22. Aug.

Ausgabe vom 03.11.1969

Seite 1
  • Konzentration auf weltmarktfähige Chemiefasern Wissenschaftliche Leitung soll termingerechte Fertigstellung eines bedeutenden Investitionsobjektes im Chemiefaserwerk „Friedrich Engels" Premnitz gewährleisten

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Heiner Seh u Iti Potsdam. Mit Hilfe moderner sozialistischer Wissenschaftsorganisation einen Vorlauf bei den strukturbestimmenden Erzeugnissen zu erreichen und so Pionier- und Spitzenleistungen für die weitere Stärkung der DDR zu vollbringen — diese Aufgabe setzten- die 260 Vertrauensleute des Chemiefaserwerkes Premnitz in ihrer neuen Wettbewerbskonzeption an diei erste Stelle ...

  • Jugend studiert

    Heute beginnt das Studienjahr der FDJ, das als Bestandteil des Lenin- Aufgebotes Hunderttausende junge Sozialisten in die Schatzkammer des Leninismus führt. Immer hat die FDJ das Studium der revolutionären Theorie der Arbeiterklasse als erstrangige Aufgabe betrachtet. Jährlich waren die Zirkel junger Sozialisten Forum Intensiven Studiums und lebendiger Diskussion vieler Jugendlicher über die politisch-ideologischen Probleme unserer Zeit ...

  • Georgische Kunstausstellung in Dresden

    Dresden (ND/ADN). Mit der Ausstellung „Georgische Malerei, Grafik und Plastik des 20. Jahrhunderts" wurde am Sonntagabend im Dresdner Albertinum eine der bedeutendsten Veranstaltungen der Kulturfesttage der Georgischen SSR dn der DDR eröffnet. Dazu konnte der Generaldirektor der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, Dr ...

  • Warnung vor Gefahr einer USA-Intervention

    Pläne zur Einmischung in Libanon scharf verurteilt

    Damaskus/Beirut/Kairo (AUN/ND).Die amerikanische Interventionsdrohung gegen den Nahen Osten, die vom Marinestaatssekretär der USA im Zusammenhang mit den jüngsten Ereignissen in Libanon ausgesprochen wurde, -ist am Wochenende von Vertretern Libanons, Syriens, Libyens, Iraks und der VAR scharf verurteilt worden ...

  • Gegen Strategie des kalten Krieges

    „Nur noch jene imperialistischen Kräfte in Westeuropa, die weiterhin den von ihnen selbst erzeugten Illusionen nachhängen und sich an die gefährlichen Konzeptionen der Strategen des kalten Krieges klammern, glauben noch immer, sie brauchten nicht mit der Realität unserer Tage zu rechnen", schreibt die „Prawda" ...

  • „National Herald": DDR anerkennen!

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Die Anerkennung der DDR fordert die indische Zeitung „National Herald" am Sonntag in einem Beitrag über die strategische Position der DDR in der weltweiten Auseinandersetzung um Krieg und Frieden. Die DDR sei „ein entscheidendes Element in der Struktur der europäischen Sicherheit und folglich des Weltfriedens", schlußfolgert das Blatt ...

  • UdSSR: Intervention derUSAin Laosstoppen

    1 Moskau (ADN). Die Regierung der UdSSR verurteilt die Handlungen der USA in Laos und betont, daß die ganze Verantwortung für die entstandene gefährliche Lage jene Kräfte tragen, die es faktisch zur Schaffung einer neuen Front im aggressiven Krieg gegen *die° Völker Südostasiens kommen lassen. Dies wird in einer Erklärung betont, die Außenminister Andrej Gromyko an die Regierungen der Teilnehmerstaaten der Genfer Laoskonferenz von 1962 gerichtet hat ...

  • USA mußten drei Stützpunkte räumen'

    Saigon (ADN). Nach pausenlos anhaltendem schwerem Raketen-, Granatwerfer- und Artilleriebeschuß durch die südvietnamesischen Befreiungsstreitkräfte mußten die amerikanischen- Aggressionstruppen am Wochenende insgesamt drei ihrer Stützpunkte aufgeben und fluchtartig verlassen. Es handelt sich dabei um Artilleriebasen mit den Codenamen „Kate", „Susan" und „Annie" rund 180 Kilometer ...

  • Feuereinstellung in Libanon vereinbart

    Kairo/Beirut (ADN). Libanon und die palästinensische Befreiungsorganisation haben am Sonntag in Kairo eine Feuereinstellung vereinbart. Der Beschluß tritt am Montag um 0.00 Uhr Ortszeit in Kraft, Die Übereinkunft war bei einem Treffen zwischen dem Stabschef der libanesischen Armee, General Emile Bustani, und dem Vorsitzenden der palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO), Yasser Arafat, erzielt worden ...

  • Das Geheimnis des positiven Echos

    „In der Prager Erklärung wurde mit Befriedigung vermerkt, welches positive Echo der Budapester Aufruf in den vergangenen siebeneinhalb Monaten in den meisten europäischen Ländern fand", heißt es in „Ne'pszabads&f", Budapest. „Die Notwendigkeit der Einberufung einer gesamteuropäischen Konferenz stellte das Leben selbst — und das ist das Geheimnis für das so positive Echo auf den Budapester Aufruf ...

  • Sicherheit Europas - Aufgabef die das Leben selbst stellt

    Erklärung der Außenminister der sozialistischen Staaten löst lebhafte Diskussion in europäischer Presse aus

    Berlin (ADN). Die Erklärung der Prager Außenministerkonferenz zur europäischen Sicherheit hat ein überaus großes Interesse der Publikationsorgane in den Ländern Europas gefunden. Presse, Rundfunk und Fernsehen beschäftigen sich mit dem bedeutsamen Dokument und heben dabei hervor, daß die neue Initiative der Mitgliedstaaten des Warschauer Vertrages zur Durchführung einer Sicherheitskonferenz in allen Kreisen der europäischen Öffentlichkeit eine lebhafte Diskussion ausgelöst hat ...

  • Logische Fortführung sozialistischer Außenpolitik

    In „Rabotnitschesko Delo" heißt es: „Die Prager Erklärung ist eine logische Fortführung der Bemühungen der sozialistischen Länder um die Festigung des Friedens in Europa und in der ganzen Welt. Die Erklärung der sieben Staaten ist ein wichtiger Schritt vorwärts zur Vorbereitung und Durchführung der gesamteuropäischen Beratung ...

Seite 2
  • Überall winterbereit

    Die hinter uns' liegende Woche der Winterbereitschaft und des Brandschutzes war vielen Betriebskollektiven noch einmal Anlaß, alle Posten zu kontrollleren und Versäumtes .nachzuholen. Wer gut vorankommen will, kann dies nur, wenn er vorausschauend richtige Maßnahmen für extreme Witterungsverhältnisse In das Wettbewerbsprogramm aufnimmt ...

  • Kommentare und Meinungen

    Zahlen allein machen es nicht

    VAr berichteten in den letzten Togen und Wochen ausführlich über neue vielseitige Wettbewerbsvorhaben der Jugend im Lenin- Aufgebot. Mit Unterstützung erfahrener Genossen wollen beispielsweise die jungen Sozialisten 4m VEB Leuna-Werke .Walter Ulbricht" ganze Produktionssysteme komplex automatisieren ...

  • Bildung zahlt sich aus

    Die Parteiorganisationen in den LPG der Kooperationsgemeinschaft Krostltz, Kreis Delitzsch, haben die Weiterbildung der Bäuerinnen- und Bauern zu einem Schwerpunkt im sozialistischen Wettbewerb erklärt und ihre politisch-ideologische Arbeit darauf eingerichtet. Nicht, daß hier besonders große Rückstände aufzuholen wären ...

  • Erfahrungsaustausch auf sibirischen Bausfellen

    Von einem Erfahrungsaustausch auf sibirischen' Großbaustellen ist die gtgenwärtig in der Sowjetunion weilende DDR-Regierungsdelegation unter Leitung des Stellvertreters des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR Dr. Kurt Fichtner am Sonntag in die sowjetische Hauptstadt zurückgekehrt Es fanden Gespräche mit dem 1 ...

  • 5000 Tonnen Torf für Friedländer Böden

    Hebung der Bodenfruchtbarkeit und Futterwirtschaft nehmen In vielen Wettbewerbsprogrammen vorrangigen Platz ein ■■■-'■'■'■■

    Berlin (ND). Nach gründlichen Beratungen in den Produktionskollektiven wurden in zahlreichen LPG und VEG der Republik neue Wettbewerbsprogramme beschlossen. Mit dem Ziel, höhere Erträge zu erreichen und rationeller zu wirtschaften wird der Hebung der Bodenfruchtbarkeit sowie der Futterwirtschaft überall großes Augenmerk geschenkt ...

  • Automaten kontra Materialverluste

    Kaltfließpressen verringert Walzstahlverbrauch im VEB Gelenkweilenwerk

    Stadtllm (ND). Mit der automatisierten Fertigung von Lagerbüchsen für Gelenkwellen haben sozialistische Arbeltsgemeinschaften im VEB Gelenkwellen- Werk Stadtllm ein wichtiges Problem des ökonomischen Einsatzes von Walzstahl gelöst. In enger Zusammenarbeit mit dem Zentralinstitut für Fertigungstechnik ...

  • Georgische Kunstausstellung in Dresden

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Suhl. Ein Freundschaftstreffen mit Werktätigen, Angehörigen der Grenztruppen der NVA und der Sowjetarmee (and in Römhild, einer kleinen Stadt in unmittelbarer Nähe der Staatsgrenze der DDR zum Bonner Staat statt. Überaus herzlich begrüßte Gäste waren dabei die Mitglieder einer Delegation aus der Georgischen SSR unter Leitung von Schota Gagoschldse, Chefredakteur der Zeituna „Kommunist" ...

  • Jetzt Antwort aus dem Westen I

    „Datens Nyheter"-, Stockholm, stellt fest: „Die sieben Länder des Warschauer Vertrages warten jetzt auf die konkreten Vorschläge der westlichen Staaten." Die Bemühungen um eine Sicherheitskonferenz seien nunmehr in eine neue, wichtige Etappe eingetreten. Presse, Rundfunk und Fernsehen in Osterreich widmeten den Ergebnissen der Prager Außenministerkonferenz am Wochenende große Aufmerksamkeit ...

  • Gewerkschafter mit klarer Haltung

    Sonntagsgespräch des Deutschlandsenders zum VII. WdtgewcrkschaftskongreB Berlin (ADN/ND). Als ein bedeutendes internationales Ereignis würdigten die Teilnehmer des Sonntagsgesprächs' des Deutschlandsenders den VII. Weltgewerkschaftskongreß in Budapest. An der von Kurt Ehrich geleiteten Gesprächsrunde nahmen die Delegierten des vor einer Woche beendeten WGB- Kongresses Ursula Meier, Ingenieur im EVW Schwedt, und die Sekretäre des FDGB-Bundesvorstandes Wolfgang Beyreuther und Werner Heilemann teil ...

  • Mit Hindernissen rechnen

    Die „Pravda" befaßt sich mit der Reaktion der Gegner der Entspannung: „Obwohl die jüngsten Konsultationen zwischen den Regierungen einiger europäischer Länder sehr ermutigend sind, kann man doch nicht übersehen, daß der Vorschlag zur Einberufung der Konferenz in einigen Ländern ein Zittern ausgelöst hat ...

  • Mitteilungen der Partei

    Das Bezirkspropagandistenaktiv Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung tagt am 3. November um 13.30 Uhr in der Humboldt-Universität, Raum 3120 B, Eingang Clara-Zetkin-Straße. Die Anleitung der Zirkelleiter beginnt um 16 Uhr im Marx-Engels-Auditorium und Kinosaal. Ende gegen 17.30 Uhr. Wir bereiten eine Ausstellung und den Verkauf von Anschauungsmaterial vor ...

  • 20 Jahre Ingenieurschule für Gartenbau in Werder

    Potsdam (ADN). Auf das 20jährige Bestehen ihrer Ausbildungsstätte können in diesem Herbst die Studenten und Lehrer der Ingenierschule für Gartenbau „Josef Peter Lenne" in Werder (Havel) zurückblicken. Aus der im Jahre 1897 in Oranienburg gegründeten „Mittleren Gärtnerlehranstalt" hervorgegangen, entwickelte sich die Schule zu sinem bedeutenden Bildungszentrum ...

  • Politische Atmosphäre . verbessern

    „Scinteia", Bukarest, schreibt: „Die Prager Beratung und die angenommene Erklärung sind ein weiterer Beweis für das ständige Streben der europäischen sozialistischen Staaten nach der erfolgreichen Lösung jener lebenswichtigen internationalen Probleme, welche die Völker unseres Kontinents tief bewegen und die Völker aller Kontinente in höchstem Maße interessieren — die Schaffung eines dauerhaften Friedens und einer wirklichen Sicherheit auf dem europäischen Kontinent ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDRI: 9.00 Unterhaltung; 12.30 Musik liegt in der Luft; 17.00 Nachmittagsmagazin; 20.03 Die Schlagerrevue; 21.05 Mit einem musikalischen „Q". ' Berliner Rundfunk: 9.00 Das Reisebild; 10.40 Das Schlager-Abc; 13.40 Beliebt und bekannt; 15.35 Jugendstudio DT 64; 20.00 Sinfoniekonzert; 22.30 Tanzmusik ...

  • FDP zur europäischen Sicherheitskonferenz

    Bonn (ADN). Die Prager Tagung der Warschauer Vertragsstaaten habe nach Ansicht des Vorsitzenden der FDP- Fraktion im westdeutschen Bundestag, Mischnick, den bei den Moskauer Gesprächen der FDP-Spitze im Sommer gewonnenen Eindruck bestätigt, daß die Sowjetunion an einer europäischen Sicherheitskonferenz „politisch interessiert ist und diesen,Vorschlag nicht aus propagandistischen Erwägungen machte", meldet die westdeutsche Nachrichtenagentur DPA aus Bonn ...

  • Wie wird das Wetter?

    Über die Nordsee und' Südskandinavien ziehen weiterhin Tiefausläufer ostwärts und gestalten den Wetterablauf unverändert wechselhaft. Während es besonders in der ersten Tageshalfle im Süden zum Teil noch aufgeheitert ist, bleibt es im übrigen Gebiet meist stark bewölkt, und es kommt zeitweilig zu etwas Niederschlag ...

  • Sicherheit Europas- Aufgabe, die das Leben selbst stellt

    (Forttetzung von Seite 1)

    der Außenminister der vier Großmächte den Abschluß eines allgemeinen europäischen Sicherheitsvertrages vor. Seit dieser Zeit verging kein Jahr, in dem die Sowjetunion, die Diplomatie der sozialistischen Länder nicht mit neuen Friedensvorschlägen vor die Menschheit getreten wären." Die ungarische „Magyar Hirlap" schreibt zur Politik unserer Republik: „Der Standpunkt der DDR ist klar, wir erwarten jetzt mit besonderem Interesse Taten von der neuen Bonner Reflerung ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91), 20 Uhr im Apollosaal: Cembalokonzert (C2)*); Metropol-Theater (202398), 20 Uhr: Konzert (BSO); Kammerspiele (42 85 50), 19-22 Uhr: „Die Aula""); Theater im 3. Stock (42 96 07/08), 20 Uhr: „Hört ein Stäubchen lachen" (Ringelnatz-Abend)*); Theater der Freundschaft (55 07 11), 15 bis 16 ...

  • Frau Bandaranaike traf Heimreise an

    Berlin (ADN). Die Repräsentantin der Weltfriedensbewegung Frau Bandaranaike aus Ceylon, die zur Teilnahme an den Feierlichkeiten zum 20. Jahrestag in der DDR weilte und-Bich-während ihres Aufen^iltej^ei^eip^med^nischen Behandlung unterzog, trat am Sonntag die Heimreise an. Sie wurde vom Stellvertreter des Ministers für Hoch- und Fachschulwesen Frau Prof ...

  • Lebensretter in Frankfurt (Oder) geehrt

    Frankfurt (Oder) (ADN). Vier Bürgern des Oderbezirks wurde am Sonnabend im Auftrage des Ministers des Innern die Rettungsmedaille der DDR überreicht. Die Bürger aus Eisenhüttenstadt, Schwedt, Angermünde und der Bezirksstadt hätten durch mutiges Handeln anderen das Leben gerettet. So bewahrte der Schäfer Karl Eichler aus der LPG Schönermark drei Kinder vor dem Erstickungstod in einer eingestürzten Höhle ...

  • Stürmisches Wochenende

    Hsenburg (ADN). Ein stürmisches Herbstwochenende registrierten die Mitarbeiter der Wetterwarte Brocken. Am Sonnabend tobte ein Sturm mit Windstärke 11 aus westlichen Richtungen über dem höchsten Harzgipfel, der in den Spitzenböen eine Geschwindigkeit von 39 m/s - das sind 140,4 km/h - erreichte. Sonntag hatte sich der Brockengipfel in eine dichte Nebelkappe gehüllt ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Rudi Singer, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Harri Czepuck, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellv. Chefredakteure; Horst Bitschkowskl, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Genug Zeit, den Plan zu beraten?

    Die beiden Frauen stellten eine Kardinalfrage, eine Schlüsselfrage der staatlichen Leitungstätigkeit: Wie müssen Volksvertretung und Rat mit den Ausschüssen der Nationalen Front zusammenarbeiten, daß die Mitarbeit aller Bürger gewährleistet ist? Eine solche Form des Zusammenwirkens von Volksvertretung, ...

  • Hören Sie auf, wir kennen unsere Einwohner!

    Helga Lehmann, Sachbearbeiterin beim Rat des Kreises Lübben: Ich wollte als Bewohnerin der Kirchgasse an der Zusammenkunft der Arbeitsgruppe Stadtbebauung teilnehmen, auf der über den (Im ND-Artlkel erwähnten), Hausbau gesprochen wurde. Aber mir" wurde gesagt, das Sitzungszimmer sei zu klein. Foto: ND/Herr Bei Familie Herrmann klingelte es Sturm ...

  • Gilt das Wort des Bürgers?

    Spätestens hier wäre die selbstkritische Einsicht notwendig gewesen, daß der Rat den Lübbenern dieses Bauvorhaben nicht rechtzeitig und gründlich genug erläutert hat. Doch statt die Möglichkeit zu nutzen, die Versäumnisse des Rates nachzuholen und so das Vertrauensverhältnis zwischen Einwohnern und ihrem Staatsorgan zu festigen, ging Genosse Dietrich hier von einer falschen Einstellung zu den beiden Bürgerinnen aus ...

  • Alle sollen mit am Ratstisch sitzen

    Die Familien aus der Kirchgasse sind durchaus bereit, eine stichhaltige Begründung ihres Rates zu akzeptieren. Schließlich ist ein kleiner Umweg, sagen sie selbst, keine unzumutbare Belastung, und auch die Sache mit dem Trockenplatz und den Kindern läßt sich klären. Doch auch die weitere Behandlung der ...

  • Vertrauen gegen Vertrauen

    Das alles sind Belege dafür, wie sehr die Lübbener ihre Heimatstadt lieben. Eine Stadt, wie viele andere in unserer Republik, wurde durch Bürgerfleiß und Bürgersinn anziehender. Und indem die Werktätigen der Spreewaldstadt ihren Alltag auf diese Weise bewußt gestalten, verknüpft sich ihr Anliegen mit dem Anliegen des Staates ...

  • Notiert in Städten und Gemeinden

    Berlin (ADN/ND). In vielen Städten und Gemeinden der Republik bat der Aufruf der Puewalker rar Wetterführung des Wettbewerbes lebhaften Widerhall . gefunden. Volksvertretungen und Ausschüsse der Nationalen Front beraten, wie mit der Initiative und dem Tatendrang der Bürger vor allem volkswirtschaftliche Aufgaben gelöst werden können ...

  • Denkmal für rote Matrosen

    Rostock. Ein Reichpietsch-Köbis-Ehrenmal soll nahe der zentralen Anlegestelle der Weißen Flotte am Rostocker Kabutzenihof entstehen. Diese Gedenkstätte für die beiden roten Matrosen, die 1917 in der kaiserlichen Hochseeflotte einen Aufstandsversuch gegen die imperialistische Kriegspolitik leiteten und von der deutschen Reaktion ermordet wurden, gehört zu den zahlreichen Vonhalben der etwa 200 000 Einwohner zählenden Ostseestadt ...

  • Volksvertreter beraten mit Bürgern

    Güstrow. Volksvertreter und Mitglieder der Ausschüsse der Nationalen Front in Güstrow beraten mit den Bürgern in den 22 Wohnbezirken und i Ortsteilen, wie ihr Hauptvorhaben — der zentrale Platz am Verkehrsknotenpunkt Eisenbahnstraße — fertiggestellt werden kann. Darüber hinaus sollen In der mecklenburgischen Kreisstadt ein Kinderspielplatz, Sportanlagen und neue Grünflächen entstehen ...

  • Vortragsabende und sportliche Wettkämpfe

    Potsdam. Der Ortsausschuß der Nationalen Front in der Gemeinde Hasen, Kreis Gransee, sorgt bereits jetzt mit dem Dorfklub für ein reges geistig-kulturelles Leben der kommenden Wintermonate. So stehen Vortragsabende der URANIA, Zirkelabende des DFD und Schriftstellergespräche auf dem Programm. Außerdem sollen eine Singegruppe gebildet und sportliche Wettkämpfe ausgetragen werden ...

  • „Klubhaus der Einheit"

    Gotha. In der thüringischen Stadt Gotha wird künftig das Einkaufszentrum am Neumarkt weiter komplettiert; es erhält u. a. Monurnentalplastiken mit Motiven aus der Arbeiterbewegung. Ein weiteres Vorhaben ist, die Gothaer Stadthalle zum „Klubhaus der Einheit" umzugestalten.

  • Neues Kulturhaus

    Garz. Bis zum 26. Dezember, dem 200. Geburtstag Ernst-Moritz Arndts, wollen die Einwohner von Garz auf Rügen im „Mach mit"-Wettbewerb die Arbeiten an ihrem neuen Kulturhaus beenden. Eine weitere Aufgabe wird sein, das Heimatmuseum zu einer Arndt-Gedenkstätte umzugestalten.

  • Erneuter Leistungsvergleich

    Bautzen. Die Bürger der Gemeinde Kirschau im Bezirk Dresden werden erneut den Leistungsvergleich mit der Stadt Wilbhen aufnehmen. Er soll vor allem helfen, die kooperativen Beziehungen auf dem Gebiet des geistig-kulturellen Lebens und der Dienstleistungen Zu verbessern.

  • Treffpunkt: Hausversammlung

    Roßwein. Die Roßweiner Einwohner haben sich u. a. vorgenommen, wichtige Planvorhaben, so einen Schulneubau, ein Kinderheim und eine Kaufhalle fertigzustellen. In den nächsten Tagen beraten die Bürger in Hausversammlungen, wie alle zum Mittun gewonnen werden können.

  • Gerüstet als Staatsbürger für die siebziger Jahre?

    Mit Lübbener Einwohnern war nicht beraten worden, was in ihrer Stadt vor ihrer eigenen Haustür geschehen soll. Zwei Bürgerinnen erhoben deshalb Einspruch. Denn: Jeder Bürger der DDR hat das Recht, die Lebensverhältnisse umfassend mitzugestalten.

    Ihr Einspruch und ihre Vorschläge, im Wettbewerb mitzuwirken, wurden von einem verantwortlichen Mitarbeiter des Rates schroff zurückgewiesen. Daraufhin erhielt ND einen Leserbrief. Inhalt: Auch in Lübben muß es uneingeschränkt heißen: v

  • Alte Windmühle als Jugendherberge

    Rlesa. In der Gemeinde Strehla, Kreis Riesa. ist es Ziel der Einwohner, bis zum nächsten Jahr eine alte Windmühle als Jugendherberge zur Verfügung zu stellen. Mit Hilfe der Einwohner sollen 36 neue Wohnungen entstehen.

Seite 4
  • Konzert im Dorf krug

    Komische Oper Berlin und Kooperationsgemeinschaft Wildberg schlössen Freundschaftsvertrag

    Es ist fast 22 Uhr, als Mitglieder der Komischen Oper — die Sopranistin Barbara Sternberger, der Klarinettist Oskar Michallik und der Pianist Wolfram Krauß — Franz Schuberts „Der Hirt auf dem Felsen" vortragen. Man könnte eine Nadel zu Boden fallen hören, wenn die Nadel Platz fände. 350 Wildberger sitzen oder stehen an einem Abend der vergangenen Woche in dem engen Restaurationssaal der kleinen Gemeinde unweit Neuruppin, die zum Zentrum einer Kooperationsgemeinschaft von fünf LPG geworden ist ...

  • Kultur

    Stürmischer Beifall für das Gesangs- und Tanzensemble der Georgischen SSR

    ebenso alten Tradition folgend, wie aus frühen historischen Zeugnissen hervorgeht, von einem Männerchor vorgetragen. Das besondere, und wie die Musikgeschichtsforschung glaubhaft gemacht hat, eigenständig entwickelte Charakteristikum des georgischen Gesanges ist seine Mehrstimmigkeit, die für unsere Ohren sehr herb, urwüchsig und zugleich doch anziehend wirkt ...

  • „Ich habe mich sehr auf diese Reise gefreut"

    Zusammen mit der georgischen Delegation zu den diesjährigen sowjetischen Kulturtagen ist auch der „Vater des Soldaten", der zur Zeit wohl berühmteste georgische Schauspieler Sergo Sakariadse, in die DDR gekommen. Er und eine Gruppe von Filmschaffenden dieser Sowjetrepublik werden während der Tage des georgischen Films durch die DDR reisen und sich dem Kinopublikum vorstellen ...

  • Wassili Tjorkin und Meister Falk

    Die Fruchtbarkeit Leninscher Ideen für unsere Kulturentwicklung

    schaften und Germanistik der Karl-Marx-Universität. Es waren zwei anregende Tage. Sektionsdirektor Professor Dr. Claus Träger sagte einleitend, es komme darauf an, Lenins Werk als Instrument zu erkennen und zu nutzen, das befähigt, alle Aufgaben zu erfüllen, die das entwickelte gesellschaftliche System des Sozialismus stellt ...

  • Verleger berieten neue Aufgaben

    Verleger und Cheflektoren der belletristischen. Kunst- und Musikverlage der DDR hatten sich in der vergangenen Woche in Heringsdorf zu einem Seminar getroffen. Hauptpunkte der Beratung waren Probleme der Perspektivplanung, die gesellschaftliche Verantwortung der Verlage als geistige Zentren und die Zusammenarbeit der Verlage untereinander ...

  • Die DDR - ein vitales Land

    Der englische Schriftsteller Stan Barstow, Autor des Romans und des Welterfolgsfilmes „Ein Haudv Glückseligkeit", bereiste eine Woche lang auf Einladung des Verlages Volk und Welt mit seiner Frau die DDR und besuchte u. a. Berlin, Weimar und Dresden. Über seine Eindrücke von dieser Reise berichtete er: ; „Ich besuchte zum ersten Male ' überhaupt ein sozialistisches Land und habe viele Eindrücke gesammelt ...

  • Eine Arbeitergestalt wie Hauschild

    Die ehemals unterdrückten, im früheren kapitalistischen Deutschland und im heutigen imperialistischen Westdeutschland nur in Elementen existierende demokratische und sozialistische Kultur herrscht in unserer Republik auf gesicherter politisch-ökonomischer Grundlage, führte Professor Dr. Georg Seehase aus ...

  • Traditionslinie

    Bis weit in die 30er Jahre hinein wurde von sowjetischen Autoren die Entscheidungsproblematik behandelt, das neue Weltund Geschichtsbild in epochal gültiger Weise entworfen. Die anregende Wirkung der Sowjetliteratur zeige sich auch in dem starken Einfluß eines Gorki auf Becher und Brecht, eines Scholochow auf Strittmatter ...

  • Grundmodell Sowjetliteratur

    Faktenfundiert, methodisch exzellent legte Prof. Dr. Willi Beitz dar, wie sich die Sowjetliteratur als Grundmodell für die Entwicklung der sozialistischen Literatur der DDR bewährte. Mit der Anwendung des Modellbegriffs könne fixiert werden, in welcher Weise wir die Leninsche Lehre von den zwei Kulturen verstan-, den haben ...

  • Blick ins kommende Jahrzehnt

    Gespräch in der zentralen Ausstellung „Architektur und bildende Kunst"

    Helmut Witzel aus Dessau, 42 Jahre alt, Dolmetscher von Beruf, erklärte: „Mich bewegt am meisten, daß diese Ausstellung auch den Blick auf das kommende Jahrzehnt lenkt. Wir sehen, daß bei uns die neuesten Errungenschaften der Technik und die Erkenntnisse der Wissenschaft sowohl von den Architekten als auch von den bildenden Künstlern in den Dienst des Humanismus gestellt sind ...

  • Erfreuliche Initiative

    Die Konferenz .lenkte — auch in den Diskussionen — die Aufmerksamkeit auf wesentliche Fragen bei der Gestaltung des sozialistischen Menschenbildes, wobei sich mehrere Beiträge entschieden mit dem modernen Revisionismus auseinandersetzten. Gelegentlich hätte man allerdings eine stärkere Zuspitzung auf brennende Probleme gewünscht, die bei der Verwirklichung der _ künstlerischen Grundaufgabe der 70er Jahre von Bedeutung sind ...

  • Gespräche um „Wege übers Land" •

    Leipzig. (ND). Generalintendant Prof. Karl Kayser, Regisseur der Uraufführung „Wege übers Land", besuchte mit Künstlern des Leipziger Theaters und dem Oberbürgermeister der Messestadt, Walter Kresse, die Vorsitzende der LPG „Ernst Thälmann", Kandidatin des ZK Frida Sternberg in Wurzen-Bennewitz. Nach einer Besichtigung neuerrichteter Anlagen war Sakowskis Stück und die Interpretation auf dem Theater Gegenstand der Gespräche ...

  • Nachruf für Gustav Seitz

    Berlin (ADN). In einem Nachruf ehrte Prof. Fritz Cremer im Auftrag der Deutschen Akademie der Künste zu Berlin das Andenken des am vergangenen Montag im Alter von 63 Jahren in Hamburg verstorbenen Bildhauers Gustav Seitz, der seit 1950 korrespondierendes Mitglied der Akademie war. In dem Nachruf heißt es u ...

  • Der „verfeinerte Nationalismus" der Bourgeoisie

    Mit der „Bedeutung der Leninschen Thesen von den zwei Kulturen für den sozialistischen Aufbau der DDR und den Klassenkampf im nationalen und internationalen Rahmen auf kulturellideologischem Gebiet" befaßte sich dieser Tage — wie bereits gemeldet — eine wissenschaftliche Konferenz In Leipzig. Eingeladen ...

  • Eine Million Besucher

    Berlin (ADN). Über eine Million Besucher sahen in vier Wochen den DEFA-Film „Zeit zu leben" von Horst Seemann und Wolfgang Held in den Filmtheatern der DDR.

Seite 5
  • Mit der realen Lage in Europa rechnen

    „Prawda" in der außenpol itischeq. Wochenübersicht zu aktuellen Fragen der Entwicklung in Westdeutschland

    Moskau (ADN-Korr.). Die „Prawda" beschäftigt sich am Sonntag in ihrer außenpolitischen Wochenübersicht unter anderem mit aktuellen Fragen der Entwicklung in Westdeutschland. Hierzu heißt es: „Wie beharrlich die Fürsprecher eines offenen revanchistischen Kurses, Strauß und Kiesinger, auch den westdeutschen ...

  • Arbeiterklasse braucht starke kommunistische Partei

    Die DKP befürchte, betonte Herbert Mies, daß auch unter der Regierung Brandt die Demokratie vor den Fabriktoren der großen Konzerne haltmache. Die westdeutschen Werktätigen würden nur so viel Einfluß in Staat und Gesellschaft erringen, wie sie sich selbst erkämpfen. Dies sei auch ein Grund, warum die westdeutsche Arbeiterklasse gerade jetzt und in dieser Situation eine starke kommunistische Partei brauche ...

  • Positive Reformen unterstützen

    Zusammenfassend erklärte Herbert- Mies: „Die DKP erklärt ihre Bereitschaft, alle positiven Reformvorstellungen der neuen Bundesregierung mit ihrer ganzen Kraft zu unterstützen. Sie wendet sich aber gegen alles, was der Verfestigung des monopolkapitalistischen Systems dient. Damit bringen wir zum Ausdruck, daß das gemeinsame Handeln von Sozialdemokraten und Kommunisten kein Lippenbekenntnis und keine taktische Orientierung ist, sondern dem Grundprinzip der Politik unserer Partei entspricht ...

  • Für Mitbestimmung und Verbot der NP

    8. ordentlicher Gewerkschaftstag der Holzarbeitergewerkschaft tritt für Beseitigung ungerechter Herrschaftsstrukturen ein

    Dortmund (ADN-Korr.). Mit nachdrücklichen Forderungen nach demokratischer Mitbestimmung und Beseitigung der ungerechten Herrschaftsstrukturen in der Wirtschaft der Bundesrepublik wandten sich der DGB-Vorsitzende, Heinz Vetter, und der Vorsitzende der Gewerkschaft Holz und Kunststoff, Gerhard Vater, an die neue Bonner Regierung ...

  • Kurswechsel in der Politik notwendig

    Herbert Mies erläuterte Standpunkt der DKP zur Regierungserklärung Brandts

    Dortmund (ADN). Vor 450 Vertretern des Vorstandes des Bezirks Ruhr-Westfalen sowie der Kreis- und Gruppenvorstände der DKP sprach am Sonnabend in Dortmund auf einem Forum des Bezirks Ruhr-Westfalen der 2. Vorsitzende der DKP, Herbert Mies, wie bereits am Sonntag in einem Teil der Auflage gemeldet. Er erläuterte den Standpunkt der westdeutschen Kommunisten zur Regierungserklärung Willy Brandts ...

  • Israelischer Terror im arabischen Hebron

    Erneut Ausgehverbot über die Stadt verhängt

    Amman/Kairo (ADN). Die israelischen Okkupanten haben am Sonntag über die besetzte westjordanische Stadt Hebron erneut ein Ausgehverbot verhängt. Diese mit einer großen Razzia in allen Teilen der Stadt verbundene Terrormaßnahme wurde getroffen, nachdem Kriegsminister General Moshe Dayan und Generalstabschef General Chaim Barlev sowie weitere israelische Offiziere am Vormittag die Stadt inspiziert hatten ...

  • In Banja Luka: Wieder erleuchtete Fenster

    Belgrad (ADN-Korr.). Die ersten erleuchteten Fenster verkündeten in der Nacht zum Sonntag, daß die von Erdbeben betroffene jugoslawische Stadt Banja Luka weiterlebt. Am Sonnabend war ein Teil der Bewohner, deren Häuser bei der Katastrophe nur kleinere Schäden erlitten hatten, in ihre Wohnungen zurückgekehrt Bisher wurden in Banja Luka von Kommissionen 18109 Wohnungen untersucht ...

  • Forderungen der DAG an neuen Bonner Bundestag

    Hamburg (ADN). Die westdeutsche Angestelltengewerkschaft (DAG) hat an den neuen Bonner Bundestag ein Dringlichkeitsprogramm gerichtet, mit dem umfangreiche Gesetzesinitiativen zum Ausbau der betrieblichen und sozialen Rechte der Werktätigen gefordert werden. Das Programm enthält unter anderem Forderungen zum Ausbau der Mitbestimmung und der Betriebsverfassung, zur Wirtschaftspolitik, zur Stellung der Gewerkschaften in der Gesellschaft sowie zur Bildungspolitik und zum Arbeitsrecht ...

  • Dienstanweisung an westdeutsche Botschafter

    Bonn (ADN). Die neue Bonner Regierung hat in einer Dienstanweisung von Außenminister Scheel (FDP) die westdeutschen Botschafter im Ausland angewiesen, die Länder, die diplomatische Beziehungen zur Bundesrepublik unterhalten, aufzufordern, ihre Beziehungen zur DDR „nicht zu präjudizieren". In der Anweisung wird erklärt, daß Maßnahmen dritter Regierungen, die dies außer acht lassen, die Beziehungen zur Bundesrepublik „belasten" würden ...

  • Hochschule des Komsomol eröffnet

    Moskau (ADN). Die erste Hochschule des Kommunistischen Jugendverbandes der Sowjetunion (Komsomol) ist TASS zufolge am Sonnabend in Moskau eröffnet worden. Der feierlichen Einweihung dieser Lehranstalt wohnten der Erste Sekretär des ZK des Komsomol, Jewgeni Tjashelnikow, Veteranen der KPdSU und des Komsomol sowie der Kosmonaut Alexei Jelissejew bei ...

  • Beifall der Revanchisten für Bundestagsdebatte

    Saarbrücken (ADN). Der Revanchistendachverband „Bund der Vertriebenen" (BDV) hat der Bundestagsdebatte über die Regierungserklärung der neuen Bonner Regierung seinen Beifall gezollt. Wie der Präsident des Verbandes, Reinhold Rehs, am Sonnabend auf dem ersten sogenannten Europakongreß der „Vertriebenen" in Saarbrücken erklärte, habe der BDV die Aussagen, die in der Debatte des Bundestages zur Regierungserklärung gemacht worden seien, „mit Genugtuung zur Kenntnis genommen", berichtet dpa ...

  • Allindisches Kongreßkomitee nach Neu-Delhi einberufen

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Die Gruppe um Premierminister Indira Gandhi in der Führung der Indischen Kongreßpartei hat für den 22. und 21 November eine Außerordentliche Tagung des Allindischen Kongreßkomitees (AICC) nach Neu-Delhi einberufen. Die Anhänger Indira Gandhis in der Parteiführung widersprachen damit dem Parteipräsidenten Nijalingappa, der die nächste AICC-Tagung für die zweite Dezemberhälfte angekündigt hat ...

  • Kurz berichtet

    Buchmesse in Sofia

    Sofia. Die 2. Internationale Sofioter Buchmesse, die neben den Buchmessen in Warschau und Leipzig zu den bedeutendsten Buchhandels- Unternehmungen der sozialistischen Welt gehört, öffnete in der Sportund Ausstellungshalle »Festival" in Sofia ihre Pforten. Neben der Sowjetunion gehört die DDR, die mit 70 Verlagen und 1200 Titeln in Sofia vertreten ist, zu den größten ausländischen Ausstellern ...

  • „Welt" bestätigt Enthüllungen von Dr. Petras

    Hamburc (ADN). Das Hamburger Springer-Blatt „Die Welt" hat am Wochenende bestätigt, daß am Institut für Aerobiologie in Grafschaft (Hochsauerland) im Auftrage des Bonner Kriegsministeriums mit Giftgasen experimentiert wird: Das Blatt versucht, die Enthüllungen des in die DDR übergetretenen Mikrobiologen Dr ...

  • Militär gegen Studenten

    Caracas. Nach dem Einsatz von Militär gegen Studenten der venezolanischen Staatsuniversität von Valencia haben auch Soldaten die Universität von Caracas gestürmt. Zwei Jägerbataillone gingen mit Panzerwagen und leichten Maschinengewehren gegen das Gebäud« vor, das die Hochschüler aus Protest gegen den gewaltsamen Tod eines ihrer Kommilitonen und den nachfolgenden Polizeiterror besetzt hatten ...

  • Oberster Revolutionsral in Somalia konstituiert

    Mofadlscfau (ADN). Radio Mogadischu gab am Wochenende die Zusammensetzung des Obersten Revolutionsrates der Demokratischen Republik Somalia bekannt, der am 21. Oktober die Regierung des Landes übernommen hatte. Der Rat umfaßt 25 Personen. Sein Präsident ist Generalmajor Mohammed Zeyad Barre. Eine neue Regierung der Demokratischen Republik Somalia ist am Sonntag in Mogadischu vereidigt worden ...

  • Hallsfein fordert höhere Rüstungsausgaben

    Saarbrücken (ADN). Der führende CDU-Politiker Hallstein hat auf einer Veranstaltung des Revanchistendachverbandes „Bund der Vertriebenen" (BDV) die Fortsetzung der westeuropäischen Integrationspolitik vor allem auf militärischem und wirtschaftlichem Gebiet gefordert. Ein vereintes Westeuropa müsse als „starker Partner" der USA bereit sein, die Kosten der militärischen Bürde mitzutragen ...

  • „91 Thesen gegen die NATO in den Niederlanden

    Amsterdam (ADN-Korr.). „01 Thesen gegen die NATO" sind an die Türen von 1700 niederländischen Kirchen genagelt worden. > Das Anti-NATO-Komitee det niederländischen Studentenrates und der Sozialistische Jugendverband, die die Initiatoren dieser Aktion sind, stellen in den Thesen fest: „Die NATO ist ein Hindernis für die Entspannung zwischen dem Osten und dem Westen ...

  • Aggressionsstützpunkte in Indonesien geplant

    Djakarta (ADN-Korr.). Der Oberkommandierende der USA-Streitkräfte im Pazifik, Admiral John S. McCain, ist am Wochenende 'mit seinem Stab zu einem' „Inspektionsbesuch" in Indonesien eingetroffen. In diesem Zusammenhang verweisen politische Beobachter in Djakarta auf einen vom Organ der indonesischen Seestreitkräfte „El Bahar" bekanntgemachten Plan, in Indonesien drei amerikanische Marinestützpunkte einzurichten ...

  • Der „gnädige4' * Herr Thieu

    Mit einer Amnestie für 88 eingekerkerte Patrioten will am „Nationalfeiertag" da» Saigoner Thieu-Regime sein Prestige aufpolieren. In den KZ und Gefängnissen des Landes jedoch schmachten nicht weniger als 200 000 Gefangene. 0,04 Prozent „Gnade" gegenüber 99,96 Prozent Einkerkerung, Verschleppung und Folter — so lautet das Rechenexempel am „Feiertag" der Marionetten ...

  • Neue Kerala-Regierung

    Trivandrum. Der Gouverneur Keralas hat die neue Regierung dieses indischen Bundesstaates vereidigt. Sie wird geleitet vom kommunistischen Chefminister Achuta Menon und verfügt über eine geringe Mehrheit im Parlament. Die parallele Kommunistische Partei, die die größte Fraktion stellt, wurde aufgefordert, sich der neuen Koalition anzuschließen ...

  • Demonstrationen in Den Haag

    Den Haag. Rund 10 000 junge Gewerkschafter aus den Niederlanden haben am Wochenende in Den Haag gegen, die Diskriminierung der jungen Arbeiter zwischen 15 und 18 Jahren demonstriert. Mit Losungen wie »50 Jahre Vergewaltigung des Rechts" protestierten sie dagegen, daß drei Viertel dieser Arbeiter weder unterrichtet noch ausgebildet werden ...

  • Was sonst noch passierte

    Eben hatte das Wetteramt von Oakwood (Michigan) seinen Bericht für den Nachmittag und Abend durchgegeben: »Wolkenlos, mäßige Winde!", da geschah es: Der Himmel verfinsterte sich, Regen prasselte in Sturzbächen hernieder, Blitz auf Blitz folgte. Gleich der erste schlug in das Wetteramt ein und vernichtete einen Teil der Apparate ...

  • .Woche der Wissenschaft"

    Damaskus. Wissenschaftler aus der DDR, aus Bulgarien, Polen, der CSSR, aus Frankreich und Italien nehmen an der X. »Woche der Wissenschaft" teil, die am Sonnabend in der syrischen Hauptstadt eröffnet wurde.

  • Hohe Tatra in Weiß

    Warschau. Zwanzig Zentimeter Schnee bedeckten am Wochenende die Berge der Hohen Tatra. Die Temperaturen gingen auf minus acht Grad zurück. Zum erstenmal In diesem Herbst zeigte sich auch Zakopane In Weiß.

Seite 6
  • V/O SOJUZCHIMEXPORT Moskau/UdSSR lädt zum Besuch der Ausstellung »SOWJETISCHE FARBSTOFFE« in Karl-Mara-Stadt ein

    Gezeigt werden in dieser Ausstellung sowjetische synthetisch* Farbstoff* mit ihren Hauptklassen und Formen sowie ihre vielseitigen Verwendungszwecke und -verfahren in der Textilindustrie und anderen Industriezweigen. Interessierte Fachleute haben die Möglichkeit eingehender Konsultationen; Kataloge, Prospekte und Farbmuster stehen zur Verfügung ...

  • Kinderferienlager 1970

    Bieten in Breitenbrunn (Erzgebirge) Kinderferienlager für drei Durchgänge, in 760 m Höhe, mit vielen Wandermöglichkeiten, für 120 Kinder und dazugehöriges Betreuerpersonal. Unterkünfte: feste Gebäude, bester Zustand; Bedingung: Tausch in drei Durchgängen mit gleicher Kapazität. Suchen in Wanernihe, möglichst Ostsee Kinderferienlager mit guten Unterbringungsmöglichkeiten und sanitären Anlagen ...

  • VEB Kombinat Kraftwerksanlagenbau

    Zur Sicherung strukturbestimmender Kraftwerksvorhaben suchen wir für die Bereiche Wissenschaft und Technik, Projektierung, Vorbereitung von Investitionen, Ökonomie, Absatz und Kooperation für den Einsatz in Berlin, Dresden, Radebeul, Pirna und Malle Technisch« Zeichner Teilkonstrukteure Wachleute Küchenpersonal ...

  • Horst Breitung

    Aktivist der sozlaUitischen Arbeit, Mitglied des Kollektivs der sozialistischen Arbelt Brigade .Omar Khayyam" Mit ihm verlieren wir einen Genossen, der durch sein hohes Pflichtbewußtsein und seine Einsatzbereitschaft stets Vorbild war. Wir werden sein Andenken stets in Ehren halten. , Uniteehna Außenhandelsgesellschaft m ...

  • Dr. Fritz Engelhardt

    Wir verlieren in ihm einen erfahrenen, verdienstvollen und verantwortungsbewußten Mitarbeiter, dessen Name eng mit dem Aufbau und der erfolgreichen Entwicklung unseres Warenzeichenverbandes verbunden ist. \ Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren. Vorstand

  • Glühkapazität zum Glühen von Gußteilen

    max. Glühtemperatur 950 eC Glühdauer etwa 24 h Menge je Monat 1001 max. Stückmasse 30 kg Angebote für sofort-oder später, auch für Teilkapazitäten, an

  • Achtung! Achtung! Neuer Telefonanschluß

    Seit dem 1. November 1969 erreichen Sie uns unter der neuen Telefon-Nummer , GHG Nahrung und Genuß Berlin

    420621

Seite 7
  • Gesund, leistungsfähig, lebensfroh, optimistisch

    Zu Beginn des dritten Jahrzehnts unterer Deutschen Demokratischen Republik ergibt sich für die Mitglieder des Deutschen Turnund Sportbundes und alle sportbegeisterten Bürger eine gute Bilanz des sozialistischen Aufbauwerks. In Verwirklichung der Beschlüsse des VII. Parteitages der Sozialistischen Einheitspartei ...

  • Ein neuer Abschnitt beginnt

    Mit dem IV. Turn- und Sporttag des DTSB der Deutschen Demokratischen Republik beginnen wir einen neuen Abschnitt der zielstrebigen Weiterentwicklung von Körperkultur und Sport im ersten sozialistischen Staat deutscher Nation: Es eilt, bei der weiteren Gestaltung des entwickelten gesellschaftlichen Systems ...

  • Unsere ganze Kraft der jungen Generation

    Das Anliegen unserer sozialistischen Gesellschaftsordnung, die Jugend zu allseitig gebildeten sozialistischen Persönlichkeiten zu erziehen, die in allen Bereichen Vorbildliches leisten, erfordert als Kriterium der Verbesserung der Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Lebensfreude die regelmäßige sportliche Betätigung der jungen Generation im Sportunterricht und beim außerunterrichtlichen Sport ...

  • Ganzjährige Nutzung sportlicher Einrichtungen

    In der DDR entstehen viele neue Sportanlagen. Jedoch muß beim Neubau solcher Anlagen das Schwergewicht auf die Errichtung ganzjährig nutzbarer Einrichtungen gelegt werden. Besonders vordringlich ist der Bau von Volksschwimmhallen und Lehrschwimmbecken sowie die Überdachung von Freibädern, Turn-, Sport- und Spielhallen in Leichtbauweise, Kegelsportanlagen ...

  • Für ein hohes Niveau des Studentensports

    Der DTSB wird die Bestrebungen für die wöchentlich mehrmalige außerunterrichtliche Betätigung der Studenten aktiv unterstützen und erreichen, daß,4975 30 Prozent der Studierenden als Mitgli&ä des DTSB regelmäßig trainieren und an einem wirkungsvollen ■Wettkampfsystem teilnehmen. Darüber hinaus sollen möglichst viele Studenten sowie Hoch- und Fachschulangehörige in die verschiedenen Formen des Freizeit- und Erholungssportes einbezogen werden ...

  • Mitglieder des DTSB - bewußte Staatsbürger der DDR

    Die Herausbildung sozialistischer Persönlichkeitswerte bei unseren Sportlerinnen und Sportlern, das Streben nach hohen Leistungen in allen Bereichen unseres gesellschaftlichen Lebens; Liebe und Treue gegenüber unserer sozialistischen Heimat und die Bereitschaft, unseren Staat, unsere Deutsche Demokratische ...

  • Regelmäßiges Üben - wirkungsvollste Form

    Bei der kontinuierlichen Entwicklung des organisierten Übungs-, Trainings- und Wettkataipfbetriebes geht der DTSB von der Erkenntnis aus, daß die regelmäßige, sportliche Betätigung in den Sportarten — verbunden mit der Teilnahme an Wertkämpfen — die wirkungsvollste Form der körperlichen und sportlichen Vervollkommnung ist ...

  • Aktive Erholung durch Körperkultur, Sport und Touristik

    Jedes Mitglied unterer Organisation iit aufgerufen, im Kreise der Familie und Hausgemeinschaften, der Arbeitskollektive und Brigaden als aktiver Helfer, Berater und Betreuer, als Initiator und Wegbereiter bei der Organisierung von Spiel, Sport und Touristik in Erscheinung zu treten und besonders solche ...

  • Ehrenamtliche Tätigkeit von hoher gesellschaftlicher Bedeutung

    Unsere weitgesteckten Aufgaben erfordern das Wirken Hunderttausender Übungsleiter, Kampf- und Schiedsrichter, Trainer, Sportlehrer, Sportwissenschaftler, Sportärzte, Funktionäre, Betreuer und Helfer. Die unermüdliche ehrenamtliche Tätigkeit der Bürger in den Sportgemeinschaften, in den Sportverbänden und Vorständen de» Bundes Ist von maßgeblicher Bedeutung für die Weiterentwicklung des DTSB und erfährt eine hohe gesellschaftliche Wertschätzung ...

Seite 8
  • 2000 Studenten bei Sport- Leistungsschau

    „Der Studentensport an den Universitäten, Hoch- und Fachschulen leistet einen wertvollen Beitrag zursozialistischen Persönlichkeitseritwicklung der studierenden Jugend, zu guten Studienergebnissen, zur abwechslungsreichen Freizeitgestaltung und zur aktiven Verteidigungsbereitschaft der Studenten. Die ...

  • SC Magdeburg neuer Handball-Spitzenreiter

    Meister SC Dynamo und SC DHfK büßten Punkte ein

    In der Handball-Oberliga der Männer setzte sich am Wochenende der SC Magdeburg durch zwei Siege an die Tabellenspitze. Die Elbestädter gewannen ihre Heimspiele gegen den SC Empor Rostock mit 23:17 .und gegen den Tabellenletzten Chemie Premnitz mit 33:24 und haben drei Minuspunkte weniger als der Rangltstenzweite SC DHfK Leipzig, der am kommenden Sonnabend, in Magdeburg spielen muß ...

  • Ergebnisse vom Vortage bestätigt

    Nach ihren Erfolgen beim Werner-Seelenbinder-Gedenkturnier im Asphaltkegeln gewannen am Sonntag in Dresden Wladimir Sojat (Jugoslawien) mit 2054 Punkten und Sieglinde Grünau (Motor Bischofswerda / 954) auch die Internationalen Einzelwettbewerbe bei nochmaligem Start über 200 bzw. 100 Wurf. Der 27jährige ...

  • SC Leipzig unterlag bei Ferencvaros Budapest 7:8

    Günstige Ausgangsposition für Europacup-Rückspiel

    In seinem ersten Europapokalspiel unterlag' der DDR-Hallenharidballmeister der Frauen, SC Leipzig, lam Sonntag beim ungarischen Titelträger Ferencvaros Budapest mit 7:8 (4:5). Das Rückspiel findet am 29. November in Leipzig statt. Nachdem die Schützlinge von Trainer Peter Kretzschmar noch im Februar dieses Jahres bei einem Turnier in der Messestadt dem gleichen Rivalen deutlich mit 10 :4 das Nachsehen gegeben hatten, trafen sie diesmal auf eine wesentlich stärkere Ferencvaros- Mannschaft ...

  • Dynamo Judomannschaftsmeister

    Durch einen 2 :1-Finalsieg über den SC DHfK Leipzig wurde Dynamo Berlin-Hoppegarten in der Erfurter Thüringenhalle DDR- Mannschaftsmeister im Judo. Den dritten Platz teilten sich der ASK Vorwärts Berlin und Wissenschaft Berlin. An den zweitägigen Titelkämpfen beteiligten sich 20 Mannschaften, von denen jedoch die vier erstplazierten leistungsmäßig eine deutliche Sdwiderstellung einnahmen ...

  • Pokale an die DDR und Jugoslawien Werner-Seelenbinder-Gedenkturnier der Asphaltkegler

    Von unserem Mitarbeiter Helmut Höntsch Mit dem 14. Werner-Seelenbinder-Gedenkturnier im Asphaltkegeln in Dresden mit Weltklassekönnern aus der CSSR, Jugoslawien, Rumänien und Ungarn sowie der gesamten Spitzenklasse der DDR wurde die Saison 1969/70 eröffnet, die als Höhepunkt die VIII. Welttitelkämpfe im Mai 1970 in Italien sieht ...

  • In Berlin gewann Sperling dreimal

    Bei den Gruppenschwimmwettkämpfen in Berlin war der SC Dynamo mit neun Siegen am erfolgreichsten. Der SC DHfK Leipzig kam auf acht Siege, wobei Wolfram Sperling dreimal erfolgreich war. Er siegte über 400 m Freistil in 4:25,1 min vor Lutz Unger (Dynamo), der die 200 m in 2:04,1 min vor W. Härtung (TSC) gewonnen hatte ...

  • DDR-Frauen zweimal im Tischlennisfinale

    Beachtlich schlugen sich die DDR-Frauen bei den internationalen ungarischen Tischtennismeisterschaften, an denen 13 Länder teilnehmen. Sowohl im Einzel als auch im Doppel wurde das Finale' erreicht, obwohl mit neun Weltranglistenspielerinnen starke Konkurrenz vertreten war. Gabriele Geißler bewies an ihrem 25 ...

  • Fußbalf-Liga Hord

    Lok Stendal-TSG Wismar 5 :0, KKW Nord Grelfswald-Dynamo Schwerin 5:0, FC Vorwärts Berlin n gegen Stahl Eisenhüttenstadt II 1:1, FC Hansa Rostock H-BFC Dynamo II 2 :4, Vorwärts Neubrandenburg gegen Energie CottWus 0:1, 1. FC Union Berlin-Vorwärts Stralsund 2 : o, Vorwärts Cottbus-1. FC Magdeburg n 3:2, Chemie Wollen gegen Post Neubrandenburf 2 : j ...

  • Fußball-Liga Süd

    Kali Werra Tiefenort-FSV Lok Dresden 1:0, FC Carl Zeiss Jrna II gegen Vorwärts Meiningen 0 :3, Motor Steinach-Motor Hermsdorf 3 : 0, Chemie Böhlen-Motor Wema Plauen 1:1, 1. FC Lok Leipzig-Motor Nordhausen West 8 :0, HFC Chemie II gegen Wismut Gera 0 :0, Sachsenring Zwickau Ü-Motor Eisenach 2 :0, Dynamo Eisleben-Vorwfirts Leipzig 2 : 0 ...

  • DHfK-Rekfor beendete Freundschaftsbesuch

    Der Vertiefung der freundschaftlichen Beziehungen zwischen dem Staatlichen Zentralinstitut für Körperkultur in Moskau und der Deutschen Hochschule für Körperkultur in Leipzig diente ein Freundschaftsbesuch des Rektors der DHfK, Prof. Dr. Wonneberger, in der sowjetischen Hauptstadt. Der Rektor der Leipziger Hochschule informierte sich über die Leitungsarbeit des Moskauer Instituts sowie über Probleme der Ausbildung und Erziehung der Sportstudenten ...

  • Pokalachtelfinale ausgelost

    Im Achtelfinale um den FDGB- Pokal treffen am 29. November In drei Spielen Mannschaften der- Fußballoberliga aufeinander. Von den beiden noch am Wettbewerb beteiligten Bezirksligavertretungen hat Motor Grimma gegen den HFC Chemie Heimvorteil, während der FC Rot-Weiß Erfurt II den schweren Gang zürn FC Vorwärts Berlin antreten muß ...

  • Roland Matthes dreifacher Sieger

    Bei den Gruppenprüfungskämpfen der Schwimmer am Wochenende in Halle-Neustadt nutzten viele Aktive die Möglichkeit zu Starts außerhalb ihrer Spezialdisziplinen. Erfolgreichster Teilnehmer war Rückenweltrekordler Roland Matthes (SC Turbine Erfurt), der am Sonnabend die 200 m Freistil in 2:07,2 und die 200 ...

  • Dino Bruni: Es war eine große Freude

    „Es war für mich eine große Freude, daß ich an eine Sache erinnert wurde, die mich an meine Jugend zurückdenken ließ. Ich bin sehr froh, daß sie mich während meines Besuches in der DDR wiedererkannt haben und hoffe, sie vielleicht eines Tages wiederzusehen.« Mit diesen Worten hat sich der ehemalige italienische Friedensfahrer Dino Bruni nochmals herzlich für Fotos von der Internationalen Friedensfahrt 1956 bedankt, die ihm anläßlich des „Veteranen"-Rennens anläßlich des 20 ...

  • Bewährung für junge Schachspielerinnen

    Das III. Internationale Damenschachturnier der BSG Buna Halle, an dem sich zwölf Spielerinnen aus Polen, Bulgarien, der CSSR und der DDR beteiligen, wurde in Halle eröffnet. Favoritin für den Gesamtsieg ist die polnische Landesmeisterin und internationale Meisterin, die 41jährige Maria Litmariowicz. Die Hoffnungen der DDR-Mannschaft tragfa Evelyn Nünchert (Teltow), Annett Michel (14 Jahre) und Brigitte Hofmann (15 Jahre) ...

  • Auch in der Halle nun um Europatitel

    Auf seinem Kalenderkongreß in Bukarest erhob der Europarat der Internationalen Leichtathletikföderation (IAAF) die bisherigen europäischen Hallenspiele in den Rang von offiziellen Europameisterschaften in der Halle. Die ersten Titelkämpfe, die alljährlich stattfinden werden, richtet im kommenden Jahr am 14 ...

  • RINGEN

    Oberliga, Klassisch: Dynamo Eisenach—Motor Albrechts 11,5 :27,5, Motor Artern—Aktivist Zwickau 19 •. 21, Motor Mitte Zella-Mehlis gegen Aktivist Oelsnitz 31 :9. Freistil: SC Motor Jena II—Wismut Aue I 21,5 :17,5, Motor Warnowwerft gtgen Dynamo' Potsdam 24 : lp, Empor Querfurt—Mansfeldkombinat Eisleben 17 :21 ...

  • EISHOCKEY

    Europapokal: EK EsbJerg-EV Füssen 2 : 9 (0 :3, 2 : 3, 0 :3), Fassen spielt nun gegen La Chaux de Fonds. Freundschaftsspiele: SC Turbine Erfurt-IFK Norrköping 5:6 (2:3, 2:3, 1:0), ASK Vorwärts Crimmitschau—Dynamo Riga 5 :10 (2 :5, 2 :2, 1:3), SC Turbine Erfurt—Dynamo Riga 4 :2 (2 :0, 1 :2, 1:0).

  • TURNEN

    Zwolfkampfverglelcb UdSSR—Japan: 1. Kenmotsu (Japan) 114,35 Punkte, 2. Malejew (UdSSR) 113,40, 3. Kasamatsu (Japan) 113,05. Frauen, Achtkampf: 1. Olga Korbut 74,85. 2. Tamara Lasakowitsch 74,65, 3. Ludmilla Turischtschewa (alle UdSSR) 74,60 Punkte.

  • FECHTEN

    SDKA-Meisterschaften In Budapest, Säbel Mannschaft: 1. UdSSR, 2. Ungarn, 3. Polen, 4. Rumänien, 5. DDR. Frauen-Florett: 1. Szatoo (Rumänien), 2. Koroljowa, 3. Schirkcwa (beide UdSSR).

  • SCHACH

    DDR-Blitzschachmeisterschaft: 1. Schöneberg (SC Leipzig) 35,5 Punkte (von 41 möglichen), 2. N«ukirch (SC Leipzig) 35, 3. Vogt (SC Leipzig) 31,5, 4. Brüntrup (DAW Berlin) 31,5.

  • TRABRENNSPORT

    Zuchtrennen Ober 1800 m in Karlshorst: 1. Tremale (VE Gestüt Lindenhof) mit Pätzel vor Jasmin, Gisa, Lyra und Aspirantin. Kilometersiegerzeit: 1:29,3 min.

Seite
Konzentration auf weltmarktfähige Chemiefasern Wissenschaftliche Leitung soll termingerechte Fertigstellung eines bedeutenden Investitionsobjektes im Chemiefaserwerk „Friedrich Engels" Premnitz gewährleisten Jugend studiert Georgische Kunstausstellung in Dresden Warnung vor Gefahr einer USA-Intervention Gegen Strategie des kalten Krieges „National Herald": DDR anerkennen! UdSSR: Intervention derUSAin Laosstoppen USA mußten drei Stützpunkte räumen' Feuereinstellung in Libanon vereinbart Das Geheimnis des positiven Echos Sicherheit Europas - Aufgabef die das Leben selbst stellt Logische Fortführung sozialistischer Außenpolitik
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen