25. Jun.

Ausgabe vom 11.11.1969

Seite 1
  • Universität Rostock feiert 550. Jahrestag

    Erster Höhepunkt der Jubiläumsfeierlichkeiten / Mehr als 200 Ehrengäste beim Festakt/Ehrendoktorwürde für 24 hervorragende Gelehrte

    Von unserer Sonderredaktion Rostock. Zum bisherigen Höhepunkt der Feierlichkeiten aus Anlaß des 550- jährigen Bestehens der Universität Rostock gestaltete sich am Montag der Akademische Festakt des Rektors und des Wissenschaftlichen Rates der alte* sten nordeuropäischen Hochschule. Im Großen Haus des Volkstheaters begrüßte der 1 ...

  • Zwischen Idee und Produktion

    Die Wertlehre von Karl Marx ist einer der Grundpfeiler unserer sozialistischen Ökonomie. Sie bedeutet, einfach gesagt, daß die Ergebnisse unserer Arbeit — Werkzeugmaschinen, Staubsauger, technische Lösungen oder Fleischkonserven — sich zunächst einmal in dem Verhältnis miteinander oder mit Erzeugnissen der Weltmärkte austauschen, in dem sie selbst gesellschaftlich notwendige Arbeit verkörpern ...

  • restlicher Abschluß der Tage der Kultur der Georgischen SSR in der DDR Begeisternde Manifestation unserer tiefen Freundschaft Mitreißendes Konzert in der Deutschen Staatsoper / Atmosphäre brüderlicher Herzlichkeit bei Empfängen in der sowjetischen Bot

    Berlin (ND/ADN). Mit einem festlichen Konzert in der Deutschen Staatsoper, das noch einmal viele der hervorragenden Solisten und Ensembles vereinigte, die in den vergangenen zehn Tagen bei ihren Auftritten in Berlin, in den Bezirken Karl-Marx-Stadt, Dresden, Gera und Suhl stürmisch gefeiert wurden, fanden die Tage der Kultur der Georgischen SSR in der DDR am Montag ihren Abschluß ...

  • Schwane Pumpe öffnet Tore für Automatisierung

    Werktätige des Gaskombinates mit klarer Wettbewerbskonzeption für stabile und hocheffektive Gasversorgung

    Schwarze Pumpe (ND). Den Weg komplexer Automatisierung ganzer Produktionssysteme haben die Werktätigen des Gaskombinates Schwarze Pumpe eingeschlagen, um im Wettbewerb ein festes Fundament für eine stabile und hocheffektive Gasversorgung der Volkswirtschaft zu schaffen. Von der Abraumförderüng im Tagebau bis zur Belieferung der Betriebe und Haushalte sollen alle wesentlichen Prozesse automatisch gesteuert und dadurch mit weit höherer Produktivität ablaufen ...

  • ra

    Wie betreiben wir heute Ökonomie der Zeit? Der Weg ist in den Beschlüssen unserer Partei vorgezeichnet. Die Bauarbeiter vom Leninplatz, die Chemiearbeiter von Leuna nehmen sich in ihren Wettbewerbsprogrammen vor, diesen Weg zu beschreiten. Der Arbeitsaufwand ist zunehmend Arbeitsaufwand wissenschaftlich tätiger Produzenten ...

  • Regierungsdelegation nach Sudan gereist

    Berlin (ADN). Eine Regierungsdelegation der DDR unter Leitung von Dr. Werner Titel, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates, reiste am Montag nach" Khartum. Sie wird mit der Regierung der Demokratischen Republik Sudan über die Vertiefung der wirtschaftlichen und wissenschaftlichtechnischen Zusammenarbeit verhandeln, die sich insbesondere seit der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen beiden Staaten günstig entwikkelte ...

  • Orkanartiger Sturm forderte Todesopfer

    Berlin (ND/ADN). Orkanartiger Sturm mit einer Geschwindigkeit von 30 Metern pro Sekunde, örtlich bis 41 Meter, raste am Sonntag und in der Nacht zum Montag vor allem über die Nordbezirke der DDR: Bedauerlicherweise forderte er ein Todesopfer. Im Bezirk Neubrandenburg erlitt eine Bürgerin durch einen umstürzenden Baum tödliche Verletzungen ...

  • Leonid Breshnew empfing El Nimeri

    Moskau (ADN). Der Vorsitzende des sudanesischen Revolutionsrates Jaafar Mohammed El Nimeri, Premierminister und Oberkommandierender der Streitkräfte der Demokratischen Republik Sudan, ist am Montag in Moskau vom Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, empfangen worden. Bei dem Gespräch, das ...

  • Mihai Marinescu in Berlin begrüßt

    Berlin (ADN). Zur III. Tagung der Gemeinsamen Regierungskoinmission für wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen der DDR und der SRR traf der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der Sozialistischen Republik Rumänien Mihai Marinescu am Montag in Berlin ein. Er wurde vom Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR Dr ...

  • Finnische und österreichische Presse

    Auch in der finnischen Presse wird am Montag hervorgehoben, daß das „Neue Deutschland" in der Bonner Regierungserklärung neue Nuancen sehe. Einige Zeitungen beziehen sich dabei zugleich auf die Äußerungen des Mitglieds des Politbüros und Sekretärs des ZK Erich Honecker vom Freitag. Ausnahmslos alle österreichischen Zeitungen registrieren am Montag den Leitartikel des „Neuen Deutschlands" ...

  • „l'Humanite"

    Als eine Analyse des Abstimmungsergebnisses „von 16 Millionen Wählern, die in Westdeuschland den Christlichen Demokraten, der CDU und der CSU, eine ernste Niederlage bereitet und eine Änderung der Regierung ermöglicht haben", würdigt die „Humanite" am Montag in einem ausführlichen Bericht den Leitartikel im „Neuen Deutschland" ...

  • „Rüde Prävo"

    Die Prager „Rud6 Prävo" zitiert im Wortlaut Passagen, die sich mit der Weigerung der Brandt/Scheel-Regierung beschäftigen, die DDR völkerrechtlich anzuerkennen, und hebt hervor, daß die ersten Amtshandlungen Scheels im Widerspruch zu den Versprechungen des neuen Bonner Außenministers im Wahlkampf stehen ...

  • Willi Stoph dankt sowjetischen Gästen

    Berlin (ND). Zum Abschluß der Tage der Kultur der Georgischen SSR in der DDR übermittelte der Vorsitzende des Ministerrates, Willi Stoph, den in der DDR weilenden georgischen Künstlern, Kulturschaffenden und Wissenschaftlern herzliche Worte des Dankes. „Mit großer Freude haben die Bürger der Deutschen ...

  • US A-Agg ressoren müssen Vietnam verlassen!

    Vietnamausschuß ruft zu verstärkten Solidaritätsaktionen auf Berlin (ND). Der Vietnamaus-' schuß beim Afro-Asiatischen Solidaritätskomitee hat am Montag die DDR-Bevölkerung zu verstärkter politischer, moralischer und materieller Solidarität mit dem vietnamesischen Brudervolk aufgerufen. In der Erklärung wird die große Demonstrationsaktion ...

  • „Rabotnitschesko Delo*

    Unter der Überschrift „Notwendig ist eine wahre Friedenspolitik" betont die bulgarische Zeitung „Rabotadtschesko Delo", daß ein Regierungswechsel unter den Bedingungen der Herrschaft des Monopolkapitals im spätkapitaüstischen Westdeutschland keinesfalls mit einem Machtwechsel gleichgesetzt werden kann ...

  • KVDR-Botschafter Ro Su Ek bei Willi Stoph

    Freundsdiaftliches Gespräch anläßlich des Abschiedsbesuches Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik, Willi Stoph, empfing am Montag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Koreanischen Volksdemokratischen Republik in der Deutschen Demokratischen Republik, Ro Su Ek, zum Abschiedsbesuch ...

  • „Trybuna Ludu"

    Die führende Warschauer Zeitung „Trybuna Ludu" veröffentlicht unter großer Aufmachung längere Auszüge. Sie unterstreicht: „Warum fehlt eigentlich der-neuen Bonner Regierung der Mut, die ganze Wahrheit zu erkennen und die Deutsche Demokratische Republik völkerrechtlich anzuerkennen?" „Slowo Powszechne" schenkt dem ND-Beitrag ebenfalls große Beachtung ...

  • „Svenska Dagbladet"

    Die Stockholmer „Svenska Dagbladet" verweist u. a. ebenfalls auf die Feststellung, daß die Forderung nach einer völkerrechtlichen Anerkennung unverändert bestehenbleibt. Auch das Mitglied des Politbüros Erich Honecker habe ganz klar gesagt, daß die Beziehungen zwischen beiden deutschen (Fortsetzung Seite ...

Seite 2
  • Begeisternde Manifestation unserer tiefen Freundschaft

    (Fortsetzung von Seite 1)

    fitzender der Freundichaftigeiellichaft Georgien-DDR, dit Tag« dtr Kultur der Georgischen SSR in der DDR all ein stärket Erlebnis dts proletarlschen Internationalismui und der deutsch-sowjetischen Freundschaft. „Diese zehn Tage in Ihrem Land waren für uns alle ein unvergeßliches Erlebnis", rief Prof ...

  • Freundschansbesuch in Ungarn

    Eine vom Minister des Innern und Chef der Deutschen Volkspolizei, Generaloberst Friedrich Dlckel, geleitete Delegation des Ministeriums des Innern der DDR traf am Montag in Budapest ein. Sie folgt einer Einladung des ungarischen Innenministers, Andras Benkel, zu einem Freundschaftsbesuch und wurde auf dem Flughafen Ferlhegy von' Andras Benkei, leitenden Mitarbeitern seines Ministeriums und Vertretern-des ungarischen Außenministeriums empfangen ...

  • Trinksprüche auf die Freundschaft

    Der Außerordentliche und Bevollmächtigte-Botschafter der UdSSR In der DDR, P. A. Abrassimow, und der Minister für Kultur der Georgischen SSR, Otar W. Taktakischwili, waren die Gastgeber eines festlichen Empfangs, der zum Abschluß der sowjetischen Kulturtage am Montagnachmittag in der Botschaft der UdSSR in Berlin stattfand ...

  • emuiiyeii Fruchtbare Zusammenarbeit

    Die Tage der sowjetischen Kultur In der DDR, die in diesem Jahr von der Georgischen SSR bestritten wurden und gestern abend mit einem hinreißenden Programm In der Deutschen Staatsoper ausklangen, bildeten In dem an markanten Ereignissen reichen 20. Jahr des Bestehens unserer Republik einen weiteren Höhepunkt ...

  • Wegbereiter für modernen und rationellen Handel

    Kaufhallenkollektiv „Passage" wetteifert zu Ehren Lenins

    Berlin (ND). Als eines der ersten Kollektive des sozialistischen Konsumgüterbinnenhandels haben die Mitarbeiter der Kaufhalle „Passage" im Berliner Stadtbezirk Lichtenberg ihre Aufgaben zur Wetterführung des Wettbewerbs zum 100. Geburtstag Lenins formuliert und beschlossen. Ihr Streben im sozialistischen ...

  • Sicherheit im Mittelpunkt

    Volkskammerausschuß für Auswärtige Angelegenheiten tagte

    Berlin (ADN). Dar Ausschuß für Auswärtige Angelagenhalten dar Volkskammer dar DDR tagte unter Leitung salnas Vorsitzendan, Abgeordneten Dr. Rudolf Agstan, am Montag, dam IQ. November 1069, in Berlin. Dia Abgeordneten nahmen einen Bericht des Staatssekretärs im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten Petar Florin entgegen Ubar dia großa intarnationala Resonanz, dia dar 20 ...

  • Eine Viertelmillion Besucher

    Auf einer stark besuchten Pressekonferenz am Montagnachmittag im Berliner Klub „Die Möwe" wurden von Gästen und Gastgebern der georgischen Kulturtage in der DDR mit Interessanten Schilderungen noch einmal Erlebnisse und Fakten der ereignisreichen Tage resümiert. Kulturminister Klaus Gysi informierte darüber, daß bei den Ausstellungen georgischer Kunst sowie in den Film-, Konzert- und Ensembleveranstaltungen über eine Viertelmilllon Besucher gezählt wurden, davon allein im Bezirk Germ bis zum 6 ...

  • Schwarze Pumpe öffnet Tore für Automatisierung

    (Fort$$Unmg von Salt« 2) werbsvorhaben darstellen." Für 1970 wird bereits eine Produktivitätssteigerung von mehr als 16 Prozent angestrebt. Die Erprobung elnei Prozeßrechne« In der Gasreinigung ist einer der ertten Schritte dazu, das Gasverbundnetz der DDR zu automatisieren. In sozialistischer Gemeinschaftsarbeit ...

  • USA-Aggressoren müssen Vietnam verlassen!

    (Fortsetzung von atiu 1) ttrtt USA-Aggreislon trotz neuer bestialischer Verbrechen ohne Perspektive Ist". Weiter heißt «s: „Dl* USA haben die Aggression begonnen, sla müssen mit diesem Verbrachen unverzüglich Schluß machen, damit das vlatnameilicha Volk den Weg sainar weiteren friedlichen Entwicklung ohna ausländische Einmischung salbst bastimman kann ...

  • Kurt Hager empfing sowjetische Gäste

    Die Delegation der Georgischen SSR unter Leitung von Qtar W. Taktaklschwili, Minister für Kultur, die anläßlich der Tage der georgischen Kultur in der DDR weilt, wurde am Montag vom Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK Prof. Kurt Hager empfangen. Im Verlauf der herzlichen Begegnung würdigten Prof ...

  • Genosse Oberst Wolfgang Richter

    Nachruf des Zentralkomitees Mit «lefer Trauer erfüllt uns die Nachricht, daß am 7. November nach kurzer, schwerer Krankheit Genaue Oberit Wolfgang Richter, Diplomwirtschaftler, Im Alter von 49 Jahren verstorben Ist. Mit Ihm verliert untere Partei einen Genossen, der seine ganze Kraft für die militärische und ökonomische Stärkung unterer sozialistischen Heimat eingesetzt hat ...

  • Brüderliche Verbundenheit

    Im Anschluß an die Festveranstaltung in der Deutschen Staatsoper gab der Minister für Kultur der DDR, Klaus Gysi, im Hause der Ministerien für die georgischen Gäste einen festlichen Empfang. Unter den Gästen begrüßte er Prof. Kurt Hager, Mitglied des Politbüros, den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der UdSSR in der DDR, P ...

  • KYDR-Delegation weilte in Berlin

    Berlin (ND). Eine Partei- und Regierungsdelegation der KVDR unter Leitung von Kim Ok Son, Mitglied dea Politbüros des ZK der PdAK und Mini, •ter für staatliche Kontrolle, die an den Feierlichkeiten zum 15. Jahrestag des Beginns des bewaffneten Kampfes des algerischen Volkes teilgenommen hatte, weilte am Montag auf der Rückreise nach Phoengjang in der Hauptstadt der DDR ...

  • Westdeutsche und Westberliner Blätter

    Zahlreiche westdeutsche und Westberliner Zeitungen veröffentlichen am Montag als Aufmachung auf ihrer ersten Seite oder an hervorragender Stelle zwei- und dreispaltige Meldungen zum ND-Leitartikel. Die Feststellung des ND. daß die Beziehungen zwischen beiden deutschen Staaten nur auf der Grundlage völkerrechtlicher Vereinbarungengeregelt werden können, wird in Schlagzeilen und Überschriften herausgestellt ...

  • Universität Rostock feiert 550. Jahrestag

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Humboldt-Universität zu Berlin, unterstrich in seiner Ansprache die .Tatsache, daß die Universität Rostock - wie alle Hochschulen der DDR - unter den Bedingungen des Sozialismus zur vollen Entfaltung ihrer geistigen Potenzen gelangt sei. Über die neue Stellung des Studenten im Hochschulwesen der DDR iprach Elke Schönfeldt, Medizinstudentin und Mitglied des gesellschaftlichen Rates der Universität ...

  • Ehrung der Vorkämpfer

    Die Delegation der Georgischen SSR unter Leitung des georgischen Kulturministers, O. W. Taktakischwili, sowie die georgischen Delegationen, die in den Bezirken wellten, und eine große Zahl von Künstlern, die zu den Tagen der Kultur der . Georgischen SSR in der DDR auftraten, legten am Montagvormittag an der Gedenkstätte der Sozial!' sten in Berlin-Friedrichsfelde und am sowjetischen Ehrenmal in Berlin-Treptow Kränze und Blumengebinde nieder ...

  • Willi Stoph dankt sowjetischen Gästen

    (Fortsetzung von Seite 1)

    ten zeugte, von dem hohen Stand der sozialistischen'Kultur, Kunst und Wissenschaft Ihres Volkes. Damit haben Sie die Tage der sowjetischen Kultur iri der Deutschen Demokratischen Republik im Jubiläumsjahr unseres Arbeiter-und-Bauern-Staates zu einem Höhepunkt der deutsch-sowjetischen Zusammenarbeit werden lassen ...

  • Starke Aufmerksamkeit für ND-Leitartikel

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Staaten uneingeschränkt auf der Basis des Völkerrechts geregelt werden müssen. Auch alle bürgerlichen und sozialdemokratischen Zeltungen Dänemarks berichten am Montag über den Leitartikel im „Neuen Deutschland".

Seite 3
  • Wie lange währt der Weg zur Spitze?

    18 Monate nach einem Beschluß der Kreisbauernkonferenz in Waren / ND fragte den Vorsitzenden des RLN, Günther Lehmann: Was hat die Produktionsleitung getan, damit wirtschaftsschwache Genossenschaften Anschluß an die Besten finden? Vorpuil, einen bewahrten und anerkannten Organisator der genossenschaftlichen Arbeit, zum Vorsitzenden zu wählen ...

  • Rationelle Futterwirtschaft

    Der Ruf der Wettbewerbsinitiatoren aus der LPG .Lenin" in Marzahna, mit dem Futter äußerst rationell umzugehen, hat großen Widerhall gefunden. Das um so mehr, als bei , Futterkulturen Infolge der Dürreperiode des vergangenen Sommers teilweise erhebliche Ertragsausfälle zu verzeichnen waren, der Nährstoffgehalt dagegen oft größer ist als in normalen Jahren ...

  • Delegiert zum Schrittmacherlcongreß

    Christel Schiller

    Unter den 1200 Jugendlichen aus der Landwirtschaft, die am 18. und 19. Dezember in der Schweriner Sport- und Kongreßhalle über den Beitrag der jungen Generation im Kampf um Spitzenleistungen in LPG und VEG beraten werden, wird auch Christel Schiller sein. Sie zählt zu den ersten FDJlern, die das Mandat für den Kongreß junger Schrittmacher der Landwirtschaft der DDR auf einer Kreisaktivtagung der FDJ erhielten ...

  • Magdeburger Betriebe beziehen Schälware

    Mafdeburf. Zwischen 12 und 15 Tonnen geschälter Kartoffeln werden €äglich an die Küchen der Magdeburger Großbetriebe geliefert. In Loburg und Dobnitz im Kreis Zerbst wurden innerhalb kurzer Bauzeit Kartoffelschälanlagen errichtet. Die modern ausgerüsteten Verarbeitungsstätten «ind in der Lage, die Schwermaschinenbaubetriebe und andere Großabnehmer in der Elbestadt das ganze Jahr hindurch mit Schälware zu versorgen ...

  • Über 500000 t Grangut technisch getrocknet

    Halle. Die Zuckerfabriken der DDR haben in diesem Jahr über eine halbe Million Tonnen Grünfutter in hochwertiges Trockengut verwandelt. Das beste Ergebnis bei der Produktion dieses wertvollen Futtermittels erzielten die Werktätigen des Verarbeitungsbetriebes Elsnigk, Kreis Köthen, die ihren Jahresplan mit 4000 Tonnen zusätzlich getrockneten Grünfutters überboten, vor ihren Kollegen aus den Zuckerfabriken von Tessin und Demmin ...

  • Ingenieurökonomen der Milchwirtschaft

    Halberstadt. Rund 550 Ingenieure und technische Assistentinnen wurden bisher an der Ingenieurschule für Milchwirtschaft in Halberstadt ausgebildet. An der modernen Lehrstätte, die in diesen Tagen ihr zehnjähriges Bestehen feiert, erwerben derzeit 206 Direkt- und 163 Fernstudenten das nötige Wissen, um als Fachkräfte in Milchverarbeitungsbetrieben der DDR zu arbeiten ...

  • Täglich 55000 t Rüben zu Zucker verarbeitet

    Halle. Die Kampagne der 49 Zuckerfabriken der DDR Häuft lauf Hochtouren. Täglich sind rund 55 000 Tonnen Rüben zu verarbeiten. Bis zum Wochenende hatten die Verarbeitungsbetriebe der VVB Zucker und Stärke bereits den Zucker aus Über 1,6 Millionen Tonnen Rüben gewonnen. Außerdem wurden fast 300 000 Tonnen Rüben zu Zuckerschnitzel, einem hochwertigen Futter, verarbeitet ...

Seite 4
  • Patente Studenten mit Ihren Patenten

    Ein Blick auf drei Spitzenleistungen und ihre Schöpfer

    nlk der TU Dresden. Et Ut ein Sendeund Empfangsgerät speziell für den Verbindungtautbau bei der Datenfernübertragung über dai Fernsprechnetz. Dem Sendegarät wird Zelt und Tclefönnummtr einet Auftraggebers eingegaben, dtr anzuwählen Ist. Der Empfänger schaltet nach erfolgter Wahl auf die Datenfernübertragungtanlage durch, die dann prüft, ob m dtr erwartete Computeranrufer ist oder tln Fernsprechteilnehmer ...

  • Vom Herz gesteuerte Röntgenaufnahmen

    welteres vielbeachtetes Ausitellut^stück Ist ein komplexer Röntganphatenichalter. Er eignet sich besonders für Brustkorbröntgenaufnahmen bei Säuglingen. Wenn ein erwachsener Mensch geröntgt wird, stellt er ilch vor den Röntgenschirm, atmet .tief tln, hält dlt Luft an - und In diesem Augenblick wird die Aufnahmt gemacht ...

  • Geistiger Gewinn für die Hochschulreform

    Lebhafte Debatten in den Konsultationsstützpunkten der FDJ

    „Eine Stunde in einem der beiden Konsultationsstützpunkte der FDJ-Studenten — das ist wirklich ein geistiger Gewinn", so faßte ein namhafter Professor seine Eindrücke zusammen, als er, sein Notizbuch nach dem Besuch der III. Zentralen Leistungsschau sorgfältig wegsteckte. Der Zentralrat der FDJ war gut beraten, sieben Monate, nachdem der Staatsrat den Beschluß über die Weiterführung der 3 ...

  • Schrittmacher im Lenin-Wettbewerb

    Erfüllt von diesem Geist, tritt die Universität in die zweite Hälfte des 6. Jahrhunderts ihres Bestehens ein, Anerkennung für diese Haltung und den Dank des Ministerrates für die bisherigen großen Leistungen der Universität überbrachte der Minister für Hoch- und Fachschulwesen, Prof. Dr. Ernst-Joachim Gießmann ...

  • Wissen und Macht für immer eins

    Akademischer Festakt der Universität Rostock

    Ehrengäste, Mitglieder des wissenschaftlichen und de* gesellschaftlichen Rates, Vertreter der. Parteien und Massenorganisationen, Dozenten, Arbeiter, Angestellte und Studenten der Rostokker Universität versammelten sich am Montag im großen Saal des Volkstheaters zum bisherigen . Höhepunkt der Feierlichkelten aus Anlaß des SSOjährigen Bestehens der ältesten nordeuropäischen Alma mater ...

  • Erfahrungen mit Jugendobjekten

    Zum Unterschied von dem sehr anschaulichen KonsultatiomstUtzpunkt in der Halle 9 wirkt der In Halle 10 äußerlich recht nüchtern. Doch die Grafiken und Texttafeln behandeln eine Thematik, die täglich Debatten über entscheidende Probleme der 3. Hochschulreform auslöst. „Jugendobjekte in Forschung und Lehre" ist der Titel dieses Konsultationsstützpunktes der FDJ ...

  • Ein neues Kapitel

    Kaum ein Redner auf dem Festakt, der demgegenüber nicht zum Ausdruck brachte, daß die Entwicklung der Rostocker Universität in den letzten 23 Jahren - wie an allen Hochschulen der DDR — den größten Aufschwung nahm. Der Rektor sagte es mit den Worten: „Ich bin durch die Erfahrung unserer Gesellschaft ...

  • Partner der Industrie

    Enge Beziehungen zwischen Studenten und Lehrkörper sind das eine, enge Verbindungen zu den sozialistischen Partnern in der Industrie das andere. WB-Generaldirektor Alfred Dudszus überbrachte der Festveranstaltung die Grüße der .Arbeiter und Ingenieure der Seewirtschaft der DDR. Er sprach von neuen Transportsystemen, von der Automatisierung des Schiffahrtsbetriebes, von Prognosen der Gesellschaftswissenschaften und des Bildungssystems ...

  • Ehrendoktoren der Universität Rostock

    Prof. Dr. med. habil. Niels Alwall, Lund, Schweden; Prof. Dr. med. habil. Alexander Arvay, Debrecen, Ungarische Volksrepublik; Prof. Dr. phil. Stellan Arvidson, Stockholm, Schweden; Prof. Dr. Gleb Iwanowitsch Baklanow, Moskau, UdSSR; Prof. Dr. jur. utr. Wilhelm Raimund Beyer, Salzburg, Österreich; Prof ...

  • „Studentischer Hometrainer"

    Der moderne Hörsaal des Konsultationsstützpunktes in der Halle 9 zeigt ferner ein Gerät, das man als „studentischen Hometrainer" bezeichnen könnte. Der Student drückt eine Taste, auf einer Sichttafel erscheint eine Aufgabe. Der Student beginnt nun, diese auf dem laufenden Streifen einer Papierrolle zu lösen ...

  • Mit jungen Arbeitern forschen

    Unsere Diskussion wird unterbrochen, als eine Delegation des FDGB-Bundes- Vorstandes den Stützpunkt besucht. Die Genossen, unter ihnen Alfred Wilke, Mitglied des Präsidiums und Sekretär des FDGB-Bundesvorstandes, und Horst Sander, 1. Stellvertreter des Vorsitzenden des Zentralvorstandes der Gewerkschaft ...

  • Resultat produktiven Studiums

    An einem anderen Stand In Halle 10 erfährt der Besucher von einem landwirtschaftlichen Problem, Die Genoi- ■anichaftibauern der LPG „Friedensgrenze" In Klleitow, Bezirk Frankfurt (Oder), hatten fünf im Rohbau fertige Rinderställe für etwa fiOO Kühe zu nutzen und dafür sieben verschiedene Möglichkeiten erarbeitet ...

  • „Diener" für Computtr

    In Zukunftsromanen ist mitunter davon die Rede, daß Computer Über du ganze Land, ja Über LMndergrenzen hinweg zusammenarbeiten, Programme austauschen. Auf der Leipziger Metse wurdt bereits ein solcher Informationsaustausch zwischen Leipzig und Moskau demonstriert. Internationale Computernetze find also gar nicht mehr to utopisch ...

Seite 5
  • Viermal Europapokal!

    Milianic Mannschaft ist." Und Vorwärts? Niemand beim DDR-Meister hatte vor der Auslosung für das Achtelfiniale an Roter Stern gedacht. Nun halben die "Berliner wohl eine der unbequemsten Mannschaften, von Ihrer Klasse her eindeutig mit zum Kreis der Besten unseres Kontinents zum Gegner erhalten. Die Bilanz von Roter Stern ist Imponierend: neunmal Meister, siebenmal Pokalsieger ...

  • Leipziger Aufruf findet Widerhall Fortsetzung der Übersicht aus den Bezirken

    Der Aufruf der BSO Motor Gohlls-Nord hat großen Widerhall gefunden. In unserer Montagausgabe veröffentlichten wir bereits Auszüge am Nachrichten, Fernschreiben und Briefe aus einigen Bezirken. Reute setzen wir die Informationen unserer ND-Bezlrkskorreapondenten am den anderen Bezirken fort. BERLIN. In der Hauptstadt setzt das seit April bestehende Volkssportkomitee die Maßstäbe ...

  • Sitz und Stimm«

    um eintn der Ihrtn inelhtttw« glaichrangige Stalluni zu bringen, wia Otto Philipp sie einnimmt, würden Studenten von der Sorbonnt bis Bonn jederzeit alnen Vorlasungsstreik in Kauf nehm», Wann es nur.Sinn hättet Otto Philipp, 1964 an die Uni gekommen, hat Sitz und Stimmt in alnarri dar hohan Gremien der Universität, im Wissenschaftlichen Rat ...

  • Zeit gewonnen

    »Haben Sie an der Hochschulreform teilgenommen?" „Haben 'wir." Uwe und sein Zimmergefährte Karl-Heinz Schmalduch, kräftiger gebaut als Uwe, aber kleiner, antworten Im Brustton der Überzeugung. „Vorlesungen überschnitten sich. Ein heilloses Wirrwarr nach dem Motto: Die Wiederholung ist die Mutter des Lernens ...

  • Sein Wort gilt

    „Sollte dde Prognose der Universität nicht etwa» über die künftige Entwicklung von Sport und Kultur enthalten?" Breiten Raum In der Prognose nahmen die vielfältigen Beziehungen ein, die die Universität mit Ihren Kooperationspartnern in der Industrie aufnehmen und pflegen wird - Welterfetidungxvertrige, Witten- •chaftlerausitautch, gemeinsame Forschungtunternehmen, alles bis Ins kleinste ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Rsdlo DDRIt 8.00 Unterhaltung; 12.30 Musik liegt in der Luft; 17.00 NachmlttBgim&fazin; 20.05 ,pperettenklänge; 21.05 Prosit - es möge gelingen I Radio DDR Hl 13.10 Dein Recht; .15.25 Opernkonzert j 16.30 Ereignisse und Erinnerungen; 18.00 Imperialismus 1869; 18.30 Konzertsaal im Funk. Berliner ' Rundfunk) 8 ...

  • Briefträger gespielt

    Aber wie^datf^AHelx so stiy-' hier. Einfach an eine Tür klopfen und sagen: „Guten Tag, ich wollte Sie mal fragen...?" Am Ende eines Korridors ein Gemeinschaftsraum, eine künftige Küche — niemand zu sehen. Da. entdecke ich auf der Heizung im vierten Stock ein paar Briefe. „An Fräulein Brigitte Kessels ...

  • Plätze drei und vier bei Dynamo-Spartakiade

    Einen dritten Platz im Volleyballturnler erkämpften die Männer von Dynamo Berlin bei der in Prag beendeten Dynamo-Spartaklade. Insgesamt kamen sie auf vier Punkte. Vor Ihnen plazierten sich die Vertretungen von „Roter Stern" (CSSR/8) und Dozsa (Ungarn/6). Die DDR-Frauen erreichten ebenfalls vier Punkte und kamen damit auf den vierten Rang ...

  • SCHACH

    Qualifikation zum Interiontnturnler: Nana Aleksandrlja, Jelena Rubtzowa qualifiziert, um den dritten Platz kämpfen noch Natalja Konoplowa und Walentin» Borissenko. Frauenturnier In Halle (8. Runde): Lltmanowicz (Polen)-Schlkowa (Bulgarien) 1 :0, Frommolt-Kroggel beide DDR) 0:1, Sonnenberg (DDR)-Hojdarova ...

  • Studenten von heute 0)

    Ein zehnstöckiges Kochhaus, voll von Studentinnen. Sie sind den Bauleuten Stockwerk um Stockwerk nachgerückt. Noch wurde in der achten Etage geputzt und gemauert, noch gähnte leer der Fahrstuhlschacht, noch waren die Mädchenhände wärmer als die Heizung, da waren die ersten hundert Studentinnen schon in die ersten vier Etagen eingezogen ...

  • Entwicklung des Sports gegenseitig fördern

    In Jaszowlec, einem Bergarbeiterkurort bei Katowice, trafen sich Sportjournalisten der DDR und der Volksrepublik Polen zu einem freundschaftlichen Erfahrungsaustausch. Auf einem Symposium wurde mit den polnischen Kollegen eine Beratung über aktuelle Probleme dei Sports, Fragen des Gewerkschaftssports, dei Freizeit- und Erholungssports und über Methoden der Sportpreise, die sportliche Aktivität der Werktätigen anzuregen und mit organisieren zu helfen, geführt ...

  • SCHWIMMEN

    Wettbewerbe In Stockholm: 100 m Rücken: Matthes (DDR) 1:00,4 min und 59,2 s, 100 m Delphin: Poser (DDR) 1:00,4 min, 200 m Delphin: Poser 2:12,4 min. Karl-Frledrtch-Frlesen-Wanderpokal in, Berlin: 1. Einheit Friesen Berlin, 2. Aufbau Berlin, 3. Wismut Gera. Einzelwettbewerbe (Männer): 100, m Freistil: Bark (Motor Treptow) 1:00,7 min, 2 ...

  • TURNEN

    LKnderklmpff! Männer: Schweden-Polen 270,25 :279,20. Einzelslegcr: W. Kubict (Polen) 65,95. Frauen: 385,0:362,05, Einzelsiegerln: Mari Holm, (Schweden) 73,75 Punkte.

Seite 6
  • Weltgeschichte im Spiegel täglicher Nachrichten

    Auf den Nachrichtenseiten der Zeitungen ist fast täglich von Streiks in den Industriezentren der kapitalistischen Länder zu lesen. Immer wieder erscheinen Meldungen über den neuesten Pegelstand in der steigenden Flut der Preise. Immer häufiger bewegen Währungskrisen die Öffentlichkeit jener Welt. Zu den immer wiederkehrenden Gegenständen der Fernsehnachrichten gehören Massendemonstrationen, die oft genug von Seiten des bürgerlichen Staates gewalttätigen Polizeiangriffen ausgesetzt sind ...

  • Moskau baut mit Blick auf morgen

    Entdeckungen auf einer Fahrt durch die sowjetische Hauptstadt

    Von unserem Rcdaktionsmitglicd Dietmar Jammer, i. Z. Moskau Moskau baut und baut. Das ist eines der Phänomene dieser Stadt. Seit Jahren ist sie, was Ausmaß und Tempo des Bauens betrifft, unangefochtener Spitzenreiter im Lande — und in der gesamten Welt. Der langfristige Generalbebauungsplan, die Konzentration ...

  • Nützlicher Erfahrungsaustausch

    Der Vorsitzende der Tschechischen Nationalen Front Josef Korea k, Mitglied des ZK der KPTsch, gab in einem ADN-Interview seine Eindrücke vom 20. Jahrestag der DDR wieder. „Wir konnten uns bei unserem Besuch in der DDR davon überzeugen, daß die solide Politik der SED, ihre marxistisch-leninistische Politik, die das gesamte gesellschaftliche Leben dieses Landes durchdringt, ihre Früchte trägt ...

  • Beeindruckende Freundschaft

    Der Generaldirektor beim Ministerrat der Republik Libanon, Nassim A k k a r i, der als Leiter der libanesischen Regierungsdelegation an den Feierlichkeiten zum 20. Jahrestag der DDR in Berlin teilgenommen hatte, erklärte nach seiner Rückkehr unserem Korrespondenten in Beirut: „Meine Teilnahme an den Feierlichkeiten zum 20 ...

  • Gute Beziehungen weiter festigen

    Generaloberst Saleh Mahd! A m m a s h, Mitglied des Revolutionären Kommandorates, stellvertretender Premier und Innenminister der Republik Irak, der die Irakische Partei- und Regierungsdelegation zur Teilnahme an den Feierlichkeiten anläßlich des 20. Jahrestages der DDR leitete, erklärte in einem Interview für die irakische Nachrichtenagentur INA: „Unser Besuch war außerordentlich nützlich ...

Seite 7
  • Vertrauensbeweis für DKP-Politik

    Sprecher der Partei zum.Wahlergebnis in Nordrhein-Westfalen

    Dflsseidorf (ADN/ND). Mit einem beachtlichen Erfolg für die DKP endeten am Sonntag die Kommunalwahlen In Nordrhein-Westfalen. Die Partei, die sich erstmalig in den Industriezentren zur Wahl stellte, errang im Durchschnitt 1,5 Prozent der Stimmen. In Bottrop und Morsbach erhielt die Partei 5,3 bzw. 8,8 Prozent der abgegebenen Stimmen und zog in die Rathäuser ein ...

  • ferrorkatalog „Times -Korrespondent berichtete aus okkupierten arabischen Gebieten

    London (ND/ADN). Der UNO-Sdcherhedtsrat hat In »einer Resolution vom November 1067 den Abzug der Israelischen Truppen aus den okkupierten arabischen Gebieten gefordert. Tel Aviv weigert »Ich nach wie vor hartnäckig, dienern Beschluß Folge zu leisten. Im Gegenteil: Die Unterdrückung!- und Terrormaßnahmen gegen die arabische Bevölkerung nehmen ständig zu ...

  • „Politiken": Neue Zweifel an Brandts Programmerklärung

    Kopenhagen (ADN-Korr.). »Neue .Zweifel an Brandts Programmerklärung" haben nach Meinung der dänischen Zeitung „Politiken" die jüngsten Äußerungen des Bonner Außenministers Scheel erweckt. Unter Berufung auf einen Kommentar der „Süddeutschen Zeitung" stellt das dänische Blatt fest, daß in der Erklärung Scheels erneut der „Alleinvertretungsanspruch" auftaucht ...

  • Kurz berichtet

    Abkommen UdSSR-Sudan

    Moskau. Ein« engara sowj«tlich-iudan«ilich« Zusammenarbeit In dar Volksbildung, Kultur, Medizin und Im Sport sieht «In« Übereinkunft vor, dla von dan stellvertretenden Außenministern beider Länder unterzeichnet wurde. Korrespondent ausgewiesen Moskau. Der Korrespondent der kanadischen Zeitung »Telegramm" Aaron Elnfrank Ist we- 8en systematischer Verletzung er Verhaltensnormen aufgefordert worden, die UdSSR zu verlassen, berichtet TASS ...

  • Minister Schmidt zur Sitzung der nuklearen Planungsgruppe

    Bonn (ADN-Korr.). Zur Teilnahme an der 6. Sitzung der nuklearen Planungsgruppe der NATO in der Nähe von Washington ist der westdeutsche Verteidigungsminister. Helmut Schmidt am Montag abgeflogen. Gemeinsam mit •Generalinspekteur de Malziere und NATO-Botschafter Grewe will Schmidt die westdeutschen Forderungen auf größere Mitsprache bei der Zielplanung und Freigabe für den Einsatz taktischer Atomwaffen im europäischen Bereich der NATO vertreten ...

  • Nixon setzt Aggression fort

    USÄ-Friedensorganisation verurteilt Vietnampolitik Washingtons

    New York/London (ADN/ND). Das „Komitee amerikanischer Freunde Im Dienste der Öffentlichkeit" hat 'die Vietnampolitik der Nixon-Regierung nachdrücklich verurteilt und zur Teilnahme an den für das kommende Wochenende geplanten Protestaktionen aufgerufen. In einem offenen Brief an den USA-Präsidenten, der von der „New York Times" veröffentlicht wurde, erklärt die Antikrlegsorganisatlon weiter: „Sie können den Frieden nicht erreichen, indem Sie den Krieg fortsetzen ...

  • Schmidt in Springer-Blatt: „Sehr viel mehr Soldaten"

    Reaktionäres Offizierskorps soll mehr Machtbefugnisse erhalten

    Hamburg (ADN). Der neue Bonner Verteildi^ngsomAnisttr, Helmut Schmidt (SPD), will künftig „eine «ehr viel größere Zahl von Wehrpflichtigen als bisher" zum Truppendienst einziehen. Diese Forderung erhob Schmidt am Montag in ednem Interview mit der Hamburger Springer-Zeitung „Bild", nachdem er am Vortag bereit» in der „Welt am Sonntag" „mehr Mitsprecherecht beim Einsatz van Atomwaffen" verlangt hatte ...

  • „La Presse Nouvelle würdigt Politik der DDR

    Paris (ADN). Die Erfolge der DDR in ihrer zwanzigjährigen Entwicklung würdigt die in Paris erscheinende Zeltung „La Presse Nouvelle" In der Zuschrift eines französischen Bürgers, der die DDR besucht hatte. Darin wird u. a. festgestellt: „In der Außenpolitik ist dort ein Staat entstanden, der keine Gebietsforderungen erhebt, seit langem wird die Oder-Nedße-Grenze mit Polen ...

  • Artikel Willi Stophs in „Iswestija"

    Moskau (ADN). Die „Iswestlja" veröffentlichte am Montag einen Artikel von Willi Stoph, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzender des Ministerrates der DDR, in dem er im Jahr des 82. Jahrestages der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution und des 20. Jahrestages der Gründung der DDR sowie wenige Monate vor dem 100 ...

  • Bonner Regierung beantwortet CDU/CSU-Anfrage

    Bonn (ADN). Die westdeutsche Regierung trägt sich zwar mit der Absicht, den Atomwaffensperrvertrag zu unterzeichnen, die Ratifizierung aber hinauszuzögern. Das geht aus der am Montag veröffentlichten Antwort der Bonner Regierung auf. eine große Anfrage der CDU/CSU-Opposition zum Atomwaffensperrvertrag hervor, die am Mittwoch im Bundestag zur Debatte steht ...

  • Zustimmung zur Sicherheitskonferenz

    Rostock (ADN/ND). Die Erklärung der Außenminister «ozlalUtlscher Länder in Prag zur Festigung der Sicherheit in Europa stehe ganz im Einklang mit den Forderungen der Arbeiterkonferenzen der Ostseeländer, Norwegen« und Island«, die alljährlich in Rostock stattfinden. Dies unterstrich der Vlzevorsitzende des Ständigen Komitees dieser Arbeiterkonferenz Kaj Buch In einem Pressegespräch ...

  • Prof. Dr. Werner Hofmann gestorben

    Marburf (ADN). Im Alter von 47 Jahren verstarb am vergangenen Sonntag unerwartet Professor Dr. Werner Hofmann, Mitglied des Präsidiums der Aktion Demokratischer Fortschritt. Der geachtete Wissenschaftler der Universität Marburg, Direktor des Soziologischen Instituts der Universität, wurde der westdeutschen und internationalen Öffentlichkeit bekannt als ein leidenschaftlicher und entschiedener ...

  • Raschid Karame: UdSSR half Krise überwinden Erklärung des amtierenden libanesischen Ministerpräsidenten

    Moskau (ADN). „Die Sowjetunion hat sich erneut als uneigennütziger Freund der Araber erwiesen", erklärte der mit der Regierungsneubildung beauftragte amtierende libanesische Ministerpräsident Raschid Karame in einem Interview, das die „Prawda" am Montag veröffentlichte. „Ganz Libanon ist der Sowjetunion für die große positive Rolle dankbar, die sie in einem Augenblick gespielt hat, als unser Land eine schwere Krise durchmachte ...

  • Erfolge der Patrioten

    Hanoi/Saigon (ADN). Die vietnamesische Armeezeitung „Quan Doi Nhan Dan" bezeichnet die jüngsten militärischen Erfolge der südvietnamesischen Patrioten unter, anderem in der Provinz . Rachgia und im zentralen Hochland bei Duclap und Buprang als arnste Warnung für USA-Präsident Nixon, „der hartnäckig den Krieg fortsetzt und versucht, einen maximalen Druck auf dam Gefechtsfeld auszuüben" ...

  • Rockefeller droht Völkern Lateinamerikas

    Washington (ADN). Die fortschrittlichen Kräfte In Lateinamerika müßten wirkungsvoller bekämpft werden, lautet das Fazit, das der New-Yorker Gouverneur Rockefeller aus seinen vier „Informationsreisen" durch 20 lateinamerikanische Staaten zog. In seinem am Montag veröffentlichten 137 Selten langen Bericht ...

  • KP der USA: Einheitlich

    gegen Reaktion kämpfen

    New York (ADN/ND). Eine der wesentlichsten Aufgabe der Kommunisten der USA bestehe gegenwärtig darin, die progressiven Kräfte im Kampf gegen die Reaktion zu vereinen. Das erklärte am Sonntag der Sekretär der KP der USA, Daniel Rubin, auf einer von der Zeitung „Daily World" in New York durchgeführten Versammlung ...

  • Schnelle Unterzeichnung des Sperrvertrages verlangt

    Düsseldorf (ADN/ND). Die neue Bundesregierung sollt« ohne Verzögerung den Atomwaffensperrvertrag unterschreiben. Das fordert die „Konferenz der Mitglieder des Weltfriedensrates in. der BRD", zu der sich die neugewMhlten westdeutschen Weltfriedensratsmitglleder am Wochenende In Frankfurt (Main) konstituierten, in einer Erklärung, in dem von Pastor D ...

  • Schwere Stürme In Westdeutschland

    Düsseldorf (ADN). Orkanartig« Stürme mit Böen bis zu Windstärke zwölf haben In d«r Nacht zum Montag in weiten Teilen Westdeutschlands schwere Schäden angerichtet. Vor allem In Nordrhein-Westfalen deckt« der Sturm In zahlreichen Städten Dächer ab und entwurzelte Bäume. In Lüdenscheid zerriß er dai Zeltdach «Inas Zirkus während dar Vorstellung ...

  • Verteidigungsrat beriet

    Kairo (ADN). Der Gemeinsame Arabische" ■' Verteidigungsrat hat beschlossen, ein neues arabisches Gipfeltreffen zu empfehlen. Es soll Anfang Dezember in der marokkanischen Hauptstadt Rabat stattfinden. Der Beschluß des Verteidigungsrats, der seit dem Wochenende in Kairo über die militärische Koordination und die Mobilisierung der arabischen Länder gegen den Aggressor Israel berät, wurde am Montag vom marokkanischen Außenminister Abdelhadi Boutaleb vor Pressevertretern bekanntgegeben ...

  • Gewerkschafter fordern NP-Verbot

    Neuwied (ADN). Dai sofortig« Verbot dtr neonazistischen NP hat dar Vorstand d«r IG Ch«mit/Ptpd«r/K«ramik der Verwaltungsstelle Neuwi«d-And«rnaeh auf seiner lttzttn Sitzung von dar neuan Bundetragiarung .gefordert. Dia SPD, die im Wahlkampf mahrfach «inen Verbotiantrag gagen die NP angekündigt hatta, müue jatzt baim Wort ganommen wardan ...

  • W. Semjonow leitet UdSSR-Delegation in Helsinki

    Moskau (ADN). Der stellvertretende sowjetische*.* Außenminister«- Wladimir Semjonow wird die UdSSR-Delegation bei den sowjetisch-amerikanischen Vorverhandlungen in Helsinki Über die Eindämmung der strategischen Rüstung leiten. Die Regierungen der UdSSR und der USA hatten vereinbart, entsprechende Verhandlungen aufzunehmen ...

  • Was lomt noch passierte

    D«r ehemalige Chef der römischen Kriminalpolizei, Nicola Sclre, sitzt Jetzt mit 29 Komplicen auf der Anklagebank. Nachdem «r seit Jahren In der Presse wegen seines Kampfes gegen Verbrechen und Gangstertum lobend genannt würde, lautet Jetzt die Anklage: Unterschlagungen und Annahm« von Bestechungsgeldern eines Illegalen römischen Splelklubs In Höh« von 2,9 Mlll ...

Seite 8
  • Diplomingenieur, Paris

    Ich habe mir vorgenommen, Berlin seit diesem ersten Wiedersehen nach vier Jahrzehnten neu zu entdecken, doch ich muß eingestehen: Zu viel gibt es, was des Betrachtens, des Erlebens wert wäre - die Wahl fällt schwer. Ein Theaterbesuch, ein Bummel durch die Karl-Marx-Allee und ein Vormittag im Alten Museum in der Ausstellung Architektur und bildende Kunst sind auf jeden Fall eingeplant ...

  • Orkanartige Stürme

    Feuerwehr und Funkstreifenwagen 73mal im Einsatz

    Orkanartige Stürme bis zu Windstärke 11 tobten in der Nacht vom Sonntag zum Montag über der DDR und der Hauptstadt. Dank rechtzeitiger Vorwarnung und Sicherungsmaßnahmen kam es bis Montag mittag in Berlin nur zu geringfügigen Schäden. Wie die Pressestelle des Präsidiums der Deutschen Volkspolizei mitteilte, waren in Berlin Feuerwehr und Funkstreifenwagen bis 13 Uhr 73mal im Einsatz ...

  • Danke! weitermachen!

    Vor rund fünf Jahren wunde im Theater im 3. Stock der Berliner Volksbühne «in« litemrisebe Veranstaltunigsreihe aus der Taufe gelhaben, die inzwischen weithin zu einem Begriff geworden ist Literaturinteressierte Berliner lassen sich die vielseitig »nregenden Albende, die der Schauspieler Fritz Decho zusammengestellt und unter seine Regie Benommen hat, nicht entgehen ...

  • Erfahrungsaustausch über Städteplanung

    Gäste aus Damaskus im Berliner Bezirksbauamt Arbeitsgespräche im Rathaus Zu einem Erfahrungsaustausch mit leitenden Bauexperten der Hauptstadt weilten- die Miglieder der j Kommunalpolitikerdelegation au.sy Damaskus am Montagvormittayf im Berliner Bezirksbauamt, iylbei wurden vor allem Fragen der sozialistischen Städiteplanung in beiden Ländern erörtert ...

  • Bürger wirken für den 69er Plan

    Der stellvertretende Bürgermeister des Stadtbezirks Weißensee Genosse Gerhard Schmidt pflegt engen Kontakt zum Wohnbezirk 57. Er ist dort Abgeordneter. Kürzlich beriet er gemeinsam mit dem Ausschuß der Nationalen Front über Vorhaben Im Wettbewerb »Schöner unsere sozialistische Hauptstadt". Das Programm der Pasewalker stand dabei Pate ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91), 19.30-21.15 Uhr im Apollosaal: „Ester" ***); Komische Oper (22 25 55), 19-22 Uhr: „Die Fledermaus" •*♦); Metropol-Theater (20 23 98), 19-21.45 Uhr: „Im Weißen Rößl"**); Deutsches Theater (42 81 34), 19-21.30 Uhr: „Der Nachbar des Herrn Pansa" *•); Kammerspiele (42 85 50), keine Vorstellung; Berliner Ensemble (423160), 19-21 ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Im Alter von 71 Jahren starb Genosse Georg T e x d o r f aus der WPO 62. Er war seit 1919 Mitglied der Partei der Arbeiterklasse. Genosse Texdorf wurde mit der Ehrennadel und Urkunde für 50jährige Parteizugehörigkeit ausgezeichnet. Die Trauerfeier hat bereits stattgefunden. Im Alter von 73 Jahren starb Genosse Hans Kuttig aus der WPO 37 ...

  • Staatsanwalt beantragte Gefängnisstrafen

    Jugendliche blockierten Verkehr

    Drei Jugendliche, die in den späten Abendstunden des 24. Oktober auf dem Hultschiner-Damm in Mahlsdorf die Gleiskörper, der Straßenbahn durch Hindernisse — zwei Streusandkästen und eine sieben Zentner schwere Betonplatte — blockiert und einen schweren Verkehrsunfall verursachten, mußten sich am Montag vor dem Strafsenat des Stadtbezirksgerichts , Lichtenberg verantworten ...

  • Weihnachtsmarkt zieht nach Treptow um

    Die Ftstficht« kommt aus ParchSm

    Der Berliner Weihnachtsmarkt, der am 30. November eröffnet wird, zieht in diesem Jahr von der Karl-Marx-Allee nach Treptow in den neu geschaffenen Kulturpark um. Im Pionierpark „Ernst Thälmann" werden zahlreiche Überraschungen für den Weihnachtsmarkt vorbereitet. Am 18. November trifft in der Hauptstadt eine 30 Meter hohe Fichte ein, die gegenüber dem Riesenrad aufgestellt wird ...

  • Lotto-Toto-Quoten

    45. Spielwoche SSchsische Landeslotterie: In der Wochenendziehung fielen die Gewinne von je 10 000 Mark auf die Losnummern: 2491, 4581, 24 906, 31305, 66 355, 68 880, 89 237, 105 461, 165 379, 177313. ' Zahlenlotto: Kein Fünfer; kein Vierer mit Zusatzzahl; -Vierer mit je 14 684 Mark; Dreier mit je 89 Mark; Zweier mit je 3 Mark ...

  • 01234587^9

    NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion: IM Berlin, Mauerstraße st/40, Tel. 22 03 41 - Verlas: iom Berlin,

Seite
Universität Rostock feiert 550. Jahrestag Zwischen Idee und Produktion restlicher Abschluß der Tage der Kultur der Georgischen SSR in der DDR Begeisternde Manifestation unserer tiefen Freundschaft Mitreißendes Konzert in der Deutschen Staatsoper / Atmosphäre brüderlicher Herzlichkeit bei Empfängen in der sowjetischen Bot Schwane Pumpe öffnet Tore für Automatisierung ra Regierungsdelegation nach Sudan gereist Orkanartiger Sturm forderte Todesopfer Leonid Breshnew empfing El Nimeri Mihai Marinescu in Berlin begrüßt Finnische und österreichische Presse „l'Humanite" „Rüde Prävo" Willi Stoph dankt sowjetischen Gästen US A-Agg ressoren müssen Vietnam verlassen! „Rabotnitschesko Delo* KVDR-Botschafter Ro Su Ek bei Willi Stoph „Trybuna Ludu" „Svenska Dagbladet"
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen