maehtn nsehrtrt in diessm berüchtigten Gefängnis inhaftitrts prominent« Gegner im faichlstiichen Öbristenreglmei in einem Iritf, in dasien Bellte dtr Londoner Korrespondent der ungarischen Nachriehttftagtntur MT1 gelangt ist ...

  • „Die Welt" gegen völkerrechtliche Anerkennung

    Hamburg (ADN). Die Hamburger Springer-Zeitung „Die Welt" setzt am Sonnabend ihre Ausfälle gegen den DDR-Vertragsentwurf fort. Das Blatt bedauert dabei „die Identität der «.sowjetischen Interessen mit denen der SED" und beklagt gleichzeitig, daß eine „Isolierung" der DDR „im Ostblock heute nicht möglich ist" ...

  • Schritt zur Verständigung und Entspannung in Europa

    „Trybuna Ludu" unterstreicht Bedeutung der DDR-Initiative

    Warschau (ADN-Korr.). „Die Initiative,, mit der der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, auftrat, dient der Sache .der Verständigung zwischen der DDR und der Bundesrepublik sowie der Entspannung in Europa." Das schreibt am Sonnabend die führende Warschauer Zeitung „Trybuna Ludu" Der ...

  • „AI Akhbar": Anerkennung „dringende Notwendigkeit"

    Beirut (ADN-Korr.). Die Beiruter Wochenzeitung „AI Akhbar" fordert in ihrer jüngsten Ausgabe die Anerkennung der DDR durch die libanesische Regierung als eine „dringende Notwendigkeit, die den Interessen beider Länder und besonders Libanons in politischer, ökonomischer, kultureller und kommerzieller Hinsicht entspricht" Andererseits sei die Nichtanerkennung eine Verletzung der in der libanesischen Regierungserklärung garantierten Neutralitätspolitik, meint das Blatt in einem längeren Kommentar ...

  • Westdeutsche Gewerkschafter: Grundsätzliche Zustimmung

    Lübeck / Espelkamp (ADN/ND). „Ich stimme dem Vertragsentwurf grundsätzlich zu, denn er trägt den Realitäten Rechnung und leistet einen wirkungsvollen Beitrag zur Entspannung und Sicherung des Friedens in Europa", betont Peter Krzewina, Mitglied der Vertreterversammlung der IG Metall in Lübeck. Auch der ...

  • Westdeutsche Geheimdienste werden ausgebaut

    Bonn (ADN). Die Bonner Regierung betrachte „die Erhöhung der Effektivität" der Geheimdienste als eine der „vordringlichen Aufgaben", berichtet am Sonnabend die großbürgerliche „Frankfurter Allgemeine Zeitung". Der Personalbestand und die finanziellen Mittel für 'die Geheimdienste würden wesentlich erhöht werden ...

  • NP Parteitag wird jetzt nach Wertheim verlegt

    München (ADN/ND). Der Parteitag der westdeutschen neonazistischen NP soll am 14. und 15. Februar in dem Kleinstädtchen Wertheim bei Würzburg stattfinden. Das teilte am Wochenende der stellvertretende Vorsitzende des bayrischen Landesverbandes der Neonazis Pöhlrnann mit. Auf der Tagesordnung stehe die ...

  • Neue Kombinate in der VR Polen

    Warschau (ADN-Korr.). Mit Beginn des Planjahres 1970, des letzten Im laufenden Fünfjahrplan, haben in der Volksrepublik Polen elf neugebildete Kombinate des Maschinenbaus ihre Tätigkeit aufgenommen. In diesen Kombinaten, die auf der Grundlage der wirtschaftlichen Rechnungsführung arbeiten, sind über 50 Betriebe zusammengeschlossen ...

  • Neue Aggressionsakte gegen Kö Kamb ha

    Phnom-Peah (ADN). Neue Übergriffe der amerikanischen und Saigoner Streitkräfte auf Kambodscha sind am Wochenende in Phnom-Penh bekannt geworden. In der zweiten Dezemberwoche wurde das Dorf Taibol in der Provinz Prey Veng mit Raketen beschossen, wobei zwei Kambodschaner getötet und drei schwer verletzt' wurden ...

  • Arabische Kampferfolge

    Kairo (ADN/ND), Eine Sondereinheit der VAR-Streitkräfte hat am Sonnabendmorgen den Suezkanal Im Mittelabtchnitt überquert und fünf Angehörige einer israelischen Patrouille getöttt oder verwundet, Einem Kairoer Militärsprecher zufolgt ititn die Fahrzeuge des Gegners zerstört worden, Unweit von Bafah im besetzten Gta»geplet ihaten Kämpfer der' Palärtlnen»!- geh®n Befreiungsbewegung einen isrseli- ■ehtn Militänug In dit Luft gegprtngt ...

  • AATUF-Sekretär: Volle Unterstützung für Vorschläge

    Daressalam (ADN-Korr.). Die volle Unterstützung des Sekretariats des Allafrikanischen Gewerkschaftsibundes (AATUP) für die DDR-Vorschläge hat der AATUF-Sekretär David Zimbihile in einer Erklärung für den Daressalamer ADN-Korrespondenten betont. Er sprach die Hoffnung aus, daß die westdeutsche Regierung „vernünftig genug" ist, diese Vorschläge zu akzeptieren ...

  • Erfolgreicher Start ins neue Planjahr

    UdSSR erweitert Fernsehnttz mit Nachrichttniatelliten

    Moikau (ADN-Kerr.). Die Geldföfdemv von U«t=Nera im etitltehen Teil ven Sibirien werden 1170 über die Orbita- Satelliten am gentr*l§n -Moikauer Fern- 2, Pltnumi des ZK d«r PVAP und einem vom Ministerrat vor eini|«n Woehtn gefaßten örundi*tabe*chluß, Sie zi©lt auf dl« beiure Befriedigung d«i Btdirfi der ...

  • SWAPO Kongreß beendet

    Daressalam (ADN/ND). Die Volksorganisation von Südwestafrika (SWAPO) hat auf einem jetzt in der tansanischen Stadt Tanga beendeten Kongreß wichtige Beschlüsse zur Aktivierung des Kampfes der Namibia-Bevölkerung gegen das südafokajnischc Joch gefaßt. SWAPO-Präsident Sam Nujoma erklärte, daß auch eine neue Strategie und Taktik beraten wurde ...

  • Was sonst noch passierte

    Die Penny-Münien drohen in Großbritannien rar zu werden, nachdem findige Altmotallhändler herausgekrl@gt haben, weiche Geschäfte sieh mit diesen Kupferstüek@n machen lassen, Eine Tanne Penny-Münwn hat einen W^rt ven 430 Pfund Sterling - slnggsshmolien ist die «e gtwennsne Tenne Kupfer jedoch 703 britisehe Pfund wert ...

  • Po

    herfiel jugendliche Demonstranten in Iserlohn

    (ADN/ND). li» Hundertschatt Poüs» fing am Woeh«n©»dt in Istjplofen gegen, mshrtre hundert Jugendlieh« PemoMtrenten vor, iit < gegen .IWiMeiseAötanigto tei den Mimt

Seite 8
  • Eishockey; DDR-Norwegen 6:1 und 5 2

    Die DDR-Eisshockey-Nätionalmannschaft errang in Länderspielen gegen Norwegen sichere Siege. Die erste Begegnung wurde am Freitag in Orimimitschau ausgetragen und endete 6:1 (0 : 0, 4 :1, 2 0), das zweite Spiel fand am Sonnabend in Halle statt und brachte der DDR einen 5 :2 (1 :1, 4 • 1, 0 • 0)-Erfolg ...

  • Rainer Klehr tauschte Gold gegen Bronze

    Ruth Schleiermacher verteidigte zwei Titel bei Einzelmeisterschaften im Eisschnellauf

    von unserem Berichterstatter Wolfgang Richter Die Schneeschieber kamen nicht zur Ruhe. Trotzdem war ■der Kunsteisring dm Berliner Norden ständig van einer weißen Schneedecke überzogen. Das mußte von vornherein die Zeiten bei den Einzelmeisterschafiten der Eisschnelläufer mindern. Wenn sich die Favoritin Ruth Schleiermacher dennoch zwei Titel in guten Zeiten sicherte, spricht das dafür, daß sie offensichtlich ihr krasses Formtief vom Dynamo- Cup zu überwinden im Begriff ist ...

  • Hoffe auf WM-Medaille für Dänemark

    ND: Sie sind auch Mitglied des Vorstandes des dänischen Handballbundes. Ihre Mannfährt als Vizeweltmeister nach Frankreich. Was hat man diesmal zu bieten? John Mathiesen: Ich bin ehrenamtliches Vorstandsmitglied seit 1965, von Beruf bin ich Architekt. Unsere Nationalmannschaft ist stark, vielleicht sogar noch stärker als 1967 in Stöckholm, allerdings noch zu unterschiedlich in ihren Ledstungen ...

  • Düring und Marie nach dem Springen gleichauf

    Kombinationswettbewerb um „Pokal der Olympiaausstatterbetriebe" begann in Johanngeorgenstadt

    Beim Springen des zweiten Wettbewerbs in der Nordischen Kombination um den „Pokal der Olympiaausstatteribetriebe" waren am Sonnabend auf der Erzgeibirtgsschanze in Johanngeorgenstadt Lothar Düring (Dynamo Johanngeongenstadt) bei den Männern und Ulrich Wehling (SC Traktor Oberwdesenthal) bei den Junioren die Besten ...

  • Zum Beispiel Gertrud Manns

    Reden wir ein Wort über jene, die in diesen Tagen fast jedes Wochenende dem Sport opfern, ob der Winter mild ist oder Frost klirrt. Kein Eisschnellaufwettkampf ist ohne Zeitnehmer, Protokollführer, ohne die Männer, die die Bahn in Ordnung halten, denkbar. Zum Beispiel Gertrud Manns, 65 Jahre alt, alltags Montiererin im EAW Sie führt am Ziel das Protokoll und alle schätzen ihre gewissenhafte Arbeit ...

  • TSC Berlin und Lok Rangsdorf vorn

    TSC Berlin und Lok Rangsdorf heißen die Staffelsieger beim IX. Internationalen Hallenhandiballturnier der Frauen in Potsdam. Beide Mannschaften setzten sich am Sonnabend mit jeweils 6 :0 Punkten überlegen in ihren Staffeln durch. Am Sonntag wenden in Ütoerkreozvergleichen der Sieger und die Plazierten ermittelt ...

  • Nur Rostock ohne Punktverlust

    Erster Anwärter auf den Turniersieg des XI. internationalen Hallenhandball-Turniers des SC Empor Rostock ist nach dem ersten Spieltag die Mannschaft des Gastgebers. Nach einem 20 :11 (10 ■ 4)-Erfolg gegen Kopenhagen waren die Rostocker auch gegen den SC DHfK Leipzig mit 15 :10 (7 5) siegreich und sind als einzige noch ohne Punktverlust ...

  • Glaß und Woripiwo gewannen am Fichtelberg

    Im Zeichen des Nachwuchses stand ein Sprunglauf am Sonnabend auf der Großen Fichtelbergschanze in Oberwiesenthal. Bei ungünstigen Witterungsbedingungen — Schneefall und Wind — stand der 17jährige Henry Glaß ,(SC Dynamo Klingenthal) mit 84 m den weitesten Sprung und lag auch in der Gesamtwertung mit der Note 228,5 noch vor dem Besten der Männer, seinem Klubkameraden Heinz 'Wosipiwo, der die Note 223,5 erreichte ...

  • Die aktuelle ND-Tabelle

    Die DDR-Meister im Motorgeländesport

    Klasse bis 50 cem 1 Ewald Schneidewind 2. Gerhard Haatz 3. Rainer Matschek Klasse bis 75 cem 1. Manfred Stein 2. Karl-Heinz Kupfer 3. Manfred Ahnert Klasse bis 125 ecm 1. Dieter Salevsky 2. Manfred Peters 3. Lothar Schünemann Klasse bis 175 cem 1 Peter Uhlig 2. Frank Schubert 3. Kurt Seidel Klasse bis 250 cem 1 ...

  • John Mathiesen

    Präsident des Kopenhagener Ha nd ballverba ndes ND: Welchen Eindruck hatten Sie vom diesjährigen Neujahrsturnier? John Mathiesen: Sechsmal war ich nun schon dabei. Auch diesmal muß ich sagen, es war ein gutklassiges Turnier mit recht starken Mannschaften. Leipzig gewann verdient, stellte die reifste Vertretung ...

  • Neuesdeutschland

    Redaktion: 108 Berlin, Mauersteaße 39/40, Tel. 22 03 41 - Verlag: 10S4 Berlin, Schönhauser Allee 17B, Tel. 42 05 41 - Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark - Bankkonto- Berliner Stadtkontor, 1058 Berlin, Schönhauser Allee 144, Konto-Nr. 6691-14-18. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 55S 09 - Alleinige Anzeigenannahme BEWAG WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28-31, und alle DEWAG- Betriebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDR - Zur Zeit gilt die Anzeieenpreisliste Nr ...

  • EISHOCKEY

    Junioren-Europameisterschaft: Stand vor dein letzten Spieltag: An der Spitze mit je 8 Punkten UdSSR und CSSR. Ergebnisse: UdSSR gegen Finnland 7 • 1 (0 : 0, 2 1, 5 :0), OSSR—Schweden 3 2 (0 • 0, .1 • 2, 2 .0). Länderspiel: Kanadische Auswahl gegen CSSR 2 :2 (0 : 0, 2 : 0, 0 : 2). Internationaler Klubvergleicfe: SC Rießersee—Slovan Bratislava 3 : 6 ( ...

  • SCHACH

    8. Leipziger Silvesterturnier: Endstand: 1. Hennings (Leipzig) punktgleich mit Grabczews (Polen) — je 5,5 Punkte, 3. Starke (SG Leipzig) 5 Punkte, 4. Pithart (CSSR) 5, 5. WatndkQW (UdSSR) 4,5, 6. Kraaak (Leipzig) 4,5. Nachwuchsturaier in Meißen: Sieger männliche Jugend: Joachim Brüggeinanin (Erajurt), weibliche Jugend ...

  • HALLENHANDBALL

    Skandinavische Meisterschaft: Norwegen (Gegner der DDR in der WM-Vorrunde) gegen Vdzeweltmeister Dänemark 16 12 (9 :7), Schweden (gleichfalls Gegner der DDR in der WM-Vorrunde) gegen Finnland 14 10 (6 :6). Westdeutsche Meisterschaft: Neuer Meister wurde Frischauf Göppingen durch ,22 18 (10 : 7)-Sisg über Titelverteidiger VfL Gumrneüsfoach ...

  • Vorwärts Frankfurt gewann Handballturnier

    Armeesportler besiegten Vorjahrsgewinner Wismut Aue mit einem Tor Vorsprung

    Weitere Ergebnisse: ASK Vorwärts—Lok Frankfurt 15:5, Aue gegen Cluj 14 :8, -Lok Frankfurt 20 :10, Cluj-Lok Frankfurt 15 : 2. Der Endstand: 1. ASK Vorwärts Frankfurt 5 l Punkte/32 :2} Tore, 2. Wismut Aue 4 : 2/40 : 25, 3. Universitatea Cluj 3 : 3/33 : 26, 4. Lok Frankfurt 0 ■ 6/17 • 50. (ADN)

  • EISSCHNELLAUF

    In Oslo: Norwegischer Landesrekord im Vierkampf mit 174,297 Punkten durch Weltmeister Fornaess vor Schenk (Niederlande/175,875) und Thomassen (Norwegen/176,382).

Seite
Nasser: Hilfe der UdSSR war für uns entscheidend Jugend übernahm einen modernen Produktionsbereich Am 22. Marx 1970 Kommunalwahlen Ausdruck tiefer Menschlichkeit Freiwillige Helfer unterstützen Kohlekumpei Prawda: Sozialismus schreitet voran Neue Kampfaktion der Kumpel Asturiens Hartes Ringen um tagliche Planerfüllung Gespräche in Kongo „AI Akhbar" druckt Lenin-Thesen
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen